Raketenbernd

Member
  • Inhalte

    244
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.454

Ansehen in der Community

159 Gut

2 Abonnenten

Über Raketenbernd

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 01.01.1989

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Castle Rock
  • Interessen
    Literatur, Wandern, Kino, Konzerte, Videospiele, Psychologie, Kryptowährungen, Persönlichkeitsentwicklung, Tischtennis, Tee und Kekse

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

894 Profilansichten
  1. Nicht falsch verstehen, ABER... Blindlings bei Jodel Frauen daten, puh, ich weiß nicht. Das wirkt nicht nur auf deiner Seite unfassbar needy, sondern auch auf ihrer. Zugegeben: Ich habe das vor zwei Jahren mal versucht. Die Uschi hat mir an zwei Nachmittagen ordentlich einen geschüttelt und geblasen UND geschluckt. Ganz sauber war die aber nicht in der Rübe. (Ich zu dem Zeitpunkt aber definitiv auch nicht!) Tu dir einen Gefallen und schau dir vielleicht mal OKCupid oder Bumble an, wenn es schon über eine App ablaufen soll. Oder wirf dich eben mit Wings auf die Ersti-Parties. Da sollte doch genug - unerfahrenes - Frischfleisch rumlaufen.
  2. Bin ohne Ende geflasht von @lowSubmarinos Worten - Hammer! Ich krame diese Threadleiche aus weil ich mit Maske in der Bib absolute Probleme habe. Frauen schauen mich immer mal an, Blickkontakt, Lächeln (denke ich zumindest), aber ich traue mich einfach nicht da etwas zu initiieren. Im Grunde wurde aber auch schon alles hier geschrieben. Ich schiebe AA ohne Ende und überlege, ob ich nicht lieber ein Zettelchen schreiben und zustecken sollte... 😄
  3. War bei mir 1:1 so. Es gruselt mich geradezu, dass hier bei dir zu lesen. ABER! Es gibt einen Weg daraus. Der beginnt damit, zu erkennen, dass du eben nicht allein sein kannst und dir diese Frau - allen Red Flags zum Trotz - das Ego streichelt, dir insgeheim bestätigt, "dass du es wert bist, geliebt zu werden", sie ein sehr großes Loch in dir füllt; positiv als auch negativ. Deinerseits entsteht Kognitive Dissonanz, die deine Integrität infrage stellt. Und das tut natürlich doppelt weh. Alternativen würden dir in dieser Situation tatsächlich Besserung verschaffen. Denk bei dem Begriff "Alternativen" jedoch auch etwas alternativer und beziehe Hobbies, Freunde/Freundinnen, eine Lebensaufgabe, ein Projekt da mit ein... Du brauchst - auch wenn dir dein Verstand das vorgaukeln mag - keine andere Frau, damit du vollkommen und ganz bist. Du solltest dir jedoch andere Lebensinhalte schaffen und diesen nachgehen, um zu erkennen, dass keine Frau dieser Welt die Löcher in dir füllen können wird. Das kannst nur du; und eine Frau ist - in einer gesunden Beziehung - maximal Bonus. Ein Bonus für ein gelingendes Leben. Keine Säule, keine Basis, kein Fundament. Bzgl. Tinder: Nicht wenige Studien zeigen, dass Tinder vor allem Männer depressiv macht und Symptome verschlimmert. Social-Media allgemein ist eine Sache die du eher weniger nutzen solltest, wenn du wirklich down bist. Mein Vorschlag: Weg mit Tinder und Co.! Sag es deiner Familie, deinen Freunden und Freundinnen: Du möchtest auf Tinder verzichten und löscht nun deinen Account. Durch das Wissen der anderen wird dir das Rückfallen schwerer fallen. Sei dir gewiss, es wird Rückfälle geben. Die sind auch okay, wenn du darüber reflektierst und dann weiter machst... Ich nutze bspw. für neue Verhaltensmuster eine App namens "Streaks". Meinen Alkoholkonsum bekam ich auch mit einer App in den Griff. Bin seit 2+ Jahren trocken. Schau vielleicht auch, dass du deinen Social-Media Konsum einschränkst. Nicht mehr als eine Stunde am Tag, für den Anfang. Nichts mehr posten, wenig interagieren... Tagebuch schreiben und schauen, was all das mit dir macht. Kommen Ängste hoch? Merkst du eine Veränderung? Schreib all das auf und tausch dich mit einer Vertrauensperson aus. Du packst das! Ergänzung: Stell den Kontakt zu der Frau ein. Begründe das offen und ehrlich. Du merkst, dass es dir mit der Situation nicht mehr gut geht und dass du dich zu einhundert Prozent auf dich konzentrieren möchtest. Hau sie bei WhatsApp und Co. raus, bei Insta und FB... Wenn sie dir jemals eine Freundin war, wird sie das verstehen.
  4. Pornofantasie, yay! 😄 @Helmut hat hier u.a. schon viel gutes eingeworfen. Ich möchte jedoch auf eine Sache noch den Fokus richten: Hast du mal darüber nachgedacht, dass genau hier eure Sollbruchstelle lauern könnte? Du hast die Schwester gebrettert (Kann passieren, okay.) und nun noch ewig mit ihr getickert. (Das ist eher ungeil.) Klingt für mich nach einem passiv-aggressivem Verhaltensmuster, das es dir ermöglicht deine Beziehung zu einem Ende zu führen. Du selbst würdest nicht einfach mal so 12 Jahre Beziehung in die Tonne treten. Aber: Wenn du eben die Schwester bretterst (wie geschehen), dann ewig mit ihr textest und sie letzten Endes die Fresse nicht hält: Tada! Ruckzuck bist du wieder single und kannst dir eine Uschi krallen, die ein bisschen mehr wie du tickt und auch Kinder möchte. Demnächst, bald... Wie auch immer. Just my 2 cents... 😉
  5. Langweiliges, führungsloses Getexte. Besser wäre es hier mMn gewesen sie kurz anzurufen. "Hey Brigitte, die Sonne scheint ja heute so freundlich und ich sah so einige wild herumtollende Vierbeiner... Da dachte ich kurz an dich. Lass uns doch zusammen ein Ründchen mit deiner Fellnase um die Häuser zu ziehen. Könnte dich in 2 Stunden abholen. Vielleicht gibt´s ja irgendwo sogar noch EIS?!" Hier hättest du dann sehr genau gemerkt, ob sie Bock auf dich hat, oder eben nicht.
  6. + = Eskalationsfenster war offen, du hast verkackt. Wahrscheinlich hat er sie gebrettert. Begegnet sie dir demnächst wieder: Ran da, Komfort aufbauen und küssen! Gedanklich solltest du sie jedoch nexten und anerkennen, dass die Aktion hier eine Luftnummer war. Beim nächsten Mal machst du es besser.
  7. Wie zeigt ihr euch loyal vor anderen Frauen zu eurer Frau? Ich stelle immer wieder fest, dass ich Uschis, die mir potenziell gefallen, nicht mit meiner Perle in Verbindung bringen möchte. Aus Angst, dass ich da wen potenzielles verprelle etc. Kann es nicht genau benennen. Bin ich gar vielleicht „Generation Beziehungsunfähig“, weil ich stets ein bisschen auf (vorhandene) Alternativen schiele?
  8. Ich lese deine Berichte und frage mich: Was willst du von uns? Viel zu detailliert. Viel zu wirr. Viel zu viel PDM und Analyse. Keine Ahnung, was du hier noch von irgendwem lesen möchtest. PS: Kein Mensch sagt, dass du bis 40 single bleiben solltest. Es wäre mMn aber absolut in deinem Sinne, wenn du dich die nächsten 6-12 Monate „einfach“ mal bewusst gegen Frauen und Dating entscheidest, um gänzlich zu erfahren, wie eine Beziehung nur mit dir ausschauen kann. Der Person die dir am allerwichtigsten in deinem Leben sein sollte.
  9. N-E-X-T-!
  10. Hatte eine langjährige F+ im Geheimen. Die lief sehr ähnlich. Auch sie war 7+ Jahre in Beziehung. Kenne deine Gedanken bzgl. LTR zu 100%. Und glaub mir, das ist der größte Bullshit. Die Frau hatte ungeheure Verlustängste (ich ebenso) und in Summe taten wir uns einfach nicht gut. Auch wenn dabei z.T. wundervolle Tage und Ficks rum kamen, habe ich ganze 4 (!) mal versucht einen Schlussstrich mit ihr zu ziehen. Beim vierten Mal hatte es dann auch wirklich Bestand. 9 Monate war komplett Ruhe und ich hätte schwören können, dass es das war. Irrtum. Eine Nachricht kam zu meinem Geburtstag. Seit Anfang des Jahres texten und treffen wir uns wieder. Sehr, sehr selten. Nun sind jedoch unsere Verhältnisse glasklar. Wir machen uns einen schönen Tag, meistens Ausflüge, sehr guter Sex, keine Gedanken über LTR o.ä. Sie hat sich gewandelt, ich habe mich gewandelt. Beim kleinsten Ausflug von Manipulation wäre ich raus, ohne Kompromiss.
  11. Du wolltest Drama, du hast Drama bekommen. Ist dir "emotionale Intelligenz" ein Begriff? Sei dir gewiss, in der beschriebenen Situation hast du kein Fünkchen davon erkennen lassen. Dazu, was @willian_07 sagt: Smartphone in Situationen des persönlichen Kontakts = Absolutes No Go! Ich erkenne nicht ganz was dein Anliegen an die Community hiermit ist?
  12. Ich möchte dazu nochmal in aller Kürze antworten: Finger weg von psychisch angeknacksten Frauen, wenn man selbst struggelt und Zustände bekommt. Auch ich kenne Dissoziations- und Depersonalisationserleben. Dies steht - bei mir - sehr eng in Verbindung mit Stress und dem nicht-Erkennen und -Achten eigener Grenzen. Frauen, die mit sich selbst kämpfen, sei es durch Depression, Borderline oder oder oder..., werden dich IMMER auch in deiner Symptomatik (negativ) beeinflussen. Mehr als es dir das wahrscheinlich lieb ist. Ich würde dir nun aber auch nicht zu psychisch gesunden Frauen raten. Viel mehr solltest du mMn "einfach" mal nicht daten, für dich sein... Zeit mit Freunden und Freundinnen verleben, Wanderungen bestreiten, oder oder oder... Ich meine, klar, es ist dein Leben. Tu, worauf du Bock hast. Aber erwarte vielleicht nicht, dass dir irgendjemand hier (oder woanders) eine Lösung für deine Probleme präsentieren wird. Das kannst allein du. Reflektiert bist du ja. Nicht zuletzt durch deine Therapieerfahrung.
  13. ERSTE und EINZIGE Regel, wenn man sich ernsthaft und gewissenhaft in Stationäre Therapie (also die beinharte Arbeit an sich selbst) begibt: FINGER WEG VON SOLCHEN LIEBSCHAFTEN! Ich schreibe dabei aus schmerzlicher Erfahrung. Mein erster Aufenthalt (11 Wochen) mit Klinikschatten brachte mir nicht im Ansatz so viel wie der zweite, den ich gänzlich ohne Dating-Absichten bestritt. Kein Spaß, du nimmst dir unglaublich viel Wachstumspotenzial durch eben solchen Bullshit. Weil du wirklich nie auch nur mal bei dir bist und dich fortwährend in andere Baustellen flüchtest. (Und ganz nebenbei on-top einer anderen Person in ihren Therapie-Erfolg fuscht!) PS: Ich kann dir als gutes Forum https://www.psychic.de empfehlen. Dort konnte ich mich immer ganz gut über meine Angst- und Panikstörung austauschen, als ich noch nicht wusste, wie mir der Kopf steht. Ein paar Jungs schrieben es hier bereits: Deine Problematik der Selbstverletzung ist hier definitiv zu viel. Wende dich bitte vertrauensvoll an deine Freunde/Familie, TherapeutInnen in der Klinik oder eben auch an die 0800-111 0 222 (Telefonseelsorge). Alles Liebe für dich. ❤️