Hankson

User
  • Inhalte

    10
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     62

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Hankson

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

271 Profilansichten
  1. Leute, ist doch gut, ich habs nicht so hart ausgedrückt... "Ach Kleene, nur weil ich nicht so gern schreibe? 🙄 du kannst dich doch immer melden wenn du Sehnsucht hast... Es ist jedenfalls nicht so wie du vermutest, sonst würde ich nicht so viel Zeit mit dir verbringen und Dinge unternehmen. Hatte mich ehrlich gesagt auch schon gefreut im Sommer coole Unternehmungen mit dir zu machen. Anstatt es direkt zu beenden, hättest es ja auch mal ansprechen können. Ich fänds schade." Das hatte ich ihr zunächst geschrieben. Doch bin schon bereit dazu und gebe bei den Treffen auch viel, auch im Bett kriegen sie beides, den Hengst und das Gefühlvolle, was beide sehr schätzen...aber ich werde jetzt nicht zum NiceGuy mutieren, nur weil die Damen sich das "wünschen". Etwas mehr Balance bzgl. Texting bringe ich aktuell schon rein und werde je nachdem wie die Mädels das aufnehmen darauf reagieren. Danke schonmal für eure Tipps, ich hätte es wohl knallhart durchgezogen und gegen die Wand gefahren. Muss mich erst noch umgewöhnen das nicht alle (aber viele) so behindert und toxisch sind und entsprechend auf Zuneigung reagieren wie die Ex.
  2. Schätze es ist vorerst gekittet. Hab ihr geschrieben das ich es schade fänd, ich mich auf coole Unternehmungen im Sommer mit ihr freue, sie sich ja immer melden kann wenn sie Sehnsucht hat 😁 und das nächste mal gefälligst vernünftig mit mir drüber reden soll, anstatt gleich alles hinschmeißen zu wollen. Ok hat sie, aber mehr auf die süße Art wie beim ich soll Sonntags doch noch länger bleiben und nicht richtig ernsthaft. Von ihr kam dann noch, dass sie es einfach schön finden würde, wenn ich mich auch mal melde (ok, werd ich probieren, bin gespannt was passiert) und dass sie nicht weiß wo sie bei mir steht (würd ich erstmal sagen ist nicht das Schlechteste) und sie es nicht mag verunsichert zu sein. Ok, das verstehe ich kam dann noch von mir und haben dann noch bisschen getippert. Ihr werdet da schon Recht haben...aber da meine Ex meinen ganzen Arm nahm, wenn ich ihr den kleinen Finger reichte und alles genutzt hat, um es emotional gegen mich zu verwenden, bin ich sehr vorsichtig geworden was Aufmerksamkeit ggü. Frauen angeht.
  3. Mein Alter: 30 Ihr Alter: 38 Art der Affäre: FB/F+ Anderweitig eingebunden: Nein, keiner von beiden Dauer der Affäre: 4 Wochen Qualität/Häufigkeit des Sex: Sehr gut, 1x Woche Treffen, 1-2 mal Sex Beschreibung des Problems: Unerwarteter "Schlussstrich" von ihr Hallo, versuche mich kurz zu halten: Bei Tindern kennengelernt. Erstes Treffen vor 4 Wochen - Chemie von Anfang an gestimmt, viele IOI von ihr, Berührungen, nach dem Drink im Kaffee noch zsm. was Essen gewesen, dann auf dem Weg zu ihr, hab ich sie mir direkt genommen, geküsst, sie wollte Händchen halten, bei ihr noch bisschen rumgemacht. FC beim zweiten Treffen kurze Zeit später. Seither immer am WE getroffen, sogar schon zsm. shoppen gewesen, zsm. Sport gemacht, bei ihr übernachtet wobei sie sich dann "beschwert" dass ich am Sonntag schon nach dem Mittag gehe, weil sie gern noch mehr Zeit mit mir verbracht hätte. Ich habe mich selten bis nie gemeldet, nur um Treffen zu vereinbaren. Sie hat schon nach dem zweiten Treffen mehr Kontakt von mir gefordert (z.B. wollte sie mich auch unbedingt bei Facebook adden, als ich gesagt habe das ist Kinderkram, hat sie direkt irgendwelche Geheimnistuereien von mir vermutet - wenn sie mir geschrieben hat, habe ich ganz normal mit ihr getextet, aber bin da eher sperlich...killt attraction) was ich aber unterlassen habe aus folgenden Gründen: Um sie einzuordnen... Als es noch erlaubt war, ständig auf Party (hat momentan keinen Job, fängt im Juni an), Drogen...Faketits (sehr gut gemacht Herr Doktor), Tattoos, hat nichts dagegen wenn ich "mit anderen bumse", fragt mich ob ich schonmal an sowas wie offene Beziehung gedacht hätte, war schon verheiratet, ihr Ex-Freund hat sie geschlagen (weil sie immer auf Derby war und er eifersüchtig war, vermute mal aus gutem Grund) was sie 1 Jahr mitgemacht hat. Sagt von sich selber sie wäre gerade in "so einer Phase" und dass sie sonst Typen immer nur so 1-2 mal trifft und das bei mir iwie anders wäre. Hat also ständig iwelche Typen, was ok für mich ist. Es ist also klar dass das nie mehr als ne FB/F+ für mich werden würde. Ich komme gerade erst aus einer extrem toxischen Beziehung. Letztes Treffen vor genau einer Woche von Samstag auf Sonntag mit Übernachtung bei ihr. Dann bis Freitag Funkstille und dann von ihr: Sie: Hi Hankson....alles gut bei dir? Ich: Na Süße, alles besten und bei dir? Sie: Mhmm...wenn ich mich nicht melde, meldest du dich überhaupt nicht. Oder? Iwie nicht cool. Habe darauf nicht geantwortet...was soll man darauf schreiben... - mein Gedanke...wenn ich ihr gebe was sie will, ende ich wie alle anderen Typen, die sie nur 1-2 mal datet, zu viel Tipperei kill nunmal die attraction bei so einer. Wenn wir Zeit verbringen gebe ich ihr aber ein gutes Gefühl, machen uns gegenseitig Komplimente, lachen viel, haben eine super Zeit und geilen Sex. Heute habe ich ihr dann geschrieben: Ich: Na Süße, heute schon was vor? Sie: Hi Hankson, ich glaube wir lassen es einfach. Ich bekomme von dir nicht die Wertschätzung, die mir wichtig ist und ich mir wünsche. Ich habe das Gefühl, dass du dich bei mir nur dann meldest, wenn du "Lust" hast und nicht, weil du Interesse an mir hast. Das ist mir leider zu wenig. Ich mag die Kleine, würde sie auch öfter treffen, mehr mit ihr schreiben usw. aber weiß genau was dann passiert bei diesen Mädels. Wie schätzt ihr das ein? Klopft sie damit nur meinen Frame ab und sollte ich darauf Cocky funny reagieren oder muss ich mich tatsächlich einmal mehr committen? Würde sie gern weiter treffen. Mit einer anderen reinen FB hingegen läuft es völlig unkompliziert, kurz schreiben, treffen ausmachen, auch etwa 1x/ Woche, hat immer Zeit und ebenfalls guter Sex.
  4. Soo, mal wieder Zeit für ein Update: um Weihnachten rum sind wir uns nochmal näher gekommen, haben für ein paar Tage heile Welt gespielt, gevögelt. Bis Ende Januar lief das dann so 1-2 mal die Woche treffen für Sex und den Abend gemeinsam verbringen, von ihr immer wieder der Wunsch nach "Beziehung" und Unternehmungen außerhalb, was ich konsequent abgeblockt habe. Zudem von ihr der Wunsch nur wir beide. War alles wie immer, am Anfang war sie total excited auf vögeln, war handzahm etc., was mit der Zeit wieder immer mehr abnahm. Dann kamen wieder so Tests wie hör mal, mein neues Lieblingslied, wozu sie sexy vor mir getanzt und meinte kann dir aber nicht sagen von wem sie das habe. Kontrollanrufe beiderseits, weil keiner dem anderen vertraute. Schlussendlich dann nach einem Abend riesen Drama von ihr. Hintergrund: sie hatte Schmerzen beim Pimpern und mir dann gezeigt was los war...hatte sich nach ihrer Aussage beim Rasieren verletzt und ich solle mir das doch mal angucken. - Kurz gegoogelt...aufflammender Genitalherpes. Meinte dann zu ihr ab jetzt gibts nur noch mit Kondom...ihre Reaktion hättet ihr sehen müssen 😄 Dann meinte sie den Herpis hatte sie früher mal. Hab mich bei ihr bedankt, dass sie mir das erst nach dem Sex gesagt hat und hab sie dann rausgebeten, weil es auch schon spät war. Wollte dann noch unbedingt mit mir reden, weil in mir sofort der Gedanke kam, dass sie mich wieder beschissen hat und ich sie ganz sachlich gefragt habe ob sie ungeschützt was mit nem Anderen hatte. Natürlich nicht. Ich meinte dann nur distanziert zu ihr ist ok und sie hat mir sicher angemerkt, dass ich da so meine Zweifel hatte, wollte unbedingt noch reden aber ich musste pennen und dann ist sie aufgebraust abgerauscht, direkt wieder mit Drama ala dann ist es vielleicht doch besser wenn wir das alles lassen usw. Am nächsten Tag war sie beim Arzt, und meinte dass der Herpes wohl durch die Schnittverletzung und Stress etc. halt wiederkommen könnte und sie nun Tabletten nehmen müsse. Mag alles sein, ich habe ihr aber nicht mehr geantwortet. Hat noch ein paar mal angerufen und geschrieben dass sie sich für ihr Verhalten entschuldigen wollte usw. aber ich hatte die Nase voll, habe nicht drauf reagiert. Muss dazu sagen dass sie mir schon ne andere STD mitgebracht hat, aus einem unserer Offs. HPV, was ich dann behandeln musste. Bevor jetzt was in die Richtung kommt, ja, den Schuh zieh ich mir selber an, mit so einer dann noch ohne Gummi gevögelt zu haben. Werde mich demnächst wohl auch mal auf alles testen lassen. Dann kam von ihr 1,5 Wochen nichts, was untypisch ist, da sie sonst nie so schnell locker gelassen hat, egal. Dann aufn Sonntag (schätze nachdem sie sich wieder mit anderen ausgetobt hatte und das Kuscheln und Feelings vermisst hat) hat sie sich schlagartig gemeldet und in kürzester Zeit zig SMS abgesetzt und versucht anzurufen usw. Irgendwann hab ich ihr dann auf ihre "hat mir so viel bedeutet aber du zerstörst es immer wenn es schön wird" und "bin ich dir wirklich so egal" usw. usf. dann geantwortet und es ist in Drama ausgeartet und ich habe sie abschließend nochmal richtig runtergemacht, beleidigt usw. War nicht mein charmantester Zug, ein einfaches es hat keinen Sinn mehr mit uns hätte es viell. auch getan, aber es hat in dem Moment gut getan und sie hatte sich in einem kurzen Telefonat zuvor nochmal wegen ner Sache verplappert, die mich wieder seeehr an ihrer "Glaubwürdigkeit" haben zweifeln lassen bzw. dies bestätigt hat. Nach meiner echt fiesen Message ala Lügenschlampe, hoffe als nächstes fängst du dir HIV ein 🙄 kam dann von ihr nichts mehr. Das war am 09.02. Vielleicht war die Message in der Hinsicht auch nötig und wichtig. Gesehen haben wir uns nun 3 Wochen nicht, so lange wie noch nie und das bleibt jetzt auch so. Trotzdem geht es mir aktuell so lala, da erkältet und viel Zeit zum Nachdenken, aber bei weitem nicht so depressiv wie im November. Ich denke noch sehr viel an sie, träume davon, schlafe teilweise schlecht. Ich versuche mein Ego zu bändigen, wieder zu meiner alten Gelassenheit vor ihr zurückzukehren, meine innere Ruhe wiederzufinden. Das wird noch eine Weile dauern. Sie war definitiv meine red pill in Sachen Beziehungen und ich bewege mich aktuell Richtung MGTOW ohne mich aber Frauen gänzlich verschließen zu wollen. Noch was Lustiges zum Schluss: Bin doch neulich tatsächlich auf ihr Tinderprofil gestoßen..haltet euch fest, ihr Profiltext: "Gibt es noch Männer welche hübsch, erfolgreich, schlau, aber auch liebevoll, gefühlvoll und treu sind? Bist jetzt sind mir leider noch keine bekannt....🙄 Achja wichtig zu erwähnen sei noch, dass ich ein totaler Autofreak bin. Männer die mit Autos nichts anfangen können, mit denen kann ich leider auch nichts anfangen." Sie ist wirklich das Musterbeispiel für Hypergamie und das heuchlerische Verhalten der verrückten jungen Frauen heute mit Ansprüchen bis zum Mond. Behandelt z.B. Männer die ihr Komplimente machen wie Dreck, lacht sie aus usw. wie sie mir erzählt hat, obwohl sie es besser wissen müsste, da sie früher sehr übergewichtig war und viel gemobbt wurde. Wohl ihre Art der Rache, ich weiß es nicht. "Treat her like a star and she treats you like a fan." Was sich schon in der Beziehung immer gezeigt hat. Egal, lasse hier gerade nur meinen Gedanken freien Lauf, tut gut. Beim nächsten Update werde ich euch berichten, dass es mir wesentlich besser ohne diese Frau in meinem Leben geht. Ich lese mir sehr oft, aktuell beinah täglich eure Beiträge durch, was mein Ego besänftigt und mich klarer auf alles was mit dieser Person in den letzten beiden Jahren passiert ist blicken lässt. Vielen Dank dafür!
  5. Auf WA ist sie schon ein paar Wochen blockiert, nachdem ich sie aus meiner Wohnung rausgeworfen hatte. Nur SMS-Block habe ich mich noch nicht durchringen können, hier kommt aber auch seit der letzten SMS vergangenen Dienstag, also seit über einer Woche nichts mehr von ihr... Ich muss das hier mal loswerden, da ich sonst niemanden habe dem ich darüber berichten kann oder will. Mir geht es unfassbar beschissen. Würde sagen ich habe hin und wieder Panikattacken... Schätze so muss sich ein Drogenentzug anfühlen. Habe diese Woche Urlaub genommen, rauche wie ein Schlot, vegetiere bis auf meine Gymsession nur rum...ziehe mir den ganzen Tag Videos rein über Narzissmus, toxische Beziehungen und co., schwanke zwischen lass dich nächste Woche krankschreiben und such dir evtl. Hilfe und Diggi, durchhalten, Arschbacken zusammenkneifen, Eier wachsen lassen, wird besser mit der Zeit... Ich denke es liegt einfach an dieser On/Off Scheiße, ständiges heiß-kalt...was sich jetzt über ein halbes Jahr intensivst hingezogen hat. Das absurde ist ja...es geht hier nur um eine Frau..eine mit einem extrem beschissenen Charakter wohlgemerkt..ich weiß noch wie ich sie zu Anfang einfach als eine weitere angesehen habe, als ich mehrere FB hatte, ich froh war Zeit für mich allein zu haben um einfach nur zu zocken oder zu lesen....aber es vereinnahmt mich gerade so ungemein...die ganzen Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse kommen hoch, ich bin unfassbar eifersüchtig usw. - Hormoncocktail. Meine Gedanken kreisen ständig um sie...wie sie wohl in dem Urlaub gerade wieder ihre Promiskuität auslebt. Sie beherrscht das heiß machen von Kerlen halt sehr gut...wie oben erwähnt..."Männer um den Finger wickeln und mit ihnen zu spielen" was ihr so viel Freude bereitet wie sie schrieb, um sie dann wieder fallen zu lassen wenn sie anhänglich (erobert) worden sind. So ähnlich könnt ihr euch auch unsere Beziehung vorstellen. Auf Nähe, Geborgenheit und Komplimente (was sie alles immer mehr einforderte) reagierte sie tatsächlich mit Distanz, weniger Sex, Drama etc. Versuche dann an andere Dinge zu denken und weiß auch, dass mir das eigentlich egal sein sollte...ist es aber nicht. Auch ärgere ich mich über mich selbst, dass ich die Red Flags nicht damals schon erkannt bzw. besser beachtet habe und es einfach bei einer FB belassen habe, mir könnte es heute so gut gehen... hätte hätte... Hatte bevor ich auf das Forum und LdS aufmerksam geworden bin schon einmal eine extreme Oneitis, bei der ich nach Jahren meiner Ex unerwidert nochmal hinterher gerannt bin und sowas von in einer heftigen Depression war, Leben kein Sinn mehr usw. - bin da nach Wochen auch iwie alleine rausgekommen. Ich weiß im Grunde alles was ich wissen muss, dass es mit ihr keinen Sinn hat, bin mir der ganzen Scheiße bewusst, die sie abgezogen hat, will wohl lieber gar nicht wissen was da noch im Verborgenen liegt..., dass sie nicht DIE Einzige ist, sie es durch ihr Verhalten gar nicht Wert ist das ich mich so fertig mache...und dennoch ist es gerade so, muss ständig an ihre Art und den Sex der letzten Wochen denken, die ganz anders waren als in der Beziehung, wenn sie mich "sicher" hat. Ich weiß dass sie diesen Sex nur manipulativ eingesetzt hat um mich wieder zu binden, so wie es immer in den Offs war, aber es wirkt einfach so stark. Meine alten FB ließen sich nicht reaktivieren, neue Alternativen sind ganz langsam in der Mache aber ich habe momentan gar keinen Drive auf Sex, Frauen auf der Straße anzusprechen etc. weil ich so down bin, innerlich unruhig. (das alles war vor 2 Wochen noch anders, bevor wir uns einmal für mehrere Stunden sahen und über alte Zeiten gequatscht haben und unseren "Traum" den wir hatten - das hat mich emotional aus der Bahn geworfen) Ich hoffe dass ich in nächster Zeit wieder besser mit mir selbst klar komme und evtl. Alternativen dazu führen, wieder klarer denken zu können. Wie ich mich in den 1,5 Jahren durch diese Erlebnisse und die Zeit mir ihr gewandelt habe, von jmd. mit 5 FB zu einem z.Z. gebrochenen Typen, ohne Drive...unglaublich...auch das nagt an mir...ich denke sie hat mir ihrer Art (Narzisstin?) über die Zeit Stk. für Stk. mein Selbstwertgefühl immer weiter abgetragen. Sicherlich hat das auch mit mir selbst zu tun...ich muss definitiv wieder in die Spur kommen. Über helfende Worte würde ich mich freuen.
  6. Moin, mal ein Update, damit es anderen vielleicht eine Lehre sei: Eins vorweg...natürlich hätte ich auf euch hören sollen...aber die folgende Erfahrung wollte/musste ich wohl selber machen...festhalten. Vielleicht kurz vorweg: ich denke wir beide befinden uns in einer Co-Abhängigkeit, wir beide haben extreme Defizite, ich bin mir dessen bewusst, sie sicherlich nicht. Aktuell gehts mir extrem beschissen, Selbstwert im Arsch und während ich das hier schreibe sitze ich aufm Freitag Abend, mich besaufend, vorm Rechner, anstatt in meine Gym-Session zu gehen. Also...es ist in einer on-off Beziehung ausgeartet...kurz nach der Trennung waren wir beide auf der selben Haus-Party eingeladen...ich dachte sie würde nicht kommen...als ich da war, hätte ich gehen sollen als ich sie sah, habe sie zwar ignoriert, sie kam einmal und hat meine Nähe/Gespräch gesucht, was ich abgewiesen habe, aber als ich gesehen habe wie sie einen anderen angeschmachtet hat, sind mir im Nachhinein halt die Sicherungen durchgebrannt und ich habe in den nächsten Tagen den Kontakt wieder hergestellt/zugelassen. Was dann folge ist an Drama und Toxität wohl kaum zu überbieten. On-Off-On-Off usw. gepaart mit ständigem durchleuchten der Handys von beiden Seiten, sich selbst verletzend indem die Chats der Affären während der mehrtätigen Offs gelesen wurden. In den Off-Zeiten sie ständig bei mir zuhause vorbeigefahren, ich ebenfalls bei ihr, was dann oft wieder zum On führte. Ich war immer derjeniege, der dann daraus wieder ein Off gemacht hat, weil ich innerlich wusste, dass es eigentlich überhaupt nicht funktionieren kann, ich aber nicht stark genug war ohne sie zu sein. Zu den Zeitpunkten gar nicht unbedingt wegen Alternativenmangel...aber die Vorstellung sie mit anderen....ich habe hier scheinbar ein massives Ego-Problem. Auch aktuell noch/wieder. Dieses On-Off zog sich dann also ein paar Wochen so hin...sie schenkte mir Ende April, nachdem ich sie zum ersten Mal zurücknahm eine extrem teure Geburtstagsreise, obwohl sie kaum Geld hatte...naja... Die Zickereien, Shit-Test und Respektlosigkeiten waren zu Anfang der On-Zeiten immer gänzlich verschwunden, meist nach ca. einer Woche war alles beim Alten...auch das hat mich oft dazu verleitet es dann wieder zu beenden, eben weil sie sich ja doch nicht änderte. Hätte mir klar sein müssen, logisch, aber alles was ich nach dem ersten aus gemacht habe, hat mit Logik oder Rationalität ohnehin nichts mehr zu tun. Sie hat in mir Punkte getriggert, die das aussetzten, ich denke viele kennen das. Nunja, Höhepunkt nach einer längeren On-Phase war, dass sie mal wieder den Wunsch äußerte zusammen in eine neue gemeinsame Wohnung zu ziehen, was ich natürlich auf die lange Bank gestellt habe...wie verrückt wäre das gewesen in unserer Situation...sogar Urlaub für Monate im Voraus wollte sie buchen...ohman. Dann kam der Vorschlag sie könnte ja zunächst aber bei mir wohnen...die Vorstellung fand ich zu dem Zeitpunkt sehr gut und sie ist bei mir vorübergehend eingezogen ohne ihre Wohnung aufzugeben. Es war einerseits total schön, andererseits war es wie immer...sobald sie mich "sicher" hat, sinkt nach kürzester Zeit ihre attraction, ihre Respektlosigkeiten beginnen von vorn, der Sex schläft ein...ich merke das und realisiere, dass es eigentlich keinen Sinn macht mit dieser Frau, obwohl sie ja sagt, dass sie genau das will..wo wir beim Thema sind, Unterschied zw. dem was sie sagt und ihren Taten. Beispiele für kleinere Respektlosigkeiten im Alltag, totale Lapalien eigentlich...ich will mich zu ihr auf die Couch setzen...sie macht demonstrativ keinen Platz und sagt ich könnte ja auch mal bitte sagen das sie n Stück beiseite rutscht...dabei war sie immer die mit dem immensen Kuschelbedürfnis. Ich bin dann wieder an den Rechner und habe gesagt, dass es dann heute eben kein Kuscheln gibt...daraufhin geht sie weinend schlafen. Generell hat sie immer mehr noch mehr Aufmerksamkeit gefordert und das ihr ihr sage das sie hübsch ist etc. doch wenn ich das mal getan habe (wohlwissend das es das "falsche" war) nahmen die Respektlosigkeiten in Folge immer noch zu. Wäsche aufhängen relativ spät am Abend...generell mal sie mal ich...wollte Hilfe von mir, ich ok, habe meine Wäsche abgehangen, weil sie eh nicht wusste wo die hinkommt und bin dann wieder auf die Couch...sie "Wars das jetzt schon mit der Hilfe?" Hab dann nur gesagt das ich das sonst auch meist sogar alleine mache und sie das auch einfach ohne Murren mal erledigen könnte und hab die Tür zugeknallt...wieder weinend ins Bett. Haben getrennt geschlafen weil mein Bett zu klein und ich eh immer später schlafen gegangen...also ich sie abends immer ins Bett gebracht, kuscheln und gute Nacht...einen Abend bin ich totmüde einfach mit ins Bett gefallen und habe mich umgedreht...sie hätte sich einfach ankuscheln können...stattdessen ihre Reaktion "IST DAS DEIN ERNST!?!?" - ja wirklich, nur weil ich sie nicht in den Arm genommen habe wie sonst, ist sie direkt so aus der Haut gefahren. Ich direkt raus und Tür zu...30 min. später steht sie weinend vor mir, dass sie nicht schlafen kann... Könnte noch länger so weiter machen...ich glaube die Frau verträgt keine Harmonie, braucht das Drama..sonst wird ihr scheinbar langweilig, müsste sie sich mit sich selbst auseinandersetzen. Zudem hat sie quasi kaum noch für uns gekocht, was sie sonst immer gemacht hat und hat allgemein im Haushalt wenig angepackt (war insofern ok, als das ich eine Übergangsphase zum neuen Job hatte und somit eh Zeit hatte) Sie hat also ihren Invest auf ein absolutes Minimum heruntergefahren. Ok, ich habe mich auch ein wenig auf sie fixiert, habe die kompletten WE´s zusammen verbracht und auch sonst beide kaum was mit Freunden unternommen, aber wenn ich mich dann mal mit einer alten Kollegin auf nen Cocktail verabredete war das Drama davor und danach auch immer groß. Naja Ende vom Lied war, noch einer erneuten Respektlosigkeit und nachdem ich ihr jedesmal zuvor mit Worten/Taten signalisiert habe, dass sie sich zusammenreißen soll, dass ich sie rausgeschmissen habe, nach vier Wochen. Sie hat ihre Sachen gepackt und ist weg. Was ich doch für ein Wichser sei und das ihr sowas ja noch nie passiert wäre... Ein paar Tage später gingen ihre Nachrichten wieder los, wie sehr sie mich vermisst etc. pp...eine Beziehung habe ich seither kategorisch ausgeschlossen, habe mich aber danach gefühlt es als FB zu versuchen und sind dann noch einige Male im Bett gelandet...ihre Lust und der Sex waren, wie wäre es anders zu erwarten, bombastisch. Auf einmal hat sie von sich aus wieder Dinge gemacht, die sie in der Beziehung quasi nie/selten gemacht hat und ich habe sie stundenlang durch meine Wohnung geliebt. Sie wollte nach wie vor mehr aber für sehr kurze Zeit kam ich mit dem Gedanken der FB zurecht und sie Griff quasi nach jedem Strohhalm mich zu sehen. Ja, ich habe das für 2-3 mal Sex ausgenutzt, sie will/braucht es scheinbar so. Dann hatten wir einen Abend, an dem ich sie nicht direkt raus gebeten habe und wir über alte Zeiten gequatscht haben...tja...und schon war ich wieder emotional drin...da ich weiß, dass sie um mich zu vergessen mit zig Typen vögelt, und damit nicht klar komme, sie im Übrigen genau so wenig aber sie kann mich auch nicht loslassen...habe ich ihr vor einer Woche gesagt, dass ist nun das letzte Mal das wir uns sehen, auch wenn es nur für Sex sei. Daraufhin schrieb sie mir wieder endlos lange Nachrichten, stand vor meiner Tür nachdem ich vom Training kam und klingelt morgens halb zehn bei mir nachdem sie die ganze Nacht in Clubs unterwegs war (wer weiß wo noch vorher) und sagt sie hat Verlangen nach mir. Seither wie üblich von ihr Nachrichten mit widersprüchlichen Inhalten...sie weiß auch das Beziehung nicht funktioniert aber kann sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen usw. Was krass war zu lesen, Zitat aus einer endlos langen Nachricht: "....Ich weiß, dass ich viele Fehler gemacht habe, wen ich sie rückgängig machen könnte würde ich es sofort tun. Aber das kann ich leider nicht, ich kann mich nur dafür entschuldigen und dir sagen, wie sehr ich diese Fehler bereue. Ich habe es dir viel zu wenig gezeigt, wie sehr ich es wertschätze und wie glücklich ich darüber war an deiner Seite sein zu dürfen. Du hast und du bedeutest mir alles und das hast du seit unserem Date in der Therme. Ja ich war vorher jemand, der immer jemanden an ihrer Seite haben wollte um eine gewisse Sicherheit zu haben, aber immer auf der Suche war nach neuen Abenteuern (anderen Männern). Ich habe es genossen die Männer um den Finger zu wickeln und mit ihnen zuspielen. Das stimmt und das war bei dir zuerst auch nicht anders...." wohlgemerkt, dass sie hiermit den Zeitraum ihrer 5-jahres LTR anspricht und das so die ganze Zeit gemacht zu haben scheint. Das hat mir die Füße unter dem Boden weggezogen, da ich es nun schwarz auf weiß hatte und das Bild von meinem ehemaligen "Mäuschen" komplett über den Haufen geworfen hat. Wer sagt, dass es bei mir nicht ähnlich war und die Suche nach dem BiggerBetterDeal nebenher auch schon immer lief. Ich erinnere mich auch an einen Ausspruch von ihr nach einem Ikea-Besuch...mit dir zusammen..."Solange bis ich etwas besseres finde" - das hat damals schon gesessen und ich dachte ich höre nicht richtig, auch wenn sie natürlich meinte hey, das war doch nur Spaß....jo klar. Nungut, ich habe ihr auf ihre ganzen Nachrichten seit dem "letzten" mal nicht mehr geantwortet und ihre Bitten sie zu mir rein zu lassen um sie zu vögeln konsequent abgelehnt. Das Problem ist, ich würde gern, ich kämpfe mit mir, ich will sie nach allem eigentlich trotzdem iwie, bzw. komme mit dem Gedanken nicht klar, dass sie sich von zig anderen Typen vögeln lässt. Ich weiß, dass ist mein Ego. Eine Beziehung wäre krank und nur vögeln klappt für uns beide nicht, loslassen ist die einzige Lösung. Und trotzdem, ich habe diese Frau so sehr geliebt, sie ist für mich eine HB9 mit ihrem riesigen Latina Arsch, was ich bisher bei gut 60 Frauen die ich hatte nicht erlebt habe gepaart mit einem unfassbar hübschen Face, ich hätte sie jeden Tag vögeln können, habe die Unternehmungen genossen usw. dennoch gab/gibt es natürlich diverse Gründe weshalb ich sie eigentlich verachten sollte und schon allein aus Respekt vor mir selber längst abgehakt haben sollte. Ich will ehrlich sein, in mir nagt auch einfach dass sie es so einfach hat mit zig anderen Kerlen zu schlafen, während sich das für mich als Kerl schwieriger gestaltet obwohl es bereits dazu kam und ich Alternativen bestehen. Aktuell ist sie mit einer Freundin im Urlaub, mit einer, von der sie früher sagte...sie will mit so vielen Typen wie möglich schalfen, das wäre ja nichts für sie...da hat sie mich mit ihrer Vorgeschichte natürlich wieder angelogen. Kein Wunder, dass sie sich so gut verstehen. Jedenfalls ist sie extra am Tag vor ihrem Abflug nochmal so ins Gym gekommen das wir uns sehen und hat mir am Abend geschrieben, dass es Absicht von ihr war, da sie mich nochmal sehen wollte bevor sie fliegt. Da ich nach wie vor nichts antwortete kam dann nochmal eine Nachricht einen Tag später, dass sie es krass findet, dass ich sie nun so ignoriere, ich den Sex und die generell nicht mehr will und sie dann wohl verinnerlichen sollte, dass sie nicht mehr mein Mädchen ist oder sein wird... Alles in Allem haben wir denke ich die typischen Phasen der On-Off Geschichte durchgemacht...extreme Hochs in den On-Phasen mit Wahnsinns-Sex und unglaublich schönen Unternehmungen und auf der anderen Seite die emotionalen Downs, wie auch jetzt, in den Off-Zeiten. Fest steht und das weiß ich, nichts zw. uns funktioniert mehr, ich kann nur noch nicht loslassen, ein Teil des Prozesses ist es hier mal so Einige niedergeschrieben zu haben. Danke fürs Lesen/Ratschläge/Meinungen/Zuhören.
  7. Moin, gestern Abend kam von ihr ein Bild mit traurigem Face, dass sie jetzt zur Arbeit müsse (Nebenjob Bar in ner Disco) und mir nur sagen wolle, dass sie die ganze Zeit an mich denken muss und mich so sehr vermisst. Wir sind nur auf WhattsApp connected...ich habe mich was das angeht sehr gut unter Kontrolle, meine einzigen 2 Nachrichten diese Woche waren die hier beschriebenen zwecks Sachen abholen, Nachrichtenverhältnis 20:1. Habe ihr auch auf ihr Bild nicht geantwortet, warum auch, das Thema LTR mit ihr ist für mich logischerweise durch, kein zurück. Aber mein Ego genießt ehrlicherweise ihre Aufmerksamkeit. @PiOnEeRReSeArCH danke fürs Teilen deines Erfahrungsberichts, was stimmt bloß nicht mit denen...was hast du da noch für Storys auf Lager mit deiner, würde mich interessieren. Kam für dich eine FB in Frage? Wenn nicht, warum? Ihr werdet mich für verrückt erklären (habe nie behauptet ich wäre es nicht 😛), aber ich spiele mit dem Gedanken sie zu einer FB zu machen bzw. mich hin und wieder an ihr abzureagieren. Bevor ich den Bluff angesetzt hatte, ist sie im Bett auf "meine kleine Hure" ziemlich abgegangen (weil sie nunmal eine ist), danach hat das natürlich nicht mehr so gezogen (ASD?!?). Was ich damit sagen will, wieso sollte ich sie nicht zu meiner kleinen Hure machen...klar, die Gefahr das ich emotional reinrutsche ist nicht von der Hand zu weisen (LTR ist und bleibt völlig ausgeschlossen), wenn ich das aber merke, würde ich mich hier melden und mir von euch den Kopf waschen lassen, Kontakt komplett einstampfen. Nach allem was hier geschrieben wurde, ratet ihr mir sicher hiervon ab, aber vielleicht will ich ja ein Spiel spielen, schauen, wie sich das entwickelt ich habe was sie angeht nichts mehr zu verlieren und ich weiß sie steht drauf schlecht behandelt zu werden. Vielleicht lebe ich das mal totals aus und behandle sie wie Dreck. Dass scheint sie iwie zu triggern, auch wenn ich sie eigentlich als HSE einstufen würde (muss dazu sagen, dass ich quasi kaum Ahnung von Screening habe, auch wenn ich hier schon das ein oder andere gelesen habe). Wie würdet ihr mir raten sie zu einer FB zu degradieren bzw. das in die Wege zu leiten? Im Moment reagiert sie ja nur emotional, wenn wir uns sehen würden, würde sie sicher über eine Beziehung reden wollen blabla...ich würde sie dann einfach wieder rauswerfen bzw. abhauen, da es hier nichts mehr für mich zu reden gibt. Dann sieht sie in mir wieder das Arschloch...genau das worauf sie ja eigentlich steht (in unserer Beziehung war es dann überwiegend harmonisch und ihr SexDrive, zumindest mir gegenüber, ist schon deutlich ggü. am Anfang zurückgefahren, von ihr aus ging selten was), wodurch sie dann bestimmt auch für Sex angekrochen käme. Wie dreh ich das auf die Sexschiene, ohne es direkt vorzuschlagen, quasi es so aussehen zu lassen, dass sie keine andere Wahl hatte als mit mir zu schlafen. Möchte euch noch kurz ein paar Beispiele ihrer Shit-Tests und die Folgen daraus zum Besten geben, einfach mal um auch hierzu eure Meinung zu hören und wie ihr sie einschätzt: 1. - gehen Händchenhaltend durchs Einkaufszentrum, vor uns ein etwas besser gebauter Typ, braun gebrannt, Tattoos, Glatze, lila Oberteil, rote Hose - sie: guck dir mal den an, komischer Style aber ihm stehts iwie...dir würde das überhaupt nicht stehen...wir gehen an dem vorbei, sie dreht sich nochmal richtig auffällig zu ihm um - den hab ich verkackt, hab wie früher bei solchen Tests gemeint sie soll zu ihm gehen und nach seine nummer fragen, ich warte solange (früher hatte ich einen anderen Frame, da zog das, jetzt zum Ende war ich schon gut betaisiert und sie hat mir den Eifesuchtsstrick draus gedreht) 2. - sie hat neuen Job seit 01.02. ...sie bringt das Abendbrot, wir essen, sie erzählt von ihrem Tag und von Daniel, einem Rechtsanwalt aus ihrer neuen Kanzlei, sie hätten gequatscht, unter anderem darüber wo sie wohnen und sie betonte das er ne Penthousewohnung direkt am Wasser hätte...ich so ja nicht schlecht und hab was zum Kram im Fernsehen gesagt...2 Minuten später kam sie schon wieder auf Daniel und auch wieder auf diese krasse Penthousewohnung - ich habe es nicht weiter beachtet oder kommentiert aber wusste, dass es ein Test war...eigentlich weiß sie, dass ich auf Materielles gar nichts gebe aber sie wollte mich eben in Konkurrenz setzen 3. - wir fahren zum Strand...wir essen bevor wir losgehen an ihrem Auto noch was, ich unter anderem ne Thunfischbüchse - war vorher schon geklärt, dass wir den Müll natürlich nicht im Auto lassen sondern mitnehmen - ich die Büchse aufgegessen und ihr gesagt, sie soll mir mal ein Stück Küchenrolle geben (um die einzuwickeln und nicht mit der Dose so dumm rumlaufen zu müssen), da fängt sie an zu tottern, dass ich die büchse jetzt aber nicht in ihr Auto legen soll (sie vergöttert ihr Auto) - ich meinte dann scharf und laut zu ihr, dass wir das bereits ebend geklärt hätten und sie mir extrem auf den Sack geht mit ihren Dreckskarre - das saß erstmal, sie weinte im Auto, ich noch weiter vorm Auto aufgegessen und als ich fertig war ihr gesagt sie soll jetzt kommen, es geht los...es wurde der für Sie schönste Strandspaziergang, sie war total handzahm, Abends dann Sex und am nächsten Tag FB-Post mit Bild vom Strandspaziergang von uns und Ich liebe dich -Kommentar. 4. - im Fitnessstudio...Freitag hauten wir da immer gemeinsam ab nach Training zu ihr, Start ins WE - ich hab mal wieder bisschen länger gebraucht als sie, zwischendurch noch mit nem anderen Mädel, die bald nen Wettkampf macht, gequatscht - sie kommt zu mir, fragt wie lange brauchst du noch...ich, so 20 min bestimmt noch - sie völlig entnervt: dann musst du mal nicht so viel quatschen und geht weg - 1 min später geh ich zu ihr, sage ihr wieder in schärfstem Ton dass wenn ihr das hier alles nicht passt, sie schon losfahren soll, wir das WE getrennt verbringen und gehe weg, sie macht nur so ein trotziges und respektloses "puh" mit entsprechendem Gesichtsausdruck - 1 min später kommt sie zu mir an, handzahm, sagt es war nicht so gemeint, ich sage zu ihr "und was sagt man, wenn man es nicht so gemeint hat"....sie: es tut mir Leid, schmust sich an mich Also ich denke es wird deutlich, sie scheint dieses dominante Verhalten, Macho-Gehabe zu lieben, welches ich in der harmonischen Beziehung mehr und mehr abgelegt hatte. Wie gesagt, feiert auch Two and a half, hört diesen aus meiner Sicht behinderten AssiRap usw. Wie könnte ich sie angesichts dessen in der jetzigen Situation am besten als FB etablieren? Wie schätzt ihr sie ein?
  8. Moin Männer, so gings weiter: nachdem sie mich am Montag noch mit WhattsApps zugespamt hatte, haben wir uns Abends beim Sport gesehen. Ich war distanziert und sie wollte reden, habe das aber weitesgehend abgeblockt. Sie stand dann nach dem Training abends vor meiner Tür, wollte unbedingt mit mir reden. Gut, sie bestand darauf, wollte nicht weggehen und ich habe sie reingelassen. Ende vom Lied war kuscheln und Sex, aber habe ihr auch an dem Abend zuvor mehrfach klar gemacht, dass es mit uns keine Zukunft mehr hat. Am nächsten Tag wieder beim Sport gesehen, ich war wieder sehr distanziert, sie schrieb mir im Anschluss wieder und ich habe ihr gesagt, dass das mit uns vorbei ist und wir uns beim Sport nicht mehr sehen sollten mit Vorschlägen, wann jeder zum Training geht und das ich morgen wie besprochen meine letzten Sachen abhole. Am Tag darauf zu ihr, meine Sachen genommen, sie hielt mich fest und dann folgten zwei Stunden Liebesbekundungen, wie sehr es ihr Leid tut, dass sie mich braucht, wir das Vertrauen doch wieder aufbauen können, sie ohne mich nicht sein will, ich alles wäre was sie sich je gewünscht hat, hat mich auf Knien angefleht bei ihr zu bleiben. Ich wurde zeitweise schwach, habe nach wie vor immer betont, dass ich zwar nach wie vor Gefühle für sie habe, aber ich weiß dass es nicht funktionieren würde und dass das, was war, einfach zu krass war...haben uns geküsst, umarmt....die Verlockung war riesig, doch ich wusste es wäre nur für den Moment und habe mich schlussendlich an LDS, eure Posts und meine Erfahrung über mich selbst dazu durchringen können zu gehen. Sie hat mich gehalten, gezogen, unter lautem weinen, musste sie mehrfach wegdrücken und mich quasi von ihr losreißen, bis ich mit meinem Kram endlich raus war. Sie schrieb dann noch einmal bitte komm zurück und am nächsten Tag die Zeiten fürs Training, damit sie mich nicht mehr sehen müsse. Von mir keine Antwort, ich halte mich an die Zeiten. Seither Funkstille. Tja und nun vermisse ich sie, ihren weißen Latina bubble butt, ihr wunderschönes Gesicht, ihre süße Stimme und ihre Nähe. Nach LDS würde man wohl sagen, mein instinktives Unterbewusstes leistet ganze Arbeit. Wie ihr seht, hänge ich doch noch mehr an ihr, als ich erwartet hatte oder mir eingestehen wollte. Danke nochmal, ich habe mir die ganzen Tage jeden einzelnen Beitrag immer noch einmal durchgelesen um der Versuchung zu wiederstehen. @Rederberg auf deine Fragen muss ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal eingehen, wenn ich wieder etwas klarer und mit Abstand auf die Sache blicken kann.
  9. Also erstmal riesen Dank für alle eure Rückmeldungen. Aktuell spammt sie mich mit Romanen von Liebesbekundungen, Treueschwüren etc. zu. Habe ihr geschrieben, dass ich meinen restlichen Kram Mi abhole, das wars. Ich empfinde eher Mitleid, was sagt das aus? Mir geht es schon jetzt iwie besser. Erster Knick nach etwa 3 Monaten LTR (ca. 6 Monate Kontakt insgesamt) zu Silvester, aufgrund von Nachfrage von ihrer Freundin, was mit xy sei und meine LTR erwähnte, dass xy sie zum "Filme gucken" angeschrieben hätte. Hatte von xy nie was gehört, sie aber meinte sie hätte mir das ja auch erzählt. Naja nicht drauf reagiert und mich nach 2 Tagen wieder gefangen. Dann jetzt nach 6 Monaten LTR der große Knick, der zu meinem bluff führte. Nein, mir ging es darum, dass sie mir mehrfach eiskalt und unter Drama ins Gesicht gelogen hat. Die Einigung auf Monogamie kam bei uns schleichend und war schon vor Beziehungsbeginn schlussendlich vereinbart. Ich hätte Ehrlichkeit bzgl. ihres Beziehungsstatus erwartet...mit der Info wäre es auch nie über eine FB hinausgegangen. Wir haben gemeinsam ein Restaurant für den Abend auf ihrem Handy gesucht. Nein, Treue konnte und habe ich da noch nicht erwartet aber Ehrlichkeit und es hieß das mit ihrer LTR sei vorbei.
  10. 1. Dein Alter: 29 2. Ihr/Sein Alter: 24 3. Art der Beziehung: LTR monogam 4. Dauer der Beziehung: 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: sehr gut, 2-3x pro woche 7. Gemeinsame Wohnung?: nein Kurz zur HB: - steht extrem auf Autos - steht auf BadBoys und Macho-Gehabe - feiert two and a half (Lieblingsserie) - kann mit typischem Mädelsgelaber nicht viel anfangen, kam immer eher besser mit dem anderen Geschlecht klar - sehr fürsorglich (kocht und schmeißt den Haushalt allein auch wenn ich bei ihr bin) 8. Probleme, um die es sich handelt: Vertrauensverlust durch mehrfache dreiste Lügen Kennenlernphase: - Ich hatte zu dem Zeitpunkt mehrere FB laufen und mich damit sehr wohl gefühlt, frei, unabhängig.. - Habe Sie im Fitnessstudio angesprochen und Nummern ausgetauscht (war nicht der einzige, dem sie ihre Nummer gab) - Habe Ihr gesagt, dass es andere Frauen gibt und ich nicht der Beziehungstyp bin - Beim 3ten Date (nach ca. 2 Wochen) kam es zum FC, seitdem regelmäßige Treffen 2-3x pro Woche mit Kochen, Sex, etc. - Das ging so 2 Monate, haben uns super verstanden, Chemie stimmte, viel gelacht, sehr guter Sex und von ihr aus wurde es immer ernster, während ich mich dadurch ab und an eingeengt fühlte und betonte dass ich eine Beziehung im herkömmlichen Sinn eigentlich nicht möchte...dennoch war sie die einzige, mit der ich auch außerhalb des Bettes etwas unternahm - Dann folgten die ersten größeren Dates, Ausflug an den Strand und Ausflug in die Therme... Therme: - das bis hierhin beste Date, das ich je hatte, sie hat die ganzen Stunden über gelacht, wir hatten extrem viel Spaß, alles war perfekt - zum Ende des Tages suchten wir über ihr Handy ein Restaurant, in dem wir den Tag abrunden könnten...da ploppte eine Whatsapp auf: "Hallo mein Schatz"...sie hat diese schnell weggewischt, ich hatte es natürlich bereits gelesen - Sie hatte mir zu Beginn erzählt, dass sie bevor wir uns kennenlernten in einer LTR war, dass aber bereits beendet sei - ich habe Sie zur Rede gestellt, sie beharrte darauf, da sei nichts mehr und er könne sich nicht von ihr lösen und schreibt ihr deshalb immer mal wieder - ich war misstrauisch, sie beteuerte da sei nichts mehr und betonte wie sehr sie die Zeit mir mir genieße und dass sie hofft, dass ich ihr vertraue....der Abend war gelaufen - habe es ihr zunächst geglaubt...einige Tage später jedoch ploppte dann während ner Autofahrt wieder für mich sichtbar auf, dass er ihr geschrieben hat....sie versicherte mir abermals, dass da zu 100% nichts mehr sei und sie nur mich will...sie würde ihn blockieren, löschen und er sei ihr egal - für mich war das Thema damit abgehakt, ich habe es ihr abgekauft Urlaub: - ein paar Tage später ist sie mit einer Freundin für eine Woche in den Urlaub gefahren - sie schrieb viel, verschickte Fotos, auch Fotos der besonderen Art und betonte wie schön es doch wäre, wenn ich jetzt bei ihr wäre und dass sie mich vermisst - der Urlaub wird gleich noch relevant... Weiter: - die weitere Zeit war idyllisch, alles lief sehr gut und ich habe mich kurz nach ihrem Urlaub mehr oder weniger von ihr breitschlagen lassen, dass wir es miteinander versuchen, wir waren also seitdem zusammen - das einzige was mich bei ihr ziemlich nervte waren ihre immer wiederkehrenden Shittests...häufiges in Konkurrenz setzen mit anderen Kerlen, kleinere Respektlosigkeiten etc. - da ich LDS bereits gelesen hatte und damit in die Grundlagen eingeweiht war, konnte ich das jedoch erkennen und zu 95% handlen - es folgten Kennenlernen der Familien, gegenseitige Weihnachtsbesuche, ILD von ihr aus und sie hat bereits länger den Wunsch mit mir zusammen zu ziehen und äußert dies sehr häufig Showdown: - zuletzt war der Sex etwas eingeschlafen und der Alltagstrott ein wenig eingekehrt, sie änderte ihr Verhalten ein wenig, ich wurde aus alter Schwäche (Oneitis vor LDS) und dem Beginn zwischen uns misstrauisch und eifersüchtig, schob Hirnfick aber ohne etwas zu sagen oder Anmerken zu lassen - Jetzt kommts: Setzte heute alles auf eine Karte und bluffte, dass ich wüsste, dass sie mich betrogen hätte (dumm, genial oder asozial, ich weiß es nicht...) - Jedenfalls tröpfelte es durch Verlustangst aus ihr heraus.... - sie war die ersten 3 Monate unseres Kennenlernens noch mit ihrem Kerl zusammen (insg. 5 Jahre LTR) - auch war sie mit ihm in dem beschriebenen Urlaub, den sie ja angeblich mit einer freundin verbracht hat (dort wäre nichts mehr gelaufen, genau..) - Diesen Kerl, mit dem sie 5 Jahre zusammen war, hat sie mit ihrem vorherigen Typen ständig betrogen aber mit dem würde auch nichts mehr laufen - dann war da noch was mit nem Typen auf einem Festival während wir zsm. waren, angeblich nichts gelaufen aber könnte ja sein, dass ich von den Freunden mit denen sie da war etwas wüsste, da die wohl immer zu ihr meinten da lief doch was... - mehr konnte ich ihr nicht entlocken, sie schwört mich nicht betrogen zu haben, hätte mich angelogen weil sie Angst hatte mich zu verlieren, wenn sie mir sagt, sie hätte noch ihren Kerl - weinte wie ein Schlosshund, tut ihr unendlich Leid, Liebe des Lebens, bitte bleib bei mir... - habe gesagt muss darüber nachdenken... habe aber für mich innerlich schon fast abgeschlossen 9. Fragen an die Community Bitte euch um eine objektive Einschätzung, wie bewertet ihr ihr/mein Verhalten? Ich glaube ihr, dass sie mich wirklich liebt, ihr social Media ist voll mit Fotos von uns und Liebesbekundungen. Aber will man mit einer Frau mit der Vorgeschichte, diesen Lügen, eine LTR, ja gar ein Leben aufbauen? Abgesehen von meinem aus Verlustangst geprägten Verhalten bin ich emotional und körperlich nicht so sehr an sie gebunden. Das Vertrauen =0 und wer weiß, was da noch alles im Verborgenen liegt, was sie mir nicht erzählt hat, um mich nicht zu verlieren. Damit macht man sich auf lange Sicht doch nur fertig...oder dramatisiere ich das gerade alles durch den vorangegangenen Hirnfick?