Rudelfuchs

Advanced Member
  • Inhalte

    12050
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    133
  • Coins

     20117

Alle erstellten Inhalte von Rudelfuchs

  1. Le roi est mort, vive le roi Guten Tag, nun da das Original nicht mehr unter uns weilt, zerschossen im Eifer der Serverwartung, ist es zeit für einen Statthalter. Genau 2000 Beiträge hat er für Unterhaltung, Musik und gesunde Abwechslung zum Forenalltag gesorgt. Wir starten Neu. #1 #2 Auf viel Input. Beste Grüße, Rudelfuchs
  2. Servus, Ich brauche neuen Stoff für mein Training. Die "Workout" kacke von Youtube kann ich mir nicht geben. Kein Elektromist, keine pseudo Gangsterrap, kein Chilloutkack. Bitte was mit Herz, Seele, Testosteron, schreienden Männern, gerne mit Gewalt und vor allem Gitarren. Guter Metalkram und sowas, meine Sachen hab ich tot gehört, deshalb die Anfrage hier. Postet einfach mal wenn eine Richtung stimmt hake ich nach. Beste Grüße, Rudelfuchs
  3. Moin, Im Geiste des Aufschwungs stelle ich mal meinen Thread als AM zur Verfügung. Fragt einfach irgendwas, ich guck dann ob ich Ahnung davon habe. Bitte nichts seriöses, das liegt mir nicht so. Im Rahmen meines Qualitätsmanagements bitte ich im übrigen als Gegenleistung zu meiner Zeit ein Feedback wie sich eure Situationen so entwickelt haben. Irgendwas in den leeren Raum zu rufen und nicht zu wissen ob man den Leuten Käse erzählt macht für keinen Beteiligten Sinn.
  4. Hallo, Ich habe mich getraut und einen refraktiven Eingriff an meinen Augen vornehmen zu lassen, um meine Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Geplant habe ich das schon seit meinem 16. Lebensjahr, als ich die -3 Dioptriemarke überschritten und somit ohne Brille kaum noch in der Lage war, selbige in meinem Zimmer zu finden. Letztens Endes war ich bei -4,75 bzw - 3,75. Zur Verbildlichung: Stellt euch einfach vor ihr steht in einer Traube Menschen und würdet ausschließlich mit gleichförmigen Schwämmen sprechen, die weder Mimik, noch Augen noch eine erkennbare Frisur aufweisen. Lediglich ungefähre Größe, Statur und Stimme evtl auffällige Haarfarbe unterscheiden sie von ihren Schwammfreunden daneben. Sehr lästig. Brille und Kontaktlinsen gleichen das zwar prima aus. Aber: Nachteile Brille: - man hat ständig irgendwas im Gesicht. - Augen immer hinter einem Fenster - Für sämtlichen Sport außer Liften so gut wie ungeeignet. Es sei denn man trägt eines dieser modischen Brillenbändchen. - Sticht Frauen beim Küssen ins Auge Nachteile Kontaktlinsen: (habe nur Monatslinsen getragen, Tageslinsen mögen abweichen) - Aufwändige Pflege (Döschen muss man immer dabei haben, ebenso Flüssigkeit) - Für Vollkontaktsport absolut ungeeignet. Musste mir mehr als ein mal so´n Ding hinterm Auge hervorpulen, oder vom Boden kratzen, weil n Handschuh gegen das Auge ist. Sehr schmerzhaft und nicht cool. - Augen trocknen aus. Bei mir zum Glück erst nach 6-8 h Aber dann war definitiv Schicht, auch mit Nachtropfen. Ist beim Feiern absolut lästig, wenn man besoffen damit einpennt ebenfalls ein Graus. Nun denn, ich wollte alle Sehhilfen loswerden und damit blieb eigentlich nur die Möglichkeit der refraktiven Chirurgie. Bedeutet ein Laser "schabt" oder "schneidet" einen Teil des Auges heraus, um die Brechung des Lichtes entsprechend der Fehlsichtigkeit zu korrigieren und ausgleichen. Nachteil: - Teuer - unangenehm Die Kosten: War wohl der Faktor der mich bisher am längsten davon abgehalten hat. Je nach Verfahren kostet der Eingriff für beide Augen zwischen ca 4000 und knapp 6000 Euro. Je nach Klinik in Deutschland plus minus einige hundert Euro. Im Ausland gibt es das Ganze für etwa die Hälfte. (Bspw, Polen oder Türkei) Von der Türkei weiß, ich dass dort die Beste Augenklinik der Welt sitzt, die so was quasi am Fließband macht. Habe mich dennoch dagegen entschieden, da der Aufwand mit an und Abreise deutlich höher ist. Außerdem werden auf diesen Seiten ganz geschickt meist nur die reinen Behandlungskosten aufgelistet. An und Abflug, sowie Unterkunft sind oft - aber nicht immer - nicht im Preis inbegriffen. Zur Behandlung gehört eine aufwändigere Voruntersuchung, ob das Auge überhaupt für so einen Eingriff geeignet ist, sowie eine Reihe von Nachuntersuchungen im Anschluss an die Operation. Diese können zwar auch von einem Augenarzt in der Nachbarschaft durchgeführt werden, jedoch habe ich aus meiner Erfahrung heraus den starken Verdacht dass es sehr sinnvoll ist mit einem Problem nicht zu drei verschiedenen Ärzten zu laufen, weil trotz Arztbrief etc viele Informationen verloren gehen können. Und bei so etwas elementarem wie den Augen hätte ich gerne EINEN Ansprechpartner der von Anfang bis Ende in Verantwortung genommen werden kann. (Paranoia etc). Emotionaler Faktor, aber dennoch wichtig. Die Kohle ist wirklich n Klopper. Immerhin fast der Gegenwert eines soliden Gebrauchtwagens. Gesetzliche Krankenkassen zahlen einen Scheiß. Private immerhin einen guten Anteil und je nach Blindheitsgrad auch mal etwas mehr. Erwähnenswert evtl: Man kann die Behandlung steuerlich absetzen! Wie viel es da dann zurück gibt hängt von eurem Einkommen und paar anderen Dingen ab. Ich muss selbst noch mal gucken wie viel das bei mir ist. Aber ein bisschen was wird dabei rumkommen. Aber über eure Finanzen habt ihr wohl einen besseren Überblick. Bei mir konnte ich das ganze einerseits über Ersparnisse, einen teilweise beliehenen Bausparvertrag und über den Verkauf von ein paar Balastitems aus meinem Leben finanzieren. Werde noch ein wenig daran abbezahlen, aber die monatlichen Raten sind mehr als verträglich. Unangenehm: Ich habe im Voraus mal einen Radiobeitrag zu der Behandlung gehört. In diesem Beitrag sprach die Autorin, die sich diesem Eingriff unterzogen hat "von einem leichten Druckgefühl" und "AHA-Erlebnis" direkt nach dem Eingriff. Ich möchte ihr LÜGENPRESSE!!!!! ins Gesicht schreien. Und dem Arzt seinen Hochglanzprospekt rektal einführen. Quer. Aber gut. Der Reihe nach. Es gibt verschiedene Verfahren zur refraktiven Korrektur. Die beiden älteren sind erprobter und günstiger. In Deutschland zahlt man hier um die 3000-4000 Euro. Auf der Proseite sei genannt, dass es mehrere 100.000 Testpersonen gibt, bei denen keines der Verfahren darin resultierte, dass der Augapfel explodiert, geschimmelt oder kollabiert wäre. Nebenwirkungen sind vorhanden. Aber in einem recht niedrigen Prozentbereich. Da gehen bei einer Blinddarmop mehr Menschen hops. Und auch über wirklich gravierende Langzeitschäden ist bisher nichts bekannt. Googelt hierfür: LASIK und LASEK. Beim LASIK verfahren wird mit einem Messer oder Ler ein Flapschnitt durch die Hornhaut gezogen. Die Hornwird entlang eines intakten abschnittes zurückgeklappt und ein Laser löst eine Linse aus dem Auge heraus. Diese wird durch den Arzt entfernt, der Flap zurückgeklappt und fertig ist die Laube. Bei der LASEK hobelt der Laser direkt auf der Hornhaut um die gewünschte Lichtbrechung zu erzielen. Nachteil der LASIK ist die höhere Anfälligkeit der Hornhaut für Verletzungen. Der Flap wächst nach verschiedenen Quellen nicht mehr vollständig fest, bzw nach Aussage meines Arztes erst nach drei Monaten. Als Kampfsportler bedeutet das eine recht lange Trainingspause, bzw s´n bisschen Panik sich den Lappen aus versehen abreißen zu lassen. Nachteil der LASEK ist ein länger anhaltendes Fremdkörpergefühl auf dem Auge. Die abgehobelte Fläche ist wie eine offene Wunde und dementsprechend bis zu ihrer vollständigen Heilung recht empfindlich. Ich habe mich für das neueste Verfahren (SMILE) entschieden. Ist Mit Abstand das teuerste, ABER: Minimalinvasiv. Der Laser löst die Linse hinter der Hornhaut aus dem Gewebe und der Arzt entfernt diese durch einen ca 2 mm breiten Schnitt. Die Heilung geht bedeutend schneller, das Infektionsrisiko ist geringer und sie soll angenehmer sein als die beiden anderen Methoden. Aufgrund meiner Freizeitgestaltung und meinem Berufswunsch wurde mir vom Arzt zu der LASEK bzw SMILE geraten, mit der Tendenz zur SMILE. Vom Endergebnis her sind beide Verfahren absolut gleichwertig. Nachteil SMILE ist die geringere Erprobung an lebenden Menschen. In Deutschland bisher einige 10.000. Zur Operation: Das Ding ist eigentlich in 15 Min durch. Und meine Fresse ist das ein ekelhafter Prozess. Also ich habe ja schon einige Dinge an meinem Körper mitgemacht. Von einem offenen Bruch am Finger und der Erstbehandlung ohne Betäubung ("Ich klappe jetzt die Haut zurück um mir die Gelenke anzugucken. Das könnte was weh tun") der anschließenden vernietnagelung (heißt man liegt mit betäubtem Arm aber bei vollem Bewusstsein hinter einem Tuch während 4 Leute an der Hand rumruppen, man es knirschen, hämmern und fluchen ("oh, ne das haben Sie schlecht gemacht...ziehen sie noch mal raus und setzen sie ein wenig weiter hier an" wtf Leute!!!!) bishin zu einer kleineren OP wegen Fremdkörper im Auge ("Na das kleine Ding ziehen wir so raus...bitte still halten") ABER DAS!!!! BAH! Man bekommt so tropfen die angeblich betäuben. Dann so Augenklammern damit man nicht blinzelt. (Clockwork Orange...man erinnert sich an die Kino Szene). Dann SAUGT sich der SCHEISSLASER an deinem Auge fest damit du nicht nach links oder Rechts gucken kannst. Wenn man frech wird nimmt der "Arzt" seine behandschuhten Griffel oder so ne Zange oder was weiß ich was fürn Scheiß Werkzeug und HÄLT EINEM DAS AUGE FEST!!!!!! Während ein Fucking Laser Fleisch aus dir rauslasert. Und der macht nicht so cool Startrekmäßig "piupiu" sondern mehr so Sithstyle Wwwwwwwwuuuuuwwwwwwwuuuuuuuuwwwwwwwwiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii.. Und dann MEINE FRESSE, nimmt der Schlächter in OPblau einen kleinen SPACHTEL und löst die FUCKING Gewebescheibe erst Oben und dann unten von deinem restlichen Auge ab. Dabei scherzt er mit der schönen gleichfarbigen Schwester, dass du auf einmal keine so "große Klappe mehr hast, wa." Und die Dumme Kuh lacht auch noch dabei. DA HILFT AUCH KEIN SCHULTERKLOPFEN MEHR DU MISTSTÜCK!!!! Naja und das war dann das erste Auge. In your face Werbeversprechen. Das zweite Auge ist dann noch mal schlimmer. Naja wenigstens hat es nicht gerochen nach verbranntem Fleisch....wer so ne Verödung im OP mal mitgemacht hat weiß wie befremdlich es ist auf einmal Hunger zu bekommen, während man n Arm eintütet. Anyway. Danach war nichs mit einem "oh das ist aber alles schön deutlich und scharf zu sehen hier. Toll, oh ah, hey ein Eichhörnchen zwinkert mir zu...hi kleiner Freund!". Arschlecken. Man heult wie sonst was, sieht einen Scheiß und ausgelacht wird man auch noch. Deshalb ein echt guter Tipp: Nehmt euch ne zauberhafte Assistentin mit. Jemand der euch einfach in ein Auto setzt, zum Hotel fährt und in ruhe pennen lässt. "Und wie wars?!" "Ich will einfach nur ins Bett" "aaaaaaaaaaaw" *tratsch tratsch mit der Arzthelferin, kichern....man steht rum hat Schmerzen ekelt sich immer noch und ist recht hilflos, während einem die Nase läuft. Unwürdig. Aber man bekommt so eine Lustige Pille, die einen ein bisschen High macht. Das ist ziemlich cool. Habe im Hotel (Wurde von der Klinik bezahlt..naja gut auch von mir, aber war immerhin inklusive) die Decke über den kopf gezogen, meine augentropfen genommen und drei Stunden geschlafen. Danach ging es schon deutlich besser. Leichtes Fremdkörpergefühl an den Einschnitten wenn das Augenlied drüber fährt. Aber die Tropfen helfen. Und man darf Alkohol trinken. oder Paracetamol nehmen. Ganz nach Gusto. Habe beides gemacht. Piccolöchen gab es nämlich gratis (als ob) dazu. Am nächsten Tag deutliche Besserung. So langsam erahnt man in welche Richtung es geht. Vom sehen her. Da hatte ich dann ne Kontrolluntersuchung ob auch alle Gewebepartikel aus dem Auge entfernt wurden (Urgs, bah Leute ihr seit so ekelhaft) Dritter Tag wieder besser. Vierter Tag auch supi usw. Man muss ne Woche 4 mal am Tag ne Entzündungshemmende und ne Antibakterielle Lösung tropfen und Stündlich n Tränenersatz nachkippen. Läuft aber. Bin mal gespannt wie es in 3 Monaten ist. Momentan schwankt die Sicht zwischen SUPERSCHARF und so 70-80%. Da ist noch Flüssigkeit unterm Hautlappen, das ist entsprechend normal. Die HD-Version des Augenlichtes ist allerdings beeindruckend. Das hatte ich noch mit keiner Brille oder Kontaktlinse. Kann man Nem Adler die Filzläuse zählen quasi. (Vorläufig)abschließendes Fazit: Naja bin geteilter Meinung. Wahnsinnig teuer. Und wirklich unangenehm. Aber ich freue mich auf den neuen Lebenskomfort. Habe z.b. meine Brille irgendwo im Rucksack. Keine Ahnung evtl auch vergessen. Oder verloren. Oder mich draufgesetzt. Es ist mir egal. Weil ich sie NIE WIEDER brauche. naja es sei denn ich werde alt. dann brauche ich eine zum Lesen. Wie jeder Nichtfehlsichtige auch. Aber bis dahin...Wuuuuuusaaaaaa. bei Fragen zu Details, bitte gerne. ich halte hier mal auf dem laufenden, wie schnell der Heilungsprozess so abläuft. Oder ob mir n Auge ausfällt.
  5. Der Typ ist spitze eines Schneeballsystems. Er kostet polarisierende Videos und klickbait. Macht so Werbung für seine Kurse. Leute die die Kurse buchen verteilen fleißig seinen content. Leute die ihn hassen auch. Darauf begründet sein Fame. Mit den ganzen Kursen und klicks macht er Kohle. Und finanziert damit seinen "Sigma" Lifestyle. Hatte früher Mal diverse vergewaltigungsanzeigen gegen sich laufen und ist dann ins Ausland abgehauen. Ist als bpromi in diversen trashtv Shows gestartet. Wer den für voll nimmt hat andere Sorgen. Aber er spricht auf jeden Fall n bestimmten Typus Mann an. Hat ja nicht umsonst ne umfangreiche fanbase.
  6. Das zum Beispiel ist das dümmste und ja ausdrücklich widerlichste was man machen kann. Wer das wir @Marcio liked hat n heftigen Schatten und sollte dringend seine Funktion als Dating"Coach" überdenken. Richtig illegale scheiße und das aus gutem Grund. Fern halten von solchen Charakteren. Absolut zu vermeiden solche coachings zu zahlen, weil meine Fresse, wie hart Opfer muss man sein so eine Schieße zu supporten oder wie pervertiert ist das Selbstbild solche Lappen als Referenz zu nehmen. Pack. Ernsthaft.
  7. Ist ebenso unstrittig und es sagt auch keine dass solche Falschbehauptungen strafffrei sein sollten. Sind sie ja auch nicht. Ist aber auch eine müßige Diskussion irgendwo. Das Risiko unter falsche Anschuldigungen zu geraten besteht irgendwo. Kannst du dich im Nachgang gegen wehren indem du n Strafantrag stellst. Hilft einem das irgendwie? Eher weniger. Durch den Prozess als Beschuldigter oder irgendwann Angeklagter musst du halt durch. Wer danach noch Bock hat als Nebenkläger aufzutreten oder wie Jonny D. n zivilrechtlichen Streit zu geben. @Bladee hat ja schon etwas zu statistischen Wahrscheinlichkeit gesagt. Wenn hier dann paar Jungs ernsthaft Sorgen wegen sowas haben dann ist das durchaus etwas das man erst nehmen muss. Da hilft es wenig das ins lächerliche zu ziehen. Aber was soll man groß Prävention dagegen betreiben? Evtl an den Mädels orientieren. Was machen die um nicht vergewaltigt zu werden, was ja um ein Vielfaches gravierender gefährlicher und wahrscheinlicher ist. Nein nicht als whataboutism. Mur weil es die andere Seite der Medaille ist. Shittests sind ein Ding. Wie reagiert der Typ auf leichten spielerischen Frust. Wie gut respektiert er Grenzen. Was steht für ihn im Vordergrund, die Frau die Interaktion oder er selbst? All die nervigen Dinger mit denen wir konfrontiert werden sortieren mit Glück die größeren Creeps aus. Klappt so semi aber wrsl öfters als man meint. Weil der vermeintlich gute Kumpel halt auch Mal besoffen sein aus nutzt. Was kann man alsbald umgekehrt als Typ in der Interaktion beachten um nicht an sone Lügnerin zu geraten? Ich wüsste es jetzt nicht. Oder muss man bei den Frauen ansetzen? Erziehung? Aufklärung? Nach dem Motto macht eure Söhne nicht zu Vergewaltigern und eure Tochter nicht zu Lügnerinnen. Ziemlich langweilig irgendwie. Aber am Ende effektiver und realistischer als nach der harten Strafe zu schreien. Angst vor Repression taugt nur bedingt als Abschreckung. Kennt man ja von anderen Delikten.
  8. Du wärst überrascht wie selten und wie kurz Sexualstraftäter tatsächlich im Knast landen. Dir geht es also nur ums Strafmaß. Strafbewehrt ist es längst.
  9. Was schwatzt du für einen Quark? (1) Wer wider besseres Wissen einer Behörde oder einer zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Stelle vortäuscht, 1. daß eine rechtswidrige Tat begangen worden sei oder [...] wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft [...]
  10. Macht Sinn. Die Morgenlatte ist nichts anderes als der verzweifelte Versuch deines Körpers dich daran zu hindern dich jede Nacht im Schlaf einzupissen. Sprich, die Prostata regelt. Willst du kacken schaltet sie um und öffnet alles Schleusen. Pimmelchen schrumpft. Aber freu dich in dem Fall drüber. Wenn der Rüssel die Schüssel küsst verdirbt einem das doch ganz erheblich die Laune.
  11. Glattrasierte Muschis sind was für Pädophile. Erwachsene Männer die auf 18 Jahre als untere Grenze verweisen würden auch deutlich niedriger gehen wenn es nicht verboten wäre. (Und ich wette die ersten verweisen auch direkt auf 16 aka 14 Jahre. Genau das ist mein Punkt.)
  12. Ja im Referendariat fliegen viele raus oder werfen das Handtuch. Andere bekommen keine Beamtenposition sondern werden mit Zeitverträgen angestellt. Immer noch besser vorbereitet als Quereinsteiger. Verstehe den Punkt nicht warum Quereinsteiger besser sein sollten. Es sei denn man möchte nur Leute mit Zeitverträgen. Aber das macht n Arbeitgeber massiv unattraktiv und sorgt nicht für Qualität sondern zieht nur Leute an die woanders eben keinen Job bekommen. Wer es sich aussuchen kann bevorzugt Sicherheit. Ein unbefristet Angestellter ist in Deutschland auch nicht unbedingt schlechter gestellt als ein Beamter. Unter Umständen sogar besser. Und es ist nicht so als könnte man Beamte nicht entlassen oder diese nicht von sich aus kündigen. Mir fehlt da der Punkt an dem ich denke "ja lass doch n bwler oder Krankenschwester nehmen, gute Idee!" Nur viele Annahmen und Anekdoten. Angestellte Lehrer würden dir jedenfalls Recht deutlich widerprechen 😉 Qualität der Lehre und Arbeitszufriedenheit erreicht man jedenfalls nicht durch Verschlechterung der Bedingungen. Achja bevor jemand sagt "dann stellt die Quereinsteiger einfach fest an oder hebt ihr Gehalt auf das Niveau der Beamten" Nein. Besoldung würde gleichermaßen angehoben werden. Und diese wieder besser dastehen. Ne Reform des Beamtentums mit mehr Monitoring und Sanktionen die auch durchgesetzt werden ist da schon sinnvoll. So ist ja nicht.
  13. Seufsz.... Halbes Jahr Fortbildung, egal ob Intensivpfleger oder Lehrer, wa? Der zweite Teil ist dem entsprechend Kind der ersten Banalisierung. Wenig mit der Realität gemein, aber ja, jemand der keinen Bock auf diesen Beruf hat ist da falsch aufgehoben. Insofern Zustimmung. Genauso wie Leute die denken "ach bisschen VHS nebenbei und Mathe konnte ich sowieso schon immer und wer in der Grundschule schlechte Noten hat, ist halt dumm." Davon echt weit weg bleiben sollten. 😉
  14. Meine pädagogische Fachkompetenz sagt da "was'n das für'n Schrott." Muss mich echt von Kindern fern halten xD
  15. Nein in der Regel bringen sie gute Absichten und Idealismus mit. Keine bei allen Mängel n trotzdem fundierte pädagogische Ausbildung. Learning by doing ist schön und nett aber das dauert. Und solange es dauert leiden die denen da irgend ein Ingenieur oder BWLerin vorgesetzt wird. Was anderes natürlich wenn man eine pädagogische Ausbildung erhält zusätzlich zum fachlichen wenn man dahin wechselt .das beschleunigt und verbessert den Prozess deutlich. Freiberufliche aka Angestellte Lehrer gibt es natürlich bereits schon lange. Die kotzen da ziemlich drüber ab. Weil schlechter bezahlt weniger Sicherheit und zu den Sommerferien gern man arbeitslos. Ist ja nicht so als wäre der Gedanke "man müsste die Leute schneller loswerden können" nicht längst existiert. Hat für die betroffenen aber eher den Effekt dass der Beruf deutlich unattraktiver wird anstatt mehr Kompetenz anzuziehen.
  16. Einzelne waren fragwürdig. Die meisten allerdings sehr motiviert und kompetent. War allerdings auch auf einer Streberschule und nicht im Brennpunkt. Das mag da anders sein. Was ich so von den "neuen" Lehrern mitbekomme ist eigentlich Recht positiv. Sehr motiviert und hilfsbereit. Da hat sich glaube ich noch Mal viel getan. Nicht von der Ausbildung her die wird tatsächlich als teils sehr mangelhaft beschrieben. Aber von dem was an persönlicher Kompetenz mitgebracht wird. Schon cool so insgesamt was da an Projekten und dergleichen in den Schulalltag gebracht wird. Dass die nach der x-ten Morddrohungen durch Eltern oder Schüler irgendwann keinen Bock mehr auf den Job haben sei Mal dahin gestellt. Aber auch das findet ja nicht an jeder Schule statt.
  17. Ja. Der Pädagogikteil in einem Lehramtsstudium könnte zwar deutlich höher sein aber es wird einem schon deutlich mehr Methode und Hintergrund vermittelt als es hier durchklingt. Einfach Mal Quereinsteigen weil man früher ja wirt.ing. studiert hat und Grundschulmathe daher kein Problem ist, halte ich für totalen Quatsch. Und dass die meisten Leute keine Ahnung von Kindern haben sieht man an den ganzen Eltern. Kinder im Rudel sind sowieso noch Mal was anderes. Tldr. Ja könnte vieles besser sein, aber Quereinsteiger oder generell fachfremde Besucher oder auch immer andere Beobachter in Klassen die mehr ablenken als Unterstützung bieten ist da der falsche Weg.
  18. Himmel hilf bitte keine Quereinsteiger in Masse! Klar bekommt jeder der nicht auf den Kopf gefallen ist den Stoff der Grund oder Unterstufe hin...aber didaktisch sind die meisten davon dich ziemlich unterqualifiziert. Ich würde die ersten Störenfriede eher durch die Klasse werfen wenn se mir auf den Sack gehen. Deshalb hab ich auch nichts mit Kindern am Hut. Sondern mit Erwachsenen denen man ausreichend deutlich vermitteln kann dass man sie gleich durch die Gegend wirft wenn se nicht runter fahren. Erinnere mich schmunzelnd an die beiden Gören die sich mit sekundenkleber aneinander gebappt haben und dann rumgeheult haben weil das ne gute Weile gedauert hat bis sie wieder getrennt wurden. Deren Sozialarbeiterin war auch leicht ungläubig als sie die beiden um 3h nachts abholen musste. Hat gefragt wie ich darauf reagiert habe. "Hab sie gefragt ob sie eigentlich dumm sind". Fand sie witzig. Darf se glaub ich pädagogisch nicht so formulieren.
  19. Rudelfuchs

    Unpopuläre Meinungen

    Karneval ist der größte Superspreader für tote Telefonnummern.
  20. Rudelfuchs

    Unpopuläre Meinungen

    Bin mir nicht sicher ob man darüber froh sein kann. Weder für die Ukraine noch für uns noch für Russland. Russland ist mit der Aktion all in. Und verkackt. Ein Zurück ist kompletter Gesichtsverlust. Für die Russische Armee und Putin persönlich. Wenn der jetzt aufhört, nachdem er so kassiert hat, kann er direkt abdanken, wrsl wird er aber gelyncht. International braucht Russland dann die nächsten 20 Jahre gar nichts mehr von sich geben. Wrsl weitere 30. Die werden so in den Boden sanktioniert, die erholen sich da die nächsten Dekaden nicht mehr von. Und wie man sieht haben sie es in ihrer Kleptokratie auch ohne sanktionen nicht geschafft den Anschluss ansatzweise zu halten. Die sind raus aus dem Spiel. Die können nur noch gewinnen. Müssen gewinnen. Und wenn sie am Ende 20.000 oder 30.000 Mann verlieren. Weil sie wie die letzten Amateure ihre Munitionstransporter über Tage dicht an dicht in drei! bis vier Reihen!!! nebeneinander!!!!! auf einer schnurgeraden! Landstraße parken! So zeigen sie dadurch immerhin dass sie bereit sind ihre Soldaten in Massen für ihre Ziele zu opfern. Unfassbar diese Inkompetenz. Absoluter Wahnsinn, als hätten die zum ersten mal Krieg. Der Westen führt seine junge Generation jedenfalls nicht mehr so leichtfertig zur Schlachtbank. Und hat auf dieser Opferbereitschaft deshalb trotzdem noch Respekt vor der russischen Politik. Nicht der Armee! Absolutes Versagen der militärischen Führung. Nicht mal nur von der planerischen Ebene...auch operativ. Alle Ränke durch. Die können jedenfalls nicht mehr zurück. Der Krieg geht weiter. Gerade weil er so scheiße läuft. Russland hat die Reserven und wird sie brauchen und wird sie einsetzen. Aber am Ende eben gewinnen. Zurück bleibt ein absolut verstümmeltes Land das eingegliedert wird. Ein gut geführter Krieg von Profis hätte hier wrsl viel Leid erspart. So komisch das klingt. Wobei....Die wahren Opfer kommen ja erst in der Besatzungszeit. 600.000 Iraker ca. Und das Land wollten die Amis nicht annektieren und sind wieder weg. Ist hier ja nicht absehbar. Ziel ist klar die Annektion. Und je länger so ein krieg dauert desto eher wirkt er sich auf alle drum herum aus. Und das ist NATO-Land. Und dann wir des richtig scheiße. Ist absolut abgefuckt. Richtige Scheiße. Hier freu ich mich über gar nichts bei.
  21. Rudelfuchs

    Unpopuläre Meinungen

    Ich muss meine eigene Meinung ziemlich unpopulär umstricken. Politik Mal vollkommen außen vor: Ich habe die konventionellen militärischen Fähigkeiten der Russen katastrophal überschätzt. Ich hab mich da tatsächlich ziemlich brainwashen lassen durch das was die Werbebilder versprochen haben und fanbois so aus social Media von sich gegeben haben. In einem All Out konventionellen Krieg gegen eine Armee die keine zehn Prozent des Wehretats hat müssten die da absolut smashing durchballern. Putins Satz von wegen "wenn ich möchte stehe ich in zwei Wochen vor Warschau" habe ich für absolut realistisch gehalten. Stattdessen stehen sie mit 40 Jahre altem Equipment 50 km hinter der eigenen Grenze ohne Sprit und verlieren in einer Woche mehr Soldaten als der Westen in Jahrzehnten Irak und Afghanistan zusammen. Am Anfang habe ich noch gedacht die halten sich irgendwo zurück und bringen die modernen Einheiten schon noch rein. Nein. Das ist alles was sie haben. Mehr ist nicht zu mobilisieren. Von knapp 2000 Kampfflugzeugen können die keine 80 in der Luft halten. Die haben den Shit seit mindestens 8 Jahren vorbereitet! Armata, Panzir, T15.... Die sind nicht im Feld weil die nicht genug Einsatzfähige zusammen kratzen können um ne Einheit draus zu bilden.... Scheisse, wenn man sich anguckt was da an Altmetall überhaupt ins Feld rollen kann, hat man das Gefühl die haben bald 30% von dem verloren was sie überhaupt noch ans laufen bekommen. T72.... Ab und an n T80, ganz selten n BMP 3, meist BMP 2 und sogar 1! Btr80 und 70!! Ich denk ich Guck mir da Syrien an aber doch nicht Russland. Klar werden die gewinnen aber das wird so eine blutige langfristige Kiste...gruselig. absolut überschätzt. Die Sowjetunion war einst die hoffnungslos überlegene Landstreitmacht der Welt, unmatched in jeder Hinsicht. Das was da ins auf die Straße gebracht wird ist technologisch, taktisch und logistisch n viertel bis halbes Jahrhundert hinter der Nato. Fuck, war der Hype real. Die USA und Briten haben in den 90ern mit der damals drittgrößten Armee der Welt die Straße gewischt. Russland bekommt von der Nummer 29 auf die Fresse. Niemals mit gerechnet. Krass einfach.
  22. Lies der die Kommentare der Jungens hier durch und du weißt warum die Mädels das Thema meiden. Zu viele Komplexe getriggert. Unnötiger Stress.
  23. oh boy.

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  7 weitere
    2. Rudelfuchs

      Rudelfuchs

      ist aber sicherlich enspannter als 24/7 im forum zu malochen. 

  24. Jo, liest sich so raus. Game Mal weniger und fahr Mal was entspannter auf Dates. Und Verfall nicht in pdm. Sie hat buyers Remorse. Ist OK. Abnicken und weiter machen bei der nächsten. In ein paar Monaten Mal anpingen. Ansonsten wäre das.
  25. Hahaha, gold. Ich habe noch nie erlebt dass ein "wir müssen uns treffen um uns auszusprechen" tatsächlich funktioniert hätte. Also ja...schon...aber man fickt dann halt. Wenn man wirklich nur reden will dann telefoniert man. Oder trifft sich auf n Kaffee am Bhf. Aber man geht doch nicht frühstücken ...so witzig. @te, was sagt sie eigentlich dazu? Du verlierst nur ne Freundin, sie demontiert ihre Schwester. Was treibt sie dazu so viel zu verlieren?