Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'friendzone'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

419 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Ich versuche alles recht übersichtlich zu beschreiben. Sie: 17, hatte aufgrund von ziemlicher Schüchternheit noch nie eine Beziehung, geschweige denn groß Erfahrung zum Thema, Beziehung, Partner, Sex. Vielleicht jemand der mal auf sie stande. Ich: fast 20, bis jetzt eine Beziehung die nur knapp 2 Monate ging, ausgerechnet mit der besten Freundin von Ihr Zu unserer Vorgeschichte: Wir lernten uns in unserer derzeitigen Berufsvorbereitungsmaßnahme kennen, damals noch wenig Kontakt, der wurde erst größer als ich dann mit ihrer besten Freundin zusammen war. Die Freundschaft zwischen beiden begann aber auch erst, als unsere Beziehung begann. Meine Ex trennte sich von mir, weil sie starke psychische Probleme hat und schlecht mit solchen Gefühlen umzugehen weiß, wie es ist einen Partner zu haben der sie liebte, deshalb veränderte sie ihren Charakter gegenüber mir zum regelrechten A....loch. Nun gut, jetzt kommt nämlich SIE ins Spiel. Sie ist wirklich eine liebe, zuckersüße und hübsche, man kann nicht böse auf sie sein. Als es damals mit der Trennung zwischen ihrer besten Freundin und mir war, war sie für beide Seiten da. Sie fande ihr Verhalten damals selbst fürchterlich und stand auch ganz bei mir, auch weil ich nicht gleich jemand abschiebe aus meinem Leben. Ich habe damals regelrecht darum gekämpft, aber mit der Zeit, wo wir uns besser kennenlernten, begann ich sie von einer ganz anderen Blickweise zu sehen. Ich weiß, jetzt mag jeder sagen, das sind nur diese Gefühle weil sie ständig für mich da war. Aber nein, das ist schon ganz anders. Ich fühle mich jeden Tag glücklich in ihrer Nähe, ihr Lächeln, strahlender wie die Sonne am warmen Sommermorgen, bringt mich wirklich auf einen Glücksstandart, der dem vom Gewinn Millionen von Euros total überschlägt. Wir trafen uns bereits öfters, viel mit anderen Freunden, seltener mal nur zu zweit. Aber es stand schon mal statt. Nun denn, unterhielten wir uns oft auch am Telefon, meist eine 1 1/2 lang, wo wir auch viel Privates austauschten. Z.B. vor wenigen Wochen, als sie mir von derzeit schlechten Umständen in ihrer Familie berichtete, was sie ziemlich traurig machte und der anstehende Urlaub wohl auch weniger schön sein wird, viel mir eine besondere Geste ein. Ich wollte ihr für solche schlechten Momente etwas kaufen, was sie immer bei sich tragen kann, was sie mit ihrer Leidenschaft und Liebe zu Pferden und zum Reiten erinnert, damit sie sich wenigstens dann wieder gut fühlt. Und nun mag ich einmal vorwarnen, denn ein paar werden sich jetzt die Hand ins Gesicht schlagen. 😅 Ich kaufte ihr eine silberkette mit einem Pferd im Herzen. Sie freute sich sehr, ich sagte ihr, dass ist dafür, dass sie sich immer an das eine tolle in ihrem Leben erinnert, was sie aus dem ganzen Alltag, so schlecht er sein mag, rausholt. Sie war dann erstmal im Urlaub, ist vom Verhalten her so wie immer zu mir, allerdings bekommen wir keine Treffen zu zweit mehr hin, in Gruppen kein Problem. 🙄 Nun zum Problem: Ob ich mal mit ihr nur ein Eis nach Schulschluss essen gehen möchte, oder direkt was für das Wochenende geplant habe, es kommt immer irgendwas dazwischen. Leider ist es meistens auch noch etwas das stimmt und nachvollziehbar ist. Ich habe auch mal geplant mit ihr Eislaufen zu gehen, weil sie das gerne macht. Sie freute sich auch ziemlich darauf, allerdings kam an dem Tag etwas mit ihrer Familie dazwischen. Heute nach Schulschluss, ich habe sie deshalb gestern schon mal gefragt, als ich sie nach Hause fuhr, ob wir heute mal kurz ein Eis essen gehen wollen. Da sagte sie nur ''Da können wir ja nochmal darüber schreiben'', obwohl wir uns am nächsten Tag doch eh sehen. 🤨 Na gut, ich habe sie heute danach gefragt und sie sagte sie muss noch Erledigungen machen, wie Fahrkarte holen und mal kurz im Supermarkt was kaufen. Da sagte ich ''na da können wir doch gleich mal schnell ein Eis essen'', aber sie versuchte mich mit ihren noch so wichtigen Erledigungen abzublocken, daraufhin sprach ich sie an warum sie mir ständig aus dem Weg gehe und das ich auch mal gern wieder etwas nur mit ihr machen möchte. Das verneinte sie nur und sagte dass wir gern wieder mal was machen können. Ja und ich beruhte weiter auf meiner Vermutung. Wir verabschiedeten uns normal mit einer Umarmung und jeder ging seiner Wege... Ich sprach darüber mal mit meinem Kumpel, der sie genauso gut kennt und er sagte mir aber auch das, was ich bisher vermute. Dadurch, dass sie ziemlich ziemlich zurückhaltend und schüchtern ist, weder Erfahrung in sowas hat, noch je sowas hatte, wird sie sich sehr unsicher sein und mir versuchen aus dem Weg zu gehen. Ich versuche mich selbst jetzt auch mal runterzuschrauben, mich nicht mehr ständig zu melden, vorallem, da sie nächste Woche im Praktikum ist. Dabei habe ich doch das Geschenk mit der Kette nicht direkt in Liebe an ihr, ihr gegeben, sondern eben daraus was sie über alles liebt. Ich stecke halt wirklich ziemlich in der Friendzone, aber ich selbst weiß auch nicht was sie von mir denkt. Es sind ja alles Mutmaßungen, aber ich bin auch nicht gerade der, der sich darum keinen Kopf macht. Weil mich das schon ziemlich tag für tag beschäftigt, daraus sogar meine Stimmung zu erkennen ist, ob sie mir jetzt wieder eine doofe Absage erteilt hat oder nicht. Die Treffen zu zweit wollte ich ja gerade deshalb nutzen, um meine Gefühle für sie bestätigen zu können und das ich selbst für mich weiß, dass mir der lange und komplizierte Weg wohl doch wert ist. Mir bringt es ja auch nichts mit der Tür durch die Wand zu fallen und ihr zu sagen das ich mehr wie Freundschaft empfinde, es ist halt wie Russisch Roulette. Sie könnte es bestätigen, aber sie könnte mir auch eine Absage erteilen, die mein Gesicht komplett zusammenfallen lässt. Meine Ratlosigkeit könnt ihr bestimmt herauslesen, dehalb brauche ich dazu nicht extra Fragen zu erstellen. Höchstens eine, wie sollte meine weitere Vorgehensweise sein, um das alles nicht ins Wasser fallen zu lassen? Vorab, einfach bei der Nächsten weitersuchen ist nicht. Ich habe zwar weiterhin ein Auge für attraktive Frauen, aber mein Herz möchte eben zu IHR. Ich hoffe ihr könnt mein Problem etwas nachvollziehen, auch wenn wohl der Grund zu dem was nun ist, allein bei meiner Schuld liegt. MfG.
  2. 1. Mein Alter 20 2. Alter der Frau 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 4, das erste Treffen zähl ich mal nicht dazu 4. Etappe der Verführung bis zum 4. Treffen - Leichte / Unabsichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Letztes Jahr im November bin ich mit 2 Freunden nach Berlin gefahren und der eine hatte eine Freundin bei, wir haben alle was unternommen und gegessen und sind dann wieder zurück. Die Freundin und ich saßen hinten, meistens hatten wir alle ein gemeinsames Gesprächsthema gehabt, aber wir haben uns zwischendurch auch zu 2. unterhalten. Irgendwann hatte ich sie zufälligerweise auf einer Dating App gefunden und sie darauf bei Instagram angeschrieben und sie hatte auch lustig zurück geantwortet: "Scheiße erwischt 😄" und "Verrats keinem, ok" und paar Tage später hatte sie mich auch angeschrieben weil sie mich in der Stadt gesehen hat und wir haben kurz über unsern Tag bzw. Abend geschrieben. Bis hier hatte ich eig. noch gar kein Interesse an ihr. So wirklich los gings erst zu Silvester. Meins war ziemlich langweilig und ihr´s auch. Ich hatte sie auf Instagram auf ihre Story angeschrieben und wir haben bis 3 Uhr getextet, bis ich sie nach ihrer Nummer gefragt habe, dass wir Sprachnachrichten machen können. Ab dem Tag haben wir jeden Tag "geschrieben" und ein Treffen war auch in Planung. Nur hatte ich genau in der Zeit meine Prüfungsphase und ich habe mich darauf konzentriert meine Ausbildung zu schaffen. Den Tag nach meiner bestandenen Prüfung habe ich was an meinem Auto gemacht, sie war auf dem Weg nach Hause und hatte eine Stunde Luft bis sie zu ner Freundin wollte. Wir haben uns getroffen und nur kurz gequatscht, weshalb ich das mal nicht als Date zähle. 2 Tage später haben wir uns Abends verabredet, was von Mcs gegessen und noch ne Weile geredet. Sie hat mir, wenn ich was erzählt habe, auch immer wieder mal auf den Mund geguckt, was ja aber viele auch machen um nicht die ganze Zeit in die Augen zu starren. Wir verstehen uns aufjedenfall gut, haben den gleichen Humor, paar gemeinsame Interessen usw. Ich habe sie dann nach Hause gefahren und da ich mich am nächsten Tag mit dem besagten Freund getroffen habe, hat sie mich gebeten ihm den Pulli von ihm wiederzugeben und hat am nächsten Tag auch gefragt ob er was gesagt hätte...(?) 5 Tage später: Ich war übers Wochenende weg und nur Samstag nochmal zu Hause, wo ich sie Abends nochmal abholte (ihr war langweilig und sie wollte bei meinen Erledigungen mitkommen). Das Treffen lief wie das vorherige ab. Ab dem Treffen fand ich sie immer interessanter und wollte doch mehr. (Nur bin ich meiner Meinung nach schon voll in der Friendzone?) Beim nächsten Treffen war bis auf ein paar zufällige Berührungen auch nichts. Wir waren wieder was essen und haben noch Air Hockey gespielt, wo man sich ja nicht berühren kann und Billiard wollte sie nicht. Beim 4. Treffen dann bin ich zu ihr nach Hause gefahren, wir haben was gegessen und danach noch Fernsehen geguckt. Mehr als unabsichtliche Berührungen war nicht drin, wir saßen nur nebeneinander und haben über die Serie gelacht. Da war ich zu feige. Am späten Abend war sie dann müde und wollte schlafen gehen. Wir haben draußen dann doch noch etwas länger als eine Zigerattelänge gequascht und als ich mich verabschiedete, habe ich sie nach dem Umarmen einfach geküsst und sie hat ab dem 2. auch mit Zunge geküsst. Nach dem 6, 7. hat sie mir dann nur nochmal einen kurzen Kuss gegeben und sowas gesagt wie: "Schreib mir wenn du Zuhause bist", ist reingegangen und ich nach Hause gefahren. 2 Minuten nach dem ich los bin kam dann die Nachricht: "sorry patrick, keine ahnung was das ebend war aber das geht nicht". Ich meinte lass uns morgen nochmal reden und wollte das persönlich klären. Am Tag danach hat sie aber keine Zeit gehabt und noch sowas geschrieben wie: "lass uns kein großes Ding draus machen, ich habe nicht damit gerechnet weil ich dachte dass alles cool zwischen uns ist so als freunde. lass es uns einfach dabei belassen. mach dir kein kopf. alles cool aber sollte nicht mehr vorkommen". Jetzt wollten wir uns am Wochenende nochmal treffen. Was ich noch dazusagen muss ist, dass das mein erster richtiger Kuss war (weiß sie glaube auch) und ich den denke ich mal etwas verkackt habe. Keine Ahnung ob das relevant ist. 6. Frage/n Ich habe überhaupt keine Ahnung wie ich mich beim nächsten Treffen verhalten soll und brauche deswegen euren Rat!
  3. Ich merke immer wieder, dass es mir sehr schwer fällt den richtigen Frame für eine platonische Freundschaft zu finden. Einerseits habe ich gewisse Automatismen in mir wie C&F oder ein gewisses dominantes Verhalten wo ich nicht gleich springe. Und andererseits möchte ich auch nicht meinen Wert komplett verlieren indem ich auf dieses Verhalten das bereits in mir steckt verzichte und mich ihr unterordne und vor allem mir selbst meinen eigenen Wert klein mache. Wie finde ich hier den richtigen Mittelweg? Soll man sich bei einer platonischen Freundschaft mehr "gefallen lassen"? Ich habe mir überlegt bei einer platonischen Freundschaft sie wirklich wie einen Kumpel zu sehen. Aber wenn ein Kumpel mir gewisse Sache an den Kopf wirft, lasse ich mir das auch nicht gefallen denke ich mir hier. Als Zusatzfrage noch: Ist eurer Meinung nach eine platonische Freundschaft nach KC/Lay überhaupt möglich für eine Frau? Ich merke hier immer wieder unzählige Shittests. Soll ich in sie reinspringen für eine Friendzone?
  4. Einwenig "kontextfrei", aber ich bin die Tage beim Herumlesen auf einen Thread gestoßen, der mal wieder die Pick Up Credos zusammenfasst. Dabei bin ich auf den "Lass und Freunde sein"-Teil gekommen. Den solle man ablehnen, weil man sich nicht "zur besten Freundin" machen lassen soll, so der Thread (Matcho-Zeug halt). Ich fand solche Ansagen in der Vorstellung irgendwie immer ziemlich peinlich, aber ich erinnere mich gerade an zwei Momente von … früher (lange her). Ich hab' damals in einer Bar eine hübsche, süße und extrem kluge Französin kennengelernt, die erst zehn Tage zuvor nach Wien gezogen ist. Das war ein Glücksgriff! Ich hab' ihr öfter mal etwas ins Ohr geflüstert und dezenten Körperkontakt herzustellen; scheinbar ohne dabei aufdringlich zu sein; generell hab' ich damals etwas "Mehr" von diesem Pick Up Zeug ausprobieren wollen, bin ihr an dem Abend nicht nachgelaufen, bis sie dann von selbst wieder gekommen is', alles lief ganz gut. Die Freundin, mit der ich dort war, ist irgendwann heim, ich bin ganz gut bei ihren Freunden angekommen, und schließlich haben wir uns für die Woche drauf verabredet: ohne Nummern zu tauschen (und das find' ich extra cool!) . Und sie ist gekommen und hat gut ausgesehen. So "Date-gut". Ich weiß nicht mehr, wieso wir nach der Jamsession bei einer U-Bahnstation weit weg waren, is' zu lange her. Vielleicht wollten wir noch etwas futtern oder ich hab' sie noch ein paar Stationen weiter begleitet. Sie hat mir dann ihre mailadresse gegeben (keine Ahnung, warum wir nicht Nummern getauscht hatten. Vielleicht hatte sie noch gar keine). Nachdem sie weg war, hab' ich ihre mailadresse in den Müll geschmissen, weil … so genau kann ich das gar nicht beschreiben. Sie war das erste Mädchen, das ich je "einfach so" in einer Bar angesprochen hab' (dafür hat's schon super gut geklappt) und ich wollte dieses Pick Up Zeug nur mal ausprobieren. Und ich war noch in einer monogamen Beziehung (gemeinsame Wohnung). Naja, ich weiß nicht mehr, wie das sein konnte, aber ich hab' mich an ihre mailadresse erinnert und sie angeschrieben. Ein, zwei mails haben wir ausgetauscht, und dann - ich weiß nicht mehr wieso - hab' ich irgendwas geschrieben von wegen, dass ich genug "gewöhnliche Freunde" habe und nicht auf soetwas aus bin. Ich weiß den Wortlaut echt nimmer, das war im Anfang 2012. Was ich aber noch weiß, is' dass ich auf diese mail, die ich heute, im Nachhinein, extrem peinlich in Erinnerung habe, als Antwort bekommen habe: "Fair enough! We can have dinner." Also kein "Alter, bist du peinlich" oder "hey, stress mal nicht"; "Fair enough!". Es kam nie dazu, weil es dann auch irgendwie Missverständnisse gab, die super bescheuert waren. Sie hat irgendwas davon geschrieben, dass sie eine Stelle in den USA angeboten bekommen hat und dort jetzt hinfährt, und für mich kam das wie eine super billige Ausrede rüber; dabei meinte sie nicht, dass sie dort jetzt hinzieht, sondern dass sie hin fliegt, sich das anschaut und wieder zurück kommt (hab' ich dann erst zwei Monate später auf Nachfrage erklärt bekommen, whatever). Eine zweite Begebenheit mit einem Mädchen; Anfang 2015: wir haben uns online kennengelernt, und ich hatte wenige Wochen davor meine jetztige Freundin kennengelernt. Ich fand das Mädchen wirklich toll und sie war sehr kuschelig unterwegs. Ich war mir so verdammt sicher, dass da etwas passieren wird (auch weil ich zu dem Zeitpunkt recht selbstbewusst war, weil das mit meiner noch-nicht-Freundin so gut gelaufen is'). Und dann irgendwann haut sie raus (und die Absurdität, die Zweideutigkeit dieser Worte is' der Grund dafür, dass ich sie noch immer so genau im Kopf hab'): "…ich kann mir ja schon eine Beziehung mit dir vorstellen. Aber ich habe jetzt jemanden kennengelernt." Und dann kamm die Entscheidung, um die es geht: "Ich würde aber wirklich gerne mit dir befreundet bleiben. Also damit meine ich das nicht so ein 'lass uns Freunde bleiben', sondern ich will dich wirklich gerne noch oft sehen, so wie wir uns jetzt sehen" das war damals super frisch (!). Da haben wir uns vielleicht einen Monat gekannt und vielleicht vier oder fünfmal getroffen, und als ich sie beim dritten Treffen küssen wollte, da hat sie sich zur Seite gedreht. Sie war danals noch sehr kuschelig, mit dem Kerl war's bald aus, und ich hatte immer das Gefühl, richtig gute Chancen zu haben; es gab' auch den einen Moment, wo ich's komplett verkackt hab'. Aber das Ding is': ich frag' mich, was gewesen wäre, wenn ich das abgelehnt hätte. Ich meine: Mittlerweile sind wir nur mehr "am Papier" befreundet. Hab' sie seit 'nem Jahr nimmer gesehen und davor sicher auch 'n Jahr nicht mehr und davor auch fast 'n Jahr nimmer, also joa. So wirklich angehalten hat die "Freundschaft" etwa ein halbes Jahr lang enger und dann nochmal 'n Jahr locker. Ich weiß, dass ich ihr gefallen hab'. Ich weiß, dass sie mich mochte; also da war auf jeden Fall etwas. Vom zweiten Treffen an war mir das klar (das erste war ein Cafe für 'ne Stunde). Von ihr sind damals sogar die "scherzhaften" Wort "zu dir oder zu mir" gefallen, weil wir DVD schauen wollten. Ich musste sie aber um 23:00 rausschmeißen, weil meine damals-noch-nicht-Freundin vorbeikommen sollte (und es auch getan hat). Ich war damals echt gut gelaunt. Nachdem das mit dem Kerl in die Hose gegangen is', und dass das nichts wird, war sehr, sehr schnell klar (k.a. spätestens nach drei Wochen wusste ich, dass das nichts wird; vielleicht wusste ich schon bei der ersten Begegnung mit ihm, dass die das keine drei Monate durchhalten) … hätte sie mich dann angerufen? Hätte sie sie dann an mich zurück gedacht und doch etwas von mir haben wollen? Ich hätte mich damals, wenn's hart auf hart gekommen wäre, für sie entschieden. Einwenig beschäftigt mich die Frage, weil ich gerade in der Situation bin, dass ich mit einer platonischen Freundin rumgemacht hab' und mit ihr ins Bett bin (ohne Sex, auch wenn sie sehr deutlich damit war, dass sie's wollte; war aber ehrlich gesagt einwenig "Seesternchen-Feeling" und ich dachte sie wäre super müde; alles bisschen doof gemacht von mir), was für alle anderen Menschen auf diesem Planeten normal ist (also dass man mal "unabsichtlich" mit platonsich befreundeten Leuten rummacht, ohne dass mehr passiert und ohne dass es irgendwas bedeutet), was jedem anderen Menschen ständig passiert; also jedenfalls is' mir nicht ganz klar, was jetzt so passieren wird, es herrscht noch einwenig "Abwarte"-Funkstille (is' noch keine Woche her). Ich hab' ihr zumindest geschribeen, dass ich sie jetzt nciht "ghosten" will. Jetzt lass' ich dem mal ein paar Tage Zeit. An sich weiß ich, dass ich sie im Freundeskreis behalten will. Aber … ich hätte eigentlich schon viel lieber auch Sex, ehrlich gesagt auch allgemeine Intimität mit ihr (Quasi eine Art: Ersatz-Freundin, wenn meine in Deutschland is'). Nicht, dass ich das jetzt groß ein "nö, ich will nicht befreundet bleiben" nachschießen werd'. Definitiv nicht. Aber ich musste einfach an diese beiden Erlebnisse zurückdenken und frag' mich gerade, ob ich nicht allgemein vielleicht einwenig deutlicher und wählerischer damit sein sollte, welche Form des Kontakts ich mit jemandem haben möchte.
  5. Hi zusammen, Ich bin langjähriger Mitleser und hab schon einiges hier im Forum und an Literatur zum PU Thema gelesen. Hab dem ganzen auch damals meine erste LTR (3,5 Jahre) zu verdanken. Nun ist diese schon länger aus und ich versuche mich vermehrt mit Pick Up zu beschäftigen und etwas meinen Spaß zu haben... lief auch alles soweit ganz gut, bis zu dieser Frau, die mich nun etwas vor Rätsel gestellt hat: 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Ca. 30 (3 Monate ca. 1-3 Dates pro Woche) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Alles inkl. Sex 5. Beschreibung des Problems Habe im Oktober (vor ca. 3 Monaten) im Club eine HB8 kennengelernt. Haben getanzt, habe sie auf der Tanzfläche geküsst und sind danach zu ihr. Da noch eine Freundin bei ihr schlief hatten wir erst am nächsten morgen Sex. Sie wollte zuvor von mir versichert haben, dass das mit uns kein ONS bleibt und wir uns wieder sehen. Wieso nicht?! Fand sie ja heiß. Naja, ...das lief ganz gut und wir haben uns danach bis Weihnachten jede Woche ca. 1-3 mal getroffen. Hatten jedesmal Sex. Aber es wurde etwas mehr: Waren zusammen essen, beieinander fast immer übernachtet, viel Spaß gehabt, viel geschrieben, und und und. Ich dachte es entwickelt sich eine LTR und alles war super. Waren beide etwas verknallt und haben uns das auch zugegeben. Wir wollten es aber langsam und locker angehen lassen. Denoch war das was wir hatten exklusiv. Plötzlich der große Bruch. Ich war über die Feiertage bis mitte Januar für ca. 3 Wochen verreist. Haben uns daher nicht gesehen und nur sporadisch über Whatsapp Kontakt gehabt und einmal telefoniert. Haben uns vor Weihnachten leider auch im Streit verabschiedet. Sie ist sehr emotional und dementsprechend ging es manchmal ziemlich zur Sache bei uns,...endete aber meistens im Sex....von daher alles gut. Mitte Januar war ich wieder zurück und wir haben uns sofort am nächsten Tag gesehen. Alles super! Ich war allerdings im Nachinein gesehen da wohl sehr anhänglich und etwas emotionaler mit mehr Gefühl. Das wird sie bemerkt haben. Sie wollte mich dennoch direkt am nächsten Tag wiedersehen. Das fand ich cool, da sonst die Treffen meist eher von mir ausgingen. Ab da ging es dann los. Sie wollte bei dem Treffen das erste Mal keinen Sex haben. Ich war etwas needy und habe mich beschwert. Letzendlich hatten wir dann doch noch Sex. Sie hat danach aber im Unterschied zu sonst, kaum noch geschrieben. Haben uns dennoch vor einer Woche gesehen. Sie wollte wieder keinen Sex, habe sie aber durch viel Push&Pull und C&F so lange geärgert und mit ihr geflirtet, bis es von alleine passiert ist. Danach lagen wir zusammen und ich haben den größten Fehler begangen, den man sich leisten kann: Ich habe sie gefragt wieso sie in letzter Zeit so abweisend ist (wenig schreibt und erzählt) und was das denn nun mit uns ist?! Daraufhin offenbarte sie mir, dass es für sie nicht für eine Beziehung reicht. Die Gefühle sind nicht stark genug, auch wenn sie am Anfang verknallt war. Das sei ihr über die letzten Tage klargeworden. Ich war sehr verwundert, da sie mich ja sehen wollte und sich auch noch am Anfang des Treffens gewundert hat, dass ich etwas abweisend war, sodass sie sehr meine Nähe und Küsse gesucht hat (gab es dann ja auch). Ich offenbarte ihr, dass ich schon dachte es würde in Richtung einer Beziehung gehen. Dazu muss man sagen, dass sie erst einmal mit 17 eine Beziehung hatte und von dem Typen über 3 Monate betrogen wurde. Danach hatte sie alle Männer nur ca. 4 Monate bevor sie bemerkt hat, dass bei ihr keine Gefühle aufkommen. Ich dachte immer, dass wäre etwas zum Selbstschutz und sie kann sich schwer auf jemanden einlassen und vertrauen. Bevor es ernster wird, zieht sie immer die Reißlinie. Nur körperlich kann sie es nämlich nicht weiterlaufen lassen, da sie sehr emotional ist und Gefühle und Sex nicht voneinander trennen kann. Als wir dann redeten, musste sie auch mehrfach weinen und meinte ich sei super nett und sie möge mich total gerne, aber weiß nun das da keine Liebesgefühle kommen werden. Haben uns dann gesagt, wir geben uns eine Woche Bedenkzeit und reden dann nochmal über alles. Heute war das Treffen: Ich sagte ihr sofort, dass Beziehung ja offensichtlich für beide nicht so richtig passt. Zu der Einsicht bin ich nun auch gekommen. Dennoch fände ich es toll, da ich sie nett und lustig finde und der Sex gut ist, wenn wir uns so weitertreffen wie zuvor. Entweder exklusiv oder langsam in Richtung einer Freundschaft Plus. Nur man dürfe sich emotinal nicht zu sehr einbringen, damit keiner verletzt wird. Was dann von ihr kam war sehr wiedersprüchlich. Sie sieht keine Beziehung oder das sie Liebesgefühle für mich entwickelt. Laut ihr gebe es die Möglichkeit entweder noch weiter Sex zu haben oder eine Freundschaft, aber nicht beides. Als ich auf das "Nur Sex" Angebot einstieg, wollte sie das jedoch auch nicht mehr. Jedes Mal als ich ein Angebot von ihr akzeptieren wollte hat sie einen Rückzieher gemacht. Vermutlich wollte sie ihren Wert bei mir testen. Ich habe null Drama gemacht und ihr erklärt, wieso das meiner Meinung nach aber klappen könnte. Aber sie wollte nur noch eine Art Freundhscaft bzw. eigentlich nur, dass wir uns im guten Trennen und man sich so ca. einmal im Monat auf einen Kaffee treffen könne. Ich sagte ihr, das kann man dann sehen, aber es wird eher schwer da ich sie heiß finde und mir erst etwas freundschaftliches vorstellen kann, sobald ich eine Neue habe. Selbst dann müsse ich gucken ob das für mich drin ist. Zuletzt bot sie mir dann plötzlich noch an (wo wir uns schon eigentlich schon auf "Freundschaft" aka Bekanntschaft geeinigt hatten), wenn sie mal Bock auf Sex habe, würde sie mich anschreiben und dann könnte man ganz ohne Gefühle und weitere Kommunikation sich treffen und wieder getrennte Wege gehen. Ich sagte nur, "ja klar, wenn ich dann Zeit habe kann man gucken". Sobald ich zugestimmt hatte, kam aber direkt wieder ihr "ach, der Vorschalg war eigentlich doof" zurückrudern. 6. Frage/n Klar, der größte Fehler war, überhaupt darüber zu reden was wir aktuell haben. Zumal wir aus einer Zeit des lange Nicht-Sehens kamen und entsprechend entfernt waren. Hätte ich das nicht angesprochen, wäre vermutlich schnell wieder alles wie vor Weihnachten gewesen. Ich hab verstanden, ein Mann verführt, eine Frau bindet. Fataler Fehler nun LTR needyness zu signalisieren. Verstanden! Aber hätte ich mit dem Treffen heute noch was retten können? Ich weiß auch, das sie da schwer zu handhaben ist wegen ihrer Vergangenheit, Bindungsängsten (will sich vor Gefühlen schützen) etc. Ich war heute bewusst entspannt, gut gelaunt und habe sie am Ende positiv verabschiedet. Habe ihr immer signalisiert was ich will, aber das ich ihren Willen auch ohne Groß Drama akzeptieren werde. Habe keine needyness gezeigt und sie aus meinem Leben entlassen, als sie nicht mehr wollte. Ich hätte aber gerne das mit ihr weitergeführt. Ich weiß, da waren Gefühle bei ihr. Was habe ich beim letzten Treffen heute falsch gemacht, bzw. wäre es überhaupt noch zu retten gewesen? (Um dafür für die Zukunft zu lernen). Kann ich noch etwas rausholen? Denn der Kontakt wurde nun quasi abgebrochen und wir haben uns ein schönes Leben gewünscht und verabschiedet. Danke!
  6. 1. Mein Alter: 24 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5-6 aber man kann es keine Dates nennen 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Eher Friend-Zone 5. Vor 2 Monaten habe ich über Ebay KA Nachhilfe angeboten. Die genannte Dame hat sich darauf hin gemeldet. und kam mich öfters besuchen. als wir fertig waren haben wir uns sehr oft danach noch lange unterhalten über sehr persönliche Sachen. zu dem Zeitpunkt hatte ich zwei Freundinnen die bei mir zuhause wohnten. Diese Beziehungen musste ich aber beenden weil es zuviel Zeit und Hirnschmalz gefressen hat und ich jetzt in der Klausurphase bin. Ich komme sehr gut mit Frauen klar, das hat sie selber gesagt. Sie wahrt aber immer Abstand zu mir wenn wir uns treffen (setzt sich gegenüber vermeidet Körperkontakt). Ich denke das sie nicht möchte das ich bei ihr Eskaliere. Umarmung und Küsschen auf die Wange gehen klar. Sie ist sexuell sehr frustriert. Sie hat was mit einem Typen am laufen, hat ihn sogar zu sich in die Wohnung geholt aber er hat es noch nicht mal geschafft sie zu küssen. Sie ärgert sich fürchterlich über ihn weil sie zu stolz ist den ersten Schritt zu machen er aber nicht nur nichts geschissen bekommt, sondern wie ein kleines Kind ist. Momentan ziehe ich den Frame durch das ich mich auf mein Studium konzentriere und Frauen erstmal Nebensache sind Flirten und scheckern tue ich trotzdem immer etwas mit ihr . Vorschläge für gemeinsame Treffen gehen oft von ihr aus. oft fragt sie mich nach Tipps wie sie ihr Target endlich layen kann. 6. meine Frage: Wie mache ich mich zu ihrem Target?
  7. Servus, kurz vorab, ich bin neu in diesem Forum und benötige eine kurze Einschätzung von Euch bezüglich meiner aktuellen Situation mit einer Frau, die ich vor ca. 2 Wochen kennengelernt habe. Vielleicht hat jemand die Muße, meinen Text durchzulesen und Feedback zu geben. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates/Treffen, die bereits stattgefunden haben: 3 Treffen, davon 1 Date 4. Etappe der Verführung: intensives Küssen, Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Wir haben uns vor ca. 2 Wochen an einem Freitag kennengelernt, als ich mit meinen Mitbewohnern in einer Bar unterwegs war. Sie ist die Mitbewohnerin der Freundin meines Mitbewohners. Ich hab relativ schnell gemerkt, dass sie mich irgendwie attraktiv findet, da sie relativ schnell ziemlich 'touchy' wurde. Das lag bestimmt zum Teil auch an ihrem Alkoholkonsum (ich vermute gemixt mit Drogen/Koks), war aber trotzdem sehr auffällig. Wir haben uns jedenfalls immer wieder ein wenig unterhalten und sind ein paar mal gemeinsam zum Rauchen nach draußen gegangen, aber da lief noch nix. Vielmehr hat sie mir total viele super persönliche Sachen von sich erzählt, sodass wir ziemlich tiefgründige Gespräche geführt haben (Stichwort Deep Talk). Interessant zu wissen ist noch, dass ihr F+ in der Bar kellnert, wo wir uns kennengelernt haben. Die beiden haben sich auch zwischenzeitlich mal kurz begrüsst und geküsst. Soweit so gut. Wir haben dann irgendwann noch Nummern ausgetauscht und der Abend ging zu Ende. Einen Tag später, am Samstag, war ich dann mit Freunden unterwegs und wir sind in einer Bar gelandet, die in der Nähe der oben genannten Bar ist. Zufälligerweise war sie auch dort und hatte ihren F+ mit dabei. Die beiden hingen aber nicht so sehr aufeinander, sodass wir uns auch unterhalten konnten. Sie war eh wieder ziemlich 'benebelt' sag ich mal und hat mir dann irgendwann ins Ohr geflüstert, dass sie mich gerade sehr gerne küssen würde. Ich hab ihr daraufhin gesagt, dass ich das bestimmt nicht vor ihrem 'Macker' machen möchte und gab ihr stattdessen einen unauffälligen Eskimokuss. Zwei Tage später habe ich ihr dann eine WhatsApp mit folgendem Inhalt geschrieben. hab mich voll gefreut, dass wir uns am Wochenende kennengelernt haben. Irgendwie bin ich darüber gleichzeitig glücklich und verwirrt. Anyway ... hast du Lust in der kommenden Zeit was zu machen? Du hast ja eh schon vorgeschlagen, in den Tierpark zu gehen. Können aber sonst auch einfach abends mal irgendwo n Bier trinken oder so. Vielleicht nicht gerade (in den o.g. Bars) Daraufhin antwortete sie folgendes: schön dass du schreibst! Hatte schon die Befürchtung dich verscheucht zu haben..ich würd dich sehr gerne im normalen Rahmen treffen. Diesen Donnerstag arbeite ich (...) Das ist im (...) und da gibts ganz viele nette bars und Cafés. Hättest du zeit und lust? Alles klar, dachte ich mir, dann treffen wir uns einfach. Hab sie also von ihrer Arbeit abgeholt, wir sind zusammen los und haben ein kleines Barhopping gemacht, bis wir dann in der finalen Location einen sehr guten Platz hatten (gemütliche Eckbank in relativ privater Atmosphäre, also genau richtig, um etwas weiter zu gehen als nur zu reden). Anfangs hatte ich das Gefühl, dass sie extrem aufgeregt war, weil sie die ganze Zeit unruhig war und immer an ihren Händen und Fingern rumgespielt hat. Das hat sich aber nach 1 - 2 Bierchen gelegt und dann wurde es im Grunde genommen ziemlich entspannt mit ihr. Haben uns zunächst über sehr viele verschiedene Themen unterhalten und irgendwann begann Sie damit, mir ihre ganze Lebensgeschichte zu erzählen, die sie psychisch sehr geprägt hat. Ihr Vater war Alkoholiker, hat ihr nie richtig Liebe zeigen können etc... Irgendwann erzählte sie mir dann, dass Sie vor 2 oder 3 Jahren einen Suizidversuch überlebt hat. Vor ein paar Monaten hat sie ihr Studium abgebrochen und hängt gerade nur rum, arbeitet und weiss eigentlich nicht so genau, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Ihr mindset ist also eher unaufgeräumt. Und ich fand es ehrlich gesagt schon extrem intim, was sie mir alles über sich erzählt hat. Aber ich kann gut zuhören und Menschen (egal ob Mann oder Frau) erzählen mir voll oft voll schnell ihre Lebensgeschichte und scheinen mir auch oft schnell zu vertrauen. Hab sie irgendwann im Laufe des Abends leicht an ihrem Arm zu mir hergezogen und zufällig gesehen, dass sie sich ritzt. Sie hat gemerkt, dass ich es gesehen habe und das war ihr offensichtlich sehr unangenehm. Ich habe sie gefragt, ob Sie darüber reden möchte, was sie verneint hat. Naja. Jedenfalls hat es trotz all dem deep talk mächtig geknistert zwischen uns beiden. Hab mich langsam an sie herangetastet und ihr wieder einen Eskimokuss gegeben. Daraufhin gab sie mir einen Schmetterlingskuss und schlussendlich haben wir eigentlich die ganze Zeit immer wieder rumgeknutscht und uns gegenseitig sehr viel berührt. Jetzt kommt vielleicht ein Fehler von meiner Seite. Eigentlich wäre alles klar gewesen und ich hätte 100% mit zu ihr nach Hause gehen können. Aber ich hatte am nächsten Tag in der Früh um 8 Uni und musste dort ein sehr wichtiges und umfangreiches Referat halten. Hab das eh von Anfang an kommuniziert und gesagt, dass ich nicht so lange Zeit habe. Wir waren im Endeffekt bis halb 3 in der Bar gesessen und ich hätte in dem Moment eh schon auf die Uhrzeit scheissen können und einfach mit zu ihr gehen sollen. Hab ich aber nicht ... Hab Sie stattdessen nach Hause gebracht, wo wir uns noch mal innig geküsst und verabschiedet haben. Hab Sie da auch schon gleich nach einem zweiten Date gefragt, was sie mit Ja beantwortet hat. Hab ihr dann auf dem Heimweg geschrieben, dass ich es sehr schön mit ihr fand. Sie schrieb dann in der Früh zurück, dass sie es auch toll fand. Daraufhin hab ich am nächsten Tag gefragt, ob wir das bald wiederholen wollen. Sie schrieb dann gerne, aber vor weihnachten wird es eng. Ich dachte mir dann so, ok. Wenn jemand wirklich was machen will, dann schafft man es auch irgendwie. Selbst wenn es nur kurz is. So Busy is sie nicht. Ich hab dann folgendes geantwortet: ja eaaasy, wenn es sich irgendwie ausgeht umso schöner, sonst im neuen Jahr Dann hat sie sich 4 Tage nicht gemeldet und schreibt mir folgenden Text: Hey lieber XY alles gut bei dir? 🙂 sorry dass ich mich nichtmehr gemeldet hab, es geht mir grad viel durch den kopf. Ich fand den Abend mit dir voll schön und hab ein großes Vertrauen zu dir! Ich will aber fair sein; ich würde lieber freundschaftlich mit dir in Kontakt bleiben. Ich mag dich sehr gern und ich hoff das ist oke so für dich. Bussi und einen schönen abend😚 Das ist jetzt 5 Tage her und ich hab ihr seit dem nicht geantwortet, weil ich nicht weiss, wie ich darauf reagieren soll / ob oder was ich falsch gemacht habe. Meine Kumpels meinen, ich solll sie einfach abhaken. Ich find sie aber trotz ihrer Probleme super attraktiv (auf der Hot - Crazy Skala ist sie auf jeden fall sehr weit rechts oben - ob das gut ist? kp) ... Ich selbst will im Moment keine feste Beziehung, weil ich erst sehr frisch in eine neue Stadt gezogen bin. Das habe ich ihr auch so gesagt. Und sie selbst meinte zu mir, dass sie im Moment ebenfalls nichts festes sucht. Also wieso Friendzone? Ich kapier irgendwie nicht, wieso sie mir das jetzt geschrieben hat... Was meint Ihr?
  8. Hi Leute, ich versuche mich kurz zu halten. Es geht nicht um einen konkreten Plan, um bei der Dame weiterzukommen, denn mein Bauchgefühl sagt mir, dass ohnehin nichts in der Luft liegt und die Umstände entsprechend ungünstig sind das auf die Schnelle zu ändern. Wie haltet ihr es generell, wenn ihr merkt, dass ich euch zu viele Gedanken um eine bestimmte Frau macht, vor allem, wenn sich herausstellen sollte, dass rein objektiv betrachtet nicht viel darauf hindeutet, dass es mit der Frau klappen wird. Legt ihr eure Intention in jedem Fall offen oder meidet ihr den Kontakt, sofern es euch persönlich nicht weiter bringt und sich die Beziehung als eher kontraproduktiv herausstellen sollte. Natürlich handelt es sich bei der Frau um eine Freundin, die ich seit 5 (!!) Jahren kenne, aber immer sporadisch was mit ihr unternommen hatte und zwar gab es genau 2 mal eine Phase von ca. 2 Monaten bei der wir relativ viel mit einander zu tun hatten. 1. mal nach ihrer langjährigen Beziehung. Kurz danach war sie mit einem anderen Mann zusammen, ich hatte eine Beziehung mit einer anderen Frau. In dieser Zeit war für 2 Jahre Funkstille und da ihre Beziehung als auch meine nicht gehalten hat haben wir uns Ende Sommer 18, wieder öfter gesehen. Ihr merkt schon bei Freunden komme ich nicht zum Punkt und hätte eigentlich schon viel früher nach der Priorität handeln sollen: Entweder ich kriege das was ich will oder ich lass den Kontakt bleiben. Nicht weil mir jemand was schuldig wäre das darf man nicht falsch verstehen, sondern weil es mir persönlich einfach nichts nützt und diese Beziehung nicht wirklich gleichwertig abläuft. Ich fand es angenehmen mit ihr Zeit zu verbringen, weil es mich von der ex abgelenkt hat, bei ihr glaube ich das selbe. Aufmerksamkeit usw... Darin liegt auch die Erklärung,warum ich bei ihr nicht schneller zum Punkt gekommen bin. Ich habe ihre Aufmerksamkeit genossen, was mich ganze ehrlich gesagt ziemlich needy gemacht hat. Nun ist es so, dass wir am Ende unseres Studiums sind und ich auch nicht in der Heimat studiere. Viele Freunde sind mittlerweile weggezogen und beenden das Studium im Ausland, meine engsten Freunde sind sowieso ca. 4 mal im Jahr verfügbar, ganz einfach weil ich nicht zu Hause bin und eigentlich sollte ich mich jetzt auf meine Karriere konzentrieren, aber ich fühle mich trotzdem total abhängig von ihr. Was die Umstände angeht: Sie ist übrigens auch ins Ausland gegangen für das letzte Jahr und ist nur sporadisch in Wien. Ich bin der Auffassung, dass man seine Intention relativ klar und deutlich offen legen sollte im Umgang mit anderen. Habe ich bei ihr versäumt, aber hab jetzt aktuell auch nicht die Möglichkeit dazu das zu ändern. Ich finde oft, dass es das richtige ist es kar zu kommunizieren auch wenn es deutlich ist, dass es nichts wird. Ka warum ich so denke. Eure Meinung? Vielleicht ist es für einen selbst auch das richtige. In kürze es gibt 3 Optionen: So weiter machen wie bisher (kommt nicht in Frage), es ihr mitteilen und damit den Hirnfick beenden oder es im Sand verlaufen lassen (wovon ich ehrlich gesagt auch kein Fan bin, just because... it's a statistics game). Sie macht es einem nicht einfach, da sie zahlreiche Optionen hat, sehr attraktiv ist, sehr extrovertiert ist und bzgl. ihrer Persönlichkeit damit ein bisschen das Gegenteil von mir 😉 Mich würde einfach mal Interessieren, ob ihr so eingefahrene Situationen kennt und was für euch der vernünftigste Weg ist das "Problem" zu beenden. Ich krieg sie nicht dazu mit mir allein was zu tun, da sie die meiste Zeit im Ausland ist sie und falls sie hier ist sind es kollektive Freunde Meetings... daher zieht sich das aktuell wie Kaugummi... Bin euch dankbar für allgemeine Meinungen dazu! LG JD
  9. 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben unzählige in den letzten 4 Wochen, gemeinsame Wochenenden im Bett, täglichen Kontakt, mindestens alle 2/3 Tage ein persönliches Treffen (mit Übernachtung) 4. Etappe der Verführung -Sex -viel Körperkontakt, viele Berührungen (sexuell wie auch vertraut) -Sie sucht auch in der Öffentlichkeit meine Nähe, küsst mich, berührt mich u.ä. -Vertraute, persönliche Gespräche 5. Beschreibung des Problems Ich treffe mich zurzeit mit einer sehr attraktiven Frau, die gleichzeitig äußerst intelligent und intellektuell stimulierend ist. Von ihrem Verhalten - sich ständig bei mir melden/ andere Verabredungen absagen um mit mir Zeit zu verbringen/ ihre Liebkosungen in aller Öffentlichkeit/ lange Strecken auf sich nehmen um mich zu Treffen (auch spät in der Nacht)... gehe ich davon aus, dass sie mich sehr attraktiv findet. Trotzdem hat sie auch schon mehrmals durchscheinen lassen, dass sie keine exklusive Beziehung sucht/will. Und weder von mir Exklusivität verlangt, noch sie mir versprechen wird. Und wenn ich damit nicht umgehen kann, sie lieber auf den Sex mit mir verzichten würde, als mich zu verlieren. Dazu muss gesagt werden, dass sie wirklich unglaublich gut aussieht. Sie hat unzählige Optionen. Und das weiß sie. Haufenweise Orbiter schwirren um sie herum. Und sie genießt diese Aufmerksamkeit sehr. Interessanterweise ist sie garnicht so eine sexuelle Person wie ich erwartet hätte. Im Bett wirkt sie eher unerfahren und etwas verkrampft. Dennoch ist es schön mit ihr zu schlafen, auch wenn ich bei weitem besseren Sex hatte. Es ist sehr liebevoller Blümchensex mit einer Person die nicht so recht weiß, wie sie ihren (unglaublich heißen) Körper benutzen soll. Als sie mir das erste Mal erzählte, dass sie zwar haufenweise Typen aufreißt seit dem sie in die Pupertät gekommen ist, aber nur mit einer handvoll geschlafen hat, konnte ich ihr das nicht glauben. Ich dachte sie sagt das nur aus Angst davor, von mir abgestempelt zu werden. Nachdem wir aber einige Male miteinander geschlafen haben, kaufe ich es ihr schon ab. Zwar betont sie immer wieder, dass sie nichts exklusives möchte und wie viele Typen ihr schon wieder hinterher gegeiert haben, aber totzdem verbringt sie jede mögliche freie Minute mit mir. Um zu testen wie ernst sie es meint mit der postulierten Offenheit, habe ich ihr von einem Date in der vorletzten Woche erzählt mit dem ich auch geschlafen habe. Ihre Reaktion war äußerst entspannt. Sie meinte das sie das schon etwas eifersüchtig macht, aber cool damit ist und schließlich nichts von mir einfordern will. Ich mag sie schon gerne - grade die vertraute Ebene gefällt mir gut. Das ist eine willkommene Abwechslung zu den eher sportlichen Sextreffen :p Und das will ich gerne weiterhin behalten und entwickeln. Sorge macht mir nur, ob ich mich nicht ihrgendwann in die Schlange ihrer Orbiter einreihe. Besonders weil Sex zwar Teil, aber nicht Fokus unseres Verhältnisses ist. 6. Frage/n Wie vermeide ich es bei einer Freundschafts+ in der Friendzone zu landen? Wie würdet ihr vorgehen, um diese Friendship with Benefits langfristig zu gestalten? Denkt ihr, so etwas kann überhaupt funktionieren, wenn es mehr ist als nur Sexbuddies zu sein? Was für Erfahrungen habt ihr mit freundschaftlicheren Freundschafts+ Geschichten gesammelt? Gibt es Fehler die ihr gemacht habt, aus denen ich lernen kann? Vielen Dank!
  10. 1. Mein Alter 39 2. Alter der Frau 36 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5 4. Etappe der Verführung: Sex Bin noch recht neu hier und bitte daher Fehler im Wording /der Struktur zu verzeihen. Habe Über Tinder eine HB8 kennengelernt und wir sind dort recht schnell warm geworden. Erstes Date Mitte November in ner Bar. Schon von Anfang an hohe Attraction mit IOIs. Beendet mit intensivem KC (bestimmt 15 mal, sehr intensiv auf anschließendem Spaziergang). Danach intensiver WhatsApp Austausch und in Folgewoche zweites Date in einem Café und Spaziergang. Sie gestand mir da, dass sie kurz vor mir einen Anderen kennengelernt (inkl FC) hatte, vom dem sie sich extrem attracted fühlt, war sich aber des Beziehungsstatus nicht sicher. Auch wenn ich mir durchaus eine LTR vorstellen könnte, hab ich ihr meine Offenheit auch für eine F+ geäußert. Danach wieder mehrfacher KC, haben uns dann aber getrennt. Dann weiter auch sehr offen über Sex und Fantasien getextet ... als Sie PMS hatte, habe ich mich als Gesellschaft angeboten ...so drittes Date in Restaurant, trotz angespannter PMS Laune wieder mit KC. Weiter getextet und haben uns dann direkt bei ihr zum Sex getroffen. Der war wirklich geil, auch für Sie, wie sie sagte. Beide sind wir mehrfach gekommen. Danach bin ich wieder gegangen. Das Ganze beim fünften Date mit Übernachtung und Frühstück wiederholt. Seitdem haben wir nun 4 Wochen (feiertags- und urlaubsbedingt) keinen persönlichen Kontakt mehr, Texten aber sehr (wahrscheinlich zu) intensiv...anfangs noch mit Sexting, dies ist jedoch ihrerseits zurückgegangen. Den Anderen hatte sie nach mir noch einmal vor und nach ihrem Urlaub gesehen... da hat er jedoch einen endgültigen Schlussstrich (unter Ihre Beziehungshoffnungen gezogen)... haben neben Gefühlen auch über ihre als auch meine Beziehungen getextet (ja, ein Fehler, wie ich jetzt nach Lektüre diverser Beiträge dieses Forums weiß). Kommende Woche könnten wir uns wiedersehen, aber mittlerweile blockt sie sexuelle Anspielungen regelmäßig ab. Nun befürchte ich in der Friendzone gelandet zu sein und wär für Euren Rat, wie ich wieder raus komme dankbar.
  11. Hallo zusammen. Ich 20, Sie 22 hb 8 und eine Freundin mit der ich ab und zu ein paar wochen viel Zeit verbringe. Wir kennen uns schon 4-5 Jahre. Wir treffen uns einige Wochen 3-4 mal die Woche dann ein paar Monate nicht mehr. Bisher sind wir nur Freunde. Situation ist wie folgt: Wir sind ein paar mal alleine Feiern gegangen, dabei haben wir sehr viel Spaß gehabt. Bei dem Feiern gehen sind wir jedesmal alleine nachause gegangen. Wir tauschen uns über unsere Dates mit anderen aus und reden darüber. Wenn ich Sie abholen gibt sie mir ab und zu einen Kuss auf die Wange. Am letzten Wochende waren wir am Freitag spontan im Einkaufszentrum und danach zusammen noch spontan was essen. Während des essens nahm sie meine Hand und machte davon ein Bild was sie mir dann schickte mit dem Titel Date Time. Als ich sie an einem Tag nach dem Feiern zu Ihrem Auto gefahren habe, haben wir nich im Auto ein paar Burger gegessen, sie sagte: unsere Dates werden echt romantischer. Ein paar tage später erzählte sie mir, dass ein Typ mit dem sie sich traf, sich noch mit anderen traf und mit diesen auch geschlafen hat, sie selber war froh ihn noch nicht rangelassen zu haben. Damit sie ihren Kopf frei bekommt ist sie am Samstag mit einer Freundin feier gegangen, ich habe sie vom Feiern abgeholt und wir haben Ihre Freundin abgesetzt. Nachdem sie ihre Freundin draußen am Auto verabschiedet hat, hat sie sich wieder in das Auto gesetzt und mit einen Kuss auf die wange gegeben worauf sie vom beifahrer sitz mich umarmte. Ein Problem gibt es noch, sie hatte vor jahren ein paar Dates mit meinem Mitbewohner, der sich zu der zeit aber für eine andere entschieden hatte mit der er noch zusammen ist. Er hat mit ihr auch unregelmäßig kontakt gehabt, und sie selber hatte auch interesse, ist aber nichts geworden, da er ja eine Freundin hat. Mein Problem ist, ich weiß nicht genau wie ich es hinbekomme mit ihr auf eine andere ebene zu kommen, zb lovebubble, es fehlt ein schupser in die richtige Richtung. Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir eib Paar Tips geben könnt wie ich unsere ab und zu häufigen treffen auf eine tiefergehende ebende bringe und die Frequenz dieser Phase zu einer dauerhaften bewegen kann. Danke für eure Hilfe.
  12. 1. Mein Alter: 20 2. Alter d. Frau: 18 3. Anzahl d. Dates: 1 4. Etappe der Verführung: Leichte / Unabsichtliche Berührungen (Zufällige Berührungen am Arm, Bein; Händchen halten u.s.w.) 5. Beschreibung d. Problems: Ich habe mich mit einer Frau welche ich über Tinder kennengelernt habe getroffen. (Bitte keine Vorurteile gegenüber Tinder in den Raum werfen, danke😂) Wir haben zunächst 1.5 Tage über den Tinder eigenen Chat geschrieben bis ich sie nach ihrer Nummer gefragt habe. Kurz darauf haben wir 3-4 Tage über WhatsApp Sprachnachrichten verschickt, wobei die erste SN von ihr ausging. Da wir uns gut verstanden hab ich natürlich gleich nach nem Treffen gefragt. Erst hieß es, dass sie am Wochenende noch nichts vor hätte und wir gern was machen könnten. Gut einen Tag später wollte ich dann das Treffen dingfest machen, sprich Uhrzeit und Treffpunkt ausmachen. Plötzlich hieß es, dass sie vielleicht was vor hat und nicht weiß, ob das an dem Tag klappen würde. Ein Gegenvorschlag kam jedoch nicht. Da ich nicht needy wirken wollte beließ ich es ein paar Tage lang bei Funkstille und schrieb ihr am Tag, nach dem sie vermeintlich was vor hatte, ob feiern gestern gut war. Sie fragte mich wie ich darauf käme, dass sie feiern war und ich meinte, dass sie das zuvor gesagt hätte. Anscheinend eine Ausrede, die sie wohl in der Zeit selbst wieder vergessen hatte. Nichtsdestotrotz versuchte ich den Bogen zu kriegen und ein Treffen aus zu machen. Nach dem Motto "du schuldest mir ein Treffen ;)" schrieb ich ihr aber sie schien ebenfalls vergessen zu haben, dass wir eigentlich was unternehmen wollten. (bis hier hin eigentlich recht eindeutig, dass sie wohl nichts von mir wollte, obwohl sie in ihren Sprachnachrichten sehr interessiert wirkte). Ich wollte mit der Sache abhaken also --> Chat archiviert und schwamm drüber. Gut drei Wochen ging das gut und ich konnte mit der Sache abschließen. Irgendwie kam sie mir jedoch Silvester wieder in den Kopf. Dumm wie ich bin hab ich ihr am Neujahrstag ein gesundes Neues gewünscht und fragte ob sie denn gut rein gerutscht wäre. Eigentlich hab ich nicht mehr erwartet als ein "Danke, wünsch ich dir auch. Ja bin gut rein gerutscht". Trotzdem fragte sie mich auch wie meine Silvester Party so war. Ab jetzt wird die ganze Geschichte sehr sehr verwirrend finde ich. Zu erwähnen ist, dass wir vor der 3 wöchigen Funkstille bisschen durch die Stadt laufen wollten und uns ein paar schöne Orte angucken wollten. Das habe ich genutzt und fragte sie, ob denn das Angebot von ihr noch stehe. Erstaunlicherweise antwortete sie mit "Klar können wir machen 😉". Diese Nachricht kam am Mittwoch, weshalb ich sie gleich gefragt habe ob sie Freitag was vor hat. Ich machte einen Vorschlag für Ort und Zeit. Für den Ort kam ein Gegenvorschlag von ihr, wobei sowohl mein Vorschlag als auch ihrer öffentliche Plätze waren. Am nächsten Tag wollte ich nochmal unauffällig auf unser Treffen hinweisen und gleichzeitig gucken ob sie nicht wieder 'nen Rückzieher macht. Ich schrieb ihr, dass ich mich auf morgen freue und sie erwiderte "Ich mich auch😊". Zwei Stunden später schrieb sie mir noch einmal und fragte, ob wir das Treffen um 2 Stunden vorverlegen könnten, mit dem Grund, dass sie als Familie für ihre Mutter kochen wollen, weil sie den Tag zuvor Geburtstag hatte. Am Tag darauf trafen wir uns am vereinbarten Ort und haben zusammen Tee getrunken in einer kleinen offenen Bar in einem Einkaufszentrum. Ich fragte gleich zu Beginn, wann sie denn los müsse und sie meinte sobald ihr Bruder sie anruft. (Sowohl das mit dem zusammen kochen, als auch, dass es wirklich ihr Bruder war kann ich zu 100% sagen). Wichtig zu erwähnen ist, dass wir uns nicht gegenüber saßen, sondern auf einer Eckbank mit dem Tisch vor uns. (siehe Bild😂). Wir haben gut eine Stunde durchgeredet ohne wirklich viele Pausen. (max. 5 sek.), uns die ganze Zeit in die Augen geschaut, gelächelt und keiner von uns hatte eine verschlossene Körperhaltung. D.h. wir waren stets beide nach vorne gelehnt und haben uns nicht an die Lehne angelehnt. Es waren nur max. 20-30cm zwischen unseren Köpfen. Was mir auffiel ist, dass sie viel über sich erzählt hat und seltener nachfragte, als ich dachte. Ich habe natürlich von mir aus angefangen etwas von mir zu erzählen und sie ist dann auch drauf eingestiegen. Grob würde ich unsere Redeanteile mit 60-40 angeben. Von den Themen her war so ziemlich alles dabei, was man auf einem ersten Date wohl erzählt. u.A. Musik, Tattoos, verrückte Freunde, peinliche Situationen. Zwischendurch fing sie auch mal kurz von ihrem Ex an,aber da hab ich natürlich nicht aktiv nachgehakt. Ich hab sie dann noch zur Bahn geschafft. An der Haltestelle meinte ich zu ihr, dass unser Treffen ja leider doch nicht so lange ging und wir das fortsetzen sollten. Sie meinte dass wir das gern machen können und ich schlug scherzhaft einen Termin in 4 Tagen vor, weil sie in der Zwischenzeit arbeiten muss und ab da wieder Zeit hätte (wusste ich aus unserer Konversation). Sie meinte zwar, dass sie da Fahrschule hätte, aber prinzipiell nichts dagegen spricht. Sie stieg in die Bahn und ich bin zu 'nem Kumpel gefahren. Ich wollte den Abend ruhig ausklingen lassen und ihr am nächsten Tag dann schreiben, dass ich unser Treffen schön fand und wie denn das Kochen mit ihrer Mum so war. Allerdings kam sie mir da wohl zuvor. Gut 5 Stunden nach unserem Treffen schrieb sie mich an und fragte mich ob unser Treffen denn so schlecht gelaufen ist. Ich fragte sie wie sie darauf kommt und im gleichen Atemzug dass ich es schön fand. Als Begründung warum sie das dachte meinte sie, weil ich mich nicht mehr gemeldet habe. Ich habs ihr dann kurz damit erklärt, dass sie ja was mit ihrer Familie macht und ich da dachte dass sie sowieso keine Zeit hätte das zu lesen, was sie letztendlich auch verstand. Ich hab sie dann noch gefragt wie sie es fand und sie meinte, dass wir uns gut verstanden hätten und sie es auch schön fand. Da ich sie natürlich wieder sehen will schrieb ich ihr, dass wir das bald wiederholen sollten woraufhin sie mit "Gern☺️" antwortete. Eine Minute später traf mich dann der Schlag. Sie schrieb, dass sie, so glaubt sie, nur freundschaftliches Interesse hat und sie mir das lieber gleich sagt, bevor ich mir Hoffnungen mache. Ich entgegnete erstmal nur "Alles gut ^^" und sie antwortete mit "Das freut mich :)". Kurz darauf meinte sie sie geht pennen und ich schrieb ihr "Schlaf gut". Normalerweise hätte ich jetzt nicht am nächste Morgen nochmal mit einer Nachricht von ihr gerechnet, weil die Konversation so gesehen erstmal zu Ende war. Trotzdem schrieb sie mir "Morgen😴". Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Konkret beim Date gab es keinen Körperkontakt, außer einer Umarmung zur Begrüßung, welche von mir ausging und eine zur Verabschiedung, welche von ihr ausging. 6. Fragen: Puuh, das war jetzt doch alles länger als gedacht. In meinen Augen steck ich schon in der Friendzone weshalb ich mich frage, ob es sich da jetzt noch lohnt dran zu bleiben oder sie lieber ziehen zu lassen? Und falls ich dran bleiben soll, wie sähe mein weiteres Vorgehen aus? Nachwort: Übrigens bin ich mir bewusst, dass ich offensichtlich Fehler gemacht habe, also falls ihr mir diese aufzeigt dann bitte konstruktiv, damit ich das beim nächsten Mal besser machen kann.😅 Danke an alle die sich diesen Roman hier durchgelesen haben. Vielleicht seh' ich da ja auch etwas falsch, vielleicht auch nicht. Bin gespannt auf andere Meinungen! Danke im Voraus! PS: Hab das Thema jetzt schon zwei Mal erstellt gehabt weil es nicht den Forenregeln entsprach (Formatierung) und ich das aber im Nachhinein nicht mehr bearbeiten konnte. Sorry an die Mods an der Stelle!
  13. Hey, ich bin neu hier und leider momentan etwas verwirrt wie ich mit einer Frau weiter verfahren soll, weshalb ich wirklich hoffe, dass ein paar Leute hier ihre Meinung kund tun könnten. Kurz ein paar Eckdaten zur Situation. Ich, männlich 20, habe mich mit einer Frau (18) welche ich über Tinder kennengelernt habe getroffen. (Bitte keine Vorurteile gegenüber Tinder in den Raum werfen😂) Bisher hatten wir ein Date. Weiter unten habe ich beschrieben, wie die Vorgeschichte so verlaufen ist und wie das Date an sich ausging. Wir haben zunächst 1.5 Tage über den Tinder eigenen Chat geschrieben bis ich sie nach ihrer Nummer gefragt habe. Kurz darauf haben wir 3-4 Tage über WhatsApp Sprachnachrichten verschickt, wobei die erste SN von ihr ausging. Da wir uns gut verstanden hab ich natürlich gleich nach nem Treffen gefragt. Erst hieß es, dass sie am Wochenende noch nichts vor hätte und wir gern was machen könnten. Gut einen Tag später wollte ich dann das Treffen dingfest machen, sprich Uhrzeit und Treffpunkt ausmachen. Plötzlich hieß es, dass sie vielleicht was vor hat und nicht weiß, ob das an dem Tag klappen würde. Ein Gegenvorschlag kam jedoch nicht. Da ich nicht needy wirken wollte beließ ich es ein paar Tage lang bei Funkstille und schrieb ihr am Tag, nach dem sie vermeintlich was vor hatte, ob feiern gestern gut war. Sie fragte mich wie ich darauf käme, dass sie feiern war und ich meinte, dass sie das zuvor gesagt hätte. Anscheinend eine Ausrede, die sie wohl in der Zeit selbst wieder vergessen hatte. Nichtsdestotrotz versuchte ich den Bogen zu kriegen und ein Treffen aus zu machen. Nach dem Motto "du schuldest mir ein Treffen ;)" schrieb ich ihr aber sie schien ebenfalls vergessen zu haben, dass wir eigentlich was unternehmen wollten. (bis hier hin eigentlich recht eindeutig, dass sie wohl nichts von mir wollte, obwohl sie in ihren Sprachnachrichten sehr interessiert wirkte). Ich wollte mit der Sache abhaken also --> Chat archiviert und schwamm drüber. Gut drei Wochen ging das gut und ich konnte mit der Sache abschließen. Irgendwie kam sie mir jedoch Silvester wieder in den Kopf. Dumm wie ich bin hab ich ihr am Neujahrstag ein gesundes Neues gewünscht und fragte ob sie denn gut rein gerutscht wäre. Eigentlich hab ich nicht mehr erwartet als ein "Danke, wünsch ich dir auch. Ja bin gut rein gerutscht". Trotzdem fragte sie mich auch wie meine Silvester Party so war. Ab jetzt wird die ganze Geschichte sehr sehr verwirrend finde ich. Zu erwähnen ist, dass wir vor der 3 wöchigen Funkstille bisschen durch die Stadt laufen wollten und uns ein paar schöne Orte angucken wollten. Das habe ich genutzt und fragte sie, ob denn das Angebot von ihr noch stehe. Erstaunlicherweise antwortete sie mit "Klar können wir machen 😉". Diese Nachricht kam am Mittwoch, weshalb ich sie gleich gefragt habe ob sie Freitag was vor hat. Ich machte einen Vorschlag für Ort und Zeit. Für den Ort kam ein Gegenvorschlag von ihr, wobei sowohl mein Vorschlag als auch ihrer öffentliche Plätze waren. Am nächsten Tag wollte ich nochmal unauffällig auf unser Treffen hinweisen und gleichzeitig gucken ob sie nicht wieder 'nen Rückzieher macht. Ich schrieb ihr, dass ich mich auf morgen freue und sie erwiderte "Ich mich auch😊". Zwei Stunden später schrieb sie mir noch einmal und fragte, ob wir das Treffen um 2 Stunden vorverlegen könnten, mit dem Grund, dass sie als Familie für ihre Mutter kochen wollen, weil sie den Tag zuvor Geburtstag hatte. Am Tag darauf trafen wir uns am vereinbarten Ort und haben zusammen Tee getrunken in einer kleinen offenen Bar in einem Einkaufszentrum. Ich fragte gleich zu Beginn, wann sie denn los müsse und sie meinte sobald ihr Bruder sie anruft. (Sowohl das mit dem zusammen kochen, als auch, dass es wirklich ihr Bruder war kann ich zu 100% sagen). Wichtig zu erwähnen ist, dass wir uns nicht gegenüber saßen, sondern auf einer Eckbank mit dem Tisch vor uns. (siehe Bild😂). Wir haben gut eine Stunde durchgeredet ohne wirklich viele Pausen. (max. 5 sek.), uns die ganze Zeit in die Augen geschaut, gelächelt und keiner von uns hatte eine verschlossene Körperhaltung. D.h. wir waren stets beide nach vorne gelehnt und haben uns nicht an die Lehne angelehnt. Es waren nur max. 20-30cm zwischen unseren Köpfen. Was mir auffiel ist, dass sie viel über sich erzählt hat und seltener nachfragte, als ich dachte. Ich habe natürlich von mir aus angefangen etwas von mir zu erzählen und sie ist dann auch drauf eingestiegen. Grob würde ich unsere Redeanteile mit 60-40 angeben. Von den Themen her war so ziemlich alles dabei, was man auf einem ersten Date wohl erzählt. u.A. Musik, Tattoos, verrückte Freunde, peinliche Situationen. Zwischendurch fing sie auch mal kurz von ihrem Ex an,aber da hab ich natürlich nicht aktiv nachgehakt. Ich hab sie dann noch zur Bahn geschafft. An der Haltestelle meinte ich zu ihr, dass unser Treffen ja leider doch nicht so lange ging und wir das fortsetzen sollten. Sie meinte dass wir das gern machen können und ich schlug scherzhaft einen Termin in 4 Tagen vor, weil sie in der Zwischenzeit arbeiten muss und ab da wieder Zeit hätte (wusste ich aus unserer Konversation). Sie meinte zwar, dass sie da Fahrschule hätte, aber prinzipiell nichts dagegen spricht. Sie stieg in die Bahn und ich bin zu 'nem Kumpel gefahren. Ich wollte den Abend ruhig ausklingen lassen und ihr am nächsten Tag dann schreiben, dass ich unser Treffen schön fand und wie denn das Kochen mit ihrer Mum so war. Allerdings kam sie mir da wohl zuvor. Gut 5 Stunden nach unserem Treffen schrieb sie mich an und fragte mich ob unser Treffen denn so schlecht gelaufen ist. Ich fragte sie wie sie darauf kommt und im gleichen Atemzug dass ich es schön fand. Als Begründung warum sie das dachte meinte sie, weil ich mich nicht mehr gemeldet habe. Ich habs ihr dann kurz damit erklärt, dass sie ja was mit ihrer Familie macht und ich da dachte dass sie sowieso keine Zeit hätte das zu lesen, was sie letztendlich auch verstand. Ich hab sie dann noch gefragt wie sie es fand und sie meinte, dass wir uns gut verstanden hätten und sie es auch schön fand. Da ich sie natürlich wieder sehen will schrieb ich ihr, dass wir das bald wiederholen sollten woraufhin sie mit "Gern☺️" antwortete. Eine Minute später traf mich dann der Schlag. Sie schrieb, dass sie, so glaubt sie, nur freundschaftliches Interesse hat und sie mir das lieber gleich sagt, bevor ich mir Hoffnungen mache. Ich entgegnete erstmal nur "Alles gut ^^" und sie antwortete mit "Das freut mich :)". Kurz darauf meinte sie sie geht pennen und ich schrieb ihr "Schlaf gut". Normalerweise hätte ich jetzt nicht am nächste Morgen nochmal mit einer Nachricht von ihr gerechnet, weil die Konversation so gesehen erstmal zu Ende war. Trotzdem schrieb sie mir "Morgen😴". Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Konkret beim Date gab es keinen Körperkontakt, außer einer Umarmung zur Begrüßung, welche von mir ausging und eine zur Verabschiedung, welche von ihr ausging. Puuh, das war jetzt doch alles länger als gedacht. In meinen Augen steck ich schon in der Friendzone weshalb ich mich frage, ob es sich da jetzt noch lohnt dran zu bleiben oder sie lieber ziehen zu lassen? Und falls ich dran bleiben soll, wie sähe mein weiteres Vorgehen aus? Übrigens bin ich mir bewusst, dass ich offensichtlich Fehler gemacht habe, also falls ihr mir diese aufzeigt dann bitte konstruktiv, damit ich das beim nächsten Mal besser machen kann.😅 Danke an alle die sich diesen Roman hier durchgelesen haben. Vielleicht seh' ich da ja auch etwas falsch, vielleicht auch nicht. Bin gespannt auf andere Meinungen! Danke im Voraus! PS: Hoffe diesmal ist alles den Forenregeln entsprechend.
  14. 1. 19 2. 18 3. 4 4. Küssen und sexuelle Berührungen 5. Ich wurde von ihr in die Friendzone geschickt und es gab dann länger keinen Kontakt mehr. Seit einiger Zeit schreiben wir wieder und sie hat dann gefragt ob wir uns nicht nochmal treffen möchten. Das Date hatte ich dann am Wochenende, es lief perfekt! Ich bin sehr gut eskaliert und habe mit ihr über Sex, Beziehung usw. geredet außerdem hatte ich sehr viel körperkontakt mit ihr und auch viele sexuelle Berührungen. Zudem noch ein Kuss zum Schluss. Außerdem viele sexuelle Anspielungen von mir als auch von ihr😏. Naja was soll ich sagen... sie macht nach dem date wieder auf Hard2Get was mich absolut nervt.. soll sie sich doch endlich entscheiden was sie will.. 6. Nun zu meiner Frage: Sage ich ihr, dass ich hab keinen Bock auf Spielchen und sie soll damit aufhören weil ich für sowas keinen Nerv habe oder soll ich einfach nur meinen Invest stark zurückfahren und ihr deutlich machen dass ich sie nicht brauche?
  15. Hey, ich bin neu hier und leider momentan etwas verwirrt wie ich mit einer Frau weiter verfahren soll, weshalb ich wirklich hoffe, dass ein paar Leute hier ihre Meinung kund tun könnten. Kurz ein paar Eckdaten zur Situation. Ich, männlich 20, habe mich mit einer Frau (18) welche ich über Tinder kennengelernt habe getroffen. (Bitte keine Vorurteile gegenüber Tinder in den Raum werfen😅) Wir haben zunächst 1.5 Tage über den Tinder eigenen Chat geschrieben bis ich sie nach ihrer Nummer gefragt habe. Kurz darauf haben wir 3-4 Tage über WhatsApp Sprachnachrichten verschickt, wobei die erste SN von ihr ausging. Da wir uns gut verstanden hab ich natürlich gleich nach nem Treffen gefragt. Erst hieß es, dass sie am Wochenende noch nichts vor hätte und wir gern was machen könnten. Gut einen Tag später wollte ich dann das Treffen dingfest machen, sprich Uhrzeit und Treffpunkt ausmachen. Plötzlich hieß es, dass sie vielleicht was vor hat und nicht weiß, ob das an dem Tag klappen würde. Ein Gegenvorschlag kam jedoch nicht. Da ich nicht needy wirken wollte beließ ich es ein paar Tage lang bei Funkstille und schrieb ihr am Tag, nach dem sie vermeintlich was vor hatte, ob feiern gestern gut war. Sie fragte mich wie ich darauf käme, dass sie feiern war und ich meinte, dass sie das zuvor gesagt hätte. Anscheinend eine Ausrede, die sie wohl in der Zeit selbst wieder vergessen hatte. Nichtsdestotrotz versuchte ich den Bogen zu kriegen und ein Treffen aus zu machen. Nach dem Motto "du schuldest mir ein Treffen ;)" schrieb ich ihr aber sie schien ebenfalls vergessen zu haben, dass wir eigentlich was unternehmen wollten. (bis hier hin eigentlich recht eindeutig, dass sie wohl nichts von mir wollte, obwohl sie in ihren Sprachnachrichten sehr interessiert wirkte). Ich wollte mit der Sache abhaken also --> Chat archiviert und schwamm drüber. Gut drei Wochen ging das gut und ich konnte mit der Sache abschließen. Irgendwie kam sie mir jedoch Silvester wieder in den Kopf. Dumm wie ich bin hab ich ihr am Neujahrstag ein gesundes Neues gewünscht und fragte ob sie denn gut rein gerutscht wäre. Eigentlich hab ich nicht mehr erwartet als ein "Danke, wünsch ich dir auch. Ja bin gut rein gerutscht". Trotzdem fragte sie mich auch wie meine Silvester Party so war. Ab jetzt wird die ganze Geschichte sehr sehr verwirrend finde ich. Zu erwähnen ist, dass wir vor der 3 wöchigen Funkstille bisschen durch die Stadt laufen wollten und uns ein paar schöne Orte angucken wollten. Das habe ich genutzt und fragte sie, ob denn das Angebot von ihr noch stehe. Erstaunlicherweise antwortete sie mit "Klar können wir machen 😉". Diese Nachricht kam am Mittwoch, weshalb ich sie gleich gefragt habe ob sie Freitag was vor hat. Ich machte einen Vorschlag für Ort und Zeit. Für den Ort kam ein Gegenvorschlag von ihr, wobei sowohl mein Vorschlag als auch ihrer öffentliche Plätze waren. Am nächsten Tag wollte ich nochmal unauffällig auf unser Treffen hinweisen und gleichzeitig gucken ob sie nicht wieder 'nen Rückzieher macht. Ich schrieb ihr, dass ich mich auf morgen freue und sie erwiderte "Ich mich auch😊". Zwei Stunden später schrieb sie mir noch einmal und fragte, ob wir das Treffen um 2 Stunden vorverlegen könnten, mit dem Grund, dass sie als Familie für ihre Mutter kochen wollen, weil sie den Tag zuvor Geburtstag hatte. Am Tag darauf trafen wir uns am vereinbarten Ort und haben zusammen Tee getrunken in einer kleinen offenen Bar in einem Einkaufszentrum. Ich fragte gleich zu Beginn, wann sie denn los müsse und sie meinte sobald ihr Bruder sie anruft. (Sowohl das mit dem zusammen kochen, als auch, dass es wirklich ihr Bruder war kann ich zu 100% sagen). Wichtig zu erwähnen ist, dass wir uns nicht gegenüber saßen, sondern auf einer Eckbank mit dem Tisch vor uns. (siehe Bild😂). Wir haben gut eine Stunde durchgeredet ohne wirklich viele Pausen. (max. 5 sek.), uns die ganze Zeit in die Augen geschaut, gelächelt und keiner von uns hatte eine verschlossene Körperhaltung. D.h. wir waren stets beide nach vorne gelehnt und haben uns nicht an die Lehne angelehnt. Es waren nur max. 20-30cm zwischen unseren Köpfen. Was mir auffiel ist, dass sie viel über sich erzählt hat und seltener nachfragte, als ich dachte. Ich habe natürlich von mir aus angefangen etwas von mir zu erzählen und sie ist dann auch drauf eingestiegen. Grob würde ich unsere Redeanteile mit 60-40 angeben. Von den Themen her war so ziemlich alles dabei, was man auf einem ersten Date wohl erzählt. u.A. Musik, Tattoos, verrückte Freunde, peinliche Situationen. Zwischendurch fing sie auch mal kurz von ihrem Ex an,aber da hab ich natürlich nicht aktiv nachgehakt. Ich hab sie dann noch zur Bahn geschafft. An der Haltestelle meinte ich zu ihr, dass unser Treffen ja leider doch nicht so lange ging und wir das fortsetzen sollten. Sie meinte dass wir das gern machen können und ich schlug scherzhaft einen Termin in 4 Tagen vor, weil sie in der Zwischenzeit arbeiten muss und ab da wieder Zeit hätte (wusste ich aus unserer Konversation). Sie meinte zwar, dass sie da Fahrschule hätte, aber prinzipiell nichts dagegen spricht. Sie stieg in die Bahn und ich bin zu nem Kumpel gefahren. Ich wollte den Abend ruhig ausklingen lassen und ihr am nächsten Tag dann schreiben, dass ich unser Treffen schön fand und wie denn das Kochen mit ihrer Mum so war. Allerdings kam sie mir da wohl zuvor. Gut 5 Stunden nach unserem Treffen schrieb sie mich an und fragte mich ob unser Treffen denn so schlecht gelaufen ist. Ich fragte sie wie sie darauf kommt und im gleichen Atemzug dass ich es schön fand. Als Begründung warum sie das dachte meinte sie, weil ich mich nicht mehr gemeldet habe. Ich habs ihr dann kurz damit erklärt, dass sie ja was mit ihrer Familie macht und ich da dachte dass sie sowieso keine Zeit hätte das zu lesen, was sie letztendlich auch verstand. Ich hab sie dann noch gefragt wie sie es fand und sie meinte, dass wir uns gut verstanden hätten und sie es auch schön fand. Da ich sie natürlich wieder sehen will schrieb ich ihr, dass wir das bald wiederholen sollten woraufhin sie mit "Gern☺️" antwortete. Eine Minute später traf mich dann der Schlag. Sie schrieb, dass sie, so glaubt sie, nur freundschaftliches Interesse hat und sie mir das lieber gleich sagt, bevor ich mir Hoffnungen mache. Ich entgegnete erstmal nur "Alles gut ^^" und sie antwortete mit "Das freut mich :)". Kurz darauf meinte sie sie geht pennen und ich schrieb ihr "Schlaf gut". Normalerweise hätte ich jetzt nicht am nächste Morgen nochmal mit einer Nachricht von ihr gerechnet, weil die Konversation so gesehen erstmal zu Ende war. Trotzdem schrieb sie mir "Morgen😴". Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Puuh, das war jetzt doch alles länger als gedacht. In meinen Augen steck ich schon ziemlich in der Friendzone weshalb ich mich frage, ob es sich da jetzt noch lohnt dran zu bleiben oder sie lieber ziehen zu lassen. Übrigens bin ich mir bewusst, dass ich offensichtlich Fehler gemacht habe während des Dates (fehlender Körperkontakt bspw., abgesehen von einer Umarmung zur Begrüßung die von mir ausging und einer Umarmung zur Verabschiedung, die von ihr ausging). Also wenn ihr mir meine Fehler aufzeigt dann bitte konstruktiv und was ich beim nächste Mal besser machen sollte 😅 Danke an alle die sich diesen Roman hier durchgelesen haben. Vielleicht seh ich da ja auch etwas falsch, vielleicht auch nicht. Bin gespannt auf andere Meinungen! Danke im Voraus!
  16. Wohne seit ca. 4 Wochen in einer 4erWG (MMFF). Einer der beiden Mitbewohnerinnen finde ich ziemlich nice. Allerdings verhält die sich mir gegenüber ziemlich ambivalent. Sie behauptet von sich, dass sie eine Bindungsstörung hätte. In manchen Momenten habe ich das Gefühl, dass sie mich ziemlich gut findet, dann wirkt sie wieder sehr kühl und desinteressiert. Letzlich weiß ich halt nicht, ob ich nur ein guter Kumpel für sie bin. Wir haben schon ein paar Mal bei ihr im Bett gechilled (irgendwas in Netflix geguckt, oder ne Tüte geraucht) – gelaufen ist da aber nix. Desweiteren waren wir bisher jedes Wochenende zusammen feiern (meist aber zusammen mit anderen).Komfort ist also da – Attraktion gefühlt aber eher sinkend. Zumal ich auch im Club nicht wirklich mit andern Frauen interagiere, sondern eher halt tanze und ansonsten Blicken größtenteils ausweiche. (Früher war ich jemand der im Club eher rumstand, oder sich zugesoffen hat. Gespräche mit mir waren dann eher langweilig oder ab einem gewissen Pegel auch nicht mehr wirklich möglich. Irgendwie hängen mir diese Erfahrungen heute noch nach.) Wieder mal auf dem Weg in die Friendzone, dachte ich mir. Daher habe ich letzes Wochenende versucht zu eskalieren. Zuerst wollt ich sie küssen als wir beim rauchen bei uns in der WG auf dem Balkon waren. Hab nach dem richtigen Moment gesucht - war aber irgendwie unpassend. Sie hat aber registriert, dass ich sie dabei anders angesehen habe. Anschließend saßen wir gemeinsam auf dem Sofa(Kissenbreite Abstand) und haben fern gesehen. Also habe ich da einen neuen Versuch gestartet. Hab dann meinen Arm ausgestreckt und sie an der Schulter gestreichelt. Ich hab sie dann halt wieder intensiv angeguckt. Die Spannung, die dabei entstand, war mir regelrecht unangenehm. Also habe ich wieder gezögert. Sie reagiert überrascht und fragte sowas wie„Was geht?“ worauf ich mit „Ach, nichts“ antwortete und die Hand wieder zurück zog. Anschließend blickten wir wieder Richtung Fernseher. Kurze Zeit später schaute sie auf ihr Smartphone und sagte sowas wie „tzz..Männer“. Später im Club saßen wir mit zwei bekannten Freunden in einem separaten Bereich (irgendwo Backstage) und haben uns gemeinsam unterhalten. Dabei kam ich auf die Idee, dass wir gemeinsam ein Selfie machen könnten. Dazu bin ich dann halt ziemlich nahe an sie ran gerückt (was ihr auch nicht unangenehm schien). Auch nach den Fotos blieben wir so eng zusammen sitzen und das Gespräch mit den anderen beiden lief halt so weiter. Irgendwie wollte ich am liebsten ihr Kinn zu mir drehen…und sie dann Küssen, aber das erschien mir unpassend. Anschließend gingen wir in einen anderen Bereich. Sie ging voraus, ich dahinter und ein paar Meter hinter mir kamen dann die beiden Typen. Ich bin dann von hinten an sie heran und hab sie mit beiden Händen an der Schulter gepackt. Sie hat sich dann kurz ein Stück weg bewegt – dann aber gemerkt, dass ich es bin. Das war dann so ein Moment der mir ein bisschen Sicherheit gab. Ich hab sie dann auf die Wange geküsst und gesagt, dass ich jetzt tanzen gehen würde. Wir haben uns dann im Verlauf des Abends (wieder mit den anderen beiden Typen) noch über sexuelle Themen unterhalten, aber ich habe nicht weiter eskaliert. Probleme: Sie ist ne Bumserin – ich bin es nicht. Sie checkt im Club Frauen ab – ich tue es nicht. (Merkt sie auch) Ich mach ihr hin und wieder mal Komplimente – Sie nicht Ich versuche bei ihr zu eskalieren – sie tut es bei mir nicht – und irgendwie baut sie mir auch keine Brücken. Ich würd halt schon was mit ihr starten wollen…eben weil sie halt bi ist …demzufolge einige Interessante Erfahrungen möglich wären. Auf der anderen Seite habe ich halt Schiss, dass der Zug schon abgefahren ist – sie mich eher als Kumpel sieht. Zumal sie mit anderen Typen halt einfacher und besser zu Sex kommen kann, und diese Chancen auch nutzt.Eigentlich ist es auch doof, dass ich mich auf Eine Frau versteife, aber andere Frauen im Club anzusprechen und das dann ins Laufen zu bekommen, dass erscheint mir noch weiter entfernt als es bei ihr zu schaffen. Hat jmd. dazu ne Meinung, bzw. irgendwelche Tipps?
  17. 1. Mein Alter 20 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Paar mehr 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Kuscheln 5. Beschreibung des Problems Kenne die hb schon länger 2 jahre. Sie hatte jetzt einen Freund auch ca 2 Jahre. In der zeit haben wir ab und zu was zudritt gemacht, wobei sie auch öfters merkte das ich ein sexueller mensch bin. Die beiden war zwischenzeitlich getrennt, wo ich dann die chance genutzt habe und viel körperkontakt aufgebaut habe. Allerdings hatte ich die chance nicht ergriffen und hörte nach dem shittest "das würde mein freund garnicht so gut finden " auf und damit hatte sich die sache, das war im spätsommer 2018. Man hatte aber gemerkt das es ihr auch gefallen hat, sie hat danach auch stark invested, nur leider war ich damals ein needy bastard und bin einem anderen hb2 hinterher gerannt, welcher ich versprochen hatte, dass ich nur sie habe. Deswegen habe ich es auch mit der hb gelassen, weil ich es ja versprochen hatte. Die beiden kamen danach wieder zsm. Die dinge kamen wie sie kommen musste. Die hb2 hat mich in den wind geschossen, wegen needyness und whatever. Ist ja vergangenheit und habe drauß gelernt. hb1 hat sich dann auch von ihrem freund entgültigt getrennt und ich habe die chance ergriffen. Beim date, bin ich viel kino gefahren und das hat sie gemerkt, sie hat es allerdings nicht geblockt. Zu einem kc kam es nicht, da ich nicht den zeitpunkt gefunden hatte, bzw es noch nicht angebracht war. Nachdem date schrub sie ihren invest runter. Sie schrieb ab und zumal wie es mir geht . Habe das immer eher als oc wahrgenommen. Hab sie dann nochmal gefragt nach einem Treffen, worauf sie meinte, dass ihre weihnachtstage alle so stressig sind und sie kaum zeit habe.. Hab dann gesagt, jo ist zwar blöd aber passt . Jetzt kam heute das rein: [11:24, 2.1.2019] HB: Hey in dieser woche hätte ich mal zeit also wenn es dir passt können wir ja was machen 💁🏼☺ [12:12, 2.1.2019] TE: Ne, muss diese Woche viel arbeiten [12:21, 2.1.2019] HB: Okee Erstmal finde ich das ganze ziemlich hart, wie sie den ton angeben will. Also ich empfinde eher, dass sie hier versucht die eier zuhaben. Man kann das zwar als chance sehen, aber ich empfinde, diese nachricht von ihr, eher als "mal gucken ob ich ihn noch haben kann" Deswegen der push von mir. 6. Frage/n Wie seht ihr diese Nachricht? Sollte ich lieber noch etwas abwarten bis sie wieder ankommt und sich vllt mehr mühe gibt. Bin allgemein etwas verwirrt. Und ja alternativen sind da. Trotzdem will man es ja auch mal an alten freundinen versuchen, ist halt schwerer als neue leute. Allgemeine ratschläge zur situation?
  18. Hi Guys (und vorallem auch Cats!), ich bin neu hier und hoffe, dass ich das richtige Thema erwischt habe! Gemeinsam mit einer Freundin bin ich gerade in einer Situation, in der uns der richtige Umgang/Strategie fällt. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 27 3. Art der Affäre: erfolgreiche F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden?: nein 5. Dauer der Affäre: ca. 9 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: oft & erfüllend 7. Beschreibung des Problems: Wir kennen uns seit Anfang des Jahres und uns verbindet seitdem eine Art von F+, wie wir sie noch nicht erlebt haben. Wir sehen uns oft, gehen regelmäßig Essen, fürs Schwimmbad, über ganze Wochenenden und co., reden viel (allerdings nicht über Frauen und Männer), haben auch im Bett super harmoniert, waren innig, leidenschaftlich und hingebungsvoll, haben viel ausprobiert und uns gleichzeitig als freie Menschen gefühlt. Für beide eine sehr positive Erfahrung und für diese Zeit genau das richtige. Ich möchte keine feste Beziehung, was über die Dauer wohl dazu geführt hat, dass sie sich "gedeckelt" gefühlt hat und es nur nach meinen Spielregeln ging. Sie spricht auch von "Schranken". So wie ich es bisher verstehe, meint sie insb. eine "emotionale Deckelung" dadurch, dass ich eine Beziehung ausschließe. Äußert sich u.a. darin, dass ich sehr darauf achtgebe, dass sie sich nicht verliebt und insb. anfangs dahingehend auch oft nachgefragt habe. Sie merkt nun also, dass sie "mehr von sich" geben kann und will, weil sie noch so viel emotionales Potential hat (damals suchte sie aber noch genau die Art von F+, die wir hatten). Ich selbst habe keine Idee, wie ich ihr das geben kann, da ich nach wie vor keine Beziehung möchte (wobei sie auch selbst sagt, dass sie garnicht weiß ob sie eine will - es geht um das verschwinden der Schranken). Deshalb ist für Sie klar, dass es so wie es bisher war nicht weitergehen kann. Wir beide sind trotzdem ziemlich wehleidig aktuell (die Themen werden seit 2 Monaten besprochen, haben uns jetzt aber leider seit 1M nicht mehr gesehen) und trauern unsrer bisherigen Verbindung ziemlich hinterher... zurecht - es war ja auch wirklich gut und wir sind uns freundschaftlich wirklich wichtig geworden. Verlieren wollen wir uns deshalb nicht. Sie ist im Kopf schon dabei, es in eine Freundschaft umzuwandeln, während ich mir oft noch denke "warum nicht einfach so weitermachen?". Aber auch bei ihr ist die Idee, die Verbindung in eine Freundschaft zu wandeln, eine ziemlich komplexe Sache, die immer wieder zu Leere und/oder Überforderung führt. 8. Frage/n: Denn da gibt es so viele Themen, die wir zu bewältigen haben... beide wären sich körperlich gern wieder nah und würden gerne Dinge erleben. Sie aber nicht unter diesen Voraussetzungen wie schafft man es, im selben Zimmer (geschweigedenn Bett) zu schlafen und trotzdem die Finger voneinander zu lassen wie kann sie von Männern erzählen und ich von Frauen? Das gehört zu einer guten Freundschaft dazu. was wenn sie mal einen festen Partner hat? oder ich? wie soll sie mir jemals erzählen können, dass sie endlich eine dritte Lady für einen Dreier gefunden hat? (Diese Vorstellung ist in meinem Kopf aktuell absolut undenkbar - selbst wenn ich mit ihrem Freund fine bin) Soooo viele Fragen, die uns momentan vor eine ziemliche Herausforderung stellen - die wir aber ja beide meistern wollen aber nicht wissen wie. Sie denkt, am Besten wäre es, sich noch einmal zu treffen und dann bis unbestimmt adieu zu sagen und sich nach längerer Pause neu zu begegnen. Davor habe ich tatsächlich Angst (insb. vor dem Treffen) Ich denke, das Beste wäre, sich weiterhin zu treffen und zusammen dran zu "Arbeiten". Wie auch immer das genau aussieht. Wie sind eure Erfahrungen? Wie geht ihr soetwas an? Cats? Watcha think? Mit diesen Themen scheinen sich garnicht so viele zu beschäftigen... Ich hoffe, ein paar nützlichere Berichte zu hören als "stellt euch nicht so an" oder "selbst schuld" 😉 Mille gracie im vorraus! Coloristo
  19. Hallo Zusammen. So mein erster Post hier. 😇 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 4 Dates. 4. Etappe der Verführung: sexuelle Berührungen, KC, BJ. 5. Beschreibung des Problems Das HB habe ich über eine guten Freund kennen gelernt. Hatte erst kein Interesse an Ihr, als ich mit diesem Freund wieder mal um die Häuser zog und Sie getroffen habe. Frage ich sie ob wir was Trinken gehen. Sie meinte gerne aber es wäre etwas kollegiales. Hatte vor 4 Wochen das "1. Date" mit diesem HB. Dieses verlief akzebtabel, konnten uns super Unterhalten, Kino war vorhanden sowie sex talk. Nachdem Date meinte Sie: "Erst sah ich dich eher als Freund, doch ich finde dich noch Interessant, mal sehen was draus wird" Danach hatten wir noch 3 weitere Dates inner halb von 10 Tagen. Mehr als KINO und weitern Sex-Talk gab es nicht. Hatte nicht die Eier für eine weitere Eskalationen bzw. KC. Obwohl beim 2. Date die Chance bestand als Sie noch länger am Auto sitzen blieb als wir bei Ihr vor dem Haus waren. Nach dem 4. Date entschloss ich dann sie zu Freezen was für mich nach 2 Wochen zum nexten wurde. Habe sie 2 mal zufällig im Ausgang getroffen und kurz Small-Talk geführt, ohne Invest von meiner Seite. Diesen Mittwoch hatte ich mit dem Freund (über die ich das HB kannte) ein Treffen ausgemacht. Im Verlauf des Mittwochs rief er mich an und meinte er habe noch mit diesem HB abgemacht für den Mittwoch abend. Er frage mich ob es ok ist falls sie mitkommt. War für mich ok, gingen dann zu dritt in eine Bar. Dort lerneten wir noch 2 Personen kennen. Dem HB hatte ich keine Aufmerksamkeit gewidmet da ein neues HB vorhanden war. 😊 Später am Abend fuhr ich zuerst den Freund und dann das "alte" HB heim. Bekannte Situation sassen im Auto und haben noch 5min geredet, plötzlich sage ich solle doch noch reinkommen. Bei ihr Zuhause, noch kurz was essen, Film gesehen. Während des Films dann KINO und kaum war er vorbei fingen wir an rumzumachen. Zu erst Fingerte ich sie und sie revanchierte sich mit einem BJ. Nachdem BJ meinte sie ich soll doch die Nacht überbleiben und wir machen am Morgen weiter. Jetzt das eigentliche Problem. Am nächsten morgen wachten wir spät auf und sie erschrak weil sie einen Termin vergessen hatte. Keine 2min später waren wir draussen und verabschieden uns. Da ich aber noch einen FC im kopf hatte schrieb ich ihr am Nachmittag, ob sie am Abend Zeit hat. Was sie verneinte weil sie mit einem Freund abgemacht hat. Heut morgen hatte ich dann eine nachricht von ihr, vonwegen das am Mittwoch sei ein Fehler gewesen, ob wir nicht Freunde bleiben können. Sie habe noch gefühle für einen Anderen der momentan im Ausland ist bis Dezember. Ich habe ihr zu verstehen gegeben "ich pflege keine Freundschaften zu Frauen, da ich meine Freizeit für wichtigeres nutze. Als antwort von ihr "okey" 6. Frage/n Kann ich das "Schiff noch umdrehen" in dem ich mal warte bis sie sich meldet oder besteht zu wenig Attraction und es ist besser zu nexten? Danke für die Antworten.
  20. 1. 20 2. 19 3. Sie ist meine beste Freundin 4. Kuss So kurz zur Vorgeschichte: Ich bin mit ihr zur Schule gegangen, sie ist seit der 9. Klasse meine beste Freundin. Ich weiß nicht genau wie es dazu kam, früher war ich immer ein ziemliches Arschloch zu ihr aber irgendwann haben wir angefangen uns extrem gut zu verstehen. Ich stand nie wirklich auf sie, wir hatten einfach nur gute Gespräche und konnten uns alles sagen. Sie ist auch eine der wenigen Menschen, die mir echt ans Herz gewachsen sind, tiefer als die meisten Männerfreundschaften. Ich war dann ein Jahr im Ausland, bin wieder zurück in meine Stadt gekommen und sie hat sich auf einmal bei jeder Gelegenheit an mich rangekuschelt, mich angerufen, ob ich sie nach Hause fahren kann und allgemein versucht ziemlich viel Zeit mit mir zu verbringen. Irgendwann habe ich sie dann geküsst (wusste da noch nichts von Pickup und Needyness), hab mich in sie verliebt und bin dann extrem auf die Schnauze gefallen. Erst habe ich ziemlich gut gespielt, bin dann aber letztenendes durch einen heftigen Shittest gefallen und die Needyness in Person geworden. Dann bin ich umgezogen, habe eine neue HB kennengelernt, mit der es ganz gut läuft. Habe meiner Bf auch davon erzählt und als ich letzte Woche wieder nach Hause gekommen bin wollte sie direkt am ersten Abend was unternehmen. Sie hat dann erstmal beiläufig die Lage ausgecheckt (wie läufts eigentlich mit der anderen?) und lag irgendwann auf meiner Brust. Später am Abend habe ich sie auf einer Party dann noch geküsst. Wir waren dann noch zusammen feiern, sie ist mir eigentlich immer hinterhergelaufen aber sonst lief nichts (gewollt, weil wir zu viele Leute kannten und es nur unsere Sache ist wenn wir 2 Wochen lang was haben). Am nächsten Tag fragte ich sie ob sie nochmal Lust auf Club hat, sie meinte erst ja, später dann eher nicht. Wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis wir unternehmen immer wieder was zusammen, aber bisher weigert sie sich rigoros (Keine Zeit, keine Lust etc), kurzum: Sie hat wohl nicht wirklich das Verlangen, mit mir Zeit zu verbringen. Morgen ist der Freundeskreis bei ihr zum Frühstücken eingeladen, und am Montag Silvesterparty gemeinsam. Ich hänge nicht wirklich an ihr, sie sieht nur ziemlich gut aus und ihr wisst schon ... Jetzt zu den Fragen: 1. Was tun? 2. Ich bin gerade etwas sauer, nicht weil sie mir einen Korb gibt, sondern weil ich auf jeden Freund sauer wäre, wenn man mir dauernd Abfuhren geben würde. Wie würdet ihr reagieren? 3. Ist es “Einmal betaisiert, immer betaisiert”? Habe ich mit meiner Needyness damals für immer verkackt?
  21. Also im folgenden Fall geht es insofern nicht um eine Verführungsfrage, als der Zug abgefahren ist und keine Chance besteht. Ich hab' echt null Plan, in welchen Foren-Bereich das gehört, weil "konkrete Verführungssituation" is' es ja keine und allgemeine Frage is' es auch keine; also jo. Außerdem: es is' doch ein guter Grund, mir eure bösen Kommentare an den Kopf zu schmeißen, und sowas braucht doch jeder mal, hm? Die Fragen, die ich mir stelle sind: 1) …okay, tacheless ausgedrückt: für wie sozial inkompetenz und ehm,… "needy" muss sie mich halten? 2) …und warum gibt sie sich überhaupt mit mir ab? 3) …und was ist mit mir und meiner Gefühlswelt eigentlich los? Mein Alter: 32 Ihr Alter: 33 Anzahl der … Treffen: etwa 5 Mal One on One, ein paar Mal in Begleitung. Das Ganze aber auf mehr als ein Jahr gezogen. Geschichte (deshalb, weil ich gerne Geschichte erzähle, und es ja irgendwie genau darum geht, wenn man zum "relevanteren" Teil der Geschichte will: runterscrollen zu "and now"😞 Kennengelernt haben wir uns letztes Jahr auf einer extrem schwach frequentierten Singlebörse. Ich habe angeklickt, dass ich Single bin, was damals schon sehr ... sehr, sehr dunkelgrau war. Aber ich habe auch angeklickt, dass ich keine feste Beziehung suche. Vor dem Treffen habe ich im Grunde nichts über sie gewusst (also, wir haben kurz gechattet, ich dachte mir, dass sie recht locker wirkt, aber dass da keine Anziehung sein wird). Ich war auch noch ziemlich enttäuscht von den Treffen mit anderen Mädels, die ich kurz davor hatte (keine Anziehung, also weder in die eine noch in die andere Richtung). Jedenfalls haben wir uns getroffen und ich war sehr positiv überrascht. Sie war hübscher als erwartet (Fotos sagen ja nicht so viel aus) und einwenig … ehm ... weniger Hippy als ich dachte. Es hatte geregnet, und ich hatte keinen Schirm, sie aber schon. Ungewöhnlich für mich, aber nachdem ich unter dem Schirm nicht wusste, was ich mit meinem Arm machen sollte, der im Weg war, habe ich den einfach um ihre Taille gelegt und gefragt, ob das eh passt (Ja). Dann sind wir zur Bar und haben uns unterhalten (witzigerweise sind wir dort unerwarteter Weise einer Bekannten von mir über den Weg gelaufen - hübsches Mädel, mit dem ich an sich null zu tun hab', aber ich dachte mir, dass der mir der Zufall da schon zuspielt). Sie ist aus gutem Haus, gebildet, klug (wenn auch - meiner Ansicht nach - nicht ganz so klug, wie sie denkt); und sie hat mich umgehau'n. Danach sind wir noch zu einem Konzert von einer kleinen, lokalen Band gegangen (also: Größenordnung 20-30 Zuschauen), haben aber nur mehr die letzten paar Songs gehört. Erste komische Situation (k.A., ob das was mit der Sache zu tun hat, aber vielleicht): Auf dem Weg zum Lokal haben wir uns wieder den Schirm geteilt. Als wir ankamen, da hat uns ein junger Kerl die Tür aufgehalten und meinte: "Ihr seid ein süßes Pärchen". Ich wusste nicht, was ich drauf sagen soll und hab' einfach so 'n Heavy-Metal-Zeichen gemacht und meine Zunge rausgestreckt - nach dem Schema: "Yeah, Baby! Ich bin cool!" Sie musste zwar am nächsten Tag arbeiten, aber wir sind noch bis zur letzten U-Bahn dagegessen und haben geplaudert; dann hab' ich sie (ein paar U-Bahnstationen) zum Auot begleitet und unsere Wege haben sie getrennt. So, wenige Tage (an einem Freitag) später hatte ich einen kleinen Gig am Arsch der Welt. Das war aber nicht meine Band, auf die ich stolz war oder so, sondern das war musikalisch halt wirklich mehr dahingeschustertes Zeug mit 'ner Bekannten und so, also echt keine große Sache. Ich hab' sie eingeladen und meinte, dass die Musik zwar nicht so der Hammer sei, aber ich halt persönlich einfach toll bin. Korb. Also … sie hat abgesagt und meinte (mit etwas mehr Worten) sowas wie "War letztens nett, gerne wieder. Aber du weißt schon, dass du keine feste Freundin suchst, oder? Aber ich bin eine großartige platonische Freundin." Puh, das war ein Tritt in die Eier. Ich wollte es dann eh auch dabei belassen, aber irgendwie haben wir über Facebook dann ja doch hin und wieder tolle und interessante Videos geschickt und miteinander geplaudert (so etwa einmal die Woche haben wir einander "mittellange" Nachrichten geschickt, also keine Aufsätze, aber schon mehr als "Hi, wie geht's?" - "Gut, und dir?"). Wir wollten nochmal weggehen, aber sie hat dann irgendwie ein paar mal abgesagt und ich wusste halt, dass das so ein Ding is', das nie passieren würde. Aber … weil ich eben tatsächlich sehr angetan von ihr war (und wohl "needy"; ich mag das Wort einfach nicht) hab' ich halt auch weiter mit ihr geschrieben. Meine … doch schon sehr Fernbeziehung (also, zu hm,… 5 % oder so könnte man "Single" noch irgendwie durchgehen lassen) hab' ich ihr verschwiegen. Wollte ihr das einfach ein andermal erzählen, wenn es sich ergibt bzw. wenn wir uns treffen. Bin davon ausgegangen, dass das eh nimmer passiert, also würde es eh egal sein. Das Treffen, das wir zweimal oder so verschoben haben, hab' ich ihr dann mal ganz abgesagt, mit der Begründung, dass ich halt nicht so wahnsinnig Lust drauf hab', dass wir so eine Art "Pflicht - weil ausgemacht"-Treffen haben. Sie soll sich einfach melden, wenn sie wieder Zeit hat. Ansonsten haben wir halt weiter Nachrichten ausgetauscht. Als sie dann plötzlich, als ihr Stress vorbei war (das Kennenlernen war mittlerweile dreieinhalb Monate her), von sich aus ein Treffen angesprochen hat, hab' ich kurz überlegt und aus einem Impuls heraus abgesagt. Also unhöflicherweise auch tatsächlich mit der Begründung, dass ich irgendwie die Lust verloren hab'. Hab' mich auch entschuldigt, meinte aber, wenn ich so drüber nachdenke, dann würd' ich das irgendwie überhaupt so sein lassen. K.a. mehr wie das genau war, aber im Zugedessen hab' ich schon auch erwähnt, dass ich eigentlich sehr angetan von ihr war, aber der sehr deutliche Korb hat bissi enttäsucht und das ewig verschobene Treffen hat auch sonst irgendwie die Luft rausgenommen. Irgendwie sowas in der Art. Sie fand das blöd und k.A. wie sich mich überredet hat, dass wir doch … naja "befreundet" is' das flasche Wort, aber dass wir doch in Kontakt bleiben, aber … sie hat's halt. Das Treffen wollte ich dann aber trotzdem nicht "gleich", weil's sich dann erst Recht so erzwungen angefühlt hat. Ein paar Wochen später, so im arschkalten Februar, hat sie mich gefragt, ob ich auf eine Demo mitkomm' und wir haben uns getroffen. Hab' sie nicht gleich gesehen, aber sie halt mich. Und dann sind wir zur Demo. Haben uns ganz okay unterhalten, dies und das, nichts besonderes. Danach waren wir noch eine Kleinigkeit futtern, und dann musste ich irgendwo anders hin (keine Ahnung mehr wohin). Da gab's keinen euh … Körperkontakt und halt gar nichts. Aber es war halt … okay. Unaufregend, aber … sie hat mir noch immer gut gefallen und ich bin echt jemand, der … wenn er mal verknallt, angetan oder so is' (und das is' v.a. dann der Fall, wenn ich das Gefühl hab', dass es passt und dann plötzlich einen Korb bekommen', darauf bin ich extrem anfällig), dann hält sich das auf eine subtile (oder weniger subtile) Art echt lange. Die nächsten monate haben wir nur so rumgeschrieben. Keiner hat mehr ein Treffen vorgeschlagen, weil ich halt auch den Eindruck hatte, dass sie zwar nett is', aber jetzt nicht so den Wahnsinns Spaß hatte, und halt auch einfach nicht alleine auf die Demo wollte. Wir hatten einen kompatiblen Musikgeschmack, das is' uns schon aufgefallen. Sollte auch das "verbindende" sein, denk' ich mal. ein Paar Moante später, im Mai, war ein Fest, das ich auf die Beinde gestellt hatte. Dass sie da sein würde, war schon lange klar (schon vor dem zweiten Treffen), weil ich eine Band eingeladen hatte, die sie sehen wollte; und das - ganz ehrlich - nicht ihretwegen. Ich war in dem zweitägigen Fest recht eingebunden: am ersten Tag kam sie mit einem Typen (nehme mal an ein Date), und wir haben nach dem Konzert dann eine Weile geplaudert und das war's. Am zweiten Tag sind die beiden wieder gekommen; ihr Date war total begeistert gewesen. Ich behaupte ja noch immer, dass er sich in mich verliebt hat. Bei der Veranstaltung selbst haben wir ein kleinwenig geplaudert, danach war dann kaum mehr Zeit, weil ich halt Zeug zu tun hatte. Nur wenige Wochen später war das Donauinselfest - DAS Musikevent überhaupt. Die Band hat dort auch gespielt und ich hab' ihr am Tag davor eine SMS geschrieben, ob sie hingeht. Jop, machen wir. Ich hab's am nächsten Tag eber ehrlich vergessen und meine Freundschaft+ mitgenommen. War sehr überrascht, als ich dann dort eine SMS bekam: "Bin schon da." War aber keine große Sache, wir haben einfach zu dritt geplaudert. Sie is' dann irgendwann auch weitergezogen, zu einer anderen Band (dort würde sie sich dann auch eh mit dem Typen von meinem Fest treffen). Sie hatte aber vor am näcshten Tag wieder zum Donauinselfest zu gehen und wollte mir da ein paar Bands zeigen. Hab' gemeint, ich würde mich morgen melden und hab' dann am nächsten Tag abgesagt, weil ich irgendwie keine Lust hatte. And now…. So, aber hier wird's vom "Gefühl" her etwas eigenartig. Ich hatte ein paar Wochen später (Juni) ein Konzert mit meiner Band. Ich weiß nicht warum. Echt nicht. Aber ich hab' nur sie eingeladen. Es war ein kleines Konzert, also joa. Sie war da und nachher haben wir uns lange und gut unterhalten. Ich hab' gefragt, ob wir noch weiter ziehen wollen, und sie wäre dabei gewesen, wenn's nicht zu weit gewesen wäre. Ich musste dann aber mit meiner Band Zeug schleppen. Sie hat zwar angeboten zu helfen, aber das fand ich irgendwie blöd. Und dass sie da wartet, war natürlich auf blöd, also haben wir uns verabschiedet. Spannung war keine da, aber irgendwie war's anders. Es hat sich, rein intuitiv, angefühlt, als wär's ein langweiliges Date. Also … so ein Date, das aber halt einfach nicht "aufrgend" is'. Einen Monat später war wieder eine große Veranstaltung in Wien, und sie hat mich gefragt, ob ich hingeh' (dass ich hingehen würde, war ziemlich klar; wer in Wien wohnt und war auf Musik hält, der geht dort einfach hin). Wir haben uns dann dort getroffen, haben uns ein paar Bands angeschaut und haben uns dann wieder getrennt. Wir hatten unirgndwi nichts zu sagen, die Gespräche waren ehrlich gesagt langweilig und so, aber es hat sich wieder … wie ein super langweiliges Date angefühlt. Das war im August. Wir hatten dann Monatelang keinen Kontakt. Ich hatte ihre Nummer eh auch nimmer, aber letzte Woche hab' ich sie dann angeschrieben, weil derzeit viele Konzerte war, und ich dachte mir, dass ich ihr mal Bescheid geb' und vielleicht ergibt sich ja was. Hätte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, aber sie hat erst ein "super, ich hab' morgen bis 18 Uhr Arbeit, wenn ich danach Lust hab', melde ich mich" nachgeschickt, und dann nach ihrer Arbeit hatte sie offenbar tatsächlich Lust. Wir haben uns getroffen, und das war nochmal deutlich einenartiger: Wir waren beim Konzert und haben uns unterhalten. Nachher sind wir noch an die Bar, wo sie echt hart angegraben wurde und mich so 'n Typ dermaßen ungut rauskicken wollte. Ich mein', es is' nicht so, dass ich nicht grundsätzlich was von ihr wollte, aber es war einfach total bescheuert. Sie hat einwenig geflirtet, aber noch nicht so, dass man sagt, es wäre unhöflich mir gegenüber; also sie hat mich nicht links liegen lassen. Der Kerl hat mich - als sie von einem anderen Kerl angesprochen wurde - gefragt, ob er da stört, also ob er mir da was kaputt macht; klingt jetzt freundlich, aber das war der, der so richtig hart versucht hat, mit rauszudrängen. Ich hab' aus … k.A. warum; ich hab' das verneint und gemeint, ich hätte außerdem eine Freundin; aber dass er dennoch schon unhöflich wäre (war er weiterhin; hat sich demonstrativ zwischen uns gestellt). Jetzt wird's komisch, und darauf bezieht sich meine Frage danach, für wie sozial inkompetent sie mich halten muss: Der Typ meitne zu ihr: "Ach, er hat eh eine Freundin!" Sie schaut mich kurz an und meint - mit einer ehrlich freundlichen und freundschaftlichen Art (wobei sie dabei von dem Typen irgendwie wiedergequatscht wird, der ja richtig zwischen uns steht): "Das hast du mir gar nicht gesagt. [kurze Pause] Aber nicht mich, oder?!" Hab's verneint, und wir konnten nicht wirklich gescheit weiter reden, weil sie mal den Kerl abwimmeln musste oder so (also: sie war nicht besonders abweisend und hat's genossen, dass alle sie für 20 bis 23 gehalten haben; und sie war generell schon recht flirty unterwegs). Und danach war das weg. Was mir durch den Kopf geschossen ist: Für wie "needy" und sozial inkompetent muss sie mich halten, dass sie auf die Idee kommt, ich könnte auch nur irgendwie sie meinen?! Also echt jetzt! Irgendwann sind wir halt gegangen und sie hat mich noch mit dem Auto zus U-Bahn gebracht. Das Ganze hat sich für mich wieder wie ein super langweiliges Date angefühlt. Heute bin ich wieder auf ein Konzert, und als ich auf dem Weg war, da kam eine SMS von ihr. Ich hab' ja letzte Woche an sich einfach alle anstehenden Konzerte genannt, und ich muss gestehen: einwenig hab' ich schon gehofft, dass sie sich plötzlich meldet, so unwahrscheinlich es war, ich mein', wieso sollte sie; ich hab' sie letzte Woche eingeladen, und wir waren letzte Woche weg (gleichzeitig hatte ich aber irgendwie fast mehr Lust, alleine zu gehen)? Und joa… sie hat sich gemeldet. Sie is' auf's Konzert nach, war aber ziemlich kaputt. Im Konzerte aussuchen schein' ich ihren Geschmack echt zu treffen; von einer der Band war sie (zu Recht) richtig hin und weg. Und wir sind halt nebeneinander gesessen und gestanden. Das war's, nichts besonderes; und doch fragt wieder so ein besoffener Kerl, ob wir zusammen sind - und war dann später echt scheiß aufdringlich; ich hab' keine Beschützer-Instinkt, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, ich müsste dazwischen gehen, was bei meinen 1,65 ja echt … naja. Sie hat ihn abgewiesen und weg geschickt, meinte zu mir aber, dass der harmlos sei. Also … so hab' ich ihn ursprünglich eh auch eingeschätzt, aber dann hat's schon ziemlich aufdringlich gewirkt. Aber … es wäre jedenfalls gut von mir gewesen, dass ich halt … k.A. was ich gemacht hab', aber es war zumindest nicht ganz deppat. Sie wirkte müde (was ich ihr auch gesagt hab', auch wenn ich weiß, dass das für manche als Beleidigung gilt) und wir hatten nicht so wirklich was zu reden, also hab' ich vorgeschlagen, dass wir den heutigen abend mal so beenden. Sie hat mich wieder zur U-Bahn gefahren und das wars. Der Punkt war: auch heute war's wieder, als wäre das ein super langweiliges Date. Es wirkt irgendwie nicht, wie zwei Freunde, die gemeinsam auf ein Konzert gehen (vielleicht auch, weil wir jetzt nicht wirklich intensiv "befreundet" sind, uns alle paar Monate mal sehen und sie mir halt super gefällt), sondern als würden zwei Leute auf ein Date gehen, bei dem sie nichts zu sagen haben und dann gelangweilt wieder heim gehen. Also … nochmal als Erinnerung zu den Fragen: 1) Für wie sozial inkompetent und "needy" muss sie mich halten (dass sie denkt, dass ich auch nur irgendwie auf die Idee kommen würde, sie als meine Freundin zu bezeichnen)? 2) Wenn sie letzten Treffen mit ihr ja irgendwie … langweilig waren (also ich nehme mal an, dass sie das nicht so viel anders gesehen hat als ich), warum geht sie dann mit mir weg und bleibt nach hinten hin auch noch länger? Ich meine, es muss doch genug Menschen in ihrem Leben geben, die da interessantere Gesprächsparter und Ausgehgesellschaft sind. Wobei … das wäre eine Option; also sie hat mal erwähnt, dass sie ja genauso wie ich in dem Alter is', in dem alle Leute heiraten und Kinder bekommen (was sie übrigens so grundsätzlich auch mal will - "Tick Tack macht die Uhr, ich bin 33!"); und sie meinte auch, dass sie für Männer in ihrem Alter unsichtbar is', weil sie halt immer auf 20 bis höchstens 25 geschätzt wird. 3) Was ist mit mir los? Warum fühlt sich das für mich immer an, wie ein langweiliges Date? Ich mein', das "sie haut mich um" is' jetzt nimmer so stark da. Ich find' sie noch immer hübsch und charismatisch, und ehrlich gesagt … also ganz ehrlich gesagt … es is' auch nett mit einer hübschen Frau gesehen zu werden, wenn man auf ein Konzert von Leuten geht, die man kennt. Is' nur …3% der Sache, glaub' ich, aber naja. Es is' auch schön, nicht alleine auf ein Konzert zu gehen. Aber … warum fühlt sich das für mich an, wie ein langweiliges Date? Weil "verknallt" fühl' ich mich nicht; das gefühl' kenn' ich sehr gut, und das is' es nicht. Und ja, klar hätte ich gerne was mit ihr, aber das is' theoretisch bei vielen hübschen Mädels so, und trotzdem kann ich gut mit denen befreundet sein. ...ach und 4) ...ganz allgemein: wie is' das eigentlich alles zubewerten? Ich überlege, ob es "gut" ist, auf diese Art mit ihr rumzuhängen; ob ich sie auf Konzerte einladen soll oder eher nicht, ob ich sie zu anderem Zeug einladen soll oder nicht doch wieder ein paar Monate den Funkkontakt einstellen soll (über Weihnachten kommt eh meiner Freundin für ein paar Wochen zu Besuch, und die harte Konzert-Woche is' vorbei). Auf der anderen Seite hät' ich ... so absurd es is', weil's doch irgendwie fad is', Lust, auf mehr Kontakt. Hm,... joooaaaah... wahrscheinlich bi nich einfach trotzdem scharf auf sie, weiß aber nichts mehr mit ihr anzufangen. Hm,....? ...außerdem stirbt mir gerade mein kompletter Freundeskreis weg bzw. ändert sich da viel. Meine Band hat sich aufgelöst, mein heiliger Freitag is' gestorben und damit seh' ich einen anderen Teil meiner Freunde nimmer, eine früher enge Freundin is' seit zwei Jahren verheirate und schiebt die Schuld des geringesn Kontakte zwar aufmich und meine Freundin, aber eigentlich is' sie diejenige, die keine Zeit mehr hat, und da is' irgendwie ... joa, wir sehen uns alle paar Monate, ein anderer Freund hat sich komplett von der Welt verabschiedet, weil seine Sozialphobie und seine Depressionen zu stark geworden sind; also ... is' nicht so, als hätte ich keinen Freundeskreis mehr, aber da ändert sich eben gerade recht viel; is' halt alles in DSA-Gruppen oder Vereinen, also so Freundschaften, die halt nur in einem bestimmten Kontext bestehen. Ich hab' v.a. eh niemadnen, mit dem ich auf Konzerte oder mal so Billard Spielen oder Wuzzeln gehen kann. Also ... k.A., aber ich weiß nicht, ob ich wirklich mit ihr befreundet sein kann. Also ... nicht weil ich so verliebt wäre, DAS wäre kein Hindernis; noch kein Herzschmerz hat mich davon abgehalten, ein "guter Freund" zu sein (...klingt traurig, is' aber trotz der Schmerzhaftigkeit echt witzig). Aber ... k.A.; es fühlt sich halt irgendwie imemr an, wie ein Date, bei dem nichts passiert.
  22. Mein Alter: 27 Ihr Alter: 24 Phase der Verdührung: Mehrmals FC Anzahl der Dates: ka, wir sehen uns regelmäßig zwei bis dreimal die Woche Situation: Ich umreiße mal grob alles. Sie hat Bindunsangst und meinte gestern aber sehr konkret das sie keine Beziehung will (allgmein nicht, da sie sich auf nichts einlassen kann aus welchen Gründen auch immer. Sie ist auch seit mehr als 4 Jahren solo deswegen) Schon bei dem Date davor, kam von ihrer Seite aus null Initiative, allerdings wurde es zum schluss trotzdem ein KC. Bei dem Date gestern war sie noch ein Stück distanzierter und meinte das liegt immoment an der allgemeinen Situation. Wurde auch noch ein KC, diesmal allerdings deutlich leidenschaftsloser. Meine Frage: Ich habe zwar immer noch eine hohe attraction, allerdings kommt es mir so vor als würde das nach und nach abbauen bzw. Habe ich Angst irgendwann komplett gefriendet zu werden. Wie kann ich das am besten verhindern?
  23. 1. Mein Alter: 24 2. Ihr Alter: 21 3. Anzahl Dates: 5 Dates 4. Etappe: Kissclose 5. Das Problem: Ich treffe dieses Mädchen seit 2 Monaten. Wir haben uns online kennengelernt. Zu Beginn haben wir uns beinahe wöchentlich gesehen und haben uns bereits mehrfach geküsst. Das letzte Treffen ist jetzt etwa 1 Monat her. Meiner Meinung nach lief es super! Seitdem war sie sehr beschäftigt, u.a. auf einer Exkursion. Ihre Nachrichten wurden weniger und es hieß: "Tut mir leid, dass es im Moment so schwierig ist." Ich bekam das Gefühl, dass sie sich seitdem zunehmend distanziert hat, und das, obwohl sie zuvor sehr viel Interesse gezeigt hat und Dates ihrerseits vorgeschlagen hat. Am Mittwoch dann habe ich sie nach einem Treffen auf dem Weihnachtsmarkt in der kommenden Woche gefragt. Sie möchte mich sehr gerne dort treffen und hat zugesagt. Da ich in meiner Nachricht allerdings auch indirekt wissen wollte, wie es mit uns weitergeht (vielleicht ein Fehler), kam ihrerseits der folgende Zusatz: "Da du aber jetzt so direkt fragst [...] Ich denke du bist ein sehr toller Mann aber so richtig gefunkt hat es bei mir so erstmal nicht, aber ich hätte gerne so auch noch Kontakt mit dir [...]" Jetzt ist meine Erklärung für die Metapher "es hat nicht gefunkt" eine einfache: Wir hatten nach mehreren Treffen, die sowohl bei mir als auch bei ihr stattfanden, noch keinen Sex! 6. Fragen: Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass ich in der Friendzone landen werde, da wir bislang keinen Sex hatten (ich habe es versäumt, zu eskalieren!), oder wie seht ihr das? Habt ihr Tipps, wie ich das Ruder beim Treffen auf dem Weihnachtsmarkt (Dienstag) noch herumreißen kann? Eskalation, All-In? Oder lieber bei ein zwei Glühwein in Ruhe mit ihr darüber reden?
  24. Hey Leute, das Date is bald hoffentlich bekomme ich Hilfe von euch Profis. bevor ich mit der Story und der Dame fortfahren, kurz zu meiner Person! Ich bin 26 Jahre alt und wohne in Perth, Australien. Ich arbeite hier zurzeit in einem Call Centre fuer Immobilien. Ist ein grosss Office mit vielen Arbeitern. Ich date viele Frauen, komme gut bei Ihnen an und vor allem Office werde ich von sooo vielen angemacht das ist irre! Ich habe auch keine Probleme mit Frauen gehabt und bin sehr selbstbewusst und denke eig nie ueber dates, sex etc nach,. Ich machs einfach. Kenne mich mit pua auch 0 aus, bisher kam ich so gut zurecht ohne irgendwelche bestimmtes sachen zu tun/sagen. Nun Zur Dame: Sie arbeitet seit 4 Monaten auch im selbem Office und ist nur auf reisen. Hoert jetzt in 6 wochen wieder auf und ist aus deutschland, 19 Jahre alt. Hatte vor 4 Monaten ihren ersten freund hier in australien und wurde entjungfert. Sie wird im office von vielen maennern angeschrieben (haben son teamchat wo man privat kollegen schreiben kann). Aber alle haben eine abfuhr bekommen. Sie findet allerdings einen typen der ihr nich schreibt wohl ziemlich heiss, sagt sie. Story: Wir verstehen und echt gut und haben nur 1x die woche die selbe Schicht. Sie sucht sich immer den Platz neben mir aus, wir haben den ganzen Tag spass, lachen und geniessen die Arbeit. Ich habe sie nie als Potenzielle Partnerin oder sexpartnerin in Betracht gezogen und dementsprechend eher eine freundschaftliche Beziehung aufgebaut. Heisst wir haben scheisse gebaut, alles erzählt (meine Frauenstories auch im Office, ex freundin und einfach alles). Gottseidank bin ich von Natur aus Flirty auch wenn ich nichts damit erreichen will. Heisst habe hier und da auch ma körperkontakt, ihr nennt das glaube ich Kino gehabt (massage, hand gestreichelt usw) und paar anmachen etc. Aber leider auch vieeeel runtergemacht wie zb hast zugenommen seit hier bist. Etc. Naja keine ahnung wieso aber ich fühle mich wie ausm nichts ein wenig angezogen nun obwohl sie gar nich so mein typ ist. Getroffen ausserhalb der Arbeit haben wir uns nur einmal mit anderen kolleginen und hatten echt spass (wahrheit oder pflicht) musste zb die nr der barkeeperin bekommen (habe ich auch!) und sie meinte nur ich kriege echt jede. Aber auch da nur Freundschaflich da sie.mich da noch nicht angezogen hatte. Jetzt habe ich sie um ein TREFFEN gefragt am weekend zu einem hike der 2 std dauert und der weg mit zug und bus auch 2 std. Danach entweder ne hausparty von meinen Freunden oder was trinken gehen in ner bar. Sie war am Telefon begeistert und hat sich sehr gefreut! Sie hat mir auch zum 1. Ueberhaupt geschrieben am tag drauf 'hey alles klar? Bist Mittwoch wieder am Start? Also wegen arbeit. Komischerweise war der Mittwoch anders als sonst! Sie war eher zurückhaltend is auf meine flirts nich eingegangen und wenig geredet. Ich denke ich bin jemand der signsle seeehr gut erkennt. Ich weiss eig wenn eine Frau auf mich steht. Bei ihr bin ivh ich aber 100% unsicher obs Freundschaftlich oder mehr ist. Sie sucht oft selbst körperkontakt fragt ob ich sie massiere, flirtet dann aber wieder nich und zieht Hand weg wenn ichs berühre usw. Mal so.mal so. Ihre spruche sprechen eher gegen was sexuelles. Zb hab ich gesagt das ich ner Kollegin gesagt habe ich habe Wochenende.ein Date und sie meinte "ohh mein name..." in einer negativen Tonlage. Oder ich meinte uebrigens deine xx (war ne Eigenschaft weiss nicht mehr) macht mich schon an und sie wieder "was.. Mein.name" negativ! Eig gehe ich zu einem date mit einer mir scheiss egal Einstellung aber diesmal bin ich nervös weil es eine Arbeitskollegin + sowas wie eine Freundin ist. Wenn ich me abfuhr bekomme zb kuss-abfuhr (bekomme ich eig nie und wenn ist es ok) wird es in dem fall.nich so cool weil wir arbeiten zusammen. Wird ne komische Atmosphäre dann und freundschsft wird kaputt gehen. Fragen : 1. Soll ich das ganze einfach nich als Date Betrachten und nur freundschaftlich handeln? Oder doch was versuchen 2. Was wenn ich eije mit abfuhr bekomme 3. Habt ihr allg Tipps was man so gutes machen kann während des hikes was einer frau gefallen koennte und mir + punkte einbringt?
  25. pillepalle172

    Friendzone?

    Soo ich weiß einfach nicht weiter. Mein alter: 23 Objekt der Begierde: HB 8, 22 Anzahl der Dates: 9 Monate sexbeziehung 2-3 Jahre Pause jetzt 5 Date nach Trennung von ihrem Ex. Soo nun zum Problem: Bei dem Mädel handelt es sich um ein kleines verrücktes Ding, was mir echt am Herzen liegt. Wir hatten schon so etwas wie eine Beziehung bis sie für 9 Monate ins Ausland ist und dort jm kennen gelernt, der ihr anschließend den Kontakt zu mir Verbot (kinderkacke). Naja war klar, dass es nicht hält und seit Februar ist sie single. Kurz nachdem Schluss war hatten wir wieder Kontakten und landeten im Bett. Leider nur heavy makeout, bei Sex hat sie geblockt ("ich bin noch nicht bereit"). Das lief 3 Mal so bis sie beschrieben hat , dass sich das falsch anfühlt und wir nur Freunde sein sollten. Freeze Out. N Monat später wollte sie wieder ein Date, ich habsie mitgenommen auf ne coole Party mit viel social Proof und es war eigentlich perfekt. Massig Kino,CF etc. Leider den kc versammelt. Nun hab ich sie noch 3 Mal gedatet und das waren die coolsten Dates meines Lebens eig. Sehr viel cf, Kino ohne Ende (sie lag auf mir etc) haben über Sex geredet usw. Dachte es wird ne Safe Nummer aber bei nem kiss Close hat sie geblockt. Das war gestern. Nun steht wieder ein freeze Out an aber ich Frage mich was bei ihr vorgeht. Wir hatten früher so guten Sex und was weiß ich, jetzt hätte ich sie gerne als LTR. Sie war damals auch unsterblich in mich verliebt, hätte ihre Auslandsreise sausen lassen wäre ich mit ihr zusammengekommen.. Eine Idee wie ich weiter vorgehen sollte? Vielen Dank im vorraus