Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'lse'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

129 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 20 (A), 21 (B) 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 12,18 4. Etappe der Verführung: FC, FC 5. Beschreibung des Problems Ich habe seit einigen Monaten zwei Frauen parallel. Eine aus dem DG approach (A), eine Uni social circle (B). Beides nimmt langsam LTR ähnliche Zustände an, obwohl ich beiden gesagt habe, dass ich frisch aus einer LTR komme und zZ mich erstmal nicht binden möchte, das aber nichts daran ändert, dass wir eine tolle Zeit miteinander verbringen und sich alles zwischen uns mit der Zeit entwickeln kann. So weit so gut. Ich versuche auch beide max 1x/ Woche zu treffen, weil ich mich aktuell sehr auf mich selber konzentriere. Beide wissen nichts voneinander. Fragen auch oft ob ich was mit anderen habe, worauf ich nein antworte. Nennen wir die erste mal Frau "A". Sie hat starke Probleme mit Alpträumen und ist deshalb auch in Therapie. Das hat sie mir auch erst später in unserer Affäre offeriert. Oft schreibt sie mir, dass sie einen schlechten Tag hatte, und ob wir uns am Abend noch sehen. Meist habe ich aber anderes zu tun. Wenn dies der Fall ist schreibt sie mir dann am nächsten Tag relativ zickig Dinge wie: "Weisst du, ich hätte einfach mal eine Umarmung gebraucht, es ging mir dreckig, würdest du mir sagen es geht dir schlecht, würde ich auch kommen, und nicht nur fragen obs schon besser ist." So läuft es im 2-3 Wochen Rhythmus ab. Dann haben wir wieder Sex und alles armotisiert sich wieder. Bei Frau "B" ist es ähnlich. Sie hat irgendwas zwischen Burnout und PTBS wegen eines Überfalls und einer Fast-Vergewaltigung. So wurde es mir zumindest offeriert. Bei ihr ist es so, dass sie Phasen hat, in denen sie mir kaum antwortet, teilweise mit Tagen Verzögerung. Und sie mir dann unterbreitet, dass es ihr die letzten Tage schlecht ging. Ich erkundige mich dann auch per Text oder sogar manchmal per Telefon und beim nächsten Treffen wie es ihr diesbezüglich geht. Auch das reicht ihr hier nicht. Sie sagt dann Dinge wie "Ich hätte mir mehr erwartet in der letzten Woche. Wenn ich sage es geht mir schlecht, hätte ich dich neben mir gebraucht als offenes Ohr, und nicht nur einen Text von dir. Sogar Kumpel xy war letzte Woche mehr da für mich. Er ist da echt Wahnsinn" Es ist also das ähnliche Muster. Auch wieder nach ein paar mal Sex ist alles vergessen und wieder Normalität. 6. Frage/n Ich würde gerne eure Meinung wissen ob es hier einen Weg gibt das Drama einzudämmen, und trotzdem weiter eine entspannte Affäre am Laufen zu halten. Auch gerne eure Meinungen und Erfahrungen ob LTRs mit solch einem Kaliber Frau möglich und auch glücklich laufen können.
  2. Hallo Community, auch hier kein spezieller Fall, es geht um mich und mein Screening. Ich habe für mich herausgefunden, dass ich LTRs in den meisten Fällen nur mit LSE Frauen habe, inklusive Depressionen und Ritzen. Bei den einen mehr, bei den anderen weniger ausgeprägt. Ich weiß nicht warum, aber ich fühle mich zu solchen Damen immer extrem hingezogen. Während "vernünftige" Frauen schnell langweilig werden und der Kontakt dann irgendwann im Sande verläuft. Attraction is not a choice und so. Die Beziehungen scheitern dann nach ein paar Monaten meistens. Warum? Weil ich anfange, sie gut zu behandeln, ihnen versuche zu helfen und so wahrscheinlich meine Attraction verliere. Jetzt könnte man natürlich sagen, screene deine Damen besser, dann laufen deine Beziehungen auch besser. Ich habe es schon x Mal versucht, andere Frauen reizen mich einfach nicht. Attraction is not a choice. Daher würde ich es gern ein wenig anders machen und einfach mein LSE Game verbessern. Fragen, die ich dazu habe: 1. Ist es überhaupt möglich eine langfristige Beziehung mit einer LSE Frau zu führen? 2. Wie sollte das eigene Game mit LSE Frauen ablaufen? 3. Wie sollte man LSE Frauen behandeln, wenn sie mal wieder eine schlechte Phase haben, anfangen sich zu ritzen und mehrere Tage hintereinander down sind und heulen? "Für sie da sein" scheint ja kontraproduktiv zu sein? 4. Wie sollte man LSE Frauen generell behandeln? Ich habe mal gelesen, sobald ein Mann ihr gutes tut, wird er unattraktiv für LSE Frauen? 5. Wie bekommt man eine LSE Frau mit Depressionen etc. zurück? 6. Wie macht man eine LSE Ex zum FB? Ich weiß, dass mir einige hier jetzt erstmal raten werden an mir selbst zu arbeiten und von LSE Frauen einfach Abstand zu halten. Das habe ich aber alles schon versucht, glaubts mir und seid froh, dass es jemanden gibt, der die LSE Frauen für euch rausfiltert. Bitte keine Ratschläge ala "arbeite an dir, arbeite auf warum du LSE Frauen willst" usw. Habe ich alles schon durch, ändert sich nichts dran. Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn es antworten auf die 6 Fragen geben würde, da ich im Internet und auch hier im Forum leider noch keine guten Antworten dazu finden konnte. Vielen Dank!
  3. Hi zusammen, es ist jetzt an der Zeit mich einem ganz unangehmen Thema zu stellen. Ich hab so viel gelernt, so viel erlebt und so viel gesehen. Doch bleibt eins gleich, am Ende ziehe ich LSE-Frauen an und wähle sie scheinbar bewusst aus. Folgendes: 1. Beziehung vor PU: Nach 5 Jahren gings auseinader, sie war depressiv geworden und allgemein hochgradig LSE 2. Beziehung am Beginn von PU: Sie hat mir nach ein paar Monaten Ihre Depression gestanden. Gab Anzeichen, konnte Sie aber nicht deuten. Am Ende hat sie mich betrogen. 3. Beziehung im PU: Nach paar Monaten, gesteht auch Sie mir Depression. Auch hier gabs Rückblickend Anzeichen 4. Beziehung voll im PU: Sie bindet mich, und merkt nach 2 Wochen, dass sie Bindungsangst entwicklelt. Also auch vorbei Letzter Thread, mit der Frau lief alles gut, wie man lesen konnte. Jetzt gesteht sie mir, sie war letztes Jahr in einer Klinik, und jetzt geht wieder alles los bei ihr ==> Depression. Haben die Sachen dann selbstverständlich beendet. Ihr seht, ich screene. Aber das offensichtlch kolosal falsch, ich such mir aus viele Frauen die ich kennenlerne immer genau die LSE Frau raus. Und merke das noch nicht mal, das wird immer erst mit der Zeit bewusst. Es gibt klar die Merkmale aus LDS für eine LSE Frau, aber oftmals treffen die nicht zu. Bzw. verdecken Sie diese so gut, dass ich sie einfach nicht sehe. Obwohl ich ja wirklich danach schaue. Für mich gibts nur 2 Erklärungen: a) Es liegt an meiner Art, dass ich diese Frauen anziehe b) Ich deute ganz bewusst Merkmale falsch, was mich dazu führt dass ich LSE Frauen falsch als HSE Frauen klassifiziere. Mir ist klar, das ist kein einfaches Thema. Aber es ist einfach kein Zufall mehr, und da muss ich was ändern.
  4. 1. Dein Alter: 24 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 4Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate (Langjährige Bekannte, phasenweiser Kontakt) 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 5x/ Woche/ Gut 7. Gemeinsame Wohnung: nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Ich kam relativ spät auf das PUA "Geschäft" durch eine Empfehlung für 'Lob des Sexismus' . Kurz bevor ich mit ihr was anfing, war ich selbstbewusst und hatte eine Vorstellung, was für eine Art LTR ich möchte: Generell positive Einstellung zueinander, Freunden, dem Umfeld, Familie Kein Problem A etwas anzuvertrauen Interesse an den Hobbys von A Gemeinsame Hobbys finden A unterstützen, bei Problemen Lösungsvorschläge bringen Teilt selbe Ansichten, bei anderer Ansicht neutrale Diskussion darüber A= Ihr/Mir Realität: Teilt nicht die selbe Ansicht, Diskussion darüber verfällt ins Nichts Ablehnende Haltung ggü Freunden, Will mir etwas anvertrauen, rudert anschließend zurück und sagt doch nichts dazu Manchmal sehr kaltfühlig/abgedroschen Insgesamt kommt sie mir emotional nüchtern/verschlossen vor, wenn wir über Gefühle reden wird nach gewisser Zeit abgebrochen "das wird zu schwul" Sex war anfangs schlecht, jetzt gut Sie vermittelt mir den Eindruck, sie brauche mich nicht, teilweise respektlos, Komplimente an mich fallen ihr sehr schwer Komplimente von mir an ihr z.b. "das Kleid steht dir gut", antwort: "ich weiß". Sie: "wie findest du das shirt?" Ich:"gut, weil..." sie unterbricht mich:"ach egal..." legt keinen Wert auf meine Ansicht Ihr Freundeskreis ist als klein anzusehen, beklagt sich über fehlende Kontakte um was zu Unternehmen. 9. Frage an die Community Jetzt stelle ich mir die Frage: habe ich zu hohe Erwartungen an sie oder muss ich einfach nüchterner/weniger empfindlich eine LTR betrachten? Oder sind wir einfach zu verschieden-> beenden? Habe mich auf mich selbst mehr konzentriert, mehr allein unternommen, mehr den Freunden gewidmet, mehr Abstand von ihr genommen, weniger Interesse gezeigt. -> reaktion von ihr: etwas Eifersucht, "liebst du mich noch?", "ich will nicht dass du wegfährst". Im Endeffekt habe ich durch dieses "kalte" Verhalten von ihr mehr Zuwendung erreicht, jedoch bin ich nicht wirklich der Typ, der ein solch kaltes Verhalten auf Dauer praktizieren möchte, ich weiß nicht in welchem Rahmen ich es praktizieren soll um ein gesundes Gleichgewicht herzustellen. Sobald ich wieder bei ihr war und ihr näher kommen wollte, kamen wieder die ersten abgedroschenen Aussagen von ihr. Da es meine erste LTR ist bin ich mir sehr unsicher ob ich einfach die Situation falsch einschätze und dazulernen muss, oder ob wir einfach nicht zusammen passen. Ich habe die Sorge dass ich eine lang gewunschene LTR leichtfertig hergebe. Ich habe mittlerweile angst ihr näher zu kommen, da wieder eine abstoßende/respektlose Bemerkung zu erwarten ist, welche mich sehr kränkt/wütend macht. Ich möchte aber nicht ständig eine kalte Schulter zeigen müssen. Ich kann ihr Verhalten nicht einschätzen, ob sie LSE oder HSE ist. Die o.g. Punkte deuten teilweise auf LSE hin. Sie kommt mir teilweise desinteressiert vor, ohne Ehrgeiz. Irgendwie spielt sie die coole Unabhängige, jedoch wenn ich mit ihr über ein beliebiges Thema argumentiere zerfällt sie wie ein Kartenhaus und wird bockig(LSE?) Beim Thema Beziehung und Sex ist sie extrem gelassen und zeigt Selbstsicherheit aufgrund ihrer Erfahrung (HSE), was ich nicht habe. Bemerkung ihrerseits: "Mir kommt es so vor als wärst du die Frau und ich der Mann, weil du alles so emotional siehst. Bitte um Rat.
  5. 1. 24 2. 24 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer: 9 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase: 6 Monate 6. 2-5x die Woche, sehr gut 7. Nein 8. LSE, Ego-Problem 9. Cut oder bleiben. Servus, Leute ich halte mich so kurz es geht. Zu mir: 24, eigene Wohnung arbeite in einer Kaserene. Zu ihr: 24, wohnt bei den Eltern, Arbeitet im Fitnessstudio in der Nähe der Kaserne. 100% HB 10, Typen stehen Schlange, nach außen sehr extrovertiert, innerlich LSE, viele Probleme mit sich selbst, leicht depressiv Naja, bin hergezogen in meine 1. eigene Wohnung und dachte mir ich lass es mal krachen. 2 Wochen später jetzige LTR kennengelernt, angesprochen auf ihrer Arbeit und Nummern getauscht. 2 Dates, dann Sex. War schön, aber man hat gemerkt irgendwas stimmt nicht, dazu später mehr. Danach kein Kontaktabbruch, aber auch nicht mehr 100% Kontakt, so wie man sich das halt vorstellt. Ich war zudem direkt danach im Ausland für paar Wochen, habe ihr aber schon zu verstehen gegeben, dass ich auf LTR aus bin. ( Bin kein Depp, der nicht checkt, wenn ne Frau keinen Bock hat. ) 3 Monate etwa danach versucht sie zu bekommen, aber ging nix also sein gelassen und andere gelayed. Nochmals 3 Monate später, also 6 Monate nachdem ich sie hatte, von einem Arbeitskollegen mitbekommen, dass ein weiterer Arbeitskollege sie gelayd hat, kurz nachdem sie was mit mir hatte und mir sogarnoch geschrieben hat. Der wollte aber scheinbar auch LTR mir ihr, kam jedoch von ihr noch nicht dazu. (Danach ist sie nochmal zu mir, ohne dass ich wusste, dass noch jemand anders im Spiel war. ) Dann 2 Wochen Später ( und jetzt kommt der Hammer) war ich mit einer HB im Shishacafe, sie hatte gleichzeitig mit nem anderen Arbeitskollegen. Praktisch Nummer 3 aus der Kaserne im Boote. ich war wütend/enttäuscht, aber habe mir natürlich nix anmerken lassen und hab die HB, mit der ich da war, an dem Abend noch zu mir genommen. Joo... hatte immernoch Gefühle für sie und wollte eigentlich nur, FB mit ihr. Darauf ging sie ein, man merkte aber ein Drängen Richtung LTR ihrerseits. Somit entwickelte sich nach 2 Monaten eine LTR. So jetzt mal ihre Begründung für ihr Verhalten: Sie war noch Jungfrau, ihr war es aber zu unangenehm es mir zu sagen. Zudem wollte sie danach, eigene Angabe: ,rumbitchen‘ und hat gemerkt, dass sie mich liebt als sie den anderen Typen als Vergleich hatte. Zudem sei der andere ja voll blöd und Blabla... was dann halt so rauskommt. Aber im Endeffekt war der Pimmel ja drin und das zählt. (Wir waren wirklich auf einer Wellenlänge, deswegen war ich auch so hinterher. Es passte super.) Die jungfrau-Nummer stimmt auf jeden Fall. Sie hatte früher extrem Probleme mit sich selbst Essstörung etc. Daher setzt sie jetzt alles daran, um ihr angeknackstes Ego zu kompensieren. Hat auch geklappt, sie sieht einfach geil aus. Naja. Jetzt zum Problem: ich bin ähnlich wie Sie. Habe Probleme mit meinem Innergame und kompensiere viel über mein Aussehen, jedoch lange nicht so krass. Dass sie mit dem Arbeitskollegen was hatte, raubt mir irgendwie den Selbstwert und mich zieht es runter, wenn ich seine Fresse sehe. Ich bekomme Zeitgleich mit, dass die ‚anderen‘, so auch er, alles poppen was nicht bei 3 aufm Baum ist. Darunter auch eine Freundin meiner LTR. Der andere Kollege, mit dem sie in einer Bar war, geiert immernoch rum wie ein Köter. Habe mitbekommen, dass er immernoch an ihr hängt. Mit ihm lief jedoch nix. Er hatte viele Dates mit ihr essen gehen etc. und hat sich nach ihren Angaben Mühe um sie gegeben. Und jetzt ist sie bei mir. Nicht, dass es mich interessiert, aber es sagt doch viel über die Frau aus. Denn sowas zieht doch niemand normales ab. Naja mich fuckt es jetzt ab. Zudem kommt, dass sie LSE ist und mich praktisch runterzieht, immer Drama macht etc. Heult mich ständig mit Problemen voll die keine sind, nervt einfach wie Sau. Bin dahingehen aber auch wirklich abgestumpft und sage ihr, dass sie nicht jammern soll. Bei echten Problemem nehme ich sie natürlich ernst und versuche eine Lösung zu erarbeiten. Wir haben natürlich auch schöne Zeiten: der Sex ist super, gleicher Humor usw. sind halt schon auf einer Welle. Min Fitnessstudio, steht sie zu 100% zu mir und klebt förmlich an mir. Auch wenn besagte Personen da sind. Meine Frage: kann man einer Person überhaupt vertrauen, wenn sie in der Kennenlernphase gleichzeitig was mit einem Arbeitskollegen hatte? ich meine, ich bin schon Crazy, aber würde mir nicht gleichzeitig 2 HB von der selben Arbeit gönnen, einfach aus Respekt. Vermutlich hätt ich schon Schluss gemacht, wenn ich konsequent wäre. Ich denke aber immer, dass das einzige Problem hier mein Ego ist. ich schwebe gedanklich immer zwischen: „ich hab gewonnen und habe mich durchgesetzt.“ und “ich bin der Depp der die Alte noch nimmt, obwohl sie mich verarscht hat“ Die beiden Mindsets bestimmen meinen Tag. Oft komme ich aus dem grübeln garnicht raus. Außerdem frage ich mich, ob man von einer Frau, die extrem Bestätigung benötigt nicht irgendwann sowieso sitzen gelassen wird, wenn man selber mal in der scheiße steckt. Würde mich mal interessieren, wie ihr dass so seht. Ansonsten rede ich da eigentlich mit niemandem drüber. Danke für die Antworten und ich hoffe meine knappe Schreibweise stört niemanden !
  6. Hallo weis jemand was in LDS damit gemeint ist wenn eine LSE-Frau den Mann an das Bein Pinkelt? Wie ist das gemeint? Ist das kritisieren, Vorwürfe machen, Schuldgefühle erzeugen... Oder wie sieht so was aus? @endless enigma Kannst du uns da noch genauer erläutern? Besten Dank Schon mal
  7. Hallo liebe Gemeinde! Mein Alter: 34 (wohne in Thailand, Ich denke ich habe lse, wie viele andere auch (habe ich einigermaßen im griff) relativ gute psychologiekenntnisse und kann reflektieren/fehler eingestehen) Ihr Alter: 31 (Thailänderin, IndependentWoman/LSE/DramaQueen/Dominant; aussehen Hot 9/10, schlechte Kindheit (Mutter hat sie verlassen als sie 4 war und Vater war sehr strikt (Militär) und selbst LSE/Dominant/physical abusive) Meine Attraction: 7/10 (sie war ziemlich interessiert an mir) Verlauf: Hatten 4 Dates 1. Im restaurant (ich bezahlt, 1 Stunde) 2. Im restaurant (ich bezahlt, 1 Stunde) 3. Bei ihr Zuhause (2 Stunden) 4. Restaurant (ich bezahlt) und nachher gemeinsam Massagestudio (sie bezahlt) / 4 Stunden Ich bin schon beim ersten Date relativ gut eskaliert und wir haben uns beim Restaurantbesuch sehr viel berührt und sind zusammen auf meinem Motorrad hingefahren. Als ich versucht habe sie dort zu küssen als das gespräch/eskalation/comfort am höchsten war, hat sie ihren kopf weg gezogen und gesagt "Du weißt nichts über Thai Kultur, wir küssen nicht in der Öffentlichkeit" und "es ist normal das man in Thailand öfter dated und mehr zeit verbringt bevor etwas "entsteht"" (habe kurz internet researched - hat gestimmt) Alle 3 dates die am "Abend" stattgefunden haben waren von shittests geprägt, die ich trotz schlechter PUA-Technikkentnissen einigermaßen in den Griff bekommen habe und sich die attraction/comfort bis zum 4. date immer mehr gesteigert hat. Beim 4. Date ist sie mit ihrem lse und drama queen verhalten zu weit gegangen und ich habe sie nach dem Massagestudio nach Hause gefahren und bin ohne Verabschiedung nach Hause gefahren. Das Date war vorher sehr gut verlaufen. Doch zum Ende hin hat sie angefangen sich extrem über die Massagetherapeutin aufzuregen... zeitgleich war eine situation bei der sie ganz leicht (symbolisch) mir einen klapps auf die Wange gegeben hat, weil ich anscheinend nicht zugestimmt habe. Meine verbale Reaktion: "Don't touch me like this" ---> ihre reaktion: sie ist noch mehr in Drama Verhalten verfallen und hat gesagt "wenn ich dich so nicht berühren kann, wie soll das dann was mit uns werden? Ich habe das gefühl wir sind kein gutes Team, etc. etc." Daraufhin habe ich sie fast wortlos heimgefahren, bin auf verbale und körperliche distanz gegangen und bin gefahren ohne mich zu verabschieden als ich sie nach Hause gebracht habe. Seitdem ist 2 Tage funkstille, habe ihr gestern nur einmal eine SMS geschickt, welche bissl doof formuliert war, da habe ich nur reingeschrieben "Are you finished?" Bisher keine Antwort von ihr. Wie soll ich mich am besten verhalten? Ich hätte gerne weiter Kontakt zu ihr (Sex/FriendsWithBenefits/Beziehung). Haben viele gleiche Interessen. Habe viel Erfahrung gemacht und kann mich von emotionalen problemen Anderer sehr gut distanzieren/rationalisieren, also die Gefahr das sie mir emotional schadet ist sehr gering. Führe ein ausgeglichenes ausgefülltes leben. Werde den Post und weiteren Verlauf hier im Forum aktiv halten.
  8. Wie unterscheidet ihr feministisch infizierte Frauen von normal desinteressierten, aber sexuell geistig bzw. emotional gesunden Frauen? Woran erkennt ihr es genau? Stellt ihr Frauen dazu bestimmte Fragen? Wie hoch schätzt ihr gefühlt / intuitiv den Anteil von feministisch infizierten Frauen im fortgeschrittenen Stadium (generelle Ablehnung von Männern) im alter von 18 bis ca. 30 in Deutschland? Und denkt ihr, geht eine emotionale Beschädigung der geistigen Infektion mit Feminismus voran oder führt Feminismus zu einer emotionalen Beschädigung bei Frauen und falls eines davon zutrifft, warum denkt ihr das?
  9. Ich habe seit 3 Monaten mit einer LSE frau was am laufen, dass sie ein nieriges selbstwertgefühl hat hab ich erst kürzlich mitbekommen. Das Problem ist jetzt, obwohl ich weiß dass sie mir nicht gut tut, hab ich trotzdem gefühle für sie. Ich hab schon vor einem monat einmal den kontakt abgebrochen, weil sie mich scheiße behandelt hat, und damit bin ich auch gut zurecht kommen, aber sie hat sich ne woche lang jeden tag bei mir gemeldet wie sehr sie mich vermisst und wie sehr ihr alles leid tut und ich hab ihr verziehn und ihr dann ne zweite chance gegeben. jetzt ist es wieder das gleiche, obwohl alles passt ist sie einfach nicht zufrieden mit der situation. sie kann sich nie zufrieden geben. ich hätt wirklich gedacht dass das mit ihr funktionieren kann, aber sie kann sich einfach nicht zufrieden geben und mal schätzen dass alles passt. DIE LSE Merkmale sind typisch, sie gibt sich wie gesagt nicht zufrieden obwohl alles passt,, sie kann auf lange sicht allgemein kein glück genießen, sie hat lse ex freunde , sie redet nur von sich selbst und kann anderen kaum zuhören, und so weiter. und obwohl ich das alles weiß, komm ich trotzdem ohne sie nicht klar. und das blöde ist, was ich nicht versteh, ist dass sie auch liebenswert sein kann. sie sagt dass sie mich vermisst, dass sie bei mir sein will, und so weiter... sex hatten wir jeden tag, und der war schön, aber den vermiss ich garnicht so sehr, sex kann ich jederzeit bei andren frauchen auch haben. aber auf andere frauen hab ich keine lust, die gehen mir alle auf die nerven... ich sitze hier vorm computer und weiß dass sie mir auf dauer anscheinend nicht gut tut aber was soll ich machen. wenn ich mich ablenken will indem ich jetzt z.b zu einem freund fahr oder fort geh weiß ich dass ich das nur aus verzweiflung mach und will trotzdem zu ihr. und beim fort gehen trifft man sowieso auch hauptsächlich nur auf lse frauen, daheim sitzen und irgendwelche serien schauen oderso ertrag ich auch nicht, dann muss ich auch immer an sie denken. ich bin echt kurz davor mich bei ihr zu melden obwohl ich's nicht will, aber ich komm einfach mit der situation alleine nicht klar. was soll ich dann dieses wochenende machen. mit freunden was zu unternehmen hab ich keine lust, auf andere sachen auch nicht.... was ich noch dazu sagen kann, ist dass ich glaub ich aber trotzdem ein hohes selbstwertgefühl habe. ich will menschen immer nur gutes, ich handle immer aus liebe, ich bin zufrieden mit mir selbst, ich hab alle negativen menschen aus meinen leben entfernt, und so weiter. was soll ich machen... ich bin übrigens 20 und sie 30, ich steh allgemein nur auf ältere weil mir die frauen im meinen alter leider zu langweilig sind...
  10. Ich 33 Sie 29 Dauer der Beziehung 11 Monate zwischenzeitlich bei mir eingezogen, monogam, jetzt wieder in ihrer Wohnung Sex 1 bis 2 mal alle zwei Wochen Meine Freundin macht regelmäßig Drama das ich was mit anderen hätte, und ihr nicht die Aufmerksamkeit oder Liebe gebe die sie bräuchte. Sie ist stark Lse. Dieses Wochenende kam von ihr die Bemerkung das ihr ex besser gewesen sei weil er ihr sofort alles gekauft habe, und wenn er sie zurück haben wolle würde sie sofort ja sagen. Ich fand den Satz ziemlich dumm und unüberlegt. Habe sie daraufhin ignoriert. Sie hat sich zwar entschuldigt aber in dem Moment ist mir dieser Satz direkt in mein unterbewusstsein geschossen. Sie wollte an dem Abend mit mir Sex worauf ich aber gar kein Bock mehr drauf hatte. Sie hat mich dann quasi dazu gedrängt. Aber ich habe dann mitten im Akt abgebrochen weil ich mich nicht fallen lassen konnte. Hirnfick. Das ging noch 2 mal so. Dann hatte ich gänzlich kein Bock auf sie. Also mit anderen Worten ja ich sollte ihr Drama nicht ernst nehmen und sie durch flicken. Ich bin dann aber so aggressiv und geladen vor Wut das ich garkein Bock mehr auf sie habe. Sie schafft es das ich sie in dem Moment hasse. Die Liebe verringert sich stetig. Was soll ich machen.
  11. Hallo, verstehe das Verhalten einer jungen Frau (23) nicht. - Sie beobachtet euch aus der Ferne. Wenn ihr sie anschaut, dann schaut sie sofort weg - Sie wartet immer darauf, dass ich was mache. Wenn ich sie in Arm nehme oder die Hand offen hinlege, dann lässt sie es zu oder greift in meine Hand. Aber sie macht nichts selber. Im Gegenteil. Sie wird z.b. unruhig und dreht sich dann weg von euch. Sie ist insgesamt zurückhaltend. - Wenn sie sich meldet, dann nur mit sachlichen Aussagen was sie gerade macht. Damit nimmt sie halt Kontakt auf. Wenn ich dann ein Treffen vorschlage, sagt sie zu. - Sie schreibt euch nach einem Date per SMS, was ist das zwischen uns? - Sie fragt euch per SMS, warum ihr sie damals nicht angesprochen habt, obwohl sie diejenige war, die weggeschaut hat. - Sie sagt zu euch, dass ihre Freunde eine Stunden später Film x anschauen. Wir wollten zusammen Film y anschauen. Auf Nachfragen von euch kommt dann heraus, dass sie gerne will, dass wir zusammen mit ihren Freunden den Film a anschauen. - Es war übernachten bei mir ausgemacht. Kurz vorher fragt sie mich, ob ich sehr böse bin wenn sie nicht bei mir schläft. Die Frau lässt immer alle Schritte mich machen und ich solle auch alle Entscheidungen treffen. Mir geht es hier nicht darum welches Verhalten der Mann an den Tag legen muss, damit das was wird mit der Frau. Mir geht es nur darum ob da eine normale frau ist oder eher so eine Frau wie sie in LdS beschrieben ist. Sprich. LSE: Mann soll jede Entscheidung treffen und alles machen. Wenn der Mann dann schwäche zeigt kommen Vorwürfe oder die Frau ist beleidigt
  12. Hey leude. Ich hab da eine ehemalige gute Freundin, die gestern sich wieder gemeldet hat, weil sie meine Hilfe braucht. Wir haben uns beide damals als lse kennen gelernt und nur eine Freundschaft, weil ich ne muschi bin. Aber egal. Jedenfalls verschlief der Kontakt sich und sie merkte, dass ich mich verändert habe. Danke ans forum dafür.. Weil ich gerne Leuten helfe, dachte mir jo antwortest du ihr Mal. Dann stellte sich heraus das sie abhängig von ihrem Freund ist. Schonmal gut das sie es selber erkannt hat. Ich bin dann zuihr gefahren, um das von Angesicht zu Angesicht anzugehen. Was ich dabei erfahren habe war; Ihr Freund ist ein richtiger arsch(hat wahrscheinlich selber kein Selbstvertrauen). Behandelt sie wie Dreck, zeigt nach außen das ihn das alles mit ihr nicht juckt. In Wirklichkeit juckt ihn das stark. Ich habe dann nachgefragt, warum sie das mit sich machen lässt. Ob sie sich selber nichts wert ist. Darauf kam nur ein nein, dass sie ihren Freund auf einen Podest stellt und seine über ihre Bedürfnisse stellt. Ich hab gefragt, warum das so ist. Was ihr ihr Freund gibt, was sie sich selber nicht geben kann. Sie meinte Aufmerksamkeit und liebe. Kommt wahrscheinlich weil ihre Eltern KB auf sie hatten früher... Naja, man hat so ein richtiges schönes lse Muster erkannt.. Ich will nicht sagen, dass ich ein totaler hse bin, aber durch dieses Forum bin ich aufjedenfall aufgewacht und habe mein Leben komplett geändert . Nun will ich auch dieser Freundin helfen, weil ich selber merke wie es mir besser geht, nachdem aufwachen. Leider musste ich diese Erfahrung durch meine letzte Affäre erfahren, welche sehr schmerzhaft war... Vllt braucht man das ja. Wie kann ich ihr helfen? Hatte ihr solche Fälle auchmal Mal und was habt ihr konkret gemacht um eine lse fall zuhelfen. Letztendlich kann man den Leuten schlecht helfen, weil sie es selber wollen müssen, aber man kann ja Hilfestellung geben.:) Danke für eure tilps
  13. 1. Mein Alter 20 2. Alter der Frau 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben seit August relativ viele 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Ich will die Vorgeschichte kurzfassen, damit ich schnell zum eigentlichen Problem kommen. Hab mich betasieren lassen, frame dauert verloren. Dann wollte sie Abstand verständlich. Naja, hab mich dann viel mit PU beschäftigt. Sie hatte mir dann noch ne Chance gegeben, also war wohl noch Attraction da. Gab dann Sex, der von ihr aus ging. Naja dann viel Pu Gehabe von meiner Seite aus, was dann natürlich inkorrugent hoch 100 war. Und da man halt merkte daß es nur aufgesetzt war. Dann wollte sie richtig Abstand. Habe ich ihr gegeben. So dann bin ich 2-3 mal eingeknickt und habe ihr geschrieben und geguckt wie sie reagiert und ein Date ausgemacht, beide geflaked. Das war jetzt alles ca. 1/2 Monat her. Wir haben jetzt ca 2 Monate nichts gemacht. Dh meine Attraktion ist auf einen minus Level. Seit 4 Wochen habe ich angefangen andere hbs wieder aktiv zudaten. Tut mir auch richtig gut und fühle mich auch richtig wohl. Anscheinend hat sie mitbekommen das ich andere Date weil plötzlich hat sie mir letztes Wochenende bei WhatsApp geschrieben. In ihrer Nachricht stand sowas wie " wie mies ich wär, dass ich ihr zeige, wie toll mein Leben doch ist und ich auch mit anderen Leuten spaß habe.und ich anscheinend nie an ihrer Person interessiert wäre und ihr so weh tue mit den taten."(nur nochmal zum klar stellen, sie wollte Abstand und ich bin trotzdem 2-3 auf sie zugekommen). So hab mich relativ kurz gefasst und gesagt ich kläre sowas nicht über WhatsApp und bin nicht auf ihre Sprüche Eingangen und habe gesagt, dass wir uns gerne am nächsten Tag treffen können nach der Arbeit und sie mir bescheid geben soll, ob sie nach der Arbeit zu mir auf die Arbeit kommt oder ich sie von Zuhause abholen soll. (arbeiten beide in der Stadt also relativ nah beiander). Sie meinte ja, sie meldet sich. So am nächsten Tag, kam dann nichts von ihr. Als dann eine Kollegin früher da war, konnte ich schon gehen und da sich hb nicht gemeldet hatte war es mir egal und bin einfach gegangen. Gegen Abend kam dann ein Anruf von HB, was ich für ein Arsch sei, weil ich nicht da bin und nicht Bescheid gegeben habe. Meinte ja, passiert halt und das war es dann. Hab ihr dann geschrieben, ob wir nun was machen oder nicht. Sie meinte, dass ich nicht böse sein soll, aber sie sehr kaputt vom Tag ist und gerade alles richtig stressig ist. Hat aber eine alternative vorgeschlagen. Ich bin erstmal nicht drauf Eingegangen und habe nicht geantwortet. Hat sie in gefühlt 100 Zeilen rübergebracht, also hat sich schon ziemlich gerechtfertigt, ohne das jemand danach gefragt hat. Eine halbe Stunde später Rief sie mich an. Habe aber telefoniert (hatte an dem Abend noch ein Date im Kino mit ner anderen HB aausgemacht) und schrieb, dass ich später zurück rufe. Als ich sie dann anrief, meinte sie, dass sie jetzt wissen müsste, wann wir was machen. Hab ne DHV Story eingebaut und hab eine anderen Tag vorgeschlagen. Sie spring direkt drauf an. Ich meinte noch, ich schreib ihr bis dahin nochmal wegen den Details. Sie meinte "ja Chef". Sie wollte noch anfangen von sich zu erzählen worauf ich entgegte, dass sie mir das doch erzählen soll, wenn wir uns sehen, dann sind die treffen schöner. So ist bis jetzt der Stand. Ich weiß nicht ob ich noch Bock auf diese HB habe, weil es mir alles zuanstregend ist. Aber beenden will ich das ganze auch nicht...kp was los ist Ich bin aber mächtig verwirrt. Wie kann es sein, dass ich von - Attraction wieder so komme, dass sie mir sogar hinterherläuft und mir hinterher telefoniert, weil Mal ne halbe Stunde nicht antworte und sie schreibt direkt ein Roman. Reicht es wirklich nur aus, dass sie merkt das ich auch gut ohne sie leben kann und sie mich mit so nem verhalten welches sie an den Tag gelegt hat, mich nicht halten kann. Bin wirklich sehr verwundert. Dabei bin ich aber auch im Zwiespalt, ob ich wirklich noch was von ihr will. Der Sex war zwar gut, aber ne Beziehung wird da niemals raus und eine FB mit ihr, dafür muss ich der größte Arsch sein. Ich habe andere hbs, welche mir soviel mehr gefallen und mir auch mehr bieten können. Fragen: Kann es wirklich sein, dass mein Attraction wieder stark gestiegen ist, weil sie erkannt hat, dass ich sie nicht brauche, bzw sie mir egal ist. Ihr könnt mir die Frage zwar nicht beantworten, aber ich weiß nicht was ich machen soll, soll ich sie weiter ausnutzen, damit ich mich selbst weiter entwickeln kann, indem ich Shittest und das ganze Drama ausnutzen und raus lerne. Oder einfach ganz abschließ. Sie hatte mich damals gebunden gehabt, scheint wohl die Nachwirkung davon noch zusein. Ein allgemeine Meinung würde ich auch gut finden:) Jedenfalls habe ich viel über Pu gelernt, habe meinen frame relativ gut gefestigt. Und bin sehr viel zufriedener und sicherer mit mir selber . Also hatte das ganze mit ihr einen ziemlichen mehrwert, auch wenn sie von der Person her eine dramaqueen ist, kann man doch von denen am besten lernen. Dafür bin ich ihr auch echt dankbar. Vor 2 Monaten hätte ich niemals gedacht, dass sich mein Leben so krass ändert bezogen auf mein Selbstwert und Game.
  14. Hallo Hat jemand Bsp für passiv aggressives verhalten bei Frauen? Wäre das Z. B. Das hätte dir was bedeuten müssen, sowas mache ich nicht für jeden Oder Du wirst schon noch sehen,was Du davon hast. Ist das das in lds beschriebene Verhalten? Habt ihr noch weiter beispiele für mich?
  15. Hey PUAs, ich wäre für euren Ratschlag sehr dankbar ! 1. Mein Alter 18 2. Alter der Frau 17 3. Anzahl der Dates die schon stattgefunden haben 2 dates 4. Etappe der Verführung Küssen, sexuelle Berührungen 5. Die Situation ist folgendermaßen: Das HB, nennen wir sie c, ist von Natur aus eine sehr schüchterne Person. Sie geht mit mir in die selbe Stufe und dank einiger Tipps und Tricks im Forum hab ich Kontakt aufgebaut und wir haben regelmäßig geschrieben. Ich wollte sie danach auf ein Date einladen, wurde aber auf gelesen gelassen. Da hab ich mit der Sache abgehakt, jedoch kam ne Woche später von ihr aus eine Einladung zum Date. Ich ging mit dem Gedanken rein " Nimm so viel raus wie du kannst " und stimmte zu. Das erste und ne Woche später darauffolgende zweite Date war sehr schön. Sie war in der Gegenwart von NUR mir ein ganz andere Mensch - sehr offen und hat geplappert als ob es kein morgen gibt, Kino hat sie auch mitgemacht. In der Schule fing sie auch an immer Kontakt zu suchen, es wurde egal wer "zusieht" . Letztens gab es eine Geburtstagsfeier und sie war auch da. Kurz gesagt: ich war bei ihr, hab Kino gemacht- sie macht mit, wir gehen kurz raus und küssen uns. Es war zu 100% ihr erster kuss und sie suchte danach sofort das Weite und quatschte mit ihrem besten Freund über die neue Erfahrung. Als ich später auf sie zuging hat sie immer wieder nur abgeblockt. Ich lies sie daraufhin mit ihren Freunden und amüsierte mich dennoch mit Anderen, gegen späten Abend waren wir dann wieder im Gespräch. In diesem fängt sie an mich zu necken, meiner Meinung sogar manchmal zu viel und gab mit konstant bullshit. Den Tag danach kommt nur die kalte Schulter, sei es über text oder in Echt. Das geht jetzt schon die ganze Woche so. 6. Meine Frage an euch ist: Ist das Boot schon am Sinken und man sollte es verlassen ? Und falls nicht, was sollte ich machen ? Ich danke euch für eure Antworten !
  16. MB

    Hb will abstand

    Hallo, Vorerst hb und ich haben seit 2 monaten was am laufen HB und ich hatten einen großen Zoff, wo wir beide erstmal aus einander gegangen bin. (ich war kaum emotional und hab KEINE Sachen wie "bitte geh nicht " oder so gesagt) So, nach 4-5 tagen schrieb ich ihr wieder ich will sie sehen. Sie meinte sie braucht abstand, Sie hat viel stress, weil sie ja viel arbeiten muss und nur morgen frei hat und morgen auch was alleine machen will(War früher auch nie ein Problem, aber wie sie weiter unten selber schrieb "Vielleicht sollte man sich dann einfach mal Zeit nehmen was zu schreiben „wenn es einem wichtig ist“". Und da ich denke, wenn sie meine Zeit nicht wert schätzt die ich ihr entgegen bringen, hat es z.Z keinen sinn. Leider hatte sie danach das Thema schnell gewechselt. Weswegen ich keine antwort drauf geben hätte können. Jedenfalls waren wir dann heute bei der Eisbahn aufbau und ich habe mich halt verhalten wie immer, habe das thema jetzt aber auch nicht angesprochen, weil ich die Stimmung nicht verdeben will und keinen Grund dazu war. Ihre Mutter hat mich mit zurück genommen und hatte gefragt was ich heute noch so mache. Also wusste hb das ich beschäftigt bin Jetzt habe ich gerade nochmal das geschrieben:# PU: Habe gerade mal Zeit. Wollte dir nur wegen gestern sagen, dass ich das verstehe und es echt eine schöne Zeit mit dir war. Man sieht sich dann auf der Eisbahn. HB: Ach schön das du Zeit gefunden hast Das ist doch schon wieder das erste. Beim der Eisbahn warste auch die ganze Zeit am Handy. Standest neben mir und hättest mit mir reden können. Und jetzt hast du Zeit mir zu schreiben. Kannst allen anderes schreiben während der Eisbahn, aber nicht mit mir reden. Und jetzt findest du gerade mal ebend 2 Selunden Zeit was zu schreiben. Vielleicht sollte man sich dann einfach mal Zeit nehmen was zu schreiben „wenn es einem wichtig ist“ Man muss dazu sagen, sonst war ich immer derjenge, der sie angerufen hatte, wenn sie drama geschoben hat und sie ist nie drann gegangen. Und ich finde das man sowas nicht auf der Arbeit zwischen Tür und Angel klärt. Gibts da noch was zuretten oder soll ich hier jetzt einen Freeze machen, da ich ja schon mein statement dazu gemacht habe und ich dadurch wahrscheinlich ihre verlust angst getriggert habe? Wie sieht ihr das? Und wie würdet ihr weiter vorgehen. Und bitte kein Next, gibt es noch eine Chance das ganze zu retten und ist sie schon so getriggert, dass es 0 Sinn mehr hat.
  17. 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau : 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: unzählige 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): sex 5. Beschreibung des Problems Es sieht so aus, HB und ich haben was seit ca Anfang August. Da lief alles gut, Haben rumgemacht und alles und ich habe geführt. Sobald es aber weiter ging, fing es an. Die oneitits kam, ich wollte nur kuscheln als Alles andere. Wir hatten uns dann gestritten. Kein Wunder, dass sie Drama macht, wenn ich zum Beta werde, da sie einen Dominaten braucht. Jedenfalls, haben wir das geregelt, indem ich sie eines abends hart durchgenommen habe und alles wieder vergessen war. Danach blieb es aber dabei. Ich habe tagesüber oft was mit anderen gemacht und dann abends mit ihr. Natürlich fand sie das nicht so toll, weil ich dann abends nur für'n Sex zu ihr komme. Tut mir leid daß ich andere Freunde habe, aber egal. Dann kam wieder Drama auf, weil ich einmal einfach gefahren bin, weil ich KB mehr hatte, weil sie mir 0 Aufmerksamkeit gegeben hatte, dann kann ich meine Zeit auch sinnvoller nutzen! Danach gings richtig ab bei WhatsApp. Sie machte mir Vorwürfe, sie wäre nur der Abendfick und alle anderen gut genug für andere Sachen und das wir unsere Beziehung zueinander nochmal überdenke sollen, ob es nun ne f+ oder Freundschaft ist. Habe mich nicht gerechtfertigt nicht einmal. Naja , meinte dann wir sollten hier ne Pause machen und inner Woche nochmal gucken, weil ich gerade echt KB auf der scheiß hatte. Sie hat weiter Drama gemacht und meinte , dann geh XYZ ficken und nicht mich. Hab ihr dann nochmal klar gemacht, dass hier jetzt ne Pause ist. So, dass hat sie verstanden. Hab sie dann gestern angepinnt und kam auch ne ansprecheneds Reaktion, sie meinte sie guckt ob sie Montag Dienstag oder Mittwoch frei hat. Hab okay geantwortet. Inder Woche hat sie mir täglich snaps gesendet. Ab und zu, habe ich nen rundsnap gemacht, nichts wo wann iwas große von meinem Leben sieht. Aber sie hat mir täglich gesnapt , auch Sachen worauf man eigentlich eine Antwort erwartet (kam aber nicht , weil ich gesagt hatte pause.) Hatge auch ein anderes Date mit nem Mädchen, was sie anscheinend auch mitkommen hatte ERSTMAL GEHT WEG MIT NEXT, ALTERNATIVEN UND BLABLABLA. Will zudieser HB Hilfe und nicht irgendwelche Sachen, die das eher weg machen. 1. Soll ich sie in den Tagen anschreiben? Ich würde sagen der Invest soll von ihr kommen, da ich ja gestern schon geschrieben hatte. Sie soll sich melden wann sie hat frei hat und dann mache ich nen konkreten Vorschlag?! 2. Das ganze werde ich natürlich nicht über whatsapp klären, wenn dann sage ich wir reden persönlich drüber. (Natürlich werden wir dann hoffentlich vnicht drüber reden) 3. Wie sollte man das Treffen gestalten. Wenn sie Fragen in der Richtung stellt? Einfach ignorieren? Oder gekonnt umgehen mit sowas wie , lass uns einfach ne schöne Zeit haben oder so? 4. Einfach versuchen Kino, dann eskalieren und dann layen? Hat letztes Mal auch wunderbar geklappt und danach war sie wieder wie ein hund wichtige sie meinte Mal !Gib mir Konter! Sie ist eine Frau die dominiert werden muss. Ist wichtig zu wissen denke ich was denkt ihr über die Situation?(und nein kein Next oder alternativen oder whatever) wie würdet ihr das ganze Veranstalten, wenn sie sich meldet? Sind meine Schritte so gut? Sonstige Ideen oder iwas? danke im vorraus. Euer lets get needy
  18. Hab mal ne Frage, habe ne LSE als hb. Sie hatte Freitag Drama gemacht, da ich angefangen hatte, nicht richtig zuführen, weil ich nicht genau gesagt hatte wann wir uns treffen und mich mich mit in ihrem frame ziehen lassen habe... Jedenfalls habe ich dazu abschließend gesagt,* gut wir treffen uns jetzt dann und dann und es bleibt jetzt dabei, bin jetzt erstmal weg bis später * hatte mein Handy dann einfach Mal nen Tag aus. Als ich es wieder angemacht habe, hab ich gesehen, dass sie mich angerufen vhatte und 3 Mal geschrieben hat, ob sie bei mir schlafen kann. Hab dann halt gestern Abend gesagt, ja kannst bei mir schlafen. Sie war natürlich mega pissig, weil ich ihr halt erzählt habe, das ich mit ner Freundin(die lesbisch ist, was sie auch weiß) im Kino war und dann Cocktails getrunken habe. Sie meinte, dass wäre kein Grund nicht ans Handy zugehen , dir hätte sonst was passiert sein können..Ich habe dann natürlich versucht zu eskalieren. Leider hat es nichts gebracht sie hat alles abgeblockt. Hab dann aufgehört und dann kam sie iwann an, ist dann aber auch kurz danach schlafen gegangen. Jetzt ist das Verhältnis iwie akward zwischen uns. Wir treffen uns gleich in der Stadt. Ich hatte sie gefragt, ob sie mitkommen will. Hatte dann gesagt, dass wir danach bei mir essen können und nen Film gucken. Sie meinte, ne das sie zukaputt wäre weil sie die letzten Nächte 0 geschlafen hat. In der Nacht gestern lief nichts ich habe sie nur geleckt und wir haben uns paar Mal geküsst . Meine Frage ist jetzt, war der freeze falsch angesetzt oder bin ich im Nachhinein falsch damit umgegangen und wie mache ich weiter? Scheint ja ein starker Attraction Verlust gewesen zusein durch den freeze.. Ich weiß, ich weiß LSE und hirnfick aber egal. Interessiere mich trotzdem ob der freeze falsch war oder wo der Fehler liegt
  19. Hab mir gerade den k&w Thread durch gelesen. Und da ich hatte die Situation, dass HB das beim Treffen gespielt hat. Dh. Sie gab mir Aufmerksamkeit 1-2 min, wollte kuscheln , hat versucht mich zuküssen etc. Hab sie aber manchmal abgeblockt bzw weg gedrängt. Kp ob das Falsch war. Danach ging sie aber sehr schnell wieder weg und wartet darauf das ich was mache. Ich blieb natürlich weiter ruhig und habe nichts gemacht. Das ganze hat sie 2-3 Mal abgezogen, bis es mir schließlich gereicht hat und ich angekommen bin. Und tada Shit Test verkackt und frame verlassen. Nun ist die Frage. Wie lange kann ich das machen? Ich hab das Gefühl, wenn ich ihr keine Aufmerksamkeit gebe, wird es auch nichts mehr kommen, anderseits kommt sie halt immer häufiger an, umso öfters ich sie abweise oder einfach nichts mache. Wie sieht ihr das, ich nenne Mal 2 Beispiele wie es läuft " Sie kommt an, will nen kuss Ich blocke ab, sie ist pissig und hat dann KB mehr, ich fühle mich schlecht will ihr einen geben und nun hab ich den Shittest verkackt und kriege natürlich keinen. Situation 2 Sie kommt an will nen kuss, ich gebe ihr einen und ziehe mich danach zurück, sie kommt dann dauernd an und will weiter . Kp ob diese Beispiele helfen, aber nun zufrage. Soll ich sowas eher kurz erwidern und mich dann was anderem zuwenden, bis wieder kurz kommt, kurz erwiedern und nicht von mir selber aus kommen. Oder abblocken, bis Drama kommt, was man hocheskalieren könnte.oder wie soll man sonst mit k&w beim treffen umgehen. Ich bin auf jeden Antwort gespannt. Und ja lse zieht lse an, kenne ich ja alles. Aber will halt diese Situation analysieren und bei der nächsten HB besser machen:)
  20. 1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 13 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problem Hi, ich habe jetzt ein Mädel gedatet welches sehr viel jünger ist als ich. Augenscheinlich ist sie LSE. Ich habe soviel an mir gearbeitet, dass ich beim ersten Date bis zum KC und Rummachen Eskaliert habe. Beim dritten Date gab es Sex. Ich habe nie ein Wort über LTR verloren, wir trafen uns einfach und hatten eine Menge Spaß. Ich hielt mich an den Kodex "Die Frau bindet, der Mann verführt". Sie sagte mir sowas wie "Unsere Treffen sind so einzigartig und wundervoll" und das sie so dankbar sei mich kennen lernen zu dürfen. Sie stellte mich ihrer Mutter vor. Und wir hatten auch weiterhin eine schöne Zeit mit gutem Sex. Als wir uns aber eine Woche 4 mal hintereinander sahen mit Freunden vorstellen, da schaltete sie auf einmal um und betonte das sie eigentlich sehr freiheitsliebend sei. Ich war etwas baff, weil sie erst meinte das es ihr sehr sehr wichtig ist sich oft zu sehen. Und fragte warum. Sie wollte nun Distanz. Und wir schrieben eine Woche später noch einmal. Da ich ein ehrlicher Mensch bin, der solche Sachen schnell aus der Welt gebracht haben will, wollte ich mich persönlich mit ihr treffen. Sie meinte das es eine Woche später evtl. geht. Ich habe sie aber dazu gedrängt es so schnell wie möglich zu regeln. Daraufhin blockte sie und wir haben seit 3 Wochen fast durchgehend Funkstille. Das irritiert mich alles extrem weil sie meinte das sie noch nie so schöne Treffen hatte. Dazu zu sagen, ist das sie nur Beziehungen hatte bei denen sie auf Distanz gehalten wurde. Da ist sie natürlich hinterher gerannt. 6. Frage/n 1. Ich denke mal das hat sich gegessen? Wie bringe ich sie aber dazu persönlich mit mir zu reden? Weil ich sowas einfach wichtig finde. Ich habe mir vorgenommen die Funkstille beizubehalten und ihr eine Chance zu geben. 2. Liege ich richtig in der Annahme, dass ich besser hätte filtern sollen? Soll ich mich besser niveauvolle verabschieden und es gut sein lassen?
  21. Mein Alter: 24 Ihr Alter: 20 Art der Beziehung: LTR, monogam Dauer der Beziehung: knapp 3 Jahre Entfernung zwischen uns beiden: ca. 60km Anzahl der Treffen: Meistens am Wochenende, gelegentlich auch unter der Woche. Hi Leute, die Zeiten, in denen ich mich wöchentlich über neue Themen in diesem Forum eingelesen habe sind schon lange vorbei. Zuletzt habe ich die Community ausschließlich in einem Abstand von Monaten oder Jahren dazu genutzt meine Beziehungsprobleme zu bewältigen bzw. zu lösen. Ich selbst würde mich als einen sehr abstrakten Typ bezeichnen, ich denke sehr erfolgsorientiert, habe eine Leidenschaft für IT, Design, Mode, Autos, Reisen, Angeln, Natur und vor allem Animes und Japan und bin überzeugter Nichtraucher. Von mir selbst würde ich behaupten, dass ich sowohl optisch, als auch charakterlich aus der breiten Masse hervorsteche. Als hässlich würde ich mich jedoch nicht bezeichnen, ich sehe allerdings wesentlich jünger aus, als ich wirklich bin. Sport mache ich nicht. Momentan stecke ich in einer starken Oneitis. Meine Freundin hat sich anfang vergangener Woche von mir getrennt. Überraschend? Nach genauerer Selbstreflektion eher weniger. Vor ca. 11 Monaten habe ich mit einem Bekannten ein eigenes Unternehmen gegründet. Ca. einen Monat später habe ich zusätzlich begonnen ein Galvanisierungsunternehmen privat im IT-Bereich zu unterstützen. Da ich schon lange Zeit den Gedanken mit mir rumgetragen habe, habe ich im Februar 2018 nach 6 Jahren meinen Job als Softwareentwickler in einem IT-Systemhaus gekündigt und bin in die IT einer Versicherung gewechselt, was aus meiner Sicht definitiv eine der besten Entscheidungen überhaupt war. Gelegentlich habe ich mich immer mal wieder gefragt, warum ich das alles mache... an erster Stelle würde ich sagen wegen dem Geld. Anerkennung war definitiv auch ein wichtiger Grund. Meistens werden die Aufgaben nicht weniger, sondern eher mehr. So wars auch bei mir Die vergangenen Monate habe ich mich nahezu nur auf mich fixiert, meine Arbeit und meine Aufgaben standen immer an erster Stelle. Gemeinsame Zeiten wurden stetig langweiliger, da es für mich immer wichtiger wurde am Wochenende Erholung zu sammeln oder auch mal wieder etwas mit Freunden zu unternehmen. Selbst am Wochenende musste ich öfters Dinge wie den Monatsabschluss erledigen oder vor Ort beim Kunden Probleme lösen. Irgendwie habe ich es für selbstverständlich angesehen, dass meine Freundin mich in meinen Dingen unterstützt und habe es teilweise sogar von ihr eingefordert. Wie ihr euch denken könnt, war meine Arbeit Streit-/Diskussionsthema Nummer eins, ich konnte und wollte in der Hinsicht allerdings auch keine Kritik annehmen. Der Sex wurde weniger und reduzierte sich auf ein absolutes Minimum (meistens nicht öfter als einmal die Woche). Sie versuchte meist Verständnis für die Dinge zu zeigen, hatte jedoch in den vergangenen 4 Monaten genug Zeit sich mit sich selbst und der Beziehung zu beschäftigen, da sie zwischen Schule und Studienbeginn komplett frei hatte. Drei Wochen von den 4 Monaten verbrachten wir gemeinsam in Japan, gefühlsmäßig war es sehr durchwachsen. Ich kann nicht genau sagen warum aber in den letzten 6 Wochen wurde Sie mir zeitweise immer gleichgültiger, Warnsignale gab es denke ich mehr als genug, die ich jedoch konstant unbeachtet lies. Ich vergaß es sie Wert zu schätzen und dachte immer mehr daran mal wieder etwas mit anderen Frauen zu haben, die eigene Befriedigung suchte ich mir eher in Pornos. Vorletzten Freitag kam dann die Resonanz. Sie schrieb mir sie könnte das alles nicht mehr. Ich rief Sie an, sagte Sie solle sich erstmal beruhigen und vorbei kommen. Ich redete mit ihr, umsorgte Sie etwas und oberflächlich fielen die Worte "Es tut mir so leid, das war absolut unüberlegt". Angeblich war damit alles wieder in Ordnung Den folgenden Samstag putze ich mit Ihrer Unterstützung nach langer Zeit mal wieder mein Auto und wir fuhren in die Stadt, liefen etwas rum und aßen einige Sachen. Ich sagte ihr, dass ich wie sonst üblich einen Tag zur Erholung bräuchte und den Sonntag gerne für mich hätte. Sprich Samstag abend brachte ich sie zum Bahnhof. Eine Freundin von Ihr wollte von Montag auf Dienstag bei Ihr übernachten, von Montag 16:00 Uhr bis Dienstag 10:30 habe ich konstant nichts von Ihr gehört, was für Sie sehr ungewöhnlich ist, da es Ihr immer wichtig war, "Rituale" wie das "Gute Nacht"-Wünschen und zu sagen, dass man sich liebt einzuhalten. Mit einem unguten Gefühl im Bauch melde ich mich bei ihr, was jedoch unbeachtet gelassen wurde. Selbst Dienstag morgen ging Sie erst nach diversen Versuchen dran, sagte mir dann erneut, dass Sie das nicht mehr könne und beendete die Beziehung. Ein persönliches Gespräch erreichte ich erst am Donnerstag, bei dem ich eine absolut seifenopernreife Show zu Besten gab. Wir trennten uns zwar im guten, also ohne wirklichen Streit und ohne, dass Wörter gefallen sind,die irgendjemand bereut hätte. Das Szenario, dass ich dargeboten habe war jedoch einfach nur erbärmlich. Ich denke die Trennungsgründe liegen auf der Hand, ein paar Faktoren spielen allerdings denke ich auch noch eine große Rolle. Wir hatten immer eine sehr feste und intensive Bindung. Hauptgrund für die Trennung war mein Attraction-Verlust. Hinzu kam, dass Sie mit Ihren Eltern vor 2-3 Wochen in ein neues Haus, nein sagen wir eher eine Villa gezogen ist. In diesem hat Sie nun eine Anliegerwohnung, von der ich bisher nur im leeren Zustand etwas gesehen habe. Sie hat wirklich alles neu bekommen, von Ihrem alten Inventar ist nichts geblieben. Am Donnerstag hat Sie ihr Studium begonnen. Außerdem hat Sie wohl jemanden kennen gelernt, der an der besagten Nacht von Montag auf Dienstag ebenfalls bei ihr war. Klingt nach einer guten Chance ein wirklich komplett neues Leben zu beginnen. Zu Ihren Eltern konnte ich nie eine richtige Bindung aufbauen, ob das jetzt daran lag, dass ich so vergleichsweise selten da war, oder ob ich so selten da war, weil eben keine Bindung da war, kann ich nicht sagen. Ihr richtiger Vater ist bereits vor Jahren gestroben. Ihre Mutter ist mit Doris aus Türkisch für Anfänger zu vergleichen, sehr locker, sehr uninteressiert, sehr auf sich selbst und ihr Yoga fixiert. Ihr Stiefvater ist ein erfolgreicher Bauingenieur, hat jedoch als Laster relativ viel zu kiffen. Jetzt bin ich sehr viel auf mich und das Umfeld eingegangen, sie würde ich als LSE HD mit leichtem Hang zu Selbstschädigung beschreiben. Größere Streitigkeiten endeten meistens damit, dass Sie sich mit Freunden traf, eine Schachtel rauchte und sich mit ein paar Bier bessere Laune antrak. Sie hatte oft starke Verlustängste, hat am Anfang der Beziehung viel gelogen, war sehr nah am Wasser gebaut und hat auch dementsprechend oft geweint. Sie war einfach ein Gefühlsmensch. Sie Sprach oft von der Zukunft indem Sie erwähnte wie gerne Sie mit mir zusammen ziehen würde, gerne Irgendwann Kinder und eine Katze hätte und sich nichts sehnlicher wünscht als irgendwann zu heiraten. An Großzügigkeit war sie kaum zu übertreffen, Sie hat mir ständig Geschenke gemacht, sehr viel ausgegeben und darüber hinaus mehr als nur Ihren Anteil zu der Beziehung geleistet indem sie auf jede Art und Weise auf meine emotionalen Bedürfnisse eingegangen ist. Kurz gesagt: Ich habe mich als Mensch vollständig akzeptiert gefühlt. Leider (oder zum Glück?) hat Sie alles in den Schoß gelegt bekommen und konnte deshalb viele Dinge nicht wert schützen. Für jemanden wie mich, der hinsichtlich seiner Eltern zwar keine schlechte Ausgangslage hat, sich jedoch immer alles erarbeiten musste ein NoGo. Sie hat einfach keinen Wert darauf gelegt mit Ihren Sachen pfleglich umzugehen. Allerdings ermöglichte ihr das viele Geld, was ihr zur Verfügung stand mich auf unfassbaren Reisen durch Thailand, Japan, Kroatien oder auch auf eher kleinere Urlaube nach Sylt, Spanien, Österreich,... zu begleiten. Eine unfassbar geile Zeit. Von den Interessen her haben wir eine relativ höhe Überschneidung von 70-80%. Ein Satz, der wirklich etliche Male von Ihr gefallen ist war "Du denkst nur an deine Abeit und dein Geld". Recht hatte Sie... meine Verantwortung für Dinge wuchs mir allmählich über den Kopf und je mehr ich mein eigenes Verhalten reflektiere, desto bewusster werden mir meine narzistischen Züge. Seit der Trennung beginne ich immer mehr Sie zu idealisieren und kann keinen anderen Gedanken fassen. Die komplette letzte Woche, wie auch heute habe ich mir frei genommen um irgendwie anzufangen meine Probleme aufzuarbeiten. An Essen oder Schlaf war bisher kaum zu denken. In den letzten Tagen habe ich mit zwei Frauen geschlafen, was meine Situation jedoch eher verschlechtert hat. Leider komme ich ausschließlich zu der Erkenntnis, dass es schwierig wird erneut jemanden zu finden, der so kompatibel zu mir ist. Welcome ONEITIS. Respekt an die jenigen, die bis hier hin durchgehalten, oder den Text zumindest überflogen haben. Meinem offensichtlichen Narzismus will ich unbedingt entgegen wirken, soalnge er mich noch stört. Denkt ihr eine Selbsttherapie ist möglich oder werde ich nicht darum herum kommen mir einen Therapeuten zu suchen? Könnt ihr mir im Zusammenhang mit meiner Oneitis und meinem schwachen Selbst irgendwelche Lektüren empfehlen? Viele Grüße
  22. Salve, Das Forum sagt ja sobald man selbstbewusst und ausgeglichen ist, sich nicht selbst bemitleidet und sein Leben gut im Griff hat, stellt sich Erfolg bei Frauen ein, heißt es ja auch im normalen Leben. Und ich muss sagen was mich angeht kann ich dem nur zu 100% zustimmen. Ich habe an mir angefangen zu arbeiten, bin selbstsicherer geworden und habe wieder wie ein normaler Mensch Hobbys wiederbelebt, davor war ich zwar auch schon sozial viel und gut unterwegs, aber ich hab halt nur für die nächste Feier gelebt, ansonsten habe ich keine wirklichen Interessen mehr gehabt, da ist man dann natürlich ohne Persönlichkeit und kommt nicht mit Charme daher. Seit dem ich besser auf mich klar komme und locker bin, ist es wahnsinnig wie die Resonanz ist, Frauen spüren und wollen wirklich Selbstbewusstsein, teilweise muss man echt nur einen frechen Spruch bringen und sie steigen voll drauf ein, und zwar richtig gute HBs, davor in meinem Zustand und Verhalten hätte ich nicht mal den „Bodensatz“ bekommen. Gut, ich will nicht kokettieren, sogar davor gabs ab und zu schon KCs mit hübschen Mädels, noch dazu im Münchner Clubgame wo sogar Adonise rumheulen, dass man wie im Löwengehege gefressen wird. Und ich mit dem schlechtesten Mindset und teilweise in meiner Suffphase richtig ungepflegt mit fettigen Haaren, dass man sich davor erstmal darüber wundern muss wie ich an den Türstehern vorbei gekommen bin denn das waren keine Spelunken. Aber die sind halt dann sofort auf mich los, hätte ich nur etwas mit denen mich unterhalten müssen, wären die nach Sekunden gelangweilt von meiner Zurückhaltung gewesen und hätten kehrt gemacht, nach der leisesten Unsicherheit wäre sicher nichts gegangen. So, nun kenne ich durch Freunde, ein paar wirklich fertige Typen, Dorfjunkies. Also Heroin und hängen immer am Bahnhof rum, wenn ich da mal vorbeikomme und weil man sich ein bisschen kennt, unterhalte ich mich öfter mit Ihnen. Und ich muss sagen die tun mir wirklich leid, weil die in einem noch instabileren Zustand sind als ich es jemals war. Da ist wirklich krasser Selbsthass dabei, die Ritzen sich zusätzlich noch und landen alle paar Wochen in der Psychatrie und reden nur davon wie scheiße sie sich finden und nichts wert sind in ihren Augen. Die haben nicht mal was badboymäßiges an sich. Aber trotzdem haben sie am laufenden Band Freundinnen, nicht mal die schlechtesten und nicht mal aus der Szene. Wenn die Geschichte dann nach 6 Monaten vorbei ist und sie vor die Tür gesetzt werden ziehen sie bei der nächsten ein. Aber erzählen teilweise dann immer noch unter Tränen wie eine vor 10 Jahren Schluss gemacht hat. Jetzt frage ich mich wie die das hinkriegen, gut vllt sind die Frauen selbst LSE oder haben ein Helfersyndrom, aber wie treffen die die am laufenden Band, während viele die LSE und AFC sind nicht einmal eine abkriegen? Da musste ich vorher irgendwie drandenken und finde das sehr spannend. Habt ihr vllt eine Idee wie sowas abläuft oder wo da die Unterschiede oder Gründe liegen? LG Braddock
  23. 1. Dein Alter: 24 2. Ihr Alter: 19 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Schwankende Qualität, Häufigkeit hat mit Verlauf abgenommen 7. Gemeinsame Wohnung: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hierzu muss ich weiter ausschweifen. Ich beschäftige mich seit meiner ersten ernsthaftenTrennung vor 3 Jahren mit dem Thema PU. War zumeist stiller Mitleser hier. Jetzt nach meiner zweiten ernsthaften Beziehung möchte ich meine Fehler analysieren, da ich weiß, dass ich noch viel zu lernen habe. Wir haben uns im Internet kennengelernt. Anfangs erzählte sie mir viel von anderen Kerlen und teilweise von ihren Problemen. Unser erstes Date verlief gut. Wir redeten viel und küssten uns. All das führte zu "Sex" dieser klappte nicht, da sie nicht konnte, obwohl sie merklich erregt war. Das kam mir schon komisch vor. Beim zweiten Treffen das Selbe. Bei diesem Versuch Sex zu haben, fing sie an zu weinen. Erzählte mir von ihrer schlimmen Vergangenheit was Ex und Vater anging. Ich hörte ihr zu und sie schlief bei mir. Da ich ihren Charakter sehr mochte und sie sehr liebevoll war kam es zu einer LTR. Die ersten 3 Monate liefen super. Auch die Sache mit dem Sex lockerte sich. Mit mehr Vertrauen konnte sie und der Sex war meistens sehr gut. Allerdings hatte sie dennoch manchmal Schmerzen, wodurch der Sex nicht so häufig war. Dann war sie auf einer Abschlussfahrt mit ihrem Kurs und ich schrieb ihr bei einer normalen Konversation eine liebevolle Nachricht. Diese ignorierte sie mehr oder weniger, weil sie gerade Spaß hatte. Das störte mich und im Nachhinein denke ich es war ein Fehler sie darauf hinzuweisen, dass mir das nicht gefallen hat. Es kam zum Streit und sie weinte erzählte mir nachher, dass sie manchmal Selbstmordgedanken hat. Ich war zu dem Zeitpunkt überfordert und weiß immernoch nicht, ob sie das nur gesagt hat, um mich zu manipulieren. Denn sie sagt oft, ihr ginge es super schlecht, weint und 2 Stunden später tanzt und trinkt sie mit Freunden und beandelt mich eher abweisend. Ab diesem Zeitpunkt habe ich mich schon emotional etwas distanziert, wusste nicht ob sie mich nur benutzt wenn es ihr schlecht geht. Mit weiterem Verlauf fing sie an desinteressierter zu werden und auch respektloser über mich zu reden vor anderen. Meist nur Kleinigkeiten, aber es nahm zu. Sie zog mich mit ihrer Art runter. Wir sprachen und entschieden beide, dass wir nicht mehr glücklich waren. Sex hatten wir den letzten Monat nicht mehr. Weder sie noch ich fühlten uns danach. Wir sind jetzt seit zwei Wochen getrennt und ich versuche zu analysieren woran es gescheitert ist. An meinem schlechten Game mit Fortschreiten der Beziehung oder ob sie generell nicht für eine Beziehung geeignet ist. Generell halte ich nichts davon Frauen in LSE oder HSE einszustufen, so wie es in Lob des Sexismus gemacht wird. Ich denke die meisten Menschen haben von beiden Seiten Merkmale. Meine Ex hat aber sehr viele Merkmale von LSE und LD aufgewiesen, wodurch ich mir nicht sicher bin, ob die Beziehung von vorherrein zum Scheitern verdammt war.
  24. 1. Dein Alter 26 2. Ihr Alter 24 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung knapp 3 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR ca. 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex schwankt stark zwischen 0-4x / Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja, seit >1 Jahr 8. Probleme, um die es sich handelt raus aus dem Beta Status; Selbstreflektion erhöhen; Bestandsaufnahme; 9. Fragen an die Community Einschätzung von ihr (LSE / HSE ?); Umgang jetzt? Frame hoch halten und sie je nach ihrem Verhalten nah bei mir haben, während ich an mir arbeite - oder erst einmal auf die lange Bank und Abstand?; Ansatzpunkte zur Festigung meines Frames und dem Gewinnen von mehr Vertrauen in mich selbst; ! Achtung ! - Der Text könnte länger werden... Ich fange vorab bei mir an: Ich habe mich mit den Thematiken hier schon einmal, damals leider nur oberflächlich, beschäftigt. Das war nach meiner letzten LTR (extremer Beta / Oneitis as fu**). Die Trennung damals war für mich die absolute Hölle und hat mich für knapp zwei Jahre außer Gefecht gesetzt (bezogen auf Interaktion und Interesse am anderen Geschlecht). Ich hatte zwar zwei kurze "Beziehungen", allerdings war ich da ziemlich Uninteressiert. Mein Studium und meinen Weg ins Studium hat die Trennung glücklicherweise nicht groß bzw. lange belastet - darauf konnte ich mich gut fokussieren. Nachdem ich dann die Trennung einigermaßen verarbeitet hatte, habe ich mich mit einigen Frauen getroffen. Leider nur über Tinder/Lovoo und nicht auf offener Straße mit dem Mundwerk - aber dafür lief's für mein Empfinden gar nicht schlecht. Mein Selbstwert kam wieder auf die Beine. Ich habe es genossen mich mit Frauen zu verabreden und Spaß zu haben. An eine Beziehung habe ich dabei nicht gedacht. Mir ging es in den meisten Fällen nicht mal um Sex, sondern vorrangig darum einen schönen Abend zu haben. Dann habe ich mich mit einer Frau getroffen, die ich zum zweiten mal auf Tinder gematcht hatte - beim ersten Mal hat sie mich angeschrieben, aber ich hatte zu der Zeit genug andere Frauen auf die ich mich konzentriert habe - und durch das Studium / Arbeit nicht unendlich viel Zeit. Beim zweiten Mal habe ich sie dann angeschrieben - und ehrlich gesagt war es fast schon zu einfach für mich ein Treffen mit ihr zu arrangieren. Ich hatte meinen Spaß damit, wenn die Frauen nicht ganz so leicht zu einem Treffen zu bewegen waren. Beginn der LTR: Das erste Date war toll. Ja, ich habe sie zu meinem Lieblings-Italiener ausgeführt. Ich weiß mittlerweile, dass das für ein erstes Date nicht die beste Option ist - aber ich fühle mich mit sowas einfach extrem viel wohler und stehe drauf sich beim gemeinsamen Essen in entspannter Atmosphäre kennenzulernen. Nach dem Locationwechsel auf den Weihnachtsmarkt und anschließend in eine Cocktailbar mit viel Kino, aber ohne C&F, folgte der erste Kuss. Sie hat, im Gegensatz zu den anderen Frauen zu der Zeit, extrem viel investiert und der Sex war erste Sahne. Wir haben viel unternommen und lange und oft gevögelt. An eine Beziehung dachte ich trotzdem noch nicht. Sie hat das Ganze dann aber verdammt schnell in die Richtung gelenkt - und ich habe mich, nach anfänglichem Widerstand meinerseits, lenken lassen. An mein damaliges Ich: Hallo du Beta. Da bist du ja wieder. Kurzfassung der darauffolgenden 2 Jahre LTR: Im Bett lief's super - ich war happy. Sie ging für ein Semester ins Ausland - ich zog für die Zeit in ihre Wohnung, da ich zu der Zeit meine Studentenbude aufgegeben habe (aus meinem Willen). Ich lies mich immer mehr unterkriegen und lies mich von ihr, ohne viel Gegenwehr, nach ihrem Willen steuern. Betaisierung. Nach ihrem Auslandssemester wollte sie unbedingt mit mir zusammen ziehen und hat viel dazu investiert. Natürlich (oh nein...) habe ich ihrem Wunsch, ohne viel darüber nachzudenken, folge geleistet. Die gemeinsame Wohnung war aber auch für mich nicht ohne Vorteile und Grundlegend wollte ich das auch so. Im Nachhinein bin ich froh zumindest meine Anforderungen an die Wohnung bei ihr durchgesetzt zu haben - auch wenn ich jetzt weiß, dass die Art und Weise meine Anforderungen durchzusetzen blöd / falsch war. In den Wochen der Wohnungssuche hagelte es nur so vor Shit-Tests und Drama - was in dem Ausmaß ungewöhnlich war. Nach ca. einem halben Jahr in der gemeinsamen Wohnung hat sie ihr Studium erfolgreich abgeschlossen. Die Stelle im Unternehmen, in dem sie ihre Abschlussarbeit geschrieben hatte und anschließend dort auch übernommen wurde, hat sie durch einen Freund aus dem Studium bekommen. Mit dem sie auch einmal im Bett war. Das wusste ich von Anfang an, da sie was das angeht sehr offen mir gegenüber war. Sie hat mehrere Freunde und bis auf den, von dem sie den Job vermittelt bekommen hat, kenne ich diese auch. Ich war natürlich nicht froh über die Tatsache, dass sie den Job von einem vermittelt bekommen hat, mit dem sie bereits im Bett war. Und leider hab ich ihr das auch so direkt (verbal über lange Gespräche) zu verstehen gegeben. Ja, ich weiß - falsches Verhalten von meiner Seite aus. Mein Vertrauen in mich selbst war zu der Zeit schon wieder rückläufig. Dennoch hätte ich es nicht gewagt ihr das zu untersagen oder zu verbieten. Nach ein paar Monaten dann habe ich immer mal wieder den Eindruck bekommen, dass bei ihr irgendwas nicht stimmt. Immer mal wieder gehäufte Shit-Tests. Mal mehr, mal weniger. Natürlich (oh man..) habe ich dann irgendwann bei ihr direkt angesprochen, dass ich vermute, dass irgendwas nicht stimmt und ich nicht verstehe, warum sie so reagiert, etc. Es folgten Lügen, die ich schnell entlarven konnte. Keine großen Sachen eigentlich - nur Kleinigkeiten, (angeblich) kein Treuebruch. Ich verzieh ihr und hab die Eifersucht auch wieder ganz gut in den Griff bekommen. Allerdings hatte ich nach dem ganzen Mist (sexuell) keine Lust mehr auf sie. Sie hat oft nach Sex gefragt, hat viel investiert. Aber über Wochen und Monate hatte ich einfach keinen Bock auf sie. Uni-Stress kam auch dazu. Der "Big-Bang" Vor drei Wochen dann wieder eine Welle an Shit-Tests und zwei größeren Dramen (... Oh man, hätte ich das Wissen diesbezüglich doch nur vorher gehabt). Ich hab zwar Beta-mäßig darauf reagiert, bin den "Pussy-Diagnose Modus" gefahren, aber habe mir keinen großen Kopf drum gemacht. Durch Zufall hab ich dann später gesehen, dass sie auf ihrem Smartphone einen anderen Messenger im Hintergrund offen hatte - mit nur einem Kontakt. Hab's erst nicht angesprochen und versucht mir einzureden, dass es keinen größeren Hintergrund hat. Dann war der Drang und meine Unsicherheit irgendwann doch zu groß. Es folgten wieder (schlechte...) Lügen, interessante Erklärungsversuche und Stories von ihrer Seite. Long story short - sie hatte Kontakt zu ihrem Exfreund. Sie hat sich in der Vergangenheit mehrere Male mit ihm getroffen, mit ihm rumgemacht und sich massieren lassen. Mehr ist nicht gelaufen - das weiß ich, da ich ihn (leider..) darauf angesprochen habe und die Erzählungen sich gleichen. Das Ganze mit dem Ex lief körperlich allerdings zu der Zeit des ersten Dramas, bei dem ich eigentlich ihren Arbeitskollegen auf dem Schirm hatte. Sie hat ihm nach ein paar Treffen klar gemacht, dass sie nichts mehr von ihm will - (er reagierte darauf ziemlich beleidigt und deprimiert wie ein kleines Kind). Ich wurde daraufhin misstrauisch as fu** und habe mir ihr Passwort für ihr Notebook geben lassen (ja, scheiß Fehler des kleinen Betas...). Was ich dann entdeckt habe hat meinem kleinen Beta-Arsch gehörig eine geknallt. Dass sie sich vor unserer Beziehung ausgelebt hat, wusste ich. Aber, dass sie so mit sich hat umgehen hat lassen - ist für mich unverständlich und ich, als Beta, hab' die selbstbewusste, direkte und standpunktbezogene Frau, die ich lieben gelernt habe, nicht mehr erkannt. Der Typ um den es geht sieht einigermaßen attraktiv aus, hat (angeblich) viele Frauen, sucht sich aber nach dem was ich gelesen habe, gezielt Frauen, die es ihm einfach machen und mit wenig bis gar keinem Aufwand nach seiner Pfeife tanzen. Das Gejammer (und es war wirklich kindisches Gejammer) nach einem Dreier zusammen mit ihr, geht mir erst jetzt - Wochen danach, langsam aus dem Kopf. Über Monate hinweg hat er sie ständig nach einem Dreier mit einer ihrer Freundinnen gefragt und dann jedes mal patzig reagiert, wenn sie ihm gesagt hat, dass da keine ihrer Freundinnen zu bereit steht. Sie hat dann bei Tinder (auf seinen "Befehl" hin) nach Frauen für einen Dreier gesucht - auch ohne Erfolg. Er wieder nur am rumjammern, dass das so ja eh nie was wird. Warum hat das bei ihr funktioniert?! Er hat ihr zwischen den Zeilen, aber nie direkt, klar gemacht, dass er sie nur fürs Bett will. Sie hingegen wollte zumindest in der Anfangsphase eine Beziehung mit ihm - klar und deutlich. Er hats natürlich auch noch (echt stumpf) bei ihr versucht, nachdem sie den Status "vergeben" über dem Kopf schweben hatte. Interessant dabei ist, dass sie den Spieß zwischen den beiden anscheinend umgedreht hat. Sie hat auf einmal mit ihm gespielt - sich während den ersten vier Monaten unserer Beziehung zwar drei mal mit ihm getroffen, aber es lief nichts - sie hat abgeblockt. Es fielen aber Aussagen von ihr wie "Ja, wir hatten tollen Sex und ich denke manchmal daran zurück - aber ich bin in einer Beziehung, also mehr als Kaffee trinken ist nicht drin" und "ich will meinen Freund.". Und auf so unglaublich dämliche Sachen von ihm, nach einem der Treffen, wie z.B. "Du warst bestimmt feucht, ja?", hat sie geantwortet: "Du bist zwar gut, aber mach dich nicht lächerlich. Du hattest nur kurz deine Hand auf meinem Oberschenkel.". Das Ganze hat sie gepusht, ihr Selbstbewusstsein poliert. Und genau das hat sie mir auch, nach langen Gesprächen, so gesagt. Kurz einen Zeitsprung zurück - Nachdem ich das mit dem Typen rausgefunden hatte, hab ich mich erstmal aus der gemeinsamen Wohnung (unter einigen großen Beta-Tränen) verdünnisiert. Vier Tage "lang" (ja, wahrscheinlich viel zu kurz) hab ich kein Wort mehr mit ihr gewechselt, auf keine Nachricht / Anruf reagiert (FO). In den vier Tagen und auch jetzt noch hab ich erstmal den Kontakt zu meinen viel zu sehr vernachlässigten Freunden und auch meiner Familie wieder intensiviert - hat mir viel Kraft gegeben und mich wieder aufgebaut. Fast alle Freunde sind noch da - ich bin so dankbar. Gleichzeitig habe ich mich an das Buch "Lob des Sexismus" erinnert, von dem ich damals nur die ersten beiden Kapitel gelesen hatte. Und oh mein Gott - ich hab das Ganze mit anderen Augen gesehen. Ich stehe jetzt am Anfang mit mir. Ich will mehr - von mir selbst. Auch, wenn ich manche Aussagen aus dem Buch nicht mit mir vereinbaren kann, war der überwiegende Teil doch verdammt aufschlussreich und hat zum Denken angeregt. Seit einigen Monaten (also bereits vor dem Ganzen Bullshit) habe ich wieder Kontakt zu meiner Ex-Freundin (die bei der die Trennung vor Jahren mich so lange ausgeknockt hat). Klar hat sie immer noch eine Anziehung auf mich - allerdings bin ich mir persönlich wirklich sicher, dass ich nicht zurück in eine Beziehung mit ihr will. Ich habe ihr, sehr grob und knapp, von dem Drama mit meiner Freundin erzählt. Und sie hat daraufhin ihre Chance gerochen und unheimlich investiert - Geschenke, verstärktes Nachfragen nach Treffen, ... . Sie wollte sich vorher schon mit mir Treffen - die Fragen dazu habe ich allerdings weitestgehend ignoriert, weil ich nicht wollte, dass meine Freundin sich Sorgen macht (Oh... Wie dumm von mir - in jeglicher Hinsicht). Wir haben uns jetzt drei mal gesehen - und einige von euch würden jetzt vielleicht sagen, dass ich sie mir einfach nehmen soll (rein für Sex). Und das liegt auch irgendwo in meinem Interesse, aber ich würde es ihr nicht antun wollen - sie hat mir nach dem zweiten Treffen auch direkt gesagt, dass sie mich gerne zurück hätte. Fragen / Anregungen Verdammt, ich will an mir arbeiten. Mir wurden die Augen geöffnet und ich möchte nie wieder in diesen Beta Status zurück - bzw. erst einmal raus. Die Beziehung zu meiner Freundin möchte ich vorerst nicht aufgeben. Ich bin mir aber bei weitem noch nicht sicher, ob ich das langfristig weiterführen will. Freundin HSE / LSE ? - Ich kann sie nicht wirklich einer Schublade zuordnen. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass sie ein gesundes Selbstwertgefühl hat. Normalerweise ist die Anzahl an Tests von ihr, nach meiner jetzigen Einschätzung, relativ gering - war aber zeitweise doch deutlich häufiger. Was für mich für LSE spricht, ist die Bestätigung, die sie anscheinend braucht. Weiterer Umgang mit ihr - Wie soll ich weiterhin mit ihr umgehen? Nach den 4 Tagen ohne Kontakt habe ich ihr klar gemacht, dass ich erst einmal nicht mit ihr zusammen in der gemeinsamen Wohnung sein werde. Es lief Date mäßig ab. In den zwei Wochen, und auch aktuell noch, ist der Sex neu aufgelebt, auch von ihr ausgehend und viel intensiver. Sie hat sich sehr bemüht mich dazu zu bewegen, dass wir wieder zusammen in der Wohnung sind - nicht direkt, aber doch merklich. Seit kurzer Zeit bin ich jetzt wieder mit ihr zusammen in der Wohnung. Von meiner Seite gab es am Anfang ein paar Rückfälle, in denen ich meinen Frame verloren habe und ihr Sachen vorgeworfen habe. Es wird aber besser. Sie versucht immer wieder an meinem Frame zu rütteln - Dinge wie "Du bist so anders?!" und "Ist irgendwas passiert? Du verhältst dich so anders seit xyz." lasse ich immer besser an mir abprallen und reagiere darauf, wenn überhaupt, mit C&F oder gebe ihr deutlich zu verstehen, dass es jetzt ins Bett geht. Ich hab' es meiner Meinung nach geschafft das Ruder in der Beziehung wieder in meine Hände zu nehmen. Wir unternehmen viel - aber die "mir egal was wir machen"-Haltung habe ich komplett abgelegt und gebe ihr die Richtung vor. Und ich arbeite weiter an mir, meiner Wahrnehmung und meinem Frame. Offene Beziehung / freies ausleben der Sexualität - Ich gehe konform mit der Meinung des Buches, dass das freie Ausleben der Sexualität den Menschen an sich und auch die Beziehung stärken kann und die Lust befreit. Ich habe auch weniger ein Problem damit, dass sie mit ihrem Ex rumgemacht hat. Mein Problem sind eher die Lügen und das hintergehen. Hätte sie mir gesagt, dass sie da Bock drauf hat oder herausfinden muss, ob sie noch was für ihn empfindet - Bitteschön. Aufhalten hätte ich sie ja sowieso nicht können und ehrlich gesagt hätte ich das nicht gewollt. Ich habe Anfangs eine offene Beziehung angesprochen - hat sie vehement abgeblockt - "Nein, das wäre nichts für mich, ich werde dich auch nie wieder betrügen". Jeder weiß aber, dass sowas immer passieren kann. Oneitis? - Klar. Viele denken jetzt: "Oneitis!!!". Ich sehe es aber gerade anders. Bestimmt bin ich, auch jetzt gerade, mehr auf der Oneitis Seite als ein freier Mensch - aber ich bemerke ein Umdenken bei mir. Ich fände es schade, die Frau zu verlieren. Noch vor ein paar Wochen wäre ich bei einer Trennung wahrscheinlich versunken in Depressionen. Jetzt gerade aber bin ich mir sicher, dass ich damit schon um einiges besser umgehen könnte. Arbeiten an mir selbst - Ich zwinge mich jetzt jeden Tag aufs Neue aus meiner Comfort-Zone auszubrechen. Immer wieder. Es macht mir sogar Spaß. Ich unternehme wieder mehr mit Freunden zusammen. Dennoch gibt es Situationen, gerade zusammen mit ihrem Freundeskreis, in denen ich wieder "einroste" - besonders fällt mir das auf, wenn ich Alkohol trinke (ich begrenze das daher gerade enorm). Bspw. genieße ich mittlerweile Gespräche mit ihrer besten Freundin (vorher für mich eher nervlich aufreibend) und die Reaktionen von ihr machen mir Spaß. Mit dem Freund der besten Freundin läuft es aber so gar nicht. Ich versuche immer wieder ins Gespräch zu kommen, aber mehr als oberflächlich und sehr knapp wird es nicht. Er wird auch ziemlich unterdrückt in der Beziehung und verhält sich wie das Schoßhündchen - so wie ich vor der ganzen Gesichte. Falls jemand antwortet, bitte vorher alles lesen. Danke für die Aufmerksamkeit! 😄 Und von Kommentaren wie "Verlass sie einfach, ist besser." bitte absehen. Wenn ihr einen Rat geben wollt (und das begrüße ich!), dann bitte mit Begründung und Anregungen für mich. Ich will an mir arbeiten und nicht nach der Pfeife eines Forummitglieds tanzen.
  25. Ich habe letztens das Buch Lob des Sexismus mehrmals durchgelesen und da kamn mir einige Fragen in den Kopf. Die Fragen gehen direkt an Endless Enigma aber wäre für jede andere Tipp ebenso dankbar: 1.Ist es grundsätzlich möglich, dass es mehrere Alphas in einer Gruppe existieren? 2.wie soll man sich verhalten, wenn man auf andere Alphas trifft? 3.kann man Steifheit gegenüber C&F schon direkt als Anzeichen von Typus LSE-LD ansehen? Und zum Schluss noch eine persönliche Frage: Ein HB reagiert auf Kino mit den Worten "ich stehe nicht so Körperkontakt" und C&F nimmt sie viel zu ernst, obwohl die Hälfte der Raum sich kaputt lacht, wenn ich damit anfange....allerdings tut sie auf sexuell Offen und hat mehrmals über Sex gesprochen, als ich jedoch ihr Hand gehalten habe, war sie steif wie ein Brett. Wenig Interesse konnte auch nicht der Grund sein, weil sie desöftern investiert und Treffen vorschlägt. Ein kleine Neben Info noch : sie lacht sich immer bei den steifesten unattraktivsten Typen in der Gruppe kaputt. Sollte ich sie schon als LSE-LD betrachten?