Lodan

Member
  • Gesamte Inhalte

    559
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

473 Bereichernd

Über Lodan

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Wien

Letzte Besucher des Profils

4.708 Profilansichten
  1. Mein Tip an alle würde in genau die andere Richtung gehen nämlich Nicht prokrastinieren und aufschieben. Nicht in der Gegend rumspazieren, damit man ruhig wird. Nicht Excuses finden, warum man jemanden nicht anspricht. Nicht sagen: Ich versuch es bei der nächsten. Nicht vor sich herschieben. Der beste Einstieg: Kein warm-up haben wollen. Wer warm werden will, der prokrastiniert, und Prokrastination verhindert Erfolg. Das Problem auch vieler Leute in dieser Community, die einfach nichts machen. Sobald man vor der Haustür ist gilt: Ab jetzt werden keine Excuses gemacht und es wird nicht taggeträumt. Wenn ich jemanden sehe, spreche ich sie an. Und wenn ich es nicht gemacht habe, mache ich mir bewusst, dass ich gerade eine Chance vertan habe. Es gibt den Grundsatz: Rejection ist better than regret. Es geht darum, einfach zu machen - no matter what. Deshalb gibt es auch soetwas wie "warm up sets". Wenn ich länger nichts gemacht habe ist mein erstes Set im Club oft ein "Wegwerfset", weil ich einfach nicht in der richtigen Stimmung bin und es dadurch verkacke. Und siehe da: Das zweite Set läuft rund. Wenn ich merke, dass ich nicht richtig eingestimmt bin, spreche ich als erstes Set oft Mädels an, die ich nicht total attraktiv finde, einfach um die ursprüngliche Anspannung loszuwerden und locker zu werden. Und damit ich es nicht bei den Mädels verhaue, die ich wirklich mag. Aber auch hier wärme ich mich auf, indem ich einfach mit Mädels interagiere. Es gibt kein besseres Warm-Up als das Game selbst. Man kann sicher viele Dinge tun, die einen aufwärmen sollen. Aber ist es nicht besser, in dieser Zeit einfach eine Frau anzusprechen? Ist es nicht besser einfach zu machen, anstatt sich irgendwie darauf einzustimmen? Das Mindset sollte immer sein: Ich lebe Pick Up in meinem Alltag. Und wenn mir im Alltag eine Frau begegnet, die ich attraktiv finde, habe ich auch keine 15 Minuten, um mich darauf einzustellen. Denn dann ist sie bereits wieder aus meinem Leben verschwunden.
  2. Max hat einmal ein Video gemacht, wo er vom sogenannten "golden phonecall" erzählt, also er ruft jemanden an, um in Rede-Stimmung zu kommen. Von warm-up Übungen halte ich aber an sich nicht viel. Im Endeffekt geht es hier um die Überwindung von Approach Anxiety und an der kommt man nicht einfach so vorbei. Da muss man einfach ins kalte Wasser springen. Es hilft nichts. Man muss trotz Angst einfach ansprechen. Da führt kein Weg dran vorbei. Sich warm machen wollen bedeutet ja nichts anderes als die Angst irgendwie zu umgehen und das Ergebnis vorwegzunehmen. Alle Bootcamps fangen damit an, dass man irgendjemanden begrüßt. Die Angst geht erst weg, indem man sich der Situation aussetzt, welche sie auslöst und sie überwindet. Sie verschwindet immer erst im Nachhinein, niemals vorher. Man kann sie nicht wegdenken. Am besten man stellt sie sich als eine konditionierte Reaktion des Körpers vor, die keinen Sinn erfüllt. Sie zeigt an, dass etwas Wichtiges passiert, aber nichts Gefährliches. Je mehr man macht, desto weniger wird sie präsent.
  3. Geldbeutel für Scheine + 2-3 Kreditkarten

    Ich habe mich auch ewig rumgeärgert, ein passendes Kreditkartenetui zu finden, bis ich in einem gut sortierten Shop auf ein Kreditkartenetui mit (!!) Münzfach gestoßen bin. Denn was nützt es mir, Scheine dabeizuhaben, wenn ich jedesmal Münzen als Wechselgeld zurück bekomme. Es ist von Picard: https://www.picard-lederwaren.de/Herren/Accessoires/Kartenetui/Eurojet-picard-1.html und ich liebe es. Es ist extrem flach, hat ein Fach für Scheine und Münzen und neben den 3 Scheckkarten-Schlitzen noch ein seitliches Fach für Random-Sachen. Vermutlich könnte es auf das seitliche Fach oder die Schlitze auch noch verzichten und wäre damit noch ein paar Milimeter schmaler. Seine große Stärke ist jedoch das Münzfach.
  4. Erfahrung mit Tageslichtlampen?

    Ich habe mir vergangenes Jahr eine Lampe mit LED statt Leuchtstoffröhren gekauft, da sie angeblich die gleiche Wirkungen haben sollen. Wirklich wissenschaftliche Studien gibt es dafür aber nicht. Ich glaube, dass es bei mir damals eine Stimmungsaufhellung bewirkt hat. Leider gibt es neben Medikamenten/Psychotherapie/Elektrokonvulsionstherapie nur 3 erwiesende alternative Ansätze für depressive Verstimmungen: -) Lichttherapie -) Sport -) Schlafentzug Lichttherapie ist mit wenig Aufwand durchführbar, man muss nur konsequent sein und sich auch darum kümmern. Die positiven Erlebnisberichte einer solchen Therapie sind aber überwältigend (schau dir einfach mal amazon Rezensionen an). Jeder, der glaubt eine Winterdepression zu haben, sollte unbedingt Tageslichtlampen ausprobieren. Kosten fast nichts und die Wirkung ist unbezahlbar. Schlafentzug wirkt oft nur, wenn es ein totaler ist, hält nicht lange an und ist mitunter belastend, weil man den ganzen Tag müde ist. Probier am besten einfach eine Lampe aus. Wenn es funktioniert, spürst du innerhalb einer Woche einen Effekt.
  5. Im Tanzen ist es üblich, dass der Tanzpartner keine Affäre ist. Man entwickelt sich gemeinsam, lernt gemeinsam. Man baut zusammen tatsächlich etwas auf. Es ist ein Hobby und Tanzpartner sind Freunde, aber nicht mehr. Ansonsten wird es nur unnötig kompliziert. Es gilt dort ebenso "don't shit where you eat" und die Leute handeln auch danach. Sie will sich nicht ihr Hobby versauen und in ihrem Tanzstudio (oder wo auch immer) ihre Affäre antreffen. Steht dir natürlich frei, sie auf ein Date einzuladen und sie weiter zu verführen. Sieht aber eher danach aus, als wäre das eine Sackgasse.
  6. Ich sehe das ein wenig anders als die anderen hier. Für sie ist Sex zuviel - aus welchem Grund auch immer, und sie hat vermutlich ein Problem mit körperlicher Intimität. Wenn dir was an ihr liegt, mach so weiter wie bisher und gib ihr Zeit, sich zu öffnen und dich wirklich zu "wollen". Ich denke nicht, dass du wirklich etwas falsch gemacht hast und finde, es liegt wirklich an Comfortmangel bzw. ihrer Einstellung zur eigenen Sexualität. Vielleicht war sie Missbrauchs-Opfer in der Kindheit, vielleicht waren ihre letzten ONS Arschlöcher, vielleicht ist sie noch Jungfrau,... Es kann alles mögliche sein, aber es dürfte nicht an dir liegen.
  7. In meinen Anfängen habe ich regelmäßig Film-Dates bei mir Zuhause vorgeschlagen. Koch- und Filmdates gelten auch heute noch als Standard für das 2. Date. Wenn du ihr gegenüber sitzt kannst du auch sagen: "gib mir deine Hand!" und danach "schau ich kann handlesen" oder du bist direkter und sagst "ich wollte einfach nur deine Hand halten" Sei ein bisschen fordender. Steh zu deinen Wünschen. Wenn sie ihre Sachen auf den Stuhl packt, dann sag einfach, du willst dich dort hinsetzen. Fertig. Und dann setzt du dich auf den freigemachten Stuhl. Du brauchst garantiert keinen Vorwand für sowas. Wenn sie fragt warum, sagst du entweder der Platz ist dir sympathischer oder weil du ihr ganz einfach näher sein willst. Wenn ihr euch trefft zum spazieren gehen und das Wetter passt nicht, sag einfach "bei mir ist es warm, ich stelle uns eine Kanne Tee auf. Darfst dir eine aus meinen 12 Teesorten aussuchen." (ich habe eben wirklich ein Teesortiment zuhause) Am besten du machst ein Date zuhause aus. Lade sie zu dir zum gemütlichen Filmschauen ein oder weil du ihr deine "Briefmarkensammlung" zeigen willst. Ich habe zum Beispiel mal gesagt, ich spiel ihr was am Klavier vor, aber eigentlich reichts auch, wenn du sagst, dass du jede Menge kuscheliger Decken hast und man sich gemeinsam einen Horrorfilm anschauen kann. Wenn du wieder in ein Café gehst, versuch zumindest nicht ihr gegenüber zu sitzen und schaff sie im Laufe des Dates zu dir nach Hause. Oder küsse sie zumindest.
  8. Ich weiß nicht, wie schwer es in deiner Stadt ist, eine Wohnung zu bekommen. Ich gehe davon aus, dass sie Interesse vorspielt, damit du zusagst. Wg Zimmer sind häufig stark umkämpft. Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich tatsächlich in jemanden verguckt bei so einer Besichtigung. Nur hätte ich während der Wohnungsvergabe keine Avancen gemacht. Such dir aus: entweder roommate ODER liebhaberin. Nicht beides. Mache ihr das auch klar. Wenn Sie einzieht, seid ihr platonisch. Wenn du "mehr" willst, wird sie nicht einziehen. Auch wenn ich dir garantiere, dass du bei ihr keine Chancen hast. Lass dich bitte nicht von ihr manipulieren. Frauen wissen, wie man mit Männern spielt, damit sie machen, was man will. Rechne damit, dass sie dir einen klaren Korb gibt, sobald sie bei dir wohnt. Oder sobald du ihr sagst, dass das Zimmer weg ist.
  9. zu großes Ego für Approaches im Club?

    Angst vor Ablehnung ist bereits genannt worden. Ich würde das eher differenzierter sehen: Nämlich dass hinter der Prahlerei ein instabiles Selbstbewusstsein steckt. Dass du andere Menschen danach beurteilst, was sie dir bieten können. Zusammmen mit einem übergroßen Ego, welches die Fassade vor tieferliegenden insuffizienzgefühlen darstellt, wäre das hinweisend auf eine narzistische Persönlichkeitsstörung. Ich will dir natürlich nichts unterstellen, bloß dass Merkmale vorhanden sind, die in diese Richtung weisen. An deiner Stelle würde ich mich auseinandersetzen mit 1) wie du zwischenmenschliche Beziehungen für dich gestaltest, welche Rolle Frauen in deinem Leben einnehmen 2) wie empathisch du auf andere Menschen zugehst 3) wie stabil deine Emotionen sind, wenn du mit Kränkung oder Abweisung konfrontiert wirst
  10. Clubgame Problematik

    Der beste Tip: Einlesen. Du hast kein bestimmtes Problem geschildert, wo man dir in wenigen Worten helfen kann. Wir kennen deine Persönlichkeit nicht, wir wissen nicht, wie du dich im Club verhältst. Also entweder du erzählst ausführlicher, wo es bei dir hakt, oder du beschäftigst dich einfach grundlegend mit der Thematik. Es gibt eine Vielzahl von Guides zum Clubgame und viele haben da einen komplett unterschiedlichen Zugang. Zb high energy, muss nicht sein Zb auf der Tanzfläche aufreißen, muss man nicht machen Also 1) Einlesen 2) konkretes Problem schildern.
  11. [Challenge 2017] Regelwerk

    Aus gegebenem Anlass würde ich eine zusätzliche Regel vorschlagen: Hedonistische Parties zählen nicht (keine Swinger-Parties, kein Kitkat am Samstag, kein Polyamorie-Netzwerken, etc.), also nichts, wo die Regel gilt: "alles kann, nichts muss" oder wo auf "safe, sane, consensual" hingewiesen wird. Nichs, wo es akzeptiert wird oder normal ist, dass man vorort Sex hat.
  12. Um auf deine allgemeinen Fragen einzugehen (denn zur Situation haben schon andere genug gesagt): Kino bei Begrüßung @Neice hat hier mal einen passenden Beitrag geschrieben: dazu gehört: "Deswegen ist mein erster Vorsatz in einem Date, relativ viel Kino bei der Begrüssung zu haben und bereits irgendwas sexuelles in Richtung C&F zu sagen. Den passenden Energielevel zu haben. Und da einfach eine Basislinie zu legen." Weil es eben schwer sein kann, in den passenden Frame reinzukommen. Du willst im Grunde eine möglichst hohe baseline haben. Umarmung sollte aber immer drinnen sein, dann versuchen sie bei dir im Arm einzuhängen. Direkt zu sagen, was man bei der Begrüßung machen kann und was nicht, ist aber so nicht zu beantworten, weil viel zu allgemein. Es hilft, das Treffen in die richtige Richtung zu framen. Ich halte da auch Kino bei der Begrüßung für wichtig. Damit legt man das Level fest, auf das man aufbaut. Ansonsten der Grundsatz: Mach das, was sich richtig anfühlt, vergiss aber niemals, dass Eskalation ein Hauptbestandteil jeder Verführung ist. Körperliche Berührungen summieren sich über die Zeit und bauen aufeinander auf (deshalb gibt es auch sowas wie Eskalationsleitern). Ich werde nicht müde zu wiederholen: Man redet sich nicht in das Höschen einer Frau. Ist zwar viel zu allgemein gehalten, aber die Message davon ist: Escalation is key. Wenn man nur deshalb nicht eskaliert hat, weil man Angst hat etwas falsch zu machen, gilt der Grundsatz: Lieber um Vergebung bitten, als um Erlaubnis zu fragen. In diesem Fall handelt es sich eher um eine Ausrede und man vergeudet wertvolle Chancen. Ist man da zu langsam, kann es passieren, dass man am Ende des Dates zu viel auf einmal will, weil plötzlich die Zeit davonläuft.
  13. Tinder

    😂😂 Kaum wird dir die Verwendung der Fotos verboten, sind sie lächerlich. So wie eine Frau im Nachhinein sowieso doof war, wenn man einen Korb bekommt.
  14. Frauentypen test

    Jede Typologisierung steht im Zusammenhang mit einem Paradigma. Demnach hängt auch jede Einteilung von Frauen davon ab, welche Methode du verwendest, um an dein Ziel zu kommen. Du zeichnest damit eine bestimmte Weltsicht nach - wie eine Art Gitter, das die Gedanken sortiert und hierarchisiert. Dazu kommt, dass ein Denksystem meistens starre und wenig flexible Grenzen hat. Wir denken immer in Kontexten eines ganz bestimmten, konkreten (und mehr oder weniger willkürlichen) Weltverständnisses. Ich teile Frauen beispielsweise nicht nach "sex drive" ein, habe ich nie und werde ich nie. Mein Weltverständnis ist ein anderes. Und ich kann mich auch in andere Systeme hineindenken. Jeder teilt Menschen immer schon nach verschiedenen Merkmalen ein. Unser Verstand ist darauf programmiert, dass wir in Kategorien und nach Schemata denken. In philosophischer Perspektive könnte ich sagen, dass die Welt für uns eine Organisationsstruktur hat. Sie ist uns auf eine solche Weise gegeben, dass wir sie nach einer Mengenlehre ordnen können. Noch viel fundamentaler könnte ich das alte philosophische Argument bringen, dass etwas Seiendes nur dann ist, wenn es etwas gibt, was es nicht ist. Demnach ist das Konzept der Unterschiedenheit schon auf der ursprünglichsten Ebene bloßen Seins angelegt. Jedenfalls sei dir bewusst, dass eine Einteilung nach Merkmalen keine universale Gültigkeit hat. Und schon gar keine empirische - wollte man tatsächlich einen wissenschaftlichen Standard anlegen. Kretschmer ist für seine Typologie etwa mehrfach kritisiert worden. Typologien gibt es wie Sand am Meer. Sinn ergeben sie erst, wenn eine starke Theorie dahinter steckt.
  15. Mich lenken Frauen auch tendenziell ab... Aber im Grunde ignoriere ich beim Training sowieso alles um mich herum. In meinem Gym gibt es einen eigenen Damenbereich. Die Frauen, welche bei den Herren trainieren kommen dann meistens als Anhang zu ihren Boyfriends.