Lance-Hardwood

Member
  • Inhalte

    424
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2.197

Ansehen in der Community

492 Bereichernd

Über Lance-Hardwood

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 30.11.1986

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profilbesucher" Block ist deaktiviert und wird anderen Mitgliedern nicht angezeigt.

  1. Selten so einen Dünschiss gelesen. Der Artikel ist voll von Klischees und einer ungerechtfertigten Opferhaltung. Das Meiste ist sachlich einfach falsch! 1. Werden allgemein Männer viel häufiger Opfer von Gewalt als Frauen. 2. Thema Vergewaltigung. Da reicht schon ein kurzer Blick in den Wikipedia Artikel. Die wenigsten Frauen werden nachts im Park vergewaltigt. Das ist ein Mythos der sich sehr hartnäckig hält. Genausowenig ist die Kleidung des Opfers entscheidend. Täter und Opfer kennen sich in den meisten Fällen und die Wahrscheinlichkeit, dass Du als Frau auf der Geburtstagsparty Deiner besten Freundin vergewaltigt wirst, liegt statistisch gesehen 100 so hoch wie Nachts im Park. 3. Sollte es zu einer Konfrontation kommen, wird Frauen auch deutlich häufiger geholfen als Männern. Das konnte in vielen Untersuchungen gezeigt werden. Ein Typ, der ganz offensichtlich verprügelt wird und ein Mädel. Bei letzterem griffen die umhersteheden Passanten viel früher ein. 4. Gewalt in der Partnerschaft. Auch hier ist die Dunkelziffer von körperlich misshandelten Männern sehr hoch, weil diese sich oft nicht trauen darüber zu sprechen. Psychische Gewalt sind Frauen ebenso häufig Täter wie Männer. 5. Frauen trauen sich nicht allein an die Hotelbar. Liegt es vlt. daran, dass Hotelbars seit eh und jeh neben den einschlägigen Etatblissements der Hotspot für Prostituierte sind? War vor Jahren Job bedingt häufiger in luxuriösen Cityhotels in den großen Metropolen. Kann mich nicht erinnern jemals eine Bar gehabt zu haben, die von obigen Damen nicht belagert wurde. Arbeitskolleginnen haben dann auch häufiger mal über dem Bartender erfahren, dass der ältere Herr dort drüben Interesse hat. Wenn Du Dich dort zu einer bestimmten Uhrzeit mit einem bestimmt Outfit als Frau aufhälst, besteht einfach Verwechslungsgefahr. Das was die Autorin schreibt zeugt einfach nur von Unwissenheit und einem schlechten Männerbild. Bin gerade auf dem Sprung, füge aber später gerne noch die entsprechenden Quellen hinzu.
  2. "If you want an easy life - make an ugly woman your wife" An dem Grundsatz hat sich seit Tausend Jahren nichts geändert. ...niemand hat behauptet, dass es einfach werden wird.
  3. Das war wahrscheinlich die Co-Autorin 😅
  4. Warum viele Großstädter aufs Land ziehen, aber nur die wenigsten dort dauerhaft bleiben. https://www.welt.de/politik/deutschland/plus225488031/Corona-Umzug-Auf-dem-Land-erwarten-die-Grossstaedter-neue-Probleme.html
  5. ...Du alter Schlawiner würdest doch direkt wieder durcheskalieren 😅
  6. @ShadowLegend 1. Bitte noch mal ausführlich in das Thema Verhütung einlesen. Die Erfahrung zeigt, daß sich ein Großteil der erwachsenen, fickenden Bevölkerung mit dem Thema nicht richtig auskennt. Job bedingt kann ich da teilweise nur den Kopf schütteln. Und nein, das sind nicht nur Kevins und Cindys von der Hauptschule. Informiere dich bitte über besonders über folgende Punkte: Überlebensfähigkeit von Spermien an der frischen Luft. Richtig Kondomgröße. Und hier vorweg. NEIN, zu kleine Kondome platzen nicht. Es sind IMMER zu große Kondome. https://www.ritex.de/love-channel/magazin/sexipedia/kondom-gerissen-warum-passiert-das-eigentlich/ Mit dem richtigen Wissen über Vergütung kann kaum etwas schief gehen. Zur Not bekommst Du 24/7 in der Notdienstapotheke die Pille danach. Kleiner Tipp am Rande. Auch oder gerade mit Gummi kannst Du durch nen Coitus interruptus das Schwangerschaftsrisiko enorm senken. 2. Alles im Leben hat immer ein Risiko. Jede Autofahrt, jede Mountainbiketour. Auf Null wirst Du das Risiko nicht senken können. Mache Dir zudem klar, dass eine ungewollte Schwangerschaft unangenehm ist, das Leben aber dadurch nicht vorbei, unlebenswert wird. 3. Die richtig gestörten oder hässlichen Ollen würde ich auch unabhängig vom Schwangerschaftsrisiko nicht vögeln wollen.
  7. Nun ja, das Frustpotential ist im OG mitunter sehr hoch. Das gilt für alle Beteiligten. Ich denke, da bist Du definitiv nicht allein. Du brauchst eben ein sehr dickes Fell und vorallem output idependence. Was bei dem krassen Input in Form von Zeit, manchmal wirklich schwer fällt. Das wurde ja schon zum 1mio.sten Male hier beschrieben. Fast alle interessanten Menschen chatten dort mit 10 anderen gleichzeitig. Viele Attention whores. Viele aus Langeweile dort angemeldet. Viele Fake Accounts, Catfish. Viele auf der Suche nach der magischen 10. Viele schreiben plötzlich nicht mehr zurück, weil sie ebenfalls keinen Bock mehr haben oder jmd. spannenderes gefunden haben. Das Ganze ist halt ein sehr kompetitiver Markt. Durch die Anonymität ist asoziales Verhalten Standard geworden. Länger als ein paar Monate am Stück hält das kaum einer aus. Da braucht jeder mal zwischendurch ne Pause. Ich hatte bisher immer die Strategie verfolgt, mich nur auf "Yes Girls" zu konzentrieren. Durch die ganzen "Amateure" die nun Corona bedingt dort angemeldet sind, wird es aber immer schwieriger direkt auf Handy und direkt auf date zu pullen. Thats part of the game. Hatte in letzter Zeit leider auch viele Enttäuschungen dabei. Mädels, die schon am Telefon bescheuert waren und ohne Punkt und Komma durchquasellten. Mädels, deren Fotos 5 Jahre alt waren oder auf Date plötzlich fett. Mädels, die beim date keinen Ton rausbekommen. Den letzten guten Fick via OG hatte ich Anfang Januar. Seit dem nur Pleiten, Pech und Pannen. Meine Motivation ist derzeit auch sehr gedämpft.
  8. Nun, dass ist ja fast schon ne philosophische Frage. Was hilft einem das? Muss ich das wissen? Ich stimme Dir zu. Bei vielen Sachen ist zu viel Wissen eher hinderlich. Wenn Du wüsstest, wie häufig Erpresserschreiben bei der Bahn landen und wie viel Anschläge in den letzten 10 Jahren in letzter Minute verhindert wurden... Du würdest wahrscheinlich nie wieder Bahn fahren. Gilt für so ziemlich alles im Leben. Interessant fand ich den Artikel in erster Linie dadurch, dass er eben nicht in einer Boulevardzeitung oder einem eher konservativen Blatt wie der Welt oder FAZ, sondern in der eher linken "die Zeit", von einer Frau, und noch obendrein vom einer überzeugten Feministin veröffentlicht wurde. Wenn also selbst die "Totfeinde" der Redpillbewegung in großem Maße den Kernthesen der Redpiller zustimmen, dann wird es auch immer schwieriger werden diese zu leugnen. Ist deswegen jetzt alles in Gefahr? Gibt es bald nur noch frustrierte nichtfickende AFD Wähler? Definitiv nein! Die Autorin schreibt ja, daß es sich bei dem "female choice Phänomen" um eine Entwicklung handelt. Die Emanzipation hat nach ihrer Auffassung in Deutschland während des ersten Weltkrieges begonnen. Als alle Männer an der Front waren und plötzlich Frauen die Jobs der Männer übernehmen mussten. Es sind seit dem über 100 Jahre vergangen und wir sind noch lange nicht dort, wie es unserem Biologischen Urprogramm entspricht. Und selbst in Norwegen, einem der reichsten Länder der Welt mit einem sehr umfassenden Sozialstaat, sind nicht 80% der Männer kinderlos, sondern lediglich 32%. Also wird dieses Phänomen uns definitiv nicht mehr betreffen. Eher die Enkel/Urenkel. Es erklärt nur jetzt schon so manche Tendenz. Bsp. die von mir oft zitierten jährlich veröffentlichten Datensätze von Okcupid. Hier gilt mitunter ähnlich wie bei Tinder schon heute das 80/20 Prinzip. Oder warum manche Frauen ab 25 plötzlich ein anderes Dateverhalten an den Tag legen. Oder warum eben im Gegensatz zu Männern, viele Frauen in festen Partnerschaften auf Dauer die Lust am vögeln vergeht. Wieso sich vor allem Frauen scheiden lassen und warum so viele.
  9. Gerade einen sehr guten und lesenswerten Artikel in der Zeit gelesen. Interviewt wird eine Autorin, die witzigerweise einer der aktivsten Feministin in Skandinavien ist, aber so ziemlich genau das sagt, was der Redpill Theorie propagiert. https://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2021-02/female-choice-frauen-ungleichheit-geschlechter-evolutionsbiologie-meike-stoverock/seite-3 1. Es gilt bei der Partnerwahl das 80/20 Prinzip 2. Frauen stehen in erster Linie auf große und Starke Männer 3. Die meisten Ehen einfach nur ein Tauschgeschäft - Sex gegen Absicherung 4. Je emanzipierter Frauen werden, je weniger Absicherung benötigt wird, desto mehr gehen Männer sexuell leer aus 5. Female-Choice-Prinzip in Norwegen bereits gut zu erkennen. Dort hat sich die Zahl der Männer, die keine Kinder bekommen, in den letzten 30 Jahren von zwölf auf 23 Prozent erhöht. Gleichzeitig ist die Zahl der "recycelten" Männer gewachsen, die mit mehreren Frauen Kinder haben 6. Sozialer Zündstoff vorprogrammiert Lösungsansatz der Auotin: Männer sollten sich damit abfinden, dass wie in der Natur, 80% sexuell leer ausgehen. Ein neues Narrativ müsste erschaffen werden und Männer nicht mehr nach ihrem Erfolg bei Frauen beurteilt werden 🤣
  10. Falls Du die 172cm erreicht hast, ist alles save. 1. Schreiben die meisten Mädels die größer als 1.75 sind es auch in ihr Profil. Die hatten dann auch schon die eine oder andere negative Erfahrung. Denk dran, die durschnittliche Frau in Deutschland ist 1.63! Große Frauen wissen sehr genau das sie groß sind und das sie, im Gegensatz zu Männern, damit Probleme beim daten haben können. Da Frauen tendenziell lieber einen größeren oder zumindest gleichgroßen Partner haben wollen, viele auch hin und wieder gerne hohe Schuhe tragen wollen, macht das die Auswahl an passenden Männern für sie nicht größer. 2. Schaue Dir die Fotos an. Oft kann man schon gut abschätzen wie groß das Mädel ist. Bsp. Wenn sie in einer Gruppe steht, vor einem Geländer oder im Hintergrund Sachen stehen anhand denen man vergleichen kann. 3. Die Diskussion Körpergröße gab es schon 3 Milliarden mal hier im Forum. Fakt ist, große Männer werden potentiell als attraktiver empfunden, ja. Fakt ist aber auch, daß Du ohne 190 genauso viel vögeln kannst und das nicht jeder Bettgefährte Deines potentiellen HB 2.00 Meter groß war. 4. Niemals!.Niemals!. Deine Größe im Profil erwähnen, wenn Du nicht mindestens 1.80m bist. Du machst Dir und den Mädels, die so einen coolen Typen wie Dich haben könnten, viel kaputt. Die Auswahl bei Tinder ist unendlich. Irgendwie müssen Frauen da unter 1000den Männern filtern. Der einfachste und objektivste Filter ist da nunmal die Körpergröße. Du fällst sonst bei vielen Mädels einfach von vornherein durchs Raster. 5. Enstpann Dich und messe dem Thema nicht zu viel Gewicht bei. Klar, gibt Mädels, besonders hier im Forum einige Cats, die partout die 1.80 brauchen und das immer groß rausposaunen. Ist aber mehr nen aufwerten der eigenen Person "ich kann es mir halt aussuchen und habe dementsprechend Standards" als ein wirkliches Kriterium s.o.
  11. Ich hoffe ich kann Dir helfen und Du weißt konstruktive Kritik zu schätzen. Meine persönliche Meinung: Schwierig! 1. Wie @Sam Stage schon schrieb. Schränke Dich nicht zu sehr ein. Besonders, fokussiere Dich nicht auf LTR Material. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass die Nummer nicht wirklich gut funktioniert. Man filtert viel zu viel potentiell coole Mädels heraus. Screening ist gut, aber übertreib es nicht. Wie Mädels sich auf Tinder geben, wie sie sich selbst sehen und wie sie wirklich sind, sind völlig ver. Paar Schuhe. Ich habe LTRs immer in meinen Sturm und Drang Phasen gefunden. Genau dann, wenn ich eigentlich am wenigsten Bock darauf hatte. 2. Mit knapp 10 Jahren Berlin Kreuzberg Erfahrung kann ich Dir persönlich nur folgendes raten.Der Begriff Alternativ/Hippster ist bekanntermaßen weit gefasst. Es gibt natürlich viele Arten von Hippster und alternativ ist quasi sowieso jeder hier in Berlin. Aber, bitte nimm es mir nicht persönlich und sehe es als gut gemeinten Hinweis, Du siehst alles andere als ein Magnet für echte Hippsterinchen aus. Bitte nicht falsch verstehen, Du bist groß, gut in Form, hast beneidenswerte Haarpracht. Du wirst es bei Mädels im Allgemeinen leicht haben. Aber man merkt, Du bist keiner von den """coolen""" Hippster Dudes auf die Hippsterinnen nunmal stehen. Das soll keine Wertung sein, nur eine persönliche Einschätzung. Du wirkst einfach viel zu nett, konservativ, gepflegt, bodenständig, und unverbraucht. Allein Dein Job spricht Bände. Ich habe einen großen weiblichen Freundeskreis u.a. viele Hippster (die sich selbst natürlich niemals so bezeichnen würden). Mit den Jahren und den unzähligen Male wo wir zusammen feiern waren, behaupte ich, ein sehr gutes Gespür dafür zu haben auf welchen Typ Mann diese Mädels stehen. Und das bist Du auf diesen Fotos einfach nicht. Würde mir da eine andere Zielgruppe suchen. Kannst natürlich machen, Numbersgame wirds schon richten. Aber würde an Deiner Stelle Energie und Zeit anderen Frauen zukommen lassen. Da kannst Du leichter punkten.
  12. Die Welt hat so unglaublich viel zu bieten. Ich bin der Meinung, dass so ziemlich jedes Land sehenswert ist. Schwierig ist es da immer Leute zu fragen, wo es denn am besten ist. Das hängt, wie bereits geschrieben wurde, auch zum Großteil mit den erlebten Erfahrungen zusammen. Zudem ist kaum ein Mensch wirklich objektiv. Der eigene Trip letztes Jahr war immer etwas Besonderes. Ich habe bis jetzt kaum einen Trip bereut. Es ist somit leichter Destination aufzuzählen, die in meinen Augen nicht lohnenswert sind. Ich fange mal an: 1. Grand Canaria. Verstaubt, abgerockt, überteuert und außerhalb der Saison absolut nichts los. Jede Baleareninsel ist schöner und hat mehr zu bieten.
  13. Nochmal zum Verständnis. Das Konstrukt "Chad" ist keine echte Person sondern ein Narrativ. Es wird bewusst überspitzt und maßlos übertrieben dargestellt. Dies dient einfach dem leichteren Verständnis. Es soll dem nichtfickenden, frustrierten Durchschnittstypen einfach nur aufzeigen, wie die Dynamiken zwischen Männlein und Weiblein funktionieren. Und wenn der besagte AFC, der auf die Minute genau, mit einem Strauß Blumen auf seine Tinderella 30min vergebens wartet, sich immer wieder fragt warum in aller Welt die Damen nicht auf seine asexuellen Strategien abfahren... warum kein Mädel wegen seines 1ser Juraexamen ein feuchtes Höschen bekommt... dann kommt Chad/Carlos/whatever ins Spiel. Dies ist mitnichten eine Erfindung der Redpiller. Erinnere mich noch genau, wie ich als kleiner Junge mit meinem Vater draußen, in Amsterdam im Cafe saß und plötzlich nen Typ seine Harley 2m vor den Stühlen abstellen. Lederjacke, Luckystrike ohne Filter. "Guck mal, da kommt Charly Cool!". "Papa, wer ist Charly Cool?"
  14. Ich finde es an dieser Stelle witzig zu sehen, wie schwierig es teilweise ist über Pickup Themen zu diskutieren, da selbst Begriffe wie Chad&Carlos einfach nicht klar definiert sind. Da hat anscheinend jeder so seine eigene Definition. Für mich ist Chad, Carlos etc ein Synonym für einen Mann, dessen Erfolg bei Frauen rein sexueller Natur ist. Also ein Typ, der nach objektiven und messbaren Kriterien nichts im Leben auf die Kette bekommt, dennoch enorme Anziehungskraft auf Frauen ausübt. Das kann der selbstverliebte Sunnyboy aus dem McFit sein, oder auch der chronisch pleite, gitarrenspielende Künstlertyp, als auch der braungebrannte Surferboy. Der Frust bei vielen Männern entsteht dadurch, daß es dieser Typ Mann bei Frauen meist sehr einfach hat. Die ganzen Probleme bei der Anbandlung scheinen bei ihm nicht zu existieren. Es gibt keine Shittest, es gibt keine LastMinuteResistence, es gibt keine flakes, es gibt kein "warum meldet sie sich nicht". Frauen gehen aktiv auf so einen Mann zu und verhalten sich völlig konträr zu ihrem normalen Dateverhalten. Häufig sind die Tächtelmächtel einer Frau mit besagtem Chad nur von kurzer Dauer. Frau merkt schnell, daß man mit so einem Mann keine Zukunft hat. Dennoch greifen sie früher oder später immer wieder auf einen solchen zurück. Zielgruppe sind vor allem Frauen in ihren 20ern und später wieder in ihren 40ern. In den 30ern wird ein Chad häufig gemieden, da allmählich der Nestbauinstinkt einsetzt und Frau ihre noch fruchtbaren Jahre nicht vergeuden möchte. Dann kommt häufig der AFC aus der zweiten Reihe zum Einsatz. Dieser kann sich seinen plötzlichen Erfolg bei Frauen meist nicht erklären. Wurde er doch früher nie wirklich beachtet, interessieren sich Frauen plötzlich für seinen Job und so kleine Details wie Wohnsituation, Karriere, Bildung, Intelligenz. Soweit das Klischee. Da es eben kein schwarz weiß gibt und viele Frauen heute top ausgebildet sind und einen klassischen Versorger nicht mehr benötigen, ist auch die AFC/Chad Einteilung obsolet. Es sind in meinen Augen lediglich Tendenzen. In Jungen Jahren zählen eben andere Qualitäten als in den 30er. Keine Frau hat heute mehr Bock auf den völlig mittellosen Überlebenskünster, genauso wenig sind Frauen bereit nur der Kinder wegen den mausgrauen Beamten im gehobenen Dienst aus Hannover zu heiraten. Der geübte Verführer verschwendet keine Zeit auf blue/redpill Diskussionen, sondern weiß diesen Umstand für sich zu nutzen. Einer meiner Haupkritikpunkte und Verbesserungsvorschläge im Bereich PU, ist die mangelnde Beachtung des Alters der Frau. Eine 20 Jährige, die gerade in Berlin angekommen ist und den Traum vom abgefuckt, geilen Hypsterleben hinterhereifert, gamest Du einfach völlig anders als eine 30 Jährige, Staatsanwälting mit Perlenohringen. Während Du im ersten Fall mit spontaner, frecher Eskalation und vögeln auf der Parkbank enorm punkten kannst, bist Du im letzterem Fall gut beraten die Dinge erstmal ruhig angehen zu lassen und beim ersten Kaffeedate nur über Urlaub und Job zu quatschen. Es ist eine Dynamik mit fließenden Übergang. Zur Ausgangsfrage des TE. Du merkst recht schnell, auf welche Art von Mann die Dame im Augenblick steht. Schaue einfach in welchem Lebensabschnitt sich diese befindet. Wie sieht Ihre berufliche Situation aus. Was machen Ihre Freunde. Haben die alle Kinder und Haus oder backpacken um die Welt. Wohin und mit wem fliegt sie in den Urlaub. Wohnt sie allein oder in einer WG. Wie alt ist sie. Wie denkt sie über Familie Kinder nach. Passe Dein Game einfach an. Mit etwas Erfahrung und Menschenkenntnis wirst Du das schon schnell herausfinden.
  15. War schwierig Deinen Text zu lesen. Du hast jetzt als letztes geschrieben und sie hat noch nicht geantwortet?