Firster

Member
  • Inhalte

    519
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     413

Ansehen in der Community

344 Bereichernd

2 Abonnenten

Über Firster

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Aufenthaltsort
    The World
  • Interessen
    Alles was das Leben zu bieten hat

Letzte Besucher des Profils

1.627 Profilansichten
  1. Firster

    Der Alpha

    @Alibi Ob du`s glaubst oder nicht, bisher war mir „David Deida“ unbekannt. Ich musste googeln. Da der Block aus meiner eigenen Feder stammt, freue ich mich, in ihm einen Mitstreiter gefunden zu haben. Seine Bücher wurden in 25 Sprachen übersetzt – nicht schlecht. Mein Kerngedanke in meinem Block wird also nicht nur von mir vertreten. Das zeigt mir, dass es Männer gibt, die ihren Kern gefunden haben und diesen Weg dorthin, auch gerne weitervermitteln wollen. Da dein Thread so gar keine qualitativen Anmerkungen enthält über die man diskutieren könnte, werte ich deinen Hau-drauf-Post mit dem ersten Gedanken, der mir in den Sinn gekommen ist. Oh man(n), ein Shittest....
  2. Firster

    Der Alpha

    Der Alpha Ein ganz normaler Mann Ich behaupte, jeder Mann trägt den Kern eines Alphas in sich, denn ein Alpha ist ein ganz normaler Mann. Jetzt denkst du wahrscheinlich, schön wäre es ja. Mir fehlt aber dass oder jenes und ohne kann ich mich nicht als Alpha bezeichnen. Vielleicht bist du nur noch nicht so weit... Ich will eine Perspektive aufzeigen, die der eine oder andere so evtl. noch nicht durchdacht hat. Sozusagen mal Grundlegendes. Uns geht durch den Kopf, dass ein Alpha ein Anführer ist – sein sollte. Einer zu dem andere aufsehen. Ihm Respekt entgegenbringen. Frauen kriegen weiche Knie und Männer bringen ihm Anerkennung entgegen. Ja, mag schon sein, aber diese Vorstellung ist doch eher ein wenig überspannt. Ich spreche hier nicht von einem Jason Bourne. Der flimmert nur über die Mattscheibe. Man sagt einem Alpha viele Attribute nach und nicht wenige möchten sich diese aneignen. Nun, leider ist nicht jeder von uns gleich. Nicht jeder besitzt alle Charakteristika oder Anlagen um ein „Rundumalpha“ zu sein oder zu werden. Es gibt Männer mit gleichen Attributen, aber nie ist einer genauso wie der andere. Und da sind wir auch schon, wo ich hinwollte. Ein Alpha entwickelt „Eckpunkte“ für sich. Eckpunkte entstehen aus einer gefestigten Persönlichkeit, - die sich entwickelt hat! Hierzu gehört die definitive Erkenntnis, wer bin ich, was will ich, was stecken für Talente und Begabungen in mir. Was will ich so gar nicht und wo muss, wo sollte ich Grenzen setzen. Auch gegen mich selbst – ein überaus wichtiger Punkt! Alphas stellen sich in Frage und hinterfragen ebenso die Menschen, die sie in ihrem Leben begleiten. Sie nehmen ihre Bedürfnisse, Vorstellungen und Wünsche unter die Lupe. Klopfen sie ab auf machbar oder Wunschdenken. Und zwar völlig nur sie selbst betreffend. Authentizität sich selbst gegenüber. Sie stellen ihre Lebensthemen auf den Prüfstand. Sie betrachten ihren Kern. Alles, was dich als Alpha eines Tages ausmacht, sind grundlegende Persönlichkeitsanteile, die von dir selbst erfüllt werden. Die du, und nur du, bereits in dir trägst und weiterentwickeln kannst. So stellen sich dann Selbstvertrauen und Selbstwert von ganz alleine ein. Nebenprodukte sozusagen. Nur da, wo bereits etwas vorhanden ist, mag es auch noch so klein sein, kannst du Großes hervorbringen. Eine Analogie als Erklärung: Nimm einen Apfel in die Hand. Zerteile ihn und nimm einen Kern in die linke Hand. Nimm nun den Apfel in die rechte Hand. In deiner Linken hältst du das Grundlegende. In deiner Rechten, dass was werden kann. Ein Apfelbaum wie im Bilderbuch gibt es so gut wie nicht in der Natur. Er hatte Stürme zu trotzen, hat Durststrecken durchhalten müssen, hat mal Dünger bekommen und ebenso karge Zeiten durchstehen müssen. Die Umwelt hat ihn geprägt. Hat deine Umwelt dich nicht auch geprägt? Und dennoch, in deinem Kern ist bereits alles vorhanden, was nötig ist, um einen Alpha entstehen zu lassen. Schau dir den Kern an. So unscheinbar wie er ist, steckt aber alles in ihm, um irgendwann Frucht zu tragen. Seine Einzigartigkeit, ist das was einen Alpha ausmacht. Und das, was er auf seinem Weg in die Wirklichkeit bringt.
  3. Firster

    Flirten

    Flirten ist nichts anderes als dem Gegenüber, (der heißen HB 8 )zu signalisieren, dass du an ihr Interesse hast oder nur mal "Hallo" sagen willst. Ein bisschen Mut gehört schon dazu. Vor einem Korb solltest du dich nicht fürchten. Körbe gehören dazu. Beispiele habe ich oben schon gegeben. Du musst rausgehen und dich ausprobieren. Lächel die nächste Süße in der Bäckerei an und schau wie sie reagiert. Überall da wo du gerade bist, kannst du üben, wenn du es willst. Von 8 bis 80 steht dir alles zur Verfügung. Nur den ersten Schritt, den musst du schon selbst machen.
  4. Du wirst dich erst einmal so annehmen müssen wie du bist. Deine Persönlichkeit mag ein paar nicht runde Ecken haben, aber dafür gibt es ja Therapeuten. Du hast dich also schon auf den Weg gemacht. Was du vor dir hast ist ein Prozess, ein Weg, den du gehen willst. Gib dir die Zeit dazu. Arbeite an deinem Selbstwert, an deinem Selbstvertrauen. Hilfestellungen hierzu gibt es genug. Auch in dir schlummern Talente und Stärken. Ohne fachliche Unterstützung kommst du nicht weiter. Ich würde nicht nur zu einer Verhaltenstherapie raten. Sprich mit einem Psychiater, wenn du das noch nicht getan hast. Medikamentöse Behandlung ist ebenso wichtig. Es gibt so viele Behandlungsarten und Therapien, da sollte einfach mal ein Fachmann drauf schauen. Viel Glück, Bro
  5. Manchmal wird man auf sich selber zurückgeworfen. Häufig dann, wenn man die Erfahrung/die Lernaufgabe, die man machen sollte, nicht erfüllt hat. Du schreibst, deine letzte HB war manipulativ. Setz doch hier mal an. Manipulation kann ganz schön am Selbstwert knabbern. Evtl. hast du ihr mehr Macht zugestanden, als es gut gewesen ist. Käme jetzt wieder so eine daher, wie würdest du wohl reagieren? Selbstwert muss man sich bewusst machen. Selbstvertrauen muss sich entwickeln und Wurzeln schlagen. Du wirst noch ausreichend Erfahrungen sammeln dürfen in diesen Bereichen. Den Tipp von @tonystark finde ich gut. Wenn du deine Gedanken zu Papier bringst, hast du du deine eigene Meinung über dich auch vor dir liegen. Verfolgst du das weiter, dann wirst du eine Entwicklung erkennen. Es geht eben nie nur aufwärts. Manchmal muss man auch mal wieder zwei Stufen abwärts, um zu erkennen, dass es anders vielleicht besser ist. Das nennt sich Persönlichkeitsentwicklung.
  6. Es gibt Männer die fangen erst mit 27zig an, sich für Frauen zu interessieren. Also ja, es gibt Hoffnung und auch du wirst über kurz oder lang eine in deinen Armen halten. Allerdings nur, wenn du raus gehst. Um Girls einzufangen musst du jagen gehen. Entspann dich, nichts geht unter Druck. Lies dich hier ein. Wühl dich durchs Forum. Und ja, wenn du dich gut mit deinem Bruder verstehst, dann bitte ihn um Hilfe. Auch er hat mal genauso dagestanden wie du jetzt. Und wenn du etwas über Frauen wissen willst, kannst du dich sonst direkt an die Cats hier wenden. Also direkt Informationen von der Quelle erhalten.
  7. Eine Beziehungspause ist meist der Anfang vom Ende. Nicht umsonst tritt man einen Schritt zurück. Eine bevorstehende Trennung von der man weiß, sie aber noch nicht vollzogen ist, ist ein Indiz dafür, dass die partnerschaftliche Welt schon eine ganze Weile nicht mehr stimmt. Jeder hat Angst vor dem bevorstehenden Trennungsschmerz. Gleichzeitig ist einem aber klar, das ein Weitermachen eigentlich keinen Sinn mehr macht. Hier fragt es sich, wer den Mut besitzt diesen Schritt als erster zu gehen. Fremdgehen: Ich denke darüber immer, das derjenige, der fremd gegangen ist, doch auch die Verantwortung für die nachfolgenden Gefühle in sich selbst zu tragen hat. Meistens ist es doch so, dass dem Partner so etwas nur gesagt wird, wenn man sein eigenes schlechtes Gewissen nicht mehr alleine tragen will. Somit gibt man einen guten Teil an den Partner ab. Mag sein, dass der Fremdgeher damit sein Gewissen erleichtert, aber nur auf Kosten seines Partners. Dies finde ich nicht fein. Du schreibst, sie ist ein großartiger Mensch. Hat sie dann so etwas verdient? Grade wo ihr sowieso vor einem auf euch zukommenden Ende steht. Lass gut sein Bro. Das sind sinnlose Verletzungen. Was deine neue HB bedingt, sie scheint im Moment ebenso ihre stressigen Situationen zu haben und diese klären zu wollen. Sie ist sozusagen bei A und du bist schon bei E. Lass ihr doch die Zeit ihre Probleme zu klären. Jeder braucht unterschiedlich viel Zeit um Dinge in seinem Leben zu verändern. Im Moment seit ihr eben nicht auf einer Stufe. Vlt. ist es ebenso ihr schlechtes Gewissen, was ihr mächtig zu schaffen macht. Vlt. hat sie aber auch durch die Affäre mit dir gemerkt, dass sie doch noch an ihrem Partner hängt. Du wirst es erst dann wissen, wenn sie eine Entscheidung für sich selber getroffen hat. Ob es dir passt oder nicht, du wirst abwarten müssen. Bin mir nicht sicher, ob dein Freeze Out nicht nur eine Form von Trotz ist.
  8. Miese Situation! Du bist erstmal arbeitslos und wohnungslos. Bei Mum wieder einzuziehen ist sicherlich nicht leicht, wenn man mal auf eigenen Bein stand. Deshalb sollte deine erste Priorität sein, eine neue Arbeit zu finden. Zweite Priorität, eine neue Wohnung zu finden. Dritte Priorität alles zu vereinen um erneut auf eigenen Beinen zu stehen. Das Mädel, dass du dir geangelt hast war nicht frei. Von einer Beziehung in die andere ist m.E. sowieso nicht gut. Nach jeder Beziehung muss erstmal verarbeitet werden. Selbst dann, wenn man selbst der Part war, der sich getrennt hat. Ihre Umgehensweise mit dir war ebenso nicht ladylike. Sie hat Kontakt mit ihrem EX während ihr in einem Bett liegt? Dein Stolz, dein Ego haben mit Sicherheit aufbegiert. Ja, du hättest genau dass tun sollen... Feigheit? Angst vor dem verlassen werden? Du weißt genau warum du nicht gehandelt hast! Das Ganze war ein Griff ins Klo. Kommt vor. Wird sehr wahrscheinlich nicht dein letzter bleiben. Ja, ich glaube sie kommt zurück. Solche Frauen kommen meistens zurück. Aber nicht wegen dir, sondern weil sie jemanden zum trösten braucht!! Mach dich vom Acker und such dir eine, die es wert ist.
  9. Firster

    Fuck it!

    Gefällt mir gut, was ich so lese. Irgendwann ersetzt halt Qualität die Quantität.
  10. Viele Dinge mit wenn und aber und vielleicht... Man kann in den meisten Beziehungen nicht sagen wie sie verlaufen werden. Da gibt es viele Persönlichkeitsstrukturen, die erst im Laufe der Zeit an die Oberfläche kommen. Beziehungen entwickeln sich. Manchmal kann man sich wieder zusammenraufen; ein anderes Mal steuert man direkt auf den Abgrund zu. Oft mit geschlossenen Augen. Man will halt nicht die Tatsachen anschauen und Gefühle lassen manchmal auch tiefe und wiederholte Verletzungen zu. Immer in der Hoffnung alle haben sich irgendwann wieder lieb !!? Nun hinterfragst du das Gelaufene. Ich finde es schon gut das du fragst, wieso, weshalb und warum. Das nennt man Aufarbeitung. Du brauchst sie nicht unbedingt dazu. Frage dich selber bei welchen Provozierungen du hättest Grenzen setzen müssen. Sie hat ja nicht nur deine Persönlichkeit kritisiert sondern auch dein Umfeld. Kritikgespräche zu führen gehört zu einer Beziehung. Sie sollten allerdings um konkrete Sachlagen oder konkret bennenbares Verhalten gehen. Ein grober Schlagabtausch ist nichts weiter als ein Streit. Persönliche Angriffe bringen einen hier nicht weiter. Schuldzuweisungen und Vorwürfe sind ebenso zu werten. Es sollte auch nicht um die Persönlichkeit eines Menschen gehen, den diese wird der betreffende wohl kaum ändern können. Änderbar ist nur Verhalten und Umgehensweisen. Zu ernsthaften Beziehungsgesprächen gehört eine gute Portion "Reife". Achte bei der nächsten HB auf respektables Verhalten. Sie soll und sie darf Kritik anbringen, ebenso wie du. Beispiel: Er spielt im Beisammensein mit ihr, größtenteils mit seiner Xbox. Wozu sollte sie sich sowas antun? Kritikpunkt: gemeinsam verbrachte Zeit. Sie kommt bei Verabredungen ständig zu spät. Warum sollte er das zu einer Gewohnheit werden lassen? Kritikpunkt: Pünktlichkeit. Wie heißt es immer: Taten zeigen mehr als Worte. Eine toxische Beziehung brauch keiner von uns. "Du tust mir gut" - ist wohl das schönste Kompliment, was man einem Menschen machen kann. Die Basis hierzu muss man sich in der Regel hart erarbeiten.
  11. Firster

    Fuck it!

    @pMaximus Deine Unternehmungen klingen nach Stabilität. Zurückerobert? Zwischen den Zeilen höre ich immer noch den leisen Unterton "Keine ist wie SIE" - stimmt das? Folgendes interessiert mich: Mit welchem Tenor gehst du an die neuen Dates? Mit welchem Tenor suchst du dir neue HB`s aus? Gibt es bereits Gedanken, dass auch etwas Längerfristiges dabei sein könnte? LG
  12. Beim ersten Mal kann viel verrissen werden. Durch Aufregung, Scham, Erwartungen, usw. Wenn er so richtig dein Typ einer F+ entspricht, solltest du ihm noch ne Chance einräumen. Sollte beim nächsten Mal das Gleiche passieren, wirst du ihn wohl darauf ansprechen "müssen". Vielleicht geht er nicht so wirklich aus sich heraus oder what ever... Nur weil Mann und Frau sich gut verstehen, gegenseitig des anderen Vibes erspüren, den gleichen Humor haben oder what ever, heißt das nicht, dass man auch in sexueller Hinsicht kompatibel sein muss.
  13. Die bisherige Auswirkung ist, du reflektierst, was in deiner Kindheit alles schief gelaufen ist. Das bedeutet, du setzt dich bereits mit vielem auseinander. Was noch so aus dir aufsteigt, wirst du erst erfahren, wenn es kommt. Kannst du das dann selber nicht mehr handhaben, dann hol dir professionelle Unterstützung. Gewalt ist kein guter Wegbereiter. Nachhaltig ist immer die Erinnerung daran.
  14. Deine Worte in den Ohren des TE. Wäre ihm zu wünschen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich vieles wünschen kann, die Umsetzung aber oft sehr schwer ist. Verankerungen in der Kindheit sind oftmals sehr resistent was bei vielen dazu führt, dass sie die Hilfe eines Psychologen oder ähnlichem in Anspruch nehmen/ nehmen müssen/ nehmen wollen. Der Kampf mit sich selbst ist oft der größte.
  15. Deine Taktik finde ich gar nicht schlecht. Besonders gut allerdings, nein eher genau richtige, war deinem Standpunkt treu zu bleiben. Dein Status ist zur Zeit stabil. Wenn du verstehst diesen so zu halten, wird sie sich von alleine melden. Lass ihr Zeit und lass mal deinen, auf sie unbewussten High Value für ein paar Tage wirken. Was bedeutet du rufst sie erst einmal nicht an! Und nein, ich denke nicht, dass das ein Shittest war. Du hast nur Neugier erweckt, was eine gute Strategie war. Sollte sich die Gelegenheit ergeben, bei einem der nächsten Treffen, (ich gehe mal davon aus und zwar von ihrer Seite) dann könntest du noch einmal auf das Thema zurückkommen, indem du ihr vermittelst, dass nicht nur sie Vertrauen braucht, sondern auch du. Dies ist schließlich ein gewichtiger Punkt der feststehen muss, bevor man eine Beziehung eingeht. Vertrauen baut man nicht von heute auf morgen auf, also wäre das gleichzeitig ein Angebot, die gemeinsame Zeit weiterhin zu genießen und zu schauen wohin der Weg euch bringt. Nichts ist schlimmer als eine Beziehung durch Druck entstehen lassen zu wollen.