Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'frauen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

408 Ergebnisse gefunden

  1. MrSHADOW

    SALZBURG LEBT

    Hallo Leute, Ich hab gesehen das hier das Salzburger Forum eher still ist. Ob das jemand sieht und liest ist fraglich. Aber ich möchte euch sagen SALZBURG LEBT was Game betrifft. Es sind zwar wenig Leute aber es ist aufregend. Bin optimistisch das ich jemanden erreich mit dem Post. Ich lebe in Salzburg seit 3 Jahren und bin auf der Suche nach Gleichgesinnten. Derzeit bin ich beruflich im Ausland, komme aber Mitte - Ende Mai zurück und werde dann in Salzburg wieder mit dem Gamen durchstarten. Im Game selber bin ich seit 5 Jahren. Ich liebe jede Sekunde davon. Bin knapp 30 Jahre alt und gehe mit Anfänger, Fortgeschrittenen - egal welches Level - gerne raus, solang derjenige das Ernst nimmt. Schreibt mir bitte hier im Forum eine private Nachricht. Es gibt eine neue Facebook - Gruppe für Game in Salzburg wo man sich austauschen kann. Ich füge euch dann hinzu da die Gruppe geheim ist. Ich freue mich auf die von euch die sich melden. Werde alle 3-4 Tage in Forum schauen und euch antworten wenn ihr mir schreibt. Hoffentlich bis Bald! LG PS: Wenn dies jemand sehr lang nachdem es gepostet wurde sieht, zögere trotzdem nicht und schreib eine Nachricht i schaue immer wieder in Forum.
  2. Sonntag 21.08.2022 Heute war ich etwas spazieren gewesen und bin mit paar Frauen in Kontakt gekommen. Dabei ging es langsam los. Zur Aufwärmung fragte ich nach den Aktivitäten, die sie gerne machen. Anschließend habe ich eine angesprochen, wir waren spazieren gewesen und haben unsere Kontaktdaten ausgetauscht. Da sie keine Zeit mehr hatte, haben wir uns auf ein späteren Zeitpunkt geeinigt. Wie fing das Gespräch an? Das Gespräch habe ich damit begonnen, dass ich sie gesehen hab und ansprechen wollte. Dabei nannte ich meinen Namen und sie auch Ihren. Dann haben wir über unsere Gemeinsamkeiten unterhalten und die Erfahrungen die wir gemacht haben. Dadurch ist etwas Anziehung entstanden. Wie geht es nun weiter? Nun wird es so weiter gehen, dass wir uns zu einem bestimmten Termin treffen und das Gespräch entsprechend weiter führen werden. Somit können wir uns mehr kennenlernen.
  3. Hallo zusammen, da ich kürzlich 25 geworden bin, habe ich mir einmal Gedanken darüber gemacht, wie es in meinem Leben weitergehen soll. Auch wenn sich nach meinem letzten Post einiges verbessert hat, muss bzw. möchte ich in vielen Lebensbereichen nochmal ran. Diesen Thread würde ich für etwaige Fortschritte gerne als "Tagebuch" verwenden, in das ich hin und wieder den Fortschritt dokumentiere. Wenn ihr dabei Feedback oder Hinweise für mich habt, gerne her damit! Ich glaube ich kann von euch noch viel lernen. Frauen: Der Grund warum die meisten von uns wohl hier sind. Seit meinem letzten Post habe ich auf der Party eines Kumpels wieder eine neue Frau kennengelernt (HB6), die wirklich sehr nett war, und die ich näher kennenlernte. Der Funke ist dabei leider meinerseits nicht übergesprungen. Dies könnte daran liegen, das mir weder die Optik noch die Art wirklich zusagen (obwohl sie zweifellos sehr nett ist). Da sie offenbar schon ziemlich verliebt war habe ich ihr fairerweise gesagt das ich sie mir nicht als Freundin vorstellen kann. Sie war sehr traurig, war aber der Meinung dies sei kein Grund, das alles mit uns zu beenden. Daher läuft jetzt alles weiter vor sich hin (inkl. Sex). Sie drängt aber sehr auf Exklusivität, was dann einer Beziehung schon fast gleichkommen würde. Ich bin hier etwas ratlos. Auf der einen Seite würde ich sie ungerne verlieren, da ich sie mag und natürlich auch gerne jemanden "am Start" habe, was die letzten Jahre alles andere als ein Selbstläufer war. Auf der anderen Seite würde ich gerne Frauen kennenlernen, jedoch weiß ich nicht wie ich dies konzeptionell klug angehe, da ich über meinen Freundeskreis wenig neue Frauen kennenlerne. Eventuell würde ich versuchen, mal streeten zu gehen. Davor habe ich aber riesige Angst. Was würdet ihr in meiner Situation tun? Fitness: Da ich Fett geworden bin (Fast 110kg auf 1,85m) habe ich wieder intensiver mit meinem Fitness angefangen. Zusammen mit dem Trainer haben wir einen Ganzkörperplan erstellt, den ich jetzt 2-3 mal die Woche durchziehe. Öfter möchte ich eigentlich kein Krafttraining mehr betreiben. Ansonsten versuche ich jetzt erst einmal abzunehmen, was mir aber sehr schwer fällt. Kann mir jemand eine Vorstellung davon vermitteln, wie weit man langfristig mit 2-3 Trainingseinheiten je Woche kommt? Ist es möglich, mit diesem Volumen halbwegs trainiert auszusehen? Finanzen: Ich vollziehe gerade einen Jobwechsel und verdiene ein leicht überdurchschnittliches Einkommen, wovon ich einiges Geld spare und investiere. Später würde ich schon gerne einmal auskömmlich leben oder vielleicht in Teilzeit gehen, was natürlich nur mit heute höheren Sparraten funktioniert. Deswegen möchte ich mittel- bis langfristig ein kleines Nebeneinkommen aufbauen, um mein Ziel schneller bzw. überhaupt zu erreichen. Als Nebeneinkommen habe ich die Überlegung gehabt ein Kleingewerbe zu eröffnen, oder einen 450 Euro Job anzunehmen (bei dem ich möglichst neue Skills lerne). Welchen Weg haltet ihr für sinnvoll bzw. habt ihr hier Tipps? Das Nebenprojekt liegt aber ohnehin erstmal auf Eis, bis ich im neuen Job angekommen bin und die anderen Ziele zumindest annähernd erreicht habe oder auf gutem Wege bin. SC: Von meinem letzte Post bis jetzt habe ich einige neue Leute kennen gelernt. Ich werde versuchen dies weiter auszubauen, hoffentlich auch durch neue Hobbys. Leider sind viele Leute dabei die etwas "stumpf" sind, soll heißen am liebsten rumsitzen und Bier trinken, und sich bloss nicht weiterentwickeln wollen. Ich hoffe hier finde ich vielleicht noch anderen Anschluss. Wie ihr seht gibt es viel zu tun. Also Ärmel hochkrempeln! Wenn ihr Tipps habt gerne her damit, ich bin für jedes Feedback dankbar.🙂
  4. Hallo, Und zwar habe ich mir über vieles Gedanken gemacht und habe gemerkt, dass echt was passieren muss. Ich habe ja schon öfters so etwas geschrieben, aber dieses Mal meine ich es deeper. Habe mir mal die Beiträge aus den letzten Monaten angeschaut, die waren schon wirklich grenzwertig, unnötig und unverständlich. Da bitte ich um Entschuldigung. Gut, habe ich auch schon öfters gesagt und dann im selben Stil weitergemacht, aber die Monate in der Zeit waren einfach auch ein bisschen heftig. Ich konnte nämlich nachvollziehen, dass ich darauf erst so ab Herbst 2020 aufmerksam gemacht wurde, davor hat hier nie jemand Anstoß genommen und das war genau die Zeit in der ich in meine erste WG gezogen bin. Das war zwar einerseits eine sehr gute Entscheidung und es hat auch Spaß gemacht und ich habe keinen Leidensdruck in dem Moment verspürt, aber ich bin halt auf Hochtouren gelaufen. Erstens bin ich es nur gewohnt am WE zu trinken und da habe ich mir täglich mit dem Rentner aus der WG 8 Flaschen Prosecco reingehauen. Er 4 und ich 4. Mein anderer Mitbewohner hat mich mal um 3 Uhr in der Nacht aus dem Tiefschlaf gerüttelt, weil er wollte dass ich mit ihm eine Pizza bestelle und ein anderes Mal bin ich um 4 Uhr aufgewacht, da saß er auf meinem Bett und hat geraucht. Der Rentner hat sich mal beschwert, dass wir ihm zu viel Prosecco wegsaufen. Dann war ich der Einzige der zur Entschädigung 5 Flaschen Valdo gekauft hat und er nimmt einen Schluck und sagt „Kannst sagen was willst, aber der von Penny für 1,89 ist der Beste.“ Also ich fand das alles fast eher lustig, als dass ich mich darüber geärgert habe, aber es zieht dich mit in die Verrücktheit hinein. Danach bin ich ins Studentenwohnheim gekommen, da waren zwar die Leute normaler, aber bei 30 Grad in dem Zimmer im 4 Stock zu sein, hat auch meinem Gehirn nicht wirklich gut getan. Und ich muss gestehen, dass ich das Forum auch manchmal missbraucht habe wenn mir gerade langweilig war, das war auch falsch, aber hat wahrscheinlich auch zu den vielen Texten beigetragen. Eigentlich wollte ich so einen ähnlichen Text schon vorletzte Woche schreiben, aber dann habe ich mir gedacht, ne du musst das Forum nicht schon wieder bedienen und hatte auch keine Zeit. Aber da kam es eigentlich schon zu einer Einsicht oder Feststellung die mich nachhaltig beeindruckt hat. Ich war vorletzten Freitag auf einem Konzert mit einer Freundin. Wir sind sechs Stunden hingefahren, dann sind wir schnell ins Hotel und dann aufs Konzert. Ich war auch ziemlich lange in sie verliebt, aber das ist zum Glück weg. Und dennoch hatte ich auf dem Konzert einen ziemlich krassen Moment als sie sich zwischendurch bei mir angeschmiegt hat. Also es hat zwar zum Glück wirklich an sich nichts bei mir wirklich aufwärmen lassen und Körperkontakt hat ich ja zwischendurch auch mit ihr, also nur wenig Umarmung und Küsse auf die Wange zum verabschieden, aber das hat mich irgendwie geflasht zusammen mit der Musik. Danach wollten wir noch weggehen und meine Mutter hatte schon Zweifel, ob ich irgendwelche Faxen mache und wieder ewig hängenbleibe. Da habe ich schon zu ihr gesagt, dass ich das nicht bringe wenn ich mit ihr unterwegs bin, dann sie einfach allein zu lassen und nicht mitzukommen. Aber sie meinte, dass ich nicht auf sie dann hören werde und mich einfach weigere mitzugehen und nicht mehr zu stoppen bin. Wir haben dann Leute in der Straßenbahn kennengelernt und die haben zu uns gesagt, wir sollen mit in einen Club kommen, fanden wir an sich auch eine gute Idee aber wir haben gesagt, dass wir nachkommen und erstmal in die Bar gegenüber wollen. War dann auch lustig und entspannt. Draußen beim Rauchen bin ich mit einer Gruppe ins Gespräch gekommen, sie ist dann auch zugekommen und sie haben uns die Nummern gegeben und gesagt wir sollen am nächsten Tag wenn Köln die Qualifizierung bekommt , mit ihnen feiern gehen. Dann hat die Kneipe zugesperrt, da war es ca 4 Uhr und der Plan war ja eigentlich noch in den Club zu gehen, wir haben aber einen Bankomaten gebraucht und der erste war kaputt. Dann haben wir überlegt, ob wir weitersuchen sollen, oder im Hotelzimmer weitermachen sollen. Ich habe dann das Hotel vorgeschlagen. Ich weiß nicht was das ist, aber normalerweise würde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um Geld für den Club aufzutreiben. Ich weiß auch nicht warum, weil ich fühle wirklich nichts mehr und ein bisschen mehr habe ich in meinem Leben schon erlebt, dass es ein Highlight ist neben einer Frau im Hotelzimmer zu sitzen. Was halt schon auch getaugt hat, war dann zusammen im Bett zu liegen, zwar ohne Körperkontakt und da gilt das Gleiche, aber allein durch die gemeinsame Decke ist wieder mein leichtes frösteln weggegangen, was ich eigentlich ständig habe. Am nächsten Morgen haben wir sogar kurz überlegt, ob wir nicht einen Tag dranhängen wollen und wirklich mit denen Feiern gehen, haben uns aber dagegen entschieden. Wäre ich alleine dort gewesen, hätte ich das sicher gemacht und es wäre vllt bis Montag gegangen. Auf jeden Fall wieder sechs Stunden zurückgefahren mit kurzem Zeitabstand das hat ganz schön geschlaucht. Ich wurde schon Tage vorher für einen Rave angefragt, aber habe es offen gelassen mit der Tendenz zum Nein. Und am HBF war durch die Fahrt mein Kreislauf ziemlich unten. Dann kam die Nachricht „Wann kommst?“ Dann war es natürlich wieder geritzt. Aber ich war halt natürlich immer noch fertig. Im Zug hat dann die Freundin gesagt, sie wird daheim erstmal ein Bad nehmen, was kochen und sich dann ins Bett legen und einen Film schauen. Das erste was mir durch den Kopf gekommen ist war „Hast du es gut, das würde ich jetzt auch gerne machen.“ Was natürlich absurd ist, weil sie es nicht besser hat. Ich könnte ja das Gleiche auch machen. Aber alleine macht es mir keinen Spaß, ich habe dann immer das Gefühl ich könnte was verpassen. Naja bin dann hin und es war halt schon wieder Sau witzig an sich. Aber um 5 Uhr habe ich irgendwie Leute kennengelernt und bin in die Wohnung zu denen gefahren. Der Eine ist irgendwie voraus und hat ewig gebraucht um uns die Tür aufzumachen. Dann hat die Eine gesagt, wenn er nicht bald aufmacht dann pisst sie ihm vor die Tür. Sie war schon voll dabei, dann ist die Tür aufgegangen. Ich muss zugeben, dass ich sie im Moment bestärkt habe und es lustig fand, aber gleichzeitig habe ich mir gedacht, ich kann das nicht mehr. Ich werde an dieser Einsamkeit zu Grunde gehen. Ich will das so nicht mehr. Meine Leute haben wohl auch noch nach mir gesucht, weil ich ihnen nicht Bescheid gesagt habe, die kennen mich noch nicht soo lange und ich dachte aber die kennen das schon von mir. Das war eben der Auslöser und warum ich meinte ich wollte eigentlich schon letzte Woche was schreiben. Aber leider hat die Einsicht nur bis letzten Freitag gehalten. Ich war mit ein paar Freunden auf dem Volksfest. War ganz chillig. Einmal war ich mit einem davon eine Rauchen. Als wir wieder kamen haben sich zwei Männer und eine Frau an den Tisch dazu gesetzt. Ich bin mit dem einen ins Gespräch gekommen, weil er auf Reha ist und ich meinte dann ja ich war auch schon und ich habe Borderline. Die Frau kam mir gleich attraktiv vor, aber war schon älter. Ich hatte dann schon eine Zigarette im Mund weil ich Rauchen wollte und sie meinte sie will mitgehen. Die Frau teilte mir mit, dass ihr zugetragen wurde, ich hätte Borderline. Sie sagte dann sie hätte es auch, aber ich solle den Anderen nichts sagen, weil sie die erst seit ein paar Tagen kennt. Ich meinte dann passt. Dann fragte sie mich, ob ich eine Freundin hätte. Ich meinte zurzeit nicht. Sie fragte mich, ob ich schon mal eine 40-Jährige ausprobiert hätte, das verneinte ich. Die Frau meinte dann, das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich stimmte zu, dass man das eigentlich mal machen könnte. Sie bekräftigte es aber mit, dass ich es unbedingt mal ausprobieren muss. Ich nickte wieder und fragte mich zum Ersten Mal, ob sie sich damit meinen könnte, aber dachte vllt meinte sie ja nur generell. Weil ich dachte der andere Mann wäre vllt ihr frischer Freund, weil die sich zweimal geküsst haben in der Zeit. Aber sie redete dann davon, dass sie eigentlich verheiratet ist, aber eine offene Ehe führen, aber er es nicht für sich beanspruchen will. Auch erzählte sie dass sie letztens schon mal was mit einem Mitte 20-Jährigen hätte und sie es cool fand, da sie auch dann in den jungen Freundeskreis eingebunden war. Dann dachte ich mir schon, würde jetzt jemand daneben stehen, würde der sich vllt denken ich habe wieder ein Brett vor dem Kopf. Danach saßen wir eine Zeit lang drin und dachte mir schon, vllt solltest bisschen was machen. Habe sie dann flüchtig immer mal an Schulter und Armen berührt. Ja hat sie dann auch zurück gegeben. In der Zwischenzeit habe ich mit meinen Kumpels den weiteren Abend besprochen. Ich war am überlegen ob am Tegernsee feiern gehen oder München. Ich persönlich war aus mehreren Gründen für München. Die fremden Leute fragten uns auch wo man hier weggehen kann. Haben es ihnen gesagt, ich habe aber gesagt wir fahren nach München. Dann meinte wiederum der Mann vom Anfang wir müssen mit, weil sie auf mich stehen würde. Ich habe es akustisch nicht so verstanden und fragte nach, dann bekräftigte sie es. Ich nahm es aber nicht so ernst und war weiterhin für Muc. In der Zwischenzeit rief mich jemand aus dem Forum an mit dem ich schon länger abgemacht habe mal in den Club zu gehen. Dann war ich noch mehr für München, dass er nicht so weit fahren muss. Drinnen wieder angekommen stellte ich dann aber fest, dass sie dann in die Alte Galerie gehen würden. Einer von uns ist ein „Chicken Hawk“ wie die Schwulen sagen würden. Ist ja nicht schlimm, aber auf so einen Kindergarten hatte ich keinen Bock und schon gar nicht auf Shishabar. Also sagte ich, dann machen wir hier. Aus dem Grund dachte ich mir kannst ja doch schauen ob da was mit der zu machen ist. Aber erstmal war ich mit ihrem Freund beim Rauchen und wir haben uns verquatscht ewig, über alles mögliche. Wieder im Zelt, habe ich wieder eskaliert, da habe ich an sich schon gemerkt, es wird irgendwie wieder erwidert, aber nicht so wie wenn jemand wirkliches Interesse hat das irgendwie in Bahnen zu lenken. Bestätigt wurde es mir dann ungefragt von meinen Freunden die meinten „Mach dich nicht zum Herrmann...“ Wie der Satz weiter ging,weiß ich nicht mehr genau. Es war so etwas wie „Die will die ganze Zeit nur ihren Typen eifersüchtig machen.“ Aber es war nicht genau das, weil da hätte ich mir einfach gedacht „So what, klingt realistisch.“ Also war es ein bisschen mehr. Weil ich mir gedacht habe „Alter bist du naiv.“ Aber es war auch nicht viel krasseres, weil der Gedanke nach drei Sekunden wieder vorbei war. Aber ich fand es in dem Moment wirklich verstörend. Normalerweise würde ich da nicht einen Roman über die schreiben, wie gesagt die Zeit der Verrücktheit ist vorbei. Ich denke mir da schon die Frau ist zig Jahre älter und hat auch einen an der Waffel, dass man das nicht so ernst nehmen muss das Flirten ist schon klar. Aber normalerweise gibt es zwei Sorten bei Männern die sich nicht immer ganz leicht tun. Einmal die es mit dem Vorschlaghammer brauchen, oder das Gegenteil die so Enz aufdringlich sind und immer wieder denken, aber bei der kommt jetzt eine Chance. Und ich bin beides in innerhalb von zwei Stunden geworden. Das ist wie, wie man es macht, macht man es falsch. Weil meine Freunde sind keine die einen nur runterziehen wollen, also das war eine ernst gemeinte Warnung. Aber auch da absurd, weil ich ja nichts krasses gemacht habe. Bin der ja nicht hinterher gedackelt oder sonst irgendwas krasses. Ich war ja eher auf chillig, weil der Typ ja die ganze Zeit dabei war. Und so etwas ist mir schon öfter passiert. Wie gesagt, bei so etwas weiß ich nie wie man es elegant löst. Entweder man macht gar nichts und wirkt komisch oder macht was und ist dann naiv. Auf jeden Fall sind wir in den Club gefahren und ich habe wieder über die Stränge geschlagen. Das war schon echt ein Tiefpunkt, einfach aus dem Grund, dass ich ja den Typen aus dem Forum extra an den Tegernsee zitiert habe. Ich weiß noch wie ich ihn begrüßt habe und so, aber irgendwann muss ich so out of Order gewesen sein, dass meine Kumpels zu meiner Mutter gesagt haben, sie soll mich abholen. Ich natürlich „Ne, ich will jetzt noch dass es richtig abgeht.“ Haha. Dann haben sie mich wohl so aus dem Club geschubst und gezerrt wie es eigentlich die Türsteher machen. An denen sind wir wohl auch vorbei und die haben geschrien „Hört auf damit!“ Die dachten wahrscheinlich die wollen mich verschleppen. Dann haben sie mich ins Auto und sind eine Minute später wieder rein und die Türsteher haben kein Wort dazu gesagt. Warum ich es wieder so detailliert beschreibe. Weil wenn ich sowas wieder höre, macht es halt schon wieder richtig Bock. Ich will da auch gar keine Zäsur, sowas finde ich immer traurig bei allen Themen, auch wenn es eine positive Richtung hat. Ich kann bloß nicht meine Leute so stressen. Gut, wobei das ist nicht das Ding, da habe ich das Problem schon erkannt. Ich habe eine gute Lösung gefunden, da ich erkannt habe dass es normalerweise um 6 anfängt mit dem Unsinn, lasse ich mich dann immer abholen. Das klappt gut. Deswegen war ich letztes Mal entsetzt dass es um 1:30 war. Aber wenn man nachdenkt, dass wir am Nachmittag angefangen haben... Aber das ist eben das Ding. Im Club geht es bei mir ganz gut, ab und zu. Aber ernsthaft eine abschleppen ist natürlich nicht drin. Also muss ich da auf KC setzen. Und auch dafür muss ich erstmal wieder abnehmen. Da lief es im Herbst schon besser, da war ich schlanker. Wobei ist nicht hoffnungslos bei meinem letzten Münchner Clubbesuch hat die erste angesprochene gleich reagiert und wollte eskalieren , und die war solide 7. Aber die Freundin hat sie weggezogen. Aber muss weg die Wampe. Allein dafür brauche ich schon das feiern ein bisschen, weil wenn ich nicht feiern kann, fresse ich. Im November war ich bei 100 auf 1,95 und im März bei 125 kg. Es ist ja auch so, dass es mir Spaß macht, ich gehe ja nicht zu stark ab, weil ich mich bewusst ständig einsam und unglücklich fühle, sondern das ist einfach ein Impuls, dass es der richtige abfuck sein muss. Mehr als in die DBT-Gruppe wöchentlich gehen kann ich nicht machen. Aber werde jetzt für Psychoanalyse ambulant vermittelt. Aber in erster Linie brauche ich einfach Nähe. Und die bekomme ich nur durch Dates. Und die weiß ich einfach nicht wie ich die bekomme. Habe schon Nummern aus dem Club, aber da meldet man sich ja auch nicht mehr. Wäre irgendwie komisch. Und sonst lerne ich keine kennen. Gehe seit kurzem in den Quizverein, also nicht deswegen. Aber natürlich Fehlanzeige. Zu Gerichtsverhandlungen gehe ich seit Jahren. Ist zwar recht zünftig, weil man mit denen Leuten in der Pause in der Mensa isst und danach geht man in die Cafeteria und unterhält sich bei einem Weißbier, aber die sind schon ü70 alle und kenne ich eben seit Jahren. Also keine Ahnung wo kennenlernen. Ich bin da jetzt auch nicht so, dass ich schnellst möglichst eine offizielle Beziehung will. Schon klar, dass ich das eigentlich niemandem zumuten kann. Aber einfach regelmäßige Nähe die man durch Clubaufrisse nicht bekommt. Normalerweise hätte ich gesagt, motiviere ich mich krass dieses We. Und eigentlich habe ich schon länger ausgemacht, mit zwei Freundinnen in den Club zu gehen, morgen. Hatte Anfang der Woche aber Erkältungssymptome und ich hatte ohnehin schon, zweimal hintereinander Corona im letzten Monat. Antigentest war negativ, habe ich mich erst darauf ausgeruht. Aber dann dachte ich, PCR wäre besser weil ich will ja nicht die Leute im Club anstecken. Dann habe ich da gebibbert, und es kam vorhin das Negativergebnis. Dann ist mir aber eingefallen, dass ich vor zwei Wochen auf dem Technoding bevor ich mit den fertigen mit bin, eine Stunde mit einem Paar gechillt habe, die auch meinten ich soll am 21. mitkommen. Und tatsächlich habe ich sie einfach mal aus Jux angeschrieben und sie meinten sie hätten noch ein Ticket für mich. Und eine Stunde später bekomme ich verstopfte Ohren und Backenschmerzen. Das heißt mir steht ein langweiliges We bevor, was auch einfacher wäre, wenn man jemand hätte. Ich möchte gar nicht wissen was das wieder ist. Mittelohr, Mumps, Karies, oder unerkannter Darmkrebs der bis in die Mundhöhle gestreut hat. Und mit solchen Hypochonder-Ideen kann man dann auch niemand auf die Nerven gehen😂 Haut rein!
  5. Hallo zusammen, ich habe das Gefühl, dass die Frauen immer maskuliner und unattraktiver werden, besonders in Deutschland. Dabei sind deutsche Frauen aber dennoch überdurchschnittlich von sich überzeugt. In Irland, England etc. sind die Mädels viel offener, lieben es sich zu schminken und feminin rumzulaufen. 1. Hat jemand eine Vermutung warum das hier so "natürlich" ist? 2. Wo findet man Mädels die eben nicht Brille, Birkenstock, Schlabberklamotten tragen sondern eher femininer sind? Albanerinnen, Kroatinnen etc. bleiben meist unter sich, da hat man als deutscher kaum eine Chance überhaupt in den Kreis reinzukommen. VG Seb
  6. obwohl ich gut mit 4k im Monat verdiene habe ich seit Jahren keine Freundin oder ein ONS gehabt mit ende 30 sind in Clubs fast nur Junge Mädlels bis 30 Jahre maximal, die vollen keinen typen mit Aknenarben und Haarausfall bei Tinder und co läuft nix, aufgrund meinen nicht geradee hübschen Gesichtes eine Gymmitgliedschaft brachte mir nicht mehr Erfolg trotz Training was nütz mir das Geld wenn ich mein Aussehen kaum verändern kann und somit keine Frauen bekomme und nein Prostituierte sind keine Option..
  7. Liebe Frauenwelt, wahrscheinlich kennen wir uns nicht. Aber trotzdem habe ich über Jahre gemeint zu wissen, was ihr über mich denkt und was eure Einstellungen zu Männern und der Liebe ist. Über Jahre trug ich euch gegenüber eine enorme Verbitterung und Resignation in mir. Es war ein Schmerz der Ablehnung und seelischen Verletzung, der ganz tief saß und nicht zwangsläufig etwas mit der Realität zu tun hatte. Dieser Schmerz hat mich daran gehindert, mit mir selbst glücklich und zufrieden zu sein und mit euch Frauen ein gesundes Verhältnis auf Augenhöhe aufzubauen. Ich sah mich als Opfer von euch. "Alle Frauen hassen mich"..."sie denken, sie sind etwas besseres als ich!"..."Sie belächeln mich". Gleichzeitig hatte ich insgeheim die Sehnsucht in mir, dass eine große Liebe mich eines Tages retten würde und mir meinen Wert und meine Liebenswürdigkeit vor Augen führt. Aber wie soll man jemanden retten, der das Baden in Selbstmitleid gewohnt ist und sich - zumindest unbewusst - mit seiner Märtyrerrolle als abgelehnter Mann identifiziert? Ich denke zurück an die vielen Tränen, die ich im stillen Kämmerlein vergossen habe. Ich denke zurück an den Schmerz, der teilweise in Hass übergegangen ist und eine toxische und schwache Seite in mir weckte. Darin will und kann ich nicht mehr wiedererkennen! Mittlerweile bin ich 30 und habe das Gefühl, zum ersten Mal einen Zugang zu mir selbst zu finden. Zum ersten Mal habe ich das Gefühl von Vollkommenheit. Ich lebe für meine Leidenschaft zur Musik. Ich habe ein geregeltes Einkommen und ein tolles Zuhause. Ich fange an, für mich selber Verantwortung zu nehmen. Ich arbeite an mir, um ein besserer und vor allem glücklicher Mensch zu werden. Und mit jedem Tag feier ich mich und mein Leben ein Stückchen mehr...und all das habe ich mir selber aufgebaut! Trotzdem hatte ich die letzten Tage wieder die zuvor beschriebenen, toxischen Gefühle. Mit der Konsequenz, dass ich komplett zu machen wollte und alle Frauen als Personen abgestempelt habe, die mir gar feindselig gesonnen sind. Dabei wollte ich das nicht! Ich will dieses "Trauma" doch loswerden... Folgende Gegebenheit hat jedoch etwas in mir geändert: Seit einigen Monaten bin ich mit meiner Ex auseinander. Wir waren 4 Jahre zusammen, 3 davon lebten wir zusammen. Es war meine erste Partnerin und ich bin froh, diese Erfahrung sammeln zu dürfen. Gestern sind wir zufällig aneinander vorbeigegangen. Da wir im Guten auseinandergegangen sind und sie den Willen geäußert hat, den freundschaftlichen Kontakt beizubehalten, habe ich mich auf einen kurzen Plausch vorbereitet. Doch sie hatte weiterhin ihre Kopfhörer drin und hat nur ein knappes "Hey" von sich gegeben. Diese kühle Distanz hat mich verwundert umd zugleich verletzt. Ich habe kurz inne gehalten und mir gesagt "Es ist eben vorbei, jetzt schau wieder nach vorne. Blick nicht zurück!" Daraufhin hatte ich später wieder eine geile Freestyle Rap/Gesangs Session. Und dabei hatte ich das Gefühl, mehr als zuvor die innersten Gefühle und Gedanken abrufen zu können. Es war sehr intensiv und eine schöne Session - für mich allein! Komischerweise scheint diese kurze Begegnung mit meiner Ex etwas ausgelöst zu haben. Als wär es eine Art Eyeopener nach dem Motto: Keine Frau kann dich vllt. ewig lieben. Aber DU kannst es! Einerseits nagt es an mir und lässt ihre einstige Liebe zu mir in Frage stellen. Andererseits scheint der eiserne Vorhang der Verbitterung nicht mehr da zu sein... Auf einmal fühle ich in mir die Bereitschaft, Frauen wieder offenen Herzens zu begegnen. Denn Fakt ist: All diese destruktiven Glaubenssätze basieren auf kommulative, negative Erfahrungen. Angefangen von einer mutmaßlich narzisstischen Mutter bis hin zu gemeinen Mädchen, die mich häßlich genannt haben. Verschlimmert wurde es dadurch, dass ich bis dato nie meinen Vater gesehen bzw kenngelernt habe. Aber ich habe ihn sowie meine Halbschwester dieses Jahr zum ersten Mal gesehen! Es war ein schönes Wochenende mit ihm und ich bin so glücklich darüber, mit 30 Jahren endlich behaupten zu können, einen richtigen Vater zu haben. Das war der wichtigste Baustein von vielen, der meine männliche Identität von heute enorm gestärkt hat. Und mit dieser männlichen, positiven Energie in mir - Lebensfreude, Leidenschaft, Schaffenskraft, Aufgeschlossenheit, Selbstbestimmung - möchte ich hiermit eine neue Zeit einläuten. Ab jetzt schließe ich von mir aus Frieden mit euch, liebe Frauen! Ich bin bereit, mich euch wieder ohne Vorbehalte und Selbstzweifel anzunähern. Ich bin bereit, eure Welt zu erkunden und euch an meine Welt teilzuhaben. Ich bin bereit, mich neu zu verlieben und gleichzeitig auch, gehen zu lassen. Ich habe gelernt, mich selbst zu retten und diese Reise zu mir selbst hat dabei erst angefangen. Es wird bestimmt hier und da Rückschläge geben. Doch habe ich volles Vertrauen in meine Resillienz und meinen "Abwehrmechanismen", die toxische Gedanken und Glaubenssätze ertappen und hinterfragen. Bis ich die für mich interessanten Frauen von euch mal anspreche, wird allerdings noch etwas Zeit vergehen 😉 Mein Leben ist ziemlich ausgefüllt gerade und ich will mir Zeit nehmen, um meinen derzeitigen State nachhaltig zu stabilisieren. Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit und freue mich schon, die eine oder andere von euch mal kennenzulernen. Zum Anschluss eine herzliche Umarmung der Versöhnung an euch! Hinweis: Diesen Text habe ich zunächst nur für mich zu "therapeutischen Zwecken" geschrieben. Doch zumindest hier im Forum möchte ich es gerne nach außen tragen. Ich bin seit einigen Monaten in einer Verhaltenstherapie, die mich meinem Gefühl nach viel weiter gebracht hat. Falls du die im Thread genannten Probleme in extremer Ausprägung hast dann ziehe bitte auch professionelle Hilfe in Erwägung. Dieses Forum könnte deine Probleme ggf. verstärken und jeder Heiopei kann sich "Verführungscoach" nennen.
  8. Moin Leute, bin derzeit im Urlaub in Schweden unterwegs, allerdings in einem „Dorf“ wo die nächste Stadt ne Stunde weg ist. Hat jemand Erfahrungen mit Schwedischen Frauen ? Bin hier auf Tinder unterwegs aber leider kein Erfolg was treffen angeht und natürlich auch keine Sex treffen. Würde hier gerne mal mit einer schlafen. Schwedisch spreche ich halbwegs. Zu Info, bin 23 Jahre. Liebe Grüße!
  9. Ich habe hier mit der Suchfunktion nix dazu gefunden. Darum eröffne ich diesen Thread, es wäre super einen solchen direkten Faden zu haben. Ich selber hatte auch schon Erfolg, nämlich mit OG entweder Frauen direkt zu mir nach hause holen (und ficken) oder direkt zu den Frauen nach Hause gehen und diese layen. Leider bin ich noch nicht ganz darauf gekommen wie am besten vorgehen um möglichst viele Frauen auf diesem "direktem" Weg zu layen. So möchte ich euch Verführungskünstler Mal fragen zum optimieren - wie am besten vorgehen um Frauen entweder direkt zu mir nach hause zu holen zum ficken oder direkt zu den Frauen nach Hause gehen und bei ihr zuhause layen?
  10. Moin! Ist vielleicht ne komische Frage, aber ich würde gerne mal wissen, wie ich mich Frauen "annähern" soll, welche zwar optisch fuckable sind, sprich gut aussehen und eine heiße Figur haben etc. bei welchen ich aber von meiner Seite aus keine wirkliche Anziehung verspüre. Also Frauen mit welchen ich zwar von der Optik her schlafen würde, aber welche so nichts an sich haben, was mich dazu motiviert, mich diesen anzunähern. Sprich mit diesen zu flirten etc. (Schwer zu beschreiben) War gestern das erste mal seit Corona wieder Tanzen/Feiern. Habe mit einigen Frauen gesprochen/geflirtet, und natürlich Körperkontakt hergestellt, wie ich es immer mache. Da es bei den Frauen welche eine bestimmte Ausstrahlung haben, und bei welchen ich Anziehung verspüre, quasi ein Selbstläufer ist. Also man berührt sich automatisch im Gespräch ständig gegenseitig etc. Wobei beide Parteien die ganze Zeit ein Lächeln im Gesicht haben etc. So wie bspw das eine Mädel, welches am Tresen direkt neben mir stand, und man ab dem ersten Moment gemerkt hat, dass sie ziemlich angetan ist, und einem im Grunde am liebsten direkt die Kleider vom Leib reißen würde und man sich direkt an einander schmiegt etc. (Wie es meistens ist, wenn gegenseitiges Interesse vorhanden ist) Problem war in dem Fall, dass sie mit Freunden im Hotel übernachtet hatte, da sie von außerhalb kam, und ich aktuell bei meinem Bruder schlafe, bis meine neue Wohnung fertig ist. Die Frauen bei welchen es ein Selbstläufer ist, da sowohl sie als auch ich Interesse an ihr habe, sind aber nicht das Problem. Das Problem sind halt die Frauen, welche zwar heiß sind, aber mich nicht wirklich "anmachen". Denn bei diesen verspüre ich keinen wirklichen Drang, mich diesen zu nähern. Obwohl man diese sofort knattern würde, wenn sie nackt vor einem liegen würden etc. Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass die Frauen irgendetwas an sich haben müssen sprich entsprechende Ausstrahlung etc. Damit ich an diesen auch tatsächlich interessiert bin, und entsprechend agiere. Mir ist im Grunde klar, dass das Vorgehen das selbe ist, allerdings ist die Motivation und somit die Leichtigkeit bei diesen Frauen meinerseits nicht vorhanden. Es waren halt 3 Frauen zusammen im Club, welche ne heiße Figur hatten, und auch gut aussahen etc. und welche sich im Grunde häufiger in meiner Nähe platziert haben, weil sie halt Interesse an mir hatten, allerdings wäre es halt ein mehr oder weniger stupides Gespräch meinerseits gewesen, wenn ich diese angesprochen hätte, da Aufgrund mangelndem Interesse an der Person der Flirtcharakter gefehlt hätte etc. Bei anderen Männern scheint es ja eher so zu sein, dass die Frau optisch einfach nur passen muss, damit diese bei einem Date etc. entsprechend agieren bzw ihr Glück bei ihr versuchen. Für mich liegt der Sinn im pick up im Grunde darin, Frauen zu verführen, bei welchen die Chemie nicht von vornherein stimmt etc. bzw nicht automatisch gegenseitiges Interesse vorhanden ist, so dass ohnehin das eine zum anderen führt, man diesen aber trotzdem entsprechend näher kommt bzw mit diesen im Bett landet. Ich selber kann aber kein Interesse simulieren, was es diesbezüglich bei entsprechenden Frauen schwierig macht.
  11. Moin in die Runde, was macht man im 2er Set wenn die Freundin vom Target (2. Date nach Lay) einem dauernd Sprüche drückt? Liebe das ja eigentlich. Beste Vorraussetzungen das was geht und es nicht der 08/15 BlaSmalltalk ist. Das blieb dann auch bis zum Ende so, selbst beim gehen hat die Freundin mir wieder nen Spruch gedrückt. Bin locker geblieben& hab die meiste Zeit C&F dagegengehalten und ihr dann auch öfter mal einen Spruch gedrückt. Zu mir, recht muskulös und vermeintlich Alpha / Durchsetzungsstark auf den ersten Eindruck. Vermutung: Breche aber vernutlich zu oft ein und lass mich belabern. Fragen: 1. Hat die Freundin für mein Date getestet? 2. Hätte ich der Freundin gleich ne Grenze setzen sollen in ihrer frechen Art. Vermute iwi, dass trotz C&F ich zu Niceguymäßig rüber kam. Fühlt sich für mich so zickig an zu sagen,"Schluss jetzt". Und hab ja auch Spass an der Neckerei. 3. Wir alle waren an die 40. Ist es da überhaupt noch legitim frech zu sein?? 4. Wie kann man anders mit frechen / dreisten Frauen umgehen? (Grenzen setzen ist gefühlt grad mein sticking point, auch muss ich schwer an meiner Durchsetzungsfähigkeit arbeiten, denke ich) Cheers
  12. LIAS

    Woche 1 - NIEMALS ANTÄUSCHEN

    Guten Abend liebes Forum, lange rede kurzer sinn, meine Bootcamp Challenge hat heute schon gestartet dem 04.10 und wird bis zum 17.10 gehen. Gebe der ganzen Sache bewusst zwei Wochen Zeit weil ich Nachtsüber arbeiten bin und somit einen anderen Tages Rhythmus habe als die meisten, sprich wenn ich wach werde und fertig mit essen und co. bin, bin ich unterwegs wo die meisten wieder heim kehren. Die ziele der ersten Woche sind : 50 Begrüßungen Augenkontakt halten Bisher habe ich heute 6 Hi/MoinMoin/Guten Tag etc. verteilen können, zwischendurch mit Menschen Augenkontakt gehalten und im ganzen war das doch ein sehr erfolgreicher Tag! Ich werde versuchen jeden Tag oder jeden zweiten Tag was hier zu berichten und nach und nach werde ich auch bisschen mehr auf meine Ziele, Wünsche, Bedürfnisse eingehen und wie es so sonst läuft weil aktuell habe ich eine F+ am laufen und paar Frauen Nummern auf dem Handy, eine hat mir am Wochenende abgesagt und mein Tinder Account will ich auch erstmal Löschen um in der nächsten Zeit viel im Alltag zu experimentieren. Euer LIAS!
  13. Habe neulich bei gutem Wetter draußen gesessen und ein Buch gelesen. Da kam eine vorbei, die extreem schön war, also vom Gesicht her. Und mit Sommer-Kleid und war sexy. Ich hatte erst den Impuls sie irgendwie ansprechen zu wollen, aber dann fiel mir der ganze Kram ein, den man machen muss und was ich überhaupt dann vorschlagen will. Ich hatte gar keinen Bock nun 15 Minuten mit ihr reden zu müssen, auch nicht, sie zu Cocktails einzuladen. Ich dachte mir, sie war bestimmt schonmal Cocktails trinken, ich ebenfalls, also ist das echt nix lohnenswertes. Ich hatte auch gar keinen Bock auf "eine Location/Restaurant besuchen" Ich wusste gar nicht, was ich mit ihr/von ihr wollen sollte. Eigentlich hätte ich nur irgendwie Interesse gehabt, mich zum Sex mit ihr zu verabreden. Ich habe sie letztlich dann nicht angesprochen, sondern mein Buch gelesen. Da hatte ich dann irgendwie mehr Bock drauf. Also zwei Fragen haben sich für mich ergeben: 1. Zu was kann man sexy Frauen einladen, wo man dann selbst auch Bock drauf hat und was nicht soo 0/8/15 ist wie Cocktails trinken/Essen gehen, aber auch nicht so was krampfhaft spektakuläres wie "Gocart fahren", "Fallschirm springen" ? 2. Kann man sich eigentlich mit Cold Approach auch direkt nur zum Sex verabreden? (ist ja eigentlich schon schwer genug, dass die überhaupt jemals auftauchen, selbst zum Essen gehen.) Haben Frauen manchmal auch einfach so Bock auf Sex? Oder was mit dem Mund zu bearbeiten, ihr wisst schon. Frauen benutzen doch auch angeblich Tinder? Machen die da nicht das gleiche? Habt ihr da Erfahrungen, geht das und wenn ja, was ist zu beachten? Muss man immer dieses "Ich lerne sie jetzt erst als Mensch kennen und rede 15 Minuten mit ihr - blablabla" machen? Mich turned das ab. Ich verliere dabei das sexuelle Interesse. Sind vielleicht komische Ideen, aber ich war von all dem Kram so abgeturned, dass ich keinen Bock hatte, sie anzusprechen, obwohl sie toll aussah.
  14. Auf in ein geiles Leben Hallo, meine (mehr als fürchterliche) LTR ist nunmehr seit zwei Wochen vorbei und ich möchte von nun an ein absolut geiles Leben führen. So zumindest in der Theorie. Ich erzähle euch zuerst was aus meinem Leben, damit ihr mich etwas näher kennenlernt. Zu mir: Abnahme: Ich bin 20 Jahre alt, komme aus dem Südwesten und habe im Oktober mit meinem Studium angefangen. Bis zu meinem 16/17. (2012) Lebensjahr war ich fett, so richtig fett. Ich wog zu meiner besten Zeit 133kg auf eine Größe von 183cm. Als der Reisverschluss meiner Regenjacke nicht mehr wollte, sagte ich mir. Verdammte scheiße, jetzt muss endlich mal was passieren. Von da an habe ich konsequent abgenommen, sodass ich 2 Jahre später, im Jahre 2014 nur noch 78kg wog. Momentan wiege ich 87kg, allerdings mit etwas mehr Muskeln als vorher, aber auch etwas mehr Fett. Bin zur Zeit aber wieder auf Diät, um nochmal etwas Fett zu verlieren. Was mich aber an meinem Körper vehement nervt, ist die überschüssige Haut. Beine, Bauch, Männerbrüste. Überall habe ich überschüssige Haut, die sich aber schon etwas durch mehr Muskeln gebessert hat. Das ist auch ein Punkt, bei dem ich mich immer wieder verrückt mache, wenn es ums Ausziehen geht. Sei es im Schwimmbad, bei Frauen etc. Dazu später mehr. Schulbildung: In der fünften und sechsten Klasse war ich auf einem Gymnasium. In der sechsten Klasse begann einer der dunkelsten Phasen meines Lebens. Ich hing nur mit asozialen Blagen ab, die hochgradig in den Abgrund beförderten. Nur Scheiße gebaut, nichts mehr für die Schule gemacht usw. Danach bin ich dann auf eine Realschule gewechselt, auf der es zwei Bildungswege gab (M-Zweig, Mittlere Reife nach der 10. Klasse und den H-Zweig mit Hauptschulabschluss nach der 9. Klasse) Da ich von einem Gymnasium kam, ging es für mich ab in den M-Zweig. Dort sollte ich allerdings auch nicht lange verweilen, sodass ich in der 9. Klasse in den H-Zweig kam und schlussendlich nach der 9. Klasse mit einem Hauptschulabschluss abgegangen bin. Allerdings war die 9. Klasse im Nachhinein gar nicht so schlecht, wie es vielleicht erscheinen mag. Wir mussten dort nämlich ein Praktikum machen, welches ich im Einzelhandel absolvierte. Ich war in zwei verschiedenen Abteilungen tätig: Schuh- und Lederwaren und in der Obstabteilung. Das war so schlimm, dass ich nach dem ersten Arbeitstag beschloss mein Abi zu machen. Von da an hatte ich wieder neue Motivation. Nach der 9. Klasse habe ich meine mittlere Reife nachgeholt und anschließend noch das Abitur (dieses Jahr) gemacht. Seit Oktober habe ich mit meinem Studium begonnen (Jura) und bin bis jetzt wirklich begeistert von diesem Fach. Es macht mir wirklich Spaß, auch wenn ich mich teilweise motivieren muss, zu lernen. Aber das hat nichts mit dem Fach zutun, das war eigentlich schon immer zu. Frauen: Naja, als ich in meiner Bestform mit 133kg war, war natürlich nicht viel mit Frauen. Zu dieser Zeit habe ich 24/7 in meinem Zimmer gesessen und World of Warcraft gespielt. Nach meiner Abnahme nahm ich das mit den Frauen langsam in Angriff und bin direkt schön in einer Friendzone gelandet. Egal, aus Fehlern lernt man. Dann wieder eine kennengelernt, die ich dann zum Filme gucken zu mir eingeladen habe. Sie kam, wir haben rumgemacht, allerdings gab es keinen Sex. Ich hatte es also verkackt, aber es war der erste Schritt in die richtige Richtung. Drei Monate später lernte ich dann wieder eine Frau kennen, die sich auf einer Hausparty förmlich auf mich warf. Allerdings war sie total betrunken, ich war nüchtern. Wir haben uns dann eine Woche später gedatet und irgendwann sind wir dann in eine Beziehung gegangen (2014). Mit ihr hatte ich auch meinen erste Sex. In dieser Beziehung ist viel passiert, wie man auch teilweise aus meinem anderen Thread entnehmen kann. Seit zwei Wochen ist die Beziehung vorbei und ich fühle mich besser denn je. Ich bin komischerweise überhaupt nicht traurig, denke kaum an sie und es interessiert mich auch überhaupt nicht, was sie macht oder ob sie mit jemand anderem vögelt. Vielleicht kommt das noch. Vor knapp drei Wochen sprach mich an der Uni eine an und seitdem haben wir uns öfter unterhalten, sitzen in den Vorlesungen nebeneinander usw. Mit der Beendigung meiner Beziehung wollte ich sie unbedingt in meiner Kiste haben. Da ich aber nicht wirklich mit der PickUp Materie vertraut bin, hab ich einfach das gemacht, was ich hier und da mal aufgeschnappt habe. Immer wieder sexuelle Gesprächselemente eingebracht und gutes Kino gefahren. Allerdings muss ich auch sagen, dass auch von Anfang an ziemlich geil auf mich war. Diesen Donnerstag habe ich sie dann zu mir eingeladen, wir haben rumgemacht und sind im Bett gelandet. Geiler Scheiß. Gestern habe ich dann bei ihr übernachtet und hatten dann gestern Abend und heute morgen erneut Sex. Sie kommt auch frisch aus einer Beziehung und möchte daher (denke ich) keine Beziehung. Ich auch nicht, sollte also passen. Haben das am Rande mal angesprochen. Allerdings muss ich aufpassen, dass ich mich nicht verliebe. Ich habe momentan echt null Lust auf eine Beziehung und will mich erst austoben, bevor ich mich wieder auf irgendwas einlasse. Ansonsten ist sie (was ich nach zweieinhalb Wochen sagen kann) ein toller Mensch. Selbstbewusstsein: Mein Selbstbewusstsein ist definitiv noch nicht da, wo es sein soll! Vor allem wegen dem weiter oben geschilderten Problem der überschüssigen Haut. Allerdings machte es meiner Ex-Freundin und der Dame aus der Uni nichts aus. Bevor ich mich vor meiner Ex-Freundin auszog, habe ich mich wirklich lange geschämt. Dieses mal war es mir scheißegal, ich hab es einfach gemacht. Bezüglich meines Aussehens würde ich behaupten, dass ich nicht schlecht aussehe. Bekomme auch, wenn ich unterwegs bin viele Blicke von Frauen zugeworfen, allerdings will ich mein Selbstbewusstsein nicht durch Bestätigung anderer aufrechterhalten. Bin ich mit Freunden unterwegs, bin ich meistens der „Anführer“ der Gruppe. Ziele: - Im Studium Gas geben - Frauen kennenlernen - Eigene Wohnung/WG? - Socialcircle erweitern - Selbstbewusstsein weiter aufbauen - Bungeejump - Fallschirmsprung - Neue Garaderobe - Weiterbilden - Im Forum weiter einlesen - Muskeln aufbauen bzw. gegen die überschüssige Haut ankämpfen - Öfter feiern gehen Ich werde diesem Thread nun (hoffentlich) kontinuierlich weiterführen, auch die Liste mit den Zielen wird stets erweitert. Kritik und Anregungen erwünscht. Auch Literaturempfehlungen wären nicht schlecht. Schönen Abend
  15. Hallo meine Lieben, das hier wird mein erstes Thema und ich schildere euch einmal meine Situation. Vielleicht kann der ein oder andere mir hier ja nützliche Tipps geben wie ich wieder auf die Beine komme. Ich bin mittlerweile 24 Jahre alt und kam mit 19 Jahren das erste mal mit Pickup in Berührung. Weil ich mit den Frauen einfach nicht weiterwusste habe ich versucht, das Problem anzugehen, wie ich auch meine anderen Probleme lösen konnte: Mit Wissensakumullierung und Lesen. Nach meiner Internetrecherche und einigen selbsternannten "Flirtgurus" auf Youtube kaufte ich mir LDS. Diese Erfahrung kann ich mit Worten nicht beschreiben. Ich musste teilweise pausieren, weil ich spürte wie mein "Geist zerbrach" und sich dann neu ordnete. Ich war bis dahin in einer sehr heilen Welt aufgewachsen und jetzt fiel es mir wie Schuppen von den Augen, wie einige, in meinen damaligen Augen "Versagertypen" Erfolg bei Frauen haben konnten, und wieso ich überhaupt keinen Erfolg hatte. Mit diesem Wissen im Gepäck ging ich in meinem Freundeskreis "auf die Jagd". Mit der Hilfe eines befreundeten Pärchen lernte ich innerhalb von 2 Wochen eine Frau kennen, die in kürzester Zeit meine Freundin wurde. Ich dachte (rückblickend natürlich naiv), ich hätte es geschafft. Der Frieden hielt nicht lange, nach etwa 2,5 Jahren machte sie mit mir Schluss. Das war meine Schuld und ich übernehme die volle Verantwortung und bereue die Trennung auch nicht. Während der Beziehung litt ich unter starker Oneitis und Minderwertigkeitskomplexen, wie ich vermute aus mangelnder Erfahrung. Ungeachtet dessen war ich danach natürlich wieder alleine. Die Regeneration dauerte Jahre und war aus meiner Sicht erst letztes Jahr einigermaßen abgeschlossen. Das Ganze verlief im Zeitraum 2017-2019. Danach hatte ich lediglich vereinzelte, sexuelle Erfahrungen, die wirklich ziemlich selten waren. Aktiv auf Frauen zu ging ich (von privaten Partys mal abgesehen) bis heute nicht. Das ganze verblieb nach und nach, dann kam Corona und die große Isolation. In diesem Zeitraum habe ich mehr und mehr meine Freunde verloren. Rückblickend würde ich sagen, die meisten von ihnen waren nie Freunde. Bis auf einige Ausnahmen bin ich nun ein ziemlich einsamer Mann geworden und verbringe meine Wochenenden oft zuhause oder bei meiner Familie. Da ich nicht geimpft bin, sind die Ausgehmöglichkeiten auch recht begrenzt. Ich weiß gar nicht mehr wie lange ich mit keiner jungen Frau mehr gesprochen habe 😄 Im letzten Jahr schaffte ich es jedoch mein BWL-Studium mit recht guten Noten abzuschließen (ich hatte hier Aufholbedarf, da ich es während der Beziehung stark schleifen ließ, was ich im Nachgang bereue- das vielleicht für die jüngeren unter euch). Nahtlos fand ich einen Job mit leicht überdurchschnittlichen Verdienst, aber auch weit überdurchschnittlicher und zumeist unplanbarer Arbeitszeit und viel Reisetätigkeit. Auch bin ich ausgezogen, da ich bis Ende des letzten Jahres noch im Elternhaus lebte. Ich wohne in einer hübschen Kleinstadt, die nächste Großstadt ist mit dem Zug in etwa 20-25 Minuten bis zur Stadtmitte erreichbar. Wie Ihr sehr ist mein Leben aktuell wirklich etwas traurig, aus meine Sicht gibt es folgende Painpoints: -Weiblicher Kontakt ist nicht existent. Ich hätte gerne mal wieder Sex und sehr gerne auch eine Freundin (gerne auch FB etc., aber das wird wohl auf absehbare Zeit eher ein Traum bleiben) -Mein Job laugt mich extrem aus. Zwar kann ich einiges an Geld zurücklegen (investiere ich, um finanziellen Spielraum zu entwickeln und irgendwann einmal in Teilzeit arbeiten zu können), auf der anderen Seite sitze ich aber auch teilweise 14h vor dem Computer und alles andere (vor allem Sport und soziale Kontakte) kommt viel zu kurz. -Keine Freunde und keine Hobbys: Da ich nie wirkliche Interessen (außer vielleicht Fitness) hatte, habe ich bis heute keine Hobbys. Möglichkeiten welche zu finden habe ich durch Impfstatus und fehlende Zeit unter der Woche jedoch nicht. Ich hätte wirklich gerne auch eine "Clique" und einen oder mehrere feste SC. -Irgendwie plagt mich auch die Frage ob ich nicht nochmal an die Uni gehen sollte um den Master zu machen. Würde auch nurz 1,5 Jahre dauern. War es voreilig beruflich einzusteigen? Ich weiß, das ist hier ja eigentlich kein Forum zur Lebensberatung. Ich würde mich trotzdem freuen, wenn ihr mir eure Lebenserfahrungen teilen könntet, damit es mit meinem Leben endlich wieder aufwärts geht. Die Situation im Moment ist für mich einfach nicht mehr zu ertragen, und ich bin nun ja auch nicht mehr der jüngste. Am Thema Frauen hängt ja auch deutlich mehr. Vielen Dank im Voraus!
  16. Hallo Leute, ich möchte hier mal einen neuen Faden aufmachen rund um das Thema Frauen, die ohne ein bestimmtes Elternteil aufgewachsen sind und wie sich das auf ihre Psyche bzw. Verhaltensweisen im späteren Leben auswirkt. Ich finde das Thema sehr spannend und möchte künftig Menschen, die ein Elternteil früh verloren oder nie in ihrem Leben gehabt haben, besser verstehen. Grund ist, dass ich vergangenes Jahr ein HB kennengelernt habe, mit der ich ne sehr intensive Zeit gehabt habe, eigentlich auch alles perfekt lief und in Richtung LTR ging und ich von jetzt auf gleich (auch ohne erkennbaren Grund oder Fehler im Game) nicht mehr interessant war. Kontakt quasi von 100 auf 0. Ich wusste, dass sie ihre Mutter als kleines Kind verloren hatte und nur noch ihren Vater + Großeltern hatte. Hab auch über Umwege mitbekommen, dass sie ne sehr gute Freundin auch einfach "links liegen" gelassen hat trotz mehrmaligem Versuch, was zu starten, seit sie in ihren Studienort in eine WG gezogen ist und nur noch mit den Leuten dort abhängt. Auch hier quasi Kontakt von 100 auf 0 (auch wenn etwas langsamer/schleichender als bei mir). So ein Verhalten ist aus meiner Sicht nicht normal und ich versuche immer die Hintergründe dessen zu verstehen. Ein möglicher Grund könnte für mich dann daher an der fehlenden Mutter und allem was dazu gehört in der kindlichen Entwicklung liegen (fehlende Mutterliebe, Schwierigkeiten längere Beziehung aufrechtzuerhalten etc. pp.). Hier kenne ich mich aber viel zu schlecht aus und würde daher gerne eine Diskussion hier anregen, was eure Erfahrungen diesbzgl. sind, evtl. hat ja der ein oder andere auch Studien dazu parat, um das ganze auch etwas wissenschaftlich zu untermauern. Anderes Bsp. (damit's nicht nur auf Frauen bezogen ist 😄) ich verfolge seit längerem einen Ex-Neonazi, der seit seinem Ausstieg Aufklärung und Präventivarbeit betreibt. Er sagt auch, dass grade junge Männer, die ohne Vater aufgewachsen sind, sehr anfällig für Extremismus jeglicher Art sind. Hier wird dann das Bedürfnis nach einer starken Vaterfigur versucht zu stillen, die man häufig bei extremen Gruppen auch finden kann. So rutschen da dafür anfällige Personen sehr leicht rein und kommen nur schwer wieder raus. So, nun aber genug mit meinem Text. Haut in die Tasten!
  17. In meiner Schulzeit war ich eher ein Außenseiter. Ich hatte zwei Kumpels, aber ansonsten war ich sozial ziemlich isoliert. Mobbing kam auch vor. Ich war in keiner Clique, war nicht auf Partys und hatte keinen Kontakt zu den Mädchen.In der dreijährigen Ausbildung als Bürokaufmann, die im August 2021 endete, habe ich auch nicht wirklich ein Sozialleben aufgebaut. Wenn ich nicht gerade auf der Arbeit bin, verbringe ich meine Zeit allein. Ich wohne allein in einer Wohnung. Ich gehe täglich ins Fitnessstudio. Ich habe einen Bekannten, den ich noch aus der Ausbildung kenne, der mich dort begleitet. Bis auf diese Treffen, also dreimal die Woche für 90 Minuten, bin ich in meiner Freizeit allein. Am Wochenende, nach der Arbeit, vor der Arbeit, im Urlaub, an Silvester oder auch an meinem Geburtstag bin ich allein. Niemand schreibt mir. Niemand mit dem ich was unternehmen könnte. Maximal alle drei Monate treffe ich mich mit einem zweiten Bekannten, den ich auch noch aus der Ausbildung kenne. Wie der erste Bekannte auch, hat dieser eine Freundin, mit der er viel Zeit verbringt. Dann haben die beiden eben noch ihren „richtigen“ Freundeskreis. Sie haben andere Arbeitszeiten. Für einen Bekannten wie mich ist da nicht öfter Zeit. Und zu den zwei Bekannten habe ich auch keine Verbindung, keine emotionale Verbindung, ich kann mit ihnen nicht über Vertrauliches reden. Ab und zu treffe ich meine Eltern und meinen Bruder.Auf der einen Seite bin ich nach der Arbeit vom vielen untern Menschen sein als introvertierte Person erschöpft und will allein sein. Ich habe auf der Arbeit und schon teils Tage davor eine große innere Nervosität, die mental und sogar körperlich aufgrund des dauernd erhöhten Puls sehr anstrengend ist. Aber auf Dauer ist es eher unschön das allein sein. Ich denke bevor man eine Beziehung sucht, sollte man erstmal Freunde habe, um eben auch eigenständig andere Bezugspersonen beziehungsweise einen sozialen Rückhalt zu haben. Ich hatte noch keine Beziehung, noch keinen Sex und auch noch nicht geküsst. Ich hatte bisher noch nie ein Date, würde sowas doch nicht durchstehen. Hatte auch noch nie freundschaftlichen Kontakt zu Frauen. Allein beim Gedanken daran bekomme ich schon Panik. Ich habe auch Angst vorm Küssen etc. Ich bin gegenüber Frauen, die mir gefallen, extrem schüchtern und verkrampft. Über was soll ich denn reden, wenn ich meine Zeit wie oben beschrieben immer allein verbringe. Sie würde in kurzer Zeit beim Kennenlernen merken, das ich keine Freunde und keinen Freundeskreis habe und selbst an meinem Geburtstag keinen Besuch oder keine Nachrichten von Freunden bekomme. Sie würde mitbekommen, dass ich nie auf Geburtstagen eingeladen bin, nie Besuch bekomme. Ich könnte ihr nicht mal Freunde vorstellen, da ich keine haben. Man wirkt eher nicht so spannend, wenn man nicht von gemeinsamen Unternehmungen mit Freunden erzählen kann. Wenn sie sieht, dass ich keinerlei Fotos mit anderen Personen habe, sondern nur Fotos, auf denen ich allein bin, dann denkt sie sich doch was mit mir nicht stimmen muss. Ich habe kein Social Media außer WhatsApp. Ich hatte und habe keine Ahnung und kein Interesse von bzw. an Fußball. Ich bin doch langweilig, habe nichts zu erzählen. Ein gemeinsames Anschweigen ist doch für mich und für die Frau langweilig, wüsste nicht über was ich auf einem Date reden sollte, selbst wenn ich die Nervosität in den Griff bekommen würde.Ich weiß auch nicht, ob ich eine Beziehung eingehen würde, weil ich einfach Angst vor Trennungen habe und ja mitbekomme, dass die Pärchen, welche gestern noch von der großen Liebe geredet haben, jetzt nicht mehr zusammen sind. Ich verstehe das das immer passieren kann, ich bin aber ein rationaler Mensch, der es hasst, wenn etwas nicht kontrolliert werden kann. Und wenn Trennungen ein Faktor sind, den ich kontrollieren kann, indem ich keine Beziehung eingehe, dann ist das sinnvoll für mich. Ich stelle es mir auch wahnsinnig stressig vor, jeden Tag Gefahr zu laufen eine Person zu verlieren bzw. eine Trennung zu erleben. Das ist nichts für mich. Verliebt war ich noch nie in meinem Leben. Es hatte auch noch nie eine Frau an mir Interesse.
  18. Heyy Leute, Ich bin auf der Suche nach einem Wingman, der gerne Frauen verführt und sie nicht allzu ernst nimmt ;D Falls du Erfahrung mit Frauen ansprechen (in Bars) hast, würde ich mich sehr freuen, wenn du dich meldest. Bis dahin dribble ich mich alleine an Samstagen durch. Gruss Kroko_loco
  19. 1. Dein Alter 25 2. Ihr Alter 21 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) (monogam) 4. Dauer der Beziehung 4+ Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR (2 Monate) 6. Qualität/Häufigkeit Sex Top 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt? Sie will ins Ausland studieren 9. Fragen an die Community: Eure Meinung. Freunde der Sonne. Es ist soweit, dass ich mir wieder mal eine externe Meinung abholen will. Beziehung: Ich führe eine Beziehung an der es wirklich an nichts fehlt. Nach 4 Jahren eine Frau noch so zu lieben, attraktiv zu finden ist mir ein Rätsel. Eine so krasse Entwicklung konnte ich mir früher nie vorstellen. Genauso sieht sie das übrigens auch. Ohne hier jetzt Märchen zu erzählen, ist sie die Frau mit der ich mein Leben verbringen würde. Genauer will ich darauf jetzt nicht eingehen. Situation: Sie hat letztes Jahr den Wunsch geäußert, dass sie gerne 1-2 Jahre im Ausland studieren will. Ich meinte darauf hin, dass ich das verstehen kann. (Welches verträumte Mädel in dem Alter will das auch nicht 😉 ) Ich habe ihr gesagt, dass ich mir das wahrscheinlich nicht vorstellen kann, aber darüber nachdenken werde und wir das dann gerne besprechen. Und das habe ich auch gemacht. Paar Tage später kam sie zu mir und ich habe ihr beim Essen meinen Standpunkt vermittelt, dass ich vollkommen verstehe, dass sie das gerne machen will und das normal ist in ihrem Alter. Ich weiß aber nicht genau wie wichtig ihr das jetzt wirklich ist. Sie ist eine, die halt auf Social Media immer sieht "wow Ausland, Erfahrungen sammeln, blabla" Das Typische halt. Aber ich habe ganz deutlich gemacht, dass ich keine Fernbeziehung führen werde. Ich hab ihr auch erklärt warum und wie ich mir die Zukunft vorstelle. Meiner Meinung nach muss ich mich auch nicht rechtfertigen, warum ich etwas nicht will. Deshalb bitte nicht auf das eingehen ob ich das will oder nicht. Sie meinte dann eigentlich nur "Du kannst mich ja besuchen", "Ist ja nicht so weit". Darauf bin ich jetzt nicht wirklich eingegangen und habe ihr gesagt, dass ich mir das alles gut überlegt habe und ich halt einfach keine Fernbeziehung will. Das Gespräch war von ihrer Seite doch eher emotional geleitet weil sie halt, wie Frauen halt meistens, das will was sie will und ich da mitzuspielen habe. Dann habe ich ihr gesagt, dass sie bitte gehen soll, wenn es wirklich ein so großer Wunsch von ihr ist, (Das meine ich auch so) wir aber dann getrennte Wege gehen werden. (Was mir natürlich den Boden unter den Füßen wegziehen würde. Aber lieber das, als in eine Situation zu kommen, in der ich einfach nicht glücklich wäre). Ich habe dabei die Emotionen komplett rausgelassen, weil ich ihr klar machen wollte "Ich mein das nicht böse oder will dich vor die Wahl stellen, aber ich meine das Ernst und da gibt es nichts zu diskutieren". Dann kam natürlich der Vorwurf, dass ich sie vor die Wahl stelle....Ja klar mach ich das irgendwie, aber was ist die Optionen? In einer Beziehung kann man nun nicht alles machen, was man will, wenn der Partner das eben nicht will. Ich habe ihr auch klar gemacht, dass ich von ihr auch eine konsequente Handlung erwarte und nicht probieren mich zu überreden. Sie soll entscheiden, wie wichtig ihr das ist und danach handeln und meine Entscheidung respektieren, wie ich auch ihre respektiere. Un jetzt bitte eure Meinung. Lieg ich mit meinem Handeln wirklich so falsch. ich will auch nochmal klar machen. Wenn diese Beziehung zu ende geht, wird es mich wahrscheinlich emotional für längere Zeit zerstören und mir wirklich jede Lebensfreude nehmen. Ganz einfach, weil ich sie liebe. Aber ich weiß, dass werde ich überleben und nie und nimmer werde ich eine Fernbeziehung führen, wenn ich zu 100% weiß, dass ich das nicht will. Ich bedanke mich wirklich bei jedem, der mir seine Erfahrung berichtet. was ich noch vergessen habe: Sie steht aktuell vor der Entscheidung, weil sie ihren Abschluss hat. Dazwischen wurde das Thema aufgrund von Schicksalsschlägen nicht mehr diskutiert.
  20. Hallo, ich komme aus einer LTR und bin geerdet, entwickle mich gut und schaue nach vorn. Also habe ich mich im OG betätigt und spreche auch so Frauen an. Daraus haben sich in den letzten Tagen mehrere Nummern ergeben. Nun ist die Situation so, dass ich mich mit einer Frau schon zwei Mal getroffen habe, mit mehreren einmal und diese Woche mehrere Dates parallel anstehen. Erste Frauen haben schon gefragt ob ich auf einem Date bin oder das ich doch bestimmt auch mit anderen Frauen schreibe und solche Dinge. Bisher bin ich dem mit C&F ausgewichen. Ich bin nun kein Überflieger vom Aussehen, habe nur mein Ego genommen und es partiell in den Müll geworfen und auch wenn es viel Überwindung kostet, spreche ich Frauen im Alltag an die mir gefallen. Da ich im Gespräch ziemlich geübt und kaum nervös bin, merke ich, dass ich eigentlich nur mit dem Anfang zu kämpfen habe. Styling usw. habe ich mit Freundinnen einem Feinschliff unterzogen. Ich vermute dies wurde hier sicherlich schon behandelt, aber wie würdet ihr mit solchen Situationen umgehen? Offen dazu stehen und sagen ja lerne auch andere Frauen kennen? (Nach dem Motto halt dich ran - damit können aber vermutlich viele Frauen nicht umgehen) Dem immer wieder mit C&F ausweichen, bis sie einen nicht mehr ernst nehmen? Lügen? Eher nicht so meins. Die Sache ist die ich poste gerne was von meinem Alltag bei Insta, da ich so auch wieder andere Frauen kennen lerne usw. D.h. manche der HBs die mir dort folgen, sehen aber auch wo ich so unterwegs bin (wenn ich auch meistens Stunden verzögert was veröffentliche). Früher oder später werden mich auch Frauen mit anderen Frauen sehen und dies hinterfragen, ich vermute bei manchen war dies auch schon der Fall nur sie sagen es noch nicht. Eine HB (zweites Treffen) beschwerte sich schon, dass ich sie nicht markiert habe und meinte Jokemäßig mit einem Zwinker, dass ich ja nicht zu ihr stehe. Man könnte meinen Luxusprobleme, aber ich möchte für mich herausfinden wie ich optimalerweise vorgehe, dass den Frauen klar wird ja er hat andere Frauen die auf ihn stehen (Anziehung steigt) auf der anderen Seite dies jedoch auch nicht übersteuern. Bisher habe ich die Fotos die ich geshared habe, extra so ausgewählt, dass die Frau nicht zu sehen war. Wie geht ihr sowas an? Wie meistert ihr den Balance Akt? Danke euch!
  21. Guten Sonntag meine Besten, gestern Abend schrieb mir ein Mädchen auf Instagram, das Mädchen hatte ich vor 5-6 Jahren mal gedated aber es ist im Sand verlaufen. Wundert mich, das sie jetzt den Kontakt versucht herzustellen, muss auch anmerken, dass sie nun Mutter ist. Das Mädchen finde ich schon heiß, ist mein Typ und würde sie gerne schon verführen wollen. Hat wer Erfahrungen mit Frau und Kind? Und wie lange sollte ich am besten mit ihr chatten, um Komfort und vertrauen herzustellen, damit sie sich auf ein Treffen einlässt mit mir. Chatverlauf : Sie : Hey lange nichts mehr gehört von dir Sie : wie gehts dir? Ich : Hey na, schauen gerade Fernsehen und snacken was dabei und du? Sie : ich bin eingeschlafen, muss nachher auch wieder arbeiten & war echt gestern todes müde Ich : Zum Glück muss ich übers Wochenende nie arbeiten. Als was arbeitest du ?
  22. Ich habe eine "feine" Nase, steht außer Frage. Aber: kommt's nur mir so vor, oder riechen immer mehr Frauen aus dem Mund?! So langsam kommt's mir so vor, als ob im OG nur noch die "miefenden" Frauen abhängen (müssen) 😉 Nur mal paar Beispiele: HB1: ernährt sich "Low Carb", sprich ohne Kohlenhydrate. Ich merkte schon beim Date #1 kurz mal einen "stinkenden Hauch", war mir aber nicht sicher ob es von ihr kam. Es kam. Leider fand ich die Frau geil, aber z.B. eine Autofahrt mit ihr ging gar nicht, weil innerhalb kürzester Zeit das ganze Auto "stank" und es einem regelrecht die Luft nahm und man(n) aggressiv wurde. Ansonsten war sie gepflegt! Da waren dann ewig Überlegungen meinerseits, wie ich ihr es mal sage... Aber was soll ich denn machen? Find die ja dufte und will sie küssen, aber ... Weiß nicht mehr wie ich es angesprochen habe, aber dann hat sie halt mit mehr Zähneputzen und Bonbons hantiert, nach 5 Minuten war der Geruch aber wieder da. Hab ihr CB12 geschenkt. Brachte auch nix. Lag wohl dann eher weniger an den Zähnen, sondern irgendwie am Magen (Ernährung). HB2: Sexy Ärztin, hat konstant leicht säuerlichen Geruch aus dem Mund, isst aber auch gerne Knoblauch. HB3: Zog mich im Club immer wieder zu sich hin und wollte knutschen, ich musste sie leider immer irgendwie wegstoßen. Blöd wenn eine LTR so anfängt oder? Hab sie zum Zahnarzt geschickt, der meinte ist alles ok. Nee war's nicht! Hab sie zu einem Spezialisten für Halitose geschickt, Ergebnis fortgeschrittene Parodontose. Direkt nach der 1. Behandlung war der Geruch weg! Super, aber wieso hat das ihr vorher keiner mal gesagt? Weder Freunde, Bekannte, Ex-Typen? Mittlerweile geht sie aber nicht mehr regelmäßig hin, weil die Behandlung halt 2x im Jahr á 100 € kostet. Riecht ja wegen Ex-Corona selber kaum noch was und aktuell kein Typ da... HB4: Esoterikerin, riecht ständig nach Knoblauch. Ihre Daunenjacke stinkt zusätzlich. HB5: Auch latenter Mundgeruch. Auf meinen Hinweis war sie sehr "dankbar" und machte einen Helicobacter-Test, welcher negativ war. Trinkt Kaffee. Trinkt/isst anscheinend unregelmäßig. Wie auch immer: mehr unternimmt sie deswegen nicht. Ist für mich daher auch raus. HB6: Roch neutral, bei zwei weiteren Dates hintereinander dann aber extrem. Keinen Bock sie zu küssen. Hab das als regelrecht als Affront gewertet. Angeblich hatte sie ihre Tage und evtl. liegt's daran. Aha. Da gab's sicher noch weitere, welche mir aber nicht im Gedächtnis geblieben sind. Geht mir wohlgemerkt nur um Mundgeruch! Nicht um Schweiss, Raucherinnen etc. Woran liegt das? Zufall? Ernährung? Stress? Faulheit? ...? Für mich müssen Frauen jedenfalls gut riechen! Immer!
  23. Hallo, ich möchte hier gerne den Augenkontakt mit fremden Frauen auf der Straße (zbs. beim DG) ansprechen. Kann man diesbezüglich irgendwas deuten? Wenns nur 0,5 Sekunden ist, kanns zufällig sein, aber wenns 2 Sekunden + sind, dass das gegenüber mich wirklich (möglicherweise) attraktiv findet? Was denkt ihr Männer/eure Erfahrungen und wie sehen Frauen das? Auch im Bezug, die Körbe zu reduzieren, und vorher schon eine gute Auswahl zu treffen.
  24. Hallo liebes Forum, mich beschäftigen und interessieren seit einiger Zeit ein paar generelle Fragen und wollte diese mal mit euch klären und eure Meinung dazu hören. Diese beziehen sich wie gesagt auf alle Frauen und deren Muster. Und ob es überhaupt schlau ist mit solchen Frauen eine Beziehung (monogam) einzugehen. Unterhalb der Fragen bin ich selber mal etwas darauf eingegangen. Frage 1: Wie steht ihr zu Frauen, die viele männliche Freunde haben und die auch während der Beziehung sich mit neu kennengelernten Männern treffen? (meistens kommen dann Sprüche wie: "Mach dir keine sorgen, wie sind nur Freunde" oder "Da läuft nichts.") Warum machen Frauen sowas, was ist der Grund dahinter? Frage 2: Wie steht ihr zu Frauen, die sehr viele Sexpartner schon hatten? (Sagen wir mal ca. 10 mit 23) Was sagt ihr dazu, wenn Frauen so viele Sexpartner schon hatten, aber im Vergleich nur sehr wenig Beziehungen? (z.B. 3 Beziehungen und 10 Sexpartner, wobei eine "Beziehung" nur 3 Monate ging) Warum machen Frauen sowas, was ist der Grund dahinter? Frage 3: Wie steht ihr zu Frauen, die eine Kombination aus beiden sind? Also viele männliche Freunde haben, mit denen sie zum Teil schon was gehabt haben und schon viele Sexpartner hatten? Frage 4: Wie steht ihr zu High-Status Frauen? (Also welche die überall ansehen haben, sehr extrovertiert auftreten, jeden ansprechen, beim Feiern jeden Abend mehrere Jungs und auch Mädels kennenlernen, großes Mundwerk viel reden) Sollte man solche Frauen eher meiden? Oft ist das doch auch mit Ego verbunden? Zu 1: Auch wie 2 unten. Und wahrscheinlich auch eher maskuline Züge? Zu 2: Ich habe die Erfahrung gemacht, bei solchen Frauen eher aufzupassen. Urzeitlich gesehen verkörperte dies einen schlechten Wert der Frau. Auch kann man davon ausgehen, dass die Frauen sehr wahrscheinlich eher kein "nein" zu Männern sagen und diese viel zu nett sind. Was in einer Beziehung ist das meiner Meinung nach nicht sehr hilfreich. Zu 3: Siehe 1 und 2. Zu 4: Hatte selber die Erfahrung damit gemacht... Beziehung lief aus ihrer Sicht nicht gut und ich hätte ihr nicht genug geholfen. Sie ist dann zu den Eltern und Freunde gerannt, die alle hinter ihr standen. Irgendwann waren die alle wütend auf mich, obwohl ich einige zum Teil nicht mal kannte. Alle sagten, dass sie viel zu nett sei und mich in den Wind schießen solle. Hatten bereits 4 mal mit ihr Schluss gemacht über 2 Jahre hinweg. Letztendlich war dann wohl ich der, der immer positives in ihr gesehen hat. Freue mich auf eure Antworten! 🙂
  25. Mir kommts vor als war es vor der Coronapandemie viel einfacher Frauen kennenzulernen. Um ein Beispiel zu nennen: Früher konnte ich beim Onlinedating viel mehr und flüssiger mit Frauen schreiben, Nummern erhalten und Daten. So und jetzt in der Coronapandemie habe ich Schwierigkeiten überhaupt die Nummer von Frauen zu erhalten und leider verlaufen sehr viele Chats im Sand und ich finde es schwierig überhaupt Dates zu organisieren. Bleibt zu hoffen dass Coronapandemie bald Mal vorbei geht. Ist Dating bzw. Frauen für Sex finden aktuell wegen Coronapandemie temporär tot oder temporär deutlich schwieriger?