Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'verheiratet'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

21 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, warum sind eigentlich so wenige Frauen aus meiner Generation verheiratet? Ich spreche von einer Generation aus den 80ern. Details nenne ich keine.
  2. Hi zusammen, Ich melde mich mal nach etlichen Jahren wieder. Folgende Situation: Wir sind seid 5 Jahren zusammen und seit einem Jahr verheiratet. Wir haben eine 9 Monate junge Tochter und meine Frau ist erneut im 5 Monat Schwanger. Wir leben seit 2 Jahren zusammen. Folgendes Problem: Sie kritisiert mich sehr oft in allem was ich tue. Wenn ich mal Zeit für mich haben möchte, zum Beispiel mal an den Laptop, fragt sie ob es denn sein muss. Ein Beispiel: Ich war vorgestern den ganzen Tag im Garten am arbeiten, da ich aufgrund der Corona-Kurzarbeit Zeit dafür habe. Irgendwann kam sie dann zu mir und fragte wann ich denn mal endlich fertig sei. Ich sagte noch etwa eine Stunde. Sie meinte wir wollten ja noch spazieren gehen und es wird sonst zu spät. Ich entgegnete ihr, dass ich hier jetzt nicht alles hinschmeißen kann und fertig bin wenn ich halt fertig bin. Dann hat sie Drama gemacht, wobei ich mir denke, hallo? Ich Buckel mir den ganzen Tag einen ab um unser Grundstück schön zu machen und sie scheint das Ganze überhaupt nicht zu sehen. Wenn ich dann nach einem langen Tag im Garten sitzen möchte für eine Flasche Bier, heißt es „Muss das sein? Bring mal lieber deine Tochter ins Bett“ 😳 Es sind lauter Kleinigkeiten und sie regt sich ständig über solche Dinge auf wie, wenn ich mal eine halbe Stunde länger schlafen möchte, da ich wegen der kleinen etliche Male in der Nacht aufgestanden bin um sie zu beruhigen. Dann meckert sie rum das sie ja auch nie ausschlafen darf. ( wobei ich ihr sehr oft anbiete sich mal auszuruhen, sie aber meint sie kann tagsüber nicht schlafen) Das ist nur ein kleiner Auszug, da ich gerade wieder auf dem Sprung bin und auf dem Handy schreibe, aber ich denke ihr wisst ungefähr wo die Reise hingeht. Sex will sie, aber ich nicht momentan wegen der Schwangerschaft. Habe da irgendwie ne Blockade im Kopf. Was würdet ihr in dieser Situation empfehlen? Betaisierung ist wahrscheinlich schon im Gange, aber so ein freeze mit Kind und einer schwangeren Frau ist etwas komplexer. Ich sollte an meinem Frame arbeiten oder was würdet ihr vorschlagen? Sie tanzt mir munter auf dem Kopf rum und scheint mich unter den Pantoffeln zu haben. Gruß
  3. 1. Mein Alter : 41 / verheiratet 2. Alter der Frau: 35 / verheiratet 3. Art der Affäre : "Affäre" 4. Dauer der Affäre: 6 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex : pro Woche 2 mal 7. Beschreibung des Problems? Sie hat es beendet Hallo zusammen bin neu hier und sehr auf eure Meinung gespannt. Ich versuche mal kurz meine Lage zu erklären. Vorab ich bin in alle dem sehr sehr unerfahren und bin wahrscheinlich auch falsch hier. Letztes Jahr Dezember auf einer Weihnachtsfeier hat mich diese Frau mega provoziert. Wenn man nicht ganz blind durchs leben läuft war total klar was sie will. Es lief aber nix. Sie erzählte mir nur wie oft sie es sich selber macht wie beschissen ihre Ehe ist und ... Naja was soll ich sagen sie ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Im neuen Jahr hab ich Sie gedatet. Ich hab Sie abgeholt und war wild entschlossen. Nun da wie ich schreibe ich total unerfahren bin hat mich Ihr verhalten total überrascht. Sie ist doch verheiratet und ich auch dachte ich mir. Also sie sahs nicht einmal 5 Minuten in meinem Auto und am nächsten Parkplatz ging's zur Sache. Es war wie eine Explosion !!! Ich war total überrumpelt von dem Tempo. Ich denke, sie wollte es auch unbedingt. Haben es beide glaub ich sehr genossen. Es entstand in Windeseile eine mega Affäre eigentlich schon fast eine parallele Beziehung haben uns fast jeden Tag gesehen viel geschrieben und telefoniert ... Dann hat sie es nach 2 Monaten das erste mal beendet. Für 2 Tage ... Dann war wieder alles wie vorher! Also 2 -3 mal die Woche gesehen ... immer sex ... Und nach knapp weiteren 2 Monaten das 2 Ende. Diesmal ca 3 Tage. Und wieder alles von vorne. Hatten viel geredet, von wegen können so nicht weiter machen sind zu viele Gefühle im Spiel u.s.w. Weiter 2 Monate später (August) Jahresurlaub! Ich bin mit meiner Frau 3 Wochen weg und sie mit Ihren Mann. Dann kam die Nachricht sie kann nicht mehr sie hätte keine Kraft mehr wir müssen es beenden. Ich weiß das sie sich in mich verliebt hat oder zumindest viele Gefühle aufgebaut hat. Das hat sie glaube ich mega belastet. Auch weiß ich dass Sie echt Stress in Ihrer Ehe hat. Sie hat ein Kind und Sie sagt sie will ihre Ehe retten. Haben uns durch Zufall zwei mal seit dem kurz gesehen und kurz geredet ... ihre Blicke und ihre Gesten sagen was ganz anderes als ihr Verhalten falls ihr versteht was ich meine. Was hab ich falsch gemacht? Warum will sie nicht mehr, wo doch ihr blicke und Gesten etwas ganz anderes sagen? Kann ich da noch irgendwas machen? Vielleicht zur Info ich selber hab natürlich auch Gefühle entwickelt und hätte gerne das es noch ewig so weiter gegangen wäre. Ich bin verheiratet und will es auch bleiben. Aber so parallel mit dieser Frau das fand ich echt ... !!!! Was sagt ihr dazu? Vielen Dank schon mal fürs lesen ...
  4. Hey Leute, ich dachte nicht dass mein erstes Thema in diesem Forum in diese Richtung gehen wird. Ich bin 28 Jahre alt und Sie ist laut Rechnung ca 40+ Jahre alt. HB8 extrem sexy, lange beine, brünette, braune Augen. Ich wohne 4OG Rechts und Sie wohnt 3OG Rechts also direkt unter mir. Also ich hab mich hier schon ein wenig belesen und alles kein Problem, bin in der Szene mit Unterbrechung seit 2013, Sie ist mega interessiert und beim ersten Treffen in ihrer Wohnung hat Sie mir auch mega viele Signale gegeben. KC wäre oder ist immer noch drin. Aber diese Schwelle zu überschreiten von einem Nachbarschaftlichen Verhältnis in eine Affäre..kritisch xD Hintergrund: Sie ist halt frisch verheiratet, hat mit ihrem Mann ein Kind adoptiert das ist jetzt knapp 6 Monate alt. Wo ich bei ihr war hat das Kind immer wieder angefangen zu schreien was auf dauer mega nervig war. Aber ich konnte Sie immer wieder in diesem Modus zurück holen mir ihre volle Aufmerksamkeit zu schenken. Mein Problem ist eigentlich hauptsächlich will ich derjenige sein der evtl die Ehe zerstört? Ich als Scheidungskind xD Klar ihr Mann kümmert sich nicht wirklich um Sie viele Männer Abende oder irgendwo anderes. Montag seh ich Sie wieder. Scheiß auf Moral? Oder soll ich es sein lassen? Was würdet ihr tun? Klar am Ende ist es meine Entscheidung aber wenn man verführen kann dann hat man ja auch irgendwie eine gewisse Verantwortung in meinen Augen oder.. Besten Dank Niic
  5. 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 34 3. Art der Affäre: F+? 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Ja geheim und sie ist verheiratet. 5. Dauer der Affäre: 1 Woche?!? 6. Qualität / Häufigkeit Sex: 1x / sehr gut Hallo miteinander, ich brauche mal einen Ratschlag oder eure Meinung zu dem geschehenen, weil ich es selbst nicht einordnen kann. Ich bin ein Ex-AFC, aber seit 2 Jahren verbessere ich mich stark. Allerdings habe ich wenig Erfahrung mit Frauen, weshalb ich mir bei meiner Überzeugung nicht sicher bin. Also es geht um folgendes: Ich sitze seit einem Jahr neben einer verheirateten hübschen Arbeitskollegin, bei der ich mir nie Chancen ausgemalt habe. Sie flirtet allgemein viel mit Anderen, ist sehr beliebt und wir sind ein sehr männerdominiertes Unternehmen, in dem sie viel Aufmerksamkeit genießt. Wir verstehen uns sehr gut, treffen uns auch schon seit längerem privat und erzählen uns wirklich alles. Ich ihr zum Beispiel, dass ich eine Gruppentherapie angefangen habe und Sie mir, dass ihr Mann sie kaum mehr sexuell befriedigt und sie sich deswegen schlecht fühlt. Sie ist in der Vergangenheit auch schon fremd gegangen. Ich habe es praktisch selbst in die Freundschaftsschiene geschoben, weil ich wie gesagt bei der Konkurrenz nie davon ausgegangen bin, Chancen zu haben. Und auch weil sie verheiratet ist. Nichtsdestotrotz habe ich hin und wieder schon sexuelle Anspielung gemacht. Genau wie sie bei mir, aber es war halt wirklich eher Spaß von meiner Seite aus. Irgendwann fiel mir aber auf, dass sie mich ständig anfasste oder anschaute. Und mir auch Fragen zur Arbeit stellte, die komplett für ihre Position daneben war. Sie hat einen Masterabschluss und ich soll ständig ihre Mails querlesen um zu sehen, ob sie adäquat antwortet. Oder sie stellt Fragen, die sie sich auch nach Sekunden Recherche selbst beantworten kann. Es gibt keine halbe Stunde in der ich in Ruhe arbeiten kann, was hin und wieder auch schon mal zu Streit geführt hat, weil ich ihr gesagt habe, dass sie nervt. Nun waren wir vor einigen Tagen auf einer Betriebsfeier und ziemlich betrunken. Ein anderer Arbeitskollege, Sie und ich waren bis zum Ende da und sie konnte kaum noch stehen. Ich fragte sie, ob ich sie nach Hause bringen soll, aber sie wollte auf Toilette. Da sie in der Bar kaum noch stehen konnte, habe ich sie mit begleitet und sie fing dort an mich zu küssen. Wir machten anschließend dummerweise sogar vor dem anderen Arbeitskollegen rum (ich meinte sie soll es lassen, aber sie tat es nicht). Kurz darauf sind wir verschwunden, hatten sehr guten Sex und ich hoffte, dass alles beim Alten bleibt. Sie rief mich am nächsten Tag an und es schien alles okay zu sein. Abends erhielt ich noch Sprachnachrichten von ihr, auch alles normal. Sie sagte schon nach der Nacht, dass sie glaubt, dass sie nicht so tun könnte ob wenn nichts wäre. Was mich stutzig machte, weil sie immer meinte, sie könnte Sex von Gefühlen trennen. Als wir nach Hause fuhren meinte sie auch, dass sie mich nur benutzen würde und ob es sie nicht stört, dass sie mit jemand anderen schläft. Dann sah ich sie heute auf Arbeit und ich begrüßte sie freundlich wie immer und es kam.. nichts. Sie ignorierte mich erst, fing dann aber doch an mit mir zu sprechen aber schaute mich nicht dabei an. In der Mittagspause fragte ich sie dann was ihr Problem ist, da wir gesagt hatten, dass alles cool zwischen uns bleibt. Sie meinte es gebe kein Problem, worauf ich entgegnete, dass ich es ihr nicht glaube. Sie grinste darauf hin und sagte, sie wolle darüber auf Arbeit nicht sprechen. Soweit so gut. Nun meine Fragen: Ich könnte mir gut vorstellen, weiter mit ihr ins Bett zu gehen aber zwei Dinge dabei verwirren mich. Ich bin mir unsicher, ob nicht doch Gefühle von ihr im Spiel sind. Sie sagte während dem Sex "Ich liebe dich" woraufhin ich nur meinte: "what?" und lachen musste. Im betrunken Zustand sagte sie auch, dass ihr ihr großer Anker bin (sie ist noch recht neu hier und kennt nicht so viele) und wolle mich nicht verlieren. Außerdem IOIs: - Sie spricht mich ständig an. Ich investiere viel weniger. Vor allem verglichen mit den anderen Männern in der Firma. - Sie hat mir noch NIE ein Treffen abgesagt. Selbst wenn sie dafür Sachen verschieben musste. - Sie fässt mich ständig an - Wenn ich was esse, will sie ständig was abhaben. Selbst in der Kantine isst sie manchmal meine Sachen auf oder wir teilen uns z.B. ein Nachtisch. - Ein Kollege meinte schon mal zu mir: "Die will doch von dir über das Knie gelegt werden" - Das ich "ich liebe dich" im Bett. Sagt man sowas ausersehen wenn man betrunken ist? - Sie lädt mich zu jeder Veranstaltung ein, auch wenn ich dort vielleicht gar nichts verloren habe - Sie kann mich keine 30 Minuten in Ruhe lassen - Wir hatten mal ein Meeting zusammen in dem sie in jedem zweiten Satz mein Namen sagte, dass ich schon fast rot geworden wäre, weil es mir irgendwie unangenehm war. - Sie weiß, dass ich Gefühle für eine andere Frau in der Abteilung habe, mit der auch was lief. Wenn wir darüber gesprochen haben, kam nie viel Input von ihr (Eifersucht?) - Vor kurzem waren wir in einer Bar und eine Freundin sprach mich betrunken an, mit der ich eigentlich Streit hatte. Sie sprach 5 Minuten ununterbrochen mit mir, dass ihr der Streit leid tut und ich im Recht wäre und sie mich versteht. Außerdem dass sie mich sehr mag und sie ein schlechter Mensch sei. Meine Arbeitskollegin bekam das alles mit. Als sie dann wieder weg war, wollte meine Arbeitskollegin dann auch gleich weiter ziehen (Eifersucht die 2te?). Wobei wir sicherlich eh bald gegangen wären, könnte also auch Zufall gewesen sein. Was dagegen spricht: - Sie flirtet ständig mit anderen - Sie hat eine andere Affaire Ist das eine Masche?!? Ich würde halt gerne weiter Sex mit ihr haben aber sie nicht verletzten. Und so wie es sich anhörte, meinte sie, wir sollten damit aufhören damit unsere Freundschaft nicht kaputt geht. Wenn ich den Text so lese, dann sieht es klar so aus, ob wenn sie Gefühle hat oder? Aber irgendwie glaube ich es nicht. Ich weiß halt nicht, was ich sagen soll, sollte sie mir ihre Gefühle offenbaren. Ich mag sie wirklich sehr und will sie definitv als Freundin behalten. Gerne auch Sex aber ich will nicht, dass sie drunter leidet. Und ich will niemals der Grund sein, warum Ihre Ehe zerbricht. Aber ich glaube, daran arbeitet sie sowieso schon alleine mit ihrem Verhalten.. Was würdet ihr tun? Direkt drauf ansprechen, ob sie Gefühle für mich hat? Wenn nein, weiter machen und wenn ja? ich habe Angst, dass wenn ich ihr die Wahrheit sagte, wir keine Freunde mehr sind. Und mir ist die Freundschaft mehr wert.. Sorry für den langen Text und vielen Dank für's lesen. Würde mich über Kommentare sehr freuen, weil es mich momentan hart beschäftigt. Edit: Ich möchte nochmal erwähnen, warum ich nicht glaube, dass Gefühle im Spiel sind. Ich sehe Sie eigentlich in einer anderen Liga als mich. Sie ist eine richtige Frau und ich hingegen fühle mich als Milchbubi, der ab und zu ein auf abgefuckten Gangstger macht (Komplexe). Auch in der Firma stehen viel höhere "Manager" auf Sie. Was will Sie mit mir? Jemand der Therapie macht und viel weniger Status aufweist, als Andere. Ich will mich nicht runtermachen, aber es ist halt Fakt, dass sie vom Status, Geld und Aussehen her viel bessere Männer haben könnte. Das Einzige was ich mir erklären kann ist, dass unser Comfort auf Max. ist und ich ihr halt immer ehrlich und direkt die Meinung sage und ihr nicht nach dem Mund rede, wie es andere tun. Ein Kollege auf Arbeit ist sogar in sie verliebt und hasst mich dafür, dass ich mich gut mit ihr verstehe.
  6. sidesurfer

    sexdate

    hi zusammen, habe eine frage an euch und wünsche mir hilfe, denn das problem habe ich schon länger. (m/35j) 1) ich habe kontakt mit frauen, mit denen ich schon länger online schreibe, mit einer hatte ich schon fast eine beziehung (online), denn wir haben uns über jahre fast alles geschrieben. trotz wiederholtem fragen meinerseits, wurde mir jedoch immer geantwortet, dass sie einen mann habe, (od. kinder usw.) jedoch wusste ich, dass sie es auch möchte (sex). 2) seit eine bekannte verheiratet ist, finde ich Sie immer attraktiver. da schon vorher grosse sexuelle anziehung zwischen uns bestand, fände ich eine affäre jetzt sehr geil. da ich sie aber nicht mehr oft sehe und auch keine kontaktmöglichkeit habe, weiss ich nicht wie (sex). also die beiden beispiele sollten zeigen, was ich wissen möchte. ---) wenn die lust und der reiz von beiden seiten vorhanden ist, nur es einfach nicht klappt. heute gibts ja so viele möglichkeiten mit ons oder freundschaft+ oder geheime treffen für sex, da sollte ja nichts im wege stehen. einfach, wenn der allerletzte schritt nicht klappt, was kann ich da tun? freundliche grüsse
  7. Hallo liebe Checker :) Ich bin neu bei euch, glücklich verheirateter Familienvater von 2 Kindern, Anfang 30, Akademiker und aus gegebenem Anlass darauf bedacht, anonym zu bleiben. Ich brauche manchmal mehr als das gemachte Nest. Ich bin gutaussehend, 1,80 und durchtrainiert. Beim Weggehen stelle ich mich mit den Mädels gar nicht so blöd an. Mir ist allerdings die Märchenstunde lästig, die irgendwie mit fortschreitendem Alter immer anstrengender wird. Deshalb will ich Partner, bei denen ich ich selbst sein kann. Einfach unkompliziert Abwechslung mit Frauen, die auf verheiratete Männer mitten im Leben stehen. Könnt ihr mir helfen, wo man das online am besten finden kann? viele Grüße!
  8. 1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 4. Etappe der Verführung - 5. Beschreibung des Problems Hey, dieser Thread soll überwiegend dazu dienen, um zu erfragen, ob Ihr ähnliche Erlebnisse hattet und wie Ihr genau vorgehen würdet. An einem recht entspannten Abend sah ich Sie bei Instagram. Wir waren damals auf der gleichen Schule (vor über 10 Jahren), aber hatten nie wirklich großartigen Kontakt. Ich muss zugeben: als ich dann Ihre Bilder sah, dachte ich mir nur "WOW!" und "genau mein Typ Frau". Ich schrieb Ihr irgendetwas belangloses und wir schrieben ein wenig. Irgendwann kam heraus, dass Sie seit etwa 7 Jahren verheiratet ist und unterbewusst dachte ich mir nur "Sache durch" und investierte nichts mehr. Vor gut 2 Wochen kamen aber wieder Gespräche, bei Whatsapp, auf. Nachdem ich mal ein Bild von Ihr kommentierte und Sie widerrum auch eines von mir. Ich dachte mir nicht viel dabei und habe irgendwann einfach angefangen ein wenig flirty zu sein, um zu sehen wie Sie reagiert. Nach sehr viel Push & Pull und Cocky & Funny ging Sie immer mehr auf die Gespräche ein und meldete sich öfter auch von alleine. Irgendwann schlug ich auch vor, zusammen etwas trinken zu gehen. Sie wies das ab mit (übersetzt) "mhh weiß nicht. Irgendwie schon gerne, aber bin ja verheiratet und wäre irgendwie komisch, wenn wir uns alleine treffen". Ich nahm es locker und rechnete eh keine Chancen aus und das ganze Geschreibe war immer nur so nebenbei. Also, keine Sorge. Kein Hirnfick und locker 5-6 Mädels am Start, mit denen ich locker Sex haben könnte :) In den letzten Tagen, besondes gestern und heute, intensivierten sich die Gespräche und ich versuchte diese zu sexualisieren und Sie steigt immer mehr drauf ein. Zwar nicht nach dem Motto "Komm, nimm mich", aber Sie genießt es scheinbar sehr, dass sich jemand für Sie sehr interessiert, mit Ihr flirtet und nach ein wenig Push and Pull, auch Comfort durch die Gespräche erzeugt und Ihr ab und an auch mal sagt, was er an Ihr heiß findet oder was er gerne mit Ihr machen würde. Gestern ließ ich es nochmal drauf ankommen und nach einer längeren Geschichte (u.A. Spazierengehen, Eis zusammen essen, Ihr etwas ins Ohr flüstern, was ich Ihr gerne sagen würde und wie gerne ich sehen würde, wie Sie mit geschlossenen Augen den Mund aufmacht und ich die Wassereisflüssigkeit auf Ihre Zunge tropfen lasse...) hatte ich schon das Gefühl, dass SIe sehr angetan war und schlug ein Spaziergang am Tag X um XX:XX Uhr vor. Natürlich dann von Ihr ein "kann da leider nicht, bin schon verabredet". Ich schrieb nur: "Kein Thema ;)". Paar Minuten später die Überraschung: ".. aber wenn Du Zeit hast, könnte ich eventuell am Mittwoch etwas frei machen zeitlich". Ich: "Eventuell ist mir zu wenig. Sag mir einfach bis Sonntag Bescheid und dann schauen wir weiter." Nicht mal eine Minute später: "Ok, ich kann am Mittwoch". Ich: "Okay, 21 Uhr an Ort X". HB: "ok :)". Heute schrieben wir nur etwas (da Arbeit etc.) und gingen, nachdem ich im Kontext Wörter wie "Schwanz" etc. benutzt hatte. Überraschenderweise sagte Sie mir dann, was Sie gerne sexuell so mag etc. und alleine durch dieses Wort, konnte Sie auch frei sprechen. Nun, ich werde Sie am Mittwoch treffen, Wassereis mitbringen und schauen, wie sehr die Geschichte von mir sich zur Wahrheit entwickelt ;). Da natürlich nur reales wahres ist, werde ich erst am Mittwoch sehen, ob Sie auch unter 4 Augen und nicht nur über WA sehr interessiert wirkt. Falls ja, werde ich natürlich eskalieren so weit es geht. Wo wir zum Problem kommen: Wie würdet Ihr vorgehen? Ich glaube, wenn ich zu schnell eskaliere, könnte die Sache echt nach hinten losgehen und werde das erst machen, wenn ich IOI's von Ihr merke und vorher mit C&F, P&P etc. arbeiten. Ich könnte mir vorstellen, dass Sie ein gewisses Interesse hat und sich definitiv etwas vorgestellt hat mit mir, aber ich glaube, wenn ich zu unkalibriert eskaliere, ist die Sache sofort durch und frage mich, ob es nicht klüger ist, langsam zu eskalieren und eventuell erst bei den nächsten Treffen weiter zu eskalieren. Und nein, da spricht nicht die Angst aus mir, sondern eher, dass ich das Bestmögliche versuchen will. Verunsichern würde mich aber, wenn wir uns treffen und es "ganz nett" ist, aber ich dann nicht sicher bin, ob Sie das Treffen gut findet und einfach nur Gewissensbisse hat o.Ä. Wie könnte ich am besten dann damit umgehen bzw. Ihr dieses Gedanken aus dem Kopf hauen? Hattet Ihr mal so eine Erfahrung? PS: Sie scheint vom Charakter schon sehr ehrlich und sogar treu zu sein. So hatte ich jedenfalls den Anschein. Nein, kein Madonna-Hure Komplex. Natürlich hat Sie mittlerweile auch sich vorgestellt, was passiert, wenn wir uns treffen etc. Natürlich ist das ein klares IOI, dass Sie nun zugestimmt hat und wir anfangen immer versauter zu schreiben. Dennoch könnte ich mir ebenso vorstellen, dass Sie nur die Aufmerksamkeit genießt und es sehr sehr lange und schwierig werden könnte Sie zu verführen. So lange Sie Interesse zeigt, wäre es mir aber bei Ihr definitiv wert :P PPS: Ich schreibe mal wie es am Mittwoch gelaufen ist... Wer weiß, eventuell und hoffentlich wird dieser Thread dann im Fieldreport Bereich landen :D
  9. Hallo zusammen, Ü30 kommt man zunehmend in die Situation, dass man Altlasten mit sich herumschleppt, z.B. schonmal verheiratet gewesen, Kinder oder sogar beides. So geht es auch mir. Ich persönlich gehe eigentlich sehr offen damit um und so weiß Frau eigentlich nach dem ersten Date woran sie ist. Bisher war das auch nie ein Problem - es ging aber auch nie in Richtung LTR. Nun habe ich jemanden kennen gelernt wo ich mir durchaus mehr vorstellen könnte (ich bin inzwischen sehr wählerisch, es kommt also nicht sehr häufig vor das so etwas passiert trotz sehr vieler Dates und Lays), Sie aber trotz gegenseitig sehr hoher Anziehung und beginnender Verliebtheit blockt weil diese "Altlasten" ein absolutes NoGo für sie zu sein scheinen. Argumente ihrerseits: die Ex wird immer Teil des Lebens sein, sie muss sich wegen eines Kindes was nicht ihrs ist einschränken und will das nicht, sie will nicht Ersatzmama sein, sie hat keinerlei Erfahrung mit Kindern (obwohl auch fast 30). Habt ihr Tipps, wie man solche Sorgen zerstreuen kann? Ich habe den Eindruck das man hier durch Argumente überhaupt nichts erreichen kann - fände es aber extrem schade so eine Chance aufgrund von "Altlasten" zu verlieren. Wie sind eure Erfahrungen damit? Habt ihr deshalb schon einmal Zurückweisung erlebt? Wie geht ihr damit um? Habt ihr Praxistipps? Ich bin gespannt auf die Diskussion.
  10. Hallo, wie würdet ihr bei einem verheiratetem HB vorgehen, wenn das Interesse sich kennenzulernen und mehr von ihr ausgeht? Einerseits finde ich es scheiße sich darauf einzulassen, da verheiratet. Andererseits ist es eigentlich nicht mein Problem?! Brauchen solche Frauen besonders viel Zeit oder muss man da extrem schnell eskalieren, damit sie keine Zeit hat sich Gedanken zu machen?
  11. Gast

    HB ist noch verheiratet

    Mein Alter: 29 Alter der HB: 24 Bisher hatten wir erst ein Date. Hi, ich habe ein sehr hübsches Mädel mit toller Ausstrahlung kennengelernt und mich mit ihr zum Kaffee getroffen. Sie kommt aus Südosteuropa und ist erst fünf Jahre in Deutschland. Sie macht einen sehr warmen und herzlichen Eindruck, sodass sie mich ein bisschen verzaubert hat, würde ich sagen. Bei dem Date erzählte sie mir plötzlich, dass sie noch verheiratet sei. Nachdem sie in Deutschland angekommen war, lernte sie ihren Freund kennen, den sie drei Jahre später heiratete. Beide stellten dann fest, dass es nicht so passt wie erhofft und nun wollen sie sich scheiden lassen. Da sie allerdings die deutsche Staatsbürgerschaft im nächsten Jahr bekommt, wenn beide noch verheiratet sind, soll die Scheidung erst danach erfolgen. Mit ihrem Mann verstehe sie sich noch gut. Zudem erzählte sie von ihren Kinderplänen. Sie will auf jeden Fall vor dem 30. Lebensjahr ein Kind bekommen haben. Generell macht sie keinen traditionell osterupäischen Eindruck. Sie wollte ihr Getränk selbst zahlen und bot mir an mich beim nächsten mal einzuladen, als ich dann gezahlt hatte. Auch engagiert sie sich ehrenamtlich als Dolmetscherin. Sie scheint also nicht materialistisch veranlagt zu sein. Ich hatte noch nie ein Date mit einer verheirateten Frau und auch die Tatsache, dass sie bereits jetzt Kinder anspricht, bereitet mir Kopfzerbrechen. Ich bin nämlich noch nicht ganz fertig mit dem Studium und bin daher sicher frühestens in 3-4 Jahren bereit für solche Dinge. Einfach locker auf sich zukommen lassen oder sollte ich noch etwas bedenken?
  12. Setting: Bin 40, habe neulich bei einem 2-tägigen Theater-Workshop eine 29 jährige kennengelernt. Am Abend sind einige noch was trinken gegangen und wir haben miteinander geflirtet. Obwohl es war schnell klar, dass wir beide verheiratet sind - sie kennt ihren Mann seit 10 jahren, dieses Jahr geheiratet, keine Kinder. Am nächsten Tag hab ich dann immer wieder Kino versucht, sie hat es gut angenommen, und auch immer wieder langer Augenkontakt, sie kommt mir definitiv interessiert vor. Wir werden uns aber wohl nicht so schnell wieder über den Weg laufen, habe sie jedoch auf Facebook gefunden. Problem/Frage: Ich in einer offenen Beziehung, und sie kommt mir nach obenstehender Beschriebung auch nicht ganz monogam vor(Theaterleute sind an sich eher locker). Nur weiss ich echt nicht, wie ich das abchecken soll. Auf FB chatten und dann nach Date fragen? Fragen, wie sie es mit der Treue nimmt? Kommt mir alles viel zu dreist vor, ich meine vlt ist sie die treueste Seele unter den Sternen und wollte nur spielen ... Zusatzinfo: Sie kennt meine Fau aus einem anderen Workshop, also zu blöd will ich mich auch nicht anstellen.
  13. Ausgangssituation: verheiratet (lange, sehr lange), aber mit Freifahrtschein (also tun und lassen was man will; Zustand "verheiratet" wird nicht geändert)! Problem: die HB (meist ü35 Jahre) die man trifft sind (fast) alle an LTR interessiert und da ist der Status "verheiratet" logisch ein ziemlicher K.O. Zudem auch HB die offensichtlich aktuell nicht an einer Beziehung direkt interessiert sind (das merkt man durch die Unterhaltungen) haben dennoch immer die Ehefrau im Hinterkopf und denken (fast) alle auch mal weiter in die Zukunft (Chance auf LTR wollen sie sich nicht verbauen) somit sinken auch hier die guten Chancen in den Keller. Wie bekommt man nun am besten die Kurve? Beste Erfolge hatte ich mit der Behauptung "noch"- verheiratet....., aber so ganz schmeckt mir das auch nicht. Wäre daher für jede Anregung bei der Verfeinerung dieser Variante bzw. ganz andere Ideen sehr dankbar. Herzlichen Dank.
  14. Seid gegrüßt, meine Brüder! Eine verheiratete Frau (10 Jahre älter als ich, Kopftuch, mehrere Kinder), welche mich schon seitdem ich ein Baby bin kennt und sich sehr lange und intensiv um mich kümmerte, macht merkwürdige "Andeutungen". Als 13-jähriger Junge übernachtete ich regelmäßig bei ihr und alles war super. Aufgrund diverser Umstände brach der Kontakt für mehr als 6 Jahre ab und wir begegneten uns vor einem Jahr auf einer Hochzeit wieder, auf der sie total erstaunt darüber gewesen ist, wie ich mich verändert habe. Wir saßen nebeneinander und hielten Smalltalk während sie meine Hand hielt. Zum Abschied umarmte sie mich herzhaft. An der Stelle dachte ich mir noch nichts, da das ganz normal ist. Am selben Abend sagte sie mir auch, dass sie und ihr Mann sich freuen würden, wenn ich sie mal wieder - so wie früher - besuchen kommen würde. Ich antwortete ihr, dass ich das gerne machen kann und mich bei Gelegenheit bei ihr melde. Es vergingen mehrere Monate, bis ich endlich die Zeit dafür hatte, sie besuchen zu kommen (sie wohnt in der Nachbarstadt). Wir schrieben über Facebook wo sie anfing ein paar merkwürdige Dinge zu schreiben, was ihr Alter betrifft und wie jung sie sich fühlt, wo ich mir immer noch nichts dachte, bis sie darauf bestand, dass ich bei ihr übernachten soll. Ok, da ich das damals auch immer gemacht habe, war das auch nicht sonderlich merkwürdig. Einige Tage später fuhr ich sie besuchen. Wir umarmten uns, ihr Mann war auf der Arbeit, hielten Smalltalk, das Übliche. Später rufte sie ihren Mann an, welcher gerade auf der Arbeit war und sie sagte ihm, er solle nach Hause kommen, da ich da bin. Er entgegnete ihr, dass er jetzt gerade nicht kann, da es was Wichtiges zu tun gibt, worauf hin sie im Befehlston ein "Sofort!" aussprach und ihr Mann ihrer Aufforderung augenblicklich nachging und nach Hause kam. "Verdammt, ist der Beta", war mein erster Gedanke und kurz darauf geschahen einige Dinge, die ich bisher wirklich nur von HBs auf Dates kannte, wie z.B. den Bauch anfassen um zu sehen ob der KFA niedrig genug für einen Sixpack ist. Selbst in Anwesenheit ihres Mannes kuschelte sie sich so nah an mich, dass ich einen Ständer bekam, was mir selbstverständlich unangenehm wurde, weshalb ich mich nach vorne lehnte. Ihrem Mann gab sie währenddessen Befehle, welcher er ohne mit der Wimper zu zucken ausführte. Wie z.B. eine DVD holen und einschalten. Betaisierung abgeschlossen ... viel sexuelle Energie kann da nicht mehr übrig sein. Am nächsten Morgen, als ihr Mann auf der Arbeit war und ich im Wohnzimmer, frühmorgens, TV guckte, kam sie in Unterwäsche an, lehnte sich an die Tür, guckte mich mit der Frage "Was machst du da?" an, worauf ich ihr ein "TV gucken xD" entgegnete, lies 10 Sekunden vergehen, hauchte mir ein Zwinkern sowie einen Luftkuss zu und ging mies mit dem Arsch wackelnd zurück in ihr Bett. Eine Stunde später habe ich mir Videos auf ihrem PC angesehen, sie kam an, unterstellte mir spielerisch ich würde mir Pornos ansehen und kuschelte sich eng an mich. Wir waren ganz allein. Dass es mir unangenehm war, habe ich in dem Moment für mich behalten, da sie es ja ganz "platonisch" meinen könnte. Später, als ich mit ihren Kindern im Wohnzimmer gewesen bin, kam sie an, blickte mich 5 Sekunden mit den funkelnsten Augen auf Erden an, welche ich wirklich nur von HBs kannte, bei denen es kurz darauf zum KC kam, und küsste mich auf die Wange ... Beim Putzen nach dem Duschen, als sie nur mit Handtuch bekleidet war und sonst nichts anderes trug, bückte sie sich in Doggy-Stellung, so, dass meine Augen das Ganze mitverfolgen konnte und putzte. Als ich anmerkte, dass ihre kleine Tochter später total hübsch wird, sagte sie mir, dass ich leider schon aus ihrem Alter raus bin. Zu erwähnen ist auch, dass sie, so wie alle sexuell interessierten HBs, meine Brust- und Bizepsmuskulatur abcheckte und mich dort abtastete. Nach dem Treffen sagte sie mir, ich solle sie öfter besuchen kommen - sie würde mich auch extra abholen. Was relevant sein könnte, ist die Tatsache, dass sie damals, als ich 3 Jahre alt war, die ganze Zeit von mir schwärmte und sich wünschte, ich wäre älter. Nach dem letzten Treffen schwärmte sie übrigens selbst vor ihrer Familie von mir. Ich bin ein wenig ratlos, da die Alte für ihr Alter ziemlich heiß ist und ich, vorallem aufgrund der Tatsache, dass sie und ich nur über 1000 Ecken verwandt sind, nicht zögern würde, sie wegzuficken. Würde ich eskalieren, wäre es im Grunde genommen ja nur das, was sie auch bei mir macht. Und womögliche der einzige Weg, sicher zu sein, dass sie wirklich derartige Absichten hat. Türkische, verheiratete Frauen haben mit Sicherheit keine andere Möglichkeit an geilen Sex und richtige Männer zu gelangen und suchen sich aus dem Grund so ein Ventil. Könnte das sein? Ich mein, ihr Mann ist sowas von unterworfen, dass es kaum noch feierlich ist. Mir kann niemand sagen, dass es da im Bett läuft ... vorallem ihr sexhungriges Alter dürfte sein Übriges tun. Bei Gelegenheit werde ich ihr Kino mal 1:1 erwidern und bei einem weiteren lüsternen Blick ihrerseits zum Kuss ansetzen. Ich scheiß auf die Konsequenzen :D. Der Fick mit ihr reizt enorm! So... what would you do? Gibt es eine derartig platonische Liebe zwischen Mann und Frau, welche sich aufgrund des dicken Freeze Out sogut wie fremd sind?
  15. So, kurze Übersicht zum Sachstand (der Admin soll entscheiden, ob die Frage in der richtigen Kategorie ist): Ich, 36, bin verheiratet und interessiere mich für eine Affäre mit einer Frau (30), die auch in einer Beziehung ist. Kennengelernt habe ich sie, da wir mal beruflich was miteinander am Telefon besprochen haben. Da sie mir super sympathisch war, habe ich sie dann später nochmal in ihrem Büro angerufen und um eine Verabredung zum Mittagessen gebeten. Sie hat sofort zugesagt. Sie hat aber, so ihre Aussage, nicht gecheckt, dass ich sie anbaggern wollte. Sie weiß auch, dass ich verheiratet bin. Wir haben uns dann ein paar mal - immer allein - zum Mittagessen getroffen, viele Whatsapp geschrieben usw. Vor einiger Zeit hatte ich dann den Kontakt abgebrochen, weil es mir zu anstrengend geworden war. Sie hat sich dann nach einigen Wochen wieder per Whatsapp gemeldet, da ich mein Whatsapp Foto geändert hatte. Text: "Ich hatte Dich irgendwie attraktiver in Erinnerung." (Mein neues Whatsappfoto war eins auf dem ich ein Karnevalkostüm als Assi an hatte - ich sah also wirklich scheisse aus). Ich habe darauf nach einigem Warten reagiert, sie angerufen und wir sind wieder zum Mittagessen gegangen. (Sie hebt übrigens immer sofort ab, wenn ich anrufe, bzw. ruft sofort zurück). Das war wie üblich sehr lustig und wir haben uns wirklich super unterhalten. Ich habe sie nach dem Essen aber extra nicht nach einer neuen Verabredung gefragt. Sie hat auch nichts gesagt sondern sich mit "Bis irgendwann" verabschiedet. Ich bin dann schwach geworden und habe ihr eine Whatsapp geschickt, in der ich ihr gesagt habe, dass ich das Treffen sehr schön fand und sie sich mal melden soll, wenn sie Lust hat. Ihre Reaktion: "Ich fand es auch toll usw. Machen wir bald wieder." Das ist nun 5 Wochen her. Sie hat sich nicht mehr gemeldet (wobei ich allerdings aus dritter Quelle weiß, dass sie in der Arbeit gerade den Megastress hat und manchmal bis 1 Uhr nachts im Büro sitzt). Was soll ich nun tun? Weiter abwarten? Mich selbst wieder melden? Falls letzteres: soll ich ihr dann sagen, dass ich es nicht gut finde, dass sie sich nicht meldet, vielleicht in witziger Weise? Ach ja, und eine weitere Frage: wie schätzt ihr ihre Whatsapp-Nachricht ("Hatte dich attraktiver in Erinnerung") ein? P.S.: Falls ihr noch mehr Information braucht, sagt mir Bescheid
  16. smlet

    35, verheiratet, 0 Attraction

    Also ich bin jetzt auch an der Reihe! Ich brauche eure Ratschläge zur meiner (Scheiss)Situation! über mich: 35, mässig Erfolg bei Frauen, seit 5 Jahren in einer Beziehung, seit 2 Jahren verheiratet und ein Kind. Lebe nahe Paris. nun die Situation: Wegen des Kindes und der Renovierungsarbeiten im Eigenheim, habe ich nicht viel Zeit zum Ausgehen, Freunde treffen usw. bin betaisiert worden (sprich Sex nur wenn sie Lust hat, 1 mal die Woche wenn alles perfekt ist, Realität: 1 mal alle 2 Wochen). seit 3-4 Monaten fühle ich dass es mehr Abstand zwischen uns gibt. Sie macht seit einem Jahr viel Sport und hat dadurch wieder ihre sexy Figur wie vor der Schwangerschaft. Und, das ist neu, sie hat angefangen sich hübsch zu machen - Kleidung, Schminke. Aber nur an den Werktagen, ich deute es als für die Arbeit(skollegen). Auf meine SMS antwortet sie est viel später mit der Begründung "auf der Arbeit keine Zeit dafür". Aber auf die von den anderen, sofort. Ab und zu geht sie mit den Kollegen aus und hat allem nach viel Spass da. Zwei mal im Jahr gibts Betriebsversammlung (mit Übernachtung) irgendwo im Konferenzzentrum, wo sie alle für paar Tage mehr feiern als arbeiten. Ich nehme an das da auch gebaggert wird. Ich sehe sie entweder müde am Abend, sich hübsch machend in der Früh oder halt am Wochenende. Was mich stört ist das sie sich für die Arbeit hübsch macht aber nicht für mich (sprich in der Zeit wo sie Zuhause ist). Kann ich das auf die Betaisierung schieben? Nun weiss ich dass bei ihr in der Arbeit schon seit längerem mehrere verheiratete Kollegen fremd gehen (zum Teil mit anderen Kollegen). Und das es sie nicht weiter stört die freundliche (ihrer Aussage nach) Beziehungen mit denen zu haben. Die Veränderungen ihres Verhaltens plus die Arbeitsumgebung machten mich erstens sehr eifersüchtig gegenüber ihren Kollegen und zweitens misstraurisch. Ich habe paar mal mehr aus Paranoia, ihre SMS gelesen und das hat mich noch mehr misstraurisch gemacht. Ich habe gemerkt dass sie die SMS von den bestimmten Kollegen (ein Typ und ihre beste Freundin) löscht. Die SMS mit dem Typen, die ich mitbekommen habe, enthaltenen nichts besonderes aber liessen auf eine Beziehung schliessen die doch mehr als nur die "freundliche unter den Arbeitskollegen" ist, in der Art "ich fühle mich scheisse, wollte mit dir reden". Die sms mit der Freundin (die fremd mit einem Kollegen ging/geht) machten mich aber stutzig. Da ich nicht alles mitbekomme, verstehe ich nicht alles aber das was ich verstehe verunsichert mich nur. Sie sprechen über erwischt werden und ob die anderen Kollegen etwas mitbekommen haben. Und es ist nicht klar wen von den beiden sie meinen. Als wir das letzte Mal Sex hatten, wollte ich dass sie was bestimmten dabei trägt, sie hat geblockt. Und anstatt den coolen Typen zu spielen habe ich den Fehler gemacht eine Szene daraus zu machen. Fehler erkannt! Sie meinte dann das ich sie nur kritisiere... Ich würde gern eure Ratschläge hören wie ich aus der Scheisssituation rauskommen kann. Natürlich will ich mit ihr bleiben (Liebe und so). Aber eine Affäre ihrerseits kann ich nicht akzeptieren/herunterschlucken. Ich habe keine Beweise das sie eine Affäre hat/hatte aber auch kein Gefühl das sie sich für unsere Beziehung bemüht. Soll ich ihr meine Bedenken äußern? Werde ich da nicht noch mehr Attraction verlieren? Mehr als ein Loser da stehen? Nichts sagen und so tun als ob mich das nicht stört? Ihr zeigen das ich ihr vertraue? Und an meiner Attraction arbeiten? Ich dachte ich ziehe mal den Betablocker durch (bin in 1. Woche). Im Grunde bin mir nicht sicher wie ich vorgehen soll. Was produktiv und was kontraproduktiv wäre. Freue mich auf jeden Fall über ernstgemeinte Vorschläge! Sorry wenn das doch in die Beziehungskiste gehört
  17. In jungen Jahren war ich ein begeisterter Tänzer (Gesellschaftstänze). Inzwischen habe ich die vierzig überschritten und tanze seit einem Jahr wieder regelmässig. Bisher hatte ich nicht das Bedürfnis, eine meiner Tanzpartnerinnen ins Bett zu bekommen, aber da es im heimischen Ehebett nach manchem gemeinsamem Jahr halt sehr brav zugeht, liebäugle ich mit einer kleinen Affäre. Denn eigentlich ist das Tanzparkett ein sehr empfehlenswertes Jagdgebiet. Als Mann ist man sehr gefragt, die Frauen stehen automatisch in Konkurrenz, Körperkontakt gehört dazu, und nach einer gemeinsamen Unternehmung für ein Date muss man nicht lange suchen. Es gibt aber auch die Gefahr, zum "Spartenfreund" zu werden, d. h. ausschliesslich als Tanzpartner und nicht als möglicher Sexpartner wahrgenommen zu werden. Man betreibt gemeinsam ein Hobby und hat Spass daran, aber darüber hinaus nicht viel miteinander zu tun. Tatsächlich mag ich ja dieses Hobby und betreibe es gar nicht in erster Linie, um Frauen aufzureissen. Eine andere Schwierigkeit hängt damit zusammen, dass ich verheiratet bin. Frauen finden zwar Männer attraktiv, die von anderen Frauen umschwärmt werden, aber viele haben Hemmungen, mit einem fest vergebenen Mann anzubandeln. Die Vorstellung, dass ein Mann auch andere haben könnte, wirkt attraktiv, die Vorstellung, dass er untreu ist, hingegen nicht - so jedenfalls meine Erfahrung. Wenn ich das, was ich über Pickup gelesen habe, richtig interpretiere, lautet die prinzipielle Lösung für diese Schwierigkeiten "sexueller Frame und Eskalieren" - richtig? Gibt es Ideen, wie man dies in der speziellen Situation, dass man als Tanzpaar einen Kurs besucht, bewerkstelligen kann?
  18. Hey Leute, ich bin neu hier um Forum und brächte mal Euren Rat. Vorinfos: Ich: Single, 26J Sie: Verheiratet und schon ein Baby, 30J Sie hat mich aus einem trivialen Grund angeschrieben auf FB. Daraus hat sich über die Zeit (paar Wochen) ein Chat-Verlauf mit x-tausenden von Nachrichten ergeben. Sie sendet auch oft Fotos von ihr, teilweise sehr freizügig. Oft auch spät abends entwickelt sich ein Sexchat, wie wirs gerade miteinander tun würden etc. Also im Kopf hat sie ihren Mann schon betrogen. Ca. 2 Wochen nach erstem Kontakt ein erstes Treffen in der Stadt, wo sie wohnt. Haben gut getrunken in einer Bar und teilweise uns mit den Händen berührt (Meine Uhr oder ihren Ehering als Vorwand) etc. aber kein Close Kiss o.ä. Haben beide gedacht das Date ginge max bis 22Uhr. Bin schliesslich auf den letzten Zug, damit ich noch nach Hause komme. Danach wieder viel geschrieben, Sexchat etc. und morgen zweites Treffen, das Wetter geniessen gehen. Langsam frage ich mich, wie ich das Ganze aber nun zu nem Abschluss bringen kann. Die Umstände sind für mich auch neu mit Ehemann und Baby etc. Zu mir einladen geht zurzeit auch nicht, da ich noch mit der Ex zusammen wohne. Hat jemand nen Rat für mich? Details habe ich euch mal enthalten, da ich euch nicht gerade erschlagen möchte. Gruss tototo PS: Ich möchte keine Grundsatzdiskussion anfangen wegen ihrer Ehe, Baby etc. Falls diese Art des PUs hier nicht toleriert wird, darf der Thread natürlich gelöscht werden. Habe jedoch keine Regeln diesbezüglich gefunden.
  19. Kumpels Alter: 35 (nennen wir ihn Jan) Seine Frau (Anna): 32 Dauer der Beziehung: seit 6 Jahren verheiratet (insgesamt 11 Jahre zusammen) Kinder: 2 Jungs (6J. und 3J.) Vor der Hochzeit: Ohne Übertreibung könnte man sagen: Mein Kumpel war der Musteralpha aus dem Buch LdS. Er hat viele Freunde, Hobbys und bei ihm war immer was los. Für mich war er wie ein großer Bruder und Mentor. Er hat wirklich eine krasse charismatische Ausstrahlung. Die Anna war eigentlich auch ganz normal und beide waren eben ein glückliches Pärchen. Nach der Hochzeit: Jan musste immer länger arbeiten, aber er stieg auch schnell auf und verdiente sehr gut. Jetzt ist er Manager und kann seine Familie problemlos versorgen. Die Anna hat vor einem Jahr ihren Traumjob verloren (vermutlich wegen der Schwangerschaft) und kümmert sich jetzt um den Haushalt. Problem: Seit paar Monaten kracht es bei denen. Sie macht den Mann vor ihren eigenen Kindern oder Freunden nieder. Um den Thread kurz zu halten, werde ich nicht alle Probleme aufzählen, aber ich kann euch sagen: Die ist echt eine LSE Furie geworden. Lösung?!: Normalerweise würde ja Kontaktabbruch/Freeze helfen, aber hier in dem Falle ist es ja schwierig. Was könnte ein Mann da tun? Es ist nicht so, dass der Jan jmd um Hilfe gebeten hat. Er geht morgens raus, kommt abends wieder und lässt sich von seiner Frau fertig machen und bleibt dabei ganz ruhig. Irgendwie tut der mir leid. Und deshalb auch die Frage: Werden Ehemänner mit Kindern automatisch betaisiert? Viele Handlungsmöglichkeiten bleibt ihnen ja nicht und eine Scheidung würde nur der Frau helfen.
  20. Einen schönen guten Tag. Es geht um meine Mitbewohnerin, die ich in einem Thread von mir zuvor schon angesprochen hatte, damals hatte ich mit dem Gedanken gespielt, sie zu gamen. Da ich es aber mehr oder weniger verbockt habe, hatte das Ganze keinen Zweck mehr. Darum geht's hier aber nicht. Ja, es werden wohl wieder mehr als 5 Sätze sein, Kurzversion: Wir verstehen uns gut, ich will nix von ihr, nur in Ruhe in einer WG wohnen, weiß nicht, ob das momentan so gut ausgeht, weil ihr Mann immer noch an ihr klettet und sie wohl keine Entscheidung treffen kann. Es geht mehr darum, dass sie mit mir zusammenzog, weil sie wohl zuvor offensichtlich vorhatte, sich von ihrem Mann zu trennen, als sie mit ihm im Haus seiner Eltern wohnte. Soweit ich das in der Schule mal mitbekommen hatte, lag es größtenteils an ihm, er schien vieles wohl nicht mehr auf die Reihe bekommen zu haben, verpeilte vieles und wie ich vermute, hat er sie auch lange Zeit nicht mehr gebürstet. Den kompletten Hintergrund kenne ich nicht, ist aber auch für mich irrelevant, denke ich mal. Wäre an sich relativ unproblematisch und aus männlicher Sicht wäre damit der Fall abgeschlossen.. eine WG könnte funktionieren. Nun ist es aber so, dass sie sich wohl doch noch nicht so ganz von ihm lösen kann.. ich fange am besten mal ganz am Anfang an: Unser offizielles Einzugsdatum war der 15.10., 3 oder 4 Tage davor haben wir unsere Sachen von zuhause genommen und so nach und nach alles eingerichtet. Am 01. Tag holte ich sie ab, da sie weder Auto noch 'nen Führerschein hat. Dann sagte sie abends zu mir, sie müsse ein paar Möbel kaufen. Da ich kein großes Auto hab, rief sie ihren Mann an und wir fuhren los (ich mit ihnen, weil ich zwar nicht viel Geld hatte, aber ich mir mal ein neues Bett leisten wollte :D). Am nächsten Tag verlief es genauso, da habe ich das Bett dann auch gefunden, was ich gesucht hatte. Abends fuhren sie dann nach Hause, also in ihr altes Zuhause, ich dachte mir nix dabei, ich hatte jetzt mein Bett und konnte schon mal hier pennen. Irgendwas war sonntags noch, aber da bemerkte ich zum ersten Mal, dass er hier gepennt hat! Ich meine, ist mir ja wurscht, was sie in ihrem Privatleben macht, aber es hatte den Anschein, als wäre sie morgens ziemlich gestresst gewesen. Bei dieser einen Nacht blieb es allerdings nicht, ja, er geht studieren und hat die ganze Woche bei ihr geschlafen! Wie gesagt, wäre nicht mein Bier, aber wenn ich nicht nur für mich, sondern auch für ihn zur Hälfte Miete bezahlen muss, dann geht das doch etwas zu weit. Ich hätte eigentlich schon viel früher was sagen sollen, aber ich hab's dann erst am Freitag gemacht. Morgens waren wir unterwegs zur Schule und ich habe sie dann im Auto darauf angesprochen, wie es denn nun weitergeht mit ihm. Sie meinte, ja, er bleibe erst mal bei seinen Eltern. Erst mal? Geht's noch? Ich sagte ihr, dass es so nicht weitergeht, ich mir ziemlich verarscht vorkomme und dass die Wohnung für 2 Leute ausgelegt ist, sie entschuldigte sich direkt und meinte, sie redet mit ihm. Danach sagte ich, weil ich sie eben auch mag, dass es doch eigentlich gut zwischen den beiden zu sein scheint und warum sie denn dann ausgerechnet mit mir 'ne WG gründen wollte. Sie nur: "Ja, das hat den Anschein, ist aber ganz und gar nicht so.. ich weiß auch nicht, wie das weitergehen soll, ist alles bisschen komisch im Moment.." Als sie das sagte, war mir klar, dass sie sich doch nicht mehr so sicher war wie vor ein paar Wochen, als ich zu ihr sagte, dass sie schon genau wissen muss, ob sie das tun will, weil ich keine Lust hab, die Wohnung nach 'ner Weile wieder zu kündigen, nur weil sie wieder aus 'ner Laune heraus wieder was von ihrem Typen will. Da meinte sie noch ziemlich überzeugt so was wie: "Ja, das geht schon klar, ich will das auch, unbedingt." und da ich bisher immer den Eindruck hatte, dass sie eine recht selbstsichere Person ist, dachte ich mir, dass es unproblematisch wird. Danach die Woche hat er tatsächlich nicht mehr hier geschlafen und er ging wohl auch wieder zur FH, was er die letzte Zeit hat sausen lassen, wie ich es mitbekommen habe. Es schien alles in Butter. Freitags hat er sie abgeholt, weil sie freitags und samstags arbeiten muss in der Nähe von ihrem alten Wohnort, sie hat dann am WE immer da geschlafen und hat ihre Sachen gewaschen, weil wir noch keine Waschmaschine haben, das ist bis jetzt auch so geblieben. Es ging dann die letzten Wochen so, die Woche über Schule, am WE kam er sie abholen, ich hatte die Wohnung für mich, alles gut. Von Sonntag auf Montag hat er hier auch gepennt. Jetzt am Mittwoch, Halloween, haben wir 'ne kleine Einweihungsparty gefeiert, ihr Mann war auch hier und hat Mittwoch - Freitag hier gepennt, naja, ich hab mir mal meinen Teil gedacht. Freitags kam ich von der Schule nach Hause (sie war daheim geblieben, weil krank oder was weiß ich). Was mir in dieser und letzter Woche aufgefallen war: Er hat quasi alles für sie gemacht, als Tische für die Sofas, die ich noch mit in die Wohnung brachte, gefehlt hatten, ist er kurzerhand losgedüst und hat welche gekauft. Er hat Regale für sie aufgebaut, während sie ihn von der Seite wegen Belanglosigkeiten angemeckert hat in einem Ton, den ich bisher nie von ihr kannte. Körperliche Nähe hat sie abgeblockt, auf der Party hat er ein paar Mal versucht, sie zu küssen, sie war sichtlich genervt und abweisend ihm gegenüber. Ansonsten aber immer relativ freundlich und kumpelhaft ihm gegenüber. Ich dachte mir nur: Beta. Aber am Freitag, als wir so da saßen und ich Zeitung las, küssten sie sich, als wäre nix gewesen. Aber ist es nicht auch Beta von mir, diesen ganzen Kram mitzumachen? Ich meine, übersehe ich irgendwas? Nach meiner Auffassung versucht er irgendwie, sie "zurückzugewinnen" oder wie man das auch immer nennen mag. Was, wenn er tatsächlich Erfolg damit hat und ich aus einer schönen Wohnung, die ich alleine nicht bezahlen kann, ausziehen muss, was, wenn er sie so weit hat, dass sie sich auf seine Seite stellt und er einzieht und sie mich raus haben wollen? Ich will ihr nix unterstellen, vielleicht denke ich hier viel zu viel nach und überinterpretiere. Aber ganz ehrlich: Was lässt sich in dieser Situation machen? Sollte ich mal was sagen, dass er von Sonntag auf Montag hier schläft? Ich meine, was soll das? Der Umzug ist vorbei, so müde kann er nicht sein, dass er die 15 Minuten Fahrt nach Hause nicht schafft.
  21. Hi zusammen, bin neu hier und noch nicht mit den ganzen Abkürzungen vertraut, vergebt mir :) Mein, sicher seltenes, Thema ist folgendes: Ich bin seit über 7 Jahren glücklich verheiraten und unsere Beziehung ist so weit gereift, dass wir uns vor kurzem gegenseitig erlaubt haben, unter Einhaltung gewisser Regeln, mit anderen Partnern Sex haben zu dürfen. Nun stehe ich vor verschiedenen Problemen, zum einen hab ich viel zu wenig Erfahrung darin Frauen kennen zu lernen da ich eher der ruhige schüchterne Typ bin, daran arbeite ich aber (unter anderem mit dem ganzen PU-Wissen) und hab auch schon Fortschritte gemacht. Meine Frage hier ist aber schon recht konkret und bezieht sich darauf, wann/wie ich einem HB beibringe, dass ich verheiratet/in einer Beziehung bin aber einen "Freifahrschein" habe, also meine Partnerin nicht betrüge. Meine Überlegungen/Erfahrungen dazu sind, dass Frauen oft einen Rückzieher machen, weil sie Angst vor der "wütenden Ehefrau" haben. Zum anderen kann es einen gewissen Reiz ausüben (auf einen gewissen Typ Frau). Weiter ist dann die Frage wie ich das anbringen soll. Eine Idee ist, dies, wenn das Gespräch eh in diese Richtung läuft zu erwähnen, dem HB das aber eher so als Kollege zu erzählen, à la "Ich hab die Erlaubnis meiner Frau mit anderen zu schlafen", aber dabei keinerlei Eskalation zuzulassen, so dass sie sich dann denkt "Findet er mich etwa nicht sexy, warum macht er mich jetzt nicht an?" Das Gegenstück wär dann der direkte Weg, also nach einem kurzen Gespräch zu fragen nach was sie auf der Suche ist, nach Abenteuer oder einer Beziehung. Und dann je nach Antwort gleich konkret Interesse kommunizieren. Oder bei der Antwort Beziehung "Dafür bin ich leider der Falsche, bin bereits vergeben und suche nur nach Abenteuern". Soviel dazu, damit ihr ein Gefühl dafür bekommt, worum es sich bei mit momentan dreht. Ich freue mich schon über eure Anregungen! PS: "Sag es ihr gar nicht" kommt für mich nicht in Frage, ich möchte das im ersten Gespräch aufklären, auch wenn es erst nach einer Stunde ist.