Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'missbrauch'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

8 Ergebnisse gefunden

  1. .1 Mein Alter: 29 2. Alter der Frau: 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung: leichte Berührungen, Händchen halten 5. Beschreibung des Problems Servus Leute, Sorry schonmal für die Wall of Text, aber ich glaube die Details sind alle wichtig. ich schreib hier gerade zum ersten mal seit Jahren..aber mir gehts grad echt nicht so gut, deshalb wollt ich mir heute mal n Rat holen: Habe vor ca 12 Tagen n Mädel online kennen gelernt...direkt viel geschrieben, abends relativ lang telefoniert n paar Tage hintereinander. Hatten dann nach 5 Tagen (letzten Mittwoch) n mega intensives Date, sind 7 Std. durch die Stadt gelaufen bzw haben uns dann wo reingesetzt unterhalten und am Ende halt nur Händchen gehalten. Habe bei der Verabschiedung an der Straßenbahn versucht sie zu küssen, sie ist dem aber ausgewichen. Hatte mir auch vorher mal erzählt, dass sie das nicht so direkt mag am Anfang und ich mach das bei ersten Dates eigtl auch nie, also alles in Ordnung. Ich hatte seit meiner Ex Ex vor einigen Jahren nicht mehr so ein gutes Date und hab mich leider direkt in sie verschaut. Dachte hinterher "jo, das geht eindeutig in Richtung Beziehung" Sie hat auch während dem Date schon Pläne geschmiedet für die nächsten Dates etc. Als wir dann beide zu Hause waren, haben wir noch ne Stunde telefoniert und sie hat mir echt viele Komplimente gemacht, die sie sich angeblich live nicht getraut hat zu sagen. Dass sie mich wahnsinnig männlich findet, meine ruhige Art sehr schätzt und sich rundum wohl gefühlt hat mit mir. Deckt sich auch mit meinem Eindruck..habe immer mehr Körperkontakt aufgebaut, sie gestreichelt, ihre Hand genommen im Café etc. Außerdem hat sie erwähnt, dass sie sich während des Dates Sex mit mir vorgestellt hat. Sie wollte während des Dates auch irgendwann n Bild von meinem Sixpack sehen, fand das etwas ungewöhnlich, aber hab das dann gemacht, woraufhin sie mir dann später auch n Bild in Unterwäsche zeigte...fand das jetzt zwar nicht gewöhnlich, aber auch nicht besonders ungewöhnlich. Naja..jedenfalls sagte sie mir 1 oder 2 Nächte vorher am Telefon dass sie mal n traumatisches Erlebnis hatte, mit der Andeutung, dass es bei Frauen ja nicht so viel gibt, was traumatisch sein kann. Sprich sie wurde mit 4 von 2 Personen die sie eigtl beschützen sollten misshandelt oder vergewaltigt. Am Morgen nach dem Date sagte sie mir, dass sie einen Albtraum von dieser Situation hatte und ich darin vorkam was sie sehr verunsicherte...bla bla. Sie war da gerade auf dem Weg in ihre Studienstadt, da sie dort zwar wohl nicht mehr wohnt, aber für 1-2 Wochen wegen ihrer Doktorarbeit (in Medizin) dorthin müsse. Sie wolle sich in der Zeit ein paar Sachen überlegen und ein wenig Bedenkzeit, versprach mir aber sich jeden Tag zu melden. sie sagte auch, sie könne ja dann direkt zu mir in die Stadt kommen, bevor sie zu ihren Eltern fährt usw. Dabei gings wohl nicht darum ob sie mit mir mehr Zeit verbringen will, sondern wie sie mit dem Erlebten umgeht. Meinte auch, dass sie gern ne Therapie machen würde, woraufhin ich meinte, ich würde sie da unterstützen etc. Am Ende des Gesprächs am Donnerstag, also einen Tag nach dem Date, sagte sie sie würde jetzt heute erstmal ankommen wollen, früher schlafen gehen und sich dann am Abend oder am nächsten Tag melden. Achso nebenbei noch: sie meinte zu mir während dem Date, sie würde bei einer Freundin übernachten und eröffnete mir da, dass sie 1 bis 2 Wochen bleibt. Vorher hieß es am Telefon mal, dass sie maximal ca ne Woche bleibt. Abends kam leider nichts mehr, wie ich irgendwie erwartet hatte. Am nächsten Morgen (Freitag) schrieb sie dann ganz normal. Ich sagte ihr dann nachmittags, dass ich jetzt in die stadt fahre und paar Erledigungen mache. Habe ihr dann abends gg 19 Uhr ne Voicemail und 2 Bilder geschickt und war bei nem Freund zum Grillen. 23.43 Uhr sehe ich n verpassten Sprachanruf im Whatsapp, direkt darauf kommt ne Sprachnachricht von nem Kerl übe rihr Handy: "Ey du Schwuchtel, du schreibst die ganze Zeit mit meiner Freundin, lass das mal bleiben, sonst komm ich nach XY und polier dir die Fresse. Hast du nichts besseres zu tu.." Sprachnachricht abgerissen. Noch ein Sprachanruf, den ich nicht mitbekommen habe und als ich das nächste mal geschaut habe, war die Sprachnachricht gelöscht. Habe ihr dann nur geschireben: "Ich glaube du musst mir was erklären, Fräulein." Logischerweise hab ich die Nacht kaum geschlafen, weil ich irgendwie aus allen Wolken gefallen bin. Aber irgendwie hatte ich echt schon so ein mieses Gefühl seit Donnerstag, dass sie noch nen Kerl hat und deswegen nicht schreiben kann. Am nächstens morgen (Samstag)hab ich gesehen, dass sie on ist und direkt gebeten mir das zu erklären. Sie meinte nur "_Ja, liebend gern" 20 Minuten später schrieb sie mir dann erst wieder, dass sie ihren Ex getroffen hätte und er ihr das Handy weggenommen hätte und sie es ne Weile nicht hatte, deshalb hat sie mir auch erst am nächsten Tag geantwortet, angeblich und weil sie wohl total am Ende war. Im Endeffekt wollte er wohl ihr Handy durchstöbern um zu beweisen, dass sie ihn damals betrogen hat. Laut ihrer Aussage während unseres Dates ist sie seit 9 Monaten ca single. Wie passt das noch zusammen? Naja, jedenfalls meinte ich dann, ich würde das gerne am Telefon mit ihr klären, weil es mich mega mitgenommen hat und ich auf die Situation nicht klar kam. Sie meinte nur, sie wolle nicht sprechen, sie sei so fertig, weil er sie wohl als mega Hure hingestellt hat, obwohl sie ihn ja nie betrogen hätte, nächste Antwort von ihr kam 4 Stunden später und dann wieder 2 Stunden später. Abends kam dann gar nichts mehr. Wo ich mir wieder dachte, das passt genau zu der Theorie, dass sie bei ihrem Ex oder Freund ist und er nicht mitkriegen darf, dass sie mir schreibt. Habe nachmittags 2x versucht sie, anonym, anrufen, Sie war glaube im DND Modus, habs dann später von ner anderen Nr probiert, das selbe. Ich hab ihr dann als sie mir um 19 Uhr am Samstag schrieb noch ein paar Nachrichten geschickt, in denen ich ihr erklärt habe, wieso ich gerne mit ihr am Telefon sprechen würde und dass es für mich auch ne scheiß Situation ist, wie meine Gefühlslage momentan ist, ich sie aber verdammt mag. Im Nachhinein ärgere ich mich mega darüber, weil ich wohl viel zu emotional war und mich dadurch einiger, wenn nicht jeglicher Dominanz beraubt habe, die ich sowohl beim Treffen als auch sonst vorher eigtl immer an den Tag gelegt habe. Es kam am Samstag dann nichts mehr woraufhin ich mit mehreren Freundinnen und Freunden, darunter ein paar klinische Psychologen gesprochen habe und wir eigtl alle zu dem Schluss kamen, dass ich ihr erstmal nicht mehr antworten soll, wenn sie schreibt und sie wohl von alleine kommen wird, wenn ihr was an mir liegt. Sie hat mir jetzt heute (Sonntag) am morgen folgendes geschrieben: "Ich versuche mich einfach voll darauf zu konzentrieren, dass ich meine Prüfung (Staatsexamen im Oktober) schaffe und meine Präsentation rechtzeitig fertig habe, das ist alles. Es tut mir wirklich leid, wenn du dich weggestoßen fühlst! Jetzt versuche ich aber gerade mich voll von meinen Gefühlen abzukapseln und stur meine Aufgaben zu erledigen. Ich habe diesen Mann einmal geliebt. Jetzt zu hören wie schlecht dieser mich wahrnimmt und mich sogar anspuckt, weil er sich völlig in was verrannt hat, ist schon ziemlich hart. Dabei war er Derjenige, der ständig was hinter meinem Rücken getan hat." 2. Message: "Aber bitte bedränge mich jetzt nicht, das macht es alles für mich noch schlimmer. Diese ganze Sache ist sowieso schon belastend genug." Klingt beides irgendwie nicht nach irgendwelchen ernsten Absichten in meine Richtung, was? Mein Problem jetzt an der Sache ist, ich hab halt echt keine Ahnung was abgeht. Klar, es gibt so eifersüchtige Exfreunde die sowas mit dem Handy machen und Leute wie sie, die viel Freiraum nach solchen Situationen brauchen, aber irgendwie find ichs halt echt merkwürdig, dass sie Abends nie schreibt und das spricht für mich und meine Vertrauten irgendwie dafür, dass sie noch nen Kerl hat. Auch wenn man es nicht wissen kann. Meine ex Ex hat ähnliches in der Kindheit erlebt und brauchte auch viel Freiraum am Anfang. Ich hab ihr jetzt wie gesagt seit heute morgen um 9 nichts mehr geschrieben, sie seit diesen 2 Messages aber auch nix mehr, und dachte mir, ich schaue mal was noch kommt. Ich würde halt echt gern rausfinden, was wirklich abgeht. Wenn sie nen Freund hat, ist sie bei mir halt echt unten durch, aber den Sex (den sie ja offensichtlich nach ihren Aussagen wollte) würd ich dann trotzdem mitnehmen wollen um mich irgendwie trotzdem als Sieger zu fühlen, auch wenn das vllt. schäbig klingt, aber warum soll ich nicht trotzdem meinen Vorteil sehen? Wenn von ihr nichts mehr kommt, dachte ich, ich schreibe ihr am Abend (Montag) oder Dienstag, dass wir das klären, wenn sie wieder hier ist und ich davon ausgehem, dass sie sich meldet. Würde das aber gerne dominant rüberbringen und auch ein wenig gleichgültig, damit sie merkt, dass man so mit mir nicht umgehen kann und ich dann weg bin. (Wenn ihr das egal ist, hab ich halt Pech) Was würdet ihr mir empfehlen, was kann ich schreiben, damit sie das Gefühl kriegt, es entgeht ihr was, wenn sie mich verliert bzw. was würdet ihr schreiben oder soll ich sie einfach solange freezen/ghosten bis sie angekrochen kommt? Ist halt die Frage, ob das überhaupt jemals passiert. Andererseits denk ich, mit dem Freeze out gebe ich ihr ja indirekt das was sie will, und wenn sie nen Freund hat, macht sies sich dann ungestört mit dem schön und hinterher meldet sie sich ganz bequem bei mir als wär nix gewesen und sie hätte ihren Freiraum gebraucht bla blubb. Wenn ihr mehr Infos braucht, bitte fragt. Bin für jede Hilfe dankbar! So, sorry nochmal für den langen Text und die vllt. wirre Schreibweise, aber ich war echt ewig nicht mehr so aufgebracht und mitgenommen von einer zwischenmenschlichen Situation. Bin seit Februar single, hatte vorher 3,5 Jahre Beziehung und das Girl hats einfach geschafft mir total das Hirn zu ficken...
  2. Der Tragödie erster Teil – Vom Himmel in die Hölle In den Hauptrollen: Ich: 26 Sie: 21, Studentin, HB8 Beziehung LTR (?), monogam 5 Wochen Werte Community, ich schreibe euch in einem Zustand des völligen emotionalen Vakuums meiner inneren Emigration. Oder vielleicht auch nur, weil ich gerade auf Dienstreise im Ausland bin und sonst niemanden zum Reden habe. Vorwort Die ausführlichere Vorgeschichte zu diesem Drama könnt ihr hier lesen. In der Kurzfassung. Ich habe ein für mich besonderes Mädchen kennen gelernt und wir empfinden eine tiefergehende Bindung, aufgrund ähnlicher Weltsicht, Erfahrungen, Humor, zwischen uns. Aber alles ganz ohne Rosarote Brille. Nachdem wir uns fast 2 Wochen täglich aneinander berauschten und ich mir wirklich vorstellen konnte, länger mit dieser Frau zusammen zu sein, ging ich auf eine sechs wöchige Dienstreise. Hauptteil Es lief sehr gut. Vielleicht schon zu gut. Sie gab mir zum Abschied einen emotionalen, handgeschriebenen Brief und ihren lieblings Gedichtband. Auch die ersten Wochen meiner Abwesenheit schrieben wir uns reichlich Mails, mal locker lustig leicht, mal sehr tief gehend und telefonierten auch regemäßig. Sie erzählte auch ihren Freunden und Kollegen ganz begeistert von mir, weil „Ich Teil ihres Lebens bin“. Es war ein guter Fluss und wir waren beide stolz auf uns, die ersten Wochen so harmonisch überstanden zu haben und freuten uns sehnsüchtig auf meine Rückkehr. Gestern Nachmittag rief ich wie verabredet gut gelaunt bei ihr an, aber sie war gerade sehr beschäftigt, „Kein Problem Süße, bis später dann“ wollte ich schon sagen, als ein Mitarbeiter in den Raum kam und mir kurz eine wichtige Nachricht mitteilte. Ich hielt instinktiv das Handy 10 Sekunden vom Ohr, als ich wieder dran war, verabschiedete sie sich kühl. Am Abend traf daraufhin eine sehr distanziert-aggressive E-Mail von ihr ein, dass sie äußerst enttäuscht ist und ich sie sehr respektlos behandelt hätte. Ich viel aus allen Wolken. Ich weiß, dass sie wegen ihrer Bachelor-Arbeit sehr gestresst ist, nahm es nicht so wild und rief Sie nochmal danach an, man könnte dies als needy bezeichnen, aber ich kläre Dinge lieber sofort. Im Laufe des 40-minütgen Gesprächs begann sie mir immer abstrusere Vorwürfe zumachen. Sie sei nicht meine erste Priorität und ich hätte sie extrem respektlos behandelt, eben nur weil ich kurz etwas zu einem Mitarbeiter sagte. Ich blieb ruhig und deeskalierend. Es schien sich bei ihr sehr Viel aufgestaut zu haben, denn wie bei einem Prozess warf sie mir dann irgendwelche harmlosen C&F Sprüche vor, die ich vor Wochen witzelnd sagte und setzte sämtliche meiner Aussagen in ein negatives Licht. Auch kritisierte sie, dass meine WhatsApp Kontakte viele Frauen sind und ich bemerkte wie ich mich begann sinnfreier weise zu rechtfertigen. Sie hatte gar kein Vertrauen mehr und vermutete überall Affären, oder Unaufrichtigkeit meinerseits, was total unbegründet ist. Ich blieb ruhig und versuchte den Grund für ihre plötzliche emotionale Kälte zu ergründen. Unter Tränen erzählte Sie mir dann am Telefon, dass ihr Ex-Freund sie vor einem halben Jahr auch betrogen hat, sie danach nur knapp einer Vergewaltigung entgangen ist und der Täter seit kurzen wieder auf freiem Fuß ist. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie es sich anfühlt solche Dinge von einem wichtigen Menschen über tausend Kilometer entfernt gesagt zu bekommen. Mir war kotz übel und ich konnte nichts für sie tun, nicht für sie da sein. Anscheinend hatte sie alles nicht im geringsten verarbeitet und projiziert jetzt ihre gesamten schlechten Erfahrungen mit Männern, ausgelöst durch diese Lappalie, nun auf mich. „Ich habe mich wohl in dir getäuscht“; „Ich dachte, du bist anders“. Besonders der krasse Umbruch von “Traummann“ zum Buhmann für Alles hat mich entsetzt. Sie meinte, sie hätte mich idealisiert und dieses Bild hat sich jetzt gewandelt. Merkwürdig finde ich, dass sie genau dieses Satz einige Tage vor meiner Abreise sagte: „Ich habe Angst, dass wir uns idealisieren und nach deiner Rückkehr vom Anderen enttäuscht sind“. Auch bemerkte sie, dass sie eigentlich A-sexuell ist, obwohl wir erfüllenden Sex in vielen Facetten hatten. Ob sie dies ernst meinte, oder nur wie andere Sachen sagte, um mich zu verletzen, weis ich nicht. Abschließend kam sie zu dem Schluss, dass sie erst mal ein paar Tage keinen Kontakt möchte um mit sich selbst klar zukommen. Ich antwortete, dass ich ihre Entscheidung respektiere, sie bei Bedarf unterstütze und es schade finden würde, wenn es jetzt so mit uns endet, bevor wir die eigentliche Chance hatten, es richtig zu beginnen. Ich denke, die meisten von euch werden, auch sicherlich nicht zu Unrecht sagen, dass ich mir das Drama doch sparen solle. Ich kann sie in dieser schwere Stunde aber nicht einfach fallen lassen. Mein Fehler war es wohl, mich schon nach kurzer Zeit so auf diese Frau einzulassen und damit emotional verwundbar zu machen. Vielen Dank fürs Zuhören, eure Meinungen und Ratschläge.
  3. 1. 30 2. 24 3. 10+ 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") alles bis auf Sex 5. Beschreibung des Problems Hallo Leutz, hab da ein super süßes Mädel (halb Deutsche, halb Nordafrikanerin (Maghreb), wichtige Info für den weiteren Verlauf) über den SC kennengelernt, gleich nach Silvester. Haben uns auf Anhieb verstanden und so kam es zu ersten Dates. Lief alles prima, musste echt nicht viel machen (außer eskalieren). Vor ein paar Wochen hab ich sie dann das erste mal zu mir in die Bude eingeladen, wollte endlich den Sack zumachen. Leider hat sie im Verlauf des Abends immer wieder den Sex abgeblockt. Zunächst spielerisch, aber dann immer ernster. Wir verstanden uns aber weiterhin super. Hier begannen meine erste Zweifel, weil ich so etwas noch nie erlebt habe. In den darauffolgenden Dates bei mir zuhause immer das gleiche Spiel. Langsam fuckte mich das ganze ab und ich stelle sie vor ein paar Tagen zur Rede. Und hier kam der Megaschock schlechthin!! Weiß nicht wie ich das am besten beschreiben soll, aber ich muss es loswerden: sie beichtete mir, dass sie von ihrem Vater (Maghrebiner) als junger Teenager vergewaltigt wurde. Gleich bei diesem ersten Satz hatte ich ne Schockstarre und konnte ned recht glauben was ich da gehört hatte. Sie begann dann zu weinen und war völlig aufgelöst. Jahrelang hatte sie geschwiegen und ich sei der erste Mann dem sie das jetzt anvertrauen könnte. Der Missbrauch ging über mehrere Jahre, wobei er manchmal täglich über sie herfiel. Die Details erspare ich euch, die sind echt zu heftig und mir läuft es jedes mal kalt den Rücken runter. Ihre Eltern ließen sich auch damals scheiden...ihre Mutter konnte offenbar nichts dagegen tun, da sie total unterwürfig war. HB hat dann später selbst Anzeige erstattet, aber da war ihr Vater schon längst nicht mehr in Dtl und sein Land will ihn bis dato nicht ausliefern. Es ist ein verdammt langwieriger juristischer Prozess und macht HB zusätzlich noch psychisch kaputt. Mich überkommt so ne immense Wut, dass ich diesen abscheulichen Typen am liebsten in nem sibirischen Gulag sehen würde. Nachdem sie mir also alles erzählt hatte, konnte ich verstehen warum sie immer kurz vor dem Sex blockte. Sie hat da so ne Barriere. Laut eigener Aussage war sie schon in einer Psychotherapie, aber jetzt wo sie mich kennengelernt hat kommt das alles wieder hoch. Ich selbst weiß nicht wie ich mit der Situation umgehen soll. Schlafe die letzten Tage schlecht und das arme Mädl geht mir einfach nicht aus dem Kopf. Sie tut mir so unendlich leid. :(( 6. Frage/n Ich hab null Ahnung wie ich jetzt weiter verfahren soll. Ich hab das Gefühl mit fällt die Decke gleich auf den Kopf, echt jetzt. Hab sie in der Zwischenzeit angerufen, wir wollen uns wiedersehen. In PU heißt es immer man soll nicht den Therapeuten spielen... und ja ich gebe es zu, dass einer meiner Gedanken war: "Lauf, so weit du kannst!". Ich hab selbst genug Stress in der Arbeit etc...weiß also ned wie ich das jetzt handeln soll. Beschissene Situation! Aber die Kleine ist mir ans Herz gewachsen, ich mein ich kann doch nicht einfach Schluss machen. So kaltblütig bin ich nicht ... :(( Thoughts? Tipp? PS: bitte keine PM wegen persönlichen Infos etc. Möchte das ganze möglichst anonym halten. Danke.
  4. Mein Alter: 24 Ihr Alter: 19 Dauer der Beziehung: 7 Monate Art der Beziehung: LTR Beschreibung des Problems: Hallo liebe Community! Ich führe mit meiner Freundin nun seit 7 Monaten eine harmonische LTR, in der es mir an nichts fehlt. Nach einem Gespräch gestern Abend allerdings bin ich mehr als unsicher, ob ich die Bezienung fortsetzen sollte/möchte. Es geht um Folgendes: Wir hatten ein lockeres Gespräch, in dem es um das Thema Promiskuität ging. Im Verlauf meinte sie, sie halte Typen immer recht lange hin, es sei denn sie werde dazu genötigt. Bei der Formulierung "genötigt" wurde ich stutzig und hakte nach. Es kam dann heraus, dass ihr Freund vor mir, mit dem sie lediglich 2 Monate zusammen war, sie am Anfang ihrer Beziehung ständig drängen wollte mit ihm zu Schlafen, aber sie noch warten wollte. Eines Tages kam er nach einer Party betrunken bei ihr vorbei und probierte es wieder. Sie sagte ihm wiederrum sie wolle noch warten, woraufhin er sie festhielt und es erzwang. Laut ihrer Angabe habe er nach einer Weile und Gegenwehr von ihr abgebrochen. Am nächsten Tag habe er sich tausendmal entschuldigt, da ihm bewusst war, dass er sich falsch verhalten habe. Die Beziehung ging noch einige Wochen weiter, bis er sie betrog und verließ. Ich war natürlich entgeistert und fragte nochmals nach, ob man das Wort für diese Tat, das mir im Kopf herumschwirrte tatsächlich benutzen könne. Sie meinte ja er habe sie vergewaltigt, aber sie traute sich nichts zu unternehmen, da sie ja bereits in einer Beziehung waren. Das, in Kombination mit ihrer ohnehin devoten Art gegenüber Männern ( kann schlecht Körbe verteilen etc ), lassen mich nun wirklich daran zweifeln die Beziehung fortzusetzen. Es will mir einfach nicht in den Kopf, wie man sich so behandeln lassen kann und ich habe die Befürchtung, sie könnte psychische Schäden davongetragen haben. Ich weiß es sollte nicht mein Bier sein, solange sie scheinbar damit leben kann, jedoch verspüre ich wenn ich daran denke eine riesige Wut, dass sie ihn ohne Strafe davonkommen ließ. Außerdem konnte ich heute Morgen beim besten Willen keinen Sex mit ihr haben, da mir die Bilder ständig vor Augen sind. Liebe Community, ich hoffe inständig ihr könnt mir hier weiterhelfen, ggf in Form von geeigneten Mindsets und/oder Lösungsvorschlägen. Ich bin wirklich verzweifelt im Moment. Danke im Vorraus!
  5. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 1/2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Sie ist unsicher 6. Frage/n Ich versuchs in Kurzform: HB schreibt mich über FB an, Treffen relativ schnell ausgemacht, bisschen getextet mit sexuellen Anspielungen. 1. Treffen findet direkt bei mir statt - Film gucken. Nach 30 Minuten Laberei und guter Stimmung schaut sie mich (saß neben mir) etwas länger an, ich setze zum KC an -> Block. Sie entschuldigt sich und sagt mir, dass sie "nicht so eine" sein will, wir aber gern etwas kuscheln können. Aus kuscheln wurde deutlich mehr, ich hab sie am Hals geküsst und war quasi überall an ihrem Oberkörper, nur den KC den hat sie mir noch 2 mal verweigert. Darauf wieder etwas Schreiberei. Ich sag ihr, dass es für mich okay ist sie erstmal kennenzulernen, aber fand das der Moment passend war und ich mir halt nehme was mir gefällt. Wir machen Date 2 für 3 Tage später aus. 2. Treffen wieder bei mir, wieder Film. Es ging im Endeffekt da weiter wo es aufgehört hat, Kuscheln auf dem Sofa. Sie schaut mich öfter an und ich komme ihr ein paar Mal nahe, sie schließt die Augen und ich breche ab, einfach um ihre Stimmung zu steigern. Nach ner Stunde kommt es zum KC der letzten Endes im FC endet. Aus Rücksicht auf sie frag ich sie 5mal ob es wirklich ok für sie ist, was sie jedes Mal bejaht. Also zieh ichs durch. Sie fühlt sich sichtlich wohl und geborgen, der Sex war zweifelsohne gut, was sie mir hinterher auch bestätigt (endlich jemand der weiß was er tut.) 3. Treffen, Kino Wir machen für 2 Tage später das 3. Date aus diesmal im Kino. Wir verhalten uns von Anfang an wie ein Pärchen, sie fühlt sich sichtlich wohl und mir gehts auch gut dabei. Können die Finger nicht voneinander lassen. Zwischendurch leckt sie mir über die Stirn und sagt, dass ich damit jetzt ihrs bin. Bis hierhin läuft alles irgendwie erstaunlich schnell, aber es scheint ok zu sein. Sie sagt mir, dass sie das Gefühl hat mich schon ewig zu kennen, nennt mich "Schatz". Fast schon beängstigend. Dann kam der Tag danach. Abends eine Nachricht "Du, können wir ein paar Gänge zurückfahren? Mir geht das gerade alles ein wenig schnell. Hatte gestern das Gefühl als seien wir schon ein Paar" Jetzt beginne ich Fehler zu machen. Ich reagiere mit Unverständnis, weil das ganze Pärchengetue etc von ihr aus kam. Den FC hätte sie locker blocken können, so oft wie ich gefragt hab ob es ok sei. Ich rufe sie an, wir diskutieren ewig, sie sagt sie könne keine Gefühle zulassen. Ich sage ihr, dass es dafür doch noch zu früh ist, ich sie aber mag und ein gutes Gefühl hatte, sie schlafen soll und die Welt morgen anders aussieht. Date 4 war ausgemacht für Sonntag, sie sagt mir ab. Ich fahre daraufhin zu ihr und sage ihr, sie solle mich am Bhf abholen, sie verneint mehrfach, ich fahr trotzdem hin. Kurz nachdem ich angekommen bin, kommt sie. Und obwohl sie vorher gesagt hat, dass sie wütend auf mich ist, lächelt sie und nimmt mich in den Arm als wolle sie mich nie mehr loslassen. Was folgt ist eine endlose Diskussion in der der Hammer kommt: Sie wurde vor 10 Jahren von ihrem Onkel sexuell missbraucht und hat deshalb Probleme Gefühle zuzulassen. Ausserdem sagt sie, sie könne sich nicht in mich verlieben. Ich bleibe hartnäckig und sage ihr, dass ich schon viel schlimmeres überstanden habe und ich damit umgehen kann, weil ich sie will. Sie blockt. Stand heute textet sie mit mir, ich antworte ihr, hab aber ehrlich gesagt keinen Plan wie ich mich verhalten soll, ob ein Freeze hier angemessen ist. Und jetzt sitz ich hier, ratlos, und krieg von euch gleich gnadenlos auf die Fresse und hoffe einfach mal, dass ein paar sinnvolle Tipps dabei sind, wie ich es schaffe ihr Vertrauen zu gewinnen, so dass sie sich wieder mit mir trifft. Vielleicht gibt es ja jemanden mit ähnlichen Erfahrungen.
  6. Hey Leute, vor ein paar Tagen mal wieder im Lovoo aktiv gewesen und ein Mädel (19) kennengelernt. Irgendwie stoße ich öfters aufs so krasse Fälle... keine Ahnung ob so Flirtbörsen allgemein ein Tummelplatz für schwere Schicksale sind, oder ob ich einfach ein Magnet für solche Frauen bin. Damit will ich jetzt niemanden verurteilen, ich sag nur dass es mir jetzt 4-5 Mal in Folge passiert ist, dass ich eine Frau angel, die nicht irgendeinen schweren Schicksalsschlag verarbeiten muss oder extrem LSE ist. Scheint wohl so eine Art universale Anziehung zu sein ^^ nun gut. Oder unsere Welt ist wirklich so kaputt.. Zur Sache, wir hatten ein paar Sätze geschrieben und uns einigermaßen gut verstanden. Da ich ja momentan (bekanntlich) in einer finanziellen,arbeitstechnischen Krise stecke, hab ich nicht lang gefackelt und ihr gesagt, dass ich momentan krankgeschrieben bin und hab ihr kurz meine Geschichte erzählt... Panikattacken => Ausbildung abgebrochen => blabla. Sie hat mir daraufhin auch ihre Geschichte erzählt, die ziemlich krass ist. Chatverlauf: Ich war 3 Monate eingesperrt und wurde dann gefunden .. (?!) Sie deutete mir erst Etwas an, worauf ich stutzig wurde ... Im weiteren Verlauf hat sie mir erzählt, dass sie vergewaltigt wurde. Sie wäre wohl in einer Wohnung missbraucht worden, von irgendeinem Typen den sie kennengelernt hat. Sie wäre daraufhin 3 Monate nicht zur Polizei gegangen und hätte dann erst Anzeige erstattet. Danach hat sie einen Herzinfarkt bekommen. Sie meinte aber gleich => Ich habe trotzdem noch Lust auf Sex! und sie würde damit gut klarkommen, man hätte ihr jedoch geraten zum Therapeuten zu gehen, was sie nicht getan hat bis jetzt. Der Typ kam übrigens gestern frei und hat sich direkt bei ihr gemeldet, sodass sie gleich die Polizei anrufen musste. Sie hat natürlich Angst, dass ihr der Typ wieder zu nahe kommt. Naaaaaaajaa Jetzt kommt halt meine große Angst und zwar erfahrungsgemäß, kenne ich solche Sachen von meinen Ex-Freundinnen davon wurden auch 2-3 vergewaltigt oder zumindest missbraucht. Das kann ja ganz schwerwiegende Folgen haben. Ich bin im allgemeinen kein Mensch, der Leute irgendwie aufgrund von Schicksalschlägen abwertet oder ablehnt, ich habe selbst eine sehr schwere Kindheit gehabt und hab mich auch wieder ans Licht gebudelt. Jetzt kommt mein großes ABER Warum erzählt sie mir das so schnell und vorallem so "easy" und detailiert? Sie meinte der Typ hätte es nicht zugegeben und wurde allein durch Aussage gegen Aussage überführt. Beweise gab es nicht wirklich. Es kommt mir Alles ein bisschen komisch vor. Natürlich krasser Fall und sie hat mein Mitgefühl, doch hat sowas Zukunft?? Ich habe da immer etwas Angst, dass sie vielleicht nicht die Warheit sagt und mir das Gleiche passieren könnte. Es gibt ja bekanntlich Frauen die einfach Sachen erfinden und das dann als Druckmittel benutzen. Hab da mal etwas gegoogelt... und wirklich krass ist. Das ihr heutzutage sofort eingebuchtet werden könnt, nur wenn eine Frau zur Polizei geht und gegen euch aussagt... Verurteilung braucht nicht einmal Beweismittel !!! Es genügt die Aussage des Opfers und die Entscheidung liegt allein beim Richter... ob er euch quasi mag und glaubt oder ob ihr ihm nicht passt. Tja wenn ihr Pech habt werdet ihr für Etwas eingebuchtet, dass ihr nichtmal begangen habt, ala Kachelmann oder Strauß Kahn. Keine Ahnung ich kann da einfach schwer vertrauen... Ich werde immer stutzig wenn mir das eine Frau 3 Sätze nachdem wir uns kennengelernt haben erzählt und vorallem noch so easy, als wäre sie gestern bei Mcdonalds gewesen... Soll ich nexten ??? Oder wäre das unfair ??
  7. http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/ungewollter-sex-unter-hypnose-id8053125.htmlDas ist kein Witz, Kollegen! Wie schutze ich mich strafrechtlich??? Wenn eine HB in Trance ist - und ich suggeriere Sex mit mir zu haben - und das ab und zu klappt!!!!! Wie kann das qualifiziert werden?!?! Hab echt scheiß Angst!
  8. WENN Jemand sich mit diesem Problem konfrontiert sieht, dass seine Partnerin vergewaltigt oder missbraucht wurde, diese aber beispielsweise Hilfe von außen ablehnt und er eine Möglichkeit sucht mit ihr gefühlvoll zu reden, KANN er meinen Ratschlag hier lesen und sich ÜBERLEGEN, ob er ihm NÜTZLICH SEIN KÖNNTE und er ihn umsetzen MÖCHTE. Ich wollte meinen Ratschlag lediglich zur freien Verfügung stellen... Ich wurde mit einer PN angeschrieben und gebeten einem sehr sympathischen und verzweifelten Mann zu helfen. Und da ich denke, dass diese Problematik sicher auch andere Männer oder Frauen interessiert, habe ich mich dazu entschlossen meine Antwort bzw meinen Ratschlag als Thread zu veröffentlichen. Wenn es auch nur einem Menschen nutzt, hat es sich gelohnt. Es ist sehr ernst, denn alle Anzeichen deuten darauf hin, dass seine LTR evtl Furchtbares durchmacht bzw erleiden musste. Mehr Informationen werde ich diesen Mann und seine LTR bzgl nicht geben. Ich bitte vorab darum jeden Kommentar zu meinem Ratschlag sorgfältig zu hinterfragen, bevor man ihn postet und von beleidigenden oder chauvinistischen Kommentaren abzusehen. Wenn jemandem nicht gefällt, was ich geschrieben habe, oder es verbessungswürdig empfindet, kann er mir gern eine PN schicken und ich werde meinen Ratschlag editieren. Aber aus Gründen der Verletzlichkeit des Mannes, seiner verzweiflung und Verwirrung, der Angst etwas falsch zu machen und der notwendigen Ernsthaftigkeit und Feinfühligkeit, die bei diesem Thema an den Tag gelegt werden muss, verbitte ich mir verwirrende oder aufhetzende Kommentare. Ich werde sonst die Mods bitten zu handeln. Er bat mich um eine Lösung, wie er seine LTR dazu bringt sich ihm zu öffnen, da sie bei dem Thema meistens abblockte. [...] Du musst auf jeden Fall einen Zugang zu ihr finden. Wenn du das Gespräch suchst, sprich nicht über Sex zwischen Euch beiden mit ihr, sondern sprich mit ihr nur über sie (ohne Sexthematik!). Du musst beim Versuch rauszufinden, woran es liegt ganz klar von der Sexschiene runter. Du musst ihr klar signalisieren, dass es hier um sie und ihre Seele geht, nicht um Euer Sexleben. Wenn du mit ihr sprichst, geh raus in die Natur. Ein möglichst weiter Raum, wo sie sich frei fühlt, nicht eingesperrt, wo sie sich keine Sorgen machen muss, wenn sie weinen muss oder schreien muss oder einen Nervenzuammenbruch bekommt. Nimm eine Decke mit, Taschentücher und einen Likör, der ihr schmeckt. Sie wird erstmal einen Kurzen wollen, wenn du es schaffst den Knoten zum platzen zu bringen. Kein Essen, danach wird ihr nicht sein. Ihr müsst ungestört sein. Achte bei Eurer Unterhaltung darauf ihr gegenüber zu sitzen, nicht neben ihr. Aber nicht wie ein Ankläger, am besten im Schneidersitz. Ungefähr so nahe, dass du im Notfall ihre Hand greifen und halten kannst, aber nicht so nah, dass sie keinen Abstand nehmen kann. Körpersprache ist wichtig. Du musst ihr signalisieren, dass keine Bedrohlichkeit herrscht. Puh, tief durchatmen. Los gehts. Ich versuch es einfach mal zu formulieren, das fällt mir leichter, als dir zu umschreiben, wie du es sagen oder tun solltest: "Ich muss etwas wichtiges mit dir besprechen und ich möchte, dass du mir erstmal einfach nur zuhörst bitte, ist das ok? / Kannst du das?" Das musst du so sagen, dass ihr mit einem Schlag klar wird, dass dies eines der krassesten gespräche ihres bisherigen Lebens wird. Du sollst ihr keine Angst machen, aber sie muss fühlen, dass es ernst ist und es dir wichtig ist, dass du bewegt bist und es nicht mehr aushälst. Ich will nicht sagen sei kurz vorm heulen, aber sie eine gewisse Verzweiflung deinerseits spüren zu lassen, ist wichtig. Sie antwortet hoffentlich mit "Ja" In die Augen sehen! Aber kein Körperkontakt! "Ich liebe dich, XY. Ich liebe dich wie bekloppt und ich versuche dir das, so gut ich kann, zu zeigen. Ich versuche dich spüren zu lassen, dass du mir vertrauen kannst und, dass ich dich beschützen will und werde. Ich bin dein Mann, du bist meine Frau, auch wenn wir nicht verheiratet sind. Du bist ein Teil von mir und ich bin so glücklich dich zu haben." Lass dich bloß nicht unterbrechen! "Ich kenne dich mittlerweile gut und manchmal sehe ich diesen Blick in deinen Augen. Du lächelst, aber dir ist nicht nach lächeln. Innerlich kämpfst du bis zur Erschöpfung, damit es Niemand merkt, dass dueigentlich fast zusammen brichst. Es kostet dich viel Kraft zu lächeln, manchmal. Ich weiß, du bist eine starke Frau und lässt dir kein X für ein U vormachen (Hier lächeln um Angespanntheit aus der Atmosphäre rauszunehmen) aber ich sage dir, bei mir darfst du schwach sein. Ich will dich fangen wenn du fällst, ich werde dich fangen denn ich bin dein Mann. All die inneren Kämpfe, die du kämpfst, musst du nicht allein kämpfen. ich kämpfe mit dir, an deiner Seite für deine Sache. Ich werde dich beschützen, wenn du dich nicht schützen kannst. Ich weiß, es gibt Dinge über die du nicht sprechen willst. Du bist immer so stark, dass du Angst hast, wenn du doch drüber sprichst, könnte es dir das letzte bisschen Kraft rauben und du könntest vielleicht zusammenbrechen. Du hast Angst es könnte dich zerreißen, also schweigst du lieber. Da ist eine Sache in dir, so dunkel und angsteinflößend, dass du sie weggeschlossen hast um selbst nicht daran denken zu müssen. Du hast versucht diese Sache, das Monster so tief wegzuschließen, dass du nie mehr seine grausame Fratze sehen musst. Ich bemerke diese Anstrengungen und ziehe meinen Hut davor, wieviel Kraft in dir steckt. Wieviel Überlebenswille, könnte man fast sagen. Es raubt dir manchmal soviel Kraft zu lächeln und doch tust du es. (Lächel sie stolz an! das ist deine Frau! Sie hat verdammt Power!) Nur wie lange wirst du die Kraft noch haben? Wirst du für immer versuchen das Monster wegzusperren, obwohl du innerlich fast zusammenbrichst vor Anstrengung? (rethorische Fragen! Nicht antworten lassen, gleich weiter reden!) Ich sehe es in deinen Augen, XY. Und ich ertrage es einfach nicht mehr zu sehen wie deine innere Kraft schwindet und du immer schwächer wirst. Es fällt dir immer schwerer zu lächeln. Und ich muss hilflos daneben stehen und es macht mich fertig diesen schleichenden Prozess zu beobachten. Zu sehen, wie die Frau, die ich liebe, irgendwie beginnt sich auflösen, wie Sand der mir durch die Finger rinnt. Ich bitte dich aus tiefstem Herzen, XY (Ja, den Namen sagen, das ist wichtig!). Lass mich mit dir kämpfen, an deiner Seite. Befrei das Monster aus deinem Kopf, lass es uns zusammen erlegen. Ich verspreche dir (ihre Hand nehmen!), Ich tue Alles was nötig ist um dir zu helfen. Du brauchst dich vor mir nicht fürchten und du wirst mich auch nicht verlieren. Kein Monster der Welt kann mich dazu bringen dich nicht mehr zu lieben! (Stell dir vor du bist Brave Heart! Du musst das bestimmt und männlich rüberbringen, wie ein Spartaner, also ernsthaft männlich! Vor Verantwortung und Liebe strotzend! Sie muss fühlen, dass ihr Retter da ist und das es verdammt nochmal ok ist gerettet zu werden! An dieser Stelle ist ein liebevoller Kuss auf Stirn auch nicht verkehrt, wie du dich fühlst bzw wie du die Situation einschätzt. Wenn sie durch Körpersprache signalisiert, dass sie das nicht wollen würde oder es jetzt unangebracht wäre, lass es! Und nur Kuss auf die Stirn! Es muss absolut unsexuell sein!) Mach ne kurze Pause. Lass das bei ihr sacken. Hol wortlos den Likör und zwei Schnapsgläser raus, atme tief und auffällig durch und sag dann: "Wow ich hatte echt Angst du würdest nach zwei Sätzen vielleicht weglaufen" (grinse sie liebevoll und zwinkernd an). Mach zwei Gläser voll, kipp deins sofort hinter (Kein Prost oder sowas, du brauchst jetz nämlich Schnaps! Wenn du dich fragst, was der Schnaps soll: Sie muss ganz extrem aber subtil sehen, dass dich das Thema verdammt beschäftigt und du quasi Nervenfutter gebraucht hast. Das signalisiert ihr deine Ernsthaftigkeit. lass ihr Glas einfach auf der Decke gefüllt stehen und beachte es nicht weiter. Vielleicht greift sie zu, vielleicht erst später. "Ich kann dir sagen, ich bin ganz schön aufgeregt. Du bist mir verdammt wichtig und ich hab Angst dich zu verlieren, wenn ich jetzt was Falsches gesagt habe." Jetzt ist sie an der Reihe. Wenn sie still bleibt und denkt, gib ihr einige Sekunden und sag dann: "Ich würde gerne in deinen hübschen Kopf gucken können, denn dein Schweigen macht mich grad noch viel nervöser" (An dieser Stelle ein nervöses aber liebevolles Lächeln zum unterstreichen der Aussage. Generell: Versuch bitte durch deine Körpersprache zum Ausdruck zu bringen, dass du nervös bist. Nicht hektisch, nicht ängstlich nervös, sondern nervös wie vor einem Heiratsantrag, diese Art Nervosität sendet die besten Signale für solch eine Situation. Naja und im besten Fall beginnt sie dann langsam zu erzählen. Tut sie das nicht, fragst du einfühlsam und ohne Druck aufzubauen, welche Gründe es geben könnte, dass sie dir nicht erzählen will, was ihr Monster ist. Verbalisiere, gib ihr Antworten vor, die es ihr erleichtern in redefluss zu kommen. "Meinst du ich könnte dich dann irgendwie in einem anderen Licht betrachten?" "hast du Angst, ich erzähle es Jemandem?" Streng dich an, bleib dran. Aber immer dran denkend nicht zu fordernd zu klingen. Nur selbstsicher, nicht fordernd. Alles weitere musst du dann wohl erstmal selbst in die Hand nehmen, ich weiß ja leider nicht, wie sie reagieren wird und ob sie die Art Frau ist, die dann mutig wird und Alles erzählt, oder ob sie weiterhin abblockt. Das ist ein sehr ernstes und bewegendes Thema und ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Erfolg mit deiner LTR. Bitte berichte mir doch, wenn es dir geholfen hat und wie es weiter ging. Professionelle Hilfe in Form von Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Traumatherapie sollte im Vorfeld zu Rate gezogen werden bzw mit einbezogen werden. Dies ist eine Art Selbsthilfe-Forum, mein Ratschlag ersetzt keine professionelle, eben aufgezählt Hilfe.