Chriszou

Member
  • Inhalte

    386
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     241

Ansehen in der Community

100 Gut

Über Chriszou

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 28.08.1993

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Düsseldorf
  • Interessen
    Fitness, Musik, Schwimmen, Kreatives

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

5.185 Profilansichten
  1. Heute wie gesagt ganzen Tag Funkstille. Gerade eine Nachricht von ihr: "Wenn wir so weiter machen, willst du dann deine Sachen holen?" 🙄
  2. Auch wenn's einige kommen gesehen haben, hier noch mal nen Update: Das Drama hört nicht mehr auf, egal was ich tue, ich mache alles falsch und ich bin schuld. Dinge, die früher kein Problem waren, sind heute ein riesiges Thema (Gute Freundin treffen) Ein Beispiel: Sie hatte sich mit nem guten Freund letzte Woche getroffen, für mich kein Problem. Für diese Woche hat mich ne wirklich sehr gute Freundin, die ich seit 10Jahre kenne gefragt, ob wir was machen. Habe zugesagt. Meine Freundin nen riesen Drama. Ich will sie doch eh nur ficken. Sie darf Freunde treffen und ich keine Freundinnen, weil ich nen Typ bin, der sein Schwanz nicht unter Kontrolle hat. Warum ich überhaupt mit so ner Scheiße ankommen würde. Selbst das meine gute Freundin MICH gefragt hat, glaubt sie nicht, obwohl ich es beweisen KÖNNTE. Hab ihr auch erklärt, sie sinnbefreit das ist, was sie von sich gibt. Konnte bei dem Drama mein Lachen nicht verkneifen. Kam nicht so gut an. Sie lässt mich bei Drama auch nicht eskalieren. Durfte auf der Couch schlafen. Bin am nächsten Morgen kommentarlos gegangen. Seitdem Funktstille. Letzter Zeit Bedarf es nur ein falscher Satz und schon ist sie sauer, traurig, schmollt, oder was auch immer. Kann das nicht ernst nehmen. Wenn wir den Abend zusammen verbringen, kommt sie nicht aus dem Zustand raus und ist dann Sauer auf mich, weil wir im Streit einschlafen. Obwohl sie diejenige ist, die diese Stimmung hochhält. Könnte drei Saltos machen und jonglieren und sie würde immer noch ihre Tour fahren. Mir ist es dann egal. Einmal als ich schlafen musste,weil ich nur noch 5Stunden Schlaf vor mir hatte und wir noch im Streit waren, weil sie kein Ende findet, sagt sie Dinge wie: Jaja, alles andere ist wieder wichtiger. Hahaha Und dann ständig Sätze wie "Wir sollten mal die Beziehung überdenken" "Du nervst mich" Ich warte eigentlich nur noch drauf, dass sie Schluss macht. Ist mir aber jetzt auch egal. Ich weiß auch, welche Fehler ich gemacht habe. Zuviel Nähe etc. Aber ist jetzt auch nicht mehr von Bedeutung. Musste es nur nochmal von der Seele schreiben.
  3. Ja musste operiert werden, weil sie Wund vom Sex war und sich die Stelle entzündet hat. Sex läuft weiterhin gut. War Samstag bei ihr, hatten 4x Sex. Drama ist weniger geworden.
  4. Ne nur auf dem Arsch. Gesicht will sie nicht. Glaube das würde sie zu sehr an ihren Erfahrungen erinnern. Geht eher Richtung fesseln, Kerzenwachs, ordentlich packen, Arme festhalten, Hintertürchen gleichzeitig stimulieren, manchmal auch bei einem "nein" nicht direkt aufhören, unerwartet auf den Tisch drücken, Hose runterziehen und befriedigen.
  5. Genauso handhabe ich es zurzeit. Ich habe ihr gesagt, dass weil ich um ihre Vergangenheit weiß, es für mich keinen Grund gibt mich in meinem Verhalten zu ändern. Ich behandel sie trotzdem so, wie ich für mich entschieden habe eine Frau zu behandeln, ohne gezielte toxische Verhaltensweisen. Sie sagt rückblickend, dass sein ganzes Verhalten aus Unsicherheit her rührte. Sie fühlte sich als sei sie mit einem Jungen zusammen. Ich würde ihr das Gefühl geben, sie sei mit einem Mann zusammen. Im Schlafzimmer nehme ich sie dafür hart. Mit allem was dazu gehört, sie liebt es. Das Problem war nie der Sex, sondern, dass wir den Anschluss nicht mehr gefunden hatten. Ich gehe davon aus, dass es jetzt wieder Fahrt aufnehmen wird.
  6. Die Geschichte ist noch nicht ganz zu Ende. "Das Sex Problem" hat sich erstmal wieder geklärt. Ich schaue erstmal, ob es nun wieder bei der Frequenz bleibt und ob sie dadurch auch wieder ausgeglichener wird, wie vorher.
  7. Es gab wieder Sex, zweimal hintereinander. Sie ist beim zweiten Mal auf mich zugekommen und glücklich, dass es nicht mehr weh tut. Ich werde einfach schauen, wie es sich weiterentwickelt und ob es wieder dabei bleibt, nachdem das "Eis wieder gebrochen" ist.
  8. Habe ich auch so im Kopf gehabt. Kann es aber nicht einschätzen. Muss extrem dominant auftreten, damit es zum Sex kommt. Sie soll an ihrer kleinen Freundin eine Entzündung gehabt haben, die sich vernarbt hat. Gestern hatte ich sie dominant gepackt und sie mit der Zunge zum Höhepunkt gebracht. Sie hat mir daraufhin einen geblasen. Es ist aber anstrengend ständig so extrem auftreten zu müssen. Vorher meinte sie, dass sie gerade keine Lust auf Sex hätte, aber "es läge nicht an mir" haha Habe wirklich bei so etwas totales Verständnis, wenn jemand nicht kann, wegen einem medizinischen Eingriff. Aber inzwischen fühle ich mich verarscht und es fühlt sich wie ein Spiel an. Ständige "Double Blinds" a la "Ich habe so sehr Lust auf dich" "Ich will endlich wieder Sex mit dir" und dann doch nicht Sex haben wollen und ständig abgelehnt zu werden.
  9. 1. Mein Alter - 28 2. Alter der Frau - 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben -unzählige über 6 Monate, davon 2 Monate LTR 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - Sex 5. Beschreibung des Problems Ich habe folgendes Problem. Mit meinem Mädel lief alles super, wir hatten zu Beginn unglaublichen und häufigen Sex, dabei haben wir Unternehmungen gemacht etc. Sie sagte"Ich Liebe dich" etc. Deswegen haben wir uns beide auch für eine LTR entschieden. Nur leider wurde sie etwas Wund unten rum, sodass der Sex weniger wurde und nach einem kleinen Eingriff komplett abebbte, was ich auch verstehen kann, denn es musste ja heilen. Zwischenzeitlich hat sie mich verwöhnt. Es kam in der Sexlosen Zeit zu immer häufigerem Dramen, Launen, Eifersuchtszenen und Shittest von ihrer Seite. Ich konnte sie nicht durchnehmen wegen dem besagtem Problem. Das geht jetzt seit gut einem Monat so. Vor kurzem haben wir es einmal probiert und wieder hatte sie leichte Schmerzen. Also wollten wir nochmal ne Woche warten. Diese Woche ist jetzt vorbei und es kommt trz nicht zu dem Versuch Sex zu haben. Von ihrer Seite kommt nichts mehr und wenn ich mich annähere nur noch Blocks. Auch verwöhnt sie mich nicht mehr. Inzwischen wurde ich häufiger abgelehnt, obwohl wir es versuchen wollten, sodass ich inzwischen meine Versuche eingestellt habe und meinen Dominanten Frame verloren habe + unsicher geworden bin. Durch den fehlenden Sex distanzieren wir uns auch emotional voneinander. Ich weiß nicht wie wir wieder in den sexuellen Flow kommen, denn der Ball liegt jetzt auf ihrer Seite und ich bin in der wartenden Position. Sie will aber auch nicht mehr auf mich zukommen. Habt ihr Tipps für mich?
  10. Hallo zusammen, Ich habe länger was mit einem Mädel am laufen. Alles läuft perfekt seit nun 3 Monaten. Es ist größtenteils sehr harmonisch, bisher gab's es nur einen Streit, bei dem ich auf "den Tisch hauen musste". Danach war sie zahm und machte es "wieder gut". Wir lachen viel zusammen, unternehmen viel und sind auf einer Wellenlänge. Sie hat ein ausgefülltes Leben und ich auch. Alles ist sehr locker, wir drücken uns Sprüche, ohne uns zu ernst zu nehmen. Wir haben gleiche Wertvorstellungen uvm. Insgesamt passt es einfach. Nur um eine Sache mache ich mir Gedanken. Sie hatte eine 8 Jahre lange Beziehung mit jemanden, der sind wohl in der Zeit misshandelt hat. Also das volle Programm, Beleidigung, Schläge und Erniedrigungen. Die Beziehung war in Prinzip fast von Anfang an so. Sie sagt in dieser Zeit spürte sie nie positive Emotionen, Sex hatten sie trotzdem bis zum Ende. Sie sagt glaubhaft, dass sie die Emotionen die sie bei spürt, noch nie gespürt hat. Vertrauen und Glück. Sie sei noch nie so glücklich gewesen. Sie behandelt mich gut und würde nie wieder etwas anderes haben wollen. Sie hätte in der Zeit, wo wir uns kennenlernten immer penibel drauf geachtet, ob ich ähnliche Verhaltensweisen an den Tag legen würde wie ihr EX, was sie sofort verschreckt hätte. Nun fange ich an mir Gedanken darüber zu machen, ob sie nicht insgeheim diese Behandlung, die ihr EX gegeben hat "braucht", wenn sie 8 Jahre lang von so jemanden abhängig war. Sie behauptet, er hätte damals immer nur mit den Finger schnipsen müssen und sie sei gesprungen. Ich möchte wirklich nicht anmaßend klingen, aber insgeheim sehe ich die Gefahr, dass sie so veranlagt sein könnte, dass sie auf Dauer die Harmonie und das Glück in unserer jetzigen Verbindung auf Dauer nicht mehr wertschätzen/ertragen könnte, weil sie es nicht kennt. So behandeln wir uns größtenteils liebevoll, auffällig ist nur, dass sie auf harten Sex steht mit Schlägen etc, den ich ihr auch gerne gebe. Frage Wäre eine solche Vorgeschichte für euch ein "Red Flag"? Kann man mit einem Menschen, der so eine Erfahrung gemacht hat auch auf Dauer eine gesunde Verbindung eingehen? Wie sind eure Erfahrungen mit Frauen, die Missbrauchserfahrungen erleiden mussten?
  11. Mal ganz allgemein: Ich habe noch NIE positive Erfahrungen damit gemacht einem Date von anderen Frauen zu erzählen. Die Mädels riechen 100km gegen den Wind was du damit versuchst zu bezwecken. Wenn du an sich eine coole Persönlichkeit bist, dann bekommen sie meist von selbst das Gefühl, dass da noch andere Frauen sein könnten, die sich für dich interessieren oder zu denen du Kontakt hast. Wenn du sozialisiert bist, Charme, Humor und ne gewisse Ausstrahlung hast, dann werden die meisten Frauen dir das einfach unterstellen, vielleicht sogar von selbst ansprechen. Meiner Erfahrung nach ist es sogar nochmal 10mal attraktiver für Frauen nicht von anderen zu sprechen. Warum auch? Hast du nichts anderes, spannendes zu erzählen? Wenn man selber schon einige Frauen gedadet hat trifft man auch auf die weibliche Version, die von ihren Dates erzählt. Innerlich verrolle ich immer die Augen und denke mir: "Warum glaubst du das gerade tun zu müssen, um interessanter zu wirken?" Ich sehe dahinter einfach Unsicherheiten. Und ja trotz, dass sie von anderen erzählt haben, hab ich sie teilweise geballert. Aber immer von dem Moment an, wo sie mit so einem Geschwafel kamen war mir klar, dass ich mit der alten keine Beziehung haben möchte.
  12. Die Gesichte läuft weiter, brauche wieder einen neuen Rat. Habe die ganze Sache inzwischen meinem Kollegen gebeichtet. Er war nicht begeistert, aber die Freundschaft wirds überleben. Mit dem Mädel läufts derweil unglaublich und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es sich in Richtung LTR entwickelt. Es passt alles Nähe-Distanz Bedürfniss, Gespräche, Unternehmungen und vorallem der Sex. Es entwickeln sich inzwischen auf beiden Seiten Gefühle, die ganze Sache läuft seit 2 Monaten, wir haben aber noch keine offizielle Beziehung draus gemacht, obwohl wie uns verhalten als wären wir in einer. Nun zum Problem: Ich habe in den ersten 3 Wochen noch einmal betrunken mit einem Mädel im Club rumgemacht. Das war genau die Phase, wo ich wegen meines schlechten Gewissens hin und her gerissen war, da ich innerlich ständig zwischen der Entscheidung zwischen Ihr und meinem Kollegen stand. Es war sozusagen einen Versuch emotional mich in die Sache nicht zu tief zu versteifen, der Gedanke, dass es ernster werden könnte, machte mir Angst. Die Situation bedeutet mir wirklich garnichts, nur ich bin überzeugt, dass sie ganz und garnicht begeistern wäre, wenn sie es erfahren würde. Nun stehe ich vor der Entscheidung ihr das zu sagen oder die Klappe zu halten. Wäre in dem Fall, wenn ich ihr es sagen würde nur ein egoistischer Gedanke meine eigenes schlechtes Gewissen loszuwerden? Oder sollte ich es tun, weil wenn es zur Beziehung kommen sollte, ich diese nicht mit einem Geheimnis aufbauen sollte? Exklusivität wurde zu diesem Zeitpunkt bezüglich Sex mit anderen vereinbart.
  13. Hab ich mich auch schon mal gefragt. Meiner Erfahrung nach fängt die Frau erst nach dem Sex, wenn er gut war, an zu investieren, indem sie einen bspw. regelmäßig anschreibt. Vorher musste ich oft den Kontakt initiieren. Wenn sie das Date gut fand, antwortet sie schnell oder schreibt von selbst. Und dann weniger Dinge wie "Hast du Lust morgen vorbei zu kommen", sondern eher wie "Mir hat das Treffen sehr gut gefallen" oder "Wann sehen wir uns wieder". Dann weiß ich das sie bock hat und auf den nächsten Vorschlag sehr wahrscheinlich eingehen wird ohne zu flaken. War dann auch kein Problem für mich immer wieder neue Vorschläge zu machen. Bedürftig würde ich sagen wirkt man, wenn von der Frau keine positive Resonanz bekommt und trotzdem sie trotzdem ständig/regelmäßig anschreibt und nach nem Treffen fragt.