Lance-Hardwood

Member
  • Inhalte

    1551
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    8
  • Coins

     9339

Lance-Hardwood gewann den letzten Tagessieg am Mai 12

Lance-Hardwood hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2618 Grandios

4 Abonnenten

Über Lance-Hardwood

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Köln/Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

6536 Profilansichten
  1. Na ich würde sagen, dass Du da schon für ne gewissen Zielgruppe durchaus ein Vorbild bist und die Kernelemente des Erfolges verstanden und verinnerlicht hast. Und das meine ich ernsthaft! Problem ist nur, dass Du es immer gerne anders framest und Deine Wettbewerbsvorteile auf anderen Gebieten sehen möchtest. Also 1. Looksmaxing Die letzten 20 Jahre 5x die Woche Gym und Testo... das Ganze natürlich als "Sport" framen, weil Looksmaxing klingt schwul und für Mädels macht man das sowieso nicht!!!11 15.000 Euro für Tattos/Sleeves ausgeben, aber nicht als looksmaxing framen, sondern als... damit man nach dem Flugzeugabsturz besser identifiziert werden kann oder so. Wichtig ist nochmals zu betonen, dass man es nicht für Mädels gemacht hat! Allein die beiden Komponenten in Kombination ist doch in der bubble schon mal nen riesen Wettbewerbsvorteil. Mädels findens geil und Typen zollen Dir heftig Respekt "den macht keiner doof an". (Was bei Akademikern der Dr. Titel in Stanford ist, sind in der bubble eben die 50cm Oberarme mit Totenkopf drauf.) 2. Sich auf seine Zielgruppe spezialisieren. Bei Chaya/Shisha Bar game brauchst erstmal ne anständige Karre. Also deutsches Fabrikat, mindest 6-Zylinder. (15 Jahre alt, 300Tkm auf der Uhr, 5 Vorbesitzer und die Motorleuchte flackert wie nen Weihnachtsbaum... spielen keine Rolle.) Du hast doch nen Cayenne, check! Mich immer dort aufhalten, wo diese Mädels zu finden sind. Also z.B. Shisha Läden oder Diskotheken, wo Kanacks in der Mehrheit sind und genau diese die Mädels abschleppen (das betonst Du doch immer) Check! Um das Badboy Image noch perfekt abzurunden ne Harley (keine Honda!) Check! Und zuguter Letzt, und dafür feier ich Dich hart, hast Du es doch als Elektriker bis in die IT-Branche gebracht und machst da geschmeidig Deine 100k. Damit bist Du doch in der bubble der Einäugige unter den Blinden. Das schaffen doch 90% der Anderen maximal mit krimineller Energie. Check! Die Kombination aus den Faktoren. Ja, Alter, was soll da noch anbrennen. Perfekt auf die jeweilige Zielgruppe ausgelegt. On point! So wirds gemacht! Das spielen die 1.75m und die Vollglatze keine große Rolle mehr. Wenn dann noch nen Bisschen game hast, dann würde ich Dir bei nem Bodycount unter 100 glatt Faulheit unterstellen. Wenn Du mit Harley oder Cayenne vor der Shisha Bar parkst, mit Deinen Tattoos und den gestoften Armen mit fresher Bomberjacke aus der Karre steigst... ich glaube Dir aufs Wort, dass sich da plötzlich andere Typen um ihre Jenny Sorgen machen. So und die Transferleistung besteht nun darin, dass man sich für seine Zielgruppe entsprechend ebenfalls positioniert und looksmaxt. Kumpel von mir ist auch kein Hotguy, und trotzdem sehr erfolgreich. Jedes Wochenende auf Technopartys, blau gefärbte Haare und sich als DJ bereits nen kleinen Namen gemacht... der nimmt sich problemlos regelmäßig nen Techno girl mit nach Hause. ...wenn ich scharf auf die Mädels beim Austern-essen auf Sylt bin... Kashmir Pullover umknoten, Segler Schuhe an, mit Bertolli Olivenöl die Haare nach hinten föhnen und vom letzten Polo Tunier in Monaco schwärmen... der Rest kommt gem. trial&error von ganz alleine. Was Dir auf jeden Fall nicht groß helfen wird, ist als UG Lauch ge-coached durch die Fußgängerzone zu laufen und wahllos Frauen anzuquatschen, die drei Nummern über Deiner Liga spielen. Weil das dort, im Gegensatz zu Tinder, mit den richtigen Kommunikations- und Verhaltensskills so wahnsinnig gut funktioniert. Attraction is not a choice!
  2. ...jepp, so langsam nähern wir uns Knapp 1/3 aller U30 Jungs hat noch nie einen weggesteckt. Wir reden hier nicht von regelmäßig Ficken, hot-girls layen, 3er, 4er... Das 80/20 Prinzip aus dem OG ist längst im RL angekommen.
  3. Come on! Du stellst einfach irgendwas in Frage, weil Bauchgefühl, anekdotische Evidenz und isso... kannst keinerlei Gegenargumentation aufweisen. Erst wird's ins Lächerliche gezogen, dann die Fragestellung geändert (plötzlich geht's nicht mehr um die Frage ob OG nr1, sondern was der TE zwei Seiten vorher gesagt hat) und letztendlich habe ich mich dann verrannt. lol mao Damit wir uns nicht falsch verstehen. Finde die Entwicklung von OG und dessen Auswirkungen auf den gesamten Datingmarkt ebenfalls kacke (Pareto ist inzwischen everywhere)... aber Kopf-in-den-Sand stecken oder nen Coaching sehe ich jetzt nicht als Antwort auf die aktuellen Gegebenheiten.
  4. Einer der bekanntesten Coaches hier in Köln ist Horst Wenzel. Ein Kollege aus dem lair hat damals das volle Programm bei ihm gebucht. Ging über Monate mit persönlicher Betreuung (natürlich nicht von ihm selbst, der delegiert gerne an seine Coaches weiter). Kosten dafür waren insgesamt 5-stellig. Alle Teilnehmer aus dem Seminar waren geschlossen am Karnevals-Sonntag im Tanzbrunnen... Fazit: selbst an Karneval hat keiner(!) von denen was gerissen. Den einzigen "Lust-Gewinn" hat Horst Wenzel... Der kassiert pro Teilnehmer knapp 500€ pro Monat und wohnt mit seiner Alten im dicken Loft hier in Kölle. Wer online nicht fickt, fickt auch offline nicht.
  5. Damit wirst Du die online Konkurrenz, die 2-3 Stufen besser aussieht und auf die jedes average girl mit zwei verwackelten Spiegelselfies Zugriff hat, nicht ausstechen können...
  6. Bevor Du es ins Lächerliche ziehst: stütz doch mal Deine These, warum Du nicht glauben kannst/willst/möchtest, dass OG für die meisten Menschen (und User im PUF) die klassischen Kennenlern-Orte ersetzt hat.
  7. Und selbst die lairs: als ich in Berlin angefangen habe, gab es davon in Berlin nen halbes Dutzend. Das Treffen an der Weltzeituhr, die Jungs von RSD,... Derzeit gibt es selbst in Köln und Hamburg kein Lairtreffen mehr. Lediglich nen paar WhatsApp-Gruppen, die dann meist auch tot sind oder zum Austausch von Tinder-Fotos genutzt werden. Wingsuche hier im PU: damals nen nettes Tool um Gleichgesinnte zum losziehen zu finden. Schau mal bei Köln, wie viele da noch monatlich suchen.
  8. Alleine das Nightgame, das für viele neben dem SC immer DAS Akquise tool und jahrelang mein Favorit war. Ist Euch schon mal aufgefallen, dass heutzutage, selbst in den klassischen Baggerschuppen, kein Mensch mehr rumknutscht?! Meine Erinnerung müsste mich da sehr stark täuschen, aber als ich Anfang 20 war, Ende der 2000er Jahre.. da ging es, gerade auf den Studentenpartys, richtig ab. Selbst vor meiner PU-Karriere hab ich zu der Zeit (damals natürlich meist im Vollsuff) regelmäßig mit ner Ollen auf der Tanzfläche rumgeknutscht und war damit meist nur einer von vielen. Weiß noch, wie sich Typen damals aufregten, wenn die Kleine mit mehreren an dem Abend rumgeknutscht hat. Das hast Du heute vlt. noch maximal an Karneval. Und selbst dort. Die meisten single-girls aus meinem Freundes und Bekanntenkreis fahren an Karneval abends lieber zu ihrem Bumsbuddy (zu 100% über Tinder kennengelernt), falls der nen slot frei hat, als sich nen Typen von der Tanzfläche zu snacken. Geh doch heute mal durch Clubs/Diskotheken. Da läuft im Vergleich zu der Zeit, wo es noch kein Tinder&Co gab, original gar nichts mehr... das hat sich komplett verschoben.
  9. Sagt ja auch niemand, hat nur alle anderen Kanäle bereits verdrängt. Die Erfahrungen, die Du vor Jahren auf Badoo (seit jeher als Chaya Resterampe verschrien) gemacht hast? Ne, bin tatsächlich sehr regelmäßig offline unterwegs und finde, dass die anderen Kanäle auch ihr Vorteile (und Nachteile) haben. Habe ja nie gesagt, dass Daygame oder Nightgame nicht funktionieren. Nur OG wäre mir auch einfach zu langweilig. Selbst hier, im größten deutschsprachigem Pickup-Forum, sind die überwiegenden Fälle der jüngsten "konkreten Verführungssituationen" allesamt aus dem OG entstanden. Geh doch z.B. einfach mal die letzten 10 Beiträge durch: OG, OG, NG, OG... Der beliebteste thread: Tinder Jungs, die regelmäßig Ficker-Storys posten wie Typ87: nahezu alle OG Streng genommen gehört die Akquise via Tinder ja nichtmal zum klassischen PU, weil der PUA es ja bekanntlich nicht nötig hat und Frauen jederzeit und überall kennenlernen kann. Und dennoch entstehen selbst hier das Meiste Kennenlernen online. Wie denkst Du, ist dann bei Nicht-Pickupern?! Würden hier nicht manche User jeden Beitrag über OG torpedieren und nach Kräften gegenhalten, wäre selbst das PUF längst nen reines Tinder-Forum.
  10. Und plötzlich sind sie wieder alle drei auf Knopfdruck am Start. Kommt jetzt wieder ne Werbung für Marcel Herzog coachings? 😅
  11. ...wenn die sich in den letzten 5 Jahren kennengelernt haben... ja, definitiv! Geht ja nicht darum, was man glaubt oder sich vorstellen kann, sondern wie es in Wirklichkeit ist... und jede Statistik dazu spricht ne eindeutige Sprache: ja, das ist so. OG ist mit Abstand, weitem Abstand, die Nr.1... Tendenz weiter, rapide steigend.
  12. ...jetzt sind wir endgültig im Bereich OG Diskussionsniveau "flat-earther" angekommen 🙈
  13. Das Wording gehört ja zur ersten Grafik und bezieht sich auf homosexuellen Menschen. in der zweiten Grafik heißt es "how couples meet and stay together" - also wie lernen sich Paare kennen? Bevor man an der Stelle wertet, sollte man die Tatsache vlt. einfach erstmal anerkennen.
  14. 178,9cm bezieht sich auf alle Männer in Deutschland. Die ältere Generation (70+) drückt da den Durschnitt beträchtlich. In der Alterskohorte U30 sind wir bei >1.80m https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Gesundheitszustand-Relevantes-Verhalten/Tabellen/koerpermasse-maenner.html und gemäß der Gaußverteilung, sollte es genauso viele User mit 1,90m wie mit 1,70m geben.