DiamondJim

User
  • Inhalte

    15
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     97

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über DiamondJim

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Bayern

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

137 Profilansichten
  1. Mal ganz ehrlich: Wie viele Dates hast du auf die Art und Weise schon klargemacht? Bei mir: Null. Wenn ich nach Wochen aus dem Nichts heraus getextet und ein Treffen vorgeschlagen hab, habe ich meistens nicht einmal eine Antwort bekommen. Und die Definition des Wahnsinns ist, immer wieder das selbe zu versuchen und ein anderes Ergebnis zu erwarten. Diese "Nur texten wenn man ein Date ausmachen will"-Strategie funktioniert in meiner Erfahrung nur, wenn man die Dame schon eine Weile kennt. Solange man interessant und nicht zu viel textet, sehe ich da kein großes Problem. Einen meiner schönsten Lays überhaupt habe ich bekommen, indem ich mit einer Tinder-Lady, die ich noch nichtmal getroffen hab, 2 Wochen lang jeden Tag ein oder zwei Nachrichten ausgetauscht habe, bevor sie und ich endlich am selben Ort waren. Hätte ich da die knallharte Alpha-Ficker-Attitüde gefahren und ihr zwei Wochen lang gar nichts geschrieben, lege ich meine Hand dafür ins Feuer, dass ich sie nie getroffen hätte.
  2. 1. Mein Alter: 29 2. Alter der Frau: 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ein Treffen im Urlaub / Club 4. Etappe der Verführung: enges Tanzen 5. Beschreibung des Problems: Treffen in Deutschland ausgemacht, aber viel Zeit dazwischen Hallo zusammen, ich war bis gestern in einem bombastischen Urlaub im Süden, in dem es mit den Damen endlich mal nur so flutschte. Die sexieste aller Bekanntschaften habe ich dabei in einem Club gemacht. Ich saß mit meinen Freunden an einem Tisch, als ein wirklich gutaussehendes Mädel in einer knallengen Lederhose zu uns kam mit "Seid ihr auch Deutsche?" Daraus hat sich dann ein mega lustiger Abend mit Gesprächen, einigen Getränken und Nahtanz entwickelt. Zum KC kam es nicht und irgendwann musste ich wirklich nach Hause, weil ich von gewissen ... äh ... Ereignissen am Vorabend völlig übernächtigt war. Die Dame hatte mir aber schon eine Viertelstunde, nachdem wir uns kennengelernt hatten, ihre Nummer ins Telefon gehackt. Sie kommt aus Berlin, während ich aus Bayern stamme. Aber zufällig werde ich in anderthalb Wochen beruflich in Berlin zu tun haben und sie meinte, ich solle sie unbedingt kontaktieren, damit wir uns dort treffen könnten. Jetzt weiß ich natürlich aus Erfahrung, dass an so einem angetrunkenen Abend viel gelabert wird und dass die Chance, dass dieses Date wirklich stattfindet, bei wahrscheinlich nicht einmal 50% steht. Nachdem es aber in letzter Zeit bei anderen Mädels wirklich gut geklappt hat, hat mich jetzt der sportliche Ehrgeiz gepackt und ich will versuchen, ob ich es schaffen kann, eine so flüchtige Bekanntschaft wirklich zu einem Date zu verwandeln. Habe ihr daher nach meiner Landung in Deutschland getextet und seitdem schreiben wir 1-2 mal am Tag hin- und her. Ich versuche die Unterhaltung super leicht und positiv zu halten. Bisher antwortet sie mir recht schnell und positiv, allerdings auch sehr kurz und ohne von mir irgendwas wissen zu wollen. Ihr Interesse-Level dürfte auf einer Skala von 1 bis 10 also maximal bei 5-7 liegen. Daher meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit solchen Situationen? Früher habe ich einfach gar nichts smalltalk-mäßiges getextet und habe erst geschrieben, als ich ein Date ausmachen wollte. Mit dem Ergebnis, dass ich ständig geghostet wurde 🤣Diesmal will ich's anders machen und die Unterhaltung lowkey am Laufen halten. Wie mach ich das am besten? Sind 1-2 mal am Tag zu wenig? Wie flirty darf/sollte es sein? Wie ist da eure generelle Strategie? Müsste das Gespräch jetzt noch so anderthalb Wochen aufrechterhalten, bis ich sie treffen könnte. Achja, versteht mich nicht falsch: Ich würde mich super freuen, wenn es klappt, weil ich sie ziemlich hot und cool fand. Wenn nicht, ist es aber auch nicht wild. Mir geht's primär darum, meine Textgame-Skills zu polieren 😉 Schonmal vielen Dank!
  3. Übrigens, kleines Update: Ich hab für mich beschlossen, das Ding abzuhaken. Wer einmal die Wange statt die Lippen kriegt, wäre wirklich dumm anzunehmen, dass da jemals nochmal was Erquickliches laufen könnte. Weil ich Ghosting aber auf den Tod nicht ausstehen kann und die Dame wirklich mochte, hab ich ihr heute noch folgende kleine Nachricht geschrieben: Hey XXX, das war ein schönes Abendessen mit dir gestern, und das Restaurant merk ich mir. Natürlich hat es etwas gestochen zu merken, dass bei uns der Ofen auch schon wieder aus ist. Immerhin find ich dich nicht nur attraktiv, sondern auch noch super cool. Ich bin noch nicht so lang in diesem Dating-Dings und frag mich daher: Woran hat es gelegen? (...) Alles was konkreter ist als der berühmte Funke, der nicht übergesprungen ist, würde mir für die Zukunft sicher weiterhelfen. Alles Liebe, XY Sie hat mich daraufhin angerufen und mir gesagt dass sie sich sehr über den Text gefreut hat. Und dass ich ein super Typ wäre, aber es an ihr läge, sie schlecht drauf war, wir aber auch ganz generell an unterschiedlichen Punkten im Leben wären, blablablubb. Also die typisch "nette" Abfuhr. Hätte mir eigentlich klar sein müssen, dass ich da keinen Erkenntnisgewinn draus ziehen kann. Hab mich trotzdem sehr drüber gefreut, dass sie mich extra angerufen hat und geh beschwingt in mein nächstes Date, das nächste Woche stattfindet. Cheers und nochmal Danke für eure Beiträge.
  4. Würde es gern nachtragen, aber wie kann man Beiträge denn im Nachhinein bearbeiten? Finde da keinen Button 😕 EDIT: Hab den Button bei meinen neueren Beiträgen gefunden, aber der scheint ein Verfallsdatum zu haben. Daher leider kein Nachtrag möglich!
  5. Daygame hab ich noch nie betrieben. Das ist einer meiner Vorsätze für 2020. Die wenigen, bei denen es im echten Leben geklappt hab – genau drei an der Zahl, Exfreundin inklusive – haben eher mich geklärt. Aber es ist interessant, was du da erzählst. Genau da dürfte der Hund begraben sein. Aber Vibe ... woher nehmen und nicht stehlen? Da kann ich nur drauf hoffen, dass sich der mit genügend Erfahrungen von selbst ergibt. Ich hab massiv Bock, was zu ändern. Ich will auch, aber nicht einfach nur mehr Sex. Ich will endlich jemand sein, der den Damen, die mich faszinieren, nicht am Arsch vorbeigeht. Ich will sogar das Drama. Aber ich hab mir so einen Drama-free-Approach eingehämmert, dass ich nichtmal das kriege 😂Das einzige Feedback, das ich mal von einer hinreißenden Lady von letztem Jahr bekommen habe: "Du warst sehr symphatisch und die Nacht mit dir war auch klasse. Aber der Funke ist nicht übergesprungen." Ich hab's damals drauf geschoben, dass ich während des Dates zu nervös war. Keine Ahnung, ob das stimmt. Ansonsten hab ich den Kontakt einfach immer im Sande verlaufen lassen, wenn ich gemerkt habe, dass ihrerseits kein Interesse besteht. Ich hasse aufdringliche Menschen und will selber keiner werden. Ich glaube ich kann aus deiner Geschichte mitnehmen, dass maximale Authentizität besser ist als nur darauf zu achten, PU-technisch alles richtig zu machen. Ich bin zB bei Dates generell nervös aber versuche, das immer möglichst gut zu überspielen. Vielleicht wärs besser, darauf einfach zu scheißen und die Nervosität anzunehmen, anstatt einen auf Clint Eastwood für Arme zu machen. Im Endeffekt weiß ich's nicht, aber ich vertraue einfach mal dem Prozess. Beschäftige mich aktiv ja erst seit 1 1/2 Jahren mit Pickup. Wird schon. Immerhin hatte ich so viele Partnerinnen wie in 27 Jahren davor nicht und dass ich heute mein erstes zweites Date hatte, sollte ich als Erfolg verbuchen. Fällt zwar schwer, wenn man eine Abfuhr kassiert hat, aber jetzt weiß ich, dass es prinzipiell hinhauen kann. Danke für dein Feedback.
  6. Was in der Tat stimmt, ist dass ich das Endergebnis im Hinterkopf hab und somit nicht 100% locker bin. Da mangelts einfach an Erfahrung, Routine und Scheiß-Egal-Einstellung. Aber ich denk ehrlichgesagt nicht, dass ich so antisozial rüberkomme. Die Gespräche sind eigentlich echt cool – war auch heute so. Viel Nachfragen ihrerseits, viel Lachen, blöde Witze meinerseits, Gott und die Welt als Thema. Und es ist auch wirklich so, dass ich mich für die Damen interessiere. Wenn ich sie nämlich stinklangweilig finde, bin ich auch nicht attracted. Außer ich hab so einen dermaßenen Knick in der Selbstwahrnehmung, dass es kracht und ich strahl wirklich einen seltsamen Vibe aus. Und was den Ficker-Frame angeht: Mein Ziel ist wirklich nicht, durch Pickup-Techniken, allein um der Fickerei willen Sex zu haben. Ich will die PU-Techniken als Werkzeuge beherrschen, um damit eine echte Connection zu den Frauen aufzubauen, die ich toll finde. Sie war eine davon. Mittlerweile denk ich fast schon, ich seh einfach scheiße aus und hab bei ersten Dates genug Eier in der Hose, dass es manchmal trotzdem klappt, aber danach denken sich die Damen: "NÄH!" Werd mich dahingehend jedenfalls nochmal genau beobachten. Danke!
  7. You got me there 😂 Hab's zum Glück geschafft, mein Selbstwertgefühl mittlerweile unabhängig von flüchtigen Dates zu machen. Ich denke, ich schreib ihr nächste Woche nochmal, wenn ich nichts von ihr höre und schau einfach mal, was passiert. Warum zur Hölle auch nicht? Ich kann nur lernen und was Schlimmeres als ein "Nein" oder geghosted zu werden kann mir eh nicht passieren.
  8. Danke für die Einordnung erstmal. Ergibt alles Sinn, nur eine Ausnahme: die Dame macht überhaupt kein Drama. Außer der Logistik für das Date und ein paar netten Worten außenrum fand keine Kommunikation statt. Nach dem ersten Date habe ich beide Male des Kontakts initiiert. Erstes Mal ein paar Tage nach dem 1. Date -> Absage ihrerseits -> keine Kommunikation -> ca. 2 1/2 Wochen später meine Einladung zum Essen -> Zusage. Bis auf den Part mit der Zusage wenig bis null Interesse eben. Dachte auch bis zum Ende, ich würde einen Last-Minute-Flake kriegen. Aber nein, Überraschung: Sie kam wirklich. Gefühlstalk mach ich generell nicht. Aber ich nehme jetzt einfach mal an, dass ich nie wieder von ihr höre, wenn ich nicht initiiere. Und wie gesagt: Auf Drama kann ich nicht eingehen, weil's keins gibt.
  9. Hallo zusammen, ich hatte letztens schon ein Thema eröffnet, dass bei meinen ersten Dates zwar oft etwas geht, ich aber keine zweiten bekomme. Wie sich herausgestellt hat, war die letzte Dame nun doch für ein zweites Date zu gewinnen. Allerdings bin ich mit dem Ergebnis unzufrieden. Ich bin 29, sie 34. Sie sieht Wahnsinn aus, ist super witzig und scheint mir einen coolen Charakter zu haben. Das erste Date war im späten Dezember. Zwei Bars, in der zweiten erfolgreicher KC. Danach habe ich sie nach Hause gefahren und in meinem Auto kam es ca. eine Stunde lang zu intensivem Rumgeschiebe (Handjob, Fingern). Sie machte aber klar, dass sie alleine nach Hause will und nach einem intensiven Abschiedskuss vor dem Auto ging sie zügig nach Hause. Das erste Date war bei ihr in der Gegend. Ein paar Tage später habe ich sie zu einem Besuch in meiner Stadt (kurze Bahnfahrt entfernt) eingeladen. Den Termin lehnte sie aber ohne Gegenvorschlag ab. Eigentlich schreibe ich die Ladies an diesem Punkt ab. Weil ich sie aber echt cool fand, dachte ich mir ein paar Wochen später: Was soll’s, ich hab nix zu verlieren, einmal frag ich sie noch. Hab einen netten kleinen Laden in ihrer Stadt rausgesucht (stellte sich später heraus, dass es zufällig sowieso ihr Stammrestaurant war) und sie stimmte zu meiner Überraschung sofort zu, mit mir dort essen zu gehen. Am Tag davor kam noch ein kleiner Shittest (zumindest glaube ich, dass es einer war) von ihr: Sie schrieb mir, sie wolle wo anders essen. Hab ihr aber auf nette Weise klargemacht, dass ich es bei dem ursprünglichen belassen will, und sie stimmte zu. Mein Plan: Schön essen gehen, auf dem Nachhauseweg in eine Bar und dort eskalieren. Daraus wurde aber nichts. Wir waren tatsächlich sehr nett essen, haben uns angeregt unterhalten und eigentlich war ich viel entspannter als bei Date 1. Kino auf dem Rückweg ließ sie zu (Hand nehmen, Arm auf den Rücken), aber von ihr kam nichts zurück. Meinen Vorschlag mit der Bar lehnte sie ab, sie sei müde, wolle heim. Ab da wusste ich natürlich, der Ofen ist aus. Hab’s trotzdem auf einen KC bei der Verabschiedung ankommen lassen, aber nur die Wange bekommen. Ich würde sagen, dass ich keine offensichtliche Möglichkeit der Eskalation verstreichen habe lassen. Dass sie nur ein Gratisessen wollte, kann ich ausschließen, da sie die Rechnung teilen wollte (hab aber darauf bestanden, sie einzuladen). In meinem Kopf sind jetzt wirklich viele Fragezeichen. Wenn sie im Nachhinein feststellt, dass sie doch nicht attracted ist, warum trifft sie sich dann nochmal mit mir? Wenn ich doch auch beim ersten Mal durch die Eskalation wirklich klargemacht hab, dass ich keine platonische Bekanntschaft will? Bisher hab ich mich nach einem abgeblockten KC nie mehr bei einer Lady gemeldet. Und ich denke auch jetzt wäre es das richtige. Wobei mir das „nicht melden“ auch noch nie was gebracht hat. Soll ich’s vielleicht auf ein drittes Mal ankommen lassen? Vielleicht hat ja jemand hier eine ähnliche Erfahrung gemacht und ist schlauer als ich?
  10. Erstmal möchte ich allen, die hier geantwortet haben, ein dickes Dankeschön sagen. Ihr habt einige fantastische Punkte angesprochen. Vor allem die Aussage, dass Neediness vor allem ein Mindset ist und kein bestimmter Satz, den man sagt oder nicht sagt, hat mir zu denken gegeben. Natürlich bin ich mangels Optionen im Kern ziemlich needy – und setze alles daran, die Mädels das nicht merken zu lassen. Dadurch übertreibe ich es vielleicht in die andere Richtung ("Erstmal fünf Tage zappeln lassen nachdem wir ausgiebig rumgemacht haben!!! DIE WIRD AUSLAUFEN WENN SIE DANN MEINEN NAMEN AUF DEM HANDYDISPLAY SIEHT!!" Well... ) Ich sollte wohl auch noch ein paar Hintergrundinformationen zu mir liefern: Ich bin gerade 30 geworden, bin 1,70 groß, vom Gesicht her – realistisch gesehen – wohl leicht unterdurchschnittlich unterwegs, halte mich dafür durch viel Sport in guter Form. Ich würde behaupten, fix in der Birne und in einem Gespräch kein Vollidiot zu sein. Ich hatte bisher eine einzige LTR mit einer wirklichen Hammer-Frau – null Drama, guter Humor, regelmäßiger Sex. Ich habe diese trotzdem nach sieben Jahren beendet, weil die Schmetterlinge weg waren, wir 3 Stunden auseinandergewohnt haben und ich neue Erfahrungen machen wollte. Verstehe mich mit meiner Ex, die schon lang in einer neuen Beziehung ist, aber noch richtig gut. Wir treffen uns auch hin und wieder. Ich habe im Nachhinein gemerkt, dass ich ein echtes Naturtalent bin, was das Beziehung führen angeht. Nur im Dating bin ich richtig, richtig, richtig mies. Dass ich mit meiner Ex zusammengekommen bin, ist wohl eher ein kosmischer Zufall gewesen (Friendzone -> Liebesgeständnis -> monatelang herumgeeiert -> irgendwann wollte sie). Auf sowas will ich mich in Zukunft nicht verlassen. Um noch einige Punkte anzusprechen: 1. Mangelnde Hygiene kann ich definitiv ausschließen. Vor jedem Date gibt's eine Ganzkörper-Tiefenreinigung und ausgiebiges Zähneputzen. 2. Die Altersrange meiner Dates war weit gefächert, von 18 bis 35. Ich habe da keine Präferenzen, da ich Wahnsinnsfrauen (und auch richtig miese) in jeder Altersklasse getroffen hab. 3. Thema Eskalation: Ich habe keinen Schimmer, wo da der Sweet Spot liegt. Eskaliert man zu wenig, ist man die Pussy. Eskaliert man zu viel, ist man anscheinend der ausgehungerte Sexsüchtling. Klar, nachdem ich gecheckt habe, dass Frauen es einem nicht krumm nehmen, wenn man sie küssen will, habe ich immer versucht, so weit zu eskalieren, wie sie es zulassen. Das ist auch komplett in Linie mit meiner Sicht auf die Welt und meinen Bedürfnissen. Ich treffe eine tolle Lady, ich finde sie gut, sie mich auch: Na klar will ich Sex mit ihr! Warum zurückhalten? Deswegen bin ich ja noch lange kein Fuckboy – denn ich bin immer offen, dass sich daraus etwas Substanzielles entwickelt. Aber dieses künstliche Zurückhalten find ich einfach nur affig. Als wäre Sex irgendetwas Sakrosanktes. Trotzdem: Irgendwo ist da der Wurm drin und ich finde es mega, dass ich hier von euch so gute Tipps bekomme. Meine eigene Arbeitstheorie war ja bisher folgende: Ich kann es einfach nicht verbergen, wenn ich eine Frau auf einem Date richtig atttraktiv finde. Ich rede dann mehr als sonst (auch mehr Unsinn), schwitze mehr, trinke mein Bier schneller aus, und bin allgemein einfach nervöser. Beim letzten Date bin ich sogar vom Barhocker gefallen. (Hab's danach trotzdem irgendwie zumindest bis zum Make-Out geschafft). Das kommuniziert im Kern Unsicherheit und selbst wenn die Frau dann mit mir ins Bett steigt, bleibt dieser Eindruck in ihrem Kopf. Könnte da was dran sein? Schönen Sonntag euch allen!
  11. Nachdem ich versuche, das Ganze möglichst Ego-frei anzugehen, war das natürlich auch mein Gedanke. Und in ein, zwei Fällen trifft das auch zu: Kurz rein-raus, sie Seestern, ich deswegen nichtmal richtig am Start. Aber ist es realistisch, dass eine Frau über mehrere Stunden hinweg mehrere Runden will und das dann danach trotzdem scheiße fand? Wie oben geschrieben: Bisher habe ich mich strikt an die Lehre von Corey Wayne gehalten, nachdem es needy ist, am Ende des ersten Dates nach einem zweiten zu fragen. Aber du hast Recht, werde ich ausprobieren. Sieh es mir nach, dass ich es als persönlichen Erfolg betrachte, mit 6 Damen überhaupt im Bett gewesen zu sein. Nach dem Ende meiner 7-jährigen LTR vor 4 Jahren hatte ich nämlich erstmal 1 1/2 Jahre keinen einzigen romantischen/sexuellen Kontakt zu irgendeiner Frau.
  12. Danke für die Blumen. Ich glaube auch, dass das echte Leben besser ist als OG. Aber es ist halt immer noch die einfachste Variante und wenn ich an Bekannte von mir denke, die sich mittels Online innerhalb von ein paar Wochen stabile Rotationen von 4-5 Mädels aufgebaut haben, denke ich mir doch, dass da einiges zu holen ist, wenn man sein Handwerk beherrscht. Gleichzeitig mehrere HBs am Start? Das ist schöne Zukunftsmusik. Aber tatsächlich bin ich bisher nach der reinen Corey-Wayne-Lehre verfahren, nachdem es super needy kommt, am Ende des ersten Dates gleich ein Zweites ausmachen zu wollen. Aber hey, nachdem diese Coole-Motherfucker-Attitüde auch nichts bringt, sollte ich das mal ausprobieren 😄
  13. Auf 1-2 Gelegenheiten trifft das mit dem mittelprächtigen Sex vielleicht zu, aber sogar die Mädels, die gar nicht genug kriegen konnten (4 Runden über 3-4 Stunden) haben anscheinend spätestens am Tag drauf keinen Bock mehr auf mich. Eine meinte, das sei ihr krassester Orgasmus seit langer Zeit gewesen, nur damit ich dann nie wieder von ihr höre. Also vielleicht ist das alles nur Bullshit, aber dass Menschen SO widersprüchlich agieren ...?
  14. Eine einzige hat das mal gemacht, so 2 Wochen später. Da war ich aber nicht in der Stadt, also meinte ich ich melde mich, wenn ich wieder zurück bin. Als ich das gemacht hab, war sie natürlich wieder fürchterlich beschäftigt. 😂
  15. Hi, ich bin neu hier, weil mich ein bestimmtes Problem in den Wahnsinn treibt: Ich bekomme einfach keine zweiten Dates. Ich bin seit 1 1/2 Jahren dabei, an meinem Game zu arbeiten. Hat mich eine Menge Überwindung, Nerven und Teile meines Selbstwertgefühls gekostet, aber irgendwann haben sich die ersten Erfolge eingestellt. Hauptsächlich noch online, wobei ich das unbedingt mehr ins echte Leben verlagern will. Ich dürfte so an die 30 Dates gehabt haben. 10-15 haben in einem Kuss/Rummachen/Petting geendet, 6 in einem ONS. Ca. 8-10 der Ladies hätte ich wirklich gerne wiedergesehen. Kam aber nie dazu. Mein Gameplan ist meistens die klassische Route: Drinks am Abend, 2 bis 3 Locations (Bars), so nach 1-2h fange ich an, mal ein paar unauffällige Berührungen zu platzieren und wenn ich dabei ein gutes Gefühl hab, setze ich zum Kuss an. Der Rest ergibt sich meistens und ich eskaliere immer mit der Ein-Schritt-vorwärts-zwei-zurück-Methode so weit wie es geht. Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht? Ich denke mir: Irgendwas muss ich ja richtig machen, sonst würde es nicht zu Körperlichkeiten kommen. Dass ich einfach nur schlecht im Bett bin, kann ich glaube ich auch ausschließen, denn meistens wollen die Damen dann schon mindestens 3 Runden. Absurd ist, dass ich teilweise am selben Abend noch deutliche Signale bekomme, dass mich die Mädels wieder sehen wollen. Eine meinte sogar, ich müsse "JEDERZEIT" und "UNBEDINGT" wieder zu ihr kommen. Hat natürlich nie stattgefunden. Ich frage NIE am Ende des Dates nach einem zweiten. In der Nachkommunikation habe ich schon mehrere Routen ausprobiert: Fünf Tage warten, der klassische "Bist du gut nach Hause gekommen"-Text am Morgen danach, 2 Tage warten ... komplett ohne Erfolg. Nur eine hatte ich soweit, dass sie mir ein zweites Date zugesagt hat, hat allerdings am Nachmittag des Termins mit irgendeinem Blödsinn wieder abgesagt. Meist frage ich bei meinem ersten Follow-Up-Text direkt nach einem Treffen und mache dabei auch einen konkreten Vorschlag – bezieht sich meist auf irgendwas, worüber wir auf dem ersten Date gelabert haben. Lange Rede, kurze Frage: War jemand von euch auch schon mal in einer vergleichbaren Vorhölle und hat rausgefunden, woran es liegt?