Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'therapie'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

11 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen! Ich bn auf der Suche nach Männertherapeuten in Wien, welcher sich auf das Thema rund um das "Mann sein" spezialisiert hat. Ich bin ohne Vater aufgewachsen und merke nun, dass das eine meiner größten Baustellen ist, welche ich nun aktiv mit professioneller Hilfe angehen möchte. Hat jemand von euch eine Empfehlung für Wien? Ich frage sehr bewusst in einem Pickup-Forum, da ich natürlich jemanden suche, der wirklich in dem Thema drin ist und das Ganze nicht nur im Studium mal eben angestriffen hat Danke! Daniel
  2. Hallo alle. Einige kennen mich schon aus dem Ü30-Forum. Nach vielen leidlich erfolgreichen, verschiedenen Versuchen, mir selbst zu helfen und mein Mindset und damit meine Gesamterscheinung auf attraktiv zu trimmen und ebenso vielen Einbrüchen und Resignationen habe ich beschlossen, mir professionell helfen zu lassen. Oder es wenigstens zu versuchen. Nun kenne ich keinen Allgemeinmediziner, der mir kompetent genug erschien, mir eine passende Therapieform zuzuordnen. Mein letzter Therapieversuch endete in einen mehrere Jahre währenden Hoch, das sich aber als Seifenblase entpuppte und nun dementsprechend vor längerer Zeit platzte. Also stelle ich hier einmal die Frage nach möglicherweise passenden Therapieformen, um mir dann ein Gesamtbild aus euren Kommentaren herauszuziehen und vielleicht einen Therapeuten zu approachen, der mir wirklich helfen kann. Problemstellung wie folgt: Selbstwertgefühl nahe Null "dank" lebenslanger Misserfolge im sozialen und ganz besonders auch zwischengeschlechtlichen Bereich. Mir gelingen etwa 5 bis 10 % meiner Vorhaben, an allem anderen scheitere ich. Negative Wahrnehmung, Interpretation und Generalisierung fast aller äusseren Einflüsse, die schlechter als ein deutlich ausgesprochenes Lob sind. Sehr starke Abhängigkeit von äüsserem Feedback, egal ob ausgesprochen oder hinein interpretiert. Überspitzt ausgedrückt "jede Frau, die mir gefällt und mich nicht ungefragt anspringt, findet mich absolut abstossend", so sehr in meinem Unterbewusstsein manifestiert, dass Verstand und positive Erlebnisse absolut keine Chance dagegen haben. Kraft für "jetzt steh verdammt noch mal auf und reiss dich zusammen" reicht immer nur für maximalst einen Monat, dann klappe ich wieder zusammen und generalisiere alles negativ und resigniere. Wenn gute Bekannte sich über mehrere Wochen nicht melden, gehe ich von einem Ende der zwischenmenschlichen Beziehung aus. Ein Teufelskreis. Das Ganze zieht sich nun schon seit meinen frühesten Teenager-Jahren so durch, und da ich vor den genannten Hintergründen und wegen dieser nun mit 47 Jahren auch ohne Ehefrau, ohne Sexpartnerinnen und ohne Kinder sowie ohne erfüllende Karriere oder Aussicht auf eine solche da stehe, gehen mir langsam die Gründe dafür aus, noch dreissig oder vierzig Jahre weiter zu existieren. Hobbies bringen mir ebenfalls keine grossen Positivausschläge mehr. Ich brauche Hilfe... Für alle konstruktiven Tipps und Vorschläge / Anregungen hinsichtlich Therapieformen etc. bedanke ich mich im voraus bei euch.
  3. Hallo liebes Forum, nach längerer Inaktivität habe ich mal wieder eine Frage an die Involvierten unter euch: Nach welchen Kriterien würdet ihr einen guten Hypnose-Therapeuten aussuchen beziehungsweise kennt jemand unter euch eine(n) kompetente(n) im Raum Stuttgart und kann Empfehlungen geben? Es geht um Rauchentwöhnung meiner Partnerin und wir suchen derzeit gemeinsam. Danke schon mal für eure Mühe! Beste Grüße
  4. Liebe Community, ich weiß nicht, wie weit es hier reinpasst und überhaupt jemanden interessiert aber ich will hier nach und nach die ganzen grauen Ereignisse meiner Vergangenheit posten. Ich will mich quasi selber therapieren! Der beste Weg zu einer starken Persönlichkeit ist meiner Meinung nach die Selbstliebe/Selbstakzeptanz. Ich komme damit gerade nicht mehr so wirklich voran, weil es so viele verdrängte Erlebnisse gibt, die irgendwann wieder hoch kommen und mir den Schlaf rauben. Meine Vergangenheit kann ich nicht ändern oder beeinflussen aber ich kann versuchen sie zu akzeptieren und zu meinen früheren Handlungen zu stehen. Wahrscheinlich kommen ein paar Storys, die mich echt viel Überwindung kosten werden, hier zu posten, aber that's it, ich muss lernen, dazu zu stehen!
  5. Hallo zusammen, Hin und wieder hat diese Forum mir sehr geholfen die Verführung besser zu verstehen. Einige Erfolge hatte ich, aber ich merke immer stärker, dass Blockaden und Traumata mich davon halten mein Potenzial wirklich zu entwickeln. Bestimmte Erfahrungen und Leute lassen die negative Emotionen immer wieder hochkommen, und ich fange immer wieder von vorne an so scheint es. Ich hatte gelesen, dass eine professionelle Hypnosetherapie Auskunft geben kann und überlege mir dies zu machen. Klare Ziele wären das Lösen von Blockaden, Aufspüren und Beseitigen von Traumata, Stärkung des Selbstbewusstseins, Beseitigen von Phobien... Ich lasse mich da lieber vom Profi beraten. Meine Fragen an euch: - Hat jemand schon mal solch eine Hypnosetherapie gemacht? Wie war die Erfahrung und das Ergebnis? - Sind mehrere Sitzungen notwendig, und wieviele? - Habt ihr Empfehlungen im Frankfurter Raum? Danke für euer Feedback, entweder hier im Forum oder durch PM. VG, EC
  6. Hi leute, ich möchte euch hier mal mein problem schildern, vielleicht hat der ein oder andere einen guten rat für mich wie ich aus meinem brainfuck rauskomme. also: Dein Alter: 30 Ihr Alter: 27 Dauer der Beziehung: 3 Jahre Art der Beziehung: Liebesbeziehung Probleme, um die es sich handelt: Meine freundin hat im frühjahr dieses jahres unsere beziehung beendet. Sie meinte das sie ziemlich lange überlegt hat und damals zu dem schluss gekommen sei sie empfinde nicht mehr genug für mich. Ich hab den schlussstrich damals akzeptiert obwohl ich ihn nicht wollte. Nach und nach haben wir uns immer wieder getroffen um unsere sachen aus der jeweils anderen wohnung zu holen, hatten dabei eigentlich immer eine gute zeit, haben gelacht und uns einmal sogar geküsst. Dabei wollte ich nochmals eine ausfürlichere erklärung von ihr, und sie meinte ich hätte ihr in der beziehung nicht genug von dem gegeben das sie wollte. Sie wollte mehr zuneigung, jedoch war ich immer ein etwas kühlerer typ, der nicht die ganze zeit kuscheln möchte usw. Sie hat es leider wärend der beziehung selbst nicht wirklich angesprochen wesswegen mir bei der trennung so ziemlich der boden unter den füßen weggerissen wurde. Naja auf jeden fall haben wir uns dann eine zeit lang nicht gesehen ca 1 monat, ich hab ihr eigentlich nie geschrieben, weil ich ihr nicht nachlaufen wollte und das ganze erstmal durch eine kontaktsperre abkühlen lassen wollte. Beim ersten treffen nach der ks haben wir eigentlich nur gefragt wie es dem anderen so geht, was wir machen usw. ....wir haben uns verabschiedet und das wars. Nun zum eigentlichen Problem: Sie hat mich nun nach 3 1/2 monaten nach unserer trennung angerufen. ich habe mich in der zeit eigentlich ganz gut erholt und auch andere frauen getroffen, mit denen ich sex hatte. nun ruft sie an und ich steh wieder da wie ein kleiner junge der seinen lolipop wieder haben möchte....fuck!!! sie wollte wissen wie es mir geht und wir haben ca 20 minuten gequatscht, sie meinte dabei das es eventuell noch ein paar sachen zu klären gäbe weil sie denkt das ich ihre trennungsgründe noch nicht ganz verstanden habe. wir haben uns also ein treffen ausgemacht welches gestern war. wir waren was trinken und haben eigentlich nicht wirklich über die beziehung geredet sondern einfach über alles mögliche, haben gelacht und uns so verhalten als wären wir noch zusammen (bis auf intimitäten, küsse usw). sie sagte irgendwann das sie mich vermisst hat. und hat dann versucht mir zu erklären warum sie sich getrennt hat und das sie mittlerweile einen neuen hat. ich reagierte anfangs eigentlich gelassen, doch beim verabschieden kam dann die katastrophe. wir umarmten uns und konnten einander nicht mehr loslassen. ich habe versucht sie zu küssen, das wollte sie nicht. ich versuchte also zu gehen drehte mich um, da hat sie mich festgehalten, das spielchen lief dann ca 5 minuten lang. irgendwie war jedoch keine kommunikation da. nur umarmen und nicht gehen wollen,..... irgendwann hat sie dann gemeint sie gehe jetzt nach hause und ist weinend davon. ich bin in die andere richtung, habe kurz überlegt und mich umgedreht und bin ihr hinterhergelaufen. sie bemerkte das und wartete auf mich: ich fragte sie was sie eigentlich nun bezwecken wollte mit dem anruf und dem treffen und ob sie mich noch liebt. sie meinte dass sie mich noch liebe aber wir nicht zueinanderpassen würden. ich sagte ihr also um das ganze zusammenzufassen: "gut du hast noch gefühle für mich aber eben nicht genug für eine beziehung" hab ihr dann noch gesagt "machs gut" und bin gegangen. Fragen an die Community: ok kann mir jetzt mal irgendwer erklären was zum teufel in dieser frau vorgeht. so wie ich das sehe vermisst sie mich zwar und will mich sehen aber eben keine beziehung mehr. dabei weiss ich das sei genug anstand hat mich nicht ohne grund zu kontaktieren um mich nicht noch mehr zu verletzen. dieses treffen hat mich wieder um wochen zurückgeworfen und ja ich will sie zurück und ja ich bin ein idiot weil ich überhaupt ans telefon gegangen bin. ich habe in letzter zeit wirklich sehr hart an mir gearbeitet und sie eben nicht kontaktiert. also wie schaffe ich es wieder klar zu kommen, einfach aussitzen ? nochmal von vorne und sie vergessen? ich kann sie nicht so einfach vergessen weil sie mir als mensch so unheimlich wichtig ist, ich hab mich noch nie so wohl bei einer frau gefühlt und anscheinend leide ich an oneitis. jedoch hatte ich vor ihr und auch nach ihr schon viele frauen aber nie hat meiner meinung nach eine so gut zu mir gepasst wie sie. und ja ich rechne jetzt mit irgendwelchen "lass dir mal eier wachsen" sprüchen. ja klar ihr habt recht. ich werde auch meinen weg wieder weiter gehen. aber wie zur hölle schaffe ich es von dieser frau wegzukommen? psychotherapie?
  7. Ich denke das dürfte nicht nur mich interessieren: Gibt es im Forum hier gute Hypnotiseure, die sich mit Traumata-Behandlungen teils auch im Bereich Pickup auskennen? Leider gibt es wenige Hypnotiseure die von PU bescheid wissen und ein positives Bild haben und die handvoll Leute leben wahrscheinlich an Orten die zu weit weg sind. Gibt es also welche, die basierend auf Skype Gespräche o.Ä. entweder live online oder mp3 Hypnosen erstellen und dann die Entwicklungen quasi tracken um zu sehen ob es vorangeht? Ich weiß das bei Traumata man lieber einen Therapeuten im RL haben sollte, aber das ist eben nicht so einfach.. Natürlich gegen Entgeld, allerdings wenn es auch Resultate gibt. Ich bin zuvor leider schon auf Leute reingefallen, die z.B. NLP gemacht haben mit mir gegen Entgeld ohne Wirkung. Würde mich sehr freuen, Danke
  8. Stylefile

    Brauche dringend hilfe

    Hallo, bin neu hier. Ich hab diesen post auch bei "Psychotherapie" da ich unschlüssig war ob ich es hier reintun soll oder dort und hab dann einfach entschieden ich schreib bei beide rein. mein problem ist: Ich habe seit März eine Freundin (Fernbeziehung(ich will kein kommentar hören wie zum Beispiel "ja mach schluss die wohnt zu weit weg" etc.!!!). Sie is supertoll, wirklich es gibt keinen Macker. Wir skypen auch jeden Tag, auch mit Cam etc. Sie musste leider vor 2 - 3 Monaten in einer Psychatrie gehen. Sie kommt meistens immer schlecht gelaunt nachhause da der Tag meistens scheiße war dort und ist meistens dann für ne Stunde mies drauf. Aber später ist sie wieder normal. Jedoch hat sie gerade Suizid gedanken die ich einfach nicht erklären kann. Ich frage schon die ganze zeit was los sei, ob wirklich alles ok ist, dies und jenes. Aber immer wenn ich sie frage was los sei, da ich weiß dass sie traurig ist, gibt sie meistens die Antwort "kA" oder "ich weiß es nicht". Meistens bzw. immer wenn wir skypen haben wir voll den Spaß und sie lacht dann auch als hätte sie nie diese gedanken gehabt. Wir pennen auch über skype, da sie Angst hat alleine zu pennen (ich erkläre nicht warum). Letzte Nacht hat sie aber gesagt sie möchte alleine pennen da es ihr nicht gut geht. In der Nacht se gegen halb 4 morgens hat sie mich angerufen und gesagt sie möchte jz mit mir pennen da sie einen albtraum hatte. Heute hat sie nichtmal begrüßt oder eine antwort gegeben auf meine Nachrichten. Ich fragte dann nochmal was los sei und es sagen soll. sie "wenn ich reden will dann hätte ich es schon längst getan". Wie kann ich sie dazu bringen es zu sagen und wie muntere ich sie am Besten jetzt auf? :/ ich hab schon all meine Ideen versucht und auch mal wiederholt, jetzt funktionieren die alle nicht mehr und brauch neue Aufmunterungsmethoden, so dass sie wieder glücklich ist und keine Suizidgedanken mehr hat Jetzt hat sie zum Beispiel auch als Skypestatus "hasse alles was sich liebt" Danke im Voraus! PS: behaltet eure Fehler :) bin halt nicht gut in Deutsch und ich glaub das ist verständlich dass ich gerade eben Fehler einbaue da ich gerade zitterned schreibe und verdammt viel sorgen mach um sie
  9. Hallo, bin neu hier und mein problem ist: Ich habe seit März eine Freundin (Fernbeziehung(ich will kein kommentar hören wie zum Beispiel "ja mach schluss die wohnt zu weit weg" etc.!!!). Sie is supertoll, wirklich es gibt keinen Macker. Wir skypen auch jeden Tag, auch mit Cam etc. Sie musste leider vor 2 - 3 Monaten in einer Psychatrie gehen. Sie kommt meistens immer schlecht gelaunt nachhause da der Tag meistens scheiße war dort und ist meistens dann für ne Stunde mies drauf. Aber später ist sie wieder normal. Jedoch hat sie gerade Suizid gedanken die ich einfach nicht erklären kann. Ich frage schon die ganze zeit was los sei, ob wirklich alles ok ist, dies und jenes. Aber immer wenn ich sie frage was los sei, da ich weiß dass sie traurig ist, gibt sie meistens die Antwort "kA" oder "ich weiß es nicht". Meistens bzw. immer wenn wir skypen haben wir voll den Spaß und sie lacht dann auch als hätte sie nie diese gedanken gehabt. Wir pennen auch über skype, da sie Angst hat alleine zu pennen (ich erkläre nicht warum). Letzte Nacht hat sie aber gesagt sie möchte alleine pennen da es ihr nicht gut geht. In der Nacht se gegen halb 4 morgens hat sie mich angerufen und gesagt sie möchte jz mit mir pennen da sie einen albtraum hatte. Heute hat sie nichtmal begrüßt oder eine antwort gegeben auf meine Nachrichten. Ich fragte dann nochmal was los sei und es sagen soll. sie "wenn ich reden will dann hätte ich es schon längst getan". Wie kann ich sie dazu bringen es zu sagen und wie muntere ich sie am Besten jetzt auf? :/ ich hab schon all meine Ideen versucht und auch mal wiederholt, jetzt funktionieren die alle nicht mehr und brauch neue Aufmunterungsmethoden, so dass sie wieder glücklich ist und keine Suizidgedanken mehr hat Jetzt hat sie zum Beispiel auch als Skypestatus "hasse alles was sich liebt" Danke im Voraus! PS: behaltet eure Fehler :) bin halt nicht gut in Deutsch und ich glaub das ist verständlich dass ich gerade eben Fehler einbaue da ich gerade zitterned schreibe und verdammt viel sorgen mach um sie
  10. the emu

    Mikroimmuntherapie

    Gentlemen, ist jemandem von euch die Vorgangsweise, oder Allgemein der Begriff 'Mikroimmuntherapie' geläufig? Vor ein paar Wochen war ich bei einer neuen Ärztin, welche durch einige Blutabnahmen, ein paar Differenzen in meinem Immunsystem feststellen konnte. Die Werte meiner NK3 Zellen betragen mit 696 Zellen 32% (Norm 8-20%) einen Überschuss, während meine T-Zellen CD3 56% (Norm 60-85%), CD4 25% (Norm 33-54%) und CD8+CD57+ Lymphoziten 3% (Norm 5-14%) einen Mangel hervorweisen. Es ist wohl die Ursache dafür, dass ich Allergiker bin und seit meinem 14. Lebensjahr an einem Seborrhoischen Ekzem leide, welches sich Phasenweise ankündigt, aber ich mittlerweile sehr gut im Griff habe. - wird aber noch genauer untersucht. Nach Vermutung sollte der Auslöser das Epstein-Barr-Virus sein, welches ein Pfeiffersches Drüsenfieber hervorgerufen haben soll, und nun wurde mir eine Mikroimmuntherapie vorgeschlagen. Hat jemand von euch Erfahrungen mit so einer Therapie gemacht? Ich habe 2LALERG verschrieben bekommen, von Labolife (http://labolife.info/). Nach den ersten 10 Tagen sollte sich eine Erstverschlechterung einstellen, aber danach bessern. Ich stehe dem ziemlich skeptisch gegenüber, und würde gerne ein paar externe Meinungen haben. Per Google findet man nur 0815 Foren, bei denen es nur nach Gerüchten und zweifelhaften Aussagen stinkt, bei denen man sich nicht sicher ist, ob die Leute das ernst meinen - Fast so wie bei LoveLing. Vielen Dank im voraus. Grüße, Emu
  11. Hallo Leute Ich darf über das Wochenende nach Hause und möchte euch von meiner Affäre berichten. Angefangen hat alles auf der geschlossenen Klinik, um zu Rauchen oder einfach sonst an die frische Luft zu gehen, durfte man auf die Terasse welche wie ein Käfig war. Rund herum Gitter, von der Nebenseite besuchte mich stehts ein junges Mädchen und sprach ein wenig mit mir. Sie ist auf der offenen Psychiatrie und unsere Gespräche waren stehts witzig und wir erzählten einander wieso wir auf der Station gelanden sind. Es war ihr eigentlich untersagt mit mir zu sprechen, trotzdem kam sie jeden Tag wieder zu mir. Unsere Unterhaltungen wurden tiefgründiger und interessanter, damals war ich noch in einer Beziehung trotzde sprachen wir über Sex und unsere Probleme. Es war fast traurig als ich von der Geschlossenen gehen musste, zumindest ging ich mit gemsischten Gefühlen. Diese Frau hatte eine solche Ausstrahlung und einer super freundliche Art, ja sie ist einfach toll. Ich musste eine Woche nach Hause bis ich auf die gleiche Station wie sie kam. In dieser Zeit telefonierten wir immer wenn sie in der Zimmerzeit ihr Natel haben durften. Der Inhalt war meistens wie es uns momentan geht und wir mit den Problemen fertig werden, aber auch alltägliche Sachen wurden thematisiert. Die Woche verging und ich zog bei der Psychiatrie ein. Nachdem ich mich eingerichtet habe, besuchte ich sie und wir hatten viel Spass und ich merkte dass sie sehr freude an mir hatte. Leider durfte ich nur eine halbe Stunde bei ihr sein und ich kam nicht weiter als starkes Kino. Ich musste zurück ins Zimmer und bekam am selben Abend noch eine solche SMS: Hey Xtra Ich mag dich wirklich sehr und muss sagen, dass wir mehr als Kollegen sein sollten. Du hast einen solch guten Charakter und siehst wirklich gut aus. Ich freute mich natürlich über ein solches SMS und schrieb etwa so zurück: Ich mag dich auch wirklich sehr und würde dich gerne küssen. Sie: Ja auch ich möchte dich gerne küssen und ich soll morgen zu ihr ins Zimmer kommen. Als ich am folgenden Tag zu ihr wollte und wir fragten, ob wir in ihr Zimmer dürfen mussten wir uns anhören, dass Beziehungen jeglicher Art verboten seien und wir nichts miteinander haben dürfen. Wir waren ein Bisschen besorgt, weil wir die Türe nicht ganz schliessen durften trotzdem küssten wir uns. Es war sehr schön, jedoch fühlte ich mich stark beobachtet, dies hängt aber auch mit meiner Krankheit zusammen. Nun treffen wir uns jeden Abend, wenn es dunkel ist und sie eine rauchen geht - stets zur selben Zeit - und mit gemischten Gefühlen küssen wir uns. Wir haben zwar angst erwischt zu werden, aber es hat auch etwas romantisches. Werden wir erwischt, dürfen wir uns wohl nicht mehr treffen, was sehr schade wäre, aber das Risiko lohnt sich auf jeden Fall. Geschlafen haben wir noch nicht miteinander, aber ich würde sagen: "Fortsetzung folgt". Interessierte können auch gerne meinen Blog verfolgen: http://www.pickupforum.de/blog/680/entry-2232-erlebnisse-in-der-klinik/ LOVE X