urlaubfatal

Member
  • Inhalte

    128
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     618

Ansehen in der Community

48 Neutral

Über urlaubfatal

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

477 Profilansichten
  1. Es ist sicher vieles richtig was du schreibst. Meine Ex-Freundin ist die Leid tragende in der Geschichte. Nicht einmal wegen mir. Wir waren ja nicht einmal verheiratet und das war durchaus in ihrem Sinn. Kinder haben wir auch keine. Das einzige was ich mir wirklich vorwerfe ist, dass ich mich in die Schwester meiner Ex-Freundin verliebt habe. Das wird auch nicht zu kitten sein in der Zukunft. Wir hätten uns beide trennen können und eigene Wege gehen. Das wäre vielleicht korrekt gewesen aber würde so etwas tun? Vor allem wenn man total verliebt ist? Der Typ ist mir egal. Ich habe jetzt einiges von ihm gehört. Und es ergibt sich auch eins zu eins mit Verhalten bzw. Aussagen die ich von ihm gehört habe und nie interpretiert habe. Für ihn ist alles Besitz und das ist das wichtigste Gut in seinem Leben. Darum hat sie ihm auch ein Kind verweigert (für sie wäre es dann zum Gefängnis geworden). Jetzt tobt er natürlich. Sie ist als arme Maus reingegangen und jetzt muss er wahrscheinlich eine Immobilie verkaufen um sie auszuzahlen. Und er wird nur das erzählen/sehen und nichts anderes. Die Ehe wollte er und er ist auch erwachsen gewesen und wusste was er unterschreibt. Den Vorwurf den sie sich macht ist, dass sie nicht schon viel früher Konsequenzen gezogen hat. Es ist/wäre eine ganz normale Geschichte die das Leben spielt, wären die zwei Frauen nicht verwandt. Umdenken kann und will ich nicht und ich bin mir sicher, dass sie mit mir nie die gleiche Show abziehen wird.
  2. Was den Ex-Mann angeht: Vermögen bzw. Vermögenszuwachs muss aufgeteilt werden - da gibt es kein wenn und aber. Durch Corona ist der Zuwachs der Immobilien nicht wenig und das kann er auch nicht verstecken. Mehr wie ihr gesetzlich zusteht will sie auch nicht. Ja ich verstehe deine Vorwürfe. Aber es ist letztendlich egal ... es wird nie mehr Kontakt geben. Es ist sehr unschön so aber es ist auf der anderen Seite für uns perfekt. Und im Gegensatz zu den vielen Warnungen hier bin ich mir sicher, dass unsere Beziehung halten wird. Es gibt ein paar Menschen die nichts mehr mit uns zu tun haben willen. Es sind sehr wenige und damit lönnen wir leben.
  3. Sie werden es vermuten (ich denke, dass es auch ihr Partner schon weiss weil meine Ex-Freundin ja auch telefonieren kann) aber sie können es nur vermuten mehr nicht. Es hätte auch keine Konsequenzen. Ihrem Mann geht es jetzt nur noch ums Geld und er wird sich wegen jedem einzelnen Euro herumwinden.
  4. Sie bedauert, dass es wahrscheinlich keinen Kontakt mehr zu ihrer Schwester gibt. Sonst ist sie mehr als froh wie es gekommen ist.
  5. Der ist egal. Die haben keine Kommunikation. Gibt Anwaltskommunikation und einen Gerichtstermin in ein paar Wochen. Der Noch-Mann ist ein autoritärer Typ, der seine Macht aus dem Beruf auch ins normale Leben bringt. Er weigert sich bis jetzt via Anwalt auch nur über die Vermögensaufteilung zu reden. Jetzt weiss ich zumindest, warum sie keine Kinder haben - er wollte - sie will auch - aber sie wollte nicht mit ihm.
  6. Sie weiß nur, dass wie jetzt zusammen sind. Und alles Andere wissen nur wir zwei und werden es auch nie zugeben.
  7. Es ist inzwischen raus gekommen. Ich habe keine Ahnung wie. Wir waren zusammen unterwegs aber weder sie noch ich können uns erinnern jemanden den wir kennen gesehen zu haben. Wir haben beide vor zwei Wochen eine Whatsapp bekommen, dass wir die letzen sind und wie wir nur können von meiner Ex-Freundin. Auch wenn es auf eine Art extrem ungut ist gegenüber meiner Ex-Freundin ist es auch eine Erleichterung. Wir haben im Schock isoliert und sind dadurch auch intimer geworden. Keine Ahnung was da noch kommt - irgendwie habe ich das Gefühl im Moment, dass uns nichts was anhaben kann.
  8. so hätte ich das nicht gedacht - allerdings kann ich deine gedankenschritte nachvollziehen.
  9. doch wie @samtschnute erwähnt hat. allerdings akzeptiert er es immer noch nicht und beschwert sich scheinbar überall.
  10. Ich bin mir nun sicher, dass wir lange zusammen bleiben und das es sich gut entwickelt. Wir waren im Urlaub und 24/7 zusammen und es hat so gepasst wie noch nie etwas in meinem Leben gepasst hat. Das wieder zuhause sein hat nur den Nachteil, dass wir unsere Beziehung immer noch geheim halten müssen (das betrifft im Prinzip vor allem sie). Je mehr Zeit vergeht desto sicherer sind wir uns. Irgendwann wird es auch nicht mehr geheim sein müssen.
  11. Es geht nicht um ein Drehbuch und ob so etwas gefällt oder nicht. Wir werden nie zugeben wie es wirklich passiert ist. Auch falls ihr Noch-Ehemann das 1000x behaupten wird - er wird dann eine Behauptung sein. Egal ob glaubwürdig oder nicht.
  12. Das weiß ich nicht. Bis Sommer oder Herbst. So das es genug Abstand gibt - die Fragen sind egal. Es geht um die Antworten. Offiziell muss es so sein, dass wir uns erst nach unseren Trennungen näher gekommen sind.
  13. Die Zukunft wird hoffentlich einigermaßen zu bewältigen sein. Ich habe es in der ganzen Sache am einfachsten. Ich habe mich getrennt und meine Ex-Freundin legt absolut keinen Wert auf Kontakt zu mir und ich kann mir kaum vorstellen, dass sie das in der Zukunft tun wird. Ich muss daher auch niemanden anlügen. Für meine Freundin ist das schon eine richtige Gratwanderung. Die beiden sind ja doch in Kontakt und daher muss sie auch lügen und irgendwann wird sie weiter lügen müssen, dass wir uns näher gekommen sind, usw. Sie sagt, dass sie das schaffen wird und es am besten so ist - egal wie schlecht sich sich in diesen Momenten fühlt. Ich hoffe, dass das auch so ist. Dazu kommt die Tatsache, dass ihr noch-Ehemann alles tun wird um ihr das Leben schwer zu machen (Scheidung rauszögergn), etc. Für mich ist sie auf jeden Fall der Jackpot. Und sie sagt das von mir auch. Daher können wir das auch alles durchstehen. Ich zweifle im Moment nicht daran.
  14. Die "Dame" wird auch in ein paar Jahren noch zu mir passen. Sie ist meine bzw. eine absolute Traumfrau. Ich denke sie sieht es auch so und ich hofe, dass sie es auch in Zukunft so sieht.