Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'arbeit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

112 Ergebnisse gefunden

  1. Trotz besseren Wissens (Arbeit & Privates trennen) hat mir eine Kollegin völlig den Kopf verdreht, ich war komplett mit Brett vor dem Kopf. Sie ist schon länger solo laut Kolleginnen und vor ein paar Wochen kamen wir gut ins Gespräch und meiner Meinung nach hat es ordentlich geknistert. Flirts vor Kollegen, Komplimente usw. es war einfach nur gut. Dann habe ich Depp sie gefragt, ob wir nichtmal Nummern tauschen wollen und uns mal verabreden statt direkt nach einem Date zu fragen. Da kam dann nein, ich gebe meine Nummer nicht gern raus, wenn du was willst schreib mir doch über den FB Messenger. Erster Flash. Ich dachte ok, das wars, sie will nicht, kein Interesse. Über den Messenger habe ich ihr dann nicht geschrieben, ist auch nicht mein Ding. Dass sie meint, mir ihre Nr. nicht anvertrauen zu können (als würde ich damit je Unfug treiben, ernst gemeint) hat mich auch etwas geärgert. Mit einem "Kein Interesse" wäre ich besser klargekommen, aber ok. Die Woche darauf war sie wie ausgewechselt, mied mich und schien regelrecht Angst vor mir zu haben. Dann schrieb sie mich an was los wäre, ob ich ihr weiterhin aus dem Weg gehen will, was das soll und sie möchte klare Ansagen, ich solle sagen, was ich will. Da war ich wieder geflasht und habe geantwortet, dass ich nicht aufdringlich sein wollte (Frage nach der Nr.) und zu der Frage was ich möchte: Mit dir weggehen was trinken und plaudern. Dann war eine halbe Stunde Sendepause und dann: "Sehr nette Idee, aber da hätte mein Freund bestimmt was dagegen". Zack, dritter Flash. Egal, ob sie nun einen Freund hat oder damit nur eine ganz klare Abfuhr geben wollte statt zu sagen "versteh es endlich, ich habe kein Interesse", da ich bis dahin alles missverstanden habe - sie ist seitdem wieder auf Distanz und ängstlich mir gegenüber. Für mich stellt sich die Situation so dar: Sie hat sich lediglich über meine Aufmerksamkeit gefreut und ich habe da etwas reininterpretiert, das bei ihr nie da war. Nun ist ihr das Ganze sehr unangenehm. Wie stelle ich wieder eine normale Atmosphäre her? Nur so tun als wär nichts und Zeit ins Land ziehen lassen wird hier nichts bringen denke ich. Danke!
  2. Hallo, es geht darum, wie mein Leben weiter geht. Kurz zu mir: Ich bin nun 41 Jahre, arbeite seit 18 Jahren in der elterlichen Firma (Firma besteht aus 3 Mitarbeitern; mein Vater, ein Mitarbeiter in der Produktion und mir). Eine kleine Firma die Ersatzteile herstellt. Umsatz mittlerweile ganz ok, früher war es schlechter. Ein großen Teil habe ich zum Erfolg beigetragen. Ich bin vor 17 Jahren eher durch Zufall in die Firma gekommen. Ich wollte es nicht. Es hat sich mehr so ergeben. Zeitweise war ich glücklich in der Firma zu arbeiten. Ähnlich wie eine Selbstständigkeit, aber nicht wirklich die Vorteile einer Selbstständigkeit. Meine Vater war eh immer ein schwieriger Mensch, er wusste alles besser, hat immer bestimmt. Früher wurden meine (guten) Ideen immer abgeschmettert, er hat bestimmt, auch wenn er (offensichtlich) falsch lag und es ging nach seiner Meinung. Dadurch wurde auch (leider) sehr sehr viel Geld verbrannt. Naja, es wurde besser mit den Jahren, ich konnte Ideen einbringen, die auch zu mehr Umsatz geführt haben. Hm Thema Geld: ich habe dort nicht wirklich viel Geld verdient. Eher am unteren Level. Aber es war ja meine Familie. Einen anderen Mitarbeiter hätten sie nur sehr schwer gefunden und wenn wäre dieser viel teurer gewesen (war mein Vorgänger auch). So musst ich quasi in die Rolle schlüpfen. Anfangs gab es sogar mal Urlaubsgeld, nun schon lange nicht mehr, genauso wenig wie eine Gehaltserhöhung. Die letzte ist lange her. Mehr Urlaub als woanders gibt es auch nicht, wenn ich etwas krank war, musste ich auch arbeiten kommen, woanders hätte ich mir eine Krankmeldung geholt und wäre nicht arbeiten gegangen. Ich habe auch mal darauf gehofft, dass mein Vater weniger arbeitet bzw. sich ganz aus der Firma zurückzieht - aber nun ist er schon 75 und immer noch jeden Tag von morgens bis Abends dort. Ende nicht in Sicht. Klar, es war alles relativ einfach für mich und ich habe die o.g. Minuspunkte in Kauf genommen. Nun ist es so, dass ich seit 2 Jahren in einer Beziehung bin (Endlich mit einer Frau, mit der ich mir vorstellen kann alt zu werden, wo alles passt, mit der ich Kinder möchte). Wir möchten bald heiraten und eine Familie gründen. Das ist mir sehr wichtig! Für mich ist das wichtigste im Leben glücklich zu sein! Das steht definitiv an erster Stelle, danach kommt die Arbeit bzw. Geld. Meine Partnerin kommt aber nun eigentlich weiter entfernt her (ca. 120 km). Zur Zeit wohnt sie aber etwa 50 km von mir entfernt, so dass wir quasi zusammenwohnen. Entweder sie ist bei mir oder ich bin bei ihr und wir fahren jeden Tag halt 2 x 50 km. Sie möchte aber wieder in ihre Heimat zurück. Früher oder später. Für mich kein Problem, da es mir in ihrer Heimat auch sehr gut gefällt. Dort ist es ländlich, da ist die „Welt noch in Ordnung“ und ihre Familie (die ich sehr mag) ist dort auch. Außerdem hätten wir dort die Möglichkeit unseren Traum (wir hatten beide den gleichen) von einem Haus zu verwirklichen. Bei mir, wo ich jetzt wohne ist das nicht machbar, da einfach zu teuer. Eigentlich mochten meine Eltern meine Partnerin auch sehr, sagten immer wie gut sie sie finden, wie gut sie zu mir passt und das es wohl die richtige für mich ist. Doch nun habe ich gesagt, dass ich in naher Zukunft mit ihr in ihre Heimat ziehen möchte. Seit dem sind meine Eltern wie eingeschnappt. Ich habe gesagt, ich kann die Firma auch von dem 120 km entfernten Punkt weiter führen, denn alles was ich am eigentlichen Firmenstandort mache, kann ich auch von 120 km Entfernung machen (ich brauche das Internet, ein kleines Lager von 10 qm und eine Möglichkeit Pakete zu versenden). Trotzdem würde ich 1 oder 2 mal (nach Bedarf natürlich auch öfter) die Woche ganz normal in die Firma kommen. Aber ob ich nun die Ersatzteile von Ort x oder von Ort y aus zu den Kunden schicke ist doch egal. Das lassen meine Eltern aber nicht gelten. Sie sagen man muss da sein, wo die Firma ist. So war es schon Generationen und wird nicht geändert. Mit anderen Worten, ich soll für immer an diesem Ort bleiben. Aber ich kann einfach nicht mein Leben nach dem Standort der Firma richten. Das ich die Firma wieder nach vorne gebracht habe, soviel gute Ideen (die bares Geld gebracht haben - für meine Eltern, nicht für mich, oder auf der anderen Seite, die sie soviel Geld durch mich sparen konnten (zB. Homepage selbst erstellt…und nicht mehr teuer abgezockt durch eine Werbeagentur), das wird alles als normal abgetan. Dazu möchte ich noch sagen, ich mochte meinen Heimatort noch nie so sonderlich. Es gefällt mir dort nicht wirklich, es ist zu viel Trubel, keine schöne Stadt, die Wohnfrage ist sehr schwierig und ich mag es einfach ländlicher, ruhiger - so wie es in der Heimat meiner Partnerin ist. Noch dazu wollte ich immer ein Haus haben. An meinem Heimatort unmöglich. Auf dem Land ist das aber machbar. So, nun meinte mein Vater noch, wenn ich nicht so mache, wie sie wollen, dann könnte er mich kündigen (was er aber wahrscheinlich nicht machen wird, so seine Worte). Ehrlichgesagt habe ich keine Lust mehr darauf. Es war ein Fehler damals in die Firma zu wechseln. Was habe ich denn nun? Eine Arbeit wo ich weniger verdiene, als woanders, nicht wirklich Vorteile bei einer quasi Selbstständigkeit, keine Arbeitskollegen außer meinem Vater (der andere Mitarbeiter ist in der Produktion und den sehe ich selten). Also wenn es hart auf hart kommt und meine Eltern nicht einlenken, dann würde ich wohl gehen. Mein eigenes Leben in die Hand nehmen! Ich denke das ist der richtige Weg. Außerdem möchte ich mit meiner Partnerin weiterhin glücklich sein. Sie weiß bis jetzt nichts davon. Bisher waren meine Eltern ja auch immer sehr nett zu ihr, doch nun mögen sie sie nicht mehr, da meine Eltern sie für alles verantwortlich machen. Meiner Partnerin habe ich bis jetzt extra noch nichts gesagt, da wir ja bald heiraten möchten und ihr ein harmonisches Familienleben sehr wichtig ist (ich weiß das sie bei ihrem Ex-Freund vor vielen Jahren auch mal was durchmachen musste, weil die Schwiegereltern in spe ihr auch das Leben zur Hölle gemacht haben). Sowas darf hier keinesfalls passieren! Doch ich wollte nun auch mal von euch eure Meinung hören. Oder liege ich so daneben?
  3. Ich 29 Sie 27 oder 28 Dates: keine die als solches bezeichnet werden sollten, jedoch 3 mal privat zusammen etwas unternommen (einmal Disko, 2 mal Taxi-Dienst für mich gemacht, beim zweiten mal siehe Situation) Etappe der Verführung: Geknutscht, bis auf Brüste und Intimzone alles ausgiebig getestet 😛 Ich hab eine neue Arbeitskollegin, mit der ich mich von Anfang an super verstanden habe, Sie muss sich mit vielen Aufgaben an mich halten, teilweise muss Sie wie eine Sekretärin für mich agieren und hat auch mega Spaß dabei, auf der Arbeit wurde immer mal geflirtet ohne große Hintergedanken. Nach und nach meinten alle Arbeitskollegen, dass wir doch super zusammen passen würden. Die Kleine tut auch "privat" einiges für mich, ruft mich an um mich zu wecken, wenn ich mal ganz früh aufstehen muss und der Abend an der Bar wieder eher zum morgen wurde (Arbeite an der Bar 😛 macht Sie aber auch wenn ich Ihr schreib: Bin saufen, muss morgen früh raus, weck mich bitte). So wurd das Knistern immer größer, und wir trinken oft Kaffee auf der Arbeit zusammen, bringt mir sogar welchen in mein Zimmer auf der Arbeit (einmal mit Kuschelaktionen und kleine Anfassprobe ihres nackten Hinterns für mich). So kam es dann die Tage dazu das Sie mich nochmal nach Hause gefahren hat. Essen bestellt....dauerte mega lange, hörten Musik tanzten zusammen im Wohnzimmer mit engen Körperkontakt. Nach dem Essen knutschten wir dann rum, ich wollte natürlich mehr, man merkte aber dass Sie auch mehr wollte, doch warte mal - ach, SIe ist ja frisch verlobt !!! Wie Sie schon anfing mich immer fester zu greifen blockte Sie ab und ließ mich Sie nur noch knutschen und anfassen. Sie ziterte vor Aufregung und schüttelte den Kopf, Fuck, da kamen die Schuldgefühle hoch. Nichts half den letzten Widerstand zu brechen, ich nahm Sie hoch und packte Sie auf den Wohnzimmertisch, zog Sie auf meinen Schoß ging ihr in die Hose von hinten ohne an die Muschi zu gehen! Sie war echt wild, aber kurz vorher brauch Sie immer wieder ab. Der Kontakt per Telefon war dann wieder ganz normal wie sonst auch. Sehe Sie nur jetzt 2 Wochen nicht, da wir beide Urlaub haben. Die Frage nun, da ich sowas eigentlich nicht mache bei Frauen die ich kenne: Was sind Eure Gedanken? Wollte Sie nur knutschen oder möchte Sie mir nicht sofort zugänglich werden um das Flirten noch länger anzuhalten, damit es noch passieren kann.(Hört sich dumm an, hoffe Ihr versteht, was ich meine). Ist Sie doch mir sehr zugetan, will aber Ihre Beziehung nicht riskieren? Wie durchbreche ich den letzten Widerstand bei Ihr? Für mich wäre es eine Frau, mit der ich mir mehr vorstellen könnte! Viel Spaß beim Antworten! Haut rein, der Wikinger!
  4. Heute habe ich bei der arbeit 3 Kundenin angesprochen. Mein alter ist 18 und das Alter der ersten Frau war 38. Ich habe sie angesprochen meinte, dass ich sie sehr hübsch finde und kennenlernen möchte habe ganz kurz Smalltalk geführt (weil ich bei der arbeit war) und ihr ein Date vorgeschlagen. Sie meinte sie hat ein freund danach habe ich ihr angeboten meine Nummer zu speichern und mir zu schreiben, falls sie ihre Meinung ändert. Sie meinte Nein und dass ich ein hübscher junge bin und sie es tun würde hätte sie kein Freund aber sie hat gesagt, dass sich das einfach nicht gehört. Dann habe ich ihr noch viel Spass beim shoppen gewünscht und das war es. Das 2. Mädchen habe ich auch angesprochen der selbe Spruch" hi ich finde dich hübsch und möchte dich kennen lernen " hand gegeben mich vorgestellt sie hat sich vorgestellt und hat dann erwähnt, dass sie ein freund hat. Das selbe habe ihr vorgeschlagen meine Nummer zu speichern und mir zu schreiben, falls sie ihre Meinung ändert. Da meinte sie ganz klar Nein. Next So das 3. Mädchen habe ich genau wie die anderen angesprochen. Dann haben wir etwas geredet es gab kino ich habe sie an der Hand festgehalten und wir sind wo anders hingegangen ich habe ihre Haare berührt und als wir die Location wieder geändert haben habe ich sie am unteren Rücken berührt. Sie meinte mal Hb: komm wir suchen und Schuhe aus wir kaufen dir auch welche Ich: ok wenn du zahlst (ist das c&f richtig ausgeführt?) Außerdem meinte ich mal, dass sie ja ganz hübsch ist aber sie sich nicht schön gekleidet hat ( push und pull richtig angewendet?) Und wir haben danach über ihre Kleidung ein bisschen Geredet und sie hatte Strümpfe an und ich meinte, dass sie mit den Strümpfen richtig sexy aussieht Wir hatten halt Spass haben gelacht uns kennengelernt und dann habe ich ihr vorgeschlagen meine Nummer zu speichern, damit wir uns mal treffen können. HB: du bist zu jung Ich: wofür? HB: ich bin 21 du 18 das geht nicht. Ich fühle mich dann voll alt. Ich: kein Problem Dann lass ich mir ein bart wachsen dann sehe ich auch aus wie 21 Hb: nein das geht wirklich nicht ich fühle mich wirklich zu alt du bist zu jung Dann habe ich versucht das Thema zu ändern habe mit ihr weiter geredet nochmal versucht ein treffen zu vereinbaren und es hieß wieder ich bin zu jung und sie hielt mir ein Vortrag warum wir uns nicht treffen sollten. Also zog ich sie zur Seite hielt sie am Kinn fest und habe versucht sie zu küssen und sie hat geblockt ist ein Schritt zurück gegangen meinte nee und dass sie jetzt los muss, weil der laden gleicht schliesst. Hat mir ihre habe gegeben sich verabschiedet und das war es. Ich bin noch ein Anfänger. Ich lese seit kurzer Zeit viel im Forum und war in der Praxis nicht sehr aktiv. Könnt ihr mir bitte jeden Fehler nennen den ich gemacht habe. Was hätte ich sonst noch sagen können als sie meinte ich bin zu jung ? Allgemein habe ich viel selbstbewusstsein aber es kommt nie zum treffen mit Frauen. Und nachdem ich mit den Damen geredet habe meinen die auch meisten, dass sie verwundert sind wie selbstbewusst ich doch bin und dass ich gut aussehe und sicher bald eine finde. Mit den ansprechen habe ich keine Probleme sondern ich glaube mir fehlt einfach das wissen und die Erfahrung. Könnte da ein erfahrene wingman weiterhelfen? Ich denke ich brauche einen
  5. Hallo Leute, ich würd mal gern wissen wie ihr neben eurem Studium nebenbei Geld verdient habt? Ich studiere Maschinenbau und arbeite noch 9h/Woche nebenher in einer Firma auf 450€ und krieg nebenbei noch Bafög sodass ich auf knapp über 1000€ komme. Ich muss aber zugeben dass mir das nicht wirklich reicht, ich würd gerne nebenher ca. 200€ verdienen. Ich sollte nebenbei noch erwähnen dass alles was ich über den 450€ verdiene vom Bafög abgezogen werden, gibt es eine Möglichkeit das zu umgehen? Freue mich auf eure Ideen und Erlebnisse!
  6. Folgende Situation: Ich bin bsw auf einer Uniparty Dipl Ing Schule. Es geht um das Thema "Was macht du so" , die Alte erzählt, was sie studiert. Und dann fragt sie zurück? Angenommen ich arbeite als Verkäufer im Einzelhandel. So denke ich darüber: Ich habe ein Filiale in der wenig los ist, wenig Stress = gut für meine Gesundheit, Mir macht die Arbeit einigermaßen Spaß, ich will den Sommer meist nur 3 Tage Woche machen, weil ich mein Leben genießen will ; ) Teilzeit machts möglich. Ich will das definitiv nicht mein ganzes Leben machen, aber momentan geht es mir nur darum was zu erleben und um Party machen. (was ich damit meine und nicht sage: Social Skills, Pick up lernen um Frauen zu verführen) Also mein Fokus liegt nicht darauf, was an meiner Arbeitssituation zu ändern, mit der ich ja zumindest langfristig gesehen , nicht zufrieden bin. Die Frage ist, was sage ich auf : Und was studierst du , oder was machst du so? Klar kann ich einfach sagen was ich mache, aber irgendwie steht ja dann der Elefant im Raum. "Was du hast einen geringeren Status als ich?" Das müsste ich doch irgendwie mit irgendwelchen Sprüche gerade bügeln. Oder statt einzelhandel sage ich, dass ich in einer Baby - Zermahlungsfabrik arbeite . Was meint ihr?
  7. Hi Leute, Keine Ahnung ob das Thema schon lang und breit diskutiert wurde . Es geht darum, dass ich mein Leben sehr stark danach ausrichten möchte, Soziale Fähigkeiten aufzubauen. Social Skills hört sich irgendwie besser an. Die Soziale Intelligenz könnte man auch sagen. Die kann man ja bekanntlich trainieren. Und nicht nur durch Pick up, sondern indem man allgemein unter Leute geht und mit fremden Menschen Gespräche führt. Je mehr desto besser. Julien von RSD sagt bsw. auch , dass er durch die Arbeit in einem Cafe sehr viel Social Skills gelernt hat. Dadurch dass er da mit Leuten geredet hat. Nun habe ich schon einen Job , wo ich vielen Menschen begegne, und zwar im Einzelhandel. Nur stelle ich mir die Frage, ob ich nicht vielleicht besser auch in einer Bar / Cafe arbeiten sollte. Da haben die Leute ja auch mehr Zeit, sind entspannt und eher offen für Gespräche. Nur wenn es zu voll ist, hast du als Barkeeper oder Kellner ja auch nicht viel Zeit dich zu unterhalten. Ich nutze jetzt schon so gut es geht, die Möglichkeiten mit Leuten ins Gespräch zu kommen , während der Arbeit. Tue mich aber noch schwer. Der Markt in dem ich arbeite, ist auch recht abgelegen und sehr stark von Rentnern frequentiert. In dem Markt wo ich vorher war, war mehr los. Mehr junge Leute, die bsw. in der Nähe gearbeitet haben. Aber das bedeutete auch deutlich mehr Stress. Naja vielleicht fällt euch ja was zum Thema ein. Ich finde es auf jeden Fall eine Super Möglichkeit, wenn man an der Arbeit es üben kann, mit fremden Menschen Gespräche zu führen und eine Beziehungsebene herzustellen. Anstatt nur formal zu kommunizieren, hallo, danke , tschüss und schönen tag noch. Wir sollten alle Ressourcen nutzen, die wir bekommen können.
  8. Hallo alle zusammen, hab da ein Frau im Nachbarunternehmen, die ich einmal die Woche in der gemeinsamen Kantine sehe. Leider kommt sie immer mit 4-5 Kerlen zum mittag. Ich sehe Sie mega selten allein, hab sie aber jetzt auf Xing gesehen. Was denkt ihr, mal anschreiben oder besser warten bis ich sie mal alleine erwische...... kann mich gerade nicht entscheiden:)
  9. Hallo, ich (29) arbeite in einer Firma jetzt seit 2 Jahren. Hab vor ca. 2 Monate diese Kundin kennengelernt, 44 aber noch sehr fit und sexy. Bereits seit dem erstem Kontakt hat sie angefangen leicht mit mir zu flirten, beim reden anstarren, mich berühren, ihr Körper zu streicheln usw. Am Anfang dachte ich, ok, es ist nix besonders und sie ist trotzdem eine Kundin, so lassen wir es sein. In den folgenden Wochen kam sie wieder mehreren mals mit verschieden Nachfragen für ihren Fall. Beim letzten mal war es so, dass wir alleine in einem Zimmer am reden waren. Sie hat ihre Bein abgespreizt gehalten und wir waren sehr nah, mein Knie zwischen ihre Beine. Sie hat weiter so verführend geredet als ob sie scharf war. Ich konnte es nicht mehr halten und hab sie gefragt, ob wir uns irgendwann aus der Arbeit treffen konnten. Sie sagt ja und gibt mir ihre Telefonnummer. Wir reden dann weiter und sie erzählt "zufällig" von ihrem Mann. 5 Tage später rufe ich sie an. Sie antwortet und sagt sie ist sehr fröh dass ich angerufen habe. Ich sag ihr ich wollte wissen wie es ihr geht und dass ich sie gerne in den nächsten Tagen sehen möchte. Sie sagt ich könnte an dem Tag nach Hause vorbei kommen für ein Kaffee. Nun, ich weiß es nicht warum ich nicht sofort los gefahren bin, vielleicht weil ich angst hatte dass ihr Mann zuhause war, und sag ihr dass ich sie gerne für einem Kaffee in den nächsten Tagen draußen treffen möchte. 5 Tage später schreibe ich ihr um nachzufragen was mit ihrer Anfrage bei meiner Firma gewesen ist. Sie antwortet sehr detalliert und ich sag ihr wie ich hoffe sie in den nächsten Tagen mit diesem Produkt zufrieden zu sehen möchte, sie antwortet sie hofft es auch sehr. Nun gestern rufe ich sie an da ich sie treffen wollte (wollte eigentlich zu ihr nach Hause) und sie antwortet ein bisschen langgeweilt und sagt sie ist am Karten-spielen. Wir reden kurz von Arbeit und ich kriege leichte Angst dass sie in Gesellschaft sein könnte, so ich lege ab. Dann schreibe ich ihr eine Nachricht dass ich sie treffen möchte aber dass sie wahrscheinlich Gesellschaft zuhause hat. Noch keine Antwort. Soll ich jetzt einfach alles sein lassen? Ich hab das Gefühl ich hab meine Gelegenheit verpasst.
  10. Tach zusammen, facts: 1. Mein Alter 27 2. Alter der Frau 26 3. Art der Affäre; Emotionale Freundschaft ohne + 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Sie war in einer offenen Beziehung, jetzt single 5. Dauer der Affäre 1 Jahr 6. Qualität / Häufigkeit Sex: 0 7. Beschreibung des Problems? Habe bei einer nebenberuflichen Weiterbildung (2x die woche) eine HB6 kennengelernt, mit welcher ich mich wirklich extrem gut angefreundet habe. Sie war bis Ende 2018 in einer Beziehung, trotzdem hat es zwischen uns enorm gefunkt, mehrere Male makeout, "beziehungsähnliche" Abende usw...was bei mir (leider) zu starken Gefühlen ihr gegenüber geführt hat. Mit der Zeit hat sich ein weiterer Teilnehmer der Weiterbildung mehr oder weniger eingeschlichen. Lange Rede, kurzer Sinn: Die beiden vögeln nun und sind mega dicke miteinander befreundet. Ich fühle mich wie bestellt und nicht abgeholt und hätte IHR sowas niemals zugetraut. (Dachte bei uns wäre ne Art Grundlage vorhanden, nicht, dass sie sich noch wen anders, v.a. aus dem Kurs schnappt) 8. Frage/n Da man ja eigentlich nicht da isst wo man schei*t, glaube ich, dass ich mit ihr besser nie etwas Richtiges anfangen sollte. Trotz der vorhandenen Gefühle. Mal ganz abgesehen davon, ob es klappen würde... Was mich abfuckt ist, dass ich öfters von ihr / den Beiden träume und sie in der Weiterbildung zusammensitzen sehen muss. Neid pur ! Wie werde ich diese Scheiße so schnell wie möglich los? So krasse Gefühle hatte ich jahrelang nicht... Danke euch, für jede Hilfe ! LG
  11. Hallo zusammen, Ich: 29 Sie: vermute 19-21 bei mir auf Arbeit ist eine die ich hübsch finde. Das Problem ist ich arbeite im Sicherheitsdienst und sie beim Versand und wir sind bei verschiedene Firmen. Wenn wir uns sehen, dann nur für ein zwei Minuten während der Personenkontrolle, wenn sie Feierabend oder Mittag macht. In der Regel sind auch andere Leute da die von mir kontrolliert werden, also ist wenig Spielraum für n Gespräch. Ich habe sie bisher einmal kontrolliert, also kurzer banaler Smalltalk wie sie nur pure Salatsoße trinken kann ( hatte salatsoße in nem Trinkenheit). Wie kriege ich es hin, länger mit ihr zu quatschen und/oder wie weiter zu verfahren?
  12. Ich bin 27 Jahre, Sie ist auch 27 Jahre. Sie etwas älter. Hallo, ich arbeite in einer Elektrofirma und bin dort Techniker, also im Außendienst unterwegs. Ich war vor jetzt ca 2 Wochen bei einer Kundin Zuhause, mit der ich mich auf anhieb sofort gut verstanden habe und sie mir dann auch gleich private Dinge über sich erzählt hat. Also das sie die Wohnung gekauft hat und jetzt alleine hier hergezogen ist. Eigentlich hab ich immer ein distanziertes Verhältnis zu Kunden, aber Sie fand ich erstmal interessant. Ich war bei ihr eigentlich relativ kurz. Am ende hat sie mir ihre Handynummer gegeben, damit wir was "unternehmen" können. Wir haben dann so über Whatsapp geschrieben, sie wollte dann auch nochmal ein Foto von mir, nachdem sie mir eins geschickt hat usw. Sie arbeitet in einem Drogeriemarkt, hab sie da auch besucht (was ich, wenn ich so zurückdenke eher nicht machen hätte sollen). Wir wollten uns dann ein paar Tage später, mit ihren Worten, auf ein Date treffen. Sie schrieb sowas wie: "Wenn ich meinen Arbeitskollegen jetzt erzähle, dass der Typ schon vor dem 1. Date bei mir zuhause war... Die wollen mich immer verkuppeln...". Aus dem Treff wurde dann aber nichts (Umzugsstress, hat 3 Jobs, usw...). Sie fing dann auch damit an, dass ich mir keine Hoffnungen machen sollte, weil sie zur zeit generell kein Interesse hat an einer Beziehung (Ist seit November getrennt). Ich mich damit dann eigentlich schon so damit abgefunden. Ich hab dann gemerkt das sie auf Gesprächsthemen über Sexuelle Vorlieben, Erfahrung, Spielzeuge usw eingeht. Sie fängt dann manchmal sogar selber davon an das Thema dahin zu bewegen. Ich war dann vor ein paar tage wieder bei Ihr, Beruflich. Eigentlich hätte ich da nur im Garten was zu tun gehabt, Sie bat mich aber dann danach rein und hat mir ihre Wohnung gezeigt UND sie hat mir extra Kekse gebacken (in Herzform :DDD). Heute morgen hab ich gesagt sie soll mir mal wieder n Foto schicken, dass andere is jetzt schon so lang her. Sie schrieb dann:"Wenn ich auch eins bekomme". Sie schickte dann eins auf dem NUR ihr Ausschnitt war und eins von ihrem Gesicht (n Normales). Bin dann da drauf bisschen eingegangen und dann frage sie, ob ich etwa am morgen ne Vorlage brauch. Ich hab dann sowas gesagt wie: "Ja, wenn du schon so fragst". Sie schrieb dann:"Ich schicke aber keine oben ohne Fotos, aber eins mit großen Ausschnitt schick ich dir". Was sie dann auch gemacht hat. Aber wieso schickt sie "einem Freund" offensichtlich "Vorlagen"? Von ihr aus kam dann noch, warum sie denn solche Fotos schicken sollte. Zitat:"Ich bekomme ja auch nichts, also warum sollte ich so Fotos verschicken". Danach musste sie los. (Sie schickt meistens ihre Nachrichten und verlässt dann das Haus. Dort hat sie dann kein Empfang mehr. Also kommen Nachrichten nicht mehr an). Jetzt abends hat sie gesagt, dass sie nicht weiter geht, wie das was ich schon bekommen hab, ABER sie hat nichts dagegen viel zu "sehen". Quasi Dickpic... So les ich das zumindest raus. Drauf eingehen, oder Unfair? Für mich ist da irgendwie Sexuelles Interesse. Sobald ich aber in irgendeiner weise dieses Interesse ins Reale leben übertragen möchte, blockt sie ab. Weil sie ja so Sachen nur in der Beziehung macht und bla... In Whatsapp kann ich sie über Sexuelle Themen alles ausfragen, auch Sachen die man mit Sicherheit nicht jedem sagt. Jetzt bin ich morgen wieder bei Ihr. Eigentlich so halb privat/beruflich. Nach ihrem Termin hab ich frei. Sie wollte mit mir danach Pizza essen gehen. Was ich aber erstmal verschoben habe. Hab gesagt ich muss Nachmittags was anderes machen. Ich hatte eigentlich vor, nach meiner getanen Arbeit wieder zu fahren und erstmal den Kontakt auf Eis legen. Aber glaub das ist eher kontraproduktiv? Soll ich einfach Eskalieren und alles auf Rot setzen? Zu verlieren hab ich ja nichts...
  13. Hallo liebes Forum Ich bräuchte euren Rat. Also folgende Situation---> Ich: 26 Sie: 28 1 Date gabs bis jetzt Händchenhalten war drin Was ist passiert ? Hab eine Frau auf der Arbeit kennengelernt, fand sie von Anfang an sehr attraktiv. Hab ab und zu ein kurzes Gespräch mit ihr gesucht. Anfang Dezember war dann Betriebsfeier, wir haben ein wenig miteinander geredet und was getrunken. Als es später wurde (leicht angeschwippst) hat sie mich öfters gerufen oder als ich an ihr vorbeiging hat sie meine Hand festgehalten um mir irgendwas zu sagen, hat mich dann noch gefragt ob ich später mit nach feiern gehen möchte (konnte leider nicht musst früh raus am nächsten Tag). Sie tat ganz enttäuscht. Ich hab ihr dann gesagt dass ich sie sehr attraktiv finde und ob sie nächste Woche mit mir essen gehen möchte, sie sagte zu und wir haben Nummern getauscht. Besagtes Date kam dann zustande, wir hatten eigentlich ein super Gespräch, sie hat sehr viel über sich preisgegeben (Hat einige Probleme etc.) doch urplötzlich macht sie die Bemerkung dass sie einen Freund hat (Der Typ is 44) und wie glücklich sie mit ihm ist. Ich habe dann ein klein wenig Enttäuschung gezeigt. Natürlich mit nem kleinen Augenzwinkern. Der Abend verging, ich habe sie nach hause gefahren dabei kurz ihre Hand gehalten. Als wir ankamen hab ich ihre Hand wieder genommen, ihr gesagt dass ich verständniss dafür habe dass sie einen Freund hat, aber dass ich trotzdem ein wenig verrückt nach ihr bin und hab sie gefragt ob sie mich wiedersehen will. Sie hat mit einem lachen gesagt dass sie mich natürlich wiedersehen will, aber dass sie eben sehr glücklich ist mit ihrem Freund und dass sie jetzt noch nicht fremdgehen möchte (Sie ist sexuell sehr aktiv und möchte eigentlich eine offene Beziehung, was ich auch will. Ihr freund wollte das aber eben nicht also wollte sie so gut es geht treu bleiben). Sie würde mich gern als ein Freund wiedersehen. Hab ihr sie dann verabeschiedet, ihr nen Kuss auf die Wange gegeben und ihr gesagt sie soll sich melden wenn sie zuhause ankommt. Sie hat sich dann auch brav gemeldet, und gesagt dass sie den Abend mit mir schön fand. Hab mir dann gedacht "okay jetzt bloß nichts überstürzen", hab ihr dann cirka im Abstand von jeweils einer Woche geschrieben, immer nur kurze gespräche. Sie hat mir einige male gesagt ich sei "sehr süss" (Todesurteil ?) Soooo ihr freund hat dann für neujahr mit ihr schluss gemacht und sie war/ist am boden zerstört. Sie hat es mir persönlich gesagt als ich gefragt hab wie ihr Silvester war Hab ihr am Tag darauf geschrieben dass sie den kopf nicht hängen lassen soll und dass eine Beziehung mit diesem mann sowieso nicht realistisch war (Der Typ war verheiratet und hatte kinder, ist dann wieder zurück zu seiner Familie) "Total süss" hab sie dann noch bisschen von ihrem leid abgelenkt. Auf der Arbeit sind wir uns dann noch paar mal über den weg gelaufen und einige male sieht sie mir kaum in die augen, andere mal lächelt sie mich nett an. Vor 3 Tagen hab ich ihr dann geschrieben und gefragt wie es ihr geht, sie meinte es ginge. Hab das gespräch dann ein wenig vertieft, ob sie denn wirklich glaubt dass sie jemanden braucht um glücklich zu sein etc. sie sagte dass sie nicht gern alleine ist. Das Gespräch war irgendwie komisch, sie benutzte keine smileys und war auch kürzer angebunden als sonst. Hab ihr dann gesagt dass ich das gefühl hätte dass sie sich selbst nicht liebt. Sie antwortete sie würde es nicht wissen. Hab sie dann gefragt ob sie am nächsten Tag kurz bei mir vorbeikommen könnte, sie bejate, musste das treffen aber kurz vorher absagen aus beruflichen gründen. Sie sagte daraufhin nur "Ist in Ordnung" Okay Leute .... meine Situation .... Ich bin über beide Ohren verliebt. Ich wills echt ausnahmsweise nicht vergeigen. Ein kumpel von mir (der es mit frauen ziemlich draufhat) meinte nur dass sie pures gift wäre und dass ich mir so ein psychologisches wrack nicht antuen soll ausser fürs Bett. Aber bekanntlich kann man ja nicht wählen zu wem man sich hingezogen fühlt. Unglücklicherweise muss dazu noch sagen dass sie sich noch nie bei mir gemeldet hat (Via Handy etc.) Teilt euer unendliches Pick-Up Wissen mit mir 😉 Liebe Grüße StrikerManiac
  14. Hey, also wir haben gerade eine HB7 Praktikantin bei uns in der Arbeit. Und ich würde sie gerne nach ihrer Nummer fragen. Das Problem: ich war bis jetzt noch nie alleine mit ihr, sodass ich die Chance gehabt hätte und nächste Woche ist sie die letzte Woche da. Nun hab ich mir schon überlegt, falls ich wirklich nicht mehr mal nen Moment alleine mit ihr bin, steck ich ihr nen Zettel mit meiner Nummer in ihre Tasche. Ansonsten hätten wir auch noch ihre Handynummer bei uns im System aber das will ich eigentlich nicht machen dass ich sie so anschreibe.. Habt ihr noch andere Ideen oder sowas wie ich an ihre Nummer kommen kann? Weil mir fällt so nichts mehr ein..
  15. Servus zusammen, Es ist lange her das ich hier mal etwas geschrieben habe, allerdings besteht bei mir gerade Grund zum Anlass, da ich mir mit einer neuen beruflichen Herausforderung nicht so ganz im Klaren bin. Bisher war es so, dass ich erfolgreich die letzten 10 Jahre selbstständig gewesen bin, davon die letzten fünf Jahre als Maskenbildner beim Film und als Freiberufler alleine weder in einer GmbH oder GbR tätig gewesen bin. Jetzt habe ich vor knapp einem Jahr zwei andere Maskenbildner/Innen kennen gelernt, wir verstehen und ergänzen uns super, allerdings sind beide komplette Berufsanfänger und haben weder einen Kundenstamm, bzw. überhaupt wirklich Kunden die sie anrufen oder andere Quellen, durch die sie Aufträge an Bord ziehen. Das kommt komplett durch meine Arbeit der letzten fünf Jahre, in denen ich mir einen Namen aufgebaut habe und die Leute gerne wieder mit mir zusammen arbeiten. Nun ist es so, dass ich in eine neue Stadt (oder eher Kleinstadt) gezogen bin, wo die anderen beiden Maskenbildner wohnen und wir haben ein Studio gemietet, das gerade für unsere Zwecke umgebaut wird. Der Vertrag läuft auf uns drei, was alles passt und kein Problem darstellt. Ab nächstem Jahr ist der Plan - auch wenn ich mit beiden schon darüber geredet habe, dass es evtl. nicht die klügste Idee ist, genauso wie das unser Steuerberater auch sieht - eine GbR zu gründen, in der der komplette Gewinn durch drei geteilt wird. Das bedeutet, die beiden werden, so zeigt es zumindest meine Erfahrung, die nächsten zwei bis drei Jahre keine nennenswerten Jobs an Land ziehen, die uns über Wasser halten. Das wird alles durch meine Kunden kommen, was auch bedeutet, dass ich wesentlich öfters am (Film)Set sein werde als die beiden, da nicht immer zwei oder drei Leute gebraucht werden und meine Kundschaft natürlich auch mich bucht und keine Leute die sie noch nicht kennen, selbst wenn ich sie empfehlen würde. Meine Frage ist jetzt, ob von euch bereits jemand Erfahrungen mit einer eigenen GbR gemacht hat, auch über einen Zeitraum von fünf oder mehr Jahren, wie es bei euch aussieht mit der Gewinnverteilung oder was ihr für Alternativen gefunden habt, mit der alle zufrieden sind? Meine fairste Idee ist momentan, dass jede/r die/der den Job an Land zieht, eine Provision erhält. Finde ich zum Beispiel fair. Meine zweite Frage wäre, wie ihr das vertraglich geregelt habt, insofern man sowas vertraglich regeln kann, wenn man sich zerstreitet oder es aus anderen Gründen einfach nicht mehr funktioniert? Ich möchte nur nicht am Ende ohne alles da stehen, was ich mir die letzten fünf sechs Jahre alleine aufgebaut habe und wieder von Vorne beginnen, weil es mit der GbR, bzw. den Kollegen am Ende doch nicht geklappt hat. Ich wünsch euch schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr, bleibt gesund und fit! Liebe Grüße Hatchet
  16. Hey Leute, das Date is bald hoffentlich bekomme ich Hilfe von euch Profis. bevor ich mit der Story und der Dame fortfahren, kurz zu meiner Person! Ich bin 26 Jahre alt und wohne in Perth, Australien. Ich arbeite hier zurzeit in einem Call Centre fuer Immobilien. Ist ein grosss Office mit vielen Arbeitern. Ich date viele Frauen, komme gut bei Ihnen an und vor allem Office werde ich von sooo vielen angemacht das ist irre! Ich habe auch keine Probleme mit Frauen gehabt und bin sehr selbstbewusst und denke eig nie ueber dates, sex etc nach,. Ich machs einfach. Kenne mich mit pua auch 0 aus, bisher kam ich so gut zurecht ohne irgendwelche bestimmtes sachen zu tun/sagen. Nun Zur Dame: Sie arbeitet seit 4 Monaten auch im selbem Office und ist nur auf reisen. Hoert jetzt in 6 wochen wieder auf und ist aus deutschland, 19 Jahre alt. Hatte vor 4 Monaten ihren ersten freund hier in australien und wurde entjungfert. Sie wird im office von vielen maennern angeschrieben (haben son teamchat wo man privat kollegen schreiben kann). Aber alle haben eine abfuhr bekommen. Sie findet allerdings einen typen der ihr nich schreibt wohl ziemlich heiss, sagt sie. Story: Wir verstehen und echt gut und haben nur 1x die woche die selbe Schicht. Sie sucht sich immer den Platz neben mir aus, wir haben den ganzen Tag spass, lachen und geniessen die Arbeit. Ich habe sie nie als Potenzielle Partnerin oder sexpartnerin in Betracht gezogen und dementsprechend eher eine freundschaftliche Beziehung aufgebaut. Heisst wir haben scheisse gebaut, alles erzählt (meine Frauenstories auch im Office, ex freundin und einfach alles). Gottseidank bin ich von Natur aus Flirty auch wenn ich nichts damit erreichen will. Heisst habe hier und da auch ma körperkontakt, ihr nennt das glaube ich Kino gehabt (massage, hand gestreichelt usw) und paar anmachen etc. Aber leider auch vieeeel runtergemacht wie zb hast zugenommen seit hier bist. Etc. Naja keine ahnung wieso aber ich fühle mich wie ausm nichts ein wenig angezogen nun obwohl sie gar nich so mein typ ist. Getroffen ausserhalb der Arbeit haben wir uns nur einmal mit anderen kolleginen und hatten echt spass (wahrheit oder pflicht) musste zb die nr der barkeeperin bekommen (habe ich auch!) und sie meinte nur ich kriege echt jede. Aber auch da nur Freundschaflich da sie.mich da noch nicht angezogen hatte. Jetzt habe ich sie um ein TREFFEN gefragt am weekend zu einem hike der 2 std dauert und der weg mit zug und bus auch 2 std. Danach entweder ne hausparty von meinen Freunden oder was trinken gehen in ner bar. Sie war am Telefon begeistert und hat sich sehr gefreut! Sie hat mir auch zum 1. Ueberhaupt geschrieben am tag drauf 'hey alles klar? Bist Mittwoch wieder am Start? Also wegen arbeit. Komischerweise war der Mittwoch anders als sonst! Sie war eher zurückhaltend is auf meine flirts nich eingegangen und wenig geredet. Ich denke ich bin jemand der signsle seeehr gut erkennt. Ich weiss eig wenn eine Frau auf mich steht. Bei ihr bin ivh ich aber 100% unsicher obs Freundschaftlich oder mehr ist. Sie sucht oft selbst körperkontakt fragt ob ich sie massiere, flirtet dann aber wieder nich und zieht Hand weg wenn ichs berühre usw. Mal so.mal so. Ihre spruche sprechen eher gegen was sexuelles. Zb hab ich gesagt das ich ner Kollegin gesagt habe ich habe Wochenende.ein Date und sie meinte "ohh mein name..." in einer negativen Tonlage. Oder ich meinte uebrigens deine xx (war ne Eigenschaft weiss nicht mehr) macht mich schon an und sie wieder "was.. Mein.name" negativ! Eig gehe ich zu einem date mit einer mir scheiss egal Einstellung aber diesmal bin ich nervös weil es eine Arbeitskollegin + sowas wie eine Freundin ist. Wenn ich me abfuhr bekomme zb kuss-abfuhr (bekomme ich eig nie und wenn ist es ok) wird es in dem fall.nich so cool weil wir arbeiten zusammen. Wird ne komische Atmosphäre dann und freundschsft wird kaputt gehen. Fragen : 1. Soll ich das ganze einfach nich als Date Betrachten und nur freundschaftlich handeln? Oder doch was versuchen 2. Was wenn ich eije mit abfuhr bekomme 3. Habt ihr allg Tipps was man so gutes machen kann während des hikes was einer frau gefallen koennte und mir + punkte einbringt?
  17. Hallo ich brauche mal professionelle Hilfe, 1. Ich 28 2. Sie 22 3. 2 Dates alleine (1 gemeinsames Fest vorne weg) 4. Etappe der Verführung: Sexuelle Berührungen 5. Problem: Kurz und knapp: Frau ist aus der Arbeit, auf dem dortigen Sommerfest sind wir uns näher gekommen, bisschen Händchen gehalten. Weiter gings mit WhatsApp, sodass wir einmal Eis essen waren zum 1. Date, Kuss auf die Backe. 2. Date dann bei mir zu Hause: Eigentlich direkt geküsst und dann 2 Stunden rumgemacht, sie war hin und her gerissen weil sie eigentlich in einer festen Beziehung ist (Initiative trotzdem von beiden Seiten!) Lagen nackt im Bett, quasi überall berührt. Sex hätte geklappt von ihr aus, allerdings ging bei mir nicht viel in diesem Moment (Kopf war zu voll, außerdem gut so, weil sie hat einen Freund) Danach nach Hause. Haben trotzdem weiterhin tollen Kontakt gehabt. Sie hat mir geschrieben es war total schön etc., sie möchte es wieder. Aber nun beginnt die Problematik => Sie fährt 10 Tage in den Urlaub. Haben jeden Tag unfassbar viel geschrieben (mit Guten Morgen, gute Nacht, hab dich lieb, ich möchte dich küssen etc., war einfach alles mal dabei irgendwie, Teenie Style), seit FR wurde es immer weniger... sie reagierte nur noch nach Std., fragte ob ich sauer sei. Ich habe gesagt nein alles okay ich habe auch viel zu tun ist kein Problem. Im Verlauf fällt alles weg, mal ein was machst bla bla...sonst nichts mehr. Ich spiegel ihr Schreibverhalten einfach. Schreibt sie keine 3 Std., ich ebenso wenig. Montag kam sie nach abends Hause, habe ihr erst am Dienstag geantwortet, weil ich unterwegs war. Sie meinte ist schon in Ordnung sie hat jetzt auch viel zu tun, weil es ja am Mittwoch schon wieder weiter geht aufs Festival... habe noch gefragt ob wenigstens ein Telefonat ausgeht. Seit 5 Tagen keine Antwort... aber gut seit Mittwoch eben am Festival, da erwarte ich auch nichts von ihr. Sie suchte anfangs des Urlaubs das Gespräch meinte aber schon das es wahrscheinlich erst nach dem Festival klappen wird, da viel los sein wird. Im Telefonat wollte ich ihr nur viel Spaß wünschen, denke sie dachte ich will sie festnageln. Daher auch ignore... Ihr Freund war nicht mit auf Urlaub, schätze sie haben sich dienstags gesehen, weiß es aber nicht, auf dem Festival ist er meines Wissens auch nicht dabei. Wie gesagt zu Beginn des Urlaubs wollte sie unbedingt mit mir persönlich sprechen, alles ausreden, sie sagte, sie wünscht sich schon eine Beziehung mit mir aber steckt jetzt in einer super unangenehmen Position. 6. Frage: Ich bin echt Anfänger was das angeht. Macht es noch Sinn zu investieren? Momentan laufe ich nicht "weiter" hinterher, also die Telefonieren wollen Nachricht steht noch so da seit Mittwoch Morgen aber eben ohne Antwort. Nächste Woche werden wir uns vermutlich in der Arbeit über den Weg laufen. Sie kommt diesen Sonntag wieder. Ich wollte eigentlich abwarten bis eine Nachricht von ihr kommt, bzw. bis wir uns in der Arbeit sehen und schauen wie sie dort reagiert. Aber gibt es eine Möglichkeit das Ruder noch rumzureißen? Habe ich überhaupt noch eine Chance bei ihr? Ihr Schreibverhalten signalisiert Desinteresse. Meine Anziehungskraft ist dahin, auch logisch über WhatsApp ewig aufrecht erhalten kann ich einfach nicht... Und dann gibt es ja den eigentlichen Freund noch. Bin ziemlich unglücklich in die Situation reingerutscht, ich wusste sie hat einen (war dann auch Wochen lang Funkstille) aber als sie so drauf los geflirtet hat auf einen Schlag, dachte ich es sei aus und bin drauf eingestiegen... Was kann ich tun? Habe ihr bereits UNMISSVERSTÄNDLICH klar gemacht (gleich zu Anfang), dass es für mich nur ein ganz oder garnicht gibt, dass ich mich nicht auf eine Affäre einlasse. Stehe weiterhin zu dieser Aussage. Möchte sie aber eigentlich zur Freundin... bin aber nicht bereit mich über Wochen warm halten zu lassen! Aktuell versuche ich ihr einfach Freiraum zu gewähren... Frage an die Profis: Habe ich es schon verbockt?
  18. Ich bin noch nicht so lange drin in der Berufswelt, habe aber schon viele vollzeit Jobs gemacht während des Studiums, Praktika oder Work & Travel Geschichten. Sowohl in Kliniken, in Büros, auf dem Feld und Bau. Trotz allem könnte ich natürlich eine eingeschränkte Sichtweise haben. Mir fällt immer wieder auf, dass mich das ganze Modell an der "Arbeit" nervt. Wenn ich nicht Selbstständig bin, schreibt mir der Arbeitgeber bzw. das Gesetz vor, 8h arbeiten zu müssen, meist morgens ab 8/9h, 30 Tage Urlaub zu haben, so und so viel Gehalt zu bekommen. Ich fühle mich bevormundet. Warum genau so viel und wer ist das Gesetz mir sowas vorzuschreiben? Arbeit schön und gut, macht auch Spaß aber 8h? Das gabs immer wieder Mal zu Klausurzeiten v.a. wenn die Deadline immer näher kam und man ein paar Wochen auf Höchstleistung fährt, nötig aber Ausnahmesituation, nicht der Alltag. Danach war man für den Rest des Tages nicht zu gebrauchen. Und so ähnlich geht's mir auch nach 8h auf der Arbeit, das kann ja wohl nicht der Lebenssinn sein, vielleicht nur noch 3-4 Stunden für sich und den Alltag zu haben. Berufsgruppen wie Klinikärzte leiden da noch mehr. Wenn ich mir die Kollegen anschaue, dann wird da auch nicht 8h gearbeitet, es wird gelacht, in der Küche geplaudert, small talk hier und da, oh jetzt es ist ja schon Mittagspause geworden. Soll ich jetzt auch trödeln nur weil es Person X macht? Das ist auch nicht der Sinn des Ganzen. Effektiv wird eher 5h gearbeitet. Mir wäre es viel lieber, wenn ich 5h durchpowern könnte und nach Hause gehen, statt zu trödeln um das Gesetz zufrieden zu stellen. Dann gibts auch nur 30 Tage bzw. 24 "Werktage" Urlaub. Auch das hat jemand für mich entschieden. Ich hingegen, wäre viel glücklicher mit einer 3-4 Tage Woche oder auch 7 Tage, je nach Phase, Projekt und einfach wie ich Lust habe verdammt. Geht aber nicht, weil dann nicht "Vollzeit" und weniger Gehalt. Gehalt ist auch irgendwie begrenzt aus welchen Gründen auch immer. Was die Firma an Mengen am Tag erwirtschaftet ist teilweise unvollstellbar. Und wenn man sich anschaut, was der Arbeiter von dem Kuchen abbekommt ist es ein Witz. Mehr verlangen kann man kaum, denn "so ist der Markt", und Kollegen in vergleichbaren Branchen ebenfalls soviel verdienen. Und dann sitzte ich da, verdiene gut und fühle mich trotzdem abgezockt, bevormundet und in meiner Freizeit beraubt. Ich habe keine Ahnung wie das in anderen Ländern ist, wahrscheinlich sehr ähnlich. In Schweden solls angeblich das"wer zuerst fertig ist, darf gehen" Modell geben. Was ist eure Meinung zu dem Ganzen? Vielleicht muss man echt irgendwas werden wie ein berühmer Schaupieler, Filmemacher, Musiker, Künstler, Dichter, Tänzer, Sportler um für Freizeit gut bezahlt zu werden.
  19. Gast

    Chefs Nachbarin

    Hey ihr lieben, Ich arbeitete in einer Werkstatt die mal ein Bauernhof war,praktiziere Tantra, lebe in einer offenen Beziehung mit der Mutter meines Kindes und Auf dem Bauernhof wo ich arbeite wohnt eine Familie aus Mutter Sohn und Oma bestehend. Mama hat letztens ihren Freund abgeschossen war eh ein komischer Kauz nun will ich zuschlagen. So ne Affäre wäre ganz mein Geschmack... Mama hb9 grüßt mich immer und Oma hatte mich schonmal zum Essen eingeladen aber ich hatte abgesagt. Nun is Mama recht hüpsch und ich würde gern zuschlagen wie soll ich das Set öffnen? Ich achte jez ned sonderlich auf Ettiquette oder so hab au wenig wenig Hemmungen zu sagen was ich denke... Ich will mit der Mama da schlafen nix weiter es ist kein großer Rapport bisher auch weder att noch vertrauen da (ham halt noch ned viel gequatscht bisher) Wichtig dabei is das ich mein Arbeitsplatz. Behalte... Ich weiß halt au Ned wie gu mein Chef die kennt aber in den 3 Jahren wo ich hier arbeite ham die sihh kaum unterhalten... Wir haben noch nie viel miteinander gesprochen, das is au Ned das problem ich bin doch sehr kommunikativ, letztens hab ich gefragt wie sie heißt unter dem Vorwand sie ned als die junior Nachbarin nennen zu müssen wie Chef zu sagen pflegt Danke für eure Anregungen. PS da wäre nochwas und zwar necken ich sie immer mit ihrem Fahrstil (sie hat den Lappen so lange jez wie ich) und sie lacht herzlich - is aber kein zwingender Hinweis auf att Sie is halt au fast nie draußen und wenn dann is meist mein Chef da - is das ein omen? Xd ne spaß beiseite also ich lös das Problem ja eig durch klingeln aber wasn eindruck? Xd OK bis später ihr lieben
  20. Hallo Zusammen, ich habe dieses Board beim googlen zufällig gefunden und mir gefällt es jetzt schon hier. Also direkt mal zu meinem Anliegen. Mein Alter: 22 Ihr Alter: 27 (single) Ich habe vor ca 6 Monaten bei einer neuen Firma angefangen. Sie ist mir recht früh aufgefallen und habe Sie anfangs meist ignoriert und ihr keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt, was zum einen daran liegt das ich auf der Arbeit mit Frauen nicht viel Erfahrung habe und auch generell in der Anfangsphase bei der neuen Firma etwas zurückhaltender war. Mein Interesse für Sie war aber innerlich für mich schon recht hoch. Naja ich habe das "Spiel" weiter gespielt und ihr keine große Beachtung geschenkt, irgendwann merkte ich das Sie Augenkontakt sucht und auch beim vorbei gehen ein spielerischen Blick hinterlassen hat (heilige scheiße das hat mich in dem Moment geiler gemacht als es sollte). Als aber weiterhin keine große offensive von mir kam (ich war mich noch am einleben) wurde auch Sie fast schon Stumm und ignorant mir gegenüber. Da wir uns aber auch öfters beim rauchen oder in der Pause sehen haben wir auch mal wenige Worte gewechselt. Das sie dann so ruhig wurde war mir dann irgendwann ziemlich egal da ich dann nebenbei sowieso noch was anderes am laufen hatte (Wäre auch ein Thread Wert, aber das hier ist gerade wichtiger :D). Nunja mittlerweile komme ich mit allen in unserem Kollegen Kreis gut zurecht und verstehe mich ziemlich gut auch mit den Frauen, nur mit ihr hatte ich noch kein richtiges "kennen lernen" mit Gesprächen außerhalb der Arbeit. Ich denke das sie das auch merkt und deshalb wieder Augenkontakt sucht. So hatte ich nun die Situation beim rauchen (wir saßen uns gegenüber - sind 2 Bänke die gegenüber stehen) das Sie mich anschaut, ich es registriere ihr in die Augen schaue ich merke oh sie baut wirklich längeren Blick Kontakt auf, ich reflexartig wieder weg schaue für ~3 sekunden, sie dann wieder anschaue um zu checken ob sie mich immer noch anschaut und merke fuck verdammt sie schaut mir immer noch in die Augen. Natürlich habe ich dann wieder total versagt und weg geschaut... Sie sucht aber weiterhin Kontakt, macht Anmerkungen z.B. über News die Sie gerade in Facebook gefunden hat, und hört mir aufmerksam zu wenn ich mit anderen Kollegen rede. Auch hatten wir die Situation das wir über etwas lachten und uns dabei angeschaut haben nach dem Motto "denkst du das selbe wie ich" also irgendwie schon auf der selben Wellenlänge (Sie war der Initiator dafür da Sie dabei sofort mich angeschaut hat, wir hatten eine ähnliche Situation vorher schon einmal). Aber wie gesagt hatten wir bisher kein Gespräch in dem wir uns kennengelernt haben, was auch nicht immer einfach ist da man nicht immer nur zu 2. ist. Wenn ich Sie aber wirklich mal direkt anspreche fängt Sie direkt das grinsen an. Wenn es nicht die Arbeit wäre wo ich sie kennen lernen würde, hätte ich schon lange die offensive gestartet. Allerdings bin ich bei der Sache etwas vorsichtiger, und möchte nichts überinterpretieren wo nichts ist. Denn alles was ich deute könnte auch einfach von ihr Kollegiales Interesse sein. Es ist irgendwie die ganze Zeit über ein hin und her Spiel, nur kann ich es nicht richtig einordnen ob es sexuelles oder freundschaftliches/Kollegiales Interesse ist. Ihr Umgang mit anderen Kollegen ist sehr locker und kommt mit jedem recht gut zurecht. Sie sieht gut aus ist an sich eine süße mit der man denke ich eine schöne Zeit verbringen könnte. Nur weiß ich einfach nicht wie ich Ihre Anzeichen deuten soll oder es angehen soll. Warum musste ich sie auch gerade auf der Arbeit kennen lernen :D Irgendwie recht wenig Infos fällt mir gerade auf, sollte mir noch was einfallen werde ich es editieren.
  21. 1. Mein Alter 2. Alter der Frau 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") 5. Beschreibung des Problems 6. Frage/n Hallo, ich bin 35, das Mädel schätze ich auf Mitte 20. Wir haben uns auf einer Messe getroffen, ihre Firma hatte einen Stand neben unserem. Auf der Messe haben wir uns ein paar mal ganz "nett" unterhalten, ich rhabe sie dabei ein paar Mal leicht am Arm berührt, das war für Sie völlig in Ordnung. Wir haben dabei viel gelacht und ich habe sie ein wenig geneckt. Ihr Auftreten ist nach außen extrem selbstbewusst und sie agiert sehr dominant. Da ich aber den ganzen Tag in ihrer Nähe gestanden bin konnte ich ihr öfter zusehen und ich glaube, dass sie öfter ihren Frame verloren hat, dann hatte sie einen ganz unsicheren und suchenden Blick. Das ganze war eine Technik Messe und sie ist aus dem Vertrieb. Könnte damit zusammenhängen. Wenn ich das mit mir vergleiche, ich bin zwar aus der Technik, weiß aber auch oft nicht was meine Kollegen genau machen. Den Frame verliere ich im beruflichen Umfeld trotzdem ganz sicher nicht! Wenn ich was nicht weiß, dann setze ich schon ein anderes Gesicht auf und entschuldige mich und verweise auf einen Kollegen der sich auskennt aber einen so hilfesuchenden Blick habe ich sicher nicht. Sie spielt auch in einer Band, hab mir einige Videos von ihren Auftritten angesehen und da agiert sie auf der Bühne "verbal" auch sehr selbstbewusst allerdings hat sie nie einen aufrechten und selbstbewussten Stand. Sie lässt ihre Schultern immer etwas nach vorne hängen. Während unser Unterhaltung haben wir festgestellt, dass sie bei mir ganz in der Nähe eine Fortbildung macht. Darum haben wir ausgemacht, dass wir uns beim nächsten Mal in der Mittagspause treffen. Die Fortbildung findet 1-Mal im Monat statt. Sie wohnt etwa 100 km entfernt von mir. Wir werden uns also nicht zufällig über den Weg laufen... Wie bekomme ich das ganze in der Mittagspause ans laufen? Da ist nicht viel Zeit... und ich bin extrem langsam im Kopf bzw. bin verspannt wenn ich unter Zeitdruck stehe.
  22. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 (?) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): keine 5. Beschreibung des Problems: Moin, ich komme gerade aus einer längeren Beziehung und habe dementsprechend lange keine Dates mehr mit Frauen gehabt. Ich hofffe aber, dass sich das bald ändert. Konkret interessiert mich eine gleichaltrige Arbeitskollegin. Ich kenne Sie schon seit vielen Jahren. Bisher waren wir immer nur normale Bekannte, die zwar hin wieder Smalltalk geführt haben, aber nie ein engeres Verhältnis zueinander hatten. Das scheint sich jetzt zu ändern. Seit ein paar Monaten habe ich plötzlich großes Interesse an ihr und versuche so oft wie möglich, mit ihr ins Gespräch zu kommen. Seit ich mir ihre Nummer besorgt habe, schreiben wir auch hin und wieder miteinander. Ich habe Sie dann recht schnell gefragt, ob wir nicht mal mittags zusammen in der Mensa essen wollen. Gesagt, getan! Seitdem haben wir uns recht gut kennengelernt und auch über viele private Dinge gesprochen. Ich weiß mittlerweile, dass Sie aus einer sehr schwierigen Familie kommt und scheinbar große Probleme mit ihrem Vater hat. Die Situation scheint sie sehr zu belasten, was man ihr aber auf der Arbeit niemals anmerken würde. Ich will sie in der kommenden Woche fragen, ob sie Lust hätte, mit mir abends etwas trinken zu gehen, damit ich ihr endlich näher kommen kann. Ich bin sehr optimistisch, dass sie zusagen wird, bin mir aber noch etwas unsicher wie ich reagieren soll, falls das Thema Familie (aus welchem Grund) auch immer zur Sprache kommt. Es ist bisher weder so, dass sie das Thema aktiv anspricht, noch dass ich sie danach frage. Trotzdem kommt man nicht drumherum. Beispiel: Ich schreibe sie bei Whattsapp an und frage, wie die Party gestern Abend war. Sie schreibt mir zurück, dass doch nicht hingegangen ist, weil es ihr nicht gut ging, und fragt, was ich gemacht habe. Soll ich nun auf sie eingehen nun fragen, warum es ihr nicht gut geht? Oder einfach so etwas schreiben/sagen wie "Oh, schade" und dann ihre Frage beantworten? Ich weiß, es wirkt wie ein Detail, aber ich habe unglaublich große Probleme damit, auf Probleme und Sorgen anderer Menschen angemessen zu reagieren, da ich selbst nie mit größeren Problemen konfrontiert war und in einer intakten Familie aufgewachsen bin. Einerseits will ich natürlich etwas Mitgefühl für ihre Situation zeigen, aber andererseits auch keine schlechte Stimmung herbeiführen oder für sie der Mann werden, bei dem sie sich immer nur "ausheult", da ich ja sexuell an ihr interessiert bin. Wäre dankbar für eure Tipps.
  23. Hallo geehrtes Forum. Paar Fakten erstmal über mich um es übersichtlicher zu halten. Alter: 22 Qualifikation: abgebrochene Ausbildung zum Industriemechaniker Abgeschlossene Ausbildung zum Lagerlogistiker 2 Jahre Praxiserfahrung als Lagerarbeiter + Ausbildungsjahre Schulabschluss: Realschule (2,3 Durchschnitt) Nun ich habe stets auf meine Familie gehört: „Mach die Schule, such dir ne Ausbildung, geh arbeiten.“ Aber das ging noch krasser, wie mein Vater mir vorschrieb, machte ich eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Gefiel mir überhaupt nicht, da Technik und Maschinen mich null interessieren. Also nach 2 Jahren abgebrochen. Da ich ein schlechtes Selbstwertgefühl hatte, als auch eine geringe Überzeugung von meinen Talenten (Schreiben, Reden, Zuhören), hörte ich stets auf meine Eltern. Ab da war mein erster Fehler um mich zu erfüllen. Mein Opa allerdings riet mir immer, Verkäufer (aber nicht an der Kasse bei Rewe) zu lernen, mich in Finanziellen Dingen zu bilden und mit Glück und Elan ein Juwelier-Unternehmen zu gründen. (Mir gefiel Schmuck schon von klein auf und wusste in Chemie über jegliche Edelmetallsorte Bescheid.) Er sagte immer, dass ich wunderbar Reden könnte und dass das ein vorteilhaftes Talent im Verkauf ist. Doch durch mein geringes Selbstwertgefühl traute ich mir das nicht zu, hörte auf meine Mutter und lernte stattdessen Lagerlogistiker, da sie meinte es wäre eine boomende Branche (so doof wie ich war tat ich dies auch). Diesen Job tat ich (ungern) bis dieses Jahr auch, bis ich die Schnauze voll hatte. Es ist anstrengend, geht auf die Gesundheit (musste Metall (Gewicht: 25kg) 6h ohne Pause allein schleppen und das ist einfach nichts für mich, auch wenn ich mir das Fitnessstudio dabei spare, sowie 3 – 4h in einem kleinen Raum nur Scannen). Nun ich habe mich während der Jahre belesen und an meinem InnerGame gearbeitet. Ich denke mal Bücher wie ‚RichDad PoorDad‘; ‚Der Reiche Mann von Babylon‘; ‚Cashflow-Quadrant‘; ‚Investmentguide‘; ‚Die Kunst über Geld nachzudenken‘; ‚Akquise-Impulse‘ und ‚Clever Traden mit System‘ sagen euch etwas. Ich habe letztes Jahr auch ein Talent von mir ausprobiert: Das Schreiben. Ich habe eine Geschichte (Roman mit 250 Seiten) geschrieben und fertig gestellt. (Pushte mein Selbstwertgefühl ungemein) Alle, Familie, Freunde, meine Freundin und Bekannte waren begeistert. Sie meinen ich solle es veröffentlichen, deshalb kontrolliert meine Freundin (Deutschlehramt-Studentin) auch zurzeit das Buch auf Rechtschreib- und Grammatik-Fehlern, da das Geld für einen Lektoren nicht reicht. Ab diesen Moment wurde mir auch klar, dass ich nicht Metall und Pakete schleppen wollte, sondern ich lieber meine Talente nutzen will, um Geld zu machen. Auf Arbeit sprach mein Chef ständig davon: „Mach fleißig weiter und du kletterst die Karriereleiter in unserer Firma hoch.“. Ich habe für ihn, so doof wie ich war, fleißig gearbeitet. Montags – Donnerstags sogar 3-4 Überstunden geschoben um ‚die Karriereleiter‘ hochzuklettern, aber bis auf paar freie Tage gab es nichts. Nicht einmal eine Gehaltserhöhung. (Lohn bei 1600 Brutto) Irgendwann, als mein Selbstbewusstsein bereits ein starkes Fundament hatte, sagte ich ihm genervt: „Warum die Karriereleiter hochklettern, wenn mir das Scheißding gehören könnte?“. (Ja den Satz nahm ich aus RichDad PoorDad) Mein Chef war empört, das Verhältnis auf Arbeit wurde immer schlechter, weil ich es nicht einsah, Überstunden für nichts zu machen. Im Januar hat er mich gekündigt, da ich zu viel verlangen würde, für die Qualifikationen die ich besitze. (Dazu zu sagen wäre, das ich der einzige Arbeiter in der Firma war, der länger blieb. Zudem war eine Stelle als Lagerleiter des Lagers ‚Versandabteilung‘ frei; die Stelle bekam dann ein Arbeiter, der überhaupt keine Qualifikationen hatte, aber zur Familie gehörte) Meine Talente liegen hauptsächlich im Reden, zuhören und schreiben. Deshalb bin Ich der Meinung, ich sollte dieses Talent nutzen und die Fertigkeit des Verkaufens lernen. So als Anfang, denn diese Fertigkeit braucht man/ erweist sich als nützlich als Unternehmer, so bin ich der Meinung. Nun zum eigentlichen Problem bzw. Frage: Ich will natürlich nicht an der Kasse stehen und 8 Std. am Tag blöd am Band stehen, sondern in Kontakt treten, die Verkaufsstrategien und Kommunikationstechniken erlernen. Deswegen richtet sich die Frage speziell an Verkäufer, Bankiers und Leute, die im finanziellen/ verkäuferischen Bereich tätig sind. Wo kann ich mir am besten die Fertigkeit/ Fähigkeit des Verkaufens aneignen? Beim Juwelier, Autohaus, Bank oder um es konkret zu fragen: In welcher Intuition oder Bereich sollte ich diesen Beruf lernen/ arbeiten?
  24. Hallo, bin 29 und arbeite als Arzt in der Notaufnahme. Gestern Nacht kam ne Junge Frau in meinem Alter die ich dann untersucht/behandedlt habe (war nix großes oder schwieriges, Dauer vielleicht 15 Minuten). Fand sie von Anfang an süß, aber hab dann nicht geflirtet oder dergleichen. Lief alles auf ner professionellen Ebene und hab sie auch gesiezt (ist halt zum einen der Job und zum Anderen war ich schon ziemlich müde weil ich schon 15 Stunden im Dienst war). Hab mir jetzt überlegt ob es vernünftig ist ihr in 1-2 Tagen mal auf facebook oder whats app zu schreiben obs ihr schon besser geht oder so. Will halt nicht creepy wirken oder dass es negativ auf mich zurück fällt. Freu mich auf nen paar Antworten :)
  25. Hallo, da ich so eine Situation noch nicht direkt hatte, bzw. einfach nicht klar darüber Bescheid wusste wollte ich mal kurz um Tipps und eure Chanceneinschätzung fragen, da ihr bei mir bis jetzt ne Trefferquote von 100% habt 😂 Also: Wir beide 19, haben ein Praktikum für 4 Wochen in der selben Abteilung und sitzen nebeneinander am selben Schreibtisch. Haben beide am Montag begonnen und verstehen uns sehr gut. Habe das Gespräch in die Richtung gelenkt, dass sie mir sogar anvertraut hat auf wen sie steht :/ Und dis ist das Problem. Der Typ ist ein Komillitone von mir, spielt aber meiner Meinung nach mit ihr, da er sich mal Monate nicht meldet und dann kommt er wieder an. Naja.. Sie hängt halt trotzdem an ihm. Und er hat ihr heute wieder geschrieben In der Kantine essen wir auch zusammen und reden mittlerweile über alles. Jetzt ist die Sache und Frage: Ich muss schnell agieren damit ich nicht der Typ werde bei dem sie sich ausheult. Also dachte ich morgen schauen was sie über ihn sagt und wenn’s für mich günstig ausfällt, sie fragen ob sie was unternehmen möchte. Was meint ihr? Kann ich des so früh und schnell alles machen? Oder ist es eher dreist, wo sie grad in den Freund verschossen ist? wie seht ihr die Chancen?