Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'sport'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

80 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein Problem bei der Geichtsreduktion und hoffe mir kann hier jemand helfen. Seit jetzt knapp 8 Wochen bin ich auf Dität unterwegs was soweit normal ist. An Gewicht hab ich seit dem jedoch nur knapp 400g verloren. Was mich jedoch am meisten verwundert ist, dass ich laut KFA Waage (Billiges 20€ Modell von Saturn) wohl 0.5% Fett zugenommen (jetzt 25.5%) und 3% Muskelmasse verloren habe (jetzt 41.3%). Zur Zeit wiege ich 89.5kg bei knapp 1.83m größe. Mein Plan für die letzten Wochen bestand aus konstaten 5 Tagen die Woche Sport, 3 Krafttraining und dazwischen Cardio - HIIT (10-15m alternierend 1min 12km/h - 1min 9km/h) und LISS (30m-45m ca. 8 km/h-9km/h joggen) abwechselnd. Aktuell fahre ich knapp 1600-1800kcal an allen 7 Tagen in der Woche. Mache ich was falsch? Ggf. zu wenig/zu viele kcal? Zu wenig Cardio? Ist die Waage einfach schrottig? Ein paar fachkundige Antworten würden mir sehr helfen. Grüße, Ratamata
  2. Moin, ich versuche nun schon seit etlichen Jahren mit dem Rauch aufzuhören. Mein Problem: Ich bin Partyraucher oder bilde es mir zumindest ein, einer zu sein. Sobald ich unter Leuten bin und was getrunken habe, habe ich wieder relativ schnell ne Fluppe im Mund. So geht das schon seit ich 15 bin und werde in zwei Monaten 28. Seit Anfang 20 rauche ich immer weniger, seit Mitte 20 wie gesagt nur noch auf Feiern. Gut, viele werden jetzt sagen: "Scheiss drauf, halb so wild - schau dir den Basler, Bernd Schneider usw. usf. an" die rauchen ja auch alle mehr oder weniger. Nur habe ich mittlerweile eigentlich so gar keinen Bock drauf. Ich war die Woche zum ersten Mal beim Brazilian Jiu Jitsu und da war relativ schnell die Puste aus. Sicher: Mit entsprechendem Cardio-Trainung werde ich mit Sicherheit auch hier besser werden. Aber ohne Kippen wird es wahrscheinlich noch schneller gehen. Ich höre mir jetzt schon in Dauerschleife Hypnose-Tapes an, hab auch schon 4x oder so "Endlich Nichtraucher" gelesen. Ein halbes Jahr habe ich mal geschafft, dann kam aber wieder die "ach leck mich doch - YOLO!!"-Stimme hoch. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Es muss ja nur einmal "Klick" machen... Besten Dank B
  3. Ausdruckstanz für Fortgeschrittene? Schach, Bowling, Squash, Schwimmen oder einfach nur Pumpen und guter Sex? Was treibt ihr so und warum macht es euch Spaß.
  4. Hallo Zusammen! Nachdem ich auf meine Fotos hin im „Bewerte mein Aussehen“ Thread schon den ein oder anderen Hinweis bekommen habe, habe ich mich dazu entschlossen einen eigenen Thread zur Beratung aufzumachen. Ich habe gerade meine Kleiderschränke ein wenig aussortiert, und mal eine Art Bestandsliste gemacht. Im Moment tummeln sich in meinem Schrank aktuell diese Sachen: Polo Shirts: 8 Stück, grau, schwarz, blau T-Shirts Uni: 11, davon aber einige älter oder nicht so gut T-Shirts Print (Hard Rock Café, aus Urlauben mitgebracht, usw) 17 Stück T-Shirt Print andere 14 Stück T-Shirt Sport 10 Stück Funktionsshirts 15 Stück Sport Shorts 9 Stück Sonstige Shorts (Jeans Shorts, Chino & Cargo Shorts) 5 Stück Jeans 8 Stück Chinos 6 Stück Hoodies & Sweat Jacken 8 Stück Pullover 11 Stück 1 Strickjacke 2x Cardigan 1 Fleece Sweater zum wandern / Sport 3 Anzüge 30 Hemden 10 Krawatten 3x Jogginghose (die werden selbstverständlich nur zu Hause getragen, oder vielleicht mal zum Radfahren) 1x Zip-Hose 2x Badehose 1x Wintermäntel schwarz 2x Winterjacke (Wellensteyn-Anorak und eine SuperDry Jacke mit Kapuze) 1x Übergangsjacke (eher Freizeit-mäßig von Goodyear) 1 Blouson Sommer (muss ersetzt werden, ich bräuchte aber noch eine schöne Jacke fürs Büro) 1 Softshelljacke 1 Sport Jacke (CMP mit Kapuze) 1 Funktionsjacke (Columbia, Gore Tex) 1x Schöffel Jacke, Modell Martin 1x Wellensteyn-Steppjacke in grau 1x Sport Weste Schuhe habe ich jetzt noch nicht aussortiert...kommt noch. Spezialkleidung wie meine Vereinskleidung (ich bin Feuerwehrmann), die Motorrad Kleidung, Lederhose usw habe ich hier jetzt einmal nicht mit aufgeführt. Generell sind manche Sachen schon älter (den letzten „Rundumschlag“ was Kleidung anging hatte ich vor etwa 2 Jahren gemacht, danach immer mal das ein oder andere nachgekauft). Bilder vom Kleiderschrank habe ich gemacht, die füge ich hier noch ein. Generell fällt mir auf, dass ich viel dunkle Sachen habe. Was ich eben leider auch noch feststellen musste ist, das ich bei meinem Urlaub vorletzte Woche die Sünden des Essens trotz Radtouren, schwimmen gehen usw. leider sehr deutlich merke - ich habe über 4 kg zugekommen 😞 Mist. Ich werde hier aber sofort einen harten Cut machen und mich voll und ganz auf Sport und die Anpassung der Ernährung konzentrieren, sobald es möglich ist (bin gerade etwas angeschlagen).
  5. Servus, ich bin 27, und möchte mit dem Sport anfangen. Ziel ist nur fit zu werden. Ich möchte weder BBler werden noch irgendwelche Menschen mit meinem Körper beeindrucken. Ich arbeite im Büro. Früher habe ich Krafttraining betrieben aber das ist auch ca. 4-5J her. Mein TP wäre folgendes: Montag: 10Min aufwärmen danach Brust, Schulter/Nacken, Trizeps Dienstag: Pause Mittwoch: 10Min aufwärmen danach Beine, Bauch Donnerstag: Pause Freitag: 10Min aufwärmen danach Rücken, Bizeps Sa+So = pause Meine Frage jetzt, reicht es wenn ich die Muskelgruppen 1x/Woche trainiere oder ist das zu wenig? Habe gelesen, dass man min. 2/Woche die Muskeln trainieren sollte. Ich mache Pro große Muskelgruppe 3 Übungen und kleine Muskelgruppe max. 2 Übungen. Wann könnte ich Cardio einbauen zwecks pause? würdet ihr iwas ändern/anders machen?
  6. Moin, Ich hab mich in letzter Zeit mal versucht in das Thema mit der Ernährung einzulesen. Ich glaube ich hab dazu mittlerweile zuviel gelesen weil ich nicht mehr ganz sicher bin wie ich grade am besten anfange. Bzw. In welcher Reihenfolge. Erstmal kurz zu mir. 27 Jahre CA. 70 Kilo schwankt hin und her. Viel Fett am Bauch, Körper eher schlank wie ein Lauch. Was für mich grade ein Problem darstellt ist mein Bauch. Der ist auch einer der Gründe warum ich nun doch ins Fitnessstudio gehe. Er stört mich schon ziemlich. Stehe ich aufrecht und entspannt da. Sehe ich meine Füße nicht. Der Rest meines Körpers ist aber eher schlank bis auf meine Oberschenkel. Mein Problem ist das ich sehr langsam zu nehme. Den Bauch habe ich auch nur weil ich ein halbes Jahr Krank zuhause saß und kaum Bewegung hatte. Gelesen habe ich das man um Fett zu reduzieren einen Kaloriendefezit haben muss. So würde der Bauch langsam weg gehen. Auf anderer Seite habe ich halt keine Masse his auf den Bauch. Der wird auch seit ich Fitnessstudio bin. Auch langsam kleiner. Also müsste ich ja um mehr Masse zu haben ein Kalorien Überschuss haben. Um weiter gut Muskeln auszubauen odrr? Also meine Frage ist. Soll ich erstmal weniger essen und den Bauch wegbekommen und dann reinhauen um einen Überschuss zu haben damit ich beim Sport auch was zu verbrennen habe oder soll ich jetzt mit dem Überschuss anfangen? Oder einfach so weiter machen? Und habt ihr vielleicht paar Tipps was ihr so euch zu essen macht für die jeweilige Situation? Vielen Dank!
  7. Moin, Ab dem 01.08 will ich einen Trainingsplan verfolgen. 1 Beine 2 Brust/Arme 3 Cardio 4. Schultern/Rücken 5. Frei/leichtes Cardio 6. Wieder von vorne. Die Übungen für die Beine hab ich schon. Da ich diese jetzt auch schon getrennt vom Oberkörper trainiere. Ich suche jetzt noch nach guten Übungen für die anderen Partien und habe gehofft das ihr da Tipps habt an die ich noch nicht gedacht habe. Brust Arme Da hab ich halt so die Standart Sachen wie Bankdrücken, Pec Fly, Langhantel Curls, Rücken/Schultern Lat Zug, reversed Fly, Lever Row, Klimmzüge, LAT Pull down, Dips, Schulter Presse Ich mache meistens immer 7-10 Wiederholungen bei 3 Sätzen. Bei den Beinen mache ich das meistens Doppelt da ich dort bisher nur 6 Übungen habe. Ein Kollege meinte ich sollte lieber Brust und Rücken zusammen machen und Arme und Schultern. Was meint ihr? Einfach aus dem Gefühl heraus wenn ich Sport mache habe ich eher andersrum das Gefühl das ich da mehr Gemeinsamkeiten habe. Falls ihr da Erfahrungen habt oder Verbesserungsvorschläge immer her damit.
  8. Hallo zusammen, ich habe mich entschlossen mein Fitness zu tracken. Grund ist, dass ich schon seit 3 Jahren mindestens 5 Tage die Woche trainiere, aber die Erfolge seit dem Novice-Level stagnieren. Da ich keine Lust mehr hatte auf das rumgepimmel mit Minigewichten, habe ich jetzt vor 2 Wochen angefangen wie ein Verrückter zu essen + 2L Milch => In 10 Tagen gleich mal die Kraft um 10kg gesteigert. Das hat mich jetzt motiviert wieder mehr mit der Langhantel und weniger mit den Maschinen zu trainieren. Zu mir: 27 yo 181 cm 81-82 kg nach dem Aufstehen Meine Stats (3x5): Bench Press: 67,5 Press: 42,5 Deadlift: 65 (1x5) Ruder-Maschine:70 Beinpresse: 141 Butterfly-Maschine: 79 Nach den Kniebeugen zieht mir jedes Mal die linke Schulter, weshalb ich die mit der Beinpresse ersetzt habe (Ich hatte vor 5 Jahre ein Impingement, was mich ein Jahr aus der Bahn geworfen hat. Daher bin ich da sehr vorsichtig). Die Trainer in meinem Studio haben leider keine Ahnung vom Rippetoe-Squat. Mein derzeitiger Trainingsplan ist: Montag: Benchpress Dienstag: Deadlift + Rudern + Beinpresse Mittwoch = Press + Butterfly Donnerstag = Deadlift + Rudern + Beinpresse Freitag =Benchpress Samstag = Deadlift + Rudern + Beinpresse Montag: Press + Butterfly Sobald ich beim Deadlift stagniere, trainiere ich jeden zweiten Tag entweder nur Deadlift oder nur Rudern. Wenn ihr Anmerkungen habt, bin ich offen für Vorschläge. LG Emoiga
  9. AlphaGod

    Freundin sportlicher

    1. Mein Alter: 25 2. Ihr/Alter: 23 3. monogam 4. Dauer der Beziehung: gerade angefangen 5. Online kennengelernt 6. guter Sex, kommen zusammen, haben Spaß 7. getrennte Wohnung 8. Ich bin sportlich und mir ist Körperästhetik wichtig. Ich will gut aussehen, fit sein, ich achte auf meine Ernährung. Ich finde Körper einfach spannend. Ich hatte auch mal krasse Rückenprobleme, deswegen lege ich viel Wert auf Bewegung. Ich gehe schwimmen, trainiere morgens und gehe 2mal die Woche ins Gym. Bin nicht aufgepumpt, sondern eher schlank und muskulös. Sie achtet auch viel auf ihre Ernährung, hat aber ca. 5 kg zu viel auf den Rippen. Sport ist für sie so alle zwei Wochen mal vorgesehen. Ich fänd's mega hot, wenn sie schlanker wäre. Ich bin der Meinung, dass es von innen kommen muss. So ein Körperbewusstsein zu haben und auch den Anspruch, sich ständig zu bewegen, damit man einfach fit bleibt und geil aussieht. 9. a) Ich würde gerne etwas in ihr anregen, dass sie erkennt, wie geil es ist sich um seinen Körper zu kümmern. Vorschläge? - Meine traurige Krankheitsgeschichte erzählen (Rückenprobleme)? - Oder eher die Leute feiern, die im Alter fit sind? b) Was haltet ihr von gemeinsam Sport? Find ich glaub ich schwierig. c) Sollte ich es ansprechen direkt, oder eher mit gutem Beispiel still voran gehen ? Meine Idee ist eigentlich zu zeigen, wie wichtig mir Sport ist (z. B. mal n Date verschieben, damit sie erkennt welchen Wert es für mich hat). Aber da könnte sich auch ne "Anti-Haltung" einstellen (so "du bist halt der Sporttyp und ich die Chillerin") Ich mache eigentlich morgens immer 10 min lang n paar Dehnübungen etc. wenn sie da ist, oder ich bei ihr, dann lass ich es halt aus. Ich finde es unnatürlich, wenn sie im Bett liegt und ich dann Übungen mache. Naja zusammengefasst: Sie kann etwas abnhemen und mehr Sport machen. Wie bringe ich es hin, dass es keine Druck auf sie macht, sondern sie erkennt, dass es ihr gut täte ? DANKE !
  10. Hey, ich weiß nicht so recht wie ich den Thread hätte nennen sollen. 😄 Ich mache jetzt seit einiger Zeit Sport, zuerst nur Zuhause und seit ca. 1 1/2 Monaten gehe ich 4 - 5 mal die Woche für ca. 1 1/2 Stunden ins Fitnessstudio (Ober-/Unterkörper immer abwechselnd) Höre jetzt von Arbeitskollegen und Freunden ständig was die sich so alles rein hauen. Ceratin, BCAA, Maca, Proteinshake/riegel/etc. Die Frage die ich mir jetzt stelle. Was genau kann mir jetzt am Anfang wirklich helfen? Was nehmt ihr so zu euch? Proteinshakes trinke ich derzeit schon. Wenn es dazu schon einen Thread gibt, bitte verlinken. Hab die ersten paar Seiten durchsucht, aber nichts wirklich gefunden.
  11. Hey, kurze Frage. Ich gehe seit 2 Monaten nun ins Fitness Studio und mir ist aufgefallen das dort sehr viele eher mit Hanteln und Langhantelstangen tranineren als mit den Maschienen. Wieso ist das so? Hat das einen bestimmten Grund?
  12. Teil 1 Guten Abend zusammen, auf vielfachen Wunsch eines Einzelnen schreibe ich meine Erfahrungen: "Abnehmen mit Sport, Poleo, LowCarb". Ich beschreibe meine Sicht und erhebe keinen Anspruch auf die allgemein gültige Lösung, sondern meinen Weg. Angefangen hat das "Drama" vor einigen Jahren. Allerdings habe ich das "gekonnt" ignoriert. Das ging solang gut, bis ich erfolgreich aus meinen Klamotten herausgewachsen bin, natürlich nur in der Breite bzw. mit nutzloser Masse. Ende 2016, Anfang 2017 zeigte die Waage fast 100 kg an. Deswegen zog ich als Startschuß eine einwöchige Fastenkur durch. Während der Zeit wurde mir bewußt, wie abhängig ich von Zucker und Kohlehydraten war. Es war fast ein kalter Entzug, ich ein Zucker-Junkie! Das hielt etwa zwei Tage an, dann ging es mir besser. Innerhalb der Woche verlor ich etwa 3 kg. Das waren immer noch zuviel Kilos. Ich legte das Ziel für mich fest: 82 kg bei 186 cm Größe, daß war mein Gewicht etwa 2010, damit fühlte ich mich wohl. Mir war/ist bewußt, das es ein ewiger Kampf gegen mich selbst sein wird. Ich legte mir einen "Plan" zurecht. Mind. 3 x Sport pro Woche. Ich bin eher der Ausdauer- als der Kraftsportler. Etwas faul bin ich obendrauf auch noch. Krafttraining habe ich mit 1 x EMS/Woche abgedeckt, kommt meiner Abneigung gegen Gewichtetraining entgegen. Allerdings habe ich anfangs die Wirkung gehörig unterschätzt. Monatelang Muskelkater an unbekannten Körperstellen. Mittlerweile geht es besser. Ich wechsel zwischen Kraft-, Bauch/Rücken- und isometrischen Übung und Crossfit ab. Als Ergänzung gibt es 2 Tage Ausdauertraining, Dauer 1 -1,5 h. Laufen, Crosstrainer, Ergometer - je nach Lust. Ich würde gerne noch 1 - 2 Termine Krav Maga a 1,5 h/Woche integrieren wollen, geht z. Zt. wegen div. Wehwehchen nicht. Alleine über Umstellung der Ernährung ist eine Gewichtsreduzierung für mich schwierig, zumal ich in Richtung Alter Sack marschieren und mein Stoffwechsel nicht mehr der schnellste ist. Ich werde demnächst noch einen zweiten Teil schreiben. In diesem geht es dann um's Essen. Wenn ich das Ergebnis der KfA finde stelle ich ein paar Daten ein.
  13. Ich bin in der Hinsicht wirklich etwas ratlos. Ich bin 27/m, habe lange Zeit ziemlich viel Sport (Judo, Basketball, BB) getrieben. Ein gesundheitliches Problem hat mich dann aber ca. vor 1 1/2 ziemlich zu Boden geworfen. Mit Sport war erstmal nichts. Ein beruflicher Umzug folgte. Das waren alles ein paar eher unerwartete und etwas rasche Änderungen. Langsam aber sicher hatte ich mir 20 extra Kilo angefressen und eine Vorliebe für Süßes entwickelt. Was solls, die Gesundheit wurde langsam besser, also gehts los, Sport wieder langsam beginnen, wieder die richtige Ernährung, nicht wahr? Aber nein. Ich habe jetzt vier Monate wirklich mit allerlei Strategien versucht, dieses Problem zu lösen, ich bin wirklich ein wenig verzweifelt. Ich kann nicht mehr normal essen und mich an die alten Strategien und Routinen halten. Ich weiß, Gewohnheiten entstehen nicht in einer Stunde, aber ich habe nie diesen totalen Drang gespürt, mich so schlecht und unbeweglich zu ernähren. Ich erkenne mich gar nicht wieder. Ich merke, dass ich es alleine nicht mehr wirklich schaffe. Kann mir jemand, der vielleicht auch davon betroffen war, sagen, wie ich hier irgendwie wieder rauskomme. Mir gehts nicht um schnelle Ergebnisse, ich meine, das Gewicht wird fallen, wenn ich mich nicht mehr scheiße ernähre, aber wie kann ich diesen absoluten Drang, mich jeden Tag so zu verhalten, ändern?
  14. Dollven

    Diät

    Hallo Leute, ich bin über die Feiertage aufgegangen wie ein Hefekloß und bin nun wieder am Diäten. Im Mai steht außerdem ein Kickbox Wettkampf an und ich will auf mein Gewicht kommen, sodass ich nicht in der offene Klasse kämpfen muss. Ich habe beschlossen das ganze mit Intermitting Fasting (16:8) zu machen. Meine Fragen wären nun dazu: Stimmt es das man bei intermitting Fasting keine kcal tracken brauch ? Wie macht ihr das mit essen zum beispiel auf der Arbeit, Uni oder auswärts ?
  15. Einleitung: In diesem Tagebuch möchte ich meinen Weg festhalten den ich gehen werde. Es wird sich hier hauptsächlich um Krafttraining im Fitnessstudio und die passende gesunde Ernährung drehen. Ich möchte später einfach mal zurückblicken können auf mich, und diese Entwicklung festhalten. Ich schreibe dieses Tagebuch erstmal hauptsächlich für mich, aber nehme auch Gedankenanstöße von euch an (wenn ich sie für gut empfinde). Das Ziel: Ich möchte endlich meinen Körper verändern und muskulöser werden, ich behaupte das man sich mit einem gesunden und guten Körper einfach wohler fühlt und glücklicher durchs Leben geht. Ich möchte langsam aufbauen, da ich ziemlich schnell Fett zulege. Und wenn ich mich zu Fett fühle, will ich am liebsten wieder direkt diäten. Deshalb will ich dieses mal alles ganz Sachte angehen und so wenig Fett wie möglich gleichzeitig aufbauen. Der Weg: Gym, Gym, Gym! Krafttraining kombiniert mit gesunder Ernährung. Inklusive Gewichtskontrolle + Kalorientracking. Über mich: Ich bin 23 Jahre alt, mit 195cm auf 93/94 Kilo. Trainingserfahrung ist vorhanden, jedoch habe ich einfach viel zu oft Diätet und daher geht das Spiegelbild eher Richtung Skinyfat. Der Plan: Anfangen möchte ich mit einem 3er Split Push Pull Beine. Auch da wird sich erstmal auf die Übungsausführung fixiert, bevor das Gewicht erhöht wird. Ich muss dann schauen wie schnell ich regeneriere und dementsprechend sagen kann wie oft ich pro Woche gehen kann. Ernährung wird stets bewusst zu sich genommen und immer vorbereitet und brav eingetragen. Jedoch wenn mal ein Geburtstag reinfällt oder ein sonstiger Anlass bevorsteht, dann wird auch mal eine Pizza gegessen zum Beispiel. Lebensmittel: Kohlenhydrate: Reis, Kartoffeln, Vollkornnudeln, Haferflocken, Reiswaffeln, Süßkartoffeln. Eiweiß: Whey, Hühnchen, Rindertartar, Thunfisch, Eier, Linsen, Magerquark, Naturjoghurt Fette: Kokosfett, Leinsamenöl, jegliche Arten von naturbelassenen Nüssen / und halt was mit Eiern,Fleisch hinzukommt. Obst&Gemüse: Bananen, Datteln, Mango, Birne, Himbeeren, Heidelbeeren, Kaisergemüse, Tomaten etc. Das war es erst einmal, gleich kommt noch mein erster Post über die momentane Situation.
  16. “Life isn’t about finding yourself. Life is about creating yourself.” Mittlerweile bin ich schon seit 2 Jahren hier im Forum angemeldet, aber ich konnte mich bisher nicht dazu motivieren selbst so etwas wie ein "Self-Development-Journal" zu schreiben. In letzter Zeit kam es allerdings zu Ereignissen in meinem Leben, die das nun ändern sollen. Insbesondere hat mich der Thread des Users GreatByChoice inspiriert, welcher hier zu finden ist: http://www.pickupforum.de/topic/154702-the-way-to-greatness/. Vielen Dank für die Inspiration, mein Guter! 🙏 Kurz zu mir: Derzeit bin ich 22 Jahre alt und Student. PU betreibe ich seit ca. 2 Jahren. In diesen 2 Jahren habe ich viel erlebt und noch mehr gelernt, doch vor allem wurde mir klar wie viel Potenzial man eigentlich abrufen kann, wenn man nur zielstrebig genug seine Ziele verfolgt. Und das gilt für ALLE Lebensbereiche. Kurzfassung meiner bisherigen Geschichte und wo ich eigentlich herkomme: Aufgewachsen in einem finanziell schwachen Haushalt inmitten eines sozialen Brennpunkts. Mobbingopfer der Schule vom 8. bis zum 12. Lebensjahr. Mit 13 Umzug in eine neue Stadt. Die nächsten 2 Jahre keine Freunde gefunden. Mit 15 zum ersten Mal ein Fitnessstudio von Innen gesehen. Seitdem ist Fitness fester Bestandteil meines Lebens. Mit 17 dann die erste Freundin und der erste Sex. Parallel mit dem Studium der Wirtschaftswissenschaften begonnen. Mit 18 entdecke ich meine Leidenschaft für Mathematik und beschließe parallel noch ein Mathestudium anzufangen. Mit 20 macht meine damalige Freundin nach 3 Jahren Schluss. Das war der ausschlaggebende Moment für mich mit PU anzufangen. Es beginnt eine Zeit in der ich mich vermehrt der Frauenwelt widme und etwas meine eigentlichen Ziele aus den Augen verliere. Aktuell 22. Ich bin gerade dabei mein Wirtschafts- und Mathestudium abzuschließen und habe vor 6 Monaten mein eigenes Business im Bereich Investment und Finanzplanung gegründet. Meine wichtigste Erkenntnis zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg Wenn ich die letzten Jahre Revue passieren lasse, so kann ich bereits jetzt schon auf viele Errungenschaften meines Lebens zurückblicken. Was all diese Errungenschaften verbindet ist die Lektion, dass sich jeder Lebensbereich durch Training, Disziplin und Ehrgeiz verbessern lässt. Simple as that. Ich will an dieser Stelle einfach mal erwähnen, wie sich das in meiner Vergangenheit gezeigt hat. 1. Unzufriedenheit mit meinem Körper und das Krafttraining Wie oben bereits erwähnt, entdeckte ich im Alter von 15 meine Leidenschaft zum Krafttraining/Fitness. Ich wurde damals häufiger auf meine schmale Figur angesprochen, da ich mit einer Körpergröße von 1,95m gerade einmal 72kg auf die Waage brachte. Mit der Zeit baute sich dermaßen viel Frust in mir auf, dass ich ganz einfach dagegen vorgehen musste. Um besser auszusehen, um stärker zu sein und ja, auch wegen den Mädels 😉 Mittlerweile mache ich mir nicht mehr allzu viel aus Frauen und betreibe den Sport, weil ich ihn als Teil meiner Entwicklung ansehe. Anbei mal eine Illustration meines Fortschritts der ersten 5 Jahre: Durch bloßes Training und Disziplin habe ich es geschafft Dinge in meinem Leben voranzubringen. Wieso sollte ich diese Erkenntnis nicht also auch auf andere Lebensbereiche anwenden? 2. Frust in der Schule und schlechte Noten Wie Anfangs bereits erwähnt, war ich während meiner Schulzeit für einige Jahre das Mobbingopfer in meiner Klasse. Es fiel mir schwer Kontakt zu anderen Schülern aus meiner Klasse aufzubauen und Freunde ausserhalb der Schule hatte ich kaum. Hinzu kommt ein schwacher Rückhalt seitens der Familie, da dort eben andere Schwierigkeiten vorherrschten und ich praktisch immer mit meinen Problemen alleine war. Diese Umstände wirkten sich natürlich enorm auf meine Schulleistungen aus und es gab kaum ein Fach, in dem ich besser als 3,0 abschnitt. Die Ausnahme war natürlich Sport 😄 Als ich es dann mit 17 doch noch auf magische Weise geschafft habe mein Abi zu absolvieren (mit unterdurchschnittlicher Note natürlich), war mir klar, dass sich das im Studium einfach ändern muss. Also kurzerhand Prioritäten gesetzt und konsequent gehandelt: Ich zog im Alter von 17 Jahren von zu Hause aus um mich zumindest im Studium entfalten zu können und mein Potential zu verwirklichen. In dieser Zeit entwickelte ich eine massive Lerndisziplin und widmete mich zu 110% meinem Studium. Um mich zusätzlich zu pushen beschloss ich praktisch als "Challenge" das Mathestudium als Zweitstudium aufzunehmen, da es den Ruf hatte extrem schwer zu sein und eine hohe Ausfallquote besitzt. Der aktuelle Status ist, dass ich sowohl den Master in Wirtschaftswissenschaften als auch den Bachelor in Mathematik im Alter von 22 mit voraussichtlich 1,x abschließen werde. Und das 5 Jahre jünger als der durchschnittliche Master-Absolvent in Deutschland. Auch im Bereich meiner Bildung habe ich also schon früh gelernt, dass sich harte Arbeit bezahlt macht. 3. Phase der Depression nach der Trennung meiner Ex und keine Ahnung von Dating und Frauen Im Alter von 20 Jahren trennte sich meine Ex von mir mit der Begründung, dass sie keine Gefühle mehr habe. Ich konnte das damals absolut nachvollziehen, da ich ein furchtbarer Freund war. Meine Gedanken waren stets nur beim Training, Studium und Karriere. Kein Wunder also, dass sie nach einer Durststrecke der Aufmerksamkeit meinerseits unsere Beziehung beenden wollte. Tatsächlich traf mich die Trennung damals kaum. Was mich aber traf war die Tatsache, dass ich absolut keine Ahnung hatte wie man neue Frauen kennenlernt. Ich bin ein Mensch, dem Sex und Nähe unfassbar wichtig sind. Zum damaligen Zeitpunkt hatte ich aber keine Ahnung wie man als Single an Sex und Nähe kommt, weswegen ich die 3 Monate darauf in so etwas wie eine Phase der Depression verfiel. Ich fühlte mich schlichtweg einsam und hatte kaum jemanden, der mir hierbei helfen konnte. Das einzige was ich hatte war meine Intuition und diese sagte mir, dass ich noch mehr an mir arbeiten muss um diese Phase zu überwinden. Das war der Moment wo ich anfing mein Leben kritischer zu betrachten. Ich las sehr viel in dieser Zeit und entdeckte Dinge wie Meditation, NoFap und Pickup. In dieser Phase experimentierte ich so viel wie möglich und mit der Zeit kristallisierten sich gewisse Habits heraus, welche für mich funktionierten und welche ich dauerhaft in meinen Lifestyle einbinden wollte. Diese habe ich damals für mich in einer Grafik zusammengefügt und "Pyramid of the Titans" getauft: Jeder Teil dieser Pyramide stellt eine wertvolle Habit für mich dar. Die unterste Schicht entspricht der Basis eines produktiven Lifestyles. Ohne richtige Ernährung/Sport/Erholung geht nichts. Die darüber liegenden Schichten stellen im aufsteigenden Schwierigkeitsgrad Habits dar, welche mein Inner Game verbessern. Kalt Duschen beispielsweise ist eine super Methode um bereits zu Tagesbeginn seine Komfortzone zu verlassen. Ausserdem bringen kalte Duschen auch gesundheitliche Vorteile mit sich, etwa für die Funktion des Herz-Kreislaufsystems. Ebenso besitzen Meditation und NoFap Vorteile, welche ich an dieser Stelle nicht näher erläutern will, da diesbezüglich jede Menge Content im Internet zu finden ist. Ich möchte an dieser Stelle aber gerne ein paar Videos zu diesen Themen empfehlen: Zu NoFap: https://www.youtube.com/watch?v=u4j2d7iLWsw https://www.youtube.com/watch?v=njU4pROL9rM Zu Meditation: https://www.youtube.com/watch?v=CmhkmLFc74E Zu Cold Showers: https://www.youtube.com/watch?v=GShvGXwaijg Insbesondere NoFap war für mich eine massive Veränderung und hat mir unfassbar viel Value geboten. Dies hatte 2 Gründe: Ich konnte meine extreme Pornosucht überwinden, was dazu führte, dass ich zum einen mehr Selbstvertrauen gewann und zum anderen wieder mehr Interesse an realen Frauen hatte. Da ich mir durch den Verzicht auf Pornos das einzige Ventil meiner sexuellen Energie genommen hatte, musste ich diese Energie nun anders loswerden. Dementsprechend war ich motiviert Infield zu sein und zu approachen. Es waren genau die oben genannten Änderungen meines Lifestyles, die dazu führten, dass ich anfing Frauen anzusprechen, zu daten und zu layen. Mittlerweile bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich nur wenig Probleme habe Frauen kennenzulernen. Ich liebe Daygame und genieße jede Sekunde meiner Dates. Somit hat sich auch hier gezeigt: Durch Disziplin und Training (insbesondere Training von Social bzw. PU-Skills) konnte ich auch diesen Teil meines Lebens anpacken und verbessern. Woran will ich nun als Nächstes arbeiten? Und genau hier kommt dieser Thread ins Spiel. Ich scheine seit einiger Zeit ein Plateau in meinem Leben erreicht zu haben. Um dieses Plateau zu durchbrechen, soll mir dieser Thread dienen. Ich will hier meine Ziele für das kommende Jahr niederschreiben und anschließend verfolgen. Diese sind: Mein Studium beenden (M. Sc. + B. Sc.) Bis zum 1.10.2017 120kg auf die Waage bringen. Wunschkraftwerte bis zu diesem Zeitpunkt sind: Military Press: 3x5 - 90kg Bench Press: 3x5 - 130kg Squat: 3x5 - 160kg Deadlift: 3x5 - 180kg Jede Woche mindestens einmal PU-technisch aktiv zu sein. Egal ob Daygame oder Clubgame. Dazu anschließend einen kurzen Field-Report verfassen. Bis Ende des Jahres dazu in der Lage sein von meinem Business zu leben (d. h. ~1000€ monatliches Netto zu erzielen). Bezüglich der Basis-Ebene meiner Pyramide will ich 2 Dinge implementieren: Ernährung eine Priorität machen! Dazu gehört vor allem Meal-Preparation als Habit in mein Leben zu implementieren und damit aufzuhören irgendwelchen Fertigscheiss oder Süßkram zu essen. Endlich einen geregelten Schlafrhythmus entwickeln. D. h. weniger Nächte durchmachen, früher ins Bett und im Schnitt früher aufstehen. Ausserdem will ich das Thema Erholung zu einem Fokus machen. Diesen Bereich habe ich nämlich ohnehin schon viel zu lange vernachlässigt. Da ich ausserdem gerne und regelmäßig lese, will ich auch hilfreiche Gedanken aus diversen Büchern teilen wenn mir danach ist. Ich werde diesen Thread voraussichtlich jeden Sonntag updaten. Dies ist mein erstes Mal, dass ich so etwas wie ein "Self-Development-Journal" halte und bin gespannt, wie sich das Projekt in Zukunft entwickelt. In diesem Sinne wünsche ich euch viel Erfolg auf der Überholspur und bis die Tage!
  17. Moin zusammen, um den Kopf frei zu bekommen, gehe ich bei jedem Wetter mehrmal die Woche Laufen und ca. 1x die Woche in die Sauna. Wenn sich jemand anschließen möchte, kann er/sie sich gerne bei mir melden. Grüße Palacer 🙂
  18. Hey ihr Nasen, ich gedenke mir Kurzhanteln zuzulegen und dachte mir, ich schaue nach langer Zeit mal wieder bei euch Sportfanatikern vorbei und hole ein paar Empfehlungen ein. Ich suche nichts besonderes, einfach nur ein möglichst günstiges Set mit einer Kurzhantelstange + 25kg Gewicht. Hatte u.a. über folgende nachgedacht: https://www.amazon.de/MOVIT-Gusseisen-Kurzhantel-Varianten-Sternverschlüssen/dp/B013UNHQF0/ Wie schaut's aus, habt ihr noch einen Geheimtipp für gute, möglichst günstige Kurzhanteln? Ivan
  19. Hallo freunde der Liebe und der Verführung, ich bin neu in diesem Forum, da ich gerne eure Hilfe hätte. Zuerst zu mir (R): ich bin 29, männlich, sportlich... seit kurzem bin ich aus einer 8 jährigen Beziehung. Vorher war ich relativ aktiv und auch erfolgreich im Pickup unterwegs, bin aber über die Jahre etwas eingerostet und frische gerade meine Fähigkeiten wieder auf. Mein Game ist daher noch nicht wieder richtig tight, aber schon in Ordnung. Zu Ihr (A): Sie ist 24, weiblich, sportlich, dem anschein nach singel. Vom Rating her vllt ne 7...keine wahnsinns Granate aber Charakterlich sehr stark. Zur Situation: Ich mache Karate und habe bedingt durch einen Umzug den Verein wechseln müssen. Sie ist Karatetrainerin und ich war sofort verknallt, was bei mir sehr selten ist. Das ganze ist jetzt etwa 2 Monate her. Stand des Games: Ich habe natürlich direkt angefangen sie zu bearbeiten, DHV etc. Während des training kommt es immer mal wieder zu körperkontakt, den wir beide meistens deutlich länger als nötig halten. Wir schauen uns auch immer sehr sehr lang in die augen. Wenn wir uns sehen habe ich meistens das Gefühl sie will auch. Wobei es da auch gute und schlechte Tage gibt. Und hier ist das Problem: An manchen Tagen fangen wir nach dem Training an zu flirten, an anderen scheint sie nur sehr wenig interesse zu haben. Vor 3 Wochen war dann die Situation da wo wir kurz allein waren und beide bereit waren zum Küssen, leider kamen in genau dem Moment wo ich sie küssen wollte die anderen, sodass es nicht mehr ging. (Randinfo: Karate ist sehr traditionell und streng und es wäre absolut nicht im sinne des Sports sie während des unterrichtes zu bearbeiten, zumal ich im training auch sehr fokussiert trainiere). Zudem besteht Kontakt per Whatsapp, der aber eher sporadisch ist. Hier habe ich leider 2-3 mal mir ihr geschrieben und kam dabei wharscheinlich etwas needy rüber. Manchmal reagiert sie auch auf meine nachrichten garnicht, manchmal sofort und mit interesse...Das nicht Antworten fuckt mich auch irgendwie ab. Dazu hab ich sie auch schon 2 mal gefragt ob wir was machen wollen, wozu sie nicht generell nein gesagt hat aber an den entsprechenden terminen nicht konnte...was nicht wie ne ausrede klang. Seit 2 Wochen treff ich mich mit ner anderen, mit der es sehr gut läuft, in die ich aber leider nicht verliebt bin. Daher möchte ich weiter an meiner Karate Lehrerin arbeiten und das ding schnell zu nem abschluss bringen. Ich merke nämlich das die Intensität der Gefühle bei mir langsam nachlässt, daher muss ich bald was unternehmen bevor ich das interesse verliere. Und ich geh davon aus dass wenn sie Gefühle hat es bei ihr nicht anders ist. Auch hab ich keinen Bock auf ne Freundschaftsnummer mit ihr... So What to do? und konkret: wie kann ich die paar minuten nach dem Training nutzen um weiter zu kommen? (mehr bleibt meistens nicht) Danke
  20. Hi, ich konnte leider 6-7 Monate nicht gamen, da mein Inner Game „kaputt“ war. Bin jetzt 17/18 und will wieder gamen und eigentlich klappt das auch oft sehr gut mit den Strategien und Approachen, aber ich habe seit meinem letzen richtigen gamen aufgehört Alkohol zu konsumieren und dafür zu Joggen und Kraftsport zu betreiben, um unter anderem mein Inner Game wieder zu pushen (da Alk nur temporär pusht). Nun gehe ich wieder zum ersten Mal seit Langem in den Club mit nem Kollegen und vlt dem potentiellen Target (HB7 ungefähr). Ich will nicht wieder Alk trinken, aber ich will auch Spaß haben und auch mal wieder (endlich) approachen im Clubgame... Wie soll ich das anstellen? Was kann ich sonst trinken? Wie krieg ich das hin, dass ich nüchtern nicht zu viel nachdenke beim gamen? Was für Strategien empfiehlt ihr fürs nüchterne Approachen im Clubgame...nüchtern ist für mich das komplett Neuland ^^ Mit freundlichen Grüßen nochzufrüh EDIT: Kommt das nicht kacke rüber für die anderen und Kollegen, wenn man der einzige ist der nicht sufft?
  21. Hi zusammen! Ich bin 21 Jahre alt, komme aus Essen und mache im September einen Abgang nach Bali, das steht eigentlich so gut wie fest 😄 Ich stelle mir das ganze als kleine Abenteuerreise vor, deren Ablauf sich abgesehen von den beiden ersten und letzten Tagen komplett spontan ergeben wird. Ich möchte dort viele neue Dinge ausprobieren, wie zB Surfen, Bungee Jumping, Cliffdiving und was es da sonst noch so gibt 😄 Da ich noch relativ frisch dabei bin in Sachen Pickup, möchte ich die Reise auch zu einem großen Teil dafür nutzen meine Skills auszubauen. Beim Streeten habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich vermehrt excuses habe, wenn ich es in der Nähe meines Wohnorts versuche. Ich kämpfe noch mit der Ansprechangst und sehe sie nicht direkt durch den möglichen Korb begründet, sondern durch das Gefühl beobachtet zu werden, und die Sorge dass Leute die ich kenne mich dabei sehen. In weiter entfernten Städten ist es für mich deutlich leichter. Ich bin mir deshalb sehr sicher, dass diese Gedanken auf der anderen Seite der Welt gar nicht erst aufkommen werden, und es daher der ideale Trainingsplatz ist. Wenn ich nach ca. 4 Wochen zurück komme, sollte mein Inner Game weit genug ausgebaut sein, um auch in meiner Nachbarschaft streeten zu können. WICHTIG: Pickup ist nicht der Grund für die Reise. Ich möchte einfach eine geile Zeit haben, verrückte Dinge tun und viel Action erleben. Zum Beispiel würde ich auch gerne ein paar der umliegenden indonesischen Inseln besuchen. Auch mal eine Wanderung unternehmen oder so, oder mal nen Tag zwischendurch faul am Strand liegen. Soll sich alles spontan ergeben 😄 Wer genau mitkommt und wie viele ist mir nicht so wichtig. Falls du Interesse hast, würde ich dich nur gerne vorher treffen und kennenlernen. Falls du später ankommen, früher abreisen, oder andere Dinge dort unternehmen willst, ist das alles kein Problem. Wir müssen uns nicht unbedingt aneinander binden, theoretisch können wir uns auch dort erst verabreden wenn wir gerade am gleichen Ort sind. Pickup macht mir persönlich aber einfach mehr Spaß wenn Wings dabei sind. Habe ich dein Interesse geweckt? Wenn ja, dann kontaktiere mich bitte so früh wie möglich, denn mit jeder vergangenen Minute werden die Flüge teurer 😉
  22. Laut der Studie2 sind es, vorallem bzw. u.a. : - physische Stärke (Muskeln) - Körpergröße - Schlankheit Also Jungs, ab ins Fitnesstudio. 2 https://www.welt.de/kmpkt/article171609670/Dieses-eine-Koerperteil-macht-Maenner-besonders-attraktiv.html Viel Spass mit eurer "Persöhnlichkeitsentwicklung".
  23. Hallo, ich trainieren seit Anfang dieses Jahres regelmäßig 4 mal die Woche und es läuft eigentlich ganz gut. Ich hab in dieser kurzen Zeit echt einiges an Muskeln gewonnen, was mich auch ein bisschen Stolz macht. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich einen etwas komischen Oberkörper habe. Und zwar hab ich ein sehr breites Becken, das etwa so breit ist wie meine Schultern und eine sehr schmale Taille, sodass ich einen X-Förmigen Oberkörper habe. Erinnert ein klein wenig an einen Frauen-Oberkörper. Jetzt wollte ich fragen, welche Übungen es gibt um aus dieser X-Form eine etwas männlichere Form zu bekommen. Was sollte ich da trainieren? Kann ich irgendwie meine Taille breiter machen? Ich versuch jetzt sehr viel Lat zu trainieren damit es vielleicht nicht so auffällt. Habt ihr noch ein paar Vorschläge? Gruß
  24. Hey Leute, vorweg: ich mache Kraftsport, esse aber kein Gluten und damit kein Getreide (z.B. Nudeln und Brot). Ich mache das jetzt schon länger, es geht mir damit gut und ich werde de facto nie krank. Dennoch habe ich über die Zeit stark an Gewicht verloren (von 72 kg auf 66) und denke natürlich, dass das an fehlenden Kohlenhydraten - vor allem zum Frühstück - liegt. Mein Frühstück sieht gerade so aus, dass ich ein Ei und fünf Früchte/Gemüse esse, was natürlich mega gesund ist, aber für den Kraftsport besch ... Was kann man Kohlenhydratreiches Frühstücken, wenn man kein Brot/Müsli etc. isst? Danke!
  25. Hi, ich bin 16 (fast 17), 172cm groß und wiege 70kg. Bin nicht muskulös aber auch kein Lauch. Bin nicht fett aber auch nicht dünn. Eher Skinny Fat, also Arme und Unterschenkel dünn, aber dafür Bach und Oberschenkel etwas mehr (nicht richtig krass aber doch schon etwas).Habe auch Männertitten. Mein BMI ist noch im grünen Bereich und man sieht es mit auch nicht an, aber stören tut es mich schon sehr. Habe zur Zeit ein großes Problem bei dem ich alleine nicht mehr weiterkomme: Habe mich bis gestern noch seit paar Monaten gesund ernährt. Bin in einem Fitnessstudio angemeldet und ging sich regelmäßig draußen joggen um den Körperfettanteil zu senken und Muskeln aufzubauen. Bin letztes Jahr sitzen geblieben und wiederhole gerade die 10 somit. Mein Social Circle ist komplett in sich zusammengefallen (wegen dem sitzen bleiben). Habe aber in der neuen Stufe zur Zeit viele kleine Social Circles und einen Kollegen den ich schon seit Jahren kenne. War gestern auf seiner Hausparty und hatte nicht vor was zu trinken (da Alkohol und Sport sich nicht vertragen) tat es aber. Ich habe anfangs versucht ohne Alkohol auf der Party Spaß zu haben aber das klappt irgendwie nicht. Gestern war mal wieder seit langem ein richtig guter Tag. Habe dank der Party auch einen größeren Social Circle. (Hab auch einen neuen Post zur Party gepostet Link:https://www.pickupforum.de/topic/159142-verwirrung-pur/) Hab da auch ein Mädchen mit dem ich mich sehr gut verstehe und mit mehr Invest meinerseits möglicherweise was funktionieren kann (KC, FC). Auch wenn nicht, möchte ich als PU-Anfänger meine Skills erarbeiten und verbessern. Daygame funktioniert in meinem Alter nicht und kommt eher akward und weird rüber. Clubgame und Nightgame sind eher was für mich, dafür muss ich aber etwas besoffen sein. Nicht zu besoffen, da man sonst nix hinkriegt und nur flakes bekommt und nicht nüchtern, da ich mir nüchtern nicht so viel zutraue und leicht besoffen viel offener und entspannter bin. Jedoch möchte ich auch trainieren gehen, Körperfettanteil abbauen und Muskelmassen aufbauen bis zum Sommer 2018, damit ich mich wohler fühle und besser Chanchen im PU hab. Habe aber in paar Wochen Geburtstag und möchte da ne fette Party machen mit Alkohol und das Mädchen (HB7-8) meinte dass sie auch kommt. Außerdem sind noch 2 Stufenpartys, 1 Hausparty von nem Kollegen und 1 Clubbesuch mit dem Mädchen geplant. Außerdem steht auch eine Ohren-Op wahrscheinlich an, was das Training dann aus gesundheitlicher Sicht für 4-6 Wochen nicht möglich macht (Ohren stehen leicht ab) Ohne Alkohol und Partys kann ich meinen Social Circle nicht ausbauen und die jetzigen Spcial Circles würden kleiner bis kaum existent werden. Mein Innergame ist auch durcheinander, da ich immer die Sorge im Hibterkopf habe, dass wenn es zum FC kommt, ich nackt nicht krass aussehe und man meine Problemzonen sieht. Möchte aber wiederum auch Sport machen. Alkohol und Sport vertragen sich aber nicht. Hoffe dass ihr mir helfen könnt. Bin echt froh, meine Sorgen hier teilen zu können. Schonmal Danke Jungs!👍🏼 PS: Bin für Rückfragen offen