Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'korb'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

104 Ergebnisse gefunden

  1. Servus, Bekannte, mit der ich mich im gleichen Unikurs befand (Soziologie Wahlfach), und mich auch ganz gut verstand, zu Date eingeladen. War mir eigentlich sicher, dass aufgrund der Signale da auch ein Ja zurück kommt. (Körperkontakt, Kurs war nun vorbei - ihre Frage was wir denn nun zu der Kurszeit machen) und Sie hat mich noch zu einem kleinen Abendessen ~10 Leute in ihrer WG eingeladen. (Findet erst noch statt). Wollte sie dann anrufen und fragen, ... „wollte dorthin, hast du Lust mitzukommen ?“. Ging nich ran, also per WA geschrieben: Ca. So: Hast du Lust am Sonntag zu ... mit zu gehen ? Danach können wir noch was trinken gehen. Antwort war, klingt cool, sie hätte Lust, ob ich schon Jonas gefragt hätte (gemeinsamer Kumpel), der würde da bestimmt auch gerne hin. mMn ist meine Intention relativ eindeutig, und Sie verpackt das noch schön, mit dem Subtilen Hinweis, dass es ein freundschaftlicher Rahmen ist. Hätte sie Interesse würde sie ja hoffen, dass es alleine ist, und nicht eben anderes forcieren.
  2. Hallo zusammen, Anzahl Dates: 0 Alter: ich 27, sie 29 Phase der Verführung: Kuss im Rausch Kurze Zusammenfassung: die Dame und ich kennen uns über den Sport und hatten uns das letzte mal beim Feiern getroffen. Sie ist auch mit zu mir nach Hause, wohl gemerkt ist nichts gelaufen, da sie direkt eingeschlafen ist. Seitdem hatten wor 3 Tage am Stück Kontakt und ich hab sie am 3. Tag angeschrieben und vorgeschlagen am Sonntag Sushi Essen zu gehen. Es kam dann eine lange Antwort, dass Sushi super klingt, aber Sie erfahren hat das ich mich was mit einer Freundin von ihr am Laufen hatte und sowas für sie tabu ist. Ich hab dann geantwortet, dass es für mich vollkommen okay ist, wenn sie kein Bock hat, aber mit ihrer Freundin gibt es kein böses Blut und waren auch nicht zusammen, sondern sind gut befreundet. Aber alright 😉 Daraufhin hat sie viel mehr geschrieben und einige Fragen gestellt (über alles Mögliche) und wir hatten einige Gemeinsamkeiten entdeckt und auch spaß. Im späteren Verlauf kam sie auch wieder auf das Sushi zu sprechen und fragte wo es am besten sei usw. Meine Frage ist nun, sollte ich nochmal auf Sie zugehen bzw. melden oder es sein lassen? Ich stelle mir die Frage deshalb, weil es auf der einen Seite ein Korb war, dennoch einer darauf basierend, dass sie dachte da gibts böses Blut zwischen mir und der anderen und weil sie danach noch viel schrieb. Danke 🙂
  3. Mein Alter:25 Alter der Frau: 20 Art der "Affäre" 2 Dates Dauer: 1-2 Wochen Häufigkeit Sex : 2x Beschreibung: Habe vor ca 2 Wochen eine Frau kennen gelernt und wir hatten auch nur 2 Dates. Ich weiß auch dass es im Grunde genommen sinnlos ist sich darüber den Kopf zu "zerbrechen" da ich den Menschen kaum kenne aber ich glaube ich will einfach etwas frust loswerden Das erste Treffen verlief echt gut, wir haben uns direkt verstanden, viele selbe Ansichten, exakt den selben Musikgeschmack und waren auch am selben Abend im Club wo unsere Musik lief. Davor haben wir bei mir was getrunken und wir hatten auch Sex Diesen Donnerstag war das selbe spiel, nur dass wir erst nüchtern Sex hatten und danach anfingen mit den Trinken. Auch so hat sie sich ständig an mich gehangen, an mich gekuschelt, mehrmals fest umarmt. Wenn ich einmal für sie "abweisend" rüber kam hat sie sich umso mehr an mich rangemact und meine nähe gesucht und direkt gefragt was los ist. Bei mir und auch zwischendurch im Club oder auf dem Rückweg immer Nähe gesucht.. und hat sich auch ziemlich wohl bei mir gefühlt, zumindest kam es so rüber. Vielleicht habe ich mir das auch nur eingebildet.. Haben uns am Ende auch daraufhin geeinigt, uns mal so zu treffen ohne feiern und trinken. Habe ihr am nächsten Tag dann geschrieben, dass ich sie interessant find und sie gerne kennen lernen will. Daraufhin wurde ich gekorbt bzw sie meinte dass wir uns gerne treffen können aber sie das nicht mehr möchte mit dem Sex etc. Als ich daraufhin sagte, dass es ihr doch auch gefallen hat (hat man ja gemerkt) hat sie alles auf Alkohol geschoben, obwohl wir auch nüchtern miteinander geschlafen haben. Wollte damit nur sagen, ich hab bock sie locker kennen zu lernen, nicht dass ich direkt was festes will Naja ich muss zugeben, mich hat diese Aussage schon etwas sehr gekränkt weil es so rüberkommt, als hätte sie ohne Alk nichts mit mir angefangen, obwohl auch nüchtern was lief Ein Freund von mir meinte ich hätte einfach locker nach einem weiteren Treffen fragen solln, ohne ihr zu sagen dass ich sie interessant finde, da es bedürftig rüberkommt. Wollte damit auch nicht sagen, dass ich gleich Haus und Kinder haben will, sondern dass mich einfach ihr Charakter interessiert hat. Kann man nun eh nicht mehr ändern, muss nur ständig daran denken weil ich mich in sie verguckt habe, was mir generell nicht so schnell passiert nach ein zwei treffen. Mich nervt es selber, aber ich kann es schlecht abstellen Soll ich es einfach abhaken ?
  4. Hier bin ich seir 2-3 Jahren in der Friendzone (kommt aus meiner Nähe)hatte die Dame immer bei Behördenproblemen geholfen (wie viele andere Leute halt auch) Heute wollte ich es offensiver angehen und mal schauen wie weit ich gehen kann Aber Ich denke ist ist Abbruch angesagt Dame 1: [Foto entfernt!] Dame 2: Wobei die Dame 2 und Dame 1 sich optisch von 2 auf 8 unterscheiden. Aber das ist mir erstmal egal.Die dicke rechnet nicht auf Positive Resonanz nach ihren Facebook geposteten Bildern aus den Urlaub. Denke sie bekommt sowas weniger zuhören/lesen.
  5. kann es sein, daß Frauen routinierter im Körbe geben geworden sind, und damit meine ich Körbe, die eigentlich noch keine sind, sondern Routinen, die dich schon beim ersten oder zweiten Satz hindern, daß überhaupt ein Gespräch entsteht? Also damit meine ich Sätze, wie "kannst du mich bitte in Ruhe lassen", obwohl ich noch garnichts wirklich sagen konnte?
  6. 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 31 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex 5. Beschreibung des Problems: Nach dem Korb von meiner letzten Oneitis (die ich als solche erkannt habe und mich nach Monaten immer noch etwas belastet) habe ich direkt 3 Tage später ein Date klar gemacht, lay, alles gut aber Sex war nicht so toll daher von mir aus nur ein ONS. Das Ganze dann 3 Mal wiederholt mit jeweils anderen HBs und mir dann die Sinnfrage gestellt, weil die Mädels dadurch ja verletzt wurden und das arschig war von mir, also erstmal Date-Pause, zum Psycho-Doc, mein Leben um 160 Grad gedreht etc. Dann wieder angefangen und eine vielversprechende HB7 gedatet. Date lief gut, schöne Zeit mit ihr gehabt, KC und FC. Danach sehr wenig getextet, nach 4 Tagen weiteres Date vorgeschlagen für Freitag letzte Woche. Lief gut, sie war on aber ich war einfach nicht in der Stimmung, hätte absagen sollen, weil mein Hamster Blähungen hat. Nicht gemacht, riesen Fehler Nr.1. Warum war ich nicht in Stimmung!? Ich glaube eine Kombi aus noch vorhandener Oneitis, ein paar Frauen, die ich verletzt habe, die Therapietermine, viele (positive) Veränderungen in meinem Leben etc etc, die Summe der Dinge halt. Sie war immer nah an mir dran, hat mich berührt, Nacken gekrault, Komplimente gegeben bla bla und von mir kam nichts.... sie hat mich einfach nur genervt --> Kein Vibe und ich habe diese negative Energie natürlich ausgestrahlt. Sie wurde trotzdem immer offensiver, hat mich dauerhaft am Bein gestreichelt und meinte dann irgendwann "Sollen wir zu dir?". Ich meinte "Nö, heute nicht, sorry". Sie war dann natürlich geschockt und kalt, alles mehr als verständlich, hat sich schnell die nächste Bahn rausgesucht. Wir sind aus der Bar und sie meinte "Lass dich drücken". Ich sie umarmt und nach Hause gegangen. Ich meinte am nächsten Morgen "Sorry wegen gestern, gerade viel los bei mir, es lag nicht an dir". Sie darauf: "Ich hatte sowieso das Gefühl es passt nicht mit uns. Alles Gute". Ich meinte dann "Ist freundschaftlich treffen keine Option?" und sie darauf "Ne, Freunde habe ich genug". Das war es. 6. Frage/n 1. Mir ist klar, dass sie natürlich an dem Abend auf Sex aus war, sich drauf gefreut hat und wahrscheinlich über Stunden jedes Haar an der falschen Stelle fein säuberlich entfernt hat. Das sie mir aber nicht mal eine Freundschaft angeboten hat verwundert mich schon, so hätte ich mit ihr in Kontakt bleiben können, mich erstmal sortieren und dann wieder loslegen wenn ich mich gut fühle. Wird es nur aus der Enttäuschung / dem Frust heraus so ein harter Cut gewesen sein von ihr aber eigentlich hat sie noch Interesse? Ich will das jetzt alles erstmal abkühlen lassen und mich dann in ein paar Monaten nochmal bei ihr melden, macht das Sinn? Thx community
  7. Mir passiert häufiger dass Frauen mich im daygame direkt korben, jedoch im Verläufe des Gespräches danach IoIs zeigen. Stellen zum Beispiel viele Fragen, halten das Gespräch am Leben, shit test etc. Nachdem ich wieder nach der Nummer frage, bleiben sie aber beim Nein (Prinzipien usw.) . Wie kann man da erfolgreich closen?
  8. Trotz besseren Wissens (Arbeit & Privates trennen) hat mir eine Kollegin völlig den Kopf verdreht, ich war komplett mit Brett vor dem Kopf. Sie ist schon länger solo laut Kolleginnen und vor ein paar Wochen kamen wir gut ins Gespräch und meiner Meinung nach hat es ordentlich geknistert. Flirts vor Kollegen, Komplimente usw. es war einfach nur gut. Dann habe ich Depp sie gefragt, ob wir nichtmal Nummern tauschen wollen und uns mal verabreden statt direkt nach einem Date zu fragen. Da kam dann nein, ich gebe meine Nummer nicht gern raus, wenn du was willst schreib mir doch über den FB Messenger. Erster Flash. Ich dachte ok, das wars, sie will nicht, kein Interesse. Über den Messenger habe ich ihr dann nicht geschrieben, ist auch nicht mein Ding. Dass sie meint, mir ihre Nr. nicht anvertrauen zu können (als würde ich damit je Unfug treiben, ernst gemeint) hat mich auch etwas geärgert. Mit einem "Kein Interesse" wäre ich besser klargekommen, aber ok. Die Woche darauf war sie wie ausgewechselt, mied mich und schien regelrecht Angst vor mir zu haben. Dann schrieb sie mich an was los wäre, ob ich ihr weiterhin aus dem Weg gehen will, was das soll und sie möchte klare Ansagen, ich solle sagen, was ich will. Da war ich wieder geflasht und habe geantwortet, dass ich nicht aufdringlich sein wollte (Frage nach der Nr.) und zu der Frage was ich möchte: Mit dir weggehen was trinken und plaudern. Dann war eine halbe Stunde Sendepause und dann: "Sehr nette Idee, aber da hätte mein Freund bestimmt was dagegen". Zack, dritter Flash. Egal, ob sie nun einen Freund hat oder damit nur eine ganz klare Abfuhr geben wollte statt zu sagen "versteh es endlich, ich habe kein Interesse", da ich bis dahin alles missverstanden habe - sie ist seitdem wieder auf Distanz und ängstlich mir gegenüber. Für mich stellt sich die Situation so dar: Sie hat sich lediglich über meine Aufmerksamkeit gefreut und ich habe da etwas reininterpretiert, das bei ihr nie da war. Nun ist ihr das Ganze sehr unangenehm. Wie stelle ich wieder eine normale Atmosphäre her? Nur so tun als wär nichts und Zeit ins Land ziehen lassen wird hier nichts bringen denke ich. Danke!
  9. 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Küssen 5. Beschreibung des Problems: Nicht nachvollziehbarer, aus dem nichts kommender und schwammig formulierter Korb 6. Frage/n: Macht hier Invest von meiner Seite noch Sinn? Liebe Community, ich hatte vorletzten Freitag wieder mal ein Date, was schön war. Sie fand es auch schön und wir haben uns zum Abschied länger und leidenschaftlich geküsst. Sie meinte dann nachts noch, dass sie den Kuss echt schön fand und ich ein guter Küsser sei, habe ihre Komplimente zurückgegeben. Am nächsten Tag dann meinte sie, dass sie Zweifel mit uns hat, da wir, was unsere Lebenseinstellungen angeht, sehr unterschiedlich seien. Ich kann das nicht nachvollziehen, aber sie hat das halt so wahrgenommen. Habe sie dann angerufen und ein neues Date für Sonntag vorgeschlagen, was sie direkt zusagte. Haben uns entspannt in einer Bar getroffen, gelacht und auch über tiefgründige Themen unterhalten. Sie hat sich schon sehr geöffnet, mir vieles aus ihrer Vergangenheit und Zukunftspläne erzählt, auch mal Fotos gezeigt, was sie bisher nie gemacht hat (in den zwei Wochen vor dem ersten Date). Also läuft gut dachte ich mir. Allerdings habe ich bei dem Date bis auf zwei absichtliche Berührungen nichts bzgl. Körperkontakt unternommen. Zum Abschied habe ich sie dann herzlich umarmt. Montag kam dann aus dem nichts folgender Korb von ihr: "Hey W0rldTraveler! Ich hoffe du bist gut in die Woche gestartet. Will es kurz machen: für mich passt es zwischen uns von meinem Gefühl her leider nicht, sodass ich kein weiteres Date möchte. Auch wenn es Sonntag wieder ganz lustig und nett war ist da nicht dieses ich-will- mehr-Gefühl entstanden. Alles Gute für dich!" Die recht direkte Absage hat mich schon überrascht. Ich fragte nach, was nicht gepasst hat, ob es mein Aussehen / fehlende Attraktivität ist (aber dann hätte es ja kein zweites Date gegeben und den ersten Kuss hätte es auch nicht gegeben, oder?). Sie meinte dann etwas schwammig formuliert "Ich habe auf mein Bauchgefühl gehört". Wollte jetzt nicht nochmal nachhaken. Könnt ihr den Korb, den Grund zwischen den Zeilen nennen? Lag es an den aus ihrer Sicht verschiedenen Lebenseinstellungen, war es doch die fehlende Attraktivität oder lag es an mir, dass ich sie beim zweiten Date nicht geküsst habe? Es klingt für mich stark nach fehlende Attraktivität, dann hätte es aber wie gesagt das zweite Date, den Kuss beim ersten Date, die jeweils lange Dauer, dass sie sich geöffnet hat und ihre massigen IOIs bzw. auch die leichten Initiativen zu Körperkontakt während der Dates nicht gegeben, oder? Sie saß mir an der Bar zum Beispiel 90 Grad nach rechts zu mir gedreht, also vollkommen zu mir ausgerichtet, während ich nur leicht nach links, zu ihr gesessen habe. Wollte jetzt erst mal einen Kurzurlaub mit einer anderen HB machen und mich, wenn der nicht mega sein sollte, in zwei Monaten noch mal bei ihr melden. Macht das Sinn? Der Korb klingt glasklar aber das ist kein Grund nicht noch ein letztes Mal den Kontakt aufzunehmen. Was meint ihr?
  10. Hi, 1. Mein Alter:39 2. Alter der Frau: 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben:1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Leichte Berührungen beim Laufen 5. Beschreibung des Problems: habe hier schon länger nix mehr geschrieben, wollte aber mal eure Meinung hören. Bin ein bisschen aus dem Dating Game raus, da ich mich vor 2 Monaten von meiner LTR getrennt habe. Die Beziehung ging 7 1/2 Jahre. Nun ist es so, dass mir schon eine Weile eine hübsche Dame aufgefallen ist, die bei uns im Orchester spielt. Sie ist gut zehn Jahre jünger als ich. (Ich 39, sie 28) Habe darüber nicht weiter nach gedacht, als ich vor ca. 5 Wochen plötzlich von ihr auf Facebook angeschrieben wurde, mit irgendeinem blöden Grund als Vorwand. Netten Chat gehabt und direkt ein Date für 10 Tage später ausgemacht( sie war noch im Urlaub). In den zehn Tagen immer mal ein paar kurze Nachrichten über Facebook, aber nix Ausgedehntes, immer im Ping Pong Verfahren. Date war echt ein Rollercoasterride. Kam mir wie in einem Vorstellungsgespräch vor. Shittests en masse, hat meine Aussagen ständig hinterfragt, so à la "Du hast meine Frage nicht richtig beantwortet", oder "Wie meinst du das? Das ist nicht sehr präzise" Dann auf irgendwelche Sachen, die ich erzähle "Das und das hasse ich ja total", "Was ist das denn für eine blöde Frage?" etc.. Dann war sie aber auch wieder total gut drauf, wir haben viel gelacht, Blödsinn gemacht. Haben über unsere Exbeziehungen gesprochen. Vermutlich Fehler. Sie weiß, dass ich erst 2 Monate von der Ex getrennt bin. Sie hatte bis jetzt nur eine längere Beziehung, und die ist schon länger als 5 Jahre her. Dann noch zwei Affären. Sie ist in meinen Augen ne HB7, also hat mich das schon stutzig gemacht. Manche Aussagen und die harten Shit Tests von ihr haben mich dann auch vermuten lassen, dass es sich bei ihr um eine LSE handelt( wenn sie nicht sogar psychische instabil ist). Na und dann habe ich noch den Fehler gemacht, ihr zu sagen, dass ich sie attraktiv finde und wir uns gerne nochmal treffen können. Darauf meinte sie, ich würde jetzt ja die ganze Spannung rausnehmen. Also meine Liebe( die ich nun überhaupt nicht spüre, kenne sie ja kaum) habe ich ihr nun ja nicht gestanden. Das Date ging fast fünf Stunden und als wir aufbrachen wollte sie noch wissen im welchem Haus ich wohne(wohnen in der gleichen Straße). Habe es ihr von außen gezeigt. Sie hat mir dann noch ihre Wohnung von außen gezeigt. Auf dem Weg dahin läuft sie mir immer wieder aus Versehen in mich rein. Eventuell Kino von ihr? Na ja, dann umarmt und sie sagte Danke für den schönen Abend. Gerne wieder. Ich darauf hin, wir schauen mal, wann's wieder mal passt. Jetzt fragt ihr euch sicherlich: Warum kein Kino, KC etc.? Mein Bauchgefühl sagte mir an dem Abend. Hmm, die Frau ist irgendwie seltsam und hatte eigentlich gar nicht mehr so Bock auf sie. Außerdem hatte ich am nächsten Tag ein Vorstellungsgespräch und wollte einigermaßen ausgeschlafen dafür sein. Habe mich dann auch nicht mehr bei ihr gemeldet. Am nächsten Morgen bekomme ich eine Nachricht von ihr, dass sie mir alles gute für das Vorstellungsgespräch wünscht. Ich kurz und knapp darauf geantwortet. Abends noch mal die Nachfrage von ihr, ob's denn gut gelaufen wäre. Irgendwie hat das Ganze mich dann doch nicht mehr losgelassen und habe sie am Samstag gefragt, ob sie Bock hat auf einen Kaffee. Sie dann darauf. Ich habe in 1 1/2 Wochen Prüfung, bis dahin stressig. Danach gerne. Habe mich dann 1 1/2 Wochen nicht gemeldet bis auf eine Nachricht mit Inhalt, so à la viel Glück bei der Prüfung. 3 Tage später erneute Dateanfrage von mir, den sie mit zu viel Stress ablehnte. Dann letzte Woche wieder in der Orchesterprobe gesehen. Ich danach verabredet, deswegen schnell weg. Bekomme eine Nachricht von ihr, dass ich ja so schnell weggewesen wäre und sie gerne mit mir gesprochen hätte. Für sie komme momentan nur eine Freundschaft in Frage. Es tue ihr leid, dass sie sich so wenig gemeldet hätte und die Dates nicht geklappt hätten. Ich knapp zurückgeschrieben, kein Ding, hatte dies schon vermutet. Seitdem gehe ich ihr ein bisschen aus dem Weg. Sie schaut aber immer zu mir rüber und versucht Blickkontakt mit mir aufzunehmen und hofft irgendwie, dass wir wieder in Gespräch kommen. Bis jetzt hat's zu einem Hallo und einem Tschüss gereicht. Warum jetzt eigentlich der ganze Sermon? Nun, attraktiv finde ich sie immer noch und der LSE Eindruck ist auch etwas in den Hintergrund gerückt. Irgendwie merke ich schon, dass sie mich zumindest noch sexy findet. Ob sie LSE ist, oder beim ersten Date schlicht und einfach ein bisschen nervös war, hätte ich gerne in einem zweiten Date rausgefunden, was ja nicht stattgefunden hat. Ich frage ich mich nun woran es gelegen hat, weil Attraction war am Anfang definitiv da(sie hat mich ja auch angeschrieben und ich weiß aus sicherer Quelle, dass sie mich attraktiv findet). Liegt's an: 1. Schlechtes Reagieren auf Shittests? 2. Zu offene Aussagen von mir(will sie wieder sehen)? 3. Nicht hartnäckig genug? Dachte FO nach abgelehnter Dateanfrage wäre der richtige Weg? 4. Was sollen nun diese IoIs in der Probe nach dem Korb, den sie mir gegeben hat? 5. Keine Eskalation, Kino meinerseits? 6. Kühle Reaktionen von mir nach ihren Glückwünschen für das Bewerbungsgespräch? 7. Wie weiter vorgehen? Ich sehe sie ja regelmäßig...
  11. Hallo, liebe PU-Gemeinde. Als erstes möchte ich mich bei allen Mitgliedern bedanken, die hier ihre Hilfe anbieten und bei Problemen gute Ratschläge geben. Vorgeschichte: Bevor ich auf dieses Forum gestoßen bin, konnte ich zwar einige erfolge mit Frauen bzw. Mädchen verzeichnen, jedoch waren diese nichts großartiges. Ich habe mich hier einigermaßen eingelesen und angefangen, mein Verhalten gegenüber dem anderen Geschlecht näher zu betrachten. Mir ist aufgefallen, dass ich zwar einige zu einem Treffen bekommen habe, jedoch viele grundlegende Dinge falsch gemacht habe. In den letzten 6 Monaten habe ich mich mit einigen Mädchen getroffen und verdammt viel Spaß gehabt. Ich möchte nicht sagen, dass ich zum absoluten Playboy mutiert bin, aber ich bin heute deutlich zufriedener als früher. Ich versuche aktiv auf Mädchen zuzugehen, obwohl es mich in einigen Situationen Überwindung kostet. Der absolute Durchbruch kam dann, als ich mich mit einem guten Freund über das Thema Frauen etc. unterhalten habe. Ich habe vorsichtig gefragt, ob er bereits von Pick-Up gehört habe. Tatsächlich kannte er dieses Forum schon und wir unterhielten uns ewig über dieses Thema. Nach und nach haben wir angefangen in der Schule zu gamen und hatten den Spaß unseres Lebens. Das hielt aber nicht sehr lange, da es irgendwann zu auffällig wurde und uns selbst Lehrer komisch angeschaut haben. Insgesamt läuft mein Leben also relativ gut. Eigentliche Frage Heute habe ich meine letzte Abiturprüfung hinter mich gebracht. Vor der Prüfung standen einige Freunde und ich bereits in der Sporthalle und haben uns unterhalten. Währenddessen habe ich einem Mädchen, mit der ich mich derzeit treffe unauffällig auf den Arsch gehauen. Bis dato war alles in Ordnung. Nach der Prüfung lief ich zu meinem Auto und habe meine ewige Oneitis entdeckt. Diese schaute mich relativ wütend an und ich habe nachgefragt, ob alles in Ordnung sei. Daraufhin meinte sie, dass ich ein absoluter Heuchler wäre, der sie nur verarschen wollte. Wenn ich wirklich an ihr hängen würde, dann würde ich anderen Mädchen nicht auf den Arsch hauen. Ich war völlig perplex und habe keine Worte gefunden. Ich habe sie dann nach einer Stunde auf WhatsApp angeschrieben und dann ist ihr Profilbild verschwunden und ich konnte den Status nicht mehr sehen. Sie hat mich geblockt 🤣. Das Problem ist, dass sie mich immer noch extrem reizt. Ich kann sie erfolgreich verdrängen, aber vergessen funktioniert irgendwie nicht. Wir haben vor ca. 6 Monaten ein wenig geschrieben und sie hatte sich total über den Kontakt gefreut, da wir vor der Oberstufe in einer Klasse waren. Dann habe ich ihr 3x ein Treffen vorgeschlagen. Alle wurden abgelehnt, mit der Begründung, dass sie mir keine Hoffnung machen möchte und wir doch Freunde seien. Seitdem habe ich keinen Kontakt mehr mit ihr, da ich einfach kein Interesse an einer Freundschaft habe. Ich weiß nicht, ob es relevant ist zu erwähnen, dass sie ein sehr schüchternes Mädchen ist. Sie hat nicht viele Freunde und ist eher der verschlossene Typ, den man nicht wirklich wahrnimmt. Wieso regt sie sich darüber auf, was ich mit anderen Mädchen mache, obwohl sie behauptet, dass sie kein Interesse an mir hat? Ich hatte eigentlich gehofft, dass ich sie nach der Schule nie wieder sehen würde und endlich mit dem Thema abschließen kann. Würdet ihr euch nochmal bei ihr melden und einen weiteren Versuch starten? Ich muss ehrlich zugeben, dass ich sie immer noch extrem geil finde, aber sehr genervt von ihrem Verhalten bin, da ich sie nicht einschätzen kann. Grüße und vielen Dank für die Hilfe.
  12. Hallo Liebe Forumsgemeinde Ich habe mich hier in dem Forum angemeldet um mich ein wenig in die Materie einzulesen. Leider muss ich gestehen, dass das Pensum was hier geboten wird für mich viel zu groß ist um mich auf das Wesentliche für meine Problematik einzugrenzen. Ich hoffe es ist okay das ich einen eigenen Post verfasse und mein Problem beschreibe, auch wenn ich mir sicher bin das jemand ein Charakterlich ähnlicher Typ ist. Vorab zu mir: Ich bin 32 Jahre alt und komme aus einer ländlichen Gegend in Hessen. Bin aus meiner Sicht ein extrem zurückhaltender Typ, der von sich behaupten kann noch nie eine Frau gezielt angesprochen zu haben. Der Grund ist Schüchternheit und nach all diesen Jahren diverse Rückschläge, die sich so in mein Hirn gebrannt haben. Ich hatte damals eine Freundin mit der ich über 7 Jahre Beziehung genossen habe. Es war die Jugendliebe schlecht hin. Wir kamen recht früh zusammen (ich war ca. 13-14) und sind auch nur auseinander gegangen, weil ich die funktionierende Beziehung beendet habe. Der Grund war, das ich ein Hirngespinst bekommen habe welches mir sagt ich muss noch mehr in dieser großen weiten Welt erkunden als nur diese eine Frau. Dumm wie sich noch heute rausstellte. Ich habe mich nie wirklich nach diesem Entschluss ausgelebt, was ich eigentlich auch gar nicht mehr möchte, bzw. hinterher auch gar nicht verstehe warum ich es wollte. Ich habe teilweise heute noch, nach all dieser Zeit der Trennung Gedanken an die schöne Zeit mit ihr. Leider ist sie heute Glücklich verheiratet und der Drops ist gelutscht. (Hatte sie diesbezüglich auch schon angeschrieben) Zur Timeline- Nach der Trennung mit der Jugendliebe hatte ich diverse kleine Nettigkeiten mit Damen aber nix wirklich längerfristiges oder ernstes bis auf die letzte Beziehung, welche knapp 5 Jahre hielt. Mit dieser Frau bin ich per Onlineportal zusammengekommen (leider viel zu schnell) und auch später mit ihr zusammengezogen. Wir wohnten über 4 Jahre Häuslich zusammen, bis wir beide den Entschluss getroffen haben das wir eigentlich gar nicht zueinander passen. Sie hat es leider nicht mal ein Tag nach dem Entschluss geschafft ihre Pfoten bei sich zu behalten und als ich am Folgetag mit meinem besten Kumpel von der Arbeit kam lag Sie mit einem anderen Typ in „meinem“ Bett und abgeschlossener Tür. Ich muss das kurze anmerksel bringen, sowas (untreue) ist das schlimmste was man mir antuen kann. Ich bin dann vor Kündigungsfrist ausgezogen und um es kurz zu machen sie hat wieder versucht hinterher eine Beziehung mit aufzubauen die ich aber abgelehnt habe aufgrund des Vertrauensbruchs. Ich kann bei sowas nicht verzeihen. Seit diesem Ende, welches jetzt ca. 6 Jahre zurück liegt leben ich alleine und hatte auch bis jetzt kein verlangen nach einer erneuten Beziehung. Ich würde sogar sagen ich bin in Depressionen verfallen, habe 4 Jahre die Welt nur noch Dauerstoned ertragen und mir war alles scheiss egal. Ich hatte Kontakt zu Psychologen welche mir nur kurz sagten, hör auf zu kiffen und alles wird gut. Ich habe dann nach 3 Sitzungen abgebrochen weil ich mich nicht verstanden gefühlt habe. Nach dem versuch mit dem Psycho bin ich nach dem anfänglichen Willen etwas zu ändern in den alten Turnus gefallen bis vor etwa 2-3 Monaten. Irgendwas in meinem Kopf hat mir gesagt das es so nicht weiter gehen darf/kann. Ich muss mich ändern und das will ich auch wirklich. Ich bin vor diesen 2-3 Monaten im HNO Bereich operiert worden wo ich mehr als 4 Wochen flach lag. Seit diesem Zeitpunkt rauche ich nicht mehr sowohl Tabak als auch die Naturprodukte und versuche die Welt mal wieder ohne Nebel zu sehen. Durch die Krankheit hat man sehr viel Zeit und irgendwie kam es dazu, dass meine Schwester mir eine Nummer von einer Frau besorgte. Ich war damals auch mit ihr auf der Schule (Sie ist 26) und wohnte bis noch vor kurzem 4-5 Häuser um die Ecke. Man kannte sich vom sehen her aber das war es auch schon. Wir schrieben per Whatsapp und haben uns dann nach 3 Wochen schreiben auf dem Weihnachtsmarkt verabredet. So viel zur vorgeschichte…. Mein jetziges Problem sieht folgendermaßen aus: Das kennenlernen/Date war aus meiner Sicht perfekt, ich habe echt keine Übung bei sowas wie oben erwähnt. Die Menschheit stirbt aus wenn es nur noch Adam und Eva gäbe und ich einer von beiden wäre 😛 Wir waren über 7 Stunden dort haben uns nett unterhalten und waren anschließend essen. Die Tragödie fing zum Schluss kurz vor dem abschied an als ich mir im Kopf gerade die Worte zurecht gelegt hatte um ihr zu sagen das ich den Abend wirklich schön fand, auch wenn es keinerlei Handlung/Berührung gab. Es fuhr ein Auto mit 2 Personen an uns vorbei, wovon der Beifahrer uns beide Mittelfinge zeigte. Daraufhin fragte ich Sie ob Sie diese Personen kennt? Ihre Antwort war nur: ne, so Spackos kenne ich nicht aber die parken bei mir vor der Einfahrt, ich habe Angst um mein Auto. Sie hat mich dann umarmt und ist mit den Worten „wir schreiben“ gegangen. Ich bin dann nach Hause gefahren und habe ihr am selben Abend noch geschrieben ob alles okay ist, schließlich standen sie Typen bzw. der eine ja noch da. Am nächsten morgen kam dann ein: Ja alles gut, du auch gut heimgekommen?... Worauf ich auch geantwortet und eine Frage mit in die Nachricht gepackt habe um in Kontakt zu bleiben. Keine Antwort von ihr. Habe ihr dann zu Weihnachten ein kleines Präsent fertig gemacht mit Kleinigkeiten die Sie mir auf dem Weihnachtsmarkt verraten hatte was Sie so mag. Unter anderem eine Karte mit den Worten die ich ihr am selben Abend vom treffen noch los werden wollte aber keine Reaktion. Mittlerweile rede ich mir ein scheiss auf Sie, da ich anscheinend ihr Interesse nicht geweckt habe oder einfach nicht ihr Typ war oder noch viel mehr hat Sie aus meiner Sicht ein scheiss Charakter. Aber warum Date ich jemanden 7 Stunden und bringe dann nicht über die Lippen du sorry, aber ich glaube wir passen nicht. Ich gehe vielleicht wieder viel zu sehr von mir aus, aber ich würde mich wirklich als den schüchternsten Typen bezeichnen (bei erstkontakt) und selbst das hätte ich mich getraut. Einfach um so Sachen wie sich im Nachhinein gelaufen sind zu vermeiden. Ich habe nur bedenken, auch wenn es erst ein paar Tage her ist, das ich wieder in ein altes Raster rutsche ( Kiffen bzw. rauchen werde ich definitiv nicht mehr ) aber in diese Abwärtsspirale in der die Gedanken endlos Kreisen. Ich weiß nicht ob mich überhaupt jemand in dem Punkt versteht oder nachfühlen kann. Ich werde mich noch im Fitnessstudio anmelden, wo ich aber vermutlich nicht vor Februar anfangen kann, da ich noch ein Gutachten vom Arzt benötige. Bis dahin habe ich mir ein Trainingsplan erstellt und trainiere vorab zuhause, was zugegebenermaßen mein Ego schon ein klein wenig gepusht hat. Hat jemand noch ein paar Sinnvolle Links oder Ratschläge um: -Zu mir selbst wieder zu finden? -Frauen kennen zu lernen, da ich nicht der feier Typ bin? Falls für euch etwas unklar ist, fragt bitte nach ich habe versucht nur die „für mich“ wichtigen Punkte hier rein zu bringen Vielleicht kennt ja jemand ähnliches Problem und kann mir Tipps geben oder muss da doch der Gehirnwäschedoc dran?
  13. So lieber Leser, hiermit möchte ich mich mal wieder mit einem kleinen neuen Beitrag zum Thema Troubleshooting beim Flirten zurück melden. Also, wie finde ich nun Fehler in meinem "Game" und wie kann ich sie vermeiden bzw. effizient umgehen? Natürlich gibt es immer unendlich viele Problemchen die Dir beim Flirten im Clubs, Bars oder Diskotheken einen Strich durch die Rechnung machen und Dein kleines Schäferstündchen in endlose Ferne verbannen können. Um so wichtiger ist es, sich die Frage zu stellen, wie man diese Hindernisse aus dem Weg räumen kann und wie man diese langfristig vermeidet! Flirt Troubleshooting - Wann ist es wichtig und wann nicht: Einige Hindernisse bekommst Du mit klugem Handeln unter Kontrolle. Bei anderen wiederum brauchst Du einfach eine Portion Glück, denn sie unterliegen mehr oder weniger höherer Gewalt. Stell Dir z.B. vor einer Frau, mit der du in einem intensiven Flirt steckst, bricht auf einmal ein Absatz ab oder jemand verschüttet plötzlich ein Getränk auf ihrer neuen, weißen Hose. Je nachdem wie cool diese Frau drauf ist, oder eben auch nicht, kann Dich das ins Abseits und zurück auf youporn katapultieren. Aber das ist nur ein Beispiel von vielen. In solchen Fällen hast Du nicht viel Spielraum. Es ist eben höhere Gewalt. Du musst das beste daraus machen. In diesem Artikel soll es eigentlich mehr um echte Fehler in Deinem Game gehen und um festzustellen ob ein "Fehler" wirklich in deinem "Game" liegt und ob Du hier zukünftig Probleme vermeiden kannst, empfehle ich Dir zunächst einmal dafür zu sorgen, dass Du eine ausführliche Analyse auf einer ausführlichen Datenbasis betreibst. Ich stelle nämlich nur all zu häufig fest, dass viele Anfänger immer sehr schnell zu mir kommen mit Problemen, die exakt ein mal bei einer einzigen Frau in einem einzigen Gespräch aufgetaucht sind. So lässt sich "höhere Gewalt" aber nie ausschließen: Anfänger: Ich habe sie angesprochen und sie hat mir einen Korb gegeben. Ich: Wie viele Frauen hast Du in den letzten zwei Wochen angesprochen? Anfänger: Eine. Nur sie. Ich weiß nicht warum es nie funktioniert. Immer bekomme ich einen Korb! ... So funktioniert das natürlich nicht! Jeder Mann bekommt mal einen Korb. Je seltener man Frauen anspricht, um so wahrscheinlicher wird ein Korb. Es empfiehlt sich also immer möglichst viele Frauen anzusprechen, bevor Du beginnst deine Probleme festzustellen und Dich zu reflektieren. Glaube mir, ich kenne das nur zu gut. Von meinen Teilnehmern und den Damen und Herren, die mir regelmäßig schreiben... Mögliche Ursachen in solchen Situationen könnten die folgende sein: Stress mit ihrem (ex-) Freund Eine Blase am kleinen Zeh Dein Bart erinnert sie an ihren Onkel, der immer schrecklichen Mundgeruch und faulige Raucherzähne hatte. Man weiß es aber nicht. Vielleicht wirst Du es nie erfahren, aber sei Dir dabei im Klaren, dass diese Umstände oftmals keine konkrete Fehleranalyse zulassen! Selbst der beste PUA Coach ist kein Hellseher. Auch wenn es in unserer Natur liegt neugierig zu sein und wir möglichst immer wissen wollen, warum wir nun abgelehnt wurden. Beginne also zunächst einmal damit Dir etwas emotionale Distanz zu erarbeiten und schaffe Dir eine etwas breitere Datenbasis, um tatsächliche Fehler zu identifizieren. Flirt Troubleshooting - Beispiel: Sprich 30 Frauen an mit dem Ziel eine Nummer von ihnen zu bekommen. Das Ziel sollte realistisch sein. Bei 5 angesprochenen Frauen passiert irgendetwas Unvorhergesehenes, Einmaliges. -> z.B. eine Freundin taucht auf, ein Vogel kackt ihr auf den Kopf und die neue Freundin vom Ex steht um die Ecke. Sie ist sauer und verbindet negative Emotionen mit euerem Date. Das ist zu vernachlässigen. Versuche es einfach weiter! (Sollte 8 von 10 Deiner Dates ein Vogel auf den Kopf kacken, solltest Du vielleicht die Picknickdecke auf der Deine Dates stattfinden nicht gerade unter einem Vogelhäuschen platzieren.) Bei 20 Frauen merkst Du, dass Du z.B. gut in das Gespräch kommst, aber irgendwie nicht wirklich weiter. Die Gespräche werden explosiv und Du trittst auf der Stelle, da ihr immer recht schnell auf den radikalen Islam, die AfD und auf Kannibalismus zu sprechen kommt. Das Gespräch verläuft sich, ihr habt Meinungsverschiedenheiten und starrt kurze Zeit später Löcher in die Luft. -> Hier musst Du Dir die Frage stellen, wieso Dir die Themen ausgehen? Welche Themen wären zielführender gewesen? Erstelle Dir eine Liste mit interessanten und passende Themen für das erste Gespräch. Welche Themen interessieren Dich bei einer neuen Bekanntschaft. Gibt es Werte, die für Dich bei einer Frau wichtig sind? Warum hast Du nicht nach der Nummer gefragt und so eure Bekanntschaft auf die nächste Ebene gebracht? Bei 5 Frauen hast Du es geschafft die Nummer zu bekommen -> Auch positive Erlebnisse sind für eine Analyse wichtig. Im Forum werden oft nur Problemfälle behandelt. Wenn Erfolge eintreten ist es jedoch auch stets wichtig den Unterschied zu Niederlagen herauszuarbeiten. Warum hat es also dieses Mal so gut funktioniert? Was hast Du anders gemacht? Flirt Troubleshooting - Feedback: Nimm Dir ruhig die Zeit, Deine Erfolge und Misserfolge noch einmal Revue passieren zu lassen. Notiere Dir nach einem Abend auch wichtige Eckdaten die Dich bewegen für später. Vergiss nicht Dir Feedback von Leuten in Deiner Umgebung zu holen. Von einem Wingman, einem Kumpel oder gar den Frauen bei denen es nicht geklappt hat selbst. Denke beim einholen des Feedback aber stets daran, dass jeder seine Realitäts-Brille trägt, die durch Erfahrungen und Erziehung geprägt wurde. Alles auf die Goldwaage zu legen ist also gefährlich, gerade wenn es ums Flirten geht. Es gibt viele Neider, Menschen mit einem Madonna Whore Komplex und ebensoviele frustrierte, die Dir Erfolge nicht gönnen. Nimm Dir also nicht alles so wahnsinnig zu herzen 🙂 Du wirst schnell feststellen , dass viele Frauen sich für Dich auch als nicht kompatibel herausstellen werden. Das ist keine Schande, sondern ganz normal. Das hat auch nichts mit einem Fehler in Deinem "Game! zu tun, sondern zeigt nur, dass ihr andere Vorstellungen vom Leben, Beziehung oder Zärtlichkeiten habt. Vermutich sind das sogar viel mehr als Du denkst. Ra, hat mir als guter Freund einmal in dem Zusammenhang gesagt: "Es ist wie Kuchen essen. Pick Dir die Kirschen raus, dann wird es perfekt. Isst Du die ganze Torte wird Dir schlecht." Um die Kirschen zu identifizieren, ist es aber wichtig, erst einmal einige Frauen anzusprechen, um zu wissen, welche Frauen Deine Kirschen sind. Das ist dann der logische nächste Schritt. Bis dahin würde ich gern mit einem weiteren Klugscheißer-Zitat abschließen, dass mMn hier sehr gut passt... "Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen" Henry Ford Ich hoffe mein Artikel hat Dir gefallen. Vielen Dank für's Lesen und wie immer freue ich mich über jedes Feedback und Kommentar! (c) Club Seduction | Sub_Zero Wie auch immer – wir beide wissen, dass es mit dem Lesen eines einfachen Artikels nicht getan ist. Wenn du SOFORT Ergebnisse haben willst, dann habe ich einen Vorschlag für dich: Ich werde dir kostenlos dabei helfen eine Freundin zu bekommen – alles, was du dafür tun musst, ist auf diesen Button hier zu klicken und mir zu schreiben: ➡️ Melde Dich für eine kostenloses Beratungsgespräch
  14. Servus, im Oktober fing bei uns auf der Arbeit eine Praktikantin (22) an. Wir verstanden uns auf anhieb sehr gut, aber anfangs hatte ich (26) echt noch kein Interesse an ihr. Sie sitzt mit mir in einem Büro, manchmal ist noch ein anderer Kollege dabei. Die Zeit verging und irgendwann wurden unsere Kollegen auf uns aufmerksam und es folgten Kommentare etwa wie "nur am turteln die zwei", "was sich neckt das liebt sich" oder "wenn sie deine Freundin wird" (im Beisein von uns zwei). Jedenfalls baute ich Körperkontakt zu ihr auf, als sie mir langsam anfing zu gefallen... Da das Ganze auf der Arbeit passierte, reichte es nur zum Rücken tätscheln oder Arm/Schulter beim Reden anfassen, aber nicht weiter. Wir sitzen zwar in einem Büro, aber die Türe ist immer offen, also kann uns jederzeit jemand sehen, wenn er vorbeigeht. Sie zuckte zwar nie zurück, allerdings baute sie von sich aus auch nie Körperkontakt auf. Aufgrund der geringen Investitionen ihrerseits kam ich auf die Idee, sie zu freezen. Schwierig, wenn man im gleichen Büro sitzt. Aber ich versuchte kein einziges mal ein Gespräch aufzubauen. Versuche des Gesprächsaufbaues ihrerseits kommentierte ich nicht großartig und gab nur kurze trockene Antworten. Sie kam mir dann schon sehr traurig rüber, beim Verabschieden schaute sie mich noch nichtmal an. 2 Tage vergingen, ich hörte auf sie zu freezen. Auf dem Heimweg heute dann kurz bevor uns unsere Wege trennten, sagte ich: I: "Weißt du was? Lass uns treffen!" Sie lief knallrot an, sagte dann aber: P: "Ja wir können ja mal gucken mit den anderen" Mit den anderen sind unsere Kollegen gemeint (die meisten sind recht jung und wir verstehen uns untereinander super). I: "Wäre aufjedenfall sehr cool" Danach verabschiedete sie sich schnell und wir gingen unsere Wege. Von außen betrachtet würde ich sagen klarer Korb, aber das ganze Verhalten vorher passt halt irgendwie nicht dazu, so kacke kann sie mich nicht finden. Was meint ihr? Korb? Habe ich (grundlegend) etwas/viel falsch gemacht? Cheers
  15. Hi Leute, ich versuche mich kurz zu halten. Es geht nicht um einen konkreten Plan, um bei der Dame weiterzukommen, denn mein Bauchgefühl sagt mir, dass ohnehin nichts in der Luft liegt und die Umstände entsprechend ungünstig sind das auf die Schnelle zu ändern. Wie haltet ihr es generell, wenn ihr merkt, dass ich euch zu viele Gedanken um eine bestimmte Frau macht, vor allem, wenn sich herausstellen sollte, dass rein objektiv betrachtet nicht viel darauf hindeutet, dass es mit der Frau klappen wird. Legt ihr eure Intention in jedem Fall offen oder meidet ihr den Kontakt, sofern es euch persönlich nicht weiter bringt und sich die Beziehung als eher kontraproduktiv herausstellen sollte. Natürlich handelt es sich bei der Frau um eine Freundin, die ich seit 5 (!!) Jahren kenne, aber immer sporadisch was mit ihr unternommen hatte und zwar gab es genau 2 mal eine Phase von ca. 2 Monaten bei der wir relativ viel mit einander zu tun hatten. 1. mal nach ihrer langjährigen Beziehung. Kurz danach war sie mit einem anderen Mann zusammen, ich hatte eine Beziehung mit einer anderen Frau. In dieser Zeit war für 2 Jahre Funkstille und da ihre Beziehung als auch meine nicht gehalten hat haben wir uns Ende Sommer 18, wieder öfter gesehen. Ihr merkt schon bei Freunden komme ich nicht zum Punkt und hätte eigentlich schon viel früher nach der Priorität handeln sollen: Entweder ich kriege das was ich will oder ich lass den Kontakt bleiben. Nicht weil mir jemand was schuldig wäre das darf man nicht falsch verstehen, sondern weil es mir persönlich einfach nichts nützt und diese Beziehung nicht wirklich gleichwertig abläuft. Ich fand es angenehmen mit ihr Zeit zu verbringen, weil es mich von der ex abgelenkt hat, bei ihr glaube ich das selbe. Aufmerksamkeit usw... Darin liegt auch die Erklärung,warum ich bei ihr nicht schneller zum Punkt gekommen bin. Ich habe ihre Aufmerksamkeit genossen, was mich ganze ehrlich gesagt ziemlich needy gemacht hat. Nun ist es so, dass wir am Ende unseres Studiums sind und ich auch nicht in der Heimat studiere. Viele Freunde sind mittlerweile weggezogen und beenden das Studium im Ausland, meine engsten Freunde sind sowieso ca. 4 mal im Jahr verfügbar, ganz einfach weil ich nicht zu Hause bin und eigentlich sollte ich mich jetzt auf meine Karriere konzentrieren, aber ich fühle mich trotzdem total abhängig von ihr. Was die Umstände angeht: Sie ist übrigens auch ins Ausland gegangen für das letzte Jahr und ist nur sporadisch in Wien. Ich bin der Auffassung, dass man seine Intention relativ klar und deutlich offen legen sollte im Umgang mit anderen. Habe ich bei ihr versäumt, aber hab jetzt aktuell auch nicht die Möglichkeit dazu das zu ändern. Ich finde oft, dass es das richtige ist es kar zu kommunizieren auch wenn es deutlich ist, dass es nichts wird. Ka warum ich so denke. Eure Meinung? Vielleicht ist es für einen selbst auch das richtige. In kürze es gibt 3 Optionen: So weiter machen wie bisher (kommt nicht in Frage), es ihr mitteilen und damit den Hirnfick beenden oder es im Sand verlaufen lassen (wovon ich ehrlich gesagt auch kein Fan bin, just because... it's a statistics game). Sie macht es einem nicht einfach, da sie zahlreiche Optionen hat, sehr attraktiv ist, sehr extrovertiert ist und bzgl. ihrer Persönlichkeit damit ein bisschen das Gegenteil von mir 😉 Mich würde einfach mal Interessieren, ob ihr so eingefahrene Situationen kennt und was für euch der vernünftigste Weg ist das "Problem" zu beenden. Ich krieg sie nicht dazu mit mir allein was zu tun, da sie die meiste Zeit im Ausland ist sie und falls sie hier ist sind es kollektive Freunde Meetings... daher zieht sich das aktuell wie Kaugummi... Bin euch dankbar für allgemeine Meinungen dazu! LG JD
  16. Seid gegrüßt! Outcome-independence ist ein wichtiges Thema, deshalb von mir ein kleiner Abriss in meiner Inner-Game-Reihe. Zu einem gewissen Grad steht und fällt das gesamte Game mit der Fähigkeit, sich nicht von der Bestätigung durch Frauen abhängig zu machen, und ich will davon sprechen, warum man unbedingt nach einer Ergebnisunabhängigkeit streben sollte. Nehmen wir beispielhaft HANS DAMPF her. Er macht die klassischen 2 Dinge, worin sich eine fehlende outcome-independence zeigt: Er stellt Frauen auf ein Podest und er verkraftet keine Körbe. Das Podest symbolisiert einen Unterschied im Empfinden der eigenen Wertigkeit. Darüber hinaus ist es ein Ausdruck von Gehorsam/Unterwürfigkeit und verlangt ein Nachstellen bzw. Unterordnen der eigenen Wünsche. Eine Frau auf ein Podest zu stellen bedeutet zu sagen: Sie ist mehr wert als ich und/oder ich habe diese Frau nicht verdient. Wenn ich sie anspreche, dann wird sie über mich lachen, wird mit dem Finger auf mich zeigen und fragen: Was willst DU kleiner Hansdampf denn von mir? Ein Podest antizipiert mitunter Ablehnung durch die Frau und macht einen zum Pantoffelhelden. Man liest einer Frau von den Lippen, weil man sie nicht verlieren will und so befindet man sich von Anfang an in einer ungleichen Beziehung, die gerade durch dieses Ungleichgewicht nie Bestand haben kann. Es spielt keine Rolle, ob man eine Frau beim Ansprechen auf ein Podest stellt oder in einer laufenden Beziehung, wenn es einem nicht gelingt, sie von dort runter zu holen. Ein Podest ist ein Thron, und für Hansdampf ist die Frau eine Prinzessin. Man selbst ist aber kein Prinz, sondern der Hofnarr, und indem man sich selbst so sieht, wird man auch von der Frau als solcher behandelt. In der Psychoanalyse nennt man dieses Phänomen gegenseitiger Projektionen auch Übertragung und Gegenübertragung. Hans Dampf projiziert die Rolle der Prinzessin auf die Frau, damit sie sich damit identifiziert und ihn wie einen Hofnarren behandelt. Hans Dampf WILL also, dass er wie ein Hofnarr behandelt wird, basierend auf seiner Lerngeschichte und Erfahrungen mit seinen primären Bezugspersonen (Mutter/Vater). Auf der einen Seite ist er es gewohnt, sich als Hofnarr zu sehen, weil er vielleicht wenig sexuelle Erfahrung hat und Frauen immer gemein zu ihm waren. Vielleicht wurde er immer ausgelacht, weil er zu dick war. Auf der anderen Seite wiederholt er durch dieses Rollenspiel frühere Beziehungsmuster (zB überfürsorgliche/unnahbare Mutter) und hofft, sein Trauma durch die Wiederholung zu durchbrechen. Er hofft insgeheim, dass eine Frau kommt, die anders ist und ihn erlöst. Das Podest ist der Ausdruck einer kognitiven Verzerrung, einer Aufladung der Realität mit symbolhaften Bedeutungen, die nur im eigenen Kopf existieren. Der zweite Punkt, der bei outcome-independence wesentlich ist, ist der Umgang mit Körben. Ein Korb entspricht einer Abweisung, kann aber unterschiedliche Gründe haben und auf verschiedene Arten verarbeitet werden. Hans Dampf verarbeitet die Körbe entsprechend seiner Vergangenheit wie folgt: Seine Mitschülerinnen haben ihn in der Schule immer ausgelacht, also ist jeder Korb für ihn eine Bestätigung, dass er nichts wert sei. Gleichzeitig wiederholt er bestimmte Beziehungsmuster aus seiner Erziehung. Für ihn sind Körbe tragische Bestätigungen seiner eigenen Insuffizienz. Dass die Frau, die er angesprochen hat, in Wirklichkeit glücklich verheiratet ist, tut für ihn zunächst nichts zur Sache. Ein Korb wird symbolisch als Ablehnung gesehen, was er ja sowieso ist, bloß wird er hier überproportional aufgebläht und aus seinem realen Kontext herausgerissen. Wir sind nicht alle wie Hans Dampf. Trotzdem ist ein Podestdenken gerade bei unerfahrenen Männern sehr verbreitet. Ähnliches gilt für Körbe: Mit fehlender Referenz-Erfahrung wird die Lücke mit ähnlichen Erfahrungen des Scheiterns verknüpft, was sehr gefährlich ist. Hinter der Approach Anxiety steckt zunächst ein Katastrophendenken und die Folgen werden schrecklich ausgemalt. Man muss aber lernen, dass ein Korb (oder ein Block) nicht dem antizipierten Versagen entspricht. Wie ich später noch ansprechen werde, darf ein Korb nicht mit Symbolen des Versagens oder Scheiterns aufgeladen werden und muss gegebenenfalls umstrukturiert werden. Ein Korb sollte möglichst neutral oder am besten positiv aufgenommen werden. Was sind die Folgen von fehlender outcome-independence? Eine sehr bekannte Folge ist needyness. Hier wird aus einem „Wollen“ ein „Brauchen“, um die eigenen Gefühle der Insuffizienz zu überspielen. Das Interesse an der Frau ist nicht mehr authentisch („Ich finde dich toll.“) sondern egoistisch („Ich brauche dich.“) Needyness ist durch Unsicherheiten geprägt: Hans Dampf ist needy, und dementsprechend ist seine Körpersprache ängstlich und sein Blick ausweichend – gleichzeitig ist er aber auf aufdringliche Weise fordernd. Needyness ist der Ausdruck des Podests und der Unterwürfigkeit: Da Hans Dampf seine Freundin braucht, um sich selbst gut zu fühlen, macht ihm nichts mehr Angst, als die Frau zu verlieren. Demnach stellt er alle seine Wünsch hinten an und versucht der beste Freund zu sein. Seine Freundin spürt natürlich, dass er das nicht macht, weil er sie toll findet, sondern weil er sie braucht. Das ist auch die zweite bekannte Folge von fehlender Ergebnisunabhängigkeit: Betaisierung. Hinter Betaisierung steckt eine ungleiche Beziehungsdynamik. Bei unserem Hans Dampf bedeutet das, dass sich die Frau der auf sie projizierten Rolle bewusst wird und diese zur Gänze einnimmt. Das Beziehungsmuster wird erfüllt und die Katastrophe wiederholt sich. Wer sich gegenwärtig betaisiert sieht, möge bitte den Beta-Blocker von Legally Hot durchlesen. Eine dritte Folge ist Frustration und Kapitulation. Durch das Podest sabotiert Hans Dampf jede seiner Beziehungen oder deren Anbahnungsversuche. Jede Frau lehnt ihn ab, auch die verheirateten, und keine will ihn. Er gibt sich mit meiner Kritik aber nicht zufrieden und sagt: Das stimmt nicht. Es ist nicht alles in meinem Kopf, ich spreche ja Frauen an! Trotzdem bleibt der Erfolg aus. Er nimmt seine Lerngeschichte wie einen Rucksack in jede seiner Flirtversuche mit. Seine Lerngeschichte ist eine endlose Aneinanderreihung sich selbst prophezeiender Muster. Er antizipiert das Ergebnis, bevor er überhaupt eine Handlung setzt. Das Resultat kann hierbei nicht geleugnet werden, nämlich dass der Erfolg ausbleibt – und das frustriert ihn. Es verbittert ihn und mitunter entwickelt er einen Argwohn gegenüber Frauen. Diese haben es ja um so viel leichter. Doch anstatt sich selbst aufzurichten und den eigenen Wert anzuerkennen, senkt er diesen immer weiter und weiter hinab, in der ungestillten (aber hoffnungslosen) Erwartung, aus dieser Kaskade irgendwann durch Zufall auszubrechen. Die Kapitulation ist die Folge davon, wenn man infolge zu vieler Körbe oder ausbleibender Erfolge aufhört, an sich selbst zu arbeiten oder nach oben zu streben; wenn man sich sagt: Das hat eh alles keinen Sinn. Hans Dampf sagt sich: Es wird sich nie etwas ändern und es gibt nichts, was ich machen kann. Anstatt die eigene Approach Anxiety zu überwinden, meldet er sich auf Tinder an, wo er keine Matches bekommt – was ihn noch mehr in seinem Podest-Denken unterstützt. Die Kapitulation ist das schlimmste Mindset, dass man haben kann. Niemand, der sich hier im Forum anmeldet, sollte kapitulieren müssen. Niemand. Mehr oder weniger auch eine Folge fehlender outcome-independence ist die persönliche Attribuierung von Körben. Das heißt: Man nimmt alles persönlich. Angenommen, ich spreche 8 Frauen auf der Straße an, und alle sagen mir – für mein Empfinden glaubhaft – sie hätten einen Freund. 2 Frauen sagen mir sogar, ich soll das unbedingt weitermachen. Mich selbst bestärkt das. Hans Dampf hingegen glaubt keiner der Frauen ihre Aussage und sieht in jedem Korb eine Ausrede. Anstatt auf die Bestärkung der 2 Frauen positiv zu reagieren, denkt er sich: Ach, das hat eh alles keinen Sinn oder die haben nur Mitleid mit mir, weil ich zu hässlich bin. Hans Dampf nimmt alles persönlich, selbst wenn die Frau (wie schon als Beispiel gebracht) verheiratet ist. Das hängt schließlich mit einer falschen Erwartungshaltung zusammen. In diesem Netz aus Frustration, Needyness und Podestdenken möchte Hans Dampf Erfolge sehen. Er möchte sein Leiden kompensieren. Jeder Approach ist für ihn ein möglicher Gewinn. Und so führt die Aussage einer Frau, dass sie verheiratet ist, nicht zu einer neutralen Reaktion, sondern zu einer Reihe möglicher negativer Reaktionen wie Wut oder Enttäuschung. Er hat Mut aufgebracht eine Frau anzusprechen und die verheiratete Frau ist für ihn eine Strafe. Ein richtiges Mindset wäre vielmehr, dass er ihn jedem Approach eine Chance sieht, und dass es viele äußere Faktoren gibt, die einen Einfluss haben. Kommen wir nun zur Bedeutung der OUTCOME-INDEPENDENCE und was diese ausmacht. Ein erster wichtiger Punkt ist das reale oder mögliche Vorhandensein von Alternativen. Ein Korb macht mir weniger aus, wenn ich a) entweder Susi habe, die mich heute noch besuchen kommt oder b) weiß, dass ich jederzeit eine andere haben kann. Meine Gedanken dürfen sich nicht um den Korb einer einzigen Frau drehen, wenn ich prinzipiell Frauen in meinem Leben habe. Ein Korb darf einfach keine so große Wichtigkeit bekommen, als ob davon meine komplette sexuelle Existenz abhängig wäre. Ein Korb ist keine Kastration, und keine Frau besitzt den Schlüssel meines imaginären Keuschheitsgürtels. Mein Mindset: Es gibt immer Frauen da draußen und ich lerne immer welche kennen. Dieser Punkt kann schwierig sein, wenn man ganz am Anfang steht und kaum sexuelle Erfahrung hat. Dann hat man ganz einfach keine Alternative, die man jederzeit anrufen kann. Gleichzeitig sind viele Selbstzweifel da und man sieht sich selbst nicht als Verführer – will aber unbedingt einer sein. Nichtsdestotrotz sollte man an diesem Ideal festhalten. Die ersten Erfolge sollten einen zur Einstellung bringen: Ich habe Frauen in meinem Leben und ich habe immer (!) Alternativen. Der zweite Punkt dreht sich um die Anerkennung äußerer Umstände. Ist eine Frau zum Beispiel verheiratet, dann macht es keinen Sinn für mich, sie verführen zu wollen. Vielleicht ist gerade ihr Vater gestorben oder sie hat es extrem eilig, oder sie ist von ganz woanders und spricht weder deutsch noch englisch. Jeder meiner Approaches ist (ganz analog zum Pokerspiel) eine Situation mit incomplete knowledge, dh. unvollständigem Wissen. Mir passiert es etwa regelmäßig, dass ich gar nichts mehr von einer Frau will, sobald ich eine Minute mit ihr gesprochen habe. Anstatt sich selbst die Schuld für einen Korb zu geben, kann man einfach sagen: „Die Frau war arrogant, und so Eine brauche ich sowieso nicht.“ So habe ich etwa eine Frau im Club auf ihr hübsches Halsband angesprochen und ihre Reaktion nach 30 Sekunden Gespräch war: „Lass dir was Besseres einfallen.“ Jeder (!) Approach ist am Anfang immer eine Situation, wo man (fast) nichts über eine Frau weiß. Erst durch das Ansprechen entsteht eine Situation, wo man die Möglichkeit bekommt, sich gegenseitig kennenzulernen. Es gibt Umstände, die nicht meiner Kontrolle unterliegen. Je mehr man sich dessen bewusst wird, und seine Erwartungshaltung anpasst, desto eher hört man auf, Fehler bei sich selbst zu suchen. Das darf jedoch nicht dazu führen, dass man alle Schuld nur bei den Anderen sucht. Da ist ganz gefährlich! Man muss sich immer seiner eigenen Rolle bewusst sein und ein Verständnis dafür haben, wofür man etwas kann und wo im Prinzip jeder Mann machtlos wäre. Dass man nicht jederfraus Typ ist, mag klar sein. Gleichzeitig gibt es aber immer Möglichkeiten, an seinem eigenen Auftreten zu arbeiten. Das kann eine gute Körpersprache sein, das kann Sport, gesunde Ernährung und eine gesunde Schlafhygiene sein, das kann Status durch beruflichen Erfolg sein, das können spannende Hobbies oder auch ein gepflegter Freundeskreis sein. Was aber Podest-Denken und ein gesunder Umgang mit Körben angeht, ist es dennoch wichtig, negative Reaktionen nicht nur auf sich selbst zu beziehen. Ein dritter Punkt ist ein Anti-Podestdenken. Früher gab es dafür das Schlagwort „Ich bin der Preis.“ Der Gedanke war derjenige, dass man sagte: Ich bin kein Bettler um die Gunst der Frau, sondern ganz im Gegenteil: Die Frau darf sich glücklich schätzen, mich kennenlernen zu dürfen; und durch meinen Approach gebe ich ihr die Chance, mich zu erobern. Der Spieß wird quasi umgedreht. Es ist ein klassischer Zugang beim Problem des Podests, und soll einem den eigenen Wert bewusst machen. Die Gefahr dahinter ist, dass man sich selbst auf ein Podest stellt, weshalb dieser Gedanke mit Vorsicht zu genießen ist. Eine Beziehung (welcher Art auch immer) sollte ein gleichgewichtetes Geben und Nehmen sein. Wer sich selbst zu sehr als der Preis sieht, entwickelt narzisstische Tendenzen und nimmt mehr als er gibt. Gleichzeitig ist es aber wichtig, die eigene Haltung Frauen gegenüber zu reflektieren und sie entschieden von jedem Podest runterzuholen. Und am einfachsten geht das eben damit, dass man sich selbst einen Wert gibt, der dem der Frau gleichgestellt ist. Es gibt keinen Grund verbittert zu sein und Frauen dürfen nicht als übervorteilt gesehen werden: Die Frau und ich, wir sind auf ein und derselben Ebene, so wie wir uns dieselbe Luft zum Atmen teilen. Nur durch diesen Switch im Mindset ist es möglich, die eigene needyness zu bekämpfen und eine Betaisierung für immer zu verhindern. Kommen wir das erste Mal zur wörtlichen Bedeutung der Ergebnisunabhängigkeit: nämlich dass mir das Ergebnis egal ist. Hinter diesem Moment der Unabhängigkeit steckt auch das Schlagwort „I don’t give a fuck.“ Mit dieser Haltung sollte jeder Approach angegangen werden. Es gibt sehr berühmte PUAs, die sagten: Es ist mir egal, ob sie heute mit mir nach Hause kommt. Wenn sie nicht will, dann hole ich mir zuhause eben einen runter. Und genau das erzählen sie dann auch der Frau. Dahinter steckt jedoch ein mächtiges Mindset, das Frauen spüren. Je weniger sie gejagt werden, desto mehr werden sie selber zu Jägerinnen. Ein Mann, der outcome-independent ist, der ist zwanglos und befreit und lässt Frauen einfach an seinem Leben teilhaben. In Zusammenhang damit steht ein emotionales Schutzschild: Indem mir egal ist, wie ein Approach ausgeht, berührt mich ein Korb emotional auch nicht. Es wehrt alle Gefahren ab, die ich vorher angesprochen habe (needyness, Selbstzweifel, Frustration…), und hat das Ziel, einen stabilen emotionalen Kern zu bewahren. Keine einzelne Frau, die man erst seit kurzem kennt, darf soviel Macht über einen haben, dass man durch sie frustriert nach Hause geht. Das soll einfach nicht sein. Emotionen hängen mit Persönlichkeiten zusammenhängen und es sind hier verschiedene Erlebnisweisen möglich – deshalb ist der persönliche Zugang individuell verschieden. Nichtsdestotrotz sollte es das Ziel sein, auf Körbe mit der „kalten Schulter“ zu reagieren. Es gibt in diesem Kontext auch das Mindset, dass Körbe etwas Positives sind. Sie sind das Zeugnis dafür, dass man eine Chance ergriffen hat. Sie sind der Beweis eines selbstbestimmten Lebens. Während ich mir von einer Frau einen Korb hole, geht vermutlich gerade ein Mann vorbei, der wünschte, er dürfte mit ihr reden. Aber er würde sich sowieso nicht trauen, sie anzusprechen. Jeder Korb beweist, dass die Welt nicht untergeht, wenn ich eine Frau anspreche. Ganz im Gegenteil: Man wächst mit jedem Korb und jeder Approach macht einen um ein Stück selbstbewusster. Keinesfalls aber darf ein Korb mit Versagen oder Scheitern in Verbindung gebracht werden, denn dadurch lernen wir bloß (im Sinne einer operanten Konditionierung), dass es schädlich ist, eine Frau anzusprechen. Wer eine Frau anspricht und abgewiesen wird, hat nicht versagt, sondern er hat eine Chance ergriffen und etwas gemacht, was sich 99% der Männer nicht trauen würden. Das führt uns zum nächsten Punkt, nämlich dass man das eigene Ego nicht von Frauen abhängig macht. Und das ist ein bisschen mehr tricky, denn es hängt damit zusammen, dass Männer (gerade am Anfang) gerne für das Ego vögeln. Stellen wir uns ein Szenario vor, wo man mit einer Frau umschlungen auf einer Tanzfläche steht und rumknutscht. Nach 10 Minuten kommt ein Typ vorbei, nimmt sie in den Arm, küsst sie und führt sie Weg. Einfach so, innerhalb von 10 Sekunden ist sie weg, aus dem Nichts heraus. Ist mir passiert und fühlte sich ungut an. Was ist da passiert? Ich habe mein Ego davon abhängig gemacht, dass ich mit dieser Frau rummache und es hat mich dementsprechend getroffen. Ich möchte hier kein Plädoyer gegen das Ego-Vögeln einbringen, sondern vielmehr sagen: Die Stabilität des eigenen Egos sollte von den Reaktionen einer Frau unberührt bleiben. Dass das nicht immer geht (gerade am Anfang), das ist klar. Trotzdem sollte das das Ideal sein, das angestrebte Ziel. Dass ich meinen Wert nicht durch Frauen beziehe, sondern durch Talente und Leistungen unabhängig von ihnen. Ich sollte keine Beziehung zu einer Frau brauchen, um ein Loch zu stopfen. Ein letzter Punkt von mir ist ein bekanntes Schlagwort, nämlich: Rejection is better than regret. Es soll zusammenfassen, was ich oben bereits erläutert habe, nämlich den Stellenwert von Ablehnung durch die Frau. Bin ich wirklich ergebnisunabhängig, dann ist mir rejection von vornherein egal. Aber trotzdem möchte ich hier auf dieses Schlagwort eingehen. Regret fühlt sich schlimm an. Ich selbst habe das Gefühl von Regret jahrelang gelebt, bis ich mich dagegen gewehrt habe. Und mein Fazit: Es ist tausendmal besser von einer Frau abgewiesen zu werden, als seine Traumfrau zu sehen und sich nicht zu trauen sie anzusprechen. Wie komme ich dahin? Outcome-independence ist ein Mindset. Es ist eine Art, die Welt und sich selbst zu sehen. Dementsprechend muss man seine Gedanken umstrukturieren, wenn man merkt, dass das eigene Mindset davon abweicht. Unsere Einstellungen und Erwartungen steuern zu einem großen Teil unsere Emotionen und unser Verhalten, weshalb eine Änderung des Mindsets auch eine Veränderung im Verhalten bewirkt. Das Mindset, dass ich hier vorschlage, hat zusammengefasst folgende Eckpunkte: - Vorhandensein von Alternativen - Anerkennung äußerer Umstände - Anpassung der Erwartungshaltung - Anti-Podestdenken - Unabhängigkeit vom Ergebnis - Emotionales Schutzschild - Körbe sind positiv - von Frauen unabhängiges Ego - Rejection is better than regret In einem ersten Schritt ist es hilfreich zu wissen, wie das eigene Mindset momentan aussieht. Passt es zu dieser Liste? Wo unterscheidet es sich? Fragt euch: Was ist bei mir anders? Habt ihr identifiziert, welche Bereiche anders sind, geht es darum, diese gegen passende Einstellungen zu ersetzen. Es geht darum, die eigenen Gedanken wiederholt zu testen und sich gegen schädliche Gedanken zu wehren. Möglich ist auch eine Selbstverbalisation als Form der Autosuggestion, wonach ihr mit euch selbst einen Monolog führt. Hat euch ein Korb beispielsweise schmerzhaft getroffen, sprecht ihr euch selbst zu, indem ihr aufzählt, warum eure Reaktion eigentlich überhaupt nicht gerechtfertigt ist und keinen Sinn ergibt. Denn Körbe sollen etwas Positives sein. Eine Interventionstechnik kann auch der „Gedankenstopp“ sein. Findet ihr euch in einer Situation wieder, wo euch Gedanken und Gefühle gefangen nehmen, sprecht ihr laut das Wort „Stop“ aus, führt eine Bewegung aus (zB Händeklatschen) und lenkt eure Gedanken auf etwas anderes. Ansonsten hoffe ich, ihr hattet eine spannende Lektüre und sage zum Abschluss: Seid unabhängig. Seid frei.
  17. Hallo Freunde, erstmal zu mir Ich bin seit 7 Jahren in Deutschland und kann leider immer noch nicht so gut Deutsch aber ich lerne Jeden Tag. Wollte damit sagen, dass ich mich entschuldige für Grammatik und Rechtschreibung. Ps.: ich war lange inaktiv freue mich euch wieder zu sehen bzw mich einzulesen, also fangen wir mal an. 1.Mein Alter 23 2.Ihre Alter 24 3.Anzahl der Dates: vor 3-4 Jahren haben uns oft getroffen, weil ich Mr. Nice Guy war hat sich nichts ergeben 4. Etappen Leichte / Unabsichtliche Berührungen und - Absichtliche Berührungen Ihr kennt das die eine Person die Ihr unbedingt wolltet aber oft verkackt habt und in die Friendzone landet. Dannach tut Ihr Sie ignorieren(freezeout) arbeitet an euch und sie kommt zurück bzw versucht wieder Kontakt aufzubauen. Ihr lässt es zu schreibt wieder habt an euch viel verbessert aber die Eier sind immer noch nicht gewachsen oder beim Gamen macht ihr irgendwas falsch, dass gin 1,5 Jahr lang so. Die mag mich sehr, wenn ich sie ignoriere das verletzt sie auch oder damals beim weggehen wenn sie mit jemandem flirtet sah Sie mich immer an. Ich wusste, dass sie Interesse an mir hatte aber wo ich versucht hatte Sie zu Küssen hat Sie nicht gelassen. Natürlich irgendwann musste ich auch aufgeben, habe ich getan alles von Ihr gelöscht. Ich hatte nichts von ihr sie hat mir paar mal geschrieben hab ich nicht zurück geschrieben irgendwann gab sie auch auf zu schreiben. Also ich hatte null Kontakt zu Ihr auch keine Gefühle mehr. Sie war ca 1,5 Jahre in Ausland und dann kam Sie zurück...Wir haben gleichen Freundeskreis also ich sah sie Jedes Wochenende. Ich redete mit Ihr ganz normal aber nicht viel aber sie versuchte immer wieder öfter fragen stellen oder absichtliche Berührungen auf Spaß schlagen wenn ich sie mal verarscht habe. Dann kam diese eine Tag wo mich dazu gebracht hier wieder anzumelden. Ich habe Sie zufällig beim weggehen getroffen, sie war betrunken und ich auch. Sie kam sofort neben mir fing sofort labbern an dies dass und mein Gehirn fing an brennen ob ich wieder versuchen soll oder nicht. Laufe des Abends fange ich sie bisschen anzufassen Hüfte usw. ich schaute ihre Augen tief an sie machte mit(sie paar schritte entfernt) nach irgendeine Berührung von Ihr haben meiner einer signal gegeben und in mein Gehirn hatte ich eine Satz ,,Ich kann nichts verlieren,, hab sie gepackt und versucht Sie zu Küssen natürlich wieder ein Block. Hab ihr dann geschrieben, dass sie das nicht mehr machen soll mich anturnen und dann sowas dies das und ihr Antwort dass sie nicht so meinte. Dann habe ich nichts mehr geschrieben. zu meiner Frage 1.Was will sie von mir?`es stört sie wenn ich sie ignoriere oder mit anderem rede aber dann wird doch nichts 2.kann ich da noch was raus Retten? 3.Was ist meine Aufgabe für nächste zeit? Ich bedanke mich, dass ihr meine Grammatik und Schreibfehler ertragen habt und freue mich euer Rat und Tipps
  18. 1. Mein Alter: 31 2. Alter der Frau 29 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 Date 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") leichtes Kino 5. Beschreibung des Problems: nur Analyse – der Zug ist abgefahren 6. Frage/n:wo war der Fehler Welche Etappen gibt es: Mir lässt dieses Thema keine Ruhe. Ich suche meine eigenen Fehler im GAME um besser zu werden. Dazu muss ich meine Schritte auch kontrollieren und nachvollziehen wo ich aus dem Spiel geflogen bin. Date war mit einer HB von Tinder. Sie ist sich über Ihr Aussehen bewusst. Date war spontan ausgemacht, wir haben nie Termine gefunden. Daher hat sich das ganze um die zwei Wochen gezogen. Aufjedenfall 1 Stunde vor Date ausgemacht wir gehen heute Abend was Essen. Treffen mit HB: Location – Wechsel Und dafür habe ich mich jetzt später, wirklich gehasst! Es war wohl ein FENSTER für Isolation um Kino und Eskalaktion voranzubringen. Eine Einladung wie ich finde. Der IOI war ja deutlich da, HB will nicht heim sondern will noch Zeit mit mir verbringen. Neue Location: Wieder Reden, Spaß haben, zusammen Lachen Kino – ala gib mal deine Hand und dann etwas länger gehalten (aber lächerlich trotzdem) Auf dem Tisch Stand eine gelbe Rose in ner Vase. Sie meinte irgendwie die sieht schön aus – balblabla. Wir zahlen, sie dreht sich weg um die Jacke anzuziehen und ich klaue in dem Moment die Rose aus der Vase. Überreiche Sie ihr draußen, mit hier – die hat die doch gefallen. Wir laufen noch ein Stück und umarmen uns. Sie sagt mir, melde dich wenn du gut nach Hause gekommen bist. (war wohl eine Einladung um aktiv zu werden und auszuchecken, das ich mich melden soll). Ich drehte das ganze rum, ala das kenne ich andersrum du meldest dich. Nochmal umarmung. BYE! OSKAR – weiß okay KORB. Kein Gegenvorschlag. Kein Problem, ist zwar scheisse aber LEB ich mit. OSKAR löscht die Nummer. OSKAR weiß, er hat nicht eskaliert OSKAR weiß, das jeder AFC genauso ein Date hat OSKAR weiß, das auch AFC´s nicht immer aus dem DATE rausfliegen OSKAR stellt sich die Frage – Wo hat OSKAR es versaut. Wo waren die 1-2 kleinen Punkte neben mangelnder Eskalation die OSKAR bei einem anderen HB nicht mehr machen wird, weil OSKAR dank der Community jetzt schlauer ist. Bitte hier kein ONEITIS. Wenn ich eine Frau gut finde, zeige ich das auch Dazu stehe ich, das bin ich. Weder habe ich alles gezahlt noch schmalzige Nachrichten geschrieben. Kein Getippe dazwischen. DANKE COMMUNITY
  19. Hey Leute, ich war heute in einer unangenehmen Situation. Ich habe hier schon gelesen, dass wenn man nach einem Date fragt, dies nicht wie eine normale Frage klingen soll, sondern man dies als Aussagen formulieren sollte. Also fragte ich ein Mädchen in meiner Klasse, ob sie gerne Cocktails trinkt. Dies bejahte sie, sodass ich ihr dann sagte, dass ich eine gute Cocktail-Bar kenne in der ich schon ewig nicht mehr war und wir dort mal hingehen sollten. Nach einer Stiile, die mir ewig erschien, erwiderte sie, dass sie, dass sie sich nicht sicher ist und war dem Vorschlag eher ablehnend gegenüber (Vor allem nonverbal). Dies riss mich ziemlich aus meinem Frame und ich wurde stark verunsichert. Sie sagte mir, ich solle doch lieber in unserer Klassen-WhatsApp-Gruppe fragen, ob nicht wer mit mir Cocktails trinken will. Daraufhin sagte ich, dass die meisten da nicht hin wollen wegen den Events der Cocktailbar und laberte weiteren Bullshit. Ich glaube mein Gesicht leif auch mehr als rot an und es war mir sichtlich peinlich. Daraufhin drehte ich mich auch schnell um und verschwand dann mit den Worten "Na gut, dann mach's gut. Bis dann." Ich hatte in dem Moment einfach einen riesen Fluchtreflex. Das ganze ist natürlich auch insofern blöd, als dass ich sie so gut wie jeden Tag sehe. Jetzt daher meine Frage: Hier im Forum wurde schon viel über Körbe diskutiert. Die meisten dabei allerdings über Textgame. Ich habe das Mädel ja persönlich gefragt und das ganze auch nicht als Frage formuliert, sondern schon so, dass sie eigentlich klar Stellung zu meiner Einladung beziehen muss. So gesehen fand ich den Korb dann schon recht heftig und im Nachhinein ist mir das ganze irgendwie stark unangenehm. Da ich gerade mit Pick-Up anfange, wollte ich mal fragen, ob ihr diesen Korb auch als so stark empfindet wie ich und ob Körbe im allgemeinen immer so unangenehm sind, wenn man die Frau direkt fragt. Da ich wie gesagt sie so gut wie jeden Tag sehe (und nach dem peinlichen weiteren Verlauf des Gespräches nach der Einladung und meinem schnellen Verschwinden) habe ich doch bestimmt einen hohen Attraction-Verlust bei ihr, oder? Mir ist schon klar, dass ich in der Zwischenzeit mit anderen Frauen Kontakt aufbauen soll. aber wie sollte ich mich jetzt bei ihr verhalten? Freezen und warten, bis ich einen Invest von ihr merke? Vielen Dank für eure Antworten!
  20. Moin Leute! Nachdem ich hier schon einige Zeit mitgelesen habe, habe ich mich nun registriert weil ich ein konkretes Problem habe und mal euren Ratschlag bräuchte. Ich bin gerade noch dabei mich einzulesen und quasi noch ein "Anfänger" 😄 Wäre cool wenn hier ein wenig input von euch bekäme... 1. Mein Alter 31 2. Alter der Frau 31 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 Dates 4. Etappe der Verführung fc 5. Beschreibung des Problems Gematcht bei Tinder und nach einigen Tagen Schreiberei direkt getroffen. 1. Date: Wir haben uns auf einer Burg getroffen, sind dort spazieren gegangen und haben dort im Restaurant auf der Aussichtsterasse ein Bier getrunken. Das Date lief wirklich super, haben viel gelacht, sie war sehr offen und wir waren direkt auf einer Wellenlänge. Ich hatte sie vorher zuhause mit dem Auto abgeholt und auf dem Rückweg lud sich mich unter einem banalen Vorwand zu sich nach Hause ein. Also, sie erzählte, dass sie einen neuen IKEA Rollcontainer mit Zahlenschloss aufgebaut hat und sich die Schubladen jetzt nicht mehr öffnen lassen, bla bla... Hab ihr natürlich angeboten mir das mal anzuschauen. Gesagt getan, wir zu ihr, Problem mit dem Rollcontainer war selbstredend schnell gelöst. Wir sind dann zu ihr auf den Balkon, weiter geflirtet, immer wieder leichter Körperkontakt, dann kc... Haben dann halt rumgemacht, ich hab sie gefingert, nur Sex wollte sie an dem Abend nicht obwohl sie schon sehr geil war. Sie sagte, dass sie nicht nur einen ONS möchte. Außerdem stellte sie Fragen wie "Wann hattest du letzte mal Sex?", wie oft ich mich mit Frauen bei Tinder treffe etc. ... Bin dann irgendwann nach Hause, haben uns mit einem Kuss verabschiedet und verabredet, dass wir uns nochmal treffen. Habe ihr am nächsten Morgen geschrieben, dass ich das Treffen toll fand und sie gerne bald wieder sehen möchte. 2. Date: Drei Tage später, also gestern haben wir uns in einer Weinbar auf einem entspannten Jazzkonzert verabredet. Date lief wieder gut, sind dann auch im Anschluss zu ihr gefahren. Bei ihr dann ziemlich schnell wieder eskaliert. Sie hat sich richtig gehen gelassen und der Sex war bis dahin perfekt, habe sie gefingert, gegenseitg oral befriedigt... Ihr hat es definitiv gefallen Und dann leider folgendes Problem: Ich hatte die letzten drei Tage kaum geschlafen, auf der Arbeit viel Stress... und so kam es halt, dass meine Standfestigkeit nicht so wie erwartet und gewohnt vorhanden war. 😄 Es war nicht irgenwie übermäßig peinlich und die Stimmung war nicht direkt auf null, sie hatten noch ihren Spaß, aber leider kein happyend für mich, was ihren Stolz wohl schon gefickt haben könnte. Sie hatte das Gefühl, dass ich Ihr nicht gefalle, was definitv nicht so ist, hatte schon lange keine Frau mehr im Bett auf díe ich dermaßen abfahre. Sie fragte auch ob ich sie denn nicht geil finde etc. ... Sie bot mir noch an bei Ihr zu übernachten, was ich aber ablehnte. Haben uns dann mit einem langen Kuss verabschiedet. Leider habe ich es vorher versäumt ein nächstes Treffen klar zu machen. Hatte ihr dann heute Vormittag geschrieben, dass ich den Abend toll fand. Einige stunden später kam dann die Nachricht, "Ich glaube ich habe zuviel Wein getrunken" (es waren zwei Gläser und sie war keineswegs betrunken). Und kurz darauf "Ich glaube, dass wir nicht so wirklich zusammen passen". Bis jetzt habe ich darauf nicht geantwortet, ich hätte halt schon Bock das weiter zu führen und könnte mit Stand jetzt vllt sogar ne Beziehung vorstellen. Ist wahrscheinlich keine gute Idee ihr jetzt zu schreiben wie toll ich sie finde oder? Ich habe an eine Nachricht wie "Also kann ich den Termin beim Pastor verschieben?" gedacht. Zur Erklärung: von ihrem Balkon schaut man auf eine Kirche und wir haben "rumgealbert", dass man beim Pastor doch mal nach nem Termin für eine Hochzeit fragen könnte. Oder halt erstmal gar nicht reagieren? Hab halt schon das Gefühl, dass sie mich toll findet und daran zweifelt ob ich mich für sie interessiere und sie toll finde. (Aufgrund ihrer nachfragen, wann ich das letzte mal sex hatte, wie ft ich mich mit anderen frauen treffe, ob ich sie toll finde etc. ..) Vielleicht spielt da auch ein bisschen der "weibliche Stolz" mit? Oder aber, wer kann es ihr verübeln, sie denkt dass ich aufgrund mangelnder Standfestigkeit nicht als Liebhaber in Frage komme... 😄 Dieses "ich glaube wir passen nicht wirklich zusammen" aus dem "nix", ohne dass wir darüber gesprochen haben was das zw. uns ist bzw. werden könnte irritiert mich etwas. Habt ihr Ideen, Anregungen?
  21. hat sich erledigt
  22. Hey PUAs brauche Ratschlag in einer speziellen Korb Situation 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 Date 4. Etappe der Verführung sexuelle berührungen beim eskaliere, fingern ihrer Pussy. 5. Beschreibung des Problems Ich hatte letzten Samstag ein Date mit einer HB die ich vor 4 Wochen auf Facebok angeschrieben habe weil sie was von mir likte. Wir schrieben oft, und ich startete auch ein Heiraten rollenspiel;) Ich machte ein date aus und fuhr 2std zu Ihr (hab schon probiert das erste date bei mir in der nähe zu machen, glaubt mir). Als ich sie dann traf gingen wir etwas trinken, redeten über viele dinge, spatzierten am See. Dann in der Nacht als wir zurück zu ihrem Haus liefen. Kam mir der weg komisch vor er ging viel länger und plötzlich kamen wir zu einem spielplatz, ich wechselte kurzum das thema und began über sey an zu reden. Ich merkte wie sie plötzlich aufblühte davor sie noch gelangweilt wirkte.. Gutes gespür habe ich langsam;) Dann sagte sie komm gshen wir hier durch und sie lief langsamer auf dem spielplatz, das hiess sie will gefickt werden. Ich weiss es! Ich spüre es. Ich setzte mich auf eine grosse schaukel und tat so als ich das gleichgewicht verliere und fiel in die grosse pfannenschaukel für 2 Personen. Sie legte sich neben mich. Dann eskalierte ich langsam. Schlussentlich fingerte ich sie. Und wir machten rum. Später sagte ich, komm wir gehen in das hüttchen dort. Sie: Hmm ne, für heute ist genug. Ich will nix überstürzen. Weil ich dachte ich will sie für ne LTR ist es ok für mich. Und wir gingen. Als wir vor ihrem zuhause standen sagte sie, oh jetzt musst du so lange nach hause fahren. Ich meinte ja:( Wir verabschiedeten uns mit einem Kuss.. Danach am nächsten morgen schrieb sie mir. Sie: Ich hoffe du bist gut nachhause gekommen. Gestern!. Und danke dass du so weit gefahren bist, und sorry vielleicht hast du es gemerkt dass ich immer so abgeblockt habe, aber es hat einfach nicht gepasst für mich. Wünsche dir alles gute! (mit einem whatsapp verlegen-smiley). 6. Frage/n Warum gibt sie mir einen korb nachdem ich sexuell war? Verstehe das nicht. Ist das ein shittest um zu schauen ob ich schon abhängig bin oder wie? Weil wenn die Frau eine Beziehung sucht macht sie vielleicht härtere Tests.. Was denkt ihr Profis? Danke !
  23. Hey Leute, habe bis vor kurzem mit zwei HB8+ gechattet aber kein Date hinbekommen. Würde gerne wissen wie Ihr das beurteilt: Nr.1 https://ibb.co/hF6DYz https://ibb.co/erP0Dz Nr.2 https://ibb.co/iG9iYz https://ibb.co/hyDo0e Kontext: Sind beides Bitches die ich von der Schule kenne von früher. Nr. 2 hat schon zwei Kinder. Das zweite ist 8 Monate alt.
  24. Paul150

    Körbe

    Hallo, woran erkennt man, ob ein Korb durch das eigene Aussehen oder durch das Game verursacht wurde? Sprich woran erkenne ich, ob ich mit dem richtigem oder gutem Game die Frau(en) bekommen hätte? LG Paul
  25. 1. Mein Alter 28 2. Alter der Frau 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 4 4. Etappe der Verführung Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Nachdem vor rund 2 Monaten meine mehrjährige LTR in die Brüche ging, habe via Internet ein Mädchen kennengelernt. Haben uns in den letzten zwei Wochen 4x getroffen (1x für Bier und Essen, 1x gemeinsamer Wanderausflug, 1x kurzes Bier, 1x Eis-Essen mit Spaziergang). Hatten es immer lustig und gute Gespräche. Eskalation war ich eindeutig zu zurückhaltend, da ich immer irgendwelche Ausreden für mich hatte (zu viele Leute, evtl. Mundgeruch etc.). Beim 3. Date liefen wir "immerhin" Hand in Hand durch die Stadt. Sie ist sehr aktiv (Sport, Kollegen), so dass meist nur wenige Zeitfenster für ein Treffen verbleiben (jeder Abend verplant). Ich würde mich zwar auch als aktiv bezeichnen (mache ebenfalls 4-5x pro Woche Sport), doch bin ich mit der Terminplanung flexibler. Wir konnten jedoch immer ein Zeitfenster finden, was auch von ihr aus kam. Sie geht nun für 3 Wochen mit einer Kollegin in den Urlaub. Hatte den Eindruck, dass zwischen uns relativ viel stimmt (Humor, ähnliche Wertvorstellungen, gerne in Natur und unter Leuten etc.). Bei der Verabschiedung (sie war sehr müde) hat sie gefragt, wie ich unsere Zukunft nun sehe. Ich erwiederte, dass ich sie cool finde und gerne wieder treffen würde. Sie meinte, sie würde mich auch gerne wieder sehen, doch sei da von ihrer Seite her nicht mehr vorhanden. Zirka 30 Minuten später kam dann folgende WhatsApp-Message: "Hey SuperPlus. Danke vielmals für den heutigen Abend. Tut mir leid, dass ich nicht so fit war und dann einen etwas komischen Abgang machte. Fand es super cool, wie wir unkompliziert miteinander diskutieren konnten. Finde dich einen sympathischen Typ, musste aber leider feststellen, dass da nicht mehr ist. Falls du wiedereinmal einen Wander- oder Eis-Buddy brauchst, bin ich gerne wieder dabei." (Smileys habe ich weggelassen) 6. Frage/n Wie reagieren? Freeze, d.h. keine Antwort und hoffen, dass sie sich wieder meldet? Oder witzige Nachricht à la "Süss von dir. 😛 Fühle mich geehrt, dass du mich für mehr in Betracht gezogen hast. Soweit hatte ich ehrglich gesagt noch gar nicht überlegt. Melde dich doch nach deinem Urlaub". Danke für eure wohlwollende Unterstützung und schönen Sonntag!