Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'abnehmen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

46 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Liebe Community, Ich wollte ich hier noch einmal nach tipps und tricks fragen wie ich es schaffe so schnell wie möglich 20kg abzunehmen ohne meinem Körper zu sehr zu schwächen oder zu schaden also sinngemäß halt. Zurzeit gehe ich einmal die woche 2 stunden schwimmen, was aber wohl zu wenig sein dürfte aber befinde mich ja noch in den anfängen erstmal wieder eine gewisse Grundfitness aufzubauen bzw Grundausdauer. Zur ernährung wurde mit bereits in einem anderen Thread von mir geraten 2 wochen lang jeden tag aufzuschreiben was ich esse was ich zurzeit auch tue aber das ergebnis sieht man natürlich erst in 2 wochen :). Bisher sieht das ganze so aus und dürtfe sich Ernährungsteschnich falls das so ok ist nicht viel ändern außer natürlich jemand weißt mich freundlich drauf hin dass das was ich da esse komplett falsch ist um abzunehmen 😄 . Samstag 31.08.19 Zwei Scheiben Roggenbrot mit Käse und Cevelatwurst, eine kleine schale naturquark mit einer Plaume, ein Glas Milch. Ein Belegtes weißes brötchen mit Knusper Hänchenschnitzel, Salat, Tomate und Remulade. 14 kleine frühlingsrollen mit curryketchup und knoblauchsoße. 2 roggenbrötchen belegt mit wurst und käse dazu ein glas o-saft. Sonntag 01.09.19 Zwei Scheiben Roggenbrot mit Wurst, eine kleine schale mit naturquark und mango, ein glas milch. eine halbe honigmelone. Einen Teller Schweinegeschnetzeltes mit reis. 2 roggenbrötchen belegt mit wurst und käse dazu ein glas o-saft. Ein slush eis mit kirschgeschmack. Montag 02.09.19 2 Helle Brötchen mit Wurst und ein Glas Milch. Auf Arbeit 3 Helle Brötchen. Bin eigentlich der meinung das ich mich mittlerweile ganz normal Ernähre auf süßigkeiten und vorallem junkfood verzichte ich im momment fast auschließlich (nur nen slush eis/wasser eis hab ich mir letztens gegönnt) Nun Also auf Tipps und der Gleichen Freue ich mich schon. -Ben1996
  2. Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein Problem bei der Geichtsreduktion und hoffe mir kann hier jemand helfen. Seit jetzt knapp 8 Wochen bin ich auf Dität unterwegs was soweit normal ist. An Gewicht hab ich seit dem jedoch nur knapp 400g verloren. Was mich jedoch am meisten verwundert ist, dass ich laut KFA Waage (Billiges 20€ Modell von Saturn) wohl 0.5% Fett zugenommen (jetzt 25.5%) und 3% Muskelmasse verloren habe (jetzt 41.3%). Zur Zeit wiege ich 89.5kg bei knapp 1.83m größe. Mein Plan für die letzten Wochen bestand aus konstaten 5 Tagen die Woche Sport, 3 Krafttraining und dazwischen Cardio - HIIT (10-15m alternierend 1min 12km/h - 1min 9km/h) und LISS (30m-45m ca. 8 km/h-9km/h joggen) abwechselnd. Aktuell fahre ich knapp 1600-1800kcal an allen 7 Tagen in der Woche. Mache ich was falsch? Ggf. zu wenig/zu viele kcal? Zu wenig Cardio? Ist die Waage einfach schrottig? Ein paar fachkundige Antworten würden mir sehr helfen. Grüße, Ratamata
  3. Hallo an alle die sich mit dem Thema auskennen Wie der Titel schon mein Problem zeigt, Ich bin 29 Jahre alt, 1,83 groß und wiege zurzeit wieder 92kg. Ist jetzt nicht soo viel, aber ich war mal bei 85 und ziel war 80 kg Naja... 2014 wog ich ca. 145 kg und hatte beschlossen auf mein Ideal Gewicht zu kommen. Hat auch echt gut geklappt. Habe durch Sport (3x pro Woche im Studio und gesunder Ernährung mich auf 85 kg runder gekämpft Leider passiert ab ende letzen Jahres nichts auf der wage trotz das ich so weiter gemacht habe und somit wog ich Anfang des Jahres ca.83,5- 84kg. Ende Ostern habe ich durch die Festtage gut gegessen und so mit 5 kg zugenommen. als ich das gesehen habe habe ich sofort wieder angefangen dagegen zu halten. 3 mal die Woche Sport,Gesunde Ernährung. Doch leider habe ich anstatt abzunehmen weiter zugenommen. Wie ich finde ohne erdenklichen Grund. Denn ich esse selten Süßigkeiten oder Fast Food. Auch trinke ich nur Wasser. Tee,Kaffee mit Milch Das einzige Süße dass ich esse wäre wirklich Ste via oder mal Quark Yogurt mit etwas trocken Obst,Nüssen oder Honig da aber in Minimum . Und ich habe wirklich das Gefühl, dass ich pro Woche 1 kg zunehme. Denn es werden wirklich immer mehr ich weiß einfach nicht weiter. auch sagt meine gute Freundin das ich wieder einen kleinen Bauch habe und die Kleidung spannt etwas. Muskeln können so mit nicht sein Ich hoffe ihr könnt mir helfen, oder habt eine Idee woran das liegen könnte. ich bin jetzt an einem punkt wo ich keine lust mehr habe , ch essen Hasse und nichts mehr essen möchte selbst wenn wir zum Geburtstag oder anderen Anlässen essen gehen oder was wie Kuchen geben tut fühle ich mich schlecht und denke ich habe wieder 5kg zu genommen wenn ich in den Spiegel sehe ich fühle mich fetter als ich bin und es Nervt nur das nichts mehr passiert auf der wage oder wieder Gewicht rauf geht. was mach ich zur zeit im Sport. 15-30 min ausdauer Sport crosstrainer,Rudermaschine,Farad oder Laufband ca 60 min Kraftsport Arme,Rücken,Bauch,Beine 10-15 min noch mal ausdauer nach dem Training die einweis Getränke
  4. Hallo! Noch so ein Transformation-Thread? Ja 😂 Warum? Ich habe schon oft versucht abzunehmen. Auch immer mit schönen Anfangserfolgen, aber es hat nie lange gehalten. Mir hat bisher immer die Selbstdisziplin gefehlt. Dabei mangelt es mir nicht an theoretischem Wissen. Ich habe mich schon viel mit Ernährung, Sport, Makronährstoffen, etc. beschäftigt. Mein Problem ist tatsächlich die Selbstdisziplin. Ich habe natürlich auch die klassischen Ausreden parat. Ich habe einen sehr stressigen 50-Stunden-Job, muss jeden Tag sehr früh aufstehen, habe keine Zeit für Sport oder dafür mich um sinnvolles gesundes Essen zu kümmern, etc. Da ich berufsbegleitend studiere und nebenbei noch eine extrem fordernde Zusatzausbildung mache, ist meine Zeit tatsächlich sehr begrenzt. In meiner Firma gibt es eine Kantine. Das Essen ist gut und billig. Höchstwahrscheinlich nicht nur billig, sondern auch minderwertig. Mir ist aber klar geworden, dass ich Prioritäten setzen muss. Und dass meine Fettheit mich nicht nur hässlich, sondern langfristig auch krank macht. Das möchte ich um jeden Preis verhindern, daher ein neuer, letzter und erfolgreicher Versuch. Wieso poste ich das hier? Ich habe das Gefühl, wenn ich mein Vorhaben und meine Fortschritte hier öffentlich poste, bin ich eher dazu gezwungen auch dran zu bleiben. Bin ja dann auch verpflichtet hier über meine Fortschritte zu berichten Außerdem erhoffe ich mir Worte des Zuspruchs, aber auch Tipps und Feedback. Meine Ausgangslage: Größe: 171cm Gewicht: 92,70kg KFA: 31,50% Grundumsatz: etwa 1700kcal Gesamtumsatz: ca. 2400kcal Foto1 Foto2 Foto3 Mein Plan: 16:8 fasten 2 x täglich jeweils 3,5km mit dem Hund spazieren gehen mind. 15.000 Schritte pro Tag Ich will die Kantine in Zukunft meiden. Stattdessen möchte ich mir abends ein Essen zubereiten und eine Portion davon am Abend essen und eine Portion für den nächsten Tag in die Arbeit mitnehmen. Dazu habe ich mir auch gerade einen Thermobehälter auf Amazon bestellt. Gerade bin ich dabei, Rezepte zu sammeln, die kalorienarm und eiweißreich sind und vor allem mit wenig Zutaten auskommen und wenig Zeit zur Zubereitung benötigen. Für Inputs wäre ich sehr dankbar
  5. Hallo Leute, wie der ein oder andere mitbekommen habe bin ich neu hier in dem Game mit null erfahrung. Was mir selbst wohl im wege steht ist das ich durch das abnehmen (130kg auf 80kg) in einem Jahr trotzdem ein bauchansatz habe mit überschüssiger haut mit netten Tigerstreifen. Nun gehen die meinung hier auseinander der andere sagt mach sport während der andere sagt vergiss es geh zum doc und lass dir das von der Kasse bezahlen die zu entfernen. Zu was würdet Ihr eher Raten ? Bilder kann ich auf wunsch liefern aber dann auf eigene gefahr. PS: in dem zustand hatte ich auch schon meine beziehungen der einen war es egal der Anderen mochte das an mir. Wobei das mal eben eine Frau klarmachen für eine nacht eher hinderlich sein kein ?
  6. AlphaGod

    Freundin sportlicher

    1. Mein Alter: 25 2. Ihr/Alter: 23 3. monogam 4. Dauer der Beziehung: gerade angefangen 5. Online kennengelernt 6. guter Sex, kommen zusammen, haben Spaß 7. getrennte Wohnung 8. Ich bin sportlich und mir ist Körperästhetik wichtig. Ich will gut aussehen, fit sein, ich achte auf meine Ernährung. Ich finde Körper einfach spannend. Ich hatte auch mal krasse Rückenprobleme, deswegen lege ich viel Wert auf Bewegung. Ich gehe schwimmen, trainiere morgens und gehe 2mal die Woche ins Gym. Bin nicht aufgepumpt, sondern eher schlank und muskulös. Sie achtet auch viel auf ihre Ernährung, hat aber ca. 5 kg zu viel auf den Rippen. Sport ist für sie so alle zwei Wochen mal vorgesehen. Ich fänd's mega hot, wenn sie schlanker wäre. Ich bin der Meinung, dass es von innen kommen muss. So ein Körperbewusstsein zu haben und auch den Anspruch, sich ständig zu bewegen, damit man einfach fit bleibt und geil aussieht. 9. a) Ich würde gerne etwas in ihr anregen, dass sie erkennt, wie geil es ist sich um seinen Körper zu kümmern. Vorschläge? - Meine traurige Krankheitsgeschichte erzählen (Rückenprobleme)? - Oder eher die Leute feiern, die im Alter fit sind? b) Was haltet ihr von gemeinsam Sport? Find ich glaub ich schwierig. c) Sollte ich es ansprechen direkt, oder eher mit gutem Beispiel still voran gehen ? Meine Idee ist eigentlich zu zeigen, wie wichtig mir Sport ist (z. B. mal n Date verschieben, damit sie erkennt welchen Wert es für mich hat). Aber da könnte sich auch ne "Anti-Haltung" einstellen (so "du bist halt der Sporttyp und ich die Chillerin") Ich mache eigentlich morgens immer 10 min lang n paar Dehnübungen etc. wenn sie da ist, oder ich bei ihr, dann lass ich es halt aus. Ich finde es unnatürlich, wenn sie im Bett liegt und ich dann Übungen mache. Naja zusammengefasst: Sie kann etwas abnhemen und mehr Sport machen. Wie bringe ich es hin, dass es keine Druck auf sie macht, sondern sie erkennt, dass es ihr gut täte ? DANKE !
  7. Hallo zusammen, einige werden sich vielleicht noch errinern. Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hatte ich die Challenge "25kg Abnehmen in 100 Tagen" gestartet. (https://www.pickupforum.de/topic/162039-25kg-abnehmen-in-100-tagen-möglich/) Ich habe es damals geschafft in 110 Tagen 20kg abzunehmen (von 105 auf 85). Danach habe ich zwar weiterhin auf mich geachtet, aber nicht mit höchster Priorität und Disziplin. Ich hatte zwischenzeitlich auch eine LTR und habe mich etwas gehen lassen. Gewicht pendelte in den letzten Monaten immer zwischen 88 und 92 kg. Gab also auch keinen Jojo Effekt. Aktuell stehe ich bei 90kg. Ziel ist es, in ~100 Tagen auf 75kg zu kommen. Es wird genauso vorgegangen wie beim letzten Mal. PSMF. Warum? Ich möchte meinen KFA reduzieren, ich habe zwar keine Ahnung wie hoch der aktuell ist (habe auch nichts zum messen hier), aber die 90kg sind alles andere als reine Muskelmasse, ich fühle mich immer noch viel zu speckig und möchte, dass man irgendwann mal ein Sixpack und meine (noch nicht großartig vorhandenen) Muskeln erkennen kann. Reichen da 75kg bei 1,85 Körpergrösse? Nach der Diät steht dann natürlich Training auf dem Programm, aber vorerst geht es hier nur ums abnehmen, da während der PSMF nur sehr wenig Kalorien aufgenommen werden und Training bzw zu viel Umsatz dann ja auch gefährlich werden können. Da mir der Blog und die Leute hier damals viel Kraft und Motivation gegeben haben, möchte ich meinen Weg diesmal nun auch wieder hier festhalten. Freue mich natürlich wie immer auf hilfreiche Beiträge/Tipps o.ä. Der oben beschriebene Plan wurde nicht von Experten o.ä. erstellt, sondern einfach von mir (Laie) und einfach aufgrund der Erfahrungen aus dem letzten Jahr. Falls jemand irgendwelche Verbesserungsvorschläge oder Anregungen hat, bin ich dafür natürlich gerne offen. 🙂
  8. Hi Leute, ich plane ab morgen Intermittent Fasting durchzuziehen, d.h. dass ich für eine gewisse Zeit am Tag nichts esse, um dann in einem kleineren Zeitintervall Nahrung zu mir aufzunehmen. Ich habe viele gute Videos und Artikel darüber gesehen und es hat mich einfach fasziniert. Meine Frage ist: Ist es egal, wann die Ess-Phase im Alltag ist? Ich plane nämlich von 8-13 Uhr zu essen und den restlichen Tag zu fasten. Geht das so? Oder wäre es besser, 12-17 Uhr zu nehmen (was viele machen)? LG Hitch
  9. Moin, ich hab 15 Jahre Fußball gespielt, musste dann aber aufgrund ner Verletzung aufhören und hab dann innerhalb von n paar Monaten einige Kilos drauf gepackt. Normaler Prozess wenn man sich von einen auf den anderen Tag viel weniger bewegt als 15 Jahre zuvor. Nun ist aber der Punkt gekommen wo ich mich unwohl fühle und wieder körperlich gut aussehen möchte. Kurz zu mir: 26 Jahre, 1,85 groß, 105kg schwer Ihr Grundumsatz: 2263,70 Ihr Kalorienbedarf: 3169,18 Ich weiß, dass für mein Vorhaben am besten eine dauerhafte Ernährungsumstellung nötig wäre, allerdings möchte ich gerne schnelle Erfolge erzielen. Ich möchte das Ziel 80kg bis spätestens Ende Oktober erreicht haben. Danach möchte ich mit dem Muskelaufbau beginnen und viel Sport treiben (also auch kein Jojo Effekt). Ich habe nun ausgerechnet, dass ich 94 Tage brauche um 25kg abzunehmen, wenn ich täglich maximal 1000 Kalorien zu mir nehme. Meine Fragen: #1. Denkt ihr, dass sowas schaffbar ist oder wird das gesundheitliche Folgen haben bzw mein Körper so nicht mitmachen? #2. Hat jemand schon Erfahrungen mit einer solchen radikalen Diät gemacht und kann mir vielleicht ein paar Tipps geben? (1 Tag "Cheatday" fürn Stoffwechsel beispielsweise?) #3. Da ich vermute, dass mir die meisten von einer solch radikalen Diät abraten werden, was würdet ihr mir stattdessen empfehlen? (Ich möchte keine 5 Jahre brauchen, um 25kg abzunehmen) #4. Ich möchte nächsten Sommer wieder einen definierten Körper und ein sichtbares Sixpack haben. Ist das überhaupt noch möglich wenn man einmal fett war? Ich mein 105kg ist ja noch halbwegs in nem Rahmen wenn ich mir da so andere Leute anschaue, aber ich habe schon viele Bilder gesehen wo dann die Hautlappen statt nem Sixpack zu sehen waren und diese konnten nur mit ner OP entfernt werden. Muss ich mir da Gedanken machen oder ist das bei meinem Gewicht noch kein Problem? Danke!
  10. Kann es sein, dass man sich mit seinem biologischen Gewicht am wohlsten fühlt und mehr leisten kann, als wenn man das BMI definierte Idealgewicht hat? Heißt, ein leicht Übergewichtiger, sollte das so beibehalten, ein eher dünner, sollte nicht zwanghaft versuchen zuzunehmen.... Usw.... Ich hab das Gefühl, dass ich mich am besten fühle, wenn ich eine leichte Fettschicht habe. Gab Zeiten, da hatte ich Idealgewicht, aber vom Gefühl her kam es mir so vor als wäre ich da nicht so fit.
  11. Teil 1 Guten Abend zusammen, auf vielfachen Wunsch eines Einzelnen schreibe ich meine Erfahrungen: "Abnehmen mit Sport, Poleo, LowCarb". Ich beschreibe meine Sicht und erhebe keinen Anspruch auf die allgemein gültige Lösung, sondern meinen Weg. Angefangen hat das "Drama" vor einigen Jahren. Allerdings habe ich das "gekonnt" ignoriert. Das ging solang gut, bis ich erfolgreich aus meinen Klamotten herausgewachsen bin, natürlich nur in der Breite bzw. mit nutzloser Masse. Ende 2016, Anfang 2017 zeigte die Waage fast 100 kg an. Deswegen zog ich als Startschuß eine einwöchige Fastenkur durch. Während der Zeit wurde mir bewußt, wie abhängig ich von Zucker und Kohlehydraten war. Es war fast ein kalter Entzug, ich ein Zucker-Junkie! Das hielt etwa zwei Tage an, dann ging es mir besser. Innerhalb der Woche verlor ich etwa 3 kg. Das waren immer noch zuviel Kilos. Ich legte das Ziel für mich fest: 82 kg bei 186 cm Größe, daß war mein Gewicht etwa 2010, damit fühlte ich mich wohl. Mir war/ist bewußt, das es ein ewiger Kampf gegen mich selbst sein wird. Ich legte mir einen "Plan" zurecht. Mind. 3 x Sport pro Woche. Ich bin eher der Ausdauer- als der Kraftsportler. Etwas faul bin ich obendrauf auch noch. Krafttraining habe ich mit 1 x EMS/Woche abgedeckt, kommt meiner Abneigung gegen Gewichtetraining entgegen. Allerdings habe ich anfangs die Wirkung gehörig unterschätzt. Monatelang Muskelkater an unbekannten Körperstellen. Mittlerweile geht es besser. Ich wechsel zwischen Kraft-, Bauch/Rücken- und isometrischen Übung und Crossfit ab. Als Ergänzung gibt es 2 Tage Ausdauertraining, Dauer 1 -1,5 h. Laufen, Crosstrainer, Ergometer - je nach Lust. Ich würde gerne noch 1 - 2 Termine Krav Maga a 1,5 h/Woche integrieren wollen, geht z. Zt. wegen div. Wehwehchen nicht. Alleine über Umstellung der Ernährung ist eine Gewichtsreduzierung für mich schwierig, zumal ich in Richtung Alter Sack marschieren und mein Stoffwechsel nicht mehr der schnellste ist. Ich werde demnächst noch einen zweiten Teil schreiben. In diesem geht es dann um's Essen. Wenn ich das Ergebnis der KfA finde stelle ich ein paar Daten ein.
  12. Ich bin in der Hinsicht wirklich etwas ratlos. Ich bin 27/m, habe lange Zeit ziemlich viel Sport (Judo, Basketball, BB) getrieben. Ein gesundheitliches Problem hat mich dann aber ca. vor 1 1/2 ziemlich zu Boden geworfen. Mit Sport war erstmal nichts. Ein beruflicher Umzug folgte. Das waren alles ein paar eher unerwartete und etwas rasche Änderungen. Langsam aber sicher hatte ich mir 20 extra Kilo angefressen und eine Vorliebe für Süßes entwickelt. Was solls, die Gesundheit wurde langsam besser, also gehts los, Sport wieder langsam beginnen, wieder die richtige Ernährung, nicht wahr? Aber nein. Ich habe jetzt vier Monate wirklich mit allerlei Strategien versucht, dieses Problem zu lösen, ich bin wirklich ein wenig verzweifelt. Ich kann nicht mehr normal essen und mich an die alten Strategien und Routinen halten. Ich weiß, Gewohnheiten entstehen nicht in einer Stunde, aber ich habe nie diesen totalen Drang gespürt, mich so schlecht und unbeweglich zu ernähren. Ich erkenne mich gar nicht wieder. Ich merke, dass ich es alleine nicht mehr wirklich schaffe. Kann mir jemand, der vielleicht auch davon betroffen war, sagen, wie ich hier irgendwie wieder rauskomme. Mir gehts nicht um schnelle Ergebnisse, ich meine, das Gewicht wird fallen, wenn ich mich nicht mehr scheiße ernähre, aber wie kann ich diesen absoluten Drang, mich jeden Tag so zu verhalten, ändern?
  13. hey Leute, wer von euch hat richtig Ahnung von Diäten? Bin zwar mehrere Jahre aktiv beim pumpen, habe auch sehr viel Erfahrung rund ums Training aber Diät-Technisch klappt es einfach nie. Bitte nur antworten von wirklich erfahreren Leuten dies unter 10-8% KFA durch Diäten schaffen. Danke euch!
  14. Hey! Ich möchte von ~22% KFA auf ~15% KFA kommen! Zu mir: Gewicht: 86KG Größe: 188CM Ich mache seit einiger Zeit SS und geh dazu 3x ins Training. Hab aber dadurch, dass ich schon nen höheren KFA habe Angst meine erforderlichen KCAL am Tag zu Essen, was mich im Training einschränkt. Deshalb möchte ich jetzt ein wenig Cutten (laut meinen Berechnungen ~ 6KG Fett verlust). Das ganze will ich mit Low Carb betreiben, da ich das schonmal extrem durchgezogen habe und damit gut zurecht komme (Keine/Wenige Nebeneffekte zu spüren) Was und wieviel soll ich am Tag nun Essen? Gehe halt weiterhin 3x ins Training und werde versuchen mein Trainingsgewicht zu halten. Falls notwendig, kann ich auch täglich Kardio machen (Am liebsten aber nur an den nicht-trainingstagen, damit ich genug Energie habe) Bei mir sammelt sich das meiste Fett am Bauch, was mich nun stört (etwa 90-92CM am Bauch) Außerdem nehme ich Creatin (einen Teelöffel) am Tag, falls das irgendwetwas verändert 😄
  15. Mind_os

    Abnehmen mit Hypnose

    Version 1.0.0

    72 Downloads

    Abnehmen durch Hypnose Abnehmen durch Hypnose wurde nach neuesten Techniken und Erfahrungen aus der Praxis hergestellt. Damit Du innerhalb kürzester Zeit zuverlässig, optimale Ergebnisse erzielen kannst. Du erhältst drei spezielle Audio MP3 Dateien die Dir helfen, auf einfache und anhaltende Weise abzunehmen. Endlich zum Wunschgewicht durch Hypnose. Durch Hypnose kannst Du auf einfache Weise abnehmen, ohne Willenskraft oder Diät. Abnehmen durch Hypnose ist für jeden geeignet der ohne Diät und Fettabsaugen seine Traumfigur erreichen möchte. Genieße ein völlig neues Lebensgefühl und nimm gleichzeitig, ohne dich anzustrengen, auf eine gesunde und angenehme Weise ab. Einfach Köpfhörer aufsetzen, 45 Minuten entspannen und Dein Unterbewusstsein kümmert sich um den Rest. INHALT : 3 MP3 Audiodateien Phase 1 - Hypnose Audio MP3 Phase 2 - Audio MP3 Phase 3 - Hypnose Audio MP3 Dein Vorteil: Abnehmen mit Hypnose unterscheidet sich grundlegend von allen anderen bekannten Diät-Methoden: während andere schwitzen, leiden, kämpfen und hungern ... Liegst Du entspannt auf deinem Sofa... Dein Unterbewusstsein nimmt Dir die Arbeit ab. - Du brauchst keine Diätpläne. - Du mußt keine Kalorien zählen. - Du nimmst ohne Anstrengung auf eine angenehme Weise ab!

    29,42 €

  16. schiphi

    Abnehmen - ratlos

    Hallo Jungs, ich bin ratlos, fast schon verzweifelt. Kurz zu mir: Alter : 40 Jahre Größe: 190 cm Gewicht: 96 kg Bauchumfang 100 cm KFA laut Waage 24% Mein Gewicht steigt von Jahr zu Jahr. Mit 18 Jahren hatte ich ein Gewicht von 90kg, mit 25(-35) Jahren ein Gewicht von 93kg und mit 38 Jahren von knapp 95 kg - neulich sogar von knapp 98kg. Da PSMF bei mir nicht anschlug, habe ich die HSD Diät von FE gekauft und das mal 3 Wochen durchgezogen – ich verlor auch 2 kg, aber lest selber: Was ich nicht verstehe, ist, dass mir auffiel als ich (wieder einmal) per FDDB getrackt habe, dass meine tägliche Kalorienzufuhr bei durchschnittlich 1.300 kcal liegt. Während HSD sogar nur knapp 800-1.000 kcal. Verbrauchen sollte ich aber knapp 2.300 kcal (andere Rechner sprechen von 2.700kcal). Früher konnte ich essen / trinken was ich wollte, das Gewicht blieb immer konstant. So ist das nun auch, nur auf einem anderen Level. Ob die Zunahme meinem Alter oder meinen Blutdrucktabletten geschuldet ist (mein Arzt sagt nein), kann ich nicht erkennen. Ich esse nicht gerne Kohlenhydrate, so dass ich mich in Refeeds wirklich anstrengen musste. Seit 4 Wochen verzichte ich auf Süssigkeiten, achte darauf am Tag mind. 180 g Proteine zu mir zu nehmen und verzichte sogar auf Fett. Mein Essen sieht so aus, dass ich nicht frühstücke. Zu Mittag wähle ich in der Kantine Fleisch mit ged. Gemüse / Salat und trinke ausnahmslos Wasser. Sogar meinen Alkoholkonsum habe ich eingeschränkt, d.h. ich trinke maximal am Freitag Abend 3-4 Weinschorle oder mal 2 Biere. Mich nervt nicht das Gewicht, mich nervt, dass ich auch am Bauch einfach nicht mehr auf die 93 cm runter komme. Nein, ich tracke wirklich nicht falsch – die letzten 4 Wochen habe ich mir eher noch anhören müssen : Typisch Buchhalter. Sport mache ich nicht mehr viel, da rückengeschädigt – habe mir aber einen Crosstrainer gekauft, den ich 3 mal in der Woche zwischen 30-60 Minuten besteige. Entweder 30 Minuten Tabata (10 min aufwärmen + 25 X 20 Sekunden Vollgas + abwärmen) oder 60 min gemütlich. Gewichtstraining nur zur Muskelerhaltung : Squats oder Rumanian Deadlifts (haben bei meinem Bandscheibenvorfall geholfen), Rest geht zur Zeit nicht, da ich Schulterprobleme habe. Habt Ihr eine Idee was ich noch machen kann? Danke! Gruß schiphi
  17. Hey Freunde, ich bin 19 und leide seit ich denken kann schon an Übergewicht. Ich trainiere jetzt seit fast 5 Jahren aber habe in den letzten Jahren nur Fett zugenommen... Meine Stats sind 1.80m groß, 93 kg schwer. Ich hab bisher schon viel ausprobiert, Ganzkörper, 3er splitt, 5er splitt... Meine Frage ist nun, hat jemand von euch vielleicht einen Trainings-,Cardio- und Ernährungsplan zum Abnehmen? Finde Online leider nicht all zu viel, kann gut sein, dass ich die Falschen Keywords benutze... Wenn mir jemand von euch helfen kann, wäre das super, danke im Voraus.
  18. Hallo zusammen, ich bin aktuell mit meiner Figur nicht zufrieden, wobei ich sagen muss, dass ich wohl hier einer der schweren Fälle bin. Ich schleppe aktuell 150kg auf 1,90m Körpergröße rum. Ich habe vor 4 Jahren noch 100 kg gewogen hatte dann wohl aber zum einen eine persönliche Krise zum anderen hatte ich wohl eine Schilddrüsenentzündung, welche zu einer Schädigung der Schilddrüse und im folgenden zu einer Unterfunktion geführt hat. Naja nachdem mein Hausarzt dann bei einer anderen Erkrankung über von mir geschilderte Symptome (dauerhafte Müdigkeit, die starke Gewichtszunahme und das unvermögen Gewicht abzubauen) darauf gestoßen ist, dass meine Schilddrüse das Problem ist bin ich jetzt soweit mit Thyroxin eingestellt, dass mein Stoffwechsel normal funktioniert. Bleibt das Problem des Gewichts, dieses möchte ich jetzt schnellstens angehen. Ernährung ist klar. Es geht mir hier nur um den sportlichen Teil. Persönlich würde ich gerne in Kampfsport(Kickboxen, Muay Thai) einsteigen, bin aber aktuell eher in einem sehr unsportlichem Zustand. Ich möchte jetzt auch keinem Trainingspartner zumuten sich einen fetten unbeweglichen Sack zu zumuten. Mich würde daher interessieren wie ich mich am Besten darauf vorbereiten kann in Kampfsport einzusteigen. Mein Arzt hat mir dazu schwimmen empfohlen, damit ich jetzt nicht anfange mir die Gelenke kaputt zu joggen oder ähnliches, ich würde aber gerne mehr machen als nur Schwimmen und bin mir nun unschlüssig wie ich das am besten angehe. Vielen Dank
  19. Mind_os

    Abnehmen mit Hypnose

    Download anzeigen Abnehmen mit Hypnose Abnehmen durch Hypnose Abnehmen durch Hypnose wurde nach neuesten Techniken und Erfahrungen aus der Praxis hergestellt. Damit Du innerhalb kürzester Zeit zuverlässig, optimale Ergebnisse erzielen kannst. Du erhältst drei spezielle Audio MP3 Dateien die Dir helfen, auf einfache und anhaltende Weise abzunehmen. Endlich zum Wunschgewicht durch Hypnose. Durch Hypnose kannst Du auf einfache Weise abnehmen, ohne Willenskraft oder Diät. Abnehmen durch Hypnose ist für jeden geeignet der ohne Diät und Fettabsaugen seine Traumfigur erreichen möchte. Genieße ein völlig neues Lebensgefühl und nimm gleichzeitig, ohne dich anzustrengen, auf eine gesunde und angenehme Weise ab. Einfach Köpfhörer aufsetzen, 45 Minuten entspannen und Dein Unterbewusstsein kümmert sich um den Rest. INHALT : 3 MP3 Audiodateien Phase 1 - Hypnose Audio MP3 Phase 2 - Audio MP3 Phase 3 - Hypnose Audio MP3 Dein Vorteil: Abnehmen mit Hypnose unterscheidet sich grundlegend von allen anderen bekannten Diät-Methoden: während andere schwitzen, leiden, kämpfen und hungern ... Liegst Du entspannt auf deinem Sofa... Dein Unterbewusstsein nimmt Dir die Arbeit ab. - Du brauchst keine Diätpläne. - Du mußt keine Kalorien zählen. - Du nimmst ohne Anstrengung auf eine angenehme Weise ab! Ersteller Mind_os Erstellt 28.11.2017 Kategorie PICKUP AUDIO  
  20. Hey, Ich würde gerne mein Fett abnehmen und Muskeln aufbauen. Meine Lage: Ich wiege etwa 77kg bei 188cm größe und habe vor ca 6 Monaten innheralb 2-3 Monaten 10-12 KG abgenommen (low carb). Mein Bauchumfang ist etwa 85-90cm, Brust etwa 100cm und Bizeps (angespannt) ca 33cm. Ich gehe seit knapp nem Monat jetzt 3x die Woche ins Gym. (ca 90 min, hab mir nen Trainingsplan erstellen lassen) Nun habe ich (schätzungsweise) 25-28% KFA (laut den Online Bildern). (Meine Waage sagt etwa 16% <- was nicht stimmen kann) Ich möchte auf weniger als 20% kommen, wass laut meinen Berechnungen: etwa 4-5kg Fett währen. Ich möchte aber auch gerade am Bizeps/Trizeps Muskeln aufbauen und habe Angst, dass diese Bei dem Abnehmen weniger werden (ich noch mehr wie ein lauch aussehe). Nun die Frage: Zuerst abnehmen oder aufbauen? Ich dachte daran mit Low-Carb abzunehmen und will durch einnahme von 2-3g Proteinen / KG das abbauen meiner Muskeln gering halten. In dieser Zeit würde ich natürlich auch ins Gym gehen. Ich muss noch dazu sagen, dass ich extrem unsportlich bin -> Ich schaffe nicht einmal eine Liegestütze oder Klimmzug. Bei zb Bizeps-Curls Kurzhantel Abwechselnd schaffe ich bei 3x 15wdh 7kg.
  21. Guten Abend die Herren, ich trainiere schon seit Jahren im Fitnessstudio. Leider immer nur phasenweisen, mal 3 Monate relativ diszipliniert, dann wieder 5 Monate gar nicht, usw. Ergebnisse kann man hierbei natürlich nicht erwarten. Seit einigen Monaten gehe ich relativ regelmäßig joggen, seit zwei Wochen wieder ins Fitnesstudio (nach ca 7 Monate pause). In der Theorie kenne ich mich einigermaßen aus, habe nach WKM trainiert. Nun zu meinen Problemen: Bin ein 27 jähriger übergewichtiger Bürohengst, der bei 1,85m 110kg wiegt Meine Kraftwerte sind selbst aus Sicht eines untrainierten Mannes unglaublich schlecht. Ich weiß, dass ich was machen muss und ich will auch was machen. Ich will meine Kraftwerte schnell deutlich steigern und muss aber auf jedenfall abnehmen.Habe folgende Fragen: Würdet ihr mit WKM weitermachen oder macht es Sinn etwas anderes (Starting Strength) zu versuchen? Wie soll ich meine Ernährung gestalten und wie kann ich es in meine Alltag integrieren? Ich muss Sport und eine einigermaßen saubere Ernährung in meinen Alltag integrieren. Daran bin ich immer gescheitert. In den Phasen in den ich trainiert habe, war ich viel zu verkopft. Ich habe teilweise kaloriengezählt und essenabgewogen. Versteht mich nicht falsch, Kalorien zählen ist prinzipiell in Ordnung, aber ich denke, dass ich dieses von 0 auf 100 ein Grund für mein scheitern war. Training und Ernährung müssen praktikabel sein. Ich weiß, wenn ich jetzt wieder von Chips und Cola auf 7-Tage Reis mit Hähnchen wechsel, werde ich nach 3 Wochen wieder scheitern. Gesetz der Trägheit: Ist ein schwerer Körper erst in Bewegung, wird es leichter ihn in Fahrt zu halten. Ich hoffe ihr versteht mein Problem- mag es noch so jämmerlicher vorkommen. Bin für sämtliche Tipps und Inspiration dankbar.
  22. Moin liebe Lifting-Gemeinde, komme gerade mehr aus der Powerlifting-Ecke (letztes Halbjahr nur 5/3/1 Boring But Big gemacht) aber möchte für den Sommer noch ordentlich cutten. Leider läuft 5/3/1 Boring But Big auf Defi gar nicht mal so gut und jetzt stehe ich ein bisschen vor dem Scheideweg: Entweder ich wechsle auf ein Hyperthrophie-Programm wie die LBR, wo mir das extrem hohe Volumen ebenfalls zu schaffen machen wird. Oder ich mache 5/3/1 mit vermindertem Volumen weiter bzw. wechsle auf I'm not doing Jack Shit, wobei Wendler das ja relativ selten empfiehlt und mir die komplette Absenz an Assistance sauer aufstößt. => Wat do? Will Kraftwerte (112 kg Bankdrücken, 161 kg Kniebeugen, 204 kg Kreuzheben, 78 kg Überkopfdrücken) auf jeden Fall so hoch wie möglich halten und die Pfunde purzeln lassen, bin mit ca. 18% KFA auf 1,79 m und 86 kg schon noch ein ordentlicher Bomber. :D Klar bin ich für einen Powerlifter noch relativ schwach, will die bisher erreichten Fortschritte aber auch nicht gleich wieder ganz der Ästhetik opfern. PSMF schaffe ich momentan definitiv nicht aufgrund von ordentlich Stress im Studium, Job und Privatleben...moderater Cut sollte aber drin sein. Was ich ebenfalls noch fragen wollte: Vor dem Definieren möchte ich gern noch einen 100%-1RM-Test machen. Wie stelle ich das am besten an? Komme gerade aus dem Urlaub und bin in der Deload-Phase (4. Woche) des 5/3/1-Templates. Würde die Tests gern auf zwei Einheiten aufteilen, einmal Überkopfdrücken + Kniebeugen und einmal Bankdrücken + Kreuzeheben. Gute Idee oder eher nicht so? P.S.: Bilder kommen die Tage! Vielen Dank und Grüße Euer Buddyboyo
  23. Gast

    Stehend arbeiten

    Hallo, bin viel am PC, vor 8 Wochen hab ich mir einen ca.115 cm hohen Schrank gekauft auf dem jetzt mein Laptop steht. Bin fast nur noch im Stehen am PC. Ergebnis: -bessere Laune -wacher -weniger Augenringe -mehr Konzentration -etwa 40% mehr Kalorienverbrauch als im Sitzen. -keine Rückenprobleme mehr Am Anfang kann es anstrengend sein, aber man gewöhnt sich dran. Hat er sicherlich auch: http://footage.framepool.com/shotimg/qf/162055064-queen's-life-guard-wachsoldat-koenigspalast-sicherheitsvorkehrung.jpg
  24. Hi, ich bin 20 Jahre alt, wiege 90 Kilo auf 182 cm Körpergrösse was echt zu viel ist. Soll ich erstmals 10 Kilo abnehmen oder jetzt schon auf die Strasse gehen und gamen. Ich habe nur permanent im Hintergrund, dass ich mit diesem Übergewicht ohnehin nichts reissen werde. Was ratet ihr mir beziehungsweise wie wuerdet ihr es angehen ? Liebe gruesse 😐
  25. Moin zusammen, da die Feiertage bei mir erwartungsgemäß eskaliert sind lautet der Neujahrsvorsatz "Abnehmen". Was habt ihr so für Rezepte, Tipps und Tricks zum cutten? Ihr könnt mir auch gerne komplette Ernährungspläne an die Hand geben, bin für alles offen. Sanfte Grüße.