lostinthoughts

Member
  • Inhalte

    751
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     640

Ansehen in der Community

278 Bereichernd

Über lostinthoughts

  • Rang
    Ratgeber

Letzte Besucher des Profils

4.068 Profilansichten
  1. Extreme Baby. Alles Andere wäre ja auch langweilig. Was mir im Zuge meiner Notizen und Reflektion noch aufgefallen ist. Ich bin jemand der zu Extremen neigt. Vor einiger Zeit bin ich hier im PU-Forum auf den Thread gestossen “Achterbahn oder Treetboot fahren”, dank @Female und musste lange drüber nachdenken. Bis dato waren meine Beziehungen auch immer nur Achterbahn. Chaos, Ärger, Beaf, Trennungen, Stress. Anstelle von Harmonie und Ruhe während gemeinsamer Zeiten. Ich denke das liegt vorrangig an mir. Ich halte mich jetzt nicht für einen Borderliner. Jedoch habe ich schon diese Eigenschaft alles irgendwie in Extremen zu tun. Aktuell ein Leben ohne Internet zu hause. Extremes rumreisen, nicht mal irgendwo “normal” zur Ruhe kommen. Dann wieder wochenlag nichts ohne HB’s und schwupps auf einmal mehrere im gleichen Zeitraum. Ich will hier nicht zu viel abdriften, ich wollte nur diesen Gedanken hier im Thread runterschreiben, um später sicher nochmal drauf zurückzukommen. Ziel ist es ruhiger, entspannter und balancierter zu werden. Ich wünsche mir nichts sehnlicher als Harmonie im Leben. Denn dieses ewige Chaos und Auf und Ab bin ich irgendwie satt. Just my 2 Cents. Euer Lost.
  2. Hotelmädchen are awesome too ! Bevor ich hier in meine Wohnung in Berlin einziehen konnte, habe ich jedoch knapp 2 Monate übergangsweise in einem schönen Hotel in Mitte gewohnt. Ein Leben aus einem Rucksack und einem Trolley hat defintiv etwas an sich. Ich musste mich nicht um Rechnungen, aufräumen und Maintenance kümmern, sondern konnte einfach meine Freitzeit nach der Arbeit mit Spaziergängen, Sport und Fototouren geniessen. Ein Traum. Und dann ist mir morgens das Hotelmädchen am Buffet aufgefallen. Nach ca. 4 Wochen - ich habe dort regelmässig gefrühstückt - meinte sie irgendwann zu mir, "Sie sind aber ein lange bleibender Gast". Da hab ich ihr ganz kurz erzählt, dass ich lange im Ausland gelebt habe und nun auf den Einzug in meine Wohnung warte und deshalb hier solange verweile. Mit großen Augen hat sie mich angesehen und trotz 6.30 Uhr morgens und Krankenhausbeleuchtung haben wir ein einigermaßen angenehmes Gespräch hinbekommen. Sie fand meinen Job und das Auslandsleben beeindruckend, musste aber weil ihr Chef sie gerufen hat wieder weg. Irgendwie war sie garnicht mein Typ, aber ich war von ihren großen braunen Augen total angetan. Am nächsten Morgen hat sie mich wieder begrüsst und kam an meinem Tisch zu reden. Ich hab mich diesmal ganz bewusst in eine bestimmte Ecke gesetzt, weil ich a) wissen wollte, ob sie das Gespräch sucht und b) einfach etwas versteckter sitzen wollte - ohne Einblick von der Rezeption. Logistik und so, sie wird sicher nicht mega entspannt am Arbeitsplatz gamen können / wollen - dachte ich mir. Wir haben uns über das Leben im Ausland unterhalten und sie hat erzählt, dass sie leidenschaftlich gerne in Asien auf Backpackingtouren geht und dafür all ihr Erspartes ausgibt. WIr stimmten überein, dass alleine Reisen anstrengend, aber umso schöner ist. Weil man keinen Gruppenzwang hat und einfach sein Ding durchziehen kann. Es aber auch teilweise sehr einsam werden kann. Irgendwie haben wir so die nächsten 2-3 Morgen damit verbracht über solche Themen zu reden und sie hat mir sogar noch gesagt, dass sie als 2. Job Barkeeperin ist. Leider hat mein Gehirn ZERO Anstrengungen gezeigt mal zu fragen wo. Die letzten Tage an und ich war tagsüber hart am überlegen, wie ich ein Hotelmädchen auf ihrer Arbeit, bei Krankenhausbeleuchtung 6.30 Uhr morgens gamen kann. Um zu mindest einen NC / Instaclose klarzumachen um dann alles weitere dort auszumachen. Ich weiß es klingt jetzt wie ein billiger Excuse, aber in jeder anderen Situation wär es mir einfacher gefallen. Aber dieses Setting war einfach unangehm für mich. Andere Gäste, ihre Kollegen und Chefs. Und meiner Meinung nach hätte ich einfach beim ersten Gespräch sagen sollen: “Hey lass doch mal auf Insta connecten, wenn du schon so viel reist” und dann einfach das Handy hinhalten. Rest erledigt sich von selbst. Aber darauf bin ich ja nicht gekommen. Am letzten Tag dachte ich mir jedoch - fuck it - auch wenn ich es jetzt verkacke, allein der Comfortzonenübung wegen muss ich einen Close machen. Egal wie. Nachdem ich also aufgegessen habe und mich bei ihr verabschiedet habe, meinte sie “Ach Herr Lost, ich werde Sie vermissen”. Da meinte ich so - “Hey hier ist übrigens meine Karte, falls mal die nächste Asienreise ansteht, können wir uns ja mal connecten und da treffen, die Welt ist ja schliesslich klein” - Augenzwinker. Mit großen braunen Augen hat sie meine Visitenkarte genommen - ich hab mir mal eine für mein Fotografieportfolio machen lassen. Ich hab mich mega angespannt gefühlt und habe das ganz bestimmt auch ausgestrahlt. Aber hey ich habe mich getraut. Wenn ich mich recht erinnere hat sie irgendwas gesagt ala “Oh danke” und ich hab mich dann verabschiedet. Ihre Kollegin stand übrigens direkt neben ihr, aber ich musste da durch. Gott war ich am ganzen Körper angespannt, als ich aus dem Hotel raus bin. Leider war es das dann auch. Keine Hotel-Love-Story, keine gemeinsamen Reisen, nichtmal ein Instagram-Close und auch keine Antwort auf meine private E-Mail Adresse. Ich weiß, es war der lameste Versuch voller Excuses, aber genau bei dieser Art von Day-Game habe ich noch riesige Schwachstellen und muss noch viel lernen. Aber immerhin hatte ich das Erfolgsgefühl gehabt mich getraut zu haben, anstelle garnichts zu tun. 😕 Euer Lost.
  3. Hotel nights are awesome nights. Spulen wir eine Woche weiter. Ich war arbeiten und hatte genug um die Ohren. Die beste Freundin von HB Natural High ist nach Arabien zurückgeflogen, sie jedoch noch eine weitere Woche hier in Berlin geblieben. Am WE hat sie mich gefragt, ob wir nicht zusammen was machen wollen. Alles klar. Lost sucht ne Ausstellung wo er schon immer mal hinwollte. Wir treffen uns da, nehmen einen Drink und geniessen 2h Kunst und Soundinstallationen, während sie mit ihrem Kopf auf meinem Schoss liegt. Leute, dieser Moment war echt - strange (?). Da sitze ich mit einem wirklich bildhübschen Modelmädchen, welches ihren Kopf auf meinen Schoss legt. Mit der ich vor einer Woche gelayed habe. Nachdem sie letztes Jahr meine Air BNB Vermieterin war, ich mich binnen 30 Minuten hart in sie verliebt habe, wir gemeinsam 10 Tage verbringen. Ich wiederkomme und sie mich komplett, aber wirklich komplett ignoriert. Und nun sitze ich mit ihr hier und weiß ehrlich gesagt nicht, was ich mit ihr, mir und der Situation anfangen soll. Wirklich geniessen konnte ich es nicht. Meine Gedanken haben sich überschlagen. Sieht so Game aus? Sieht so meine Zukunft aus? Bleibe ich unter meinen Möglichkeiten? War das alles nur Zufall und Glück? Hier habe ich noch einiges mit mir selber zu klären. Ich wünschte ich hätte mal ein paar Gesprächsrunden mit erfahrenen PU’lern um genau diese Fragen beantwortet zu bekommen. Btw hatte ich hier nicht ein paar treue Mitleser? Wo seid ihr denn und wie wär es mal mit nem Treffen? Jetzt wo ich wieder in good-ol-Germany bin. Nachdem die Ausstellung 22Uhr zuende ist, fragt mich HB Natural High, ob wir nicht zusammen einen Whisky trinken wollen. Sie liebt Whisky und wirklich Guten gibt es in Arabien nur sehr schwer zu finden. (kommt mir jetzt bitte nicht mit Johny Walker Red / Black Label. Dann gibt es Haue von Lost höchstpersönlich). Ich habe mir natürlich vorher Gedanken gemacht. Die Ausstellung war ca. 20 Fußminuten von meinem Hotel entfernt. Dort gab es rundherum ein paar biedere Restaurants / Bars. Ich hatte jetzt keine Lust tief in die Innenstadt zu fahren. Ich wollte schliesslich mit HB Natural High die Nacht in meinem Hotelzimmer verbringen. 2 der Bars haben wir abgeklappert, aber da waren nur alte Männer drin und die Beleuchtung war grausam. Leicht gestresst ging ich mit ihr an meinem Hotel vorbei. HB: “Oh Lost, looks, this hotel looks nice” Lost: “Really? Hm yes” Ich habe nicht gesagt, dass das mein Hotel ist 😉 Ich hatte keine Lust auf die Hotelbar und langsam gingen mir die Ideen aus und ich wurde angespannt. Ich kannte mich in der Gegend noch nicht wirklich aus und auf eine Hotelbar mit Krankenhausbeleuchtung hatte ich noch weniger Bedarf. Just in diesem Moment fällt mir ein, dass eine Straße weiter ein großes bekanntes Berliner Hotel eine wunderbare 24h geöffnete Bar hat. Ich lotse HB Natural High dort rein und die Kleine kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. Es hat ihr mega gefallen. Entspannte Musik, gedimmtes Licht. Keine Penisparade. Wir chillen uns auf eine unglaublich weiche Ledercouch. Der Abend vergeht. Ich ziehe 4 Weizenbiere weg. Berliner Nächte können doch unbarmherzig heiß sein und mein Durst war dankbar für dieses angenehme Löschen. Die Kleine genehmigt sich 2 edle Whisky und wir reden 2h tatsächlich über Gott und die Welt. Über Angespanntsein, Stress im Leben und sehr persönliche Themen. Ich war erstaunt die Kleine dann doch mal tiefgründig reden zu hören, nachdem ich sie ja bisher nur sehr oberflächlich wahrgenommen und kennengelernt habe. Irgendwann kralle ich sie mir, aber sie war sehr zurückhaltend. HB: “Lost, that is a fancy bar” Lost. “It’s Berlin, chill”. Aber die Stimmung war einfach nicht on Fire. In Arabien ist es ein NO-GO in öffentlichen Locations zu knutschen und ich kenne es zwar nicht anders, aber ich wollte sie jetzt hier nicht zu sehr bedrängen. Wir haben also noch etwas weitergequatscht aber irgendwann gähnte sie und meinte “Lost ich bin hundemüde, ich hol mir ein Taxi”. Natürlich gingen meine Logistikalarmglocken an. 20m von meinem Hotel entfernt und sie nimmt sich jetzt ein Taxi? Forget it. Wir zahlen, wir haken uns ein und ich laufe Richtung Hotel mit ihr. HB: “Lost, that is the wrong way, the street with the taxis is over there” Lost: “Wait I want to show you something” HB: “Nooooo I need to get a cab, I am tired” Ich dachte mir jetzt platzt das Ganze. So kurz davor und dann doch nich abgedrückt. Ich führe sie leicht in Richtung Hotel und ignoriere was sie gesagt hat. Vor dem Hotel bleiben wir stehen. Ich schaue sie an. Lost: “Wanna come in?” - mit einem Raubtierhaften Grinsen HB:” Lost. YOU.ARE.A. BITCH” - mit einem absolut süssen Kichern Im Hotelzimmer war der Rest dann Geschichte. Kleider wurden von den Leibern gerissen und die Spiegelwand am Bett wurde mit einem “Lost I can see you” bemerkt. Den Rest des nächsten Tages haben wir im Cafe und dann noch auf einen Powernap im Hotelbett verbracht. Anschliessend hat sie sich wirklich ein Taxi genommen und ist dann zum Flughafen. Und dann sass ich abends im Hotelzimmer und musste tief in mich gehen und das Ganze irgendwie verstehen und erstmal sacken lassen. Euer Lost.
  4. AIr BNB nights are awesome nights. Nachdem ich mir ja letztes Jahr von HB Natural High das Herz habe brechen lassen, hatte ich eigentlich nicht nochmal vor sie zu sehen. Als ich dieses Jahr im 2x im Urlaub in meinem arabischen Land war hab ich sie beim ersten Besuch nur kurz gesehen und höflich gegrüßt und beim 2. Mal garnicht gesehen. Was habe ich mir dabei nur gedacht, mich letzes Jahr Hals-über-Kopf und diese Modelmädchen zu verlieben, ohne sie auch nur einen Hauch weit zu kennen? Stellt sich raus, dass sie relativ einfach gestrickt ist und auch wenn kunstinteressiert, mehr als ein “mhhhhh awesome Lost” kam da nie wirklich bei rum. Spulen wir knapp 4 Monate zurück. Lost kommt aus seinem letzten Land final nach Deutschland zurück. Eine Woche nachdem ich gelandet bin und versuche irgendwie wieder auf good-ol-Germany klarzukommen, ruft mich ne arabische Freundin an. Sie ist die Ex-Frau von meinem besten arabischen Freund. Und siehe da, sie und HB Natural High machen Berlin-Urlaub. Und sie fragt ob wir uns treffen wollen und ob es ein Problem ist, wenn HB Natural High mitkommt? Ich hab ihr gesagt, ich hege keinen Groll gegen HB Natural High und wenn sie mitkommen möchte: gerne. Gesagt getan. Die Girls holen mit in Berlin-Mitte ab, haben einen Typen dabei. Erster Gedanke: "Boah auf einen Schwanz hast du keine Lust". Sofortiger Excuse-Stop: “Stop, Lost”. Befriende den Typen, vielleicht ist er ja nett. Turns out, wir bleiben 2h in nem bayrischen Restaurant, ziehen Weizenbiere, essen und unterhalten uns gut. Der Typ ist französischer Musiker und der Vermieter ihrer Air BNB Bude. Hat aber ne mega Grippe und haut nach dem Essen ab und lässt mich mit den Girls alleine. Fand ich wirklich schade, weil der Typ mega entspannt war und ich es - mal wiedier - verpasst habe mir ne neue Bekanntschaft klarzumachen. Hatte dann mich nicht getraut mich mit ihm zu connecten. Da habe ich noch was zu lernen. Nachdem der Franzose weg war und ich angedeutet habe, das sich “leicht” übermüdet vom Umziehen usw. bin und eigentlich nur noch ins Bett möchte, haben die Girls drauf bestanden, dass wir noch Berlin unsicher machen. Ok, haste 2 Modelmädchen im Schlepptau, wirste sicher nicht einfach so ins Bett gehen Lost, neh? Ich reiße mich zusammen und überlege notgedrungen einen Plan B. Auf ins nächste Irish Pub. Nicht wirklich kreativ, aber in Arabien gibt es sowas nicht. Könnte den Girls gefallen. Wir landen im Irish Pub und die Girls kreischen vor Freude. Dunkles, gediegenes Interieur, gute Biere, Live Musik. Leute, ich war den Göttern dankbar. Wenn mich eins stresst, ist es mit Menschen unterwegs zu sein, denen ich was zeigen soll, obwohl ich selber null Plan habe. Wir bleiben dort gefühlte 4 Stunden. Tanzen zu irischer Livemusik, befrienden einen Österreicher, der dort mit seiner Reisebusgruppe von 40 Schwänzen (!) feiert und uns vollquatscht. Witziger Typ, voll wie eine Haubitze. Steht auf meine große, lockige arabische Freundin und fragt ob ich mit den beiden Girls heute Abend was haben werde. Fragt im selben Atmemzug, ob ich der Freund von HB Natural High bin. Ösi: “Bischt du der Boiiiiiiifriend von HB Naschural High?” Lost: “Frag sie doch mal” - Augenzwinkern Ösi: “Heeeeeeeeey young lady, is thizzz your boyfriend?” HB Natural High: “Läuft knallrot an” Von da an dachte ich mir: “Fuck it Lost.” Ich hatte leicht einen sitzen und wollte nicht ohne meinen Spass halb angetrunken wieder nach Hause. Unter dem Tisch kneife ich HB Natural High in die Unterschenkel. Sie klatscht meine Hände spielerisch weg, aber ich kralle mich da ein. Und siehe da, auf einmal sitzen wir Hände eingehackt nebeneinander und sie fängt an meine Hände zu streicheln. Alte Liebe rostet nicht dachte ich mir. Aber ich wollte nicht rumsitzen und Händchenhalten, sondern wild betrunken rumknutschen. Der Ösi bringt neue Runden an Gin-Tonic, ich steige zwischenzeitlich auf Wasser um. Seine Reisegruppe will los, aber ich hab die zündende Idee noch einen Techno-Club zu besuchen. Die Girls wollten tanzen und ich hatte auf weiteres Barhopping keine Lust. gesagt getan, ich frage den Ösi ob er mitkommen möchte und er stimmt zu. 4 viert laufen wir 20 Minuten zum Techno-Club. Eingehakt in einer lockigen-arabischen Bombe. Hinter mir HB Natural High mit dem Ösi. Und ich dachte mir nur “Och, schlafen wär schon geil”. -.- Im Club angekommen wummern die Beats. Entspanntes Publikum, keine Atzen, wenig Hipster. Ich geh auf die Tanzfläche, HB Natural High kommt mit. Die lockige steht irgendwo an der Bar und redet mit dem Ösi. Und dann habe ich mir HB Natural High gekrallt und es gab einen Heavy-Makeout. Ich kannte bereits den Club und hab sie in eine dunkle Ecke gezogen und dann einfach nur wild und ausgelassen mit ihr rumgeknutscht. Woah wie ich das liebe. Leicht betüdelt, verkrallt in ein schönes Mädchen und einfach nur wild küssen. Mehr brauche ich doch garnicht. Irgendwann sind wir wieder auf die Tanzfläche und die lockige gesellt sich zu uns. Der Ösi war weg und sie wird von nem großen Deutschen approacht. Ich hab ein bischen aus dem Augenwinkel sein Game angeschaut. Respekt so locker ein so hübsches Mädchen zu gamen. Aber sie kam dann zu mir und meinte “Ne Lost, der wollte nur vögeln.” Lost: “Ja warum nicht? Bist doch im Urlaub?” HB: “Ne so einfach mache ich ihm das nicht. Der will nur das arabische Kamel vögeln” - Anmerkung der Redaktion: den genauen Wortlaut bekomme ich nicht mehr hin, aber sie hatte keine Lust einfach nur Länderpunkt von dem Typen zu sein. Respekt dafür Mädchen, hätte ich jetzt als Typ anders gemacht. Aber das scheint wahrlich halt der Unterschied zwischen uns Männern und Frauen zu sein. Hatte lange Diskussionen darüber mit meinen Freunden. Ne Frau wird einfach und easy angegamet, aber geht halt nicht mit jedem - und auch nicht gutaussehenden Typen - und schon garnicht im Urlaub - ins Bett. Dieser Moment klang lange nach und den werde ich im Hinterkopf behalten, wenn es mal nicht sofort wie geschmiert läuft. HB Natural High und ich gehen raus und schnappen frische Luft. Ich wollte etwas runterkommen und sehen wie der Abend weitergeht. Es war mitlerweile 4 Uhr morgens. Wir sitzen an die wummernde Clubwand gelehnt und HB Natural High fragt mich: “Lost, warum hasst du mich denn eigentlich?” Da kam ich ehrlich gesagt total ins straucheln und stottern. WTF ? Ich hab grad wild mit dir geknuscht, warum soll ich dich denn hassen? So oder ähnlich lautete meine Antwort. Ich hatte aber leicht einen im Tee und die Frage hat mich komplett aus der Bahn geworfen. Remember, hatte sie mich nicht letztes Jahr KOMPLETT ignoriert, nachdem ich extra zu ihr geflogen bin, um sie zu sehen? Sie meinte nur irgendwas von wegen, dass sie ne schwierige Zeit mit ihrem Exfreund hatte. Ich glaube mich erinnern zu können, dass ich ihr gesagt habe, dass ich sie nicht hasse, sondern einfach mein Ding mache. Und just in dem Moment kommt die Lockige aus dem Club und nimmt uns mit zum Taxi. HB “Lost, du kommst jetzt mit uns in die Air bnb Bude”. Ich war zu dem Zeitpunkt leicht durch. Müde, vertanzt, ein paar Drinks gehabt. Ich wollte nur noch nach Hause und den Rausch ausschlafen, aber die Lockige bestand darauf, dass wir gemeinsam mit dem Taxi zu deren Bude fahren. Lost dachte ich nur “Holy Shit wird das jetzt ein Dreier mit der Ex-Frau meines besten Kumpels?” “Alter Lost, das kannst du nicht bringen”. In der Bude angekommen habe ich das beste Winggirl-Game ever erlebt. HB Natural High macht sich fertig, leg sich auf das Yoga-Bett am Boden. Die Lockige macht sich einen Tee + “Hey Lost, ich mach noch n kleinen Ausnüchterungsspaziergang”. Lost geht ins Bett und macht sich frisch und gesellt sich ins Yoga-Bett auf dem Boden zu HB Natural High. Wir knutschen kurz und reissen uns die Sachen vom Leib. Irgendwie sind gefühlt 30 MInuten vergangen, da kommt die Lockige wieder. Geht ins Hochbett, keine 30cm von uns und schläft(?) ein. HB Natural High und ich haben während dessen den leistesten Lay, wie nur möglich. Irgendwann gegen 6 Uhr morgens schlafen wir bei sonnen durchfluteten Berliner Fenstern Arm in Arm ein. 10 Uhr wache ich absolut verkatert auf. Die Lockige will brunchen gehen und unsere kleine Grupppe macht sich auf. Während ich leiden im Cafe sitze dachte ich mir nur: WTF. Jungs, was ist alles möglich. Es ist der absolute Wahnsinn. Ich war den ganzen Abend mit 2 arabischen Modelmädchen unterwegs. Wollte eigentlich schlafen. Die nehmen mich mit, bestehen auf Feiern und Taxi. Meine Verflossene denkt dass ich sie hasse, weil ich sie aufgrund von Herzschmerz ignoriert habe. Zum Abschluss laye ich sie 30cm von ihrer besten Freundin entfernt. W T F Aber es ging ja noch weiter. Euer Lost.
  5. The girl from the Sex-Shop. Eigentlich mag ich ja mein Game. Wenn ich mal frei im Kopf bin und nicht ständig in Selbstzweifel verfalle. So kam es, dass ich mit einer arabischen Freundin aus meinem alten Land in Berlin unterwegs war. Wir hatten gemeinsam ein paar Drinks und haben die Hauptstadt unsicher gemacht und im Anschluss sind wir in einen Sex-Shop, da sie für ihren Freund Toys mitbringen wollte. Zwischenzeitlich hat sie mich mit Komplimenten bombardiert und Fotos von mir gemacht. Mein bester Freund war mit dabei und fand die Situation sehr sweet und war immer wieder von arabischen Game geflashed. Ich war sehr dankbar für diesen Abend, da ich einfach direktes, weibliches Game mag. Wenn Frauen aus sich herauskommen, Komplimente verteilen und auch mal Kino fahren. Fühlt sich schön an. Es war übrigens auch interessant zu sehen, wie die Deutschen auf sie reagiert haben. In einem Pub wurde sie ganz direkt von einer Frau angesprochen und hart gegamed und im Diner später vom Bediener ebenso. Wie PU es immer predigt: sei sozial, sei aufgeschlossen, habe ein Lächeln im Gesicht. Ausstrahlung ist alles. Anyway. Plan war einen Sex-Shop aufzusuchen, damit sich die Kleine aufstocken kann. Wir kommen rein, es tönt “Mariah Carey - All I want for Christmas” (mein Lieblingsweihnachtslied) und Lost sagt direkt in Richtung Verkaufsfrau: Lost:”OMG, ich LIEBE dieses Lied” HB English: “Haha it's my favorite, too” Mein Bester Freund und die arabische Kleine schauen sich die Toys and und kaufen ne Runde ein. Ich hatte keine Lust und war von der Woche todmüde, daher nehme ich mir den Barhocker neben der Kasse, setze mich hin und sage: Lost: “OMG bin ich müde. Was für eine Woche. Ihr habt nicht zufällig Kaffee hier?” HB: “Haha nein, schön wärs”. Irgendwie war das Eis gebrochen. Ihr wisst ja, dass ich vor meiner Zeit im Ausland sehr schüchtern und zurückhaltend war. Im arabischen / mediterranen Ausland habe ich jedoch versucht zu lernen mit Leuten immer wenn es geht einen Smalltalk zu halten und Gespräche zu öffnen. Hat oft funktioniert, aber umso öfter habe ich schlichtweg vergessen dies zu tun. Nur diesmal nicht. Ich hab nichtmal nachgedacht was ich hier mache und das Gespräch weitergeführt. Lost: “Where you’re from?” - offensichtlich nicht aus D, da sie Englisch sprach HB: “From England” Lost. “Oh nice, from where?” HB: “London” - dieser süsse britische Dialekt Lost: “Blabla I’ve been there by School” - hab ihr was von meinen Touren auf der Klassenfahrt dort erzählt, finde immer wichtig ein bisschen über Land und Leute zu reden, wenn man mit nicht Einheimischen redet - das verbindet Das ging dann eine ganze Weile hin und her. Lost:” So, why did you end up here in a Sex-Shop?” HB: “Well I’m studying and I try to make a career” Aufgrund der Anonymität lass ich jetzt mal weg was sie studiert und wie es privat im Gespräch weiterging. Aber wir hatten einen gemeinsamen Nenner. Wir haben uns über ihr Studium, meinen Job usw unterhalten. Trotz einiger Unterbrechungen, weil Kunden reinkamen und sie bedienen musste. Ich sass auf dem Stuhl neben der Kasse, während meine Augen brannten und ich am liebsten ins Bett gegangen wäre. Aber irgendwie hat mir die Unterhaltung mit dem Mädchen gefallen. Hübsch, aber so garnicht mein Typ. Aber was für eine angenehme Art und Ausstrahlung. Sie kam dann immer wieder rüber, setzte ihre Nerdbrille ab und hat das Gespräch weitergeführt, hat mich auch direkt Fragen zu meinem Leben gefragt und alles in allem haben wir sage und schreibe ne Stunde lang gequatscht. Meine arabische Bekannte war dann mit dem Einkauf fertig, wir haben uns verabschiedet und sind dann los. Ja bist du denn komplett bescheuert, Lost ? Ja bin ich. In dem Moment, wo wir aus dem Geschäft raus sind dachte ich mir nur. “Alter, warum hast du dich nicht mit ihr auf Instagram connected?” Ja warum nur? Ich weiß es jetzt warum, und genau aus diesem Grund schreibe ich diesen Blogeintrag. Ich habe lange über meine letzten Flirts nachgedacht und warum ich häufig im Game, trotz das es sehr, sehr gut läuft, nicht weiterkomme. Im Gespräch mit HB Englisch blitze für eine Sekunde ein Gedanke auf, der sich dann manifestiert hat und von da an im Unterbewussten blieb und nicht mehr wegging. “Lost, du bist nicht gut genug.” Und diesen unterschwelligen Gedanken hatte ich fortan, während wir uns unterhalten haben. Ich habe wahrgenommen, wie sie immer ihre Brille abgesetzt hat, wenn sie zu mir kam, wie sie gelacht hat und sich durch die Haare gefahren ist. Mein bester Freund meinte auch “Lost, die Kleine steht auf dich”. Doch dieses unterschwellige Gefühl, dass da etwas ist - was ich bis zu diesem Moment nicht wirklich “greifen” konnte, war da. Und jetzt - wo ich diese Zeilen schreibe - geht mir ein Licht auf. Wie oft bin ich in Clubs angesprochen worden - von HB’s - und ich habe sie ziehen lassen. Nicht, weil ich nicht wusste was ich sagen sollte. Sondern weil dieses unterschwellige Feeling da war. Und genau dass hat mich dazu gebracht mich nicht mit ihr auf Instagram zu connecten, nachdem wir unsere Gemeinsamkeiten festgestellt hatten. Nun sitze ich hier und überlege, wie ich nochmal mit ihr in den Kontakt kommen kann. Hingehen und reden ist mir jetzt zu akward. Ich kriege nächste Woche Besuch von der nächsten arabischen Freundin, ich glaube die nehme ich nochmal mit und versuche mein Glück. Dann schauen wir mal, ob ich nochmal ein Gespräch anfangen kann und mich connecten kann mit der Kleinen. Süss fand ich sie und ich brauche definitiv Kontakte in Berlin. Jedenfalls habe ich erstmal eine große Lehre aus dieser Situation gezogen. Wenn ich nicht nachdenke und leicht entkoppelt einfach das sage, was mir durch den Kopft geht, habe ich a) jede Menge Spass und b) fast immer haben die Menschen positiv drauf reagiert. (btw, das erinnert mich dass wir in dem Laden sogar mit ner süssen Black-Cat gesprochen hatten, wo sie herkommt, weil sie unser Arabisch gehört hat - alles während sie einen dicken Dildo für sich eingekauft hat und erzählt hat, dass sie hofft das Ding durch den arabischen Zoll zu bekommen. Weird und sweet, aber zeigt mir mal wieder, dass es möglich ist wunderbare dynamische, soziale Situationen zu erzeugen. Und ich habe gelernt, dass ich ein Problem mit meinem Selbstwert habe. Und das will und muss ich angehen. Ich will einfach nicht mit 40 alleine und ohne wirkliche soziale Kontakte rumsitzen. Und leider sind die Gedanken immer noch zu häufig im Weg, als dass ich mein Social-Life einfach meistern könnte. Falls jemand hierzu ein paar Ideen hat, lasst mich es gerne wissen. Euer Lost.
  6. Health Issues. Vor ca. 2 Monaten habe ich ja rausgefunden, dass ich 2 blockierte Wirbel hatte. Seit dem bin ich in chiropraktischer Behandlung und versuche meinen sehr, sehr verspannten und verkrampften Rücken wieder in den normal Zustand zubekommen. Aktuelle kämpfe ich deswegen immer noch mit teilweise schlaflosen Nächten. In den Morgenstunden ist mein unterer Lendenwirbelebereich komplett am krampfen und an Schlaf ist nicht zu denken. Medikamente helfen teilweise, die Behandlungen auch, aber ich sehe mich nichts sehnlicher als 2-3 komplett durchschlafene Nächte. Meine Docs (Othropäde und Chiroprakter) haben beide unabhängig davon gesagt: “Lost, ihr Dauerstress macht sich langsam im Körper bemerkbar”. “Der untere Lendenwirbelbereich, in solcher Blockade steht für Probleme in der Familie”. “Der rechte verkrampfte Rückenstrecker für blinden Aktionismus” - falls ich das so grob wiedergeben kann. Passt eigentlich zu meiner gegenwärtigen Situation. Ich trage immer noch diverse Streits / Situationen mit meinen Eltern im (Unter)bewussten. Ich bin immer noch nicht mit meiner Umzugsorganisation fertig und habe hunderter kleiner To-Do’s, welche mir im Kopf herumschwirren. All das führt zu einer inneren, ständigen Anspannung. Kein Wunder, dass mein Körper irgendwann mal nachgibt. Ich bin eh nicht der Tiefen entspannteste (meine Dauerleser haben das sicherlich schon mitbekommen), aber jetzt muss sich wirklich was ändern. Ich bin gestern 35 geworden und sollte eigentlich mit dem was ich erreicht habe Tiefen entspannt sein. Jedoch Fehlanzeige. Zwei größere Änderungen kann ich jedoch in meinem Leben - Richtung Tiefen Entspannung - vorweisen. Ich habe zum einen eine Freitagsroutine angefangen. Es war mir schon seit einigen Jahren immer eine Last Freitag abends noch was zu unternehmen, nachdem die ganze Woche mit Terminen, Socialevents und sonstigem vollgeplant ist. Freitag habe ich jetzt offiziell für den “Lost nimmt sich Time für sich selbst” auserkoren. Ich hab mir in nem Beautyladen in Berlin ne Beratung geholt und Zeug eingekauft. Nachdem mich die Verkäufer abgefangen haben und meinten, du siehst gestresst aus. Stellte sich raus, dass es 2 schwule Designer / Beauty / Makeupartist waren und ich hatte eine komplette Stunde Beratung, Einkauf, Umarmung und Komplimente inklusive. Haha, wenn schon nichts mit den HB’s hier in Germany läuft, dann wenigstens ne Umarmung von nem Boi. NoHomo. Passiert mir übrigens oft, dass Typen auf mich stehen, pusht mein Selbstbewusstsein aber leider nicht. Der Verkäufer meinte zu mir “You are beautiful, Lost”. Lost: “Haha thanks, but you won’t convince me” (Wichtig für meinen späteren Blogeintrag). Naja, und mit dem Zeugs will ich jetzt Freitagabend einfach mehr Entspannung in mein Leben bringen. All den Mist mit ner heißen Wanne / Dusche raus dampfen, mal dem Körper was gutes tun. Tee-Time, Wasser und bissl Spa und dann früh ins Bett. Hab ich jetzt schon 3 Freitage lang gemacht und es fühlt sich gut an. Vor allem in dem Wissen, dass ich nicht mehr auf Piste muss. Werde ich erstmal beibehalten. Die zweite große Änderung ist, dass ich mein Internet zu habe abbestellt habe. Ich bin ja jemand, der es liebt auf Youtube, oder sonstigen Seiten random stundenlang Zeit zu verbringen. Fotografievideos, Travelblogs, Musikstreams und und und. In meiner Zeit im Ausland habe ich viele, viele Stunden damit verbracht. Bis ich im letzten Land angefangen habe viel mehr Spaziergänge zu machen und einfach mal das Internet, Internet sein zu lassen. Hat mein Leben Mehrwert vom hundertsden Foto/Travel/Blogger/Lifestyle Video? Nicht wirklich. Die Welt dreht sich weiter und ich verbringe eher Zeit damit Sachen anzuschaue, anstelle selber aktiv zu werden. Diese Gedanken kamen mir, als ich hier die 3 Übergangsmonate im Hotel verbracht hatte und im Anschluss in meiner Wohnung kein Internet auf die Schnelle bekommen habe. Es war zum durchdrehen die erste Zeit. Bis sich irgendwann Ruhe in meinem Kopf eingestellt hat und ich anfing Bücher zu lesen, die im Regal stehen und immer mal gelesen werden wollten. Oder bis ich anfing einfach mal in Ruhe vorzukochen, oder mal früh in der Woche ins Bett zu gehen. Ein tolles Gefühl. Früher hätte ich sonst wieder bis 11 Uhr abends vor Youtube gehangen, und so liege ich nun 8 Uhr im Bett, lese noch ne Runde Buch und schlummer dann ein und bin morgens nicht komplett im Arsch. Alles in allem kleine Schritte, aber die fühlen sich gut an. Wenn ich jetzt noch meinen Rücken wieder heile bekomme, wäre ich schon sehr dankbar. Euer Lost.
  7. Die Tage ziehen sich. Kleines Update von meinem Rücken. Ich war nochmal beim Chiropraktier und habe mir meinen Atlaswirbel korrigieren lassen, der war auch komplett schief stehend. Knie waren zu, Füsse komplett blockiert, Hüfte schief, Handgelenke haben geknackt. Ich habe mich wirklich aus der Balance gerissen gefühlt. Dann hat er meine 2 Mittleren Wirbel, unterhalb der Schulterblätter, nochmal korrigiert und eingerenkt und aktuell geht es mir besser. Mein rechter Ischias nervt noch Nachts beim Schlafen, aber soweit erstmal Besserung. Ich habe ihn nochmal explizit gefragt, ob es vom Training kommt und er meinte: Eher Dauerstress und Anspannung. Aber wir kriegen das wohl austherapiert. Er gibt mir auch einen Orthopäden, der mir dann Massagen verschreibt, um meine Verkrampfungen zu lösen. Vielleicht gehen ja meine Denkblockaden und mein Overthinking - zumindest etwas - zurück. Ansonsten habe ich jetzt an den Wochenenden angefangen morgens nach dem Kaffee mal wieder endlich meine Fotos zu bearbeiten und habe einige Online gestellt. Es gab auch gutes Feedback, was mich natürlich immer freut. Lange kann ich mich leider nicht drauf konzentrieren, aber hier gilt wohl wieder: Step by Step. Ansonsten bin ich aufgrund mangelnder sozialer Kontakte lange auf Spaziergängen mit meiner Kamera unterwegs. Gute Ambient Musik und viele Kilometer sind meine Wegbegleiter. Schön zum Einen, aber puh manchmal auch verdammt einsam zum Anderen. Meine Freunde vor Ort sind leider selber sehr Introvertiert und keine Rausgänger mehr, so wie vor Jahren. Ich bin dankbar für gute Gespräche, aber mal abends ein paar Bars oder Clubs unsicher machen ist mit denen leider aktuell nicht drin. Selber alleine unter die Leute mischen habe ich aktuell noch keinen Drang und keine Kraft dazu. Ich werde mich dazu aber bald mal zwingen müssen, weil langsam fällt mir hier an den Wochenenden die Decke auf den Kopf. Das Gute an Berlin ist ja, das hier rund um die Uhr was lost ist und es immer volle Bars und Clubs gibt. Sobald ich aus meinem Arabienurlaub zurück bin, will ich mich mal daran wagen. Euer Lost.
  8. I should give a less fuck. Lesson(s) not yet learned. MIr wurde ja das tolle Buch: “How to give a sublte Fuck” empfohlen und ich habe es auch brav gelesen und auch einige Aha-Momente und Learnings gehabt. Ich weiß auch, dass ich verdammt ungeduldig bin und mit meiner Vergangenheit noch lange zu tun haben werde und mich eigentlich bis ans Ende meines Lebens auf einem Entwicklungspfad begeben werde (müssen). Was mir im Zuge meiner Gedankengänge wieder aufgefallen ist, dass ich ein konstantanes Overthinking habe. So auch ein Mindset ala “Scheiss drauf” nicht wirklich - momentan - hilft. Ich habe die Tage nochmal lange an meine Trainee gedacht, mit der es ja Anfang des Jahres zeitweise sehr würzig zu ging. Wir waren öfter was trinken und ein paar mal sogar auf Tour mit meinem Auto zusammen. Und eines Abends sassen wir gemeinsam nach 4 Bieren immer noch eng beieinander in einer Hausbar vor der Tür und ich wusste, dass aufgrund meiner Eskalation und Stimmung, relativ einfaches Game möglich sein würde. Die Kleine hing mir förmlich an den Lippen. Aaaaaaaaaaaaaaber. Lost denkt natürlich nach. Was ist, wenn ich die Kleine jetzt laye und sie dann am nächsten Morgen nervt? Oder sich dann jeden Tag treffen will und Beziehung und heiraten und DRAMA BANANA. STOP. Anstatt ich verdammt nochmal das Chaos im Leben zelebriere und den Moment geniesse und mein Hirn abschalte und Dinge passieren lasse, bin ich Zehn Schritte weiter. Und das führt zu einer permanenten Blockade bei mir. Wer kann wissen was passiert wäre? Vielleicht wäre garnichts passiert und sie hätte mich geKC-blocked. Oder wir wären hammermässig auf einander abgegangen und hätte eine schöne Time zusammen gehabt. Nein, wie immer too much Brainfuck. Jungs, was habe ich mir schon Situationen im Leben mit meiner verdammten Nachdenkerei kaputt gemacht. Um noch ein paar andere Inputs ausser “How to give a sublte Fuck” zu bekommen, möchte ich mich daher hier an euch wenden. Kennt ihr sowas in eurem Leben und wenn ja, wie geht ihr damit um? Einfaches Ignorieren und dann trotzdem weitermachen, oder habt ihr noch andere Ratschläge dazu? Euer Lost.
  9. Krack, Krack, Krack. Heute war ich zum ersten Mal beim Chiropraktiker. Ich schlag e mich seit 3 Wochen mit komplett schlaflosen Nächten rum, weil mir der Ischias und meine rechte Rücken/Lungenseite stark geschmerzt hatte. Und siehe da, 2 Wirbel waren rausgehauen / blockiert. Muss vor 3 Wochen beim Deadliften passiert sein. Da habe ich nach 2 Wochen Umzugspause zu hart wieder angefangen, ein kurzen Ruck in der Hüft/Lendengegend gespürt und seit dem arge Schmerzen/Verkrampfungen gehabt. Der Chiropraktiker war unglaublich nett und angenehm und hat 2mal meine Wirbel wieder eingerenkt und 1x meinen Nacken. Ich muss da jetzt noch 6 weitere Male hin, um meine Blockierungen und Verspannungen raus zuarbeiten. Er meinte auch, wundern sie sich nicht Lost, wenn sie kognitive Beeinträchtungen hatten. Ich ihm nämlich erklärt, dass ich mich 3 Wochen gedrückt habe zum Arzt zu gehen. Er hat mir gesagt, dass bei mir 15 Nerven eingeklemmt waren und das absolut normal sei, wenn man dann nicht mehr klar denken kann. Das erklärt wohl auch meine Schusseligkeitsfehler auf Arbeit und meine Blockiertheit im generellen Denken. Der linke Ischias war auch komplett blockiert und meine linke Arschbacke hart wie Stahl. "Haben sie Stress, Lost?" Nochmal Hüfte eingerenkt und es hat sich merklich verbessert. Haben etwas über meinen Umzugs/Lebensstress gesprochen und er meinte, absolut glasklar, macht sich in ihren Muskelverkrampfungen und Blockaden bemerkbar. Ich soll jetzt Donnerstag wieder zu ihm. Und dann Saunagänge und Massagen - REGELMÄSSIG - machen. Da habe ich wohl nicht gut auf mich geachtet... die letzten Monate und Jahre. Meinen körperlichen Aspekt habe ich total vernachlässigt. Euer Lost. PS: Safran/Amon ich antworte euch zeitnah.
  10. Lieber Safran, lieber Amonlight. Danke für eure Antworten. Ich war überrascht wie positiv diese auf mein letzten Eintrag waren, ich habe ehrlich gesagt Kritik erwartet ala “Jetzt reiß dich mal zusammen”, oder “Du spinnst doch vollkommen”. @Safran Magst du teilen was es ist, was du gefunden hast? Wie sah der Prozess aus, DAS du es gefunden hast ? Magst du etwas über eine Ziele schreiben? Über das Brennen schreibe ich etwas weiter unten. @Amonlight Stress dich nicht, ich bin über jeden Leser / Beitrag dankbar. Auf die Käufe gehe ich gleich noch ein. Mein Schlaf ist leider sehr schlecht, Nachts liege ich wach, wälze mich rum. Komme aus dem Grübeln nicht raus und kann nicht abschalten. Morgens am WE kann ich nicht ausschlafen, da ich denke jetzt früh aufstehen und Dinge leisten zu müssen (Sport, To-Do, usw). Sups ala Protein nehme ich in Shakeform zu mir, Makros sind aber denke ich nicht optimal. Esse zu wenig, bin in chronischer Appetitloser und kann lange Zeiten mit Espresso und warten verbringen. 81kg auf 190cm aktuell. Der letzte Punkt ist leider der, wo ich Kopfnickend zustimmen und auch gerne aufgeben würde. Dazu aber erst noch eine kleine Sidestory. Ich war vor 2 Wochen in der Stadt unterwegs, habe eine lange Tour gemacht um mir neue Kamerasachen in Berlin anzuschauen. War zu Fuß unterwegs, mit schwerem Rucksack. Es hat in Strömen geregnet, ich hatte keinen Schirm dabei, war bis auf die Unterhose durchnässt. Mir taten die Schultern weh. Und dann stehe ich im Laden und realisiere, dass ich mein Portmonee auf Arbeit auf dem Schreibtisch habe liegen lassen. Also durfte ich 40 Minuten im Regen, ohne Geld für Busticket zurück zur Arbeit laufen. Und Kurz davor treffe ich auf meinen Vater , er war dort zufällig untwegs. Dad: “Was machst du denn noch so spät abends hier ?” Lost: “Ich habe mein Portmonee hier auf Arbeit vergessen”. Dad: “Ach du bist ein Penner”. Und da stand ich dann. Mir haben die Worte gefehlt. Seine Arbeitskollegen waren nebenan und ich hätte am liebsten eine Szene gemacht, aber ich wusste nicht wie. Ich habe nur gesagt: “Warum nennst du mich jetzt einen Penner?” und bin in mein Büro gegangen. Meine Kehle schnürte sich buchstäblich zu. Letztes Jahr waren wir zu einem Weihnachtsmarkt unterwegs und es war die gleiche Situation, ich saß in seinem Auto und hatte bei meiner Mom versehentlich mein Geld liegen lassen. Und seine erste Reaktion war: “Lost, du bist ein Penner”. Und nein, ich bin nicht verschuldet, ich leihe mir nicht Geld, welches ich nicht zurückzahle und ich bin kein verranzter Asozialer. Ich glaube ich bin das komplette Gegenteil. Mein Dad hat sich Geld von mir geborgt, ich bin beruflich sehr erfolgreich und habe wie in einen meiner Postings mal beschrieben materiell alles für mich erreicht. Und dann kommt so ein Spruch. Ich habe ihn dann auf allen Kanälen blockiert und wollte ihn einfach nicht mehr in meinem Leben haben. Eine Woche später fragt mich meine Mom, warum mich mein Dad nicht erreichen könne. Ich habe ihr die Geschichte erzählt. Sie sind ja seit ca. 6 Jahren geschieden und sie hat im den Arsch aufgerissen, telefonisch. Und sie hat mir gesagt, dass seine erste Reaktion im Telefonat war: “Lost soll sich nicht so haben”. Und das ist so typisch für ihn. Meine auch meine Mom. Alle Menschen sind in seinen Augen Penner, oder Hartz 4-Style. Mit einer ignoranten Arroganten Art geht er durchs Leben, ist mit fast allen Menschen, sowohl privat, als auch dienstlich verkracht und eckt nur an. Aber er denkt er ist im Recht. Und genau diese Erziehung habe ich knapp 20 Jahre tagtäglich und 34 Jahre nahezu jeden Moment erfahren. Kann jetzt einer von euch verstehen, warum Lost einfach nicht gut genug ist? Warum Lost es nicht verdient geliebt zu werden? Vielleicht kann es ja jemand nachvollziehen. Und ja, Amonlight - Therapie hat mir gut getan, aber es ist so tief programmiert, ich würde aktuell gerne einfach nur aufgeben. Mir ist unklar, wie ich mit diesen Programmen in mir jemals eine Partnerin finden kann, welche mich annimmt und liebt. Welche ICH lieben kann. Mir ist es wirklich unklar. Ich kann ja nichtmal mich selber lieben. Ihr habt ja durch meine Postings bestimmt mitbekommen - übrigens deshalb schreibe ich hier, weil ich überleben möchte und lernen und wachsen möchte - dass ich rastlos bin. Ich kann Urlaube nicht geniessen, ich kann nicht mal einen Sonntag im Bett liegenbleiben. Weil immer die erhobene Stimme meines Vaters über mir schwebt: “Lost, du bist ein Penner”. Kann mir mal jemand erklären womit ich das verdient habe? Wenn es nicht so verdammt traurig wäre, würde ich heulen. Ich bin zumindest der letzten 2 Jahre Therapie dankbar, sonst wäre ich jetzt wieder in einer schwersten depressiven Phase. Witziger weise habe ich heute Abend vor langer Weile in meinem Tagebuch von 2010 gelesen. Das war das Jahr nachdem ich PU entdeckt habe und in Arabien Land 1 war. Und Gott, ging es mir schlecht. Und ich habe durch das Lesen gemerkt, wie sehr ich versucht habe eine Persönlichkeit zu finden die auf mich passt. Routinen, Kalibrierungen. Einfach weil ich (bis heute) nicht wusste, wer Lost wirklich ist. Und mir ist auch klar, warum ich damals soviel Alkohol und 420 und DVD’s und Videospiele konsumiert habe. Einfach, weil ich mich nicht selbst aushalten kann. Das ist der springende Punkt. “Die Leere wird mit Konsum gefüllt”. Leider fehlt mir bis heute meine Mission / Passion im Leben. Dadurch kann ich noch nicht auf alles scheissen und mein Ding durchziehen. Ich war mal auf einem Stresscoaching Seminar und teil einer Übung war es das Lebensziel auf Blatt Papier zu bringen. Und während alle Teilnehmer Themen ala “Kinderbekommen, Familie haben, Reisen, Sport, bla” drauf hatten war mein Blatt leer, bis auf einen Punkt. “Einfach nur chillen” Ich denke nun schon sehr, sehr lange über meine Mission im Leben nach und was mich antreiben könnte. Ich fahre gerne Mountainbike und gehe gerne ins Gym. Ich fotografiere sehr gerne, aber richtig brennen tue ich für alles nicht. Die tatsächlich einzige Vision, die ich von mir habe ist, dass ich eigentlich planlos, schulternzuckend im Cafe oder am Meer sitze und auf den Horizon starre und vor mich her träume. Und ab da komme ich nicht weiter und es dreht sich im Kreis. Seit Jahren. Euer Lost. Ps, für heute mache ich hier ne Schreibbpause. Ich habe noch mehr Themen und würde auf dieses Posting noch gerne weiter eingehen, aber mir geht gerade die Kraft aus. Danke für das Lesen, ich bin sehr dankbar für jeden hier.
  11. Personalities. Leute es ist geil endlich wieder meinen Schreibtisch zu haben. Eine alte, gewachste Werkbank. Darauf: Ein Laptop und ein guter Espresso. Eine Lederhülle für mein Laptop und das wars. Es macht richtig Laune hier zu sitzen und mir Gedanken zu machen. Pläne zu schmieden und in Traumwelten zu verweilen. Wie schon so oft gesagt, will ich das Diary hier mehr als Persönlichkeitsentwicklungstagebuch nutzen, als um reine Lay-Count-Maßnahmen. Ich glaube ich habe nämlich noch einiges an Arbeit vor mir liegen. Eine Sache, welche ich immer mal teilen wollte ist die: Bin ich eigentlich der Einzige, der sich ständig Inspiration von Außen holt um seine eigene Person / Persönlichkeit zu formen? Ich habe das Gefühl immer noch nicht zu mir gefunden zu haben. Und das mit 34. Ich halte mich für einen kreativen, hart arbeitenden, gebildeten, verträumten Lost, der mit einer augenzwinkernden Art immer neben sich steht, das Ganze aber mit einer Prise gesalzenen Charme zu überspielen weiß. Viele Menschen denen ich begegne halten mich für einen knallharten Operator. Jemand der ständig reist, Frauen flachlegt und alles im Griff hat. Und wenn ich dann mal Vertrauen fasse und mich öffne, sind die meisten Menschen total überrascht, welche Bandbreite an Emotionen und Gefühlen ich habe. Leider ist der erste Eindruck jedoch meist immer von absoluter Professionalität geprägt - und ich denke dass ist nur eine Maske meiner Unsicherheit. Die dazu führt, dass ich nicht wirklich den wahren Kern meiner Selbst akzeptieren, oder gar finden kann. Ständig suche ich mir neue Inspiration an Film- / Buchcharakteren. Schaue mir Kleidungstile usw. ab um einen Teil deren Erscheinung / Charakters anzunehmen. Das klingt jetzt glaub ich klinischer / creepiger als es ist. Für mich macht das unglaublich Spass stundenlang Klamottenstyle online zu suchen und dann im Reallife auf mich zu probieren. Aktuell mal wieder Max Skinner / James Bond Casino Royale. Absolut bescheuert, da ich auch so ein Mensch mit Persönlichkeit und Charakter bin. Ich habe aber das Gefühl immer noch eine Prise mehr rausholen zu können. Und da liegt denke ich mal das Problem. Anstatt d'accord mit mir zu sein, bin ich wieder unsicher. "Eigentlich müsste ich trainierter sein". "Eigentlich bräuchte ich jetzt noch einen Tweed Anzug." "Eigentlich müsste ich mal wieder neues für meine Bude beschaffen." Kompletter Schwachsinn. Kennt ihr solche Episoden / Züge in eurem Leben? Wenn ja, feiert ihr diese, oder besinnt ihr euch darauf zu euch zu finden? Hilft Meditation ? Minimalismus? Was kann ich gegen diese Unsicherheit tun? Irgendwie hab ich das Bedürfnis jetzt langsam mal zu mir zu finden. Euer Lost. Ps. Das Buch "How to give a subtle fuck" hatte schon ein paar Antworten, aber mir hat irgendwie die bleibende Lektion gefehlt.
  12. ALTER! wie gings weiter !!!
  13. Holy moly - the older I get... ...umso weniger habe ich anscheinend Zeit für die schönen Dinge im Leben. Aktuell dreht sich alles nur - scheinbar gefühlt - um das Thema Arbeit, Dinge erledigen und organisieren, Kochen, Trainieren und wieder arbeiten gehen. Heute war ein Tag wo ich echt kurz vorm Aufgeben war. Ständige Telefonate, Mail läuft voll. Arzttermin nach der Arbeit. Vorkochen. Wohnung auf Vordermann bringen - es sind nach dem Umzug noch zig Dinge zu erledigen. Hilfe ich weiß grad echt nicht wo der Kopf steht. Und das trotz Terminplaner und Prioritätenliste. In 2 Wochen ist erstmal Urlaub und es geht wieder nach Arabien. Da muss ich absolut aufladen und Energie tanken. Leute ich fühle mich aktuell ziemlich überfordert und wünsche mir eigentlich nur eine Bude mit Bett, Schreibtisch, und Couch. Keine zig Sachen wo man sich drum kümmern muss, keine materiellen Verpflichtungen. Einfach nur nach Hause kommen, auf die Couch, lesen, was zocken und glücklich sein. Man das ging doch mit 14 auch. Warum fühlt sich das alles so mit Verantwortung vollgestopft an, je älter man wird. Ende des Jahres bin ich durch. Dann muss es einen radikalen Cut geben. Euer Lost.
  14. TINDR - ich bin nicht wirklich aktiv. Aktuelle Stats: Matches: 19 NC: 9 Dates: 3 KC: 1 Lay: 1 Mein neuester NC ist ein Mädchen aus nem Land wo ich mal gelebt habe. Aktuell habe ich aber nicht vor dahin zugehen, bin aber gut mit ihr in Telegram / Instagram in Kontakt. Schade das ich in D bin und nicht vor Ort. Ansonsten hat sich in meinem Tindr-D Game nicht viel getan. Zero Matches hier in Deutschland und ich habe das Gefühl, dass hier das Terrain nahezu unmöglich / bezwingbar für einen normal aussehenden Boy ist. *shrugs* Ich bin derzeitig noch sehr beschäftigt meinen Umzug hier abzuwickeln und habe auf Onlinegame weder Nerv noch Lust. Aktueller Zeitplan sieht vor, dass ich bis Ende des Jahres mit allem durch sein möchte und dann will ich mich wieder ins Game stürzen. Euer Lost.