BIG.G

Member
  • Inhalte

    131
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     679

Ansehen in der Community

29 Neutral

Über BIG.G

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 11.05.2001

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Natur

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

686 Profilansichten
  1. Dass fand ich ein wenig zu aufdringlich, aber wenn es dann in circa einem Monat die Möglichkeit ergibt, finde ich es eine gute Idee. Finde es auch persönlicher, danke!
  2. Kurze Frage zu folgender Situation: Habe eine Frau (19) bei einer Uni-Aufnahmeprüfung kennen gelernt, wir unterhielten uns bevor der Test begann, und hatten ein tolles 10-minütiges Gespräch. (waren schnell auf gleicher Wellenlänge) Nach dem Test unterhielten wir uns noch auf dem Weg nach draußen, und bevor uns die Wege wieder trennten, tauschten wir noch Nummern aus. Spätabend schrieb ich sie noch an (ein paar Nachrichten hin und her), ich machte einen reminder auf einen Insider im Gespräch etc, die Dame scheint interessiert zu sein (Körpersprache im Gespräch / Art und Weiße im Chat) Gestern folgte mir sie noch auf Instagram, doch seitdem ist sie wie vom Erdboden verschluckt. (als würde sie mich warten lassen). Wie viel Zeit sollte man da geben, bis man sich gegenfalls wieder meldet? Oder erst dann wieder, wenn wir beide an dieser Uni in einem Monat zu studieren beginnen? (bis dahin sowieso aufgrund Entfernung wahrscheinlich kein Treffen möglich)
  3. Danke für die Antworten, 30% sind ja gar nicht so wenig, immerhin noch mehr wie die Chancen dass ich mit BitCoin kein Minus mache 😂 mache einfach wie gewohnt weiter, needyness habe ich sehr gut in Kontrolle, eigentlich kein Thema mehr Wo ein Wille da ein Busch 😂👌
  4. Ist es sinnvoll dies anzusprechen, oder indirekt, da sie ja noch den Wunsch von der gewonnen Wette frei hat?
  5. Als gute Freundin, die man mal gelayed hat 😉
  6. Ich meine, ich sehe jetzt dass da sexual attraction da war. (natürlich hats der Alkohol verstärkt) Aber ich habe dabei eher ein positives Gefühl, im Sinne von "sie will (wollte) mich, hats aber nicht bekommen (bzw. nur teilweise)".
  7. In eine F-Location das Ganze zu pullen war leider nicht möglich. Sie war mit dem Rad da, hätte ich gehen sollen? (größere Distanz) In dem Zustand wär danach nichts mehr gegangen. Ich wurde abgeholt, dies konnte ich auch nicht verschieben, da ich meinen Freund mitgenommen habe, und dieser zur Arbeit musste, außerdem hatte ich heute Termine, musste also nach Hause. Leichter gesagt als getan, aber hätte sich ne Chance danach ergeben, hätte ich es natürlich auch angenommen 😁 Alternativen habe ich genug, also needyness ist Schnee von gestern. Werde einfach alles ganz normal weiterführen und wieder Treffen als Freundeskreis organisieren? Danke soweit für deine Antwort
  8. 1. Mein Alter : 19 2. Alter der Frau : 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben : ein paar mal in Gruppen getroffen (Freundeskreis) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") : sexuelle Berührung 5. Beschreibung des Problems Ich kenne die Frau seit circa 5 Jahren von der Schule damals, hatten hier und da mal einen netten Plauderer in der Pause, aber keine wirkliche Freundschaft oder mehr, obwohl ich zeitweise schon mal ein Interesse hatte, vermutlich auch vise versa. Vor circa einem Jahr habe ich ein Treffen vorgeschlagen, wurde aber dann nichts daraus, da sie krank wurde, und ich hatte wegen Präsenzdienst dann auch keine Zeit mehr. Seit zwei Monaten baue ich aktiv einen neuen Freundeskreis auf, läuft prima, sie ist auch immer dabei. Meist sind wir so 3-5 Leute. Beim vorletzten Gruppentreffen waren wir alleine, (die anderen hatten keine Zeit), gingen auf den Berg und hatten eine tolle Zeit mit super Gesprächen, quasi eine gute Freundin, mit der man über alles reden kann. Trotzdem ist diese aktive Freundschaft noch frisch. Sie hat auch seit einigen Monaten einen Freund (Fernbeziehung). Gestern waren wir als Gruppe am See, baden und EM schauen. Zum Schluss waren wir noch zu viert (2M,2F), ich saß neben ihr, und plötzlich startete sie mit anfangs unabsichtlichen Berührungen, die aber immer mehr wurden. So auch meinerseits. Dieses KINO verschärfte sich, bis sie dann den Bereich meines Oberschenkels und Waden langsam streichelte. Ich wettete, dass Österreich gewinnt, sie auf Niederlanden. (Meine Niederlage war mir klar, doch ich wollte ja, dass sie sich was wünschen darf...). Dies ermöglichte mir spielerische Unterhaltung, was dem Ganzen positiv beitrug. Als Österreich das zweite Tor kassierte, sie sich wegen ihrer Wette freute, und ich noch mit festen Optimismus bei Österreich blieb (xD), gab sie mir einen Kuss auf die Wange, jedoch so überspielt, dass keiner der anderen was merkte. Etwas später wanderte meine Hand zwischen ihre Beine, und begann unauffällig ihre erogene Zone zu stimulieren. Zu ergänzen wäre noch, dass wir alle schon reichlich Alkohol im Blut hatten. Irgendwann packte mich die "Vernunft" und dachte "setz nicht die frische Freundschaft aufs Spiel, sie hat ja auch einen Freund", und wollte meinen Arm langsam weggeben, doch dann drückte sie meinen Arm/Hand noch fester an sich, und ich machte weiter. Man merkte schon wie sie sich leicht windete und von der Körpersprache minimal stöhnte. Aber alles so, dass keiner was mitbekommen hat. (War auch schon finster). Doch dann war das Spiel auch schon vorbei, und ich musste mich auf dem Heimweg machen. 6. Frage/n Da ich noch nie eine solch Erfahrung gemacht habe, frage ich mich jetzt, wie ich mit der Situation am besten umgehen soll? Natürlich kam da der Alkohol zu Gute und ich schließe es aus, dass sich so eine Situation im nüchternen Zustand wiederholen wird. Was mir auch etwas zu bedenken macht, ist die Sache mit ihren Freund, auf der einen Seite fühle ich mich etwas unwohl dabei, auf der anderen Seite hätte ich gern ein Wiederholungsbedarf davon.
  9. Eine Frage hab ich doch noch was mich beschäftigt, ein wesentliches Muster hat sich wiederholt, wie es bei meiner Ex auch so war. 1. Kennenlernphase verlief prima 2. Zeitliche Pause, bei meiner Ex 7 Wochen (wegen 1. Corona Lockdown), hier 4 Wochen wegen Uniprüfungen und wenig Freizeit wegen Einsatz. 3. Das erste Treffen danach, wieder sehr gut. 4. Danach der Knick Ist da zu wenig Fundament da, um so eine Pause zu überleben, oder warum läuft das erste Treffen danach sehr gut, und dann darauf im Desaster? Hat da jemand Erfahrung?
  10. Der Thread kann geschlossen werden, wir haben uns für getrennte Wege entschieden. Nach einem langen Gespräch verstanden wir beide, dass unsere Art wie wir Liebe sehen und geben zu unterschiedlich ist, obwohl wir beide Gefühle für den anderen hatten. Sie brauchte mehr Freiheit, ich mehr Nähe. Wie oben schon die Problematik beschrieben, die Sache aus ihrer Kindheit. Ich bekam einige Antworten, dass ich das als Ausrede, Ego-Schutz oder Führungsabgabe verwende. Das mag in einer gewissen Weise schon stimmen, jedoch was ich damit sagen wollte, dass dies die Situation/Liebe auch schwieriger machte, da man es nicht auf 100% normaligen Wege angehen kann, und dazu fehlt mir auch zum Teil die Erfahrung. Ich höre oft, dass ich ein überzeugendes Auftreten habe, (einfach viele stereotypische männliche Eigenschaft (groß, muskulös, tiefe Stimme, Gang, Händedruck, Charisma) und viele nennen mich auch den Frauenversteher, im Sinne von ich verstehe deren Gefühle, nicht im Sinne ich kann sie verführen. Was ich damit sagen will, ich verstehe lieber/bessser als ich führe. Zurück zum Thema, für sie konnte die "Vor-Beziehung" (Kennenlernphase) so weitergehen, da ihre Bedürfnise und Wünsche vorerst zufriedengestellt waren, mir ging aber diese Nähe ab, egal auf welcher Ebene. Ihre Art von Beziehung klingt für mich eher wie eine gute Freundschaft. Als dies dann zum Thema wurde, fühlte sie sich auch etwas unter Druck, da sie immer dachte, sie müsse mir die Nähe geben, dass ich zufrieden bin.... Als normale Freunden wäre sie echt top gewesen, von Charakter, Kommunikation und Interessen noch nie eine bessere kennengelernt, doch ich sagte ihr, dass ich keine Freundschaft eingehen kann, für einen Menschen, für welchen ich schon Gefühle entwickelt habe, und dass ich weiterziehen werde (im Sinne ich werde mich nicht melden nach x Wochen, da es doch mit einer Freundschaft funktionieren könnte. Entweder Freundschaft oder Richtung Beziehung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass von fortgeschrittener Kennenlernphase auf Freundschaft funktioniert). Gott sei Dank, dass mich kein Herzbruch begleitet. Ein kleiner Schmerz ist schon da, aber hauptsächlich ist es dieses "Schade"-Gefühl, da wir bis auf das Thema "Liebe/Anziehung (egal wie man es nennen will)" so gut fungierten. Ich denke gerade so zurück, an meinem Einsatz beim Bundesheer, psychisch war ich am abkratzen, doch in meiner wenigen Freizeit war sie wie ein Licht im Finsteren. Nicht im Sinne, dass sie mein Psychiater war, sondern einfach die tolle Abwechslung mit tollen Treffen, im Vergleich zum Dienst, wo sich einer mit der Flinte den Kopf wegbläst. Ich habe mich einfach noch nie mit einer Frau so gut verstanden und so ähnlich getickt, damit mein ich nicht Liebe/Anziehung sondern einfach die Art und Weise wie man denkt und spricht und die Welt sieht. Ich sehe es jetzt mehr, als die verlorene "gute Freundin". Kennt da jemand Red Pill Material, was bei dem im letzten Absatz beschrieben Problem etwas hilft?
  11. Ich bestätige, dass du dies sehr gut auf den Punkt gebracht hast. Ein großer Teil ist sicher mein Hirnfick, der aus dieser Situation entsteht. Könntest du dies bitte noch etwas genauer erläutern?
  12. Ja das stimmt, nur in der Zeit wo wir sich nicht sehen, höre ich wenig von ihr, sie meldet sich erst nach Tagen, und hat Ausreden/Gründe um sich da nicht zu treffen oder zu telefonieren. Mir geht eindeutig da das Verlangen der Frau ab. Wie gesagt, ich brauche kein Herumgechatte oder jeden Tag Kontakt, aber ein Zeichen der Frau, dass sie sich wieder treffen will, und nicht wieder eine Woche vergehen muss, wäre schon nett. Da ich mich jetzt öfters treffen will. Habe da auch mehr von ihr erwartet, als wir uns die letzten 4 Wochen nicht sahen, und jetzt sie für mich so selten Zeit hat, aber für andere Dinge schon. Natürlich sind ihre Gründe wichtig und rückzuvollziehen, aber wenn ich eine Person sehen möchte, die ich gern habe, dann lässt sich ein Terminkalender ohne großen Aufwand so gestalten, dass man sich öfters wie einmal pro Woche sehen kann. Ist ja kein LongDistance. Ich glaub das mache ich relativ gut, behalte es aber als Tipp im Hinterkopf.
  13. 1. Mein Alter - 19 2. Alter der Frau - 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben - 11 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - Intensives Küssen 5. Beschreibung des Problems: Kurze Hintergrundinfo: Bereits fanden 11 Treffen über einen Zeitraum von 4 Monaten statt (aufgrund meines Einsatzes beim Bundesheer ging es nur sehr selten). Sie ist nach außen eine offene Person, jedoch auch mit schüchternen Kern. Sie hatte bereits eine Beziehung vor circa 3 Jahren, jedoch ohne Sex, sie ist Jungfrau. (möglicherweise aufgrund schwieriger Kindheit?) Grundsätzlich geht es die Eskalarionsleiter nur langsam empor, jedoch jedesmal eine Steigerung pro Treffen, dennoch kein Petting oder Sex. Treffen verlaufen super, verstehen uns bestens, und man merkt dass es da knistert. Jedoch wenn wir uns nicht sehen, kommen von ihr nur selten Nachrichten oder Anrufe. Ich brauch kein Gechatte über Messenger, dennoch ist eine Nachricht zwischendurch zum Alltag mal schön, oder um ein neues Treffen vorzuschlagen. Dies ist zu 80% mein Invest. Wenn ich nichts schreibe dann kann da fast eine Woche nichts kommen. Vorher konnten wir uns wegen mir (Bundesheer) nicht oft sehen, (teilweise ein Monat nicht), doch jetzt wo es geht, zeigt sie kaum Effort diese Anzahl der Treffen erhöhen zu wollen. (also aus Eigeninitiative). 6. Frage/n Ich sehe es schon "sie hat zu wenig Interesse oder" du musst sie mal in die Kiste bringen" Ja das mag in einer gewissen Weise stimmen, jedoch sehe ich das etwas komplexer, da eine rasche Eskalation zum Sex vermutlich aufgrund ihrer Kindheit (nix schlimmes, aber dennoch ausschlaggebend) nicht möglich. Ich merke, dass es Knistert und wir knutschen auch jedesmal herum, dennoch bleibt der Sex eher ein Slowgame, es geht in die Richtung jedoch langsam. (sie sagte mal indirekt, dass sie mit. Mir ihr erstes mal haben will, jedoch einfoch noch ein wenig Zeit braucht) Wie kann ich ihre Eigeninitiative erhöhen? Sodass sie sich auch öfters meldet, dass sie sich zb am xy treffen will Ich würde mir also wünschen, dass sie öfters ein Treffen vorschlägt. Schließlich geht es in Richtung RS
  14. 1. Mein Alter - 19 2. Alter der Frau - 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben - 11 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - Intensives Küssen 5. Beschreibung des Problems: Kurze Hintergrundinfo: Bereits fanden 11 Treffen über einen Zeitraum von 4 Monaten statt (aufgrund meines Einsatzes beim Bundesheer ging es nur sehr selten). Sie ist nach außen eine offene Person, jedoch auch mit schüchternen Kern. Sie hatte bereits eine Beziehung vor circa 3 Jahren, jedoch ohne Sex, sie ist Jungfrau. (möglicherweise aufgrund schwieriger Kindheit?) Grundsätzlich geht es die Eskalarionsleiter nur langsam empor, jedoch jedesmal eine Steigerung pro Treffen, dennoch kein Petting oder Sex. Treffen verlaufen super, verstehen uns bestens, und man merkt dass es da knistert. Jedoch wenn wir uns nicht sehen, kommen von ihr nur selten Nachrichten oder Anrufe. Ich brauch kein Gechatte über Messenger, dennoch ist eine Nachricht zwischendurch zum Alltag mal schön, oder um ein neues Treffen vorzuschlagen. Dies ist zu 80% mein Invest. Wenn ich nichts schreibe dann kann da fast eine Woche nichts kommen. Vorher konnten wir uns wegen mir (Bundesheer) nicht oft sehen, (teilweise ein Monat nicht), doch jetzt wo es geht, zeigt sie kaum Effort diese Anzahl der Treffen erhöhen zu wollen. (also aus Eigeninitiative). 6. Frage/n Ich sehe es schon "sie hat zu wenig Interesse oder" du musst sie mal in die Kiste bringen" Ja das mag in einer gewissen Weise stimmen, jedoch sehe ich das etwas komplexer, da eine rasche Eskalation zum Sex vermutlich aufgrund ihrer Kindheit (nix schlimmes, aber dennoch ausschlaggebend) nicht möglich. Ich merke, dass es Knistert und wir knutschen auch jedesmal herum, dennoch bleibt der Sex eher ein Slowgame, es geht in die Richtung jedoch langsam. (sie sagte mal indirekt, dass sie mit. Mir ihr erstes mal haben will, jedoch einfoch noch ein wenig Zeit braucht) Wie kann ich ihre Eigeninitiative erhöhen? Sodass sie sich auch öfters meldet, dass sie sich zb am xy treffen will Ich würde mir also wünschen, dass sie öfters ein Treffen vorschlägt. Schließlich geht es in Richtung RS
  15. Ich war bei ihr zuhaus, da passierte aber nur wenig. Eher kalt. Ich habe sie nach dem Treffen sogar angerufen, da ich mich etwas verletzt fühlte. Die Begründung war einfach, sie ist es nicht gewohnt männlichen Besuch zuhause zu haben, das Gespräch setzte sich mit einem der schönsten die ich je hatte fort. (Big Comfort Gain) Habe genau den selben Eindruck, grundsätzlich wär ich schon an etwas festes interessiert, aber dazu kann ich ja nach dem 8. Treffen noch nicht so viel sagen, entwickelt sich aber langsam in diese Richtung, die Mischung aus Ähnlichkeiten und Unterschiede, die sich gegenseitig stützen ist hier abnormal gut. Ich bin nie an diese Resistenzwand vorgedrungen, da ich nichts stressen will. Aber ich merkte, dass ich schon mal nah dran war. Werde einfach öfters jetzt an dieser Wand klopfen 😛