Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kollegin'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

45 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter: 29 2. Alter der Frau: 48 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Keine Etappe bisher, wollte vorsichtig sein 5. + 6: Guten Abend, ich bin 29 und im Büro haben wir seit ca. zwei Monaten eine neue Kollegin, 48, seit 1,5 Jahren getrennt und gerade im Scheidungsprozess, extremst witzig und mega attraktiv. Haben uns von Beginn an sehr gut verstanden und letzte Woche habe ich sie per Whatsapp gefragt, ob sie mal was mit mir trinken gehen will. Gab im Büro einfach nie die Situation, wo ich sie das mal unter vier Augen persönlich hätte fragen können. Sie hat dann entgegnet, dass wir das sehr gerne machen könnten. Vergangenen Mittwoch haben wir uns dann abends in einer Strandbar getroffen und es war ein top Abend. Ging natürlich zuerst viel ums Büro, Kollegen usw., später wurde es dann etwas persönlicher, sie hat mir beispielsweise von ihrem nervigen (noch) Mann erzählt (sie hat sich von ihm getrennt), der den ganzen Scheidungsprozess bis ins Unermessliche rauszögert usw. und ich habe sie auch gefragt, ob sie seit der Trennung schonmal einen neuen Partner hat bzw. hatte, was sie verneint hat. Als sie mich nach dem "Date" bei mir abgesetzt hat, hatte ich leider nicht die Eier, sie zu küssen, sondern habe sie umarmt, was sie auch erwidert hat. War aber fürs erste Date wohl auch besser so, denn bei einer Kollegin muss man ja doppelt und dreifach vorsichtig sein. Kurz zwischendrin: Ja ich weiß, don´t f**** the office aber ich bin bereit, das Risiko einzugehen und etwaige Konsequenzen zu tragen. Darum solls in dem Thread aber nicht gehen. Mein Problem ist nun, dass ich nicht weiß, wie ich weitermachen soll. 1) Erstmal abkühlen lassen und nach zwei oder drei Wochen wieder nach einem Date fragen 2) Gleich nach einem neuen Date fragen 3) Sie, falls wir doch mal allein sein sollten im Büro, einfach küssen (wenn ja, vorher fragen oder einfach machen?) 4) ??? Kurz zu mir: Bin mega introvertiert, eher so der nice Guy und teilweise überrascht, dass ich sie überhaupt nach einem Date und nach Partnern etc. gefragt habe.
  2. Mein Alter: 37 Ihr Alter: 26 Dates bisher: 0 Wir sind seit etwa 2 Jahren zusammen in einem Verein, sehen uns etwa alle 3-4 Wochen und hatten nie gross zusammen gesprochen. Ich bin verheiratet und sie war in einer Beziehung. Mitte letztes Jahr hatte ich das Gefühl, dass sie mit mir flirtet, habe mich aber nur wenig darum gekümmert. Gegen Ende des letzten Jahres sind wir uns bei einer Vereinsfeier gegenübergesessen und hatten den ganzen Abend viel Spass und sehr viel EC (auch während wir nicht miteinander gesprochen haben). Danach war Winterpause im Verein und wir haben uns erst wieder im April gesehen. Sie hatte nun keinen Freund mehr. Die Flirts haben sich noch mehr intensiviert und sucht auch immer wieder meine Nähe, aber da ich verheiratet bin habe ich keinen nächsten Schritt gemacht. Anfang Juni haben meine Frau und ich unsere Ehe geöffnet, was mir nun natürlich erlaubte weiterzugehen. Also habe ich ihr vorgeschlagen, dass wir uns mal ausserhalb des Vereins treffen und haben uns letze Woche verabredet. Leider musste ich sehr kurzfristig absagen, da ich arbeiten musste. Am Tag darauf hatten wir wieder Verein und nach anfänglicher Zurückhaltung, hing sie eigentlich den ganzen Abend wieder an mir. Es kam nun auch immer wieder zu Berührungen, auch von ihr aus. Soweit klingt es nach einem einfachen Game. Nun kommt aber hinzu, dass ich von anderen erfahren habe, dass sie seit etwa 2 Wochen einen neuen Freund hat. Gestern hat sie dies auch mit einer Statusänderung in Facebook offiziell gemacht. Diese Woche bin ich noch im Urlaub und hatte vor mich nächste Woche bei ihr für ein neues Date zu melden. Wie würdet ihr nun vorgehen? Ich dachte ich melde mich um ein neues Date zu vereinbaren und tue so als wüsste ich nichts von einem neuen Freund. Gibt es andere Alternativen? Wie soll ich reagieren, wenn sie erwähnt, dass sie nun einen Freund hat? Was mich zusätzlich noch verunsichert ist, dass ich sie schon ein paar Mal nach Hause gefahren habe (liegt auf meinem Heimweg und die Fahrt dauert auch nur knapp 2 Minuten). Dabei war sie immer sehr zurückhaltend und bei der Ankunft hat sie sich schnell verabschiedet und ist ohne mich anzusehen ausgestiegen. Also ein komplett anderes Verhalten als ein paar Minuten zuvor. Kann es sein, dass sie nur Bestätigung sucht? Ich bin neu im PU und war in den letzten 15 Jahren auch nicht aktiv auf dem Markt, daher bin ich vielleicht etwas ungeübt. Vielen Dank für eure Antworten und Inputs!
  3. Hallo Zusammen, ich habe dieses Board beim googlen zufällig gefunden und mir gefällt es jetzt schon hier. Also direkt mal zu meinem Anliegen. Mein Alter: 22 Ihr Alter: 27 (single) Ich habe vor ca 6 Monaten bei einer neuen Firma angefangen. Sie ist mir recht früh aufgefallen und habe Sie anfangs meist ignoriert und ihr keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt, was zum einen daran liegt das ich auf der Arbeit mit Frauen nicht viel Erfahrung habe und auch generell in der Anfangsphase bei der neuen Firma etwas zurückhaltender war. Mein Interesse für Sie war aber innerlich für mich schon recht hoch. Naja ich habe das "Spiel" weiter gespielt und ihr keine große Beachtung geschenkt, irgendwann merkte ich das Sie Augenkontakt sucht und auch beim vorbei gehen ein spielerischen Blick hinterlassen hat (heilige scheiße das hat mich in dem Moment geiler gemacht als es sollte). Als aber weiterhin keine große offensive von mir kam (ich war mich noch am einleben) wurde auch Sie fast schon Stumm und ignorant mir gegenüber. Da wir uns aber auch öfters beim rauchen oder in der Pause sehen haben wir auch mal wenige Worte gewechselt. Das sie dann so ruhig wurde war mir dann irgendwann ziemlich egal da ich dann nebenbei sowieso noch was anderes am laufen hatte (Wäre auch ein Thread Wert, aber das hier ist gerade wichtiger :D). Nunja mittlerweile komme ich mit allen in unserem Kollegen Kreis gut zurecht und verstehe mich ziemlich gut auch mit den Frauen, nur mit ihr hatte ich noch kein richtiges "kennen lernen" mit Gesprächen außerhalb der Arbeit. Ich denke das sie das auch merkt und deshalb wieder Augenkontakt sucht. So hatte ich nun die Situation beim rauchen (wir saßen uns gegenüber - sind 2 Bänke die gegenüber stehen) das Sie mich anschaut, ich es registriere ihr in die Augen schaue ich merke oh sie baut wirklich längeren Blick Kontakt auf, ich reflexartig wieder weg schaue für ~3 sekunden, sie dann wieder anschaue um zu checken ob sie mich immer noch anschaut und merke fuck verdammt sie schaut mir immer noch in die Augen. Natürlich habe ich dann wieder total versagt und weg geschaut... Sie sucht aber weiterhin Kontakt, macht Anmerkungen z.B. über News die Sie gerade in Facebook gefunden hat, und hört mir aufmerksam zu wenn ich mit anderen Kollegen rede. Auch hatten wir die Situation das wir über etwas lachten und uns dabei angeschaut haben nach dem Motto "denkst du das selbe wie ich" also irgendwie schon auf der selben Wellenlänge (Sie war der Initiator dafür da Sie dabei sofort mich angeschaut hat, wir hatten eine ähnliche Situation vorher schon einmal). Aber wie gesagt hatten wir bisher kein Gespräch in dem wir uns kennengelernt haben, was auch nicht immer einfach ist da man nicht immer nur zu 2. ist. Wenn ich Sie aber wirklich mal direkt anspreche fängt Sie direkt das grinsen an. Wenn es nicht die Arbeit wäre wo ich sie kennen lernen würde, hätte ich schon lange die offensive gestartet. Allerdings bin ich bei der Sache etwas vorsichtiger, und möchte nichts überinterpretieren wo nichts ist. Denn alles was ich deute könnte auch einfach von ihr Kollegiales Interesse sein. Es ist irgendwie die ganze Zeit über ein hin und her Spiel, nur kann ich es nicht richtig einordnen ob es sexuelles oder freundschaftliches/Kollegiales Interesse ist. Ihr Umgang mit anderen Kollegen ist sehr locker und kommt mit jedem recht gut zurecht. Sie sieht gut aus ist an sich eine süße mit der man denke ich eine schöne Zeit verbringen könnte. Nur weiß ich einfach nicht wie ich Ihre Anzeichen deuten soll oder es angehen soll. Warum musste ich sie auch gerade auf der Arbeit kennen lernen :D Irgendwie recht wenig Infos fällt mir gerade auf, sollte mir noch was einfallen werde ich es editieren.
  4. Hallo zusammen, leider bin ich mit meinen 22 Jahren noch nicht so erfahren und hoffe auf einen guten Ratschlag von Euch. Ich habe mich ein paar mal mit einer Arbeitskollegin (sie arbeitet in einer anderen Abteilung) getroffen und etwas gemeinsam unternommen (Essen gehen, im Park spazieren). Die ganzen Treffen halten wir vor unseren Kollegen geheim und schreiben uns immer Nachrichten auf dem Handy zum Verabreden, aber vor den Kollegen reden wir gar nicht miteinander. Auch treffen wir uns immer so, dass niemand aus der Arbeit uns sieht. Beim letzten Mal kam es dann bei der Verabschiedung von meiner Seite zum Kuss, was von ihr auch erwartet war (sie hatte es zu mir gesagt). Soweit so gut ... das nächste Treffen hat dann leider erst ein Monat später stattgefunden und verlief anderes als erwartet. Ich wollte sie am Ende das Treffens wieder küssen, was leider von ihr abgeblockt wurde. Sie hatte mir dann erklärt, dass Ich etwas besonderes für sie bin und sie mich wirklich sehr mag, aber keine Beziehung mit mir eingehen möchte. Trotzdem möchte sie sich wieder mit mir treffen und einen gemeinsamen Ausflug an einen See machen. Wie schätzt ihr meine Chancen ein? Will sie mehr aber traut sich nicht, oder ist es doch nur freundschaftlich von ihr? Warum trifft sie sich dann heimlich mit mir? Besten Dank - Viele Grüße Bernd
  5. So, da ich nach meiner Trennung nach sechs Jahren Beziehung nun wieder nen halbes Jahr Single war wird es mal wieder Zeit ein Paar Frauen (neben Mutti) in mein Leben zu lassen. Seht es mir bitte nach, bin noch rostig. Es kam natürlich wie es kommen musste, ich (38) habe ein Auge auf meine Kollegin (34) geworfen,. Ja, natürlich, DFTC. I know. Sie hört Ende des Monats auf. Ich habe erst vor kurzem dort angefangen, habe jetzt also auch nicht "Torschlusspanik" weil sie bald weg ist. Das Timing war halt Zufall. Sie sitzt mit mir in einem Dreier-Büro mit einer anderen Kollegin, welche mich "anlernt" und deren Job ich in Zukunft ausführe, neben mir, und so kamen natürlich immer mal wieder ins Gespräch. Sie erzählte viel von sich, was sie so am Wochenende macht, in ihrer Freizeit, usw. was vor allem die andere Kollegin wunderte, sie kannte das überhaupt nicht von ihr. Übliche IOI wie Haare rumspielen, lächeln, immer mal wieder zum meinem Tisch näher kommen, um Hilfe "fragen" bei Dingen die sie 100% selber kann, Gespräche immer mal wieder starten, habe ich schon bemerkt. Als sie sich dann mal ein Eis in der Pause holte, sprach ich sie darauf an warum sie mir keins mitgebracht hat. Eine halbe Stunde später steht sie auf, und kommt 15 Minuten später mit einem Eis nur für mich wieder. Ok...Fand ich cool. Also Game on. Als ich sie nun letzten Freitag fragte, ob wir uns am Sonntag treffen huschte ihr, nach erster Verwunderung ein breites Grinsen über ihr Gesicht, sagte mir aber, dass sie leider keine Zeit an diesem Wochenende hat (Mit Begründung Nebenjob, Familie etc.). Örks. Egal, machste halt was anderes. Nun sah ich sie gestern natürlich wieder. Da ich diese Woche auf Messereise bin und nur Montag vor der Abfahrt im Büro war, sprach ich sie unter anderem auf das nächste Wochenende an, da ich schon gerne persönlich und eben nicht über SMS/Whatsapp nach einem Treffen fragen wollte, da sagte sie mir sie wolle ehrlich sein, sie date im Moment jemand Anderen und deshalb wolle sie sich nicht treffen. Man ey. Also hab ich erstmal gesagt gut, dann nicht. Für den Rest des Tages war dann nicht mehr viel los, hab mich normal verabschiedet und ne schöne Woche gewünscht. Mir ging es auch gut, hab mich dann auf meine Dienstreise gefreut, alles vorbereitet und bin abgefahren. Jetzt hab ich, wie ihr merkt, zuviel Zeit. Nun zur Manöverkritik: Generell zuviel PDM? Zu früh nachgefragt, bedrängt? Einfach nur Shittest ihrerseits? Werde mich auf jedenfalls nicht entmutigen lassen, Leben geht natürlich weiter, würde nur gerne lernen und verfeinern 😉
  6. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 31 3. Anzahl der Dates: 2 Treffen 4. Etappe der Verführung: Berührungen, Kino 5. Beschreibung des Problems: Meinungsaustausch, wo stehe ich und ist da was zu holen? Hi Leute, ich habe seit November 17 ungefähr 9-10 Frauen gelayt, wovon zwei fast in eine LTR mündeten (Eine wäre nahezu perfekt gewesen, wenn ich auf eine Beziehung aus wäre). Mein letzter Post beziehte sich auf eine Kollegin, mit der nichts geworden ist. In meiner Arbeit (6000 Personen am Standort, soviel zum Thema "never fuck the company") habe ich mal wieder eine kennengelernt, die mir vor Monaten schon aufgefallen. Ich hatte sie danach mal auf Tinder entdeckt als wir uns plötzlich alleine im Aufzug begegneten. Ich habe sie da angesprochen aber es wurde nur keine kurze Plauderei, dass ich sie auf Tinder gesehen habe. Es vergingen einige Wochen, bis ich Ihr Like auf einem internen sozialen Netzwerk gefunden habe. Daraufhin schrieb ich sie an, wir tauschten Nummern aus und hatten uns für einen Kaffee 2 Wochen später geeinigt (Ich war in Madrid und sie in London geschäftlich unterwegs, Urlaub, etc). Bis zum Treffen kaum Kontakt außer dass Sie mich anschrieb, dass wir uns noch nicht getroffen haben (IOI) und ich ein paar DHV und Qualifier von meiner Seite rausgelassen habe ("Du bist echt süß aber dass du xy magst, gibt dir Minuspunkte wie willst du das nur gut machen...). Statt Kaffee wurde es Essen gehen mit Bar in der Stadt :). ("Wow hier war ich noch nie, cool") Ich dachte es läuft gut, etwas langsamer als sonst... Wir hatten in de Zwischenzeit wieder selten Kontakt, das war für mich ein Alarmzeichen. Ich schlug was vor, sie konnte nicht. Also wartete ich paar Tage und schlug wieder was vor, sie lehnte ab. Daraufhin sprach ich Sie direkt an, dass sie keine Lust hat, denn sie nennt nichtmal eine Alternative vor, das wäre kindisch. Von ihr kam nur: "Oh es tut mir leid, dass soll echt nicht rüberkommen, hab zurzeit Vertragsgespräche und das zieht mich mega runter" (hatte sie aber tatsächlich, auch wenn das wie die größte Ausrede klingt. Sie schlug daraufhin diesen Montag vor, ich hielt unsere Kommunikation sehr spärlich. Am Montag schrieb sie mir in der Arbeit, ob "heute Abend noch stattfindet". Ich bejahte und nannte eine Uhrzeit. Wir trafen uns aber nur für 1 1/2 Stunden. Sie hatte direkt am Anfang erwähnt, dass sie mega Kopfschmerzen hat und sogar kurz heimging und sich eine Tablette eingeschmissen hat. "Ich wollte unser Treffen nicht absagen, sonst glaubst du ich will dich nicht sehen, das stimmt nicht" Sie ist anfangs sehr schüchtern, also wollte ich sie lockern durch teils Kino (Schulter, Hände streicheln, Versuch Hand zu halten) und lockernde Witze. Dennoch hielt sie es nicht lang aus, sie entschuldigte sich und sagte dass das nicht mit mir zu tun hat sondern die Schmerzen real sind...Sie schrieb dann zuhause noch: "Vielen Dank für die Rose, Gute Nacht"(Die ich vorher beim Abschied gab) Ich schlug gestern für Sonntag was vor, dann kam von ihr folgendes: "Hey...es tur mir wirklich leid, aber ich glaube nicht, dass das bei uns beiden wirklich passt?! Ich hoffe du bist mir nicht böse. Hab noch einen schönen Abend!" Heute gelesen und geantwortet mit: K: "Oh wow also hatte ich Recht, dass nix von dir kam und wir quasi uns eine Stunde gesehen haben. Warum nicht gleich ehrlich gewesen? Schönen Tag noch." Sie: "Ich war immer ehrlich zu dir. Ich wollte es einfach nicht nach einem einzigen Treffen entscheiden, hatte dann aber nach dem 2. Treffen ein ähnliches Gefühl." K: "Ok aber das zweite war ja Katastrophe und nicht gerade hilfreich. Ich bin dir nicht böse weil du nicht willst. Aber ich glaube nicht daran dass wir nicht passen (Außer ich bin optisch nicht dein Typ)" Sie: "Ja, das tut mir auch wirklich leid. Leider ist das mit meinen Kopfschmerzen auch immer noch nicht besser. Ich weiß nicht, was ich jetzt sagen soll. Ich bin am Sonntag den ganzen Tag bei einer Freundin für Hochzeitsvorbereitungen. Wir können uns gerne noch einmal treffen, um zu quatschen. Ich kann dir nur nicht versprechen, dass Sonntagabend klappt. Ich habe also kaum Kino, kein KC und sonst irgendwas gemacht. Und mir ist aufgefallen dass ich mich gegenüber meinen letzten Treffen bei Mädels etwas anders verhalten habe, statt mit meinem sexuellen Vibe wie ich es bei anderen auch mache. Also was schlagt ihr vor? Freezen wird nix bringen, glaube eher dass wir zu wenig Kontakt hatten wie Ü30 Leute es gewöhnlich handhaben (Anrufen). Ich würde eher sie anrufen, sie in Stimmung bringen als ob nix war, Treffen ausmachen? Soll ich beim nächsten mal sexueller werden, führen und gar nichts auf ihr Gerede eingehen (wie ich das meistens mache) oder ist das wirklich Game Over. Habt ihr gute Date-Locations für eine Vegetarierin die gerne Tennis betreibt und die Natur liebt? Kommt ein "lass uns in die Natur/Berge fahren" jetzt eher schlecht? Ich habe das Gefühl, ich bin verspannt weil ich es auch mal bei einer Kollegin schaffen will und dadurch verkrampfe (OneItis?). P.S. Ich habe heute Abend und Sonntag Abend je ein Lay vor, also ganz verzweifelt bin ich nicht. Mein Gefühl sagt mir, ich habe die Führung schleifen lassen, dominieren, sie verführen. Sie ist nur etwas schwierig was tiefgründige Gespräche angeht, das habe ich in der Form noch nicht entdeckt. Wie bekomme ich da mehr Gespräche raus? Viele meiner Dates liefen eher so, dass ich eine 50:50 Gesprächs quote hatte, diese Dame redet permanent...
  7. Hallo, eine Kurze Zusammenfassung zur Vorgeschichte: Anhand des Verhaltens bin ich mir relativ sicher, dass die Kollegin Interesse an mir hat. Sie hat wohl ca. 2 Monate Signale gesendet, die ich aber wohl übersehen habe. Als es mir aufgefallen ist, habe ich sie sofort zum Treffen eingeladen, um sie unverbindlich kennenzulernen. SIe hat dasTreffen zwei mal verschoben. Insgesamt hat es 4 Wochen gedauert, bis wir uns endlich mal treffen konnten. Zwischendurch habe ich den Kolleginnen in meinem Team etwas zum Frauentag geschenkt und sie ebenfalls mit eingeladen, obwohl sie aus einem anderen Team ist. Diese Woche haben wir uns dann Freitags getroffen. Es lief ganz in Ordnung. Sie ist aber ein sehr schüchterner/unsicherer Mensch. War total aufgeregt und unter Stress. Habe dann die Situation gelockert und über einen meiner Fehler/Komplexe geredet. Konnte so Komfort aufbauen und sie war entspannter und hat viel gelacht. Zum Schluss konnte ich noch ihre private Handynummer rausholen und ein evtl. zwei Treffen für nächste Woche organisieren. Hab mich bis jetzt noch nicht per WhatsApp bei ihr gemeldet oder hätte ich es machen sollen? Bin da grad total unsicher. Erwarten schüchterne/unsichere Frauen dass man sich schnell meldet? Nachfragen wie das Wochenende war?
  8. Hallo, wäre nett, wenn ihr hierzu eure Meinung sagen könntet. 1. 33 2. 30 3. 3 (?) 4. KC 5. Beschreibung des Problems Es geht um eine Ex-Arbeitskollegin, sie ist hübsch (HB 8,5) und eine liebe Person. Wir hatten bis vor 1 Jahr beruflich miteinander zu tun, ich habe sie in der Zeit glaub 2 Mal gedatet (weiß nicht mehr genau), und dabei nach einem guten Gespräch relativ schnell zum KC eskaliert. Hab sie beim Nachhauseweg gegen die Wand gelehnt, und sie hat beim Küssen gestöhnt... trotzdem hat sie gesagt "ich muss jetzt schlafen gehen" etc. - man muss dazu sagen, die ganzen anderen Kollegen waren auch im Hotel (war eine Tagung), jeder hatte ein Einzelzimmer und das wäre evtl. aufgefallen. Hätte das ignorieren sollen. Die Wege trennten sich, vor Weihnachten habe ich sie nach längerer Zeit angeschrieben, wir haben uns getroffen. Sie war auf der Durchreise, fremde Stadt für uns beide, Christindlesmarkt, Glühwein, gutes Gespräch... KC. Sie fands super, nach einem längeren Abend wollte ich ein Hotelzimmer suchen (war alles spontan organisiert), und nach mehreren intensiven KC sagte sie ja. Zeit war fortgeschritten, sie musste später unbedingt mit dem Zug weiter, weil ihre Familie auf sie wartete, und wir hätten ca. 1h auf dem Hotel gehabt, dazu sauteuer... blöde Situation, war uns dann zu wenig Zeit. Zum Zug gebracht, geküsst, schöne Feiertage gewünscht, etc. Nach den Feiertagen (war im Urlaub) wieder angerufen, wollte Treffen ausmachen. Dann kam die Story: Sie ist schon seit längerer Zeit verliebt in einen Typen, der gerade eine Scheidung hinter sich hat. Er hat sich ganz lange bei ihr nicht gemeldet, jetzt plötzlich wieder, und sie denkt, es könnten wieder Gefühle hochkommen. Sie kann sich zwar mit mir treffen, aber nur freundschaftlich. Habe dann kurz nachgehakt (klar will ich mich treffen, aber freundschaftlich... eher nicht ;) ) und ihr dann alles gute gewünscht. Man muss dazu sagen, sie wohnt ca. 150 km von mir weg. Seitdem paar Orbiter Checks mit Bildern etc., die ich entweder kurz kommentiere oder ignoriere. 6. Frage/n Wie seht ihr das? Soll ich den anderen Typen einfach ignorieren, sie treffen und eskalieren, à la "welcher andere Typ?" (danach steht mir eigentlich der Sinn, wenn ich ehrlich bin), oder würdet ihr die Geschichte von dem anderen so stehenlassen. Falls wir uns treffen: Ich würde warten, bis bei uns in der Stadt was interessantes passiert, und sie dann einladen. Oder halt irgendeine konkrete Unternehmung vorschlagen und sie fragen, ob sie Lust hat an Tag XY vorbeizukommen. Dann eskalieren. Danke schon mal! Ihr seid klasse.
  9. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr Alter 34 3. Art der Beziehung: Noch keine. 4. Dauer der Beziehung: Keine 5. Dauer der Kennenlernphase: 2 Monat 8. Probleme, um die es sich handelt: Wir lächeln uns oft an, reden aber selten miteinander weil wir beruflich wenig miteinander zu tun haben. Ich vermute sie weiß das ich sie mag. Fuer nächste Woche hab ich sie versucht für mittwovh/Donnerstag einzuladen zu einem gemeinsamen Mittagessen um sich besser kennenzulernen und über die Arbeit zu reden. Vor allem möchte ich Gas geben weil ich nur noch 2 Monate in der Firma bin. Ihre Antwort war: Mittagessen ist ganz schlecht Mittwoch und Donnerstag. Aber wir können uns auch einfach so treffen für eine Stunde. Hat das was zu bedeuten? Ich mag sie sehr aber ist eben auch eine Kollegin und weiß nicht wie man da am besten vorgeht. Mag die sehr
  10. Hallo zusammen, Bin neu hier und hoffe ich pack das Thema hier in das richtige Forum. Vorab: In Sachen PickUp bin ich noch nicht wirklich bewandert, habe hier das ein oder andere schon aufgeschnappt und versuche das Zug um Zug in der Praxis anzuwenden. Daher entschuldigt bitte wenn ich die ein oder anderen Fachbegriffe noch nicht kenne. Ich gelobe Besserung und wollte mich vor meinem ersten Beitrag mehr einlesen, leider ging mir nun etwas die Zeit aus. 😆 Zu Mir: Bin grundsätzlich ein aufgeschlossener Kerl, optisch gesehen nicht der komplette total Ausfall aber auch nicht der trainierte Typ. Kleide mich relativ elegant und beruflich durchaus erfolgreich. Grundsätzlich weiß ich im Normalfall was ich will, lasse mir beim Frauen kennen lernen meist etwas zu viel Zeit und hab mir dadurch schon so manchen Erfolg verbaut. Habe folgendes „Problem“: Habe auf der Arbeit eine nette Frau kennen gelernt. Kenne diese seit knapp einem Jahr, aber erst in den letzten Monaten hat sich der Kontakt etwas intensiviert. Arbeiten in unterschiedlichen Abteilungen und Berührungspunkte sind zwar vorhanden, aber nicht wirklich sehr viele. In den letzten Monaten wurden diese aber mehr. Nun siehts mittlerweile so aus, dass ich mir durchaus etwas mit ihr vorstellen könnte. Kurz zu ihr: Sie ist relativ aufgeschlossen, auf einer Skala von 1 bis 10 sowohl optisch als auch von der Persönlichkeit eine 7 bis 8. Ich weiß, dass Sie Single ist. Die Signale, dass Sie sich auch etwas mit mir vorstellen könnte sind meiner Meinung nach da. Sie schafft auf der Arbeit oft Situationen wo Sie meine Hilfe braucht, bittet mich zu diversen Problemen um Hilfe und verbringt so gut wie jede Pause mit mir, sie erzählt so manches privates, lacht über jeden noch so blöden Witz von mir etc.. Jetzt zum eigentlichen Problem: Generell verfolge ich den Ansatz „never fuck the company“. Die Gründe für diese Einstellung kennt jeder von euch und deren Erläuterung spare ich mir 😜 Ich tue mich normalerweise auch nicht schwer Frauen anzusprechen. Auch die ein oder andere Abfuhr zu kassieren schadet meinem Selbstbewusstsein nicht, gehört dazu, doch diese Kollegin hat es mir ein bisschen mehr angetan. Auf der anderen Seite glaube ich, wird mir eine Abfuhr bei ihr aus den Zwei Gründen (Arbeit und Sie selbst) nicht ganz so egal sein wie bei anderen.. Ich hoffe ihr könnt mir mit ein paar nützlichen Praxistipps helfen, habe keine Lust es mir durch mein zu langes Gewarte zu verbauen und mir die Gute vor der Nase wegschnappen zu lassen.. VG Freewheelin
  11. 1. Mein Alter 35 2. Alter der Frau 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5 4. Etappe der Verführung Sex 5. Beschreibung des Problems Wir arbeiten seit ca 3 Jahren in der selben Firma. Ich fand sie aus der Ferne betrachtet schon immer mega heiß, sie ist so eine dieser Sahneschnitten die eigentlich jeder Typ gut findet.. Vor ca einem Jahr ergab es sich, dass wir fortan öfter mal miteinander zu tun hatten, auch privat (Feiern gehen etc.), allerdings immer im Zusammenhang mit anderen Kollegen und sie war auch bis Sommer diesen Jahres vergeben. Ich hatte dann zwar mitbekommen, dass sie sich getrennt hatte, wäre aber ohne weiteres nie auf die Idee gekommen etwas zu starten. Vor ein paar Wochen dann beim Feierabendbier mit mehreren Leuten kommen wir ins Reden, sie erzählt mir von nem Horrofilm den sie sehen will und dass ihre Freundinnen aber alle zuviel Schiss vor sowas haben. Ich dachte mir "danke für die Steilvorlage" und schlug vor, dass wir den Film zusammen schauen. In dem Moment wirkte sie vom Vorschlag an sich irgendwie überrumpelt, ein paar Tage später griff sie das Thema aber wieder auf und wir machten die Sache Dingfest. Dazu muss ich sagen, dass sie daraufhin überraschend viel Invest zeigte, mich proaktiv erst über unser internes Chatsystem anschrieb und dann über Instagram, wo wir schon länger connected sind, so dass ich der "kleinen Stalkerin" dann quasi mitleidig mein Handynummer überhelfen konnte. Das erste Date an sich lief dann ziemlich gut, Kino im Kino, danach ein paar Drinks, ich konnte mich dann relativ easy zu ihr nach Hause einladen, wo es dann noch weitere Drinks gab und irgendwann KC, Gefummel und LMR. Um diese zu eliminieren war es mir dann (ernsthaft) zu spät, ich zu müde und zudem hatte ich da gerade mit einer fiesen Bronchitis zu kämpfen. Irgendwie hatte ich nicht das Gefühl diesbezüglich in Eile zu sein. Wir schliefen dann ein, früh morgens ging ich dann nach Hause. Am Montag kam es dann zunächst so, wie es kommen musste. Ich fragte nach nem follow-up date für Mittwoch, ihr Wortlaut Sie: "können wir machen. Ich will nur nicht das es komisch ist, zwecks Kollegen und so. Und nicht das du dir irgendwas in die falsche Richtung erhoffst." Ich: "War das denn Samstag nur ein 'Versehen' deinerseits?" Sie: "Nein es war kein Versehen. Ich fand den Abend echt schön und lustig aber aktuell bin ich halt nicht auf der Suche nach irgendwas das wollte ich damit eigentlich nur sagen." Ich: "Ja no worries, hab den Geigenspieler und die Tauben eben wieder abbestellt " Am Mittwoch sagte sie dann natürlich ab, schlug aber direkt den Sonntag vor. Da kam es nach einem echt schönen Tag im Park auch zum FC. In der Woche danach trafen wir uns nochmal einmal spontan spätabends zum vögeln, fuhren am nächsten Tag gemeinsam von ihr aus zur Arbeit. Ich war ab da so im "Sie hat zwar anfangs so rumgeeiert, aber jetzt läuft die Sache ja und sie wird schon merken was ich fürn geiler Typ bin" - Modus und rechnete irgendwie damit, dass der Kontakt immer intensiver und häufiger wird, weil ich sie abgesehen von ihrer attraktiven Erscheinung mittlerweile auch menschlich echt toll finde. Wir hatten uns dann locker für den Sonntag Abend verabredet, und ab da wurde es irgendwie komisch. Zunächst ließ sie ewig auf sich warten als ich fragte wann es ihr passt, als ich dann bei ihr ankam hatte sie demonstrativ die gammeligsten Gammelklamotten angezogen die sie finden konnte :D Hatten dann zwar Sex, ich bin dann aber lieber angedampft weil die Situation irgendwie komisch war. In der Woche danach dann wurde offenbar, dass sie irgendwie kalte Füße bekommen haben muss, weil sie mich plötzlich geradezu ignorierte und mied, was dann am Wochenende danach, als wir mit mehreren Leuten feiern waren, auf eine Art gipfelte die ich nicht mehr akzeptabel fand. Ich schrieb ihr dann, dass sie doch lieber was sagen sollte, anstatt sich so respektlos zu verhalten. Dann kam "Es lag nicht in meiner Absicht dich zu ignorieren" und aber natürlich auch "Es ist tatsächlich besser, wenn wir wieder nur Kollegen sind". Ich sagte daraufhin nur "Kein Problem, hat Spaß gemacht mit dir" Auf Arbeit suchte sie dann nach ein par Tagen Ruhe wieder Kontakt und letzten Mittwoch gingen wir was trinken. Es war ein sehr harmonischer Abend mit viel IOIs und ich fing irgendwann Kino an und setzte zum KC an. Sie meinte dann "Wir wollten das doch lassen, weil es sonst doch kompliziert wird". Ich meinte daraufhin "Das muss es doch nicht". Sie "Das ist es bei Kollegen immer" Ich meinte dann "Ich mag dich halt" und holte mir den KC. Sind dann zu ihr und hatten ziemlich guten Sex. An sich dachte ich schon fast, es läuft wieder und sie würde nach einem Treffen fürs Wochenende fragen. Es kam aber anders. Schon am Freitag schrieb sie mir, dass sie "gestalkt" wurde. Als ich fragte von wem, kam folgende Antwort: " "haha ich hab vor paar wochen mal nen typ in der sbahn kennen gelernt. der wollte dann auch abends mit mir was trinken gehen und hatte mir seine nummer gegeben. war nur das wochenende da beruflich. und jetzt hab ich gerade gesehen das der mir bei xing geschrieben hat und kontakanfrage 😂 und dieser typ der hier smoothies gemacht hatte von dem hatte ich auch am nächsten tag ne meldung von insta das der mir folgen will. kein wort mit dem gewechselt und weiß auch nicht wie der bei insta auf mich gestoßen ist. muss er gesucht haben 😂" Ich sagte dann nur "da hast du wohl n bisschen lange auf seinen smoothie gestarrt" um dem nicht zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Am Wochenende hat sie sich nicht gemeldet, mich nur heute nach meinem Wochenende gefragt und als ich zurückfragte sagte sie "bei mir wars auch sehr gut. Freitag Kino mit dem hot boy 😚" Damit ist wohl der Smoothie Typ gemeint. Dann noch ganz viel blabla über den restlichen Freitag und Samstag, aber kein Wort über Sonntag. Also hat sie mir ja irgendwie durch die Blume gesagt, dass sie sich eine neue Affäre gesucht hat (?!). Ich habe nicht nachgefragt o.ä., will auch nicht groß rumheulen aber ich finde das merkwürdig in Richtung respektlos mir das auf die Arft mitzuteilen. 6. Frage/n Hab ich irgendwas wesentliches falsch gemacht? Kann ich etwas tun um sie als FB zurückzugewinnen? Wenn ja, was wäre das? Danke !
  12. Geehrte Herren, ich bin froh nach ca. 8 Jahren wieder das Forum gefunden zu haben, welches mich in meinen Leben mit Frauen viel gelehrt hat. Leider habe ich meine Login Daten nicht mehr zur Hand, weshalb ich mir einen neuen Account angelegt habe. Kurz zu meiner Person: Alter: 27 LTR: Ja, seit 1,5 Jahren, davor LTR 3,5 Jahre mit 9 Monate LDR (England) In den letzten 8 Jahren hat sich mein Leben nach und nach verändert. Ich leide mittlerweile laut meinem Therapeuten an einer Mischung aus Agora-und Soziale Phobie (AA?). Ich kenn mich ja mit so etwas nicht aus, aber es beeinträchtigt komplett meine Lebensweise und hindert mich die im Forum gelernten Dinge umzusetzen da ich oft durch o. g. gequält werde. Folge à LSE bei mir. Mit ca. 21 Jahren hat alles so langsam angefangen... Worauf ich hinaus möchte ist, dass damals alles Super lief und ich heute jedoch durch diese psychische Krankheit etwas eingerostet bin. Vielleicht geht es hier jemanden genauso? Auf jeden Fall würde ich mich freuen wenn ich mit einer Person wie dieser Kontakt aufnehmen könnte. Vielleicht kann dieser mir ein paar spezielle Tipps geben?! Heute melde ich mich in einer Angelegenheit, bei der ich absolut keine Erfahrung habe => "NEVER FUCK THE COMPANY". Im September 2017 hat bei uns eine Auszubildende (HB 7,5) angefangen die heute 21 Jahre alt und mit ihrem BF seit mittlerweile 2 Jahren zusammen ist. Sie durfte im September bei mir im Büro anfangen und wir verstanden uns auf anhieb ganz gut. Mittlerweile hat sie die Abteilung gewechselt und ich sehe Sie nicht all zu oft. Zumindest versteht sie sich gut mit meiner Assistentin sodass sie ich sie hin und wieder mal sehe. Während ihres Aufenthaltes in meinem Büro hatte ich das Gefühl, dass es zwischen uns beiden knistert. Ein paar Auffälligkeiten möchte ich gerne aufzählen da ich das ganze nicht selbständig bewerten kann, da ich, so glaube ich, etwas Blind geworden bin (vielleicht bin auch schon so eingelullt, das ich phantasiere). Erstens verstehen wir uns ganz gut. Sie blieb auch mal ne Stunde länger um nur mit mir persönliches zu reden. Sie hat mir viel von ihren Ängsten und Glauben erzählt sowie von ihrem familiären Hintergrund. Ihre Handynummer (NC) habe ich, sie wirkte allerdings beim Schriftverkehr über Whatsapp total eingeschränkt (IOD?) was im IRL nicht zutrifft. Vielleicht wegen ihrem BF, damit er es vielleicht nicht sieht? Vor zwei Wochen merkte ich auf der Weihnachtsfeier, dass sie immer in meiner Nähe war (wahrscheinlich da sie nicht viele kennt). Auch hier viel Kommunikation und Bilder hier Bilder da. Die Bilder auf denen wir nicht alleine drauf sind, hat sie mitgenommen. Auf den Bildern war sie auch ziemlich nah an mir. Es gab auch eine Situation bei der ich erwähnte, dass es hier zu warm ist und sie erwiderte: „Gib zu, dass liegt bestimmt an mir“. Meine antwortet lautete ironisch: „Ja, es liegt gaaanz bestimmt an dir“ und sie erwiderte: „komm gib es zu“ und daraufhin legte ich ein Hand auf ihren Oberschenkel und einen auf ihren Rücken und habe ihr verstehen lassen, dass es dann wohl so sein müsse (ironisch). Gestern hatte ich sie nach den Bildern gefragt woraufhin sie mir mitteilte (Whatsapp), dass sie die Bilder heute mitbringen würde, was allerdings nicht geschehen ist. Kurz nach unseren Whatsapp Nachricht war sie auch schon ne viertel Stunde später bei mir im Büro. Des Weiteren will sie mit nach Boom auf das TML (3 Tage) Festival gehen (BF?!), falls ich wider Karten dafür bekommen sollte. Auch möchte sie meinen Hund mal gerne sehen. Wo es positives gibt, da gibt es auch negatives. Vor vier Wochen waren wir auf einer Abschiedsfeier, die Privat gefeiert wurde, aber nur unter Geschäftskollegen. Die Damen wurden natürlich von ihren Herren abgeholt und sie natürlich auch von ihrem BF, welcher sich dann auch noch für eine Stunde zu uns setzte. Auch erwähnt sie des Öfteren „Mein Freund...“ Er wirkte nicht gerade gesprächig und sein Alpha-Verhalten konnte man auch nicht wirklich erkennen. Was auch komisch ist, dass ich in Whatsapp ihr Profilbild nicht sehen kann, aber dass sie Online ist. Ich habe was „NEVER FUCK THE COMPANY“ einfach keine Erfahrung gemacht, da es einfach eine andere Umgebung ist und man nicht gerade mal die Möglichkeit hat sich nahe zu kommen. Hätten wir eine Kantine wäre das was anderes, hier findet man immer eine Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. Hier hatte ich die Idee zu Fragen, ob sie mit mir in der Mittagspause mal spazieren geht (muss ich noch ausprobieren). Extra in ihre Abteilung zu gehen während die anderen Kollegen dort sind und über privates zu besprechen und das vielleicht immer wiederkehrend ist nicht die Lösung und es entsteht ja durch den Flurfunk ja gleich mal wieder ein Gerücht. Gerade bei uns in der Firma gab es ein großes Theater da eine Beziehung, oder was auch immer das war, eskaliert ist und davor bereits schon Gerüchte entstanden sind, bis die Person von sich aus gekündigt hat. Ich halte meine Gefühle soweit wie möglich von ihr fern, damit ich nicht wie ein Nice Guy wirke. Einmal war ich aber freundlich. Habe ihr ein Adventskalender geschenkt den wir von unserem Kooperationspartner geschenkt bekommen haben (bekommt jeder) und da dachte ich, ich gebe ihn ihr da sie dort bestimmt noch nicht gelistet ist und ich eh jedes Jahr mehrere bekomme. Ich halte mich bei der Kommunikation zwischen meiner Assistentin und ihr fern damit ich, so hoffe ich, interessanter auf sie wirke. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben, wie ich hier weiter vorgehen kann. Besteht in meinen beschrieben Fall IOI oder ist das alles eine Phantasie in meinen Kopf? PS. Aktuell bin ich ja selber in einer Beziehung (denke ist gut für Attraction). Viele Grüße ausrangiert
  13. Hallo miteinander, nachdem ich hier im Forum lange Zeit nur stiller Mitleser war wird das hier aus gegebenem Anlass mein erstes eigenes Thema. Zu mir: Ich bin 29 Jahre alt, 1,82m groß und recht sportlich. Beruflich läufts bei mir gut, mein SC ist noch recht überschaubar aber er wächst langsam und stetig. Ich gehe seit einem Jahr wieder mehr unter Leute und sehe erste kleine Fortschritte, aber kämpfe immer noch mit den üblichen Anfängerproblemen (AA, Inner game, etc.) Zu meiner Situation: Die Dame um die es geht ist eine Arbeitskollegin, 25 Jahre alt und ich würde sagen ein HB7,5. Generell laufen bei mir im Unternehmen ne Menge hübscher Mädels um die 24-30 rum und da ich viel Zeit auf der Arbeit verbringe und es in meiner Branche generell etwas lockerer zugeht sehe ich das mit dem "never fuck the Company" nicht ganz so eng. Angefangen hat es mit längerem Augenkontakt und Anlächeln ihrerseits wenn sie an meinem Schreibtisch vorbeilief. So weit so gut, aber noch nichts besonderes, machen ne Menge der anderen Kolleginnen ja auch. Wir arbeiten in unterschiedlichen Abteilungen also sehen wir uns nur ein paar mal an einem normalen Arbeitstag. Als wir uns dann abends nach Feierabend mal zufällig auf dem Heimweg trafen, kamen wir recht schnell ins Gespräch (bis dahin hatten wir noch kein Wort miteinander geredet, sie ist nicht aus Deutschland also redeten wir nur englisch). Wir hatten ein Stück weit den gleichen Heimweg also liefen wir etwa 20 min zusammen. Während der ganzen Zeit hat sie einen fröhlichen Eindruck auf mich gemacht, viel gelacht und mich die ganze Zeit angelächelt. Als sich unsere Wege sich dann trennten umarmte sich mich noch sehr eng! bevor wir uns verabschiedeten. Ab da lächelte sie mich auf der Arbeit nicht nur an, sondern winkte mir auch zu wenn wir uns über den Weg liefen. Auf der letzten Betriebsfeier suchte sie dann fast ununterbrochen meine Nähe. Wenn ich mit anderen Kollegen quatschte kam sie auch ein paar mal von hinten an und legte ihren Arm um meinen Rücken (was ich dann auch tat), jedenfalls fühlte sich das Ganze nicht wie der übliche Umgang unter Arbeitskollegen an. Sie schien mir also interessiert zu sein und ich war mir sicher dass das ganze ne relativ einfache Sache wird (zumindestens die nächsten Schritte). Am nächsten Tag fragte ich sie also ob sie nen Kaffee mit mir trinken gehen will und sie antwortete mir daraufhin das "sich das zwar gut anhöre, aber ihrem Freund würde das bestimmt nicht gefallen". Mit der Antwort hatte ich nicht gerechnet. Während der ganzen Zeit in der wir miteinander gequatscht haben hat sie nicht einmal erwähnt das sie nen Freund hätte (auch auf ihrem FB-Profil ist sie Single) und ihr Verhalten sprach auch nicht gerade dafür, daher war ich in dem Moment etwas perplex. Ich sagte also irgendwas in der Richtung: "Ok, war nen Versuch wert" drehte mich um und ging. Sicher nicht die richtige Reaktion aber mir fehlt halt die Übung und ich war absolut nicht darauf vorbereitet. Ihre Antwort zeigt mir zumindestens dass sie ziemlich genau weiß was worauf ich aus war. Wie soll ich also ihr verhalten im Vorfeld des ganzen verstehen? Für mich sah es ja eher so aus, als würde sie MICH abbaggern und dann kommt die "Ich hab nen Freund"-Antwort wenn ich sie nach nem Kaffee frage?! Kann mir das jemand erklären? Wie kann ich darauf am besten reagieren?
  14. Die Macht der Frau (Kollegin) über mich Hi Community, Die Lebenssituation: Ich mache 1-2 Mal die Woche Sport, ernähre mich relativ gesund, habe ein Treffen mit Freunden/einem Freund am Wochenende, lese etwas, mache Musik und mache den ein oder anderen Approach wenn ich im Alltag bin. Wenn ich am Wochenende mal nicht Schlaf nachholen muss, weil ich unter der Woche wieder nur 4-6 Stunden geschlafen habe (bedingt durch meinen Job), gehe ich in den Club zum Gamen. Ich habe zwar wenig Zeit, aber immerhin bewege ich mich doch in allen Bereichen mit kleinen Schritten in die richtige Richtung. Sehr langsam, aber ich bewege mich. Das ist schonmal gut. Da ich aber sehr viel arbeite, kann ich aktuell nicht viel Zeit für Pick-up investieren. Daher habe ich gerade 0 Frauen in meinem Leben, was mich mit Mitte 20 auch extrem belastet. Das wird sich kurzfristig auch nicht ändern, weil eben die Schritte nur sehr klein sind. Mittel- bis langfristig wird sich das aber sicher ändern wenn ich dranbleibe. Es geht vorwärts, aber langsam. Schneller geht es aktuell nicht. Ergebnis meiner aktuellen Lebenssituation: Ich bin extrem needy. Das kann ich nicht von heute auf morgen abschalten. Mitte 20, große Libido, ungefickt, ihr wisst was ich meine. Die Arbeit: Auf der Arbeit verbringe ich gerade 90% meiner Zeit. Also habt Verständnis dafür, dass ich diesen Ort als Datingplattform für mich nutze. Ich weiß natürlich, dass es häufig keine gute Idee ist mit einer Kollegin was anzufangen, aber ich kann grad einfach nicht anders. Die Kollegin: Es geht hier nicht darum, wie ich sie verführen kann, sondern darum wie ich ihr weniger Macht über mich gebe und wie ich mich selbst emotional nicht so abfucke (zumindest rede ich mir das ein, Sex will ich trotzdem mit ihr haben). Speziell geht es um eine bestimmte Kollegin, die ich attraktiv finde und die vor ein paar Wochen neu dazu kam. Ich habe hier und da mal Vorschläge gemacht uns alleine zu treffen, mit mir auf eine Veranstaltung zu gehen, etc. etc. Sie ist immer ausgewichen. Ok, fair enough. Ist ihr gutes Recht nicht zu wollen. Aktuell weiß ich nicht wirklich wie ich weiter vorgehen soll und ob ich es weiter “probiere” oder es sein lasse. Aber darum soll es hier nicht gehen. Ich suche gerade keine Taktik zum Verführen. Das Problem: Was mich an dieser Situation besonders belastet ist die MACHT, die Frauen gerade über mich und meine emotionale Gesundheit haben. Besonders DIESE EINE FRAU. Sie ist gerade die einzige Frau in meinem Umfeld, die ich attraktiv finde. Ich denke permanent daran wie ich sie gamen kann und wie ich mit ihr flirten kann. Ich denke daran wie ich mich verhalten soll, damit sie mich cool findet. Es ist fast so als würde ich eine Maske aufsetzten wenn sie da ist. Meine soziale/lustige Maske. Wenn ich mit anderen Kollegen rede bin ich eher ruhig und uninteressiert... Ich will Bestätigung von ihr und wenn ich Aufmerksamkeit/Lob/Anerkennung/Bewunderung/Bestätigung von ihr bekomme fühle ich mich gut. Wenn sie nett zu mir ist, freue ich mich und fühle mich gut und es versüßt mir den Arbeitstag. Wenn ich das nicht bekomme und sie mich ignoriert (so war es als wir mal mit einer Gruppe mit Kollegen zusammen was trinken waren - ich weiß nicht wieso sie mich da ignoriert hat???), fühle ich mich scheiße und ich kann den Abend nicht genießen und ich achte auf sie was sie grad so macht. So krass needy einfach. Komme mir voll blöd vor. In einer ähnlichen Situation war die vorherrschende Emotion auch mal Wut/Hass, was ich dann erst gespürt habe als ich alleine in meiner Wohnung war. Die Lösung: Die langfristige Lösung ist weiter das zu machen, was ich oben im ersten Paragraphen beschrieben hab, vor allem aber raus gehen und Mädels kennenlernen (ebenso weniger arbeiten, was gerade aber nicht geht). Aber auch alle anderen Bereiche und Männerfreundschaften pflegen. Dann werden wahrscheinlich in Zukunft einzelne Frauen weniger Macht über mich haben. Die Frage: Kurzfristig hat sie mich aber im Griff, das belastet mich und ich frage mich wie ich davon loskomme. Es geht nicht darum, dass ich ihr angepisst eine Quittung für ihr Verhalten gebe. Sie kann ja tun und lassen was sie will. Viel mehr geht es darum, dass ich meine emotionale Gesundheit in Griff kriege. Weiter probieren und mit ihr Sex haben? Sie ignorieren? Kein Gespräch von mir aus suchen? Keine Fragen stellen? Wenn sie reden möchte normal freundlich sein? Oder kühl und rational sein? Nicht über private Dinge reden, sondern nur das nötigste für die Arbeit? Ist bisschen schade, dass ich ihr so viel Macht gebe und dass ich so needy bin, denn als Kollegin / weibliche Freundin ist sie cool und es macht Spaß mit ihr zu arbeiten und mal ab und zu privat zu reden. Aber ich bin gerade einfach extrem needy und sehe vor mir nur eine attraktive Frau mit der ich Sex haben möchte.
  15. Es geht um eine Kollegin die ich schon etwas länger kenne. Ich mag sie und wir hatten uns lange nicht gesehen also haben wir uns zum Essen getroffen. Ich hab wenig Interesse an ihr als Frau, aber mag sie als Person. Sie beginnt zu flirten, ich mache mit und wir flirten extremst - hat dennoch die Überwindung zum KC gefehlt. Seit dem hat sie immer wieder den Kontakt mit mir aufgebaut, hat mich angerufen, mir geschrieben usw. ich hab selten reagiert (nicht geantwortet, Anrufe weggedrückt, usw.) und Treffen verschoben/abgelehnt. Ich mag sie, aber hatte wirklich 0,00000% Lust darauf mich mit ihr zu treffen - hatte allgemein viel zu tun und hatte auch keine Lust mich mit Leuten zu treffen.. ich hatte immer vollgepackte Tage und keine Lust auf mehr Leute in meinem Leben. Also unabhängig von ihr, hätte ich mich auch mit (fast) keinem anderen Mädchen getroffen. Ich mochte sie dennoch und ich kenne sie auch schon etwas länger. Irgendwann meinte sie, dass es ihr schlecht geht, sie Hilfe braucht, aber sie niemanden hat und warum ich nicht ans Handy gehe und immer so spät antworte usw. Ich meinte, dass ich ihr gerne helfe aber viel zu tun habe. Sie hat mich dann ein paar Tage später erneut gefragt ob ich mich mit ihr treffen kann. Ich dachte mir: "Ne eigntl. keine Lust, aber ich mag sie, habe heute eh nichts mehr zu tun, also warum nicht." Ich treffe mich also mit ihr. Auf dem Weg denke ich mir noch "cool, jetzt ein paar Stunden mit ihr sein und dann hab ich auch erstmal ein bisschen Ruhe für die nächste Woche". Ich muss dazu sagen, dass ich sie wirklich mag, aber einfach keine Motivation/Lust auf Treffen hatte. Kleine Analogie für die Kiffer: Stellt euch vor ihr hängt bekifft in eurem Bett und jemand schreibt euch "Hey, lass mal jetzt zur Party XYZ in Stadt AAA gehen". In etwa diese Motivation hatte ich mich mit ihr (und auch mit anderen leuten) zu treffen. Hatte einfach viel zu tun und keine Motivation. Diesmal hab ich mich aber überwunden, weil sie "Hilfe" benötigt, ich sie mag und ich ihr zuvor gesagt habe, dass sie sich melden soll wenn sie Hilfe braucht. Ich treff mich mit ihr, entspannter Abend. Wir haben nicht rumgemacht (ich war krank). Ich geh irgendwann nach Hause. Meine ganzen Sachen die ich machen muss sind fast erledigt, ich habe wieder mehr Freizeit. Hab vllt. ein wenig mehr Interesse an ihr als zuvor, aber hält sich immernoch in Grenzen. Sie schreibt mir zwei Tage später "lass uns heute raus gehen". Ich hab wieder wenig Motivation, aber mehr Freizeit und war eh ein wenig depri weil ich nicht zu einer Feier gehen konnte auf die ich mich seit Wochen gefreut habe, also treff ich mich mit ihr. Ich seh sie und denke mir nur "WoW! Sieht die hübsch aus! Ich hab richtig Glück mich mit so einem Mädchen treffen zu können!". Ich fange an sie häufiger zu berühren usw. Aber irgendwie kommen wir uns nicht näher. War nicht so entspannt wie beim ersten "Date". Sie meinte nach relativ kurzer Zeit sie müsse nach Hause. Ich bringe sie, wollte eigntl. noch mit zu ihr, sie meinte geht heute nicht. Ich gehe nach Hause. Und seit dem bin ich unsterblich verliebt. What to do?
  16. odrat

    Die Workshop-Kollegin

    Hallo, nach langer langer Zeit schreibe ich hier mal wieder einen Artikel, der eigentlich in die Plauderecke gehört. Ich hatte im letzten Jahr meine jetzige Partnerin kennengelernt und hier hat mir das PickUp-Forum sehr geholfen. Mein ganzes Leben hat sich eigentlich durch dieses Forum geändert, da die Haltung zu PickUp nicht nur bei Frauen sondern auch im alltäglichen Leben wichtig ist. Für mich bedeutet das PickUp-Feeling, dass man mit beiden Beinen im Leben stehen muss und ein gesundes Selbstbewusststein braucht. Durch diese Einstellung habe ich eben wie gesagt meine jetzige Partnerin kennengelernt und zudem auch im Beruf Erfolge erzielen können, da ich nun Führungskraft bin und mir von meinen Mitarbeitern auch eine natürliche Führungseigenschaft bescheinigt wird. Vor 3 Jahren hatte ich das definitiv noch nicht! Eigentlich könnte also alles perfekt laufen. Doch nun habe ich bei einem mehrwöchigen Workshop eine Kollegin kennengelernt, die mir nicht mehr aus dem Kopf geht und die mein ganzes Selbstbewusstsein untergräbt. Wir beide sind ein Lernteam und wissen relativ viel über den anderen, z.B. dass sie sehr misstrauisch gegenüber Menschen ist. Alle Kontakte waren bisher dienstlich. Nun stellte ich aber fest, dass ich mich mehr für sie zu interessieren beginne. Ich warte auf dienstliche Mails von ihr (und bin enttäuscht, wenn ich keine erhalte). Ich versuche vermehrt beim Workshop mit ihr auch privat zu reden. Wir wollten uns wegen Urlaub nicht jetzt aber im August mal abends treffen, um ein wenig zu plaudern. Sie hat mir dazu auch ihre Telefonnummer gegeben. Ich habe im Gefühl, dass wir nicht dauerhaft zueinander passen, da sie auch 8 Jahre jünger ist als ich. Und trotzdem... Das schlimme ist, dass ich eigentlich meine jetzige Beziehung nicht riskieren will, da meine jetzige Partnerin sehr geduldig mit mir ist und auch im Freundeskreis mehr als nur akzeptiert wird, wir können miteinander reden, haben regelmäßigen Sex und wir passen (zumindest bis jetzt) gut zueinander. Und trotzdem ist da diese Oneitis. Ich kucke aufs Handy und warte darauf, dass die Kollegin mir schreibt oder mich anruft, um ein (unverfängliches!!) Plauder-Treffen für August zu vereinbaren. Mir sind Kontakte zu anderen Frauen egal (also der normale Alltagsflirt). Ich war schon kurz davor, mich bei ihr zu melden, wie es mit einem Treffen aussieht, konnte es mir aber gerade noch verkneifen, da ich während des Workshops ja schon dauernd an ihr drangehangen bin (ohne eine Reaktion ihrerseits natürlich). Ich will weder ihr Mißtrauen bedienen noch als Orbiter enden. Ich will eigentlich keinen Ratschlag von euch (und dann wieder doch), aber mir fehlt jemand, um mal meine Gefühlslage darzustellen, da ich befürchte, dass auch meinem besten Kumpel bei einem Besuch im Suff möglicherweise was rausrutschen könnte und ich in diesem Rahmen eben nichts erzählen kann und will. Ist es die Monotonie einer Beziehung, die mich in diese Lage gebracht hat? Sind wir Männer einfach so? Wieso wollen wir das, was wir nicht haben am meisten? Noch vor 2 Jahren hätte ich mir den rechten Arm abgehackt, um überhaupt eine Partnerin zu bekommen... Ich werde wohl wieder bei den Grundlagen hier im Forum anfangen und mich wieder beim Thema "Oneitis" einlesen müssen. Ein Auslöser für diese Misere könnte sein, dass ich aufgrund des Jobs meinen Sport vernachlässigt habe und nun wieder einige Kilos mehr auf den Rippen habe und dadurch mein Selbstbewusstsein unbewusst gelitten hat. Also ist mein erster Ansatzpunkt, um aus dieser Situation zu kommen, dass ich wieder mehr Sport treiben werde. Und sei es, dass ich dadurch nur mal abgelenkt bin und weniger an diese Frau denken muss.
  17. Liebes Forum Ich: 31 Sie: 27 Anzahl der Dates: Unzählige (aber nur freundschaftlich, vor einem Jahr fast geküsst) Etappen der Verführung: Kurz vor Kuss, ist aber nichts passiert (das ist ca. ein Jahr her). Mein Problem: Zur Vorgeschichte nur kurz: Ich habe vor ca. 1.5 Jahren ein Mädchen per App kennen gelernt. Sie war damals neu in der Stadt und kannte nur wenige. Wir hatten zahlreiche Dates, passiert ist aber nie was. Nur einmal haben wir uns fasst geküsst. Sie ist damals abrupt gegangen und wir haben uns erst nach vier Wochen wieder verabredet. Erstaunt hat mich, dass sie mich wiedersehen wollte. Sie ist aber kurze Zeit später in ihre alte Stadt gezogen. Nachdem sie umgezogen ist, bat sich mich, ich soll sie besuchen. Dort offenbarte sie mir, dass sie einen Freund hat und mit ihm zusammengezogen ist. Für mich war das nicht wirklich ein Problem, da ich so etwas bereits geahnt habe. Das ging in meinen Augen aber alles sehr schnell. Letzten Silvester war ich sogar bei Ihr und habe ihren Freund kennen gelernt. Ich habe mich auf der Party köstlich amüsiert. Ich konnte mit allen Sprechen und stand im Mittelpunkt. Die meisten Anwesenden kannten sich und freuten sich über ein neues Gesicht in der Gruppe. Nur er nicht. Er sass nur so da, schaute mich mit leerem Blick an und kochte vermutlich vor Eifersucht. Ich habe damals auf der Couch gepennt. War so eine Art Massenlager entstanden. Am nächsten Tag ging ich wieder nach Hause und sie schrieb mir wie schön es war, dass ich vorbeigeschaut habe. Sie besuchte mich eine Woche später bei mir zuhause und ich sprach sie auf ihren Freund an: Ich: „Wow, dein Freund ist ja der Wahnsinn, eher so der ruhige Typ. Ihr werden bestimmt bald heiraten?“ Sie: „Nein sicher nicht“ Ich: „Ach was, er ist schon fast 40ig, hast du nicht gesehen wie er dich die ganze Zeit angeschaut hat“. Sie: „Das mit dem Zusammenziehen ist nur ein Projekt. Wir waren vor 5 Jahren mal zusammen und jetzt wieder. Also heiraten kann warten“. Ich: Schade, scheint ein ganz netter zu sein. Er war aber glaube ich etwas eifersüchtig und hatte mich den ganzen Abend ignoriert. Ist das immer so?“ Sie: „Nein, er ist überhaupt nicht eifersüchtig. Er hatte nur einen schlechten Tag und muss ja auch nicht mit dir reden“. Ich: „Nein muss er nicht, ist mir halt aufgefallen, weil ich mit allen Spass hatte nur mit ihm nicht, aber egal... blabla“. Vor drei Wochen waren wir zusammen auf einer Party. Auf dem Weg dorthin habe ich auf gut Glück angerufen und sie hat spontan zugesagt. Kurz vor Mitternacht sagte sie: Sie: „Mein Freund wartet zuhause und kommt mich jetzt abholen“. Ich: „Toll, willst noch ein Bier“. Sie: „Er ist jetzt da, ich gehe dann mal“. Ich: „Wo ist er? Wartet er unten? Er soll hochkommen. Jammerschade diese Dachterrasse zu verpassen und ich hätte bock mit ihm ein Bier zu trinken“ Sie: „Ok, ich rufe an.... blablabla“, „Nein, er hat keine Lust“. Ich: „Schade, viel Spass euch beiden. Grüsse ihn lieb von mir“ Als ich nach Hause fuhr schrieb ich eine SMS: „Hey schade bist du gegangen. Die Party ging danach ziemlich ab. Ich hätte liebend gern dein Freund kennengelernt. Aber echt süss, wie scheu er ist. Seine Eifersucht zeigt mir immer wieder wie unsterblich er in dich verliebt ist, du glückliche. Bis bald“. Sie: „Ich fand es auch schön. Nein er ist nicht eifersüchtig. Er hatte nur die falschen Kleider an und wollte nicht in diesen Klamotten auf eine Party. Blabla“. Wir haben uns seit Silvester viermal getroffen. Ihr Freund habe ich nie mehr gesehen. Aber jedes Mal wenn sie ihn erwähnte, habe ich etwas von „heiraten“, „toller Typ“, „er muss extrem verliebt sein“ usw. gelabert. Ich habe es vermutlich übertrieben. Jetzt endlich meine Frage: Nächste Woche machen wir gemeinsam einen Ausflug. Sie hat mich per SMS darauf hingewiesen, dass ich ein komplett falsches Bild von ihm habe und mit mir darüber sprechen möchte. Soll ich ihr einfach sagen: Schau, dein Freund ist scheisse“ oder das Spiel weiterziehen? Langsam aber sicher wird es echt anstrengend. Ich merke auch, dass sie sich zunehmend unwohl fühlt in der Beziehung und sich jedes Mal über sein Verhalten ärgert und rechtfertigt. Ich danke für die Hilfe im Voraus!
  18. Hi zusammen, ich bin zwar neu hier, aber keineswegs neu in PU und würde mich durchaus als fortgeschrittenen bezeichnen. Bisher habe ich auf der Arbeit aus verschiedensten Gründen immer die Finger von attraktiven Kolleginnen gelassen. Die gab es bisher allerdings auch noch nicht so oft. Konkret habe ich jetzt beim aktuellen Job aber eine Kollegin die mir gut gefällt und welche auch von mir attracted ist. Sie ist aktuell vergeben (wohl schon länger) was mich aber nicht interessiert. Wirklich gegamed habe ich sie bislang nicht. Neben kleinen Flirts und mehrfachem teils ewig langem EC kam es auch schon zu beiderseitigem Kino. Sie ist Azubi, ich bin ausgelernt und bald kommt sie in meine Abteilung. Konkret dachte ich daran immer wieder sexuelles in die Gespräche/den Büroalltag einzubauen. Mit (bewusstem) Kino wollte ich vorsichtiger agieren und das dann eig auch nur wenn wir unter uns sind und nicht in der Abteilung bzw. unter anderen Kollegen. Glücklicherweise hab ich die Möglichkeit mit ihr quasi durch die ganze Firma zu ziehen, je nachdem was für Arbeit ansteht oder was ich mir für Arbeit vornehme. Eine bzw. sogar mehrere Laylocations in der Firma wo so gut wie niemand nen Schlüssel hat ist auch vorhanden :) Hat jemand, insbesondere Dreibeiner die Erfahrung mit dem verführen von Kolleginnen haben noch Tipps?
  19. 1. Mein Alter: 29 2. Alter der Frau: 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1? 4. Etappe der Verführung: absichtliche Berührungen am Hand, Arm, Umarmung) 5. Beschreibung des Problems: Kollegin (Angst, Unsicherheit) 6. Frage/n: Wie zu einem privaten Treffen bekommen? Hallo zusammen, ich bin seit November 16 single und habe mich in der Zwischenzeit mit über 20 Damen getroffen (Alle über TInder, Lovoo & Co. kennengelernt). Davon 2 Lays + 2 KC, also ausbaufähig. Bei meiner jetzigen Arbeit bin ich seit August 16 tätig (knapp 4500 Mitarbeiter am Standort) und habe schon gemerkt, was für attraktive Damen da laufen. Auch die, um die es sich hierbei handelt, gehört hierzu (Nennen wir sie N.). Eines Tages habe ich sie gesehen und mir vorgenommen bei der nächsten Gelegenheit sie anzusprechen. Siehe da, in einem Club in 30 km Entfernung entdecke ich die besagte Dame. Sie schaut mich auch "unauffällig" an, als ich meinem Kumpel erzähle, dass ich sie heute ansprechen werde. Nach einer Zeit gehe ich zu Ihrem Set (4 Mädels) und spreche sie an. Es stellt sich heraus, dass sie das ist und wir haben etwas geflirtet (Sie: "Ich dachte schon, woher kenne ich dich, Hi! :) ). Ein bisschen C&F. sie leicht geneckt aber ihr gesagt, dass wir uns zum Lunchen verabreden sollten (War ein Samstag). Durch Ihren Namen habe ich Sie am nächsten Tag auf FB angeschrieben und ihr meine Nummer gegeben woraufhin sie schrieb:"hmmm du kannst mir deine Nummer schon geben, wenn du aber doch total verrückt bist, kann ich dich ja blockieren und den Job wechseln". Daraufhin schrieb ich, dass ich tausend Prozent verrückt bin, woraufhin von ihr ein "ja wer ist denn nicht verrückt :P " oder ähnliches kam. Unser Lunch stand. Gesagt getan: Der nächste Dienstag hatten wir unser Lunch-Date, wo Sie extra wegen mir gewartet hat, da sie normalerweise früher geht (Dachte mir: Yes, läuft gut!). Dabei haben wir, wie schon im Club leichtes Kino betrieben (Hand anfassen, was auf Ihrer Hand "Zeichnen" usw.). Kurz vor dem Verabschieden habe ich noch das Volksfest erwähnt, welches aktuell bei uns in der Nähe läuft, mit dem Hintergedanken sie zu einem privaten Treffen zu überzeugen. Jetzt gehts los: Da ist sie nicht ganz drauf eingegangen wie ich es erhofft habe, aber wir liefen normal weiter zu unserem Gebäude. Dort haben wir uns verabschiedet mit einer engen Umarmung und Ihrer Aussage "das war echt lustig mit dir". Bei dieser Aussage bin ich vorsichtig, da ich das schon mal hatte. Vor einigen Wochen habe ich mich mit einer Namens S. getroffen und sie war attracted as f**k als sie mir nach dem Date noch schrieb: "Ich habe selten so viel gelacht mit einem Fremden wie mit dir :) Ich freue mich auf unser nächstes Date". Nach 10 Tagen habe ich Ihr ein Date vorgeschlagen und sie kam mit der Aussage, nur wenns freundschaftlich wäre. Da mir das nicht passt, habe ich abgelehnt. Dennoch befürchte ich irgendwas falsch gemacht zu haben, weswegen ich bei N. nichts "versauen" will. Ich habe N. nach unserem Verabschieden geschrieben, dass ich nun aufs Volksfest möchte aber sie meinte nur: "So spontan bin ich leider nie, ich bin unter der Woche schon immer voll verplant mit Mädelskram, dann das Augen auf dem Affen Smiley und :P". Das klang für mich nach einer netten Absage durch die Blume (Kein Interesse). Bis hierhin hatten wir vom Whatsapp/FB Kontakt her alle 1-4 Stunden Kontakt. Aber nach dem Lunchen ging dies auf teilweise auf 24 Stunden hoch --> Ablehnung, oder bin ich zu schnell? Ich hatte diesen Montag Kuchen dabei, welchen ich selber gebacken habe und ihn bei vielen meiner Kollegen in und außerhalb der Abteilung verteile (auch an die von der Cafeteria, generelle kenne ich viele und habe einen guten social proof dort). SIe habe ich firmentinern angeschrieben und sie auf den Kuchen hingewiesen: Sie wollte nicht... 3 Tage keinen Kontakt (da ich glaube, zuviel Whatsapp macht alles kaputt). Donnerstag Abend schrieb ich kurz und knapp ob Sie Freitag lunchen will (Da wollte ich sie etwas verführen und sie zu einem echten "Date" spielerisch hinleiten (das kann ich, wenn ich den Gedanken der "Sie ist eine Kollegin" wegbekomme.) Sie mache freitags nie Pause aber vll können wir ja auf einen Kaffee und/oder Frozen Joghurt schaffen. Das gab mir Hoffnung, dass sie mich sehen will. Leider hatte sie Freitag abgesagt "Ich schaffs net sorry ich bin gerade voll im Stress *Affe Augen zu Smiley*" Ein guter Freund von mir meint, es sei ein guter Flirt (auf Basis der Screenshots die ich ihm geschickt habe und auch er erkennt Interesse ihrerseits). Ich hätte damals auf meinen Volksfest Vorschlag, dann mit einer Wochenendalternative eingehen sollen. Nur bin ich immer hin und her gerissen zwischen "Invest" und "Stalking". Die Grenzen sind da echt schwierig. Meine Fragen: Glaubt ihr Sie hat Interesse? Ich bin bei Ihr unsicher, da sie vor allem wirklich hübsch ist und von all meinen "dates" bisher die attraktivste wäre. Darüber hinaus ist sie 1,76 und ich 1,81, ich habe da die Befürchtung: Ich bin zu klein. By the way: Laut ihrer eigenen Aussage ist sie schüchtern. Und mein Kumpel vom Club hat mir erzählt, dass N.s Schwester ihm gefällt und er sie auf FB angeschrieben hat (Sowohl er als auch die Schwester kommen aus München, was für ein Zufall). Angeblich werden sie sich treffen.... Soll ich sie Dienstag gleich zum Lunchen fragen und dort mehr Kino betreiben um sie zu einem Treffen überzeugen oder waren das genug "Absagen" ihrerseits? Ich habe Ihr, seit der spontanen Absage am Freitag nicht geschrieben. Ja ich habe Alternativen, um ehrlich zu sein 3 HBs, die mich null interessieren im Vergleich zu Ihr.
  20. Liebe PUA's, als Mann selbstbewusst durchs Leben zu gehen und auf dem Weg immer wieder eine schöne Frau ins Glück zu führen ist mir nie schwer gefallen. Ich war nie fixiert auf eine bestimmte Lady. Mir gefiel eine, ich bin ran an den Speck, es klappte oder eben next. Jetzt bin ich auf eine Frau aufmerksam geworden die mich deutlich mehr fasziniert als viele andere Damen. Und da möchte ich natürlich nicht hop oder top gehen, sondern sicher gehen die richtige Strategie zu fahren. Es gibt leider zwei Schwierigkeitsgrade: 1. Sie ist prominent und könnte mich als einen der vielen Schwärmer abtun der einen VIP anhimmelt. 2. Ich könnte mit etwas Geschick forcieren, dass wir bei einem Projekt zusammen arbeiten und dann eine Art kollegiales Verhältnis hätten. Hier wäre es ggf. problematisch von der beruflichen Ebene auf eine private / amouröse zu switchen. Manche Menschen trennen dass ja gerne und ich hätte mich durch die vermeintliche Annäherung des Jobs nur weiter von ihr entfernt. Jetzt bin ich erstmal gespannt auf eure ersten Einschätzungen. 😉
  21. 1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 Mittagessen 4. Etappe der Verführung Keine, nur ein Mittagessen 5. Beschreibung des Problems - Frau im Zug auf dem Weg zur Arbeit kennengelernt. - Frau arbeitet in der Selben Firma, aber in einer anderen Abteilung, die mit meiner nichts zu tun hat. - Ich habe ihr meine Visitenkarte gegeben - Sie hat mich am nächsten Tag auf Facebook hinzugefügt. - 1 Woche später (organisatorisch nicht früher möglich) habe ich Sie über Fb-Chat zum Mittagessen eingeladen. Sie wollte zwar länger chatten und mich über mich ausfragen, aber ich habe nach 25min. bzw. 20 Chatnachrichten (10 von ihr / 10 von mir) gesagt, dass ich schlafen gehen will und es beim abgemachten Treffen belassen, ihr aber gesagt, sie soll mich in meinem Büro abholen. - Beim Mittagessen auf der Arbeit, ist sie gerne auf meine Gesprächsthemen eingegangen, hat selber nur wenig beigetragen. Dazu gehörten Kommentare zu Sachen, die wir beim Vorbeigehen gesehen haben. Das von mir initiierte und aufrechterhaltenen Hauptgesprächsthema war Reisen. Sowohl vergangene, als auch gewünschte zukünftige (Wohin? Wie? Mit wem?) - Sie hat latent einfließen lassen, dass Sie einen Freund hat. Ich habe kurz darauf auch etwas von "der Freundin" (nebenbei) einfließen lassen. (Obwohl das gar nicht stimmt). - Es gab keine Berührungen. Ihre Körpersprache war zurückhaltend, unpersönlich. - Das Mittagessen hat 1 Stunde gedauert. - Als es Zeit war sich zu verabschieden, ist sie stehen geblieben und hat auf etwas gewatet. Da ich nicht wusste, wie ich diese Abschieds-Szene würdevoll abschließen sollte, ohne mehr zu tun, als Sie wollte, habe ich mich entschieden weniger zu tun. Also habe ich Ihr die Hand gegeben und gesagt: "War nett, dass machen wir wieder" Fragen: - Wie erkenne ich, ob sie (egal ob Freund, oder nicht) Treffen mit mir als Dates sieht, oder mich schon als reinen "Mittagessen"-Kompagnon abgestempelt hat? - Ist noch ein "Mittagessen" erforderlich, oder schon ein Treffen außerhalb der Firma? - Wie mache ich sie locker/persönlicher/offener? Gerne auch Kommentare zu etwaigen Fehlern meinerseits bzw. Detail- Empfehlungen. Dankeschön
  22. Moin Freunde, ich hab 'n riesenproblem und würde gerne eure Meinung wissen, wie ich damit umgehen soll. Seit 01.08 haben wir eine neue Auszubildende (bin selber Auszubildender). Von Anfang an gut verstanden und nach und nach immer mehr zusammen unternommen. Vor zwei Wochen hat sie mir ihre Liebe gestanden. Das ist aber eigentlich gar nicht mein eigentliches Problem. Das Problem ist, dass sie mir in der Anfangszeit gesagt hat, dass ihr sex wichtig ist und sie halt auf schnellen sex usw. Steht. So, ich bin allerdings noch Jungfrau und auch unterdurchschnittlich bestückt. Es kam wie's kommen musste, sie hat jetzt fünf mal bei mir gepennt (auch Löffelchen und mit Massage usw., wir sie auch ne Mega Gänsehaut gekriegt hat) und ich bin so verkopft wegen der sache, dass ich sie nichtmal geküsst habe, nur 'n bisschen rumgefummelt. Aber ich denke, sie ist immer noch attracted, ich fange langsam echt an Gefühle aufzubauen. was würdet ihr mir raten, die Sache abbrechen, bevor ich mich vor ihr zum Gespött mache, wegen der Unerfahrenheit, oder es drauf ankommen lassen und es probieren. Man muss dazu wissen, dass sie echt in mich verliebt ist, sie sagt mir Sachen und tut Sachen für mich, die sonst noch nie jemand gemacht hat. Ich denke für 'n Looser hält sich mich wahrscheinlich eh schon, weil ich sie nichtmal geküsst habe, obwohl sie das sogar angesprochen hat ..
  23. 1. Mein Alter 26 2. Alter der Frau ~20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben / 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Berührungen, schon eher Fummeln, während eines gemeinsamen Bildes (Unternehmensfeier) Und oftmals nicht nötige Berührungen von Ihrer Seite (s.T.). 5. Beschreibung des Problems Hey Leute, und zwar folgendes Problem: Das billige Bier, ist ein Student, welches nebenher in einem bekannten Unternehmen arbeitet. Da ist eine Azubine, welche ich am Anfang nicht so wahrnahm- ok dies kennt ihr vermutlich! Jetzt wird es aber spannender! I swear! Ok, vielleicht nur, aber ich versuche es! Es waren erst zwei Azubis, wo ich erst die erste Dame fragte, via Facebook {deshalb, weil ich erst nach ihrem Abgang erfuhr, dass sie (kurzzeitig) ihrem Kerl getrennt ist}. Ich fragte nach einem Drink, welcher abgelehnt wurde- aber nun gut, ich bin Korbsammler- daher, lieber 10 Körbe, als "nichts". Soweit, so gut, okay, es wird langsam langweilig, aber hey, ich benenne mich nach billigen Bier- erwartet nicht zu viel! Da die andere Azubine, um der es elementar geht, auch Single ist, und dies auch sehr offenkundig (bei mir) preisgibt, schlug ich kurzerhand auch ein Treffen vor. Informationen waren: Ort: Radweg/ Gehweg Zeit & Ort Da sie aber mit: "ich weiß nicht, ob ich dies möchte" antwortete- sagte ich:"such mich bei fb, und sag mir rechtzeitig Bescheid, ob dies so klargeht"- O-Ton! Dies wurde natürlich nicht wahrgenommen. Aber- deshalb lest ihr meinen Shit- es gab z.B. eine Betriebsfeier inzwischen, wo sie auffällig meine Nähe suchte (alle Plätze leer, wo setzt sie sich hin?) + klassische Datefragen (Was hast du vor, was gemacht, was will ich?). Heute aber, deshalb besonders der Thread: Es war eine Jubiläumsveranstaltung, sie war schon da, ich stand meilenweit weg, sie kommt hinzu, und berührt mich so offensichtlich, dass es selbst einem blinden mit Krückstock auffällt, d.h. auch mir! Inzwischen habe ich, auch ihre ehemalige Klassenkameradin gedatet, außerdem habe ich schon mehrere Freundinnen von Ihr angesprochen+ gedatet (siehe fb), das Kennenlernen war unabhängig von der Arbeit. Hinzukommt, dass ich schon ein paar mal beim Ansprechen von Frauen gesichtet worden bin, und dies tratscht sich natürlich rum. 6. Frage/n Weiteres Date vorschlagen? Bei Gelegenheit- aktuell ignorieren wir uns, bis auf das Angefasse.... Außerdem würde mich interessieren, wie man trotz "schlechten Rufs", solche Frauen/ Mädchen knacken kann. Ihr nennt das ja immer so schick: "Alternativen"! Jo, hab morgen ein Date- aber, ich find die Azubine dennoch klasse, und dabei fallen mir nicht einmal die Eier ab, zumindest anscheind, da, kein Scherz, ich sie gerade nachgefühlt habe. Heute zur Begrüßung, ich blieb passiv, hat sie mich so auffällig berührt- oh man- wie klingt das gay- das es selbst mir aufgefallen ist, dass ich "gegamed" werde.
  24. Hallo leute Ich bin 18 und das mädchen ist 17. Wir hatten bisher 2 dates Also mein Problem ist folgendes. Es gibt da dieses mädchen. Ich habe sie vor 3 jahren kennengelernt als ein kollege von mir etwas von ihr wollte. Als sie mich das erste mal sah ind wir zusammen redeten war sie völlig von mir angezogen und später verliebte sie sich auch in mich(sie war erst 15). Da ich aber zu diesem zeitpunkt keine lust auf eine beziehung hatte lies ich sie abblitzen. Ca. 1 jahr später nahm ich wieder kontakt auf und weil ich damals noch ein blitiger anfänger war gestand ich ihr natürlich nach ein paar treffen meine liebe und sie lies mich abblitzen. Ca ein halbes jahr später sichte sie wieder den kontakt aber es lief eigentlich nie richtig etwas. Jetzt habe ich sie vor ca 1 monat wieder gesehen und wir haben und zu einem kafee getroffen. Wir haben den ganzen abend geredet und hatten spass. Auch das zweite date war grandios. Wir kamen uns aber nie näher. Sie fragte mich ob ich interesse an ihr hätte ind ich sagte dass ich sie zuerst richtig kennen lernen möchte ind wir dan mal schauen können was sich entwickelt. Danach habe ich sie ca 2 wochen ignoriert und jetzt ist sie wie eine art abhängig von. Sie schreibt mir jeden tag ununterbrochen. Ls ich sie gefragt habe ob wir widermal etwad machen wollen hat sie gesagt "wiso es bringt doch nichts du kannst ja mit deiner anderen etwas machen". Ich habe sie an unser gespräch erinnert das wir am ende unseres zweiten date geführt haben und sie meinte "ich weiss doch auch nicht ob das jemals etwas mit uns wird.." wir haben und auch schon berührt also ich habe ihr bein gestreichelt. Habe ihr haar geflochten. Beim zweiten date sind wir 5 stunden im auto gesessen und haben geredet und einander berührt (bauch beine poh) was soll ich tun? Soll ich sie entlich küssen? Soll ich wieder eine zeit lang nicht auf ihre nachrichten reagieren? Sie will die ganze zeit chatten aber dobald ich etwas von einem treffen nir zu zweit sage blockt sie ab. Wie soll ich vorgehen?
  25. Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und befinde mich aktuell in einer ziemlich seltsamen Situation die ich so noch nie hatte. Ich habe eine neue Kollegin in der Firma (ja ich weiß never fuck the Company ist mir aber egal) mit der ich mich super verstehe. Sie ist neu in der Stadt und kennt niemanden hier. Wir haben uns durch Zufall beim Mittag kennengelernt und gleich super verstanden. Letzte Woche habe ich Sie gefragt ob wir nach der Arbeit was trinken wollen und Sie stimmte zu. Ich muss dazu sagen das ich eine Freundin habe und Sie einen Freund (der aber 300 km weit weg ist) An dem Abend haben wir uns richtig gut verstanden und so kam es das wir rumgemacht haben aber nicht im Bett gelandet sind. Wir haben uns danach wieder zum Mittag getroffen und es war total komisch ich habe den Eindruck Sie will jetzt von mir hören wie es weiter gehen soll. Ich habe ihr gesagt das wir das jetzt nicht Tot quatschen sollten und einfach so weiter machen sollten wie bisher. Seitdem habe ich Sie einmal wieder zum Mittag getroffen. Ich habe hier ein wenig gelesen und festgestellt das Sie shittest ohne Ende gemacht hat. Einige habe ich gut gekontert aber bei vielen auch total verkackt. Ich sagte nach dem Mittag z.B. " Weißt du worauf ich gerade richtig Lust hätte?" Und schaute ihr in die Augen und auf die Lippen. Sie hat gecheckt was ich meinte (ein Kuss) und sagte "Nein" (also wollte über das Thema Kuss nicht reden) und ist weggegangen. Jetzt ist es so das wir uns am Wochenende treffen. Was soll ich tun? Wie soll ich mich verhalten? Soll ich mich zwischendurch bei ihr melden? Soll das was ich nach dem Mittag gesagt habe ansprechen?