Bunnychecker

Member
  • Inhalte

    207
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     9

Ansehen in der Community

17 Neutral

Über Bunnychecker

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 01.01.1989

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.913 Profilansichten
  1. Hallo liebe Gemeinde, seit langem melde ich mich wieder einmal zu Wort, weil ich gerade mit einem Thema zu kämpfen habe, welches mir keine Ruhe lässt. Tagtäglich muss ich darüber nachdenken, weil ich mit dem Thema einfach nicht fertig werde. Mein erster und letzter Gedanke am Tag ist ein mir widerfahrener Kreditkartenbetrug. Direkt nach dem Aufstehen und kurz vor dem Einschlafen. Immer wieder muss ich daran denken. Spricht irgendjemand über Geld oder wie teuer dies oder jenes doch ist, kommt es wieder hoch. Ich kann es einfach nicht verarbeiten. Mein ganzer Tagesablauf dreht sich fast nur noch um das Thema, obwohl das Ereignis bereits schon über ein Jahr her ist. Ich erhoffe mir mit dem Thread irgendwie Lösungen zu finden, egal ob emotionaler oder finanzieller Natur. Was ist passiert? Nun dazu muss ich leider ein wenig weiter ausholen. Vor etwa einem Jahr war ich alleine in Breslau unterwegs. Ich wollte mich ein wenig auf meine anstehende Weltreise vorbereiten und wieder ein wenig das - auf sich allein angewiesen sein - trainieren. Ich war einige Wochen zuvor schon mit Freunden dort und fand es ziemlich cool. Alleine merkte ich jedoch, dass es um einiges schwieriger ist auf gute Gedanken und Stimmung zu kommen. Der Samstag Abend rückte näher und ich fing damit an Alkohol zu trinken. Irgendwann in meinem Leben muss ich wohl die Kontrolle darüber verloren haben, zu wissen, wann gut ist. Es gab irgendwie immer ein Limit, ab dem ich wusste, bis hierher und nicht weiter. An dem Abend muss ich das Limit wohl oder übel ignoriert haben. Ich wollte einen Club besuchen, zu dem ich wahrscheinlich aufgrund meines Zustandes nicht mehr reingelassen wurde. Ein paar Wochen zuvor, als ich eher der Meinung war, dass wir nicht reingelassen werden, ging das noch ohne Probleme. Ich suchte weiter, trank weiter und ab einem gewissen Zeitpunkt kann ich mich nicht mehr erinnern, was vorgefallen ist. Ich weiß zwar, dass ich viel Alkohol getrunken habe, aber ich hatte in meinem ganzen Leben erst einen kurzen Blackout. Ich fand es immer eklig, wie sich einige Kollegen damit brüsten, keine Ahnung mehr zu haben was eigentlich vorgefallen ist. Dieser Abend war anders. Ich vermute, dass mir mehrere Stunden fehlen und ich auch schon darüber nachgedacht habe, dass mir irgendetwas untergeschoben worden sein könnte. Der Umbruch war zu krass, als dass ich mir das erklären könnte. Jedenfalls ist der letzte Gedanke an den ich mich ohne Filmriss erinnern kann, dass ich in einem Wiesenstück wildpinkeln war. Danach muss ich scheinbar durch die Straßen getorkelt sein und mich fand eine oder zwei Frauen auf dem Gehweg. Ich vermute, dass es zwei Frauen waren und die eine sich mit der anderen unterhalten hatte. Danach kam die Polizei. Ich weiß nicht genau, ob sie von den Damen gerufen wurde oder ob diese zufällig vorbeikam. Die Polisten versucht mein Hostel herauszufinden. Ich konnte mich nicht artikulieren und ich glaube ich gab denen meinen Schlüssel auf dem der Hostelname stand. Ich war eingeschüchtert von der Polizei und wusste nun in einem fremden Land nicht was mir geschieht und versuchte mich mehrmals für mein Verhalten, sofern mir das möglich war, zu entschuldigen. Nach der Ausweiskontrolle, rief die Polizei ein Taxi oder hielt eins auf der Straße an. Genau weiß ich das nicht. Es stand jedenfalls eins da und ich lies mich von der Polizei ins Taxi setzen. Ich hatte keine eigene Meinung mehr und war auch zu eingeschüchtert von meinem Auftreten und dem der Polizei, als dass ich da etwas dagegen hätte sagen können. Während ich im Taxi saß, war es mir schon unangenehm da drin zu sitzen, weil ich nicht sagen konnte, ob ich in den nächsten Sekunden anfangen würde, mich in dem Taxi zu übergeben. Ich konnte es zurückhalten. Von der Taxifahrt weiß ich nichts mehr. Als wir an meinem Hostel angekommen sind, stand natürlich die Bezahlung an. Ich konnte mich noch darin erinnern etwa 20 € in meinem Portemonnaie zu haben. Ich ging davon aus, dass das Geld reichen würde, da ich eigentlich nicht zu weit von meinem Hostel entfernt weg war. Da ich aber nicht sagen konnte wie weit ich mich noch in meinem Blackout fortbewegt hatte, war ich auch nicht mehr sicher, als der Taxifahrer meinte, das reicht nicht. Ich meine, ich habe ihm mein Portemonnaie gezeigt und ohne, dass er wirklich reingeschaut hatte, sagte er mir, dass das nicht reichen würde und ich mich Kreditkarte bezahlen müsste. Aber so genau konnte ich das in dem Moment nicht sagen. Mein Zustand war miserabel und ich wollte das Ganze nur schnell hinter mich bringen. Ich entschied mich dann doch mit Kreditkarte zu bezahlen. Er reichte mir das POS-Terminal nach hinten und ich gab die erste 3 Ziffern des PIN Codes ein. Danach kam ein letzter Gedanke, dass ich gar nicht wusste, welchen Betrag ich hier eigentlich autorisiere. Ich versuchte den Betrag zu erkennen, aber ich konnte keinen lesen. Ich weiß nicht, ob da keiner stand oder ob ich ihn einfach nur nicht lesen konnte. Ich tippte die letzte Ziffer falsch ein und die Autorisierung erfolgte somit nicht. Ich musste die Bezahlung wiederholen und ich wollte das das Ganze endlich zu Ende ist. Mein Gewissen war zweigeteilt, einerseits konnte ich keine Bezahlung mehr autorisieren, andererseits wollte ich nicht, dass der Taxifahrer auf seine gebrachte Leistung verzichten muss. Ich hoffte, wenigstens diesmal auf einen gutmütigen Taxifahrer zu treffen und wurde wieder einmal eines besseren belehrt. Ich gab die korrekte Nummer ein und muss wohl danach wieder eingeschlafen sein. Der Taxifahrer teilte mir mit, dass die Karte nicht funktionierte. Ich gab ihm mein ganzes Geld in bar, weil ich davon ausging, dass sie wirklich nicht funktionierte. Er sagte mir, dass ich hier meine Karte wieder zurückerhalten. Ich weiß nicht, ob er mir wirklich meine Karte wiedergab oder ob er es mir nur so sagte und irgendetwas anderes in die Hand gedrückt hatte. Hatte er sie mir zurückgegeben, muss ich sie auf den 50 Metern bis zu meinem Hostel verloren haben, denn am nächsten Morgen war sie nicht mehr da. Ich sperrte die Kreditkarte einige Stunden nach dem Vorfall und bin bis zu dem Zeitpunkt auch noch davon ausgegangen, dass ich sie einfach nur auf dem Weg bis nach Hause verloren hatte. Als ich wieder zurück in Deutschland war, musste ich 3 Tage später feststellen, dass über 1000 € abgehoben wurden. Vermutlich am Automaten, vermutlich mit PIN. Ich stellte sofort Strafanzeige bei der Polizei, meldete meiner Bank, dass ich diese Beträge nicht abgebucht habe und zitterte am ganzen Körper. Ich versuchte nach und nach den Abend zu rekonstruieren und habe sogar in Erwägung gezogen, dass ich irgendwie das Geld selbst abgehoben habe, weil ich vielleicht irgendwie bedroht worden war. Auch, dass die Frauen gar nicht helfen wollten und die Polizisten gar keine echten Polizisten waren, sondern diese in der ganzen Straftat involviert gewesen waren. Dagegen spricht aber, dass sie vermutlich nur meinen Ausweis kontrolliert haben. Ich kann mittlerweile auch nicht mehr 100 % sagen, ob denn diese Gedanken des Geschehens alle wahr sind oder diese nur am plausibelsten erscheinen. Ich weiß es nicht. Die ganze Sache würde sich noch halbwegs von mir verarbeiten lassen, wenn ich durch die Polizei oder die Bank Unterstützung bekommen hätte. Die Bank weigert die Haftung, weil die Abhebung mit Originalkarte und PIN ausgelöst wurde und die Polizei hat keine Überwachungsvideos oder Fingerabdrücke der eingezogenen Karte beantragt. Weil die Beantragung zu lange dauert, wenn es im Ausland vorgefallen ist und dann vermutlich die Speicherfrist bereits überschritten ist. Am ehesten Erfolg hätte ich gehabt, wenn ich es direkt in Polen angezeigt hätte. Bis zu dem Zeitpunkt der Abbuchung, bin ich aber noch von keiner Straftat ausgegangen und war bereits wieder in Deutschland. Die Karte wurde sogar 3 Wochen nachdem ich sie bereits gesperrt und die Anzeige bei der Polizei eingegangen ist, noch einmal von einer Person benutzt. Ich weiß nicht wie bescheuert der Täter sein muss, aber selbst da wurde scheinbar nichts in die Wege geleitet. Ein Anruf bei der Polizei, was denn untersucht worden ist, ergab, dass überprüft wurde, ob der Chip ausgelesen wurde. Das wäre alles, wenn ich das Polizeiprotokoll anfordern würde. Die Bank schrieb mir, dass sie die Beträge nicht zurückbuchen kann. Ich verfasste ein Schreiben, wie die PIN ausgespäht und die Kreditkarte entwendet worden war. Ich fragte den Anwalt meines Arbeitgebers, ob er evtl. einmal über mein Schreiben lesen könnte und ob ich das so abschicken kann. Leider habe ich keine Rechtsschutzversicherung, weswegen ich erstmal einen eigenen Weg aufschlagen wollte. Im Nachhinein war das keine gute Idee. Er setzte direkt ein Schreiben auf, was mir ziemlich gut gefiel. Leider ging es über mehrere Runden, wodurch ein kompletter Fall daraus wurde und ich mir, weil das nicht sein Themengebiet ist, besser einen Fachanwalt gesucht hätte. Ich weiß nun gar nicht wie das Vertragsverhältnis ist, da nun mittlerweile zu viele Schreiben angefallen sind, als das das noch ein Freundschaftsdienst sein könnte. Nun ist mein Anwalt aber auch verstorben. Ich bin einfach nur ratlos. Die Polizei, der Anwalt und die Bank wissen (noch) nichts von der kompletten Geschichte, wie ich sie hier darlege. Es ist nur der Fakt bekannt, dass ein Taxifahrer die PIN ausspähte und die Kreditkarte entwendete. Es war mir einfach nur peinlich, genauso peinlich wie es mir ergehen wird, wenn ich diesen Beitrag hier ins Forum stelle. Ich überlege, obwohl der Fall bereits seit über einem halben Jahr polizeilich abgeschlossen ist, die komplette Geschichte jetzt offen zu legen, weil ich noch einmal darüber nachgedacht habe und die äußert unwahrscheinliche Möglichkeit besteht, dass die polnische Polizei ein Protokoll führt, welches meinen Zustand beweist (Ausweis wurde ja kontrolliert) und evtl. sogar das Kennzeichen des Taxifahrers. Wobei ich nicht weiß, ob mir das vor Gericht irgendeinen Vorteil erbringen würde. Ich habe irgendwie das dringende Bedürfnis zu klagen um die Geschichte wenigstens in meinem Kopf abschließen zu können, aber das finanzielle Risiko ist groß. Es ärgert mich, dass ich aufgrund finanzieller Risiken nicht gegen die Bank klagen kann und diese sich auf den Anscheinsbeweis beruft. Ich war nicht in der Lage mich besser zu verhalten. So blöd das auch klingen mag, aber hätte man mich damals einfach liegen lassen, hätte ich heute nicht so einen riesigen Ärger. Emotional nimmt mich das alles sehr, sehr mit. Ich hatte irgendwie gehofft, dass ich doch irgendwie dem Taxifahrer, auch aufgrund meiner Hilflosigkeit, vertrauen könnte, aber ich wurde wieder einmal schamlos ausgenutzt. Teilweise habe ich regelrechte Alpträume wie ich irgendeine Bezahlung autorisieren soll, aber nicht mehr in der Lage bin, diese zu tätigen. Oder jetzt, nachdem ich weiß, dass die Bank die Haftung nicht übernimmt, im Taxi zu sitzen und zur PIN-Eingabe gezwungen zu werden. Früher hätte ich da keine Entscheidungsschwierigkeiten gehabt, heute muss ich davon ausgehen, dass ich dadurch 1000 € verliere. Ich weiß echt nicht weiter. Wie skrupellos muss man sein, dass man nicht nur das Limit am Automaten bis zum letzten Cent ausreizt, sondern auch noch im Anschluss in einen Alkoholstore rennt um dort noch weitere 22 € abgreifen zu können. Sehr traurig 🙁 Vielleicht könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen. Ich weiß nicht mehr was richtig und was falsch ist und an wen ich mich wenden soll. Ich danke euch schon einmal recht herzlich, Bunnychecker
  2. Seid gegrüßt. Meine kleine Weltreise neigt sich dem Ende zu. Ich gehe mit gemischten Gefühlen nach Hause. Definitiv kann ich jetzt sagen, dass Selbstbewusstsein nicht proportional zur Anzahl der Bettgeschichten ist. Ich fühle mich nicht mehr selbstsicher und selbstbewusst und dennoch habe ich in diesem Urlaub viele gebrochene Herzen am Flughafen zurückgelassen, sobald es für mich Zeit war ein neues Reiseziel zu besuchen. Auch eine Freundin zu finden oder eine Bettgeschichte zu entwickeln ist nicht propertional zur aufgewendeten Energie. Wenn ich bedenke, wie viel Energie ich in meiner Hochphase aufgebracht habe um endlich die Freundin bzw. den Sex zu finden, den ich eigentlich will und die wenigen Resultate, die ich erzielt habe, steht dies in absolut keiner Relation. Mir tat es leid, die weinenden Gesichter an den verschiedenen Flughäfen zu sehen und ich habe mich mit jeder, die ich verabschiedet habe, schlechter gefühlt. Ich habe sie missbraucht und dies eigentlich nur für Sex. Ich hatte zwar auch schöne Zeiten mit ihnen, aber bei keiner von ihnen hatte ich das Gefühl, sie ist es und keine andere. Das liegt vermutlich allein schon daran, dass sie keine blonden Haare haben. Ich glaube ich habe in meinem ganzen Urlaub nur eine einzige Frau aktiv angesprochen. Sie kam natürlich aus Polen. 8000 km entfernt und mein Geschmack sucht sich natürlich eine aus der Heimat aus, zumindest fast. Aber ich kann das nicht, zumindest so lange nicht wie mein Englisch nicht perfekt ist, eine Beziehung auf Englisch zu führen, das geht nicht. Wie dem auch sei. Ich hatte Sex, aber nach dem 2. oder 3. Mal mit einer habe ich mir währendessen eine blonde Schönheit vorgestellt. Einmal hatte ich eine, die war schon sehr attraktiv. Die einzige an die ich trotz der kurzen Zeit noch denken muss. Leider lief mit ihr nichts, ansonsten könnte ich jetzt wenigstens sagen, ob ich einfach nur immer nach was besserem Ausschau halte oder ob ich einfach noch nicht die Richtige gefunden habe, die mein Hirn und meinen Penis befriedigt. Sie war sehr attraktiv, keine Frage, aber sie erzählte mir immer wie hübsch ich sei. Das war sonderbar und hat mich wahrscheinlich aus der Bahn geworfen. Die Aussage habe ich ab und zu gehört und dies klang öfters als ein Vorwurf, als ein Kompliment. Nichtsdestotrotz fühle ich mich nicht mehr attraktiv als könnte ich jede haben. Ich denke das Alter zeichnet mich und 2-3 Frauen haben mich auch schon als 30 geschätzt :( Das was ich früher zu jung aussah, sehe ich nun zu alt aus. Immerhin habe ich das erste Mal einen meiner Träume erfüllen können. Ich habe zusammen mit einer Frau mehrere Nächte in einem teuren Hotelzimmer verbracht. Das war schon sehr genial und wenn man bedenkt, dass sie 50 % davon selbst bezahlt hat, obwohl sie weit weniger verdient, sollte man die Frau evtl. doch nicht gehen lassen. So weit so gut. Ich bin wieder in Europa :-/ Viele Grüße Bunnychecker
  3. Tut mir leid Keltica, dass ich deine Antwort gar nicht mitbekommen habe, sie ist nämlich eine sehr gute. In der Tat habe ich im Grundschulalter öfters Einträge ins Hausaufgabenheft für Nichtigkeiten bekommen und ich wollte meine Eltern, inbesondere meine Mutter beeindrucken. Sie sollte eigentlich nicht erfahren, dass ich mehr oder weniger der Rebell bin. Ich frage mich gerade, ob das tatsächlich ein Grund für mein Verhalten ist, weswegen ich gerne mal etwas tue, was ein normaler Mensch nicht tut.
  4. Haha, sollte ich wirklich wieder beginnen hier etwas zu schreiben ;) Ich bin gerade ziemlich k.o. und hatte eigentlich schon die ganze Zeit das Bedürfnis ein Update zu geben. Nun, ich hab den Abend bevor ich die Kleine das zweite Mal daten wollte einfach nicht schlafen können. Lag wahrscheinlich an meinem Schlafrhytmus den ich da noch drin hatte. Vor 3 oder 4 Uhr habe ich mich nicht wirklich müde gefühlt und konnte somit auch an dem Vorabend nicht eher einschlafen. Zudem kam der Typ im Hotelzimmer nebenan mit irgendeiner Alten nach Hause, das hat mich auch zu sehr interessiert ;) Ich stelle meinen Wecker auf 9:30 um die Kleine, die mich um 10 Uhr vor dem Hotel abholen wollte, zu daten. Ich hab beim Stellen des Weckers schon gemerkt, oh fuck das wird eine kurze Nacht und du wirst ziemlich mürrig morgen sein. Ich schlafe ein und werde am nächsten Morgen durch ein Klopfen an meiner Tür wach. Beim ersten Klopfen wollte ich nicht aufstehen, als es dann ein zweites Mal lauter klopft, gehe ich raus. Noch schlaftrunken und mit einem Schleier über den Augen frage ich die Dame vor der Tür, ob sie mein Zimmer sauber machen will. Ich glaube, ich sage es ihr auch noch ein zweites Mal, weil ich eher vermutet hatte, dass die Putzfrau kein englisch versteht. Sie fragt mich, ob ich mich nicht mehr an sie erinnere. Au Backe, erst jetzt sehe ich, dass das ja die Kleine ist, die ich gestern gedatet habe. Das war kein Fettnäpfchen mehr, das war eine Fettpfanne. Zumal ich das letzte Date mit ihr erst 20 Stunden zuvor hatte. Ich finde es aber tatsächlich auch schwer die Thais auseinanderzuhalten. Jedenfalls frage ich sie, wie spät es ist, sie zeigt mir die Uhr 10:45. Sie fragt mich, ob ich irgendeine Frau auf meinem Zimmer hätte und deswegen nicht gekommen bin. Ich sage ihr, du kannst gerne schauen, hier ist keine. So richtig glaubt sie mir aber nicht. Ich sage ihr, gib mir 5 Minuten, dann bin ich unten. Erst jetzt merke ich, dass mein Laptop sich aufgehangen hat, weswegen der Wecker nicht klingeln konnte und ich dachte, jetzt hast du alles was du am Vortag noch so schön aufgebaut hast, in weniger als einer Minute versaut. Ich konnte mich danach auch nicht wirklich wieder aufrappeln und das komplette Date war mit fadem Beigeschmack. Ich hätte echt nicht gedacht, dass daraus noch was werden kann und hab mich demnach auch beim Date damit abgefunden, dass hier Hopfen und Malz verloren ist. Jedenfalls musste sie 15 Uhr wieder auf Arbeit und ich habe mich, nachdem ich zuhause angekommen bin, mich weiter ausgeruht und mich dann am Abend ausgehbereit gemacht. Ich hab mir 2 Bier gegönnt und ihr geschrieben, dass ich heute Abend ausgehe. Ich hatte ihr am Vorabend in einer Messenger App schon einmal angekündigt, dass wir gerne ein Film bei mir anschauen können. Daraufhin kam erstmal keine Antwort. Ich fand die Frage auch zu früh gestellt, aber wir hatten gerade über Filme geschrieben. Jedenfalls war ich schon drauf und dran raus zu gehen, dann schreibt sie mir, dass sie nicht möchte, dass ich alleine ausgehe. Und ich war mit mir im Klinsch. Gehst du nun auf die Frau ein, obwohl du dich schon auf etwas anderes eingestellt hast oder lässt du sie herkommen, wobei du noch nicht mal genau weißt, ob sie auch wirklich kommt. Immerhin war ich schon spät dran und wollte endlich raus. Ich hab dieses "Ich will aber nicht, dass du alleine ausgehst." dann aber als "Nimm lieber mich als irgendeine andere" verstanden und gewartet bis sie eintrifft. Sie ist tatsächlich gekommen und nach dem Film hatten wir tatsächlich Sex. Sie sagt mir dann im Gespräch danach, dass sie von der ersten Sekunde an wusste mit diesem Typen werde ich Sex haben. Hmm, das hat schon ziemlich gut getan. Jedenfalls haben wir uns so gut verstanden, dass wir danach viel gemeinsam gemacht haben, wenn sie nicht arbeiten musste. Sie hat mich auf der halben Insel an die schönen Orte gefahren. Das war schon mega abgefahren, dass ich da chauffiert werde. Sie ist dann an dem einen Abend, als ich ihr sagte, ich habe keine Lust mit deinen Freund auszugehen und sie da auf mich richtig sauer war, gesagt, du kannst gerne danach noch vorbeikommen, ich lass die Hoteltüre auf. Und tatsächlich kam sie dann um etwa 2 Uhr mit ihrem Auto und 3 Cocktails intus zu mir gefahren. Ich hätte ehrlich gesagt niemals damit gerechnet und ich hatte mir auch schon allerhand fürs Frustfressen reingehauen. Wir hatten so eine schöne Zeit, dass sie am Ende sogar geweint hat, als ich ihr "Lebe wohl" gesagt habe. Das fande ich schon sehr erregend. Aber ich kann das nicht mehr. Dafür habe ich meine Emotionen, was sowas angeht, viel zu sehr zurückgefahren um nicht mehr dieses Gefühl erleiden zu müssen. Vielleicht sehe ich sie wieder. Es war sehr intensiv mit ihr.
  5. Ich verstehe dich total, wenn du dich auf den Mann am Strand bezieht. Wie gesagt, ich habe keine Ahnung warum mir sowas in den Sinn kommt. Aber die Situation bei dem Türsteher ist anders. Würdest du nicht auch mit allen möglichen Mitteln versuchen deine bezahlte Dienstleistung zu bekommen für das du in 90 % der Länder der Welt für so ein Verhalten nicht bestraft wirst? Ansonsten fühlt sich das in etwa so an als würde dir jemand Geld klauen und du würdest seelenruhig dabei zusehen und sagen, das ist schon okay so. Er läuft zwar extrem langsam davon aber er hat das Geld schon verdient. Und in dieser Situation habe ich defintiv nichts falsch gemacht. Meine aufbrausende Persönlichkeit kann unter diesen Umständen nicht anders, deswegen sehe ich noch lange nicht ein dafür Gewalt zu erfahren, die mich im Nachhinein auch noch lange Zeit beschäftigt.
  6. Besser hätte es mein Herz nicht ausdrücken können. Danke! Ich meine, erst heute wieder am Strand habe ich einen selbstbewussten Mann gesehen, der seine Fäuste ins Becken gestemmt hat und so seinen großen, runden Bauch nochmal extra betont hat. Ich sah ihn, als ich an ihm vorbei lief. Irgendwie ist mir in den Sinn gekommen mit einem Lächeln und der flachen Hand leicht auf seinen Bauch zu klopfen. Ich hätte ihm mit Sicherheit auch ein Lächeln entlocken können. Ich habe das auch schon 2 oder 3 mal in meiner Vergangenheit gemacht und durch meine sympatische Ausstrahlung, hat mir das bisher auch noch keiner übel genommen. Ich bin mir sicher, er hätte es genauso mit Humor genommen wie ich, aber die 1 % Wahrscheinlichkeit, dass er mir daraufhin eine reindrückt, ist mir jetzt einfach zu groß. Fragt mich nicht warum ich das in dem Moment tun wollte. Vielleicht einfach weil ich mich frei fühle und mir das irgendwie gerade in den Sinn kommt. Teilweise handle ich auch einfach bevor ich darüber nachdenke. Ich würde auch darüber lächeln, wenn das einer bei mir tun würde. Selbst wenn ich mich jetzt wieder leicht herantasten würde und bspw. die Frau nach der Uhrzeit frage, wenn der Mann daneben steht. Was für mich im Moment in der Tat wieder ein riesiges Problem wäre. Irgendwann wird dann wieder der Zeitpunkt kommen, wo es irgendjemanden sauer aufstößt und mir Gewalt androht oder ausübt. Und ich meine damit nicht irgendwelchen kranken Mist zu fabrizieren, sondern ganz normale Dinge. Bspw. habe ich in Mexiko einmal jede Menge Eintritt für einen Clubbesuch bezahlt und mit einer sehr gutaussehenden Frau getanzt. Dem Türsteher war das too much, obwohl sie sich in meiner Anwesenheit wohl gefühlt hat. Er zieht mich mit aller Gewalt weg und wirft mich aus dem Club. Ich erkläre ihm, dass ich hier jede Menge Eintritt bezahlt habe, keine Stunde hier drin war und nur mit einer Frau getanzt habe. Er lässt mich kaum ausreden, daraufhin schubst er mich auf die Straße und boxt mir ins Gesicht. Das sind Dinge die prägen einen. So sehr man auch zuvor gearbeitet hat um diese Angst abzubauen, so etwas sorgt dann dafür, dass viel geleistete Arbeit einfach umsonst war und man sich am Ende noch ängstlicher fühlt.
  7. Du verurteilst also Ausländer, die in Deutschland leben und mit Frauen besser umgehen können als die meisten Deutschen? Sowas könnte man im Ansatz auch schon als Rassismus bezeichnen und bringt mich in keinster Weise zur Lösung des Problems.
  8. Müsste ich mich zwischen, ich hab es wenigstens versucht und nichts erreicht und ich hab es den Typen einfacherer gemacht und sie hatten dadurch Erfolg, entscheiden, dann würde ich in der Tat Ersteres wählen. Dafür habe ich schon zu oft miterlebt, dass Männer sich nicht getraut haben und als ich dann den ersten Schritt gemacht habe, meine Angebete aber dennoch mit den Zögerern verschwand. Das prägt leider. Ansonsten geht es mir, bis auf heute bei dem Date, so lala. Ich hab fertig studiert, ne lange Zeit einfach nur gearbeitet und nichts gemacht. Jetzt mache ich erstmal eine kleine Weltreise, raus aus Deutschland, Geld ausgeben. Ist viel übrig geblieben, wenn man 1-2 Jahre kaum ausgegangen ist und nichts gemacht hat. Ich hatte im Sommer 2013 glaube eine ziemlich attraktive und liebe Kroatin im Urlaub kennengelernt. Das erste Mal, dass ich eine am Strand angesprochen habe und sie mich bis zu meinem Hotelzimmer begleitet hat. Das war schon ein Schlüsselereignis. Hab dann auch meinen Flug nicht angetreten um noch ein paar Tage mit ihr in Zagreb zu verbringen. Das ist dann irgendwann aber zuende gegangen. Hab dann aber in Deutschland so gut wie nichts mehr gemacht, bin nur noch zu den Polen rübergefahren und hatte dort, wenn ich mit Freunden aus war und gut gelaunt war, fast immer einen ONS. Das war schon ne ganz coole Zeit, wenn man bedenkt, wie sehr ich es immer und überall versucht habe und nie was draus geworden ist. Deswegen suche ich jetzt eigentlich auch was Festes. Eigentlich ne Deutsche, weil mein Englisch nicht gut genug ist all meine Gedanken in Englisch auszudrücken. Das war etwas was mich in der Beziehung zur Kroatin gestört hat. Bin gerade in Thailand und war zu einer Privatparty eingeladen. Ich wurde fast auf der Tanzfläche gefickt. Das tat aber auch mal gut, denn das war das erste Land meiner Weltreise, wo ich ansatzweise mal die Möglichkeit sah, dass mein Penis auch was vom Kuchen abbekommt. Ansonsten habe ich meine Wohnung in Dresden erstmal gekündigt, werde aber vermutlich, wenn mein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird, in den Westen ziehen. Dann habe ich noch durch Kreditkartenbetrug in Warschau 1050 € verloren und meine Bank will mir den Betrag nicht erstatten. Das hat mich auch einige Zeit gekostet bis ich aus diesem Tief raus bin. Nun morgen ein Stranddate, ist ne Süße, werde sogar mit dem Auto abgeholt, könnte vielleicht was werden :)
  9. Ich reise viel umher, zurzeit befinde ich mich in Thailand. Das Land ist sicher, auch die Länder, die ich bisher besucht habe sind im allgemeinen sicher. Die meisten dieser Auseinandersetzungen sind aber in der Tat im Ausland entstanden, meist osteuropäische Männer, aber auch Österreicher, Engländer, Zyprer, Spanier und Mexikaner. Teilweise Dinge wo ich mich echt frage, was hast du falsch gemacht? Das Beispiel war nur eines für meine Emotionalität und wie sehr ich diesen Moment auch genieße, wenn ich aus der Haut fahre, habe ich Angst vor den Konsequenzen danach. Ich betreibe kein Kampfsport. Betätige mich nur mit dem Mountain Bike und betreibe Kraftsport. Kampfsport ist in der Tat die einzige Idee, die mir im Moment gekommen ist, das Problem evtl. in den Griff zu bekommen. Mein Schlaf ist eigentlich ziemlich gut, das einzige was ich ab und an habe, ist, dass ich wenn ich am einschlafen bin, nicht mehr zwischen Realität und Traum unterscheiden kann und dann z.B. zusammenzucke, weil ich glaube eine Treppe hinunterzufallen und dann erstmal wieder wach bin. Ich meine aber, dass ist normal.
  10. Hey Jungs und Mädels, lang ist es her, dass ich mich an euch wende, aber ich trage gerade ein wirklich lebensbestimmendes Päckchen mit mir herum und weiß nicht wie ich es abwerfen soll. Die meisten beginnen ja mit Pickup und dem ganzen drum herum um sich in irgendeiner Weise persönlich weiterzuentwickeln, Neues auszuprobieren, Erfahrungen zu sammeln. Ich bin nun schon seit 2009 dabei und habe auch schon so einigen Scheiß gemacht, wofür mich vielleicht einige beneiden würden, aber es waren letztendlich Schlüsselereignisse, die mich teilweise weiter abrutschen lassen haben, als das ich das noch vor meiner Pickup-Zeit war. Die Angst vor Gewalt ist etwas das mich so sehr einengt, dass ich mich nicht mehr glücklich fühlen kann. Die Angst ist erst entstanden, als ich in meiner Hochphase von PU war und ich mich eigentlich einen Dreck um irgendwelche Meinungen anderer gekümmert habe, kaum Anstand gegenüber Männern hatte, die mit Frauen unterwegs waren und einfach alles ausprobieren wollte, was man ausprobieren kann. Teilweise sind Männer zu mir gekommen und haben mich gefragt, wie man so selbstbewusst auf Frauen zugehen kann. Aber die Zeit ist vorbei. So wurde ich vom Türsteher aus dem Club geprügelt, weil ich eine Frau auf der Discotoilette genagelt habe, habe mehrmals blaue Augen oder Ohren bekommen, weil ich Frauen angesprochen habe, die ich wohl aus irgendeinem Grund hätte nicht ansprechen durfte. Habe die Respektlosigkeit von Frauen mit lustigen Dingen meinerseits gekontert, was wiederum auch von Männern als "ich muss ihm eine reinhauen und sie beschützen" aufgefasst wurde, als das was es eigentlich war, etwas Lustiges. Ich hasse Gewalt und teilweise waren es Lapaillen, die aber von der Kultur, dem Alkoholkonsum oder der Unbeholfenheit der Männer in Clubs zu diesen Reaktionen geführt hat. Hinzu kommt meine sehr stark ausgeprägte Emotionalität, die zu einem bösen Mix führt. Ich liebe meine Emotionalität, aber ich habe mehr und mehr Angst, dass sie mich in unangenehme Situationen bringt. Ich werde eingeengt, fahre meine Emotionalität zurück um nicht mehr in diese Situationen zu gelangen. Ich fühle mich nicht mehr frei, ich leide darunter. Erst heute ist es wieder mit mir durchgegangen. Ich will über den Fußgängerüberweg und da ich mich nicht in Deutschland befinde, scheren sich die Autofahrer eher weniger darum, ob man als Fußgänger gerade grün hat oder nicht. Ich rege mich lautstark auf und als ein Auto immer noch nicht wirklich anhalten will, haue ich mit der flachen Hand auf seine Motorhaube. Es ging wieder einmal mit mir durch. Der Typ fährt 10 m weiter, macht Warnblinkanlage an und steigt aus. Zum Glück gestekuliert er nur von Weitem. Ich bin sehr muskulös, aber eher klein, weswegen sich auch die ganzen Typen getraut haben Gewalt anzuwenden. Dennoch wollte ich weiter zum Strand laufen und als ich da mit Herzklopfen lang laufe war ich erstmal froh, dass er nicht zu mir kam und irgendwelche Gewalt androhte, aber ich konnte mir auch nicht sicher sein, dass er mich verfolgt und mir dann, wenn ich seelenruhig am Strand liege, mir eine reindrückt. Ich konnte nicht entspannen. Hinzu kommt, dass ich mich als sehr attraktiv finde und all meine HBs habe ich nicht durch irgendwelches Game bekommen (ich mag es nicht wenn man wie nach einer Bauanleitung vorgeht), sondern hautpsächlich durch mein Aussehen. Ein Schlag ins Gesicht, der irgendwie bleibende Schäden verursachen könnte, ist ein weitererer Grund warum ich mittlerweile so viel Angst habe. Ich hab nun keine Ahnung wie ich das Problem in den Griff bekommen soll. Ich traue mich einfach nichts mehr, weil ich einfach das Gefühl habe es könnte irgendjemanden sauer aufstoßen, ich bekomme es nicht mit und schon habe ich wieder eine blutige Nase. Ich kann Typen einfach nicht mehr in die Augen schauen. Vielleicht kann mir ja irgendwie jemand helfen bzw. seine Meinung kund tun? Ich wäre euch sehr dankbar. Viele Grüße Bunnychecker
  11. Hey Jungs und Mädels, lange ist es her, dass ich mich an euch wende, aber irgendwie habe ich gerade ein komisches Gefühl bei dem was ich gerade nicht gemacht habe bzw. besser hätte machen sollen. Obwohl es mich in der Vergangenheit eigentlich wenig gejuckt hat, wenn ich so etwas nicht gemacht habe, weil mir einfach die Motivation dahinter gefehlt hat, ist es gerade irgendwie anders. Ich bin nicht in Deutschland, bin in wärmeren Gefilden und hatte heute morgen ein Date, dass seit langem mal wieder cool war. Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben und auch keine Lust mehr irgendeine zu daten, weil das irgendwie alles sehr komisch hier ist, auch wenn das Interesse bei den meisten da war. Jedenfalls habe ich das Date genossen und hab mich gut gefühlt. Dann vor dem Hotel einer Hübschen auf der Straße ein Lächeln entlocken können und auf zum Strand. Da war sie dann, HB10, üppiges Dekoltee, vielleicht 28, Stringtanga, modellike. Sie war mit Mutter dort. Eigentlich meine Spezialität, das zu händeln. Ein wenig aufgeregt war ich schon, ich habe es lange nicht mehr gemacht, aber auf Zypern ging das ja auch. Kurz noch eine kurze Abkühlung im Wasser gegönnt und dann auf zu den beiden. Zuvor hatte ich schon einen dicken Engländer in unmittelbarer Nähe bemerkt. Vom Auftreten her für mich sehr unsympatisch. Stand dort herum und war unweit von Mutter und Tochter entfernt. Als ich aus dem Wasser kam, kamen 2 Russen hinzu. Die kannten sich wohl, sie sprachen Englisch und haben sich dann auch über mein Target unterhalten. Nun war die Situation für mich klar. Mein Target war auch Russin. Russinnen lieben mich, aber sie können meist kein Englisch. Wobei meins auch nicht sonderlich gut ist, aber das einzige was mich nun nur noch fertig gemacht hat, war Folgendes. Wenn ich jetzt zu denen gehe, dann sehen die Typen, dass es möglich ist, so eine Wucht anzusprechen. Meine Unroutiniertheit würde mich aber sehr wahrscheinlich nicht zur Telefonnummer bringen. Die Typen würden sich eher trauen es auch mal zu versuchen. Andere Möglichkeit wäre, sie spricht nur russisch, dann wäre ich schnell raus und die beiden Russen daneben, die so nah waren, dass sie alles mitgehört hätten, wären im Spiel gewesen. Letzte Möglichkeit, sie spricht so gutes Englisch, dass ich raus gewesen wäre und der Engländer am Zug gewesen wäre. Jedenfalls meine größte Sorge war, dass ich den ersten Schritt mache, die eigentliche Arbeit mache, und irgendjemand anders profitiert. Das ist mir schon zu häufig passiert. Unter anderem auch weil sich die meisten Typen, die nicht von PU wissen, sich einen Dreck um Anstand scheren, wenn es um so etwas wie Frauen geht. Meine Karten standen äußerst schlecht und mir war es wichtiger, dass die Typen nicht mit ihr in Kontakt kommen. Die Mutter daneben hat sicher auch gut dafür gesorgt, dass es sehr wahrscheinlich auch nicht passieren wird. Ich durch meine Aktion hätte das ganze nur sehr viel wahrscheinlicher gemacht und das Risiko war zu groß sie nicht in meinem Telefonbuch einzuspeichern und dadurch diesen mir, auf den ersten Anschein, unsympatischen Typen, die Türen zu öffnen. Des Weiteren hat mich das in der Vergangenheit auch wenig gestört, wenn ich eine gute Chance, gerade im Ausland, vorbeiziehen lassen habe. Ich meine, was bringt mir das noch? Wenn mein Penis nicht ab und an hungrig wäre, ich würde es ganz sein lassen, weil ich nur noch auf der Suche nach einer Beziehung bin und ich leider zugeben muss, dass meine kroatische Freundin für einige Zeit zwar total attraktiv und lieb war, aber die Sprachbarriere dazu geführt hat, dass ich im Englischen nicht alles ausdrücken konnte, was ich eigentlich mitteilen wollte. Gerade was Emotionen angehen, die selbst im Deutschen teilweise schwer auszudrücken sind. Das hat mir nicht gereicht. Letztendlich hab ich kein Bedürfnis diese ganze Arbeit zu vollführen nur damit mein Penis dann nach einigen Stunden für 2 Minuten Spaß hat. Und wenn sie so hot sind wie diese, würde ich tatsächlich nur 2 Minuten benötigen. So und nun bin ich wieder in meinem Hotelzimmer und es fühlt sich schon echt komisch an. Nicht total deprimiert, aber irgendwas sagt mir, du fühlst dich nicht so wie du das eigentlich gedacht hast.
  12. Jetzt nach meiner Beschneidung stellt sich mir die Frage, soll ich für immer auf Masturbation verzichten und meine Spermien verfaulen lassen? Im Moment fällt mir das eigentlich nicht sonderlich schwer. Ich weiß nicht wie es nach der vollständigen Verheilung aussieht, aber ich könnte jetzt, falls sich das empfiehlt, die Enthaltsamkeit fortsetzen. Urlaub für dieses Jahr ist gebucht. Zypern ist auch wieder dabei :) Das lasse ich mir nicht entgehen. Ich war mit meinen (AFC-)Kumpels in Prag und wie ich es meinen PUA Kumpels prophezeit habe, werde ich wahrscheinlich, jetzt wo ich nicht ficken kann, einen ONS finden. Und so war es dann auch. Nach viel Alkohol, massenweise Approaches treffe ich auf eine Spanierin. Kein wirkliches Game, einfach meine Präsenz. Kurzer Tanz, KC, aufs Sofa bouncen und über Beschneidung reden, anschließend Straßenbahn zu ihrem Hotel. Ficken ging wie bereits erwähnt nicht, nach all der Anstrengung musste ich also weiter arbeiten. Sie war sehr angetan von mir und wollte sich mit mir am Abend wieder treffen. Ich habe gesagt, ich glaube nicht, will meine Kumpels nicht wieder alleine lassen. Am Abend war ich trotzdem wieder bei ihr. Gleiches Spiel wie am Vorabend. Wir verabschieden uns für (vorerst) immer. Wieder zuhause angekommen, war ich auf ner Studentparty. Bei allen Dresdener Frauen redest du dir den Mund fusselig bis du mal ansatzweise zum KC ansetzen darfst. Zum Glück lerne ich Anna aus Lettland kennen, hübscher als die meisten hier. Sofort on die Frau, Ansätze vom Dirty Dance, leider blockt sie beim KC, weil sie nen Freund hat. Blöderweise mache ich Livereport an meinen Lairleiter, ich mich aber beim WhatsApp Chat vertan habe, sodass die Spanierin das alles bekommen hat. Sie schreibt ":( Happy Anna" Da ich keine Frau links liegen lasse und jeder meine 100%ige Zuwendung geben will und die Spanierin so unglaublich nett zu mir war, wollte ich ihr das beweisen. Also hab ich mich dieses Wochenende wieder nach Prag gemacht. Ein paar Gedanken von ihr "Verrückter Liebhaber", "1000 Dank für die schöne Zeit." "Das werde ich nie vergessen." Problem an der ganzen Sache ist, sie ist hübsch, schlank, aber absolut nicht mein Typ. Schwarzhaarig und kleine Brüste :-/ Das hab ich ihr aber nie gesagt. Ich habe also weniger gefühlt, als ich eigentlich sollte. Da sie am Samstag morgen abreiste und ich Samstag Abend noch in Prag bleiben wollte, hatte ich noch den ganzen Samstag und Sonntag für Sightseeing, Streeten und Clubgame über. Das erste Mal wieder alleine streeten nach einer halben Ewigkeit. Alter, ist das hart. Übelste AA. Doch dann kommt meine Beziehungs-HB9, bei der ich auch erst 3 Anläufe brauchte, aber so ein zuckersüßes Ding kann ich nicht gehen lassen. Und sie freut sich über beide Ohren und als sie mir dann noch ihren Namen sagt, bin ich sofort verliebt. Linda... Sie hat leider einen Freund -.- Das weitere Streeten fällt mir immer noch schwer. Zwischenzeitlich habe ich einen langen Augenkontakt mit einer richtig weiblichen HB8. Auf einmal spricht sie mich an und fragt nach dem Weg :D Sie war mit mehreren Frauen unterwegs, konnte aber kein Englisch. Beim Verabschieden schauen wir uns wieder intensiv in die Augen. Alter, so ne Frau und ich will keine andere mehr. Noch ein paar random Approaches, wobei alle immer attracted waren, ich die Gespräche aber schnell beende, weil ich keine peinlichen Pausen will bzw. bei mir dann schnell Ende im Gelände mit den Themen ist.. Außerdem sind die Gespräche meist sehr ernst, sie spiegeln meinen Alltag der letzten 2 Jahre wieder. Mir fällt es außerordentlich schwer zu streeten, weil ich meine Mundwinkel zum Lächeln nicht hochbekomme und jeder mir meine Traurigkeit ansehen könnte. Ich hab dann sehr lange Augenkontakt mit einer Verkäuferin (HB7) aus einem Damenklamottenladen. War sicher 7-8x, ich hab nur geschaut, irgendwann war es aber zu komisch um nicht lachen zu können, also lächel ich, sie lächelt auch. Mir kommen die Gedanken mit den schnell endenden Gesprächen wieder hoch und ich verlasse das Schauspiel erstmal. Eine Stunde später komme ich wieder und gehe zu ihr. Sie spricht kein Englisch, kein Deutsch. Bleibt also nichts anderes übrig als zu tanzen. Wir tanzen in dem Klamottenladen, leider ist sie wahrscheinlich noch recht jung. Sie macht die Drehungen irgendwie komisch, jedenfalls unterbreche ich das ganze und sage, dass wir nicht viel machen können außer zu tanzen und zu küssen. Sie wird wahrscheinlich nur Kiss und Dance verstanden haben, also küsse ich sie. Jau, klappt. Hab aber gleich mit Zunge gehofft, war aber nur ein Schmatzer auf den Mund. Jedenfalls gehen wir zu den anderen Verläuferinnen, die gerade einen Kaffeekranz abhalten und mich lachen C-D Brüste in einem weißen Oberteil an. Wie ich einfach nur reinkneifen will. Sie war der Übersetzer dafür, dass wir uns 10 Min nach Ladenschluss treffen. Ich war da, aber sie war nicht da. Ich sehe sie zufällig an der U-Bahn-Station und frage sie, warum sie nicht gekommen ist. Wir verstehen uns nicht. Sie zeigt mir ihr Smartphone und der Hintergrund ist ein Bild mit ihrem Freund :D Der Abend dann war der reinste Horror für mich. Trinke ja nichts. Das ist richtig, richtig hart in Prager Clubs. Ich zitiere mal meinen Livereport: Ich bin fertig mit der Welt. Ich habe so einen Groll in meinem Bauch, mein ganzer Körper hat verrückt gespielt, mir war die ganze Zeit extrem heiß, bisschen mehr und mir wäre schlecht gewesen. Ich frage mich echt warum tue ich mir das an. Erstmal bin ich gelähmt wie die Sau, wenn ich im Club nüchtern bin, dann sehe ich schlecht trotz optimalen Kontaktlinsen, dann ist es laut und ich Low Energy, meine Traurigkeit ist mir ins Gesicht geschrieben. Die Lähmung macht mich fertig, weil hier wirklich jeder trinkt, jeder hat hier jeder Spaß und das durch die Bank weg, 95% mindestens. Dadurch bekam ich im ersten Club nicht ein Wort heraus. Im nächsten Club drin, will ich gleich durchstarten. Gelangweiltes 3er Set in der Ecke. Gespräch mit meinen Target läuft recht gut, aber sprechen eine Qual für mich, kostet mich alles Energie. Ich dachte gleich kann ich mit ihr tanzen, nichts ist, sie tanzt lieber mit nem Typen der random vorbeikommt und 0 gemacht hat. Ich liebe euch AMOGs. Keine Sau spricht die an, aber der dumme Bunnychecker macht natürlich wieder alle Wege für die anderen frei. Ich hab jetzt schon kein Bock mehr. Ich spreche die nächsten beiden an, die hat in dem Club, der vom Alkoholpegel sehr, sehr weit oben ist, auch noch keiner angesprochen. Ich kann nicht labern, bring da keine Emotionalität rein, nach 'was machst du hier' ist Schluss und selbst der Weg bis dahin, geht mir nicht locker von der Hand. Ich bin k.o. weiß nicht mehr weiter. Gehe in eine Bar neben an. Alle Typen gucken schon um sich zu den Mädels zu setzen, die sich da zulaufen lassen. 10 Männertische 1x hotte HB-Tisch. Das Hinsetzen hätte ich geschafft, aber dann nicht nach einer Minute aus dem Gespräch raus zu sein, niemals. Ich hab's gelassen, hätte mich nur tiefer sinken lassen. Ich sehe einen Typen, der sich dazu setzt. An die Ecke wo kaum noch Platz ist, obwohl bei der anderen komplett alles frei ist. Ne halbe Arschbacke hat da gerade noch hingepasst und so saß er dann auch, so lächerlich, aber scheinbar hat er was zu erzählen. Nächste Club, Alkoholpegel enorm. HB7 lächelt mich an, nachdem ich eigentlich ihre Freundin angeschaut habe. 4er Set. Ich denke mir, approachst du erst die lächelnde HB um HB8 zu bekommen. Wer ist natürlich wieder der Arsch? Bunnychecker, der mit einem Kuss für HB7 die Emotionen beim Set hochleben lassen hat. HB8 kann man die Eifersucht schon ansehen. Kommt ein Random Typ vorbei und gibt meiner angepeilten HB8, sofort Zungenküsse. Alter geht's noch? Dann noch ne sturzbetrunkene HB9 mit Typ, wo ich mich frage, wo geht das bitte? Oder ne gutausehende HB, die vor meinen Augen gefingert wird -.- Gruß Bunnychecker
  13. Frohe Ostern Jungs und Mädels, ich möchte mal wieder was schreiben. Ich meine früher ein guter Verführer gewesen zu sein, nur leider mit zu wenig Eiern. Jetzt klappt das alles nicht mehr, ich bin verbissen, größteils unlustig. Ich sehe vorallem 3 Dinge für diese Veränderung: 1. Meine Planlosigkeit im Leben. Zur damaligen Zeit gab es diese nicht. Da stand ich ziemlich fest im Leben, weil ich kaum Möglichkeiten hatte mich groß anders zu entscheiden und es gab auch erstmal nur grob einen Weg. 2. Meine Probleme mit den Augen. Ein Phänomen das kein Arzt so richtig erklären kann. Gerade bei Nacht sehe ich äußerst schlecht. Liegt daran, dass ich riesige Pupillen habe. Frauen finden das hypnotisierend, mein Psychologe fragt öfters, ob ich etwas genommen hätte. Ob eine Augen-OP da Abhilfe schafft oder das ganze evtl. noch verschlimmert, obwohl meine Sehkraft am Tag äußerst gut ist und das Risiko nicht rechtfertig, ist ungewiss. 3. Die Distanzierung aus meinem alten Freundeskreis und mein Unvermögen in einen Freundeskreis zu kommen, indem ich mich wohl fühle. Gerade mit Leuten bei denen ich mich wohl fühlen würde, sind zeitlich auch meist vollbesetzt. Daher viel Self-Destruction-Tour Wie dem auch sei, daran ändert meiner Meinung nach auch der Gang zum Psychologen nichts. Im Gegenteil, ich fühle mich immer mehr dazu hingedrängt, ich hätte ein Problem, dabei hab ich vielleicht gar keins. Ich habe einen sehr, netten und kompetenten Zwickauer Coach kennengelernt bei dem ich mich sehr wohl fühle. Wir waren schon ein paar Mal unterwegs. Die Gespräche sind super. Ich wäre gerne öfters mit ihm unterwegs, nur leider wohnen wir zu weit auseinander und er hat Job und Familie. Daher ist das auch wieder schwierig. Seine Komplimente verankern sich in mir immer tief, gerade bei denen, wo mein Verstand mir eigentlich etwas gegenteilig sagt. "Wenn man das liest, merkt man, dass du ein intelligenter Mensch bist." Aber auch PU bezogende Dinge: "Ich habe in den ganzen Lairs noch keinen gesehen, der so selbstbewusst auf die Frauen zugeht wie du." Hier sagt mir mein Verstand, ja dem könnte ich dir zustimmen, aber wieso klappts dann trotzdem nicht? Du siehst gut aus, wirkst scheinbar sehr selbstbewusst, aber dennoch läuft einfach nichts. Ich sag euch, das lässt einen verrückt werden. Fehlende Selbstliebe. Aber geschunden durch vermutlich Ernsthaftigkeit, Alter und wöchentlichen Alkoholgenuss baue ich optisch ab. Mein Gesicht wirkt so aufgedunsen. Ich nähere mich meinem Vater an. Ich gefalle mir immer weniger. Horrorvorstellung für mich, daher werde ich in den nächsten Wochen versuchen sehr viel Gutes für meinen Körper zu tun. Dann war/ist da noch das Problem mit der fehlenden Libido und damit einhergehend das Gerücht der Needyness, dass ich damit wahrscheinlich auch aus dem Weg räumen kann. Beginnen möchte ich mit der Diagnose, dass ich eine Vorhautverengung hatte, die ich mit Salbe zu 80% in den Griff bekommen habe. Trotzdem hatte ich noch das Gefühl hier ist etwas nicht ganz normal, aber einen Vergleich hatte ich leider nicht. Da meine Eichel angeschwollen sehr groß ist, glaubte ich, es wird ohne OP nicht für immer schmerzfrei sein, also hab ich mir einen Termin für die Beschneidung geben lassen. Da ich aber seit der Salbe und auch sonst schon seit ner halben Ewigkeit keinen Sex mehr hatte, um zu testen, ob es denn beim Sex schmerzt, habe ich eine Prostituierte besucht. Auf Anraten des Coaches würde ich damit auch meinen Frust loswerden und ich habe das auch eingesehen. Ich habe mir fast eine HB9 rausgesucht und habe ihr erklärt, was ich hiermit eigentlich rausfinden will, leider war ihr Deutsch nicht wirklich toll :-/ Ich hab mich nicht wirklich gefreut. Geil jetzt kannst du ne HB ficken war nicht vorhanden. Jedenfalls haben wir gefickt, aber ich bin nicht gekommen. Einen Ständer hatte ich die ganze Zeit und so nach 10 Minuten hatte ich das Gefühl, sie hat mehr Spaß als ich. Geschmerzt hat es nur bei ihrem Handjob ein wenig bei dem ich auch nicht gekommen bin. Danach habe ich echt gedacht, ich erhänge mich gleich. Das worauf du seit 4 Jahren Energie investiert hast und du definitiv behaupten würdest, die Frau entspricht zu 99% deinem Geschmack, ist nun doch nicht das was du willst? Irgendwie bin ich dadurch noch ne Ebene tiefer gefallen. Nichtsdestotrotz bin ich jetzt beschnitten. Es ist noch bisschen unangenehm, aber wenn es schön verheilt, bin ich ganz zufrieden. Zu guter Letzt noch, hätte ich gerne ein Problem geklärt, bei dem ich noch nicht weiß, wie ich es lösen soll. Ich schaue Frauen nicht mehr in die Augen, weil ich jeder Frau, der ich in die Augen schaue einen höheren Stellenwert vermittle. Gerade hier in den Regionen, wo sich HB6 wie HB8 fühlen und dir sonst was um die Ohren werfen, will ich das einfach nicht. Ich war vorhin vor einem Ballhaus und eine größere Truppe nähert sich dem Eingang. Unsere Blicke der Milf in Begleitung ihres Mannes/Mackers streifen sich. Sie laufen weiter und bevor sie zur Tür reingeht, dreht sie ihren Kopf nochmal 90° zu mir um zu überprüfen, ob ich noch schaue. Ich würde meinem Blick am liebsten wieder zurücknehmen Alles Gute Bunnychecker
  14. Hey Jungs und Mädels, weiß gar nicht, ob das hier noch jemand liest, aber bin mal wieder in einem Zustand wo ich am Sonntag morgen noch Lust und Laune habe hier zu schreiben. Wuzaa, ich habe herausgefunden, warum ich keinen Bock auf die Frauen habe, die mir IOIs im Club geben. Weil ich mal gut und gerne behaupten kann, dass 80% der Frauen das hier nur tun, um herauszufinden, ob sie auch mich haben können. Ganz besonders schlimmt wird es, wenn nur noch Typen im Club herumspringen und sich eine HB vor dir räkelt, weil man der einzige Typ ist, der sie nicht anschaut und sie das mit hoher Wahrscheinlichkeit nur aus diesem Grund tut. Den Gefallen tue ich den Frauen, die das tun aber nicht. Leider müssen dann darunter auch die anderen 20% leiden. Party war heute ganz cool. Hightlight: 2 Frauen machen ne Art Reigen um mich. Drehen 3-4 Runden, ich konzentriere mich nur auf die Musik. Der eine Test beim Psychologen hat ergeben, dass ich nicht mal leicht depressiv bin. Leichte Depression beginnt bei 23 Punkten, ich hatte 18... Fragt sich nur, ob ich mich darüber freuen soll, der Einkauf heute war wieder ne Mischung aus, Alter was machst du hier und boah geht's dir mies. That's it.
  15. OMG, mal wieder einiges passiert heute Abend. ATB im Kraftwerk Mitte in Dresden. Sau stark. Ausgehen um Spaß zu haben? Scheiß Motiviation, denn dann sind mir Frauen sowas von scheiß egal. Die HB8 neben mir hat nun jedenfalls 10000 Haare weniger auf dem Kopf. Soll sie machen, ich sprech dich nicht an. Puh, ehrlich gesagt hab ich 0 Bock auf Frauen und das obwohl ich bisher so selten Sex hatte. Das ist hart. Zumal, wenn ich ne HB im Bett hätte, bei der ich mir denke, boah die ist geil, wird die sich denken, Alter wie schlecht ist der denn? Problematisch, wenn man noch nie ne Freundin hatte, irgendwie zu "trainieren". Mal abgesehen von den 3 Frauen in den letzten 3 Jahren, die nackt auf meinem Bett lagen und ich mir gedacht hab, nee, ihr seid nicht hübsch genug. Mir fehlt jegliche Motivation ne Frau im Club anzulabern. Was springt denn bei raus? Irgendein KC und die Frau wird dich am nächsten Tag nicht wieder erkennen. Darauf hab ich keinen Bock, kann die Frau noch so scharf sein, das ist mir zu dumm. Schönste Erlebnis heute, wie ich mit einer HB das Herzzeichen aus Fingern mache, während ATB auflegt. Sie die rechte Hälfte, ich die linke Hälfte des Herzes. Boah, das hat in mir Emotionen ausgelöst, viel mehr als jeder dummdreiste KC im Club. Vielleicht schreibt sie mir ja nochmal. Andere HB laber ich an, weil sie da so rum steht und mich anschaut. Sie ist eigentlich total attracted, hat aber nur Augen für ihren Freund, der die Garderobenmarke und ihren Hausschlüssel hat. Sagt mir aber dutzende Mal, dass es nicht ihr Freund ist. Ja, KC schön und gut, das ist nicht das was ich will. Ich hab auch Sex angesprochen, sie fands toll. Nervt. Hab was für mich rausgefunden, wenn ich für die Leute zu crazy beim tanzen bin, sag ich denen einfach, dass ich kein Deutsch spreche. Klappt übel geil und die Frauen versuchen sich mit ihrem schlechten Englisch :D Hab noch ne schöne Show abgezogen. Angeblich hab ich irgendein Smartphone von ner Alten mit Typen kaputt gemacht. Mir egal, hier ist ATB und wenn sie unbedingt die ganze Zeit filmen muss, dann muss sie das in Kauf nehmen. Ich soll mich entschuldigen. Tzz, wieso. "Zappel weiter" Die soll sich verziehen. 15 Minuten später bemerke ich wie ne Hand in meine Hosentasche wandert. Die Alte, wollte mein Handy klauen. Fuck you bitch. Smartphone rausgeholt und dieses tausend mal geküsst, I love this show :) Mittelpunkt der ganzen Tanzfläche, weil ich nen scheiß auf die Alte gebe und die auch nicht dieses Prachtstück in die Finger bekommen hat. Lustigerweise war die Frau von oben, ihre Freundin und ich bin gleich weg, als ich das mitbekommen hab. Alter, was geht hier ab. That's fucking amazing :D Sorry girls, ich hätte euch gerne gefickt, aber irgendwie sehe ich die Chance als zu gering an, als das ihr mit mir im Bett landet. Daher gute Nacht.