Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'manipulation'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

49 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebe Community, folgender Fail … ich mache es in Stichpunkten ums so kurz wie möglich zu halten … !!! Zunächst einmal es soll keine Angeberei sein, sondern betrachtet es bitte relativ nüchtern. DANKE :) Februar 21: -Tinder erstmals runtergeladen, kein Abo, kein nichts, schnell ein Mädel somit Beziehung gefunden, App gelöscht September 21: -mit Mädel aus Februar war Schluss, App wieder herunter geladen und gesehen dass alter Account noch existiert, neue Bilder auf „altem“ Account hochgeladen, Bio geändert, Gold Abo für 1 Monat abgeschlossen (weil man ja doch neugierig ist wer einen so liked ) —und dann sind nur so die Likes hineingestürmt, 90% denen ich ein Like gegeben habe, haben mich auch zurück geliked, tausende likes von mädels, hunderte matches in 2 Wochen, Mädchen haben mich teilweise angeschrieben und es gab längere Unterhaltungen, es war soooo viel ich hätte mich von Texten und Dates nicht retten können, viele Matches blieben unbeantwortet, diese habe ich versucht nach und dann doch zu beantworten, leider ging allgemein auch viel unter weil mein Tag nur 24h hat, dann ein Mädchen kennengelernt und zusammengekommen, App gelöscht September 22 -mit Mädchen aus September 21 ist Schluss, bisschen Trauer und Selbstreflexionsphase, selbes Spiel erneut alter Account reaktiviert, neue Fotos, neue ausgetüfteltere Bio, Gold Abo 1 Monat, selbes Swipe Verhalten und Online Aktivität wie immer, nichts passiert 3 Wochen lang, ab und zu mal nen Match aber nur 10% von denen ich geliked habe jedenfalls deutlich weniger als die 90% aus Sep21 – überlegt woran kann es liegen, dann spaßeshalber alles wie Sep21 gemacht, selbe Bio, selbe Infoangaben, exakt selbe Bilder in exakt gleicher Reihenfolge, Bilder hab ich vom Datum intern noch um ein Jahr verändert damit das System nicht sagen kann der verwendet nur alte Bilder, KEIN EINZIGES MATCH mehr wobei genau dieses Profil vor einem Jahr durch die Decke ist Woran kann das liegen das ein und dasselbe Profil mit exakt selbem Inhalt massiv anders abschneidet? Manipuliert hier Tinder bewusst? - habe schon jede erdenkliche Seite gelesen wo etwas über Tinder Algorithmen etwas geschrieben wird und es dementsprechend optimiert (wie bspw. das mit dem Datum der Fotos anpassen) -vor einem Jahr war Corona noch präsenter und somit die TinderNutzerzahlen höher, aber nach wie gibt’s viele süße Mäuse dort ;), das kann ich finde ich es auch kaum erklären Sind alles mehr Luxusprobleme ich weiß, nehme das mit Humor und werde mein Glück im Real Life wieder probieren :), aber stark wundern tut es mich doch, ob da nicht was böswillig von Tinder manipuliert wird. Was meint Ihr? Frage bearbeiten
  2. 1. Ich 26 2. Sie 20 3. monogam 4. Dauer der LTR: 3-4 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: …gut aber nicht gänzlich befriedigend / bei fast jedem Treffen, 3-4 mal die Woche. 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Hallo liebes Forum, ich hoffe jemand kann mir helfen bei meinen/unseren sexuellen Problemen. Es geht darum dass sich meine Partnerin beim Sex etwas merkwürdig verhält. In der Kennenlernphase fiel es mir schon auf, jedoch hatte ich einige Frauen zuvor die sehr verschieden waren, weshalb ich dem erstmal keine große Bedeutung gab und einfach meinen Spaß hatte und mir genommen habe, worauf ich Lust hatte, denkend jede Frau ist verschieden, das wird sich mit der Zeit noch geben. Mittlerweile führen wir eine relativ harmonische Partnerschaft mit getrennten Wohnsitzen, jedoch sehen wir uns mehrmals die Woche. Sie ist sehr hilfsbereit, bekocht mich, meldet sich fast immer als erstes und macht von außen betrachtet einen sehr herzlichen und treuen Eindruck. Jeder von uns hat noch ein unabhängiges Leben abseits dessen und geht seinen Pflichten und Hobbies nach. Nun zum eigentlichen Problem in Stichpunkten zur Übersicht: - Kann ihre Libido/Sexdrive sehr schwer einschätzen. Hat anfangs erzählt sie schaut Pornos und befriedigt sich regelmäßig selbst, aber initiiert den Sex selten selbst und ihre Lust ist nicht so gut zu spüren bzw. es macht den Anschein als genieße sie eher meine Aufmerksamkeit und mein Begehren, aber nicht den Sex als solches. Trotzdem ist sie sehr feucht wenns zur Sache geht, aber kann auch jederzeit aufhören und ist null needy (was mich stört, denn ich bin ein begehrenswerter Mann und bekomme das von der weiblichen Außenwelt auch zu spüren und das weiß sie auch) - Sie nutzt den Sex für Aufmerksamkeit und Manipulation (kommt mir so vor). Als kleine Veranschaulichung eine Geschichte. Wir hatten ein Tagesausflug gemacht und abends lagen wir im Hotel. Tranken das ein oder andere Gläschen Wein und hatten ein schönes Vorspiel. Als es dann zur Sache ging, fing sie nach kurzer Zeit kommentarlos abzublocken, wendete sich ab und begann sich im Spiegel anzuschauen und selbstzubefriedigen. Ich fand es nicht schlimm, denn ich mag es auch wenn Frauen sich nehmen was sie wollen und begann mir auch einen runterzuholen. Nach gewisser Zeit versuchte ich auf sie zuzukommen und weiter zu machen, aber sie blockte wieder ab und spielte weiter an ihrem Kitzler herum. In den Moment schossen mir zwei Gedanken durch den Kopf: Entweder sie manipuliert um sich selbst zu pushen, wie ein Typ horny auf sie ist, aber nicht an sie ran darf, oder sie erwartet härtere Maßnahmen meinerseits, in dem ich mir trotz Gegenwehr, nehme was ich möchte. Ich ging vom positiven aus und nahm sie ordentlichen ran indem ich ihre Hände packte und einfach selbstbewusst fortfuhr. Es ging auch, allerdings sah es keineswegs gewollt, bzw. befriedigend bei ihr aus. Ich hörte dann irgendwann abgeturnt auf und sie brachte mich oral zum kommen und wir gingen schlafen. Solche ähnlichen Situationen kamen häufig vor in verschiedensten Formen. Ich gehe davon aus, dass ihr zu vor niedriges Selbstbewusstsein in der Kennenlernphase extrem gepusht wurde, da ich sie sehr begehrt habe, allerdings war ich nie needy oder dergleichen, jedoch sagte sie mir dass sie sich seit sie mich kennt richtig sexy fühlt, obwohl sie vorher immer unzufrieden mit sich war. An sich schön zu hören, aber es hörte sich für mich so an wie: danke für deine Aufmerksamkeit, du findest mich geil, ich bin jetzt auf einem Podest und von hier oben bestimme ich, was sexuell wie wo läuft und ich kann mir deiner „sexuell“ sicher sein. Du turnst mich nicht mehr an, sondern Männer die ich nicht bekommen kann/konnte. - Demnach machte sie auch selten Drama im Allgemeinen, was ich sonst nicht kannte. Eifersucht zeigte sie etwas, aber war generell eher zurückhaltend und null aufbrausend. - Sie kommt beim Sex auch eher selten und wenn sie kommt, gibt sie keine großen Zeichen des Befriedigtseins von sich. Wir reden offen über unsere Vorlieben, haben schon vieles ausprobiert und es scheint alles zu laufen, aber mir macht es nicht mehr viel Freude, wenn die Partnerin keinen authentischen Genuss zeigt. Eigentlich bin ich durch meine Erfahrung im Pick Up und mit Frauen immer selbstzweifellos durchs Leben gegangen und hatte schon weit aus „heißere“ Frauen, rein optisch betrachtet, aber aus dem Grund, dass ich Erfolg mit Frauen hatte, konnte ich mir eine suchen, die mich in vielerlei Hinsichten anturnt und habe sie mir ganz bewusst zu eigen gemacht, aber nun tauchten diese komischen Probleme auf. Durch das Buch LDS, habe ich mir Gedanken gemacht und versucht ihr einen Persönlichkeitstypen zuzuordnen. Aber dabei entstand nur Chaos. Alle Mädels die ich jemals zuvor hatte, konnte ich locker einem Typen zuordnen. Nur bei ihr geht es nicht. Alles könnte zutreffen. Sie ist selbstbewusst, aber manchmal auch irgendwo nicht. Sie zeigt großes Interesse an Sex, aber dann auch wieder nicht. Sie freut sich über Kleinigkeiten und kuschelt gerne, aber kann auch nicht zu viel Aufmerksamkeit ertragen. Sie ist ruhig und ausgeglichen und gerne mal für sich, aber sucht auch nach dem Aufregenden. Vielleicht analysiere ich zu viel und erzähle für euch echt irrelevante Dinge, aber dieses Mädchen hat mir den Kopf verdreht, ohne mich betaisiert zu haben, oder gar in eine Oneitis reingezogen zu haben. Vielleicht denkt ich euch auch, was für ein Betalappen und sagt einfach nexten. Ich bin bereit sie zu verlieren, aber mein Ehrgeiz hindert mich daran. Ich würde gerne zumindest vorher das Problem genau erkennen und wenn möglich daran etwas ändern, oder aber ich lasse es wenn es sich nicht lohnt, jedoch will ich es vorab verstehen können. Ich habe selbst schon etwas ausgetestet um sie besser durchschauen zu können: Konsequent für eine gewisse Zeit keine sexuelle Annäherung mehr vollzogen. Das bemerkte sie schnell und stylte sich plötzlich reizender, aber machte keine richtige Verführung oder dergleichen und hörte ohne Drama damit wieder auf als ich sie merkte von mir kommt nichts mehr. Ergo kein Erfolg. Dann probierte ich sie etwas mehr an meinem Leben Teil zu haben, da sie mir manchmal angedeutet hatte, meine Absichten und Ziele nicht so ganz zu verstehen. Dachte dadurch bekommt sie mehr Vertrauen und kann sich noch mehr fallen lassen eventuell. Aber auch das führte zu keinem Ergebnis. Möglicherweise suche ich auch an der falschen Stelle. Mit ihr über diese Probleme explizit zu reden halte ich für falsch, denn es zeigt ihr unterbewusst, egal wie man es verpackt, eine gewisse Abhängigkeit. Deshalb habe ich es konsequent vermieden. Ab und zu habe ich freeze outs eingebaut und dann suchte sie auch wieder nach meiner Aufmerksamkeit, aber begann dann absichtlich den Spieß umzudrehen und machte Double Binds und Ködern&Wartespielchen und das obwohl wir uns nicht erst seit gestern kennen. Alles in allem eine neue, wenn auch unangenehme Erfahrung für mich. 9. Fragen an die Community: Habt ihr da Tipps und Erfahrungen mit solchen Frauen und könntet mir sie mitteilen ?! Eventuell habe ich wichtige Dinge vergessen zu erwähnen und teile sie euch gerne im Nachhinein mit. Einfach fragen. Vielen Dank
  3. 1. Dein Alter 35 2. Ihr/Sein Alter 31 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 10 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 12 Jahre / 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex Gut bis sehr gut / Wenns nach ihr geht, täglich min 1x 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Eifersucht, Manipulation, Unsicherheit 9. Fragen an die Community Wo bin ICH falsch abgebogen? Hey Männer, und Mädels. In diesem Topic möchte ich meine gescheiterte Beziehung reflektieren, bei der ich fälschlicherweise dachte, ich sei endlich "angekommen". Ich muss dazu sagen, beziehungsweise gestehen, dass ich ganz klare Red Flags ignoriert habe. Also lest, und hütet euch. Das wird ne lange Geschichte, es soll meiner Reflektion dienen, wer helfen möchte, ist gerne willkommen. Ich werde das in mehrere Posts aufgliedern. Ich stelle erstmal kurz die Protagonisten vor. Zu meiner Person: Intaktes Elternhaus, Eltern seit in etwa 45 Jahren verheiratet. In der Jungend familiäre Probleme mit dem Bruder (seit fast 20 Jahren keine Probleme mehr). Ich selber Ausbildung, Bund, Legionär, später Arbeitnehmer, Abi nachgeholt und studiert auf zweitem Bildungsweg. Führe seit knapp 10 Jahren ein ziviles Leben, mache Sport, habe Hobbies, sehe recht jung aus. Zu ihrer Person: In der Kindheit/Jugend völlig verkorkstes Elternhaus/Familie, psychisch schwerstkranke Schwester, Finanzielle Probleme. Heute: Geschieden, Erfolgreiche Unternehmerin mit mehreren Angestellten. Tier- bzw. Hundenarr. Hat einen Hund, ihr ein und alles. Part I: Wie wir uns wieder kennengelernt haben und eine LTR draus wurde, erste Redflags Wir kennen uns schon seit etwa 12 Jahren, aus der früheren gemeinsamen Clique und wohnen in derselben Kleinstadt mit ca. 30.000 Einwohnern, man kennt sich also. Wir haben uns schon mal begonnen zu daten, vor etwa 9 Jahren - round about 1 Jahr nachdem sie von ihrem damaligen, ersten richtigen Freund betrogen worden ist. Ich habe das ganze zügig beendet, dazu später mehr. Wir haben uns dann etwas aus den Augen verloren. Im September letzten Jahres ist sie mir zufällig in den socialmedia über den Weg gelaufen, hab mir ihr Profil angeschaut und mir gedacht "Wow, ganz gut erhaltene gebrauchte. Eine Augenweide wie damals, ich schreib ihr einfach mal". Gesagt getan, wir kamen gut ins Gespräch und haben uns bei mir getroffen. Ich fand sie sehr interessant, gut aussehend, intelligent, beruflich erfolgreich ... Da wir sie in der Clique früher immer mit "Nonne" aufgezogen haben, habe somit davon abgesehen ihr gleich beim ersten Treffen nach so vielen Jahren mein Schlafzimmer zu zeigen, wir wollen ja nicht gleich übers Ziel hinausschießen (laut ihr hat sie eigentlich nur darauf gewartet, sie kenne mich ja von früher). Haben uns dann einige male weiter gedated, hat sehr gut gepasst zwischen uns, hatten zu der Zeit auch schon einige male Sex. Der Kontakt wurde immer enger, wir sahen uns immer häufiger und sie fragte mich Anfang Dezember nach dem Sex, worauf das ganze denn hinauslaufe. Ich entgegnete ihr einfach, wonach es denn für sie aussieht, küsste sie und ab in Runde zwei. Später und die folgenden Tage merkte ich, dass ich ihr Verhalten zunehmend änderte, sie war distanzierter, kälter. Ich habe meinen Invest zurückgeschraubt, und sie kam paar Tage später wieder selber an und pochte weiter auf LTR. Hier hätte ich ihre Unsicherheit schon 100 Kilometer gegen den Wind riechen müssen, mir ging das fast zu schnell. Aber klar, blind vor lauter Verliebtheit - und ja ich fand sie sehr toll (habe die gut 2 Singlejahre zuvor größtenteils Abfall gedated) - habe ich dem ganzen zugestimmt. Es war kurz vor Weihnachten, wir hatten beide zwei Wochen Weihachtsurlaub. Hatten eine wunderschöne Zeit, uns nahezu jeden Tag gesehen, meist zusammen die Nacht verbracht. Die Krönung war Silvester bei meinem Bruder, ein sehr, sehr schöner abend gefolgt von extrem guten Sex im Zimmer meiner großen Nichte. Sie war also sexuell für Abenteuer zu haben, was mir sehr gut gefiel. Es gab zu Beginn der Beziehung also keine Probleme, aber Auffälligkeiten, die ich bereits im Hinterkopf hatte. Zum einen das Elternhaus / die Familie, welche von ihrer Schwester regelrecht terrorisiert wurde. Zum anderen sprach sie viel von Ihren Ex-Partnern, auch ihrem Ex-Mann, und ohja ihr ahnt es - kein einziger kam da gut davon. Wenn ich über meine Exen gesprochen habe (und ich kann nur über eine was schlechtes berichten), war die Stimmung schnell - nennen wir es "etwas anders", unterkühlt. Somit habe ich schon in den ersten Wochen/Monaten der Beziehung festgestellt, dass es scheinbar nicht okay es, wenn ich das Wort Ex in den Mund nehme, es aber kein Problem darstellt wenn sie das tut. Ich muss dazu sagen, ich habe keinen Kontakt zu irgendeiner meiner Ex-Freundinnen. Wir befinden uns jetzt in etwa 6 Wochen in LTR, es ist Mitte/Ende Januar. Ich kann mich noch gut an ein Gespräch erinnern, in dem die Frage "Kontakt zum/zur Ex" ging. Meine Antwort war kurz, ihre noch kürzer. "Ich sehe keinen plausiblen Grund Kontakt zu meinen Exen zu halten, es sei denn ich hätte ein Kind mit einer." Sie: "Wow! Sehe ich exakt genauso!" Fortsetzung folgt in Part II.
  4. Warum machen Frauen Ködern & Warten Nach jahrelanger Erfahrung sehe ich den Grund nicht als Mittel zur Bindung des Mannes, so wie es gerne in der Pick Up Community beschrieben wird. Mittlerweile werde ich bei mein Game nicht mehr mit Ködern & Warten konfrontiert, da ich wahrscheinlich den wahren Grund herausgefunden habe und ich möchte dieses Wissen an die Community zurück geben. Die Frau ist sich nie sicher über das Interesse des Mannes, ob der Mann wirklich ernsthafte absichten hat, ob er sie wirklich interessant findet, oder ob er nur mit ihr schlafen möchte. Ob es ein HB5 oder HB10 ist. Tief in inneren der Lady´s ist dieser zweifelnde Gedanke. Sie möchte damit einfach das "verlorene Interessse wieder herstellen" Also ändert euer Game dementsprechend. So viel zum Denkanstoß, wie immer gibt es nichts auf den Silbertablett 😉 Game On
  5. Aschahin

    Pick Up - mein Fazit

    Nachdem ich mich viele Jahre mit Pick Up beschäftigt und einige Techniken ausprobiert habe, bin ich zu einer Schlussfolgerung gekommen: Pick Up ist eine Sammlung von Manipulationstechniken von Narzissten für Narzissten, um Frauen ins Bett zu kriegen. Beispiele: Rapport - falsche Gemeinsamkeiten herstellen. Push & Pull - das ist nichts anderes als Idealisierung und Devaluierung wie man sie bei Borderlinern sieht. Die Folgen davon sind schwerwiegend und destruktiv: Für die Frauen als auch für die Männer. Beide werden beziehungsunfähig. Weil sie das Vertrauen ineinander bzgl. der Menschlichkeit verlieren. Und was für eine falsche Realität jungen Männern transportiert wird: dass nur ein Alpha zum Zug kommt. Wenn das so wäre, hätte ja kein Friseur, kein Arbeitsloser, kein Pfleger, kein hässlicher oder kurzer, kein dicker oder dummer Mann eine Beziehung. Die Einzigen, die jedoch keine Beziehung haben, sind die Narzissten. Es gibt so viele reiche, schöne, athletische Menschen, die völlig beziehungsunfähig sind. Anstatt den Leuten beizubringen sich verwundbar zu zeigen, bestärkt Pick Up die Vorstellung, dass nur eine Fake Persönlichkeit, nur eine äußerlich unverwundbare Persönlichkeit geliebt werden kann. Man entfernt sich von seiner eigenen Person und erliegt der falschen Vorstellung, dass für die Frauen nur die Fake-Persönlichkeit liebenswert ist. Die Folge davon ist, dass man sich für nicht genug hält. Und die Folge davon wiederum kann wiederum Unmut gegenüber den Frauen - auch Frauenhass - sein. Eine solche "Beziehung" ist keine. Was für Frauen lockt man überhaupt mit seiner Fake-Persönlichkeit an? Man lockt den Spiegel der eigenen Persönlichkeit an. Frauen, die sich selbst nicht genug sind und auf Ideale von Männern abfahren. Denen du nur genug bist, solange du den Schein wahrst. Und weil du das weißt, wertest du sie innerlich dafür ab, dass sie dich dafür lieben etwas zu sein was du nicht bist. Was wäre wenn man sich mit all seinen Schwächen ehrlich und authentisch einer Frau öffnet und von dieser akzeptiert wird? Wäre das nicht der Schlüssel zu einer dauerhaften gesunden Beziehung? Dass man sich gegenseitig verwundbar und schwach zeigen und akzeptieren kann? Narzissmus - das Gefühl der Scham verbunden mit der eigenen Verletzlichkeit, die man nicht zugeben will, weil man glaubt aufgrund seiner Schwächen nicht liebenswert zu sein. Im Umgang mit Frauen hat mir nichts mehr geschadet als Pick Up, das meinen Narzissmus verstärkt hat und nichts mehr geholfen als Frauen die volle Wahrheit zu sagen. Vielleicht kriegt man dadurch nicht jede ins Bett, aber man findet endlich eine ehrliche dauerhafte Beziehung. Ich will nie wieder lügen und nie wieder täuschen. Nie wieder Fake sein. Es heißt liebe deinen Nächsten wie dich selbst und nicht wie das unerreichbare Ideal deiner Selbst. Lest das und hört mit der Scheiße auf. Sie zerstört euch innerlich.
  6. Hi Leute, ich melde mich, weil ich Schwierigkeiten damit habe, bestimmte soziale Situationen zu navigieren. Es gelingt mir von Zeit zu Zeit nicht recht, effektiv Grenzen zu setzen und mich gegen Verhalten, das sich manipulativ anfühlt, abzuschirmen. Ich würde euch gerne eine konkrete und aktuelle Situation schildern und euch danach fragen, wie ihr euch verhalten würdet und um Feedback zu meiner Interpretation bitten. Über das vergangene Jahr habe ich online intensiven Kontakt zu einer langjährigen Freundin gehabt, die ein Jahr im Ausland verbracht hat. Während des Auslandsjahres haben sich eine deutliche Annäherung von ihrer Seite und offensive Flirts eingestellt (die weit über das hinaus gingen, was ich davor gewöhnt war). Sie hat immer häufiger davon gesprochen, dass sie in ihrer Beziehung nicht mehr glücklich ist, hat mich häufig und offenkundig gereizt, Pläne mit mir für die Zeit nach ihrer Rückkehr geschmiedet und letztendlich kurz vor ihrer Rückkehr ihre Beziehung beendet. Obwohl ich sie attraktiv finde und mir das Flirten Spaß gemacht hat, habe ich mir jedenfalls nicht vorgenommen, mich auf etwas Ernsteres einzulassen. Die Frage hat sich aber gar nicht gestellt, da sie kurz nach der Rückkehr - und bevor ein Treffen zwischen uns zustande gekommen ist - begonnen hat über einen anderen Mann zu sprechen. Jetzt gibt es natürlich verschiedene Interpretationen davon, was diese Flirts aus der Distanz bedeutet haben können. Vielleicht echtes Interesse und Anziehung, vielleicht Spaß, möglicherweise auch Ego Push und das Bedürfnis nach einem Lückenfüller. Ich habe mich zuerst dafür entschieden, ihre Erzählungen und Fragen nicht großartig zu kommentieren und die Gespräche auf Themen zu lenken, die mich interessieren. Als sie damit nicht aufgehört hat, habe ich zunehmend geäußert, dass mich das Thema nicht interessiert. Gleichzeitig hat sie begonnen sich zu beschweren, dass wir uns immer noch nicht getroffen haben und hat die Bemühungen, mich von dem anderen Mann wissen zu lassen, intensiviert. Die letzten Wochen hatte ich kein Bedürfnis mehr, etwas mit ihr zu unternehmen und habe, wenn sie eine Unterhaltung mit mir eingefädelt hat, bloß um innerhalb kürzester Zeit das Thema wieder anzuschneiden, auch öfter nicht mehr geantwortet. Wir hatten dann einen Monat keinen Kontakt mehr, bis wir durch unseren gemeinsamen Freundeskreis erstmals wieder live aufeinander getroffen sind. Nach diesem Treffen hat sie wieder begonnen mir zu schreiben und hat es ab da vermieden, von dem anderen Mann zu erzählen. Jedenfalls bis zu einer Konversation eine Woche später - als ich zufällig (nachdem ich sie vielleicht etwas enttäuscht hatte, weil ich an einem Radausflug, den sie geplant hatte, nicht teilnehmen konnte) herausstellte, dass ich abends bei einem Spaziergang an einem Lokal vorbei kam, in dem sie zur selben Zeit saß: Sie: „Was? Hast du mich gesehen!?“ Ich: „Nein, das nicht, aber bin da grade vorbei spaziert“ Sie „Oh gut 🙈“ … Ich: „Warum sagst du, es ist gut, dass ich dich nicht gesehen hab?“ Sie: „Ich glaub das willst du nicht wissen… :( Sry, ist mir so rausgerutscht nach ein paar Aperol“ Ich hatte dann keine Lust mehr und hab nicht geantwortet. Ich denke: Wenn sie in irgendeiner Form Interesse an mir hat, dann ist ihre Eifersuchtsstrategie auf alle Fälle ein unglaublicher turn off. Wenn sie welches hatte und ihre Meinung geändert hat, oder aus Spaß geflirtet hat, dann könnte sie einem langjährigen Freund gegenüber mehr Feingefühl zeigen und das (jedenfalls nach Aufforderung) unterlassen. Wenn sie mich, um ihr Ego zu pushen benützt hat, bin auch nicht mehr sonderlich scharf auf unsere Freundschaft. Nach 2 Tagen hat sie sich wieder gemeldet: „Sind wir wieder kompliziert? 🙇🏻‍♀️“ Am nächsten Tag ein Anruf, gefolgt von: „😞“ „Später tel? Oder kurz spazieren?“ Ich hatte keine Lust auf ein Gespräch, das nur darin besteht, dass sie alles abstreitet und mir sagt, dass sie nicht versteht, warum das so ein Problem ist, wenn wir Freunde sind und hab ihr deshalb geschrieben, dass es mir grad nicht passt und nachdem sie weiter gedrängt hat gesagt, dass es sich für mich grade nicht gut anfühlt und ich ein bisschen Abstand möchte. Jetzt versucht sie mich genau in diese Position zu bringen und auf eine unangenehme, etwas selbstgerechte Art zu transportieren, dass ich mich gerade nicht sehr nobel und freundschaftlich verhalte. „Ist okay, deshalb hätt ich dich ja angerufen gehabt, dass wir das zumindest besprechen können... Eine Nachricht dafür, dass ich dachte, dass wir uns schon verstehen und gut befreundet sind, ist halt etwas hart“ „Ich weiß halt grad so überhaupt nicht, wo das herkommt und das ist echt nicht angenehm…“ „Die letzten zwei Monate waren dahingehend schon ziemlich unangenehm und wäre es Wert gewesen, dass man Klarheit schafft, aber ich zwing dich natürlich nicht dazu“ „Kein Drama, menschlicher Zug einfach“ Meiner Erfahrung nach funktioniert es in so einer Situation nicht sonderlich gut, direkt zu sagen, was einen stört. Die Reaktion auf diese Strategie war bisher meistens „Ich bin nur ein unschuldiges Mädchen, keine Ahnung, was du da bloß angenommen hast.“ - und im Anschluss wurde im Bekanntenkreis schlecht geredet. Habt ihr eine Idee, wie man seine Grenzen so ziehen kann, dass sie eingehalten werden und eine solche Situation so navigiert, dass man sich nicht selbst aus dem eigenen Freundeskreis drängt? Situationen, die sich vergleichbar angefühlt haben, waren inhaltlich natürlich verschieden - aber ich habe die Vermutung, dass es da einen gemeinsamen Kern und Fehler gibt, den ich mache. Falls ihr Anhaltspunkte braucht, um zu beurteilen, ob sie wirklich mit mir geflirtet hat und ich mich nicht bloß irre, nenne ich gerne ein paar Beispiele!
  7. Hi.. Ich bin neu hier und absoluter Anfänger. Ich würde gerne nur mal verstehen, was ich falsch gemacht habe oder wie es dazu kam. 1. Ihr Alter: 30 2. Mein Alter: 35 Sex: ja Treffen: viele Dauer: 11 Monate So, ich hätte das hier auch in Beziehungen schieben können, aber so sah es für mich nie aus. Ich komme einfach mal zum Ende und frage was das soll. Zur Info: Nach 6 Monaten war es mal vorbei, aber die kam nach 3 Wochen wieder an. Zum Ende: Warum fordert eine Frau ständig Aufmerksamkeit per SMS, aber fragt nie nach treffen. Wieso dreht sie am Rad, wenn man mal 3 Stunden am Abend nicht schreibt und ist dann sauer und wirft mit Vorwürfen um sich (Warst wohl bei ner anderen usw.). Wenn man dann nach treffen fragt, kommt erst gar nix zurück und auf Nachfrage keine Zeit. Am nächsten Tag aber direkt wieder, wenn man Abends mal 3 Stunden nicht schreibt Vorwürfe man hätte keine Zeit für ne Frau und alles wäre wichtiger. Warum wird sie dann respektlos und kommt nur mit Vorwürfen? Selbst als sie lange keine Zeit hatte, habe ich das hingenommen, aber im ruhigen Ton gesagt, dass ich mir das anders vorstelle. Warum kommen ständig Vorwürfe und wenn man ruhig seine Meinung sagt, wie man alles sieht, wird darauf nicht eingegangen und am nächsten Tag wieder Drama. Dann bin ich auf Abstand und hab abends einfach mal wieder was mit Kumpels gemacht. Daraufhin jeden Tag Abends nur Vorwürfe. Man würde sich nicht für sie interessieren. Man sagt ihr ruhig, aber schon eibdringender, dass man sich nicht mehr alles gefallen lässt und wenn noch einmal solche Szenen kommen, dass es rum ist. Sie daraufhin nur noch distanziert und meldet sich auf gelesene Nachrichten erst Stunden später. Davor immer nach spätestens 5 Minuten. Wenn man jedoch eine Nachricht von ihr liest und nicht sofort zurück schreibt kommt innerhalb von 5 Minuten die Nachfrage oder sowas wie in der Art "Hmm.. Keine Antwort". Letze Woche ist es eskaliert. Sie seit Wochen schon schlecht drauf. Wenn man fragt was ist, kommt nur "Hat schon seinen Grund". 3 mal gefragt wegen treffen, sie hat nie Zeit gehabt. Danach wieder Vorwürfe, man hätte ja kein Interesse, wenn man sich nicht jeden Tag frühs usw. meldet. So. Ich bin auch etwas auf Abstand gegangen und war abends mal 3 stu den unterwegs. Da blockiert sie mich auf whatsapp. Am nächsten Tag wieder frühs entsperrt. Auf Nachfrage, was das sollte kam nur, sie wäre schlecht drauf gewesen und etwas sauer, da ich mich nicht meldete. Hab ihr erzählt, dass das nie wieder vorkommt, sonst ziehe ich meine Schlüsse daraus. Sie war die ganze Woche schlecht drauf. Auf meine super positive Art kam nur gelangweiltes zurück. Auch Herzchen abends aber dennoch gelangweilt. An letzen Donnerstag war ich unterwegs, hab 2 Story Bilder gepostet und darauf wieder Eifersucht. Mit welcher neuen Frau ich denn unterwegs wäre. Usw. Freitag war sie wieder respektlos. Hab ihr dann gesagt, dass ich mit ihrer Art nicht mehr umgehen kann und ich ihre Spielchen nicht verstehe. Muss ehrlicherweise sagen, dass ich vor 1-2 Monaten auch mal Drama geschoben. Habe aber meine Eier wieder gefunden und in den letzten Wochen kläre ansagen gemacht und mir auch nichts gefallen lassen. Darauf kam nix mehr zurück. Ist mir ja auch egal. Aber was ist das für eine Frau? Warum reagiert man so? Möchte für meinen weiteren Weg etwas lernen. Eventuell auch was ich falsch gemacht habe. Okay - es eher beenden. Das ist klar. Aber wie handelt man sonst sowas? Danke euch. Grüße
  8. Ich 30 Sie 25 Dates 8 Etappen FC Hallo Liebe Community Nach 3 Jahren, suche ich wieder mal euren Rat In der Zeit hat sich recht viel bei mir getan. Hatte eine fast 2 jährige LTR , die ich leider beenden musste aufgrund unterschiedlicher Zukunftsvorstellungen (sie wollte Kinder , haus etc) das möchte ich nicht (zumindest kein weiteres Kind) ... Schade wenn sonst vieles gepasst hätte. Hatte davor und danach ein paar lays aber nichts weltbewegendes. Nun bin ich wieder dabei zu Pua zurück zu finden, wieder vermehrt eingelesen, paar Fehler entdeckt und am selbst reflektieren. Zu meinem Problem. Ich kenne das Mädchen jetzt schon gut 6 Jahre. Sie hatte mich damals auf FB angeschrieben... sie gab mir viele IOIs und es wurden bald Bilder ausgetauscht 😉 . Es wurden insgesamt 3 Dates ausgemacht, 2 davon hat sie kurz vorher geflaked. Ich sagte ihr das mich das stört, hab mir extra den Tag freigehalten und das nächstemal bitte 24h vorher absagen und nicht 10min davor wenn ich schon im Auto sitz. Bei dem Date Heavy Make out... viel Knutschen ... aber nicht mir. Sofortiger Block wenn Richtung Brüste / Pussy ging. Nur ein kurzer, schlechter Bj war drinn. Später beichtete sie mir das sie einen Freund hat. Ok. Die Jahre vergingen ... es ergab sich nicht wirklich mehr zwischen uns. Ich hatte LTR, Sie hatte LTR... aber der Kontakt ging nie gänzlich verloren. in Kurzen phasen des single seins, wurden auch immer Bilder ausgetauscht. Nun seit Jänner hatten wir wieder mehr Kontakt. Sie erzählt mir, wie geil sie nicht auf mich ist... was nicht mit mir machen möchte etc etc. Date ausgemacht... und wieder gleiches Spiel...flakes...kurzfristige flakes... -.- Manchmal begründet (hab kopfschmerzen) Manchmal unbegründet (nee , keine lust) kurz drauf wieder Nudes... Dann kommt es zum Date... wieder heftiges Knutschen etc, blockt aber sobald es unter den BH oder ins Höschen geht. FO --> Sie kommt und küsst meinen Nacken ... wir machen weiter.. und sie hat zumindest mal ihre jeans aus. Sie reibt sich ständig an mir und ist sichtlich erregt (ich nenn es mal trocken Übung) bis sie es nicht mehr aushält und es zum FC kommt. Sex war ganz ok kann aber besser werden. Das war aber jetzt auch schon alles. Sie schreibt mir wieder ... viel dirty talk / bilder etc.. Der Sex war so geil .. blabla nächstes Date ausgemacht und wieder: flakes...kurzfristige flakes... -.- Manchmal begründet (hab kopfschmerzen) Manchmal unbegründet (nee , keine lust) Dann kam es wieder zu einem Treffen (2, 3, 4 Date fasse ich so zusamme) Heftiges Knutschen... Block bei Pussy / Brüsten.. vertröstet mich auf das nächste Treffen ... sie kann grad nicht aber wenn ich am xy tag zu ihr komm ... blabla (wo ich schon genau weis das sie das treffen flaked) Kaum ist sie zu hause, Wieder Nudes / Dirty talk Meinte auch , Ich sei ihr zu Böse, das würde mit uns nie gut gehen etc.etc. (ka) Meine Fragen/ Analyse: Ich hab keine Ahnung ob das ein HD oder LD verhalten ist Einerseits HD, weil viele sexuelles gehabe und Handlung Einerseits LD, weil mir da was gewaltig spanisch vorkommt. ich bin so ein geblocke, besonders wenn sie offensichtlich richtig geil ist nicht gewohnt. Aber gelesen das LD, ihren Sexualtrieb recht gut kontrollieren können. Wie weiter vorgehen? Ich würde gerne mal regemäßig mir ihr Sex haben um zu sehen wo das hinführen könnte. F+ / Affäre whatever. Nur so wie das grad läuft, ist das Schwanzfoppen. Mir ist da echt die Zeit zu Schade und ich verliere die Lust, wenn ich Dates ausmache und Sie dann absagt. Gleichzeitig ist die kleine echt hot. Es kommt mir wie ein Spielchen vor... Hier schau du bekommst meine Pussy, und beim Treffen... nee du bekommst sie nicht. Ich weiß das Wort ist der Schatten der Tat. Ich sollte einfach drauf scheissen und nexten oder? Ist es manipulatives Verhalten einer LD? oder mein Game einfach so scheisse ?^^ Bin ich vllt zu needy weil ich immer auf ihr Pics anspring? Bzw glaubt sie hat mich fix (beta) weil sie weis sie könnte jederzeit vögeln? LG
  9. 1. 31 2. 23 3. 8 4. Sex (geschützt) 5. Unsere 3-4 ersten Dates liefen wie nach Lehrbuch. Ich konnte Alpha sein, sie flog regelrecht auf mich. Erstklassiger, ausgiebiger Sex und Sprüche wie "Ich könnte dich glatt wegheiraten." etc. Habe viel Zeit mit ihr - bei ihr - verbracht, bin dann immer mehr in ein Boyfriend-Verhalten abgedriftet. Viel kuscheln, Küsse, Erzählungen über unsere jeweiligen Leben usw. Das tat mir ziemlich gut, da mein Alltag aktuell auch eher ohne großen sozialen Kontakte und berufliche Bestätigung o.Ä. abläuft (Uni von Zuhause) Ich wurde so von Mal zu Mal also immer weniger der verruchte, interessante ältere Mann, den sie auf einer Veranstaltung, sehr mutig, wie ich fand, angesprochen hat. Ich merkte aber zugleich auch, dass es nicht DIE Frau für eine LTR ist (Altersunterschied, Interessen, Optik) und gab mich dem Ganzen daher auch voll hin und achtete damit auch immer weniger auf meinen Frame bei ihr. Nun denke ich, dass das Ding allmählich durch ist und ich nah am Rand zu Beta stehe. Sie weiß von meinen psychischen Issues, die ich immer mal habe, je nach Lebenssituation, von meiner Familie, die nicht allzu bilderbuchmäßig ist und ganz allgemein eben, dass ich nicht Mister Perfect bin - Überraschung. All das ist erstmal soweit okay für mich. Trotzdem passiert mir sowas immer wieder und ich erkenne hierin ein Muster. Würde mir das wieder bei DER EINEN passieren, würde ich mir wohl in den Arsch beißen. 6. Darum meine Frage an die Herren der Runde: Wie schafft ihr es mit einer Frau über längere Zeit, ohne dass ihr es euch allzu bequem macht und alle Masken fallen lasst, gut auszukommen, um nur das Positive mitzunehmen und die negativen Vibes draußen zu lassen?
  10. Hey, Wir sind ein freundeskreis aus einigen leuten "5" und haben einen neuen dazu bekommen. Dieser spielt ein falsches spiel und wickelt die anderen grandios um den finger. Er sabotiert z.b mit absicht und tut dann auf hilfsbereit damit ihn die leute mögen. Dann geht er mit anderen in den streit, ist respektlos, nach diesem jedoch pachtet er die opferrolle für sich selber und sieht die schuld im anderen. Und dann noch die geschichten in denen alle böse waren und er deshalb immer probleme mit menschen hatte und er immer ach so toll war. Erst letztens dann war ich sein ziel. Ich jedoch hab mich nicht fertigmachen lassen und hab ihn mit allem konfrotniert und eine grenze gezogen. Jetzt benutzt er seine geammte kraft um mich zu "zerstören" indem er andere gegen mich aufbringt, lügen verbreitet mich ständig versucht unter unbekannter Nummer anzurufen und dass alles nur weil ich ruhig geblieben bin und ihm mit starker körpersprache und augenkontakt konfrontiert hab als er mich in die "opferrolle" drängen wollte. Wie komme ich da wieder raus, zeige stärke und erhalte meinen frame zurück ?
  11. Hallo Leute, Kleine Schilderung ich hab bis vor kurzem eine 6 monatige Beziehung gehabt die Ratz Fatz beendet wurde. Am Wochenende war ich bei ihr, sie hat mir die ganze Zeit erzählt wie sehr sie froh ist mich zu haben und sie würde mich soooo Lieben....Samstag Sex...Sonntag Sex...Sonntag auf Montag musste ich meine Hände auf Ihre Brüste lassen weil sie so schlafen wollte. Montag früh bin ich aufgestanden da war sie etwas angepisst weil, ich ein Polster im Garten gelassen hab der in der Nacht nass geworden ist. Bin zu Arbeit und dann ne Nachricht das sie sich entliebt hätte, sie wollte mich nicht mehr sehen, hat mir irgendwelche Floskeln aufgetischt wie es reicht nicht für eine Beziehung,meine Sachen hat ihre Freundin gebracht. Meine Frage bzw einr Art Einsicht: kann es sein das wenn man auf einem Schlag verlassen wird und dieser Mensch sich nicht mehr meldet, keinen, keinen Richtigen Grund nennt einfach nur das jemand anderes schon an ihrer Seite ist? Egal ob das Männer oder Frauen machen die Person die sich so verhält hat schon jemand neues und deswegen gibt es auch nix aufschlussreiches.
  12. peter123456

    lSE Frau

    Hallo, Ich fange mal von Anfang an zu erzählen. Meine noch aktuelle Frau habe ich vor 10 Jahren getroffen. Sie hat sich direkt in mich verliebt und ich war ihr ein und alles. Sie hat für mich alles gemacht. Vom Charakter her würde ich sie als eine lse Zicke bezeichnen (Sie findet sich auch zu dick und hat mich ständig gefragt, wieso ich mit ihr zusammen bin). Was für mich bis jetzt nie ein Problem war. Ihre Zickerei und Drama habe ich Ignoriert oder ihr klar gemacht das dies bei mir nichts bringt. Der Sex in den ersten 5 Jahren war der Hammer. Sie hat alles gemacht und wir hatten 3-4 mal Sex am Tag. Ich war ihr "Alpha/Badboy" nach ihrer Aussage (hatte bis jetzt auch keine Probleme ne Frau zu finden). Ich habe sie immer geführt und sie ist mit mir mitgekommen (sind öfters Umgezogen). Ab den 5 Jahr haben wir unser erstes Kind bekommen. Sex war immer noch gut, auch wenn wir nicht mehr so viel hatten. Dann haben wir geheiratet und noch 2 Kinder bekommen. Wir haben ein Haus gekauft (altes Bauernhaus, was ich selber komplett neu Aufgebaut habe.) Sie war auch immer extrem Stolz auf mich, hat mir Sachen gesagt, wie: "so ein wie dich gibt es nicht nochmal" und das sie glücklich mit mir ist. Ihre Freundinnen waren auch immer total Neidisch auf sie, dass sie ein Mann hat der so begabt ist und alles selber machen kann. Jetzt zum Eigentlichen Problem. Im Sommer letzten Jahr, hat meine Frau auf der Arbeit eine Frau kennengelernt, die sie auch nach Hause mitgebracht hat. Nach ihren Aussagen und die meiner Frau denke ich, ist sie eine Lse Bordelinerin Persönlichkeit. Nach Erzählungen meiner Frau hat sie ihren Freund ständig Eifersüchtig gemacht und mit Kindesentzug gedroht. Er ist total der Beta und macht alles für sie. Ab da fing meine Frau an, sich immer öfters mit dieser Frau/Freundin zu treffen. Sie ist Abends immer später von der Arbeit gekommen. Ich habe dazu nichts weiter gesagt, nur das ich ihr die Freiheit lasse, weil sie ja auch viel Stress mit den Kinder hatte. Die Kinder hat sie in der Zeit auch vernachlässigt. ich hatte mir durch den Hausbau eine Pause gegönnt und bin für 3 Monate nur noch Teilzeit arbeiten gewesssen. Finanziell war das kein Problem, da ich im Haus ja alles selber gemacht habe. Ab da fing es an, dass meine Frau mich jeden verdammten Tag versucht hat Eifersüchtig zu machen. Angefangen hat es im Juni. Ich habe es Am Anfang versucht zu ignorieren (die ersten 2 Monate habe ich es nicht mal gemerkt). Als ich gemerkt habe was hier abging habe ich es weiter Ignoriert aber es wurde nicht besser. Ich habe sie auch zur Seite genommen und ihr gesagt was der scheiss soll, aber sie hat schön weiter gemacht. Ich habe es weiter ignoriert (habe sogar drüber geschmunzelt, wie verrückt die Frau nach mir sein muss 😄 ) Das ganze ging bis Oktober. Sie ist dann ein Wochenende bei ihr geblieben und ist mit ihr Feiern gegangen. Am nächsten Morgen schrieb sie mir, dass sie bis 5 Uhr Morgen unterwegs gewesen ist. Als Antwort habe ich ihr nur gegeben, dass sie hoffentlich Spaß gehabt hatte. Als sie am Montag von der Arbeit nach Hause gekommen ist hat sie mich in die Küche gerufen und mir gesagt das sie nicht mehr so viel Gefühle für mich hat, aber das ja wieder werden kann. Ich habe ihr daraufhin nur gesagt was der ganze scheiß soll und ob sie mal an die Kinder denken würde. 3 Tage davor, hat sie noch ein gemeinsamen Kredit Unterschrieben und wir waren was trinken (wo sie mir gesagt hat, dass sie glaubt, dass ich sie nicht mehr so lieben würde). Als ich den Abend los zum Kollegen gefahren bin, habe ich ihr nochmal geschrieben, dass sie aufhören soll. daraufhin hat sie mir lange Texte innerhalb von Sekunden auf mein Handy geschickt (ich vermute Weiterleitung von der besagten Bordeliner Freundin). Als ich wieder nach Hause gefahren bin (hatte auch ein bisschen alk getrunken) hat sie mich angerufen und mir Befehle erteilt, ich sollte in den Supermarkt fahren und für sie ein Paket zu Post bringen (Geld und Briefmarken waren schon im Handschuhfach bereit gelegt). An den Punkt bin ich geplatzt und bin nach Hause und habe sie richtig heftig beleidigt und ihr gedroht. Ab den Punkt hat sie sich von mir getrennt und ist in den Keller gezogen. Eifersüchtig wurde ich immer noch gemacht, dazu sind aber noch Drohungen gekommen. Ich habe ihr dann aus Verzweiflung Blumen und einen Ring geschenkt und ihr ein paar Mal gesagt wie leid es mir tun würde (ich weiß total needy). Das ganze ging dann immer weiter und wurde immer schlimmer.Ich habe sie auch versucht zu verarscheun und habe Öl ins Feuer gegoßen (habe so getan als wenn ich Eifersüchtig werde und ihr ein paar Studen danach gesagt, ob sie das ganze nicht lächerlich finden würde). Sie hat aber weiter gemacht. Sie ist auch öfters Eifersüchtig geworden, wenn ich zu spät von der Arbeit gekommen bin oder was trinken gefahren bin. Ich habe ihr darauf gesagt, sie soll bitte ausziehen. (ich war total fertig und konnte nicht mehr). Ab da fing sie an mich damit zu bedrohen. Ich habe ihr noch gesagt, dass es mir Leid tut und sie mit den Kindern hier bleiben soll. Es ging aber immer so weiter. Sie hat mir gesagt ich wäre von ihr abhängig, wobei ich das nicht ganz verstanden habe (sie hat wohl gesehen wie fertig mich das ganze gemacht hat, ich hate öfters Trännen in den Augen). Zum Schluss hat sie mir gesagt, dass sie mit den Typen (mit dem Sie mich die ganze Zeit Eifersüchtig gemacht hat) zusammen gekommen ist und jetzt auszieht. Das ganze ging dann noch 2 Monate weiter (sie hat keine Wohnung gefunden). In der Zeit hat sie mich weiter Eifersüchtig gemacht und bedroht. Als sie zum Ende eine Wohnung gefunden hatte, ist sie mit diesen Typen und den Kindern da eingezogen. Der Typ selber ist total der nice guy, sieht nicht gerade gut aus und bekommt auch so nicht viel gebacken, Er hat ihr ständig Blumen geschenkt und Schmuck und ist ihr 5 Monate hinterher gelaufen. Die beiden teilen sich die Miete. Ich versteh einfach nicht was das ganze sollte. Sie hat mich in den 9 1/2 Jahren noch nie Eifersüchtig gemacht oder so ein Scheiß abgezogen. Jetzt wo sich alles wieder beruhigt hat, ist sie wieder so wie früher, sie bedroht mich nicht mehr und macht mich auch nicht mehr Eifersüchtig. Es kommen noch ein paar Shittest ob ich ihr nicht zum Beispiel die Waschmaschine anschließen kann (was ich natürlich nicht mache). Das Haus will sie nicht haben und beim Auszug hat sie fast keine Möbel mitgenommen. Selbst ihre teuren Elektrogeräte will sie nicht mehr haben. Zu mir: Ich arbeite in einer Führungsposition, verdiene gutes Geld und auch so habe ich kein Problem eine Frau zu finden. Wie kann man komplett alles aufgeben, die Kinder aus ihrer Umgebung reißen und mit so einen Eierkopf zusammen kommen ?
  13. Hey, ich bin 22. Ich habe jetzt schon des öffteren Frauen abbekommen , welche Sachen sagen, wie zb.:" also mein ex hat das und das viel romantischer gemacht". oder " der (andere Typ) versteht mich wenigstens und ist für mich da" Ich hab dann das Gefühl. sie will mich verändern und es ist auch in ner gewissen Weise beleidigend für mich. was sagt ihr dazu? Und wie geht ihr mit Frauen um die frech sind? Zuerst habe ich es positiv wahrgenommen das sie mich ärgert. Aber nach einer Zeit ist es eher ins Respektlose gegangen. Danke für die Ratschläge schonmal 🙂
  14. Hallo zusammen. Es geht um Folgendes: Ich habe ein Mädel bei mir im Freundeskreis, wo ich Interesse habe/hatte. Online habe ich Ihr in regelmäßigen Abständen, nich jedoch täglich geschrieben in Whattsapp geschrieben, wie es ihr geht, wie es läuft usw. Sie hat einen Freund, der sich auch in der Clique aufhält. Wenn ich Sie zusammen sehe, war es nie der Fall sie mal Zärtlichkeiten austauschen zu sehen, wie Händchenhalten, Küssen. Wenn wir mal miteinander zutun hatten, erfolgten halt normale Umgangsformen, wie Umarmungen oder einfach auch von meiner Seite aus im Spaß ein Klapps auf den Po. Wobei dieser keine negativen Emotionen hervorrief, sondern eher ein Grinsen ihrerseits. Ich habe auch einmal alleine etwas mit Ihr unternommen, waren Essen wobei sie indirekt fallen ließ, das ihr Freund nicht viel Zeit für Sie habe. Ihr Freund wusste davon. Die Textmitteilungen wurden etwas vertrauter, wobei Sie weniger den Kontakt einleitete. Sie erkundigte sich doch auch nach mir und antwortete sofort. Hatte den Eindruck das ihr Freund eifersüchtig wurde. Ich besuchte Sie dann einfach mal, zu diesem Zeitpunkt war Sie alleine in ihrer WG. Wir schauten Fern, und sie erwähnte, das wir nochmal Essen gehen könnten. Ich fühlte mich einfach verunsichert, vorallem da Ihr Freund davon wusste. Mir kam es auch so vor, als wäre der Film interessanter als ich. Das hat sie wohl bemerkt. Ich verabschiedete mich. Sie bedankte sich für den Besuch und wiederholte das nochmal online. Nach einer Woche unternahmen wir alle nochmal was, wobei ihr Freund auch dabei war. Ich hatte den Eindruck das Sie diesen beinahe ganz ignorierte, und lieber bei mir wäre. Ich ging darauf weiter nicht ein und unterhielt mich mit Anderen. Die Textkommunikation war danach nur noch sporadisch, und nicht mehr so vertraut wie vorher. Später begegneten wir uns zufällig auf einem Flohmarkt in der Nähe. Sie schien wieder glücklich, und zeigte auch das Sie froh ist Ihren Freund zu haben. Gleichzeitig mit der Frage verbunden, ob ich jemanden habe. Seitdem schreibe ich ihr hin und wieder, wie es läuft, was sie am machen ist. Einfach nur aus freundschaftlicher Absicht, das man in Kontakt bleibt. Von ihrer Seite kommt da nichts. Mir fällt allerdings auf, wenn ich Ihr in Whattsapp schreibe, bekomme ich auch eine Antwort. Sie ist danach aber offline und im Messenger online. Was hat das zu bedeuten? Denkt Sie ich habe noch Interesse an Ihr? Warum manipulieren Frauen, anstatt mit ihrem Partner offen, emphatisch direkt zu reden wenn ihnen was fehlt? Das hört man doch meistens von Ihnen. So schlecht kann es Ihr ja nicht sein, wenn Sie von sich aus, nicht die Konsequenzen zieht. Was habe ich konkret falsch gemacht?
  15. ddel Loide, es ist nun etwas über einem Jahr her, dass ich mich hier angemeldet habe und mich mehr oder weniger mit pickup auseinandergesetzt habe. Seit dem konnte ich eine menge Erfolge erzielen. Ein Haufen Dates gehabt, tolle Nächte verbracht, im Übrigen meinen Master endlich fertig gemacht und blicke jetzt in eine einigermaßen gefestigte Zukunft. Vor fast zwei Jahren war das anders. Ich war kurz davor meinen Master in Regelstudienzeit abzuschließen, als meine vier Jährige Beziehung in die Brüche, das war Ende November. Das allerschlimmste war für mich zu merken, wie ich das Ende der Beziehung sehen kann (Sie war da gerade in Auslandspraktikum und ihrer Familie brach auseinander) und mein Einfluss auf diesen Menschen immer weiter abnahm. Kurz nach Ende der Beziehung war über einen Monat körperlich krank (Erkältungssymptome und 40 Fieber), danach setzten Angstzustände, Paranoia und Depressionen ein, ich vermute mal es hing alles zusammen. Long Story Short, im März hatte ich mich wieder einigermaßen gefangen, begann eine Therapie, begann an meiner Masterarbeit zu arbeiten und ab Sommer hatte ich dann wieder öfter erfolge bei Frauen, was zum Herbst und Winter immer großartiger wurde. Die Tendenzen haben sich bisher gehalten. Im Sport besser geworden tolle Leute kennengelernt, großartige Mädels getroffen usw. Kommen wir jetzt zu meinem Problem. Mein inneres Wohlbefinden ist extrem stark abhängig von eußeren Einflüssen, namentlich davon wie meine Mitmenschen auf mich reagieren und wie vorhersehbar und manipulierbar sie für mich sind. Harmloses Beispiel: Meine Oma hat Geburtstag (96, sehr schwach und mittlerweile etwas senil und ängstlich), ich mache mich auf den Weg sie in der anderen Stadt zu besuchen und rufe vorher an. Ich erwarte: Sie fühlt sich echt schwach, es geht ihr so lala, sie freut sich über den Anruf, will aber eigentlich keinen Besuch und wenn ganz kurz. Wie es wirklich war: Sie war total froh, dass ich dar war, war geistig fast so fit wie früher und wir hatten an dem Abend gute Gespräche. Vorweg, natürlich bin ich total froh und Dankbar, wenn es meiner Oma besser geht und sie froh ist. Tief in mir drinnen hat dieses unvorhersehbare Verhalten und das Gefühl, dass ihr Glück auch von mir abhängig ist aber wieder Unwohlsein und Ängste ausgelöst. Ähnliches Beispiel hier: Bevor das passierte gings mir echt gut. Mehrere Damen an der Hand, herausgefunden, dass man mit dem richtigen Foto bei Tinder von 3 likes pro Monat auf 10 pro Tag kommt, Einladung zum Interview vom präferierten Arbeitgeber usw… Doch die Unkontrollierbarkeit des Menschen gegenüber und die latente Zurückweisung sind echt hart für mich. Ego wieder auf 0. Wie geht ihr mit so etwas um? Wo kann ich eurer Meinung noch an mir arbeiten? Bisher habe ich es mit stoischer Philosophie probiert, komme da aber an meine Grenzen. Meddel off.
  16. Hallo, hab mich mal hier angemeldet und mich etwas eingelesen. Ich hab derzeit Probleme auf der Arbeit, die ich zuerst angehen möchte und ich denke, dass hier Leute sind die mir gut helfen können. Ich arbeite in einer Abteilung in einem Konzern. Jobwechsel oder Abteilung wechseln ist kurz und mittelfristig keine Option. Eine andere Abteilung die zu meiner Qualifikation passt gibt es nicht und bei einem Jobwechsel würde ich auf viel Geld verzichten. Mein Problem ist, dass in der Abteilung (insgesamt 20 Leute 50% weiblich) grundsätzlich eine feindselige Stimmung und eine Ellenbogenmentalität herrscht. Hinzu kommt Mobbing, Lästereien und alle Gemeinheiten die es gibt. Die Abteilungsleitung und deren Vorgesetzte wissen es und dulden es. Ich bin da nicht der Erste. Deswegen sind Mitarbeiter auch schon gegangen worden. Ich würde gerne wissen, wie man sich dagegen am besten wehren kann und wie man reagieren kann. Dort wird immer Teamarbeit gepredigt. Auch von den Chefs. Doch es wird nicht so gearbeitet. Wirklich jeder kann dort seine Arbeit schaffen und noch 50% mehr. Es gibt dort einfach zu viele Mitarbeiterinnen, die Teamarbeit dazu nutzen weniger zu arbeiten und anderen Ihre Arbeit aufbürden. Zuerst wird gegackert (Reden kann ich es wirklich nicht nennen) und alle Möglichkeiten ausgenutzt um nicht zu arbeiten (Vom Toilettengang zelebrieren und unnötigen Telefonaten bis Pause überziehen). Anschließend XY wird nicht fertig. Ich schaffe es nicht Hilfe. Die Klimpern dann zwei mal mit den Augen und kommen damit bei allen anderen durch. Auch beim Chef. Ich bin der Einzige, der es durchschaut hat und sich nicht einspannen lies um noch deren Arbeit zu erledigen. Mir war es dann scheiß egal, was die wollten und was für Probleme die hatten. Die haben sich dann beschwert, dass ich nicht Teamfähig bin und nicht helfen würde. Das sind deren Totschlagargumente und dagegen kann ich nichts machen, weil dort sogar die Vorgesetzten die Philosophie verbreiten wir sind ein Team und jeder muss jedem helfen. Die haben alle auf Ihrer Seite und ich bin alleine und mir glaubt einfach niemand während Sie die Tatsachen verdrehen. Das sind nicht gerade prekäre Jobs und von denen wird auch jede fürstlich entlohnt. Ich sehe es einfach nicht ein, dass ich deren Arbeit auch noch mitmachen muss während Sie es einfach ruhig angehen und ich jetzt sogar noch Stress habe während ich denen helfen muss. Wenn ich mich beschwere, dann wird es einfach abgebügelt. Das sind Kollegen die dürfen auch mal miteinander Reden. Die dürfen einen Kaffee trinken. Ich bin noch nicht solange dabei und jetzt haben mich dort fast alle auf dem Kicker. Auch die Vorgesetzten und ich stehe unter besonderer Beobachtung. Wenn ich mal paar Minuten Luft habe, dann kommt einfach jemand mit dummen Bitten, Fragen und Bemerkungen wie z.B. Gibt es ein Problem? Hast du ein Problem? Brauchst du Hilfe? Hast du Zeit? Kannst du mir bei XY helfen? Wenn du Zeit hast dann kannst du noch XY machen. Warum machst du nicht Fleißarbeit XY? Wenn ich bei brauchst du Hilfe sage was zu tun ist, dann haben die keine Zeit mehr und müssen noch was anderes erledigen. Oder das kannst du doch auch machen. Wenn ich mal eine Bitte habe oder etwas will, dann wird im mit Unverständnis reagiert und mir wird dann nur widerwillig geholfen. Wenn ich eine frage habe, dann wird das als störend empfunden. Dort hat nicht derjenige etwas davon, der Leistung zeigt sondern die, die sich am besten verkaufen können oder die Anderen am Besten beeinflussen oder manipulieren können. Es sind einfach Beispiele die einfach nur ätzend sind. Z.B. warten die bis jemand der was zu melden hat in Hörweite ist und dann kommt jemand mit einer Bitte wo ich aufgrund der Vorgeschichte nicht Nein sagen kann. Es werden da einfach ungünstige Situationen für mich geschaffen. Sage ich Nein, dann geht wieder das Drama los ich würde nicht helfen. Da machen sogar die Vorgesetzten mit und die kommen dann zu mir und sagen ich soll der Kollegin XY bei XY helfen. Sonst wird da auch über alles und jeden gelästert. Ich bin auch niemand der da mitmacht oder da etwas entgegen setzen kann. Ich hab da einfach nicht mitgemacht und das ignoriert. Jetzt geht es natürlich nicht mehr und ich will Ihnen nicht einfach so das Feld überlassen. Wenn ich mal etwas sage, dann wird das einfach wie es in dem Moment gerade am besten passt in der Luft zerrissen, eine dumme Antwort gegeben oder abgeblockt. Ich bin da einfach nicht schlagfertig genug um da bei mehreren Leuten etwas entgegenzusetzen. Wenn ich z.B. Frage warum du XY nicht gemacht hast, dann kommt eine Antwort nach dem Motto keine Zeit, ich muss mich bei dir nicht rechtfertigen oder du kannst das auch machen. Das sind dann auch nicht Leute, die über mir stehen sondern die sind nur länger dabei und arbeiten weniger und schlechter. Das fällt nur keinem so richtig auf. Gibt es vielleicht einen Guide oder eine FQA wie man denen etwas auf der Arbeit entgegnen kann? Wie man andere Leute auf so ein verhalten aufmerksam machen kann? Also nicht einfach direkt sagen, dass die jetzt Kaffeeklatsch abhalten anstatt zu arbeiten? Das bestimmte Leute viel zu wenig schaffen und andere arbeiten lassen.
  17. Ich packe mal ein kontroverses Thema an, das möglicherweise ins Philosophische geht und nenne es Kritik der Authentizität ODER Der schmale Grat zwischen Authentizität und Manipulation ODER Wie einen Hochstapeln im Leben weiterbringt ODER Warum man nicht immer sagen darf, was man gerade denkt ODER FAKE IT ´TILL YOU MAKE IT – AND THEN FAKE EVEN MORE Der Kern dieses Themas ist: Im Leben muss man faken können und man muss faken wollen. Wer nicht faked, verliert. Was ist der Hintergrund? Ich möchte dafür beim Thema Pick Up bleiben: Im Pick Up vollzog sich über die letzten Jahre eine drastische Wende. Die Anfänge waren sehr manipulativ, wie etwa bei der Mystery Method mit ihren gezielten Verhaltensweisen oder dem Cocky Funny Style und Negging. Es ging darum, sich zu fragen: Was muss ich sagen und machen, damit die Frau mich mag? Wie muss ich reagieren und wie muss ich mich benehmen? Die heutige Einstellung geht in Richtung: Wie hole ich das Beste aus mir heraus und präsentiere meine Stärken im passenden Umfeld? Es ist eine Wende von der Manipulation zur Authentizität. Auf dem ersten Blick ist das ein lobenswerter Wandel, da er auf Echtheit zu stützen scheint. Gleichzeitig geht damit aber viel Potential verloren, und warum ich glaube, dass das so ist, will ich näher erläutern. Dazu zuerst eine wichtige Frage: Wann sagt man überhaupt die Wahrheit? Ich finde, der Begriff der Lüge ist im Kontext des Alltags schlecht definiert, da eine Aussage niemals reiner Wortlaut mit streng definierter Bedeutung ist. Eine Aussage ist immer mit einer Vielzahl von Bedeutungen aufgeladen. Es fängt schon mit der Frage an, ob man lügt, wenn man etwas absichtlich verschweigt. Es geht weiter damit, wie detailliert, wie emotional man einen Sachverhalt darstellt. Mit welcher Intention, mit welchem Schwerpunkt, mit welcher Begründung. Wie man die Begründung formuliert. Wie man an den anderen appeliert. Der selbe Satz schüchtern formuliert hat eine andere Bedeutung als wenn er mit Überzeugung vorgebracht wird. Jeder Satz ist eigentlich immer schon manipulativ, ob bewusst oder nicht. Frauen haben bestimmte Trigger, die Attraction erzeugen. Wenn ich diese weiß, "manipuliere" ich dann? Kann ich dann überhaupt noch authentisch sein? Es geht soweit, dass man Ursache-Wirkungs-Beziehungen sehen kann: Wie bei der Laborratte, die weiß, dass sie Futter bekommt, wenn sie den Schalter drückt. Die Gefahr der Authentizität besteht nun darin, dass man den Blick auf die sozialen Dynamiken verliert und sich zu sehr auf die eigene Person als Triebkraft verlässt. Die eigene Person selbst trägt aber keine soziale Interaktion in einem aktiven Sinn, weil sie vom Anderen isoliert ist. Das eigene Ich alleine ist keine manipulative Entität im sozialen Kontext. Jemand, der manipuliert, fragt: Ich sehe eine Frau. Was muss ich tun, um von A nach B zu kommen? Jemand, der authentisch ist, sagt: Ich sehe mich selbst, ich bin, und ich gehe einfach nach B. Das Sein alleine stiftet keine Handlungen, die sich in einen sozialen Kontext einfügen, weil es nur auf sich selbst bezogen ist. Worin sollte sich überhaupt eine authentische Handlung begründen, wenn sie nicht manipulativ sein darf? Das authentische Sein hat keinen Drang zur Veränderung, es ist zufrieden so wie es ist. Wenn überhaupt, arbeitet es an sich selbst und nicht an anderen. Es manipuliert höchstens sich selbst. Die Vollform des authentischen Pick Up entspricht einer geistigen Masturbation. Menschen wollen bestimmte Dinge hören, ob sie sich dessen bewusst sind oder nicht. Das ist die Grundlage jeder Manipulation. Der schmale Grat zwischen Manipulation und Authentizität besteht jetzt genau darin: Wie komme ich den Wünschen meines Gegenübers entgegen, ohne meine eigene Integrität aufzugeben? Das ist es, worum sich alles dreht: einen Mittelweg zu finden zwischen dem richtigen Veralbern einer Frau, weil man weiß, dass sie darauf steht, und dem Verzicht auf Negs, weil man sie doof findet. Ein Mittelweg zwischen einer raschen Eskalationsleiter, so dass man sich aber selbst nicht zu schnell vorkommt. Ein Mittelweg zwischen der Lüge: „Ja, ich will eine Beziehung, lass uns Sex haben!“ und der Wahrheit: „Dann schlafen wir am besten nicht miteinander, ich suche nämlich nichts Ernstes.“ Es geht darum, seinen eigenen Prinzipien treu zu sein, sie nicht zu verraten, aber trotzdem die Werkzeuge zu nutzen, von denen man weiß, dass sie funktionieren. Es geht darum, ein reines Gewissen zu haben, und es sollte darauf hinauslaufen, dass Manipulation nicht wie Manipulation aussieht. „Just be yourself“ ist der Schlachtruf der Authentizität und ist oft ein ungünstiger Ratschlag, weil er einer Person vorschlägt, nichts an sich zu ändern. Im Wortlaut steckt ja schon drinnen: „Verändere dich nicht! Du bist gut so, wie du bist!“ Wenn man sich selbst verändern will, wenn man zum Beispiel selbstbewusster werden will, darf man nicht man selbst bleiben. Man muss nach dem eigenen Ich streben, welches man eigentlich sein will. I ) Man muss jemand anderer sein wollen. II ) Dazu gehört es, dass man faked. III ) Wenn man faked, manipuliert man gleichzeitig. Und damit schließt sich der Kreis. Manipulation per se ist nicht böse. Es ist eine Möglichkeit von A nach B zu kommen. Sie besteht darin, anderen Menschen zu sagen, was sie hören wollen. Authentizität ist auch wichtig, aber sie alleine lässt einen auf der Stelle stehen. Wer sich auf den Begriff der Authentizität stützt, der übersieht das weite Feld sozialer Interaktionen und wie man in diese eingreifen kann. Es muss darum gehen, einen Mittelweg zwischen Authentizität und Manipulation zu finden. Wer nur manipuliert, der findet nie zu sich selbst. Wer nur authentisch sein will, der ändert sich nicht und kommt nicht von der Stelle.
  18. Mein Alter: 35 Alter der Frau: 31 Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 Jahr eBeziehung Etappe der Verführung: Sex Frage: Was würdet ihr tun bzw. was wäre die effektivste Strategie? Beschreibung des Problems: Also ich war habe nach 10 Jahren meine Jugendliebe gedatet und wir waren 3 Jahre zusammen. Es war eine Fernbeziehung die eigentlich sehr gut lief, wir hatten Mega viel Sex und hatten auch nie Stress miteinander. Vor ca 1 Jahr ging es aber los, Sie fing auf einmal an sich zu distanzieren und im Bett suchte Sie auch keine Nähe mehr. Dann gab es einen kurzen Streit und seit dem war alles vorbei....Sie war dann von heut auf morgen völlig verändert, wie Gehirnwäsche und behandelte mich echt Mies was ihr auch bewusst war....Ich habe ein Jahr echt viel versucht um noch etwas zu reißen, Kontaktsperre etc.....ich glaube wir hängen immer noch aneinander aber wissen beide das Freunde sein sehr schwierig wird, da einer von uns (höchstwahrscheinlich ich) immer mehr möchte. Nach mehreren Kontaktsperren hatten wir dann immer wieder Kontakt über WhattsApp etc und haben uns auch 1-2 mal zum Essen verabredet. Bei den Treffen hatte Sie immer sichtlich Freude und Sie hat sich immer wohl gefühlt, aber danach ging der Abstand wieder von vorn los....es blieb nicht mehr als oberflächlicher Kontakt. Habe auch öfter mal versucht Sie aus der Reserve zu locken, wo Sie teilweise mitspielte, aber dann wieder blockierte. Sie fing dann an auf Fragen nach Treffen etc nicht zu antworten bzw diese zu ignorieren. Ich schrieb Ihr das keine Antwort das selbe wäre wie jemanden "fick dich" zu sagen Darauf meinte Sie das ein "fick dich" nicht vorgesehen war Seit den Antwortet Sie aber auch wieder direkt auf Nachrichten. Gestern dann nach bissi Smaltalk und Neckereien folgendes: [22:18, 10.7.2018] Ich: Wenn man einen Mensch mag, egal wie, dann meldet man sich und versucht auch Zeit zusammen zu verbringen, hast du mal gesagt...und wir beide waren immer so🤞...jetzt bleibt uns nur noch texten 😕🤔 [22:24, 10.7.2018] Sie: Zeit miteinander verbringen funktioniert nun mal nicht mehr und das weißt du, dass waren deine Worte... [22:29, 10.7.2018] Ich: Ich würde sehr gern wieder Zeit mit dir verbringen...hab dich doch viel zu gern [22:31, 10.7.2018] Sie: Das funktioniert aber nicht. [22:34, 10.7.2018] Ich: ...wenn dir noch was an uns liegt, dann lass es uns doch versuchen...oder wollen wir uns wieder 10 Jahre aus den Augen verlieren Darauf kam dann nichts mehr.... Meint Ihr ich sollte das so stehen lassen und weiter andere Frauen daten? Ich hab hier echt grad nen Lauf, da ich als Kitelehrer arbeite und immer neue Frauen kennenlerne. Leider flasht mich nichts mehr und ich bekomme die eine nicht mehr aus dem Kopf. Der Sex war auch bisher unschlagbar da dieser sehr leidenschaftlich war..... Kennt Ihr sowas bzw. kann man hier eine Strategie fahren? Ich weiß das Sie noch an uns denkt, aber eine Beziehung erstmal nicht in Frage kommt.... Was meint ihr?
  19. Hallo Ich habe aktuell noch ein Problem. Wie geht ihr mit einer Frau um die dich so verhält. Sie schlägt spazieren gehen vor. Wir gehen hand in Hand. Anschließend zu mir in die Wohnung. Sie sitzt nur noch da auf meiner Couch und will sich auf Nachfrage von mir nicht zu mir legen. Ebenso geht so auch kaum auf euch ein. Bisher wart ihr mit der Frau aber schon im Bett. Das Treffen war das 4 vierte mit ihr. Ich habe so kaum Probleme mit eskalieren oder shittests. Aber bei sowas weiß ich nicht weiter. Ich sitze dann da und die Frau lehnt mich ab und in mir stirbt dann langsam, die Anziehung. Denke sie macht hier gemischte Signale in Form von ködern und warten. Wie würdet ihr hier reagieren? Habe schon überlegt ob ich nicht ihr einfach sage, dass sie die Chance auf mich hat und ob das ihr ernst ist, weil sie so ablehnend ist. Denn so bekommt sie mich sicher nicht. Wobei das ggf. Auch angepisst rüber kommen kann. Direkt rauswerfen finde ich auch übertrieben.
  20. Irgendwo im Lob des Sexismus wurde dem Thema mal ein Satz Beachtung gehuldigt, ich versuchs jetztmal mit der Masche bei ner Puppe. Warum? Warum nicht Grob meine Gedanken dazu: Ich hab meiner flüchtigen Bekannten, HB9 (20 annos), direkt gesagt ich suche eine neue beste Freundin und sie wäre perfekt dazu geeignet: Interessen stimmen, sie ist "lieb" (was, ich bin in seinen Augen nur lieb? 🤔), ich will ihrhen Lebenslauf, blablabla und heulheul. Sexuelle Anspielungen und dergleichen ihrerseits (sofern welche kommen) werden nicht mal wahr genommen, auch wenn sie nackt auf meine Nudel springen möchte (nö, Hubert hat keinen Bock auf dich). Natürlich gebe ich meinen Frame nicht auf. Ich will sie nur nicht flachlegen (doch will ich haha). Ich rede hier natürlich nicht davon, eine geschauspielerte Pseudo-Betaisierung zu erschaffen. Mein Sexualleben wird durch Subkommunikation an sie herangetragen. Das dazu mal in Kurzform. Jemand schon mal ausprobiert? Freu mich schon drauf. Bin sicher es klappt. Ich mag Experimente. LG Hubsi
  21. 1. Ich 33 2. Sie 33 3. (beginnende) LTR, monogam 4. 5 Wochen 5. 2 Wochen 6. Qualität gut, nicht jedes Treffen, aber regelmäßig 7. nope 8. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen. Falls Nachfragen sind, einfach stellen. Ich kam Sommer 2016 aus einer 3 jährigen Beziehung und nutzte von da an, speziell ab Januar 2017 die Zeit zum Ausbau/Wiederaufbau meiner selbst. Abnehmen (25kg), mehr Zeit der Musik und musikalischen Projekten widmen. Lob des Sexismus wieder lesen :D Ich lebte ein wenig die "wilde Rockstar"-Schiene aus. Mit Erfolg... ONS, FWBs etc. ... soviele wie in noch keinem Jahr. Wollte aber gern was "echtes" wieder (vermutlich schon der erste Denkfehler). Anfang Dezember lernte ich dann über ONCE (sone Dating-App) die Dame kennen, beide aus dem selben Ort. Sie war zu dem Zeitpunkt 2 Monate Single, kam aus ner Beziehung mit nem Typen, der sie verändern wollte und ihr Verbote erteilt hat. Aber da stand bereits ein Heiratstermin. Ansonsten 10 jährige Tochter (ansich kein Problem für mich), aber von nem Anderen. Schrieben viel, telefonierten. Erste Treffen kam. Paar Tage später das zweite, wo ich sie auf dem Parkplatz im strömenden Regen einfach küsste etc. .... 3. Date zum Weihnachtsmarkt, dann zu mir, erster Sex, auch von mir initiiert. Die Gespräche über "was suchst du" fingen an. Beide suchen wir was langfristiges waren die Aussagen (vermutlich zweiter Fehler, sie hatte mich wohl schon zu früh im Netz). Zumindest stelle ich in letzter Zeit folgendes fest: Dienstag ist ihr bester Freund, den sie seit 15 Jahren kennt, zufällig in der Gegend (wohnt 400km entfernt). Sie treffen sich (soweit ja kein Thema). Als sie mir aber von erzählt (Sprachnachricht auf WhatsApp) wundert sie erstmal übelst rum "ich freu mich sooo, bin ja soooo aufgeregt" bla und sagt mir dann noch seinen vollen Namen. Hat sie bisher bei niemandem. Ok, ich gucke also mal bei Facebook (was vermutlich ihre Intention war), finde den und sehe "der sieht ja ziemlich gut aus". Gehe aber nicht drauf ein, wünsche kurz und knapp beiden viel Spaß (als Textnachricht). Abends ist sie zu hause, erzählt wieder per ellenlanger Sprachnachricht, wie es war und dass sie traurig ist, dass sie schon das Treffen beenden mussten, da sie ja früh raus muss. Bei mir wäre sie ja auch immer traurig, wenn sie oder ich los muss, aber ich wohne ja immerhin im Ort. Und dann erzählt sie, wie sie ihn kennenlernte vor 15 Jahren, bla war wie im Film, er war sofort in sie verschossen. Und hätte es wohl versucht, aber er war auf der Kumpelschiene bei ihr gelandet. Dennoch hätte er es wohl aber mehrfach weiter versucht. In meiner Antwort gehe auf das Thema nur mit "Achja, Kumpelschiene. Sowas kenne ich auch von früher, der Arme" ein, sonst nix. Sie hört die Nachricht, nichts kommt mehr von ihr, auch keine sonst (meist) übliche Gute-Nacht Nachricht, von mir aber auch nix weiter. Nächsten Morgen schrieb sie aber wieder normal eine Gute-Morgen Nachricht. Oder: Wir sehen uns nicht allzu häufig, meist eher spontan und das nur so 1-2 die Woche. Liegt ua. am Kind (welches mich bisher nur als Kumpel von ihr kennenlernte, nicht gleich als neuen Partner, was aber ok ist; außerdem holts der Kindsvater nicht regelmäßig) und ihrem Job (Schichtdienst, am WE auch mal ran etc.). War da auch immer verständnisvoll, nicht rumgejammert oder sonstwas. Mache ich halt was anderes, Musik zb^^ Wenn sie dann fragte, ob ich Zeit habe (meist fragt sie das morgens/vormittags für denselben Tag Nachmittag/Abends) habe ich immer gekonnt. Es lag aber auch wirklich dann nie was an^^ Zumal ich mir dachte, wenn ich jetz so tue, als könnte ich nicht, um nicht als dauerverfügbar zu gelten, sehe ich sie vllt erst die Woche drauf und das wollte ich ja auch nicht. (war wohl mein 3. Fehler). Zumindest fällt mir auf, dass wenn sie mir sagt, sie kann die nächsten Tage vllt. nicht so bzw. es wird wieder eher spontan und ich das dann so hinnehme, sich aber jemand anders meldet, beispielsweise der beste Freund vom Dienstag oder aber n anderer Kumpel, sie ganz plötzlich da den Nachmittag kann und das Kind bei der Omma abgeschoben wird. 9. Ich war aufgrund halt ihres Jobs und der Kindsituation und dem sich eher spontan sehen, ziemlich verständnisvoll. Mich ärgert aber, dass andere aber da sich melden spontan und zack treffen die sich. Ich weiß nicht, ob ich das ansprechen soll. Wär sie n Kumpel von mir, hätte ich dem schon ein paar Takte erzählt. Hier interpretier ichs auch als Art (unbewussten) Test von ihr. Bisher sagte ich nichts zu, wünschte viel Spaß. Was wäre noch eine mögliche Verhaltensweise? Damit ein wenig auch zusammenhängend ist ja auch, dass sie mir von den Kerlen, mit denen sie sich trifft meines Erachtens mehr Backgroundstory erzählt, als nötig wäre und sie mich, meiner Meinung nach, versucht eifersüchtig zu machen bzw. zu testen/manipulieren. Mein Verhalten hatte ich oben ja beschrieben. Es nervt mich, aber ich tue so, als wär es mir egal bzw geh nicht tiefer drauf ein als mit nem lockeren/witzigen Spruch und wünsche viel Spaß den beiden. Ich würd auch gern in die Situation kommen, dass sie so springt, wenn ich schreibe "Heute sehen" (was ich ja auch schon gemacht habe, aber sie dann eher mit einem "Mal sehen, vielleicht klappts, muss schauen wegen Kind bla" antwortete und es dann meist auch nicht zu nem Treffen kam). Weiß aber grad nicht, wie^^ Vielleicht habt ihr da noch mögliche Tipps. BG
  22. 1. 28 2. 24 3. 3 4. KC 5. 6. Wie weitergamen Vor ca. 2 Monaten online kennengelernt. Das erste Date folgte dann nach 2 Wochen an einem Sonntag, da ich dazwischen noch eine Woche im Urlaub war. Hatte eigtl. gar keinen Bock, da ich am Tag zuvor feiern war und noch entsprechend ausgelaugt war. Naja haben uns dann am Abend getroffen – nach 2 Gläser Wein und 3 Stunden Unterhaltung (mit gutem flow) meinte sie sie müsse gehen, morgen Arbeit etc. Fuck bin gar nicht dazu gekommen richtig Game zu fahren, zu eskalieren, Kino etc Jedenfalls verabschiedeten wir uns und Sie am Ende noch „Bis bald“. Zwischen den 1 und 2 Date vergingen dann 3 Wochen und 2 Flakes, einmal war sie wohl krank. Egal blieb hartnäckig und vereinbarte schließlich das 2te Date fürn Donnerstagabend. Hier war ich von Anfang an viel konsequenter, baute C&F ein, machte Handlesen und lies mich (als Wette vereinbart) auf einem Schnaps einladen nachdem sie beim Kicker verlor. Zwischendurch kam das Thema Filme auf und da wir beide den gleichen Kinofilm schauen wollten, der Vorschlag diesen am Sonntag schauen zu gehen. Nach 2h gingen wir dann in eine anderen Laden, eher Club/Bar mit dunklen gemütlichen Ecken J Dort noch mehr Kino und Eskalation dann schließlich KC. Nach einer Weile flachten die Gespräche langsam ab und sie so „Sollte jetzt los. Morgen muss ich fit in der Arbeit sein … wichtiges zu tun etc“ Ich hätte wenigstens dann vorschlagen sollen, noch etwas bei mir zu unternehmen? Generell das Problem, das zu wenig sexuelle Themen angesprochen. Sie macht auch einen sehr passiven Eindruck in der Hinsicht. Verabschiedeten uns und hielten Sonntag fest fürs nächste Treffen. Plan war eigentlich so nachdem Film, Sie noch einzuladen zu mir zum was weiss ich was und ihr wisst schon Am Sonntag dann ca 30min vor dem Film getroffen und noch auf ein Getränk in örtliche Lokalität gegangen. Während des Films natürlich schon etwas rumgemacht und Berührungen an Armen und Beinen aber sie wirkte insgesamt eher passiv. Nachdem Film, sie schaut aufs Handy und meint Ihre Mitbewohnerin kommt jetzt gleich und hat keinen Schlüssel“ oder so. (Wahrscheinlich hat sie irgendein anderer Typ angeschrieben und wollte sich treffen :D ) Sie erwähnte dann noch vor dem verabschieden, dass sie die kommende Woche sehr beschäftigt sei wegen Projekten in der Arbeit und bis 20uhr arbeiten müsste etc. Den Versuch den Abend noch zu verlängern schenkte ich mir dann logischerweise Die Erkenntnis: Never ever Kino gehen bevor es den lay gab Die Woche drauf wollte ich den Sack eigtl zu machen. Schlug am Mittwoch vor das sie vorbei kommt und wir gemeinsam etwas kochen. Sie schrieb zurück, dass sie total lange arbeiten müsse und es zu spät wird. Aber gerne ein anderes Mal. Ich schrieb ganz kurze nachricht wie „machen wir „oder so Am Freitag schrieb sie mir dann sowas wie „Bin froh, dass die anstrengende Woche vorbei ist, was machst du so, wann fliegst du …“ (hatte ihrbeim letzten Treffen erzählt, dass ich die die woche dann in Urlaub flieg ..) Wohlmöglich Orbitercheck Antwortete am nächsten Tag, ein paar Nachrichten hin und her. Sie wieder mehr engagiert (evtl ködern). Die Woche meldete ich mich nur 2-mal kurz, war halt auch viel unterwegs. 2 Tage nach dem ich zurück war rief ich sie am Abend an. Wollte ein paar DHV-Storys vom Urlaub auspacken und ein Date für die Woche ausmachen. Handy natürlich aus. Am nächsten Morgen dann ihre Nachricht „Was war denn gestern Abend, mein Akku war leer bla bla“ Schrieb ihr dann (Fehler?) am Dienstag, dass wir die Tage mal was starten sollten und schlug Samstag vor ohne konkreten Plan erstmal. Am Donnerstag schlug ich ihr dann Uhrzeit und Ort vor. Sie dann „Habe leider schon Pläne für Samstagabend“ und auch keinen Gegenvorschlag. Hab sie dann zudem Zeitpunkt eigtl gedanklich abgehakt, zumal ich auch andere parallel date und FB habe. Trotzdem langweilte mich das ganze schon etwas und ich entschloss mich ein letzten Hail Mary Versuch zu starten. Schrieb ihr dann gestern sowas wie „ wir sollten unbedingt die Woche etwas unternehmen …Wie wärs Freitag oder Sonntag“ Sie daraufhin 1 Tag später „ Ja bin ich auch dafür 😀. Ich weiß noch nicht safe ob ich Freitag Zeit hab weil wir eig das ganze we umziehen, ich würde mich spontan melden wenn das passt 😁“ Na toll, wieder so eine Ködernachricht. Bin jetzt mittlerweile eh mit einer guten Freundin verabredet für Freitag für Bar/Club. Theoretisch kann sie ja dazu kommen oder noch später treffen etc. Was kann ich jetzt darauf antworten und wie sollte ich generell weiter verfahren mit ihr.
  23. DeLuco

    Manipulation

    Hallo, ich habe mal von nem Kerl gelesen, der die Frauen emotional an sich gebunden hat indem er positive Emotionen in ihnen geweckt hat zb. sie gebracht hat an ihren schönsten Urlaub zu denken und geschafft hat, dass sie es mit ihm verbinden. Was haltet ihr von sowas und ist sowas überhaupt öfter möglich. Bzw. wie beginnt man sowas, wenn eine von vornerein etwas abgeneigt ist.
  24. Hallo Community, diese Zeilen sollen zweierlei vermitteln. Zum einen sollen sie zeigen was mit Persönlichkeitsentwicklung möglich ist (Und wie schnell alles abwärts geht wenn man nicht am Ball bleibt), Gefahrenquellen eines Regames der Ex-Freundin aufzeigen und natürlich nicht ganz uneigennützig meinen eigenen Weg reflektieren. Grundsätzlich richtet sich dieser "Fieldreport" an die Anfänger unter uns und jene, die bereits mit ersten Fortschritten aufwarten. Fortgeschrittene und Profis werden wie auch hoffentlich ich, mit genügend Zeit und Abstand zur Sache, müde lächeln, denn viele sind diesen Weg bereits gegangen und mussten am Ende feststellen, dass alte Türen keine neuen Wege öffnen. Vorab ein wenig zu mir: Nennt mich Why So Serious, 30 Jahre jung. Aktuell geht es in meinem Leben drunter und drüber. In vielen Bereichen herrscht momentan ein Chaos, dessen Ordnung ich mir jetzt zum Ziel gesetzt habe. Ich möchte hierfür in diesem Thread den Fortschritt festhalten. Ungeschönt, mit all den Facetten die dazugehören und ich hoffe und bitte Euch inständig mir viel verwertbares Feedback zu geben. Lasst Eure eigenen Erfahrungen einfliessen, gebt es mir ungefiltert, und keine Bange harte Worte brauche ich jetzt. Fakt ist aktuell das ich es als fast nicht schaffbar empfinde, alle Baustellen gleichzeitig anzugehen. Vorab eine Timeline um das Ganze mal zeitlich einzuordnen und Euch zu zeigen, dass ich echt lange schon in dieser Schleife drinhänge und ich das Gefühl habe da selbst nicht rauszukommen. jun15 --- LTR HB8 ---> nov15 ---- Trauerzeit und Depression ----> dez15 --- Beginn mit PU -----> super Erfolge, ich denke so gern zurück ----> april16 ---- regame ex LTR HB8 ---> Jul16 ---- LTR mit HB8 ----> dez16 ---- Trauerzeit und Depression -----> jan17-dato: On/Off, aktuell habe ich versucht die Reissleine zu ziehen. Das Problem das ich habe ist das das Girl um das es geht mich einfach viel zu heftig am Haken hat. Mein Verhalten ist geprägt von Needyness, AFC-Verhalten, Gewinsel und Drama. Ich erkenne mich selbst nicht wieder. Bei KEINER einzigen HB verhalte ich mich so, nur bei meiner Ex. ich versuche so hart von ihr loszukommen, aber immer wenn ich kurz davor bin es zu schaffen, kommt ein Move von ihr der mich erneut fängt. Sie zeigt/zeigte mir so glasklar deutlich das ich ihr nichts wert bin aber ich hab in meinem Kopf das verdammte idealisierte Bild von ihr..... Es würde den Rahmen sprengen, jetzt alles aufzuführen. Bitte stellt Fragen und ich verdeutliche anhand von Beispielen was wie gelaufen ist. Ich werde dabei gnadenlos ehrlich sein und auch mein Verhalten reflektiert widergeben. Grundsätzlich meine Einschätzung zur Situation wie sie aktuell ist: Ich habe..... ....eine Oneitis von meiner Ex ....aktuell keine Alternativen ...mich zurückentwickelt im letzten Jahr ...mich auf meinen ersten Erfolgen ausgeruht Ich habe nicht... ...ein selbstbestimmtes unabhängiges Leben ...Ein klares Ziel ...die Energie und den Plan von ihr loszukommen Ich vermute, dass ich an eine übelste Borderline LSE HD inlusive hartem Narzissmus geraten bin. Es spricht so vieles dafür. Evt. könen wir das gemeinsam im folgenden bestimmen. Ich möchte an dieser Stelle noch klarstellen, das ich kein blutiger Anfänger bin was PU angeht. Die Grundmechanismen habe ich verstanden und beherrsche sie auch. Die meisten PU-Mechanismen funktionieren auch sehr klar bei ihr. In vielen Situaionen wusste ich genau was die richtige Reaktion oder Aktion von mir gewesen wäre und oft handelte ich dagegen und erntete den Sturm. Also liebe Leute, auf gehts :)