Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kraft'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

10 Ergebnisse gefunden

  1. Moin, da ich in letzter Zeit mit meinem Training unzufrieden bin und steigern möchte, jedoch keinerlei Ahnung oder Freunde mit Ahnung habe, möchte ich mal hier zur Diskussion stellen, was mich bewegt. Habe de ganzen Bereich bisher eher ignoriert und erst heute ein bisschen quergelesen, verzeiht mir also bitte meine Ahnungslosigkeit. Folgendes ist die Situation: Klein erlmeier war ein klassischer AFC-Lauch, wie er in diversem Buche steht: Sport igitt, Pumper doof, Asthma galore, Kondition n Fremdwort, und lieber vorm Buch oder Rechner gehockt, als sich mal zu bewegen. Minimalniveau und Lauchichkeit wurden durch die Erklimmung des täglichen Schulwegs mit dem Radl, sowie gelegentliche Bewegung in Freundesgruppe an der mehr oder minder frischen Luft erhalten. Sport wird überbewertet, bla bla, man rationalisiert sich halt seine Welt zurecht. Im Studium wurde die Bewegung weniger, das Fressen und Trinken mehr, und erli zum >80kg Skinny-Fat-Lauch (bei ca 1,80m Größe). Habe dann vor ca 2 Jahren damit angefangen, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen. Studio nah bei der Arbeit, Physio-orientiert, und ich war froh, dass man mir einfach sagte "geh an die Maschine und mach 9mal die Bewegung, dann weiter". Also reines Maschinentraining, weshalb ich mit vielen der Begriffe für spezifische Bewegungen noch nichtmal was anfangen kann. Da lese ich mich gerade ein. War also ok so. Habe den Plan dann noch 1-2mal anpassen und erweitern lassen (den Trainern dort traue ich nicht recht, jeder widerspricht dem anderen bei spezifischen Fragen, und mein Plan wurde beim Neu-aufschreiben mal völlig durcheinander gebracht, seitdem schreibe ich den lieber selbst), wodurch ich jetzt ca 1h am Stück dort bin, und mich jedes mal von den Beinen bis zum Nacken hocharbeite. Gains waren anfangs natürlich ganz gut, inzwischen jedoch wohl plateaued, nur noch langsame Steigerung. Vor einem Jahr etwa dann mit Tanzen angefangen (Contemporary), wo auch viel Dehnung und Krafttraining (besonders Bauch, Rücken) dazu gehört, und was auch meine Beine (solche Waden hatt' ich noch nie) nochmal gut gepusht hat. Nun bin ich mit den Gains und den begrenzten Maschinen nicht mehr wirklich zufrieden, möchte Core und Arme besser und mehr trainieren, sowie generell einfach auch effektiver weiterkommen. Mit meiner Grundlage bin ich schon ganz zufrieden, doch besonders Arme, Oberkörper, und halt Bauch/Rücken können eigentlich mehr vertragen, finde ich. Meine Überlegung ist momentan, das Training im Fitnessstudio weiter bei 3mal die Woche zu lassen (macht auch nach der Arbeit den Kopf super frei, und kostet mich nichts), dabei aber auf OK/UK aufzuteilen, und zusätzlich entweder mit einer zu beschaffenden Langhantel Zuhause zu trainieren, oder andere Möglichkeiten zu Ergänzung zu finden. Ich bin auch offen für gänzlich andere Alternativen, bin aber auch ne faule Sau, und weiß, dass ein Studio am anderen Ende der Stadt, mag es noch so gut sein, meinen Schweinehund oft nicht wird überwinden können. Ideen dazu? Bringt die Beschreibung überhaupt was, oder braucht ihr Zahlen, Zahlen, Zahlen?
  2. Hallo Freunde der Schwerkraft, hin und wieder Lese ich hier im Sportforum mit und finde die Ratschläge echt qualitativ. Keine Ahnung ob es nicht ob es sowas schon in der Art gab oder ob ihr euch denkt "nicht schon wieder so ein Thread", da ich hier schon einige Leute gesehen habe die auf Kraft trainieren. Ich persönlich liebe Powerlifting und würde mein Linkes Ei dafür geben. Ich feiere jeden Lifter der ernsthaft Trainiert und versucht was aus sich zu machen. Was gibt es geileres im Training als wenn vor dir ein Ungetüm auf der Langhantel wartet, dein Adrenalin und deine Urinstinkte wachrüttelt und dich zum gnadenlosen zweikampf herausfordert, wo es kein schummeln gibt, entweder du oder das Gewicht. Dann Fange ich mal mit meinen Daten und den Big Three an. Alter: 31. Größe 1,80 Gewicht: 85 KG Kniebeuge: 205,5 Bankdrücken: 140 Kreuzheben: 240
  3. 3,2,1 und go. Vor mir auf meinem Bildschirm leuchtet die erste Testfrage auf: Sie nähern sich einem Bahnübergang. Die Schranken sind oben und alle Autos fahren ungebremst über den Übergang. Wie verhalten sie sich: Eine typische Frage bei der theoretischen Führerscheinprüfung. Ich hatte einen Prüfungstermin um 8. 45 Minuten lang streikt das digitale System. In dem Wartezimmer riecht man buchstäblich das Adrenalin. Einige sind schon zum wiederholten mal hier – bisher immer durchgefallen. Glücklicherweise zählte ich nicht zu denjenigen; aber ich hatte eine Wette mit meinem Vater über das bestehen des Testes. Denn er hat mich die Tage vor der Prüfung fast dauernd damit terrorisiert, dass ich lernen sollte. Ganz im ernst: Ich hatte am Tag davor erst richtig mit lernen angefangen – und das total verkatert. Also ackere ich mich durch die Testaufgaben. Und fühle mich großartig. Mein Körper schießt mich – im Angesicht einer drohenden Schande – in andere Sphären. 100x besser als jeder Drogenrausch. Nach 20 Minuten tippe ich auf abgeben. Eine Sekunde vergeht, eine weitere Sekunde steht dort: “Das Ergebnis wird berechnet.“ Erst nach fünf quälenden Sekunden steht dort: 9 von 10 Fehlerpunkte erreicht. Ein weiterer Adrenalinschub durchschießt meinen Körper. Mal wieder mit minimalem aufwand ein Maximum erreicht. Wette gewonnen. Wenn man also sich einmal wissenschaftlich Anschaut, was eigentlich in dieser Situation mit mir passiert ist: Einmal ins Blut ausgeschüttet, vermittelt Adrenalin eine Herzfrequenzsteigerung, einen Blutdruckanstieg und eine Bronchiolenerweiterung. Das Hormon bewirkt zudem eine schnelle Energiebereitstellung durch Fettabbau (Lipolyse) sowie die Freisetzung und Biosynthese von Glucose. Es reguliert die Durchblutung (Zentralisierung) und die Magen-Darm-Tätigkeit (Hemmung). (danke Wikipedia) Das bedeutet also: Steht ihr unter dem Einfluss meines Lieblingshormons, habt ihr mehr Energie, eine bessere Durchblutung und mehr Ehrgeiz. Kurz – ihr bereitet euch auf den Kampf vor. Den fliehen ist für den Alpha keine Option. Viele von euch haben sich wohl immer vor Adrenalin und seinen Wirkungen gefürchtet. Es hat dazu geführt, dass man sich vor Vorträgen unsicher fühlt, dass man Versagensängste bekommt, dass man am liebsten wegrennen möchte. Aber wer das tut, der lässt ein Großes Geschenk liegen: Nämlich mehr Energie. Diese Energie nutzt man in unserer heutigen Gesellschaft am besten, in dem man kämpft. Über die Jahre, in denen ich diesen Glaubenssatz befolge, hat sich bei mir ein beeindruckender Effekt eingestellt: Nicht nur, das ich Stresssituationen genießen kann, ich habe auch in Prüfungen und vor/während wichtigen Turnieren eine unglaublich Klarheit und Fokussierung erreicht. Ich habe also quasi etwas, was jeder Mensch hat (und die meisten als negativ ansehen) in positives umgemünzt. Tut es mir gleich und ihr werdet zu Gewinnern. Denn Prüfungen und "Adrenalinsituationen" haben es an sich, dass man im Fall eines Erfolges einen großen Gewinn einfährt. Dies gilt für das Ansprechen von Frauen genauso wie für eine wichtige Präsentation. Atmet durch und fokussiert euch auf Langsamkeit. Denkt an den Moment und geniest die Ekstase. Kämpft und nutzt das Geschenk! Also: Immer wenn ihr merkt, das euch das Adrenalin aufsteigt, denkt: Ich bekomme Energie, Biss und Fokus geschenkt! Nichts kann mich jetzt mehr aufhalten!
  4. Guten Abend die Herren, ich trainiere schon seit Jahren im Fitnessstudio. Leider immer nur phasenweisen, mal 3 Monate relativ diszipliniert, dann wieder 5 Monate gar nicht, usw. Ergebnisse kann man hierbei natürlich nicht erwarten. Seit einigen Monaten gehe ich relativ regelmäßig joggen, seit zwei Wochen wieder ins Fitnesstudio (nach ca 7 Monate pause). In der Theorie kenne ich mich einigermaßen aus, habe nach WKM trainiert. Nun zu meinen Problemen: Bin ein 27 jähriger übergewichtiger Bürohengst, der bei 1,85m 110kg wiegt Meine Kraftwerte sind selbst aus Sicht eines untrainierten Mannes unglaublich schlecht. Ich weiß, dass ich was machen muss und ich will auch was machen. Ich will meine Kraftwerte schnell deutlich steigern und muss aber auf jedenfall abnehmen.Habe folgende Fragen: Würdet ihr mit WKM weitermachen oder macht es Sinn etwas anderes (Starting Strength) zu versuchen? Wie soll ich meine Ernährung gestalten und wie kann ich es in meine Alltag integrieren? Ich muss Sport und eine einigermaßen saubere Ernährung in meinen Alltag integrieren. Daran bin ich immer gescheitert. In den Phasen in den ich trainiert habe, war ich viel zu verkopft. Ich habe teilweise kaloriengezählt und essenabgewogen. Versteht mich nicht falsch, Kalorien zählen ist prinzipiell in Ordnung, aber ich denke, dass ich dieses von 0 auf 100 ein Grund für mein scheitern war. Training und Ernährung müssen praktikabel sein. Ich weiß, wenn ich jetzt wieder von Chips und Cola auf 7-Tage Reis mit Hähnchen wechsel, werde ich nach 3 Wochen wieder scheitern. Gesetz der Trägheit: Ist ein schwerer Körper erst in Bewegung, wird es leichter ihn in Fahrt zu halten. Ich hoffe ihr versteht mein Problem- mag es noch so jämmerlicher vorkommen. Bin für sämtliche Tipps und Inspiration dankbar.
  5. Hallo Zusammen, ich bin mittlerweile 26 Jahre alt und habe mich Anfang März von meiner Freundin getrennt. 3 Jahre waren wir zusammen. Warum? -Hatte keine Zeit mehr für mich -Andere Prioritäten -Keine Gefühle mehr Aktuell wohnen wir noch zusammen, was sich aber ab dem 01.05 ändert. Dann ziehe ich in meine eigene Wohnung in einem etwas größeren Dorf. Meine Downphase, in der ich viel geweint habe, ist mittlerweile vorüber und ich versuche langsam wieder zu mir selbst zu finden. Hat mich doch ganz schön mitgenommen und ich hatte lange mit meiner Entscheidung gezögert (was im nachhinein blöd war). Nun möchte ich erst einmal gar nicht auf Frauen konzentrieren, sondern erst einmal mein Selbstvertrauen aufbauen. Denn das hat sehr gelitten die letzten Wochen / Monate. Zusätzlich finde ich mich gerade so sexuell attraktiv wie ein Stück Toast. Sobald der Umzug durch ist, werde ich eine Diät starten um wieder etwas in Form zu kommen. Hattet ihr so etwas auch schon einmal? Ich habe das Gefühl wieder bei 0 anzufangen. Was hat euch beim seelischen Aufbau geholfen?
  6. Guten Tag liebe Community, Irgendwie ging ich 2 mal die Woche trainieren, aber durch Ernährung und co wurde es nie was, habe deswegen seit 3 Wochen nun Stronglift angefangen. Bin 182 groß, wiege aktuell 96 kg, mein Ideal Gewicht wäre so um die 85 kg. Fotos aktuell füge ich später heute noch hinzu. Ich hab halt n bauch und Speck, aber fett würde ich mich nicht direkt bezeichnen. Meine aktuellen SL Werte sind : SQ : 5x5 57,5kg BP : 5x5 65kg ROW : 5x5 40kg OHP : 5x5 32,5kg DL : 1x5 60kg Also eigt kann ich maximal deutlich mehr drücken, gab auch mal ne Zeit wo ich Bankdrücken3 mal 120 usw gedrückt habe, aber seitdem trainiere ich nicht mehr so regelmäßig. Wie gesagt, Kraft steigern und mein Gewicht reduzieren ist mein Ziel. Leider bin ich irgendwie zu sehr ZuckerAffin, habe erstmal komplett Süße getränke verbannt, und wenn maximal ein Glas Cola statt komplettes Liter zu trinken. Nächste Ziel wäre also komplett Gesunder zu essen, ist nichtmal so, dass ich nie ohne damit könnte, hab sogar vor paar Jahren komplett Low Carb gelebt für 5 Monate und kam von 106kg auf 90 runter, nur dann kam der USA Urlaub :D Aber wieder nur so eine extrem einseitige Diät will ich nicht machen, weil die Zeit war schon hart, man konnte nirgends mehr richtig mitgehen usw. Habe zudem das Handicap an Schilddrüsen Unterfunktiton zu leiden und muss die 50er Tabletten nehmen jeden Morgen, nehme noch zusätzlich Vitamin D3 und Omega 3 Caps. Sonst keine extra Sachen. sorry spiegel etwas versaut von morgen früh zähne putzen :D
  7. RaXaZ

    Neuanfang

    Hallo zusammen, ich schreibe diesen Eintrag gerade jetzt voll leicht melancholischer Stimmung und einem gewissem Lächeln auf den Lippen. Seitdem ich letztes Jahr gerade mal meinen 3.ten Lay hatte, ist so einiges passiert nur eben genau kein weiterer Lay. Dafür viele andere Tatsachen, die mein Leben eins machen. Erfüllter, lebendiger, verrückter, schöner, offener, natürlicher, erfahrener, unabhängiger, verletzlicher, entschlossener. Mittlerweile bin ich 20 Jahre alt und schaff es jeden tag auf´s neue mich wieder jung zu fühlen . Ich sage Hallo und breite dabei die Arme aus, weil ich Liebe empfange und zurückgeben möchte. Ich packe Dinge inzwischen mit mehr Biss an, erzähle von meinen eigenen Leben, sage leb wohl zu falschen Freunden, Lastern, Arbeiten die mich letztlich eh nur an eins hindern. Wann immer du kannst übe dich im loslassen und schaff Platz für Neues! Und obwohl ich viel von dem geschriebenen Wort nicht nur schreibe, sondern auch Taten sprechen lasse. Gewinn ich mehr und mehr Interesse an kompletter Freiheit. Der Selbstständigkeit und dem Reisen. Lasst mich das erklären, ich möchte aus eigener Kraft heraus ein Buisness aufziehen oder Teil von etwas Großem und Ganzen sein, wohlmöglich reden dir viele Leute dein Traum aus und du bekommst zu hören " was wäre wenn"..., aber weil viele Berufe aus meiner persönlichen Einschätzung heraus keine Zukunftsperspektiven bieten und die, die irgendwann Millionen verdient haben, Visionäre sind, haben EINS gemeinsam. Sie haben niemals aufgegeben/ Never give up. Ausgesprochene NEugier und eigene unverwechselhafte Leidenschaft! Träume brauchen eine klare Richtung, sonst bist du ein Träumer. Demnächst werde ich umziehen, erstmals in die eigene Mietzwohnung, von Haufen Veränderungen die noch passieren bringt die den Umschwung für den neuen Kurs. ERstmal wars das. Ich bedanke mich bei meinen Lesern und Leserinen und wünsche nichts als Liebe! Peace
  8. Hi Freunde, ich bin 18 Jahre, 183 cm groß und wiege 78 Kilogramm. Mein Problem ist, dass ich durch eine Crashdiät meine ganzen Muskeln verloren habe und jetzt skinny fat bin, das bedeutet schlank und dennoch mit Körperfett und wenig Muskeln (dünne Arme, schwabbeliger Bauch, dickere Beine, dicker Hintern) - kann man das mit gutem inner game ausgleichen oder hat man durch solches Aussehen keine Chance bei Frauen. Ich ernähre mich mitterlweile ganz normal und gesund - grüße
  9. Uns ist in alten mæren wnders vil geseit von heleden lobebæren, von grôzer arebeit, von frevde vn– hôchgecîten, von weinen vn– [von] klagen, von kvner recken strîten mvget ir nv wnder horen sagen. (Einleitung Nibelungenlied) Liebe Gemeinde! Mir doicht mîn alt lîp muoz sich verenden, so hoeret mîn maer: Daten 1,83cm 72kg Programm: Starting Strength Probleme/Hindernisse: - Unterer Rücken blockierte früher des öfteren (Hexenschuss mind. 1 mal jährlich), habs mit längerem Laufen vorm Training in den Griff bekommen - Haut reißt schnell --> daraus folgt: beim Deadlift langsam hochtasten, erste Einheit hat ihn mit 40kg schon sehr beansprucht! Bezügl. Ernährung (erstmal klassisch, bis die Kraftwerte entsprechend sind(1g Fett, ~3g Protein), dann CBL) die Carbs langsam hochfahren, damit die Haut nicht übermäßig reißt, verzichte dann lieber auf ein bisschen Fortschritt. "Kraft"werte bei der ersten Einheit: (Aufwärmsätze lass ich mal weg, ansonsten 15 Min. Laufen vorm Training, 5 Min. nachm Training für die Lockerung des unteren Rückens) Squat 40kgx5x3 Benchpress 60kgx5x3 Deadlift 40kgx5x1 Dachte nachm Training, dass ich meinen Körper nicht groß beansprucht habe, nur unterer Rücken war in Mitleidenschaft gezogen (fühlt sich jetzt, 1Tag später wieder ganz gut an); heute merk ich aber schon, dass ich trainiert habe. Beim Squat geht noch was, will mich da aber langsam reinsteigern und erstmal die Technik gut machen. Sexy Pics und lecker Video kommen noch. Ansonsten: wascht mir bitte den Kopf falls irgendwas nicht stimmig ist / verbessert werden kann oder muss!
  10. Liebe Frauen & Männer Ich möchte euch eine Technik um euch selber von innen aus zu stärken erklären. Sie hilft um Kraft zu tanken und es kann sogar sein das die Leute, die sie anwenden weniger oft krank werden oder sich zumindest fitter fühlen. Nehmt zuallererst eine entspannte Position ein, fühlt euch wohl und atmet ruhig und tief durch. Nun denkt an eure eigene Kraft, wo spürt ihr sie? Im Brustbereich, im Bauch, vielleicht im Kopf? Wo entpsringt die Energie in euch, also wo ist das Kraftzentrum? Wenn ihr es gefunden habt, versucht sie von dort aus zu fühlen und mit jedem Atemzug in den ganzen Köper zu verbreiten. Merkt ihr wie es warm wird und eure Brust nach vorne geht und eine starke Position einnimmt? Wenn ja, habt ihr schon die Hälfte der Übung geschafft und sonst könnt ihr weiter versuchen euer eigenes Hypokraftzentrum zu finden. Nun stellt euch die Kraft vor, ist es nur ein kleiner Punkt, welcher enorm viel Energie ausstrahlt - oder eine mächtige und grosse Kugel? Oder nimmt es eine spezielle Form war? Versucht wieder ruhig durchzuatmen und der Ursprung der Kraft zu fühlen. Wenn ihr nun bereits die Form wisst, welche Farbe hat die Kraft? Hell oder dunkel; grell oder dezent; warm oder kalt, welcher Farbton besitzt sie? Nun spürt wie sich die Farbe langsam durch euren Köper schlengelt und schlussendlich den ganzen Körper von innen aus verfärbt... Geniesst das Gefühl, ihr müsstet euch nun entspannt aber mächtig fühlen und eure Haltung sollte von selbt aufrechter werden. Versucht nun wieder zur Quelle, zum Ursprung zurück zu gehen. Ihr wisst bereits welche Form und welche Farbe sie hat, erinnert sie euch vielleicht sogar an ein Objekt? Bei mir ist es eine kleine und hell strahlende energiegeladene Kugel - ein Vollmond. Dieses Wissen könnt ihr einsetzen, ich habe mir ein Bild an der Wand aufgehängt, jeden Tag lasse ich die enorme Kraft durch meinen Köper fliessen und wenn ich das Bild sehe erinnert es mich wieder daran wie stark ich selber sein kann. Wenn es bei euch eine ganz spezielle Farbe ist, könntet ihr z.B. ein Armband mit dieser Farbe tragen. Mit der inneren Kraft gewappnet, können viele Ängste gar nicht erst an euch heran treten. Ihr werdet stäker sein als eure Angst, sie hat keine Möglichkeit in euch hinein zu dringen oder euch gar zu überwältigen! Ihr seit stark denn ihr habt die allermächtigste Kraft in euch selbst!