Benutzernameundso

Member
  • Inhalte

    1.029
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     5.002

Ansehen in der Community

215 Gut

4 Abonnenten

Über Benutzernameundso

  • Rang
    Erleuchteter
  • Geburtstag 30.11.1998

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Heidelberg

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

2.818 Profilansichten
  1. München und Abi nachholen? Mach das doch irgendwo, wo es einfach ist ^^ Und kann dir aus eigener Erfahrung sagen dass Privatschulen nicht unbedingt einfacher sind
  2. Wenn du sonst nicht needy wirkst, wird sowas dich auch nicht needy wirken lassen! Das zeigt einfach ehrliches Interesse. Das ist gut so. Theoretisch ist das ne verdaaammt gute Herangehensweise. Ich muss zugeben, wäre ich dauerhaft so, mir würde das schon etwas ins Ego gehen. Das ist eben im Endeffekt (meistens) Ablehnung -> Zeigen von ehrlichem Interesse -> Ablehnung. Bestimmt nichts für jeden. Aber wenn dir sowas (auch auf Dauer) nichts ausmacht, mach das auf jeden Fall so!
  3. Sehr gut möglich Der Thread wirkt auf mich nicht so als würde sich TE einfach denken "I don't give a fuck". (Was ja auch irgendwo verständlich ist)
  4. Ich hasse solche Einwürfe. Einfach weil man merkt, du hast meine Antwort nicht verstanden. Gut möglich. Die bilden dann eben trotzdem die Mehrheit der Menschen ^^ Und es macht schon Sinn wenn man mal probiert mit der Mehrheit der Menschen kompatibel zu sein, glaubst nicht? Hat doch absolut niemand behauptet dass man so reagieren sollte. Mir geht es nur um die Aura. Ausstrahlung. Und mit Arschlöcher meine ich keine Typen die du als Arschlöcher bezeichnen würdest. Sondern eher Mädels. Typen die im Endeffekt nur Sex wollen und das auch relativ deutlich zeigen. Einfach diese fuckboy-Ausstrahlung. NEIN DASS HAT DOCH NIEMAND BEHAUPTET Bin sowieso kein Fan davon irgendetwas zu faken
  5. Grad sowas verändert auch einiges im Bezug auf Mädels. Mal kleines Beispiel. Mädel und Typ sitzen im Restaurant, haben ihr erstes Date. Mädel labert und labert. Netter Typ hört zu. Obwohl er keine Lust drauf hat. Checkt sie aber irgendwann - und meistens schon beim ersten oder zweiten Date, dass er ihre Bedürfnisse über seine eigenen stellt. Verliert dadurch Respekt, Attraction oder sie macht Drama. Jetzt mal wie man sowas auch lösen kann. Mädel labert und labert. Typ hat kb drauf und hört nicht zu. Aufeinmal kommt ne Frage. Typ sagt mit ironischen Ton "Jaaa Red nur weiter, ich hör dir doch zu". Mädel: Du Arschloch", schlägt ihm auf die Schulter. Und dann leitet sie auf ein anderes Thema, und die Sache ist gegessen. Das ist nur ne kleine Situation. Aber die Masse macht, sowas in der Art kommt ja oft vor.
  6. Bei mir ist das idR relativ ausgeglichen, abgesehen von dem Dude in meinem Thread wo du geantwortet hattest ^^ Ich kann nur sagen - war bis vor 3-4 Jahren viel zu nett. Bei mir war das nichtmal dieses nice guy nett. Einfach nur nett, ohne Erwartungen. Plus Konfliktvermeidung. Und ich kann absolut jedem empfehlen, seid nicht so. Ist nicht gut. Ich würde abschätzen - so ca 20% aller Typen kommen mit sowas klar. Der Rest verliert an Respekt. Ist echt nicht gut. Glaube, das hat viel mit Rangordnung zu tun. Denken nur durch Nettigkeit, man stünde unter ihnen. Viele interpretieren Nettigkeit als Schwäche. Kam bei mir sogar so weit, dass Mädels dachten ich steh auf die. Obwohl ich nur nett war. Haben es als flirten interpretiert. Kam dann oft dazu dass die sich Hoffnung gemacht haben und Hass geschoben haben als sie bemerkten ich bin einfach allgemein nett. SEI NICHT NETT. WIRKLICH NICHT. Zumindest auf keinen Fall zu nett. Sowas tut einem einfach nicht gut in unserer Gesellschaft. Probiere mal, ein Gespür dafür zu bekommen, von wem man quasi etwas zurückbekommt und wer Respekt dadurch verliert. Hier kriegt man teilweise das Gefühl nice guy nett = böse, allgemein nett = gute Eigenschaft. Theoretisch stimmt das vllt. Empfehlen würde ich beides absolut niemandem. Weg damit Ich würde dir raten - probier mal etwas weniger nett zu sein wenn du Menschen kennenlernst. Und mehr von dieser Arschloch/ Alpha Ausstrahlung.
  7. Danke für den Beitrag. Was ich mich frage - irgendwie fehlt bei (seiner Art von) Narzissmus doch diese Weitsicht. Das egoistischste - also den größten Nutzen hätte er in seinem Fall doch, wenn er mich normal im Freundeskreis behandelt. Weil dann hätte ich ihn weiterhin jede Woche getroffen. Und dann würden auch nicht meine Freunde ihm gegenüber auf Abstand gehen. Wie kommt es, dass er es nicht so macht? Denkt er, ich würde diese Provokationen akzeptieren und abnicken? Oder läuft sowas einfach ganz automatisch und unterbewusst ab? Oder kann er einfach durch fehlende Empathie nicht einschätzen, wie Menschen reagieren?
  8. Scheinst ja (auch?) Narzissten irgendwie anzuziehen. Hast du geschafft das zu beheben? Wenn ja, wie? Er war eben 1-2 Jahre mein bester Freund, jede Woche getroffen. Und man hat damals auch nichts von Narzissmus gemerkt. Irgendwie hab ich das Gefühl, er kommt nur wenn man unter mehreren Menschen ist in dieses "Narzissmus Muster" Relativ auf Augenhöhe Okay das klingt echt nicht so gut...
  9. Hab schon andere ganz normale Freunde, die nicht narzisstisch sind ^^ Ich frag mich einfach, ob solche Menschen wirklich so gefährlich sind wie man überall hört. Oder ob man einfach nur bedenken muss dass sie keine Empathie haben, ihr Verhalten kaum reflektieren können und nen speziellen Umgang braucht
  10. Genau das frage ich mich eben. Ich meine ich habe in meinem Leben genau 2 Menschen kennengelernt die ich als Narzisst einstufen würde. Er und meine mum. Und ausgerechnet mit ihm war (oder bin) ich befreundet. Ich seh das iwie kritisch
  11. Wenn man Narzissmus googelt hat man ja teilweise das Gefühl das wären Ausgeburten der Hölle. Bei ihm hab ich teilweise das Gefühl, er meint das garnicht so bösartig. Eher so ne Dynamik a la: Narzisst: Macht sich lustig über mich. Macht das irgendwie ganz automatisch und unterbewusst. Ich: Schieße zurück, bring nen Spruch zurück Narzisst: Nimmt das direkt als Angriff war, ist deshalb innerlich total böse, muss sich rächen, über einen stellen usw. In der Situation würde er wohl denken "ja ich hab nur Spaß gemacht und er hat mich direkt beleidigt das hat er verdient". Ich hab bei ihm nicht das Gefühl dass er checkt dass ich keinen Bock auf Stress habe und einfach nicht "unter ihm" mich ordnen lassen will. Irgendwie ist der Dude auch kaum bis garnicht in der Lage, sein eigenes Verhalten zu reflektieren. Das einzige was ich mich eben frage - ist das nun wirklich von ihm bösartig gewollt oder unterbewusst? Würde ich wissen dass es bewusst wäre, würd ich sofort jeglichen Kontakt abbrechen. Aber mir kommts einfach nicht so vor als wäre es so...
  12. Just me Aber ist n Thema wo ich recht gut drin bin. Würd mich wundern, wenn das kein Narzissmus wäre.
  13. Wie wir dich kennen wirst du zwar jetzt erstmal demotiviert und frustriert sowas schrieben und aufeinmal in paar Monaten totale Erfolge haben 😉 Hast doch einiges geschafft, nur weiter so
  14. Erstmal - meine mum hat auch Narzissmus. Mir macht das irgendwie Gedanken, dass ich einen narzisstischen Freund hab. Auch, weil es ja eig ne total seltene Persönlichkeitsstörung ist. Man sagt ja allgemein, man zieht Menschen an die den Eltern ähneln. Nicht gut 😕 War mit dem dude erstmal mehrere Jahre befreundet. Nur zu zweit getroffen. Musste manchmal auf Abstand gehen weil sonst die Freundschaft unausgeglichen wäre. Hat er dann aber verstanden und von sich aus in die Freundschaft investiert. Und man hat gemerkt er hat so gut wie keine Emphathie. Sonst hat man nichts von Narzissmus gemerkt. Waren echt gut befreundet, jede Woche getroffen. Hat mir auch sein wahres Gesicht gezeigt, inklusive aller Selbstzweifel, innerer Leere, Gefühl nicht genug Liebe und Abzeptanz zu bekommen usw. Aber es gab nie das Problem dass er zu wenig Respekt hätte oder sich über mich gestellt. Ich mochte den dude echt. Dann hab ich den dude leider in einen meiner Freundeskreise integriert. Er hat sich total verstellt und einen auf selbstbewusster arroganter Alpha gemacht. Hat dann angefangen "aus Spaß" mich runtermachen. Sich über mich zu stellen, Manipulation. Vergleicht sich oft mit mir. Gaslighting. Also volles Programm ^^ Hab mit ihm geredet, hat nichts gebracht. Also Kontakt so gut es geht vermindert, ihm nur genervt geantwortet. Hat mich über n halbes Jahr lang alle 2 Wochen gefragt ob ich Zeit habe. Obwohl ich immer keine Zeit hatte oder ihm gesagt dass ich kein Bock drauf habe. Bin auf den Vorschlag sich zu treffen nie eingegangen, er hat es nie aufgegeben. Wurde dann deutlich besser, hat nicht mehr so stark genervt im Freundeskreis. Sein Verhalten blieb aber merkwürdig. Werde nun mich nicht mehr mit Freunden und ihm zusammen treffen. Die Freunde werden das auch verstehen, und werden vermutlich auch noch kaum Kontakt mit ihm haben. Was ich mich nun frage - Kontakt abbrechen oder mich nur noch zu zweit mit ihm treffen? Einerseits war er respektlos und hat nur abgefuckt. Andererseits ist er, wenn man ihn nur zu zweit trifft eig echt korrekt. Und vermutlich läuft da ja einiges unterbewusst ab, oder?