TriiaZ

Member
  • Inhalte

    1.176
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     1.157

TriiaZ gewann den letzten Tagessieg am Mai 29

TriiaZ hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

224 Gut

Über TriiaZ

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Interessen
    Blondinen.

Letzte Besucher des Profils

4.094 Profilansichten
  1. Ich finde es erstmal nicht verkehrt supportive zu sein und jemanden zu unterstützen - es sei, man erwartet davon etwas wie Sex o.ä., aber den gab es ja bereits zuvor. @BUSTED_KEATON: Ich finde jetzt erstmal nicht, dass du großartig etwas falsch gemacht hättest. Bei Frauen muss man leider sagen, ist vieles auch pures Glück und auch soo viel von der Frau abhängig. Ich habe das pure Gefühl, dass vor allem bei (sehr) attraktiven Mädels das Selbstwertgefühl und die Emotionen häufig Achterbahn fahren. Heute fühlt sie sich so, morgen so und stets der Gedanke, da draußen könnte es ja ggbf. noch jemanden besseren geben. Selbst eher mittelmäßig attraktive Frauen aus dem Bekanntenkreis, prahlen häufig wie viele Abfuhren sie schon gegeben haben. Das ist natürlich häufig ein Jab für das männliche Selbstwertgefühl, vor allem wenn man die Frau cool fand & einem nicht jeden Tag so'n Mädl begegnet. Egal, Mund abputzen, weitermachen.
  2. Ich kann nur vom Digital Bereich sprechen. Für Dinge wie Deep Learning, Data Engineering etc. könnte es ein wenig knapp werden. Das Wissen, was man dazu braucht ist nicht ohne und eine Garantie auf Erfolg gibt es nicht. Ich bin diesen Weg eingeschlagen als Fachfremder (habe BWL studiert) und mir das eine oder andere blaue Auge geholt. Wenn du aber grundsätzlich schon Software Entwickeln kannst, ist es sicherlich einfacher. Was ich damit sagen möchte: Wenn du wirklich Bock drauf hast, go for it. Aber m.M.n ist Aufwand / Nutzen nicht unbedingt ideal. Schaue ich mir hingegen unsere PMs, die sogar noch etwas nicer verdienen, so würde ich im Nachgang eher zu Projektmanager / Product Owner tendieren. Du könntest sicherlich vieles aus deinem Job mitnehmen und gefühlt ist der Job auch "einfacher" (no front ;)). Die PMs fragen uns wie der Stand ist, wir teilen es denen mit inkl. Erwartungshorizont und die tragen es an den Kunden weiter, tracken Zeit und Budget und koordinieren alles. Kein Rocket Science. Bei mir hingegen gab es nicht wenige Tage, da kam ich nach Hause und musste fast kotzen, weil sich aufgrund der Komplexität alles nur noch im Kopf gedreht hat. Aufgrund ihrer Face Rolle beim Kunden und der Deutschen ihre Liebe zu ihren Managers, wird es auch ganz gut vergütet. Somit würde ich eher dazu tendieren, dir irgendwelche SCRUM Zertifikate vom Amt zu bezahlen wenn es so etwas gibt und eher diese Richtung einzuschlagen. Gutes Gehalt, gute Arbeitszeiten und im Vergleich keine Migräne Arbeit.
  3. Okay Leute, genug mit den schlechten Witz. Back2Topic. Ich wäre auch durchaus geneigt umzuziehen - wie gesagt, ich kannte zuvor den Luxus eine Dachterasse nicht. Das ist Lebensqualität vom feinsten (!). @Blackfree: Die Gute hatte wirklich Glück. Ich zahle für meine 55qm, ca. 15 - 20 min von City ca. 800 EUR warm + 80 EUR Tiefgarage und das ist ein Schnapper. Ansonsten kannst du easy mit 1.1k rechnen. Weitere Ideen ? Im Savoy Hotel muss man glaube ich ein Zimmer mieten, oder ?
  4. @Jingang So schnell umziehen ist leider nicht - machst du ja nicht von heute auf morgen und eine gute, bezahlbare Terassenwohnung (d.h. nicht 2k kalt) ist auch so schnell nicht zu finden. Deswegen ideal ein öffentlicher Platz mit Dachterasse und Schirmchen. 😉
  5. Genaus sowas in der Art Suche ich. In Essen gibt es glaube ich das Unperfekthaus, wo du glaube ich auch eine Dachterasse hattest und für kleines Geld sogar Getränke Flat. Außen Gastronomie finde ich nicht so schick, weil da einfach zu viel lauf Publikum ist. Deswegen Terasse o.ä.
  6. Richtig. Sollte aber ein Kaffee mit Dachterasse o.ä. aus.
  7. TriiaZ

    Outdoor Working

    Hey Leute, dumme Frage, aber das ist halt meine erste (und beste ;)) Anlaufstelle. Ich arbeite im Tech Bereich und kann super viel von Zuhause aus arbeiten (also eigentlich komplett...). Jedoch ist meine Wohnung leider Sonnentechnisch nicht ganz so gut ausgestattet d.h. mein Balkon ist immer extrem schattig und meine Aussicht geht auf ein Bürogebäude (20m Luftlinie) von mir. Das suckt. Als ich vor eniger Zeit bei einem Mädl war, hatte die Gute eine super geile sonnige Dachterasse von der wir ab und zu gemeinsam Home Office gemacht haben - ein Träumchen. Braun werden & arbeiten. Jetzt suche ich nach Spots in - vornehmlich im Kölner Raum - der bestenfalls ein außen Areal o.ä. hat. Das CoWorking Space, welches ich kenne ist leider einfach nur ein graues Gebäude. Es muss nicht einmal ein CoWorking Space sein - Es kann auch ein Kaffee (Starbucks hat sowas leider auch nicht) sein oder sonstige Lokalität. Das einzige was ich bräuchte wäre ein Stuhl. ein Tisch und ggbf. ein Sonneschirm unter den man tauchen kann, wenn es zu heiß wird. Ideal kann man dort etwas netzweken, baggern und arbeiten zugleich. Welche Lokalitäten, Orte würden sich dafür eignen ?
  8. Ich habe zwar die ganzen Beiträge nicht gelesen, aber ich werfe einfach mal in den Raum: Karl Ess mit seinem Lifebuilding. Kein Mensch hat mich jemals mehr inspiriert andere Leute mit Coachings abzuziehen. 😉 Spaß Beiseite - Ich habe meine Probleme mit dicken Wälzern, weil a.) Jeder muss seinen eigenen Weg finden. Das Weltbild eines jeden Menschen wird nach Herkunft, Erfahrungen etc. unterschiedlich geshaped. Viele Bücher schlagen irgendwie in dieselbe Kerbe. Ich finde, man sollte sich auch den Kopf nicht zu viel damit reinhämmern. Etwas Theorie ist gut, danach sollte man aber komplett in die Praxis gehen. Leider machen es die meisten Leute unterschiedlich. b.) Das Gehirn hat nur begrenzte Kapazitäten. Von einem 100 Seiten Buch, bleiben am Ende nur 2 Seiten langfristig hängen. Ich versuche im Bereich Persönlichkeitsentwicklung eher auf universelle Gesetze zu setzen - egal von wem sie kommen. In diesem Zusammenhang kann ich solche YouTube kurz Videos empfehlen:
  9. Ok. Inwieweit taten dir die Frauen nicht gut ? Wie hat es sich gezeigt ? Haben sie dich aktiv geschädigt ?
  10. Mal eine paar Fragen an dich: - Du schriebst, du hattest eine Sozialphobie. Wie hat es sich ausgewirkt ? - Kommst du bei deinen Mitmenschen gut an ? Knüpfst du leicht Kontakte ? Wie ist das Verhältnis zu deiner Umwelt ? - Wie ist das Verhältnis zu deinen Eltern ? Vater ? Mutter ? Waren deine Eltern Vorbilder von dir in der Kindheit ? Hast du Geschwister ? - Bist du eher intro- oder eher extrovertiert heute ? Wenn ja, wie viel von beidem ? Oder Mischtyp ?
  11. Ich habe mir mal paar Postings durchgelesen, aber mal paar Fragen: "Worüber ich gerade nachdenke ist, ob es vielleicht einfach (höhö) damit getan ist, den Grundsatz LSE zieht LSE an etc. " <- Weit verbreiteter Satz, aber jeder der auch nur etwas Erfahrungen mit Frauen gesammelt hat, sollte wissen, dass das Humbug ist. Ich habe mir - auch wenn ich deine Postings cross-lese - vielfach das Gefühl, dass du versuchst vieles in PUA Schubladen zu packen und dich sehr an PUA "Weißheiten" und Regeln klammerst. Lass das ganze LSE / HSE Zeug mal beiseite - es ist höchstens ein grober Leitfaden, genauso wie alles andere. Wenn ich meine Lebenserfahrung mit Frauen zusammenfassen würde, dann wären gefühlt 90% der Hot Chicks LSE und ich glaube, ich kenne mehr Mädchen die beim Psychologen schon einmal saßen als die, die es noch nicht getan haben. Und auch HSE Frauen werden mit ihrem Partner respektlos umgehen, wenn er sich dies gefallen lässt. Menschen testen nun einmal ihre Boundings aus. Und dabei greifen auch HSE Frauen auf LSE Werkzeuge zurück, jedoch aus unterschiedlichen Motiven und in harmloserer Form. Und auch nahezu jede Frau hat ihre Issues und ihre Dämonen. Die Frage ist immer nur wie crazy das am Ende wird und diese richtigen crazy Fälle von tagelangen heulsessions, tagelangen Dramen und extremen Stimmungsschwankungen sind doch dann wirklich eine absolute Seltenheit. Oder du machst etwas verkehrt. Sei froh um diese Frauen, die erziehen dich zum Mann, wenn es dein Vater in der Kindheit versäumt hat.
  12. TriiaZ

    Eure Investitionen

    Mal aus neugier: Wenn ich "echte" Leerverkaufsposition halten möchte OHNE Optionsscheine o.ä. Konstrukte. Ich meine, die großen HFs leihen sich die Anteile bei den Fonds, zahlen denen eine kleine Marge + Cash als Sicherheit und verkaufen diese am Aktienmarkt. Wenn die Position sich gegen sie bewegt, müssen diese verkaufen oder die Verluste werden aus dem hinterlegten Cash beglichen. Aber wie läuft sowas ab ? Wenn ich jetzt 100 Millionen EUR cash habe, gehe ich dann einfach zu einem Fonds und leihe mir bei dem einfach die Anteile...? Google hats geklärt: Ein Margin Konto wird gefordert.
  13. Ich finde die Bilder sehr gut. Du wirst mit bösem Blick, 1mm Seiten auf jeden Fall die bad girls anziehen. ,) Ansonsten sieht's echt gut aus. https://www.bilder-upload.eu/bild-a6b4b8-1592354260.jpeg.html - das würde ich aber rausnehmen & das erste.
  14. Nee, der TimeComeOn hat schon recht - jeder wird dafür bezahlt, dass er seine oder ihre Aufgabe gut macht. Ich kann Kritik äußern und Verbesserungsvorschläge unterbreiten - aber ich kann nicht deren Annahme erzwingen. Und spätestens wenn du - selbst wenn du im Recht bist - gegen eine höhere Instanz als dich selbst rebellierst, wirst du in ziemlich Ungnade fallen. Man sollte nicht den Hilfspolizisten spielen. Wir hatten mal einen Kollegen, der hat so das ganze Kollektiv gegen sich aufgebracht, einfach weil ihn menschlich jeder beschissen fand. Der hätte gut sein können wie er gewollt hätte, er hatte deswegen trotzdem ein ziemlich bitteres Leben bei uns.