Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'attraction'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

552 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Dein Alter: 24 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung: vermutlich monogam (weiteres unten) 4. Dauer der Beziehung: 4 Monate (wenn man es so nennen kann, weiteres unten) 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: mehrere Jahre 6. Qualität/Häufigkeit Sex: meistens jedes Treffen, aber mit Pausen 7. Gemeinsame Wohnung: nein Hallo zusammen! Bereits vorab schon einmal vielen Dank für Eure Zeit und Eure Hilfe - ich versuche mich kurz zu fassen: Zu mir: Ich bin 24 Jahre alt, bin selbstbewusst, sehe (meines Erachtens nach) passabel aus, abgeschlossenes Studium und bin sehr erfolgreich in einem anspruchsvollen Job, habe eine große neue Wohnung, bin kulturell interessiert (und spiele auch ein Instrument), kleide mich gut und habe viele Freunde. Trotzdem heule ich, während ich diesen Text schreibe und über alles nachdenke. Ich habe das Mädel, um welches es geht, bereits in der Schule kennengelernt und wir waren immer gute Freunde (mal mehr und mal weniger Kontakt). Wir verstanden uns immer besser, aber sie war seit 2 Jahren in einer Beziehung, in der es aber wohl sehr bröckelte (Vertrauensproblem, er ging mehrfach fremd, tinderte während der Beziehung usw.). Irgendwann hat sie mich geküsst, wir hatten Sex usw. Sie wohnte zu dem Zeitpunkt bei Ihrem Freund. Ich habe alles einmal auf mich zukommen lassen und bin locker geblieben. 1-2 Monate später hat sie sich von Ihrem Freund getrennt und ist von heute auf morgen bei mir "eingezogen", um mit mir zusammen zu sein. Sie ist Studentin und hat keine eigene Wohnung, weshalb ich das für den Übergang auch in Ordnung fand, zumal wir uns schon so lange kannten. Das ganze ging etwa 2 Monate gut, bevor ich extrem needy wurde, sie beinahe erdrückt habe mit meiner Aufmerksamkeit und ihr kaum Freiraum gelassen habe. Dazu habe ich bei jeder noch so kleinen Kleinigkeit Verlustangst bekommen und bin sehr emotional geworden (oft vor ihr geheult). Dann hat sie einen Schlussstrich gezogen und ist wieder bei ihrem Ex eingezogen ... Hat ihm aber laut ihrer Aussage signalisiert, dass sie dort nur wohne und er sich nichts davon versprechen solle. Dann hat sie mich immer wieder für mehrere Tage besucht und wir wurden wieder intim, sahen uns immer häufiger und ich wurde wieder needy und einnehmend ... Bis sie darauf wieder kein Bock hatte und gesagt hat, dass sie es sich nicht vorstellen könne, mit mir zusammen zu sein, wenn ich sie so auf einen Podest stelle und wir uns nicht als gleichberechtigte Menschen sehen können. Dann haben wir uns in den folgenden 4 Wochen zwar ab und zu gesehen, aber sie hat jegliche Berührungen abgeblockt. Das letzte Wochenende haben wir auch gemeinsam verbracht und ich habe ausnahmsweise mal nicht versucht, sie zu berühren, sondern bin ganz normal mit ihr umgegangen. Nach kurzer Zeit hat sie bereits begonnen, mich anzufassen und zu küssen und hat so selbst zum Sex eskaliert. Am anschließenden Tag ebenfalls - es war wahrscheinlich der beste Sex, den wir je gemeinsam hatten! Nach einer kleinen unbedeutenden Äußerung von ihr, die ich natürlich wieder sofort überinterpretiert hatte, bekam ich aber wieder extreme Zweifel und war den ganzen Tag komisch und sehr schweigsam zu ihr. Bis wir kurz vor der Verabschiedung waren, sie fragte was los sei und ich wieder in Tränen ausgebrochen bin. Sie sagte, dass sie es schlimm fände, dass ich das Wochenende nicht einfach mit einem schönen Gefühl beenden könnte, sondern wieder so sein müsste. Meine Fragen: WIE BEKOMME ICH DIESE SCHEISSE IN DEN GRIFF? Ich habe ansonsten absolut kein Problem mit mir selbst, ich liebe sie einfach sehr und würde alles für sie tun. Nur diese Unsicherheit, dass sie bei ihrem Ex wohnt und sozusagen wartet, bis sie sich sicher ist, erdrückt mich einfach. Ich kann jetzt auch nicht einfach hier stoppen und mir jemand anderen suchen. Oder meint ihr es ist alles verloren? Ich vertraue ihr und bin mir sehr sicher, dass sie mir wirklich die Wahrheit sagt und tatsächlich nichts mit ihm läuft (zumal er beruflich die ganze Woche unterwegs ist und sie an den Wochenende ja meist bei mir ist).
  2. Hallo Community, ich hab kürzlich nach der Corona-Pause und einer mittelprächtigen Online-Game Etappe wieder angefangen Daygame Sessions zu machen. Hab erst ca. 10 Frauen angesprochen und direkt 2 NC‘s machen können - das ist für mich völlig OK. Das erste HB8 war wirklich süß, war wirklich ein schönes „Erstgespräch“ mit Umarmung zum Abschied. Kurzes Textgame, SIE hat mir direkt VoiceMessages geschickt, bin mit eingestiegen und direkt Date für nächsten Abend ausgemacht. Bis dahin war sie wirklich „On“. Das Date selbst war aus meiner Sicht auch gut (nicht perfekt) - sind Spazieren und anschließend was Trinken gegangen. Wir hatten immer ein Gesprächsthema und ich sah auch nicht völlig beschissen aus an dem Tag. Wir haben Gemeinsamkeiten entdeckt, ich habe ein wenig Kino gemacht (aber nicht übertrieben) - alles gut und keine schlechten Vibes. Dann wurde Sie aber plötzlich „müde“ und wollte gehen. Ich hab dagegen nicht lange protestiert, da ich das bedürftig gefunden hätte. Sie wollte ihren Cocktail auch selber zahlen und da war für mich schon wieder klar, dass das nichts wird. Und so war es auch. Es kam am nächsten Tag noch genau eine belanglose Antwort auf eine C&F Nachricht von mir. Dann nichts mehr. Ich hab einen Tag später dann Abends bei ihr 2x versucht anzurufen - Sie ist aber nicht rangegangen. Mir geht es in diesem Thread jetzt nicht speziell um dieses HB - ich kann auf Sie verzichten. Aber mir passiert das einfach total oft und ich weiß einfach nicht was ich falsch mache. Ich weiß es ist schwer das aus der Ferne zu beurteilen, aber wie kann ich das rausbekommen? Ich bin sicherlich kein langweiliger Gesprächspartner und führe kein „Interview“ - hab immer wieder Witze gemacht, sie hat gelacht und ich wüsst auch nicht dass ich Inhaltlich was gesagt habe, das total daneben war.. zumindest nicht sowas, dass man direkt geghostet wird und nicht mal mehr nen offiziellen Korb bekommt.. Ist das normal und passiert Euch das auch häufiger? Ich hab am Montag das nächste Date mit einer HB8 vom 2. NC. Mit Ihr hab ich gestern lange telefoniert und Comfort aufgebaut. Ich will das Treffen nicht wieder vermasseln. Oder „vermassel“ ich da evtl. garnichts und die Tatsache ob sie mich mag oder nicht hängt von ganz anderen Faktoren ab, die ich garnicht in der Hand habe? Gibt es allgemeine Tipps die Ihr mir für das 1. Date geben könnt damit die HB „On“ bleibt und ein 2. und 3. Date mit mir will?
  3. Hey Leute, Kurz zu mir: 26 Jahre Männlich Eher wenig sexuelle Erfahrung aber in den letzten Jahren als Person stark weiterentwickelt und auf dem Weg etwas Erfahrungen nachzuholen. Zur Situation: Ich habe mich nicht mal zwei Monate vor einem einjährigen Master im Ausland ordentlich in eine Frau verknallt. Zwei Monate sind zwar nur eine überschaubare Zeit, aber diese Zeit war ziemlich intensiv. Wir haben sehr viel Zeit zusammen verbracht und uns emotional sehr verbunden gefühlt. Ich habe einfach unfassbar viel Spaß mit dieser Frau gehabt und musste sehr viel lachen (hab bisher selten witzige Frauen kennen gelernt 😅). Sie hat mir auch gesagt, dass sie schon länger nicht mehr einen Mann so gerne mochte wie mich und ich habe mich bei ihr auch schnell öffnen können, was mir sehr wichtig ist, da ich relativ emotional bin. Also insgesamt habe ich total verknallt dann mein Auslandsjahr begonnen. Für mich war das ziemlich hart, da ich früher absolut gar kein Erfolg mit Frauen hatte, aber ich mittlerweile ein sehr extrovertierter und auch interessanterer Mann geworden bin und deshalb deutlich mehr Dates habe als früher. Ich finde relativ viele Frauen attraktiv, aber bin sehr wählerisch in Bezug auf die Persönlichkeit und einfach extrem häufig von Frauen auf Dates gelangweilt gewesen. Deshalb war bin ich nun umso genervter, da ich länger nicht mehr so eine coole Frau getroffen habe. Wir beide wollten aber definitiv keine Fernbeziehung eingehen, da ich geplant habe im Auslandsjahr einige sexuelle Erfahrungen nachzuholen (sie ist mir hier definitiv weit voraus) und sie Bindungs- und Verlustängste hat. Zudem waren wir uns einig, dass obwohl wir uns beide echt mögen zwei Monate einfach zu wenig sind um eine richtige Fernbeziehung einzugehen. Dennoch wollten wir unbedingt Kontakt halten und uns auch gegenseitig besuchen, was sich in Corona Zeiten leider etwas schwieriger gestaltet. Wir sind nun schon seit fast 2 Monaten räumlich getrennt und ich merke schon wie stark der Kontakt nachlässt. Sie ist generell sehr beschäftigt und kein Fan von Videochatten. Beim Telefonieren wirkt sie zunehmend distanzierter. Ich merke, dass ich sie wohl deutlich mehr vermisse als sie mich (vermutlich auch weil sie Verlust- und Bindungsängste hat und mit Distanz deshalb gut klarkommt). Über unsere Gefühle haben wir eher wenig geredet und mir war das bisher zu unpersönlich. Im Endeffekt weiß ich genau, dass wir wahrscheinlich nie eine richtige Beziehung führen werden, aber die kleine Hoffnung darauf belastet mich emotional. Ich überlege schon den Kontakt vollkommen abzubrechen um mich vollkommen auf neue Frauen konzentrieren zu können. Allerdings wäre es hart für mich sie nie wieder zu sehen und der Besuch ist weiterhin geplant. Sie macht derzeit ihren Master auch im Ausland und ich hätte nebenbei noch einen Urlaub bei ihr mit Gratisunterkunft 🙂 Meine Fragen: Wie kann man in einer solchen Situation die Attraction am Besten hochhalten? Ich bin eher der empatische, romantische Typ und habe sie eher emotional "erobert". Ich kann deshalb die Attraction über die Distanz schwer aufrecht erhalten. Würdet ihr den Kontakt abbrechen? Oder habt ihr Tipps wie ich mit der Situation lockerer umgehen kann? Mein Problem ist, dass ich zurzeit etwas gehemmt bin bei der Frauensuche, wenn ich weiß, dass es eine Frau gibt, die ich unbedingt will. Wir haben bisher wenig über Gefühle geredet. Soll ich sie mal damit konfrontieren, dass ich sie extrem vermisse und sie fragen wie sie mit der Situation klarkommt? Ich habe meine Gefühle bisher am Telefon zurückgehalten, weil ich nicht zu weinerisch und abhängig rüberkommen wollte.
  4. Mein Alter: 52 HB 8, Alter: 44 Dates: 2 Etappen: NC, Kino, KC Kurzbeschreibung des Problems: - wie Attraction während / nach Urlaub halten / ausbauen. Vermutlich viele im Orbit. - Wieviel Invest? - HB Interesse wecken mit Info über andere HBs inkl. Fake Whatsapp? - Analyse Fehler Invest und KC Sorry wenn ich nicht alle Begriffe drauf habe oder falsch einsetze. Kurz vorab zum besser Kennenlernen meiner Person: Seit meiner letzten Posts: 3 intensivere Approaches. Davon 2 mit Lay nach 2. bzw. 3 Date. Ich denke ganz solide Aktionen: - 1x Daygame Approach im Fahrstuhl Bürohaus, etwas Textgame, Telefonat, 2 Dates in Bars, 3. Date Kochen bei ihr: Lay und Ende. - 1x Nightgame Approach im kleinen Club, Textgame, Telefonat, 2 Dates in Bars, beim 2 Date Lay, läuft noch locker und lose alle paar Wochen Date Nun zum eigentlichen Post: - Daygame: Tankstelle Blickkontakte (ich galueb sie hat mich früher gesehen als ich sie), an Ampel Approach, auf Parkplatz Zettel mit meiner Nummer und Datevorschlag unter ihren Scheibenwischer gemacht - Sie meldet sich per Whatsapp am nächsten Tag begeistert von meiner Zettelaktion – so automatisch NC - Textgame 2 Tage, ich versuche sie am 3. Tag 2x anzurufen. Geht nicht ran, autom. SMS „kann ich später anrufen“ kommt . Ich antworte funny und setze 1,5h Zeitrahmen/Uhrzeit bis zu der ich erreichbar bin (17:30 Uhr). Sie antwortet und schlägt den nächsten Tag zum telefonieren vor. Ich schlage stattdessen ein date vor, sie kann nicht. Ich versuche sie am nächsten Tag anzurufen. Sie geht nicht ran. Ich per Whatsapp kurz funny und negging. Sie antwortet wieder erst nachts per Whatsapp. Ich antworte nicht. - Ihr Anruf kommt mit Whatsapp 3 Minuten vorher trotzdem (3h später noch in der gleichen Nacht 1:30 morgens.) Ich habe das Telefon schon aus. Sie wieder Whastapp ob ich schon aus habe und ob andere Zeit besser..Ich antworte funny..schlage feste Zeit zum Telefonieren vor für Videocall.. Unsere Zeiten passen aber nicht.. - Sie schlägt letztendlich date zum Kaffeetrinken vor, passt, vorher noch Textgame, beide funny, passt alles - 1. Date: Begrüßung Wangenküsschen, Kaffeetrinken, ca. 1h, ausgeglichener Invest, ich C&F, sie leichte Shittests, sie stellt Fragen, erzählt von sich (HB 8, 44, 2 Kinder im Teenalter, nach 13 Jahren Trennung von Mann 56, wohnen noch zusammen, finanziell gut ausgestattet, viele Freundinnen) - Ich nach date kurze Whastapp: schön wars, bereue Zettel unter ihrem Scheibenwischer nicht…Textgame beide funny, passt - Danach sie 10 Tage im Urlaub, wieder Textgame, mein Videocallversuch an ihrem Urlaubsort scheitert – geht nicht ran. Funny whatsapp schicke ich hinterher. Ihre Antwort ähnlich kurz mit Landschaftsfoto… - Ich am nächsten Tag nochmal kurz Whatsapp – 3 Tage keine Antwort - Ich wieder Whatsapp mit Vorschlag für Call mit Zeit plus Kompliment - Sie Antwort das schlechter Empfang und deshalb keine Antwort – (stimmt nicht, sie war oft online). Wieder Landschaftsfotos… - Ich habe das Gefühlt das meine Attraction abnimmt und ich gleichzeitig zuviel investiere und sie flaket - Ich schicke 3 Tage später Fake-Whatsapp angeblich an andere Frau an sie fehlgeleitet…Sie springt darauf sofort an! Versucht mich 1 Minute nach Lesebestätigung anzurufen. Ich verpasse ihren Anruf. Sie Whatsapp nach 15 min funny Reaktion von wegen ich wäre in Kontaktliste verrutscht usw.. - Ihr Jagdinstinkt scheint angesprungen zu sein. Fake Whatsapp hat funktioniert… - Ich antworte mit cooler sexy Videonachricht von mir plus Whatsapp das mir schreiben auf Dauer zu einseitig wird… - Sie antwortet schnell und schlägt date am nächsten Tag vor (drink abends auf meinem Boot…). Ich lehne mit Fakeverabredung (Partyeinladung) ab, da anderes date mit meiner LTR habe. Sie will mit zur Fakeparty…Ich gehe nicht darauf ein und schlage date einige Tage später vor. - Etwas Termine hin und her… Dann schlägt sie einen Tag vor an dem sie kann, sonst nicht. Ich gehe darauf ein… - Nach etwas Textgame, schickt sie Foto von sich, während des Textgames fängt sie nochmal von der Fake-Whatsapp an und fragt wie die Frau aussehen würde - Das 2. Date: ich bin unpünktlich, sie ruft gleich an wann ich komme… - Begrüßung Wangenküsschen von ihr ausgehend, ich starte KINO mit leichter Umarmung und weiterem Wangenküsschen bei Begrüßung (zuviel?) - Reden, drinks, kann mich leider in erster Bar nicht an konkrete IOS erinnern, sie hatte aber ein sexy outfit an, hat viele Fragen gestellt, saß zu mir gedreht, hast sich berühren lassen - Ich weiter KINO - Zweite Bar: leichte IOS kommen: Bein zu mir gedreht, „mir ist kalt“ - nimmt Wärmen-Umarmung an…Lässt sich berühren, rutscht näher an mich - Nach insg. 5h gehen wir, ich ohne Auto, sie mit. Bietet an mich nach Hause zu fahren. Ich nehme an… - Wegen LTR zu Hause kann ich sie nicht mit nach oben nehmen – hätte es wegen zu weinig IOS und KINO auch nicht versucht, wir parken, ich zeige ihr aber Umgebung, sie merkt das ich Haus nicht konkret zeige und sagt es… - Dann Verabschiedung am Auto: Umarmung, lange, habe das Gefühl sie will nicht loslassen, umarme sie weiter, Kuss auf Wange, Kuss Richtung Mund – KC….aber…: ich denke zu unkalibriert und zu früh und ohne Einleitung. Deshalb ist der Kuss von ihrer Seite recht vorsichtig und zögerlich. Ich merke sie will, hat aber nicht genügend Vertrauen o.ä. Ich versuche es nochmal: selbes Ergebnis. Ich belasse es dabei. Sie fährt los, ich bitte das sie schreibt, wenn gut angekommen…. - Sie schreibt als sie angekommen ist und endet mit „bis ganz bald“ und Kuss-Emoji. Ich antworte kurz und versuche funny zu sein und das Ergebnis des zögerlichen Küssens ihr zuzuschieben – negging… - Sie antwortet am nächsten Morgen wieder mit Kuss-Emoji und Rechtfertigung (Küssen ist wichtig für mich und ich kann es gut, wenn ich es wirklich will…). Dann noch Entschuldigung, dass sie vergessen hat mir nachträglich zum Geburtstag zu gratulieren usw.. - Ich denke ihr Invest passte bis dahin ganz gut…Deshalb nun von mir Invest mit Relativierung ihrer Rechtfertigung/Entschuldigung plus etwas Rapport, zum Schluss frage ich noch ob sie mich vor meiner Abfahrt in den Urlaub „nochmal sehen möchte“ (mein Urlaub steht bevor und sie wußte wie lange (beim 1. Date besprochen…). Sie geht auf alles ein, außer auf meine Frage und fragt nur wann ich genau losfahre. Ich sage es ihr, sie registriert es nur… - Ich wollte nicht nochmal fragen ob sie mich nochmal sehen möchte, deshalb dann 4 Tage Ruhe…Ich glaube ich hatte die Frage nach einem date falsch formuliert und hätte etwas konkretes vorschlagen müssen. Ich wollte hoch pokern und sie zu einem „ja ich will Dich nochmal sehen“ bringen.. - Nach 4 Tagen pinge ich sie nochmal mit einer funny Nachricht an. Kurz Whatsapp hin und her. - Wegen ihrer ausstehenden Antwort auf meine Frage ob sie mich nochmal sehen möchte, antworte ich 3 Tage nicht, muss sowieso los in den Urlaub… Antwort dann aus dem Urlaub funny plus leider zusätzlich mit zuviel Invest mit Filmempfehlung die mit dem 2. Date verlinkt ist.. - Nach 3 Tagen kommt eine Nachricht das sie mit ihren Freundinnen statt nach A nun nach B in den Urlaub will, wegen Coronareisewarnung für A. B ist da wo ich im Urlaub bin…! Ich soll eine Gegend empfehlen…Dann will sie Fotos von meiner Lieblingsgegend um ihre Freundinnen zu überzeugen und ich dürfe dann Hahn im Korb und ihr Guide sein wenn sie kommen…Ich schicke die Infos plus neutrale Fotos und noch Fotos von mir im Urlaub in B. Danke kommt und dann das ein neues Land dann doch zu ungewohnt und sie unvorbereitet dafür und die Vorbereitungszeit zu knapp sei. Nun soll ich konkrete Hotelempfehlungen geben…Ich lehne ab und schlage stattdessen ein Telefonat vor. Sie geht wieder nicht ran und schreibt sie ruft später an…Am nächsten Tag ruft sie früher an als verabredet usw…Dann klappt ein Videocall. Da ist sie dann wieder süß wie bei den dates…Ich schicke dann doch Hotelempfehlungen plus kurz C&F Bemerkungen. Sie antwortet kurz & funny. Ich nochmal länger und etwas ungeschickt C&F gemischt mit teasen meiner Urlaubsregion plus zuviel Invest…Dann keine Antwort mehr von ihr. - Da ich Urlaub habe melde ich mich 3 Wochen nicht und pinge sie dann kurz an. Antwort kommt sofort, ob ich noch in B und das sie doch in A in Urlaub gewesen plus Landschaftsfotos… plus Info das sie bald Urlaub in C. Ich antworte bewußt nicht gleich, sondern 3 Tage später in gleicher Länge und mit gleich viel Fotos (eins von mir) und frage wie lange sie in C ist. Keine Antwort. 3 Tage später komme ich leider bei der Whatsapp-Recherche für diesen Post an die Whatsapp-Anruftaste und lege sofort wieder auf. Keine Reaktion…Das war gestern. Ich fasse den ganzen Kram da sehr länglich beschrieben nochmal aus meiner Sicht zusammen: - Approach, Textgame und 1. Date haben gut funktioniert - 2. Date unkalibriert eskaliert und zu früh KC - Ab zweitem Date zuviel Invest von mir - Vermutungen: a) andere Männer im Orbit oder aktuell im Game, b) einfach großen Freundeskreis, Kinder, Scheidung, viel zu tun, c) sie weiß das ich eh im Urlaub bin und sieht kaum Sinn in Kommunikation bis ich wieder zurück bin, d) habe Attraction und Interesse durch zuviel Invest zu sehr C&F reduziert, e) sie vermutet ich bin ein Jerk/ habe viele Games laufen (hat dazu Andeutungen gemacht) und hat nur Interesse an LTR, f) 3 Tage warten bis ich geantwortet habe kam nicht gut an und sie „bestraft“ mich dafür oder hält mich für oberflächlich (siehe auch e). Fakt ist die Frau ist täglich bis zu 3h mit Whatsapp beschäftigt! - Plan: bis ich aus Urlaub zurück bin (in 2 Wochen) Füße still halten und zu Hause anpingen und nach ihrer Antwort konkretes Date vorschlagen. Fragen/Problem: - Welche der Vermutungen a) bis f) könnte zutreffen? - Wie anpingen wenn zu Hause?: Text, Sprachnachricht, Videonachricht, Anruf? Ich tendiere zu kurzer Videonachricht da Anrufe nicht/schlecht funktioniert haben und Videonachricht für Attraction und Interesse aufbauen Stimme, Bild und Content liefert plus schonmal gut funktioniert hat. - zuviel Invest versus Attraction und Interessen aufbauen/zurückgewinnen? - Nochmal als teaser und zum Jagdinstinkt wecken angeblich fehlgeleitete Whatsapp an weitere andere Frau (dann 2 außer sie oder besser nochmal 1. Fakefrau) einsetzen, da schonmal gut funktioniert? Wann? Jetzt noch im Urlaub oder erst wenn Antwort nach Anpingen ausbleibt oder zuwenig Invest in Antwort kommt? Ich danke Euch ganz herzlich für Eure Geduld mit mir. Ich bin für jeglichen Rat dankbar und immer für Kritik offen.
  5. Liebe PUAler, Heute geht es um den gesamten Lifestyle. Vom Outfit bis zu den Leidenschaften. Alles was dich von 15m Entfernung in eine bestimmte Kategorie eingliedern lässt. Ist man eher der Karriere Typ mit Hemd und Anzug? Oder mehr der Frei lebende T-shirt und Hoody Typ? Naja, z.B. bin ich persönlich eher der lockere T-Shirt und Hoody Typ. Ich skate, snowboarde und spiele gern Gitarre. Um was geht es mir, was möchte ich mit diesem Thread bezwecken? Habe das Gefühl, dass Frauen bevorzugt auf den "Karriere" Lifestyle stehen. Wenn ich in meinen Freudeskreis die Naturals beobachte, dann sind sie stehts gepflegt und tragen Hemd und Gel-frisuren und das ganze (für mich 08/15) Programm. Sie haben sehr gute Chancen bei Frauen. Wieso also stehen Frauen immer auf diese Art der Kleidung? Natürlich kommt es drauf an in welche Bar/Club ich gehe. Aber die meisten Frauen stehen meiner Meinung nach auf den klassischen Lifestyle. Wieso ist das so? Ich meine sie haben sich doch soweit emanzipiert, dass sie auf finanzielle Rücklage nicht mehr angewiesen sind. Ist es einfach männlicher wenn ein Mann ab einem gewissen alter nicht mehr extrem Sportarten macht? Ich denke, ihr wisst auf was ich hinaus möchte. Vl. können wir alle unsere verschiedenen Erfahrungen und Beobachtungen teilen. Finde das dies eine interessanter Punkt ist 🙂 Lg Back
  6. 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: unzählige 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems: Hallo zusammen, da hier immer so lange Texte zu finden sind, versuche ich es mal kurz und bündig: Ich kenne ein HB schon seit vielen Jahren, immer allerdings als Freunde. Seit ungefähr Mai sind wir uns näher gekommen und hatten eine wirklich gute Zeit. Leider ist zwischenzeitlich ihre Mutter verstorben und sie hat keinen Kontakt zu weiteren Familienmitgliedern, deshalb steckt sie in einer ziemlichen Trauerphase. Ich war und bin jedoch die ganze Zeit für sie da, auch emotional. Es kommt nun ab und an (verständlicherweise) vor, dass sie einfach Ruhe will und Zeit für sich braucht - ohne Körperlichkeiten oder sonst etwas. Ich habe das ziemlich lang falsch interpretiert und stattdessen als Zweifel an mir verstanden. So wurde ich immer wieder needy und hab nach Bestätigung und Aufmerksamkeit gesucht, sogar so weit, dass wir uns kürzlich deshalb gestritten haben. Nun scheint sie wieder besser drauf zu sein und verbringt auch Zeit mit mir, allerdings hat sie beim letzten Besuch jegliche Eskalation abgeblockt. 6. Frage/n: - Ist das wirklich nur auf die Trauer zurückzuführen oder ist die Attraction dadurch gesunken? - Falls die Attraction gesunken ist, was würdet ihr tun, um sie wieder aufzubauen? - Alternativen sind vorhanden, aber nicht auf dieser Etappe (also kein Sex), das spielt definitiv auch eine Rolle hier. Aber sie passt in meinen Augen wirklich gut und ich habe die Zeit mit ihr immer sehr genossen, daher könnte ich mir mehr vorstellen. Vielen Dank!
  7. 1. Dein Alter: 28 2. Ihr Alter: 27 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 4-5x Woche 7. Gemeinsame Wohnung: nein 8. Probleme, um die es sich handelt: kein Reiz, keine richtige Attraction, Zweifeln an der Beziehung Hallo zusammen, etwas viel Text, ich habe aber versucht mich knapp zu fassen. Folgende seltsame Situation spielt sich aktuell ab: Ich habe meine jetzige Freundin im November kennengelernt, kurz darauf sind wir "zusammengekommen". Ich habe mich zu Beginn zwar manchmal zu den Treffen "gequält", aber mit der Zeit habe ich gemerkt, dass wir echt auf einer Wellenlänge sind. Alles war cool und lief, doch ich merkte mit der Zeit, dass ich immer noch extremes Interesse an anderen Frauen habe. Positiv: Sie ist eigentlich genau das was ich mir (nach meiner Ex-Freundin, Ende ca. 1 Jahr zuvor) gewünscht habe. Sie hat all die Charakterzüge, die ich von meiner Ex erwartet habe und nie zu spüren bekommen habe.Sie ist extrem fürsorglich und sehr familiär, versteht sich super mit meiner Familie und insbesondere mit meiner Mutter, hat meine ganze Wohnung dekoriert, Ausstattung gekauft usw. Ich muss mich gefühlt um NICHTS kümmern. Sie kocht für mich jeden Tag, massiert mich, macht mir mein Essen für die Arbeit, kauft für mich ein, macht mir regelmäßig Geschenke und Überraschungen usw. Genau das, was sich jeder (??) wünscht. So eine warmherzige und zärtliche Person habe ich noch nie kennengelernt! Trotzdem zweifel ich seit neustem die Beziehung an. Ich stelle mir die Frage, ob ich mit ihr mein Leben lang zusammen sein möchte und kann. Dieses Gefühl der "Verliebtheit" und "das Begehren" ist weg (ich weiß dass sich das Verliebtsein mit der zeit legt) Negativ: Sehr eifersüchtig! Kaum bimmelt mein Handy, muss sie wissen wer es ist. Kontrolliert regelmäßig meine Instagramseite und macht extremes Drama, wenn ich eine andere Frau als Freund annehme (auch wenn ich diese schon ewig kenne). Begründen tut sie das mit: "Würdest du wollen, dass ich Kontakt zu anderen Männern habe?" Sie klammert extrem und würde am liebsten 24h mit mir verbingen, das sagt sie auch. Sie brächte wohl niemanden außer mich. Ich muss dazu anmerken, dass wir nicht sehr viel unternehmen (auch auf Grund von der Corona Sache). Wir essen abends zusammen, gucken Serien usw. Sie ist sauer, wenn ich sie morgens früh bei WhatsApp nicht fragen, wie es ihr geht und bricht förmlich in Tränen aus, weil sie nicht versteht wieso ich so wenig Interesse zeige (ich schreibe ihr ja "Guten Morgen" usw. aber es reicht ihr nicht!). Sie meint, dass ich sie zu wenig küsse, kuschel usw. Macht regelmäßig extremes Drama mit Heulen und alles was dazugehört. Ich habe mittlerweile Angst so zu sein wie ich bin, weil ich weiß dass sie "dies und das" zu diesen Zeiten brauch. Betonen tut sie immer, dass sie ja versucht weniger eifersüchtig zu sein, ich ihr aber gar nicht entgegen komme. Je mehr sie solche Dinge äußert, desto mehr bekomme ich ein seltsames Gefühl. Sie redet von "Familie in 3-4 jahren" und dass sie ja fast schon 30 ist. Meine Mutter stützt ihre Meinung. Ich fühle mich extremst manipuliert und habe sehr oft ein schlechtes Gewissen, weshalb ich nachgebe und sie wieder in den Arm nehme. Wir arbeiten beide sehr viel, weshalb uns immer nur der Abend (20-24 Uhr) oder das Wochenende bleibt. Wenn ich dann mal was mit meinen Jungs mache, kramt sie wieder irgendwas heraus, weshalb wir streiten müssen. Ich weiß nicht, wie und ob ich das noch retten kann?! Sie hat so viele positive Seiten an sich, welche aber durch negativen einfach in den Hintergrund geraten. Mich nervt mittlerweile auch jede Macke an ihr und ich fixiere mich auf Kleinigkeiten die mich zur weißglut treiben. Ich denke mir im Endeffekt aber immer "so eine loyale Person wirst du nie wieder kennenlernen" und auch diese Bindung zu meiner Mutter spielt ein Rolle in meinem Hinterkopf. Aber ich habe einfach unbeschreibliche krasses Mitleid mit ihr, wenn es ihr schlecht geht und fühle mich irgendwie verantwortlich, weil sie so viel für mich opfert. Danke im voraus für jeden hilfreichen Beitrag!
  8. Guten Tag! Ich versuche mich möglichst kurz zu halten für dieses Problem, und es übersichtlich zu gestalten. 1. mein Alter: 18 2. ihr Alter: 18 3. Art der Beziehung: monogam (minimal LDR) 4. 5 Monate 5. Kennenlernphase: 4 Wochen circa 6. Häufigkeit Sex: selten (hat Gründe siehe unten) 7. Getrennte Wohnplätze 8. Kurz zum Hintergrund, wir kennen uns mittlerweile 6 Monate, und wir haben uns einfach von Anfang bestens verstanden. Wir wohnen beide noch, wegen Ausbildung, bei den Eltern, ich werde erst in einem Jahr ausziehen. Wir wohnen circa mit dem Auto 45 Minuten voneinander entfernt, mit den Öffis circa 90 Minuten. Wir sehen uns "normalerweise" circa einmal pro Woche, da es mit Schule und wegen der Entfernung (ich habe noch keinen Führerschein, benütze Öffis) nicht so leicht geht. Dafür haben wir immer sehr gute quality time, wir unternehmen viel und unterschiedliches, fad wird es nie, muss sagen, da kommen von ihr mehr Vorschläge und Invest als von mir (da ich eher auf ihre Wünsche eingehe). Ich bin dann der, der die Aktivität organisiert. Wir beide sind noch unerfahren, vorher keine sexuellen Erfahrung. Ich bin eher schüchtern, und sie war nie so der Blickfang für Männer (sagte sie mir) Beziehung verlief perfekt, und dass mit einmal pro Woche war zwar etwas wenig, ergänzte sich aber gut mit Schule und Freizeit. Beginn der Problematik: Corona startete, und da ich Eltern habe, die besonders gefährdert waren, konnten wir uns 9 Wochen nicht sehen, wir telefonierten fast täglich, mal eine Stunde, dann mal 4. Wir organisierten einen Wochendurlaub, anfang Mai, nur wir zwei in einer kleinen Hütte in der Natur (gehört ihren Eltern). Leider konnten wir diese Zeit gar nicht ausnützen, da ich vermutlich irgendwas Magen/Darm-mäßiges habe, und ich verbrachte die drei Tage auf der Couch mit Eimer... (kein Sex, kein Herumknutschen) Eine Woche später (sie bei mir), das gleiche wieder.... Doktor. Check. Zöliakie, also kein Getreide mehr Essen, alles wieder in Ordnung. 3 Wochen wegen meiner Matura-Vorbereitung vergehen, und wir sahen uns dieses Wochenende dann endlich mal wieder. Sie ist momentan auch nicht wirklich fit, aber dennoch fitter wie ich. Wir hatten auch wieder gute quality time, doch ich merkte, von ihr kommen keine Küsse oder Bedürfnis auf Sex. Immer muss ich die Iniatative ergreifen, und oft hat sie dann auch keine Lust etc. (man merkt es subverbal) (es ging auch bei den letzten Treffens (nach Corona) schon zurück, nur diesesmal drastisch! Also beschloss ich am zweiten Tag, meine Invests auf 0 zu setzen. Keine Eigeninitiative für Umarmungen, Küsse, Knutschen oder Sex. Von ihr kam auch wieder nichts. Sie wich dem Ganzen ein wenig aus, zb. am Abend wollte sie noch was unternehmen, anstatt gemütlich am Balkon zu chillen, oder urplötzlich die Haare zu waschen, und dann ist sie sofort müde, und betont dies auch ein wenig. Das sie müde war, und ihr es auch nicht so gut ging, stimmt schon, aber es hört sich nach bewussten Ausweichen aus. Problematik: Ich war zu diesem Zeitpunkt schon innerlich sehr gekränkt. Da mir meine Freundin schon sehr abging. Hatten uns ja in den letzten 12 Wochen nur dreimal gesehen! Ich fühle mich nicht wie ihr Freund, sondern eher wie ein guter Freund. Als würde ich gefriendzoned. Ich vermisse das Gefühl, dass sie Verlangen nach mir hat, insbesondere auf intimer Ebene. Der Rest läuft eh gut, mit quality time... Mir ist auch klar, dass ich sexuell, aufgrund meiner Erfahrung (und auch ihrer), noch keine wirkliche Attraction aufbauen kann, man muss es erst lernen... Momentanstand: 2.5 Tage miteinander, und wir hatten nur einmal Sex (nachdem wir uns so selten sahen), alles aus meiner Initiative. Als sie dann heimfuhr, sagte ich zu ihr, dass ich es vermisse, dass sie auf mich so wenig eingeht. Sie antwortete, dass sie einfach wenig Ruhe brauchte, weil sie auch so müde sei. (Damit meinte sie eher den Sex). Ich sagte, dann auch noch, dass ich das nicht meine, sondern die kleinen Invests meine. (Umarmung, Kuss, Herumknutschen) Und wir verabschiedeten uns natürlich im guten Sinne. 9. Was kann das sein, mit dem Attractionverlust? Kommt das wieder, nach dieser langen "Pause"? Kann ich gefriendzoned werden, und was kann ich dagegen tun? PS: während der quality time und auch im Bett sagt sie schon, dass sie mich liebt, dass kommt schon von ihr, aber halt kaum körperliches Verlangen nach mir...
  9. Gentlemen, ich betreibe nun seit 2 Monaten Pickup und es hat sich für mich vieles verändert. Ich verstehe nun langsam das Game, habe ein solides Selbstwertgefühl und gehe regelmäßig raus um mich zu verbessern. Anfangs war mein Ziel einfach unter Leute zu kommen und Gespräche aufzubauen. Ich habe gelernt meine AA zu akzeptieren und einige Sets geöffnet. Ich konnte sogar die ein oder andere Nummer abgreifen. Dabei habe ich kaum Wert auf den ganzen Value, Invest, Qualifikation gelegt. Es war mir zuviel Hirnwichserei. Wieso soll ich die Frau qualifizieren lassen, ich will einfach nur normal mit ihr reden und wenn wir uns gut verstehen krall ich mir die Nummer. "Das ist zwar alles schön und gut" denkt ihr euch, "aber was will der Horst jetzt von uns?" Bei mir hat es Klick gemacht als ich ein Date mit einer vergebenen HB hatte. Ich habe sie versucht 5x zu küssen, alle wurden geblockt. Seitdem sind 2 Wochen vergangen und sie hat sich nicht mehr gemeldet. Sprich die Attraction ist flöten gegangen. Bei diesem Date hatte ich einfach fun und ich habe mich wirklich überhaupt nicht needy gefühlt. Ich wollte einfach meine Eskalationsängste überwinden. Im Forum wurde mir dann gesagt dass meine Aktion eifnach needy war. Hä? Ich dachte man ist needy wenn man bei seinen Aktionen etwas erreichen will und somit Needyness ausstrahlt. So war das bei mir aber nicht. Nun habe ich mir Gedanken gemacht warum das eigentlich so ist. Warum verliert man Attraction wenn man needy, creepy oder sonst was wird? Wie wird man überhaupt needy? Dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Ich habe ihr zu viel Value gegeben. Ich hatte zwar nie das Gefühl dass sie über mir steht, aber trotzdem hat sie sich auf einen Podest gestellt gefühlt. Ich habe noch weiter reflektiert und das ganze auf alle Menschen mit denen ich kommuniziere bezogen. Mit vielen Menschen, mit denen ich früher viel Zeit verbrachte, habe ich keinen Kontakt mehr. Warum? Mein Leben ist nun spannender, actionreicher geworden. Wenn ich mit den "alten" Leuten abhänge merke ich dass diese in einer Art Stillstand leben und sich nie verändern. Mein Value ist mit meinen neuen Gedanken und meinem spannenderen Leben gestiegen, deren ist gleich (niedrig) geblieben. Ich habe plötzlich kein Interesse mehr. Immer wenn ich neue Menschen kennenlerne vergleiche ich unterbewusst deren Wert mit meinem. Macht der jenige irgendetwas spannendes was ich noch nicht kenne? Kann ich durch ihn etwas neues entdecken? Hat er Gemeinsamkeiten mit mir? Oder kurz: Hat er mehr bzw. mindestens genau soviel Wert wie ich? Wenn ja: Will man ihn näher kennenlernen bzw. mit ihm etwas unternehmen. Falls nicht: Ist er uninteressant. War es früher so dass ich mich immer melden musste um etwas mit anderen Menschen zu unternehmen, tun die es jetzt von sich aus. Voraussetzung ist dass sie denken ich hätte mehr Wert als sie bzw. mindestens genauso viel. Bei meinen alten Freunden ist das so, sie merken dass ich plötzlich mehr Wert bin und melden sich häufiger. Ich bin auf einmal spannender für sie. Wenn ich ein Mädel auf der Straße anspreche wird sie als erstes meinen Wert beurteilen. Wie ist er angezogen, wie ist seine Ausstrahlung/Körpersprache, wie hat er mich angesprochen? Durch das Ansprechen gebe ich ihr zunächst etwas Value. Sie muss ja etwas an sich haben (Schönheit), sonst würde ich sie nicht ansprechen. Das weiß sie natürlich. Wenn das Mädel nun viel von sich hält, wird sie davon nicht beeindruckt sein. Sie denkt ihr Wert wäre höher, sprich sie ist noch nicht attracted. Meistens sind das die HB7-8+. Um die zu attracten muss man ihren Value senken (Neg, C&F) bzw. seinen eigenen Wert erhöhen (Humor, C&F, DHV-Storys). Ist dein Value hoch genug, wird sie attracted sein und dir IOI's senden. Ab da kann die Qualification dann beginnen. Ein Mädchen dass dir von Anfang mehr Wert zuschreibt wird bei einem EC schon direkt attracted sein und dir ein IOI geben (Blick nach unten, ein Lächeln). Bei ihr ist der Opener meistens egal, sie wird froh sein dass ein Mann mit einem höheren Wert sie anspricht. Man kann sofort mit der Qualification anfangen. Das funktioniert nicht nur bei Frauen so, sondern bei allen Menschen. Es geht darum wer den höheren Wert besitzt. Beweist du Humor und soziale Intelligenz wird dir ein sehr hoher Wert zugeschrieben, die Leute mögen dich und wollen etwas mit dir unternehmen. Sobald du ihnen zu viel Value gibst sinkt die "Attraction", du wirst uninteressant (Low-Value). Du wirst needy. Ich würde gerne eure Meinung zu meinen Gedanken hören. Ist es wirklich so einfach? Besteht die ganze Gruppendynamik eigentlich nur aus einem Valuegeben und nehmen? Ist Attraction=Valueeinschätzung? Dann müsste es theoretisch gesehen ja auch Attraction zwischen 2 Männern/Frauen geben. Zwar nicht auf sexueller Ebene, aber trotzdem muss ja ein gewisses Interesse am anderen existieren.
  10. Hey Community, totaler PU Anfänger hier (25), habe HB (23) online kennengelernt, über 6 Wochen täglich miteinander telefoniert und geschrieben, zwischendurch 5 Dates, bei denen es jedes Mal zum Lay kam (ging nicht öfter, da long distance). War gut, hat sie auch so mehrfach von sich aus gesagt. Haben sehr intime Dinge miteinander geteilt und ich hege definitiv Gefühle für sie (Ziel meinerseits = LDR). Dann nach dem letzten Lay meinte sie plötzlich, dass sie mir jetzt unbedingt sagen müsse, dass sie keine LDR will, weil ihr Beziehung gerade gar nicht in den Lebensplan passt (habe das Thema nie angesprochen, lediglich, dass ich mir Exklusivität vorstellen könnte). Außerdem würden sich ständig Typen schwerst in sie verlieben, sie hätte aber nie Gefühle für die Kerle. Es wäre jetzt wohl besser wenn wir weniger Kontakt hätten, bis wir uns wiedersehen (Treffen am Ende der Corona-Sperre ist geplant). Außerdem würde sie ihre alte FB mit jemandem reaktivieren. Ich Depp habe ihr natürlich gestanden, dass ich das zwischen uns beiden etwas besonderes finde. Sie hat mir seither noch ein Nacktbild von sich geschickt und wir haben ein paar mal Telefoniert, aber es geht kontaktmäßig fast alles von mir aus und sie leistet fast null eigenes Investment und - so weich das klingt - ich fühle mich von ihr kein Stück gewürdigt, weil sie mittlerweile teilweise einfach Nachrichten von mir ignoriert oder in der Konversation vollkommen übergeht. Sie stellt auch in der Textkommunikation absolut keine Nachfragen, telefonisch ist das anders. Denke ein freeze meinerseits und weniger fucking needy sein wäre sinnvoll? (Auch wenn’s komisch ist, wenn vorher jeden Tag Kontakt da war). Irgendwelche sonstigen Ratschläge für mich Noob? Gerade auch bzgl. LDR. Vielen Dank vorab!
  11. Hey Hey liebe PU`ler, folgende Situation geht gerade bei zwei HB´s von mir ab und deswegen wollte ich mal nach eurer Sicht fragen, ich fass mich kurz: HB1 (19) (L) Hab Sie und eine Freundin mit nem Wing zsm. angequatscht und es endete in einer entspannten Soul-Bar in Köln. Leichtes Kino und Standpunkte klargemacht aber nichts darüber hinaus. Leider befindet sich L gerade in ihren Semesterferien und fährt für die Arbeit in irgend so ein Kaff was knapp 100km entfernt ist um dort noch den ganzen September zu arbeiten. HB2 (22) (auch L... fuck... sagen wir L2) L2 kenne ich schon ewig und wir hatten über die letzten 4/5 Jahre immer mal wieder krank guten Sex, leider hatten wir aufgrund meiner vergangenen Beziehung jetzt 2 Jahre keinen Kontakt mehr. Jetzt wo´s gerade wieder läuft haut sie ebenfalls knapp 100km ab um auch dort zu arbeiten. Bei ihr ist klar, wenn wir uns treffen, gehen wir nicht nur Spazieren oder so ein Kram. Jetzt zur Frage: Ich bin kein großer Fan von Whatsapp hin und her gesmalltalke aber hätte schon Interesse daran zumindest ein gewisses Level an attraction zu bewahren, ist das überhaupt möglich? Und würdet ihr aus gründen des "Alpha" bleibens überhaupt nach einem treffen fragen? Gerade bei L1 würde ich da maximal für ein Kuss hin weil Sie da bei ihren Eltern wohnt und ich die will ich nicht zwingend kennenlernen wollen. Für mich wäre das Gefahre kein Problem, hab nen Firmenwagen und zahle nicht für den Sprit. Cheers, PaxxelJonez.
  12. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 31 3. Art der Affäre: "normal", Arbeitskollegen 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? beide Single, auf Arbeit geheim 5. Dauer der Affäre: ca. 3 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: min. 2x die Woche, von Anfang an sehr gut (inkl. Spielzeug, an verschiedenen Orten, multiple Orgasmen etc.) 7. Beschreibung des Problems? Komplette Story: Hallo zusammen, habe eine Arbeitskollegin auf einer Firmenfeier kennengelernt. An dem Abend nur viel unterhalten und getanzt, auch scheinbar erstmal kein großes sexuelles Interesse von beiden Seiten auf den ersten Blick. Zwei Wochen später zufällig im Büro getroffen, unterhalten und danach Kontakt über Whatsapp/Instagram. Einige Tage nur Kontakt über Social Media, dann 1-2 mal zum Mittagessen getroffen und schließlich im Fahrstuhl den KC gelandet. Sie war daraufhin zurückhaltender, da sie eigentlich nichts mit Arbeitskollegen hat. Ich bin da eher locker und habe die Aussage schon so oft gehört, dass ich mir dabei nichts gedacht habe. Was sich als richtig erwies, einige Tage später meldet sie sich Abends bei mir und kommt spontan bei mir vorbei, direkt FC. Nach dem ersten FC folgend zwei weitere Treffen, bei denen sie spät abends zu mir kommt und nach dem Sex nach Hause fährt. Zu ihr können wir nicht, da sie noch mit ihrem Ex-Freund zusammen wohnt und gerade auf Wohnungssuche ist. Die Woche darauf fuhr ich auf ein Festival (Dauer: 5 Tage) und habe mich während dieser Zeit quasi nicht bei ihr gemeldet, da ich mein Handy während der Zeit durchgehend im Zelt gelassen habe. Bei meiner Rückkehr ist sie enttäuscht, dass ich mich nicht gemeldet habe und möchte die Affäre beenden, da es ihr sehr wichtig ist viel Kontakt zu haben. Ich teile ihr meine Vorstellung über Kontakt während einer Affäre mit und wir beenden die Sache zunächst einvernehmlich. Nach zwei Tagen Freeze Out meldet sie sich erneut und sagt sie vermisst mich und will an ihren Erwartungen arbeiten und wünscht sich nur ein bisschen Entgegenkommen von meiner Seite. Fand ich erstmal nicht dramatisch und hab eingewilligt. Habe ihr offen mitgeteilt, dass ich meinen Prinzipien treu bleibe und mich nicht groß ändern werde, da ich mich sonst nur verstellen würde. Sie schätzte die Offenheit/Ehrlichkeit, auch in anderen Themen. Wir haben uns weiter getroffen, jedes Mal Sex. Das hat geklappt, bis sie mit einigen Freunden in den Urlaub gefahren ist für eine Woche. Daraufhin auch wieder: "ich glaube das reicht mir nicht", "du vermisst mich anscheinend nicht", "ich weiß was ich will und so stell ich mir das nicht vor". Ich respektiere ihre Meinung, sehe aber kein Fehlverhalten von meiner Seite. Nach einem langen Gespräch über Vertrauen, Beziehungen etc., teilt sie mir mit, dass sie sehr unsicher ist, seitdem sie eine Beziehung mit körperlicher Gewalt hatte, in welcher sie auch betroffen wurde und daher nicht verarscht werden will. Ich konnte ihr zu den Themen viel Input geben und habe versucht ihr wirkliches Selbstbewusstsein zu steigern und ihr beizubringen, dass sie sehr viel auch alleine schaffen kann, da sie eine starke, tolle Frau ist. Denke so in dem Zeitraum haben dann auch Gefühle bei ihr eingesetzt, was sie durch die Blume kommuniziert hat. Die nächsten Wochen/Monate haben wir uns nun regelmäßig getroffen, viel guten Sex gehabt und tolle Sachen unternommen. Das einzige "Streitthema" blieb aber, dass ich mich ihrer Meinung nach zu selten melde. Wir haben uns für eine Affäre ziemlich oft gesehen und hatten meiner Meinung nach auch keine Chance uns mal wirklich zu vermissen. Nun bin ich auf einer zwei-wöchigen Geschäftsreise gewesen und hatte nicht viel Zeit, mehr als 1-2 Telefonate und ein bisschen Whatsapp kamen von meiner Seite nicht. Am Tag meiner Rückkehr hatte sie Geburtstag, ich rief sie an und sie fragte, ob wir uns sehen wollen. Innerlich konnte ich das nicht direkt bejahen, dass merkte sie auch direkt am Telefon. Wir beendeten das Gespräch, sie schrieb mir kurz danach eine wütende Nachricht. Ich rief sie daraufhin an und wir beendeten das Ganze. Komischerweise ist mir das sehr schwer gefallen, was bei Affären ungewöhnlich für mich ist. Seit Tagen denke ich nach, ob es die falsche Entscheidung war und mir nach 5 Jahren ohne LTR nicht der Mut fehlt mich zu öffnen, um mal wieder richtig zu investieren um eine LTR zu führen. Ich habe wirklich Lust eine feste Partnerschaft einzugehen, gleichzeitig möchte ich mir auch selbst treu bleiben und mich nicht verstellen. Seit dem Telefonat habe ich mir in keinster Weise bei ihr gemeldet und war viel privat unterwegs. Heute meldete sie sich und sagt "das es ihr schwer fällt und sie nicht will das ich denke, dass sie einfach so abstellen kann was da war". Ich bin normalerweise immer sehr konsequent und offen in meinem Verhalten und meiner Kommunikation, nur das hat mich jetzt wieder ins grübeln gebracht und ich komme selbst nicht weiter, meine guten Freunde haben unterschiedliche Meinungen, daher nun der Post hier. Fragen: - Sie ist eine tolle Frau. Habe ich hier eine gute Gelegenheit verschwendet, wegen unterschiedlicher Vorstellungen? - Trotz weiblicher Alternativen habe ich mehr Lust auf sie, kann mir aber momentan auch nicht zu 100% eine Beziehung mit ihr vorstellen. Was habe ich für Möglichkeiten mir hier selbst Klarheit zu verschaffen? Einfach versuchen? - Mache ich mehr daraus, als es eigentlich ist?
  13. 1. Mein Alter: 34 2. Alter der Frau: 26 3. Anzahl der Dates: eins 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems: Hallo zusammen, mir ist jetzt schon mehrere Male eine ähnliche Situation widerfahren die ich mir kaum bis gar nicht erklären kann und deswegen gern mit euch teilen möchte. Vielleicht haben andere ja schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Folgendes ist letzten Freitag passiert: Ich habe Abends ne Frau via Online Dating App kennengelernt, ein wenig geschrieben bis herausstellt, dass sie gerade arbeitet und um 23 Uhr Feierabend hat. Also habe ich sie eingeladen danach zu mir zu kommen auf nen Wein. Sie sagte zu, aber sie sei müde und würde nicht lange bleiben. Bla bla 🙂 Gegen 23:30 kam sie dann auch und wir haben uns gut verstanden, gelabert, geraucht und die Pulle auf dem Balkon geleert. Nach ca. 2-3 Std. fange ich an zu eskalieren. ich nehme ihre Hand und streichele sie. Wir knutschen rum, Möpse raus etc. und kurz darauf führe ich sie zum Sofa. Wir machen in der Horizontale weiter. Dazwischen immer wieder kurze Pausen und gute Gespräche. Irgendwann sagt sie, dass wir aber heute nicht miteinander schlafen LMR???. Ich sagte kein Problem, eskaliere aber weiter bis wir nackt sind. Es gab übrigens kein lmr mehr danach. Dann haben wir bis morgens um 5 gevögelt, gestreichelt, gekuschelt, getrunken und uns super verstanden. Gegen 5:30 Uhr sagte ich ihr, dass ich schlafen muss und sie können gern hier bleiben. Sie lehnt ab und geht nach Hause (ist nur 10 min entfernt von meiner Wohnung). So weit so gut, alles lief top! So, jetzt kommen wir zum Problem. Nachfolgend stelle ich mal den Textverlauf im whatsapp dar: (Das Treffen war am Freitag) Samstag Ich (14:32): Ich hoffe du bist genauso fit wie ich, habe praktisch null kater. Viel Spaß beim arbeiten. Sie (16:55): Wirklich, ich hänge richtig schlimm durch 😄 Danke! ich (23:41): Oh nein, hast es ja geschafft jetzt. Habe heute jede Menge Bier getrunken und fühle mich auch bettreif Sonntag Sie (18:58): Haha haste gleich gekontert Ich (23:11): Ja genau. Hast du es geschafft für diese Woche? Sie (23:41): Dienstag geht es weiter. ich (23:45) Ich war heute schon wieder trinken *Smiley, Hast du morgen Mittag schon was vor? Sie (23:46) Haha du bist ja stabil. Ja gehe ne Freundin besuchen 🙂 ich (23:47) Na ja, manchmal stabil 😉 Schade Sie (23:55) Sorry! Aber genieß die Sonne 🙂 Montag ich (00:01) Und du deinen freien Tag. Du hast hoffentlich nicht immer Wochenendschicht und nachts Mittwoch ich (21:18) Hey xxx, süßes Bild (sie hatte ihr Profilbild geändert) musst du Freitag arbeiten? Sie (21:34) Hey! erstmal Danke 🙂 du, ich hab den Abend letztens echt genossen aber ich fühle mich nicht wirklich mach einem weiteren Treffen ..tut mir leid. und alles gute trotzdem. Ich (21:39) Ja, war ein schöner Abend 🙂 Dir auch alles Gute! Sie (22:11): Danke:) Also ich habe keine Ahnung was hier schief gegangen ist. Hat sie nen anderen kennengelernt? Glaube ich nicht. Ist das buyers remorse? Sieht sie mich zu sehr als Player weil alles so schnell ging? Zu wenig Rapport? Hat sie einfach kein Interesse und wollte eh nur mal bumsen? Es wäre toll euren Input zu hören und vielleicht neue Denkansätze für mich. Das Ding ist, so ähnlich ist mir das sicher jetzt schon 3 mal passiert und gern würde ich mehr als einmal mit den Ladys vögeln. Fragt gern wenn ein Detail fehlt oder ihr noch was wissen wollt.
  14. 1. Mein Alter: 20 2. Alter der Frau: 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: haben bestimmt mindestens 15 Mal was gemacht 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems: Haben uns vor knapp 2 Monaten kennengelernt. Anfangs lief es relativ schwierig da sie frisch aus einer Beziehung kam und deshalb mehrmals abgeblockt hat aber sich trotzdem weiter treffen wollte. Nach viel Arbeit und etwa 5 Treffen kam es dann zum Sex. Seit dem haben wir regelmäßig etwas unternommen und es scheint alles in Richtung LTR zulaufen. Jetzt kommt aber das Problem. Haben die letzte Woche jeden Tag etwas unternommen (ich weiß kann ein Fehler sein). Sie sagt zwar immer wieder wie gern sie mich hat und wie sehr sie mich mag aber ich spür wie die Zuneigung ihrerseits immer weniger wird und sie sich einfach immer weniger anstrengt bzw mich als selbstverständlich wahrnimmt. Gestern war dann der Höhepunkt wo wir bei Freunden waren und sie mir kaum Beachtung schenkte bzw eher still daneben saß. Laut ihrer Aussage war alles gut aber hat folgende Kussversuche beinahe abgeblockt und es war nur wenig Leidenschaft und wille ihrerseits dabei. Ich versuchte immer wieder die Spannung zu erhöhen und die Situation aufzulockern aber stieß wie gegen eine Wand. Daraus folgt natürlich auch kein Sex. Denk einfach das sie mich mittlerweile viel zu sicher hat und deshalb von ihrer Seite aus immer weniger Input kommt. Dachte dann nach gestern besonders weil sie sich auch ohne Kuss am nächsten Tag verabschiedet hat einen kleinen freeze zu machen. Hab ihr erstmal keine Aufmerksamkeit mehr gescheckt und ihre Nachrichten vorerst ignoriert. Dann kam eine Nachricht mit wortwörtlich "sorry wegen gestern" und zudem hat sie heute doch Zeit obwohl sie mir eigentlich abgesagt hatte. Ich bin jedoch bereits auf einen Geburtstag eingeladen und hab trocken geantwortet das ich heute dort hingehen. Auf das kurze sorry bin ich nicht eingegangen da es mir persönlich zu wenig war und ich wollte nicht direkt wieder angegrochen kommen. Besonders da es ja eher von Tag zu Tag schlimmer wurde. Seitdem nichts mehr von meiner Seite aus und von ihr 4! gelöschte Nachrichten und ein " have fun👍❤️". Man muss wahrscheinlich noch dazu sagen das sie ziemlich eifersüchtig ist. 6. Frage/n: Jetzt zur eigendlichen Frage bin ich zu hart beziehungweise fahre ich mich gerade auf etwas fest. Sollte ich den kleinen freeze wieder beenden und sie eventuell sogar mitnehmen auf die Feier? Oder sprech ich lieber direkt an das mir einfach zu wenig von ihrer Seite kommt? Kann sie natürlich auch noch etwas zappeln und überlegen lassen und warten bis nochmal mehr von ihrerseite kommt.
  15. 1.18 2.17 3.0 4. Folgende Situation ich kenne dieses Mädchen jetzt schon etwa 2 Jahre, wir haben auch täglich Kontakt ,über Watsapp wohnen leider etwas weit von einander entfernt. Ich habe sie neulich gefragt wie es mit einem treffen aussieht, sie meinte darauf hin aber sie fährt net alleine zu mir da sie ja ziemlich schüchtern ist , als sie mir eine Sprachnachricht schickte meinte ihre Freundin im Hintergrund das sie nicht mit kommt das sie alleine fahren soll . Dann meinte sie wie des öfteren schon das ich nicht ihr Typ sei , was irgendwie nicht sein kann da sie Interesse zeigt und mir Komplimente gibt wie ich wäre voll hübsch und usw . Was sie auch des öfteren schon abgezogen hat ist das sie mir Herzen schickt und dann da hinter schreibt ups wahr wohl ausversehn, was nicht sein kann weil für ein ausversehn passiert ihr das zu häufig. Was sie auch schon mal noch abgezogen hat ist das sie zu mir meinte sie hat ein Freund, was mir aber sehr suspekt vor kamm bis sie zu gab das sie gar kein Freund hat ka was sie damit ereichen wollte . 5. Meine Frage ist jetzt wie soll ich fortfahren mit ihr oder fehlt es noch an attraction bin noch ziemlich neu auf dem Thema was Verführung an geht des weggehen wäre net wenn jemand mal drüber schauen könnte und mir Tipps geben kann . Danke schon mal vorab
  16. Hallo zusammen Folgende Situation und zwar ich kenne jetzt schon länger eine Dame leider wohnen wir etwas weid auseinander, deswegen verläuft der meiste Kontakt über watsapp. Wir haben auch täglich Kontakt mit einander habe sie jetzt neulich gefragt, wie es denn ausschaut mit einem Treffen , sie meinte ja aber sie fährt wenn dann net alleine zu mir am Wochenende, ich habe ihr drauf gesagt das ich an diesem Wochenende keine Zeit habe weil ich genug zu tuhen habe , worauf sie dann antwortete ok ich habe auch genug zu tuhen. Was man dazu noch sagen muss sie meint des öfteren so ja du bist ,nicht mein Typ aber zeigt immer wieder aufs neue Interesse, so teilweise macht sie beim schreiben ziemlich merkwürdig Sachen wie zb das sie mir Herzen schickt und dann dahinter schreibt ups war ausversehn und ja für ein Ausversehn ist ihr das schon zu häufig passiert, ich weiß auch nicht was sie mit dem ganzen bezwecken will , oder fehlt es etwa an attraction von meiner Seite aus ? Ich bin so ziemlich neu auf dem Thema was Verführung und so angeht deswegen wäre cool wenn jemand Tipps hätte oder wie ihr damit umgeht vorallem das sie mal klares Statement von sich ausgibt oder ob man noch mehr Anziehung auf bauen könnte wenn das irgendwie noch machbar ist . Danke schon mal vorab
  17. Guten Morgen, 1. Mein Alter: 29 2. Ihr Alter: 29 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: ca. 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: fast jedes Mal wenn wir uns sehen und sie nicht grade ihre Tage hat 7. Gemeinsame Wohnung: Nein, aber war mal kurzzeitig, dazu unten mehr 8. Probleme, um die es sich handelt Gefühlt steht meine Beziehung auf der Kippe. Ich hab das Gefühl, dass ich gerade in der Position bin wie ihr Ex damals als wir uns kennengelernt haben. Kennenlernen Ich hab sie im Sommer letzten Jahres bei Insta angeschrieben, nach mehreren Anläufen hat es dann mal mit einem Treffen geklappt. WIr haben uns mega gut verstanden, hab sie dann auch geküsst, was sie voll umgehauen hat und sind dann noch zu ihr, nach dem 7./8. Anlauf Cockblock hab ich es dann aufgegeben. Nippel lecken und Trockensex ging, wenn ich mit meiner Hand in ihre Hose wollte, hat sie geblockt obwohl sie ziemlich horny war "du machst es mir nicht leicht, aber ich kann nicht beim ersten Date, ich hab meine Prinzipien!" Habe dann noch mal versucht ein Date zu klären, aber dann kam "Es war ein Fehler dass wir das gemacht haben, ich hab da noch eine ungeklärte Sache, ich muss das erstmal klären bevor wir uns treffen können!" Sie wollte weiterhin den Kontakt halten und hat mir öfter geschrieben, dass sie mich nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Das war mir aber irgendwann zu blöd und hab dann gesagt, dass wir weiter quatschen, wenn wir uns sehen. Ab dann war Funkstille, 3 Monate keinen Kontakt bis sie auf einer Veranstaltung auf einmal vor mir stand. Hat sich aber nicht getraut zu mir zu kommen, hat mich aber am gleichen Abend noch angeschrieben. Weil ich sie echt nice fand, hab ich dann noch mal ein Date mit ihr klargemacht, waren schwimmen und sind danach im Bett gelandet. Hatten dann echt ne geile Zeit, sind auch relativ schnell zusammengekommen. Beziehung Wir waren beide übertrieben glücklich, der Sex war bombe, haben uns immer auf einander gefreut. Das was ich mir seit langem gewünscht hatte. Sie sagte mir Sachen wie "Ich lass dich nie wieder gehen", fing an von Kindern und Heiraten zu sprechen, also nicht jetzt sofort, aber dass sie sich das irgendwann mit mir richtig gut vorstellen kann. Muss dazu sagen, dass wir uns nur am Wochenende gesehen haben wegen Fernbeziehung. Dann hab ich mein Studium abgebrochen und es war klar, dass wir zusammenziehen, weil ich wieder zurück in die Heimat gekommen bin, wo sie ja auch lebt. Der erste Break Ich hab mein Studium erst geschmissen, als ich einen neuen Job hatte. Kam im Studium nicht weiter, hatte keine Lust mehr und war genervt so wenig Geld zu haben. Die erste Zeit war genauso harmonisch wie in der Fernbeziehung aber irgendwann gab es immer mehr Kleinigkeiten, die uns gegenseitig genervt haben. Bis ich dann das Gespräch gesucht habe, weil es sich nur noch nach Freundschaft angefühlt hat, kaum noch Sex oder Zärtlichkeiten. Sie meinte ihre Beziehungen wären fast immer wegen Zusammenziehen gescheitert, dass sie sich einfach mit niemandem vorstellen kann zusammenzuleben. Für mich war der Entschluss klar, ich ziehe aus und wir gucken ob es so wieder wie vorher wird. Wir haben an dem Abend beide geheult, hatten auch wieder Sex und sie meinte "Willst du nicht einfach deine Sachen wieder einräumen und wir machen so weiter? Es fühlt sich an wie ein Schritt in die falsche Richtung?" Aber ich hab es durchgezogen, weil ich nicht wusste wie sich sonst etwas ändern sollte. Danach lief es einige Wochen fast wie am Anfang bis der Umzug in die Wohnung bevorstand, in die wir eigentlich zusammen einziehen wollten. Der zweite Break Ich hatte irgendwann das Gefühl, ich wäre nur noch Umzugshelfer, mache alles für sie, aber bekomme nichts zurück. Außer Gute-Nacht-Kuss keine Intimität mehr. Ich hab dann die Handbremse gezogen, weil ich mir ausgenutzt vorkam und nicht wollte, dass sie mich dann wenn sie mich nicht mehr braucht abserviert. Also wieder zur Rede gestellt, gefragt, was los ist. Sie hats erst auf den Umzug geschoben. Als ich sie dann gefragt hab, ob sie sich sicher ist, dass es nur das ist Stille ... "Keine Ahnung!" Ich bin dann gegangen mit den Worten "Dann solltest du dir mal Gedanken machen!" Nach ein paar Tagen wollte sie noch mal reden, sie würde es ankotzen, dass wir ständig verschiedener Meinung sind und ich ihr keine Sicherheit bieten kann. Hatten aber beide n schlechtes Gefühl alles hinzuwerfen und ich habe ihr gesagt "Lass uns abwarten, wie es ist, wenn der Umzug vorbei ist!" Ab da lief es dann wieder einige Zeit, wir hatten regelmäßig heftigen Sex und hatten einfach Spaß zusammen. Jetzt ist es aber wieder so, sie distanziert sich, will nicht kuscheln beim Film gucken, kein Sex (sie hat mich noch nie geblockt, aber ich merke dass sie nicht will deswegen versuche ich es erst gar nicht), nur Gute-Nacht-Kuss, der dann auch von ihr kommt. Hab schon länger das Gefühl, dass es da vlt jemand anderen gibt oder sie noch an dem Ex klammert. Wenn wir uns treffen macht sie sich kaum noch fertig, heute morgen war sie aber lange duschen (also denke mal auch rasiert usw.), schöne Unterwäsche angezogen und sich hübsch gemacht obwohl sie im Home-Office ist und sie sonst auch einfach n Fick drauf gibt wie sie aussieht. Hat mir dann noch so halb fast alle Sachen, die ich bei ihr hab in die Hand gedrückt, bzw mich gefragt ob ich die mitnehmen will, falls ich die brauche. Hab sie noch gefragt, ob alles ok ist, aber sie meinte ist nichts. Hab sie geküsst und bin gefahren. 9. Fragen an die Community Wenn sie einen anderen hat, warum macht sie dann nicht einfach Schluss? Macht es Sinn noch einmal das Gespräch zu suchen und sie zu bitten ehrlich zu sagen was wirklich los ist? Oder jetzt einfach mal abwarten und gucken ob sie sich meldet und wenn das ganze Wochenende nichts kommt, ist das Thema wsh eh durch?
  18. 1. Dein Alter: 27 2. Ihr Alter: 26 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 1/2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: zu Cronona-Zeiten bisschen festgefahren, letzte zwei Wochen wieder sehr gut / ca.: 3 - 4 mal die Woche 7. Gemeinsame Wohnung: Ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Hallo zusammen, seit Mittwoch verspüre ich eine wahnsinnige Traurigkeit und den kompletten Verlust meines Selbstwertes (ich saß einfach gerade auf Klo auf Arbeit und hab geheult... das letzte mal als ich geweint hab ist 10 Jahre her). Zurückführen tue ich das auf den sehr hohen Stress durch den Jobwechsel Anfang Februar, meine berufsbegleitende Masterthesis und - coronabedingt - weniger Ausgleich durch meine Hobbies. Das oben beschriebene Gefühl gipfelt in den übelsten Hirnfick und das ich realisiere, das ich mich in einer OneItIs befinde. Sie gründet gerade ihre eigene Band, kann ihr Hobbies voll ausleben, hat ebenfalls viel Erfolg im Job und entwickelt sich weiter. Ich freue mich sehr für Sie, gebe Ihr aber zur Zeit einen höheren Value als mir. Hinzukommt, dass die Attraction in der LTR durch Home-Office und gemeinsame Wohnung leidet. Ihr Sexdrive ist normalerweise höher als meiner, seit den letzten zwei Wochen ungefähr gleich. Das belastet mich zusätzlich. Wir reden sehr offen miteinander und sind uns beide einig, das Attraction keine Selbstverständlichkeit ist und wir uns nicht auf die chemischen Prozesse im Gehirn - wie am Anfang - ausruhen können, die einen geil machen nur weil wenn man sich sieht. Entsprechend plant z.B. jeder jeweils einmal im Monat eine Datenight. Parallel versuchen wir 1x die Woche iwas "spannedes" zu machen (Salsa, Bar-Hopping, Kochen, ...), was in letzter Zeit weniger war. Trotzdem hat jeder sein eigenes Leben mit viel Sport, Freunde und Co. Betaisierung kann ich bisher nicht erkennen, außer den geringeren Sexdrive. Sie ist sehr liebevoll, macht sich Gedanken über gemeinsame Aktivitäten und unsere Zukunft, investiert allgemein viel. Das Problem: Da dieses Down so intensiv und so plötzlich kam, gehe ich von einer mittleren depressiven Verstimmung aus. Ich habe ein großes Sicherheitsbedürfnis in meinen LTRs, daher habe ich in der Vergangenheit meine LTRs verunsichert durch FO etc., damit Sie investieren und ich wieder Sicherheit verspüre... Davon bin ich glücklicherweise weg. Ich war die letzten 4 Tage mit Freunden Backpacken und Wildcampen, was es jedoch noch verstärkt hat. Gestern Abend nachdem ich wieder Zuhause war hab ich mich dann so allein und traurig gefühlt, dass ich das - so selbstbewusst wie's iwie ging - angesprochen habe (dass es mir nicht gut geht, dass ich mich gerade alleine fühle und Angst habe, was das ist und einfach gerade ein größeres Bedürfnis nach Sicherheit verspüre). Sie hat mir zwar zugehört, hatte aber nicht das Gefühl, dass sie Verständnis hat. Gleichzeitig hatte ich eher das Gefühl, das war's mit meiner Attraction. Jetzt geht's mir und meinem Selbstwert umso beschissener, weil meine größte Sorge zur Zeit der Wegbruch meiner Attraction ist. Die erlange ich aber wieder nur durch mein Selbstwert. Ein Teufelskreis... Ich bin auch mega enttäuscht von ihr, z.B. dass Sie nicht einmal gefragt hat, ob es mir besser geht - (Erwartungen die ich nicht haben sollte). 9. Fragen an die Community: Wie handhabt ihr Situationen wie diese? Ich arbeite sehr viel an meinem Innergame und habe damit normalerweise auch kein Problem. Meine Prios sind jetzt Masterarbeit und Sport für Erfolgserlebnisse um hier schleunigst wieder rauszukommen. Was mache ich Zuhause? Gute Miene geht leider nicht. Wie haltet ihr Attraction in der LTR hoch? Gruß und Danke im Voraus P.S.: Bitte nur die antworten, für die "Augenhöhe" und "Kommunikation" zwei akzeptierte Begriffe in LTRs sind.
  19. Hi PU Community, 1. Mein Alter: 24 2. Alter der Frau: 18 3. Anzahl der Dates: 3 4.Etappe der Verführung: FC 5. Beschreibung des Problems: Also folgendes - ich habe ein HB8 über einen einigermaßen guten Freund kennengelernt (er steht auch offensichtlich auf Sie, Sie jedoch überhaupt nicht auf Ihn AFC. Die beiden sind aber sehr gut befreundet weswegen wir undercover unterwegs sind, denn wir beide wollen nicht dass er es weiß) Aufjedenfall haben wir uns dann 2 mal getroffen und nur geredet und viel Spaß gehabt (haben alles mögliche Verrückte getan - bis dahin nicht viel Körperkontakt von meiner Seite da mein Interesse an Ihr nicht all zu stark war). Dann kam es zum 3. Treffen wobei wir etwas getrunken haben und bisschen in der Stadt unterwegs waren - angekommen bei mir haben wir irgendwann rumgemacht und hatten dann auch Sex obwohl Sie ihre Tage hatte (sie war relativ schüchtern im Geschehen - war aber auch erst ihr 2. Typ) Grundsätzlich schreibe ich Ihr kaum wenn dann rufe ich an - jedoch geht dies immer von mir aus (teilweise haben wir 2h mal telefoniert). Sie macht aber keine Anstalten sich bei mir zu melden oder zu schreiben - jedoch Antwortet Sie immer direkt. ( Sie hat auch noch nie geflaked und Leuten abgesagt wegen mir) Wir haben uns 2 Tage später wieder getroffen zum kochen bei mir und irgendwie kam mir alles so angespannt vor. Wir hatten kaum Körperkontakt - als ich mit ihr dann in meinem Bett lag versuchte ich leicht zu eskalieren indem ich ihre Hand streichelte etc. jedoch war Ihr Körper immer von meinem Abgewandt und Sie schaute mir kaum ins Gesicht - daraufhin habe ich Sie darauf angesprochen ob wir über das passierte reden sollen (was meiner Meinung nach ein großer Fehler war- ich denke dadurch habe ich meine Attraction komplett gekillt ). Ihre Antwort darauf war dass sie "nicht wüsste" , "nicht könne" und es sich nicht "richtig anfühle" wegen ihrem guten Freund - gut ab da war dann die Stimmung im Arsch. Ich war zwar nicht pissed aber irgendwie war es dann komisch und ich habe Sie nach 2 langweiligen Stunden später nach Hause gefahren. Ich habe nicht mehr großartig eskaliert außer dass Sie auf meinem Arm lag. Wir haben uns aber noch an diesem Abend für ein Treffen in 3 Tagen verabredet bei dem wir wieder etwas trinken wollen. 6. Frage: Wie soll ich mit ihr umgehen - soll ich einfach eskalieren obwohl Sie nicht viel zurück gibt (z.B beim Handstreicheln hat sie nicht wirklich meine Hand gehalten aber ihre Hand auch nicht weg gezogen) Leider kann ich auch nicht einschätzen ob sie einfach schüchtern ist oder es wirklich nicht will - Bei zweiterem möchte ich es aufjedenfall auch nicht erzwingen. Nun bis dahin habe ich mir gedacht ich melde mich überhaupt nicht, also ein Freeze Out- auch nicht bis zum treffen und wenn Sie sich bis dahin nicht selbst meldet gehe ich einfach nicht zum treffen und nexte. Das ganze ist etwas lang geworden - gibt sicherlich noch einige Details die hier fehlen aber das würde dann den Rahmen sprengen. Ich danke euch schon mal im Vorraus 🙂
  20. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Leichte / Unabsichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Bin vor 2 Monaten wegen Trennung auf dieses Forum aufmerksam geworden, vor allem wegen "Ex-Back". Habe mich dann auch mit Pick-Up auseinandergesetzt. Jetzt hab ich vor 3 Wochen über OG eine HB gematched und zum gemeinsamen Kochen eingeladen (erstes Date nach Trennung). Haben noch eine Weile über WhatsApp geschrieben und sie meinte, dass sie nicht auf Sex aus ist (sie wollte das nur klarstellen, da ja jeder nur Sex will). Sie habe ihre Ex-Beziehung verarbeitet und sei jetzt offen, wieder Männer kennen zu lernen, Tinder angeblich nur wegen Quarantäne. Habe mir da nichts draus gemacht, da es mir (damals) in erster Linie mal drum ging, nach meiner Ex einfach wieder Frauen kennen zu lernen. Zudem haben wir rausgefunden, dass wir einige gemeinsame Freunde haben und da fühlte ich mich wohler, wenn ich das erstmal entspannt angehe. Also erstes Date startet mit Umarmung, wie witzig es sein, dass wir uns ja noch nicht kennen, aber so viele Freunde von uns schon... Stimmung am Anfang war sehr gut, hatte das Gefühl, dass wir beide einander interessiert waren. War erstmal positiv davon überrascht, wie gut die Stimmung war, und wie locker wir drauf waren... (War mein erstes OG-Date). Irgendwann hat sie den Fokus dann ziemlich stark auf Beziehungen gelenkt. Sie hat u.A. gefragt wie es denn sein kann, dass so ein "lieber Typ" wie ich verlassen wurde, was ich relativ unangenehm (Thema Nice-Guy, was durchaus auf mich zutrifft) fand und mir denke, dass es ein ST war. Hab ihr nur gesagt, dass Fernbeziehungen halt nicht so easy sind... Beim Kochen hat sie dann noch halb euphorisch gemeint ich müsste unbedingt mal mit zu ihr, um ihre Familie kennen zu lernen (????), "auf freundschaftlicher Basis, versteht sich." Das fand ich etwas stark fürs erste Date?! Sie wirkte mir insgesamt sehr reif und selbstbewusst, aber diese Frage kam echt etwas krass für mich^^. Es kamen dann immer mehr Fragen zu Beziehungsthemen, wir haben echt viel darüber gequatscht... Fand ich nicht so nice irgendwie, da bei mir das Thema Beziehung im Moment überhaupt keinen Platz hat, mir waren aber irgendwie die Finger gebunden um auf sexuelle Themen überzugehen, da ich mit einem anderen Mindset in das Date ging und da nicht mehr rausgekommen bin. Fakt ist aber, dass diese Frau mich während des Dates sexuell sehr angezogen hat. Trotzdem habe ich es nicht geschafft, Attraction aufzubauen, war wohl auch etwas zu verstockt, wegen Angst, ich könnte was falsch machen ... Mache mir generell viel Gedanken drüber, was andere denken und ob das was ich tue in Ordnung ist. Wie dem auch sei, Date endete mit Umarmung. Am Abend dann noch kurz geschrieben und uns gegenseitig für das Date bedankt. Das war vor 3 Wochen. Hatte anschließend viel Stress für die Arbeit, ihr das auch mitgeteilt. Seit dem haben wir 2-3 mal geschrieben und habe bisschen rumgelabert, der Kontakt war dann relativ schnell wieder beendet. Jetzt hab ich bisschen mehr Kopf dafür und möchte die Sache nochmal neu angehen... ABER: Ich habe das Gefühl, sie sucht ausschließlich nach jemandem für eine ernste, feste Beziehung... Ich finde sie allerdings in erster Linie sexuell sehr attraktiv und kann derzeit nicht an Beziehungen denken. Würde sie sehr gerne wiedersehen, da sie es mir doch etwas angetan hat und ich denke, dass da evtl mehr drin ist. Allerdings fällt es mir schwer hier den richtigen Anker zu legen. Habe bisschen Angst davor, dass - sofern was laufen wird - ich in einer miesen Situation stecken könnte, da ich eigtl. keine Beziehung will. Muss dazu sagen, dass ich bisher nur mit wenigen Frauen was hatte, und jedes Mal ist eine (mehrjährige) Beziehung draus geworden. Das möchte ich dieses Mal nicht. Klingt absurd darüber nachzudenken, bevor überhaupt was gelaufen ist, aber bin da grad nicht so ganz im Reinen... Vielleicht bin ich aber eh schon aus ihrem Radar raus, wer weiß^^. Aber mal angenommen, es kommt ein zweites Date zustande... 6. Frage/n Was stimmt hier nicht? Wie kann ich ihr klar kommunizieren, was bei mir gerade Sache ist, bzw. wie sollte ich vorgehen, um eine gute Grundlage für ein zweites Date zu haben? Wie sind ihre obigen Aussagen zu deuten? Würde mich über Empfehlungen freuen!
  21. Schlomniwatz

    Jetzt reichts mir

    1. Dein Alter:28 2. Ihr/Sein Alter:23 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung: 2Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3/4 Dates 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr gut und sehr oft 7. Gemeinsame Wohnung?: Nope 8. Probleme, um die es sich handelt: Hey Ihr, Ich habe das Gefühl, dass sich alle Beziehungen bei mir gleich abspielen.In einer Art und Weise. Sie fangen brachial schön an und enden meist genau so schnell wieder. Das ich bei Frauen ankomme, daran habe ich keinen Zweifel. Jedoch scheint was nicht zu stimmen, wenn es darum geht eine längere Zeit mit einer zusammen zu bleiben. Meine letzte LTR dauerte 2 Jahre an und hätte von mir aus noch bis zum Lebensende Andauern können. Vor der Beziehung habe ich mich in PUA eingelesen. Bin raus gegangen habe Spaß gehabt.Leute kennen gelernt. Frauen angesprochen. Aber nicht viel gedated oder sonst was. Bin meistens auf der Suche nach der "Einen". Dann sehe ich Sie und Liebe auf den ersten Blick. Wir waren eigentlich sofort zusammen. Sie saß in einer Gruppe von Menschen und ich sah das ein alter Freund von mir dort saß. Mit ihm habe ich mich etwas unterhalten und sah sie auf der anderen Seite der Gruppe sitzen und bin dann direkt zu ihr hin, da ich eine starke Verbindung zu ihr gespürt habe. Haben uns kurz unterhalten und dann Nummern ausgetauscht. KC 2tes Date.FC 3tes Date. Und dann hat die Beziehung schon begonnen und es war die schönste Zeit unseres Lebens. Wenig Drama und gezicke muss ich sagen. Sind zwar Grund verschieden und trotzdem hat es zu 95% der Fälle sehr gut harmoniert! Dieses Jahr macht sie einen Tag vor Valentinstag Schluss mit mir. Heftig, ich bin aus dem Himmel gefallen. Sind 3-4 Wochen später nochmal zusammen gekommen, da ich mich wieder fangen konnte und sie Emotional down war, da sie auch einen schweren Familienverlust erlitt. Und ich für sie da sein wollte, da ich ihn auch sehr mochte. Nun gut, wir versuchten es nochmal und es fühlte sich für mich so an als ob ich mich neu verliebt hätte. Während Corona war sie die meiste Zeit bei mir in der WG und es lief ohne Probleme oder Streit. Dann als sie am Ostersonntag morgens verabschiedete begann das Drama. Nach 3 Tagen bei Ihrer Familie konnte ich sie nicht mehr erreichen und ich ahnte das was nicht stimmte. Nach längerem hin und her konnte sie mir am Telefon beichten das sie wenn anderes geküsst hat. Was ich nicht schlimm fand. Obwohl wir eigentlich Monogam lebten. Ich ihr aber nach der ersten Trennung sagte dass, wenn sie noch Erfahrungen machen möchte ich nichts dagegen auszusetzen hätte. Da sie auch erst ihr zweiter Freund war...Nunja eine Woche später traffen wir uns und sie beendete es erneut. Daraufhin konnte ich sie noch einmal zum FC verführen(was nicht mehr so easy war) und dann trennten sich unsere Wege. Folgende Nachrichten sind sehr lang und denke ich nur "Optional"? Habe bei ihrer Antwort denke ich die Hauptelemente markiert,die Aufschluss über die Situation geben könnten. Vielleicht habe ich mich ihr auch zu sehr hingegeben. Was aber ehrlich und 100% so gefühlt und gelebt wurde von mir... Ein Tag nach diesem Tag schrieb ich ihr dies: um 0 Uhr Ich müsste lügen wenn ich sagen müsste ich würde dich nicht vermissen. Ich kann mir denken das du mich auch vermisst. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe das es nicht mehr passt... Das perfekte Unperfekte. Ich hätte gerne noch länger mit dir getanzt. Den Tanz des Lebens. Aber dazu gehört wohl auch irgend wann mal aufzuhören. Für ein Leben hat es wohl nicht gereicht. Ich hab es mir schon ausgemalt. Eine weitere Vorstellung welche nur Phantasie bleiben wird. Was im Leben wird weiterhin in meinem Kopf bleiben und was zur Realität. Du kennst mich. Doch ich selbst vermag das auch nicht ganz wirklich sagen zu können was geschehen wird. Ich wünsche das es die Richtige Entscheidung ist und wir beide am Ende sagen können das wir glücklicher sind als zuvor. Doch weiß ich das es schwer wird ein weiteres mal so etwas besonderes zu finden. Sowas wie zwischen uns. Etwas was uns schon verbunden hat bevor wir einander kannten. Ich wünschte mir das es leicht wäre einfach weiter zu machen als ob nichts passiert ist. Aber es ist sehr viel passiert. Und noch eine Message um 9:00 morgens nach dem Wachwerden: Hey guten Morgen du Meine Gedanken und Gefühle sind stark am Rotieren und sich am überschlagen. Es kostet echt viel Kraft sich den Kopf zu zerbrechen. Über alles was war und ist. Es passiert einfach.Mir wird vieles klarer wenn ich drüber nachdenke, was schön war und was nicht. Wo wir harmoniert haben, wo nicht. Klar war nicht immer alles schön und perfekt. Ich wollte mich bei dir nochmal für alle kleinen Dinge Entschuldigen die in dir ein Unwohlsein ausgelöst haben. Das waren bestimmt einige Male. Momente in denen ich dein sanftes Gemüt verletzt habe ohne das ich es mit meinen Worten wollte. Ich habe es gespürt wenn es dir nicht immer gut ging, oder du dich angegriffen gefühlt hast. Ich wusste nie so recht richtig drauf zu reagieren in diesen Augenblicken . Ich dachte nur immer das beruhigt sich schon wieder. Andererseits hatte ich auch Momente in denen etwas bei mir/ in mir nicht gepasst hat.Wusste aber auch nicht damit umzugehen.Ich denk vieles davon bleibt in mir. Vielleicht ist das auch eine schöne Gabe. Vielleicht aber auch nicht gesund für eine Beziehung....Ich denke ich konnte dir auch mehr über meine Taten als mit meinen Worten etwas geben/zeigen ,was wir als Liebe bezeichnen. Da scheint Wohl sowieso jeder was anderes drunter zu verstehen und zu fühlen .Ich kann mich dran erinnern das du gerne exklusive Aufmerksamkeit brauchst. Vielleicht konnte ich dir diese nicht auf die Art geben die du gebraucht hättest..Ich fühle Trauer,dass ich es jetzt nicht mehr geschafft habe dir das geben zu können was du vermisst hast bei uns, du es aber nicht wirklich beschreiben konntest/kannst. Jedoch kann ich dir sagen das ich alles stehen und liegen gelassen hätte wenn du mich gebraucht hättest. Du weist das hoffentlich. Wir wissen das wir zwei Grund verschiedene Persönlichkeiten sind, doch ist unser gemeinsamer Weg doch stets luftig und voller Freude gewesen auch wenn wir vielleicht nicht immer verstanden haben warum der andere sich gerade so fühlt aufgrund von dem was passiert . Uns verbindet genauso viel, wie uns trennt und trotzdem hatten wir in 97.5345% der Fälle Spaß zusammen. Ich will dir sagen das egal was geschieht ich mich immer für die Liebe entscheiden werde und Taten den Worten immer vorziehen werde. Ich weiß das bei uns ein Knick drin ist. Aber ich glaube dieser Knick war schon bei uns beiden drinn,da haben wir uns noch nicht gekannt. Und ich habe das Gefühl das immer wieder egal mit wem man eine Partnerschaft führt ,etwas passieren wird was die Beziehung scheitern lassen kann. Jedoch lernen Menschen mit ihren Wunden zu leben und weiter zu machen ,egal wie tief oder wie groß sie ist . Ich habe mich bei dir immer gefragt ob ich dich auch lieben würde wenn deine Hülle nicht so wunderbar wäre. Und irgendwann nicht mehr so jung ist wie jetzt.Aber eigentlich wusste ich immer das ich in Wirklichkeit deine Seele liebe, deinen Geist, das was du ausstrahlst und unglaublich dankbar dafür bin all das über deinen Körper erfahren zu dürfen. Die Intimität die ich mit dir erlebt habe ist das schönste was ich in diesem Leben erfahren durfte. Auch wenn es etwas gedauert hat sich mit dir gemeinsam einzupendeln war es ein spannendes Abenteuer, was mir nun zu diesem Zeitpunkt alles gegeben hat was ich mir jemals hätte vorstellen können. Und dein Körper gab mir die Bestätigung das du genauso fühlst . Ja HB, Sex, vorallem guter und erfüllender Sex ist mir schon wichtig. Aber sind wir nicht alle nur Triebgesteuert? Und mit uns ist schon extra schön. Die Ebene der Vertrautheit und Geborgenheit die wir lebten durfte ich bei dir, mit dir zusammen zum ersten mal in dem Ausmaß erfahren. Mein Herz würde dir gerne noch viel mehr sagen aber das wäre in einem Leben nicht möglich. Und wieder schreibe ich dir obwohl ich weiß das es nichts an deiner Meinung, deinen Gefühlen oder Ansichten ändern wird. Vielleicht ja doch?Aber ich habe mich heute morgen danach gefühlt dir einfach mitzuteilen was in mir vorgeht und versucht alles zu komprimieren. Ich weiß nicht was ich erwarten soll davon . Eigentlich erwarte ich nichts. Ich möchte mich nur frei machen von Worten und dem was andere sagen oder denken was das beste ist. Die wissen es auch nicht. Keine weiß was richtig oder falsch ist. Gerade wenn es zwei Menschen betrifft können nur Gefühle sprechen. Hoffentlich die eigenen. Frei machen von Dingen die unausgesprochenen sind. Ich weiß das es gut ist dich los zu lassen. Dich ins Meer schwimmen zu lassen. Wie in Griechenland. Dir die Möglichkeit geben die Erfahrungen zu machen die dir das Leben zeigen möchte. In meinem innersten wünschte ich mir,schon das wir nochmal ein kleines Stückchen zusammen schwimmen und uns treiben lassen könnten von den Wellen des Lebens, aber ich weiß selber nicht wann der Sturm wieder aufhört und wann beginnt. Deswegen sollte ich dich besser los lassen. Das habe ich schon. Auch wenn das Band welches uns verbindet niemals reißen kann. Egal was passiert. Weil ich dich Liebe. Weil du mich liebst. Ich weiß das du immer da sein wirst. In meinem Herzen. Ich in deinem. Vielleicht sehen wir uns ja nochmal. Ich für meinen Teil würde mich freuen. Du dich bestimmt auch. Mein Gefühl sagt mir das ich mir keine Hoffnung machen soll das du zurück kommst,aber ich würde dir auch nicht die Tür ins Gesicht schlagen. Dafür ist das was zwischen uns ist,war und sein könnte viel zu besonders um es aufgrund von schlechten Ratgebern oder Regelwerken kaputt machen zu lassen. Jedoch lässt du dich auch nur von deinen Gefühlen leiten wie ich auch von meinen und diese werden uns den Weg weisen. Vielleicht werden wir diesen Sommer ja trotzdem nochmal ein gemeinsames Abendteuer im Wald haben. Davon muss ja auch niemand wissen was wir machen oder nicht:) Dein dir ergebenster Pua🌳❤️ P.S Es hat sehr gut getan zu tippen und dir das über diesen Weg mit dir zu teilen. Ich habe versprochen dir noch den restlichen Teil aus Die Kunst des Liebens vorzulesen. Jedoch habe ich leider noch keine Zeit dafür gefunden ,da gerade sehr viel passiert gefühlt . Evtl heute wenn ich einen ruhigen Moment in der Hängematte habe🌞 3 Tage später von ihr: Pua, bitte entschuldige, dass ich mit meiner Antwort so lange gebraucht habe. Ich habe versucht die passenden Worte zu finden, was mir normalerweise nicht so schwer fällt, aber es hat gedauert bis sie geflossen sind. Pua, deine Nachrichten zu lesen ist sehr überwältigend für mich. Ich spüre die Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit deiner Worte darin. Ja, auch ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass du mir nicht fehlst. Du hast in den letzten zwei Jahren einen sehr großen Platz in meinem Leben und in meinem Herzen eingenommen. Dich einfach daraus zu verbannen ist überhaupt nicht möglich. Ich möchte dich auch gar nicht aus meinem Herzen verbannen, weil du mir als Mensch sehr viel bedeutest und ich all das womit du mein Leben bereichert hast, nicht vergessen möchte. Aber ich möchte auch loslassen und nach vorne schauen. Ich kann nicht sagen, dass ich schon an dem Punkt bin, an dem ich das geschafft habe. Dafür sind noch zu viele Zweifel und Angst in mir. Meine Unsicherheit und Zweifel sind mein treuester Begleiter und gleichzeitig mein größter, innerer Feind. Ich habe das Gefühl, daß sie Vieles verkomplizieren, kaputtmachen machen und den Weg versperren zu meinen Gefühlen. Ich versuche auf mein Gefühl zu hören und mich von ihm leiten zu lassen und nicht von äußeren Einflüssen. Aber auch das fällt mir schwer. Was sind Irrwege? Wo betrüge ich mich vielleicht selbst? Und wo stehen mir meine Angst und meine Zweifel im Weg? Meine Gefühle sind stark und vielschichtig und dynamisch. Ich möchte ihn folgen und auf sie vertrauen, mich Ihnen aber auch nicht ausliefern und darin ertrinken. Ich kann verstehen, dass du nicht verstehen kannst, dass ich denke, dass es nicht mehr passt, denn ich verstehe es ja manchmal selbst nicht. Gerade in den letzten Wochen war alles sehr harmonisch zwischen uns und ich habe die gemeinsame Zeit sehr genossen und mich Dir sehr nah gefühlt. Aber irgendwo tief in mir ist doch seit unserer ersten Begegnung immer die Frage geblieben: Passen wir beide wirklich zueinander? Und durch die Begegnung mit anderen Menschen ist zu dieser Frage noch die Frage dazu gekommen, ob es nicht vielleicht einen anderen Menschen gibt, der eigentlich besser zu mir passt, mir ähnlicher ist, mich besser versteht und bei dem ich mich angekommen fühle? Ich habe diese Fragen von mir weggeschoben, wollte im Hier und Jetzt sein und mit dir zusammen sein und meinen Weg gehen. Aber diese Fragen lassen sich nicht ewig wegschieben. Sie haben sich immer wieder in mein Bewusstsein geschlichen. Das auszuhalten und dagegen anzukämpfen war anstrengend und oft schmerzhaft. Ich habe mich auch nicht getraut mich Dir in diesen Punkten, die mich bewegen anzuvertrauen, denn was willst du damit anfangen, habe ich mir gedacht. Vielleicht war das auch ein Fehler, dass wir zu wenig klar miteinander gesprochen und uns gegenseitig anvertraut haben. Denn dadurch ist bei mir manchmal das Gefühl entstanden alleine mit meinen Sorgen und Ängsten zu sein, keinen Halt und nicht genügend Unterstützung zu haben bei dem was mich beschäftigt. Ja, manchmal sogar, nicht ernst genommen zu werden von dir. Ich möchte dir aber auch keinen Vorwurf daraus machen und sagen: Dieses oder jenes hast du falsch gemacht. Ich habe mindestens genauso viel falsch gemacht. Und wir sind wie wir sind. Und ja, der Knick von dem du sprichst, den hatte jeder von uns vorher schon. Da kann keiner von uns irgendetwas für und niemand ist dafür verantwortlich, wenn wir die Bedürfnisse des anderen nicht immer richtig wahrnehmen oder erfüllen konnten. Pua, du warst für mich immer ein bisschen wie eine Feder im Wind. Wunderschön und leicht, magisch, faszinierend. Aber auch nicht greifbar. Manchmal hatte ich eher das Gefühl dir hinterherzujagen als dass wir gemeinsam gehen. Ich habe es auch genossen auf deiner Welle der Leichtigkeit mitzufliegen. Aber was das fließen lassen und das sein und geschehen lassen ohne festhalten zu wollen und mit Gelassenheit zu nehmen was auch immer da kommt, angeht, warst und bist du mir voraus. Ich bin nicht so weit wie du, hätte vielleicht eine Hand gebraucht, die mich da abholt wo ich bin, um zu dir aufschließen zu können und neben dir vollkommen anzukommen und glücklich zu sein. Vielleicht klingt das jetzt sehr negativ. Denn natürlich war ich auch glücklich. Und ich weiß auch, dass man nicht erwarten kann immer glücklich zu sein und das tue ich auch gar nicht. Wir hatten wundervolle Momente. So viel Freude und lebendiges Glück wie mit dir habe ich nie zuvor in meinem Leben gespürt. Jetzt, wo der Verlust von allem was wir hatten zum Teil sehr schwer auf meiner Brust liegt, hoffe ich, dass ich diese Freude und Leichtigkeit in mir wieder finden werde. Auch der Sex mit dir war eine Erfahrung der kompletten Erfüllung für mich, wie ich sie noch nie zuvor erlebt habe. Mit dir habe ich gelernt mich Stück für Stück mehr fallen zu lassen bis die Intimität und Vertrautheit und das Gefühl von Nähe irgendwann so groß waren, dass ich wirklich eins mit dir geworden bin in solchen Momenten. Ich bin dir unglaublich dankbar, dass ich so etwas Wundervolles mit Dir teilen und erfahren durfte. Pua, du bist der zärtlichste und flauschigste Mensch den ich kenne und ich habe den körperlichen Ausdruck deiner Liebe immer sehr genossen und weiß das zu schätzen. Zu kuscheln und deinen Kopf und über deinen Rücken zu streicheln fehlt mir gerade. Das kann ich nicht leugnen. Dennoch habe ich mich so entschieden und dazu gehört auch diesen Verlust und das Gefühl von Alleinsein ersteinmal auszuhalten. Ich denke nicht, dass ich zu dir zurückkommen könnte, ohne dass die gleichen Fragen und das gleiche dumpfe, unterschwellige Gefühl in mir wieder aufkeimen würden. Und das möchte ich nicht. Ich möchte uns nicht immer wieder an diese leidvolle Schwelle von alles-oder-nichts bringen. Das haben wir beide nicht verdient und ich habe das Gefühl es nicht noch einmal ertragen zu können. So wie es jetzt ist, wird wohl erst die Zeit zeigen, wohin das mit uns beiden geht. Ob es gut war und wir irgendwann beide glücklich sein werden, auch ohne einander, was ich sehr hoffe. Oder, ob es der größte Fehler meines Lebens war mich von dir zu lösen. Gerade denke ich wieder an beide Lieder, die du mir vor kurzem geschickt hast. Pink Floyd und Cat Stevens. Beide Songs enthalten Zeilen, die mich sehr berühren und nachdenklich machen: All the times that I cried keeping all the things I knew inside. it's hard but it's harder to ignore it. Now there's way and I know i have to go away. Ich habe viel über die songs nachgedacht, aber letztendlich kann ich auf die Fragen von Pink Floyd nur mit: " ich weiß es nicht" antworten. Ja, ich fühle mich oft verloren in dieser Welt und im Strudel der Zeit. Ich muss lernen damit zu leben und versuchen daran zu wachsen. Du kennst mich und weißt, ich hasse es Entscheidungen zu treffen, erst recht, wenn sie nicht nur mich, sondern einen bedeutsamen Menschen, den ich liebe, betreffen. Ich habe diese Entscheidung unter Unsicherheit und Ungewissheit getroffen, so wie alles in diesem Leben eben ist. Ich möchte herausfinden, ob sie richtig war und das braucht Zeit. Ich bin einem Gefühls Impuls gefolgt, der mich auf Dinge gestoßen hat, die tief in meinem Inneren liegen. Vielleicht messe ich diesen Dingen auch zu große Bedeutung bei. Und ja, es gibt auch Gegenimpulse in mir, die wieder in die andere Richtung lenken wollen. Aber ich glaube, an dem Punkt, an dem wir jetzt stehen, wäre es falsch für mich zurück zu gehen. Ich muss erst dem auf die Spur kommen, was da in mir ist. Ich hoffe sehr, du gibst dir nicht die Schuld für irgendetwas, dann das tue ich auch nicht. Ich trage genauso Verantwortung. Ich hätte vielleicht noch offener kommunizieren müssen . Ich weiß, dass ich dich manchmal auch sehr verletzt habe und dich nicht angemessen unterstützt habe. Besonders eine Situation, in der ich dir weh getan habe hat sich sehr stark in meinen Kopf gebrannt und das tut mir sehr leid. Ich habe dir selten mit Worten gesagt, dass ich dich liebe, denn ich wollte, dass es etwas Besonderes ist und ich es nur tue, wenn ich es in diesem Moment wahrhaftig fühle. Du weißt, Ich liebe dich. Aber ich möchte versuchen weiter zu ziehen. Ich habe das Gefühl, was ich schreibe ist chaotisch, dreht sich im Kreis und wiederholt sich. Und ich fürchte, wirkliche Klarheit schafft es für dich auch nicht. Das tut mir leid. Es ist bloß alles, was gerade in mir ist. Mehr kann ich dir nicht geben. Fühl dich umarmt! Schrieb ihr daraufhin: Ach du, Hab keine Furcht. Wir werden uns wieder begegnen. In einer anderen Form. Reifer. Erfahrener. Meine wunderschöne Frau. Ich werde es auch vermissen dir gut zu tun. Uns gut zu tun.Mehr können wir uns nicht geben. Das hat mir sehr gut getan, dass meine Liebe zu dir in einem ebenso großen Ausmaß zurück gespiegelt wurde. Das gibt mir die Zuversicht das wir beide auf einem guten Weg sind. Der Weg der Liebe. Und weil ich dich liebe lasse ich dich los. Dann zwei Monate keinen Kontakt mehr. Gestern schrieb sie mir wie es mir geht und ob man sich mal sehen könnte. Ich habe ihr freundlich geantwortet und ihr gesagt das es mir gut geht und ich mich auch freuen würde,aber momentan keine Zeit habe und mich bei ihr melde wenn es passt. Das soll jetzt kein Ex-back Ding werden da ich noch sehr verletzt bin...Obwohl ich mich abgelenkt habe, mich aber gerade wieder auf mich selber konzentriere... 9. Fragen an die Community Mich würde Interessieren was da falsch gelaufen sein könnte, dass die Beziehung auseinander gebrochen ist. Was ich in Zukunft besser machen kann damit so etwas nicht passiert. Ich habe eine Passage im Kopf: Wenn die Frau das Gefühl hat dich voll und ganz unter Kontrolle zu haben, wird sie sich jemand anderen suchen. Woran ich nicht wirklich glauben mag, da man sich doch gerne in der Liebe voll und ganz hingibt. Und es nun auch 2 Jahre gut so funktioniert hat. Hätte ich mir vielleicht eine andere Frau suchen sollen während der Beziehung(da waren schon ein paar die ich ganz Interessant fand)? Was ich als Fremdgehen nicht wirklich unterstützen kann. Oder trägt das tatsächlich zu einer gesunden glücklichen Beziehung bei? Gerade möchte ich mich am liebsten "einfach" nur austoben, merke jedoch das ich mir selber im Weg stehe. Auch gerade nochmal alles hoch kommt wie AA, etc...Also ganz am Anfang der Verführungskunst. Was an meinem Selbstwert nagt, wenn ich nochmal heim komme und denke, warum habe ich es bei ihr nicht versucht...Auf der anderen Seite bin ich noch nicht über meine Ex hinweg. Danke euch für eure Hilfe.
  22. Hallo Leute, ich bin seit langer Zeit nicht mehr hier aktiv gewesen. Kenne aber PU seit über 10 Jahren bzw. seit meiner Jugend. In meiner Jugend war ich noch sehr engagiert gewesen und habe regelmäßig Frauen auf der Straße und auch in Clubs angesprochen mit vielen Kiss Closes aber sehr wenigen Lays. Hatte insgesamt vier mal Sex mit Frauen in meinem Leben und alles nur ONS. Mit allen Frauen mit denen sich eine Beziehung anzubahnen schien habe ich immer kalte Füße bekommen oder die Anziehung der Frau war plötzlich weg bei mir. Zu beginn meines Studiums habe ich ein Mädel kennengelernt in das ich mich unsterblich verliebt habe oder für die ich sehr starke Oneitis entwickelt habe, wenn man es in PU Fachsprache ausdrückt. Sie hatte zu dem Zeitpunkt einen Freund aber wir haben uns auch regelmäßig getroffen. In anderen Worten würde ich sagen, dass sie auf mich Stand bis zu dem Zeitpunkt als ich zu besessen von ihr war und sie versucht habe vor die Entscheidung zu stellen, ihr Freund oder ich. Das ging natürlich nach hinten los und die Anziehung ging bei ihr dann auch flöten, während meine Oneitis zunahmen und ich mich bis heute Frage wie ich die Uni Klausuren neben dieser vergeblichen mentalen Beschäftigung mit ihr schaffen konnte. Long Story Short nach dieser Zurückweisung so gegen 2013 habe ich die Idee es wieder mit einer Frau zu versuchen innerlich scheinbar verworfen. Gegen 2014 kamen körperliche Symptome hinzu die sich keiner erklären kann und die es mir noch schwerer machen Frauen kennen zu lernen, aber ich von der körperlichen Funktion noch voll intakt bin... Letztes Jahr wurde ich plötzlich aufgeweckt als ein Mädel abends sich an mich rangemacht hat nachdem ich sie nach einer Kippe (als eigentlich Nichtraucher) gefragt habe und ich plötzlich bei ihr gelandet bin hab. Ich hatte dann so halb Sex mit ihr, weil ich keinen richtig hochbekommen habe (zu viele Kippen und Alkohol an einem Abend + die körperliche Einschränkung seit 2014 + Aufregung). Nichts desto trotz habe ich mich gefragt warum ich mich solange dem ganzen entzogen habe und bin zu dem Schluss gekommen, dass diese Zurückweisung im Jahr 2013 mich so gekränkt hat, dass ich es Aufgegeben habe weiterzumachen. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass der einzige Weg raus aus dieser Misere ist, wenn ich wieder anfange Kontakt mit Frauen aufzunehmen d.h. erstmal unabhängig vom Sex mich wieder Frauen anzunähern, um diese besser kennen zu lernen und es mit dem Sex langsam angehen zu lassen. Therapie in verschiedensten Formen habe ich hinter mir. Fazit daraus: Ich sollte es wieder langsam mit Frauen versuchen! Wie würdet ihr an die Sache rangehen und in welcher Form würdet ihr versuchen eine Beziehung mit einer Frau aufzubauen, wenn ihr in meiner Situation stecken würdet. Falls etwas unklar erscheint stehe ich zur Antwort bereit. vielen Dank und liebe Grüße Goldmund1
  23. Hallo zusammen, aus eigenem Interesse in momentaner Lage (vgl. meine bisherigen Threads) und, weil die Frage jetzt hier schon immer wieder vereinzelt und verstreut aufkam, bin ich der Meinung, wir sollten mal sammeln als eine Art Guideline, wie PU-Kontakt zu HBs in der aktuellen Corona-Krise aussehen kann. Schließlich können die normalen Regeln im Moment nicht gelten. Dieser Thread könnte also hilfreiches Sammelbecken für die spezifischen Fragen sein, die sich jetzt jene stellen, die gerade noch eine HB kennengelernt haben. wahrscheinlicher KONSENS: (Video)Telefonieren ist besser als Texten. Ist der Kontakt zu häufig, wirkt es needy --> Attraction-Verlust. Ziel ist ein Date, sobald das wieder möglich ist (Stand 28.03.: Laut Mutti nicht vor dem 20.4., also noch mind. 3 Wochen) FRAGEN: Welche Optionen gibt es, sich in Erinnerung zu rufen? Textnachrichten, Memes, Videotelefonie, bewusstes Liken von Social-Media-Inhalten der HB? Was haltet ihr davon? In welchem Rhythmus sollte der Kontakt stattfinden? Und wie lang ca. (in Minuten/Textnachrichten)? Das ist wahrscheinlich die wichtigste praktische Frage für Anfänger wie mich. Wie lässt sich Attraction über noch mind. 3 Wochen halten? Wie lässt sich HB zu eigenem Invest animieren, wenn sie durch die Corona-Krise denkt, dass es in den nächsten Wochen ja eh nichts wird? Was haltet ihr vom "Wir sind doch beide seit 14 Tagen zuhause"-Argument, um doch zu einem Treffen zu kommen? Wie unterscheidet sich die Situation, wenn bisher schon Dates/bisher noch kein Date? KEIN THEMA IST, dass man sich zu Corona-Zeiten nicht ohne Weiteres(!) treffen sollte, um andere nicht zu gefährden. Das ist klar. Würde mich über rege Teilnahme und Ideensammlung freuen! Meine eigene Erfahrung poste ich direkt als erste Antwort. PS: Falls die Idee einer Guideline nicht erlaubt ist oder besser in ein anderes Forum hier passt - gerne reagieren...
  24. mezzi85

    Friendzone?

    Hi Leute! Ich 34J. hab vor 3 Wochen eine Katze angefahren und eine Reiterin(33J solo mit 2 jähriger Tochter) kam zur Hilfe. Seitdem kümmerten wir uns bis vorgestern täglich zusammen um das Tier. Und da ich auch Pferde mag, Coronafreizeit habe, hab ich ihr viel bei dem ganzen Kram, wie Stall machen etc, geholfen. Manche Tage war ich 7 Stunden dort und das eigentlich nur aus Lust an der Sache. Oder auch wegen ihr? Natürlich, sie ist auch sehr attraktiv aber ich habe ihr nie Avancen gemacht und es ging mir gefühlt auch nicht darum. Nun ging es zuende, weil das Tier genesen war (musste man immer zu zweit behandeln wegen Festhalten) und ich merkte wie sehr ich sie und die Zeit mit ihr vermissen würde. Darum zog ich sie zuletzt, als wir mal wieder nebeneinander im Stroh lagen, zu mir heran und hielt ihre Hand. Sie flüchtete nach draußen, da sie gerade eh eine rauchen gehen wollte. Rückblickend zeigte sie hier u da auch mal einige IOIs. Aber ich checke jetzt grad erst, dass ich mehr von ihr will und tja, dass ich dafür mal hätte was in Richtung Eskalation tun müssen. Hab icb aber nicht. Hab ich mein Zeitfenster verpasst? Mein Problem ist, da ich jetzt leichte Gefühle entwickle mich auch zum Schutz zurück ziehe bzw ihr Verhalten viel kritischer deute. Ich weiß nicht, ob ich gefriendzoned bin oder sie sich auch nur schützt und mehr will. Weil stutzig macht mich, dass seit vorgestern plötzlich fast Funkstille ist und nur 1-Wort-Antworten kommen. Enttäuscht, dass ich nicht mehr invest zeige? Oder einfach kein Interesse? Ich mach am we mit Freunden ne Strandparty mit Freunden und meinte mal, sie soll lang kommen aber ich sag nochmal bescheid. Sie sagte zu. Ich überlege aber doch allein zu gehen aus Angst dass sie das nur nutzt, um andere Leute kennen zu lernen. Weil das wäre dann ne scheiss Party für mich^^ PS alles wichtige was ich von ihr weiß: -Freunde die sie kennen meinen, sie ließ früher nix aus -sie sagt, sie übersieht immer die netten u gerät nur an Arschlöcher (mußte innerlich lachen^^) -sie meinte, sie sei ein Fluchtmensch -ihr Pferd is cool mit mir, darauf erwähnte sie beiläufig "alle Männer die mein Pferd sonst weggescheucht hat, waren auch nie gut für mich" Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder Ideen?
  25. Liebe Leute! Ich übe mich nun seid ca. 1,5 Jahren in der Verführungskunst, mit besonderem Schwerpunkt auf Daygame. Mein Game hat sich grundlegend verändert, besonders in Bezug auf die Qualität und Quantität der Interaktionen. Als Folge dessen gehe ich nun öfters auf Dates mit den Damen meiner Wahl (toi, toi, toi dass es sich nicht nur um den Zufall handelt). Ich merke nun, dass die von mir angesprochenen Damen, mit denen ich auf Dates gehe, weit weniger Enthusiasmus an den Tag legen, wie noch zuvor beim Approach. Konkret: Je mehr Zeit zwischen Approach und Date liegt, desto schwerer gelingt mir die körperliche Annäherung. Mir ist klar, dass es das Ziel ist, so schnell wie möglich ein Date auszumachen, wenngleich es mir mittlerweile fast lieber wäre, direkt auf ein Instant-Date zu gehen und den SDL zu versuchen, da ich merke, dass manche HBs wirklich „on“ werden, wenn ich sie anspreche. Leider gibt es bezüglich dessen jedoch oft ein Zeit Problem, bei meiner Begehrten oder bei mir. Welche Ratschläge würdet ihr mir geben, um dieses Problem in den Griff zu bekommen? Ich habe nun zwei Dates gehabt mit ca. 7 Tagen zwischen Approach und Date, wo mir einfach langweilig geworden ist, da die Damen den Date-Frame nicht wirklich zugelassen haben (und ja, ich habe versucht zu eskalieren). Vielen Dank, Governator.