Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'retten'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

8 Ergebnisse gefunden

  1. bäär

    Freundin tief verletzt

    Hallo zusammen, ich habe mein Anliegen schon im Ex-Back gepostet. Allerdings ist die Antwortrate dort sehr niedrig, außerdem ist es schwer zu beurteilen, ob die Beziehung wirklich zu 100% zuende ist. Ich hab einfach riesigen Mist gebaut und meine (Ex-)Freundin ist einfach enttäuscht von mir. Mit der Bitte an die Mods nicht sofort zu schließen 1. Dein Alter 24 2. Ihr/Sein Alter 23 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex 2-3x jedes mal 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Ich führte mit meiner Freundin eine sehr schöne Beziehung. Sehr viel gelacht, viel unternommen. Ein richtig guter Sex, mehrmals hintereinander. Das Problem. Ich hab all das was sie mir gegeben hat nicht wertgeschätzt. Sie hat alles für mich getan. Hat immer geschrieben. Mir ein sehr sehr schönes Geburtstagsgeschenk gemacht. Wenn ich krank war ist sie sofort gekommen. Ich dagegen bin nicht mit zu ihrer Familie. Hab manchmal etwas gereizt reagiert. Öfter mal gestritten wegen Nichtigkeiten. Alte Dates nicht vom Handy gelöscht(hab ich nie als Problem empfunden, aber das hat sie getroffen) Kurzum: Ich hab sie zutiefst mit meinen Verhalten verletzt. Bei dem sehr emotionalen Gespräch am Sonntag, in dem sie Rotz und Wasser geheult hat, hat sie mir eröffnet, dass sie nicht länger um mich kämpfen kann. Ich hab andere Ziele, ich muss noch mehr rumvögeln bevor ich in eine Beziehung gehe. Ich war immer ihr emotionaler Halt, der "Fels in der Brandung". Bei dem Gespräch bin ich aber selbst sehr emotional geworden, war nah am Wasser. So kannte sie mich nicht. -> eventuell riesiger Frameverlust Ich weiß, dass sie sehr viel für mich empfindet, mich wahnsinnig attraktiv findet. Ich sie auch. Deswegen kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass es vorbei ist. Die Attraction ist wahnsinnig hoch, ich hab sie aber mit meinen Verhalten verletzt, sie kann momentan nicht mehr. Ich hatte vor ihr lange keine tiefergehende Beziehung mehr, eher Richtung oberflächliche Fickbeziehungen . Von dort bin ich es gewohnt, eher rau und unantastbar zu sein. Das hätte ich bei ihr ablegen sollen Wir haben an den Abend viel gekuschelt, fast geküsst. Jedes mal kamen ihr die Tränen Sie will den Kontakt zu mir auf keinen Fall verlieren. Will mich Ende des Jahres sehen. Hat mich beim Verabschieden nicht mehr losgelassen, dabei wieder geweint ohne Ende. Will mich weiterhin sehen hin und wieder. Unsere gemeinsamen Bilder lässt sie an Ort und Stelle in der Wohnung stehen. Vor dem Gespräch gab es einiges Whatsapp Drama. Dort habe ich ihr beteuert, dass ich sie Liebe und sie nicht verletzen will. Ich kann mich in den Punkten ändern die sie verletzt haben. -> schon wieder Frameverlust nehm ich an.... 9. Fragen an die Community Kann man hier noch irgendetwas machen? Ihr beweisen, dass ich es besser machen kann. Noch eine Nachricht hinterherschreiben? Ihr Zeigen wie ernst ich es meine mit uns? Warten? Kontaktsperre? Wie lang Kontaktsperre? Klar, hinterrennen sollte man keiner Frau. Aber es war meine Schuld. Ich würde am liebsten eine elenlange Nachricht schreiben, aber ich hinter mich jedes mal daran. Fällt mir verdammt schwer. Sie ist dauerhaft online in whatsapp. Wenn ich einen Status poste, ist sie die erste die das Bild sieht. Mir wurde jetzt schon öfter gesagt, dass die Frau noch nicht weg ist. Ich muss ihr einfach Zeit geben. Sie meldet sich wieder. Es fällt nur echt schwer Ich bin etwas überfordert mit der Situation. Und hoffe auf Antworten von Profis. Ich will diese Frau behalten. Ich hab meine Fehler erkannt. Vielen Dank!
  2. Alter: 20 Alter der Frau: 18 Anzahl der Dates: 2 Etappe: Küssen und sexuelle Berührungen Situation: Hallo Leute, vorab möchte ich schon mal loswerden das ich mit großem Interesse mich durch das Forum gelesen habe und mir auch die Starterguides zu Gemüte geführt habe. Ich würde gerne mal meine individuelle Situation vorstellen und bin auf eure Meinungen und Empfehlungen gespannt. Zur eigentlichen Situation: Anfang Dezember habe ich online ein Mädchen kennengelernt, welches äußerlich genau mein Typ war. Haben ein paar Tage lang über Facebook geschrieben und dann schließlich Nummern ausgetauscht. Wir haben sehr viel über unterschiedliche Themen geschrieben und es viel mir mit ihr leicht eine Konversation über WhatsApp zuführen. Nach ein paar Tagen haben wir uns das erste mal getroffen und sind auf ihren Wunsch hin „nur“ spazieren gegangen. Wir haben uns aber auch in der „Realität“ gut verstanden und ich habe versucht Körperkontakt zu suchen. Das treffen endete mit einem Abschiedskuss und einer Verabredung für den nächsten Tag. Am nächsten Tag hab ich sie zum Essen eingeladen. Nach dem Essen sind wir noch über den Weihnachtsmarkt gelaufen und der eine oder andere Glühwein hat die Stimmung aufgelockert. wir haben gekuschelt und geküsst und es hätte an diesem Abend einfach nicht besser laufen können. Nach diesem Abend war ich aber und das weiß ich jetzt dank dem Forum, zu needy und habe sie zugetextet und konnte es kaum abwarten mit ihr ein 3tes treffen zu vereinbaren. Ich habe regelmäßig Dates und bin eigentlich nicht jemand der sich auf die erst beste festlegt, aber sie hebt sich einfach so immens von den anderen ab, dass sie mir es echt angetan hat. Neben dem Äußeren passt zudem auch das charakterliche bis jetzt super und wir haben sehr viele Gemeinsame Interessen. Kurz und knapp, ich hab mich einfach total in sie verguckt... Im Verlaufe des 2ten Treffen hatten wir uns für Silvester erneut verabredet. Bis dahin sind unsere Gespräche über WhatsApp aber eher von mir ausgegangen und sie hat meist nur kurz und knapp geantwortet. Am 31.12 hat sie dann abgesagt, da sie Silvester von einer Freundin eingeplant worden sei und es mit ihr und deren Freund feiern würde... Ich war sehr enttäuscht, da ich auch ein bisschen was zuhause vorbereitet hatte, wünschte ihr aber dennoch viel Spaß und sagte das ich dann Freunde einladen würde.. Neujahr schrieb ich ihr dann einen längeren Text in dem ich ihr alles gute für das neue Jahr wünschte und gezielt auf ihre Ziele einging die sie mir bei unserem Date erzählte. Ich fragte außerdem nach einem neuen Treffen. Sie antwortete auch darauf nur sehr knapp und geht der Frage nach einem Treffen aus dem Weg.. FRAGEN: Wie soll ich weiter vorgehen ? Sie liegt mir zur Zeit sehr am Herzen und ich hatte bei den Treffen mit ihr ein sehr besonderes Gefühl mit ihr und würde sehr gerne ein weiteres Treffen mit ihr haben, Vorallem weil sie beim Treffen ganz anderes wirkte als beim Schreiben. Sollte ich sie freezen ? freue mich auf euere antworten. Habe die Situation jetzt sehr grob dargestellt, falls detailreichere Beschreibungen nötig sind, reiche ich diese gerne nach
  3. 1. 23 2. 22 3. Etliche, die meisten davon auf der Arbeit, 2 außerhalb 4. Zwischen "Leichte" und "Absichtliche Berührungen" 5. Hallo Community, wie unschwer zu erkennen ist bin ich neu hier. Seid mir nicht böse, wenn ich versehentlich im falschen Bereich bin bzw. meine Fehler eine "Godzilla-Facepalm" erfordern. Ich habe versucht, das Problem selbst zu lösen, stecke aber fest und weiß nicht, ob ich es dadurch nicht noch schlimmer gemacht hab :O Beim Lesen des Textes wird euch sicherlich der Gedanke kommen, dass der Beitrag in der "Bravo" oder ähnlichem besser aufgehoben ist und sie meine Oneitis ist - Bitte: Lasst euch davon nicht einnehmen, bleibt objektiv und spart euch Sprüche wie "Da ist nichts mehr zu machen". So ausweglos, wie es sich auf den ersten Blick darstellt ist es nicht und wer es doch denkt macht den Fehler des "Limiting Belief" ;) Zu meiner Situation: Ich habe vergangenes Jahr im Frühjahr während der Arbeit eine Kollegin kennengelernt. Dazu muss man sagen, dass ich in meinem Beruf als Freiwilliger im sozialen Bereich angefangen habe (ist inzwischen meine Berufung) und sie quasi im Jahrgang davor war und dato nur noch freiwillig nebenher gejobbt hat. Am Anfang hab ich sie kaum beachtet, sie war ja kaum da, hat sich darauf beschränkt, dass ich sie auf Facebook geaddet habe und während dem arbeiten nur gelegentlich kleines Gespräch hatten. Irgendwann, als mir meine Berufung klar wurde, haben sich ein paar Fragen ergeben, bei der mir die Kollegen wenig weiterhelfen konnten, also habe ich sie angeschrieben und die Fragen mit ihr geklärt. Wir haben uns überraschend gut verstanden, näher kennengelernt, viel übereinander erfahren und angefreundet. Was ich nicht wusste war, dass sich ein Kollege hoffnungslos in sie verschossen hatte, mich als Konkurrenz wahrnahm und die Situation sich über ein paar Wochen verschlimmerte, bis es einen riesen Knall gegeben hat, und sie den Kontakt zueinander völlig abgebrochen haben. Bis das Drama im vollem Gange war, habe ich sie wirklich nur als gute Freundin wahrgenommen. Irgendwann, ich weiß nicht mehr wann und was der Auslöser war, habe ich bemerkt, dass wir auf der gleichen Wellenlänge segeln, den gleichen Humor haben, die Pläne für die Zukunft im Großen und Ganzen gleich sind, etc. Bis dahin war alles gut, die oben angesprochene Tragödie hat uns sehr eng zusammengeschweißt, was - im Nachhinein betrachtet - jedoch ihre Sichtweise mir gegenüber als lediglich "sehr guten Kumpel" nur bestärkte. Sie hatte dann - gegen Ende des Fiaskos - Kontakt mit einem anderen Kollegen, an dem sie dann ernsthaftes partnerschaftliches Interesse hatte. Sie hat es mir - als "guten Kumpel" - häppchenweise erzählt. An diesem Zeitpunkt habe ich dann geschnallt, dass ich mehr als freundschaftliche Gefühle für sie entwickelt habe, habe mich verstellt um ihr zu Gefallen - und habs dann u. a. dadurch natürlich grandios vergeigt. Ich war eifersüchtig, sie hat diese Eifersucht aber nicht als solches erkannt und sich ab da an distanziert, was dafür sorgte, dass wir den ein oder anderen Streit hatten (bis dahin hatten wir zwei außerarbeitlicher Treffen). Im Endeffekt war mein Verhalten unnötig - es blieb bei Schwärmereien über den anderen, entwickelt oder gefestigt hatte sich nichts. Trotzdem war es nie mehr wie davor und daran sind wir beide Schuld. Die Distanz, die wir aufgebaut hatten, führt weiter zu Spannungen. Wir haben seit ca. einem Jahr eher spärlichen Kontakt. Es ist mir zu diesem Zeitpunkt allerdings klar geworden: "Ich bin ein Vollidiot und selbst ein vergammeltes Toastbrot hätte sich besser angestellt als ich". Und genau das gab mir den Lichtblick: Arsch hoch! Raus aus der Komfortzone, Fehler erkennen und daran arbeiten! Also habe ich mir "Lob des Sexismus" von Satana gekauft und verschlungen. Ein neutraler Blick auf mein bisheriges Verhalten im allgemeinen und besonders ihr gegenüber hat mir gezeigt: Ich bin ein Idiot und muss dringend an mir arbeiten. Raus gegangen - geübt - Selbstbewusstsein gesammelt und mit diesem neuen Bewusstsein den Kontakt wieder aufgenommen. Sie hatte letzten Herbst eine kurze Beziehung mit einem anderen, was jedoch ziemlich in die Hecken ging und von sich aus den Kontakt wieder hergestellt, wollte sich mir wieder annähern - sie war wirklich motiviert und hat mir auch klipp und klar gesagt, dass sie mich "zurück will", wurde jedoch schnell wieder sporadisch und hatte dann wieder eine "Durststrecke" zur Folge. Ich wollte, dass sie zu diesem Zeitpunkt mehr Energie in das Verhältnis reinsteckt und wirklich länger als ein paar Tage Motivation zeigt, was allerdings nicht aufgegangen ist. Bin das Verhältnis zu ihr dann wieder offensiver angegangen - vielleicht ein bisschen zu aggressiv. Gestern hatten wir eine Aussprache wo sich rausgestellt hat, dass sie nach der "Motivationsphase" jemanden kennenlernte, an dem sie Interesse hat. Das würde die kurze Dauer der Motivation plausibel erklären. Sie will jetzt abwarten, ob es mit dem anderen ernst ist und etwas werden kann. Ganz im Ernst: Sie ist eine Alpha-Frau, versucht, den Mann durch die, den Frauen eigenen Werkzeugen, zu betaisieren und ist erst zufrieden, wenn das über längere Zeit hinweg nicht funktioniert. Das ist auch der Grund, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu keiner Beziehung kommt oder, falls doch, diese nicht lange hält. Sie ist frustriert, dass ich die "platonische Ebene" (ihre Worte) um das sexuelle erweitern möchte und versucht, mich wieder durch Sprüche wie "Ich werd dich nie als etwas anderes als einen platonischen Freund sehen" in die "Nice Guy - nur guter Freund"-Schublade zu stecken, was ich aber nicht mitmache und das hab ich ihr auch Klipp und Klar gesagt, nämlich, dass es in Zukunft das eine ohne das andere nicht geben wird und ich solange, wie sie Interesse an dem anderen hat, keinen Kontakt möchte. Ich I 6. Der Plan ist also, Distanz zu bringen und den Kontakt einzufrieren - quasi als eine Art "Reset", bis sie nicht mehr diese rosarote Brille auf hat, was - wie im letzten Absatz beschrieben - wohl nicht mehr als ein paar wenige Wochen bis Monate dauern dürfte. Bis das der Fall ist will ich auf jeden Fall mehr weiblicher Kontakte knüpfen, um gar nicht mehr in die Gefahr zu kommen, mich auf sie festzusetzen. Des weiteren muss ich an meiner Figur arbeiten, durch das Arbeiten ist das in letzter Zeit leider viel zu kurz gekommen. Was jetzt jedoch ein Problem darstellt und der eigentliche Grund des Hilfegesuchs ist, ist ihr dann klarzumachen, dass ich nicht mehr der Nice-Guy oder Beta vom Anfang bin und ich mich von ihr nicht mehr betaisieren lasse und damit auch sexuelles Interesse aufzubauen. Fakt ist: Ich will sie, aber auch wenn es anders erscheint klammere ich nicht und bin auch nicht bedürftig. Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und nach einer längeren Einlesephase steht fest: Die Situation ist nicht so ausweglos und schwierig wie gedacht und hier sind genau die Leute zu finden, die mir helfen können, diese Misere auszubügeln. Mir ist bewusst, dass es eine Art Königsdisziplin darstellt, es nicht einfach wird aber definitiv machbar ist. C & F ist auf jeden Fall vorhanden, muss nur in die richtige Richtung ausgebaut werden. So. Jetzt wascht mir richtig den Kopf, analysiert mit mir meine Fehler und lasst uns gemeinsam einen Schlachtplan entwickeln und uns hinterher an der gelungenen Ausführung nach Erreichen der Ziellinie erfreuen.
  4. Hallo. Ich habe hier vor knapp über 2 Jahren gepostet, weil ich ein süßes Mädel verführen wollte. Ihr habt mir damals geholfen und es hat geklappt. Wir sind ein Paar geworden und waren ein einhalb, wenn nicht zwei Jahre glücklich zusammen... bis heute. Ich muss etwas ausholen, bitte nicht Geduld verlieren, ich versuche so bündig wie es nur geht die Situation und Hintergründe zu schildern. Ich liebe sie, ich glaube sie liebt mich auch, ich weiß nicht wie ich am besten dazu beitrage, dass sie sich die Sachen im Kopf ordnet und wieder zu mir zurückkommt. Heute ist sie 20, ich 32. Sie studiert Jura und ich habe vor drei Monaten die Rechtsanwaltsprüfung (2. Staatsexamen) erfolgreich bestanden und werde demnächst Anwalt. Bin fit, sportlich, beruflich erfolgreich und ein Gentleman (will nicht angeben, ist nur Hintergrundinfo). Sie ist wunderschön, neben dem Jura Studium ab und zu als Model tätig, sehr intelligent. Unsere Eltern verstehen sich gut, wir beide verstehen uns auch sehr gut mit den Eltern des jeweils anderen. Im Sommer waren wir mit meinen und ihren Eltern zusammen im Urlaub. Anfangssituation Vor zwei Jahren. Sie war 18, ich war 30, wir haben uns über badoo kennen gelernt, hatten zwei Dates, dann hat sie mich abserviert. Ich habe hier gepostet, und mit eurer Hilfe so getan als ob mich das nicht tangiert hätte... sie hat mich nicht einmal eine Woche später wieder kontaktiert, da sie angeblich dauernd an mich denken musste. Wir haben uns einen Date ausgemacht, ich habe sie verführt, wir haben uns danach öfter getroffen und sind ein Paar geworden. Trotz des Alters schien sie damals sehr reif zu sein, die Beziehung hat mindestens ein einhalb Jahre extrem gut funktioniert. Wir waren öfters im Urlaub zusammen, alles war mehr als gut. Wir wohnen praktisch auch seit dem Anfang an zusammen, wobei sie graduell immer mehr Sachen zu mir in die Wohnung gebracht hat. nach einem halben Jahr war sie dann so gut wie fix bei mir, wobei wir an Wochenenden oft zu ihren Eltern fahren (sie haben ein Wochenendhaus in der Nähe von Wien). Letztes halbe Jahr Vor ca einem halben Jahr kam dann der erste Zusammenbruch von ihr... sie fühle sich nicht mehr so geliebt, ich sei nicht mehr so aufmerksam und liebevoll, darüber hinaus weiß sie nicht ob sie mir alles geben kann was ich will und brauche etc etc. Mir waren keine Veränderungen bei mir bewusst. Damals war ich ziemlich hart, sie hat geweint, kam dann aber wieder ins Bett und die Sache war erledigt... dachte ich. Anzumerken ist, dass sie zu Beginn unserer Beziehung auf die Uni gewechselt ist und nicht viele Freunde hatte. Seit einem Jahr, und insbesondere seit einem halben Jahr hängt sie mit "ihren" Mädels von der Uni ab. Ich glaube das hat auch zur Verschlechterung unserer Beziehung beigetragen, die sind in ihrem Alter (jetzt 20) und wahrscheinlich auf alles nur nicht auf feste Beziehungen hinaus. Vor ca einem Monat hat sich das wiederholt, nur diesmal brachte sie vor, dass ich ja sicher bald Kinder wollen werde und sie sich unter Druck fühlt (Anm: Druck habe ich nie gemacht, aber vielleicht unbewusst verursacht, weil ich gelegentlich, wenn das Thema kam gemeint habe, dass ich mir schon in 3-5 Jahren Kinder vorstellen könnte), sie nicht das Gefühl haben will, dass sie nicht noch leben kann, und mit Kindern wäre ihr Leben ja vorbei. Damals haben wir das besprochen, haben uns darauf geeinigt, dass wir mehr spannende Sachen unternehmen (weil sich mittlerweilen ein bisschen die Alltagsroutine eingeschlichen hat), dass ich liebevoller und aufmerksamer sein werde. Ich habe ihr damals auch vorgeworfen, nicht mehr so liebevoll zu mir zu sein, sie wollte im letzten halben Jahr nicht mehr kuscheln, Sex wurde fast immer von mir initiiert. Heute Gestern war sie wieder mit ihrem Mädels fort. Kam um drei in der Nacht nach hause. Ich war heute den ganzen Tag arbeiten und danach im Training, bin um halb elf am Abend nach hause gekommen. Habe sie mit einem Kuss begrüßt, sie hat mir was zum Trinken gebracht und als ich sie als Dankeschön wieder küsste, kamen die Tränen. Wir setzten uns nieder und sie hat mir weinend gesagt, dass wir reden müssen, und dass sie eine Pause brauche. Sie hat wieder alles obige vorgebracht, insbesondere, dass sie nicht wisse ob sie mir alles geben kann was ich brauche, dass ihr bewusst sei, dass ich perfekt wäre und dass ich das bin, was auch sie sich wünschen würde, aber in 5 Jahren. Dass sie Anfang dachte, dass sie bereit für sowas wäre, aber in letzter Zeit sich nicht sicher ist ob sie mir das alles geben kann, was ich brauche und sie nicht in ein paar Jahren drauf kommen will, dass sie meine (!) Zeit vergeudet hat. Und dass sie so nicht weiter kann, weil sie für die Prüfungen jetzt lernt und sich nicht konzentrieren kann wegen der Situation zwischen uns. Sie sagte sie sei ganz durcheinander und sich unserer Beziehung nicht sicher. Ich war eher ruhig und still. Habe nicht viel gesagt. Habe mich im Wesentlichen darauf beschränkt, dass mich das überrascht, weil ich dachte, dass sich das nach unserem Gespräch vor ca einem Monat alles verbessert hat. Wir waren seit dem Gespräch vor einem Monat im Urlaub (Road-trip in Kroatien), haben öfters was zusammen unternommen, ich war liebevoll und alles. Das hat sie heute auch alles anerkannt. Ich habe im Wesentlichen dann nur gesagt, dass ich sie nicht zwingen kann, und dass mir die Sache mit den Kindern und ernsten Sachen nicht so wichtig ist und sie weiß, dass ich flexibel bin und ihr nie Druck machen würde und mich das auch nicht kümmert, weil die Hauptsache ist, dass ich mit ihr zusammen bin und ich sie liebe. Ich habe sie gefragt ob sie mich liebt, die Antwort war, dass sie nicht sicher ist. Ich habe auch gemeint, dass ich von Pausen nicht viel halte, und mir nicht vorstellen kann, wie das funktionieren soll. Dann hat sie ab und zu wieder was von den obigen Sachen wiederholt bzw ausgeführt. Ich habe praktisch nichts gesagt. Dann habe ich ihr gesagt, dass sie wohl nach hause gehen wird. Sie hat ein paar Sachen gepackt und ich habe sie ohne viele weitere Worte zur Tür begleitet. Habe den Schlüssel von meiner Wohnung herausverlangt und mit den Worten, sie solle auf sich aufpassen mich verabschiedet. Sie hat noch vorher gefragt ob ich denn nichts darauf sage (dass sie geht). Da meinte ich nur, dass ich nicht jemanden zwingen kann mit mir zusammen zu sein. und dass sie mich kennt, und wenn das nicht reicht, dann kann ich nichts mehr machen. Es ist komisch. Wir haben noch Anfang der Woche über dieses Wochenende gesprochen und es geplant. Sie sagte, dass sie niemanden anderen getroffen hat und auch nichts mit niemandem gelaufen ist (das glaube ich ihr auch). Was nun? Ich muss sagen, ich liebe, sie. Ich hatte schon mehrere Beziehungen und dachte in ihr die Frau meines Lebens gefunden zu haben. Ich könnte mir ein Leben mit ihr vorstellen. Ich weiß, es muss wahrscheinlich von ihr kommen und sie muss sich das im Kopf ordnen. Ich will aber wissen, ob ich noch irgendwas tun kann und ob ich mit meiner Vorgehensweise heute nicht etwas verbockt habe (zB damit, dass ich nicht viel gesagt habe, dass ich sie praktisch aufgefordert habe nach hause zu gehen, dass ich ihr bei der Tür noch gesagt habe, dass sie heute jedenfalls nicht bei mir schlafen kann). Kann ich irgendwas machen? Ich glaube sie ist wirklich nur verwirrt, auch vielleicht unter dem Einfluss ihrer neuen Freundinnen. Den Druck macht sie sich auch nur selbst, wohl wegen dem Altersunterschied. Kann ich etwas tun? Wie soll ich weitermachen um die Chance zu erhöhen, dass sie zu Sinnen kommt. Wie gehe ich zB mit der Situation um, dass sie noch ziemlich viele Sachen bei mir hat. Wie verhalte ich mich wenn sie sie abholt. Besteht die Chance, dass es nicht soweit kommt? Bitte um eure Hilfe, bin ziemlich verzweifelt. Was soll ich tun? Danke!
  5. 1. Mein Alter = 23 2. Alter der Frau = 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben = +5 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") = KC 3x 5. Beschreibung des Problems = Nerven verloren 6. Frage/n = siehe unten Hallo liebe Forummitglieder. Ich bin neu hier und werde meinen Vorstellungpost aus persönlichen Gründen erst in den kommenden Tagen schreiben. Kurzeinführung. Ich bin kein AFC und konnte bis jetzt immer überzeugen. Bis jetzt. Zum Sachverhalt: Durch eine Person in meinem Familienkreis konnte ich ein HB kennenlernen. Approach so gut wie nicht nötig gewesen. Für mich ein HB9, sehr hohes BS! Kommt aus dem Ausland und kam damals wegen einem Mann hierher. Dieser hat sie eiskalt abserviert und nun blockt sie. Das bedeutet ich kann mit meinem Wortschatz und Wortwitz so gut wie gar nicht Punkten da sie sich schwer tut mir zu Folgen. Gut. Beim ersten Treffen half ich mit meinem Auto aus (super karre). Durch mein Familienmitglied hatte ich von Haus aus einen nice Bonus. Ich konnte beim ersten Treffen ein extremes IOI erkennen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich jedoch ein GF... Da ich sowieso keinen Bock mehr hatte habe ich mich vom GF getrennt. Das hat das HB/9 mitbekommen (war nicht anders möglich da es bekannt war, dass ich ein GF habe) Egal, wir trafen uns weiterhin... An KC oder gar Lay war nicht zu denken. Das wollte ich aber auch noch nicht da extrem hohes BS, wusste durch mein FamMitglied, dass sie außerhalb einer Beziehung nicht mal küsst. Es lief alles perfekt, kurze knackige Treffen, gute opener, alles prächtig! Habe auch ihre Freunde kennengelernt UND DA liegt der Hase im Pfeffer. Einer ihrer Bekannten ist verliebt in sie, das weiß sie jedoch, will aber rein gar nichts von ihm. Ziemlicher Ugly Guy. Hier habe ich mich dann überschätzt... Ich dachte ich hab nen extremen SP (social Proof) und kann meine Meinung direkt äußern. Ich hab gemeint er sei ein Spieler und Alkoholiker und kein Umgang für sie. (Wahrheit) Es kam zum Streit und sie sagte: Normalerweise kann ein Mann gehen wenn er meine Freunde beleidigt. Ich erwiderte darauf, dass ich gehen kann wenn sie das wünscht. Dazu kam es dann nicht, das wollte sie nicht. In der zwischenzeit hab ich ein FB (fuck buddy) gefunden. Deshalb wollte ich das mit HB/9 freezen. Das freezen wollte ich persönlich machen. Unter 4 Augen. Sie wollte jedoch zuerst in ein Kaffee da ihre Freunde anwesend waren. Ich mir selber gesagt, wenn der "andere" wieder im Lokal auftaucht gehe ich eiskalt raus ohne mich zu verabschieden. Dazu kam es leider, er ist aufgetaucht und ich bin gegangen. Sie hat probiert 2 mal anzurufen und ich habe mich nicht gemeldet. Freeze für etwa 20 Tage. Durch mein Familienmitglied habe ich verstanden, dass sie das alles belastet und es ihr Leid tut, dass ich gegangen bin. Und ab da habe ich angefangen fehler zu machen. Es kam am Wochenende zu einem Treffen. Ich war komplett neutral, habe mich jedoch entschuldigt, dass ich abgehaun bin. Dieses mal war es jedoch so, dass ich auf voller länge gefailt habe. Ich fand einfach keinen Opener, an Kino oder Eskalation war gar nicht zu denken. Ich wollte eher deeskalieren und einen resett anstreben. Jedoch sehr viel EC (eye contact) Sie wollte natürlich wissen was ich ihr an dem Tag an dem ich abgehaun bin sagen wollte. Da hab ich mal geblockt. Wofür ich mir jetzt selber in die Fresse hauen könnte: Es kam extremes kino und von ihr und ich wollte oder bemerkte es nicht. Keine Ahnung wieso. Dann war ich mal direct (nächster Fehler) und sagte ihr, dass ich sie gut finde. Sie meinte die Chemie passt momentan gar nicht da wir diese zwei Zwischenfälle hatten. Kurz danach gingen wir aus dem Lokal raus und spazierten auf der Promenade am Fluss. Und jetzt gut aufpassen. Dort kam es zu einer Diskussion. Sie fragte mich wieder was ich ihr sagen wollte, diesmal packte ich aus und sagte, dass ich eigentlich quitten wollte und jetzt froh bin es nicht getan zu haben. Dann fragte sie mich ob ich sie wiedersehen will, ich antwortete direkt mit einem Ja. Sie sagte dann:"Vielleicht hilft das gegen unsere "sprechblockade" (weil ich keinen Opener hatte und das "Date" sehr träge und zäh war" Dann küsste sie mich. Jungs ich schwöre euch, dass war das größte bis jetzt. 100% Leidenschaft mit starker Umarmung + Kopf festhalten. Etwa 3 Minuten lang. Ich war so perplex wie noch nie in meinem Leben. Habe sogar "wow" gesagt... Dann sagte sie nur: Mal schauen was passiert, vielleicht hilft das ja. Es kam dann binnen 30 Minuten zu noch 3 weiteren Knutscheinheiten (sehr toll gewesen) Beim Abschied hat sie gefragt ob wir uns sehen. Natürlich kam von mir ein Ja. Ab diesem Zeitpunkt war ich ein WUSSY bzw AFC. Durch persönliche Gründe bin ich INNER mäßig unausgeglichen. Umzug in andere Stadt + Arbeit im Moment bisschen viel für mich. Der größte Fehler war dann das smsen. Hab geschrieben, dass es schön war und danke für den Abend. (wollte eigentlich jemand anderen anrufen und hab sie angerufen, es hat glaub ich 1 mal geläutet und ich hab aufgelegt, also hab ich ne sms geschrieben um irgendwelche denkvorgänge zu stoppen. Am nächsten Tag hat mein Familienangehöriger angeboten sie ebenfalls auf einen Kaffe einzuladen. Da hat sie abgesagt und am nächsten Tag konnte sie nicht wegen der Arbeit. Dann bin ich in ein Loch gefallen, keine Ahnung warum. Lacht mich ruhig aus. Der Spieß hat sich so gedreht, dass ich voll weich wurde. Habe ihr geschrieben, dass sie mir abgeht usw. Es kam nichts.... außer mein nächster Fehler. Ich habe gefragt was ich falsch gemacht habe und wann wir uns wieder treffen können. Es kam einfach nur: (mein Name) Ich habe dir gesagt, dass der kuss lediglich war um die Blockade zu lösen und uns neuen Schwung zu bescheren. Du hast anscheinend nicht gehört was ich sagte. vielleicht sehen wir uns diese woche. ich habe nur erwidert: okay, sorry! meld dich wenn du zeit hast. bin jedoch sowieso am freitag in der stadt. Ab da Funkstille seit über 40 Stunden. Mal sehen was am Freitag passiert. Ich weiß nicht was ich da angestellt habe. Sowas is mir noch nicht passiert. Der Kuss war einfach so unerwartet und hat voll eingeschlagen... Durch diverse persönliche Geschichten in der letzten Zeit bin ich anscheinend zum AFC degeneriert... Jetzt brauch ich eure Hilfe das wieder geradezubiegen. Ich Danke euch.
  6. Ich: m18 Sie: w17 Ltr: 2 Jahre 4 Monate Folgende Situation: Vor einer Woche hat sie mir gesagt sie ist sich ihren Gefühlen nicht mehr sicher ist oder weiß nicht ob es zu früh ist und ob sie mich noch richtig liebt. So geht es seit ca. 2 Monaten. Nebenbei bemerkt halte ich es für normal nicht immer alles zu spüren, hab ich auch oft von anderen gehört und selber erlebt. Haben uns am Tag dadrauf getroffen und hab sie überzeugt das es noch klappen wird. Dann ist eine Woche vergangen Sex war wie immer super. Nach einer Woche hat sie gesagt sie ist sich immer noch nicht sicher liebt mich aber noch. Daraufhin habe ich zu ihr gesagt, dass ich keine Lust auf so ein hin und her habe deswegen 1 Woche mal Kontakt pause. Also kam so ein Schritt von mir zum erstenmal, weil ich es nie geschafft habe mich nicht zu melden. Mein Ziel ist es natürlich die Beziehung zu behalten. Attraction ist meiner Meinung nach auch hoch aber durch die Aktionen in denen ich immer wieder ankam gesunken... Habe schon Anzeichen das sie sich um mich einen Kopf macht, weiß aber nicht ob die 100% Safe sind. Vorab: Ihr Handy ist am Arsch also kann sie sich nur über ihren Stiefbruder melden. 1. Anzeichen: Hatte mein Bild geändert. Stunden später hat ihr Steifbruder ein von ihr zusammen hochgeladen. 2. Anzeichen: Habe in einer Whatsapp Gruppe gefragt ob eine Freundin "xy" hinzugefügt werden kann. Steifbruder schreibt: Wer isn "xy"? Denke mal es kommt von ihr Habt ihr Tipps wie ich meine Ltr halten kann und dazu kriege nicht Schluss zu machen? Am Freitag sehen wir uns wieder. Ist alles ohne Streit bis jetzt, also alles cool nur kein Kontakt.
  7. Hey Community, in Anbetracht meiner Situation, die sich nun schon seit Monaten hinzieht, habe ich mich bereits umfassend über Fachliteratur und Internetquellen zum Thema "Wechselwirkung von Mann auf Frau" informiert. Allerdings bin ich mir bei dieser konkreten Situation nicht mehr sicher, was denn die "richtige" Herangehensweise für mein Problem ist. Deshalb bitte ich euch um Rat, Meinungen & Erfahrungswerten. Der Text ist jetzt etwas lang geworden, sorry dafür, hab versucht mich auf das Wesentliche zu beschränken, aber wichtige Eckpunkte nicht auszulassen. Allgemeines: - Ich bin 24 Jahre und es ist meine erste Beziehung - Sie ist 23 Jahre und es ist ihre zweite Beziehung, aber mit Abstand die Längere - Die Beziehung läuft nun seit gut 4 Jahren - Leben nicht zusammen, Treffen im Schnitt 3x Woche, Telefonate täglich Hintergrund: Unsere Beziehung lief die ganzen Jahre immer sehr gut, natürlich gab es hier und da ein paar Hoch's und Tief's, aber insgesamt fühlten wir uns immer sehr verbunden, hatten viel Spaß und Gemeinsamkeiten. Die Tiefpunkte der Beziehung beruhten meist auf einer Distanzierung von einem (meistens ich, im Sommer... komisch^^), während der andere vermehrt geklammert hat und sich die Beziehung dann aber letztlich wieder auf ein gesundes Maß entwickelt hat. Während meiner "Unabhängigkeitsphase" hat sie natürlich gelitten und ich habe mich nicht immer so korrekt gegenüber ihr verhalten (keine Beleidigungen oder sonst was, einfach nur emotional distanziert). Oft hab ich in diesen Phasen auch gedacht, dass ich sie bestimmt nie mehr los werde, aber die Beziehung beenden konnte ich irgendwie auch nicht. Wenn die Beziehung sich dann wieder gefangen hat, war ich auch froh es nicht getan zu haben und blickte mit Unverständnis auf meine eigenen Taten zurück (waren das wohl die Hormone?!). Problematik: Seit dem Spätsommer 2012 geriet unsere Beziehung immer mehr auf die Freundesschiene, die Treffen wurden immer mehr zu einem Standard (immer gleich) und die Telefonate zum "notwendigen übel", also keiner hatte wirklich was zu erzählen und hat währenddessen eigentlich was anderes nebenbei gemacht. Außerdem hat sie sich seitdem anderweitig vermehrt sozialisiert und sich in einen anderen Freundeskreis "eingeschlichen" (leider besteht der fast nur aus Jungs, die potenziell in ihr Beuteschema fallen. Dazu muss ich allerdings erwähnen, dass sie wirklich besser mit Jungs auskommt als mit den meisten Mädels - liegt einfach in ihrer Persönlichkeit). Naja gut, erstmal nichts weiter dabei gedacht, wollte eigentlich immer dass sie auch mit anderen Leuten was unternimmt. Im November war es dann soweit, ich sprach sie auf unseren fehlenden Sex an (letztes Mal im September) und was mit der Beziehung eigentlich los ist. Sie (unter Tränen) gab mit zu verstehen, dass wir uns irgendwie festgefahren haben bzw. auf eine Freundesschiene abgerutscht sind. Sie kann sich nicht vorstellen, die Beziehung so weiterzuführen mit den Problemen die immer wieder Thema waren, sprich: Distanzierung von mir im Sommer, wenig Unternehmungen, Unverständnis von mir ggü. ein paar Verhaltensweisen von ihr etc. und sie ging davon aus, dass ich auch kein Interesse mehr an der Beziehung hätte, versuchte mir dann auch die ganzen negativen Aspekte aufzuzählen und andere Beziehungen schmackhaft zu machen. Ich habe allerdings bis wenige Wochen vor dem Gespräch mich entscheidend in meiner Persönlichkeit verändert, sodass ich denke der Beziehung noch eine Chance zu geben, da ich kurz und knapp viele Dinge einfach jetzt anders machen würde. Um das ganze bis heute abzukürzen: - Sie setzte dann ein Ultimatum bis Anfang/Mitte Januar, dass wenn es bis dahin nicht wieder läuft, wir getrennte Wege gehen. - Thema/Problematik kam meinerseits wieder öfters auf, da ich einen starken Abfall ihrer Zuneigung spürte und es mich dann jedesmal Kaputt gemacht hat sie ganz unbekümmert zu sehen. Sie erwähnte immer wieder, dass sie auf sowas keine Beziehung aufbauen kann, wenn das Thema immer wieder angesprochen wird. Mitte Dezember beschlossen wir dann eine Pause einzulegen, also kompletter Kontaktabbruch für knapp 3 Wochen. Sie fühlte sich wohl in der Zeit genauso schlecht wie ich mich. - Danach wieder getroffen, ich erstmal auf Abstand, also keine Übernachtung bei ihr, sonst sehr zurückhaltend und wir haben erstmal viel gemeinsam mit Freunden unternommen. Sie meinte auch, dass sie merke es tut unserer Beziehung ganz gut. - Dann wieder ein paar mal alleine getroffen, mich hat ihre Distanz zerfressen und das Thema kam auf und endete wieder in einem Fiasko. Wir beide sichtlich betroffen, gestehen uns unsere Liebe, trotzdem versucht sie wieder andere Beziehungen schön zu reden und das wir ja Freunde bleiben können... oh gott... aber meinte auch, dass sie es bestimmt in einem halben Jahr bereuen wird... ach und sie verlängert Ultimatum bis März...häää?! - Ok seit 2 Wochen dann nur 1-2x die Woche getroffen und Telefonate nur alle 2-3 Tage mal Letzte Woche: Seit den letzten Treffen habe ich versucht mich zu distanzieren und C&F angewandt. Allerdings ging es mir damit nur oberflächlich besser, sodass ich dann doch wieder leichte Annäherungsversuche gestartet (Kuscheln) habe und sie sie zugelassen, aber nicht direkt erwidert hat. Dann kam das Thema schon wieder auf und diesmal höre ich Sachen wie "wieviele Beziehungen gibt es, die mal zusammen, mal getrennt, wieder zusammen sind" oder "es gibt zwar keine Garantie, aber vielleicht findet man ja in einem Jahr wieder zusammen" oder später dann entgegen meiner Erwartungen (so kenne ich sie nicht) "ONS (nach der Beziehung) würde ich kategorisch nicht mehr ausschließen" ...soll mich das etwa auf das "Schlimmste" vorbereiten? dass wenn ich dahingehend was erfahre, trotzdem ihr Freund/Kumpel bleibe? Leck mich, den Scheiß spiele ich nicht mit, wenn sie weg ist bin ich das auch! Hört sich an als würde sie sich gerne mal austoben und nach ein paar Jahren dann mit mir alt zu werden. Ich meinte darauf "dann können wir es auch jetzt gleich beenden", sie entsetzt "Nein!", dass will sie nicht... Heute: So, jetzt steh ich da, halbdistanziert und fast jedes mal ein scheiß Gefühl, wenn wir uns treffen und sie einfach die Kumpeltour fährt. Meine Frage daher: Soll ich es jetzt beenden oder was gibt es noch für Möglichkeiten die Beziehung zu retten? Letzteres liegt eher in meinem Interesse, aber mit den schlechten Gefühlen kann es so nicht weitergehen. PS.: Einen "Neuen" hat sie wohl nicht in Aussicht, sie wäre wohl noch zu sehr mit dem Kopf bei mir (sichere Quelle) - versucht sie mich etwa hinzuhalten, bis sie was Potenzielles hat? Vielen Dank fürs lesen und die Meinungen/Tipps dazu, Greetz
  8. Hey Leute, bin 21 Jahre alt und seit 3 Jahren mit meiner Freundin zusammen (Ich würde sagen: HSE-LD, HSE bin ich mir sicher; das LD mag auch an meinem Verhalten liegen...). Habe mir erst vor kurzem ein Buch (Lob des Sexismus) zum Thema PUA durchgelesen (bin also noch absoluter Neuling) Mein Problem: Am Anfang war wie immer alles gut. Ich war ein Jahr älter, hatte die "cooleren" Freundeskreise und allgemein mehr Social Proof. Sie konnte am Anfang gar nicht glauben das ich wirklich etwas von ihr will aber relativ schnell fing sie an mich zu betaisieren. Hatten wir am Anfang noch jedes Mal Sex wenn wir uns gesehen haben (wohnen im gleichen Dorf also quasi jeden Tag) wurde es mit der Zeit immer weniger und wenn ich es rückblickend betrachte bin ich wahrscheinlich durch fast jeden Shit Test durchgefallen den sie ausprobiert hat. (War der typische: "Ich mache es dir Recht mein Schatz" - Vertreter) Habe bei jeder Eifersuchtsszene kleinbeigegeben usw Daneben stieg sie in meinen Freundeskreisen mindestens so hoch auf wie ich und mein harmoniebedürftiges Grundwesen (Ich hasse streiten und passe mich in den meisten Situationen lieber an als einen Streit vom Zaun zu brechen) trug sicherlich auch nicht dazu bei meinen Wert bei ihr zu steigern. SIe hatte sogar mehr als einmal etwas mit Anderen Typen (aber kein Sex) und war sich einmal über ihre Gefühle nicht im Klaren, letztlich kam sie nach jedem (damals unbewussten) Frezze Out wieder zu mir zurück. Das einzige was ich mir zugute halten kann ist, dass ich niemals meine Sexualität versteckt habe, ihr das Gefühl gegeben habe ich sei der Klügere von uns beiden und ihr gegenüber immer mal wieder zu verstehen gegeben habe das ich doch einiges auf mich halte. (Was im Widerspruch zu meinem Verhalten bei Shit Tests und Streits steht) Sind beide zusammen im Moment außer Landes (schlafen in Hostels) und hatten seit 4 Monaten kein Sex mehr, jeden Annäherungsversuch wehrt sie genervt ab oder ignoriert ihn enfach. Sie hat aber gemerkt das ich ihr in den letzten Tagen Aufmerksamkeit entzogen habe ("Du liebst mich nicht mehr") und deshalb geweint (Habs einfach ignoriert) Habe selbst eingesehen, dass die Beziehung so kein Sinn mehr macht (bin so überhaupt auf PUA gestoßen) Ich hör euch schon alle Oneitis schreien, will die letzten 3 Jahre aber nicht einfach so in den Müll werfen und dem ganzen eine letzte Chance geben, quasi versuchen aus mir Beta-Lämmchen wieder einen Alpha Wolf machen. Nun meine Fragen: Wie stell ich das an? Ich reise in 4 Tagen erstmal alleine weiter weil sie arbeiten muss. Soll ich ihr vorher die Pistole auf die Brust setzen ala "Ohne Sex können wir keine Beziehung haben" oder soll ich eine "Auszeit" vorschlagen? Oder geht das alles zu schnell und ich muss das viel langsamer angehen? Bin über jeden Ratschlag dankbar! Lieben Gruß, LB