Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'friendzone'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

435 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter: Ende 20 2. Ihr Alter: Mitte 20 3. Dates, die bisher stattgefunden haben: Auslegungssache, siehe Text 4. Eskalationsstufe: Normale Berührungen 5. Fragen: Servus, ich kenne sie bereits seit circa anderthalb Jahren aus dem erweiterten Freundeskreis. Man hat sich in der großen Runde circa einmal im Monat gesehen aber das war es dann auch. Sie fragte mich dann Mitte März, ob wir nicht zusammen in der Uni lernen wollen, da sie nur noch ihre Masterarbeit schreibt und ich für eine wichtige Prüfung im Herbst lernen muss. Ich sagte zu und seitdem treffen wir uns dort jeden Tag unter der Woche und verbringen auch die Mittagspausen gemeinsam, wo wir uns viel unterhalten, unter anderem darüber, ob sie bereits etwas mit jemanden aus dem Freundeskreis hatte, was sie verneinte, da es sich „bisher nicht gelohnt hätte die Freundschaft aufs Spiel zu setzen aber das nicht heißt dass sich da nicht was entwickeln könne.“ Auf Nachfrage, was denn ein Typ bei ihr mitbringen müsse hatte sie zwei bis drei Eigenschaften aufgezählt, die auf mich zutreffen mit dem Zusatz, dass ihr Typ den Mut mitbringen muss etwas zu initiieren. Sie ist nach außen hin ein sehr selbstbewusster Mensch. Sie geht mit Freunden in die Sauna, redet offen über ihre Affären und ihre BrustOP und klatscht dir regelmäßig mal einen auf den Arsch. Erzählt aber auch, dass sie Probleme damit hat mit ihren (Fick)Partnern (Sie hatte erst eine wirkliche Beziehung vor vielen Jahren) im öffentlichen Raum rumzumachen oder gar nur arm in arm gesehen zu werden und derartiges Das war für mich entsprechend eine klare Ansage. Wir haben ausgemacht auch mal in die Sauna zu gehen, gemeinsam einen Wochenendtrip im Sommer zu machen etc.. Vor zwei Wochen schrieb sie mir morgens ob ich wach sei. Sie sei mit wahnsinnigen Rückenschmerzen aufgewacht, in der Wohnung dann umgekippt und müsse zum Arzt. Ich habe es erst anderthalb Stunden später gelesen und bin dann aber nachmittags bei ihr zu Hause rumgefahren und wir sind im Park spazieren gegangen. Normaler Körperkontakt mit ihr war kein Problem, beim Unterhalten während des Autofahrens mal die Hand auf den Oberschenkel gelegt, beim neggen mal den Arm um sie gelegt. Alles gut. Auch wenn sie derartiges nie gemacht hat. Nach dem Spaziergang fragte ich ob wir bei ihr noch einen Kaffee trinken. Sie war aber zu müde und müsse sich ausruhen. Zwei Tage später war sie dann auch wieder in der Uni und wir sind abends noch an einem nahegelegenen See spazieren gegangen. Bezüglich Körperkontakt das gleiche Spiel: Von mir ausgehend kein Problem. Von ihr kommt nix. Danach waren wir noch kurz einkaufen und obwohl sie nicht viel eingekauft hatte fragte sie, ob ich ihr die Sachen schnell mit hochbringen würde. Ihr Rücken sei immernoch etwas instabil. Wir saßen dann noch auf ihrem Bett (Ein-Zimmer-Whg ohne Sofa) und haben uns über Verletzungen und unsere Narben unterhalten. Sie saß ein gutes Stück von mir entfernt und hatte eine recht defensiv wirkende Körperhaltung. Mein Auto stand vor der Tür in zweiter Reihe in einer engen Einbahnstrasse und so bin ich dann ziemlich schnell los, obwohl sie gerne weiter reden wollte. Hier habe ich wohl eine Chance verpasst. Tags drauf waren wir dann frühstücken, aber wieder öffentlich und ich musste danach arbeiten. Wiederum einen Tag später waren wir dann gemeinsam in der Sauna und hier ergab sich eine Situation, die mich verunsichert hat: Nachdem ich sie wieder mal geneggt hatte und meine Hand auf ihrem Rücken war (Wir saßen gerade in Bademänteln auf der Dachterasse, also waren wir in dem Moment nicht nackt) sagte sie, dass ich ja anscheinend jemand sei, der viel Körperkontakt benötige und sie das nicht möge. Ich reagierte sehr perplex. Nach der Sauna waren wir dann wieder spazieren, aber ich war zu verunsichert um irgendwas zu versuchen. Die Verabschiedung durch sie fiel sehr kurz und unpersönlich aus. Anschliessend war ich eine Woche im urlaub, wo sie mir gelegentlich mal geschrieben hat und ich sehr knapp drauf reagiert habe. Als ich dann wieder da war habe ich einen Kochabend vorgeschlagen. Ich wusste, dass ich sie jetzt endlich mal isolieren und dann schauen muss was geht. Ihr ist dann eine starke Erkältung dazwischen gekommen, was auch tatsächlich stimmt. Diese Woche hatten wir beide Geburtstag, waren entsprechend bei unseren Familien. Gestern Abend Hatten wir miteinander geschrieben. Ich habe sie in gute Stimmung gebracht und sie für heute Abend zu mir eingeladen. Sie sagte zu aber schrieb dann eben, dass sie doch zu Ihrer Familie fährt, wo sie ein Osterfeuer veranstalten wollen. Kein Alternativvorschlag. Fragen: Ich hätte wohl die Chance gehabt ihr zumindest in ihrer Wohnung etwas näher zu kommen um zumindest mal eine Abgrenzung zur Friendzone zu schaffen. Danach ist sie etwas auf Distanz gegangen, ich bin durch den Shittest mit dem Körperkontakt gerasselt und ein Date ergibt sich nicht. Wir sehen uns jetzt nächste Woche wieder in der Uni, wo das Verhältnis mangels Eskalationsmöglichkeiten weiter und weiter in die Friendzone gehen wird. Ist der Zug damit bereits abgefahren?
  2. Hallo zusammen, Ich war diesen Freitag mit einer Exkollegin, die sich gerade getrennt hat (Beziehung lief wohl seit drei Monaten nicht gut, seit circa 3 bis vier Wochen wurde die Beziehung beendet und seit einer Woche gab es keinen Kontakt mehr zu dem Exfreund). Wir haben uns unter dem Vorwand von Freundschaft und Wiedersehen getroffen, ich wusste bereits dass sie Single ist und habe versucht ein Date daraus zu machen. Nach dem Essen, Bei dem wir bereits jeweils ein Glas Weißwein getrunken haben, sind wir in eine sehr nette und diskrete Bar gegangen. Dort haben wir jeweils drei Gintonic getrunken und uns über Gott und die Welt unterhalten. Ich habe versucht alle ihre Aussagen und ihre Körperhaltung zu spiegeln und so viele Pluspunkte wie möglich zusammen. Sie hat Dinge gesagt „ ich hätte nicht gedacht, dass du so bist“ und “ mit dir kann man ja Mega viel Spaß haben“. Im Anschluss sind wir mit dem Auto zu ihr gefahren (ich weiß Alkohol am Steuer ist verboten aber es war wirklich eine seltene Aktion), dabei hat es sich um Ihr Auto gehandelt, welches ich gefahren bin und wir mit guter Laune und guter Musik in ihre Stadt gefahren sind. Auf dem Weg zu ihr, fragte sie ob ich nicht noch mit rauf kommen möchte um Ihre neue Wohnung zu sehen und um mit ihr noch etwas zu trinken. Dieser Bitte habe ich folge geleistet und wir waren bei ihr, haben einiges getrunken, haben viel gelacht, und haben uns irgendwann ins Bett gelegt und haben Netflix gekuckt. Ich hab natürlich den großen Fehler gemacht und bin nicht eskaliert, habe mir aber dabei keine weiteren Gedanken gemacht. Ich wollte dann vorzeitig gehen, aber ich bin mit ihrem Auto nach Hause gefahren und hatte leider keinen fahrbaren Untersatz und musste mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Daher meinte sie „bleib doch noch bei mir und fahr später beziehungsweise morgen Früh“. Eigentlich wollte ich nicht, aber aus logistischen Gründen bin ich tatsächlich dageblieben. Ich habe mich neben sie gelegt und keine Anstalten gemacht in Ihrer Nähe zu kommen sie hat auch keine Anstalten gemacht in meine Nähe zu kommen. Am nächsten Morgen hat sie mir dann Frühstück gemacht wir haben uns nett unterhalten waren auf einer Wellenlänge und es war einfach nur eine sehr lustige Zeit. Sie hatte da noch einige Dinge zu erledigen und ich muss auch nach Hause, weshalb wir uns verabschiedet haben und wir sind so verblieben dass sie am gleichen Abend oder beziehungsweise dass wir uns am gleichen Abend noch einmal sehen. Der Vorwand den ich benutzt habe war, dass ich sie darum gebeten habe für mich zu kochen, beziehungsweise mir essen vorbei zu bringen. Meine ursprüngliche Idee war es über die Freundschafts Schiene mich langsam zu qualifizieren und ihr zu zeigen, dass ich doch eigentlich ein guter boyfriend wäre. Am zweiten Abend haben wir dann gemeinsam gegessen, sie hat für mich gekocht und wir haben uns nett unterhalten. Ich habe noch ein paar Witze über das Essen gemacht und dass ich gerne noch ein wenig Fleisch darin gehabt hätte, da ich eigentlich nicht gerne vegetarisch esse und wir haben beide ein wenig gelacht. Auf einmal jedoch ist die Stimmung gekippt und sie war auf einmal ganz anders. Ich hatte das Gefühl, dass sie ein wenig mehr Aufmerksamkeit von mir haben wollte beziehungsweise dass sie Lob für das Essen bekommen wollte. Hierbei kann ich mich natürlich irren, doch dass war meine Einschätzung zu dem Moment. Im Anschluss haben wir uns ins Bett gelegt und weiter Netflix geschaut. Ich merkte, dass etwas nicht stimmte und habe sie gefragt was denn los sei. Sie erwiderte dass alles „ok“ wäre und dass ich mir keine Sorgen machen muss. Ich habe nochmals nachgefragt und sie sagte mir, dass sie nicht verstehen würde was ist denn eigentlich bei ihr will beziehungsweise was denn eigentlich meine Intention ist. Anschließend kamen ihr diverse Gedanken in den Kopf und sie fragte sich Sachen wie, Was wird mein Exfreund wohl denken wenn er dich in meinem Bett sieht. Ab jetzt hat die Dame nur noch mit Shit Tests um sich geworfen. Sie sagte mir dass sie gerade aus einer Beziehung kommt und gar keinen Kopf für einen neuen Mann hätte. Sie möchte keine Probleme haben und hat endlich ihre eigene Wohnung und ihr eigenes Leben. Sie war noch nie wirklich Single und möchte diese Zeit jetzt erst einmal genießen. Ich fragte nach und sagte: „bin ich dir in irgendeiner Weise zu nahe gekommen, habe ich irgendwas gemacht was dich stört hat oder warum hast du auf einmal deine Stimme so sehr geändert“. Zwischenzeitlich hatte sie auch noch fragwürdige Sachen gesagt, wie „Vielleicht bin ich einfach nur sauer weil du nichts getan hast“. Die Sachlage ist klar, sie hat ein wenig in beide Seiten geschossen und mich sowohl dafür beleidigt dass ich nichts gemacht hab also nicht eskaliert bin und gleichzeitig gelobt beziehungsweise beleidigt dafür dass ich eventuell Intentionen habe die über die Freundschaft hinaus gehen. Soweit so gut, aber dieses Gespräch hat nicht wirklich weit geführt und sie war sehr müde geworden und wollte schlafen. Dazu sollte man auch erwähnen, dass sie auch komische Sachen gesagt hat wie:“ vielleicht bin ich einfach nur sauer weil du nichts getan hast“. ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich nach dem Film einfach gehen beziehungsweise sie wecke sobald der Film vorbei ist, da sie nämlich schon sehr sehr schläfrig war. Sie hat mich dann darauf hin gefragt warum ich denn gehen möchte und wieso ich nicht bei ihr bleibe. Ich erklärte ihr, dass ich diesmal mit dem Auto da bin und keine logistischen Probleme habe und sie außerdem sehr müde ist und ich nicht. In meinem Kopf habe ich mir natürlich gedacht, dass ich nicht neben einer Frau schlafen kann bei der ich nicht eskaliert bin. Sie sagte, dass sie das sehr traurig findet und dass sie davon ausgegangen sei dass ich wieder bei ihr schlafe. Ich bin also mit einem sehr sehr komischen Gefühl nach Hause gegangen. Am nächsten Morgen hat sie mir direkt geschrieben und und ich habe sie direkt angerufen und bin noch mal kurz auf das Thema von gestern Abend eingegangen habe sie gefragt, Wie sieht das denn meint und was wir machen können damit es nicht komisch zwischen uns ist. Ich habe ihr gesagt, dass ich später in der Nähe bin und wir uns kurz treffen können um alles persönlich zu besprechen. Bei ihr angekommen merke ich dass sie sehr sehr gut angezogen war sehr geschminkt und mit einem doch deutlich zu sehenden starken Lippenstift unterwegs war. Am Tag zuvor habe ich ihr sogar gesagt, dass ich keinerlei Intention hatte und ihre Signale verstanden habe. Sie hat mich daraufhin gefragt welche Signale ich denn meine. Ich sagte zu ihr die Signale sind einfach: „du trägst eine Jogginghose und bist ungeschminkt im Bett.“ Sie hat darauf erwidert, dass ist keine Jogginghose sondern eine Leggins und zugleich hat sie mich gefragt ob ich noch nie Sex mit einer Frau hatte die ungeschminkt war. Zwischen drinne hatte sie auch ab und zu gefragt ob ich sie ungeschminkt unattraktiv fände. Wobei Letzteres wohl am Freitagabend gewesen war als ich viel getrunken haben. Ich bin nicht großartig auf ihr Aussehen eingegangen habe nur gefragt ob sie danach was vor hat und warum sie so schick aussieht und wo ihre Leggins geblieben sei. Nach 1 Stunde sprechen und unterhalten hat sie wieder eine dieser Stimmung Schwankungen gehabt. Sie war weniger aufgeschlossen hat weniger geredet und fast nur noch aufs Handy geschaut. Wir haben uns dann noch was zu essen bestellt und uns in ihr Bett gelegt, gegessen und dann war die Situation noch komischer. Sie hat sich sehr weit weg von mir gelegt und hat einfach nur geschwiegen. Erneut fragte ich sie was denn los sei und ich dachte das wir alles aus der Welt geschafft haben. Daraufhin meinte sie nur Sachen wie ich will nicht dass du das jetzt falsch verstehst ich komme gerade aus einer Beziehung und habe kein Kopf dafür ich möchte keine Probleme, ich möchte niemand neues kennen lernen, ich möchte einfach nur für mich alleine sein. Ich hab viel Spaß mit dir und das ist lustig aber ich möchte nur, dass du weißt dass du dir hier keine Hoffnungen machen musst, Da laut ihrer Erfahrung alle Männer gleich sind und nur das Eine wollen. Daher konnte sie nicht nachvollziehen warum wir uns jetzt in so kurzer Zeit dreimal gesehen haben. Ich habe versucht die Geschichte so kurz wie möglich wiederzugeben es fehlen etliche Teile die einfach zu lang gewesen wären, ich weiß dass ich mich bei vielen Dingen nicht richtig verhalten habe, aber zu meiner Verteidigung möchte ich sagen dass ich von vorne rein so spielen wollte und ich wollte sie an unserem Date Abend beziehungsweise an dem Abend der wirklich nur für mich ein Date war, von mir überzeugen und das habe ich geschafft. Der Abend verlief viel besser als gedacht und auch sie meinte dass ihre Absicht lediglich die sei mit mir was zu essen und zu trinken und anschließend früh nach Hause zu gehen. Dass wir stattdessen die komplette Nacht miteinander verbrachten und so viel Spaß hatten, hätte sie nicht erwartet. Ich bin total verwirrt. Ich weiß dass ich zwischenzeitlich die Option hatte mehr von ihr zu bekommen aber gleichzeitig war es super schwer beim zweiten beziehungsweise dritten Treffen zu eskalieren, da sie von vornherein ausgeschlossen hat , dass da mehr gehen würde .Widersprüchlich war dies natürlich mit ihrem Verhalten, da sie wollte das ich bei ihr schlafe und sich extra für mich schick gemacht hat. Ich habe natürlich gemerkt dass meine Attraktion weniger wurde. Gerne könnt ihr mich hierfür beleidigen, aber ich bitte euch um konstruktive Hilfe für ein Re-Game. Vielen Dank im Voraus!
  3. Hey Leute, 1. Mein Alter : 20 2. Alter der Frau :19 3.Anzahl der Dates die bereits stattgefunden haben : sehr viele 4. Etappe der Verführung : alles schon durch 5. Beschreibung des Problems : So zu allererst einmal , ich bin neu hier im Forum, deshalb bitte keine Kritik, wenn ich mich noch nicht so auskenne mit den Fachbegriffen! Also folgendes : Ich habe mit diesem Mädchen vor ca. 2 Jahren eine F + über ein halbes Jahr am laufen gehabt, auch schon miteinander geschlafen etc. danach hatte das Mädchen einen Freund (aber nur kurz) und als ich mich wieder gemeldet habe kam ich zu needy rüber und habe mich uninteressant gemacht. Anfangs habe ich sie sehr gereizt da ich immer interessant geblieben war und nebenbei immer was am laufen hatte. Durch mein äußerst bedürftig wirkendes verhalten und die emotionale Komponente daran wurde ich also nachdem ich mich wieder meldete in die Friendzone geschoben und das Mädchen hatte kein Interesse mehr an mehr als Freundschaft. Danach habe ich für eine lange Zeit vehement den Kontakt abgebrochen. Vor ein paar Wochen habe ich mich mal wieder gemeldet und bin nach kurzer Zeit auf ein Date zu sprechen gekommen. Es wirkte so als ob sie sich extrem unsicher wäre und eher abgeneigt wäre bezüglich F+ , worauf sie entgegnet hat, dass sie zuerst einmal einen Kaffee trinken gehen wöllte bevor sie sich das mit dem Date überlegt. Es hat sich so angehört als ob die Chancen sehr schlecht stehen. Ich befürchte, dass ich langweilig rüberkomme und das sie erneut entgegnen wird, dass sie nur mit mir befreundet sein will. Könnt ihr mir vielleicht irgendwelche konkreten Tipps geben wie ich mich zu verhalten bzw NICHT zu verhalten habe ? Am besten auch für die Situation nach dem Treffen. Falsch wäre zum Beispiel denke ich sich danach zu melden.. Sie sollte sich melden weil sie eine Entscheidung treffen muss Also nochmal zu ihrer Persönlichkeit (obwohl ich denke das fast alle Frauen auf eine Weise gleich ticken) Sie steht auf Aufreißer Typen (Machos) , die viele Frauen haben und auf Reife/Erfahrung ! Vielen Dank an euch Lg Alphamotherfucker
  4. Hallo Community, es geht um folgendes: Ich habe vor geraumer Zeit eine Frau (23) kennengelernt. Wir haben uns schon vorher ein paar Mal auf Feierlichkeiten gesehen aber nicht intensiver gesprochen, da ich ja wusste dass sie zu dem Zeitpunkt leirrt ist. An Karneval habe ich aber von einem Kumpel erfahren, dass sie wieder Single ist. Sie wohnen im selben Ort und haben gemeinsam in der Kirmesgesellschaft zu tun... Also habe ich sie bei Facebook angeschrieben, als wir zuvor an Karneval geredet hatten über dies und das. Irgendwann gab sie mir ihre Nummer. Täglichen Kontakt gehabt. Alles immer lockig und flockig. Irgendwann dann schrieb sie mir, dass sie ein wenig zurückrudern müsse, sie nicht weiß wo das alles enden soll. Dass sie an der Trennung schwer zu knabbern hat (er hatte sich getrennt da er keine Gefühle mehr für sie hatte), sie von ihrem Ex noch träumen würde und nicht weiß wo ihr derzeit der Kopf steht... Das habe ich natürlich nachvollziehen können und ihr versichert, dass ich keine Intention habe, sie in irgendeiner Weise in eine neue Beziehung zu "drängen". Habe ihr aber auch gesagt dass ich sie sympathisch finde und ich es schade finden würde, wenn der Kontakt einschlafen würde. Sie bedankte sich für meine ehrlichen Worte und texteten somit heiter weiter. Dann schlug ich ein Treffen vor. Es sollte möglichst zwanglos sein dachte ich mir, also kam sie mit ihrem Hund in meinen Wohnort und wir gingen spazieren. Lockere Unterhaltungen über Urlaub, ihren Job, ihren Hund usw. Nichts tiefgründiges...Nach dem Date weiter getextet. Eine Woche später kam sie Sonntags zu mir. Ich hatte ihr was im Internet bestellt und sie bestand darauf es persönlich bei mir abzuholen, obwohl ich vorschlug den Artikel meinem Kumpel mitzugeben, da sie ja im gleichen Ort wohnen. Sie lehnte dies aber ab und wollte unbedingt zu mir...was sie dann auch tat. 30 min. da gewesen, geplaudert und wieder weg. Am nächsten Tag schrieben wir nicht. Tag darauf schrieb ich sie an. Und nach kurzer Texterei teilte sie mir folgendes mit: ,,Ich will ehrlich mit dir sein. Ich habe am Wochenende jemanden kennengelernt. Wir haben uns drei mal getroffen und es ist so als würden wir uns schon ewig kennen. Tut mir leid wie dies gelaufen ist aber ich sehe dich als richtig netten Freund/Kumpel. Ich wünsche dir alles gute und hoffe dass wir in Kontakt bleiben und Blabla...All das eben was ein Mann so gerne hört Ich war nach der Nachricht richtig baff und wusste erst garnicht was ich dazu schreiben sollte. Dann schrieb ich ihr, dass mir seit langem mal wieder eine Frau nämlich sie, gut getan hat, ich sie gerne näher kennengelernt hätte. Und sowas wie "Machs gut"...Seit dem nichts mehr gehört. Was denkt ihr darüber?? Passt das alles so zusammen? Warum wollte sie an diesem Sonntag unbedingt zu mir kommen (immerhin knappe 25 Minuten Fahrzeit pro strecke)?? Und glaubt ihr dass ich noch eine Möglichkeit habe, aus dieser Friendzone rauszukommen? Wir haben keinen gemeinsamen Freundeskreis womit sich weitere Treffen "Zufällig" ergeben könnte. Aber ich möchte ihr in Zukunft anderes gegenübertreten wenn man sich mal sieht irgendwo. PS: Glaubt ihr ich hätte bereits beim ersten Treffen "eskalieren" sollen? Sowas wie körperliche Berührungen, Neckereien usw... Danke für euren Input zu diesem Fall!
  5. Moin! Ich 29 Sie 28 Anzahl der "Dates" 2 Etappe 1 Problem folgendes: Ich hoffe ich habe die Topic richtig gewählt - falls nicht schon mal sorry - bin ganz frisch erst hier. Eine Bekannte / Freundin hat mir in der letzten Zeit ein paar Gefallen getan, da ich einen schweren Schicksalsschlag in der Familie hatte. Zuvor haben wir uns nur selten gesehen, wenn Sie mir meine Haare geschnitten hat (1x pro Monat; manchmal auch etwas länger nicht) oder zufällig beim Feiern, dann aber auch immer viel gequatscht, sofern Sie nicht grad n Typen dabei hatte, was auch erst 3 mal passiert ist in 3 Jahren. Vor einigen Wochen bat ich sie mich doch vom Bahnhof nach Hause zu fahren, total überraschend sagte Sie ja und wollte noch mit mir an die Bar in dem Hotel wo ich arbeite. Schon dass Sie mich fährt war überraschend, kann aber auch an der Situation zu Hause gelegen haben. Tage danach fragte ich wieder an zwecks Haare schneiden, fragte auch ob wir noch schnell was essen gehen könnten da ich Hunger hatte. Dann bot Sie mir an, doch bei Ihr die Haare eben zu schneiden und mich dann zur Arbeit zu fahren. So hatte ich mit Essen und allem drum und dran schon mal einen schönen Vormittag. Für Sonntag fragte ich Sie, ob Sie nicht nach der Arbeit noch was unternehmen wolte, da sich bei mir ein Termin abgesagt hatte. Ich besuchte Sie auf Ihrer Nebenarbeitstelle und dann fuhr ich mit zu Ihr, da Sie noch duschen wollte. Danach gingen wir bei einem Kumpel von Ihr essen, der ein Restaurant betreibt. Da haben wir uns streckenweise echt super unterhalten und uns selber witzig gemacht, dass wir beide ja für eine Beziehung schwer vermittelbar sind. Dabei sprachen wir auch beide immer mal wieder, dass wir auch mal Familie haben wollen und es nicht wirklich grad nach Plan läuft mit uns beiden. Dann gings wieder bei mir ins Hotel und die Kleine hat trotz straffen Arbeitstag noch bis 12 Uhr tapfer durchgehalten. Ganz eng saßen wir auf einer Coach an der Theke und unterhielten uns mit unseren Gästen und meinem Arbeitskollegen von der Bar. Auch aus Scharm und in der Situation fehlenden Feingefühl, Bedenken mich zu auffällig auf der Arbeit zu verhalten was die gute Dame angeht, hab ich auf offensive Kontakte verzichtet. Da ich Sie auch rein freundschaftlich sehr mag, Sie als Person sehr schätze und weiß, dass Sie echt Probleme hat mit Männern und Sie halt auch weiß, dass ich Sie einfach toll finde und Sie immer noch nicht so ganz mit der Trennung und dem Leben danach zufrieden ist will ich es auch nicht übertreiben. Dennoch denke ich, wenn ich soweit schon bin, muss ich es ja weiter versuchen sonst kommt wieder der nächste "Depp" und zack ist die Kleine wieder n viertel Jahr weg vom Radar. Derzeit gibt mir das ein ziemliches Durcheinander im Kopf, da wir beide eigentlich sehr ähnlich sind bzw. gut zusammen passen könnten. Sie kennt mich aber nur als Kumpel, so denk ich, ob Sie sich da mal Gedanken konkret gemacht hat wegen anderen Sachen wie Sex oder Beziehung, kann ich nicht verneinen oder bejahen. Fakt ist auch, dass Sie ja auch allein mal wieder Sex, Zärtlichkeit und menschliche Nähe haben will und so anständig ist, dass Sie sich nie am ersten Abend ködern lässt. Da muss man bei Ihr schon viel investieren. Und warum sollte ich ja nicht dieser Jemand sein. Es gibt halt viele Pros und Kontras derzeit, die ich nicht richtig deuten kann. Für nächste Woche möchte Ich Sie vielleicht fragen, ob Sie Lust hat bei mir in der Heimat(ca. 50 km) mal mit auf einer Feier zu gehen und Ihr erstmal mein Gästezimmer anbieten. Samstag war ich draußen und da hatte Sie schon gefragt, warum ich Ihr nix gesagt habe. Ich bedanke mich schon mal für alle Tipps!
  6. Hallo Ich bin 19 Jahre alt und habe letzte Woche eine 17 jährige in der Straßenbahn kennengelernt und zu ihr gesagt, dass ich sie nach dem mehrmaligen gegenseitigen anlächeln ansprechen muss. Sie hat sich sehr gefreut und ich hatte daher keine Probleme sie heute auf das Date zu bekommen. Da es ihr zeitlich nur so gepasst hat, haben wir uns nachmittags auf einen Kaffee draußen getroffen. Wir saßen dabei nebeneinander. Währenddessen haben wir uns gut unterhalten und ich habe sie dabei immer ein bisschen auf den Arm genommen, was bei ihr auch gut angekommen ist. Wir haben gelacht und uns angelächelt. Ich habe sie mehrmals beiläufig berührt, womit sie scheinbar kein Problem hatte. Weil sie zum Schluss zum Bus rennen musste, da dieser nur einmal pro Stunde fährt, wollte ich sie an die Hand nehmen und mit ihr gemeinsam dort hin rennen. Ich bin mir aber nicht ganz sicher ob sie verstanden hat, dass ich sie an der Hand nehmen will, oder ob sie es ignoriert hat. (doofe Frage, aber wie zeigt man das eigentlich, dass man sie an die Hand nehmen möchte? Ich strecke die offene Hand nach vorne unten aus und hoffe dass sie versteht worauf ich hinaus will). Eine Stunde nach dem Treffen schreibt sie mir, nach zwei anderen unwichtigen Nachrichten "mit dir kann man gut reden". Da ich tendenziell öfters mal in der Friendzone lande, mache ich mir Sorgen, dass das schon wieder geschehen ist. Soll ich darauf antworten und wenn ja, was? Soll ich direkt nachfragen, ob das für sie nur in die freundschaftliche Richtung geht, oder meint ihr, dass ich da zu viel hinein interpretiere? Ich bin eher auf etwas langfristiges hinaus, als auf eine schnelle Nummer. Daher lautet das primäre Ziel erstmal sie zu küssen. Wie lange ich dafür brauche ist für mich persönlich erstmal zweitrangig, wichtig ist nur, dass es klappt.
  7. 1. Mein Alter: 24 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 aktuell, vorher ca. 5 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): KC 5. Beschreibung des Problems: Hatte damals vor ca. 4 Jahren eine HB über Tinder kennengelernt und auch ein paar Dates gehabt, jedoch zu 80% beim feiern gehen. Es kam 2x zum KC, aber nie bei ihr daheim. Muss man nicht hellsehen, dass aufgrund meinen Fehlern, nicht die nächste Stufe erreicht wurde. Irgendwann sagte sie mir sie hat jemand anderes kennengelernt und sich dafür fast schon entschuldigt. Ok, Freeze Out und Next. Über 3 Jahre sind vergangen, sie war in der Zeit in einer mehrjährigen Beziehung und ich auch. Habe sie vor einigen Wochen beim Feiern gehen getroffen. Habe sie gleich nach außen gebracht und mit ihr zu zweit gequatscht. Wie es der Zufall will, ist sowohl sie als auch ich wieder seit kurzem Single. Von ihr kam bereits starkes Invest, dass sie mich unbedingt wieder sehen will. Date ausgemacht und echt gut verstanden. Sie wirkt sehr interessiert und muss auch sehr oft über Witze oder Sprüche von mir lachen. Waren dann bei ihr und irgendwann hab ich ihre Hand genommen und sie an mich rangezogen. Haben dann innig gekuschelt aber sind dann beide leider eingeschlafen. Wieder starkes Invest, sie will mich wieder sehen. Nächstes Date hab ich auch gleich ihre Hand genommen und sie kam dann von sich aus direkt an mich zum kuscheln. Habe dann meine Hand auch zwischen ihre Oberschenkel legen können, ihr Shirt hochziehen und Hand auf den Bauch legen, sie streicheln etc. Dabei blieb es leider, als ich ging schrieb sie am nächsten Tag, dass sie es nicht komplizierter machen will und die Freundschaft zu wichtig ist (ouch). Meine mehrjährige LTR ist ziemlich böse in die Brüche gegangen. Dass ich an meinem Inner Game arbeiten muss, ist mir klar, da ich mich seitdem noch schwer traue zum KC anzusetzen und weiter hätte eskalieren sollen. Nächstes "Date" ausgemacht, wieder gleiche Stage konnte problemlos sie wieder an besagten Stellen anfassen und sobald ich den ersten Schritt gemacht habe, kam sie auch immer gleich her. Da ich wollte, dass sie auch von sich aus mehr körperliches Invest zeigt, habe ich mich irgendwann weggedreht, kaum was gesagt und sie mehr oder weniger ignoriert. Von ihr kam dann auch nichts mehr. Am nächsten Tag aber hat sie mir geschrieben, dass ihr Kuscheleinheiten ziemlich gefehlt haben. Habe ihr seitdem erstmal nicht mehr geantwortet und beabsichtige zu schreiben "Dann musst du sie dir holen". 6. Frage/n Ich kann es schwer einschätzen ob ich jetzt wirklich in der Friendzone gelandet bin und ob ich hier noch weiter machen soll bzw. wie. Sie redet nie von anderen Typen, bezeichnet mich nie als "guten Freund" oder ähnliches, zeigt oft IOIs, schaut mir auch tief in die Augen, kann sie sehr oft durch C&F etc. zum lachen bringen, lässt sich jederzeit die Hand nehmen, von mir streicheln, streichelt auch zurück, schickt mir Fotos von sich, schlägt selbstständig Dates und Aktivitäten vor. Wir haben bereits für Samstag (auf ihre Initiative) ausgemacht, dass wir feiern gehen und was trinken. Ich habe überlegt, wenn wir uns dort sehen sie weiterhin etwas zu ignorieren und nicht mehr so viel Aufmerksamkeit zu schenken wie die Male zuvor. Bis Samstag werde ich mich auch nicht mehr eigenständig melden. Soll ich das beibehalten, bis sie mehr Verlangen/Invest zeigt?
  8. 1. Ich bin 27 2. HB (8) 22 Jahre 3. 2.Date 4. Absichtliche Berührungen / Küsse 5. Erfolgreicher KC, dann trotzdem Friendzone  6. Einschätzung der Situation Hey Leute, Ich(m/27) bin neu hier, entschuldigt deshalb, dass ich noch nicht alle Fachbegriffe kenne. Aber kurz gesagt: Mein Problem liegt darin, dass ich häufig in der Friendzone lande. Vor kurzem hatte ich mal wieder den Fall, dass ich ein nettes Mädel (HB8,22) kennengelernt habe. Eigentlich ist sie äußerlich gar nicht so mein Typ. Zweifelsohne sehr hübsch, hat sie mich aber über ihren Charakter gecatcht. Wir hatten zwei Treffen, bei denen ich auch eskaliert bin. Immer wieder etwas Kino. Beim Zweiten dann KC und sie hat den Kuss direkt erwidert und anschließend gegrinst und sich sogar gefreut. Kurz danach meinte sie allerdings, dass sie sich vor kurzem (2Monaten) von ihrem Exfreund getrennt hätte und darüber noch nicht ganz hinweg sei. Wenig später haben wir uns zur Verabschiedung trotzdem noch mehrmals geküsst. Am nächsten tag haben wir das nächste Treffen ausgemacht. Das hat sie jedoch abgesagt, da sie meinte Zeit für sich zu benötigen. Habe ihr angeboten uns einfach entspannt zu Hause zu treffen (ja, Fehler!! Da habe ich sie unbewusst sicherlich bedrängt), aber auch gesagt, dass ich Verständis dafür habe und wir uns gerne zu einem späteren Zeitpunkt treffen können. Daraufhin schrieb sie, dass sie meinen Vorschlag nicht schlimm findet, aber trotzdem die Zeit für sich braucht. Und anschließend fügte sie an, dass sie sich gerade generell nichts Festes mit irgendjemandem vorstellen könne, da sie gerade keinen Kopf dafür hätte und sie mich nicht ewig hinhalten oder verwirren möchte. (Bullshit, oder?) Ich hab darauf Verständnis gezeigt, ohne aber auf die Friendzone groß einzugehen. Habe gesagt, dass wir uns nochmal treffen könnten und einfach schauen worauf es hinausläuft. Sie hat gefühlt instant zugesagt. Aber Wie verhalte ich mich jetzt? Ich finde sie schon süß und hatte bei den Dates echt das Gefühl, dass sie zwar leicht gebremst ist, aber trotzdem auf mich steht (selbst Körperkontakt gesucht, Kuss erwidert, und auch sonst alle Signale gesendet.) Ist das vielleicht auch einfach nur ein Shittest von ihr? Ich persönlich mache mir zwar nicht mehr allzu große Hoffnungen, aber würde bei dem Treffen schon nochmal versuchen zu eskalieren. Verkacken kann mans dann ja immernoch. Aber besser als nichts zu versuchen, oder? Habt ihr noch einen Rat für mich? Danke!
  9. Hallo an alle, ich bin neu in diesem Forum. Habe zwar schon das ein oder andere hier gelesen aber jetzt selber einen konkreten Fall, wo ich gerne die Meinung anderer hätte, wie ich vorgehen sollte. Am besten wären Ratschläge, was in so einer Situation das beste wäre, egal ob es zu meinem Wunschziel führt oder nicht. Kurzfassung: ich möchte eine junge Frau erobern, mit der schon mehrmals auf Partys was lief, sie aber - sobald es im Alltag zu einem Treffen kommen sollte - eher abgeblockt hat. Gründe waren hierfür (laut ihr): wenig Zeit, viel Stress mit Abitur und ihren Zukunftsvorstellungen und nach meinem dritten Vorschlag für ein Treffen (in einem Zeitraum von 4 Wochen, wo ab und zu mal mehrere Tage oder eine Woche Funkstille herrschte) kein Interesse an mehr als Freundschaft. Da mir das ganze aber ziemlich „Notgedrungen“ erscheint und sie es möglicherweise nur gesagt hat, damit ich mir keine Hoffnungen machen soll und sie in meinen Augen einfach Unsicherheit ausstrahlt, erstelle ich diesen Thread. Hier mal ein paar Daten zu mir: ich bin männlich, 20 Jahre jung und mache zur Zeit eine Ausbildung. Ich mache viel Sport, unternehme viel mit Freunden und habe generell ein eigenes, für mich tolles Leben. Bin ein sehr offener und humorvoller Kerl. Jetzt zu der Dame und was ich über sie weiß: sie ist frische 18 aber weiß genau was sie will. Hat Ziele und es gibt nichts wichtigeres für sie als ihre „Karriere“. Sie scheint kein Beziehungsmensch zu sein (was ich so gehört habe bzw. sie meinte immer zu mir, dass sie irgendwie nicht so der Typ für sowas ist, aber nicht jede Woche einen neuen hat, sondern eher selten was mit Typen hat/nicht oft). Und sie ist sehr offen und man kann mit ihr über gefühlt alles quatschen. Folgende Situation (Langfassung): Es gibt da ein Mädchen, das kannte ich letztes Jahr eher flüchtig. Auf einem Geburtstag (Anfang 2018) wollte ich an dem Abend nach Hause fahren, als dieses Mädchen plötzlich aus dem Haus kam und wir spontan ins Gespräch gekommen sind. Im betrunkenen Zustand sind wir uns dann während des Gesprächs näher gekommen und haben dann auch sehr lange und intensiv rumgemacht. War geil! Nach dem Geburtstag habe ich sie zwar auf Instagram geaddet, aber irgendwie ist nie was draus geworden und sie ist in Vergessenheit geraten. Habe sie lediglich Karneval 2018 noch einmal getroffen aber da haben wir uns nur freundlich unterhalten. So, ein Jahr später - Karneval 2019. Wir haben uns gesehen und ich habe sie angelabert, beide natürlich (wieder mal) betrunken. Irgendwann habe ich sie geküsst und seit diesem Kuss waren wir den Tag gefühlt dauerhaft zusammen. Haben getanzt, geküsst und viel geredet und einander etwas kennengelernt. Habe sie nach ihrer Nummer gefragt und sie auch direkt angeschrieben, als ich zuhause war und bis wir beide schlafen gegangen sind noch ein wenig hin und her geschrieben. War nur blöd, dass wir beide am nächsten Tag nicht mehr soviel wussten, was wir alles beredet haben über den Tag. 😅 Das Gespräch am nächsten Morgen war cool, haben die ganze Zeit nur Sprachnachrichten geschickt, weil ich mir dachte, dass das Vertrauter wirkt und schöner ist. Sie hatte mein Angebot abgelehnt, dass wir was unternehmen an dem Tag danach, weil sie auch krank geworden ist und nichts machen wollte nach dem Suff, sie fande es aber mega lieb, dass ich gefragt habe. Das Gespräch ging 1-2 Tage ganz gut voran und dann habe ich gefragt, ob sie Lust hat am kommenden Samstag etwas zu unternehmen, sie hat erst nachgefragt, was ich mir so vorstelle und dann zugesagt! Alles top, bis sie irgendwann immer später geantwortet hat. Ihr müsst wissen, sie ist ein Mensch, der sich Zeit nimmt für Nachrichten und daher nicht immer direkt antwortet, was für mich allerdings vollkommen in Ordnung war, weil sie damit gezeigt hat, dass sie echt interessant ist und ein eigenes Leben hat. Ich habe mein Schreibverhalten natürlich auch daran angepasst und auch immer etwas später geantwortet. Also, was war nun? Sie hat mir irgendwann nicht mehr geantwortet (meine letzte Nachricht war allerdings auch eine, worauf man nicht unbedingt was antworten kann) und ich habe mir gedacht: okay, schreibe ich ihr einen Tag erstmal nicht mehr, weil sie auch sowieso für eine Vorabiklausur lernen musste. Habe sie also am 2. Tag angeschrieben, gefragt, wie die Klausur war etc. Und dann wollte ich wissen, was Phase ist, weil sie meine Anspielungen in meinen Audios, dass wir ja Samstag was machen ignoriert hat. Ich wollte Klartext, ob sie überhaupt noch Lust hat oder ob sie es sich anders überlegt hat, falls ja wäre es auch nicht weiter schlimm gewesen und alles gut. Ich wollte es nur für mich wissen und sie nicht nerven, falls sie zu höflich war mir einen ehrlichen Korb zu geben. Sie hat mir dann erklärt, dass sie es mega cool mit mir fande, es witzig war usw. sie aber für sowas aktuell einfach keinen Kopf hat, weil ihr alles zuviel wird dann mit Abitur, das baldige Studium danach und sie will sogar zur Bundeswehr. Ich habe ihr gesagt, dass ich das verstehen kann und es respektiere und alles gut sei. Sie fande das sehr cool von mir, dass ich so locker darauf reagiere und schätzt das. Es war also Samstag, der Tag an dem ich erst was mit ihr machen wollte. Ein Geburtstag stande an, wo wir beide witzigerweise eingeladen waren. Sie sagte mir Freitag noch, dass sie sich unsicher war, ob sie gehen soll, aber sie war dann da. Die ersten Stunden habe ich nichts getan, bisschen getrunken mit meinen Freunden und irgendwann bin ich auf sie zu und habe sie angesprochen. Wir haben uns unterhalten, über Karneval, über den Geburtstag letztes Jahr und über Gott und die Welt. Habe sie dann gefragt, ob sie mit raus will, weil es drinnen echt laut war. Sie war einverstanden. Wir haben uns also zusammen draußen hingesetzt, geredet und irgendwann habe ich sie aus dem nichts geküsst, als ich das Verlangen danach hatte. Sie hat es erwidert. Als ich dann aber zum zweiten Kuss ansetzen wollte, ist sie beim küssen zurück gegangen und sagte „Stop, Stop, Stop, warte kurz bitte“, in einem süßen und verlegenen Ton, „ich habe dir doch gesagt, dass ich das nicht so gern mache, wenn du dir etwas mehr erhoffst und ich es nicht kann/will“. Haben dann darüber gesprochen bla bla uns trotzdem immer mal wieder geküsst und die ganze Nacht noch darüber gesprochen und geschrieben, als wir zuhause waren um 3 Uhr morgens und schlussendlich kann man folgendes Fazit sagen: Sie findet mich mega cool, wie ich drauf bin, mag mich auch mega und schätzt alles, was ich so tue. Dass ich so aufmerksam bin, nett zu ihr, usw. und generell alles habe, was sich ein Mädchen eigentlich von einem Kerl wünscht. Aber, sie meinte, dass sie es nach wie vor nicht möchte/kann, weil für sie zur Zeit einfach andere Sachen wichtiger sind und sie das alles nicht unter einem Hut bekommt (laut ihr) und sie auch irgendwie nicht der Typ dafür ist und sich im Leben gerne alles offen lässt. Nicht im Sinne von „jedes Wochenende einen Anderen“, sondern es fällt ihr schwer sich, glaube ich, festzulegen/auf was einzulassen. Und sie erfüllt dieses Klischee „Karriere geht vor“ vollkommen und nimmt es wirklich sehr ernst und meint es auch so. Generell ist sie ein Mädchen, das seine Ziele verfolgt und das bewundere ich an ihr und das habe ich ihr auch schon gesagt. Sie hat sich selber schonmal gedacht „Man, wieso probiere ich es nicht einfach mal und lasse mich drauf ein bzw treffe mich mal mit ihm“, aber dann kam wieder ihr Dickkopf durch und sie meinte wieder, dass sie es zur Zeit einfach nicht kann. Sie möchte mir keine Hoffnungen machen, sagte aber falls sie es irgendwann bereuen würde mich nicht näher kennengelernt zu haben und sich ihre Sichtweise ändert, dass sie sich bei mir melden wird. Eine Freundschaft habe ich abgelehnt, weil ich klar kommuniziert habe, dass ich ernsthaftes Interesse an ihr habe und sie näher kennenlernen möchte. Wir haben dann noch darüber gesprochen, dass man sich ja zu 100% dieses Jahr noch irgendwo sehen wird. Ich habe ihr am Ende der Woche dann noch einmal geschrieben. Wieder gefragt wie ihre nächste Klausur war und einen Tag später (im Laufe des Gesprächs) gefragt, ob sie Lust hat mich nach Ikea zu begleiten, weil ich sie gern Wiedersehen würde und es bestimmt witzig wäre, ohne hintergedanken. Sie hat an dem WE ihren Geburtstag gefeiert und am darauf folgenden Tag auch noch einen Geburtstag aus der Familie gehabt und hat sich entschuldigt. Sie sagte mir, dass sie sich mit mir nicht mehr als Freundschaft vorstellen kann und hofft, dass sie mich damit nicht verunsichert, wenn sie einfach ehrlich ist. Hat aber dazu geschrieben, dass wir gerne mal was machen können, sobald sie mehr Zeit hat. Habe dann gesagt, dass alles gut ist und dass ich mich einfach nochmal die nächsten Wochen melden werde, ich aber keine Lust habe auf großes hin und her schreiben, wenn es erstmal zu keinem Treffen kommt und sie die Ohren steif halten soll. Alles sehr freundlich und sie hat darauf auch nochmal mit einer netten Audio am nächsten Tag geantwortet. Hat davon erzählt wie stressig der Tag war, das Vorbereiten für ihre Geburtstagsfeier lief anders als geplant und sie sich noch fertig machen muss. Und, dass sie es gut findet, dass ich so entspannt reagiere, wir uns trotzdem gut verstehen und sie die Ohren steif halten wird, mit einem kleinen Lachen. Das ist meine Geschichte mit einem Mödchen, dass es mir wirklich angetan hat. Ich weiß nicht mehr über sie, als das, was man halt so redet, wenn man getrunken hat und ich kenne sie ja auch an sich nicht so lange. Aber genau deswegen möchte ich sie näher kennenlernen und mich endlich mit ihr treffen, ohne, dass sie absagt und sowas meint wie „Ich glaube wir sollten das lieber lassen und vielleicht einfach Freunde sein“ (was sie das erste mal meinte, als sie mir für das erste eigentliche Treffen abgesagt hat, wo ich am Ende trotzdem mit ihr auf dem Geburtstag ja dann rumgemacht habe). Meine Frage ist jetzt an euch: was soll ich tun 😂 Eigentlich hatte ich mit der Sache abgeschlossen. Aber sie geht mir trotz allem nicht aus dem Kopf und ich denke mir: wieso sollte ich es nicht trotzdem weiter probieren. Sie ist ja eindeutig nicht zu 100% abgeneigt, vielleicht einfach auch überfordert. Sie meinte nämlich zu mir, dass sie noch nie sowas hatte, dass ein Kerl sie wirklich so mag und kennenlernen möchte. Es sind nun 2 Wochen vergangen, seit unserem letzten Gesräch (WhatsApp). Ist es zu früh, sie einfach mal wieder anzuschreiben, nachzufragen, was so bei ihr geht und im Laufe des Gesprächs zu fragen, ob sie mich Treffen will? Sollte ich es ganz sein lassen? Ich dachte mir das nach dem dritten Versuch nämlich auch, aber wieso sollte ich nicht hartnäckig bleiben und versuchen sie doch noch zu erobern, ohne ihr hinterherzurennen? Einfach ein Lebenszeichen von mir geben, vielleicht erkennt sie ja noch, dass ich es wirklich so meine und das es nicht so daher gesagt war, dass ich sie kennenlernen will. Und um das noch klarzustellen: ich möchte keine direkte Beziehung mit ihr oder irgendwas erzwingen. Ich möchte einfach, dass sie sich darauf einlässt, sich mit mir zu treffen, mit mir Zeit zu verbringen, dass wir uns näher kennenlernen und abchecken können, ob es passt oder nicht. Auch wenn sie gesagt hat, dass sie nur Freundschaft will: mit der Vorgeschichte ist da doch wohl mehr drin. Oder sehe ich das falsch? Ich weiß es momentan nicht. Aber ich weiß, dass es sich für mich richtig anfühlt, es immerhin zu versuchen und falls es nichts wird, dann ist das so 🤷🏼‍♂️ Danke schon mal für jede Antwort und ich hoffe ich konnte die Situation gut genug schildern, sodass es jemand, der es nicht selber erlebt hat versteht und nachvollziehen kann.
  10. hier stand quatsch, bitte löschen
  11. Ich bin 27 Jahre, Sie ist auch 27 Jahre. Sie etwas älter. Hallo, ich arbeite in einer Elektrofirma und bin dort Techniker, also im Außendienst unterwegs. Ich war vor jetzt ca 2 Wochen bei einer Kundin Zuhause, mit der ich mich auf anhieb sofort gut verstanden habe und sie mir dann auch gleich private Dinge über sich erzählt hat. Also das sie die Wohnung gekauft hat und jetzt alleine hier hergezogen ist. Eigentlich hab ich immer ein distanziertes Verhältnis zu Kunden, aber Sie fand ich erstmal interessant. Ich war bei ihr eigentlich relativ kurz. Am ende hat sie mir ihre Handynummer gegeben, damit wir was "unternehmen" können. Wir haben dann so über Whatsapp geschrieben, sie wollte dann auch nochmal ein Foto von mir, nachdem sie mir eins geschickt hat usw. Sie arbeitet in einem Drogeriemarkt, hab sie da auch besucht (was ich, wenn ich so zurückdenke eher nicht machen hätte sollen). Wir wollten uns dann ein paar Tage später, mit ihren Worten, auf ein Date treffen. Sie schrieb sowas wie: "Wenn ich meinen Arbeitskollegen jetzt erzähle, dass der Typ schon vor dem 1. Date bei mir zuhause war... Die wollen mich immer verkuppeln...". Aus dem Treff wurde dann aber nichts (Umzugsstress, hat 3 Jobs, usw...). Sie fing dann auch damit an, dass ich mir keine Hoffnungen machen sollte, weil sie zur zeit generell kein Interesse hat an einer Beziehung (Ist seit November getrennt). Ich mich damit dann eigentlich schon so damit abgefunden. Ich hab dann gemerkt das sie auf Gesprächsthemen über Sexuelle Vorlieben, Erfahrung, Spielzeuge usw eingeht. Sie fängt dann manchmal sogar selber davon an das Thema dahin zu bewegen. Ich war dann vor ein paar tage wieder bei Ihr, Beruflich. Eigentlich hätte ich da nur im Garten was zu tun gehabt, Sie bat mich aber dann danach rein und hat mir ihre Wohnung gezeigt UND sie hat mir extra Kekse gebacken (in Herzform :DDD). Heute morgen hab ich gesagt sie soll mir mal wieder n Foto schicken, dass andere is jetzt schon so lang her. Sie schrieb dann:"Wenn ich auch eins bekomme". Sie schickte dann eins auf dem NUR ihr Ausschnitt war und eins von ihrem Gesicht (n Normales). Bin dann da drauf bisschen eingegangen und dann frage sie, ob ich etwa am morgen ne Vorlage brauch. Ich hab dann sowas gesagt wie: "Ja, wenn du schon so fragst". Sie schrieb dann:"Ich schicke aber keine oben ohne Fotos, aber eins mit großen Ausschnitt schick ich dir". Was sie dann auch gemacht hat. Aber wieso schickt sie "einem Freund" offensichtlich "Vorlagen"? Von ihr aus kam dann noch, warum sie denn solche Fotos schicken sollte. Zitat:"Ich bekomme ja auch nichts, also warum sollte ich so Fotos verschicken". Danach musste sie los. (Sie schickt meistens ihre Nachrichten und verlässt dann das Haus. Dort hat sie dann kein Empfang mehr. Also kommen Nachrichten nicht mehr an). Jetzt abends hat sie gesagt, dass sie nicht weiter geht, wie das was ich schon bekommen hab, ABER sie hat nichts dagegen viel zu "sehen". Quasi Dickpic... So les ich das zumindest raus. Drauf eingehen, oder Unfair? Für mich ist da irgendwie Sexuelles Interesse. Sobald ich aber in irgendeiner weise dieses Interesse ins Reale leben übertragen möchte, blockt sie ab. Weil sie ja so Sachen nur in der Beziehung macht und bla... In Whatsapp kann ich sie über Sexuelle Themen alles ausfragen, auch Sachen die man mit Sicherheit nicht jedem sagt. Jetzt bin ich morgen wieder bei Ihr. Eigentlich so halb privat/beruflich. Nach ihrem Termin hab ich frei. Sie wollte mit mir danach Pizza essen gehen. Was ich aber erstmal verschoben habe. Hab gesagt ich muss Nachmittags was anderes machen. Ich hatte eigentlich vor, nach meiner getanen Arbeit wieder zu fahren und erstmal den Kontakt auf Eis legen. Aber glaub das ist eher kontraproduktiv? Soll ich einfach Eskalieren und alles auf Rot setzen? Zu verlieren hab ich ja nichts...
  12. Hallo liebes Pickup Forum 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): nur freundliche Umarmungen 5. Beschreibung des Problems Also es ist so. Ich habe auf Tinder diese total tolle Frau kennengelernt. Sie ist sympathisch, hat Witz drauf, ist intelligent. Ich musste mit ihr zwei Wochen schreiben, bevor sie sich auf ein Date eingelassen hat. (die zwei Wochen hat sie als Voraussetzung genannt, als ich sie gefragt habe, ob wir was machen wollen) So, dann ist es zum Date gekommen und siehe da: Sie ist richtig schüchtern und wusste überhaupt nicht, wie sie sich verhalten soll. Sie war von der Begrüßungsumarmung überrascht, hat beim Essen kaum zum Reden aufgehört. Ich konnte kaum etwas über mich erzählen, weil sie ununterbrochen geredet hat (sie wollte offensichtlich kein peinliches Schweigen entstehen lassen). Und weil sie so schüchtern war, habe ich ihr bei der Verabschiedung gesagt "Ich mag dich". Da hat sie dann gelächelt und "Ja" gesagt. Ne Woche später noch ein Date. Allerdings habe ich sie zu zwei Bewerbungsgesprächen begleitet (sie ist Musikerin). Auch hier war sie wieder zurückhaltend. Irgendwann kurz darauf war Valentinstag. Dort habe ich ihr spaßeshalber eine Karte auf Whatsapp geschickt, auf der stand "Du rockst!". Weil sie Musikerin ist und so. Und dann habe ich eine elendig lange Nachricht bekommen, dass ich der netteste Mensch bin, den sie kennt. Ich ihr total sympathisch bin. Blah blah Tinder, aber blah blah nur Freundschaft. Auf diese lange Nachricht habe ich nur "Achso ja, ist schon okay :)" geantwortet. Danach war natürlich Funkstille. Ich habe ihr nichts geschrieben. Und dann vorgestern, also keine zwei Wochen nach dieser letzten Nachricht, hat sie mir wieder geschrieben. Ob ich ihr wohl nicht böse bin und ob alles bei mir in Ordnung ist? Natürlich war ich leicht angepisst, aber die Nachricht war so lieb formuliert, dass ich ihr auch ganz nett geantwortet habe, dass ich natürlich nicht böse bin. Und seitdem sind wir wieder im Gespräch. Heute Abend gehe ich mit meinen Freunden was trinken und ich habe sie auch dazu eingeladen. Sie kommt aber nicht, da sie etwas krank ist und sich für morgen (da hat sie ein Konzert!) auskurieren muss. Achja, das Konzert! Das ist morgen! Und ich habe ihr beim zweiten Date versprochen, dass ich 100%ig kommen werde! 6. Frage/n Habe ich bei ihr noch Chancen auf eine Beziehung? Soll ich morgen zum Konzert gehen? Gratis Eintritt, freiwillige Spende. Wenn ich nicht gehen soll, wie soll ich ihr das sagen?
  13. Hallo allerseits, zunächst die obligatorischen Daten: 1. Mein Alter: 54 2. Alter der Frau: 36 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca. 10 4. Etappe der Verführung: leichte Berührungen 5. Beschreibung des Problems Viele von Euch werden wahrscheinlich zu Recht sagen, dass ich mir eine Andere suchen soll und mir eine Oneitis diagnostizieren. Aber es ist nicht ganz so schlimm um mich bestellt, wie man denken könnte. Meine Kollegin und ich arbeiten zwar in derselben Firma, aber in verschiedenen Städten, sehen uns also zwangsläufig nicht so oft. In ihrer Friendzone bin ich schon gelandet, als ich noch gar nicht an ihr interessiert war, sonst hätte ich es vielleicht gar nicht so weit kommen lassen. Sie ist in einer festen Beziehung und hat auch ein Kind (5 Jahre). Ihren Freund habe ich noch nie persönlich getroffen, was aber auch daran liegt, dass sie zu er Zeit, als ich mich noch nicht sonderlich für sie interessiert habe, viel negatives über ihn gesagt hat. Sie vermutet wohl keine sehr harmonische Begegnung zwischen uns. Er hat sich damals auch ganz schön beschwert, wenn wir zu viel telefoniert haben. Das ist jetzt schon etwa 2 Jahre her. Die Situation ist so, dass wenn ich in ihrer Stadt arbeite, wir nach Feierabend normalerweise alleine in ein Restaurant gehen. Anfangs hat sie noch ziemlich deutlich auf unseren Beziehungsstatus (Freunde) aufmerksam gemacht und wollte das immer geklärt wissen. In letzter Zeit tut sie das nicht mehr. Wenn ich ihr Komplimente mache, dann errötet sie und sagt oft, dass sie nicht möchte, dass ich ihr Komplimente mache. Wir umarmen uns, wenn wir uns sehen und auch, wenn wir uns verabschieden. Auch vorsichtige Küsschen werden meistens von ihr negativ kommentiert. Neulich habe ich ihr eine Haarsträhne gerade gezogen, worauf sie sagte, ich soll sie nicht streicheln. Sie wird hierbei aber nicht irgendwie zickig. Sie wird sich denken können, dass ich mehr von ihr will, aber ich halte es im Moment auch nicht für klug ihr das zu sagen. Das ist sozusagen der Stand der Dinge. Meine Vermutung ist, dass sie ihre Beziehung aufrecht erhalten will um ihrem Kind eine harmonische Familie vorzuspielen. Inzwischen kenne ich sie gut genug um zu wissen, dass sie sich auch selbst was vormacht. Ich bin übrigens nicht fürchterlich verknallt, aber sie hat viele Eigenschaften, die zu meinen Eigenschaften passen würden, die ich aber an anderen Frauen vermisse. Es ist auch nicht so leicht, in meinem Alter noch was Passendes zu finden. 6. Fragen Wie ist denn Eure Einschätzung? Habe ich eine Chance? Bald sehen wir uns schon wieder. Vielleicht hat ja bis dahin jemand für mich den ultimativen Tipp! 😄 Danke schon mal für's lesen. Schöne Grüße Berringer
  14. Hallo Ich versuche alles recht übersichtlich zu beschreiben. Sie: 17, hatte aufgrund von ziemlicher Schüchternheit noch nie eine Beziehung, geschweige denn groß Erfahrung zum Thema, Beziehung, Partner, Sex. Vielleicht jemand der mal auf sie stande. Ich: fast 20, bis jetzt eine Beziehung die nur knapp 2 Monate ging, ausgerechnet mit der besten Freundin von Ihr Zu unserer Vorgeschichte: Wir lernten uns in unserer derzeitigen Berufsvorbereitungsmaßnahme kennen, damals noch wenig Kontakt, der wurde erst größer als ich dann mit ihrer besten Freundin zusammen war. Die Freundschaft zwischen beiden begann aber auch erst, als unsere Beziehung begann. Meine Ex trennte sich von mir, weil sie starke psychische Probleme hat und schlecht mit solchen Gefühlen umzugehen weiß, wie es ist einen Partner zu haben der sie liebte, deshalb veränderte sie ihren Charakter gegenüber mir zum regelrechten A....loch. Nun gut, jetzt kommt nämlich SIE ins Spiel. Sie ist wirklich eine liebe, zuckersüße und hübsche, man kann nicht böse auf sie sein. Als es damals mit der Trennung zwischen ihrer besten Freundin und mir war, war sie für beide Seiten da. Sie fande ihr Verhalten damals selbst fürchterlich und stand auch ganz bei mir, auch weil ich nicht gleich jemand abschiebe aus meinem Leben. Ich habe damals regelrecht darum gekämpft, aber mit der Zeit, wo wir uns besser kennenlernten, begann ich sie von einer ganz anderen Blickweise zu sehen. Ich weiß, jetzt mag jeder sagen, das sind nur diese Gefühle weil sie ständig für mich da war. Aber nein, das ist schon ganz anders. Ich fühle mich jeden Tag glücklich in ihrer Nähe, ihr Lächeln, strahlender wie die Sonne am warmen Sommermorgen, bringt mich wirklich auf einen Glücksstandart, der dem vom Gewinn Millionen von Euros total überschlägt. Wir trafen uns bereits öfters, viel mit anderen Freunden, seltener mal nur zu zweit. Aber es stand schon mal statt. Nun denn, unterhielten wir uns oft auch am Telefon, meist eine 1 1/2 lang, wo wir auch viel Privates austauschten. Z.B. vor wenigen Wochen, als sie mir von derzeit schlechten Umständen in ihrer Familie berichtete, was sie ziemlich traurig machte und der anstehende Urlaub wohl auch weniger schön sein wird, viel mir eine besondere Geste ein. Ich wollte ihr für solche schlechten Momente etwas kaufen, was sie immer bei sich tragen kann, was sie mit ihrer Leidenschaft und Liebe zu Pferden und zum Reiten erinnert, damit sie sich wenigstens dann wieder gut fühlt. Und nun mag ich einmal vorwarnen, denn ein paar werden sich jetzt die Hand ins Gesicht schlagen. 😅 Ich kaufte ihr eine silberkette mit einem Pferd im Herzen. Sie freute sich sehr, ich sagte ihr, dass ist dafür, dass sie sich immer an das eine tolle in ihrem Leben erinnert, was sie aus dem ganzen Alltag, so schlecht er sein mag, rausholt. Sie war dann erstmal im Urlaub, ist vom Verhalten her so wie immer zu mir, allerdings bekommen wir keine Treffen zu zweit mehr hin, in Gruppen kein Problem. 🙄 Nun zum Problem: Ob ich mal mit ihr nur ein Eis nach Schulschluss essen gehen möchte, oder direkt was für das Wochenende geplant habe, es kommt immer irgendwas dazwischen. Leider ist es meistens auch noch etwas das stimmt und nachvollziehbar ist. Ich habe auch mal geplant mit ihr Eislaufen zu gehen, weil sie das gerne macht. Sie freute sich auch ziemlich darauf, allerdings kam an dem Tag etwas mit ihrer Familie dazwischen. Heute nach Schulschluss, ich habe sie deshalb gestern schon mal gefragt, als ich sie nach Hause fuhr, ob wir heute mal kurz ein Eis essen gehen wollen. Da sagte sie nur ''Da können wir ja nochmal darüber schreiben'', obwohl wir uns am nächsten Tag doch eh sehen. 🤨 Na gut, ich habe sie heute danach gefragt und sie sagte sie muss noch Erledigungen machen, wie Fahrkarte holen und mal kurz im Supermarkt was kaufen. Da sagte ich ''na da können wir doch gleich mal schnell ein Eis essen'', aber sie versuchte mich mit ihren noch so wichtigen Erledigungen abzublocken, daraufhin sprach ich sie an warum sie mir ständig aus dem Weg gehe und das ich auch mal gern wieder etwas nur mit ihr machen möchte. Das verneinte sie nur und sagte dass wir gern wieder mal was machen können. Ja und ich beruhte weiter auf meiner Vermutung. Wir verabschiedeten uns normal mit einer Umarmung und jeder ging seiner Wege... Ich sprach darüber mal mit meinem Kumpel, der sie genauso gut kennt und er sagte mir aber auch das, was ich bisher vermute. Dadurch, dass sie ziemlich ziemlich zurückhaltend und schüchtern ist, weder Erfahrung in sowas hat, noch je sowas hatte, wird sie sich sehr unsicher sein und mir versuchen aus dem Weg zu gehen. Ich versuche mich selbst jetzt auch mal runterzuschrauben, mich nicht mehr ständig zu melden, vorallem, da sie nächste Woche im Praktikum ist. Dabei habe ich doch das Geschenk mit der Kette nicht direkt in Liebe an ihr, ihr gegeben, sondern eben daraus was sie über alles liebt. Ich stecke halt wirklich ziemlich in der Friendzone, aber ich selbst weiß auch nicht was sie von mir denkt. Es sind ja alles Mutmaßungen, aber ich bin auch nicht gerade der, der sich darum keinen Kopf macht. Weil mich das schon ziemlich tag für tag beschäftigt, daraus sogar meine Stimmung zu erkennen ist, ob sie mir jetzt wieder eine doofe Absage erteilt hat oder nicht. Die Treffen zu zweit wollte ich ja gerade deshalb nutzen, um meine Gefühle für sie bestätigen zu können und das ich selbst für mich weiß, dass mir der lange und komplizierte Weg wohl doch wert ist. Mir bringt es ja auch nichts mit der Tür durch die Wand zu fallen und ihr zu sagen das ich mehr wie Freundschaft empfinde, es ist halt wie Russisch Roulette. Sie könnte es bestätigen, aber sie könnte mir auch eine Absage erteilen, die mein Gesicht komplett zusammenfallen lässt. Meine Ratlosigkeit könnt ihr bestimmt herauslesen, dehalb brauche ich dazu nicht extra Fragen zu erstellen. Höchstens eine, wie sollte meine weitere Vorgehensweise sein, um das alles nicht ins Wasser fallen zu lassen? Vorab, einfach bei der Nächsten weitersuchen ist nicht. Ich habe zwar weiterhin ein Auge für attraktive Frauen, aber mein Herz möchte eben zu IHR. Ich hoffe ihr könnt mein Problem etwas nachvollziehen, auch wenn wohl der Grund zu dem was nun ist, allein bei meiner Schuld liegt. MfG.
  15. 1. Mein alter 46 2. Alter der Frau 38 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3 4. Etappe der Verführung escalation 3 Date Sex 5. Beschreibung des Problems Nach dem 3 Date will sie nur Freunde bleiben 6. Frage/n Shittest oder was ist Schiefgelaufen Ich habe am Silvester eine Frau über eine Bekannte kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und haben dann Nummern ausgetauscht um im Kontakt zu bleiben. Nachdem wir dann etwas hin und her geschrieben haben, alles ganz locker und auch in Gesunden abständen, also keine 20 Nachrichten am Tag oder so auch mal 1-3 Tage gar nicht, habe ich ihr vorgeschlagen das wir am 01.03. gemeinsam auf eine Party gehen sollten. Das war Ende Januar! Ein paar Tage später fragte sie dann, warum ich sie erst in 1 Monat wieder sehen wolle, darauf haben wir dann für denselben Tag ein Treffen ausgemacht. Sie fragte ob unsere gemeinsam Bekannt auch mitkommen solle, ich meinte wenn sie eine Anstandsdame brauch ja, ansonsten wurde ich mich lieber mit ihr alleine treffen. Gemacht getan! Date war sehr schön und kommunikativ. 10 Tage später dann das 2 Date, das meiner Ansicht nach auch gut verlief. Wir haben beide noch mehr über uns preisgegeben und irgendwann meinte sie nur, dass ich ja sehr offen und ehrlich sei, was mich aber angreifbar macht. Ich erwiderte darauf dass ich das wisse, aber so am schnellsten herausfinden würde ob es jemand ehrlich mit mir meint oder nicht. Sie nickte das ab und das Thema war vom Tisch. Als ich ihr das 3 Date vorgeschlagen habe, konnte sie an dem Tag nicht hat mir aber auch keine Alternative vorgeschlagen. Ich habe das dann so stehen lassen und bin mit meinen Leuten an dem Wochenende um die Häuser gezogen. In der Woche drauf ein paar Nachrichten gewechselt, freitags kurz telefoniert, war auch wieder alles sehr entspannt und am Samstagabend schreibt sie mich an ob ich zu Hause sei. Das war ich, ein Freund war zwar da aber das störte sie und mich nicht und sie kam vorbei. Nach einiger Zeit ist der Freud gegangen und wir waren alleine haben Wein getrunken und uns wie immer sehr gut verstanden. Wir sind uns dann auch das erstmal Körperlich näher gekommen und hatten Sex. Am Nächten morgen noch etwas geplaudert und gegen Mittag ist sie dann nach Hause gefahren. Soweit so gut! Ich war sonntags dann so am Arsch das ich nur geschlafen habe und mich dann erst am Montagvormittag bei ihr gemeldet habe, was für mich völlig OK war. Sie hatte sich auch nicht gemeldet. Meine Nachricht war wie folgt: Dann 2 Vorschläge mit Terminen an den ich Zeit hätte. Und dann kam plötzlich der Korb…Sie: Achso, vielleicht hat es ja eine Relevanz, oder auch nicht! Unsere gemeinsame Bekannte schrieb mich nach unserem ersten Date an und fragte wie es gelaufen sein und meinte ich solle hartnäckig bei ihr bleiben, weil sie sich sehr schwer öffnen könne. ( vielleicht Bindungsangst, sie ist schon lange Singel ) Ich muss auch dazu sagen das von mir bei den ersten beiden Dates nicht viel kam! Habe nur reden wollen, da ich aus einer langen Beziehung komme und eigentlich noch gar nicht nach was neuem gesucht habe. Auch an Sex hatte ich die letzten Monate kein Interesse. Bis zu diesem Abend, an dem ich dann auch escaliert habe. Sie ist eine interessante Frau und hat hier gerade meinen Jagtinstinkt geweckt, nun stellt sich mir die Frage dranbleiben oder einfach abhacken und die nächste? Hoffe ihr könnt mir hier etwas weiterhelfen…
  16. oxo_80

    Beziehungs Friendzone

    Servus PUAs, meine Freundin (41) hat mir (38) vor 2 Wochen gesagt, sie hätte nur noch freundschaftliche Gefühle mir gegenüber und könne dann keine Beziehung mehr mit mir führen. Die Beziehung hat ca. 3.5 Jahre plus Kennenernphase gedauert. Sie war früher sehr anlehnungsbedürftig und hat sehr viel Nähe gebraucht und konnte sich bei mir immer anlehnen. Laut ihrer Aussage hat sie sich da immer sicher gefühlt. Wir haben alles gemeinsam gemacht, täglich trainiert etc. wobei ich auch noch an anderes Hobby habe, das ich intensiv ausübe. Während der ganzen Zeit haben wir auch zusammen gewohnt. Das zum Hintergrund... Im letzten Jahr wurde alles irgendwie weniger, was für mich nach so einer Zeit einfach normal ist. Beim Thema Sex wurde es auch weniger, was für mich in diesem Fall aber auch wieder "normal" war, da sie krankheitsbedingt manchmal einfach Probleme mit ihrem Körper hat und dann mit zu viel Nähe Problem bekommt. Ich hab sie nicht bedrängt und Abstand gelassen (im Nachhinein vielleicht falsch?). Danach kam die nächste Phase, in der auch unsere gemeinsamen Aktivitäten deutlich weniger wurden. Sie hat mit zweitem Job dann 6 Tage die Woche gearbeitet und hatte weniger Lust auf Aktivitäten, obwohl ich immer wieder was vorgeschlagen hatte. Jetzt wurde mir gesagt, dass es sich freundschaftlich anfühlt, wie bei einem alten Schulfreund und dass das dann mit einer Beziehung nicht mehr geht. Frage mich, was damit das Problem ist, da man meiner Meinung nach dieses vertraute Gefühl auch braucht? Wir wohnen noch eine ganze Weile (vermutlich Monate) praktisch als WG zusammen. Damit gibt es nicht den typischen Abstand nach einem Beziehungsaus mit riesen Streit usw... Sie will unbedingt meine Freundschaft, da ich sie besser kenne, wie kein anderer. Für mich macht aber dann das Beziehungsaus keinen Sinn. Wie kann man (freundschaftlichen) Kontakt zu jemandem wollen, aber keinen Beziehungskontakt. So, die Frage ist, was ist da passiert und was war mein Fehler? Was ist das Problem an einer Beziehung, wenn es sich vertraut anfühlt, wie bei einem alten Freund und warum kann man das dann nicht mehr?
  17. Hey PUAs brauche Ratschlag in einer speziellen Situation 1. Mein Alter 28 2. Alter der Frau 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 Dates 4. Etappe der Verführung Leichte / Unabsichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems vor vier Monate habe ich mal jemanden kenngelernt und es wurde nichts da sie auf jemanden stand. Sie meinte damals das wir freunde bleiben können. Vor ein paar Wochen hat sie mich wieder angeschrieben(hatten keinen Kontakt mehr) und sind zusammen feiern gegangen. Sie meinte auch das es mit dem typen nichts lief weil er sie sch. behandelt hat. Dadurch das wir wieder mehr Zeit verbrachten kamen die Gefühle von damals wieder hoch. Sie meinte auch, dass sie von mir mehr als beeindruckt ist, da sie nicht wusste das ich so lustig bin. Ich antworte generell sehr spät, da ich auch arbeiten war. Sie schreibt mir auch in ihrer Pause zb das sie in 2 std Schluss hat, obwohl ich nichts geschrieben habe. Würde man sowas machen wenn man nur freundschaftlich aus ist? Vor 5 Monate meinte sie ja das sie nur eine Freundschaft will. Es gab keinen Tag wo sie mir nicht geschrieben hat, obwohl ich am Abend nicht reagiert habe. Würde man sowas bei jem machen wenn man befreundet wäre? Wir hatten gestern das Treffen und bin eher verzweifelt. Wir waren halt shoppen und sollte sie einkleiden. Habe sie auch in unterhose gesehen, aber irgendwie glaube ich das sie mich als eine männliche freundin sieht. Ich habe gegen Ende ihre hand gehalten. Dabei hat sie am Anfang gelächelt und dann hat sie losgelassen und meinte sie müsste nun was essen. Außerdem habe ich sie auf die wange geküsst. Da mrinte sie: ey. Anscheindend habe ich sie einfach überrumpelt als ich ihre Hand gehalten habe und außerdem habe ich sie oft geneckt, sodass sie mich oft geschlagen hat Sie meinte gestern auch, dass sie nicht dran glaubt, dass Gefühle sich noch entwickeln könnte, aber ausschließen kann sie es auch nich zu 100%. Jedoch will sie mir aber auch keine falsche Hoffnung machen Ich meinte zu ihr, dass es für mich wegen den Gefühlen sehr schwierig ist mit ihr befreundet zu bleiben. Wenn intensive Gefühle da wären, wäre sie auch nicht abgeneigt und vorallem weil ich so ein netter Junge bin und sie mich sehr mag. Hab ihr gesagt, dass ich vermutlich den Kontakt mit ihr abbrechen werde. Vorallem wenn ich mich dann an sie ranmache. Sie hat beim Händchenhalten (Hat ihre Hand wegezogen nachdem ich sie gehalten hat) kurz gegrinst weil sie in dem Moment überfordert war. Deswegen fühlt sie mies,dass sie in Moment nicht mehr bieten kann Dann hat sie gesagt, dass ich mir das bitte nochmal überlegen soll mit dem Kontakt abbrechen. Es würde ihr sehr wehtun und sie will mich einfach nicht verlieren. Jedoch würde sie hinter meiner Entscheidung stehen. Ich meinte nur falls wir Kontakt haben sollte kann es sein, dass es sein kann das ich mich an dich ranmache. Dazu meinte sie "deal". Von meienr Seite aus war das eigentlich kein deal. Wie würdet ihr in dem Fall angehen und warum stört es ihr nicht wenn ich an sie ranmache, obwohl sie gar kein Interesse hat? 6. Frage/n Weiterkämpfen oder Aufgeben? Sie hat angeboten, dass ich mich weiter an sie ranmachen kann. Danke !
  18. 1. Mein Alter 20 2. Alter der Frau 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 4, das erste Treffen zähl ich mal nicht dazu 4. Etappe der Verführung bis zum 4. Treffen - Leichte / Unabsichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Letztes Jahr im November bin ich mit 2 Freunden nach Berlin gefahren und der eine hatte eine Freundin bei, wir haben alle was unternommen und gegessen und sind dann wieder zurück. Die Freundin und ich saßen hinten, meistens hatten wir alle ein gemeinsames Gesprächsthema gehabt, aber wir haben uns zwischendurch auch zu 2. unterhalten. Irgendwann hatte ich sie zufälligerweise auf einer Dating App gefunden und sie darauf bei Instagram angeschrieben und sie hatte auch lustig zurück geantwortet: "Scheiße erwischt 😄" und "Verrats keinem, ok" und paar Tage später hatte sie mich auch angeschrieben weil sie mich in der Stadt gesehen hat und wir haben kurz über unsern Tag bzw. Abend geschrieben. Bis hier hatte ich eig. noch gar kein Interesse an ihr. So wirklich los gings erst zu Silvester. Meins war ziemlich langweilig und ihr´s auch. Ich hatte sie auf Instagram auf ihre Story angeschrieben und wir haben bis 3 Uhr getextet, bis ich sie nach ihrer Nummer gefragt habe, dass wir Sprachnachrichten machen können. Ab dem Tag haben wir jeden Tag "geschrieben" und ein Treffen war auch in Planung. Nur hatte ich genau in der Zeit meine Prüfungsphase und ich habe mich darauf konzentriert meine Ausbildung zu schaffen. Den Tag nach meiner bestandenen Prüfung habe ich was an meinem Auto gemacht, sie war auf dem Weg nach Hause und hatte eine Stunde Luft bis sie zu ner Freundin wollte. Wir haben uns getroffen und nur kurz gequatscht, weshalb ich das mal nicht als Date zähle. 2 Tage später haben wir uns Abends verabredet, was von Mcs gegessen und noch ne Weile geredet. Sie hat mir, wenn ich was erzählt habe, auch immer wieder mal auf den Mund geguckt, was ja aber viele auch machen um nicht die ganze Zeit in die Augen zu starren. Wir verstehen uns aufjedenfall gut, haben den gleichen Humor, paar gemeinsame Interessen usw. Ich habe sie dann nach Hause gefahren und da ich mich am nächsten Tag mit dem besagten Freund getroffen habe, hat sie mich gebeten ihm den Pulli von ihm wiederzugeben und hat am nächsten Tag auch gefragt ob er was gesagt hätte...(?) 5 Tage später: Ich war übers Wochenende weg und nur Samstag nochmal zu Hause, wo ich sie Abends nochmal abholte (ihr war langweilig und sie wollte bei meinen Erledigungen mitkommen). Das Treffen lief wie das vorherige ab. Ab dem Treffen fand ich sie immer interessanter und wollte doch mehr. (Nur bin ich meiner Meinung nach schon voll in der Friendzone?) Beim nächsten Treffen war bis auf ein paar zufällige Berührungen auch nichts. Wir waren wieder was essen und haben noch Air Hockey gespielt, wo man sich ja nicht berühren kann und Billiard wollte sie nicht. Beim 4. Treffen dann bin ich zu ihr nach Hause gefahren, wir haben was gegessen und danach noch Fernsehen geguckt. Mehr als unabsichtliche Berührungen war nicht drin, wir saßen nur nebeneinander und haben über die Serie gelacht. Da war ich zu feige. Am späten Abend war sie dann müde und wollte schlafen gehen. Wir haben draußen dann doch noch etwas länger als eine Zigerattelänge gequascht und als ich mich verabschiedete, habe ich sie nach dem Umarmen einfach geküsst und sie hat ab dem 2. auch mit Zunge geküsst. Nach dem 6, 7. hat sie mir dann nur nochmal einen kurzen Kuss gegeben und sowas gesagt wie: "Schreib mir wenn du Zuhause bist", ist reingegangen und ich nach Hause gefahren. 2 Minuten nach dem ich los bin kam dann die Nachricht: "sorry patrick, keine ahnung was das ebend war aber das geht nicht". Ich meinte lass uns morgen nochmal reden und wollte das persönlich klären. Am Tag danach hat sie aber keine Zeit gehabt und noch sowas geschrieben wie: "lass uns kein großes Ding draus machen, ich habe nicht damit gerechnet weil ich dachte dass alles cool zwischen uns ist so als freunde. lass es uns einfach dabei belassen. mach dir kein kopf. alles cool aber sollte nicht mehr vorkommen". Jetzt wollten wir uns am Wochenende nochmal treffen. Was ich noch dazusagen muss ist, dass das mein erster richtiger Kuss war (weiß sie glaube auch) und ich den denke ich mal etwas verkackt habe. Keine Ahnung ob das relevant ist. 6. Frage/n Ich habe überhaupt keine Ahnung wie ich mich beim nächsten Treffen verhalten soll und brauche deswegen euren Rat!
  19. Ich merke immer wieder, dass es mir sehr schwer fällt den richtigen Frame für eine platonische Freundschaft zu finden. Einerseits habe ich gewisse Automatismen in mir wie C&F oder ein gewisses dominantes Verhalten wo ich nicht gleich springe. Und andererseits möchte ich auch nicht meinen Wert komplett verlieren indem ich auf dieses Verhalten das bereits in mir steckt verzichte und mich ihr unterordne und vor allem mir selbst meinen eigenen Wert klein mache. Wie finde ich hier den richtigen Mittelweg? Soll man sich bei einer platonischen Freundschaft mehr "gefallen lassen"? Ich habe mir überlegt bei einer platonischen Freundschaft sie wirklich wie einen Kumpel zu sehen. Aber wenn ein Kumpel mir gewisse Sache an den Kopf wirft, lasse ich mir das auch nicht gefallen denke ich mir hier. Als Zusatzfrage noch: Ist eurer Meinung nach eine platonische Freundschaft nach KC/Lay überhaupt möglich für eine Frau? Ich merke hier immer wieder unzählige Shittests. Soll ich in sie reinspringen für eine Friendzone?
  20. Einwenig "kontextfrei", aber ich bin die Tage beim Herumlesen auf einen Thread gestoßen, der mal wieder die Pick Up Credos zusammenfasst. Dabei bin ich auf den "Lass und Freunde sein"-Teil gekommen. Den solle man ablehnen, weil man sich nicht "zur besten Freundin" machen lassen soll, so der Thread (Matcho-Zeug halt). Ich fand solche Ansagen in der Vorstellung irgendwie immer ziemlich peinlich, aber ich erinnere mich gerade an zwei Momente von … früher (lange her). Ich hab' damals in einer Bar eine hübsche, süße und extrem kluge Französin kennengelernt, die erst zehn Tage zuvor nach Wien gezogen ist. Das war ein Glücksgriff! Ich hab' ihr öfter mal etwas ins Ohr geflüstert und dezenten Körperkontakt herzustellen; scheinbar ohne dabei aufdringlich zu sein; generell hab' ich damals etwas "Mehr" von diesem Pick Up Zeug ausprobieren wollen, bin ihr an dem Abend nicht nachgelaufen, bis sie dann von selbst wieder gekommen is', alles lief ganz gut. Die Freundin, mit der ich dort war, ist irgendwann heim, ich bin ganz gut bei ihren Freunden angekommen, und schließlich haben wir uns für die Woche drauf verabredet: ohne Nummern zu tauschen (und das find' ich extra cool!) . Und sie ist gekommen und hat gut ausgesehen. So "Date-gut". Ich weiß nicht mehr, wieso wir nach der Jamsession bei einer U-Bahnstation weit weg waren, is' zu lange her. Vielleicht wollten wir noch etwas futtern oder ich hab' sie noch ein paar Stationen weiter begleitet. Sie hat mir dann ihre mailadresse gegeben (keine Ahnung, warum wir nicht Nummern getauscht hatten. Vielleicht hatte sie noch gar keine). Nachdem sie weg war, hab' ich ihre mailadresse in den Müll geschmissen, weil … so genau kann ich das gar nicht beschreiben. Sie war das erste Mädchen, das ich je "einfach so" in einer Bar angesprochen hab' (dafür hat's schon super gut geklappt) und ich wollte dieses Pick Up Zeug nur mal ausprobieren. Und ich war noch in einer monogamen Beziehung (gemeinsame Wohnung). Naja, ich weiß nicht mehr, wie das sein konnte, aber ich hab' mich an ihre mailadresse erinnert und sie angeschrieben. Ein, zwei mails haben wir ausgetauscht, und dann - ich weiß nicht mehr wieso - hab' ich irgendwas geschrieben von wegen, dass ich genug "gewöhnliche Freunde" habe und nicht auf soetwas aus bin. Ich weiß den Wortlaut echt nimmer, das war im Anfang 2012. Was ich aber noch weiß, is' dass ich auf diese mail, die ich heute, im Nachhinein, extrem peinlich in Erinnerung habe, als Antwort bekommen habe: "Fair enough! We can have dinner." Also kein "Alter, bist du peinlich" oder "hey, stress mal nicht"; "Fair enough!". Es kam nie dazu, weil es dann auch irgendwie Missverständnisse gab, die super bescheuert waren. Sie hat irgendwas davon geschrieben, dass sie eine Stelle in den USA angeboten bekommen hat und dort jetzt hinfährt, und für mich kam das wie eine super billige Ausrede rüber; dabei meinte sie nicht, dass sie dort jetzt hinzieht, sondern dass sie hin fliegt, sich das anschaut und wieder zurück kommt (hab' ich dann erst zwei Monate später auf Nachfrage erklärt bekommen, whatever). Eine zweite Begebenheit mit einem Mädchen; Anfang 2015: wir haben uns online kennengelernt, und ich hatte wenige Wochen davor meine jetztige Freundin kennengelernt. Ich fand das Mädchen wirklich toll und sie war sehr kuschelig unterwegs. Ich war mir so verdammt sicher, dass da etwas passieren wird (auch weil ich zu dem Zeitpunkt recht selbstbewusst war, weil das mit meiner noch-nicht-Freundin so gut gelaufen is'). Und dann irgendwann haut sie raus (und die Absurdität, die Zweideutigkeit dieser Worte is' der Grund dafür, dass ich sie noch immer so genau im Kopf hab'): "…ich kann mir ja schon eine Beziehung mit dir vorstellen. Aber ich habe jetzt jemanden kennengelernt." Und dann kamm die Entscheidung, um die es geht: "Ich würde aber wirklich gerne mit dir befreundet bleiben. Also damit meine ich das nicht so ein 'lass uns Freunde bleiben', sondern ich will dich wirklich gerne noch oft sehen, so wie wir uns jetzt sehen" das war damals super frisch (!). Da haben wir uns vielleicht einen Monat gekannt und vielleicht vier oder fünfmal getroffen, und als ich sie beim dritten Treffen küssen wollte, da hat sie sich zur Seite gedreht. Sie war danals noch sehr kuschelig, mit dem Kerl war's bald aus, und ich hatte immer das Gefühl, richtig gute Chancen zu haben; es gab' auch den einen Moment, wo ich's komplett verkackt hab'. Aber das Ding is': ich frag' mich, was gewesen wäre, wenn ich das abgelehnt hätte. Ich meine: Mittlerweile sind wir nur mehr "am Papier" befreundet. Hab' sie seit 'nem Jahr nimmer gesehen und davor sicher auch 'n Jahr nicht mehr und davor auch fast 'n Jahr nimmer, also joa. So wirklich angehalten hat die "Freundschaft" etwa ein halbes Jahr lang enger und dann nochmal 'n Jahr locker. Ich weiß, dass ich ihr gefallen hab'. Ich weiß, dass sie mich mochte; also da war auf jeden Fall etwas. Vom zweiten Treffen an war mir das klar (das erste war ein Cafe für 'ne Stunde). Von ihr sind damals sogar die "scherzhaften" Wort "zu dir oder zu mir" gefallen, weil wir DVD schauen wollten. Ich musste sie aber um 23:00 rausschmeißen, weil meine damals-noch-nicht-Freundin vorbeikommen sollte (und es auch getan hat). Ich war damals echt gut gelaunt. Nachdem das mit dem Kerl in die Hose gegangen is', und dass das nichts wird, war sehr, sehr schnell klar (k.a. spätestens nach drei Wochen wusste ich, dass das nichts wird; vielleicht wusste ich schon bei der ersten Begegnung mit ihm, dass die das keine drei Monate durchhalten) … hätte sie mich dann angerufen? Hätte sie sie dann an mich zurück gedacht und doch etwas von mir haben wollen? Ich hätte mich damals, wenn's hart auf hart gekommen wäre, für sie entschieden. Einwenig beschäftigt mich die Frage, weil ich gerade in der Situation bin, dass ich mit einer platonischen Freundin rumgemacht hab' und mit ihr ins Bett bin (ohne Sex, auch wenn sie sehr deutlich damit war, dass sie's wollte; war aber ehrlich gesagt einwenig "Seesternchen-Feeling" und ich dachte sie wäre super müde; alles bisschen doof gemacht von mir), was für alle anderen Menschen auf diesem Planeten normal ist (also dass man mal "unabsichtlich" mit platonsich befreundeten Leuten rummacht, ohne dass mehr passiert und ohne dass es irgendwas bedeutet), was jedem anderen Menschen ständig passiert; also jedenfalls is' mir nicht ganz klar, was jetzt so passieren wird, es herrscht noch einwenig "Abwarte"-Funkstille (is' noch keine Woche her). Ich hab' ihr zumindest geschribeen, dass ich sie jetzt nciht "ghosten" will. Jetzt lass' ich dem mal ein paar Tage Zeit. An sich weiß ich, dass ich sie im Freundeskreis behalten will. Aber … ich hätte eigentlich schon viel lieber auch Sex, ehrlich gesagt auch allgemeine Intimität mit ihr (Quasi eine Art: Ersatz-Freundin, wenn meine in Deutschland is'). Nicht, dass ich das jetzt groß ein "nö, ich will nicht befreundet bleiben" nachschießen werd'. Definitiv nicht. Aber ich musste einfach an diese beiden Erlebnisse zurückdenken und frag' mich gerade, ob ich nicht allgemein vielleicht einwenig deutlicher und wählerischer damit sein sollte, welche Form des Kontakts ich mit jemandem haben möchte.
  21. Hi zusammen, Ich bin langjähriger Mitleser und hab schon einiges hier im Forum und an Literatur zum PU Thema gelesen. Hab dem ganzen auch damals meine erste LTR (3,5 Jahre) zu verdanken. Nun ist diese schon länger aus und ich versuche mich vermehrt mit Pick Up zu beschäftigen und etwas meinen Spaß zu haben... lief auch alles soweit ganz gut, bis zu dieser Frau, die mich nun etwas vor Rätsel gestellt hat: 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Ca. 30 (3 Monate ca. 1-3 Dates pro Woche) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Alles inkl. Sex 5. Beschreibung des Problems Habe im Oktober (vor ca. 3 Monaten) im Club eine HB8 kennengelernt. Haben getanzt, habe sie auf der Tanzfläche geküsst und sind danach zu ihr. Da noch eine Freundin bei ihr schlief hatten wir erst am nächsten morgen Sex. Sie wollte zuvor von mir versichert haben, dass das mit uns kein ONS bleibt und wir uns wieder sehen. Wieso nicht?! Fand sie ja heiß. Naja, ...das lief ganz gut und wir haben uns danach bis Weihnachten jede Woche ca. 1-3 mal getroffen. Hatten jedesmal Sex. Aber es wurde etwas mehr: Waren zusammen essen, beieinander fast immer übernachtet, viel Spaß gehabt, viel geschrieben, und und und. Ich dachte es entwickelt sich eine LTR und alles war super. Waren beide etwas verknallt und haben uns das auch zugegeben. Wir wollten es aber langsam und locker angehen lassen. Denoch war das was wir hatten exklusiv. Plötzlich der große Bruch. Ich war über die Feiertage bis mitte Januar für ca. 3 Wochen verreist. Haben uns daher nicht gesehen und nur sporadisch über Whatsapp Kontakt gehabt und einmal telefoniert. Haben uns vor Weihnachten leider auch im Streit verabschiedet. Sie ist sehr emotional und dementsprechend ging es manchmal ziemlich zur Sache bei uns,...endete aber meistens im Sex....von daher alles gut. Mitte Januar war ich wieder zurück und wir haben uns sofort am nächsten Tag gesehen. Alles super! Ich war allerdings im Nachinein gesehen da wohl sehr anhänglich und etwas emotionaler mit mehr Gefühl. Das wird sie bemerkt haben. Sie wollte mich dennoch direkt am nächsten Tag wiedersehen. Das fand ich cool, da sonst die Treffen meist eher von mir ausgingen. Ab da ging es dann los. Sie wollte bei dem Treffen das erste Mal keinen Sex haben. Ich war etwas needy und habe mich beschwert. Letzendlich hatten wir dann doch noch Sex. Sie hat danach aber im Unterschied zu sonst, kaum noch geschrieben. Haben uns dennoch vor einer Woche gesehen. Sie wollte wieder keinen Sex, habe sie aber durch viel Push&Pull und C&F so lange geärgert und mit ihr geflirtet, bis es von alleine passiert ist. Danach lagen wir zusammen und ich haben den größten Fehler begangen, den man sich leisten kann: Ich habe sie gefragt wieso sie in letzter Zeit so abweisend ist (wenig schreibt und erzählt) und was das denn nun mit uns ist?! Daraufhin offenbarte sie mir, dass es für sie nicht für eine Beziehung reicht. Die Gefühle sind nicht stark genug, auch wenn sie am Anfang verknallt war. Das sei ihr über die letzten Tage klargeworden. Ich war sehr verwundert, da sie mich ja sehen wollte und sich auch noch am Anfang des Treffens gewundert hat, dass ich etwas abweisend war, sodass sie sehr meine Nähe und Küsse gesucht hat (gab es dann ja auch). Ich offenbarte ihr, dass ich schon dachte es würde in Richtung einer Beziehung gehen. Dazu muss man sagen, dass sie erst einmal mit 17 eine Beziehung hatte und von dem Typen über 3 Monate betrogen wurde. Danach hatte sie alle Männer nur ca. 4 Monate bevor sie bemerkt hat, dass bei ihr keine Gefühle aufkommen. Ich dachte immer, dass wäre etwas zum Selbstschutz und sie kann sich schwer auf jemanden einlassen und vertrauen. Bevor es ernster wird, zieht sie immer die Reißlinie. Nur körperlich kann sie es nämlich nicht weiterlaufen lassen, da sie sehr emotional ist und Gefühle und Sex nicht voneinander trennen kann. Als wir dann redeten, musste sie auch mehrfach weinen und meinte ich sei super nett und sie möge mich total gerne, aber weiß nun das da keine Liebesgefühle kommen werden. Haben uns dann gesagt, wir geben uns eine Woche Bedenkzeit und reden dann nochmal über alles. Heute war das Treffen: Ich sagte ihr sofort, dass Beziehung ja offensichtlich für beide nicht so richtig passt. Zu der Einsicht bin ich nun auch gekommen. Dennoch fände ich es toll, da ich sie nett und lustig finde und der Sex gut ist, wenn wir uns so weitertreffen wie zuvor. Entweder exklusiv oder langsam in Richtung einer Freundschaft Plus. Nur man dürfe sich emotinal nicht zu sehr einbringen, damit keiner verletzt wird. Was dann von ihr kam war sehr wiedersprüchlich. Sie sieht keine Beziehung oder das sie Liebesgefühle für mich entwickelt. Laut ihr gebe es die Möglichkeit entweder noch weiter Sex zu haben oder eine Freundschaft, aber nicht beides. Als ich auf das "Nur Sex" Angebot einstieg, wollte sie das jedoch auch nicht mehr. Jedes Mal als ich ein Angebot von ihr akzeptieren wollte hat sie einen Rückzieher gemacht. Vermutlich wollte sie ihren Wert bei mir testen. Ich habe null Drama gemacht und ihr erklärt, wieso das meiner Meinung nach aber klappen könnte. Aber sie wollte nur noch eine Art Freundhscaft bzw. eigentlich nur, dass wir uns im guten Trennen und man sich so ca. einmal im Monat auf einen Kaffee treffen könne. Ich sagte ihr, das kann man dann sehen, aber es wird eher schwer da ich sie heiß finde und mir erst etwas freundschaftliches vorstellen kann, sobald ich eine Neue habe. Selbst dann müsse ich gucken ob das für mich drin ist. Zuletzt bot sie mir dann plötzlich noch an (wo wir uns schon eigentlich schon auf "Freundschaft" aka Bekanntschaft geeinigt hatten), wenn sie mal Bock auf Sex habe, würde sie mich anschreiben und dann könnte man ganz ohne Gefühle und weitere Kommunikation sich treffen und wieder getrennte Wege gehen. Ich sagte nur, "ja klar, wenn ich dann Zeit habe kann man gucken". Sobald ich zugestimmt hatte, kam aber direkt wieder ihr "ach, der Vorschalg war eigentlich doof" zurückrudern. 6. Frage/n Klar, der größte Fehler war, überhaupt darüber zu reden was wir aktuell haben. Zumal wir aus einer Zeit des lange Nicht-Sehens kamen und entsprechend entfernt waren. Hätte ich das nicht angesprochen, wäre vermutlich schnell wieder alles wie vor Weihnachten gewesen. Ich hab verstanden, ein Mann verführt, eine Frau bindet. Fataler Fehler nun LTR needyness zu signalisieren. Verstanden! Aber hätte ich mit dem Treffen heute noch was retten können? Ich weiß auch, das sie da schwer zu handhaben ist wegen ihrer Vergangenheit, Bindungsängsten (will sich vor Gefühlen schützen) etc. Ich war heute bewusst entspannt, gut gelaunt und habe sie am Ende positiv verabschiedet. Habe ihr immer signalisiert was ich will, aber das ich ihren Willen auch ohne Groß Drama akzeptieren werde. Habe keine needyness gezeigt und sie aus meinem Leben entlassen, als sie nicht mehr wollte. Ich hätte aber gerne das mit ihr weitergeführt. Ich weiß, da waren Gefühle bei ihr. Was habe ich beim letzten Treffen heute falsch gemacht, bzw. wäre es überhaupt noch zu retten gewesen? (Um dafür für die Zukunft zu lernen). Kann ich noch etwas rausholen? Denn der Kontakt wurde nun quasi abgebrochen und wir haben uns ein schönes Leben gewünscht und verabschiedet. Danke!
  22. 1. Mein Alter: 24 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5-6 aber man kann es keine Dates nennen 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Eher Friend-Zone 5. Vor 2 Monaten habe ich über Ebay KA Nachhilfe angeboten. Die genannte Dame hat sich darauf hin gemeldet. und kam mich öfters besuchen. als wir fertig waren haben wir uns sehr oft danach noch lange unterhalten über sehr persönliche Sachen. zu dem Zeitpunkt hatte ich zwei Freundinnen die bei mir zuhause wohnten. Diese Beziehungen musste ich aber beenden weil es zuviel Zeit und Hirnschmalz gefressen hat und ich jetzt in der Klausurphase bin. Ich komme sehr gut mit Frauen klar, das hat sie selber gesagt. Sie wahrt aber immer Abstand zu mir wenn wir uns treffen (setzt sich gegenüber vermeidet Körperkontakt). Ich denke das sie nicht möchte das ich bei ihr Eskaliere. Umarmung und Küsschen auf die Wange gehen klar. Sie ist sexuell sehr frustriert. Sie hat was mit einem Typen am laufen, hat ihn sogar zu sich in die Wohnung geholt aber er hat es noch nicht mal geschafft sie zu küssen. Sie ärgert sich fürchterlich über ihn weil sie zu stolz ist den ersten Schritt zu machen er aber nicht nur nichts geschissen bekommt, sondern wie ein kleines Kind ist. Momentan ziehe ich den Frame durch das ich mich auf mein Studium konzentriere und Frauen erstmal Nebensache sind Flirten und scheckern tue ich trotzdem immer etwas mit ihr . Vorschläge für gemeinsame Treffen gehen oft von ihr aus. oft fragt sie mich nach Tipps wie sie ihr Target endlich layen kann. 6. meine Frage: Wie mache ich mich zu ihrem Target?
  23. Servus, kurz vorab, ich bin neu in diesem Forum und benötige eine kurze Einschätzung von Euch bezüglich meiner aktuellen Situation mit einer Frau, die ich vor ca. 2 Wochen kennengelernt habe. Vielleicht hat jemand die Muße, meinen Text durchzulesen und Feedback zu geben. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates/Treffen, die bereits stattgefunden haben: 3 Treffen, davon 1 Date 4. Etappe der Verführung: intensives Küssen, Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Wir haben uns vor ca. 2 Wochen an einem Freitag kennengelernt, als ich mit meinen Mitbewohnern in einer Bar unterwegs war. Sie ist die Mitbewohnerin der Freundin meines Mitbewohners. Ich hab relativ schnell gemerkt, dass sie mich irgendwie attraktiv findet, da sie relativ schnell ziemlich 'touchy' wurde. Das lag bestimmt zum Teil auch an ihrem Alkoholkonsum (ich vermute gemixt mit Drogen/Koks), war aber trotzdem sehr auffällig. Wir haben uns jedenfalls immer wieder ein wenig unterhalten und sind ein paar mal gemeinsam zum Rauchen nach draußen gegangen, aber da lief noch nix. Vielmehr hat sie mir total viele super persönliche Sachen von sich erzählt, sodass wir ziemlich tiefgründige Gespräche geführt haben (Stichwort Deep Talk). Interessant zu wissen ist noch, dass ihr F+ in der Bar kellnert, wo wir uns kennengelernt haben. Die beiden haben sich auch zwischenzeitlich mal kurz begrüsst und geküsst. Soweit so gut. Wir haben dann irgendwann noch Nummern ausgetauscht und der Abend ging zu Ende. Einen Tag später, am Samstag, war ich dann mit Freunden unterwegs und wir sind in einer Bar gelandet, die in der Nähe der oben genannten Bar ist. Zufälligerweise war sie auch dort und hatte ihren F+ mit dabei. Die beiden hingen aber nicht so sehr aufeinander, sodass wir uns auch unterhalten konnten. Sie war eh wieder ziemlich 'benebelt' sag ich mal und hat mir dann irgendwann ins Ohr geflüstert, dass sie mich gerade sehr gerne küssen würde. Ich hab ihr daraufhin gesagt, dass ich das bestimmt nicht vor ihrem 'Macker' machen möchte und gab ihr stattdessen einen unauffälligen Eskimokuss. Zwei Tage später habe ich ihr dann eine WhatsApp mit folgendem Inhalt geschrieben. hab mich voll gefreut, dass wir uns am Wochenende kennengelernt haben. Irgendwie bin ich darüber gleichzeitig glücklich und verwirrt. Anyway ... hast du Lust in der kommenden Zeit was zu machen? Du hast ja eh schon vorgeschlagen, in den Tierpark zu gehen. Können aber sonst auch einfach abends mal irgendwo n Bier trinken oder so. Vielleicht nicht gerade (in den o.g. Bars) Daraufhin antwortete sie folgendes: schön dass du schreibst! Hatte schon die Befürchtung dich verscheucht zu haben..ich würd dich sehr gerne im normalen Rahmen treffen. Diesen Donnerstag arbeite ich (...) Das ist im (...) und da gibts ganz viele nette bars und Cafés. Hättest du zeit und lust? Alles klar, dachte ich mir, dann treffen wir uns einfach. Hab sie also von ihrer Arbeit abgeholt, wir sind zusammen los und haben ein kleines Barhopping gemacht, bis wir dann in der finalen Location einen sehr guten Platz hatten (gemütliche Eckbank in relativ privater Atmosphäre, also genau richtig, um etwas weiter zu gehen als nur zu reden). Anfangs hatte ich das Gefühl, dass sie extrem aufgeregt war, weil sie die ganze Zeit unruhig war und immer an ihren Händen und Fingern rumgespielt hat. Das hat sich aber nach 1 - 2 Bierchen gelegt und dann wurde es im Grunde genommen ziemlich entspannt mit ihr. Haben uns zunächst über sehr viele verschiedene Themen unterhalten und irgendwann begann Sie damit, mir ihre ganze Lebensgeschichte zu erzählen, die sie psychisch sehr geprägt hat. Ihr Vater war Alkoholiker, hat ihr nie richtig Liebe zeigen können etc... Irgendwann erzählte sie mir dann, dass Sie vor 2 oder 3 Jahren einen Suizidversuch überlebt hat. Vor ein paar Monaten hat sie ihr Studium abgebrochen und hängt gerade nur rum, arbeitet und weiss eigentlich nicht so genau, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Ihr mindset ist also eher unaufgeräumt. Und ich fand es ehrlich gesagt schon extrem intim, was sie mir alles über sich erzählt hat. Aber ich kann gut zuhören und Menschen (egal ob Mann oder Frau) erzählen mir voll oft voll schnell ihre Lebensgeschichte und scheinen mir auch oft schnell zu vertrauen. Hab sie irgendwann im Laufe des Abends leicht an ihrem Arm zu mir hergezogen und zufällig gesehen, dass sie sich ritzt. Sie hat gemerkt, dass ich es gesehen habe und das war ihr offensichtlich sehr unangenehm. Ich habe sie gefragt, ob Sie darüber reden möchte, was sie verneint hat. Naja. Jedenfalls hat es trotz all dem deep talk mächtig geknistert zwischen uns beiden. Hab mich langsam an sie herangetastet und ihr wieder einen Eskimokuss gegeben. Daraufhin gab sie mir einen Schmetterlingskuss und schlussendlich haben wir eigentlich die ganze Zeit immer wieder rumgeknutscht und uns gegenseitig sehr viel berührt. Jetzt kommt vielleicht ein Fehler von meiner Seite. Eigentlich wäre alles klar gewesen und ich hätte 100% mit zu ihr nach Hause gehen können. Aber ich hatte am nächsten Tag in der Früh um 8 Uni und musste dort ein sehr wichtiges und umfangreiches Referat halten. Hab das eh von Anfang an kommuniziert und gesagt, dass ich nicht so lange Zeit habe. Wir waren im Endeffekt bis halb 3 in der Bar gesessen und ich hätte in dem Moment eh schon auf die Uhrzeit scheissen können und einfach mit zu ihr gehen sollen. Hab ich aber nicht ... Hab Sie stattdessen nach Hause gebracht, wo wir uns noch mal innig geküsst und verabschiedet haben. Hab Sie da auch schon gleich nach einem zweiten Date gefragt, was sie mit Ja beantwortet hat. Hab ihr dann auf dem Heimweg geschrieben, dass ich es sehr schön mit ihr fand. Sie schrieb dann in der Früh zurück, dass sie es auch toll fand. Daraufhin hab ich am nächsten Tag gefragt, ob wir das bald wiederholen wollen. Sie schrieb dann gerne, aber vor weihnachten wird es eng. Ich dachte mir dann so, ok. Wenn jemand wirklich was machen will, dann schafft man es auch irgendwie. Selbst wenn es nur kurz is. So Busy is sie nicht. Ich hab dann folgendes geantwortet: ja eaaasy, wenn es sich irgendwie ausgeht umso schöner, sonst im neuen Jahr Dann hat sie sich 4 Tage nicht gemeldet und schreibt mir folgenden Text: Hey lieber XY alles gut bei dir? 🙂 sorry dass ich mich nichtmehr gemeldet hab, es geht mir grad viel durch den kopf. Ich fand den Abend mit dir voll schön und hab ein großes Vertrauen zu dir! Ich will aber fair sein; ich würde lieber freundschaftlich mit dir in Kontakt bleiben. Ich mag dich sehr gern und ich hoff das ist oke so für dich. Bussi und einen schönen abend😚 Das ist jetzt 5 Tage her und ich hab ihr seit dem nicht geantwortet, weil ich nicht weiss, wie ich darauf reagieren soll / ob oder was ich falsch gemacht habe. Meine Kumpels meinen, ich solll sie einfach abhaken. Ich find sie aber trotz ihrer Probleme super attraktiv (auf der Hot - Crazy Skala ist sie auf jeden fall sehr weit rechts oben - ob das gut ist? kp) ... Ich selbst will im Moment keine feste Beziehung, weil ich erst sehr frisch in eine neue Stadt gezogen bin. Das habe ich ihr auch so gesagt. Und sie selbst meinte zu mir, dass sie im Moment ebenfalls nichts festes sucht. Also wieso Friendzone? Ich kapier irgendwie nicht, wieso sie mir das jetzt geschrieben hat... Was meint Ihr?
  24. Hi Leute, ich versuche mich kurz zu halten. Es geht nicht um einen konkreten Plan, um bei der Dame weiterzukommen, denn mein Bauchgefühl sagt mir, dass ohnehin nichts in der Luft liegt und die Umstände entsprechend ungünstig sind das auf die Schnelle zu ändern. Wie haltet ihr es generell, wenn ihr merkt, dass ich euch zu viele Gedanken um eine bestimmte Frau macht, vor allem, wenn sich herausstellen sollte, dass rein objektiv betrachtet nicht viel darauf hindeutet, dass es mit der Frau klappen wird. Legt ihr eure Intention in jedem Fall offen oder meidet ihr den Kontakt, sofern es euch persönlich nicht weiter bringt und sich die Beziehung als eher kontraproduktiv herausstellen sollte. Natürlich handelt es sich bei der Frau um eine Freundin, die ich seit 5 (!!) Jahren kenne, aber immer sporadisch was mit ihr unternommen hatte und zwar gab es genau 2 mal eine Phase von ca. 2 Monaten bei der wir relativ viel mit einander zu tun hatten. 1. mal nach ihrer langjährigen Beziehung. Kurz danach war sie mit einem anderen Mann zusammen, ich hatte eine Beziehung mit einer anderen Frau. In dieser Zeit war für 2 Jahre Funkstille und da ihre Beziehung als auch meine nicht gehalten hat haben wir uns Ende Sommer 18, wieder öfter gesehen. Ihr merkt schon bei Freunden komme ich nicht zum Punkt und hätte eigentlich schon viel früher nach der Priorität handeln sollen: Entweder ich kriege das was ich will oder ich lass den Kontakt bleiben. Nicht weil mir jemand was schuldig wäre das darf man nicht falsch verstehen, sondern weil es mir persönlich einfach nichts nützt und diese Beziehung nicht wirklich gleichwertig abläuft. Ich fand es angenehmen mit ihr Zeit zu verbringen, weil es mich von der ex abgelenkt hat, bei ihr glaube ich das selbe. Aufmerksamkeit usw... Darin liegt auch die Erklärung,warum ich bei ihr nicht schneller zum Punkt gekommen bin. Ich habe ihre Aufmerksamkeit genossen, was mich ganze ehrlich gesagt ziemlich needy gemacht hat. Nun ist es so, dass wir am Ende unseres Studiums sind und ich auch nicht in der Heimat studiere. Viele Freunde sind mittlerweile weggezogen und beenden das Studium im Ausland, meine engsten Freunde sind sowieso ca. 4 mal im Jahr verfügbar, ganz einfach weil ich nicht zu Hause bin und eigentlich sollte ich mich jetzt auf meine Karriere konzentrieren, aber ich fühle mich trotzdem total abhängig von ihr. Was die Umstände angeht: Sie ist übrigens auch ins Ausland gegangen für das letzte Jahr und ist nur sporadisch in Wien. Ich bin der Auffassung, dass man seine Intention relativ klar und deutlich offen legen sollte im Umgang mit anderen. Habe ich bei ihr versäumt, aber hab jetzt aktuell auch nicht die Möglichkeit dazu das zu ändern. Ich finde oft, dass es das richtige ist es kar zu kommunizieren auch wenn es deutlich ist, dass es nichts wird. Ka warum ich so denke. Eure Meinung? Vielleicht ist es für einen selbst auch das richtige. In kürze es gibt 3 Optionen: So weiter machen wie bisher (kommt nicht in Frage), es ihr mitteilen und damit den Hirnfick beenden oder es im Sand verlaufen lassen (wovon ich ehrlich gesagt auch kein Fan bin, just because... it's a statistics game). Sie macht es einem nicht einfach, da sie zahlreiche Optionen hat, sehr attraktiv ist, sehr extrovertiert ist und bzgl. ihrer Persönlichkeit damit ein bisschen das Gegenteil von mir 😉 Mich würde einfach mal Interessieren, ob ihr so eingefahrene Situationen kennt und was für euch der vernünftigste Weg ist das "Problem" zu beenden. Ich krieg sie nicht dazu mit mir allein was zu tun, da sie die meiste Zeit im Ausland ist sie und falls sie hier ist sind es kollektive Freunde Meetings... daher zieht sich das aktuell wie Kaugummi... Bin euch dankbar für allgemeine Meinungen dazu! LG JD
  25. 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben unzählige in den letzten 4 Wochen, gemeinsame Wochenenden im Bett, täglichen Kontakt, mindestens alle 2/3 Tage ein persönliches Treffen (mit Übernachtung) 4. Etappe der Verführung -Sex -viel Körperkontakt, viele Berührungen (sexuell wie auch vertraut) -Sie sucht auch in der Öffentlichkeit meine Nähe, küsst mich, berührt mich u.ä. -Vertraute, persönliche Gespräche 5. Beschreibung des Problems Ich treffe mich zurzeit mit einer sehr attraktiven Frau, die gleichzeitig äußerst intelligent und intellektuell stimulierend ist. Von ihrem Verhalten - sich ständig bei mir melden/ andere Verabredungen absagen um mit mir Zeit zu verbringen/ ihre Liebkosungen in aller Öffentlichkeit/ lange Strecken auf sich nehmen um mich zu Treffen (auch spät in der Nacht)... gehe ich davon aus, dass sie mich sehr attraktiv findet. Trotzdem hat sie auch schon mehrmals durchscheinen lassen, dass sie keine exklusive Beziehung sucht/will. Und weder von mir Exklusivität verlangt, noch sie mir versprechen wird. Und wenn ich damit nicht umgehen kann, sie lieber auf den Sex mit mir verzichten würde, als mich zu verlieren. Dazu muss gesagt werden, dass sie wirklich unglaublich gut aussieht. Sie hat unzählige Optionen. Und das weiß sie. Haufenweise Orbiter schwirren um sie herum. Und sie genießt diese Aufmerksamkeit sehr. Interessanterweise ist sie garnicht so eine sexuelle Person wie ich erwartet hätte. Im Bett wirkt sie eher unerfahren und etwas verkrampft. Dennoch ist es schön mit ihr zu schlafen, auch wenn ich bei weitem besseren Sex hatte. Es ist sehr liebevoller Blümchensex mit einer Person die nicht so recht weiß, wie sie ihren (unglaublich heißen) Körper benutzen soll. Als sie mir das erste Mal erzählte, dass sie zwar haufenweise Typen aufreißt seit dem sie in die Pupertät gekommen ist, aber nur mit einer handvoll geschlafen hat, konnte ich ihr das nicht glauben. Ich dachte sie sagt das nur aus Angst davor, von mir abgestempelt zu werden. Nachdem wir aber einige Male miteinander geschlafen haben, kaufe ich es ihr schon ab. Zwar betont sie immer wieder, dass sie nichts exklusives möchte und wie viele Typen ihr schon wieder hinterher gegeiert haben, aber totzdem verbringt sie jede mögliche freie Minute mit mir. Um zu testen wie ernst sie es meint mit der postulierten Offenheit, habe ich ihr von einem Date in der vorletzten Woche erzählt mit dem ich auch geschlafen habe. Ihre Reaktion war äußerst entspannt. Sie meinte das sie das schon etwas eifersüchtig macht, aber cool damit ist und schließlich nichts von mir einfordern will. Ich mag sie schon gerne - grade die vertraute Ebene gefällt mir gut. Das ist eine willkommene Abwechslung zu den eher sportlichen Sextreffen :p Und das will ich gerne weiterhin behalten und entwickeln. Sorge macht mir nur, ob ich mich nicht ihrgendwann in die Schlange ihrer Orbiter einreihe. Besonders weil Sex zwar Teil, aber nicht Fokus unseres Verhältnisses ist. 6. Frage/n Wie vermeide ich es bei einer Freundschafts+ in der Friendzone zu landen? Wie würdet ihr vorgehen, um diese Friendship with Benefits langfristig zu gestalten? Denkt ihr, so etwas kann überhaupt funktionieren, wenn es mehr ist als nur Sexbuddies zu sein? Was für Erfahrungen habt ihr mit freundschaftlicheren Freundschafts+ Geschichten gesammelt? Gibt es Fehler die ihr gemacht habt, aus denen ich lernen kann? Vielen Dank!