Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'jungfrau'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

107 Ergebnisse gefunden

  1. Hi Dieses Thema hier ist ein Test-Thema für meinen Vorschlag, ein Ethik-Unterforum aufzumachen. Hier habe ich ein Beispiel gebracht, über das ich eine ethische Diskussion anstoßen möchte: Copy und Paste: --------------- Aus persönlicher Erfahrung als Mid-20-iger, der in Kontakt mit PU gekommen ist, war ein Großteil meiner Zielgruppe sexuell unerfahren. Da sehe ich spontan zumindset ein großes Problem: Naivität und Selbstüberschätzung der Frau Die Naivität als ein Gefühl, dass eh schon nichts Schlimmes passieren kann, dass man sowieso alles unter Kontrolle hat, und dass man die Situation ohnehin voll überblicken kann. Das führt dann zur Selbstüberschätzung und zum Entstehen von unerwarteten Situationen, die einen überfordern. Plötzlich muss sehr spontan entschieden werden, was man eigentlich will bzw. was man nicht will. Möglicherweise hat man in dem Moment nicht die notwendige Stärke, vehement genug Nein zu sagen, weil es zu schnell geht und die eigene ungezügelte Begierde die Dinge zusätzlich verkompliziert. Vermutlich ist man auch noch betrunken. Vielleicht sitzt man schon im Taxi und jetzt weiß man nicht, wie man die Situation einschätzen soll, weil man ja schon quasi eine "Zusage" gegeben hat - also das Problem, wie man sowas zurückzieht. Vielleicht liegt man im Bett nebeneinander, und der Mann hat schon 3 mal versucht ins Höschen zu kommen - und jedes Mal kam von ihr ein Nein. Jetzt weiß sie nicht, wie sie mit zusätzlichen Avancen umgehen soll, vielleicht weil sie schüchtern ist oder den Mann nicht beleidigen will. Da kann es schwer sein, volle Verantwortung zu übernehmen. Hätten wir es nur mit sexuell erfahrenen, völlig selbstbewussten Frauen zu tun, die genau wissen, was sie wollen, und auch genau wissen, wie sie ihre Wünsche umsetzen, gäbe es viele Probleme mit Consent überhaupt nicht. Insgesamt entledigt das schließlich einen Verführer nicht von seiner Verantwortung, einen respektvollen und empathischen Umgang mit den "Objekten" seiner Begierde zu pflegen; und auch eine Verantwortung dann zu übernehmen, wenn sich die Frau, aus welchem Grund auch immer, in einem Zwiespalt befindet oder nicht klar ihr Befinden für sich selbst beurteilen kann. Der Standard-Modus des PUA ist, die Zweifel vorerst als ein Ja zu deuten bzw. zu einem Ja zu pushen. Oder anders rum einfach solange weiterzumachen, bis ein eindeutiges Nein kommt. Und das halte ich durchaus für problematisch. --------------- Hier könnte man über Verschiedenes diskutieren, zum Beispiel eine Grundsatzdiskussion über die Verantwortung der Frau führen. Mir geht es aber besonders um die Hartnäckigkeit bei sexuell unerfahrenen Frauen. Wird hier überhaupt eine Problemzone gesehen?
  2. Hallo liebe PU Gemeinde, kurz zu meiner Situation: Ich bin 22 und Jungfrau. Ich stehe im Leben und bin nach Aussagen anderer ein selbstbewusster, attraktiver Mann, nur mit den Frauen möchte es nicht klappen... Im November letzten Jahres habe ich mit Pick-Up angefangen. Seit mitte November habe ich ca. 200 Frauen auf der Straße angesprochen, aus denen nur 7 Dates resultierten. 6 von 7 Frauen haben das Interesse nach dem ersten Date verloren. Mit einer Dame habe ich fünf Dates verbracht, nach dem fünften Date haben wir gegenseitig das Interesse verloren (sie ist ein HB 9 das ich charakterlich nicht wirklich mag, nachdem ich beim 3,4,5 Date versucht habe zu layen und sie nicht wollte, habe weder ich mich bei ihr gemeldet noch hat sie sich bei mir gemeldet).Über die Feiertage und zum Jahreswechsel habe ich eine PU Pause gemacht. Momentan bin ich jeden Tag für eine Stunde in der Stadt zum approachen unterwegs. Diese Woche habe ich 25 Frauen angesprochen, aus denen leider nur zwei Nummern resultierten. Abends schreibe ich mir jeden Tag auf, wie viele Approaches ich gemacht habe und wie viele Nummern ich bekommen habe. Außerdem schreibe ich kurz über meine Stimmung beim approachen und analysiere vermeintliche Fehler. Vor dem Anfang meiner PU-Laufbahn war ich stark depressiv wegen des Frauen Themas. Ich sah keinen Ausweg aus der "Frauenlosigkeit" und zweifelte an dem Sinn des Lebens. Nachdem ich die ersten Nummern und Dates bekam, wurde meine Stimmung besser. Nun bin ich allerdings an einem Punkt angekommen, an dem die Depressionen wiederkommen. Ich hatte seit über 2 Wochen kein Date mehr, ich muss im Schnitt 10 Frauen ansprechen um eine Nummer zu bekommen (viel zu schlechte Quote). Sollte ich mal wieder Dates haben befürchte ich, dass diese auch im Sande verlaufen werden. Ich verspüre einen Hass gegen mich selbst, schließlich bin ich an meiner Situation selbst Schuld. Es ist schwer zu sehen, wie scheinbar alle Menschen um mich herum in einer Beziehung sind und scheinbar nicht mal dafür "arbeiten" mussten. Ich zweifele daran, dass PU für mich überhaupt funktioniert. Dazu habe ich das Gefühl, mich jeden Tag beim approachen zum Affen machen zu müssen, schließlich wäre ich nie auf PU gekommen, wenn ich einfach, wie so ziemlich jeder in meinem Umfeld, früh eine Freundin bekommen hätte. Es ist für mich einfach unnatürlich Frauen auf der Straße anzusprechen. Zudem bemerke ich, dass die meisten Frauen nach dem Motto "Danke für die Bestätigung und jetzt verpiss dich" reagieren. Meine Frage an euch: Hat jemand eine ähnliche "Pu-Journey" wie ich gemeistert? Wenn Ja, hast du auch Tiefs gehabt und wie bist du damit umgegangen? Nach wie vielen Approaches hattet ihr euren ersten Lay? Wie haben sich eure Erfolgsquoten im Laufe eurer Entwicklung gesteigert? Wie haben sich im Laufe eurer PU Karriere die Reaktionen der Frauen verändert? Wie werde ich das Gefühl los, mich beim approachen zum Affen zu machen? Sind eure Erfolge im Winter schlechter als in den warmen, freundlichen Monaten? Vielen Dank fürs lesen und nachdenkliche Grüße Daniel
  3. Hallo Leute, das hier ist mein erster Post und ich bin zugegebenermaßen noch sehr neu in der ganzen PUA Szene. Trotzdem will ich nicht lang rumschwafeln und komme direkt zum Punkt. Aber erst noch eine kurze Sache zu mir, ich bin 17 Jahre alt, und gehe noch zur Schule. Mein Problem ist nun, dass ich noch ungeküsste Jungfrau bin. Ich war früher sehr sehr introvertiert und schüchtern, und habe bisher nie richtig Kontakt mit Frauen gehabt. Dennoch habe ich mich in der letzen Jahren extrem mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt, und auch enorme Erfolge erzielt. Aus dem leicht übersehbaren Typen dessen Sozial leben aus Minecraft zocken mit zwei klassenkameraden bestand, ist ein Typ geworden, der ein interessantes Leben mit Viel Sport und abwechslung führt, und locker mit jedem ein angenehmes Gespräch führen kann. Dennoch bin ich absolut unerfahren was Frauen betrifft, und daher auch noch eher unsicher weil ich so garkeinen Plan habe wie ich es angehen soll. Eigentlich würde ich sehr gerne einfach nur mal mit einem Mädchen aus meiner Schule oder das man beim Feiern kennenlernt unverbindlichen Sex haben. Theoretisch habe ich (durch Schule) auch einige Nummern von Mädchen auf die ich bisher neutral gewirkt habe, kenne eig alle aus der Stufe bin also auch kein random der sie anschreiben würde. Weil ich aber so unerfahren bin, würde es mir sehr helfen wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet worauf ich vorallem beim anschreiben achten sollte. Oder einfach ein bisschen Mut machen haha :) LG
  4. Hallo in die Runde, Vor einiger Zeit bin ich auf das Forum gestoßen, der Inhalt hat mir sehr gefallen, weshalb ich mich auch rasch angemeldet habe. Zu der Zeit war ich noch Jungfrau, hatte zwar die ein oder andere Erfahrung mit Frauen und Mädchen in meinem Alter, aber den Entschluss bzw. den Mut wirklich zu eskalieren hätte ich aus verschiedensten Gründen noch nicht. Meinen letzten Post findet ihr hier : Seitdem ist eine Menge vergangen: Ich habe mein Abi gemacht, mein Studium aufgenommen und auch mein soziales Umfeld hat sich dadurch bedingt auch etwas, aber nicht radikal gewandelt. An mir selber habe ich diese persönliche Entwicklung extrem gemerkt: Ich bin ruhiger und reifer geworden im Umgang mit Mitmenschen, habe ein gesundes Selbstvertrauen und eine gesunde Selbstliebe entwickelt, meide nun auch Leute, die mir nicht gut tun und habe auch einige Ziele vor meinen Augen. Darüberhinaus hat sich im Umgang mit Frauen sehr vieles gewandelt: Das Selbstbewusstsein spiegelt mein Verhalten wieder. Ich kann ganz locker Flirten, Push and Pull im Gespräch anwenden und eine gesunde Attraktivität ausstrahlen, denn auch meine Optik hat sich verändert: Bartwuchs und ein Kurzhaarschnitt bringen mein Gesicht zur Geltung. Alles in allem bin ich auch durch verschiedenste Veränderungen in meinem Leben, teilweise raus aus meiner Comfort Zone. Äußerlich und Innerlich habe ich mich weiter entwickelt; selbst ehemalige Klassenkameraden, die mich nun knapp 9 Monate nicht gesehen haben, mich teilweise nicht ganz wiedererkannt. Neben der Persönlichkeitsentwicklung geht es hier aber ja auch um das Verführen von Frauen, wozu ich nun kommen möchte. Ich habe es geschafft einige Frauen kennengelernt zu haben in den letzten Monaten. Sei es bei meinem Nebenjob, wo ich zunächst bedacht weniger offensiv anging oder aber über den social circle. Rund um die Vorweihnachtszeit hatte ich einige schöne Dates mit schönen Gesprächen. Eskalieren war nicht ganz so leicht, was teilweise an fehlender Vertrauensbasis lag oder aber auch der Unsicherheit von ihr und mir, die uns teilweise gegenseitig hinderte. Körperkontakt etc. lief ganz gut, aber der Funke war nich nicht ganz übergesprungen und zum Eskalieren hat es nicht ganz gereicht. Nichtsdestotrotz eine schöne Zeit und wie sagt man so schön: "Übung macht den Meister!" Weitere Dates würden nicht verfolgt, was an terminlichen Gründen lag und auch an sich nicht allzu schlimm ist. Zuletzt kam ich ganz zufällig durch eine Whatsappgruppe in Kontakt mit B. Sie ist 25 Jahre alt und damit 6 Jahre älter als ich. Wir kamen ins Gespräch und haben dann auch privat miteinander geschrieben, nachdem wir gegenseitig Bilder austauschten, merkten wir, dass wir beide einander attraktiv finden. Zwar habe ich zunächst mein Alter um 2 Jahre nach oben gepusht, was bei uns Afrikanern eigentlich ja immer anders herum verläuft 😂, jedoch hat sie es mir nicht übel genommen, nachdem sie es rausbekam. Ich merkte, dass die Kommunikation in einen guten flow kam und habe das Momentum genutzt und sie spontan nach einem Treffen gefragt, worauf sie sehr positiv reagierte. Treffen Nr.1 stand und es verlief sehr gut. Trotz des Altersunterschieds waren wir auf einer Wellenlänge, es hat mir sehr gefallen. Wir gingen in ein Restaurant, haben schön gegessen, gesprochen und sind anschliessend in der Stadt spazieren gegangen. Was mir besonders auffiel: Meine Ironie und mein Sarkasmus haben sie arg verunsichert, und verrückt gemacht. Ich habe es genoßen und meinen Spaß gehabt. Eine Woche später haben wir uns wiederholt getroffen und sind wieder etwas Essen gegangen. Mit dem Aufbauen des Körperkontakts merkte ich wie sehr es ihr gefiel woraufhin ich auch zügig eskaliert bin und zum KC kam. Noch heute weiß ich nicht, woher ich die Energie und das Selbstvertrauen fand, aber es gefällt mir und macht mich im Nachhinein auch ein wenig Stolz. Endlich mal das Umsetzen, was man hier zutausend liest, und was man sich anfangs leicht krampfhaft in den Kopf gesetzt hat. Schlussendlich waren wir draussen und mit zunehmender Zeit merkte ich wie horny sie war. Logistisch gesehen, war es bei uns beiden äußerst unglücklich, sodass wir dann vom Restaurant zum Hotel gefahren sind. Es war eigentlich klar worauf es hinauslaufen sollte aber Moment mal: Ich bin ja noch Jungfrau;) Wir suchten uns ein baic Doppelzimmer aus und oben angekommen haben wir dort weitergemacht, wo wir aufgehört haben. An Kondom hatte ich natürlich gedacht, doch irgendwann merkte sie, dass ich etwas aufgeregt war. Wir sprachen kurz, und nachdem sie hörte, das es gleich mein Erstes Mal sein würde, wollte sie mir erst nicht glauben. Ich glaube dafür lief die Verführung bis zu dem Punkt zu reibungslos. Jedoch hatte sie dann zunächst ein schlechtes Gewissen, was ich ihr jedoch bis zum Ende des Sex abnehmen konnte. Danach began das selbe Drama bis zur zweiten Runde... Der Akt selber war sehr schön, genetisch bedingt habe ich ja den ein oder anderen Vorteil 😉 Im Nachhinein habe ich Mir eine Hüftzerrung zugezogen, aber das kann ich dann irgendwann meinen Enkelkindern erzählen. Genauso wie die zu engen Kondome,die schon XXL waren... Alles in allem war es echt schön, und ich bin froh darüber, es auf diesem Wege und mit eigener Kraft aber auch der, der Community hier es geschafft zu haben. Es war zwar nicht immer einfach, aber am Ende hat es sich doppelt gelohnt;)
  5. 1. Mein Alter 27 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5+ 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") petting(Sex hat wegen Vaginismus nicht geklappt 5. Beschreibung des Problems ich hab seit einiger Zeit was mit einer HB 7 aus meinem Dorf. Lief eigentlich ganz in Ordnung bis zum ersten Sex Versuch. Die hat Vaginismus & kann sich nicht entspannen. Merkte ich natürlich auch und begann zu analysieren & genau auf alles zu achten & zu merken das es auf dauer nicht passen würde. 5. Wie sage ich ihr das es nicht passt & so weiter. Sie hat mich in der Nacht mehrmals angerufen woraufhin ich gesagt habe das ich betrunken bin( stimmt auch) allerdings sind wir übermorgen zsm auf einem Karnevals wagen & es würde ziemlich schlechte Stimmung herrschrn! Und wie krieg ich es (egal ob Jungfrau oder nicht) hin, eine Frau besser zurück zulassen als vorher. Jede Frau fühlt sich doch schlecht wenn jemand sie nicht Willy
  6. Es fühlt sich so an, als säße man in einer tiefen Grube in der Erde. Und man hüpft und schreit aber man kommt einfach nicht raus, weil die Grube tiefer ist, als man greifen kann. Umgeben von Sand und Erde, blickt man nach oben: Die Grube ist offen, man kann ja nach oben sehen, man kann den wunderschönen blauen Himmel sehen, und man will jetzt endlich raus! Wäre man doch nur groß genug! Dann könnte man einfach hinausklettern. Und so windet man sich in der Grube, schaufelt mit seinen Händen Erde weg, und hüpft, springt, klettert und stürtzt, und man rappelt sich wieder auf, man kann den Himmel sehen - aber man zweifelt, ob man doch nicht einfach zu klein ist. Trotzdem gibt man nicht auf, es muss doch irgendwie einen Ausweg aus dieser verdammten Grube geben! Mit 1,83m bin ich sicher nicht zu klein für Sex - wenn es so etwas überhaupt gibt - aber ich fühle mich einfach zu dumm dazu. Ich bin die Blutwurst, 20 Jahre alt, lebe am Land und mir wächst immer noch kein Bart. Ich denke, ich war noch nie verliebt, deswegen noch nie in einer LTR. Für mich ist es schon fast ein Ding der Unmöglichkeit meine Jungfräulichkeit zu verlieren, ein limiting Belief. Ich fühle mich auch nicht sonderlich attraktiv oder männlich. Ich bin derzeit auf einen NoFap Strike von annähernd einem Jahr, voller Fortschritte im Game. Ich bin 3 Mal die Woche im Gym, meditiere, und esse lebe seit einem Jahr clean (kein Mc Donald's, kein Zucker, keine Zigaretten, kein Alkohol, keine Pornografie) Zahlreiche NC's und KC's, aber nie einen FC. Sexualität ist zu einer Fähigkeit geworden, anstatt zu einer Auslebung meiner Triebe. Ich fühle mich einfach nicht triebgesteuert, ich denke zu logisch und fühle nichts wenig. Grudnsätzlich verbinde ich mit Frauen wenige Emotionen, wenn doch, dann das Gefühl der Zurückweisung. Es ist mittlerweile so, dass ich im Club gar nicht überlege ob mir eine gefällt oder nicht, ich spreche einfach jede an und manchmal mache ich auch KINO. Ich fühle mich so, als hätte ich keinen Jagdinstinkt, keinen Ficktrieb. Versteht mich bitte nicht falsch, ich will schon mal meinen Schwanz reinstecken, aber etwas hemmt mich einfach, ich sabotiere mich einfach selbst. Es ist mehr so wie dass ich im Internet gelernt habe, was ich wann und wie machen muss, aber wieso muss ich es im Internet lernen? Männer ficken schon immer. Männer waren schon immer Dominat. Es sollte mir doch einfach von alleine kommen. Ich fühle mich einfach nicht männnlich genug, ich denke ich habe Angst vor Sex. Meine besten Freunde sind kinderleicht in eine LTR gekommen, das standard Programm - die lernten nichts über PickUp*, haben sich einfach mit Alkohol angetrunken und den ersten oder zweiten Aufriss in ihrem Leben zu ihrer LTR gemacht. *Ironischer Weise lernten sie mehr als ich in PickUp und haben noch dazu mehr Sex als ich Ich könnte das nicht, für mich muss eine Frau wirklich super toll sein, dass ich für sie Gefühle entwickeln kann. Aber selbst da bin ich mir nicht sicher. Ich finde, gefickt wird mit dem "Herzen" und nicht mit dem Verstand. Oder denkt ihr, dass meine Freunde einfach einen besseren Verstand haben? An was fehlt es mir? Ich verdanke allein PickUp meinen Fortschritt mit Frauen. Auf PickUp aufmerksam geworden bin ich durch NoFap, als der Leidensdruck zu groß wurde. Das ist jetzt ziemlich viel, schildert aber im großen und ganzen meine Situation wieder, bzw. ist es das, über das mein Gehirn schon seit Monaten im Kreis wichst und ich finde einfach dazu keine Lösung. Schildert mir eure Sichtweise und vielleicht könnt ihr mir konkrete Schritte geben, wie ich aus meiner Grube ausbreche. DANKE, ~ die Blutwurst
  7. Hallo Pick Up Community, das ist meiner erster Post hier in diesem Forum in dem ich ein Problem erläutern will, das mich schon echt lange (1,5 Jahre) beschäftigt. Ich habe schon einige Threads in der Schatztruhe gelesen und weiß, dass es sehr viele Beiträge zum Thema Oneitis gibt und ich eigentlich alle Antworten auf meine Fragen in diesen Threads finde, aber ich möchte diesen Post auch nutzen um mir dies "von der Seele" zu schreiben, wenn man so will. Außerdem, da hier ja viele Hilfsbereite unterwegs sind, erhoffe ich mir natürlich auch Meinungen zu meiner speziellen Situation. 😁 26, Jungfrau Ich bin mit 26 Jahren noch Jungfrau. Ich könnte an diese Stelle auf meine Schulzeit und mögliche Ursachen auflisten, wieso ich während dieser Zeit nicht zum ersten Sex hatte, wie die meisten anderen auch, aber ich denke, dass ist gar nötig. Die Tatsache, dass ich Jungfrau bin, sollte aber auf jeden Fall erwähnt sein. Pick Up Ich kenne den Begriff "Pick Up" zwar schon länger, aber wirklich damit auseinandergesetzt habe ich mich erst vor kurzem. Ich arbeite an meinem Inner Game, lese hier im Forum und die ersten Daygame-Approaches habe ich auch schon gemacht, aber meine AA ist manchmal etwas stark und ich überwinde mich einfach nicht anzusprechen bzw. mir kommen ausreden und ich tu's dann einfach nicht. Ich könnte dazu noch mehr schreiben, aber in diesem Thread soll es um mein Oneitis Problem gehen. Die Oneitis Vor gut 1,5 Jahren hatte ich keinen Plan von Pick Up, Inner Game etc.. Ich war komplett unerfahren mit Frauen und wusste nicht wie man sich gegenüber Frauen attraktiv Verhält usw.. Ich habe dann über das Studium eine Frau kennengelernt, mit der ich mich einige Male getroffen habe. Nach einiger Zeit habe ich ihr dann gesagt, dass ich mir mehr mit ihr vorstellen könnte, aber für sie war es nur Freundschaftlich. Wenn ich heute daran zurückdenke, war das natürlich komplett verständlich. Ich hatte vorher zu keinem Zeitpunkt mein Interesse an ihr bekundet, weder non-verbal noch verbal. Von Eskalieren hatte ich auch nie was gehört, habe mich halt wie der Nice-Guy benommen. Ich wusste überhaupt nicht wie ich mich zu verhalten hatte. Das Resultat war, rückblickend, natürlich nicht überraschend. Mein Altes Ich jedoch war natürlich erstmal traurig. Ich habe ihr gesagt, dass es ok für mich wäre (war es nicht) und gerne mit ihr befreundet bleiben würde (wollte ich nicht). Ich hatte natürlich noch Hoffnungen sie irgendwie über die Freundschaftsschiene zu bekommen. Wir hatten dann noch für einige Zeit Kontakt (großenteils über WhatsApp). Ich hatte mich aber nicht gebessert und habe mich nach wie vor wie der Nice Guy Verhalten. Irgendwann hatte sie wohl keine Lust mehr auf mich und der Kontakt wurde immer weniger, bis er ganz abbrach. Am Anfang war das sehr schwer für mich und ich war traurig und schlecht gelaunt, hatte ich doch meine ganzen Hoffnungen in sie gesteckt. Nach zwei Wochen oder so wurde es dann wieder besser und Ich habe einfach mein Leben gelebt und bin in dieser Zeit auf Pick Up gestoßen, habe viel über Persönlichkeitsentwicklung, Inner Game und die vielen weiteren guten Sachen, die man hier findet gelesen und wurde insgesamt selbstbewusster. Ich habe ab und zu mal Frauen angesprochen, aber viel zu selten um meine Skills wirklich kontinuierlich zu verbessern. Aus den Sets und den Nummern wurde leider noch nichts. Sie meldet sich wieder Nach ungefähr einem halben Jahr hat sie mich dann wieder kontaktiert. Sie wollte sich treffen um was für die Uni zu machen. Ich war darüber natürlich glücklich, sah ich doch meine Chance mit meinem "Pick Up Wissen" (😀) die Frau zu verführen und den Fakt, dass sie sich von sich aus bei mir meldet sah ich auch als sehr positiv. Bei diesem ersten Treffen haben wir nur über alltägliche Dinge gesprochen, doch ich merkte eine deutliche Veränderung. Ich war selbstbewusster, direkter und Sachen wie Augenkontakt, Tonalität waren mir jetzt nicht mehr unbekannt, aber ich war immer noch zu zurückhaltend. Ich war witziger, lockerer und brachte hier und da mal sexuelle Anspielungen. Wir haben uns dann öfter in der Uni gesehen, hatten gemeinsam Vorlesungen und gingen ab und zu was trinken und was essen. Irgendwann habe ich dann angefangen zu eskalieren und sie zu berühren was mich geil machte und ihr schien es auch zu gefallen, doch sie sagte oft (manchmal aber auch nicht) ich solle sie hier und dort nicht anfassen. Irgendwann versuchte ich sie dann zu küssen, doch sie drehte sich weg. Ich nahm's mit Humor und hab einfach gelächelt und etwas gelacht, sie eben so. Sie sagte mir wieder, dass sie nur Freundschaft will. Ich habe das nicht verstanden, weil sie doch so viel Zeit mit mir verbracht hat. Ich habe ihr dann klar gemacht, dass ich sie geil finde und Sex mit ihr will. Ich ging natürlich das Risiko ein, dass sie danach kein Kontakt mehr wollte. Sie sagte mir sie bewundere meine Ehrlichkeit und Ausstrahlung und, dass sie was mit mir vorstellen könnte, aber nicht im Moment. Ich war natürlich weiterhin sehr unerfahren und needy und spielte da mit. Wir haben uns aber erst einmal weiter gesehen, was meinerseits wohl wieder die Falsche Entscheidung war, weil ich mir dadurch immer noch Sex erhoffte. Ich dachte mir "Wieso trifft sie sich weiter mit mir, wenn sie weiß was ich will, sie aber nur befreundet sein will?". Zu dem Zeitpunkt war die Oneitis schon extrem stark. Ich dachte jeden Tag an sie, wollte sie immer wieder sehen. Kontakt wird wieder weniger Sie hat sich dann irgendwann gar nicht mehr gemeldet und reagierte kaum, manchmal überhaupt nicht auf meine Nachrichten. Sie wich sehr oft auf meine Anfragen auf Treffen aus und antwortete sehr spät, manchmal 2 Tage lang nicht auf meine Nachrichten. Dann habe ich auch den invest zurückgeschraubt und mich auch immer wenige gemeldet, bis ich dann ihre Nummer gelöscht habe. Ich habe dann auch immer weniger an sie gedacht, bis sie eigentlich komplett aus meinen Gedanken war und ich den Fokus auf andere Dinge hatte. Ich habe dann auch angefangen mehr Frauen auf der Straße anzusprechen, leider noch ohne Erfolg, aber ich spreche einfach viel zu wenige an. Sie meldet sich wieder 2.0 Die Zeitspanne, die ich hier bis jetzt zusammengefasst habe beträgt ungefähr 1,5 Jahre. In der Zwischenzeit hatte ich dann auch meinen ersten Blowjob bekommen 😉, mehr ging leider noch nicht. Vor zwei Wochen hat sie sich wieder gemeldet, zu einer Zeit in der ich so gut wie gar nicht mehr (ab und zu musste ich doch an sie denken, die Oneitis war immer noch da) an sie dachte. Sie fragte wieder nach einem Treffen um zusammen für die Uni zu lernen. Ich stimmte zu und lud sie einfach mal direkt zu mir ein. Sie stimmte zu. Ich war überrascht und gleichzeitig ziemlich froh darüber. Ich hatte jetzt extreme Hoffnungen auf Sex, malte mir schon die geilsten Fantasien mit ihr aus. Einen Tag vor dem abgemachten Termin schreibt sie mir dann auf WhatsApp sie könne doch nicht, sie hätte ihre Tage und sie wolle sich an einem anderen Termin treffen. Da sie einen Gegenvorschlag gemacht hat, hab ich noch die Hoffnung gehabt, also stimmte ich zu. Das Treffen sollte eine Woche später stattfinden. Eine Woche später, am Tag des Treffens, schreibt sie mir, dass sie es leider nicht schafft. Ohne Gegenvorschlag. Daraufhin hab ich sie nach einem anderen Termin gefragt, worauf sie wiederum nicht mehr geantwortet hat. Ich war danach erstmal abgefuckt. Obwohl ich länger keinen Kontakt mehr zu ihr hatte und selten an sie dachte, hat ihre erneute Kontaktaufnahme anscheinend wieder diese Oneitis-Gefühle ausgelöst, obwohl es jetzt wieder besser ist. Ich habe mich natürlich dazu entschieden ihr jetzt nicht hinterher zu schreiben sondern sie erstmal zu freezen. Aber ich habe immer noch Gedanken wie "Wieso antwortet sie jetzt nicht mehr", oder "Wieso meldet sie sich, wenn sie sich doch nicht treffen will?". Was ist eure Meinung hierzu?
  8. Hallo Zusammen, ich möchte mich erst einmal für die vielen hilfreichen Tipps hier im Forum bedanken. Alleine das Lesen der alten Guides sowie der Pflichtlektüre haben mich schon ein Stück weiter gebracht. Nun wende ich mich aber persönlich an euch, weil ich euch gerne meinen Fall schildern möchte und von euch Unterstützung benötige. Man möge es mir bitte verzeihen, sollte ich einen dazu passenden Guide und/oder ähnliches Thema übersehen haben. Ist-Situation Ich bin 27 Jahre alt, hatte noch keine LTR und ebenfalls keinen Sex. Ich bin vor zirka 2 1/2 Jahren erst richtig aufgewacht und habe erkannt, dass ich aktiv etwas verändern muss. Vor allem habe ich festgestellt, dass dieses Problem tiefer liegt und habe mich daher vor allem mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt. Ich bin bis zum heutigen Tag in vielen Bereichen gewachsen. Eine Entwicklung die noch lange nicht am Ende ist. Ich bin selbstständiger geworden, offener gegenüber anderen Menschen und generell positiver im Leben unterwegs. Ich habe stark an meinem Inner Game gearbeitet. Ursachensuche Ich habe versucht zu reflektieren und herauszufinden, warum ich mit 27 Jahren so erfolglos bei Frauen bin. Dabei bin ich auf 3 Gründe gestoßen. Ich bin zu kopflastig und denke über alles viel zu viel nach. Zudem bin ich früher extrem schüchtern gewesen und selten aus meiner Komfortzone raus gekommen. Das ist heute noch nicht optimal, aber ich habe schon starke Fortschritte gemacht. Und zu guter letzt, habe ich es auch einfach nie versucht. Wenn ich an die letzten 10 Jahre zurück denke, komme ich nicht mal auf 10 Versuche/Körbe. Aktuelle Problematik Ich bin im Moment sehr verkrampft. Die Tatsache mit 27 Jahren noch nie eine LTR gehabt zu haben, belastet mich mittlerweile doch wieder stärker. Ebenso der fehlende Sex. Persönlich würde ich den Sex derzeit sogar noch vor eine Beziehung stellen. Für Menschen, die nicht in dieser Situation stecken, schwer nachvollziehbar. Im Moment ist es sehr schwierig für mich, wirklich glücklich zu sein und mein Inner Game leidet darunter. Ich bin mit meinem Leben ansonsten in allen Bereichen sehr zufrieden. Ich habe einen tollen Freundeskreis, super Kontakt mit meiner Family und tue viele Dinge, die mir Spaß machen. Trotzdem lässt sich der Zustand einfach nicht weg denken. Frage an die Community Wie schaffe ich es aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen? Kein Erfolg bei Frauen = geringes Selbstbewusstsein. Geringes Selbstbewusstsein = kein Erfolg bei Frauen? Ich habe mittlerweile auch schon fast eine Blockade, wenn sich wirklich mal eine Option ergibt. Langsam merke ich aufgrund der oben genannten Fortschritte, dass sich doch immer mal wieder Möglichkeiten ergeben mit Frauen in Kontakt zu kommen. Ich habe aufgrund der fehlenden Erfahrung, aber einfach Null sexuelle Austrahlung und komme gar nicht in die Eskalation. Das klingt vielleicht überzogen und blöd, aber in solchen Situationen komme ich mir vor, als würde man mich ohne Führerschein hinters Lenkrad setzen. Ich bin gut in Dingen, die ich schon mal gemacht habe und wo ich weiß, dass ich sie kann. Da traue ich mir dann auch deutlich mehr zu. In meinen Augen brauche ich in der jetzigen Situation einfach dieses eine Erfolgserlebnis, welches mich wahrscheinlich um einen Quantensprung nach vorne bringen würde. Außerdem, wie würdet ihr an meiner Stelle die Unerfahrenheit verkaufen? Irgendwann kommt ja mal der Punkt, wo ich der Frau gegenüber erklären muss, dass ich mit 27 Jahren noch Jungfrau bin. Im Prinzip müsste ich mir ja schon fast einen passenden Frame aufbauen, um diesen durch diese Tatsache nicht zu zerhageln. Um Vorschläge, wie ich damit am besten umgehen sollte und wie ich mich dadurch nicht unattraktiv mache, wäre ich euch sehr dankbar. Das wars erstmal fürs Erste.. das sind Fragen, wo ich derzeit nicht wirklich weiterkomme.
  9. Hey Liebe Freunde. Ich bin hier seit einiger Zeit stiller Mitleser, insbesondere der "Mit 30 noch Jungfrau" Threads. Da ich mich vor Jahren in der selben Situation befunden habe und viele viele Emotionen in diesen Threads verstehe, wollte ich einfach mal meine Story erzählen. Ja auch ich hatte mit 28 Jahren soviel Erfahrungen mit Frauen wie Hitler mit Frieden. Keine Freundin, Kein Sex, kein Kuss. Händchenhalten in der Grundschule war da schon das höchste der Gefühle. Also wirklich das volle Programm der Einsamkeit. Natürlich hat sich alles auf die Frage konzentriert "warum?". Diese Frage ist zum Teil heute noch aktuell. War es mein Aussehen? Definitiv nicht. Ich will absolut nicht arrogant wirken, aber ich bin mit meiner Optik super zufrieden. Groß, schlank, schönes Gesicht, schöhe Zähne, 3 Tage Bart. Ne ich Masturbiere nicht zu meinen Bildern, aber wie gesagt, ich vermute jetzt einfach mal Selbstbewusst das ich überdurchschnittlich gut aussehe. Habe auch mal eine Zeit lang gemodelt. Und eigentlich ist auch jegliches Feedback zu meinem Aussehen immer gut gewesen, aber dazu später mehr. Woran lag es dann? Meine Schüchternheit? Klar, das war sicher ein großer Punkt. Ich bin keiner der einsam im Keller sitzt und nur stammelt sobald er mit einer Frau reden muss. Was ich so gehört habe kann ich sogar sehr charmant sein. Das ändert aber nichts an der Tatsache das ich in keinster Weise selbst Gespräche forciere. Weder bei Frauen noch bei Männern. Als dritter Grund habe ich festgestellt das es mir einfach an Möglichkeiten mangelt ungezwungen mit Frauen in Kontakt zu kommen. Ich hab viele Freunde, geh oft raus. Aber das sind dann halt immer meine Kumpel, und auch Frauen mit denen Mann eben befreundet ist. Einfach mal auf Parties oder so mit völlig fremden Frauen, kommt mega selten vor. Wenn ich so zurückdenke, ist quasi die seltenen Fälle wo das mal vorgekommen ist, nachher immer ein Kontakt oder postives Feedback von einer Frau gekommen. Aber auch dazu vielleicht später noch mehr. Jetzt erstmal mehr zu meiner Story und wie sich alles ein bisschen geändert hat. Ich wusste also das sich irgendwas ändern muss. Wirkliche Motivation oder die Eier dazu hatte ich aber nicht. Ich lernte Einestages dann eine Freunden einer guten Bekanntin kennen. Nach ein paar Wochen hat diese sich dann relativ deutlich an mich rangemacht. Man hat also hinundher geschrieben etc. Irgendwann habe ich dann das erste Mal bei ihr übernachtet. Ich lag dann irgendiwe nur so da und hab ein bisschen gefummelt, bis sie dann irgendwann genug hatte und mich quasi zum Sex gezwungen hat haha :) Es war schon sehr Geil. Wenn ihr in der selben Situation seid, und überlegt ihr zu beichten das ihr noch Jungfrau seid...........lasst es. Auch wenn es hier so oft gesagt wird, Sex ist keine Raketenwissenschaft. Die Basis ist nunmal erstmal nur Rein-Raus. Klar, damit werdet ihr eurer Dame keine Multiplen Orgasmen machen, aber sie wird auch sicher nicht vermuten das es dein erstes Mal ist. Ob meine Dame den Sex gut fand? Schwer zu sagen. Wir trieben es 2 mal die Nacht mit kurzer Schlafpause. Jedenfalls war sie ordentlich feucht. Bzw. mein Penis war danach seeehr glitschig. Die ganze Geschichte ging dann noch 3 Monate. Eine Beziehung oder so habe ich nie forciert, einfach weil ich null Ahnung wie und wann man sowas machen sollte. Sie hatte dann einen Monat später einen festen Freund nachdem sie mich mit der Begründung abgeschossen hat keine feste Beziehung zu wollen. Das war dann meiner erste Lehrstunde in Sachen "Trennungsgründe von Frauen sind meistens nur irgendwas vorgeschobenes". War nicht schön und ich hab auch etwas gelitten. Heute bin ich wieder halbwegs gut mit dieser Person befreundet. Das war also meine erste Erfahrung mit dem anderen Geschlecht. Ohne was tun zu müssen bekam ich also Sex und eine quasi Freundin die auch noch sicherlich eine HB 9-10 war. Als dies vorbei war war ich mir sicher das ich jetzt wieder Jahrelang in Einsamkeit schwelgen werde. Überraschender weise änderte sich das dann aber schon 3-4 Monate später. Wieder eine Freundin einer bekanntin machte sich irgendwann recht deutlich an mich ran. Wie im ersten Fall konnte ich hier meine Schüchternheit sofort ablegen, denn meine Schüchterheit bezieht sich eigentlich nur auf den ersten Schritt. Kommt dieser von der Frau, dann sieht die Schleusen bei mir quasi offen :) Sie war jetzt eher eine HB 6-7, aber eine sehr liebe Dame. Ich ließ mich also darauf ein. Weitere 2 Monate später waren wir dann ein Paar :) Wow, ich konnte das kaum glauben. Endlich kann ich anderen Leuten von meiner Freundin erzählen und sie ihnen vorstellen. Das hat sich unglaublich Stolz angefühlt. Endlich hab ich mich gefühlt wie jemand der nun dazugehört was das Thema Liebe, Sex etc. angeht. Gegenseite Geschenke, Paarurlaub, Überraschungen usw. endlich hatte ich das auch alles. Die Beziehung lief 2 Jahre lang super. Quasi keinen ernsteren Streit. Eines Tages kam sie dann zu mir, trennte sich von mir, und 10 minuten später verschwand sie aus meiner Tür und ich hab sie bis heute nicht wieder gesehen (2 Jahre später). Tja so schnell kann es gehen. Als Gründen waren wieder nur typische Vorgeschobene Gründe die als Trennungsgrund eigentlich völlig Lächerlich waren. Den wirklichen Grund weiß ich bis heute nicht. Die Trennung an sich lief sehr friedlich. Kein Geschrei oder so. Ich habe auch in dem ganzen Prozess nicht ein einziges Mal gefragt ob wir es nicht nochmal versuchen wollen. Das bisschen Respekt vor mir selbst wollte ich mir erhalten. Bereuen tu ich nur 2 Sachen. Ertstens hätte ich schon etwas energischer sein können bei der Trennung. Ich hab ihr wahrscheinlich mit meiner Reaktion das Gefühl gegeben das das das absolut Richtige ist was sie hier macht. Zweitens hätte ich nicht jeden typischen Trennungssatz von ihr glauben sollen. Da kamen Sätze wie "Ich schätze dich als Person so sehr", "Ich möchte mit dir wenn es geht noch in Kontakt bleiben", Wenn du Probleme hast bin ich für dich da". Über die Monate hat sich dann gezeigt das von diesen Sätzen nichts mehr über geblieben ist, selbst wenn sie das in der Situation vielleicht wirklich so gemeint hat. Der Kontakt beschränkt sich jetzt auf Geburtstagsgrüße. Nun bin ich seit 2 Jahren wieder single, ohne Sex, ohne Kuss etc. Und irgendwie weiß ich auch nicht wie sich das ändern soll. Aber vielleicht noch ein paar Tipps und Schlüsse für euch. 1. Ich hatte einfach nur Glück das ich ohne das ich irgendwas tun musste Frauenkontakt bekommen habe und so aus der ganzen Misere ausbrechen konnte. Warten ist absolut keine Lösung und wird euch nicht weiterhelfen. 2. Eine Beziehung zu haben ist nicht das Allerheilmittel für euer Leben. Denn mit Beziehungen kommen auch Probleme und Schmerzen. Wird man verlassen denkt man sehr oft an die "schöne" Zeit zurück ohne Frauenkontakt und ohne Herzschmerz. 3. Völlig egal ob ihr auf Wolke 7 seit und das Gefühl hab euer Partner wird sich im Leben nie von euch trennen............das kann sich von eine Minute auf die andere Ändern. Um 12 Uhr wart ihr noch in einer glücklichen Beziehung. Um 12:15 Uhr geht sie aus eurer Tür und ihr seht sie nie wieder. Wie ergeht es mir nun? Naja es gab in dieser zeit 2-3 Interesse Bekundungen von Mädels. Aber da konnte ich einfach bei aller liebe kein Interesse aufbauen. Auf der anderen Seite gab/gibt es 2 Mädels an denen ich seit Monaten großes Interesse hab. Die behandeln mich natürlich wie absolute Luft. Und die minimalen Anstrengungen die ich gemacht hab um denen zumindest klarzumachen das ich exestiere, sind brutal gescheitert. Puh ich hör jetzt erstmal auf, hab wahrscheinlich 50% vergessen was ich eigentlich schreiben wollte. Wenn ihr Fragen habt dann Antworte ich gerne :)
  10. Hallo alle miteinander, ich versuche mich kurz zu halten da ich nicht viel zeit habe um das zu verfassen. Ich bin männlich und bald 18 jahre alt, sehe nicht schlecht aus hatte aber jedoch noch keine Freundin oder Sex, nichtmal einen richtigen kuss. Kam einfach nicht dazu. Vor ein paar monaten hat mich ein mädchen im gleichen alter angeschrieben das auf meiner schule ist, wir haben uns gut verstanden. Ich habe gemerkt dass wahrscheinlich interesse ihrerseits besteht, jedoch war immer der haken dass sie damals wie heute einen freund hat. Mit diesem scheint sie nicht ganz glücklich zu sein, hatte sie mir mal erzählt. Wir haben nicht oft die möglichkeit uns zu sehen aber bald wäre es wieder so weit und da wollen wir auch wieder was machen. Die anzeichen die sie macht scheinen zu zeigen dass ich bei diesem treffen ne chance habe weiter zu gehen. Ich weiß aber nicht sicher was sie denn von mir möchte. Laut freunden will sie wahrscheinlich mit mir sex haben. Das problem dabei ist dass ich wie oben genannt eigentlich keine erfahrung mit diesem thema habe, sie jedoch sehr wahrscheinlich von mir denkt dass ich ein richtiger frauenheld bin, weil ich in der schule begehrt bin. Was sollte ich tun? Lieber die wahrheit sagen dass ich keine erfahrung habe? Oder würde das ihr interesse komplett killen? Was sagt ihr? Ich danke jedem einzelnen der sich das durchliest um mir zu helfen, gute zeit euch allen 👍🏻
  11. Hallo Leute, leider wurde mein Thread vor zwei Wochen geschlossen und ich habe ein Schreibverbot bekommen. Nun habe ich mich zwei Wochen lange eingelesen und bin zu einem Entschluss gekommen: Ich bin zu hässlich. Das war schon immer so und wird immer so sein. Auch wenn diese Meinung durch Bewertung der Cats nicht bestätigt wurde, so stimmt es trotzdem. Es ist zu spät für mich und der Zug ist mit 23 Jahren schon lange abgefahren. Ich werde nie die Sexuelle Erfahrung mit jungen Mädels nachholen können, die ich mir immer gewünscht habe und werde auch in der Zukunft niemals Sex haben können, weil sich niemals eine Frau für mich interessieren wird. Die Frauen, die bis jetzt an mir Interesse gezeigt haben, waren alle samt nicht mein Typ (hässlich). Deshalb habe ich sie abgelehnt. Es ist traurig, aber ich werde durch meine komplette sexuelle Unerfahrenheit depressiv sein und mich anderen Männern, die Sexuelle Erfahrung sammeln durften und dürfen immer unterlegen fühlen. Ich werde alles an Sexualität in meinem Leben verpassen, obwohl ich mir immer gewünscht habe, alles davon zu erleben.
  12. Hi, kurz zu mir: 24 Jahre alt, Student, arbeite auch nebenbei, körperlich paar kg mehr aber nicht viel, wohne in Berlin also einem ort an dem es schöne Frauen wie Sand am Meer gibt Damit ihr mein Problem versteht, kurz zu meiner Person: Ich war bis zum meinem 15.Lebensjahr sehr übergewichtig und habe mich lange gar nicht für Frauen interessiert weil ich mir dachte "Ich bin eh fett, auf mich steht eh keine". Im Nachhinein gibt es zig Situationen, wo ich das eindeutige Interesse von teilweise sehr schönen Mädchen einfach durch mein Denken übersehen hatte. Seitdem ich aber versuche Frauen für mich zu gewinnen, geht es meistens schief. Ich werde bald 25 und bin immer noch Jungfrau. Gut ich hab mal einen Blowjob bekommen, aber das zählt für mich nicht. Bis jetzt lief es immer so: Interesse für eine Frau gehabt, meistens erstmal positive Reaktionen bekomme aber fast immer in der Friendzone gelandet. Wenn es gut lief, hab ich einmal mit der jeweiligen Frau rumgemacht aber danach wurde nix draus weder Sex noch Beziehung oder ähnliches. Ich bin ein intelligenter Mensch, kenne mich mit Politik und Geschichte sehr gut aus und bin auch in anderen Themen sehr belesen Mein Problem ist folgendes: Der Gedanke dass alle meine Freunde schon mehrere Frauen im Bett haben(obwohl sie äusserlich nicht unbedingt besser aussehen als ich) und ich nicht, zerfrisst mich Tag für Tag. Mein Puls erhöht sich wenn ich sich liebende paare sehe o.ä weil ich mich frage warum ich sowas nicht haben kann. Frauen wirklich ansprechen, hab ich schonmal gemacht 2-3 mal gabs auch die Nummer, aber bei dem einen mal hat sie nicht mehr geantwortet bei dem anderen mal hab ich es mit sich zuviel melden vergeigt. Ich habe Teilweise Gedanken "verflucht" zu sein von Gott,Karma, den Teufel oder sonst wem. Natürlich könnte man jetzt auch sagen "sprich einfach mehr Frauen an, so wirst du besser und es klappt irgendwann" aber mein Angst vor der Abweisung ist in letzter Zeit einfach so groß bzw. nicht die Angst vor der Abweisung selber sondern von meiner emotionalen Reaktion. Ich fürchte noch tiefer zu fallen emotional. Weil ich einfach unbedingt Frauen kennenlernen will und ich denke dass es immer schwerer wird je älter man wird. Ich ordne quasi die Abweisung nicht ein, sondern sehe sie als Teil einer großen Summe. Auch wenn es für mich hart klingt das so zu formulieren und auch wenn ich es nicht gerne sein möchte: Ich bin der typische nice guy. Ich bin immer (zu) nett, ich renne der frau hinterher. wenn ich einer frau schreibe, werde ich ungeduldig wenn sie mir nicht antwortet usw.. Und am liebsten hätte ich das natürlich lieber umgekehrt aber Ich kriege diese fucking needyness einfach nicht weg. Zum Thema Abweisung und meinen Umgang damit: Ich beziehe Abweisungen stehts auf mein äusseres. Wie ich sagte, ich hab paar kg mehr über dem Durschnitt aber richtig "fett" bin ich auch nicht. Ich bin sportlich und kann auch 60min ohne pause joggen wenn ich bock drauf habe. Ich bin aber auch nicht krass muskelös, hab keinen sixpack usw.. Und ich denke eigentlich bei jeder Abweisung immer egal ob jetzt durch eine fremde frau beim ansprechen oder bei Frauen die ich durch soziale kontakte kenne: Mit dem richtigen Körper, hätte man die Abweisung vermeiden können. Jetzt abgesehen davon wenn sie vergeben ist ist es egal ob "ich möchte gerade keine Beziehung" oder "ich bin nicht bereit dafür" oder sonst was. Sobald sowas fällt denke ich mir oft "du oberflächlicher Mensch, mit dem richtigen Körper wärst du sehr wohl bereit dafür" ich muss aber auch sagen dass ich in meinem Leben nur eine wirklich krasse Abweisung bekommen habe. Das war aber in der 6.Klasse da hab ich ein Mädchen vor locker 20 Mitschülern gefragt ob sie mit mir ausgehen möchte(Ich war das erste mal richtig verliebt). Von ihr kam nur ein trockenes "niemals", und einige Schüler fingen an zu lachen. Im Erwachsenenalter hab ich allerdings nie schlimme Abweisungen bekommen u.a auch deswegen weil ich das Gespräch immer freundlich beende. Wenn sie z.B sagt "sorry ich hab einen Freund" kommt von mir ein freundliches "Dann nimms doch einfach als Kompliment. Dir einen schönen tag noch". Ich weis nicht vielleicht spielt die Abweisung von damals im Unterbewusstsein immer noch eine Rolle. Wenn ich mal übrigens Frauen angesprochen habe, dann weil ich eisern mindestens 4 tage nicht gewichst hatte(sonst mach ich es jeden tag, es ist fast eine sucht). Und auch da hab ich der Frau nie direkt gesagt dass sie mir gefällt, sondern bin auf anderem Wege ins gespräch bekommen Ich hab auch nur schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht muss ich sagen. Da waren Sachen dabei wie, dass mich eine aus einem vergangenen seminar anlächelt, ich sie angesprochen habe, nummern ausgetauscht etc. immer wenn ich nach einem treffen fragte war es gerade zeitlich eng aber an sich "hätte sie bock". Als ich irgendwann zu ihr sagte, dass ich sie heiß finde und mich deswegen die ganze zeit treffen will kam sowas wie "ich möchte gerade keine Beziehung" (Meine erster Gedanke war natürlich "Mit dem richtigen Körper, hättest du sowas nicht gesagt") oder einmal war ich in eine Klassenkameradin damals in der Schule von oben bis unten verliebt. Irgendwann gestand ich ihr meine Liebe und es hieß "Du bist wirklich sehr lieb, aber ich möchte keine Beziehung allgemein. Es hat nix mit dir zu tun" tja und zwei Wochen später war sie mit dem Arschloch aus der Nachbarklasse zusammen Zu meinem sozialen Umfeld: Ich komme eigentlich nur in der Uni und auf Arbeit direkt mit Frauen in Kontakt, und da hat man spätestens nach der zweiten frau die man im seminar approacht sein Pulver verschossen wenns nicht klappt, da sich sowas sonst rumspricht. Auf Arbeit müssten schon krasse Signale von einer Frau kommen, damit ich überhaupt drann denke sie auf sexueller ebene anzusprechen. Normale Gespräche mit Kolleginnen kann ich immer führen, aber ich gehe da das Risiko nicht ein. Ich habe einen festen Freundeskreis der aus 3 Leuten besteht, auch wenn sie alle mehr Erfahrung haben als ich sind es keine krassen Aufreisser. Wir haben unsere 2-3 Stamm Shishabars wo wir immer hingehen, da sind auch Frauen aber mit denen kommen wir eigentlich nie in Kontakt. Ich hätte mir längst ein coach geholt, aber das Geld hat man als Student nicht. Mein Wunsch ist eigentlich: Erstmal austoben, und dann eine Feste Beziehung so dass ich Anfang 30 eine Familie planen kann (ich möchte 3-4 Kinder haben langfristig) Ich habe mich durch diverse Youtube Videos gequält von DonJon, Männlichkeit stärken, Elliot Hulse und wie sie alle heissen "Attract woman though honesty" hab ich auch schon gelesen aber ich komme einfach nicht weiter Wie kriege ich das hin ? Auf der einen Seite will man sein Glück davon nicht Abhängig machen, auf der anderen Seite ist bald "Halbzeit" was die 20er Jahre bei mir betrifft und ich möchte nicht mit 30 noch jungfrau sein oder keine Beziehung gehabt haben. Bzw. ich hatte mal eine 3 monatige "Beziehung" aber meine Ex war sogar noch mehr needy als ich da sie eine junge mutter war/ist und einfach nur einen Vaterersatz wollte den ich ihr natürlich nicht bieten konnte
  13. Hallo liebes Forum, Ich habe seit vielen Jahren folgendes Problem: Ich bin ein Mann, mittlerweile 23 Jahre alt und hatte noch nie eine Freundin, ich habe noch nie ein Mädchen geküsst, ich hatte noch nie in meinem Leben Sex und noch nie hat sich eine Frau in mich verliebt. Ich werde in der Öffentlichkeit oder in der Disko nie von Frauen angesprochen oder angelächelt und niemals von Frauen über Facebook oder sonstige Plattformen angeschrieben. Ich selbst spreche keine Frauen mehr an, das habe ich bereits vor einigen Jahren aufgegeben, weil es keinen Sinn hatte. Ich habe außerdem oft genug beobachtet, dass attraktive Männer keine Frauen ansprechen müssen, weil die Frauen selbst auf diese Männer zugehen. Ich bin ein sehr realistischer Mensch und bin davon überzeugt dass ich zu hässlich bin und deshalb abstoßend auf Frauen wirke. Das Aussehen ist das wichtigste und ein gut aussehender Mann wäre sicher nicht gegen seinen Willen Jungfrau. Ich bin kurz davor, in den Puff zu gehen, weil ein sehr starkes Bedürfnis nach Sex und wirklich große Lust dazu habe. Ich will auch endlich wissen wie es ist und ich will meine verpasste Erfahrung so schnell wie möglich nachholen. Aber ich möchte es lieber schaffen, ohen dafür bezahlen zu müssen. Nur, ohne sexuelle Erfahrung halte ich es nicht mehr aus. Ich habe ein paar Bücher und Artikel zu PICKUP gelesen, aber das hat mich nicht wirklich weiter gebracht. Meine Frage ist, wie kann man denn auch wenn man so hässlich wie ich aussieht bei frauen begehrt sein und Sex mit verschiedenen Frauen haben bzw Freundinnen bekommen? Wie kann man es mit so einem Aussehen erreichen, dass eine Frau sich in einen verliebt? Wie kann man es schaffen, dass Frauen von selbst auf einen zukommen und mich ansprechen? Bezüglich PichUp habe ich zahlreiche Artikel im Internet sowie die Bücher "Der Kompass" und "Lob des Sexismus" gelesen. Momentan geht es mir ehrlich gesagt darum, möglichst viel sexuelle Erfahrung nachholen und sammeln zu können.
  14. Hallo. Ich bin vor wenigen Wochen 23 geworden. So ein Geburtstag ist ja immer ein großartiger Anlass etwas zu ändern. Also. In meinem bisherigen Leben hab ich keinerlei relevante Erfahrung mit Mädels gesammelt, was vor allem in letzter Zeit daran lag dass ich selbst geblockt habe. Consider this: Club, Attraction, aktives game von meiner Seite aus, mit HB getanzt --> sie will zum Kuss ansetzen & das wars für mich. Head-Bump, irgendwas von Klo gestottert und mich verkrochen. Zwei Stunden später realisiere ich, was da passiert (e.g. ich werde wieder "rational") und ärgere mich fürchterlich. War leider nicht das erste Mal dass ich in so einer Situation zugemacht habe. Es scheint also, als gäbe es einen Autopilot oder irgendeinen Glaubenssatz der mich davon abhält. Nachdem ich das Ganze dann etwas reflektieren konnte, ist mir klar geworden dass Sexualität für mich etwas peinliches, wirklich schambehaftetes ist. Es ist mir äußerst unangenehm und ich fühle mich schlecht dabei sexuelles Interesse zu zeigen bzw. dem nachzugehen. ("Das macht man nicht", "Was sollen denn die anderen denken?" Wow. Ich merke gerade selber beim schreiben, wie mein verdammtes Elternhaus da durchklingt. Hervorragend. Wieder was aufgearbeitet.) So, da haben wir also den Salat. Auf der einen Seite würde ich wirklich gern diese Seite des Lebens erfahren und bin bereit dafür zu ackern. Andererseits stellen sich mir bei mir leider nur die Nackenhaare auf wenn es mit einer Frau bissl intimer wird und ich haue ab. Habe auch schon mit Freunden gesprochen wie die das sehen. Da kommt dann immer das sehr hilfreiche: "Ja, mach doch einfach." "Braucht es doch keine Anleitung zu". Mein Highlight war dann die Frage ob man mich auch noch aufs Mädel drauflegen solle und mein Becken für mich bewegen soll. Frei nach dem Motto: Was stimmt nicht mit dir? I don't know. Ich habe ich keine Ahnung wie ich dieses Mindset/Glaubenssatz o.Ä. ändern kann. Meditieren? Gibt es evtl. ein gutes Buch? Wie kann man das überwinden? Es fühlt sich an, als würden alle anderen Schalter auf "Go" stehen, aber ich kann nicht abheben. Wieso? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur dass ich das ändern will. Danke für eure Hilfe
  15. 1.Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 6 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - versuchter Sex 5. Beschreibung des Problems - Schmerzen beim Sex 6. Frage/n - was kann ich am besten tun? Ich bin 21 und derzeit im Auslandssemester in Europa und hab über Tinder eine 19 jährige kennengelernt. Die ersten 3 Dates haben wir una gut unterhalten, sie hat mir meistens was in der Stadt gezeigt etc. Am Ende des dritten Dates kam Sie nach anfänglichem zögern mit in meine Wohnung. Wir schauten einen Film und am Ende hab ich Sie geküsst und Sie hat es erwidert. Es kamen sonst eigentlich wenig/keine Signale von ihr, außer das Sie sich halt immer mit mir getroffen hat:D Ich wollte in der Nacht zun Sex eskalieren, sie hat aber geblockt weil sie nicht rasiert war und kurze Zeit später ihre Tage bekommen hat (glaube ich ihr beides). Zudem hat Sie mir erzählt das Sie jungfrau ist. Die beiden nächsten Treffen haben wir uns direkt bei mir getroffen und ich wollte wieder durcheskalieren. Sie hatte jedoch starke Schmerzen beim einführen. Selbst 2 Finger bereiten ihr Schmerzen. Woran liegt es? Sie ist eher zierlich und eng grbaut (sagt sie selber auch), aber ist das wirklich alles? Ich hätte eher gedacht Sie ist nicht entspannt genug. Sie ist auch sehr schüchtern (mag ich generell) und zurückhaltend, aber vielleicht doch etwas zu sehr schüchtern. Sie hat mich von sich aus eher wenig angefasst, sie möchte kein Licht wenn Sie nackt ist. Wie haben bis jetzt 3 Nächte zusammen verbracht. Also was kann ich tun? Unsere letztes treffen liegt 1 Tag zurück wir haben uns abends draußen getroffen und etwas getrunken und nochmal geredet. Ich wollte mich halt außerhalb des Bettes treffen um mehr Vertrauen/comfort aufzubauen. Ich hab ihr persönliches von mir erzählt und Sie von Ihr, z.B. über ihre Probleme und das Sie dieses Jahr ein Elternteil verloren hat. Dann sind wir ins Kino und die Nacht haben wir ohne sexuelles verbracht. Ich glaube deswegen hat Sie auch viel auf dem Herzen. Einmal hat Sie auch kurz geweint nachdem es beim Versuch mit dem 2. Finger wieder zu schmerzen kam und ich auch kein Sex mehr probiert habe. Sie sagt selber das Sie sex mit mir will und hat auch gesagt das sie eine enttäuschung ist weil es mit ihr nicht klappt. Ich hab halt versucht ihr diesen Druck zu nehmen. Gesagt das es bei meinem ersten mal auch nicht so lief und auch ich etwas nervös bin etc. Als nächstes hat Sie mich zu sich eingrladen für ein Abend/Nacht. Sie wohnt noch zu Hause aber niemand ist da. Ich mag Sie, finde sie süßy hätte halt aber gerne sex mit ihr:P Ist es also vielleicht doch alles nicht anatomisch und ich sollte irgendwas verbessern um für Sie da zu sein? Mir machen die treffen auch ohne Sex mir ihr Spaß, aber naja, sex hätte ich schon gerne.. danke schonmal für eure Ratschläge:)
  16. 1. Mein Alter 18 2. Alter der Frau 17 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Unzählige (LTR) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Oralsex 5. Beschreibung des Problems Hey Leute! Im Juli hab ich über ne Dating App eine HB kennengelernt und sie nach über 2 Monaten zu meiner LTR gemacht. Sie ist jungfrau und was das Thema angeht sehr "strikt". Es muss etwas besonderes sein bla bla, man muss schon lange zusammen sein bla bla. Wir hatten immer unsere höhen und tiefen, dennoch genoß ich es eine Zeit Lang mit ihr Zeit zu verbringen. Wenn ich das Thema: "Bei mir übernachten" ansprach blockte sie schnell und meinte ihre Eltern würden ihr das nicht erlauben. Auch das Angebot, dass ich mit ihren Eltern reden würde (damit ich sie nicht extra nach hause fahren muss, nach dem fortgehen etc) schlug sie immer geschickt ab, indem sie etwa umplante und ich sie so von woanders abholen sollte. Nun hatte ich mit HB ein monatiges, sie bekam auch eine Rose und wir sind auf einen Ball gefahren. Nun, auch hier brachte ich sie wieder um 3 Uhr nach hause. Am nächsten Tag bekam ich dann in der Nacht von einem ihrer freunde gesteckt, dass sie eben fremdgeht und wo anders übernachtet. Ich sprach sie darauf an und sie stritt alles ab, ich meinte sie solle vorbei reden kommen hatte sich aber rausgeredet. Als ich am Abend sogar Chatverläufe mit Beweisen bekam schrieb ich nur noch: "Ich bin jetzt echt fertig mit dir" Natürlich entschuldigte sie sich ein paar mal und wollte reden, habe einmal geschrieben, dass wenn sie reden will doch vorbei kommen soll. Sie hatte aber hausarrest, aufgrund der übernächtigung. Eine Woche später (als sie kein Hausarrest mehr hatte) schrieb sie wann ich zeit hätte, ich meinte in 2 Tagen weil ich was zutun habe. Nun, sie war am ausgemachten Zeitpunkt da und heulte fast. Nach dem ich sie ein wenig zappeln hab lassen, verzieh ich ihr aber. Sie fragte ob ich sie auf die Party mitnehmen würde, ich dachte kurz nach und meinte ja. Sie sagte auch, dass sie ihre eltern fragen wird ob sie bei mir übernachten darf. Nun ein paar Tage später waren meine ganzen Leute und ich auf der Party und auf dieser fing sie mit anderen zu tanzen / reden an aus meiner Gruppe (kannte die nicht, waren freunde von freunden) Dies hat mich auch nicht gestört. Es fing aber dann an, dass sie die Hand um Ihre schulter bekam und sie irgendwann ihren hintern gegen die Hüfte von dem Typen mit dem sie lange geredet hat presste und so mit ihm lange tanzte. Für mich eine frechheit, war mir aber dort egal, ich hatte weiter mit meinen Jungs spaß und tanzte im gleichen Stil mit ein paar anderen Mädels. Als wir mit dem Bus nachhause fuhren fragte sie immer ob alles okay wäre (wenn mich jemand entäuscht werde ich immer sehr kalt, sie hat keine Umarmungen / Küsse bekommen, hab ihr lieber die Wange hingehalten), ich meinte "jaja" <- wollte jetzt nichts im Bus ansprechen Als wir aber noch ein stück weit gehen mussten, sagte ich ihr dann, dass dies eine frechheit gewesen ist, zwei tage davor noch halb heulend anzukriechen und jetzt wieder so ne scheiße abzieht. Sie lenkte sofort vom thema ab, ich blieb kalt und ging nur neben ihr her. Ich versuchte gar kein Kino oä. Im Bett um fast 5 Uhr angekommen holte ich mir meine eigene Decke, drehte mich von ihr weg und wollte einfach schlafen. Am morgen brachte ich sie früh nach hause, küsschen und tschüss. 6. Frage/n Ich denke darüber nach mich ganz von ihr zu trennen, das ganze belastet mich irgendwie mehr als es mir freude bereitet Als LTR Material würde ich sie auch nicht mehr sehen und dadurch, dass sie eine harte jungfrau ist, hat sie auch auf sexueller Basis nichts mehr zu bieten. Und ob ich diese Kraft noch investieren will sex zu erreichen, bin ich mir echt nicht sicher. Außerdem, ich finde sie aus irgendeinem Grund nicht mehr so attraktiv wie früher, körper ist zwar toll, aber ihr Gesicht gefällt mir irgendwie weniger. Eventuell versuche ich noch an Halloween was zu starten, die Bar ist gleich um die ecke.
  17. Wie oben im Betreff schon zu sehen: 20 Jahre jung und Jungfrau. Ich hab kein Bock auf das übliche geheule....hier meine Lebensgeschichte zu erzählen oder 10 Storys mit irgendwelchen Frauen, mit denen es dann nichts wurde. Also halte ich es kurz. Ich möchte das möglichst schnell ändern....deshalb würde ich mich über inspirierende Geschichten oder Tipps freuen! Grundsätzlich ist es bei mir aber nicht so, dass ich nur die Jungfräulichkeit verlieren möchte und dann wieder lange nichts mehr laufen soll, sondern ich möchte einfach mal richtig loslegen und Spaß mit Frauen haben. 1.) Wart ihr mal in der selben Lage, in der ihr unbedingt eure Jungfräulichkeit hinter euch lassen wolltet? Wie habt ihr (erfolgreich) agiert? 2.) Wie am besten schnell & locker Frauen kennenlernen? (Fände auf Partys oder an normalen Orten wie im Fitnessstudio sehr cool. Streetgame würde ich eher meiden, finde ich nicht so und bitte keine Vorschläge bzgl. OG, möchte ich auch nicht...) Habe kein Bock auf das Zwanghafte Streeten. Möchte es lieber etwas spannender 😉 3.) Haut einfach alles raus, was interessant für mich sein könnte!!! Danke für euren Input!! 😉
  18. Hallo Leute, Ich bin 27 Jahre alt, einigermaßen Hübsch und die Frauen mögen mich. Trotzdem hatte ich noch nie Sex. Warum ? Weil ich Angst habe Bloß gestellt zu werden, wegen meinen Penis. Er ist mit 15 cm im angeblichen Durchschnitt. Der Umfang von 11 cm ist aber viel schimmer. Was kann ich da machen ? Über Antworten würde ich mich freuen. Gruß
  19. Hey ihr Lieben, ich bin neu hier und muss mir mal was von der Seele schreiben... Eines Tages, ich war gerade 10 Jahre alt, holten mich meine Großeltern von der Schule ab - meine beiden Geschwister saßen schon im Auto. Eine eisige Kälte lag in der Luft und keiner sagte etwas… Bei meinen Großeltern angekommen, machten wir drei dann also erstmal unsere Hausaufgaben. Noch immer hatte uns keiner mitgeteilt, was los war. Schließlich kam unsere Mom in den Raum, setzte sich neben mich und konnte auch erstmal nichts sagen. Bis sie es schließlich über das Herz brachte: „Papa ist jetzt im Himmel“. Ein Schock durchfuhr mich. Ich starrte nur noch auf die Uhr, die da an der Wand hing und kämpfte gegen die Tränen. Nach einer gefühlten Ewigkeit verlor ich den Kampf und brach in Tränen aus. Von da an begann die Hölle auf Erden… Unsere Mom, vollkommen überfordert mit 3 Kindern, in Depressionen aufgelöst, mehrmals dem Selbstmord nahe, misshandelte ihre eigenen Kinder neben der Ablehnung auch noch auf physischer Ebene, sodass wir immer übersäht waren von blauen Flecken… Dann kam die Pubertät. Ich hatte starke Akne, nichts half dagegen, dementsprechend hatte ich 0 Selbstvertrauen, sagte so gut wie nichts. Hinzu kam, dass ich den Tod meines Vaters nie verarbeiten konnte, weil zuhause immer wieder die Hölle tobte und ich somit nicht zur Ruhe kam, um das Trauma zu verarbeiten. Ich hatte weder Freunde, noch eine Familie, die mir Halt geben konnte – ich war allein. Schließlich musste ich mich mit 18 entscheiden: Beende ich mein Leben oder kämpfe ich? Ich entschied mich fürs kämpfen. Es war wie ein gewaltiger Knall. BÄÄÄMMM, hier bin ich. Ich änderte mich radikal, fand neue Freunde, mit Frauen lief allerdings nichts. Es hieß in Frauenkreisen zwar, ich sei der Coolste im Jahrgang, aber das war nur oberflächlich. Ich hatte eine diffuse Angst vor Frauen. Sie hätten mir ja so weh tun können, wie meine Mom es tat… Schließlich konnte ich mein Abitur abschließen und ging studieren. Ich hatte das Selbstbild eines Kämpfers und somit kämpfte ich auch um gute Noten, baute so ein zunächst brüchiges Selbstvertrauen auf. Und traute mich nach und nach auch an Frauen heran. Allerdings hatte ich immer Panik, wenn ich sie traf. Sie hätten mich ja ablehnen können, so wie meine Mom es tat. Sie taten es dann schließlich auch. All die Emotionen des Alleingelassenwerdens und der Ablehnung kamen hoch – ich musste kämpfen gegen den Drang, mein Leben zu beenden. Und schaffte es nach wochenlangen schlaflosen Nächten auch immer. Ich hatte ja mein Studium, für das ich brannte und kämpfte. Dieses Muster spielte sich immer wieder im Umgang mit Frauen ab. Bis ich dahinter kam, warum alles so ist, wie es ist. Mit heftigsten Schweißausbrüchen und Zitterndem Körper kamen all die verdrängten Erinnerungen hoch… Heute bin ich 33, konnte meine Vergangenheit bewältigen, habe einen stabilen Freundeskreis, einen Topjob als Ingenieur und habe mittlerweile meine erste Sexuelle Erfahrung hinter mir. Nach vielen Dates war ein Rummachen drin und ich bin nicht mehr ungeküsst – allerdings immer noch Jungfrau. Wie gehen Frauen damit um, wenn ein Mann ihnen sagt, er sei mit 33 noch Jungfrau? Besser erwähnen, weil sie es ja eh merkt oder gar nichts sagen? Mir ist es jedenfalls peinlich, in dem Alter so wenig Erfahrung zu haben, auch wenn die Gründe dafür vielleicht einleuchtend sind. Ich kann den Frauen im Bett ja nicht viel bieten, weil einfach alles zu unkalibriert ist… Was meint ihr?
  20. 1. Ich bin 31 2. Sie ist 23 3. 2 Date 4. Heavy makeout 5. Bis mindestens Ende des Jahres bin ich auf Reisen (aktuell Adria; Balkan) unterwegs und habe vor einigen Tagen HB am Busbahnhof angesprochen. Da sie in dem Ort arbeitet in den ich einige Tage später fahren wollte: NC. Kurz zu mir: ich bin ein absoluter Spätzünder gewesen und gehöre dementsprechend auch nicht zu erfahrensten, aber ich entwickel mich gerne weiter und lerne dazu. 1. Date HB war 30 min zu spät. Erst etwas spazieren, dann als es dunkel war zum Strand. Vorher Kino und comfort aufgebaut. Stimmung war sehr gut. Am Meer stehe ich vor ihr und steigere Kino. Ich möchte zum KC ansetzen. HB fragt ob ich schwimmen möchte. Sie zieht sich sehr schnell aus (hat Bikini an) und geht schwimmen. Wtf? Ich habe natürlich keine Schwimmsachen dabei und warte am Strand. Nach nach ca 5 Minuten kommt HB wieder und ich starte wieder Kino. Sie sagt, dass sie jetzt gehen muss, da sie am nächsten Tag arbeitet. Ich ich frage sie ob sie jemals einen deutschen geküsst hat. Sie sagt ja und dann etwas Unverständliches. Egal. KC. Läuft. Dann setzen wir uns den Strand. Weiter KC und ich noch mehr Kino. Irgendwann fingere ich sie. Kein Block. Es hat aber einige Zeit gedauert bis sie aufgetaut ist. Nach 1:00 Uhr meinte sie dass sie wirklich nach Hause muss, wegen der Arbeit. Wir haben ein Treffen für den nächsten Tag vereinbart. Das war gestern. 2. Date HB ist 30 min zu spät. Wir gehen an einsameren Strand. HB ist immer noch attracted. Wir gehen schwimmen. Ich:" the water isn't that deep Here. It is possible to stand. Oh wait it is possible stand for me, maybe not for you, you are shorter" (HB ist halben Kopf kleiner). Stimmung ist wieder gut und entspannt. Irgendwann landen wir auf irgendwelchen Felsen. Aussicht auf die Bucht der Mond scheint geile Stimmung. KC und heavy makeout. HB ist hat ihr top nicht mehr und entledigt sich sämtlicher restlicher Kleidung. Ich will zum FC ansetzen. HB sitze auf mir. Ich öffne meine Hose und HB drückt sich fester an mich. Okay es fehlt noch etwas comfort. HB noch heißer gemacht und neuer Versuch. Irgendwann bin auch ich nackt. Nächster Versuch FC. HB murmelt etwas, dann "please show me how". Ich glaube HB ist jungfrau. Neuer Versuch. HB sagt, dass sie gerne Sex mit mir haben will. Aber sie blockt ab. Ich wollte nicht mit der Brechstange rein und ihr Männerbild nachhaltig negativ beeinflussen. Ich nehme HB in den Arm und sage, dass ich sie nicht unter Druck setzen möchte und alles entspannt angehen können. Dann gehen wir nackt schwimmen. Ich treffe mich heute wieder mit HB. Ich habe ein Hotelzimmer für heute. vorher habe ich immer in Hostels geschlafen. Deshalb war es nicht möglich zu mir zu gehen und sieht teilt das Zimmer mit 2 Arbeitskolleginen. Fragen Jungfrau oder LMR? Wir treffen uns heute wieder. sollte ich doch etwas beachten? Mehr Zeit geben und mehr comfort aufbauen? HB weiß dass ich in ein paar Tagen Europa für die nächsten paar Monate verlassen werde und es nicht sicher ist wann ich wiederkomme und ob ich überhaupt wieder komme. Das heißt sie weiß genau was sie sich einlässt.
  21. Hallo ich heiße Alex, bin 29 Jahre alt und hatte noch nie eine Freudin. Als mir in meiner Jugend, meine Freunde übel mitgespielt haben, habe ich mich vor der Welt verschloßen für eine sehr lange Zeit. Zur Zeit erlebe ich einen Lebenswandel, versuche mich zu öffnen, treffe mich mit Menschen und natürlich will ich eine Freundin finden oder vielleicht auch etwas unverbindliches. Leider habe ich gemerkt, dass mich ehr junge Mädchen gefallen im Alter von 16 bis 18, ich weiß nicht warum, sie tuhen es einfach. Ab 19 bis 24 selten und über 25 überhaupt nicht. Ich habe jetzt vor Mädchen anzusprechen, aber jedes mal wenn ich sage: "sieh die sieht doch sympathisch aus" bekomme ich die Antwort, dass sie zu jung für mich ist. Ich kann aber meine Natur nicht ändern, mich zwingen auf Frauen im gleichen Alter zu stehen. Um nicht in Schwirigkeiten zu kommen, habe ich gegooglet und erfahren das man ab 16 uneingeschränkt geschlechtsverkehr haben kann mit wem man will also theoretisch auch mit mir. Und so denke ich, wenn niemand verletzt wird, niemand ausgenutzt wird, es einvernehmlich passiert, beide daran Spaß haben und es sogar vom Gesetz her erlaubt ist, wieso sollte es etwas schlechtes sein auch auf 16 Jährige zuzugehen. Was haltet ihr davon? Soll ich einfach auf ein Mädchen, das ich attraktiv finde zugehen? Oder soll ich mir erst überlegen wie alt sie ist? Was würde eine 16 Jährige davon halten? Es ist ok oder doch pervers (ich tippe auf letzteres)? Ich kann mir nicht helfen, ich will auch die Mädchen ansprechen, die mir gefallen wie alle anderen auch. Ich freu micht auf eure Antworten, habe Angst, aber vor allem bin ich gespannt.
  22. Ich weiß nicht genau, warum @pMaximus meinen letzten Thread https://www.pickupforum.de/topic/161686-ist-das-schon-borderline-bitte-um-hilfe/ gesperrt hat. Aber ich dachte ich halte euch auf dem Laufenden. Die besagte Dame (22 Jahre alt) hat sich beim 2. Date extrem an mich rangemacht, es kamen ständig wieder Komplimente mir gegenüber, wie hübsch/toll/schön/cool ich alles bin. Nach einer halben Stunde und vielen weiteren Komplimenten zu meinem Aussehen meinte sie: "Ganso, ich will, dass du mich jetzt so richtig hart durchfickst.". Ja okay, sie komplett ausgezogen und wollte gerade das Kondom überziehen, kommt "Ich bin noch Jungfrau". Sie meinte das todernst. WAAAAAAAAAS ZUR HÖLLE. Ich brach sofort ab und wir kuschelten noch ein bisschen. Sie erzählte mir, dass sie mit ihrem Ex-Freund 8 Monate zusammen war, die beiden aber nie Sex hatten. Irgendwann fing sie dann an sich die ganze Zeit am Oberschenkel zu kratzen, woraufhin ich sie darauf ansprach: Sie: "Ich hatte eine schwere Hautkrankheit, das glaubst du mir nie. Ich hatte die Krätze" Also zusammengefasst: JUNGFRAU + KRÄTZE Ich habe sie zuhause abgesetzt und bin nach hause gefahren. Mittlerweile die 4te Jungfrau, die ich auf tinder treffe. Zudem diverse psychische Störungsbilder kennengelernt. Läuft auf jeden Fall gut bei mir. Bitte jungs, gebt mir beim nächsten Mal bessere Tipps, ich dachte ihr habt Erfahrung.
  23. Hi Leute, keine Ahnung ob das hier rein passt, wenn nicht tuts mir leid. Ich bin von Natur aus sehr Introvertiert. Ich hab in meiner Jugend viel am Rechner verbracht und mit Mädchen ging gar nichts, weil ich auch in der Schule der absolute Loser war. Ich hab dann mit Kampfsport angefangen und es ging aufwärts ich hab coole Leute kennen gelernt mit denen ich bis heute befreundet bin und wir immer abhängen. Durch den Kampfsport hat sich dann angefangen meine Persönlichkeit und mein Aussehen zum positiven zuändern. Auch war ich in der Jugendfeuerwehr wodurch ich sozialer wurde. In der Schule wurde ich allerdings weiter deswegen ausgelacht. Hab es aber trotzdem durchgezogen, weil ich es geliebt habe und bis heute liebe. Dann kam auch mit 16 die erste Freundin(waren 2 Monate zusammen und es war ne Fernbeziehung) ohne irgendwelche PU Strategien. Allerdings hab ich nicht mit ihr geschlafen und bin bis heute Jungfrau was mich mega fertig macht. Auch meine Freunde wissen davon und immer wenn Frauen dabei sind und die mich gut finden wird von denen gegen mich geschossen und darauf rum gehackt. Das macht mich mega fertig und hat mich jetzt wieder in mein altes Muster zurück gekickt. Ich geh quasi nur noch zum Kickboxen weil es mir hilft und die Leute da alle cool sind und ich es liebe. Aber sonst hock ich halt nur zuhause rum und mach gar nichts. Vor allem sind meine Freunde unterwegs aber ich bin nicht dabei sie schicken mir sogar Snaps wie sie am grillen mit nem haufen hübscher Mädchen sind. Ich weiß nicht wie ich das handhaben soll, weil die Tatsache das ich noch Jungfrau bin mich mega fertig macht. Jeder erzählt von seinen 1-3 Erfahrungen die er schon hatte und ich sitz und denk mir so ,,shit, was wenn jetzt aufliegt das ich noch Jungfrau bin''. Das mieseste ist wenn das dann aufliegt und jedes anwesende Mädchen mich dann komisch anschaut. Aus Verzweiflung bin ich dann auf PU gestoßen und hab angefangen RSD Videos zu schauen und Frauen auf der Straße anzusprechen. Das Problem was jetzt noch hinzukommt, dass sie mich alle deswegen auslachen und sich drüber lustig machen. Was mich noch mehr runterzieht. Ich bin jetzt nicht Depressiv oder so. Ich hab einfach nur keine Ahnung wie ich damit umgehen soll. Vielleicht kann mir ja jemand ein paar gute Ratschläge geben 🙂 Bin 19 falls das noch hilfreich ist.
  24. Hi Leute, ich habe folgendes Video auf Youtube entdeckt und möchte euch Mut machen, ich habe hier früher viel gelesen, viele machen sich Gedanken " Oh Shit " , ich bin hässlich , ich bin das, ich habe keine Freundin usw " Schaut euch mall folgenden Syrer an: Syrer Youtube Video Er ist laut seinen Angaben: a) Asylbewerber b) hat kein Geld c) ist bebrillt d) ist dick, aufgeblähtes Gesciht e) kein Auto , kein Führerschein f) keine Schulbildung g) kam ganz alleine nach Deutschland 2011 h) geringer IQ Der Unterschied zu vielen Anfängern hier ist dass er kämpft ? Wenn er das wirklich schaffen sollte braucht hier keiner mehr meckern, hier sind viele in gesicherten Verhältnissen aufgewachsen, haben eine Schulische Ausbildung, haben Familie und Freunde, und bekommen Ihren Hintern nicht hoch. Jammern wir Deutsche auf zu hohen Niveau ( mich eingeschlossen ) Glaubt Ihr Pick Up würde Ihm helfen ? Gruss euer Sven
  25. Moin! Ich: 22 Sie: 19 Gleicher Studiengang 2. Treffen eskaliert Ich hab ein HB auf einer Ersti Party in meinem Studienort kennengelernt, allerdings hat sich herausgestellt, dass sie Jungfrau ist und generell was das Pre-Game betrifft auch sehr unerfahren ist. Hat wohl bisher noch keinen Freund gehabt und erst zwei Typen geküsst. Auf der Party habe ich größtenteils Körperkontakt gesucht und sie von ihren Freundinnen isoliert, allerdings nicht eskaliert o.Ä, da ich zu dem Zeitpunkt noch in einer LTR war. Paar Tage später hab ich was für uns gekocht und haben ein bisschen gequatscht im Bett - nicht eskaliert, da LTR. 2. Ersti Party wieder das gleiche Schema wie bei der 1. LTR beendet, 2. private Treffen direkt eskaliert, Arsch/Brüste zugelassen, man hat bemerkt, dass sie Bock hatte. Allerdings keine offensive Bewegungen von ihr aus. In der Uni sucht sie desöfteren Blickkontakt, bzw beobachtet mich. Ein Punkt wäre eventuell noch wichtig. Ich meinte, dass ich ein bisschen krank bin und sie hat mir Tütensuppe mitgebracht, ´war ein bisschen verwirrt und habs weggepackt. Kam mir ein bisschen needy/ Beziehungsmäßig rüber. Die Treffen fanden in einem Zeitraum von 2 Wochen statt, die Partys mit einbeschlossen. Nach der nächsten Party soll sie hier schlafen und dann will ich sie eigentlich auch schon layen. Allerdings ist das meine erste richtige Erfahrung im Game, in welcher ich mit einem sehr sehr unerfahrenem HB zu tun habe. Daher suche ich bei euch Rat, wie ich das am Besten anstelle, also dass ich ihr klarmache, dass das auf keinsten eine LTR wird, da ich erst seit paar Tagen raus bin. Und natürlich wie ich vorgehe, um sie trotzdem zu layen. Kritik gerne gesehen, im Forum bin ich noch relativ unerfahren. Gruss