Chriszou

Member
  • Inhalte

    364
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     94

Ansehen in der Community

85 Neutral

Über Chriszou

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 22.05.1993

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Wuppertal
  • Interessen
    Fitness, Musik, Schwimmen, Kreatives

Letzte Besucher des Profils

4.146 Profilansichten
  1. Das trifft den Nagel so ziemlich auf den Kopf! Im Abitur war ich der Proll und zurzeit bin ich der, der "als was besseres" wirkt. Ich musste mir öfter anhören, dass ich "arrogant" sei, weil ich gute Ergebnisse abliefere
  2. Hallo zusammen, Ich befinde mich zurzeit in einer beruflichen Sackgasse und weiß nicht mehr weiter. Hier mein Lebenslauf: Ich habe mein Abitur 2014 gemacht, insgesamt habe ich dafür 5 Jahre gebraucht. Grund dafür war, dass ich mich zu dieser Zeit mehr auf's Geld verdienen konzentriert habe, indem ich mich als Umzugshelfer angeboten habe. Ich komme aus einer sehr armen Familie. Das Geld das ich verdient habe, habe ich zum Teil meiner Mutter gegeben und zum anderen Teil für mich, um mit meinen Klassenkameraden mithalten zu können. Es war mir immer peinlich mir von Klassenkameraden Getränke, Clubeintritte und das soziale Leben bezahlen lassen zu müssen. Es herrschte ein enormes soziale Gefälle. Führerschein, Urlaub etc. war der Standart bei allen Mitschülern, während ich ein Jahr täglich mit den gleichen Schuhen rumlief. Mein Selbstbewusstsein war gecrasht. Nach dem Abitur habe ich mir einen Job gesucht, um ein Vollzeitgehalt zu bekommen, um auszuziehen, da keiner in der Familie Ambitionen hatte, etwas an der Situation zu ändern. Ich wurde fündig in einer Fleischerei wo ich angefangen habe als Verkäufer zu arbeiten. Ich verstehe mich super mit meinen Chef der mir eine verkürzte Ausbildung als Fachverkäufer angeboten habe. Ich bin ausgezogen und habe mir vorgenommen nach meinen Rückschlag (5Jahre Abitur) nun Vollgas zu geben. Nicht mehr verschlafen, zuverlässig, Verantwortungsbewusst. Harte ehrliche Arbeit. Nach zweieinhalb Jahren habe ich die Ausbildung mit 1,0 abgeschlossen. Ein halbes Jahr später wurde ich Stellvertretende Verkaufsleitung, bis jetzt. 2 Jahre nach Abschluss meiner Ausbildung mit 26 Jahren. Ich habe meinen Führerschein gemacht, konnte in den Urlaub fliegen, mir neue Anziehsachen leisten und erhalte nur ein übertarifliches Gehalt. Nur ich bin nicht glücklich. Einfach weil ich extrem unterfordert bin. Und auch wenn das Gehalt zurzeit in Ordnung ist, so werde ich nicht wirklich eine Familie damit ernähren können. Mein Gesellschaftlicher Status ist niedrig und auch für viele Frauen ist der Beruf und alles was damit zusammenhängt ein Ausschlusskriterium. Ich werde dadurch oft im vorhinein verurteilt. Mit Frauen die den gleichen "Status" haben befinde ich mich geistlich nicht auf einer Wellenlänge. Da wird laut zum Wendler rumgegrölt, anstatt sich für Sport, Politik, Weltgeschehen o.Ä. zu interessieren. Mein Freundeskreis besteht inzwischen fast ausschließlich aus Akademikern mit Masterabschlüssen, LKA Beamten und ähnliches. Ich fühle mich nirgends mehr zugehörig. Nur was soll ich tun? Jetzt noch ein Studium dranhängen in einem anderen Bereich? Mit 27? In Sozialwissenschaften bspw. hatte ich in der Abiturprüfung eine 1-. Eine andere Möglichkeit wäre sich bei der JVA zu bewerben, die suchen Bewerber mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und auch der finanzielle Verlust wäre nicht so enorm. Ich bin für jeden Ratschlag, Gedanken, Arschtritt oder einfach nur für jeden der mich das alles hat "auskotzen" lassen, dankbar. Lg
  3. Die Aktion mit dem abholen der von der Party könnte dich m.M.n. ins Abseits katapultiert haben. Du "springst" wenn sie dir schreibt und du vermittelst ihr unterbewusst, dass sie bereits jetzt schon Macht über dich hat. Ist vergleichbar damit als würdest du ihren Kleiderschrank aufbauen.
  4. An Game arbeiten - Symptombekämpfung Ursachen herausfinden - Ursachenbekämpfung Wenn du durch eine Fehlhaltung bedingte Rückenschmerzen hast, würdest du eher Schmerztabletten nehmen und damit leben oder durch gezieltes Rückentraining versuchen die Ursachen zu bekämpfen? Ursachenbekämpfung finde ich immer gut und ist m.M.n. der Schlüssel. Heißt aber nicht, dass du komplett das gamen aufhören müsstest. Das Gamen kann dir doch immer wieder Anhaltspunkte geben, wie weit du in deiner Entwicklung bist. Wenn du die Ursache einmal bekämpfst, wirst du nicht mehr durch Tipps Tricks und Techniken etwas vortäuschen müssen und du müsstest dir auch keine weiteren Gedanken mehr über das Thema Neediness machen. Meine Frage: Wie würdest du die Ursache herausfinden und erlösen wollen? Lg Christian
  5. Ich habe mich vor kurzem mit einem Mädel getroffen, welche auch meinen ersten Date Vorschlag ablehnte. Auch mit einem Smiley und mit "nett das du fragst :)" Es kam kein gegenvorschlag. Ich habe nach drei Tagen nochmal einen Vorschlag gemacht, auf den sie eingegangen ist. Sie kam pünktlich und hat nicht geflaked. Außerdem schreibe ich gerade ab und zu auch mit einer FB, die auch immer "erst" nach 15-20min antwortet. Was ich völlig in Ordnung finde. Auch sie flaked nicht und geht brav immer auf meine Terminvorschläge ein. Also don't Mindfuck. Klar, wenn Sie ein zweites Mal ablehnt, dann würde ich mich auch zurückziehen.
  6. Sollte es ernst von ihr gemeint sein und das merkt man meiner Meinung 1. Am Ton (Ist er dabei herabfällig? Oder doch eher spielerisch mit einem Lächeln?) 2. An der Häufigkeit (Kritisiert sie dich öfter? Auch in anderen Bereichen? Auch mit einem ernsten Unterton?) Dann gehöre ich zur Fraktion, die dir rät eine Ansage zu machen, denn dann wäre der Hund woanders begraben. Das Thema der Wohnungseinrichtung wäre nur Inhalt, der Kontext ist, dass sie denkt, sie könne sich das Recht nehmen, ständig an dir rumzunörgeln. Könnte, vorallem nach 5Dates auch einfach mal ein Test sein, wo deine Grenzen liegen. Ich würde ihr dann ruhig und verständlich erklären, wo deine Grenzen liegen. Gilt übrigens auch, wenn das ein Freund machen würde. Solltest du Benjamin Blümchen Gardinen haben und sonst kritisiert sie nicht viel, dann darf man so eine Kritik für sich auch mal gerne annehmen.
  7. Ich arbeite viel mit Kunden. Glaub mir, es gibt etliche Frauen von 25 bis selbst 40 die sehr attraktiv sind.
  8. Hatte ich auch mal. Sie war auch direkt bei mir. Wirklich null Sympathie zueinander. Sie versprüht nur schlechte, kalte, negative Vibes. Sie ging auf kein Gesprächsthema ein und schickte Ihrer Freundin, die zwischendurch über WhatsApp gefragt hat, wie das Treffen läuft, ein Scheißhaufen Emoticon und zeigte mir dies. Habe ihr gesagt, dass sie jetzt gehen kann und nach Hause fahren kann. So einem Fall denke ich keine Sekunde drüber nach, wie ich sie noch "gamen" könnte. Dann kam noch ne SMS: Schade, dass es so gelaufen ist.
  9. Ich hätte direkt geschrieben, dann lass uns um 18.00Uhr an XY treffen, ich hole dich ab und dann fahren wir zu mir. Ständig da hinterher zu laufen wäre mir zu stressig. Vielleicht testet sie auch deine Grenzen und schaut, was sie so alles bei dir bringen kann. (Nicht melden etc.) Ich glaube sie war nicht wirklich von dem ersten Treffen angetan, denn sonst würde sie sich nicht so benehmen, sondern darauf achten genug dir genug Respekt entgegen zu bringen, um sich an dem Sonntag zu melden oder zumindest abzusagen. Würdest du ein Mädel komplett ignorieren, dich nicht melden, absagen etc. wenn ein Treffen mit ihr aussteht und du Lust auf sie hast?
  10. Keine Anspielungen oder "auf ein Treffen anspielen", sondern klar anbieten, was mit dir unternehmen zu können. Stichwort: Führung. Wenn du nur Andeutungen machst und darauf hoffst, dass sie den Schritt macht, dann gibst du die Führung an sie ab. "Wollte Montag nach dem Sport was essen gehen, Lust mich zu begleiten?"
  11. Nehmen wir an der Zeitraum, an dem ihr beide Zeit habt, wäre dieses Wochenende. Dann würde ich bspw. am Mittwoch oder Donnerstag schreiben: "Hey, ich hätte am Samstag gegen 20.00Uhr Zeit, können da was trinken gehen, kenne ne coole Bar" Damit übernimmst du Führung und du musst nicht nochmal "fragen". Wenn Sie schon Interesse an einem Treffen gezeigt hat, gehe ich davon aus, dass ich nicht nochmal nachhaken muss, ob sie Lust drauf hätte.
  12. Hier hast du dich in Ihrem Frame reinziehen lassen mit deinem Satz "Ja wir sollten das nicht tun". Dadurch hast du sie darin bestärkt, dass es eine schlechte Idee ist. Du bist dir selber nicht klar, ob du es durchziehen würdest/möchtest. Du sagst ja selber, dass die Situation moralisch bedenklich ist. Du sagst zu ihr "Alles Gute" und denkst nun drüber nach, warum sie sich überhaupt mit dir trifft. Ich würde mir die Frage stellen, warum ich mich mit Ihr treffe. Wenn du dir vorher klar darüber bist, ob dein moralischer Kompass so eingestellt ist, dass du ein Mädchen, welches sich in einer Beziehung befinden würde, verführen würdest, hättest du souveräner reagieren können. Unabhängig von jetzigen Date, einfach für dich grundsätzlich als Mann. Dann gibt es auch eine Klare Linie von deiner Seite, sprich Führung. Du hättest es entweder durchgezogen, und den "Shittest" bestanden, sie geküsst, oder direkt deinen Standpunkt klar gemacht und dich verabschiedet, ohne auch nur einen weiteren Gedanken an sie zu verlieren. Ich finde es ist ein guter Punkt, an dem du für dich eine Lebensentscheidung treffen kannst. Mir persönlich wäre es nicht wert. Daraus kann keine LTR entstehen und außerdem könnte eine Affäre etc. mit einer Menge Drama verbunden sein. Lg Christian
  13. Du gibst mit beiden Händen deine Macht an diese Frau ab, erkennbar daran, dass du nach drei Jahren immer noch Schuldgefühle hast für die du dich entschuldigen möchtest. Du machst dein Seelenfrieden jetzt noch davon abhängig, dass sie deine Entschuldigung annimmt. Auch gibst du wieder deine Macht mit beiden Händen ab, die Intention deiner Entschuldigung ist nicht aufrichtig, sondern du möchtest insgeheim dafür sorgen, dass du sie wieder rum bekommen kannst. Das wird sie spüren. Es wirkt so als wurde dein Ego angeschlagen und du versuchst es mit allen Mitteln zu reparieren und als Gewinner aus der Geschichte rauszugehen. Was musst du wieder gut machen? Du hast damals falsch gehandelt, aber das musst du dir selbst verzeihen, sonst gibst du deine Eier mit beiden Händen ab. Meiner Meinung nach kannst du das gerne mal ansprechen und deine Perspektive schildern, aber mach dich nicht von ihrer Reaktion abhängig. Denn, stell dir vor sie würde nicht so reagieren, wie du es dir wünschst, könntest du es verkraften oder würdest dich weitere Jahre selbst geißeln? Das du damals "falsch" gehandelt hast macht dich nicht zu einem Schlechten Menschen. Du warst halt einfach in deine Entwicklung noch nicht so weit, aber aus Fehlern lernt man. Tipps, aus so einer Situation das Mädel zu verführen, würde ich von anderen Mitgliedern einholen. Aber stell dir auch die Frage: Wenn ich jetzt sie erneut verführen könnte, was würde es mit mir machen, wenn sie sich wieder zurückzieht oder ich in alten Mustern verfallen würde. Würdest du dich weitere 3Jahre mit Schuldgefühlen rumplagen, oder bist du innerlich bereit genug, unabhängig ihrer Reaktion deine Wahrheit zu leben? Lg Christian
  14. Meiner Meinung nach hat jeder Mensch unter der Woche mal Zeit, aber legt seine Prioritäten anders. Wenn Sie richtig "On" wäre, dann hätte sie schon einen Tag in der nächsten Woche gefunden. Würde sie wissen lassen, dass es kein Problem ist und nochmal die Woche darauf einen Termin vorschlagen. Lehnt sie dann immer noch ab, würde ich sie vergessen.
  15. Gut, danke für eure Hilfe. Schade, da sie mir von Typ her sehr gefiel. Unabhängig davon, dass es jetzt zufällig die erste war nach meiner Beziehung. Klein und Brünett. Nächste Woche treffe ich mich mit nem anderen Mädel und kann dann vielleicht ein Muster erkennen.