devolution

User
  • Inhalte

    13
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     108

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über devolution

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

195 Profilansichten
  1. Was man tun kann, wenn man "steif" ist Viele Leute haben mich als steif, kalt und gefühllos beschrieben. Das ist alles, was sie sagen können. Ich kann einen guten ersten Eindruck auf Leute machen und ein wenig Konversation betreiben, aber niemand will längere Zeit mit mir verbringen (außer 2 Personen). Ich habe versucht, auf Partys zu gehen, extrovertierter zu sein, aber auch das hat nicht funktioniert. Partys langweilen mich eher, und ich wirke wie ein weirdo, wenn ich auch nur irgendentetwas auf Partys oder in Clubs mache. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich den Rest kann. Ich habe null approach anxiety, kann Konversationen führen, Kino klappt und all das. Ich weiß, wie man Telefonnummern bekommt, aber nach "Dates" hat niemand mehr Lust auf mich. Interessanter weise konnte ich über chats einige Frauen von mir überzeugen, auch wenn ich das nicht mal wollte. Diese Steifheit ist wahrscheinlich das Einzige, was mich von normalen und fortschrittlichen sozialen Leistungen zurückhält. Und ich habe keine Ahnung, was ich dagegen tun kann. Die anderen haben aber auch Recht. Mich interessiert nichts und niemand, nichts ist mir tief im Inneren wichtig. Ich habe meine Routinen und kann mich auch motivieren, ins Gym zu gehen, zu essen und so weiter. Aber ich mache alles, was ich mache, aus Pflicht und nicht aus Lust. Ich weiß, was wichtig ist, was man tun sollte, wie man handeln sollte, aber alles was ich tue ist eine Aufgabe, Pflicht oder Erledigung. Dieses Problem überfordert mich. Ich habe wirklich 0 Ahnung, was ich dagegen tun kann. Nichts, nicht einmal ein bisschen. Ich könnte andere Probleme lösen, indem ich mehr übe, ins Fitnessstudio gehe, mehr rausgehe und so weiter aber ich habe keinen Plan wo ich hier anfangen soll. Mehr Übung hat nichts verbessert, eher noch verschlimmert. Nach jeder Party mochten mich die Leute etwas weniger. Nach jedem Approach fühlte ich mich dümmer. Es ist irgendwas tief in meiner Seele. Gibt es etwas Offensichtliches, das ich übersehe?
  2. Ich fürchte nicht 😞 Häufig laufe ich in meinem lokalen Einkaufszentrum, und in größeren Städten bei mir in der Umgembung, rum, aber ohne viele zu sehen. Ich gehe teilweise mit der Intention hin, jede anzusprechen, die ungefähr in meinem Alter ist und dann kriege ich nur so 1-2 sets hin. Meine Generation geht nur sehr selten raus. Ich habe mein Abitur vor einem halben Jahr gemacht und bin seitdem nur drei alten Schulkameraden über den Weg gelaufen, von 150.
  3. Wenn ich mir so die meisten alten Pickup Quellen durchlese komme ich sehr schnell zu dem Schluss, dass man am besten oft Clubs besuchen sollte. Um zu üben und so weiter. Da schreiben die meisten darüber, wie man mit den Frauen reden muss, lustige Fragen und sowas. Aber jedenfalls schreiben alle davon, wie man sich mit Frauen im Clubs unterhält. Ich weiß nicht, wie sich das mit der Zeit geändert hat, aber die Clubs, die ich besucht habe, boten keine Möglichkeit für verbale Unterhaltung (aber auch so war meine Erfahrung nicht sonderlich unterhaltend). Es gibt meistens eine große Tanzfläche, eine kleine Bar daneben und Musik die so laut ist, dass man sein eigenes Wort nicht mehr hört. Also aus meiner Erfahrung scheint man im Club nur Erfolg haben zu können, wenn man die Tanzfläche rockt und weiß, wie man Frauen antanzt. Die meisten Frauen im Club sind auch so Dilaras und ziemlich bitchige Frauen. Und aus irgendeinem Grund denken Frauen 30+, teilweise 40+, dass sie am Wochenende auch noch in den Club müssen. Also der Club scheint mir kein Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene mehr zu sein, erst recht kein allgemeiner Treffpunkt. (Ich bin 18) Besuche ich einfach die falschen Clubs oder hatte ich falsche Erwartungen? Ich bin langsam nämlich am verzweifeln. Ich kenne keinen Ort mehr, an dem ich Leute in meinem Alter kennenlernen kann. Ich wohne in der Nähe einer Studentenstadt und versuche wirklich überall Kontake zu knüpfen, ohne großen Erfolg. Wenn ich aber mal mit einer Frau reden kann, läuft es für mich nämlich sehr gut.
  4. https://medium.com/@qcaa/you-have-twice-as-many-female-ancestors-as-male-ancestors-3658917b211c Einfach gesagt gibt es ein paar Männer, die mit vielen Frauen verkehrt haben und dadurch kommt es dazu, dass man mehr weibliche Vorfahren hat als männliche
  5. Es ist schwer dem zuzustimmen. Die meisten Männer in der Menschheitsgeschichte haben sich nicht fortgefplanzt. Wenn ich mich richtig erinnern kann, hat jeder Mensch doppelt so viele weibliche Vorfahren wie männliche. Wenn du dich auf die Natur beziehen willst, müsstest du sagen, dass Frauen selektieren und sehr streng dabei vorgehen. In vielen Kulturen waren Harem üblich. Aber das mal abgesehen ist es ja sowieso nicht mehr so. Frauen sind deutlich seltener single als Männer. Fast *doppelt* so viele Männer sind Single wie Frauen, wie ich in einer aktuellen Umfrage gelesen habe. Ein gewisses Maß an Anstrengung sollte man also irgendwo erwarten, wenn man selektiert werden will.
  6. Wo ist denn jetzt das Problem mit Stuttgart
  7. Eine Sache, die nicht so ganz in die Pick Up Theorie reinpasst: Wie bekommen Normalos auch nur eine Frau ab? Ich spreche hier auch gar nicht mal von "Naturals", die wissen was sie wollen und sich dafür nicht rechtfertigen müssen. Ich spreche von Menschen, die aus meiner Erfahrung heraus wie man selbst sind, vor seiner ganzen self-improvement und Pick-up Phase. Haben sicher ein stabiles Leben, aber nichts, was man beneiden würde. Wenn man die Leute hier im Forum fragt, wo sie ohne Pick-up wären, wüssten die meisten gar nichts damit anzufangen. Ohne Pick-up wäre man nirgendwo und hätte keine einzige Chance. Aber diese Leute haben ihre bescheidenen Ziele doch erreicht. Haben zwar noch nie eine Frau angesprochen, sich mit ihrer Angst vor Frauen auseinandergesetzt oder auch nur annährend an ihrer generellen sozialen Kompetenz gearbeitet. Aber trotzdem sind sie glücklich mit ihrer Freundin zusammen. Zugegeben sind ihre Beziehungen oft zum scheitern verurteilt, wie es sich zumindest aus meiner eigenen Erfahrung gezeigt hat, aber dennoch haben sie den ersten Graben übersprungen. Ich hoffe euch ist klar, worüber ich rede und dass ihr selber Erfahrungen gemacht habt wie ich. Also, was glaubt ihr, welche Qualität diese Menschen ausstrahlen? Ich habe diese Leute zwar etwas runtergemacht, aber ich gebe auch zu, dass sie etwas haben, wonach ich strebe. Und deswegen muss ich bescheidenerweise von ihnen lernen. Ich glaube auch, dass sich manche Frauen einfach zu ihnen verirren. Warum verirren sich Frauen dann nicht zu den ganzen Leuten, die sich ein bisschen mit pua beschäftigen, aber seit langer Zeit unzufrieden bleiben? Wird die Effektivität von Freundes- und Bekanntenkreisen unterschätzt? Müssen wir uns einfach weniger Gedanken machen? Wie erklärt ihr euch meine Beobachtung?
  8. Ja bestätigen auch viele Psychologen. Dann alter ich mal um ein paar Jahre.
  9. Mein Fehler. Also ich bin gerade 18. Mit Pickup beschäftige ich mich seit etwa einem Jahr, intensiv erst seit einem halben Jahr. Mit Appoach anxiety hatte ich nie zu kämpfen und bin deswegen in allen möglichen Situationen immer auf Frauen zugegeangen. Daygame ist auch kein Problem für mich, weil ich immer gepfelgt aus dem Haus gehe, mit Hemd, Deo, gewaschenen Haaren und so weiter. Bei Jüngeren klappt das in der Regel auch sehr gut und manchmal werde ich sogar nach der Telefonnummer gefragt. Deswegen frage ich danach, weil es nur bei Älteren dieses Problem gibt.
  10. Ja stimmt, da habe ich mich falsch ausgedrückt. Die Allermeisten sicher. Vor 2 Jahren habe ich auch eine kennengelernt, die meiner Einschätzung nach sogar reifer war als ich. Aber da war ich 16 und dementsprechend "lost" im Leben unterwegs, also hat das nirgends hingeführt leider. Aber jemanden wie sie habe ich seit dem nicht mehr getroffen.
  11. Wie wichtig ist das Alter bei PUA bei Jugendlichen? Die Jüngeren sind mir alle viel zu unreif und oft nur mit social media und followern beschäftigt. Mein "Beuteschema" geht eher auf auf Frauen so 19 bis 23 Jahre, aber häufig werde ich ohne Zögern abgewiesen, wenn ich mein Alter nenne. "Wie alt bist du" ist dann häufig auch die erste Frage. Ist mein Game zu scheiße oder begehe ich mich auf Himmelfahrtskommandos?
  12. Hey, bei mir haben die Mädchen schon in der 6. Klasse mit sowas angefangen. Sie haben sich ihre Nägel lang gemacht, mit dutzenden Chemikalien und Plastik und irgendwie verziert. Ich meine hier auch nicht mal einfachen Nagellack, der auf jeden Fall ansehend sein kann und ein gesamteres Farbbild präsentiert. Aber ich habe nie verstanden, wieso man solche fetten langen Nägel machen sollte. Für wen? Wer findet das sieht gut aus? Bei mir kriege ich von Männern einstimmig zu hören, dass sowas einfach schrecklich ist. Mal davon abgesehen, dass es auch sehr unpraktisch ist. Ich habe noch nie eine gute Erklärung gehört. Und glaubt ihr, dass Männer auch was in die Richtung machen? Gibt es irgendwas, das Männer tragen, dass einstimmig von Frauen als hässlich angesehen wird? Ich freue mich auf eure Antworten.