BDave083

User
  • Inhalte

    28
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     153

Ansehen in der Community

17 Neutral

Über BDave083

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

125 Profilansichten
  1. Also wenn ich mal ganz ehrlich zu mir selbst bin, hab ich das nur so mitgemacht, weil ich geil auf sie bin. 😄 LTR-Potential sehe ich inzwischen absolut null. Da müsste sie mich schon sehr überzeugen und ganz neue Seiten präsentieren. Mal ganz unabhängig von ihr macht mich diese Sache nachdenklich, was mich selbst und meine Schwächen betrifft. Dass mir eine Frau so entglitten ist, hatte ich das letzte Mal als Teenager. Okay, ein Grund ist wie erwähnt sicherlich meine momentane Verfassung. Ich bin im Moment einfach nicht so stark, sondern ein bisschen labil. Trotzdem lass ich mich normalerweise nicht in so ein Drama hineinziehen. Es ist schon auch so, dass ich normalerweise nie an so dermaßen manipulative Drama Queens gerate. Mit den normalen weiblichen "Herausforderungen" und Problemen würde ich auch im jetzigen Zustand locker zurechtkommen. Aber sie ist schon wirklich sowas wie der Endgegner. Mir fällt auf Anhieb keine Frau aus meiner Vergangenheit ein, die dieses Maß an Destruktivität, Wankelmütigkeit und Unreife an den Tag gelegt hat. Ich date sehr oft in der Altersklasse 18-22, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen. Normalerweise lass ich mich auf solche Frauen gar nicht erst ein. Hier habe ich jedoch bewusst mit dem Feuer gespielt und bedingt durch meine momentane Schwäche auch direkt die Quittung bekommen. Eine neue, grundsätzliche Baustelle sehe ich bei mir dadurch nicht. Aber ich sollte mich hinterfragen, ob meine Geilheit es wirklich rechtfertigt, sämtliche Alarmsignale zu ignorieren. Denn selbst wenn ich im Normalzustand wäre: Bei solchen Frauen kann man nichts richtig machen und ich habe bessere Dinge zu tun als so viel Zeit und Energie in nen Fick zu stecken. Aber ich nehme das gerne als Übung an, um mich selbst weiterzuentwickeln. Das darf auch im schwachen Zustand nicht passieren, dass ich mich da so aus der Reserve locken lasse.
  2. Ich weiß nicht, was jetzt diese Überanalyse soll. Ich habe das ganze auf Eis gelegt, fertig. Fühle mich befreit und schließe das Thema innerlich ab. Werde mich zwar melden, weil ich's gesagt habe, aber erhoffe mir dadurch nichts.
  3. Hab ihr jetzt gesagt, dass diese ständigen Diskussionen zu nichts führen und ich erstmal gesund werden muss und meinen Kopf jetzt erstmal für meine Angelegenheiten brauche. Hab ihr dann noch schöne Pfingsten gewünscht und gesagt, dass ich mich melde, sobald es mir besser geht und wir dann hoffentlich wieder normal miteinander reden können. Dann kamen direkt einige Sprachnachrichten, dass ich ja überhaupt immer nur rede, aber überhaupt nichts unternehmen würde, damit das zwischen uns was wird oder so Blabla und ich bräuchte mich dann auch gar nicht mehr melden, also direkt wieder emotional und Drama. Hab geantwortet, dass ich jetzt sicher nicht wieder irgendeine sinnlose Diskussion mit ihr anfange, dafür habe ich gerade keine Kapazitäten. Hatte seit gestern nicht mehr mit ihr geschrieben und es war wirklich eine himmlische, wohltuende Ruhe heute. Hat mich echt erleichtert. So sehr, dass ich mir sogar überlegt habe, gar nicht mehr zu schreiben. Aber ich ghoste nicht und kommuniziere dann ganz klar wie eben jetzt, dass ich ne Auszeit brauche.
  4. Grundsätzlich respektiere ich so eine Ansicht. ABER: Es muss glaubwürdig sein. Wenn mir eine Frau in diesem Alter mit diesem Background sowas sagt, werde ich das nicht gleich als völligen Bullshit ausschließen, aber im Hinterkopf behalten und regelmäßig mit allen neuen Informationen auf Glaubwürdigkeit prüfen. Wenn es nicht stimmt, enttarnen sich solche Frauen dann relativ schnell selbst, ohne, dass sie es überhaupt merken. In den meisten Fällen würde ich das jedoch als Beleidigung empfinden. So nach dem Motto: Gestern noch Gangbang und bei mir will sie auf heilige Jungfrau Maria machen. Das würde für mich bedeuten, dass sie mich 1. wohl für dumm hält 2. lügt und 3. wahrscheinlich Spielchen spielen will. Da wär's bei mir sofort aus. Wo sie zum Beispiel richtigen Bullshit geredet hat war, als sie sagte, sie sei sehr romantisch. Hab nur darüber gelacht. Es gab kein einziges Anzeichen dafür. Weiß nicht, wieso man so ne Kacke verzapft. Kam mir manipulativ vor.
  5. Naja man muss schon ihren Hintergrund berücksichtigen. Nur weil's beim zweiten Date keinen Sex gibt, nexte ich sie nicht gleich. So notgeil bin ich auch nicht. Ihre Story war für mich vorerst glaubwürdig. Sie kannte meinen Beruf, wusste wie ich wohne, hat mein Auto gesehen (Audi S5). Das wäre ja lächerlich und geizig, wenn ich dann eine Studentin bezahlen lasse. Passt auch nicht zu meinen Werten. Hier muss man mal halblang machen. Ich hab ihr auch meinen Schwanz in die Hand gedrückt und sonst noch einige Dinge. Aber sie ist ja dann regelrecht geflüchtet. Alles darüber hinaus wäre nicht mehr spielerisch, sondern Vergewaltigung gewesen. Ich weiß nicht, warum es Beta sein soll, wenn man seine Ansichten vertritt. Dass ich grundsätzlich schon Interesse an was Festem habe, haben wir bereits zu Beginn im Chat besprochen. Klar ist aber auch, dass ich klare Vorstellungen habe, damit das für mich überhaupt Sinn ergeben kann. Das kommuniziere ich genau so, wie ich es sehe. Nicht: Ich will eine Beziehung um jeden Preis sondern: Wär cool, aber nur wenn die Bedingungen passen. Ja, deswegen macht es mich auch nachdenklich. Meine Erklärung ist, dass ich momentan vulnerabel bin, bedingt durch meine längerfristige, jetzt wieder akutere Erkrankung, einigen schweren Schicksalsschlägen im familiären Bereich und Stress im Beruf. Bin momentan nicht so souverän. Sie hat mich jetzt im schwachen Zustand angetroffen und nochmal richtig schön draufgetreten. Naja, so läuft's im Leben manchmal. Man muss aber auch sagen, dass ich selten ne Frau kennengelernt habe, die so viel Energie in Destruktivität steckt. Sie hätte mich ja ghosten können, oder was auch immer. Sie liebt schon auch das Drama. Sie hat sogar schon relativ zu Beginn gesagt, dass sie Drama braucht. Hab's zur Kenntnis genommen und mit dem Feuer gespielt. Hab schon einige Redflags ignoriert. Sie hat tatsächlich auch ein massives Selbstwertproblem, das ist immer wieder zu Tage getreten. Hat z.B. bei jeder Kleinigkeit anderen einen bösen Willen unterstellt (auch ihren Freundinnen). War dumm, aber es ist ja auch nichts Schlimmeres passiert und gelernt hab ich auch wieder was.
  6. @apu2014 Ja, würde dir in den meisten Dingen zustimmen. War in einigen Situationen völliger Bullshit. Einer Sache widerspreche ich jedoch: Ich habe mich nicht nicht an die Vereinbarung gehalten, sondern es handelte sich um ein Missverständnis. Ist aber unnötig, das hier weiter auszuführen.
  7. 1. Mein Alter: 31 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 4 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Küssen/Petting 5. Beschreibung des Problems: Vorgeschichte: Ich bin vor ca. 3 Wochen in eine neue Stadt gezogen. Da es für mich an meinem alten Wohnort natürlich keinen Sinn mehr gemacht hat, eine Frau kennenzulernen, habe ich Mitte März mal aus Langeweile meine Dating-App auf die neue Stadt eingestellt. Wollte eigentlich nur Mal schauen, aber habe dann direkt ein HB 8-9 kennengelernt. Sehr hübsches Gesicht, Körper eigentlich wie operiert, also die Kombination aus sehr großen Brüsten und sehr großem Booty bei sonst schlanker Erscheinung. Sie hat direkt großes Interesse gezeigt, also sehr viel geschrieben, immer direkt geantwortet usw. Habe sie darüber aufgeklärt, dass ich noch in meiner Heimatstadt lebe (Distanz 600 km) und wir uns so schnell nicht sehen können. War für sie kein Problem und sie war ohnehin kurz davor, einige Wochen in die Heimat (ausländische Wurzeln) zu reisen. Wir blieben dann ca. 6-7 Wochen bis zu meinem Umzug täglich per WhatsApp in Kontakt. Sie hat mir alles Mögliche aus ihrem Leben mitgeteilt, so wie in einer Beziehung. Fand ich etwas komisch und ungewöhnlich und hab es etwas gebremst, um mich da nicht zu sehr vereinnahmen zu lassen. Aber unterm Strich habe ich noch nie so lange und so viel mit einer Person geschrieben, ohne mich zu treffen. Hat sich aber eigentlich ganz gut angefühlt. Sie hat mir auch einige Komplimente gemacht, dass ich ja so attraktiv und sympathisch sei usw. Hab mich meinerseits mit Komplimenten zurückgehalten. Hintergrund zu ihr: 20 Jahre alt, Migrationshintergrund, teils muslimisch, Aussehen Typ (heiße) Shisha-Dilara aber relativ gebildet/intelligent (Studentin, gutes Abi etc.). Wohnt noch im relativ strengen Elternhaus. Muss unter der Woche spätestens um 22 Uhr zuhause sein. Vater darf mich nicht sehen, deswegen darf ich sie nicht vor die Haustür fahren. Verbringt ihre Zeit größtenteils mit ihrer Mutter, die allerdings seit Tag 1 alles über mich weiß und den Kontakt auch erlaubt bzw. gutheißt. Hatte nach eigenen Angaben bisher eine 2-Jährige Beziehung. Hat zwar kein Problem offen über Sexualität zu reden, sagt aber, dass sie nicht mit so vielen unterschiedlichen Männern schlafen will und sich daher viel Zeit beim Kennenlernen nimmt, bis es zum Sex kommt. Hat ihren Ex angeblich 3 Monate kennengelernt, ehe es zum ersten Mal kam. Hatte mal Magersucht und generell angeblich ein geringes Selbstbewusstsein (kommt mir nicht so vor aber okay) 1. Treffen: Nach 6-7 Wochen war es dann soweit, das erste Treffen. Hab sie abends abgeholt und wir sind zum Essen gefahren. Mach ich normal nicht beim ersten Date aber hatte Hunger und kannte sie ja schon ganz gut also why not. Der Vibe war genauso gut wie in dem Geschreibe die Wochen zuvor, es gab keinerlei negative Überraschungen. Es fühlte sich sehr entspannt an und so als würden wir uns schon sehr lange kennen. Sie hat mir beim Essen viele Fragen gestellt und mir bei meinen Antworten immer mit einem verliebten Blick tief in die Augen gesehen und gefühlt auch nur halb zugehört. Hab die Rechnung natürlich bezahlt. Ist für mich normal, juckt mich finanziell nicht. Vor allem wenn die Frau finanziell viel schlechter gestellt ist als ich. Danach waren wir noch im angrenzenden Park spazieren. Wir haben viel gelacht und uns geneckt. Ich hab sie spaßeshalber mal ein bisschen an den Haaren gezogen oder ihr leicht auf den Kopf gehauen, was ihr gefiel. Klingt komisch, isses vielleicht auch. Macht mir aber manchmal Spaß. Hab sie dann wieder pünktlich nach Hause gefahren. Sie hat mir direkt eine Nachricht geschickt, sich bedankt, dass es ja so schön gewesen sei usw. 2. Treffen Haben die Tage darauf weiter ganz normal Alltägliches ausgetauscht. Hab ihr ein Bild von meiner Dachterrasse geschickt (wohne in nem ziemlich fancy Neubau) und sie hat vorgeschlagen, spontan am Abend vorbeizukommen. Hab Essen bestellt und sie hat einen Wein mitgebracht. Haben dann das schöne Wetter auf der Dachterrasse genossen und sie hat so Sachen rausgehauen wie: "Ich vertrau dir echt null" und "Du bist echt abgehoben", dabei aber gelacht. Hab das stillschweigend zur Kenntnis genommen, weil ich sowas eigentlich immer von Frauen höre (ist da vielleicht was dran?). Wir waren dann beide angetrunken und der Körperkontakt immer mehr. Ich hab mich dann irgendwann einfach ins Bett gelegt weil ich müde war und sie ist ohne Aufforderung mitgekommen. Im Bett hat sie mich dann wieder so verliebt angesehen, nach 5 Minuten hab ich sie gestreichelt und dann geküsst. Bin dann auch direkt einen Schritt weiter, hab sie am Hals geküsst, ihr an den Brüsten rumgefummelt und die Pussy durch die Hose massiert. Sie hat sich aber "gewehrt", hat gelacht und gesagt: "Nein, bitte nicht, das ist so unfair". Wir waren beide mega geil aufeinander. Hab mehrmals versucht ihr Oberteil auszuziehen, aber das wollte sie nicht. Hab ihr die Hose runtergezogen und ihr nen Kuss auf den Booty gegeben, aber hat sich dann auch schnell weggedreht. War aber natürlich alles spielerisch, sie hat immer gelacht. Sie hat dann gesagt, sie müsse jetzt dringend wieder nach Hause, ist quasi geflüchtet. Sie hat mich noch ein paar Mal geküsst und gesagt: "Man kannst du nicht einfach hässlicher oder scheiße zu mir sein? Ich wär so ne Bitch mit dir" Als sie dann zuhause war, hat sie sich dann noch dafür bedankt, dass der Abend ja so schön gewesen sei. Tag nach dem 2. Treffen Am nächsten Tag hat sie mir geschrieben, dass ich sie so horny machen würde, sie aber froh sei, dass es nicht passiert ist, da sie mir in keiner Weise vertrauen würde (höre ich oft) und sie außerdem ihre Prinzipien einhalten wolle. Sie erklärte mir dann noch, es sei unglaubwürdig, dass jemand mit meinem Aussehen und allem ernste Absichten hätte, weil ich ja jede haben könnte. Habe gesagt, dass ich das oft höre, das aber trotzdem nicht zutrifft, dass ich nur auf lockere Sachen aus bin. Sie sagte dann auch, sie wolle sich nicht mehr in meiner Wohnung mit mir treffen, da ihr das zu "gefährlich" sei. Sie könne sich dann nicht mehr beherrschen und sie wolle mich aber erstmal richtig kennenlernen. "Absage" 2 Tage später kam plötzlich mittags eine Nachricht, dass sie nachgedacht habe und das zwischen ihr und mir nicht passen würde. Es kamen mehrminütige Sprachnachrichten, in denen sie mir erklärt hat, dass sie mich zwar mega toll fände, aber ihr eine Beziehung mit mir nicht gut täte. Erklärungen waren Dinge wie: - "Ich fühle mich neben dir nicht wohl, weil ich das Gefühl habe, neben dir nicht gut genug auszusehen und mich glücklich schätzen zu müssen, dass du mit mir Zeit verbringst" - "Mich würde eine Beziehung stressen, weil ich ständig darüber nachdenken müsste, ob meine Haare gut sitzen, ob ich gut aussehe und dass ich besser werden muss für dich" - "Ich finde dein starkes Selbstbewusstsein mega geil, aber ich kann damit nicht umgehen, weil ich selbst keines habe" Ich wusste erst nicht so ganz, was ich dazu sagen soll. Dachte mir, sie will vielleicht ein bisschen Überzeugungsarbeit von mir. Hab ihr dann gesagt, dass ich es schade finde, dass sie sich selbst so schlecht sieht und so negative Gedanken hat. Ich das aber auch nicht einsehe, warum wir uns nicht mehr treffen sollten, weil wir uns ja noch keine Chance gegeben haben, uns richtig kennenzulernen. Außerdem habe ich ein gutes Gefühl mit ihr, was ich selten habe und sehe schon Potential, dass da was Gutes entsteht. Nach einigem hin und her, hat sie sich dann "überzeugen" lassen. 3. Treffen Ich habe mich am Tag darauf mit ihr verabredet, mich bei der Auswahl einer Couch zu begleiten, die ich für meine neue Wohnung noch benötige. War an dem Tag gesundheitlich schwer angeschlagen, zusätzlich noch etwas irritiert von ihren komischen Nachrichten am Tag zuvor. Hab sie abgeholt und ihr eine Rose geschenkt. Ja, im Nachhinein betrachtet irgendwie nicht so ganz passend, aber ich bin momentan wegen beruflichen Belastungen auch neben der Spur. Sie hat sich sehr über die Rose gefreut aber wollte sich nicht küssen zur Begrüßung okay. Ich war gesundheitlich einfach am Arsch und zusätzlich pissed, deswegen war ich ziemlich wortkarg. Sie hat aber die ganze Zeit wie ein Wasserfall irgendwelche Belanglosigkeiten erzählt, denen ich nicht folgen konnte und dementsprechend auch nicht viel geantwortet. Sind dann nach dem Couchtest noch ein bisschen rumgecruised und ich hab ihr übers Bein gestreichelt. Sie wollte wissen, was mir bei Frauen wichtig ist und alle möglichen Dinge, hab aber gesagt, dass ich gerade keine Lust habe, darauf einzugehen. Hab sie dann fast wortlos zuhause abgesetzt und sie zum Abschied geküsst, wobei es irgendwie erzwungen rüberkam. Sie hat mir anschließend lauter Nachrichten geschickt, dass sie sich ja so sehr über die Rose gefreut habe und sich entschuldigt, für ihr Drama vom Tag zuvor. Das Treffen hätte zwar einen komischen Vibe gehabt, aber sie sei einfach unsicher und wenn sie jemanden etwas mehr mag, würde sie immer durchdrehen. Ich hab gesagt: "Ja egal, machen wir nen Haken an das komische Treffen, war einfach ein scheiß Tag, lass das nächste Mal was anderes machen". Sie zeigte sich überrascht, dass ich sie nochmal sehen will. Da es mir gesundheitlich sehr schlecht ging, hat sie mir angeboten, mich am nächsten Tag abzuholen und einen entspannten Tag am See zu verbringen. Ich sagte zu. Abgesagtes Treffen Wir hatten eigentlich ausgemacht, dass ich mich direkt morgens bei ihr melde und wir dann direkt starten. Hab ich aber vergessen, so durch wie ich aktuell bin. Hab ihr dann gesagt, ich müsse noch einige Dinge erledigen und wir könnten ab Mittag starten. Plötzlich war sie ziemlich ruppig, hat gesagt es ginge jetzt doch nicht bei ihr wegen einer Freundin und die sei ihr wichtiger. Ich wusste überhaupt nicht, was das soll. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht wie sie das aufgefasst hatte: Sie hatte geplant, dass wir in der Früh starten und fühlte sich dadurch abgewiesen.Hab dann den ganzen Tag mein eigenes Ding gemacht, hab ihr auch nicht mehr geschrieben. Am nächsten Nachmittag hab ich ihr geschrieben, ob sie nicht spontan vorbeikommen will, um den Abend auf der Dachterrasse zu verbringen. Sie sagte: "Ganz sicher nicht". Hat dann auch nur noch einsilbig geantwortet. Hab dann gesagt (kannte ja zu dem Zeitpunkt das Problem nicht): "Ich weiß nicht, was dein Problem ist, aber kannst dich gerne wieder melden, wenn du wieder normal mit mir reden willst, weil das ist kindisch und dafür ist mir meine Zeit zu schade" Irgendwann kamen dann recht wütende Sprachnachrichten, in denen sie mir erklärt hat, dass sie das aufgeregt habe, dass ich mich nicht an die Vereinbarung gehalten habe, aber das ja nicht mal merken würde. Und dann noch mein Vorschlag zu mir zu kommen, da hätte man wieder meine Absicht erkannt, dass ich ja gar kein echtes Interesse an ihr habe und sie nur ins Bett bekommen wolle. Hab mich dann entschuldigt und erklärt, dass ich das in meiner Verplantheit überhaupt nicht gecheckt hatte. Sie war aber weiterhin sehr eingeschnappt. Es dauerte einen weiteren Tag, bis sie sich wieder beruhigt hat. Von da an hatten wir wieder regen Schreibkontakt. 2 Tage später hab ich sie zu mir eingeladen. 4. Treffen Ich war zwischenzeitlich krankgeschrieben worden und lag im Bett. Habe ihr erklärt, dass ich nichts Großes unternehmen kann, aber ich würde sie gerne sehen. Sie ist dann tagsüber zu mir gekommen. Sie hat mir Tee gemacht und gefragt, ob sie mir helfen könne. Sie saß neben mir am Bett und hat sich mit mir unterhalten, ließ jedoch keinerlei Körperkontakt zu (habe nichts Ansteckendes). Da sie keinen Körperkontakt zuließ fühlte ich mich abgelehnt, habe da ein massives Trauma aus meiner Kindheit und das triggert meinen "Überlebebsmechanismus", nämlich distanziertes, abschätziges, toxisches Verhalten. Tut mir auch Leid. Habe sie dann einfach ignoriert. Sie ist dann trotzdem noch eine Stunde geblieben und wollte mich zum Reden bringen. Hab aber nicht viel gesagt. Hat erklärt, dass sie einfach nicht so früh Körperkontakt austauschen will, da sie mich noch nicht gut genug kennt und ihre Zuneigung anders ausdrückt. Aber ich kam aus meinem Modus nicht mehr raus. Irgendwann ist sie gegangen und hat gesagt, ich solle mich melden, wenn ich was bräuchte. Nach dem 4. Treffen: Ich dachte eigentlich das wäre es gewesen, war traurig aber irgendwie auch parallelisiert. Von ihr kam abends dann eine Nachricht, dass sie gut zuhause angekommen sei, aber das würde mich ja eh nicht jucken. Sie hat dann noch erfahren, dass ich noch kurz im Park ums Eck war. Hatte mich gezwungen, rauszugehen für ein paar Minuten. Das brachte sie endgültig auf die Palme: "Bei mir tust du so krank und dann gehst du einfach raus als wär nichts. Wie soll ich das denn wieder verstehen?" Sie hat dann noch wütende, teils weinende Sprachnachrichten geschickt, dass ich ja sobald ich keinen Körperkontakt bekomme, nichts mehr von ihr wissen will. Mir hat's echt Leid getan. Ich habe mich ihr dann ein bisschen geöffnet, habe ihr erzählt, dass ich in der Hinsicht einfach extrem sensibel auf Ablehnung reagiere wegen meiner Kindheit und dann so komische Sachen mache und dass es mir wirklich aufrichtig Leid tut, dass ich sie zuletzt so scheiße behandelt habe. Ich bin momentan generell völlig neben der Spur. Hab ihr ein bisschen aus meinem Inneren erzählt, was ich sonst nie mache. Sie hat dann Verständnis gezeigt und hat gesagt, dass es ihr Leid tue, dass ich solche Erfahrungen gemacht habe, ich aber trotzdem akzeptieren müsse, dass sie wenn sie keinen Alkohol trinkt, länger braucht, um Körperkontakt zuzulassen. Frage/n Sooo, das war gestern Abend. Seitdem haben wir nur ein paar kurze Nachrichten hin- und hergeschickt. Ich weiß nicht, wie ich weitermachen soll. Ich mag sie wirklich aber ich bin aktuell völlig durch den Wind (aus anderen Gründen). Ich habe den Eindruck, ich behandle sie wie ein Arschloch, ohne, dass ich das will. Ich weiß, das liest sich alles richtig unsympathisch, als wär ich so ein toxischer Typ, der eine Befriedigung daraus zieht, andere Menschen schlecht zu behandeln. Aber das ist nicht der Fall. Ehrlich gesagt ist mir das auch peinlich mit dem Körperkontakt. Das war mega needy. Schäme mich dafür, dass ich da so reagiert habe. Hab mich auch noch nicht getraut, ein weiteres Treffen vorzuschlagen, weil ich mir wie ein Idiot vorkomme. Ehrlich gesagt macht es mich auch ein bisschen traurig, dass mir nie ernsthaftes Interesse geglaubt wird und ich immer als Fuckboy eingeschätzt werde. Das höre ich mir wirklich bei jeder Frau an inzwischen. Ich will einfach nur eine Einschätzung und Tipps von Außenstehenden, weil ich einfach gefühlt nicht mehr ganz zurechnungsfähig bin. Was soll ich tun?
  8. Ja hab es minimal umformulieren lassen, wollte die Nachricht nicht 1 zu 1 hier reinkopieren. Allerdings wurden nur ein paar Wörter durch Synonyme ersetzt und ein paar Kommas gesetzt, hätte ich mir auch sparen können. Also ihre Nachricht war in der Tat derart seltsam. Sie hat mir übrigens jetzt plötzlich die ganze Woche jeden Tag geschrieben, wollte wissen wie es mir so geht, wie mein Tag war usw. also eigentlich so wie Frauen sich verhalten, wenn sie Richtung Beziehung gehen wollen. Das bestätigt wiederum meine Vermutung bezüglich ihrer Nachricht. Naja, ich habe mich heute dennoch nicht mit ihr getroffen.
  9. Da gibt es nichts auszulassen, ich hab's nämlich gar nicht versucht, weil ich keinen Bock hatte. Ich hab mal kurz geleckt und dann festgestellt, dass mir die Pussy nicht so schmeckt, dass es mich richtig geil macht. Die Blowjobs machen mir mehr Spaß, deswegen wollte ich mich ja mit ihr spontan treffen. Ich hab schon mal geschrieben, dass ich aus Erfahrung erste Male gar nicht mag, weil mir das zu aufwändig und kompliziert ist. Oft sind die dann angespannt, sind zu eng, dass man überhaupt reinkommt und man muss dann erstmal das entsprechende Setting aufbauen, damit sie sich richtig entspannen können usw. Da kann man nicht einfach mal reinhämmern, jedenfalls hab ich das bei Jungfrauen noch nie erlebt. Sie soll ihre Jungfräulichkeit gerne einem Mann schenken, dem sie auch was bedeutet. Das ist für uns beide das Beste. Ich weiß nicht, ob das ein Korb war, hab eher den Eindruck, dass sie mit ner seltsamen Taktik rausfinden wollte, woran sie bei mir ist. Weil meine kurze Antwort gestern wollte sie dann so doch nicht stehenlassen. Sie hatte wohl eher erwartet, dass ich ihr widerspreche. Sie hat dann auch wieder zurückgerudert, dass sie überrascht von meiner Antwort sei und sie sei sehr aufgeregt gewesen als sie mir diese Nachricht geschickt hat und es würden gerade so viele Gefühle in ihr vorgehen 🤣 Auch heute hat sie mir schon wieder ständig geschrieben. Die trifft sich hundertpro wieder mit mir, das weiß ich ganz genau, das sagt mir meine Erfahrung. Ob das sinnvoll ist, wenn alles was uns verbindet, ihre Blowjobs sind, ist natürlich wieder eine andere Frage.
  10. Digga, mal Realtalk: Diese Story ist ja wirklich herzzereißend, ich hab fast Tränen in den Augen. Und zwar deshalb, weil ich nicht glauben kann und will, dass man als erwachsener Mann noch auf so eine lächerliche Kacke reinfällt, ja sich sowas überhaupt anhört. Ich konnte kaum ertragen, was ich da gelesen hab von wegen "Gefühle zuordnen" und Ex treffen um zu erzählen, dass man jemanden kennengelernt hat (Hä??). Hört sich an wie die Simp-Hölle. Die Frau spielt hier Spielchen wie ne 16-Jährige. Für sowas hätte ich keine weder Zeit noch Verständnis.
  11. Hi, wollte mich mal mit nem Update melden, einfach auch deshalb, weil ich's gerade unterhaltsam und lustig finde haha Nach dem zweiten Treffen hatte ich ja keinen Bock mehr und wollte mich nicht mehr mit ihr treffen. Hab ihr dementsprechend die ganze letzte Woche nur einmal geantwortet und sonst nicht. Ich wusste nicht was ich schreiben sollte und hatte keinen Bock. Dann hat sie am Freitag nochmal geschrieben, ob wir uns am Wochenende treffen wollen. Ich: Nein, keine Zeit. Am Freitagabend dachte ich: Blowjob wär nice. Also hab ich ihr spontan geschrieben und sie ist spontan zu mir gekommen (80 km, ja). Am nächsten Morgen hab ich sie zum Bahnhof gebracht, weil ich noch einiges erledigen musste. Dann kurz erkundigt, ob sie gut nach Hause gekommen ist und eine schöne Woche gewünscht, das war's. Vorhin bekomme ich plötzlich eine ewig lange Nachricht aus dem Nichts, dass sie mit mir darüber sprechen will, wie wir das zwischen uns einordnen, da sie mich nicht verletzen will (HAHAHA) Dass sie das zwischen uns alles gut findet BlaBla aber nicht bereit für eine Beziehung sei, auch weil wir beide ja kurz vor neuen Lebensabschnitten stünden Blabla. Zum Abschluss: "Trotz dieser Umstände hoffe ich, dass wir unsere entspannte Verbindung aufrechterhalten können und uns weiterhin sehen können. Ich verstehe, dass meine Mitteilung vielleicht überraschend ist. Nimm dir bitte die Zeit, die du brauchst, um über meine Worte nachzudenken. Wenn du bereit bist, würde ich gerne deine Gedanken und Gefühle dazu hören. Ich freue mich darauf, von dir zu hören" HAHAHAHA ich fand das echt so lustig. So als wär ich übelst der Simp und sie will mir jetzt das Herz brechen. Ich hab dann nur kurz geantwortet: "Hi, ja alles gut, das ist kein Problem. Ich hatte jetzt auch nicht den Eindruck, dass es bei uns in Richtung Beziehung geht, dazu fehlt ja doch einiges, meine ich. Wir können uns gerne weiterhin zwanglos treffen, das ist jetzt für mich nicht so schwer zu verarbeiten haha" Was soll man bitte zu so einer Reaktion sagen? 🤣 Also ich hab vorhin echt gut gelacht, das muss ich sagen. Sowas hab ich noch nie erlebt. Btw: Das stimmt auch nicht ganz. Ich glaube ich hab in meinem Leben mehr Körbe von Frauen bekommen, von denen ich gar nichts wollte als von Frauen, an denen ich Interesse hatte. Hatte schon öfter den Fall, dass z.B. eine aus dem Bekanntenkreis rumerzählt hat, ich hätte bei ihr gesimpt und sie hätte mich gekorbt, dabei hab ich sie nicht einmal angeschaut. Sowas ärgert mich dann tatsächlich enorm, da das mich so dastehen lässt, als würde ich bei solchen Weibern rumsimpen, so als hätte ich das nötig. Das empfinde ich wirklich als rufschädigend.
  12. Ich finde hier im Forum herrscht oft eine sehr negative Art zu denken. Hat sie keinen Bock, war man nicht "alpha" genug und hat einfach nur versagt. Es gibt auch genügend andere Gründe, die nichts mit dir zu tun haben, z.B. auch (und gerade in dem Alter) dass die Alte nen Dachschaden hat oder sie gerade einen anderen am Start hat, der ihr besser gefällt, der sich aber nur von Zeit zu Zeit meldet, weil er auch andere hat und jetzt hat er sich zufällig wieder gemeldet. Wenn man jedes Mal nach nem Korb oder Cockblock stundenlang analysiert und seine gesamte Existenz hinterfragt, wie soll man da jemals mit sich selbst im Reinen sein? Hier im Forum gilt anscheinend oft: Nicht eingelocht -> Du bist ein erbärmlicher Versager. Selten thematisiert wird nach meiner Wahrnehmung, dass möglichst viele Ficks langfristig nicht für jeden zur Zufriedenheit führen. Meinen besten Sex hätte ich immer mit Frauen, zu denen ich auch eine enge zwischenmenschliche Beziehung hatte. Die meisten lockeren Ficks (und ich hatte sehr viele) hatten eher was von McDonald's. Man hat nichts daheim, die Geschäfte haben zu und man hat Hunger, also geht man zu McDonald's. Es schmeckt zwar nicht geil, aber wenigstens ist der Hunger gestillt. Wirklich zufrieden ist man danach aber nicht. Und das hat nichts mit dem Aussehen der Frau zu tun. Was will man überhaupt mit ner 36-Jährigen? Familiengründung? Zu alt. Sex? Wenn es sich ergibt, okay. Falls nicht, ist das in keiner Weise ein Verlust. Gibt sicher einfachere und bessere Ficks. Also such dir eine andere und hinterfrage deshalb nicht gleich dich selbst. Wenn das ein wiederkehrendes Muster ist DANN kann man mal analysieren. Ansonsten bleib locker und hab Spaß im Leben. Das Leben ist zu kurz um sich über jede Frau den Kopf zu zerbrechen.
  13. Ja und 99,9% sind für mich auch nur fickbar. Bei ihr hatte ich kurz die Hoffnung, dass es anders sein könnte aber wohl eher nicht. Ja sie wird's überleben, gibt sicher genügend Simps in ihrer Inbox. Die will sie bestimmt aber wieder nicht haha
  14. Du hast auch einen leichten PU-Beta-Verfolgungswahn. Sie hält mich nicht hin, weil ich hab gar nicht mehr so viel Lust auf Sex mit ihr. Momentan glaube ich, dass ich mich nicht mehr mit ihr treffen will. Die 6-8 (?) Blowjobs zwischen gestern und heute waren mir ehrlich gesagt genug für eine tiefe innere Befriedigung. Von mir aus könnten wir uns auch nur noch dafür treffen. Ich stehe übrigens auch gar nicht so auf Entjungfern, hatte tatsächlich schon einige, meist zwischen 17 und 18, komischerweise zieh ich solche besonders an. Mein Kumpel sagte schon, ich werde noch zu Lebzeiten auf die 72 (oder wie viel auch immer) Jungfrauen kommen, wenn ich so weiter mache haha Also ne, ist für mich eher ein notwendiges Übel, geil bin ich da gar nicht drauf.b
  15. Richtig, ich habe von mir selbst gesprochen. Ich verliebe mich extrem selten. Liebe gab es bei mir nur zweimal, wobei in beiden Fällen auch eine sehr starke Verliebtheit dabei war. Da sind wir auch schon beim Thema. Manchmal dachte ich, ich sei verliebt. In Wirklichkeit war ich auf die betreffende Frau einfach nur so geil, dass ich mir die Verliebtheit eingebildet habe. Sobald ich dann oft genug abgespritzt hatte, war ich wieder nüchtern. Nach dem zweiten Date gestern habe ich ein bisschen das Gefühl, dass das genau so war. Ich habe sie gestern Abend abgeholt, wir waren in der Therme, dann essen, dann bei mir und haben bis 14 Uhr geschlafen, anschließend habe ich sie wieder nachhause gefahren. Sex hatten wir nicht, da sie ihre Tage hatte. Dafür haben wir Oralsex (also sie bei mir) in allen erdenklichen Varianten und Stellungen praktiziert mit kurzen Pausen bis früh morgens und nach dem Aufwachen auch nochmal haha Sie war auch mega geil darauf mich so oft wie möglich zum Kommen zu bringen. Ich glaube, sie hat dabei auch einiges gelernt haha Sie sagte mir, sie würde sich sehr wohl, glücklich und entspannt mit mir fühlen und es käme ihr alles viel lockerer und nicht so verkrampft wie mit den bisherigen Männern, die sie kennengelernt hat, vor. Deswegen ließ sie mich noch wissen, dass sie auf jeden Fall Sex mit mir will (Ich dachte mir so: Äh klar, hätte auch nichts anderes erwartet!?) und das würde was bedeuten, denn das Gefühl habe sie bisher noch nicht gehabt. Außerdem würde ihr gefallen, dass ich so versaut sei und sie leite (haha) Bei mir zeigen die Gefühle leider gerade eher in die Richtung, dass mein Schwanz mir Verliebtheit vorgegaukelt hat. Ich meine, mir geht's gut, es war wieder ne angenehme und vor allem erholsame Zeit. Aber verliebt bin ich irgendwie nicht mehr. Ich hoffe, ich muss ihr nicht ihr Herz brechen. Diese Situation hatte ich nämlich schon sehr, sehr oft. Das ist der Regelfall bei mir und dann fühle ich mich wieder leer. Mir geht es nämlich nicht darum, möglichst viele unterschiedliche Frauen zu besamen, sondern eine vertraute, gute Beziehung zu haben mit geilem Sex aber auch einer guten zwischenmenschlichen Beziehung. Ich tu mir leider extrem schwer da eine Passende zu finden. Ich fürchte, das war's auch schon wieder.