Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ansprechen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

287 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, Ich bin neu hier, das ist mein erster Beitrag 😄 Es geht um Folgendes: Seit längerer Zeit, ca. Halbes Jahr, sehe ich eine Frau (sie ca 21, ich 30) die mir zumindest optisch recht gut gefällt. Das Problem: Es ergibt sich nie die Möglichkeit ein Gespräch bzw Smalltalk zu starten. Sie wohnt 2 Häuser weiter von meinem Arbeitsort. Paar mal die Woche sehe ich sie mit dem Rad vorbeifahren wenn ich gerade mal eine Raucherpause einlege. Sie grüsst meistens kurz im vorbeifahren und ist dann auch sofort im Hauseingang verschwunden nachdem das Rad abgestellt wurde. Ich müsste ihr theoretisch hinterher laufen und rufen "warte mal" oder ähnliches. Was ich aber ungern tun möchte, da es etwas creepy rüber kommt und ich wegen der Arbeit auch nur bedingt Zeit habe da rum zustehen. Da ich mittlerweile weiß wo ihr Rad steht, hatte ich die Idee ihr einfach mal nen Zettel mit meiner Nr usw ans Rad zu stecken. Aber auch das finde ich nicht optimal. Vorallem möchte ich nicht dass es dann peinlich wird falls sie kein Interesse hat. Immerhin seh ich sie ja vermutlich noch öfters. Meine Frage: Was würdet ihr machen? Das ganze einfach sein lassen weil sich nichts ergibt? Zettel ans Rad hängen? Oder warten ob sich vlt irgendwann doch ne Gelegenheit gibt sie anzuquatschen? Danke schonmal für Ratschläge:D
  2. Solltest du nur eine Frau ansprechen, wenn sie dir Signale sendet? Ganz klares Nein! Auch wenn einige Jungs auf Youtube dies bewerben, sieht die Realit#t doch anders aus. Denn meistens sind es die vergebenen Damen die ihren Marktwert abchecken möchten um ihr fragiles Selbstwertgefühl aufzupolieren. Außerdem stellt sich die Frage, welcher Vorteil dadurch entstehen soll? Weniger Körbe? Bist du eine Pussy geworden die versucht Körbe zu vermeiden? Hey du gehst raus und machst was und da wo Sonne ist, wird auch immer ein großer Schatten sein, also hör endlich auf Körbe zu vermeiden, dreh dich zur Sonne. Körbe zu vermeiden ist genauso sinnvoll wie einen Hund das Sprechen beizubringen. Außerdem gibt es keine Körbe nur ein, in Moment noch nicht, ich bin zu unsicher und fragil, ich hab übelsten Brainfuck von den Mainstream Medien und Feministinnen oder ein ich bin wirklich treu und die meisten Frauen sind das! Also es bedeutet garnichts. Behaarlich bleiben egal wie groß der Widerstand ist, denn um ins Paradies zu gelangen musst du durch den Dschungel. Und dann erlebst du die verrücktesten Dinge wovon deine Kumpels nur Träumen können. Also sei keine Pussy, schau nach ob da unten noch ein paar Eier hängen in dieser feminisierten Männerwelt und steh endlich dein Mann. Gebe ein Scheiss drauf was andere Leute denken und reden und mach dein Ding. Negative Resultate sollten dir vollkommen gleichgültig erscheinen, fokussier dich auf den Erfolg! Zurück zur Realität und vor allem zurück zur Männlichkeit! Game On!
  3. Bin Student und wohne in Zürich seit einiger Zeit. Wollte schon immer Frauen in Alltagssituationen ansprechen können aber konnte mich bisher noch nicht überwinden. Gibt es jemand, der mit mir Daygame Sessions in Zürich oder anderswo in der deutschsprachigen Schweiz machen möchte? Falls du dies siehst und Lust hast, kannst du mich privat anschreiben :) Ist kein Problem falls du diesen Post erst einige Zeit später siehst, ich werde immer in Zürich sein.
  4. Moin, ich hab ne neue Nachbarin im Wohnheim, ich hab sie vor 2 Wochen zum ersten Mal gesehen, als ich Hi gesagt hab hat sie recht freudig zurückgegrüßt und dann von sich aus ein Gespräch begonnen, so Standardsmalltalk eben über Studium etc. Seither sind wir uns paar mal über den Weg gelaufen und haben uns jeweils gegrüßt aber nichts weiter. Beim letzten Mal, als ich zufällig gerade schicker angezogen war, hatte ich kurz den Eindruck, sie hätte mich bisschen länger gemustert als sonst, aber kann ich mir auch gut eingebildet haben. Wie auch immer, danach hab ich dann beschlossen, dass ich sie näher kennenlernen will. Mein Plan wars, wenn ich sie das nächste Mal sehe, versuchen sie nochmal in ein kurzes Gespräch zu verwickeln und dann zu sagen, dass ich grade was essen gehen wollte und ob sie nicht Lust hat mitzukommen. Dummerweise ist sie mir seither nicht mehr begegnet, sodass daraus bisher nichts geworden ist. Meine Fragen sind die folgenden: Ist der Plan - unter der Voraussetzung, dass ich sie zeitnah nochmal seh - in Ordnung oder gibts geschicktere Optionen? Sollte ich direkt bei ihr klingeln? Hatte natürlich auch schon an den Klassiker gedacht, mir als Vorwand was von ihr zu leihen und darüber ins Gespräch zu kommen, aber das durschaut sie ja sofort. Wärs vielleicht besser zu klingeln und einfach ehrlich zu sein, dass ich gern kennenlernen würde und fragen ob sie was unternehmen will? Grüße Steven
  5. Ich habe eine Frau heute angesprochen und hatte ein angenehmes Gespräch. Dann fragte ich sie, ob sie mit mir mal einen Kaffee trinkt. Sie antwortete "Das klingt nach einem guten Plan" 😉 Und dann kam mein Fehler. Ich fragte sie, wann sie Zeit hätte. Sie schob mich sofort in die Friendzone, indem sie mir vorschlug, ich könne jeden Mittag gegen 12 Uhr am Kiosk mit ihr und ihren Kollegen*innen einen Kaffee trinken. Ich würde da gut dazu passen 😉 Wahrscheinlich hätte ich an der Stelle sagen müssen, dass ich mich gerne nur mit ihr etwas unterhalten möchte, weil ich sie hübsch finde. Besteht jetzt noch Hoffnung auf ein Date oder ist das nun vorbei? Ich kann sie tatsächlich jeden Mittag am Kiosk sehen. Was meint ihr dazu?
  6. Moin, will eure Meinung hören bzgl meines heutigen Versuchs. Wäre hier mit einem besseren Approach was zu holen oder nicht? Es handelt sich um ein Mädel vom Sport, wir kennen uns schon ca 2 Monate, immer wieder locker gelabert, hat sich nie ergeben dass ich da mal nach nem Treffen frage. Dialog: Bla bla vorheriger Smalltalk... Ich: Weisst du HB, ich find dich cool, lass mal was zusammen unternehmen. Wann hast du Zeit? HB: Ich weiss nicht hab gerade kaum Zeit. Ich: OK, anderer Vorschlag, lass uns Nummern tauschen und dann schauen wir wann es am besten passt. HB: Ich habe eine schlechte Menschenkenntnis, was sind eigentlich deine Absichten? Nur freundschaftlich? (ab hier wusste ich eigentlich dass es das war...) Ich: Meine Absichten? Ich mag dich und will dich kennenlernen. HB: An mehr bin ich zurzeit nicht interessiert. Aber nett dass du fragst. Ich: Na gut dann nicht. Dann weiter gelabert bis ich zu anderen Kollegen gegangen bin. Wisst ihr da holt man sich Tipps und liest hier Theorie. Hab an meinem Körper gearbeitet, 10 kg in 2 Monaten weg, bin jetzt bei 70 kg/ 175 cm. Mit dem besseren Körper auch mehr Selbstbewusstsein, fühle mich besser als je zuvor. Hab mir Klamotten geholt die besser passen und mir stehen. Ansprechangst weg, spreche Frauen an usw. Was soll ich noch machen? Mein Gesicht umoperieren? Die Blackpill winkt schon von Weitem, ich will aber niemals dort enden, also frage, gibt es ein Szenario wo hier was möglich wäre? LG
  7. Hallo, es bei mir um die Medimeisterschaften, die diese Woche von Donnerstag bis Sonntag auf einem großen asphaltiertem Flugplatz statt finden. Medimeisterschaften (kurz: "Medis") ist ein Studentenfestival. Es gibt da ein Fußballturnier, aber die meisten Leute fahren da als Fan hin, einfach zum Feiern. Da kommem Studenten aus Deutschland, Österreich von allen Unis, also aus verschiedensten Städten. Es gibt dann für jede Uni einen eigenen Zeltplatz und mehrere Bühnen wo Musik gespielt wird und gefeiert wird. Mir geht es momemtan nicht so gut, daher habe ich mir überlegt, ob ich dort gar nicht hinfahre und es ins Wasser fallen lasse. Ich trinke im moment auch keinen Alkohol und dort wird gut getrunken, was dann vielleicht auch nicht so gut ist. Ich hab aber ein Ticket bezahlt und denke, dass ich dennoch einfach hinfahre. Anreisen würd ich mit einem Reisebus und Leuten von einer anderen Uni, die ich alle nicht kenne. Dort angekommen werde ich auch die Leute aus meiner Uni-Stadt nicht zum Großteil, weil die Teilnahme ausgelost wurde. Beim Feiern mit Alkohol Frauen ansprechen krieg ich inigermaßen hin, aber im Alltag ohne Alkohol fäölt mir das schwer. Trotz dessen, dass es mir nicht gut geht und ich im Moment keinen Alkohol trinke, hab ich mir überlegt, dass ich die Medis ja einfach dazu nutzen könnte, Mädels ohne Alkohol anzusprechen und ohne Alkohol zu feiern. Denkt ihr, dass das eine gute Idee ist? Einfach Spaß haben und ein paar Frauen ansprechen? Ich bin übrigens 29 und die meisten da sind wahrscheinlich jünger als ich. LG
  8. Guten Abend, Ich denke alles was mir noch noch fehlt ist Praxiserfahrung und das Frauen ansprechen. Praxiserfahrung kommt sowieso weil ich jetzt den dreh im Online Game raus habe und von daher genug Dates habe. Aber Ansprechen ist halt nochmal viel cooler und da kann ich mich um einiges verbessern. Außerdem passt das auch viel mehr zu mir. Es ist meine Art sympathisch zu sein, die Leute zum lachen zu bringen und charmante Sprüche parat zu haben. Und wenn ich abgelehnt werde ist’s Okay das härtet mich ab. Wobei ich aber denke, dass es größtenteils keine Ablehnung gibt, sondern wir zu viel auf uns selbst beziehen. Ist aber ein anderes Thema Naja zurück zum Problem. Ich sehe immer wieder Frauen, die ich ansprechen kann, aber dann tue ich’s nicht. Wieso? Auf der einen Seite sind’s meine Gedanken. Beispielsweise sind’s Gedanken wie: Was soll ich denn überhaupt sagen? Das kann ich aber lösen in dem ich mir einfach eine Vorlage mache, was ich sagen könnte. Die anderen Gedanken sind irrelevant, die kommen nämlich vom Ego und die sollte man ignorieren. Aber sogar wenn ich eine Frau ansprechen will und ich mir nichts dabei denke passiert es dass ich nicht hingehe. Ein Kumpel von mir der wahrscheinlich einer der krassesten Player ist (Über 500 Lays etc.) hatte mich immer gepusht Frauen anzusprechen. Und die Frauen waren teilweise +5-10 Jahre älter als ich. ABER wie gesagt er hat mich gepusht. UND JETZT wo mich NIEMAND PUSHT mach ich’s nicht. Und meine Frage ist jetzt: WIE KANN ICH MIR SELBST IN DEN ARSCH TRETEN? Mir fehlt es an fast nichts mehr außer Frauen ansprechen. Dates kriege ich hin. Schreiben kriege ich hin. Danke im Voraus
  9. Hi, ich hab die bisherigen "Arzthelferin" Threads alle durchgeschaut, würd aber gern mal eure Meinung zu meiner Situation hören da das Thema IOI dort eher eine untergeordnete Rolle spielte (aktives Ansprechen etc.). Ich bin seit einigen Wochen in einer neuen Zahnarztpraxis in Behandlung und hatte dort inzwischen bereits 2 Operationen mit einigen Vor- und Nachsorgeterminen (müsste schon 6-7 mal da gewesen sein). Der Arzt hat 2 Assistentinnen, eine davon HB hat mir gleich beim ersten Termin sehr zugesagt und jetzt leide ich an glasklarer Oneitis. Sie hat bei beiden OPs auch assistiert. Bei der 1. OP wirkte sie nervös und ist rot geworden als sie mir im Mund rumfuchteln musste. Da es mir sichtlich richtig beschissen ging (lief nicht nach Plan und war sehr stressig alles), hat sie sich kurz hinter mich gesetzt und am Nacken massiert bzw. gehalten 🤗 Bei den Nachsorge-Terminen hat sie mich beide Male aus dem Wartezimmer abgeholt, danach kurz "privat" in den Behandlungsraum und da fragte sie dann wie's mir geht. Zum Schluss für den nächsten Termin ist es nochmal das gleiche Spiel, dort sagt sie manchmal "dann sehen wir uns wieder am xyz". Bei der 2. OP hat sie sich direkt neben mich gesetzt, ihre Beine an mich gelehnt, mich während der OP ab und zu an der Wange gestreichelt und auch zum Schluss ihren Kopf total tief über meinen gehalten um mir in den Mund zu schauen 🤐 Diese Woche war Nachsorge und nächste Woche noch ein Termin, hatte schon wieder so 10 Sekunden im Behandlungsraum wo man was fragen könnte aber kriege den Arsch nicht hoch. Da ich mich dort ärztlich gut aufgehoben fühle möchte ich es mir auch nicht verscherzen. Naja, ist das alles einfach normales Verhalten für eine "fürsorgliche" Arzthelferin bei angespannten Patienten und ich bilde mir was ein oder schon mögliche Zeichen für mehr Interesse? Und bei der nächsten Gelegenheit einfach mal nach nem Kaffee fragen oder besser nach Feierabend "abfangen"?
  10. Sonntag 21.08.2022 Heute war ich etwas spazieren gewesen und bin mit paar Frauen in Kontakt gekommen. Dabei ging es langsam los. Zur Aufwärmung fragte ich nach den Aktivitäten, die sie gerne machen. Anschließend habe ich eine angesprochen, wir waren spazieren gewesen und haben unsere Kontaktdaten ausgetauscht. Da sie keine Zeit mehr hatte, haben wir uns auf ein späteren Zeitpunkt geeinigt. Wie fing das Gespräch an? Das Gespräch habe ich damit begonnen, dass ich sie gesehen hab und ansprechen wollte. Dabei nannte ich meinen Namen und sie auch Ihren. Dann haben wir über unsere Gemeinsamkeiten unterhalten und die Erfahrungen die wir gemacht haben. Dadurch ist etwas Anziehung entstanden. Wie geht es nun weiter? Nun wird es so weiter gehen, dass wir uns zu einem bestimmten Termin treffen und das Gespräch entsprechend weiter führen werden. Somit können wir uns mehr kennenlernen.
  11. Ich erlebe durch Cold Approach immer wieder extrem laxe Mitarbeit von Seiten der HBs. Z.b. habe ich neulich eine gesehen, deren Outfit mir extrem gefiel. Dieses Outfit zeigte, dass sie wahrscheinlich ein bestimmtes Hobby von mir teilt. (also so, wie wenn eine sich wie ein Punk zurechtmacht, dann kannst du erraten, dass sie wahrscheinlich Punk-Musik hört.) Ich habe ihr also gesagt, dass ich ihr Outfit extrem cool finde, was auch wahr war und was sie natürlich gefreut hat und sofort das Eis gebrochen hat. Dann habe ich gefragt, ob sie dieses eine Hobby mag und ja, es hat sich rausgestellt, wir haben also sogar ein gemeinsames Hobby. Dann haben wir uns bisschen darüber unterhalten. Das Ganze war übrigens im Alltag, wir liefen die Straße lang und dann musste sie in den Bus. Ich fragte, ob wir uns demnächst in der Stadt treffen wollen und uns bisschen weiter darüber unterhalten. Sie antwortete mit einem Slang-Wort (ich weiß nicht mehr genau, was es war), sinngemäß etwas wie "Sure thing!!" Es war ein anderes Wort, aber sowas in der Richtung, also ziemlich begeistert eigentlich. Ich wollte direkt ein Treffen abmachen, fragte, wann bei ihr passt, sie meinte aber "Ich mach Treffen lieber spontan ab." (find ich schlecht, aber was soll ich machen?) Sie hat mir ihre Nummer gegeben und es war, wie ich später feststellte, auch die richtige Nummer. Also als ich zu Hause war, schrieb ich ihr eine kurze Nachricht mit meinem Namen, damit sie meine Nummer einspeichern kann. Sie antwortete auch mit einer kurzen Nachricht und Smiley. Sinngemäß ähnlich wie "Ja, cool! Habs gespeichert! 🙂 " So, und ab dann ist alles so ein laxer Invest, wie ich es immer bei HBs habe: Ich wollte dann ein Date machen und fragte "Was isst du gerne? Wir können ja einen coolen Laden aussuchen, wo es was gutes zu Essen gibt und da am Wochenende hingehen." und darauf kam einfach keine Antwort mehr. Anfang der nächsten Woche habe ich dann nochmal einen Versuch gestartet und geschrieben "Heute abend will ich da und da hingehen, hast du Lust mitzukommen?" (normalerweise will ich feste Treffen paar Tage vorher machen, aber sie hatte ja vorher schon gesagt, sie mache sowas spontan (was kacke ist, aber vielleicht ist sie so) ) Und da kam einfach keine Antwort mehr. So und so ähnlich laufen meine "positiven" Cold Approach Interaktionen oft. Ich freue mich darüber, eine gefunden zu haben, die scheinbar Bock hat und mit der ich mich gut verstehe, und dann verläuft das alles aufgrund der laxen Mitarbeit der HB im Sande. Was ich in diesem Thread gerne machen würde: Lasst uns doch mal in diesem Thread Erfahrungen sammeln, von den Leuten, die schon viel Cold Approach Erfahrung haben und die anfangs Misserfolge hatten, mit der Zeit aber besser geworden sind. Was sind eure Erkenntnisse im Cold Approach gewesen, die eure Ergebnisse wesentlich verbessert haben? Hattet ihr "Epiphanies", Lektionen, "Aha-Momente", in denen ihr plötzlich etwas realisiert habt, was ihr dann künftig besser gemacht habt und von da an waren die Frauen ganz scharf darauf, euch wiederzusehen?
  12. Hallo Boys and Cats, eins vorweg: Der ein oder andere weiß vielleicht, dass ich eine etwas pathetische Art habe. Diesmal versuche ich es mit etwas weniger Pathos, kann aber nichts versprechen 🙂 Kurz zu meiner aktuellen Situation (off-topic, kannst du ruhig skippen): Nahezu mein gesamtes Leben bis Ende der 20er hinein war ich im Grunde ein unsicheres Würstchen mit negativen Glaubenssätzen. Seit den letzten Monaten konnte ich mit Hilfe einer Verhaltenstherapie, der allerersten Begegnung mit meinem Vater und auch meinen Fortschritten in Gesang und Freestyle Rap (ich übe halb-öffentlich in Parks um eine Scheiß-Egal Einstellung anzutrainieren) so etwas wie Selbstliebe und Selbstbewusstsein entwickeln. Das ist sicher erst der Anfang des Weges aber Fakt ist, dass ich mich anders - viel besser fühle als noch vor einem Jahr und irgendwie auch mehr emotionale Stabilität bekommen habe. Ich bin seit 5 Monaten Single nach einer 4 jährigen Beziehung, die zugleich auch meine erste richtige Beziehung war (ich bin 30). Insgesamt habe ich die Trennung (die zweite!) gut weggesteckt und eigentlich sind wir im Guten auseinandergegangen. Meine Ex ging letztens zufällig an mir vorbei und es kam nur ein knappes "Hey" von ihr während sie noch ihre Headphones aufhatte. Es hat mich zugegebenermaßen verletzt und die Bedeutung der Beziehung stark in Frage gestellt. Vor allem hat sie kurz darauf ein Whats-App Foto in Bikini hochgeladen nach dem Motto "Schau, wie glücklich ich ohne dich bin" oder "Hey Kerle, kommt ich bin geil und zu haben!". Nach einigem Struggle habe ich ihre Nummer gelöscht und sie daraufhin auch meine. Letztendlich habe ich noch einige ihrer persönlichen Sachen zurückgeschickt mit einem Brief, in der ich meine Verletzung und Enttäuschung wegen ihrer neuen, distanzierten Art offenbart habe (shit, wieder in die Opferrolle gefallen I know. Mach ich einmal und nie wieder). Abends habe ich dann auf einer Jam Session meinen Kummer von der Seele gesungen und gebrüllt. Das hat mir geholfen, wieder nach vorne zu schauen und auf meine Ex...nun ja zu scheißen! Jetzt bin ich so langsam bereit, mich wieder auf neue Frauen einzulassen und ab hier beginnt der eigentliche Kern des Threads... Die Geschichte und Interaktionen mit einer für mich besonderen Frau Da gibt es eine Bar, in der es regelmäßig Jam Sessions gibt und wo ich Stammgast bin. Ich habe einen guten Draht zu den anderen Leuten dort und bin nie alleine, auch wenn ich alleine hinfahre. In dieser Bar ist auch regelmäßig eine Frau namens Kimberly (Name redaktionell geändert). Sie ist oft auch alleine da und ist eine ziemlich, ziemlich krasse Sängerin. Als ich sie das erste Mal vor etwa 5 Monaten gesehen habe, saß sie gegenüber von mir während ich meine Gitarre gestimmt habe. Sie hat mich irgendwie erwartungsvoll angeschaut nach dem Motto "Spiel mal etwas" und das hat mich voll unruhig und unsicher gemacht. Mir ist das Stimmgerät gar zweimal runtergefallen 😄 Als ich dann losgelegt habe, waren wir beide irgendwie wie eine Einheit. Sie hat meine Energie auf der Gitarre gespürt und ich habe ihre Energie gespürt und mich darauf angepasst. Das war ein geiler musikalischer Vibe zwischen uns. Im Laufe dieses Abends haben wir nicht wirklich miteinander gesprochen (ich war da auch noch in der Beziehung). Irgendwann habe ich Kimberly dort wiedergesehen und ich habe versucht, ein Gespräch mit ihr aufzubauen. Dabei habe ich auch Ihren Gesang gelobt aber hab es wahrscheinlich leider verkackt mit der Aussage: "Ich habe dich vom anderen Raum aus gehört als du einmal so krass geschrien hast...als würdest du n Kind bekommen hehe"...FAAAAIIL I know 😄 Zum Glück hat sie relativ neutral darauf reagiert. Einige Wochen später war ich dort mit einem Bekannten, den ich erst kürzlich kennengelernt habe. Kimberly war auch da. Er so zu ihr "Hey Schnuckelchen, das war ja mal richtig toll wie du gesungen hast". Sie so "Ich heiße Kimberly und nicht Schnuckelchen!"...die Gesprächsführung meines Kollegen hat die Sache nicht besser gemacht. Mir ist erst ein Lachen rausgekommen aber im Grunde habe ich mich krass fremdgeschämt (btw der Kollege ist schwul und dachte daher, dass er sie deswegen ruhig Schnuckelchen nennen kann). Kurz darauf kam Kimberly mit dem Mic in der Hand zu mir und hat mich angesungen bzw. herausgefordert. Sie hat irgendwas mit "Kannst du mich verstehen?..." gesungen aber konnte es akustisch und so auch inhaltlich nicht ganz verstehen. Ich habe daraufhin mit einem leider mittelmäßigen Freestyle geantwortet weil ich auch nicht wirklich wusste, was sie von mir wollte. Sie daraufhin etwas gesungen wie "Du verstehst es nicht!" und hatte klar das Publikum auf ihrer Seite. Toll, noch ein Fail! Einige Std später bin ich nach Hause gegangen mit dem Kollegen, der sich ein Taxi nehmen wollte. Zufälligerweise ist auch Kimberly an uns vorbeigelaufen und irgendwie hat sie auf mich gewartet. Wir sind dann tatsächlich zusammen zur S-Bahn Station gelaufen und haben zum ersten Mal richtig gesprochen. Ich habe mich erstmal für meinen Kollegen entschuldigt und ihr gesagt, wie unangenehm es mir war und ich auf ihre Herausforderungen leider nicht die richtige Antwort hatte (mist, Beta-Verhalten I know). Auf jeden Fall habe ich sie paar Dinge gefragt, um sie besser kennenzulernen (nimmst du Gesangsunterricht, was hörst du für Musik usw...). Von ihr kamen jetzt nicht wirklich Fragen zurück aber hey, wir sind zumindest noch etwas in der S-Bahn zusammen gefahren. Seitdem sind paar Wochen vergangen und immer wenn ich sie wiedergesehen habe, kam von ihr nicht so viel. Als hätte es nie ein Gespräch gegeben. Deswegen habe ich sie weitgehend nicht beachtet, zumal sie manchmal auch eine unnahbare Diva-Attitude hatte. Da habe ich mir gedacht: "Aha, sie ist es gewohnt, dass alle sie feiern und sie eine tolle Rampensau ist? So I won't feed the Troll anymore!" Im Laufe der Zeit hat sie mich ab und zu nach einem Zug am Joint gefragt. Zumindest hat sie mir einmal ein Schluck von ihrem Getränk angeboten. Obwohl sie weiß, dass ich auch Tabak drin habe und sie nach jedem Zug so krass hustet, dass ich beinahe schon einen Notarzt rufen will...bei ihrer letzten Hustattacke habe ich meine Hand kurz auf ihre Schulter gelegt und das war das erste Mal, dass ich mich getraut habe, sie zu berühren. Unsere letzte Begegnung: Kimberly war wieder in der Jam Session und nach dem Motto "Don't feed the diva" habe ich sie nicht weiter beachtet während ich sonst voll gut drauf war und mit den anderen Anwesenden einen Plausch hatte. Der Barkeeper hat mich zudem um einen Soundcheck gebeten und mir sogar ein Bier spendier. Da ich seit einiger Zeit immer mehr Gesang übe, habe ich an diesem Abend meine Confort Zone weiter verlassen und "Tainted Love" gespielt und gesungen. Kimberly hat dabei kurz etwas überrascht geschaut und hat dann mitgewippt. Zugegebenermaßen: Die Nummer habe ich jetzt viel besser drauf als da noch. Irgendwann kam Kimberly zu mir mit einer Freundin von ihr mit der Bitte, ihre Bass-Gitarre anzuschließen da sie noch Anfängerin ist. Ihre Freundin war voll cool und macht selber Schmuck, mit dem sie auch ihre Bassgitarre verziert hat. Wir kamen also sofort im Gespräch (Kimberly hat es mitbekommen). Ich fand es btw voll süß, wie ihre Freundin mich beim Spielen immer angeschaut hat 😄 Kimberly und ich haben noch einmal kurz gesprochen an dem Abend. Sie hat sich zu meinen Gitarrenpedalen gebeugt und irgendetwas gemacht. Ich kam so zu ihr hin auf ihre Höhe und fragte nur locker "Was machst du denn da?". Irgendwie war die Bass-Gitarre ihrer Freundin nicht hörbar und sie wollte da was machen. Ich hab ihr nur erklärt, dass es so nicht geht und habe kurzerhand die Gitarre richtig eingestöpselt. Ja und mehr Gespräch gab es zwischen uns nicht. Btw es gab an diesem Abend einen Moment, wo ich am Microphon voll krass aus mir rausgekommen bin. Das war für mich ein kleines Erfolgserlebnis und ein Ausblick darauf, was alles aus mir rauskommen könnte und wie es sich anfühlt. Meine Gedanken dazu Ich muss zugeben, dass ich krass auf Kimberly stehe und schon häufiger an sie denke. Denn ausgerechnet diese Frau hat mich für das Singen endgültig begeistern können und sie ist in dieser Hinsicht fast schon ein Vorbild und Muse für mich. Ich will sie unbedingt besser kennenlernen und vor allem auch Daten. Und manchmal habe ich gar das Gefühl, dass wir uns auch näher kommen werden. Also eine Stimme sagt mir, dass da etwas ist und dass ich das Glück definitiv herausfordern sollte. Aber aus realistischer Sicht schätze ich meine Erfolgswahrscheinlichkeit eher gering ein weil: Einmal habe ich einen Ring an ihr gesehen. Etwa ein Ehering? Dazu hat sie bei dem einen Mal, wo wir zusammen zur S-Bahn gelaufen sind, kurz mit jemanden auf indonesisch telefoniert. Etwa ihr Mann? Aber warum ist sie meistens alleine da? Steht sie überhaupt auf Männer? Sie spricht überwiegend mit Frauen und verschwindet mit Frauen auch oft zur Bar. Sie hat mich bereits als talentlosen, unsicheren Lappen eingespeichert und es gibt keine Möglichkeit, dieses Bild zu revidieren. Als ich sie manchmal auf der Gitarre begleitet habe, hat sie sogar zu mir gerichtet so Sachen wie "Trust yourself" gesungen...war das eine Botschaft an mich? Mein Therapeut hat mich dazu ermutigt, den ersten Schritt zu machen ("Sie sollten in direkten Kreis den ersten Schritt machen und positive Erfahrungen sammeln"). Er hat auch meine Annahme hinterfragt, dass Kimberly mich für einen unsicheren Lappen hält ("Woher wissen Sie es? Sie denken, dass Sie noch unsicher sind. Sprechen Sie diese Frau einfach an aber ohne der Erwartung, mit ihr sofort ins Bett zu steigen") Die nächsten Schritte (Idealvorstellung) Zu aller erst werde ich aufhören, sie zu ignorieren. Ab jetzt werde ich Kimberly genauso meine offene und freundliche Art zukommen lassen. Ich werde sie anständig begrüßen und ihr dabei in die Augen schauen. Dann mal sehen, wie so der Vibe ist. Im nächsten Schritt werde ich "Waiting for a Girl like you" von Foreigner spielen und singen (geiles Lied) - nachdem ich es nochmal intensiv geübt habe und ich es in dem Moment auch cool rüberbringen kann 🙂 Im Idealfall wird es Kimberly imponieren, was ich mich jetzt traue und wie ich mich entwickelt habe. Vielleicht gibt es gar zum ersten Mal richtig Applaus? Im finalen Schritt gehe ich zur passenden Gelegenheit auf sie zu, um sie um ein Treffen zu fragen. Entweder auf die musikalische Schiene (Lass mal Jammen) oder ich sage ihr einfach, dass ich sie toll finde und sie näher kennenlernen möchte. Vielleicht sag ich ihr auch, dass sie mich fürs Singen begeistert hat? Meine Frage an euch Seht ihr hier überhaupt eine reelle Chance für mich oder ist der Drops gelutscht? Wie schätzt ihr die ganze Situation und die Vorgeschichte ein? Sollte ich mit offenen Karten spielen oder über die scheinbar platonische, musikalische Schiene versuchen, mit ihr Kontakt zu knüpfen. Ein Vorweg: Mir ist klar, dass ich hier aufpassen muss, nicht in eine Oneitits zu rutschen. Falls Kimberly mir einen Korb gibt, hat es sich eh erledigt. Vielen Dank an euch und hoffentlich konnte ich mich halbwegs strukturiert und verständlich ausdrücken. 😄 Greeetz
  13. Moin Leute ich bräuchte wieder nen Rat. Und zwar wurde mir hier empfohlen mehr Aktivitäten zu machen und öfter raus zu gehen. Ich hab mich dann für einen Sportkurs an der Uni angemeldet und bin dahin. In erster Linie ohnehin wegen des Sports an sich, aber letztlich auch um Leute kennenzulernen. War jetzt zwei mal da und hab dort auch direkt ein Mädel "kennengelernt". Beim zweiten Besuch dort ist zufällig rausgekommen dass wir die selbe Abstammung haben (Türkei) und das sah ich als Chance um mit ihr zu labern. Es ist ein Mannschaftssport und wir wurden auch dem selben Team zugelost. Wir haben zwischen den Partien immer wieder ein bisschen gelabert. Am Ende hat es sich auch herausgestellt dass wir den selben Studiengang haben, wobei sie gerade fertig geworden ist. Hab mich verabschiedet weil zu viele Leute da waren um mehr zu machen. Nach dem Duschen hab ich sie am Ausgang alleine auf der Treppe sitzen sehen. Bin dahin und wir haben Smalltalkmäßig gelabert. Sie hat auch von sich aus Fragen gestellt, sprich es war nicht einseitig. Am Ende musste sie weg und hat gesagt dass wir uns demnächst öfter sehen, weil sie jede Woche dort ist. Ich dachte cool und bin dann nicht auf die Nummer gegangen, weil ich sie sowieso noch sehe. Nächste Woche wollte ich am Ende nochmal zu ihr hin und sie einfach mal fragen ob sie bock hat außerhalb der Uni was zu unternehmen. Vorher vllt noch ein Kompliment damit sie weiss worauf es hinausgehen soll. Jetzt denke ich mir aber, dass ich vllt. lieber erst nach der Nummer fragen sollte, da meine bisherigen Cold Approaches nicht so gut gelaufen sind, wobei so ganz cold ist es ja nicht, wir kennen uns ja ein wenig. Wie auch immer was meint ihr? Ich persönlich tendiere weiterhin sie dort direkt zu fragen ob sie Lust hast was zu machen, vorallem weil mein Textgame totaler Müll ist und ich mich mittlerweile auf diese direkte Art ganz sicher fühle. Aber ihr seid die Experten, also wisst ihr es im Zweifel besser. Danke im Voraus und LG.
  14. Nastradamus20

    Woche 1

    Hey Leute, ich habe letzte Woche mit dem DJBC angefangen weil ich gemerkt habe, das ich wieder mal zu viel in der Theorie phantasiert habe ohne tatsächlich irgendwas zu machen. Mich juckt es besonders unter den Fingernägeln da ich glaube das ich viel Potenzial habe und bisher einfach viel zu wenig gemacht habe. Im Rückblick habe ich die Initiative immer nur im Club besoffen ergriffen mit mäßigem Erfolg. Vom Typ bin ich Ende 20, trainiert, 180 groß und würde mich als gutaussehend bezeichnen. Social auch alles top. Ich werde ab und an auch mal angeflitzt (meist über Blickkontakt) traue mich dann aber nicht die Initiative zu ergreifen. Das will ich ändern, daher das BootCamp. Jetzt ist es schon spät und ich versuche meine erste Woche mit diesem Post abzuschließen. Ich verspreche euch, dass ich mir für die nächsten Male mehr Mühe beim schreiben geben werde. In den letzten 4 Tagen habe ich 50/50 Leute gegrüßt. Blickkontakt zu halten fällt mir eigentlich relativ einfach. Hier möchte ich daran arbeiten mehr zu lächeln und aktiv mit den Augen "flirten" (hin-weg-hin, lächeln). Was mir einfach viel - Leute in einem "normalen" Umfeld grüßen, also wenn das Grüßen in die Situation gepasst hast - Personen grüßen die alleine Unterwegs waren - Wenn ich schon ein paar Leute gegrüßt habe fallen mir die nächsten umso einfacher. Wo es mir schwer viel Leute zu grüßen - Jede Situation wo das "Hi oder Servus" irgendwie fehl am Platz war. Manche Leute haben wirklich verdutzt geschaut und sich wohl gefragt wieso ich sie Grüße wenn ich sie garnicht kenne. - In der Innenstadt. Hier waren viel zu viele Leute unterwegs, es war zu laut und man konnte nicht wirklich Personen grüßen. - Pärchen, große Gruppen, HBs fallen mir noch nicht sehr einfach anzusprechen. Was habe ich gelernt? - Die meisten Leute vermeiden es aktiv einem in die Augen zu schauen. - Am wichtigsten ist eigentlich zuerst den Blickkontakt aufzubauen und dann zu lächeln und die Person zu grüßen. Hier haben die meisten Personen zurückgesüßt und sich gefreut. Zwei HBs haben sogar leicht schüchtern zurückgegrüßt und haben sich gefreut Das Ansprechen hilft mir meine Barrieren abzubauen, daher möchte ich auch in den nächsten Wochen damit weiter machen sobald sich gute Möglichkeiten ergeben. Auf folgende für mich noch schwere Gruppen möchte ich mich fokussieren - Couples - 2er+ Sets - HBs
  15. Moin, ich bin Steven, 29, mit quasi keiner Erfahrung, ich hab vor ein paar Monaten schon mal einen Thread eröffnet zu einer Situation, aus der sich im Endeffekt leider nichts ergeben hat. Die letzten Wochen habe ich angefangen an meinen Smalltalkskills zu arbeiten, ich versuch immer wieder mit Fremden ins Gespräch zu kommen. Das fällt mir ziemlich schwer, es ist jedes Mal eine große Überwindung, aber so ganz allmählich wird es etwas besser und wenn es klappt macht es es sogar Spaß. Es geht also, wenn auch mit sehr kleinen Schritten, vorwärts. Aber genug davon, hier soll es um folgende Situation gehen: Ich habe jede Woche Dienstag ein Uni Seminar, parallel dazu findet im Nebenraum ein weiteres Seminar statt mit einer ziemlich gut aussehenden Tutorin, die mir schon öfter aufgefallen ist, aber ohne die Gelegenheit sie anzusprechen. Gestern jedenfalls war mein Seminar schon ein paar Minuten früher beendet und ich hatte die spontane Idee noch kurz zu warten um sie möglicherweise abzupassen. Ihr Seminar war dann tatsächlich kurz darauf beendet und sie war als Letzte im Raum. Ich bin kurz unfassbar nervös geworden aber mir war völlig klar, dass ich das jetzt durchziehe - und das hab ich tatsächlich der Übung in den letzten Wochen zu verdanken, hätte ich davor nicht schon wiederholt Leute angesprochen hätte ich höchstwahrscheinlich gekniffen. Also hab ich mir spontan was überlegt und bin dann einfach rein. Ich: Hi Sie: Hi Ich: Unterrichtest du hier? Sie: Ich bin grade fertig, du kannst dich aber schon reinsetzen Ich: Achso nein, ich wollte eigentlich nur fragen ob du weißt wie man mit dem Handy ins Uni-Netz kommt Sie: Ah nein das funktioniert bei mir auch nicht bla... Von da an liefs eigentlich wie von selbst, ich hab sie dann gefragt was sie denn unterrichtet und wir haben uns über Studium, Auslandsaufenthalte etc unterhalten, ging auch definitiv nicht nur von mir aus sondern sie hat genauso Fragen gestellt. Nach einer Weile sind wir dann weitergelaufen bis wir irgendwann an nem Raum waren, wo sie zu ihrer nächsten Vorlesung reinmusste. Sie hat dann noch gefragt wo ich hinmuss, ich hab sie noch nach ihrem Namen gefragt und wir haben uns verabschiedet mit den Worten, dass man sich ja vielleicht mal wieder hier sieht. Das ist jetzt für die meisten hier wohl absolut nichts besonderes, aber für mich war es eine kleine Offenbarung, wie natürlich so ein Gespräch ablaufen kann. Ich glaube auch eigentlich nicht, dass sie Interesse hatte, trotzdem hatte ich das Gefühl sie weiß, dass ich sie nur unter nem Vorwand angequatscht hab, die ursprüngliche Frage war ja schnell abgeklärt und trotzdem war es klar, dass wir jetzt einfach weiterreden. Ich glaube das ist auch ein Fortschritt zu früher, normalerweise würde ich mich an der Stelle bedanken und verschwinden, aber da kam es mir völlig natürlich vor weiterzumachen. Wie auch immer, hier wollte ich jetzt jedenfalls nach Feedback fragen, was hätte ich vor allem am Ende bestenfalls machen sollen, sie direkt nach ihrer Nummer fragen? Ich hatte in dem Moment nicht den Eindruck, dass es klappen würde und zu dem Zeitpunkt waren wir auch nicht mehr allein, deshalb hab ich gekniffen, das war wahrscheinlich ein Fehler? Andererseits wird sie wohl auch nächste Woche wieder da sein und vielleicht hab ich ja nochmal Glück sie allein zu erwischen: In dem Fall, wie sollte ich am Besten vorgehen? Ich hatte mir überlegt das Problem mit dem ich sie eigentlich angesprochen hatte selber zu lösen und sie unter dem Vorwand nochmal anzusprechen, aber vielleicht ist das auch zu schwach/ indirekt? Grüße Steven
  16. Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich habe in letzter Zeit immer wieder Signale von Frauen bekommen, und wusste nicht was ich machen sollte, denn ich bin nur bei Frauen ultra schüchtern und habe schon Probleme mit dem Augenkontakt. Ich bin so unsicher, weil es mir fast komplett an Erfahrung fehlt. Ohne Witz, ich finde extreme Situationen richtung körperlicher gewalt einfacher als den Umgang mit Frauen. Beim ersteren ist Augenkontakt kein Problem. Normalerweise bin ich sonst überdurchschnittlich selbstbewusst/selbstsicher, und sehe vermutlich auch so aus und werde ehr als typ kriminell klassifiziert (glatze, breite schultern, schlagfertig, ruhig). Hier ein paar Vorfälle der letzten 2 Tage: - 2 Frauen sitzen auf einer Wiese und eine glotzt mich die ganze Zeit an. - Ich warte an der Ampel und hinter mir steht eine Frau, ich merke schon instinktiv irgendwie, dass die was will (keine ahnung wieso). Sie überholt mich und dreht sich immer wieder zu mir um. - Ich gehe in einen Park mit nem Freund und gleichzeitig geht auch eine Frau in den Park rein und setzt sich sofort auf die erste Bank. Später spreche ich meinen Freund an, ob er es auch gemerkt hat oder ich es mir nur eingebildet habe mit der Frau, er bestätigt mir dies. - im Supermarkt eine Frau am einkaufen, die direkt den Kopf in meine Richtung dreht und auch so Blickkontakt immer wieder zu mir sucht. Ich hatte vorher noch NIE ein Signal von Frauen gekriegt, jetzt aber scheinbar schon. Ich bin belesen über red pill und pick up, habe aber keine opener oder so mir drauf geschafft. Bin 28 Jahre alt. Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
  17. Hey, es gibt ein Süßes Bäckerei-Mädchen (wahrscheinlich Türkin oder so), soll ich sie nach ihrer Nummer fragen ? Nachteil: Kann da nie wieder hin, wenn das floppt. Eine andere Kollegin hat auch im Spaß zu ihr gesagt, das sie ganz traurig war als ich eine Woche nicht kam und sie hat auch einen Insider mit mir (Ich hole immer Erdbeerkuchen) und letztes mal hat sie mir auch ein größeres Stück extra gegeben und lächelt mich immer schüchtern an. Ich kann das Mädchen nicht einschätzen und als ich das hier geschrieben habe, habe ich schon gemerkt wie cringe das Thema ist das ich hier verfasse.... Aber vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen:)
  18. Hallo zusammen, ich mache Pickup seit 6 Jahren als Hobby, ich gehe gerne auf die Straße um Frauen anzusprechen und mit Ihnen Dates zu haben. Ich lebe jetzt in Großstadt 500k Einwohner, das hat auch seine Vorteile. ich habe da Frauen in meiner Stadt angesprochen, mit ihnen dares in der nähe meiner Wohnung, und wenn es gut lief, gehen wir im anschluss zu mir. Auf grud der Nähe lief alles flot. Ich stehe jetzt vor einem Umzug aus beruflichen Gründen, der Sradt wo ich arbeiten werde, ist sehr klein, etwa 27k Eiwohner. Dafür ist die Miete dort relativ günstig, man kann eine große Wohnung haben, was bei der Verführung auch hilft. Diese Frauen müssen in diesem Fall in der benachbarten Großstadt (100k Einwohner, 30km entfernt, 30min Zugfahrt) angesprochen werden. Meine große Sorge ist, dass die Frauen wegen der Entfernung nicht zu mir kommen würden, was PU sehr erschwert. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass ich in dieser Nachbarstadt wohne, dafür wäre die Wohnung bestimmt kleiner und ich muss 5x die Woche 30-40min pendeln zur Arbeit. Was wäre eure Meinung? Was hättet ihr an meiner Stelle gemacht? Viele Grüße Charlie
  19. Ich beginne mal für eine konkrete Situation ein neues Thema. Mein anderer Thread, der sich mit Ansprechängste und Unsicherheit gegenüber Frauen befasst, ist schon langsam ausgelutscht und ist ja auch keine konkrete Situation. Ich war gestern mit einem Kumpel in Leipzig, zuerst an einem See, am Abend noch in der City in einer Straße mit vielen Kneipen und Bars. Doch leider mussten wir für beide Locations feststellen, dass Leipzig eine sehr junge Stadt ist und dass wir kaum Leute mit 30+ getroffen haben. Ich schätze mal 90% der Menschen dort waren eher 30-. Und nun die konkrete Situation. Als wir am Abend durch die Kneipen und Bars zogen, musste auf einmal eine junge Frau nießen, die mit ihrer Freundin da saß. Ich sagte "Gesundheit" und blickte sie und ihre Freundin kurz an, sah dass beide etwa halb so alt waren, wie ich und ging weiter. Ich war wieder unsicher und blockiert und bevor ich was falsch mache und mich blamiere, gehe ich besser weiter, dachte ich mir. Da war sie wieder, diese verdammte Angst vor Ablehnung und davor, belächelt zu werden. Mein Kumpel bremst mich dann jedesmal noch zusätzlich, indem er mir sagt, das könnten deine Kinder sein. Mir dagegen würde ein nettes Gespräch in diesem Fall erstmal völlig reichen, ohne den Anspruch auf Sex oder gar Beziehung. Einfach nur mal mit den jungen Leuten ins Gespräch kommen ohne Erwartung. Ist allein das schon peinlich? Wie hätte sich in dieser konkreten Situation ein Pick up Artist verhalten? Hätte er diese beiden jungen Frauen weiter angesprochen oder nicht, wie ich, wegen des großen Altersunterschiedes und der Angst davor, dafür schief angesehen zu werden?
  20. Hallo, ich habe am Donnerstag ein Mädel an der Ampel angesprochen und mich am Samstag mit ihr zum Spazieren getroffen (auf den Schlossberg hier gegangen). Sie ist Ukrainerin, wäre so oder so nach dem Studium nach Österreich gekommem. Sie ist direkt bei Kriegsbeginm abgehaue und nach Österreich gekommem und studiert Software Engineering. Sie spricht Deutsch. Als wir schon länger am Schlossberg waren meinte sie irgendwann, dass sie keine Zeit mehr hat und noch lernen will/muss. Das hat mich geärgert. Ich hatte gerade mal 3 Frauen getroffen was Dates angeht in meinem Leben. Das war also mein drittes Date, ich hoffe sie hat das auch als Date angesehen. Ich hätte mich gern mit ihr auf eine Bank gesetzt und dann ihre Hand genommen, meinen Arm um sie gelegt und sie im Idealfall geküsst. Das alles ging natürlich nicht mehr ab dem Moment als sie meinte, dass sie lernen will/muss. Vielleich steck ich mir meine Ziele zu hoch und muss langsamer da rangehen? Jedenfalls hab ich sie zu ihr nach Haus gebracht. Dachte vorher ich könnt ja an der Tür bei der Verabschiedung fragen, ob ich sie küssen darf. Ich hätte es gefragt weil ja kein Körperkontakt vorher vorhanden war und daher sollte man dann lieber fragen als einfach machen (???). Eigentlich sollte man ja nicht direkt von 0 auf 100 übergehen. Also von kein Körperkontakt auf Kuss ohne Nachfrage??? Daher hätte ich sie dann gefragt ob ich sie küssen kann. Ich wusste nicht wann ihre Tür kommt. Dann kam sie und es ging ganz flott. Wir umarmten uns und weg war sie. Das ging mir zu schnell und war find ich nicht machbar sie zu küssen. Meine Frage: Sie hat einiges Schöne von der Stadt noch nicht gesehen. Kann ich sie einfach nochmal zum Spazierengehen einladen? Das Wetter wird diese Woche wieder ganz gut. Am Samstag war es kalt und bewölkt. Da das Wetter diese Woche wieder gut wird könnte ich ihr einen schönen Ort zeigen. Mich dann frühzeitig mit ihr auf eine Bank oder an den Fluss setzen und dann Körperkontakt herstellen und versuchen sie zu küssen? Das war das eine Thema. Das andere ist: Die Ukrainerin war die 7. Frau die ich am Donnerstag angesprochen hab. 6 haben abgelehnt. Nur die Ukrainerin hat mit mir Kontaktdaten ausgetauscht. Um 23.00 Uhr habe ich am zentralen Umsteigeplatz mit vielen Haltestellen noch ein Mädel - die "Nummer" 8 - angesprochen. Aber auch da bei Frage nach Nummer "Ne, sorry". Ich hab vorher noch nie Frauen im Alltag angesprochen und hab bis vor kurzem immer gedacht, wie extrem schwer es ist, und dass ich mich vielleicht auch nicht überwinden kann. Aber ich bin froh da weitergekommen zu sein. Es ging eigentlich. Dieses "sich überwinden", dieser leichte Nervenkitzel macht eigentlich auch 'n bisschen Spaß. Allerdings ist der Moment in dem eine Absage kommt schon sehr blöd. Ich weiß dann auch nie so richtig was ich dann mache. Klar, ich sag dann freundlich "Okay, kein Problem. Schönen Tag noch.", aber geht man dann direkt woanders hin? Oder bleibt man an der Haltestelle stehen wo die Frau steht? (In dem Fall dass man losgezogen ist um Mädels anzusprechen und nicht eh fix irgendwohin muss) Hab die ja bisher an einem großen zentralen Umsteigeplatz mit vielen Haltestellen angesprochen. Und je hübscher die Frau, desto schwieriger fällt mir glaub ich das Ansprechen. Jedenfalls fühl ich mich im Moment süchtig danach wieder Frauen anzusprechen. Ich denk drüber nach morgen einfach wieder Mädels anzusprechen. Demotiviert nur, dass die einzige, bei der es zum E-Mail-Austausch kam (mein Handyakku war leer) aus der Ukraine kam und es bei den eingeborenen Frauen bisher nie geklappt hat. 1 Zusage und 7 Absagen Das demotiviert dann schon. Aber da ich mich überwunden hab, bin ich jetzt andererseits auch motiviert und will's einfach wieder probieren. Ich bekam bei 3 Mädels die ich angesprochen hab bei der Frage wohin es jetzt geht (es war früh morgens) die Antwort "zur Schule". Ist es okay auch so junge Mädels anzusprechen? Find schwer das Alter abzuschätzen und außerdem steh ich auf 18-23 jährige eh. Mehr als auf ältere. Bin leider schon 28 und 18 ist schon eigentlich schon sehr jung, aber es ist halt schwer nur allein optisch rauszufinden ob sie jetzt 18 oder 23 ist. Wäre 18 kein Problem? Sollte ich den Gedanken ausstellen? Einfach ansprechen? Ist halt schon 'n bissl krass falls ich mal eine 16 Jährige anspreche. Aber hoffe, dass ich sppre wenn die so jung sind. Optisch ist das manchmal schwierig zu sagen find ich. Dieses ganze Frauen Thema ist - unter anderem weil ich noch nie Sex oder eine Freundin hatte - sehr präsent bei mir und es dreht sich alles nur noch um dieses Thema. Da muss ich irgendwie wieder raus kommen. Seit September / Oktober letztes Jahr hab ich das erste Mal 3 Mädels geküsst beim Feiern. Das kam im Prinzip, weil ich mir gesagt hab, dass ich jetzt offensiver werde und Frauen beim Feiern in der Disko/Club ansprech. Ich bin eher introvertiert und merk auch wie anstrengend das Feiern ist und Alkohol ist auch scheiße eigentlich. Wr sber such seit September/Oktober oft feiern in Club/Disko. Es kann schon Spaß machen, aber so oft wie ich feiern geh ist das denk ich nicht mehr normal. Außerdem will ich nicht nur auf das Feiern gehen angewiesen sein. Deswegen bin ich froh, dass ich's jetzt nal im Alltag ohne Alkohol hinbekommen hab Frauen anzusprechen. Mit Blickkontakt vorm Ansprechen herstellen und Blicken standzuhalten, wenn sich Blicke kreuzen hab ich ein Problem. Ich schaue dann immer weg und kann den Blicken nicht standhalten, weil ich mich schäm oder so. Vielleicht ist das mit dem Blickkontakt aber wieder nur eine Sache des Überwindens. Also einfach machen. Es gibt hier viele Balkan-Mädels ("Jugos"). Ich find da gibt's echt hübsche. Wenn ich ehrlich bin hätte ich gerne mal was mit so einer. Ich steh drauf, wenn die dann noch so 'n leichten "Asi-Style" haben. Hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber ist so. Bin da nur ehrlich. Wenn ich so eine seh sprech ich die direkt mal an. Hab hier mal bei field reports reingeschaut und manche dort gehen ja echt einfach in die Stadt Frauen ansprechen und landen kurze Zeit später am selben Tag mit denen im Bett. Das z.B. hätte ich mir am besten gar nicht durchlesen sollen. Sowas zieht mich nur runter. Weil für mich das ganze unvorstellbar ist und ich mich schon über's Küssen freuen würde. Ist auch die Frage, ob es überhaupt erstrebenswert ist das zu machen? Jedenfalls mache ich mein Glück und mein Selbstwert anscheinend davon abhängig ob ich auch sowas hinkrieg. Und dann denk ich mir "Wird eh nie klappen" und fühl mich unattraktiv.
  21. Hi, nach langer Corona-Pause verlagere ich so langsam meinen Fokus von Tinder nach draußen. Muss sagen 2 Jahre Online Dating waren zum Ende hin schon echt zermürbend... Die Vorstellung fasziniert mich nun vielmehr wieder draußen in der großen Welt aktiv zu werden und Kontakte zu generieren. Wer von euch will das aktuell auch in Angriff nehmen? Austausch per PN wäre cool. Nur insbesondere ein Glaubenssatz hindert mich daran: "Wildfremde Frauen draußen anzusprechen wirkt needy und so wahllos. Ich möchte keine fremden Frauen nerven oder irritieren. Ich sollte lieber, wie es üblich ist, Frauen in einem sozialen Kreis kennenlernen." Hierbei wäre es nun gut, wenn ihr klare und gute Gegenargumente habt. Aus Erfahrung löst das meine negative beliefs gut und nachhaltig auf. Ich denke einerseits wirklich, dass das Ansprechen von Frauen auf der Straße, im Park etc. eher schon was ungewöhnliches ist. Man bekommt das ja auch so nicht oft mit. Aber es wäre auf anderer Seite mal wieder was sehr aufregendes. Und könnte ja hin und wieder, nicht permanent, angewandt werden. Und gerade die Frauen freuen sich, wenn sie selbst mal wieder außerhalb von Tinder echte Männer kennenlernen können. Zur Info noch: Tatsächlich habe ich schon vor vielen Jahren auf der Straße Frauen angesprochen, mit ein paar anderen gemeinsam aus dem Lair. Das war zu der Zeit aber vielmehr eine Übung, was sehr das eigene Selbstbewusstsein gestärkt hat. Vielen Dank vorab für euren Input.
  22. Rafi ZB

    Wingman Gruppe

    Hallo Zusammen habe noch ziemlich Ansprechängste und würde gerne mit ein paar Leuten zusammen auf die Strasse gehen und Frauen ansprechen
  23. Hallo Berliner, ich habe gar keine Erfahrungen mit PU(komme relativ frisch aus einer über zehnjährigen Beziehung) und hätte Lust jetzt "gemeinsam" Frauen in Berlin abzusprechen und sich auszutauschen! 🙂 Ich bin 33, 170cm, normal gebaut und extrem schüchtern. Schreibt mir, wenn ihr Bock habt!
  24. Hallo, Wenn ich eine Frau ansprechen will, gibt es folgende Gedanken, die mir im Kopf umherschweben: Der erste Gedanke ist einmal, wie ich aus dem Nichts ein Gespräch beginnen könnte. Der zweite Gedanke ist ob sie das nicht extrem creepy findet. Der dritte Gedanke ist, dass sie sich denkt "Der glaubt wirklich, der hat bei mir eine Chance?" und sogar beleidigend reagiert. Der vierte Gedanke ist, dass ich körperliche Reaktionen (rotes Gesicht) bekommen könnte und den Faden komplett verlieren könnte. Habt ihr dafür einen Tipp für mich bzw. wie ihr damit umgegangen seid, oder ob die Ängste berechtigt sind? Danke für eure Unterstützung!
  25. Hallo zusammen, heute ist für mich ein Tag des Endes und ich habe mich so eben registiert um es euch mitzuteilen. Ich lesen schon seit Jahren ab und zu mit, aber hatte nie das Bedürfnis etwas zu diskutieren oder zu schreiben, weil ich wirklich viel auf eigene Faust gemacht habe. Da es mir heute wirklich sehr schlecht geht und ihr so meine Anlaufstelle seid, wollte ich mich mal ausheulen. Mein Leben könnte einen 1.000 Seiten Roman fühlen, aber heute soll es nicht so viel sein. Ich würde euch am liebsten wirklich alles sofort erzählen aufzählen, was ich so erlebt habe und was ich gemacht habe, aber es würde den Rahmen sprengen. Aber ich habe aufgegeben und ich fühlte mich schuldig das hier im Forum mitzuteilen. Absolut alles hat nichts gebracht. Ich habe durch das Thema Frauen alles im Leben veloren trotz mehrmaliger super positiver Jahre mit grandiosem Mindset, wo mich sogar echte Aufreißer Kumpels komplimentiert haben und zu mir aufgeschaut haben. Sie fanden es beeindruckend, dass ich Eier habe und mich alles traue und soooooooo gut mit den Frauen umgehe und anspreche und mit ihnen rede. Das ich Dinge schaffe, die sie selber niemals schaffen könnten, weil sie sich nicht trauen. Und das von Männern, die schon um 30-40 Frauen flachgelegt haben und Abends auf Partys von Frauen abgeschleppt werden und teilweise sogar genervt werden von ihnen mit maximaler neediness wo man schon von gezwungen reden kann. Ich aber habe die letzten 4 Jahre wirklich nur mit diesem Tehma verbracht. Über ca. 800 Frauen angesprochen. 750 davon alleine vor Corona in nur einem Jahr, also 2019. Mein Fall ist so komplex und widersprüchlich, dass ich es euch nicht mal zumuten möchte, aber es lag immer am Aussehen, obwohl ich nicht schlimm aussehe und objektiv nicht hässlich bin. Es ist schwer zu beschreiben und allein dafür bräuchte ich Stunden um euch das detailliert zu erläutern, aber heute habe ich nicht die Kraft. Ich werde versuchen die nächsten Tage mir den Frust aus der Seele zu schreiben und wenn wir dann tatsächlich innerhalb der ersten Woche bei über 100 Seiten angelangt sind, würde es mich nicht wundern. Nur so viel als ultra kurze Zusammenfassung: Einerseits korben mich alle Frauen aufgrund meines Aussehens, andererseits bin ich in den Augen anderer nicht hässlich und alle denken immer ich hätte ständig neue Frauen am Start oder hätte Chancen bei hübschen Frauen oder denken eine Frau die mit mir redet oder bei mir ist sei meine Freundin oder fragen mich woher ich die schon wieder kenne und wann ich überhaupt Zeit hatte, dass die so auf mich springt (kenne die meistens nicht nur 1x vorher belanglos 5 minuten geredet) oder sie denken inzwischen schon (weil ich 30 geworden bin) dass ich Frau und Familie habe und verheiratet bin (also trauen es mir zu). Auch wenn ihr es schwer verstehen werdet, ich habe alle Abfuhren in meinem Leben immer durch mein Aussehen bekommen. Es war oft nicht ersichtlich, aber innerlich habe ich das gespürt. Ich wollte es nicht wahr haben und habe einfach versucht auf andere zu hören und mich selber nicht fertig zu machen. Aber durch verschiedene Experimente, Erfahrungen und Test über die letzten Jahre habe ich es eindeutig rausgefunden, woran es liegt. Das schlimmste dabei ist, dass ich anscheinend für sagen wir 40% vom Charakter her der perfekte Typ bin der alles richtig macht und die Frauen dann selber von sich aus mir Komplimente geben, dass ich alles mitbringe was sie von einem Mann erwarten wie geiles flirten, intelligente Gespräche beim ansprechen, Natürlichkeit, Lockerheit, Charm & Selbstbewusstsein, Sympathisch und authentisch(das ist of gefallen beim ansprechen), aber es leider optisch nicht reicht. Selbst die 30% Frauen, die mich nicht hässlicher oder unattraktiv finden, können sich trotz Interesse &Gefühlen (wenige ausnahmen von den 30% die mich nett und symphatisch finden und nicht hässlich) nicht optisch überwinden überhaupt auch nur ein Date zu haben oder eine Chance zu geben. Somit gibt es auch ein leeres Handy und eine leere Seele und ein leeres Leben. Warum ist mein Leben kaputt? Nunja ihr werdet jetzt mecken, denn dass sehe ich oft, aber ich gebe mir nicht die Schuld, weil ich es unfair mir gegenüber finde, wenn ich das tue. Die ständige Ablehnung und auch öfters ausgelacht werden, beleidigt werden, erniedrigt werden und herablassend behandelt werden, hat mich irgendwann kapuut gemacht. So mit 27 fing das schleichend an. Sowieso bemerkenswert, dass meine Psyche das vorher ausgehalten hat. Andere wären schon mit 20 daran kaputt gegangen. Aber ich hatte ein felsenfestes Mindset, was so positiv war, dass ich alles schaffen konnte und auch tat. Es steigerte sogar meine schulischen und später universitären Leistungen. Ich war jemand, der sich mit 19 schon gefunden hatte und feste konkrete Ziele im Leben hatte und auch wenn es unmöglich schien, ich hielt daran fest und jede Tür öffnete sich magisch, welche für diese Ziele nötig waren. Auch damals trotz Beliebtheit und Doppelleben (Fremde, Bekannte, Freunde denken ich habe Frauen und habe Chancen bei hübschen) hätte es mich runterziehen müssen. Aber ich blieb standhaft. Ich lebte ein sehr intensives Leben. Ich entwickelte eine Art Mindset, in dem ich mich selbst liebte und motivierte. Schon beim morgendlichen Aufwachen freute ich mich auf den Tag und das ich was als Mensch leisten möchte und auf das Lesen von Büchern, Sammeln von Wissen und Unterhaltung mit Menschen und sich entwickeln und so weiter. Tiefe Trauer von fiesen Sprüchen und Abfuhren und merkwürdigen Situationen kam und ging wieder schnell. Ich wischte mir die Tränen und sagte mir, dass Wissen, Bildung und Karriere wichtiger sei als belanglose menschliche Bedürfnisse und Nebenschauplätze. So ist es auch denke ich, aber mit einem feinen Unterschied: das Thema Frauen kann einen Mann nur emotionslos lassen und er sich unabhängig von ihnen fühlen, WENN ER GENERELL UND THEORETISCH BEI IHNEN LANDEN KÖNNTE, WENN ER WOLLTE. Jemand, der etwas haben kann oder hatte, kann getrost darauf verzichten. Sei es ein Leben lang oder für einige Zeit. Ihr sagt den Menschen immer, dass sie sich auf ihr Leben konzentrieren sollen, denn sie würden ja nur eine Lücke füllen wollen, in dem sie eine Frau abkriegen, aber das ist finde ich nicht richtig. In meinem Fall sehe ich es ja konkret. Je erfolgreicher man wurde und mein Höhepunkt war so von 19-25, desto mehr wollte man auch diesen Erfolg einlösen und auch Erfolg im Datingleben und generell in der Frauenwelt. Als man es nicht bekam, wurde man Stück für Stück über die Jahre zerstört. Denn Einsamkeit, ständige Ablehnung und sich ausgegrenzt fühlen vom gesellschaftlichen Leben, sind Dinge, die einen Menschen kaputt machen. Da hilft es auch nicht, wenn man Freunde und Bekannte hat als social circle und zum Sport geht, zum Verein und generell öfters Abends unterwegs ist, wenn man ständig dann sieht wie jeder überall jemanden abgreift, aber man selber immer nichts bekommt und bedrückt und traurig nach Hause geht und sich dieses Gefühl über Zeit verstärkt, Und trotz dessen habe ich es hinbekommen, mehrmals und abermals aus diesen tiefen Phasen herauszukommen und das Mindset zu erreichen, was man 100% Mission complete nennen würde. Und das obwohl ich vorher schon mit einem positiven Leben nichts geklappt hatte. Also man sitzt im tiefen Loch, saß vorher ganz oben wo aber auch nichts lief, zieht sich wieder raus, ist wieder ganz oben, aber natürlich wieder ohne Ergebnisse. Es ist einfach nur ein Trauerspiel. Mehrmals Tiefpunkte gehabt und durch die Hölle gegangen und Depressionen, Wut, Zorn, Neid, Missgunst, sich Chaos und Tod gewünscht und mehrmals von der Hölle unten die Treppe genommen, qualvoll nach oben gegangen ohne Aufzug und gestärkt wieder gekommen. Aber absolut nichts hat der beste Mindset und das konkrete Ausleben dieses Mindset ausgereicht. Das einzige was ich wertschätze ist, dass ich aufgrund der unzähligen Erlebnisse und Erfahrungen und Test, erfahren habe, wie die Mehrheit der Menschen insbesondere der Frauen wirklich tickt. Ich habe es mit meinen eigenen Augen gesehen und es doppelt und dreifach überprüft. Immer mit der Hoffnung, dass Charakter, Verhalten, Mindset und Game mehr wert ist als Aussehen, aber nein. Wäre ich aber hässlich, würde ich es ja akzeptieren, aber ich finde mich nicht mal hässlich. Andere auch nicht, aber wieder andere schon, aber dann doch nicht, aber dann wieder nicht ausreichend. Genau dieses Doppelleben und der Widerspruch ist das, was einem die Psyche zerstört hat. Und mittendrin überall Menschen von jung bist alt die, wenn man aufmerksam in einer Großstadt die Augen offen hält und mal einen ganzen Tag lang bis abends spazieren geht, alle in ihrer Freizeit daten, beziehungen haben, sich nur zum Sex treffen, ihre Affären pflegen oder überall mal wen aufgabeln. Sogar hässliche Männer und Männer mit Behinderung (wenn auch diese weniger of zu finden). Alles zählt nicht. Selbst ihr mit eurem Game könnt nur gamen, wenn ihr das Aussehen mitbringt. Ihr denkt dann nur, dass das Game euch die Möse geöffnet hat, aber das stimm nicht. Klar, es hat geholfen und es ist nötig! und Grundlage wie das shlucken beim essen & trinken, aber letztendlich nicht der Opener. Wisst ihr auch warum ihr das denkt und ich verurteile euch nicht! Weil manche Männer Durchschnitt sind oder langweilig und bei einem ja zu einem treffen oder dann sex beim date denken, es war die Kommunikation. Die Warheit ist, es war es nicht ganz und nicht wirklich. Die Frau hatte schon von Anfang an entschieden, ob sie dich würdig hält sie zu ficken. Jetzt kommt das Paradoxe: wisst ihr warum dann hässliche oder durchschnittliche Männer dann doch ficken? (Ja ich weiß warum also ich nicht, wenn die es schaffen, dazu komme ich gleich). Weil bei denen eine bestimmte Situation eintritt, für die ich lange Zeit an Beobachtung gebraucht habe und verschidenen Test (fake profile und Frauen die online auf dating seiten sind auf der straße finden und sich merken mit was für männern sie sich treffen und online mit dem heißen typen ganz anders drauf sind). Es würde noch komplexer werden alles genau zu erläutern, aber ihr könnt mir glauben, ich habe ein ganzes Buch geführt und Profiling und Analysen und ich habe alles immer bei jeder einzelnen individuell doppelt und dreifach überprüft, damit niemand sagen kann, ich reime mir das aus irgendwelchen Incel Foren zusammen und ich wüsste doch nicht, was sie für eine bezihung mit dem hässlichen oder durschnittlichen Mann hat. Doch weiß ich. Während sie ihn oder mehrere gedated hat, was ich auf der Straße gesehen haben und beobachtet habe (da ich sowieso den ganzen Tag draußen war leicht zu entdekcen) während sie mit mir (fake profil) dem geilen heißen Typen parallel schrieb. Dadurch konnte ich über die Jahre so viele Test durchführen, dass ich Erkentisse erlangt habe, die niederschmettern sind. Nuja ein kurzes Zwischenfazit: Diese Männer (nicht alle, ihr werdet es gleich verstehen), die schlecht aussehen oder durchschnitt oder langweilig oder sich anziehen wie ein obdachloser Renter, bekommen diese Frauen, die hübsch oder sehr hübsch sind, nur, weil sie in Wahrheit Loser sind. Es ist immer der selbe Ablauf. Die Frau hat sich ausgetobt und wurde öfters verarscht oder hat sich selbst verarscht und war dumm oder wurde weggeworfen und hat sich selbst verbraucht (es gab viele das auch zugegeben haben, von daher auch wenn das für euch alles absurd klingt, ich habe Beweise, Fakten und Lebenserfahrung, weil die letzten 4 Jahre jeden Tag rausgegangen von 8-21 Uhr nur fokussiert auf dieses Thema und mich ins Leben und unters Volk gemischt). Nun denn, die Frau merkt oh scheiße, ich werde bald 25 und die heißen oder asozialen (müssen nicht hübsch sein) Typen auf die ich stehe, werden immer schwerer zu bekommen, weil sie mich auf die Warteliste setzen und die jüngeren mir zuvorkommen und diese Männer werden immer zickiger, weil sie sich alles mit der Frau erlauben und hinhalten oder fordern und ausnutzen wollen. DIE FRAU MERKT DER ZEIT- UND ENERGIEAUFWAND LOHNT SICH NICHT MEHR! ZUM ETRAG UND SIE WIRD ÄLTER. Auch eine Besonderheit, die mich schockiert hat: Die Frauen heutzutage fühlen sich mit 25 alt und faltig im Gesicht und entwickeln Komplexe, dass sie jetzt noch einen Mann finden müsse und brauchen, der sie innerlich liebt und bei ihnen bleibt nach dem Sex und der sich fest bindet. Das alte "oh nein ich bin 30 ist das neue oh nein ich werde 25" bei den Frauen. Das unschöne dabei ist, dass diese Männer nun nur Kaffee Dates am Mittag in der Woche bekommen, statt echte Dates am Wochenende Abends mit Essen&Cocktail und potenziellen theoretisch möglichen Sex. (Alle Frauen werden insgeheim zugeben, dass Kaffee Trinken kein Date ist). Jetzte bekommen diese aber die ersten 3 Monate nur Kaffee und spazieren und Bewerbungsinterview und keinen Sex. Am Ende sägen diese Frauen die Männer oft nach wochen oder monaten ab, weil ihr hohes Anforderungsprofil doch nicht erfüllt werden kann (wohlgemerkt die Männer davor mussten keine Ansprüche erfüllen und haben echtes Dates bekommen und sex und manchmal auch sofort). Naja dann findet Madame einen, wo sie sich sicher ist, er bleibt und wo sie sich innerlich auch passend findet, weil sie sich selbst nicht mehr hübsch findet (wohlgemerkt mit 25). JETZT KOMMT DER TRICK: Die Frauen nehmen nur die schlecht aussehnden oder durchschnittlichen Männer, wenn sie ihn als naiv und dumm einstufen. Also wenn er nicht merkt, dass er eigentlich nicht in Frage kommt, aber sie ihn braucht, aber nicht wirklich will. Es muss nicht unbedingt der Beta Loser Versorger Ehemann Kandidat sein (selbst ich hatte 4 kaffee "DATES"hahaha wo mich Frauen als solchen behandelt und gesehen haben und da war ich natürlich mysteriöserweise 27-28 und sie 24-25 und haben auch 2 zugegeben und 2 indirekt als ich später sie aus der Reserve gelockt habe). Es geht darum, dass sie einen Mann braucht, der nicht merkt, dass er Mangelware ist um zu verschleiern, dass sie nur aus Not heraus sich auf ihn einlässt. Hier kommt ebenfalls eine gute sowie schlechte Nachricht an alle, die ich den betrunken Frauen entlockt habe. Viele dieser Frauen mit diesen Männer, egal ob standard hässlich oder durchschnittlich oder alt und bierbauch, glatze und Schwinegesicht, zwingen sich ihren Lebenspartner oder Ehepartner zu mögen. Aber nicht Liebe. Sie zwingen sich ihn freundschaftlich zu mögen. Auf Dauer entwickelt sich dadurch Zuneiung, so dass sie ihn nicht verabscheut und als Menschen mag, Alle haben es zugegeben. Selbst die normalen bodenständigen Frauen. "ich liebe meinen Mann nicht, ich mag ihn als Freund und er bietet mir ein Zuhause und das Gefühl von Sicherheit, dass ich eine Familie habe und jemand zuhause ist, wenn ich heikomme von der Arbeit oder sogar von einem Bett eines anderen Mannes). Wenn die bodenständige Theresa, die aussieht wie ein Pferdemädchen das so zu mir sagt, dann wird das auf die anderen so oder so treffen. Bevor ich den Faden verliere, soll es das für heute gewesen sein. Nur noch eine Sache, die mir wichtig ist. Ja, ich habe alles veloren. Ja, normale Menschen da drausen und auch hier, werden mir die Schuld geben. Aber ich kann euch garantieren, es lebt sich scheiße als frührer erfolgreicher Mensch, wenn man einerseits beliebt und erfolgreich ist und andererseits doch nicht und immer eine Abfuhr bekommt. Und das wegen dem Aussehen und imme deshalb, NUR OBJEKTIV HÄSSLICH BIN ICH AUCH NICHT. Tja widersprüchlich aber so ist es. Ich habe es auch in Foren von Reditt mehrmals überprüft und mir wurde gesagt ich sei definitiv nicht hässlich und eine 5-6 und eigentlich sehr charmant und interessant ausschauen, weil nicht langweilig wie Otto Normal Bürger. Also die selben Dinge, die ich auch offline höre. Und trotzdem, haben mir schon viele Frauen ins Gesicht gesagt oder geschrieben, dass es daran liegt. 50% auf nette und ehrliche art oder mitleid oder oder UND 50% auf fiese art oder herablassend oder spielchen spielen oder auslachen oder beleidigen dieses und jenes. Selbst die Frauen (und das waren eigentlich fast 90% ;D) die ich mit Fakeprofilen von heißen Männern auf Tinder und anderen Pattformen in ein Match bekommen habe, haben mir absolute perfekte Gesprächsführung beschenigt. Sowie auf einigen Plattformen ohne Bild und nur mit Chat für paar Tage (da sogar eine die sich verliebt hat innerhalb von 2 tagen und ich auflösen musste und sie Romane geschrieben hat das ich der perfekte Mann bin und so viel Liebe verdiene, weil toller Mensch und ich habe ihr Herz berührt, mir ihre Nummer gab, jeden Tag schrieb und dann sich treffen wollte nur um dann doch die erste Ausrede für die Flucht zu nehmen, weil ich statt sofort um 11 uhr mittags erst um 18 geantwortet habe!WOW!WOW!) Auf Tinder das selbe. Einige, die bis heute in ihrem Profil stehen haben: "wo bist du ***??? Du wirst immer mein Traummann bleiben. Und andere die exakt immer wieder das selbe über mich gesagt haben. Das sie noch nie so ein perfektes und interessantes Gespräch erlebt haben inklusive Erotik und Sinnlchkeit, aber mit Still, Charme und Eloquenz und wie ich echt sein kann. Tja innerlich bin ich halt der Chad, was nochmal extrem zum Vorschein kommt, wenn das Fakebild auch so ist. Man kann automatisch alles sagen. Und ich habe halt ein Talent. Ich erinnere mich noch bei dem einen mal, dass ich das Gespräch von Hund oder Katze über Hochzeit in paar Monaten über Flitterwochen im Hotel und der super schönen Tapete die wir ins unser Traumhaus einrichten bis zu isolierten Hotelzimmer, in dem sie mit den Nägeln die Tapete testet und abreißt mit ihren Fingernägeln, während ich sie hart doggy nehme und ihre Haare, die morgens vor der Hochzeit noch 200€ gekostet habe, lang ziehe. Dann gab es wieder welche die mich unbedingt kennen lernen wollten und nicht sauer waren und mein echtes Gesicht sehen wollten. Die mir versprochen haben, es sei egal und ich hätte ihr inneres erreicht und ich sei perfekt und toll und alles möglche gehört. auch gehört "ich hatte schon einige ex-freunde oder sex mit Männern, die mir nicht gefielen oder hässlich waren, von daher gebe ich dir eine Chance". Jaaaaaaaaaaaaaaaa heyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy hurrrrrrrrraaaaaaaaaaaa! Pustekuchen! Keine hat sich getroffen auch wenn sie nicht geghostet haben und paar Tage so getan haben als ob. UND HIER NOCHMAL ICH BIN ABER NICHT HÄSSLICH. Merkt ihr wie euch dieses harmlose Beispiel verrückt macht? Ja, genau, so ist mein Leben. Von der heißen Schnecke, die mir früher schrieb (als man noch jung war und so 15-22 haben viele nich alle aber viele immerhin mit mir geschrieben danach nur leere ) und mich dann mal auf der straße sah und mich abknutschte an der wange und umarmte und mich fragte ob ich heute abend auch auf der party sei und die mir dann am selben Abend auf der party eiskalt wie abschaum behandelte und sie könne nicht mit mir abhängen, weil sie in begleitung ihrer schwester ist. Halbes jahr später hat sie einen Bastard gebärt von einem unbekannten. Dabei hatte sie noch so stolz erzählt, dass sie genug habe von belanglosem Sex und sich mit mir Treffen möchte. Heute sehe ich sie draußen als alleinerziehende mit 3 kindern. Herrlich. Aber alles egal, letztendlich bin ich durch alles kaputt gegangen und mein Studium habe ich nicht geschaftt. Ausbildung habe ich sowieso nicht. Bekomme ich auch nicht mehr, habe ich früher aber auch nie bekommen nach dem Schulabgang und das trotz guter bis sehr guter Noten, warum auch immer. Nun ein Loch von 10 Jahren, und keine Perspektive, alle Ziele und Träume nicht mehr zu erreichen, weil unmöglich mit diesem Lebenslauf, und keine Zukunft, aber eine Vergangheit hatte ich auch nicht, weil mein Leben ein leeres Blatt Papier ist. Das Thema Frauen hat mich so gelähmt, 10 Jahre meines Lebens sind bildungstechnisch eingefroren. Ich bin als Mensch gewachsen durch die Extreme, in die ich mich gewagt habe und absichtlich begegen habe, da wo ständige Abweisung stattfindet, nämlich auf der straße mit über 800 abfuhren. Und obwohl ich beim Ansprechen Erfolge hatte, bin ich nicht glücklicher geworden, weil kein einziges Ergeniss und Erfolg. Wisst ihr was mir das Ansprechen gezeigt hat? Das nichts an mir falsch ist und sogar schon perfekt war. Denn außer 2 von diesen ca. 800 waren alle zu mir nicht neutral, sonder nett/sehr nett/angetan. Ich habe Komplimente bekommen, einfach so, ohne das ich das erwartet habe. Ich habe um die 10 Nummern bekommen. Toll. Und Gespräche von mindestens 5 Minuten bis 20 Minuten und tolle Atmosphäre und tolle Gespräche und super flirten und Lob und Anerkennung mit Sätzen, die wieder mehrmals vorkamen: "danke wie du das machst, ich wurde noch nie so höfflich aber so schön angesprochen und ich habe mich sehr wohl gefühlt, du solltest das immer so machen, denn so ist es echt und es macht spaß mit dir zu reden, vielleicht bin ich eines tages nicht mehr vergeben und man läuft sich über den weg" oder "vielen dank, du bist wirklich sehr symphatisch und hier meine nummer" (inklusive kussi rechts links) und umarmung. Das war meine kleine Zusammenfassung meines Lebens. Den Roman über den Bullshit was vor meinem 4 jährigen Experiment des Ansprechens von 2018-2022 die Frauen so abgezogen haben, was sie fiese Dinge von sich gaben und allerlei erniedrigende abfuhren und sontiges mit Blicken Taten Worten, espare ich mir heute und euch. Irgendwann, werde ich Stück für Stück jede einzelne Geschichte erzählen. So weit ich mich erinnern kann. Denn vieles habe ich vergessen, als ich mich damit auseinander gesetzt habe und mich dem gestellt habe. Es war hart sich dem Bullshit zu stellen. Der Verachtung von oben herab. Ich war Abschaum und bin es immer noch. Nur weil ich jetzt älter aussehe als ich bin durch den Stress verursacht lassen mich die Frauen in Ruhe auf der straße und gucken nicht mehr schief oder lachen oder tuscheln oder hauen blöde sprüche raus wie zieh dich normal an dein outfit dürfen nur attraktive männer tragen. Und wisst ihr was wieder absurd und paradox ist? ich wurde mit 15,18,21,23,24 einfach so von Frauen auf der Straße angesprochen und es ist EXAKT bei allen das selbe passiert. Also wirklich exakt! Alle haben hallo gesagt und 4 haben mir zustätzlich einen schönen Tag gewünscht und dann schüchtern sofort tschüß gesagt und sind dann weg gerannt zu ihrer Freundin, die gewaret hat. Und die 1 hat noch zusätzlich zum hallo gesagt, dass ich ein sehr nette Mann bin, aber auch sofort dann weggegangen zu ihrer Freundin und so schnell, dass ich gar nicht reagieren konnte, den sie hat mich angehalten als ich mit einem Kumpel im Gespräch war und hat mich einfach so umarmt. Tjaaaaaa.............Das einzige was alle noch gemein hatten, sie waren alle jünger. Also als ich selber 15 war war die eine lokcer auf 14-15. Bei den anderen würde ich so 16-19 schätzen. Anscheinend habe ich bei denen mehr chancen. Sind auch immer die gewesen, die beim ansprechen "eher" die nummer gegeben haben als 28 jährige. Die waren in der Regel so 19-22 jahre alt.