Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ansprechangst'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

103 Ergebnisse gefunden

  1. Sub_Zero

    Basic Workshop

    --> Hast du es satt immer nur der nette Kumpel zu sein, alleine einzuschlafen und schmerzhafte Körbe zu kassieren? Hast du dich schon einmal gefragt, welche subtilen Signale Frauen aussenden um Aufmerksamkeit von dir zu bekommen? Dann melde Dich JETZT an und komm zu unserem Workshop am Samstag, 20. April um 13 Uhr nach Stuttgart! Marcel aka Sub_Zero und Philipp aka The_Duke werden Dir zeigen, wie Du Deine Ansprechangst überwindest, regelmäßig Kontakt zu hübschen Frauen bekommst, diese Bekanntschaften ausbaust ohne in der Friendzone zu landen und wie Du Dir aussuchen kannst, welche Frauen Du daten willst! Gemeinsam erarbeiten wir die folgenden Themen: Motivation und das richtige Mindset Ansprechen Anziehung Vertrauen Dating Verführung Beziehungstypen ... und beantworten all Deine Fragen! Mit unserem Workshop wirst Du Dein Liebesleben massiv umkrempeln und ganz nebenbei Deine sozialen Fähigkeiten auf ein ganz neues Level heben können! Melde Dich JETZT an und werde zu dem Mann, der Du immer sein wolltest! Wichtige Verantsaltungsinformationen: Anmeldung ist verbindlich! Veranstalter ist Marcel Herzog Coaching. Mindestteilnehmerzahl sind 6 Personen, sollten diese nicht zustande kommen, werden die Zahlungen erstattet. Die Anzahl der Teilnehmer wird voraussichtlich auf 15 Personen begrenzt. Kursgebühren betragen 500€ pro Person. ANMELDUNG: Sende uns bei Teilnahmewunsch oder Fragen bitte ein Ticket über diesen Link: www.pickupforum.de/contact Wir senden Dir dann einen exklusiven Anmeldelink.
  2. Das Coaching Tag 0 vor über zwei Jahren habe ich mich schon einmal zum DJBC aufgerafft und wollte besser mit Frauen werden. Das hat aber nur mäßig gut geklappt und habe mitten drin aufgehört. Mein Erfolg mit Frauen befindet sich auch heute noch nicht auf "magische Art und Weise" am Ende der Messlatte, aber ich bin einen großen Schritt in Richtung Erfolg gegangen: Ich habe ein professionelles Coaching gebucht und durfte mich den ganzen Tag drillen lassen, wo ich weit über 10 Sets aufgemacht und auch mindestens 10 Absagen erhalten habe. Von daher könnte ich die Aufgabe der 10/10 Körbe quasi an einem Tag als erledigt betrachten und zu Woche 5 übergehen. Ich möchte aber bewusst noch einmal hier einsteigen und das "Körbe erhalten" als Teil des Games betrachten lernen. Im DJBC heißt es sinngemäß: "Du wirst verletzt. Alle pick up artists wissen das. Risiko, Schmerzen und Verletzungen sind Teil des Spiels (Games)" Meine Erfahrung während des Coachings war die, dass das erste Ansprechen das schwierigste ist. Danach wird es einfacher und man kommt in einen "flow". Interessanterweise war mein erstes Set überhaut auch der erste NC und hatte eine Woche später ein Date bei ihr zu Hause (Ich habe mich bei ihr zum Kochen eingeladen). Leider habe ich da nicht richtig eskaliert, aber sei es drum. In Zukunft habe ich noch genug Möglichkeit zu üben. Als ich abends nach Hause gefahren bin, konnte ich mich schon garnicht mehr an alle Frauen erinnern, die mir eine Absage erteilt haben. Aber es war einfach ein geiles Gefühl sich überhaupt getraut zu haben. Noch eine wichtige Essenz aus dem Coaching: 99,5% der "Körbe" sind nett. Sie zerstören einen nicht. Oft honoriert die Frau den Mut sogar und freut sich über die Aufmerksamkeit, quasi win-win-situation. Das "schlimmste" war eine HB9: Ich: Hey, du bist mir gerade aufgef.... Sie dreht sich weg und entzieht mir ihre Aufmerksamkeit. Das war schon ziemlich schmerzhaft im ersten Moment, aber dann wurde mir klar, dass sie die jenige war, die respektlos mir gegenüber war. Wir lachten einfach drüber und stellte fest, mein Kopf ist noch dran. Lasst euch aber nicht von hübschen Frauen abschrecken und hört auf zu glauben, sie spiele in einer "anderem Liga". Laut meinem Coach sind das "Limited believes", also limitierende Glaubenssätze, die nicht der Realität ensprechen. Ich habe an dem Tag einige HB9 angesprochen und alle (bis auf die eine) waren sehr höflich. Meinstens sogar höflicher als die HB6 oder drunter. Ab morgen möchte ich also weiter Absagen sammeln. Samstag gehe ich mit einem Wing streeten. Da wird dann aufgefüllt, falls die Aufgabe bis dahin nicht abgeschlossen ist. Körbe: 0/10
  3. Und würde mich um ein kurzes Feedback, zu den Approaches (weiter unten) sehr freuen. Ich gebe zu, der Titel mag ein wenig Plakativ sein, denn natürlich lese ich hier nicht seit 5 Jahren täglich mit, ohne irgendetwas auf die Reihe zu bekommen, aber ich habe unlängst ein Dokument gefunden, in dem ich damals, als ich das erste Mal in diesem Forum gelandet bin, interessante Links zu Artikeln gespeichert hatte – Datiert mit dem 10.9.2013. Damals bin ich ohne Gnade an der AA gescheitert. Auch das letzte halbe Jahr, als ich versucht habe erstmals wirklich aktiv zu werden, hat mich die AA quasi gelähmt und die Selbstgeißelung aufgrund dieses Verhaltens hat mir zusätzlich privat zugesetzt. Dann vor ca. 2-3 Wochen war ich wieder hier im Forum, las auch erstmals einige Fieldreports und irgendwie fing ich dadurch mehr daran zu glauben, dass dieses ganze PU Zeug doch funktionieren kann. Ein paar Tage darauf las ich in dem anderen, roten Forum, von der Idee des 24/7 Games mit der folgenden Aufgabe für das erste Monat: An 30 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils 1 Approach mit direktem Opener. Ich war motiviert! Irgendwie sollte ich doch einmal Täglich ein Kompliment rausstammeln können! So habe für mich also folgende Challenge für den Start festgelegt: Pro Tag soll ein Approach stattfinden, er soll Direkt sein und für nicht einhalten an einem Tag wird der Counter wieder um eins nach unten gedreht. Der Anfang – mein erster Approach: Wie es Gott so wollte, hatte ich an einem der nächsten Tage so gute Laune, wie schon seit Jahren nicht mehr und ich wusste: Wenn nicht heute, dann nie mehr. Ich ging in den Supermarkt, da ich sowieso noch etwas einkaufen wollte, scherzte mit einer älteren Angestellten und der jungen Azubi daneben. An der Kassa sah ich sie dann: Blondes Haar, tolle Figur, unterhielt sich lachend und sympathisch mit der Kassiererin (war also offensichtlich keine böse Menschenfresserin), meine Kassa war schneller fertig und so wartete ich vor der Tür: Sie kam heraus...... ich blickte auf mein Handy und..... ließ sie mit dem Rad in die Nacht hinausfahren. Auch wenn ich enttäuscht und merklich schlechter gelaunt war, wurde mein Kampfgeist in diesem Moment geweckt, ich wollte nicht, dass mir ein verdammter Satz, ja nur ein Wort, die prächtige Laune vermiest. So beschloss ich den 10. Minuten Weg zum Bahnhof zu Fuß auf mich zu nehmen und die nächste Frau die ich solo erblicke anzusprechen, ohne Ausreden. Bereits in dir nächsten, engen, Gasse kam plötzlich ein weibliches Wesen auf mich zu, HB7 würde ich schätzen. Die Jacke, Haube und Schal machten genauere Einsicht allerdings nicht gerade einfach: A1/30 B: Hey, wie heißt du? HB: Wieso? B: Weil... (kurz versagte mir hier sogar die Stimme).. ich dich heiß finde. (hab ich das tatsächlich gesagt, ich hatte mir doch fest vorgenommen Attraktiv oder Hübsch oder sonst irgendwas zu sagen) HB: schweigt B: Entschuldigung war dir das jetzt zu direkt? HB: Nein, ich glaub nur, ich bin wohl ein bisschen zu Jung. B: Wie alt bist du denn? HB: 17 B: Ah ok, vermutlich schon, schönen Tag noch. HB: Danke, dir auch Die Euphorie und das Adrenalin, welche ich trotz dieses eher durchschnittlichen Versuchs empfand war überwältigend. Inhaltlich hätte ich wohl nicht „heiß“ sagen sollen und ich nehme an, dass viele hier das „ich glaube nur, ich bin wohl ein bisschen zu Jung“ noch nicht als Grund für den Rückzug bzw. es als Abfuhr verstanden hätten? Hier hat die Nervosität mein Hirn richtig zu genebelt – ich war quasi Handlungsunfähig, dennoch es war ein erster Schritt. Am nächsten Tag habe ich es dann erst spät aus dem Haus geschafft und wollte noch vor meinem Arbeitsbeginn meine Pflichtübung erfüllt haben. In einer Einkaufsstraße sah ich eine HB7 gelangweilt an einem Geländer lehnen, sichtlich auf irgendetwas wartend. Ich ging an ihr vorbei, in meinem Kopf ratterte es, als sich unsere Blicke kurz trafen. Ich drehte mich ein paar Meter weiter noch einmal um, sie war noch immer alleine, bewegte sich nicht von der Stelle, keine potentielle (mich selbstverständlich verurteilenden) Mithörer in der direkten Umgebung, es war perfekt und irgendwie setzte ich einen Fuß nach dem Anderen: Von näherem war es wohl eher eine HB 5-6, persönlich fand ich sie nicht mehr sonderlich attraktiv aber das war jetzt egal: A2/30 B: Hey.. HB: Hey? (Sichtlich verwirrt) B: Wie heißt du? HB: ......, wieso? B: Ich hab mich vorher nicht getraut etwas zu sagen, aber du gefällst mir. ----- pause... (sie noch immer sichtlich verwirrt) B: Ich find dich hübsch.. HB: (lächelt verlegen, wird leicht rot) Danke aber ich bin verheiratet. B: Alles klar, nimm es als Kompliment, schönen Tag noch. HB: Schönen Tag. Bis auf die erbärmliche Körpersprache und Unsicherheit kann man hier wohl nicht viel machen denke ich? A3/30 Es ist kurz vor Weihnachten, im Einkaufscenter ist Hochbetrieb, eine Frau nach der anderen rauscht an mir in einem Tempo und mit einer Direktheit vorbei, die mich einschüchtert und schweigen lässt. Als ich gerade selber innehalte und mich auf eine Bank setze, sehe ich HB8, die genau einen Meter von mir entfernt steht und auf ihr Handy vertieft ist. B: Hey, darf ich dir etwas sagen auf die Gefahr hinaus, dass es eventuell ein bisschen seltsam ist? HB: Ja. B: Ich finde du hast sehr schöne Haare und gefällst mir generell. HB: Danke. B: War dir das jetzt zu direkt? HB: Nein, ich empfinde das nur nicht ganz so. B: Warum das denn? (War hier vielleicht nicht gut auf ihre Unsicherheit einzugehen oder? Ein „und ich dich dafür doppelt so, das reicht für uns zwei“, wäre wohl die bessere Variante gewesen?) HB: Weiß nicht. B: Bist du von hier? HB: Nein aus (Dorf in der Nähe) – bist du von hier? B: Ja, also quasi, meine Eltern sind hier hergezogen als ich klein war. HB: Weißt du wie lange die hier offen haben? B: Ich glaub um die Weihnachtszeit sicher so bis 8. HB: ich versuch das gerade herauszufinden (schaut auf ihr Handy) – bis 7. B: Ich muss dann sowieso schon weiter zur Arbeit. Möchtest du mir eventuell deine Nummer geben? Hb: Eher nicht eigentlich. B: Alles klar, schönen Tag dir noch. HB: Danke dir auch. Hier muss ich ehrlich gesagt sagen, dass ich aufgrund von Körpersprache und erstmaligen Invest von Damenseite, davon ausgegangen bin, die Nummer zu bekommen, was mein Hand beim rausholen des Handys richtig zittrig gemacht hat (was ist nur los mit mir). Aber prinzipiell wirkte die junge Dame nicht sonderlich selbstsicher und deswegen skeptisch, wenn auch interessiert – da habe ich wohl zu früh zum NC angesetzt bzw. denke etwas Richtung Cafe trinken gehen wäre wohl besser gewesen? Am selben Abend war ich dann etwas anderes als Café trinken und dadurch am nächsten Tag nicht zum raus gehen bereit. Darauf folgte ein nächster Tag, an dem die AA wieder Herr über mich wurde und noch einer an dem ich aus Frust über mein Handeln beschloss auch noch den dritten Tag in Folge zu schwänzen und folglich wieder bei 0 zu beginnen. A1b/30 Am nächsten Tag war ich den Umständen entsprechend frustriert und trampelte mit einem „jetzt erst recht“ Gefühl auf die Straße (und der insgeheimen Angst wieder auf den selben Level AA der letzten Jahre gefallen zu sein).. gleich auf der gegenüberliegenden Bushaltestation, einige Meter von meiner Wohnungstür entfernt stand eine junge Dame, ich sah nicht ganz ihr Gesicht, überlegte ein paar Sekunden... wechselte die Straßenseite und legte mich sogar mit den gefürchteten Kopfhörern an: B: Hey. HB: Ja? B: Ich weiß, dass das vielleicht ein bisschen seltsam ist, aber ich hab dich von drüben gesehen und wollt dir sagen, dass ich dich sehr attraktiv finde. Hb: Danke (muss grinsen) B: Ist dir das zu direkt, wie ich dir das gesagt habe? HB: Ja schon fast ein bisschen. B: Du wirkst ein bisschen so, als wäre dir das gerade zum ersten Mal passiert. (irgendwo hier im Forum habe ich was von sich qualifizieren lassen gelesen, ein holpriger erstversuch) HB: haha nein, passiert mir eigentlich total oft. (klar doch) ----ihr Bus kommt B: ok, ich muss sowieso nicht in deine Richtung, nimm es als Kompliment und schönen Tag noch. HB: Danke wirklich nett, dir auch noch. Vermutlich hätte ich hier einen NC versuchen sollen aber ich fand sie aus der Nähe nicht übermäßig attraktiv und die Chemie war auch eher nicht vorhanden, deshalb habe ich daran dann nichtmal mehr gedacht. Weiters ist mir aufgefallen, dass ich einmal im Gespräch unkontrolliert die Arme verschränkt habe, wohl nicht gut. Und mir die Frage gestellt, wie weit man denn der „Sicherheitsabstand“ vom Target sein sollte, was das positionieren betrifft. A1c/30 Motiviert von dem schnellen besiegen der AA ging ich weiter. Bei der Ubahn-Station angelangt schwebt eine HB8-9 an mir vorbei, ich drehe mich nach einigen Metern noch einmal um und sehe, wie sie es sich auf einer Sitzgelegenheit bequem macht.. ich nehme all meinen Mut zusammen: B: Hey, du bist mir aufgefallen und ich wollte dir sagen, dass ich dich hübsch finde. HB: Danke (Strahlendes lächeln). B: Wie heißt du? HB: ....., du? (hier nehme ich die Hand aus der Hosentasche, wohl von der Körpersprache her schon ein Fehler? und reiche sie ihr) B: ....., bist du von hier? HB: ja genau (hatte eigentlich ihr Herkunft gemeint, da sie offensichtlich keine Deutsche war) B: Würde es dich stören, wenn ich mich bis die Ubahn kommt zu dir setze (war das so schnell nebenan platz zu nehmen ein Fehler?) HB: Nein gar nicht. B: und was machst du gerade so? HB: eigentlich nicht viel, ich schau von Tag zu Tag, momentan fühl ich mich irgendwie nicht so gut. B: wieso das denn? HB: Keine Ahnung was das ist, Grippe oder Verkühlung oder so, geht schon seit Wochen. B: man sieht dir das aber nicht an, du lächelst und strahlst so, ist süß (hier wär wohl ein: „Aber vermutlich liegts nur an mir“ ein guter Zusatz gewesen denke ich?) HB: Vielleicht Makeup. B: scheint sehr gutes zu sein. -- Gespräch kommt irgendwie auf Arbeit B: was arbeitest du? HB: kennst du ....? B: Nein nicht wirklich. HB: (sie nennt irgendeine andere Firma) - (kannte ich auch nicht) B: ja, hab ich schonmal gehört (klassische Alltagslüge - not sure ob gut) HB: Da arbeite ich im Pharmarzie Bereich. B: Arbeitest im Pharmazie Bereich und bist seit Wochen krank, wie geht das denn? --- schweigen.. B: findest du es seltsam so angesprochen zu werden auf offener Straße? HB: Ein wenig vielleicht aber es ist auch sehr mutig – das trauen sich nicht viele Männer. B: Ja, ich finde man muss sich was trauen, sonst kommt man zu nichts im Leben. Und außerdem hätte ich es vermutlich bereut es nicht probiert zu haben im Nachhinein. (Sowas wie: ich bin halt nicht wie alle anderen Männer und ein Lächler wäre wohl besser gewesen? Ich wollte hier zumindest verbal das aussprechen, was ich denke, dass Frauen in einem Mann suchen, aber ich habe wohl nichts dergleichen in diesem Moment selber ausgestrahlt) HB: Ach, würdest du nicht. B: (ubahn zeigt eine Minute an) Ich denke schon. Willst du mir deine Nummer geben? Dann können wir mal was trinken gehen (uns kennen lernen evtl besser, falls sie nicht trinkt?) HB: (zögert ein wenig) Ich bin leider schon vergeben (entweder war sie von der frage sehr überrumpelt (eher nicht), oder sie hat offensichtlich gelogen, oder überlegt es trotzdem zu tun – da hätte ich wohl etwas nachsetzen müssen). B: (ich greif mir ans Herz) Oh nein dieser Schmerz HB: Ohh, haha, aber es gibt sehr viele, wesentlich schönere Frauen hier in der Stadt. B: Das kann ich mir zwar nicht vorstellen aber schönen Tag noch. (.. aber ich werde es herausfinden, besser?) HB: Dir auch, Tschüss. Hätte ich hier Selbstvertrauen und ein bisschen mehr Game gehabt, glaube ich, hätte ich es geschafft irgendwie zu Closen. War auch das erste mal, dass ich die Ausrede mit dem Freund gehört habe und sie nicht geglaubt habe. Hände in den Hosentaschen war wohl der körperliche Fail des Tages, den ich dennoch als bisher besten beschreiben würde. 2b/30 Es beginnt ein harte Phase: Ich war am letzten Abend bis spät in die Nacht mit Kollegen unterwegs, aufgrund von weiteren sozialen Verpflichtungen und Arbeit hatte ich nur wenig Schlaf und fühlte mich beschissen. Stundenlang zog ich dennoch in den paar freien Stunden durch ein Kaufhaus um noch schnell die Aufgabe los zu werden. Irgendwie wollte es aber nicht sein und von mal zu mal hatte ich das Gefühl, dass es unmöglicher wird es zu tun. Dann sah ich eine HB7 alleine im McDo sitzen und Essen, ich überlegte mir hinein zu gehen und mich dazu zu setzen, entschied mich dann aber dafür vor dem Eingang zu sitzen und sie beim Rausgehen kompromisslos anzusprechen: B: Hey du sorry, ich wollte dir nur sagen, dass ich dich sehr attraktiv finde. HB: Dankeschön, (grinsen über ganzes Gesicht).. geht nach einer kurzen pause weiter... Hier hätte ich sie nicht weiter gehen lassen dürfen, sowas wie „Ich fürchte jetzt muss ich dich kennenlernen“, wäre wohl das beste gewesen, muss mir aber vorwerfen, an diesem Tag nur der Challange wegen irgendetwas gesagt zu haben und mein eigenes Set sabotiert zu haben. 3b/30 Am nächsten Tag wurde es noch schlimmer, stundenlang wanderte ich wie ein Zombie am Bahnhof umher, es wollte mir einfach nicht gelingen. Ich ärgerte mich über vergebene Chancen, wollte nur mehr ins Bett, bis ich mich Hundemüde auf eine Bank gegenüber von einer Rolltreppe setzte, als HB5 kurz vor Mitternacht vorbei ging: B: Hey du! .. geht weiter und hält mich wohl für eine bedrohliche Bahnhofsgestalt.. war nicht wirklich ein direkter Opener, aber, da der bis jetzt nach dem Opener immer ohne Probleme kam und eigentlich die AA die alles entscheidende hürde darstellt, lasse ich das mal gelten. 4/30 Die letzten Tage und deren härte haben mir eine gewisse Panik vor der Aufgabe hochkommen lassen und so streunte ich auch an diesem Tag wieder eine gefühlte Ewigkeit in der Gegend herum und ließ zahllose Möglichkeiten aus. In einem Elektronikgeschäft sah ich dann eine HB6 die DVDs begutachtete: B: Hey, (ich sehe, dass es wohl eher eine HB4 ist, die ich nicht wirklich begatten wollen würde – das wirft mich kurz aus der Bahn, doch jetzt war ich schon da) ich hoffe, dass das nicht seltsam rüberkommt, aber ich wollte dir sagen, dass ich dich sehr hübsch finde. HB: Oh danke (hat sichtlich eine riesen Freude) B: Ist mir jetzt fast ein wenig unangenehm, ich mach sowas normal nicht. HB: muss es nicht, ist wirklich irrsinnig nett, aber da drüben steht mein Freund. B: Dann sollte ich mich wohl mal lieber wieder von hier weg bewegen. (war vermutlich nicht gut? War mit der Situation sichtlich überfordert, in dem Fall aber auch Egal) Ihr Freund kommt in genau dem Moment herangeschlendert. F: Hallo. B: Hey, ich hab deiner Freundin gerade gesagt, dass ich sie sehr hübsch finde. F: Kein Problem, geht mir ähnlich. (cooler typ) B: alles klar, dann geh ich mal bevor es noch unangenehmer wird als es eh schon ist, gratuliere zu der Dame und du, nimm es als Kompliment, tschüss. Ja die Unsicherheit stand mir ins Gesicht geschrieben, aber was solls. 5/30 Weiter geht’s am nächsten Tag mit dem Set, dass mich wohl am meisten ärgert: Ich habe irgendwie ein wenig meinen Drive verloren und brauche wie die letzten Tage lange um endlich aktiv zu werden. Als ich vor einem Hauptknotenpunkt stehe, sehe ich, wie sich aus dem Augenwinkel ein HB8 nähert. B: Hey... (sie geht so halb weiter, wird aber langsamer, vl weiß sie nicht, ob ich sie meine. Da ich sie aber weiterhin anschaue dreht sie sich mit ihrem ganzen Körper zu mir und nimmt die Kopfhörer ab) B: Ich wollte dir nur sagen, dass ich dich ziemlich hübsch finde. HB: Sorry, are you searching for something? B: oh you dont speak.. HB: Only English. B: I just wanted to say that i think you are very beautiful. HB: Thank you (beginnt unglaublich süß zu lächeln, ist wohl in der Kategorie HB9 – fuck was jetzt) B: i just wanted to say that to you and you where walking away and i was like: oh no she keeps walking (glaub ich extrem schwach, hebt sie zu sehr auf ein Podest?) HB: (ich glaube sie lächelte, oder sucht nach Worten – das mit dem Augenkontakt muss wohl noch besser werden – ich glaube ich habe weg geschaut, kann mich zumindest nicht mehr an ihre Reaktion erinnern) B: Where are you from? HB: I am from England. (darauf hätte ich wohl näher eingehen sollen, wäre viel mehr drinnen gewesen) B: And you are here for the holidays or? HB: no i live here and study. B: What are you studieng? HB: Music. B: oh cool, just simple music or an instrument or something? HB: No, i am a (was auch immer für ein Instrument) Player. B: (muss gestehen ich wollte hier irgendwas sagen in die richtung, dass mich Kunst interessiert oder darauf anschließen, brauchte aber wohl zu lange). HB: I m sorry but i have to get the train there. B: oh allright HB: have a nice day B: thanks you to Im Nachhinein extrem schwach, dass ich nicht zumindest den NC versucht habe. Sie war tatsächlich optisch eine absolute Traumfrau und die Chemie hat sich zumindest nicht unpassend angefühlt. 6/30 Mit dem Rad rase ich zur Ubahn, bin später am Abend noch mit Freunden verabredet. Mache beinahe eine Vollbremsung als ich Hb7 am Gehweg gehen sehe: B: Hey, du bist mir aufgefallen, ich wollte dir sagen, dass ich dich hübsch finde. HB: Oh dankeschön. (geht sehr zügig weiter) Von dem überschwänglichen Rad-Attentat fühlte sie sich sichtlich eingeschüchtert und suchte bald das Weite, überhaupt war der ganze versuch wohl viel zu hektisch, was solls. 7/30 Das was für viele hier läppisch erscheinen mag, war für mich noch vor ein paar Tagen undenkbar, 7+ Approaches in 7 Tagen, einer sollte noch fehlen. Wie schon die letzten Tage, war es auch dieser Tag von enorm vielen Rückziehern geprägt. Nach einiger Zeit setzte ich mich in der nächstgelegenen Ubahn-Station auf eine Bank und versuchte noch einmal mental Energie zu tanken. Da rollte eine HB6 (aber irgendwie absolut mein Typ) mit einem riesigen Rollkoffer an mir vorbei, ich sprang auf und eilte ihr nach: B: Hey, du ich fand dich hübsch und wollte dir hallo sagen, also hallo. HB: Hallo B: (Name), (ich gebe ihr die hand) HB: (Name), (auch sie reicht mir ihre Hand) B: Wohin geht’s jetzt. HB: Nach Hause. B: Keine Sorge, dahin will ich dich sowieso noch nicht begleiten (sowas wie: "du gehst aber ganzschön ran, lass uns doch erstmal einen Cafe trinken" wäre wohl besser gewesen?) HB: Ich hätte dich auch nicht mitgenommen. B: Was? Das enttäuscht mich jetzt aber. HB: Tja kann man nichts machen. B: Und woher kommst du gerade? (bleibt vor dem Ubahn-Ausgang stehen. In meinem Kopf tut sich die Frage auf, ob sie das aus Höflichkeit tut, oder damit ich nicht genauer weiß wo sie wohnt.. oder weil sie reden will. Hätte ich sie vorher bereits anhalten sollen?). HB: Aus .... (hier hätte ich wohl auf die Familie und die aktuellen Feiertage eingehen sollen) B: Bist du von dort? HB: Ja und du? B: Von hier .. HB: Immer schon gewesen? B: Ja eigentlich komm ich aus (ganz in der Nähe), und jetzt wohne ich in diesem großartigen Teil der Stadt. Du auch nehm ich an? HB: Ja B: Na dann sollten wir mal was gemeinsam machen. HB: Ehrlich gesagt hab ich kein Interesse momentan. B: Naja, immerhin ehrlich. HB: Aber frohes neues Jahr dir noch. B: Ja dir auch. Insgesamt war ihr Vibe sehr spielerisch, schmunzelte und lachte auch viel, könnte natürlich auch einfach nur ein grundsätzlich fröhlicher Mensch gewesen sein. Hab irgendwie das Gefühl, dass ich hier gegamed wurde und nicht bestanden habe. Fazit Woche 1: Stay positiv: ich selber merke, wie ich es bereits jetzt schaffe die Dinge wieder negativ zu sehen. „Jetzt hab ich 10 Frauen angesprochen und nicht einmal eine, hat mir ihre Nummer gegeben, wie soll das was werden“, „Was mach ich hier überhaupt“, „kein anderer macht sowas, das ist doch gestört“, solche Dinge gehen mir dann durch den Kopf. Aber ich habe in dieser Woche etwas geschafft, was ich mein gesamtes Leben zuvor nicht geschafft habe und wohl 95% aller Männer niemals schaffen werden – eine fremde Frau direkt Approached. Die Komfortzone lässt sich halt nicht von heute auf morgen aufrütteln. Also sei verdammt nochmal ein bisschen stolz und stay fucking positiv. 10 von 11 Frauen haben positiv und sympathisch reagiert, den meisten hat man die Freude über ein Kompliment angesehen. Ich denke sich das in Erinnerung zu rufen ist nicht schlecht. Allgemein: riecht man meine Unsicherheit wohl noch einige Kilometer gegen den Wind, der erste positive/selbstbewusste Eindruck wegen dem Approaches ist wohl bereits nach einigen Sekunden wieder weg, weil ich mich über die gesamte Zeit fühle (und das wohl auch ausstrahle), wie ein kleiner Schuljunge, der gerade eine Mutprobe absolviert um es seinen Mitschülern zu beweisen. Zu verkopft: Ich Analysiere viel zu viel. Das Target muss bereits isoliert und kaum jemand in der direkten Umgebung sein, damit ich mich traue aktiv zu werden. Auch kontrolliere ich das ganze mehrmals, was mich zu dem nächsten Punkt führt: Keine 3 Sekunden Regel: dadurch kann ich die 3SR nicht einhalten, was natürlich alles noch schwerer macht bezüglich des eigenen Gedankenkarussells. Im schnitt brauche ich schätzungsweise 30Sek-1Minute bis zum Approach. Probleme habe ich auch mit Targets, die sich schnell bewegen bzw. habe ich überhaupt noch kein Target angehalten, welches direkt auf mich zugekommen ist. Gespräche aufrecht halten: kann ich nicht wirklich, es fehlt die Strategie. Wann kommt der Spaß? Insgesamt ist alles eher ein wenig verkrampft und ich zwinge mich bis jetzt meistens zu den Approaches, bzw. die Angst lähmt mich richtig – wann vergeht das bzw. kommt der Spaß? Einzig an dem 1b/1c Tag hatte ich einen Anflug von Freude am "Game". Notiz an mich: mit jedem mal kneifen wird es schwieriger in einen guten Modus zu kommen bzw. drinnen zu bleiben. Ein schneller erster Approach ist Gold wert! Aufgabe Woche 2: Ich brauche wohl nichts mehr als weitere Sets und Erfahrung um lockerer zu werden, was sich denke ich in Stimme und Körperhaltung wiederspiegelt, also werde ich die Aufgaben nicht großartig modifizieren. Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass ich sicher nicht den Augenkontakt herstelle, der wünschenswert ist und so hab ich mir eine kleine extra-Challange überlegt für die nächste Woche: Ein Target zählt nur dann als bestanden, wenn ich beim Aufschreiben des Gesprächsverlaufs auch ihre Augenfarbe wiedergeben kann. Zusätzlich möchte ich die Gespräche irgendwie (wohl mit dem Handy) aufnehmen um selbst noch detaillierter analysieren zu können. Feedback: Über Feedback wäre ich sehr dankbar. Auch habe ich (weil es mich sehr verwirrt hat und nur noch mehr fertig gemacht hat, wenn ich nichtmal einen Opener raus bekommen habe), die Theorie mal komplett außen vor gelassen. Aber über ein zwei gute Artikel- oder Link-Empfehlungen, deren Inhalt ich dann nächste Woche ausprobieren kann, würde ich mich sehr freuen. Gibt ja hier massenhaft Sachen und ich finde mich nicht wirklich zurecht. Wenn es etwas gibt, was den allgemeinen (ich weiß schon das kann man nicht genau planen) Gesprächsaufbau/Verlauf im Daygame ein bisschen aufschlüsselt wäre das genial. Auch habe ich gelesen, dass es vor allem auf Comfort und Qualification im Daygame ankommen soll - wenn es dazu einen guten, möglichst Basic gehaltenen Artikel gibt, nur raus damit. - Auch bin ich mir bewusst, dass es eine Suchfunktion gibt, nur soll man ja sehr vorsichtig sein von wem man lernt 😉 Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, Beinhart
  4. Hey Leute 🙂 Nachdem ich mir die letzten Wochen hier viele Beiträge aus allen mögliche Bereichen durchgelesen habe, muss ich sagen, dass es immer noch die AA, die momentan meisten größten Sticking Point darstellt. Ich konnte mich zwar diesbezüglich schon etwas verbessern, seitdem ich hier angemeldet bin. Trotzdem bin ich noch lange nicht zufrieden. Deswegen möchte ich den Thread hier jetzt als eine Art Tagebuch nutzen, um meine Fortschritte und Rückschläge festzuhalten und natürlich auch gerne Anregungen und Kritik anzunehmen. Aktuell sehe ich immer eine hübsche Studentin bei mir in der Bibliothek, die ich eigentlich gerne näher kennenlernen würde, allerdings stört da natürlich schon wieder die AA. Ich habe sie dann zumindest mal, um die Hürde etwas zu senken, gefragt, ob sie mir denn mal einen Stift borgen könnte, weil ich keinen dabei habe. Das klingt hier jetzt für die meisten wahrscheinlich mega dämlich. Dennoch wollte ich das mal als Übung zu nutzen, um überhaupt auf sie zuzugehen, auch wenn es so ziemlich der dümmste Approach war^^ Naja aber so möchte ich mich eben Stück für Stück desensibilisieren bezüglich meiner Ansprechangst. Liebe Grüße Medicus
  5. hi leute. nach viel nachdenken in letzter zeit, bin ich zu dem entschluss gekommen, dass ich es einfach einsehen muss, dass ich meine angst frauen anzusprechen einfach nicht überwinden kann. viele bücher hab ich gelesen, viel im internet recherchiert und sogar eine Verhaltenstherapie angefangen. Nachdem ich mich dann hier angemeldet, wollt ich es mit diesem bootcamp probieren. Und bin sofort an der ersten aufgabe gescheitert. Also auch nicht die Lösung. Nächste idee, war es einen flirtcoach anzuheuern, was ich mir allerdings finanziel nicht leisten kann. Ein anderer Lösungsansatz, den ich mal hatte war es Selbstvertrauen aufzubauen. mit der laut internet angbelich besten methode sport?- mach ich schon lange und ich bin fit und hab ne ordentliche figur - gut genug für irgendeine frau find ich mich aber trotzdem nicht. Aufjedenfall bin ich zur erkenntnis gekommen, dass ich keine andere Möglichkeit hab, als zu hoffen, dass sich von selbst irgendwann mal was ergibt, da ich im Onlinegame (weil einfach hässlich) keinen erfolg hab und frauen ansprechen trau ich mich ja nicht. Ich denke, dass beste für mich ist es, irgendwie von dem Wunsch eine Freundin zu haben und in meinem leben einfach weibliche zuwendung zu verspüren, loszulassen. Aber ich weiß einfach nicht wie. Ich hab es immer wieder probiert, aber immer wieder hab ich wieder zu einem ratgeberbuch gegriffen, wieder Tinder instaliert und verträumt die Frauen meine Träume auf instagram angegafft, weil mich das ganze einfach immer wieder einholt und nicht loslassen will. Vielleicht hat ja jemand einen guten Ratschlag. 🙂 Liebe Grüße
  6. Hola, in diesem Field Report werde ich euch erzählen wie ich ein Mädchen, dass nachts um 4 Uhr mit ihrem Fahrradhelm an ihrem Rad stand, angesprochen habe, und kurze Zeit darauf Sex mit ihr in meiner Wohnung hatte. Enjoy! Es war wieder einer dieser wilden Abende, in denen meine Pick-Up Freunde und ich wieder raus gingen und die Stadt unsicher machten. Wir sind ca. um 12 Uhr zu diversen Bars gegangen, vor denen wir zum Teil davor standen und auch manchmal rein gegangen sind. Bei dem guten Wetter ist es leicht Konversationen vor den Bars zu führen, da auch die Lautstärke geeignet dafür ist. Das ist unsere klassische warm up Routine, in der ich ein paar Frauen auf der Straße z.B frage, wo der Mount Everest ist. Diese blödsinnigen Fragen sorgen dafür das wir uns prächtig amüsieren und so in gute Stimmung kommen, für den weiteren Abend. Vor einer der Bars sprach ich ein kleines, liebes Mädchen an. Es stellte sich heraus, dass wir uns schon kannten. Die Connection war bereits vorhanden und wir konnten uns sehr leicht unterhalten. Ich hielt intensiven Augenkontakt und spürte, dass sexuelle Spannung vorhanden war, woraufhin ich zu ihr sagte: "Lass uns kurz spazieren gehen" . Dies sagte ich natürlich um näher zu meiner Wohnung zu kommen. Sie meinte, sie müsse zurück zu ihren Freundinnen, da eine von ihnen Geburtstag hatte. Ich merkte, dass ich sie nicht mehr hätte mitnehmen können und fragte sie wann sie diese Woche noch Zeit hat. "Ich fahre diese Woche noch nach Bali" , war ihre Antwort. Ich sah ihr tief in die Augen und setzte zum Kuss an, den sie erwiderte. Danach ging sie zurück zu ihren Freundinnen. (Ich weiß, dass ich den Numberclose an dieser Stelle hätte machen sollen) Gegen 2 Uhr machten wir uns zu den Clubs. In den Clubs waren moderat viele Leute anzutreffen. Aufgrund der Zeit sind nicht viele Studenten in der Stadt, da die Semesterferien 3 Monate anhalten. Ich sprach diverse Frauen an und entdeckte in dem Club ein Mädchen mit dem ich einen One Night Stand hatte. Es ist allerdings nicht gut gelaufen, weshalb ich meine Zeit mit den anderen Frauen im Club verbrachte. Meine Stimmung war auf einem Hochpunkt und ich war im Modus. Dennoch schienen die Mädchen im Club abweisend zu sein, weshalb ich mich nach draußen begab. Viele erfolglose Sets später wanderte ich um 4 Uhr vor eine Bar in der Nähe der Clubs. Ich sah ein großes, braunhaariges Mädchen, dass kurioserweise einen Fahrradhelm auf hatte und an einem Fahrrad stand. ich lief zu ihr und sagte: "Ich finde es gut, dass du auch nachts an die Regeln denkst" , war mein Opener, auf den sie erwiderte: "Danke, ein Freund von mir hatte einen Fahrradunfall, deswegen der Helm". Ich spürte eine massive Chemie zwischen uns und fing an über mein zweit liebstes Thema (Nach Pick Up natürlich) zu reden, nämlich Fitness. Sie hatte auch Interesse in dem Bereich, woraufhin ich zu ihr meinte: "Lass uns spazieren gehen und über Fitness reden!". Zustimmend liefen wir in die Richtung meines Hauses, wobei wir an einer Kirche vorbeigekommen sind. "Der Ausblick ist echt cool auf die Kirche, oder?" , sagte ich. "Ja, sehr schön" , waren ihre Worte, auf die ich antwortete mit : "Lass uns den Blick von meiner Dachterrasse 2 Minuten von hier anschauen, aber nur wenn du nichts kaputt machst!" . "Ich mach nichts kaputt!" sagte sie, während wir zu meiner Wohnung gingen. Auf dem Weg dorthin, habe ich die ganze Zeit über Fitness gesprochen. Ich öffnete die untere Tür und ging mit ihr hoch zu meiner Wohnung. Oben angekommen zog sie ihre Schuhe aus und ging mit mir in meine Wohnung. Ich zeigte ihr die Wohnung und die Dachterrasse (Ich habe bis zu diesem Zeitpunkt nicht mit ihr rum gemacht oder viel eskaliert, da ich wusste, dass es nicht nötig war). Ich brachte sie zurück zu dem Wohnzimmer, wo ich zu ihr sagte: "Komm ich zeig dir mein Proteinpulver!" . Wir gingen zu meinem Zimmer und sie ging zu dem Pulver, um daran zu schnüffeln. Ich ging einen Schritt näher zu ihr und nahm ihren Kopf und fing an sie zu küssen. Kurz darauf sagte sie: "Ich bin zu nüchtern dafür" (Token Resistance: In der Sekunde in der sie das sagte hatte sie ihre Hände um meinen Hals, es geht nicht darum was sie SAGT sondern was sie TUT). Ich erkannte, dass es nur eine "Token Resistance" war und machte weiter mit ihr rum, was sie stark erwiderte. Ich packte sie und schmiss sie auf das Bett, zog sie aus und packte meinen Schwanz raus( Ganz wichtig, wenn man seinen Schwanz nicht rausholt, hat man keinen Sex!). Kurzfassung: Wir hatten geilen Sex. Ich hoffe euch hat die Geschichte gefallen! Ich würde mich über Feedback jeglicher Art freuen. Mit verführerischen Grüßen Zyrayon
  7. chilltime

    Coaching in Hamburg?

    Moin Leute, bin 23 und gerade gefühlt wieder bei "Null". An theoretischem Wissen mangelt es eigentlich nicht, ich krieg nur seit Monaten praktisch nichts mehr auf die Reihe. (vor 1-2 Jahren war ich schonmal besser) Ansprechangst hoch 100 und Motivationsprobleme ("Ach heute nicht" / "Hast im Moment anderes zu tun" / "Im Sommer, wenn es warm ist") Glaube ich brauche nen Tritt in den Arsch auf gut Deutsch gesagt und dahte an Coaching oder so 😄 Googeln diesbezüglich fand ich mega unübersichtlich und hab wenig gefunden 😕 Weiß auch nicht wirklich wo ich suchen soll.. Glaube auch nicht, dass ich gleich ein 2tägiges Seimnar für >1000 Euro brauche mit allen theoretischen Basics, ich bin eigentlich gut informiert. Ich suche lieber was kurzes und kompaktes, quasi 100% Praxis und kick in den Arsch - und dann möglichst bezahlbar und nicht so, dass ich mich dafür 6 Monaten einschließen muss, um Geld zurückzulegen! 😄
  8. Hallo Leute, kurz zu mir ich bin 22 Jahre alt und hab in meinem ganzen Leben noch nie wirklich getraut eine Frau anzusprechen ich bin einfach komplett extrem schüchtern. Ich habe in den ganzen letzten Jahren nicht einmal eine weibliche bekannte oder so gehabt mit der ich reden oder schreiben hätte können um mich dem anderen Geschlecht mal anzunähern und in meinem Studium habe ich leider auch keine beziehungsweise nur sehr begrenzte Möglichkeiten das zu ändern. Jetzt hab ich es bisher irgendwie 2 mal tatsächlich geschafft (Gott weiß wie) mit zwei Exemplaren zu knutschen, dies ist jetzt aber auch schon eine Weile her und so meine ziemlich einzige Erfahrung was dieses Thema angeht. Mein Anspruch ist es nicht möglichst viele Frauen oder so kennen zu lernen, ich hätte einfach mal gerne eine Freundin haben um Erfahrungen zu machen und mich endlich wie ein normaler Mensch zu fühlen, jetzt stellt sich für mich die Frage wie kann ich dies erreichen? Klar wenn man niemanden anspricht kann man auch niemanden kennen lernen, das Problem dabei ist nur dass ich mich mittlerweile damit abgefunden habe. Das bedeutet das Gefühl in der Comfortzone zu bleiben überwiegt bei mir den Wunsch nicht mehr Einsam zu sein. Jetzt hab ich schon relativ viel gelesen LdS, hier im Forum hab angefangen an mir zu arbeiten und so weiter. Aber ich weiß halt auch nicht weiter eigentlich würde ich gerne Kontakt zu Frauen haben, aber innerlich hab ich es einfach schon aufgegeben beziehungsweise es ist mir einfach egal. Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder ein paar Ratschläge wie ein "Hoffnungsloser" Fall wie ich vielleicht doch noch sein Glück findet?
  9. Hey, suche jemanden der mit mir ein Boot Camp machen will um die ewige Ansprechangst zu überwinden. Ich denke zu zweit macht es einfach mehr Spaß und dann gibt es keine Ausreden. 😂 Ich selbst komme aus der Düsseldorfer Region, das ganze könnte aber auch von mir aus in Duisburg, Essen oder sonstwo in der Nähe statt finden. Ich bin übrigens 23 Jahre alt und komme gerade aus einer 2-jährigem Beziehung. Sonst habe ich sogut wie keine Erfahrungen mit Frauen gemacht. Ich habe noch nie aktiv eine Frau angesprochen, das wird aber jetzt geändert. Die Theorie stimmt denke ich schon. Bis hoffentlich Bald!
  10. Hi. Ich beginne dann auch mal, auch wenn mich Woche 2 bereits desillusioniert aufgrund der Erfahrungen eines ähnlichen Versuchs vor ein paar Monaten.. Habe gestern jedenfalls sieben Leute gegrüßt, heute bisher drei. Wobei ich mal annehme, dass Kassierinnen etc. eh nicht zählen,oder? Sonst wären es mehr als drei. 😄 Smalltalk gabs mit einer dieser drei Personen, aber man saß auch nebeneinander, da ist das denk ich mal nicht so die Kunst. Prinzipiell bin ich jetzt nach zwei Tagen aber schon mal recht weit gekommen, bei dem letzten ähnlichen Unterfangen hab ich für 20 Leute(was damals das Ziel war) mehrere Wochen gebraucht. Augenkontakt halte ich idR eh immer, erwähne ich daher nicht extra.
  11. Zyrayon

    Suche nach Wings

    Hallo, ich bin Zyrayon und ich und 3 weitere Pick Up Kollegen von mir werden vom 15.August bis 19.August in Wien sein, um dort Day-und Nightgame zu machen. Wir sind auf der Suche nach Wings mit denen wir gamen können und für 3 Tage übernachten können. Wir würden euch natürlich dafür vergüten und mit euch zusammen die Stadt unsicher machen. Falls ihr aus Wien seid, oder jemanden von dort kennt, schreibt mir bitte eine Nachricht. Mit freundlichen Grüßen Zyrayon
  12. Hola, in dem folgenden Text gibt es einen kleinen Field Report über eine kurze Daygame Session in der ballenden Hitze, enjoy! Zunächst lief ich ein wenig in der Hitze mitten in der Stadt an einem der Hauptplätze und suchte nach Frauen zum ansprechen. Es waren nicht viele Leute unterwegs, was an der Hitze lag. Kurze Zeit nach ein wenig hin- und her Gelaufe habe ich eine süße, kleine Blondine gesehen, die ich dann ansprach. Sie schien sehr begeistert und lachte viel über meine dummen Witze. Ich sagte sowas wie: "Du bist wahrscheinlich grad dabei dir ein Eis zu holen" und "Du wirkst sehr lieb, du könntest in einem Disney Film mitspielen(Einer meiner neuen Lieblingssätze)". Nach einiger Zeit musste sie los und ich sagte zu ihr: "Lass mal treffen und eine Eis essen gehen". Sie meinte daraufhin, dass sie einen Freund hat, was sehr wahrscheinlich die Wahrheit war. An dieser Stelle hätte ich weiter dranbleiben sollen, aber ich wünschte ihr einen schönen Tag und ging weiter. Kurze Zeit später sah ich ein großes braunhaariges Mädchen mit einem bunten Sommerkleid, wo man die Arschbacken aneinander stoßen sah(Herrlich). Ich sprach sie an und wir waren direkt im Redefluss. Wir haben uns gut verstanden und ich habe für den übernächsten Tag ein Date mit ihr ausgemacht und Nummern mit ihr getauscht, not bad. Ungefähr 10 min später sah ich noch ein braunhaariges Mädchen (Eigentlich sind Blondinen mein Ding, aber geil ist geil) welches ich ansprach. Sie schien offen zu sein, aber gleichzeitig ein wenig verrückt, was nicht unbedingt schlecht sein muss. Ich machte für den Tag nach dem Date mit der anderen Braunhaarigen ein Date mit ihr aus und wir tauschten Nummer. Zuletzt sprach ich noch eine Blondine an, die ich aber schon 2 mal davor angesprochen habe. Ihr Gesichtsausdruck war nicht besonders begeistert und ich entschied mich dazu sie in Ruhe zu lassen. Anschließend beendete ich die Daygame Session und ging ins Fitnesstudio. Ich hoffe euch hat der Field Report gefallen und ihr konntet Value daraus ziehen. Mit freundlichen Grüßen Zyrayon
  13. Mind_os

    Revolution Serie

    Version 1.0.0

    243 Downloads

    Revolution Serie von David Parell Sprache:Deutsch Format:MP3 Audiodatei Bitrate:256 kBit/s Größe:432 Mbyte (8 Audiodateien) Besonderheiten:Binaurale Beats Revolution Serie - Schüchtern? Nein Danke! Die Revolution Serie setzt neue Maßstäbe in der Linderung von Schüchternheit, Unsicherheit oder Ansprechangst vor Frauen. 8 Hypnosesitzungen speziell gegen Ansprechangst, Blockaden und Unsicherheit mit Frauen. Die Revolution Serie ist ein Inner Game System das speziell für deinen Dating und Flirterfolg konzipiert wurde. Sie hilft Dir deine Schüchternheit zu überwinden und mehr Selbstsicherheit und Innere Stärke aufzubauen. Blockaden die dich daran hindern deine Traumpartner anzusprechen und kennzulernen, werden sanft aufgelöst. INHALT : 8 MP3 Audiodateien Change - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State1 - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State2 - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State3 - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State4 - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State5 - MP3 Hypnosesitzung Magnetic-State1 - MP3 Hypnosesitzung Magnetic-State2 - MP3 Hypnosesitzung

    62,19 €

  14. hey Leute, ich kriege es einfach nicht hin Frauen anzusprechen. Zu Hause noch mega motiviert, Prinzip und alle Regeln verstanden und voller Vorfreude und Euphorie diese umzusetzen. Auf der Straße dann die Ernüchterung. Immer finde ich eine Ausrede es nicht zu tun. Vor allem habe ich ein Problem mit anderen Typen in Clubs, ich vergleiche mich immer mit ihnen und dann denke ich mir hey.. hat eh kein Sinn die Frauen anzusprechen, die anderen sind cooler, geiler, hübscher, da hast du keine Chance. Es ist jetzt nicht so das ich von Frauen überhaupt keine Ahnung habe. Ich hatte schon einige aber diese Begegnungen sind immer nur durch Zufall entstanden bzw. durch den Freundeskreis. Keine von diesen Frauen habe ich jemals direkt auf der Straße oder im Club angesprochen. Meine Ansprechangst kommt auch daher, das ich sehr introvertiert bin und ein Mensch der immer viel nachdenkt. Mein Job am PC macht das alles nicht einfacher. So kommt es sehr oft vor das ich mich alleine Tagelang in meine Arbeit verkrieche.. ehrlich gesagt gefällt mir diese ruhe schon, doch es bringt mich eben nicht weiter. Umso schwerer fällt es mir dann unter Leuten zu sein. Ich bin so ein Typ, der lieber rumschreibt und in seiner virtuellen Realität lebt , wie komme ich da nur raus? Ich weiß Sozialisieren, mehr rausgehen, mehr Kontakt zu anderen, Freundeskreis erweitern etc. doch so einfach ist das auch nicht, vor allem nicht in einen kleinen Dorf in der Schweiz. Letztens hatte ich eine verdammt coole Zeit mit einer Frau gehabt, wir haben uns 2 Monate getroffen und Spaß gehabt, das strahlte ich auch aus und es übertrag sich auch auf alle anderen Bereiche. Nun ist es vorbei und ich wieder down. Auch hier will ich unabhängig anderer mein Leben trotzdem genießen und lieben können. Das fällt mir ohne vorankommen einfach schwer.. Ich bin Anfang 30 meine Freunde haben kaum Interesse an Clubbesuchen (viele haben schon Familie) oft muss ich alleine los, ich versuche es ohne Alk, es fällt mir nüchtern extrem schwer Anschluss zu finden bzw. in einen coolen Flow zu kommen, trinken möchte ich deswegen nicht (will mir das nicht triggern), auch wenn ich es damit viel leichter hätte. Ich habe jetzt schon so viel Theorie Input ,das es längst Zeit wäre diese umzusetzen, doch ich scheitere bereits am Anfang und rede mir immer ein, noch mehr Theorie, noch mehr Videos dann schaffst du es.. RSDMAX sagte in einem Video mal man packe sein Ego in eine Flasche und zerstört diese, das würde ungemein helfen, gibt Sinn doch auch das ist nicht so einfach umsetzbar. Ich danke euch fürs durchlesen & eure Tipps
  15. Hey Leute, Kurz zu mir: Bin 22, Auszubildender und vor 7 Monaten mit PU in Kontakt gekommen. Dates und Sex hatte ich genug allerdings nur über Online Game, was ich ab heute ändern möchte. Ich möchte lernen, immer und überall Frauen anzuquatschen, zu closen und zu layen. Außerdem möchte ich offener und kommunikativer werden. Deswegen das DJBC, Woche 1 beginnt ab Heute!
  16. Hi Zusammen, bin knapp 24 und wohne in der Nähe von Karlsruhe. Ich bin Anfänger und suche deshalb jemanden der mich über einen längeren Zeitraum (mehrere Monate) live im Daygame coached und mich auf meinem Weg begleitet. Angefangen vom Approachen bis Daten. Ich hab's lang genug allein versucht und es kotzt mich eben nur noch an, dass nichts mit Frauen bei mir so wirklich läuft. Deshalb würd ich's gerne von jemanden "von der Pieke" auf lernen. Meine Vorstellung wäre zwischen a 4 und 6 Stunden pro Monat zwischen 150 und 200 Euro. Bei Interesse und Fragen einfach 'ne PN schreiben und wir telefonieren in aller Ruhe. BITTE BITE BITTE NUR MELDEN WENN: - Ihr sehr erfahren seid ( "Ich hatte mal 3 Dates und habe ein Buch von Neil Strauss gelesen" ist zu wenig) -Ihr in Karlsruhe oder in direkter Nähe wohnt Viele Grüße
  17. Wie kann man die erste Frau ansprechen? Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, als ich diesen Gedanken hatte, nachdem ich voller Euphorie die ersten Pick Up Videos sah. Doch bevor ich dir diese Frage beantworten kann, musst du dir selbst eine Frage beantworten: "Wie sehr willst du es?" und "Was würdest du dafür tun?" Es reicht nicht in irgendein Forum zu kommen und sich irgendwelche Artikel wie diesen durchzulesen oder irgendwelche Youtube Videos anzuschauen. Es gibt zum Teil Leute die mehr Ahnung von der Theorie haben als Coaches, aber so jemand willst du nicht sein! Du weist schon wie man die erste Frau anspricht, du hast dir schon genug Videos darüber angeschaut! Du musst auf die Straße gehen, dein Ziel ausfindig machen und ansprechen. Ich bin damals Stunden herumgelaufen, ohne eine Frau anzusprechen und habe mich schrecklich gefühlt. Das gehört dazu, aber das Wichtigste ist, dass du es tust und nicht aufgibst, nachdem du es getan hast. Wenn du merkst, dass du es nicht schaffst, hol dir einen Wingman der dich motiviert. Bewege deine Beine und deinen Körper schneller als deine Gedanken, lauf auf die Frau zu und stopp sie. Dein Gehirn wird Sekunden davor etliche Ausreden erfinden, es ist wichtig, dass du sie alle ignorierst und nach vorne läufst. Habe einen "Opener" parat, sowas wie: "Hey ich weiß das ist mega komisch, aber mir gefällt dein (z.B Top, Lederjacke, Schuhe usw.) und ich musste "Hi" sagen, mein Name ist......". Ein Opener ist deshalb wichtig, da er verhindert dass du die Ausrede bringst: "Ich weiß nicht was ich sagen soll". Beim Ansprechen sind ein paar Dinge zu beachten: 1.Versuche zuerst Augenkontakt herzustellen und erst dann zu reden (Sie am besten nicht von hinten ansprechen, außer es geht nicht anders) 2. Versuche bei der Begrüßung ("Hi ich bin...") deine Hand rauszustrecken und ihre Hand solange wie möglich zu halten (Erzeugt eine Verbindung und zeigt dir ob sie offen für dich dich ist) 3. Versuche sie aufzuhalten und direkt vor ihr zu stehen, so dass du in ihre Augen schauen kannst 4. Halte intensiven Augenkontakt, aber versuche es nicht zu verkrampft An dieser Stelle könnte man den Artikel natürlich noch viel länger machen, da es viele Punkte gibt, die man beachten sollte. Im Grunde ist aber nur eine Sache wichtig: Einfach machen! Losgehen und Frauen ansprechen ist der erste und wichtigste Schritt. Der zweite Schritt ist es regelmäßig zu machen und niemals aufzugeben. Ihr müsst diese Sache mehr wollen als die Luft zum Atmen! Gebt 100 Prozent und entscheidet für euch selber was ihr wollt, und was ihr bereit seid dafür aufzugeben. Ich war am Boden, als ich meinen ersten Approach gemacht habe, da ich an einem Punkt war, an dem meine Angst vor dem Ansprechen kleiner war, als mein Wille das zu bekommen was ich wollte. Danke für das Durchlesen und ich hoffe ich konnte dir helfen deine betäubende Angst ein wenig zu lindern. Ich bin offen und freue mich über Kritik und Ergänzungen jeder Art, da dieses Thema sehr breit gefächert ist, und ich nur einen Ausschnitt erfassen konnte. Mfg Zyrayon.
  18. Bubka Fett

    Sargen in Hamburg

    Jahrgang: 1985 Wohnort: Nahe Hamburg Stand: Anfänger - Fortgeschrittener Präferenz: Daygame Moin Leute, ich bin gerade fertig mit dem Studium und der Stress und ein nervender Job hat meinem Selbstbewusstsein geschadet. Ich bin in den letzten tagen mal wieder auf eigene Tour losgegangen aber ohne nennenswerte Erfolge. Ich bin zu zurückhaltend und spreche wenn überhaupt nur unter einem Vorwand an. Ich dachte mir, ich mach mir morgen mal einen schönen Tag in Hamburg und konzentriere mich nur auf spaßige Gespräche mit fremden Leuten. Ich kann da gut jemanden gebrauchen der mich motiviert, oder einen Tritt gibt. Also hat irgendjemand Bock drauf zusammen in HH loszugehen? Meinetwegen auch nächstes WE. Viele Grüße Bubka
  19. Hallo, Konkrete Situation passiert mir sehr oft. Ich sitze irgendwo(Uni, Kaffee usw..) , hab Augenkontakt mit einer HB 7/8/9 und nehme mir vor sie anzusprechen. Es bietet sich oft die Gelegenheit, sie steht auf, ich zufällig auch und siehe da, natürlich entspricht sie mehr oder weniger meinem Beuteschema. Sie ist größer (ich stehe auf lange Beine) . An dieser Stelle sei gesagt, dass mir bewusst ist, dass meine Größe ein Nachteil ist, aber in den meisten Fällen doch kein absolutes No-go... Also kein alles vernichtendes Ausschlußkriterium ist. Trotzdem kann ich mich nur extrem selten dazu überwinden diese Frauen in diesen Situationen anzusprechen, da man plötzlich quasi nicht mehr so 100% auf einer Augenhöhe ist wie es vorher vielleicht beim sitzen war. Ich weiß, Frauen sind nur Menschen, ein Korb kostet mich keine Niere und sonst spricht wenig dagegen es konkret zu versuchen.. Aber mein Körper will irgendwie nicht. Also bitte ich euch um konkrete Tipps und Vorschläge. Ich bin noch sehr neu hier und bin von der Menge an Informationen quasi erschlagen. Was ist eurer Meinung nach ein guter Weg diese Ansprechangst vor größeren Frauen loszuwerden? Irgendwie hab ich da manchmal eine Denkblockade.. 🤔. Danke im voraus.
  20. Mind_os

    Equilibrium Hypnose

    Download anzeigen Equilibrium Hypnose Equilibrium Hypnose von David Parell Downloade jetzt kostenlos meine Equilibrium-Hypnosesitzung! Und lösche jeden negativen Einfluss in deinem Leben genauso einfach wie eine SMS auf deinem Handy. Entwickle und verstärke Deine natürlichen Talente. Lebe endlich befreit von Deinen emotionalen Fesseln. Kontrolliere Deine Gefühle, statt dass Deine Gefühle Dich kontrollieren. Werde unbewusste Sabotageprogramme einfach, effektiv und für immer los. Stellen deine innere kritische Stimme, Selbstzweifel oder deine Angst zu versagen, dauerhaft ab. INHALT : 1 MP3 Audiodatei Equilibrium Hypnose Audio MP3 Anleitung.pdf Secret-Success.pdf Ersteller Mind_os Erstellt 10.01.2018 Kategorie PICKUP AUDIO  
  21. Hallo Leute, ich möchte euch heute von meinem Problem berichten und hoffe, dass ihr evtl. Tipps für micht habt. Ich bin ein absoluter Anfänger was Mädchen angeht. Mit meinen 24 Jahren hatte ich noch nie eine Freundin was, und das muss ich dazu sagen, auch meine eigene Schuld ist. Ich habe leider ein Großteil meines Lebens damit verbracht, vor meinen Computer zu sitzen und WoW zu spielen. Das bedeutet, ich habe meine ganze Teenagerzeit, wo viele die ersten Erfahrungen mit Mädchen sammeln, verpasst. Keine Freunde, keine Hobby´s und kein soziales Leben bzw. Umfeld. Man könnte also sagen, dass ich wie ein Hund bin, der nie gelernt hat, mit anderen Hunden umzugehen. Vor einem Jahr habe ich langsam angefangen zu realisieren, wie schlecht mein Leben eigentlich wirklich ist. Bis zu diesen Zeitpunkt war ich eigentlich glücklich oder besser gesagt, dachte ich glücklich zu sein. Ich habe bis heute auch schon einige Dinge geschafft. Ich habe mit WoW aufgehört, habe mein Selbstbewusstsein verbessert und bin unter Leute gegangen. Ich kann heute viel lockerer mit Menschen reden, als wie ich es noch vor einem Jahr konnte. Es bleibt also nur noch der Punkt mit der Freundin. Vor einem halben Jahr fing ich an mich für Pickup zu interessieren. Das kam eigentlich durch Zufall, da ich auf einen Typen, einige kennen ihn evtl, Namens [DM Werbung - bitte melden] gestoßen bin. Bis dahin war mir gar nicht klar, dass man Mädchen einfach so auf der Straße ansprechen kann. Ich dacht mir also, wenn er das kann, kann ich das auch. Ich fing also an mich weiter mit der Theorie zu beschäftigen. Nun hatte ich aber den Punkt erreicht, wo ich keine Lust mehr auf die Theorie hatte und es gerne einmal selbst erleben wollte. Wie ich dann feststellen musste, ist die Theorie und die Praxis leider was völlig anderes. So ging ich also öfter in die Stadt um Mädchen anszusprechen. Dies endete dann aber leider oft in Frust, da ich mich dann doch nicht traute. Am Samstag habe ich es dann allerdings endlich geschafft. Als ich einmal im Gespräch drin war, viel es mir auch eigentlich nicht wirklich schwer was zu sagen. Klar, es lief nicht perfekt aber für das erste Mal besser als erwartet. Die Nummer bekam ich übrigends nicht, da sich rausstellte, dass sie erst 14 Jahre alt war (sie sah aber deutlich älter aus). So danke, dass ihr bis hierher gelesen habt. Nun kommt meine Frage. Zei Tage später bin ich dann wieder raus. Und obwohl ich es schonmal geschafft hatte mich zu überwinden, hatte ich mich dieses mal wieder nicht getraut. Ich dachte iegntlich, es würde besser laufen, wenn man es einmal gemacht hat. Heute war ich wieder raus, wieder passierte nichts. Es kommt mir fast so vor, als würde mir das zweite Mal schwerer als das erste Mal fallen. Ich verstehe einfach nicht, warum jetzt wieder diese Blockade da ist. Habt ihr evtl. Tipps, wie man damit umgehen kann.
  22. Mind_os

    Equilibrium Hypnose

    Version 1.0.0

    247 Downloads

    Equilibrium Hypnose von David Parell Downloade jetzt kostenlos meine Equilibrium-Hypnosesitzung! Und lösche jeden negativen Einfluss in deinem Leben genauso einfach wie eine SMS auf deinem Handy. Entwickle und verstärke Deine natürlichen Talente. Lebe endlich befreit von Deinen emotionalen Fesseln. Kontrolliere Deine Gefühle, statt dass Deine Gefühle Dich kontrollieren. Werde unbewusste Sabotageprogramme einfach, effektiv und für immer los. Stellen deine innere kritische Stimme, Selbstzweifel oder deine Angst zu versagen, dauerhaft ab. INHALT : 1 MP3 Audiodatei Equilibrium Hypnose Audio MP3 Anleitung.pdf Secret-Success.pdf

    Frei

  23. Mind_os

    Revolution Serie

    Download anzeigen Revolution Serie Revolution Serie von David Parell Sprache:Deutsch Format:MP3 Audiodatei Bitrate:256 kBit/s Größe:432 Mbyte (8 Audiodateien) Besonderheiten:Binaurale Beats Revolution Serie - Schüchtern? Nein Danke! Die Revolution Serie setzt neue Maßstäbe in der Linderung von Schüchternheit, Unsicherheit oder Ansprechangst vor Frauen. 8 Hypnosesitzungen speziell gegen Ansprechangst, Blockaden und Unsicherheit mit Frauen. Die Revolution Serie ist ein Inner Game System das speziell für deinen Dating und Flirterfolg konzipiert wurde. Sie hilft Dir deine Schüchternheit zu überwinden und mehr Selbstsicherheit und Innere Stärke aufzubauen. Blockaden die dich daran hindern deine Traumpartner anzusprechen und kennzulernen, werden sanft aufgelöst. INHALT : 8 MP3 Audiodateien Change - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State1 - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State2 - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State3 - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State4 - MP3 Hypnosesitzung Confidence-State5 - MP3 Hypnosesitzung Magnetic-State1 - MP3 Hypnosesitzung Magnetic-State2 - MP3 Hypnosesitzung Ersteller Mind_os Erstellt 23.01.2018 Kategorie PICKUP AUDIO  
  24. Glocke

    AA besiegen bootcamp

    Hey, ich muss mir eingestehen, dass ich nach wie vor noch ne riesige AA habe und mir, wenn ich alleine unterwegs bin, leider etliche Hbs durch die Lappen gehen lasse. Ich habe z.B. von Mateo gehört, dass er damals, als er angefangen hat, eine Woche lang jeden Tag 50 Mädels angesprochen hat und dass er dabei so viel gelernt hat wie noch nie! Ich bin mega daran interessiert, so ein Bootcamp ebenfalls durchzuziehen. Muss ja keine ganze Woche sein. Mir würde denke ich ein Wochenende oder mehrere oder so auch reichen :) Das primäre Ziel dieses Bootcamps, wie ich es mir vorstelle, wäre immer und immer wieder direct zu openen. Klar sollte man auch versuchen, im Set zu bleiben, aber für die Challenge zählt nur das Openen :)Gerne fahre ich dafür auch in andere Städte. Ich bin mega motiviert, weiterzukommen, deswegen denke ich, dass diese Idee sehr sinnvoll ist. Vielleicht geht es hier ja jemandem genauso oder ähnlich und hat bock, das mit mir durchzuziehen :) Wenn ich mit jemandem unterwegs bin, der mir sagt "Geh mal zu der! Mach einfach!", dann zieh ich das auch durch. Ich glaube der riesige Unterschied ist, dass ich mich vor mir nicht rechtfertigen muss, warum ich nicht hingehe und dass es viel peinlicher ist, wenn man nicht hingeht, während der andere ständig Sets macht. Wenn ich aber alleine unterwegs bin, drücke ich mich leider meist vor dem Anaprechen und dann kommen nur Exuses von wegen "Sie ist nicht hübsch genug", "Sie ist zu jung", "Sie ist zu alt.", "Sie läuft zu schnell", "Bestimmt kommt gleich eine bessere", "Ich lauf ihr einfach nach und warte auf die "perfekte" Situation... .... ... Jetzt bin ich ihr schon so lange nachgelaufen, jetzt kommt es nur creepy rüber, wenn ich sie anspreche" usw. Usf. Wenn mir aber jemand sagt "Mach jetzt! Geh hin und probier es! Du hast nichts zu verlieren!", dann mache ich es auch. Und je öfter ich es mache, desto besser werde ich das dann auch schaffen, wenn ich alleine unterwegs bin. Wenn ich ein paar Sets gemacht habe, dann werden auch die Ausreden immer weniger und den Rest des Tages schaffe ich das auch alleine. Ich habe mega Bock auf so ein Bootcamp und fände es klasse, wenn hier ein fortgeschrittener PUA oder Anfänger, dem es genauso oder ähnlich geht, ebenfalls Interesse an so einem Bootcamp hat und wir uns gegenseitig motivieren können, das durchzuziehen. Das soll ein Meilenstein meiner Entwicklung werden :) Ich war diese Woche am Donnerstag mit einem Profi PUA unterwegs und habe an diesem Tag 20 Sets gemacht. Er hat gemeint, dass er mal monate lang jeden Tag mit dem Ziel rausgegangen ist, 10 Körbe zu kassieren. Und das hat ihn extrem weit gebracht. Dieser Tag war mein bisher intensivster und hat mich so geflasht, dass ich unbedingt mehr davon möchte. Am Ende des Tages fühlt man sich einfach nur lebendig und geil. Deshalb habe ich die Idee, diese Challenge durchzuziehen. Ich hoffe, ich finde hier Leute, die ebenfalls Bock darauf haben. Bitte kontaktiert mich per PN oder schreibt eine Antwort hier im Thread. Bin echt gespannt, ob sich hier jemand findet. Auch würde mich die Meinung von erfahrenen PUAs zu dieser Idee interessieren. Ansonsten wäre ich auch an anderen Challenge-/Bootcamp-/Workshop-/etc. Vorschlägen interessiert, die ähnliche Wirkungen haben.
  25. Hallo Freunde, ich (28) beschäftige mich jetzt seit nen Jahr mit PU. Hab dadurch schon gute Fortschritte gemacht (erste FB in dem Jahr und ein paar Lays, davor war eher Funkstille). Allerdings hab ich die Frauen nur über meinen Bekanntenkreis kennengelernt. Ich trau mich einfach nicht Frauen auf der Straße/Club anzusprechen. Ein Grund dafür ist, dass ich mich aufgrund meiner Größe (1,63) ziemlich unattraktiv fühle. Überall (TV, Internet, Straße) sieht man die wirklich hübschen Frauen nur mit großen Typen. Abends beim feiern merke ich auch, dass es "die Großen" einfacher haben. Wenn man Frauen fragt, was ihnen wichtig ist, hört man als erstes "groß" soll er sein. Ich denk, dass sich der LB "ich bin zu klein für ne hübsche Frau" bzw. "Frauen/Andere lehnen mich ab wegen meiner Größe" ziemlich eingebrannt hat. Irgendwie frustet mich das ganze ziemlich. Habt ihr einen Rat wie ich das weg bekomme?