Explorer1

Member
  • Inhalte

    325
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.588

Ansehen in der Community

537 Sehr gut

3 Abonnenten

Über Explorer1

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 01.01.1968

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

2.420 Profilansichten
  1. Interessanter Gedanke von EE. Wenn Du wissen willst, ob er Recht hat: Dreh' den Spieß herum: Schick' sie zu den anderen Schwänzen und schau' ob sie geht. Dann weißt Du subito, woran Du bist. Geht sie, weißt Du auch: Du hast ein Attraction-Problem. Wenn es stimmt, was EE prognostiziert, sparst Du Dir mit diesem Move in jedem Falle viel Zeit und Hirnfick. Ich habe meiner LDR (500 km) ganz zu Beginn der Beziehung empfohlen, sich in ihrer Stadt noch jemanden zu suchen, mit dem sie Spaß hat, während ich nicht da bin. Wäre für mich völlig ok gewesen. Wollte sie nicht. Hält bis heute (> 3 Jahre).
  2. Ihr hattet eine gute Zeit. Du hast Dich dank ihr weiterentwickelt. Und Du hast Schluss gemacht. (Warum eigentlich?) Ich bin dankbar für die Zeit mit meiner Ex, für alles, was wir gemeinsam erlebt haben, für ihren Beitrag zu meiner Entwicklung. Das Ende war nicht schön und sehr schmerzhaft, aber warum soll ich durch Wut einen dunklen Schleier über die schöne gemeinsame Zeit legen? Ich habe mir das nach meiner Trennung verwehrt. Dadurch kann ich die gemeinsame Zeit und auch sie selbst nach wie vor wertschätzen. Du schreibst: "Das Ding ist, wir hatten ein gemeinsames Hobby und damit auch Thema, das ich noch nie zuvor mit einer Frau geteilt habe und das ich zukünftig nicht mehr missen will, weil es einfach brutal inspirierend war und mich auch in meinem Können nach vorne gebracht hat." Und: "Das habe ich auch ein Stück weit genossen, weil sie sehr offen über Interna war. Ich hatte auch plötzlich Möglichkeiten gesehen, mich mit meinen Talenten gewinnbringend für sie und mich irgendwo einbringen zu können." Das würde mich mit tiefer Dankbarkeit erfüllen. Ihr seid ein (mit drei Monaten wirklich sehr kurzes Stück) Eures Lebensweges gemeinsam gegangen, auf dem Du Dich exponentiell entwickelt hast. Das ist doch großartig. Wie kann Sie Dich durch ihr Verhalten Deiner Freude darüber nachträglich berauben?
  3. Ich habe drei Jahre Erfahrung in der Suchtselbsthilfe in Berlin. Aus dieser persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass Mehrfachkonsumenten (Kokain/Cannabis/Medikamente/Alkohol) ein deutliches Stück verrückter sind als Einfachkonsumenten, größere Schwierigkeiten haben, sich aus ihrer Abhängigkeit zu lösen und mit ganz anderen, teilweise kaum vorstellbaren, geschweige denn erklärlichen, psychischen Auswirkungen des vormaligen Konsums zu kämpfen haben. Ich für mich habe den Eindruck, dass Mehrfachkonsumenten einfach anders, neu, verkabelt sind als Normalsterbliche. Es ist kein Sucht-Thread hier. Allerdings bin ich tatsächlich strikt gegen eine Verharmlosung von Drogenkonsum. Und diese scheint in diesem Thread durch.
  4. Gibt einen schönen Thread: "Tretboot oder Achterbahn?" Schau' mal dort hinein. Ansonsten: Never stick your dick in crazy. Und diese Dame scheint crazy zu sein. Dein Bruder leidet unter einer drogeninduzierten Shizophrenie, Du nimmst deshalb keine Drogen, umgibst Dich aber mit drogenabhängigen Freunden, verharmlost das Thema und holst Dir eine Drogenabhängige in's Leben? Geht's noch? Als ob es in Berlin nur Drogenabhängige gäbe. Komm' mal klar. Und setze Dich mit Deinem eigenen Problem auseinander. Das zur Notwendigkeit der Achterbahn bei Dir führt und aufgrunddessen Du die "braven" Mädels aus Deinem Leben kegelst.
  5. Ich weiß nicht, was Du in den anderen Threads geschrieben hast und was Dir dort geraten wurde und werde es mir auch nicht durchlesen. Daher nur so viel: Mir scheint, ihr fehlen die Ansagen. Wenn Du auf Reisen nicht telefonieren kannst, kannst Du nicht telefonieren. Punkt. Wenn sie in "Deine" Stadt gezogen ist, musst Du sie zwar "mitnehmen" und einführen. Aber wenn sie sich sonst nicht selbst zu beschäftigen weiß, ist das nicht Dein Problem. Da musst Du 'halt mal Kante zeigen. Auf Dienstreisen zu gehen, ohne die Baustelle zu Hause gelöst zu haben, ist dabei sicherlich die schlechteste aller möglichen Ideen.
  6. Habe aktuell auch so ein Thema. Striptease ist gut, Helmuts Fragen sind super. Damit kommen wir uns auf die Schliche. Glaube übrigens auch nicht, dass Du keine Vision hast 😘.
  7. Danke für den Thread und den guten Input.
  8. Ich würde ihr Verhalten spiegeln. Hat sie das Fenster ohne Vorwarnung geschlossen, tust Du das nun auch und fliegst mit den Freunden. Hat Sie Dich vor ihrer Neuplanung noch einmal angesprochen, fragst Du sie vor der Buchung, ob Ihr nicht doch lieber etwas gemeinsam machen wollt. Aber persönlich und nicht über whats app. Mir scheint, sie möchte Dich maßregeln. Hätte ich keinen Bock d'rauf. Musst dann allerdings outcome independent sein und die Tour mit den Jungs sollte eine echte Alternative sein. Nicht, dass Du dann die ganze Zeit da 'rumhockst und an sie denkst.
  9. Du bist ein kluger Kopf. Und Gelassenheit ist ein Mindset. Das kannst Du mit Deinen intellektuellen Skills von jetzt auf gleich erlangen. Wenn Du die Entscheidung dazu triffst. Und dann die Konsequenzen aushältst. Da gibt es kein "aber ...".
  10. Nähe, Partnerschaft, Beziehung, Familie, Frau sind nicht die Lösung für Dein Problem. Du bist derzeit zudem gar nicht in der Lage, eine Frau in Dein Leben zu ziehen, die Dir das geben könnte, was Du Dir wünscht, weil diese in Anbetracht Deiner Baustellen schneller weglaufen würde, als Du "Ich brauche Dich!" sagen kannst. Die Lösung ist in Dir. Coaching, Therapie, positives Denken sind Schritte auf dem Weg zu Dir. Dieser Weg wird länger dauern, als Du heute wahrhaben möchtest. Gib' Dir Zeit. Du hast alle Zeit der Welt. Und beginne mit dem bewußten Wahrnehmen der kleinen Freuden: Einer Tassee Kaffee im Sonnenschein, einem schönen Gespräch auf dem Büroflur, einem Flirt in der Bäckerei. Wie alt bist Du?
  11. Muss ich mir diese Frage Deiner Meinung nach immer stellen, wenn Beziehung nicht ganz oben auf meiner Prioritätenliste rangiert?
  12. Lad' sie halt zu Dir zum Brunch ein. Mir scheint, Du musst sie nur noch pflücken.
  13. Mir scheint, Du bist komplett in Deinen Emotionen gefangen und damit blind für die Realität. Eine Beziehung, eine Frau oder gar eine Pussy sind nicht der Topf voll Gold am Ende des Regenbogens. Die Zeit richtet vieles. Aber dafür brauchst Du Geduld. Solange Du die nicht hast, wirst Du Dir noch vieles vermasseln. Ach so: Was sie macht, wenn Sie nicht bei Dir ist, geht Dich nichts an.
  14. Da liegt meines Erachtens der Hase im Pfeffer. Dir ging es zu gut. Das hast Du nicht ausgehalten und die Beziehung durch den Fick mutwillig auf's Spiel gesetzt und ihr durch die Beichte mutwillig den Todesstoß versetzt. Schau' Dir mal an, ob Du Dir auch an anderer Stelle schon einmal etwas Schönes zerstört hast. Ist häufig ein Selbstwert-Thema. Mindset: "So ein Glück habe ich gar nicht verdient." Dann zerstörst Du Dir das Glück und es geht Dir schlecht. Ein Gefühl, das Du kennst und mit dem Du Dich wohl fühlst. Deswegen glaube ich Dir auch nicht, dass es nicht wieder passieren wird. Erkenne das Muster, breche es und werde zu einem besseren Selbst. Dann kannst Du an eine neue Beziehung mit einer anderen Frau denken.