Rudelfuchs

Advanced Member
  • Inhalte

    10.857
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    120
  • Coins

     12.955

Rudelfuchs gewann den letzten Tagessieg am Oktober 21

Rudelfuchs hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

13.181 Überragend

Über Rudelfuchs

Advanced Member
  • Rang
    Ziegenbock und Gärtner

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Rheinland
  • Interessen
    I´m looking for the kind of problems you can solve with sex

Letzte Besucher des Profils

108.284 Profilansichten
  1. Anders als in SH wohnen in Köln auch nicht nur Schafe und Enten.
  2. Spannender Thread! Mich würden folgende Punkte interessieren: 1. Du erwähnst hier häufiger dass du dich gerne als Gegenentwurf zum gesellschaftlichen Bild was Normen angeht. Du bezeichnest sie als lächerlich. Gleichzeitig bist du selbst dein schärfster Kritiker. In deinen Ausführungen schwingt viel Scham, Ablehnung und sogar Wut auf deine Bedürfnisse mit. Wenn nach diesem Bild das Forum die Gesellschaft repräsentiert und du die Gegenströmung, dann...naja passt halt nicht. Du bekommst im Gegenteil viel Zuspruch von Leuten von denen die meisten nach eigener Aussage anders ticken als du. Derjenige der sich zur sozialen Normenkontrolle aufschwingt bist hier mmn eindeutig du. Warum? 2. der punkt mit der Ablehnung deiner Vorlieben. Punkt eins befeuert punkt zwei. Du willst deine Wünsche loswerden. Du verurteilst dich selbst und siehst dich selbst als nicht begehrenswert für Frauen. Dein ganzes Mindset schiebt dich in die nicht begehrenswert Ecke. Wohl gemerkt aus deiner Sicht. Dazu wie die Frauen mit denen du bisher gevögelt hast zu dir stehen hast du noch gar nicht wirklich was gesagt. Du scheiterst mit einer verwirklichung also schon lange bevor du irgend welche Schritte in die Richtung unternommen hast. 3. Ergibt sich aus zwei und ist eigentlich recht entscheidend. Wie waren die Frauen drauf mit denen es ein Stück weit in deine Richtung ging? Du beschreibst es als sehr erfüllend. Wie hast du das angestellt? Warum glaubst du das nicht reproduzieren oder ausbauen zu können? Es hat doch schon ein paar mal geklappt oder nicht? Das sollte doch eher optimistisch stimmen. Wie hast du das ganze eingeleitet? ging es von den Frauen aus? Wie bist du an diese Frauen geraten? Wie sind diese Frauen sonst so drauf? Haben sie selbst evtl mit dir experimentiert weil du eine andere Sexualität ermöglichst als viele andere Männer? 4. Nimmt man alle Punkte zusammen solltest du als Fahrplan für dich selbst als ersten Schritt von deinem Negativen Mindset dir und den Frauen gegenüber runter kommen. Dein gefasel über Gesellschaft ist auch mehr schutzbehauptung als was handfestes. Spießbürger meckern immer. Aber die interessieren ohnehin nicht. Umgib dich mit sexuell aufgeschlossenen Menschen. Die hören dir deine Storys wrsl interessiert bis belustigt bis Kopfschüttelnd an. Aber nicht negativ. Eher so..:"haha, ernsthaft? witzig. Wie ist das so? Und wie haben ihre Titten dabei ausgesehen?!" Halt so wie man übers ficken redet. Du bietest Stoff für gute Geschichten. Kram den man sonst eher selten hört. Das macht dich eigentlich ziemlich spannend. Als nächstes ....Probier es aus. Also leg dich jetzt nicht mit nem Gagball ins Bett und schrei nach Stiefeln auf dem Sack. Das ist von 0 au 100 wrsl für jede Frau erst mal was viel. Ist es anders rum aber auch. Man tastet sich an sowas ran. Experimentiert rum. Und dann guckt man wie weit man gehen kann. Wenn du dein Selbstkasteiung mal überwunden hast und im echten Leben kein kriechender Gimp bist, dann sollte das eigentlich ne spannende Gelegenheit für viele Mädels sein. Du bedienst da in der Kombination "im Leben selbstständig im Bett unanständig" ne ganz gute Marktlücke. Was die meisten dominanten Frauen abturnt (kenne jetzt selbst nur zwei deshalb ka ob representativ, aber ich suche auch in ganz anderen Gefilden) war das ständig und immer untergebuttert werden wollen von den Typen. Die haben echt verzweifelt Typen gesucht die sie mal benutzen konnten ohne dass die im echten leben auch direkt mega anstrengend wurden. Also geh mal weg von diesem "ich bin so eine arme verfolgte snowflake und werde nie glücklich werden" und hin zu einem "Ich weiß was ich will und wir beide gehen den weg jetzt mal n stück zusammen" Das macht ziemlich sexy. Und berichte mal
  3. Eh... Gefeiert wird nicht dass ich Maskenpflicht n Grundrechtseingriff nenne. Das ist es halt. Da hast du auch nicht neu erfunden oder so. Nennt sich so. Ne Knolle fürs falschparken ist auch n Grundrechtseingriff. Verfassungsbruch ist dann wieder was vollkommen anderes. Und dahin gehend laberst du immer noch scheisse. Siehe BVerfGE. Einzelne Beschlüsse werden durch die Justiz kassiert. Verfassungsbruch ist da aber erstmal noch lange nicht. Gefeirt wird dass ich die Aufregung über den minimalen Eingriff der Maskenpflicht in ihren Schattierungen für unverständlich halte. "symbol für horigkeit und so" jau. Das ist halt bisschen irre. Also mix da mal nichts durcheinander.
  4. Du weißt auch so gar nicht was du willst oder? Aktuelle Maßnahmen zu hart, die armen hilflosen, plus doofe eh schon tote Oma, unfähige Bürokraten und endlich mal gescheite harte Maßnahmen (wo sind denn dann die hilflosen depressiven und nicht operierten Suizidstudenten?) Also merkst du das eigentlich? Du beschwert dich dass dir Worte in den Mund gelegt werden, haust selbst irgendwas von nazis in deinen Antworten raus, die Maßnahmen sind dir zu krass und arme einsame Oma aber härtere Maßnahmen wären besser weil dann denkt ja endlich mal jemand mit... Also wat ist denn jetzt sein Punkt? Politik doof und das wird man ja wohl noch sagen dürfen? Ka... Da ist wenig handfestes bei. Aber die Maske ist doof, das hab ich mit. Ahja. OK. Weil.
  5. + Aha cool. Wo hab ich denn sowas gesagt? Das kommt jetzt aber von dir 😄 Wrsl weil die Leute nicht überall Masken tragen und das mit dem Kontakt eher locker sehen. Dann bringt es nichts drüber zu schimpfen dass masken nichts bringen. Die Masken bringen nur so viel wie sie konsequent eingesetzt werden. Ich hab jetzt vier Coronatests hinter mir. Immer längeren kontakt zu positiven Leuten gehabt. Evtl dank Maske nicht infiziert. Finde das ganz gut. Die einzelnen maßnahmen isoliert betrachten bringt relativ wenig wenn es um das gesamtergebnis geht. Ob Kontaktnachverfolgung mehr bringt als eine reduzierung der Ansteckungswahrscheinlichkeit sei mal dahin gestellt. Zusammen sind sie jedenfalls effektiver als einzlen. und darauf kommt es ja an. Und zu den Zahlen...sie steigen langsamer als in weniger konsequenten ländern. Sie stagnieren sogar. Also ist es doch gut dass wir diese Maßnahmen haben, auch wenn sie nicht ausreichend waren uns die ganze scheiße zu ersparen.
  6. Also Masken sind doof weil es richtiger gewesen wäre sie von anfang an einzusetzen und jetzt ist eh egal weil zu viele infizierte? Aha. OK. Die politisierung der Maske kommt aber weniger von den Befürwortern als den Gegnern. Zeichen von Unterdrückung etc. Statement gegen den Staat keine anzuziehen trotz eindeutiger Auflage durch Gerichte zeugt halt auch nicht von Vernunft oder dergleichen. Ist nur Politik.
  7. Die Maskenpflicht ist von all den Maßnahmen jetzt aber nun wirklich die mit der geringsten Einschränkung der Grundrechte. Wenn jemand motzt weil er seinen Laden schließen muss, seine Ausbildungs stockt, Sein Buisnes den Bach runter geht, sein Urlaub flach fällt, Oma Weihnachten nicht kommen kann...alles total nachvollziehbar... Das ist scheiße und schränkt massiv ein oder belastet mitunter ziemlich. Aber die scheiß Masken sorgen für die lautesten Aufreger?! Warum regen euch die so auf? Selbst bei nem minimalen Effekt (Wirksamkeit wurde hier mal gepostet, war schon deutlich und signifikant) trage ich lieber so ne blöde Maske im Gesicht als meine Freunde noch mal n Jahr nur im Wechsel zu treffen. Ich empfinde das als die Maßnahme mit den geringsten Nebenwirkungen.
  8. Die habe aber auch sechstellig follower die sie anschmachten. Die könnten auch n Tampon um den Hals tragen und irgend welche Affen würden das nach machen. Zieh dich doch einfach wie ein normaler Mensch an. Wirkt sich echt positiv auf deine Mädels aus. Trust me. Geh mal weg vom Prekariat. Du musst doch Ziele im Leben haben, Jung.
  9. Das kann natürlich sein. Davon ab... Scheisse kalt geworden. 0.75l Glühwein passen in jede thermoskanne und wärmen wunderbar beim gemeinsamen coronadiktaturkonfomen Spaziergang. Nur mal so gesagt. Macht daraus was ihr wollt. Aber... Denkt mal drüber nach.
  10. Na ist ja auch richtig. Also was willst du denn? Dass Kinder zu Hause bleiben n Laptop geschenkt bekommen und dann die Eltern trotzdem nicht arbeiten können? Klar ist das n Kompromiss. Aber wenn Kinder nicht in der Schule sind, sind se zu Hause. Und 7 jährige kannst du halt nicht ohne Aufsicht lassen. Und irgendwer muss arbeiten. Und nicht jeder kann homeoffice machen. Wenn dann müsstest du konsequenter weise fordern "Schulen zu, gratislaptop und Internet für JEDEN Schüler UND Eltern Extraurlaub geben". Anders bekommst du das ja nicht hin. Der Vergleich zu den Studenten zieht da einfach nicht. Die sind groß und erwachsen. Die können auf sich selbst aufpassen. Meistens. Dat ist mit Kindern anders.
  11. Davon ab... Ich saß dieses Jahr zwei Blöcke a 7 Wochen Theorie im Präsenzunterricht. Maske auf von 7 bis 16.30 unterbrochen von Mittag reinschaufeln und Raucherpausen. Also das ging schon klar. Aber.. Junge dann doch lieber zu Hause der Dozentin durch die Webcam folgen.
  12. Ja gut ist richtig. Aber Studenten zwischen 17 und 49 kann man eher zumuten eigenverantwortlich zu lernen und nicht auf persönliche Betreuung angewiesen zu sein. Und wie du selbst immer sagst kommt es auf jedes bisschen an. Studenten haben in der Regel eher die Möglichkeiten digital zu lernen als 6 oder 14 jährige Kinder. Wenn dann würde ich die Problematik oder bei den Azubis sehen die je nach Branche auf praktische Lehre angewiesen sind und deren Ausbildungsplätze nicht vergeben werden weil die Formen nicht wissen wie es weiter geht. Studenten sind da mit ihrer guten Vorbildung und zu 98% theoretischen lerninhalten deutlich resilienter was homeschooling angeht.
  13. Ich erinnere mich aus meiner Studentenzeit noch an das Geschrei als die Anwesenheitspflicht eingeführt wurde. Mit Namenslisten und nicht zur Klausur zugelassen werden wenn man mehr als zwei Blöcke verpasst hat. Was war das ein gewühle vorm Eingang mit den Flyern und AStA Leuten die von Überwachung und Verschulung und Freiheit der Lehre gezetert haben. XD Wirkt gerade witzig. Auch wenn ich selbst Präsensunterricht deutlich bevorzuge. Beim Lesen merke ich mir nichts. Nur beim zuhören und drüber labern. Aber jut Interessant ist ja gerade dass die Afd die größte Krisenlage seit... Naja wird schwer zu finden.. Der letzten zwei Jahrzehnte mindestens sagen wir mal... So überhaupt gar nicht für sich nutzen kann. https://dawum.de/Bundestag/ Nach aktuellen Umfragen sind die bei irgendwas um die 9,5% Das sind bald drei Punkte schlechter als bei der letzten Bundestagswahl. Die CDU und sogar die SPD legt aktuell sogar seicht zu. Das ganze Geschrei auf den Demos und dergleichen verpufft einfach unerhört wenn es ans Wählen geht. Wenn das so weiter geht bis 2021 dann bleibt der große aha Moment aber deutlich aus. Wohl eher dass ohne Flüchtlinge aka Migranten, die man Mutti höchst persönlich anrechnen, nicht mal 10% das Gequatsche von denen für voll nehmen. Man kann ja über Deutsche maulen wie man will. Aber ich finde es sehr erbaulich dass wir in Krisenzeiten offenkundig eher zu nüchternen Pragmatikern als zu Populisten tendieren. Das darf man bei dem ganzen gezanke nicht vergessen. Wir maulen zwar viel aber sind dennoch ziemlich vernünftig und unspektakulär wenn es ums den Weltuntergang geht.
  14. Das waren jetzt eher humoristische Beispiele. Hildmann ist komplett irre und seine Polemik gegen die corona Maßnahmen nur einer von vielen Punkten. Strafrechtlich relevant sind andere Äußerungen von ihm. Hat mit Corona aber nichts zu tun. Und das irgendwelche hippen vegan peace and love Firmen nicht mit einem Hitlerfan und "Gates foltert eure Kinder!" Spinner assoziiert werden wollen sollte irgendwie klar sein. Insofern... Wirklich schlechte Beispiele für "Kritiker der Maßnahmen werden beruflich vernichtet" Evtk hast du ja andere Beispiele. Scheint dich ja sehr zu bewegen das Thema. Glaube aber du siehst recht viel wo recht wenig ist.
  15. Alter, legendär. Wie waren die Reaktionen?