MrKershaw

User
  • Inhalte

    21
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     89

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über MrKershaw

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

50 Profilansichten
  1. Nein, wir glauben was du willst. Wir sind nur eine Projektion deines Unterbewusstseins. Ich weiß das wird jetzt hart für dich sein: Ich bin nicht real, Lya ist nicht real, alle Frauen mit denen du Sex hattest sind nicht real - nichts hier ist real. Damals als du Drogen genommen hast bist du in ein Koma gefallen und all das hier findet in Wahrheit nur in deinem Unterbewusstsein statt. Wir, dein Unterbewusstsein, versuchen dir mitzuteilen, dass es im Leben um mehr als Sex geht und das du dein sexistisches Weltbild dringend ändern solltest. Finde den Weg aus dem Labyrinth, deine Zeit ist knapp.
  2. Das ist uns aufgefallen und es ist ein enormes charakterliches Defizit.
  3. Ja wegen Sex sind sie hergekommen. Das heißt aber nicht, dass sie täglich 12 Stunden ficken wollen. Stell dir vor: Manche Menschen mögen 8 Stunden Dates, weil sie das erobern mögen und eben nicht nur Online Yes-Girls filtern wollen. Warum gehst du davon aus, dass dein Weg der einzig richtige ist und alle anderen automatisch falsch? Aber genau darum geht es doch. Was wollen die Leute im Leben? Das sich alles nur um‘s ficken von Frauen dreht oder eben z.B. tiefe Freundschaften, beruflichen Erfolg und regelmäßigen, guten Sex. Du gehst davon aus, dass alle anderen auch 12 Stunden täglich vögeln wollen, aber das ist eben nicht so.
  4. Den meisten Leuten geht es neben Sex um viele andere Dinge. Zum Beispiel echte, tiefe Freundschaften. Und nein, Leute beim Sport zu treffen zählt nicht dazu.
  5. Ziemlich starke Worte für jemanden der sein komplettes Leben um 180 Grad gewendet hat und nach eigener Aussage traumatisiert ist, weil er mal bedroht wurde. Hart formuliert, aber es soll dir auch nur mal einen kleinen Denkanstoß geben. Wie genau definierst du denn einen bunten Kleidungsstil und welche Art von devotem Verhalten meinst du genau? Bitte mal etwas genauer ausführen.
  6. Ich denke du erkennst selbst, worauf ich hinaus möchte. Von einer Angststörung bin ich weit entfernt - was durchaus mit meinem medizinischen Background in Verbindung steht. Wir können im übrigen sowohl das Thema Gefahr für die Gesellschaft, als auch meinen medizinischen Background gerne privat vertiefen.
  7. Ich war eigentlich der Meinung, dass ich es im zweiten Satz eingegrenzt hätte. Kann sein, dass ich mich da missverständlich ausgedrückt habe. Ich bezog es auf die 4 von mir genannten. Ich bin nicht deshalb im Pick-Up-Forum. Das in mir veranlagte ist nämlich etwas, dass ich ohnehin nur mit mir selbst ausmachen kann.
  8. Wenn man über die Gefahr die von einer Person ausgeht redet, kann man Narzissten und Emotional instabile je nach Ausprägung durchaus gleichsetzen. Sind psychisch auffällige Menschen etwa keine Gefahr für sich und/ oder die Allgemeinheit? Es gibt Psychopathen die ganz normal in der Gesellschaft leben, aber eben so genug psychisch auffällige Menschen die alles mögliche anstellen. Da sollte man schon von einer durchaus im Bereich des Möglichen liegenden Gefahr ausgehen. Eine Giftschlange muss mich auch nicht beißen, kann es aber und dann wird es gefährlich. Den Trend konnte ich auch beobachten. Ich sortiere für mich nur nach Menschen die ich mag und Menschen die ich nicht mag, für psychische Diagnosen fehlt mir definitiv das nötige Fachwissen. Klar gibt´s da unterschiedliche Ausprägungen. Der eine Psychopath betrügt auch "nur" Rentner um ihr Geld und der andere vergewaltigt und ermordet Frauen.
  9. Gefährlich hat in dem Fall für mich mehrere Stufen. Eine emotional instabile Person kann für deinen Seelenfrieden durchaus gefährlich sein. Klar fallen die, die sich gut einfügen nicht auf. In Führungspositionen sind nicht grundlos überdurchschnittlich viele Psychopathen und Narzissten. Aber gerade dieses nicht auffallen macht sie dann doch extrem gefährlich für einen, oder nicht? Selbstverständlich hört man im Kontext "psychische Störung" mehr vom Axtmörder als vom Manager. Ist auch irgendwie logisch. Wenn man absolut null Tendenz dazu hat, mag das stimmen. Ich denke aber solche Tendenzen können tief in einem Menschen schlummern und dann durch Faktoren wie gezielte Persönlichkeitsentwicklung nach oben geholt werden. Oder hast du da wissenschaftliche Arbeiten die das absolut sicher ausschließen? Das Thema interessiert mich nämlich, weil ich das Gefühl habe, dass bei mir tief im Inneren gewisse Dinge verborgen sind.
  10. Psychisch auffällige Menschen sind nun mal gefährlich für einen selbst und die Gesellschaft im allgemeinen. Ob Narzisst, Emotional instabil, Paranoid oder Dissozial macht da letztendlich auch keinen großen Unterschied. Ich meine mal gelesen zu haben, dass etwa 4% der Bevölkerung Narzissten sein (es gibt da in der Ausprägung ja große Unterschiede). Der Grad zwischen "Ich bin selbstbewusst" und Narzisst ist meiner Meinung nach sehr schmal. Da sollte man, gerade im PU Bereich mit z.B. "Ich bin der Preis", bei seiner Persönlichkeitsentwicklung stark aufpassen.