Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'corona'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

58 Ergebnisse gefunden

  1. giordanob

    Coronavirus 2020

    Wichtige Mitteilung der Global Moderation Liebe Community, der Corona Thread ist wiedereröffnet. CoVid-19 ist das Thema dieses Jahres und es wird uns wohl auch im kommenden Jahr weiterhin mit hoher Brisanz begleiten. Wir haben uns dazu entschieden im Pickupforum für uns alle diese Plattform weiterhin bereitzustellen einander über Corona auszutauschen. Dieser Thread unterliegt folgenden Reglementierungen, die zwingend eingehalten werden müssen, um ein funktionierendes Miteinander zu gewährleisten. Hierzu beachtet bitte die Nutzungsbedingungen des Pickupforums. Der Moderation ist bewusst, das wir es mit diesem Thema indirekt mit einem politischen Themengebiet zu tun haben. Wir möchten euch bitten zu große politische Ausschweifungen zu unterlassen und sich generell dazu zu disziplinieren, sich OnTopic zum Thema Corona CoVid-19 erwachsen zu äußern. Schlagabtausch ist erlaubt. Gerne ist eine belebte Kommunikation und Diskussionskultur erwünscht. Vergessen wir hierbei nicht, hinter jedem Bildschirm sitzen Menschen unterschiedlichsten Alter, Herkunft, Glaube, Erfahrung, Wahrnehmung und Ansichten und wir möchten gerne den nötigen Respekt und zivilisierten Umgang miteinander waren. Die Moderation ist in diesem Thread allgegenwärtig. Wir werden nach Möglichkeit täglich vor Ort sein, auf Meldungen reagieren (Vorsicht! Bitte keine unnötigen Meldungen an die Moderation richten. Daher bitte vorher überlegen, ist dies eine Meldung wert damit ein Moderator hier aktiv werden soll). Da die Moderation wegen vergangener Erfahrung nun deutlich präsenter sein wird wegen diversen ausufernden Thread-Inhalten, werden die Verwarnungen deutlich angezogen. Sobald es zu weit geht mit OffTopic, Beleidigungen (damit sind auch externe Persönlichkeiten gemeint, Beleidigungen gegen Politiker, Virologen / Wissenschaftler, Ethnien usw.), wird es scharfe Sanktionen geben. Extremismus, Diffarmierung oder Drohungen werden direkt und unmittelbar mit Verwarnungen nahezu zum Bann geführt oder zu einem mehrwöchigen Ausschluss des Pickupforums geahndet. Stellt euch das vor wie in einem Club: Wenn Leute hier unnötig Stress machen, kommen die Türsteher - und dann machen die Stress. Und zwar richtig. Oder anders augedrückt: Spaßbremsen und Sucker bekommen Arschtritte und werden im tyrranischen, sabbernden Maul des Moderators zermalmt und ausgespuckt. Seid alle ein bisschen Vorbildfunktion, seid alle ein bisschen Moderation, dann wird das hier ein geiler Haufen und der beste Corona Thread im Netz. Im Sinne eines förderlichen Miteinanders, gebe ich diesen Thread wieder frei und wünsche euch viel Spaß, Gedanken- und Erfahrungsaustausch, in der Hoffnung, dass der Corona-Wahnsinn bald mit einem positiven Ende beseelt sein wird. Eure Global Moderation [Der Threadstarter giordanob schrieb:] Hat nichts mit PU zu tun! Das Coronavirus ist seit Januar 2020 beherrschendes Thema in den Medien und ich denke jeder hat irgendeine Meinung dazu. Mich würde interessieren, ob euch das Thema vllt auch etwas beschäftigt, weil ihr z.B. Verwandte, Freunde in China habt oder beruflich bedingte Berührungspunkte, ob ihr euch deswegen Sorgen macht oder es euch am Arsch vorbei geht? Seit Ende 2019 sind viele Menschen in China, insbesondere in der Region Wuhan in der Provinz Hubei, an einer schweren Infektion der Atemwege (Pneumonien) erkrankt, verursacht durch neuartige Coronaviren (2019-nCoV). Bei dem Virus handelt es sich laut RKI um beta-Coronaviren wie z.B. Sars Anfang der 2000er Jahre. Die Entwicklung verläuft vergleichbar. Nach derzeitigen Stand (Quelle John Hopkins Uni) gibt es derzeit knapp 25.000 infizierte in 20 Ländern, 12 derzeit bestätigte Fälle in Deutschland. 494 Tote und 955 Geheilte (Zahl deutlich steigend) Meine persönliche Meinung: Man sollte sich mit Thema eigentlich nicht zu viel beschäftigen und das Beste hoffen. Wenn man es sich einfangen sollte, kann man eh nichts daran ändern und sollte sich nicht verrückt machen lassen. Ich denke, es wird wahrscheinlich zu keiner echten Pandemie kommen. Der Ausbruch wird bald seinen Höhepunkt erreicht haben und wieder ganz verschwinden. Die Zahl der Geheilten und der Verlauf vergangener Ausbrüche deutet m.E. deutlich darauf hin. [Absatz auf Wunsch des TE gelöscht.] Wirksamen Schutz bietet derzeit wohl nur auf die persönliche Hygiene zu achten und sich öfter mal die Hände zu desinfizieren. Was ich auch tatsächlich verstärkt mache seitdem Ausbruch. Werde mich nächste Woche auch mal wieder zum ersten mal seit Jahren gegen Grippe impfen lassen. Kann nicht schaden und so kann ich ggf. wenigstens meine Freundin und Bekannten/Kollegen vor der "normalen" Grippe zu schützen. Man las in den letzten Tagen oft davon, dass Deutschland gut aufgestellt ist für solche Ausbrüche. Ich bezweifle das sehr. Bei 12 Fällen mag das sein, bei 1000 würde es schon anders aussehen. Gerade in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen wird viel gespart, weil diese teilsweise wie Kapitalgesellschaften geführt werden und geeignete Räume in ausreichender Anzahl überhaupt nicht vorhanden sind. Das Menschen aus China wegen des Virus angefeidet werden, ist im Jahr 2020 schon sehr traurig für unsere Gesellschaft. Die Verschwörungstheorien sind teilweise so lächerlich, dass man nur noch lachen kann. Ich gehe aber davon aus, dass die politische Führung Chinas bereits deutlich früher vom Virus wusste und diese Informationen erst bewusst zurückgehalten hat und als ein Bekanntwerden nicht mehr zu verhindern war, heftige und teilweise zielführenden Maßnahmen ergiffen hat um Stärke zu demonstrieren und das man von Sars etwas gelernt hat. Die lobenden Worte der WHO sprechen dafür. Hätte man diese Maßnahme aber bereits 2 Wochen früher eingeleitet, hätte man die Ausbreitung ggf. bereits früher eindämmen können. Ich bin der Meinung, dass man in Zukunft bei potentiellen Pandemien früher und viel konsequenter Handeln müsste seitens der Behörden und öffentlichen Stellen und der Politik. Aber man sollte jetzt nicht in Panik verfallen und in ein paar Wochen spricht eh keiner mehr darüber.
  2. Liebe Freunde der Weiterentwicklung! Ein neues Jahr ist angebrochen und das Schlagwort letzten Jahres wird uns leider wohl noch eine Weile begleiten. Ungeachtet dessen würde ich gerne von euch wissen: Was sind dieses Jahr eure Ziele? Welche Ziele wären besonders in den sozial stark eingeschränkten Zeiten sinnvoll? Wie kann man auch jetzt das Beste aus seiner Zeit rausholen? Lassen wir uns gegenseitig inspirieren! Freue mich über regen Austausch, Euer Waterbird 😊
  3. Hi zusammen, ich habe den Thread unter dem Punkt "Aktuelles" erstellt, falls das nicht passt einfach verschieben. Mich beschäftigt gerade die Frage, inwieweit das Geld in die Krise pumpen aktuell Sinn macht und mit welchen Folgen wir zu rechnen haben. Gibt hier ja so ein paar BWL-Jungs, die recht fit sind. Wie seht ihr das? Müssen wir Jahrzehnte mit erhöhten Steuern rechnen, Schulden abstottern? Wie weit kann ein Staat wie Deutschland Geld nachschieben, ohne dass er an seine Grenzen kommt. Ist das Verhalten kurzsichtig im Hinblick auf weitere Krisen? Ist das Handeln zu einseitig im Hinblick auf das Lahmlegen von Einzelhandel, Gastronomie, Freizeit- und Kulturangeboten? Mir ist klar, es gibt hier sehr unterschiedliche Meinungen gerade im Hinblick auf persönliche Situationen. Ich will jedoch die reine Effizienz der wirtschaftlichen Maßnahmen ansprechen sowie deren Verhältnismäßigkeit. Danke euch.
  4. Hi zusammen, ich habe den Thread unter dem Punkt "Aktuelles" erstellt, falls das nicht passt einfach verschieben. Mich beschäftigt gerade die Frage, inwieweit das Geld in die Krise pumpen aktuell Sinn macht und mit welchen Folgen wir zu rechnen haben. Gibt hier ja so ein paar BWL-Jungs, die recht fit sind. Wie seht ihr das? Müssen wir Jahrzehnte mit erhöhten Steuern rechnen, Schulden abstottern? Wie weit kann ein Staat wie Deutschland Geld nachschieben, ohne dass er an seine Grenzen kommt. Ist das Verhalten kurzsichtig im Hinblick auf weitere Krisen? Ist das Handeln zu einseitig im Hinblick auf das Lahmlegen von Einzelhandel, Gastronomie, Freizeit- und Kulturangeboten? Mir ist klar, es gibt hier sehr unterschiedliche Meinungen gerade im Hinblick auf persönliche Situationen. Ich will jedoch die reine Effizienz der wirtschaftlichen Maßnahmen ansprechen sowie deren Verhältnismäßigkeit. Danke euch.
  5. markymark156

    Corona-Cope

    In spätestens anderthalb Wochen wird es Triage gehen. Europaweit. Selbst @Shao schreibt davon. Stehe seit Tagen unter Strom, bin völlig außer mir. Wie kann ich das copen?
  6. 1. Mein Alter 27 2. Alter der Frau 26 HB8 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 10+ 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") sex 2-3 Woche 5. Beschreibung des Problems zu viel Druck Die ersten Dates harmonisch 1-3 Moate Hallo erstmal Hab ein HB durch einen Freund kennen gelernt, wir haben zu dritte einen chilligen lustigen Abend verbracht, unter den Einfluss von Magischen Pilzen und Cannabis. Ich hab sie während dem Abend gefragt ob wie nicht mal was privat unternehmen möchte, sie bejahte und wir tauschten Nummern Das erste Date haben wir ausgemacht und ich hab von meinem Kumpel erfahren, der mir das HB vorgestellt hat, dass sie sehr attracted von mir is.Beim ausmachen des Dates kam von ihr der Vorschlag ob wir nicht einen Film schauen wollen, ich machte keine große sache draus und bejahte den Vorschlag Sie kam an, wir redeten bissl, schauten den Film zusammen und hatten Sex Danach haben wir uns immer getroffen und regelmäßig Sex gehabt, sie meinte selber das der Sex einfach unglaublich sei und sowas zuvor bei keinen anderen gehabt hat. Hat mein ego natürlich gepushed, da sie noch nie Dirty Talk(Sex god method) verwendet hat und selber meint das der Kopffick viel geiler is als die körperliche Stimulation und es so viel ausmacht. Zwischendurch haben wir wieder einen Abend zu viert gehabt, wo ich meine beste Freundin eingeladen habe, da sie bei der Miss Austria wahlen gewonnen hat und das wusste sie, machten paar scherze, redeten darüber das ich mal meine besten Freundin gedatet habe usw., dementsprechend Social Proof Beim nächsten treffen haben wir einen karaoke Abend verbracht zu viert, alles cool In der Zeit wurde sie teilweise süchtig nach mir und hat sich sogar während der Uni Prüfungszeit sich mit mir getroffen. Sie meint selber das es kein typ davor geschafft hat sie richtig feucht zu machen vorallem während Prüfungszeit ist es bei ihr fast unmöglich sie zu stimulieren, wie sie mir sagte. Die Fehler während den Dates: Während wir uns immer öfters zu Sex sahen, sagte ich ihr immer wieder, wie cool sie ist und wie gern ich sie hab. Den prozess wiederholte ich leider und so kams, das ich darauf Druck machte und mal vorschlagte, das sie mal einen Freund mal kennen lernen musste. Sie bejahte es zwar fand die Idee aber nicht so prickelnd wegen Corona mehr dazu gleich. Wir verschiebten das treffen mit meinen Freund 2x einmal weil sie nicht konnte und einmal von meinem besten Freund, da in seinem Social Circle jemand an Corona erkrankt ist und sie wieder Pranoia kriegte, wärenddessen war alles noch harmonisch aber ab da baut sich der Druck auf. Ich machte den Vorschlag mal in die Therme zu gehen, sie fand die Idee zwar super hatte aber Angst wegen Corona sich anzustecken und bat noch zu warten sobald die Situation sich bessere, Sie lebt noch bei ihren Eltern die dementsprechend zur Risiko gruppe gehören. Ich erzählte Ihr auch das meine freunde schon neugierig sind sie kennen zu lernen, zu dem Zeitpunkt da haben wir uns schon 3 Montate gedatet. Die plötzliche Distanz(kein Sex mehr) 4 Monat Wir wollten uns vor Halloween noch sehen, initiative ging von mir aus, da sie aber die Woche keine Zeit hatte und das Wochenende bei Ihren Freundinen verbringt wegen Halloween, so machte ich mit meinen Freunden einen chillgen Casino Abend zu Halloween von dem sie wusste. Kurz paar Tage später kam bei uns in Wien der Terror Anschlag, Monat November, und paar Tage später gleich der Lockdown. ich lies paar Tage vergingen und fragte dann wann wir uns wieder sehen sie darauf das es jetzt zu gefährlich wäre uns sie sich nicht mal mehr raus traute( Druck) Die Woche darauf kam der beste Freund vom HB zu mir und wir hatten was zum chillen, sie wollte auch was kaufen, da sie auch gerne chillt. Wir wollten zu weit zu Ihr Fahren und ihr das bringen, sie machte aber den gegenvorschlag zu mir zu kommen(Uber), da es zu gefährlich ist öffentlich damit herum zu fahren, wie sie meinte. Bei der Ankunft kam sie mit Maske und hielt den Sicherheitsabstand ein, keine Umarmung oder kuss, mein bro, der beste freund von meinem HB, ging über sie her und fragte ob sie jetzt komplett paranoid geworden ist und soll sich gefäligst nicht so anstellen, ich hielt mich da raus. Sie erklärte das die Leute das Corona Virus mehr ernstnehmen sollten und meinte das es um Ihre Eltern ging, um sie nicht zu gefähren. Sie sitzte auf jedenfall bei mir auf dem Sofa und hatte die ganze Zeit die Maske auf. Sie meinte auch das Sie in der Zeit auch nicht mal ihre besten Freundinen sehen wird um dazu beizutragen, das Virus einzudämmen. Nach paar Stunden fuhr sie wieder heim, da ihre eltern sehr streng sind, philippinische eltern die sehr konservativ sind. Eine weitere Woche verging und wir schreibten und telefonierten bissl zwecks social distancing. Ich fragte dann wann am telefon wir uns wieder sehen, sie meinte nach der Prüfung wäre es besser, und so verging wieder eine weitere Woche. In der Zeit haben hab ich mit paar freunden einen chilligen kleinen party abend verbracht von dem sie wusste bzw auf insta gesehen hat und wünschte mir auch viel spaß und sagte ihr das ich den auch haben werde. eine weitere Woche verging und wir machten uns ein treffen aus, bei dem wir uns beide testen lassen wollten wegen Corona um uns wieder körperlich näher zu kommen, um Sicherheit zu haben. Wir machten danach den Test, und gingen ne runde spazieren und redeten bissl. Sie lies wieder mehr körperkontakt zu und ging mit ihr Händchen haltend durch die Straßen, küssen war ihr aber zu viel und traute sich noch nicht wegen Corona und wollte auf den Test warten. Ich begleitet sie auf jedenfall nachhause und sie zeigte mir ihre gegend und ihre Kindheitserinnerungen. Beim Verabschieden meinte sie, sie würde mich voll gern küssen habe aber totale Angst sich anzustecken, ich reagierte gelassen und verstehe die Stutation, sie umarmte mich und sie gab mir einen Kuss auf den Hals. eine Woche drauf zeigte sie von sich aus das Testergebnis und ich meinen das wir beide Negativ waren, wir machten uns wieder ein treffen aus für nächste Woche. Eine Woche darauf hat sie ihre Tage bekommen und meinte das sie unglaublich schmerzen hatte, ich sagte ihr das ich sie trotzdem gerne sehen würde nach längerer Zeit und wir auch keinen sex haben müssen aber für mich kein Problem ist wenn sie nicht kann. Sie kam trotzdem mit einer Umarmung und einen Kuss begrüßten wir uns und hatten wieder einen tollen Abend gehabt aber kein sex. Drama Am nächsten tag schrieb sie mir ob wir nicht telefonieren können, ich bejahte das wir das können. Sie rufte mich weinend an und meinte das es nicht mehr so weiter gehen kann und erzählte mir das es zu viel Druck sei für sie. Sie meinte auch das Ihre freundinen gesagt haben, das muss zu Halloween gewesen sein, weil sie da zum ersten mal nach Monaten Ihre Freundinen wieder gesehen hat wegen Corona, das es nicht normal ist das jemand in so kurzer Zeit einen Person so sehr mag und es sonst in eine toxsische Beziehung endet. Wir redeten, versuchte nicht all zu viel Drama zu machen. paar stunden später schrieb sie mir das ich nicht traurig sein soll, ich meinte darauf das es halt schwer is aber ich nichts an der Situation ändern kann. Um 2 Uhr früh war ich noch wach und konnte deshalb nicht schlafen, sie sah das in whatsapp und schrieb mir warum ich noch wach sei, ich schrieb ihr das sie eh weiß warum. Sie schrieb dann: Ich hab mir um ehrlich zu sein nicht gedacht, dass mich das soo fertig machen würd wies das jz eben tut. Ich mein ich wusste es wird nicht schön aber das es mich sooo fickt ist schon ungewöhnlich für meine Verhältnisse. Ich hasse das, warum konntest du nicht einfach chillen. Ich hab dich ur gern danny (weinendes Smiley) Sie rufte mich sofort nochmal an und hab fast gar nichts verstanden, da sie so sehr geheult das mir selber schon die Tränen gekommen sind. Sie redete über 1000x Dinge kreuz und quer verheult und meinte das sie nicht will das ich sie verlasse aber kann das so auch nicht weiterführen das es sonst toxsisch endet. Kontakt kurz aufrecht und dann Kontaktsperre nach dem Drama Am nächsten Tag wollte sie wieder telefonieren, ich redete mit ihr so als wäre nichts gewesen. Ich erzählte ihr das ich mich freue wenn Corona vorbei ist und ab da einen Tanzkurs für Bachata und Hip Hop belegen werde, sie wurde sofort eifersüchtig und meinte das sie mir das nicht erlauben kann, ich lachte sie nur am Telefon aus und nahm das nicht so ernst und redeten danach bissl eher ich das telefonat meinerseits beendete. In der Zeit machte sie den Vorschlag das sie zu mir lernen kann, ich meinte das es ne gute idee ist und wir auch weihnachtskekse backen können, da es ja weihnachten ist. Sie fand die Idee super und so versuchte ich leider wieder ein treffen 2x mit ihr auszumachen, immer Absage, bis dann 2-3 Wochen später eine Nachricht kam, ob ich mich überhaupt an das Telefonat mit ihr Erinnern kann. Ich rufte sie an und sie meinte das die treffen eig dazu waren um die Trennung besser zu verarbeiten. Ich war natürlich traurig und sagte ihr das ich jetzt gern eine Zeit für mich brauche und hab jz totale Kontaktsperre eingeleitet, Handynummer gelöscht, sowie Instagram und Facebook gelöscht. Danach hab ich von Kollgen gehört, das sie sich in der Zeit schon Gedanken um mich macht, mich wieder zu sehen und ob es mir gut geht. Auch eine woche darauf war der beste Hawara vom HB da und hat beim telefonieren mit ihm, während ich neben im saß, mir schöne grüße ausgerichtet auf das ich nicht reagierte. Zu weihnachten hat sie sich selber nochmal gemeldet per whatsapp und mir frohe weihnachten gewünscht die ich ihr ebenfalls kurz und knapp auch wünsche ohne weiter drauf einzugehen mit, wie es ihr geht oder was machst du grad. Meine Frage ist jetzt, wie weiter vorgehen ? Natürlich andere Frauen treffen und draußen welche ansprechen, das mach ich jetzt eh schon aber für den Fall der fälle das es soweit kommen sollte ? In Regame bin ich nicht so erfahren, vorallem nicht unter diesen Umständen, da ich meist immer nexte aber bei der Frau is der Sex abnormal gut und für ein FB gut zu gebrauchen
  7. Wie soll man sich im Daygame Alltag mit Corona, richtig verhalten? wie läuft das ansprechen ab, was hat sich verändert? Ich gehe schon eine Weile wieder regelmässig streeten, und möchte hier meine Erfahrungen mit Daygame während der Coronazeit mit euch teilen und würde gerne erfahren wie ihr euch verhaltet. Da wir überdurchschnittlich viel Kontakt zu Fremden haben, brauchen wir auch ein Schutzkonzept (meine Meinung) Hier möchte ich meines Posten. Momentan in Basel, Schweiz haben wir eine Maskenpflicht im ÖV und seit heute auch in Verkaufslokalen. Auf der Strasse und im Bahnhof darf man noch ohne. 😉 Meine Schutzmassnahmen: +Trackingapp: Ich verwende das Schweizer Covidapp um eine mögliche Ansteckung nachzuverfolgen + Maske: Habe ich mittlerweile immer dabei, ziehe sie jedoch nur an wo es eine Maskenpflicht gibt. + Gesund unterwegs: Sollte mittlerweile allen Einleuchten, fühl ich mich nicht wohl (zu Müde), halte ich mich von Menschen fern… auch von Frauen + Händ(y)ewaschen: Sobald ich wieder Zuhause bin, ausserdem benutze ich häufig öffentliche Desinfektionsspender. DG: Meiner Erfahrung nach spielt es beim Ansprechen keine Rolle ob die Frau eine Maske anhat oder nicht. Die Reaktionen sind dieselben. Die BEGRÜSSUNG mache ich mit Ghettofaust (Faust auf Faust), Ellbogen ist mir zu doof. Einen Handschlag will ich ihnen nicht zumuten, strecken sie mir aber die Hand hin, gibt es einen normalen Händedruck. Jedoch kommt die Initiative meistens von meiner Seite. Zum ABSCHIED bei einem Korb, oder Desinteresse meinerseits auch Ghettofaust, mag ich die Frau und wir haben connected gibt es eine Umarmung. Dates Da ich quasi keine Blind Dates (Internet& Tinder) habe sondern alle im echten Leben schon gesehen habe, gibt es zur Begrüssung auch schon eine Umarmung oder Küsschen. Auch hier greifen meine Persönlichen Schutzmassnahmen, aber der Rest läuft wie in der Vor-Corona-Zeit ab. Bliebet Gxund
  8. Hey, ich fange gerade an mit Pick Up und habe natürlich gerade das Problem, dass aufgrund von Corona alle Clubs und Bars geschlossen sind und ich erstmal nur Daygame betreiben kann. Meine Frage ist jetzt, wo sind gerade geeignete Orte um Frauen anzusprechen? Ich habe in der Zeit in der die Bars noch öffnen durften in der Stadt Abends/Nachts 3 Frauen angesprochen aber da kam kein gutes Ergebnis bei raus, weil ich Übung brauche. Tagsüber habe ich auch schon ein paar angesprochen aber auch da kein gutes Ergebnis und seit der letzten Verschärfung habe ich keine mehr angesprochen. Ich finde Instagram und Tinder funktionieren nicht wirklich. 2016 hatte ich bei Instagram glück und habe meine jetztige Ex kennengelernt mit der ich seit fast 3 Jahren auseinander bin. Danke schonmal im Vorraus. Marcus
  9. chris1008

    Corona Skeptiker

    Ich hab zwar gesagt, ich bin weg. Ich werde mich auch nicht mehr aktiv beteiligen. Aber den täglichen Wahnsinn in diesem Forum fass ich mal kurz zusammen. Dieser Thread dient nur dazu Facepalms zu sammeln. PU Anfänger: Wie soll ich während Corona Frauen treffen? PU Klugscheißer: Trefft euch unter der Woche. Frauen haben am Wochenende was vor. PU Anfänger: Stimmt, die letzte, die ich treffen wollte war sogar während des Lockdowns immer am Wochenende unterwegs. Wandern oder so. Wir haben uns dann unter der Woche getroffen, aber jetzt wirds so früh dunkel und kalt, was soll ich tun? PU Klugscheißer: Trefft euch direkt in der Wohnung. Musst nicht lange rumquatschen Frauen wollen eh nur vögeln. PU Anfänger: Habs versucht, will sie nicht. PU Klugscheißer: Ganz ehrlich heul nicht rum und zeig mal Eier. PU Anfänger: Und wie hilft mir das jetzt weiter? PU Klugscheißer: Nexte sie, wenn sie rumzickt. PU Anfänger: Schön, dann hab ich aber gar keine Matches mehr. PU Klugscheißer: Dann mach bessere Bilder. OG geht halt nur über Bilder PU Anfänger: Hab ich schon. PU Klugscheißer: Dann liegts an deinem Textgame. PU Anfänger: Achja? Was mach ich denn falsch? PU Klugscheißer: Dein Textgame ist an sich gut, du bringst gute Stimmung rüber, machst ein paar Späße und etwas DHV. Eier nicht so lange rum, und mach den NC. PU Anfänger: Ja, aber den meisten geht das zu schnell. PU Klugscheißer: Dann nexte sie. Ganz ehrlich du bist der Mann und deine Zeit ist kostbar! PU Anfänger: Womit wir wieder bei dem Problem mit zu wenig Matches wären... PU Klugscheißer: Ich laye doch auch und seh nicht besonders gut aus... Ich zeig dir mal einen Report. *PU Klugscheißer zeigt Fotos eines HG7 mit 1,85m und herablassendem Textgame. PU Anfänger: Und? Was hilft das jetzt mir, dass du dich hässlich findest. Frauen finden dich offenbar attraktiv genug mit dir zu vögeln und sich von deinem Textgame kleinmachen zu lassen. Aber wie du sagtest, OG geht über Attraction und das haben sie bei mir nicht. PU Klugscheißer: Ja dann ist OG nichts für dich. PU Anfänger: Sag ich doch die ganze Zeit... Zumindest jetzt während Lockdown geht halt nicht viel. PU Klugscheißer: Hör doch auf rumzuheulen, ich laye doch auch. PU Anfänger: Tu ich doch gar nicht. Ich habe nur gefragt, was ich tun kann. Und alles was genannt wurde hilft mir nicht, weil Attraktivität nur bedingt über bessere Fotos zu steigern ist und Textgame kaum relevant ist, wenn die Frau attractet ist, was sie so gut wie nie sind bei einem HG<7. ... PU Anfänger: Hatte jetzt endlich mal eine HB mit heavy makeout aber ohne FC. Habs mehrmals versucht auch mit Freezout aber sie wollte nicht und hat ihre Prinzipien. PU Klugscheißer: Schieß sie ab! Das beschreibt wohl 80% der Beiträge hier. Irgendwo findet auch noch Platz für den Innergame Lückenfüller. Jaja, dann wird mir wieder unterstellt ich jammere rum. Nö! Mir egal. Ich schnapp mir ne Tüte Popcorn, während sich über diesen Thread zerrissen wird und halte mich ansonsten raus. Achja, ich schreibe gerade mit mehreren HB7-8 und verfolge mal so gar nicht die Grundregeln des PU oder OG und es funktioniert sehr gut. Grüße @PU Klugscheißer.
  10. Die Maske ist nicht das Problem Nach einigen Jahren Abwesenheit wieder mal ein paar Worte meinerseits..... Auf den Titel des Themas bin ich durch eines der neuen Videos von Mateo Diem gekommen, den ich immer wieder gerne sehe. Da er zwar wie auch andere seine Schlages schon mehrfach das Thema Frauen und Verführung in Zeiten Coronas angesprochen hat aber es nie um die eigentliche Problematik ging, in der sich sicher viele neben mir gerade befinden, muß ich nun mal einen Text dazu verfassen. Er kennt ja wie der gute Don auch die Problematik der Kleinstadt in Sachen Verführung aus eigener Erfahrung 😉 Nun brauchen die beiden nur mal Corona mit einbeziehen und sie wissen von was ich rede. Derzeit ist bei sicher einigen, die ein Singleleben führen eher das Problem daß man überhaupt keine Frauen mehr trifft. Besonders extrem ist das eben in eher kleineren Städten oder Dörfern, wo man nun nahezu isoliert lebt und seit Monaten keine Kontakte hat, außer die innerhalb der Familie und zu den Kollegen auf der Arbeit. Wenn keine Frauen da sind, kann ich auch keine ansprechen und kennenlernen. Frauen auf der Straße ansprechen? Welche, eine Oma die gerade vom Einkaufen kommt? Bin mit den begrenzten Möglichkeiten auf dem Land zuvor recht gut klargekommen, da es bei mir meist ganz gut läuft, wenn ich mal aktiv werde, nur sind eben momentan die Möglichkeiten mehr als begrenzt. Die Orte an denen man hier Frauen normalerweise kennenlernte existieren nun nicht mehr. Keine Diskotheken, Clubs, keine Bars und Frauen auf der Straße ansprechen ist in kleineren Städten keine wirkliche Alternative, kommt zwar vor ist aber eher selten dort jemanden anzutreffen, da sich das ganze normale Miteinander für gewöhnlich aufs Wochenende verlagert zu den Örtlichkeiten die nun wegfallen oder so gut wie nicht besucht werden. Ich muß dazu sagen, daß ich auswärts arbeite und bin Handwerker also hab generell 4-5 Tage die Woche wenig oder gar nichts mit Frauen zu tun. Bin quasi auf die Wochenenden angewiesen, die nun nicht mehr existieren, um überhaupt neue Frauen kennenzulerenen. In 6 Monaten nur mit 8 weiblichen Personen, außerhalb der Familie wirklich gesprochen zu haben ist ziemlich heftig. Alle 3, die ich beim Einkaufen getroffen hatte, kannte ich dazu noch, da jene zu meinen Freundeskreis gehören und allesamt in einer Beziehung sind, ebenfalls mit Leuten aus meinem Freundeskreis. 3 andere waren Nutten, was für viele hier die einzige Möglichkeit außerhalb des Internets ist bzw. war um überhaupt noch mit Frauen irgendwie in Kontakt zu treten. Mit 2 noch sehr jungen aber auch hübschen Damen (17 & 18) hatte ich mich mal kurz vor einem Lokal unterhalten. Das war alles in 6 Monaten, super oder? 😉 Sehe derzeit keine reale Lösung für dieses Problem und kann wie viele hier nur warten daß dieses Coronadesaster endlich ein Ende hat. Auch werde ich nicht in die nächst größere Stadt fahren (ca.50 km) und mich auf gut Glück in die Fußgängerzone stellen um eventuell dort mit Frauen in Kontakt zu kommen. Klar, könnte ich machen, hatte ich früher gemacht um mich im Umgang mit Frauen zu verbessern, nur löst es derzeitige Problem nicht wirklich sondern schafft weitere. Alleine schon der Zwang etliche Kilometer fahren zu müssen nur um mit Frauen zumindest wieder mal reden zu können ist mir zuwider. Ich weiß daß hört sich alles ziemlich frustriert an aber so weit bin ich noch nicht, mir geht es hierbei einfach mal diesen wirklich beschissenen Umstand in dem man sich in Sachen Verführung auf dem Land gerade befindet mal auszusprechen. Alleine bin ich mit diesem derzeitigen Problem ganz sicher nicht, da ich von fast allen Typen die ich hier kenne und dazu Single sind, das gleiche Drama zuhören bekommen hab. Jene die sich darüber nicht beklagt hatten, waren die vor Coron schon wenig oder gar nichts mit Frauen zu tun hatten. Für die macht es also keinen großen Unterschied. Vielleicht ist ja hier jemand in einer ähnlichen Situation und kann dazu was sagen. Soll ich jetzt ernsthaft aus der Not heraus aufs Online-Gaming umsteigen? Das möchte ich genauso wenig wie ins Puff fahren zu müssen 😉 Ich möchte einfach wieder den Normalzustand, also abends weggehen, Frauen ansprechen, kennenlernen und mit nachhause nehmen so wie es sich gehört. Nur wie es aussieht kann das noch 1-3 Jahre andauern, bis der Normalzustand wiederkehrt. Die letzten 3 Jahre sind in Sachen Frauen bei mir sehr gut gelaufen und nun funkt mir Corona mir derart dazwischen, so daß ich diesen Text einfach schreiben mußte, egal was hier einer davon hält und mir eventuell mit falschen Innergame oder ähnlichen Zeugs oder dummen Sprüchen wie Mimimi ankommt.
  11. Fefe beschreibt hier ganz gut meinen Corona-Frühling: Hatte superviel zu tun (also nix Langeweile/Wanderurlaub) und eben auch diesen latenten Dauerstreß. Das war so eine Mischung aus Angst vor der unbekannten Krankheit und "Stellt euch doch nicht so blöd an!" (Politiker, Mitmenschen, Arbeitgeber..). Klar gab auch schöne und erhellende Momente, aber irgendwie hat da immer nur eine handvoll Menschen was draus gelernt - gutes Beispiel ist Homeoffice. Jetzt siehts gerade aus meiner Sicht noch bißchen übler aus: Verhärtete Fronten (Informationen verbreiten bringt nix mehr) + nichts dazugelernt (bin gerade ziemlich angepißt über die uninformierten Maßnahmen ..) und kein Ende in Sicht (ich rechne mit Besserung ab April, wegen Wetter). Ich sehe auch gerade nicht, was man beitragen könnte, damit's besser wird. Ich würd gern besser damit umgehen und mir nen schöneren Winter machen. Streßfrei und auch was schaffen. Das läuft vermutlich auch auf anderen Umgang mit Ärger über "dumme Menschen/Maßnahmen" hinaus. Was tun, welches Mindset? Mir fällt nur Abschotten gegen Corona-Infos ein. Und das Gehirn mit anderem okkupieren. Diesmal hab ich viel Zeit. Laßt mal paar Ideen der Herangehensweise sammeln hier!
  12. Nein ich bin in keiner Beziehung und möchte auch in keiner sein, denke aber die Rubrik "Beziehung" passt am ehesten zum Topic". Habe eine tolle HB mit der ich gerne Zeit verbringe, wir sehen uns jedes WE und sie ist jetzt von Freitag bis Montag wieder bei mir. Ich würde gerne eure Erfahrungen und Ideen bezüglich gemeinsame Freizeitgestaltung während des Corona Lockdowns hören. Was macht ihr mit euren Frauen während des Lockdowns? Wie gestaltet ihr die gemeinsame Zeit wenn ihr paar Tage zusammen verbringt oder zusammen wohnt? Vor dem Lockdown haben wir gerne folgende Sachen gemacht: -Gemeinsam kochen -Bars/Shishabars -In Restaurants essen gehen -Sex -Massagen -Thermalbad Besuch -Filme/Serien geschaut -Wandern/spazieren Freue mich über (kreative) Vorschläge!
  13. Moin zusammen! Ich bin Mitte September nach Bremen gezogen. Einerseits zum studieren, andererseits natürlich auch weil ich in eine Stadt mit mehr Frauen wollte um mich mal richtig dem Game zu widmen. Hier mein erster Erfolgsbericht. Approach: Ich war wie sonst auch zum DG am HBF unterwegs, hatte da aber gar keine gefunden die mir gefällt. Etwas unzufrieden steige ich in den Bus nach Hause. Zwei Haltestellen früher wie ich aussteigen wollte sehe ich plötzlich 2 HBs aus dem Bus aussteigen und eine, die am Busstop vorbeiläuft. Ich nix wie raus und nach kurzem Überlegen für Nr 3 entschieden. Gehe ihr hinterher und spreche sie relativ standardmäßig an: "Hi, hab dich gerade vorbeilaufen sehen, finde dich echt hübsch etc ..." Sie sehr erfreut, wir kommen ins Gespräch. Ich sehe erst jetzt, dass sie eine Zigarette in der Hand hält, was für mich bisher ein NoGo war, egal wie heiß das HB. Nichts gegen Raucher, aber das Rauchen an sich finde ich einfach ekelhaft. Es läuft aber echt gut und sie ist interessant. Arbeitet als Krankenschwester. Ich denke mir, "du hattest noch nie was mit einer die raucht, woher willst du wissen, ob das wirklich so mies schmeckt, wenn man einen Raucher küsst"? Also weiter gehts und mit NC abgeschlossen. Textgame: Beim Textgame mache ich es meistens so, dass ich nicht direkt zum Datevorschlag übergehe. Erst bisschen schreiben um ihr Interesse zu steigern. Sie fragt, in welchem Land ich mich auf meinem Whatsapp PB treffe.Lasse sie raten, aber die Antwort wird sie natürlich erst bei einem Date kriegen ... 😄 Sie fragt, was ich gerne für Alk trinke. Guter IOI. Ich schreibe ihr, ob sie mich abfüllen will und dass sie dafür beim falschen ist. Ich trinke nämlich nicht. Daher schlägt sie für ein Treffen ein Cafe vor. Bei meinen zwei anderen Dates, die ich bisher hier in Bremen hatte (und zwar in einem Cafe nachmittags) habe ich aber gemerkt, dass es unwahrscheinlich ist, zu dieser Uhrzeit beim 1. Date einen FC zu erzielen. Daher schicke ich ihr die Location einer Bar, die bei mir direkt um die Ecke ist und die ich schon länger mal ausprobieren wollte ... mache ein Date aus für Samstag, auch mit dem Argument, dass wir jetzt die Chance nutzen müssen vor dem 2. Lockdown. Date: Wie ich mir bereits gedacht hatte (und auch ein bisschen gehofft) ist die Bar voll. Wir gehen noch zu 2 anderen Bars (die auch direkt bei mir in der Nähe sind), die sind aber auch voll. Die Leute wollen halt nochmal raus bevor alles wieder dicht macht. Ich schlage vor, dass wir einfach bei mir entspannt einen Tee trinken gehen, sie sagt dann aber sogar, dass sie auch nur ein paar Schritte entfernt wohnt. Frage sie, ob sie alleine wohnt. Yes. Sehr nice. Also gehen wir zu ihr, da ich in einer WG wohne und mein Zimmer sehr dünne Wände hat 😄 (mal sehen, zu was für lustigen Situationen das noch führen wird...). Setzen uns erst in die Küche. Ich trinke Tee, sie Wein. Unterhalten uns gut. Ich fokussiere mich erstmal darauf, Comfort aufzubauen, da wir ja direkt zu ihr gegangen sind. Da will ich es nicht verkacken indem ich zu pushy bin. Als ich ein gutes Bauchgefühl habe, fange ich an, das Gespräch zu sexualisieren indem ich sie in einer heißen Krankenschwester-Uniform beschreibe. Dabei nehme ich ihre Hand. Irgendwann stoße ich diese wieder weg nach einer Aussage von ihr (weiß nicht mehr, was). Unterhalten uns noch etwas weiter, dann ins Wohnzimmer gesetzt. Ich lege die Kissen so, dass der Sessel voll ist und nur noch auf dem Sofa neben mir Platz ist. Mache noch etwas weiter mit dem Krankenschwester Move, dann KC. Den Rest könnt ihr euch denken ... Danach fragt sie mich, ob ich öfter Mädels anspreche. Antworte einfach mit "ja, das Leben ist kurz". Wenn das doch immer nur so reibungslos verlaufen würde. Danach Zwei Tage schreibt sie mir dann aber, dass sie sich mit mir nichts vorstellen kann, selbst wenn es nur körperlich wäre, angeblich aufgrund meines Alters. Sie um die 30, ich 20. Auf der einen Seite schade, weil es eigentlich eine gute Connection war, auf der anderen Seite nicht so schlimm, weil ich es dann doch nicht so nice fand, wenn sie geraucht hat (ich hätte ja nur schlecht in ihren eigenen 4 Wänden sagen können, bitte rauche nicht...). Ich habe zwar nichts davon geschmeckt (Lektion gelernt!), den Geruch finde ich aber trotzdem störend. Versuche nicht, sie umzustimmen, sondern wünsche ihr alles gute zurück. Alles in allem ein geiles Erfolgserlebnis zum Beginn dieser neuen Lebensphase. Davon werden definitiv noch mehr kommen, nur ist es halt gerade ein bisschen schwieriger wegen Corona. Ich muss auch sagen, dass ich mich zunehmend rücksichtslos fühle, wenn ich approache. Vielleicht geht es ja euch auch so. Lasst mich wissen, was ihr von meinem ersten Fieldreport haltet und wie ihr mit der Situation im Moment umgeht. Fit_Cook99
  14. Hey, Kommendes Wochenende wollte ich eigentlich nach Köln fahren,weil ich Family schon ewig nicht mehr gesehen hab, und ein Verwandte aus dem Ausland da ist. Ich wollte eigentlich trotzdem fahren, aber jetzt nach einem Anruf von Papa bin ich unsicher. Er ist auch schon 80+, deswegen ist er zu recht auch ängstlicher. Contra: Die Inzidenzwerte sowohl aus Köln und München sind massiv angestiegen Köln = Feiern/Saufen - fällt flach Ich könnte hier stranden, ich kenne nicht die eventuellen Komplikationen die auf andere reisende zugekommen sind Fucking Stornierungsgebühr der Bahn Könnte Papa nicht oder nur wenig sehen Bruder nicht da weil selbst auf Reisen Ich weiß nicht, was ich mit Familie machen könnte oder wie mich beschäftigen könnte Pro: Hab Familie ein Jahr lang nicht mehr gesehen Ich bin mit 30 in keiner Risikogruppe Heimweh nach Köln Wollte mit Verwandte Fallschirmspringen weil Gutschein geschenkt bekommen, kann man evtl. noch machen Was meint ihr?
  15. Themaniac

    Woran lag es?

    Hey, die Vorgeschichte ist in meinem Thread “Corona zerstört Nahezu-LTR” zu lesen. Ich bin euch noch schuldig, wie es weiter ging. Das mache ich natürlich aus aktuellem Anlass. Ich habe mir damals Ende April/ Anfang Mai eure Tipps zu Herzen genommen und sie angerufen. Bin vier Tage später zu ihr gefahren und wir waren spazieren, haben viel geredet und sind letztendlich doch im Bett gelandet. War richtig guter Sex. Ich habe ihr dann erklärt, dass ich das Erreichte nicht einfach wegwerfen will und wir coole Unternehmungen machen sollten, um zu schauen, was sich ergibt. Wir sind dann innerhalb eines Monats zB in die Berge gefahren, ins Autokino, zu mir nach Hause und waren fein essen. Das Ganze garniert mit vielen sexuellen Abenteuern. Exakt sechs Monate, nachdem wir das erste mal etwas miteinander hatten, wollte sie Ende Mai mit mir reden - Ergebnis war eine offizielle Beziehung. Sie stellte mich dann ihren Eltern vor und ich sie meinen. Wir feierten ihren Geburtstag und meinen. Zu Anfang der Beziehung hatte sie starke Bauchschmerzen, weswegen sie die Pille absetzte. Die fortlaufende Beziehung sah folgendermaßen aus: Sowohl sie, als auch ich hatten in den Semesterferien studiumsbedingt SEHR viel zu tun. Beiden war klar, dass wir uns nur 1-2 mal die Woche würden sehen können. Zudem war ich wegen meiner Hobbies viel unterwegs. Trotzdem haben wir es auch geschafft, einen kurzen Urlaub zu machen. Der Sex wurde seit Beginn der Beziehung etwas weniger - 1-2 mal pro Treffen. Im August haben wir uns leider sehr wenig gesehen, weil sie in Corona-Quarantäne musste, ich im Anschluss mit Freunden in den Urlaub fuhr und dann sie mit Freundinnen in den Urlaub fuhr. Zu dieser Zeit wirkte für mich aber noch alles normal. Sie schrieb mir noch Ende August, sie würde sich freuen, wenn ich nach ihrer Ankunft zu ihr kommen würde - dann könnten wir kuscheln. Einzig komisch waren einzelne Äußerungen ihrerseits, die sie hier und da mal brachte. Zum Beispiel: „Meine Freundinnen machen sich immer lustig darüber, dass wir fast nie zusammen frühstücken.“ „Wir reden nie über tiefgründiges Zeug, was zB der Sinn des Lebens ist.“ „Meine Freundinnen haben im Urlaub täglich eine Stunde mit ihrem Freund telefoniert.“ Insgesamt gab es ca. 5 solcher Äußerungen. Anfang September war noch alles normal, wir hatten guten Sex. Vor zwei Wochen kam‘s dann: Ich wollte mit ihr bei ihr kochen, an dem Tag hatte sie keine Zeit (ohne Begründung - hat sie sonst nie gemacht) also trafen wir uns zwei Tage später, später sollten noch ihre Freundinnen kommen und wir gemeinsam trinken. Als ich ankam war sie körperlich abweisend. Irgendwann fragte ich sie, was los sei. Ihre Antwort: Ein gedruckstes „Ich will mit dir reden.” Ich habe mich drauf eingelassen, aber wirklich konstruktives kam nicht. Im groben hatte sie drei Kritikpunkte: Mein Verhalten würde sie irritieren weil ich nicht so empathisch sei, ihr kaum Komplimente mache und zu dominant sei. Das Ganze hat sie mit Beispielen belegt. So stelle sie sich keine Beziehung vor. Sie habe deswegen Nervenzusammenbrüche gehabt. Ich war in diesem Moment sehr traurig und bin gegangen. Nach ein paar Tagen Funkstille hat sie sich wieder gemeldet und wir haben uns wieder getroffen. Es war so, als wäre nie was gewesen: Guter Sex und Spaß. Trotzdem wollte ich dann nochmal mit ihr Reden und habe ihr gesagt, dass konstruktive Kommunikation das A und O jeder Beziehung für mich sei, einige ihrer Punkte seien berechtigt und ich wolle an mir arbeiten. Zudem habe ich ihr mein Bild unserer Beziehung als “Smart-medicine-couple” mit wenig, aber dafür hochqualitativer Zeit skizziert. Sie sah es genauso, schmiegte sich an mich. Eine Woche später, nächstes Treffen: Sie ist wieder wie ausgewechselt. Der Körper stocksteif und abweisend, dunkle Stimmung in der Luft. Sie habe heute nachgedacht und wolle doch noch einmal mit mir sprechen. Ich war in diesem Moment glücklicherweise nicht wie beim letzten Mal geknickt, sondern total souverän. Sie habe viel mit ihren Freundinnen geredet und gemerkt, dass so eine Beziehung nichts für sie sei. Sie fühle sich wie das letzte Arschloch, fing an zu weinen und wolle nicht, dass ich mich verändere. Sie fände es total schade, weil wir uns schon so gut kennen. Ich blieb locker, sagte, dass ich das akzeptiere. Ich erklärte ihr, dass ich dann einen kompletten Cut mit Kontaktverbot möchte. Wir haben nochmal rumgemacht und dann bin ich gegangen. Das war vergangene Woche Mittwoch. Bis gestern ging es mir noch ziemlich gut. Einerseits, weil ich nicht das von mir geliebte, sondern das abschreckendere Antlitz von Mittwoch in meinem Kopf hatte, zudem, weil ich am Wochenende viel vor hatte. Jetzt wird es aber langsam schwerer. Die Flashbacks kommen. Für diese Woche habe ich mir viel vorgenommen, unter anderem auch zwei Dates ausgemacht (schweren Herzens). Eure Meinungen?
  16. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr Alter: 22 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Alles i.O 7. Gemeinsame Wohnung: nein Hallo, ich habe seit Monaten ein leidiges Thema, das leider in den letzten Wochen wieder akuter wurde und mir langsam den letzten Nerv raubt. Meine LTR und ich haben einfach eine vollkommen andere Wahrnehmung von Corona bzw. wie man damit umzugehen hat. Im Grunde stehe ich der ganzen Sache recht locker entgegen, klar ich vermeide große Menschenmassen, aber schließe mich eben nicht in der Wohnung ein und fahre mein Sozialleben auf 0. D.h. ich gehe zum Sport und treffe mich ab und an nach der Arbeit mal mit Leuten auf ein Bier. Sie auf der anderen Seite ist tierisch panisch (weil Spätfolgen noch nicht erforscht sind?) und rügt mich nahezu jedes mal, wenn ich das Haus für etwas Anderes als Einkaufen oder Arbeit verlasse. Ich darf mir also ca. 3 mal die Woche eine Predigt anhören, dass ich nicht nur mich, sondern auch sie gefährde. Auf der einen Seite hat sie natürlich irgendwo Recht, auf der anderen möchte ich dieses Ausmaß nicht akzeptieren bzw. sehe das als für mich nicht die richtige Lösung an mit der Situation umzugehen. Mittlerweile ist sie so weit, dass sie meint, dass wir uns dann eben 2 Wochen nicht sehen können, wenn ich mich vorher mit anderen Leuten getroffen habe. Spätestens bei dem Punkt wird mir das dann aber tatsächlich einfach zu blöd. Wenn sie das Risiko nicht eingehen möchte, Ok. Dann kann ich diese 14 Tage Nicht-Sehen akzeptieren, wird mir aber natürlich dann auch direkt negativ vorgeworfen im Sinne davon, dass mir alles andere wichtiger ist als sie zu sehen. Wie seht ihr die ganze Sache bzw. wie regelt ihr das derzeit in eurer LTR?
  17. Hexer

    Neue Hobbys

    Moin! Wir erleben gerade alle ein außergewöhnliches Jahr. Mit Isolation und all den Einschränkungen. Jetzt wo wir gute Chancen auf ne zweite Welle haben will ich mal wissen wie ihr durch die Erste gekommen seid. Aber nicht so blabla - rumheulen könnt ihr woanders - sondern wie der Titel schon sagt, mit neuen (oder wiederbelebten alten) Hobbys. Wär großartig wenn wir uns hier ein wenig Inspirieren könnten. Wie ist das bei Euch? Habt ihr irgendwelche neue Dinge ausprobiert? Irgendwelche Fähigkeiten (wieder-)entdeckt?
  18. 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 19 3. Art der Affäre (F+) mit ihrerseits Exklusivität 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim?: beide Single 5. Dauer der Affäre: 5 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: beim Treffen 3 mal, 1-2 mal die Woche, Qualität: gut - sehr gut Servus miteinander, ich lese hier schon seit Jahren mit. Jetzt möchte ich gerne mal von einer Geschichte erzählen, die leider heute zu Ende gegangen ist. Ich schreibe das hier primär nieder, um es selbst zu verarbeiten. Über Eure Einschätzung/ Feedback bin ich dennoch dankbar. Kurz zu mir: Ich bin 23 Jahre alt, nach abgeschlossenem Publizistik-Studium stecke ich jetzt mitten im Medizin-Studium. Nebenbei engagiere ich mich politisch, mache Sport und Musik und bin deswegen viel unterwegs. Die einschlägige Pickup-Literatur ist mir bekannt, vor zwei Jahren habe ich mir dieses Wissen zudem auf der Straße angeeignet, was durchaus auch von Erfolg gekrönt war. Ihr könnt es Euch vorstellen: Aufgrund meines Lebensstils ist nicht viel Zeit für Dating - trotzdem war ich, bis Corona kam, glücklich, hatte hier und da auch was mit Frauen (3-4 unterschiedliche Lays pro Jahr). Teilweise ging das auch über längere Zeit, verlief aber irgendwann im Sande. Mir wird häufig gesagt, dass ich aufgrund meiner Größe, meines Auftretens und meiner Wangenknochen attraktiv sei, diese Einschätzung überlasse ich aber anderen. Zum aktuellen Fall: Im vergangenen Herbst war ich O-Wochen-Tutor an meiner Hochschule. Viele attraktive Erstsemestlerinnen. Tatsächlich hatte ich mit mehreren davon etwas. Sie (HB 7), auch Erstsemestlerin, traf ich erst mehrere Wochen nach der O-Woche auf unserer Abschlussparty. Im Nachhinein sagte sie mir, dass ich ihr schon vorher aufgefallen sei und sie mich süß fand. Ich habe mich auf dem Dance-Floor kurz mit ihr unterhalten. Tags darauf folgte sie mir auf Instagram. Wir schrieben kurz und verabredeten uns noch am selben Abend in einer Bar. Das Ganze endete mit BJ in ihrem Wohnheim. Date 2 folgte auf dem Weihnachtsmarkt, wieder BJ und Date 3 in einem Museum - danach schliefen wir das erste mal miteinander. Es folgten mehrere Dates bis Weihnachten. Nach den Festtagen besuchte sie mich in meiner sturmfreien Heimat, übernachtete bei mir und wir schliefen 3-4 mal miteinander, probierten diverses aus. In den folgenden zwei Monaten verabredeten wir uns 1-2 mal die Woche, kochten, schauten Filme und hatten jeweils 2-3 mal Sex. Sie begann dann auch, erstmals in ihrem Leben, die Pille zu nehmen. Bis jetzt hatte sie noch keine Beziehung, am Ende war ich ihr längstes Verhältnis. Erste Bindungsversuche starteten nach zwei Monaten(„Willst du überhaupt noch so lange was mit mir haben? Ich will nicht, dass du mit Frauen von Tinder was hast..“). Ich war in dieser Zeit überhaupt nicht needy. Ich hatte viel zu tun, konnte mir eine LTR grds vorstellen, wollte aber nichts herbeidrängen. Ca. 2 Wochen vor dem Lockdown sprach Sie mich erstmals auf das Beziehungs-Thema an. Wir einigten uns, dass wir es uns grds vorstellen können, aber nichts überstürzen wollen. Im folgenden sahen wir uns alle zwei Tage bis zum Lockdown. Soweit, so gut - jetzt kommt der Twist: Als sich abzeichnete, dass sich vieles ändern würde, scherzten wir zunächst, dass sie zu mir in die Wohnung kommt und ich ihr Klavier beibringe. Ohne, dass wir darüber redeten, zeichnete sich dann aber doch ab, dass wir die Quarantäne jeweils bei unseren Eltern verbringen würden. Ihre Eltern sind übrigens vor kurzem in eine völlig neue Stadt gezogen. Wir trennten uns, ohne eine Zukunftsperspektive zu besprechen, Ende März (ich war leider zu verpeilt.) In der ersten Woche war für mich noch alles normal. Wir schrieben, sie sagte, sie vermisse den Sex. Dann wurde mir allerdings beim Studentenjob gekündigt und der Lockdown machte mir mental zu schaffen. Kurzum: Ich wurde sehr needy. Ich schrieb ihr, dass ich sie ja mal bei ihren Eltern besuchen könne. Sie erwiderte, „mal sehen, meine Freundin XY kommt hier her, ihre Eltern kommen ja aus Spanien, da will sie nicht hin und sonst ist sie alleine. Dann könnte es hier ja etwas voll werden.“ Dies stimmt so tatsächlich. Die Freundin ist mir allerdings nicht ganz koscher. Ich brachte einen flotten Spruch, merkte dann aber die verzwickte Lage. Das Gespräch wurde etwas unrund, ich beschränkte den Kontakt auf ein Minimum - wir schrieben sieben Tage nicht miteinander. Dann meldete sie sich wieder bei mir, fragte, wann ich in unseren Studienort zurückkomme. Ich schrieb Ende April, sie ihrerseits antwortete „Kommt drauf an“. Das war mir zu blöd. Der Kontakt wurde wieder für eine Woche auf ein Minimum beschränkt. Dann rief ich sie mal an, wir redeten eine halbe Stunde miteinander. Das Gespräch war ganz nett. Einzig nervig: Ihre Freundin war die ganze Zeit dabei. Sie erzählte mir, dass sie Anfang Mai zurück nach München käme. Ich schlug ein Date bei mir vor. Sie zögerte kurz, sagte, dass sie keine Öffis benutzen wolle. Dann schob sie aber nach, sich schon Gedanken gemacht zu haben, mit Carsharing zu mir in die Wohnung zu kommen. Wir einigten uns auf das Date. Sie teilte mir zudem mit, das Wohnheim gekündigt zu haben und, bis sie eine neue WG gefunden hat, bei besagter Freundin einzuziehen (ca. Eine Stunde von mir). Wir schrieben die Woche über normal, neckten uns hier und da. Sie regte sich darüber auf, dass ich so weit von der Freundin weg wohne. Heute sollte das Date stattfinden. Seit Donnerstag ist sie bei ihrer Freundin hier in München (ich denke eine WG). Gestern dann eine Nachricht: „Wie sieht es mit morgen aus?“ Ich:“ Sehr gut, du kannst auch schon um 18 Uhr kommen, bin früher mit Lernen fertig.“ Heute Mittag dann die Antwort: „Car-Sharing kostet 50€ hin und zurück, das ist mir zu teuer. Ich bin noch einen Monat bei meiner Freundin, da habe ich dann keine Lust drauf.“ Ich habe ihr geantwortet, dass es dann wohl keine Lösung gibt. Bahn fahren sei kein Problem. Wenn Sie das nicht will, dann müssen wir uns beide halt jemand neuen suchen, Tinder regelt schon. Sie antwortete, das sei wohl für die nächste Zeit die beste Idee, ich erwiderte mit einem Daumen nach oben. Für mich ist die Liason hiermit gelaufen. Ich bin tief traurig, weil ich die vier Monate wirklich toll fand und sie sehr mochte. Gleichwohl ärgere ich mich, dass ich so hilflos war. Als Corona kam, hätte ich reagieren müssen. Im Texten bin ich eine Graupe, irgendwann war der Zug abgefahren. Woran lag es eurer Meinung? Ich habe verschiedene Ideen (PDM). Ich weiß, dass ihre Freundin eine Drama-Queen ist. Ich vermute, dass Attraction und Comfort über die Zeit durch die Distanz abgenommen haben. Vielleicht hat man mir meine Needyness angemerkt. In ihrer Heimat hatte sie wohl mit keinem was, da kennt sie auch niemanden, hat die Maßnahmen eingehalten, strenge Eltern. Vielleicht hat ja ihre Freundin einen netten Mitbewohner und wenn Carlos halt schon gestern Abend zugeschlagen hat und im Zimmer nebenan wohnt, muss man halt nicht eine Stunde weit fahren... Ich habe die Kontaktdaten gelöscht und werde jetzt unter widrigen Umständen nach Neuem suchen. Sorry für die Masse an Text. Eure Meinung würde mich interessieren.
  19. Ich: 23 Sie: 23 Treffen: 0 Status: Text Game, Date terminlich fix Hey zusammen, als stiller Leser des Forums melde ich mich auch mal! Corona ist in aller Munde, hier im Forum wird's auch schon besprochen. Schon klar, dass Streeten und Club Game im Moment nicht nur schwieriger, sondern vielleicht auch nicht so sinnvoll ist... Folgende Situation: Hab schon ein Mädel kennengelernt, NC, und fingen an zu schreiben. Text Game läuft eigentlich auch ganz gut: C&F, Negs, etc.. Attraction & Comfort müssten eigentlich da sein: Fiktive gemeinsame "Urlaubspläne" schon ausgearbeitet. 😉 Nicht nur ich investiere in Nachrichten. Haben ein Date ausgemacht für 12 Tage nach dem ersten Schreiben (=kommender Freitag), weil sie noch eine wichtige Deadline hat. Dachte, okay, wird anstrengend die Spannung hochzuhalten, immerhin steht aber ein Termin fest. Wir wollen in der Dorfkneipe bei ihr etwas trinken gehen und vielleicht noch spazieren als erstes Kennenlernen. Durchs ganze Getippe (jaja, Telefonieren wäre besser, immerhin auch mal Sprachnachrichten) sind wir uns nicht mal mehr so Blind-Date-mäßig fremd. Sie fragte auch schon relativ persönlichen Kram (Persönlicher Glaube und so...). Einziges Problem: Durch die lange Zeit gehen mir langsam die Themen für DHV, being C&F, FluffTalk aus. Muss dringend mal ein, zwei Tage pausieren. (Wenn ich andere Threads hier richtig verstanden habe...? 😉) Zu meinen Fragen: Szenario* 1: Es kommt zum Date, aber... Wie zur Hölle soll ich in der jetzigen Situation KINO fahren? Geht ja schon bei der Umarmung zur Begrüßung zwecks erstem Körperkontakt los? Wie im Laufe des Dates eskalieren? KINO ist doch das Credo schlechthin für gelingende Dates. Hab mir schon gedacht, falls sie bspw. Händchen halten wg. Corona blockt, ernsthaft Sterilium herauszuholen, "warte, das haben wir gleich", danach Hand nehmen und somit offensiv damit umzugehen... Was haltet ihr davon? (Gibt doch im Moment nichts heißeres als Desinfektion xD) Aber wie sieht das dann mit dem weiteren Weg zum KC aus? Ich brauche echt ein paar Ideen von euch! Auch zu einem alternativen Dateverlauf und dem Vorgehen danach/weitere Dates, falls das so ein awkward distanziertes Date aufgrund der ungünstigen Bedingungen wird... (vor allem, wenn auch noch der Laden dicht macht) Auch wenn es eine LTR werden soll (das ist wäre das Ziel, wenn es auch beim Date passt), muss man ja wenigstens mal irgendwie und in merklicher Geschwindigkeit starten... Szenario 2: Dateabsage wegen Corona Wie dann weiter? Textgame ohne absehbares Ende bzw. wirklich auf (eine Reihe von) "Telefondates" (FaceTime) umsteigen? Finde die aktuelle Situation nicht so leicht vergleichbar... Finde >persönliche< erste Date defintiiv besser. xD *Ja, das ist Hirnfick, weil durch die aktuelle Situation die PU-Grundsätze fürs Daten erheblich schwieriger umzusetzen sind... PS: Da es kein Rudelbumsen mit über 100 Teilnehmern werden soll, hatte ich schon vor und kann es, denke ich, auch verantworten das durchzuziehen, bevor das zu einem Off-Topic wird. 😉
  20. Hallo zusammen! Ich habe für morgen ein Date mit einem HB vereinbart. Als Treffpunkt nannte ich ihr den örtlichen Hauptbahnhof. Darauf kam von ihr: "Ok, obwohl es mir lieber wäre, uns in einem Park zu treffen wegen Corona." Ich hatte in dieser Zeit zuvor schon Dates gehabt, wo das Thema Corona von den HBs überhaupt nicht zur Sprache kam. Die Jetzige scheint Bedenken zu haben. Mein Ziel sollte der morgige Lay sein. Ich frage mich nun, ob es nicht zu massiven Störungsfrequenzen ihrerseits kommen kann, wenn sie schon beim Treffen Bedenken äußert? Wie wäre es dann erst bei einem eventuellen Lay? Wie seht ihr das? Oder betreibe ich gerade zu viel Mindfuck?
  21. Hallo Leute, mal an die, die ab und zu gerne ins Laufhaus gehen. Diese sind ja aktuell geschlossen. Bzw schon seit Anfang der Corona Krise. Ich habe von einigen der Frauen Handynummern, viele arbeiten selbstständig in Hotels. Da war es aber schwer mit der Terminabsprache, und gleichzeitig auch mit den Sprachproblemen. Schon 2x hat die Frau das Treffen um 15min verschoben. Dann stand ich einmal vorm Hotel und bekam keine Antwort. Es war alles nicht so optimal. Im Nachhinein zwar große Entschuldigungen aber so what. Da ist das Laufhaus einfach besser. Massenhaft Angebot, und man kann kommen wann man will. Nunja, ist halt grad einfach nicht möglich. Habt ihr Erfahrungen gemacht mit Straßenstrich? Ich habe da persönlich einfach nicht so Lust drauf, da mit das Setting Auto nicht gefällt. Im Freien im Busch ist es mir irgendwie auch zu reudig. Das andere sind Internetportale wie Kauf mich, oder dergleichen. Da kostet es zwar 150€ aufwärts die h, aber ich sehe die Frau ja nicht vorher. Habe da Angst vor Fakes, besonders wenn man sie irgendwo besucht. Wie seht ihr das? Hat einer schon Erfahrungen diesbezüglich gemacht im Laufe der Monate?
  22. So Leute, ich bräuchte mal eure Meinung. Problem: Dank dem ganzen Coronawahn und Abstandhalten bekomme ich keine Eskalation mehr hin. Ich bin irgendwie blockiert und ratlos, wie ich dies ändern kann Kurzer Status & kleines Beispiel: Approach läuft gut, lerne regelmäßig neue Frauen kennen, mit denen es dann auch zum Date kommt Habe selber keine Lust COVID-19 (vor allem wg. unbekannter Spätfolgen) zu bekommen. Gerade gab es ja eine Untersuchung, dass auch bei vielen asymptomatischen Infizierten, Entzündungen am Herz zu beobachten sind. Somit versuche ich schon unnötige Risikosituationen zu vermeiden, wozu Abstandhalten gehört. Bei einem Date ist das natürlich kontraproduktiv. Und schnell bin ich dann an einem Punkt, wo ich gerne eskalieren möchte, aber irgendwie eine Blockade dabei habe. Auch scheinen die Frauen etwas mehr auf Abstand zu achten, was dazu führt, dass es gefühlt weniger IOIs gibt, auf die ich reagieren kann. Dadurch bin ich verunsichert Meine Eskalation ist für den Arsch. Es sind Eskalationsversuche eines unerfahrenden Teenies. Je mehr ich das realisiere, desto größer wird der Mindfuck > Die Frauen checken das natürlich auch, was dazu führt, dass ihr Interesse nicht mehr da ist. Kurz gesagt: Ich approache als Ficker und date wie ein Wichser Habt ihr da einen Tipp parat? Einfach wie gewohnt durchziehen? Die Eskalation irgendwie anpassen?
  23. Immer wieder fallen mir interessante Dinge ein, um Corona zum Vorteil zu nutzen - allerdings bisher nichts davon field tested... Man läuft mit dem HB durch den Park und kommt zu einer Mauer, auf der zwei Personen im Abstand von 3m sitzen (man sollte da gut im schätzen sein). Dann setzt man sich genau in die Mitte und holt einen Meterstab aus der Tasche, den man gaaaaanz zufällig dabei hat 😅 Dann klappt man ihn langsam auf und misst rechts zur nächsten Person - 1,50m, dann nach links - wieder 1,50m... Dann sagt man zur HB: "ich fürchte Du musst dich auf meinen Schoß setzen" 😆 Nachdem man beim Ansprechen den Sicherheitsabstand von 1,50m unterschritten hat und über die Corona-App gesprochen hat, die einen ggf.warnt... PUA zur HB "mit Dir würde ich gerne zwei Wochen in Quarantäne gehen 😉" PUA mit Maske auf der ein offener Mund mit teilweise fehlenden Zähnen aufgemalt ist... HB zeigt wenig Interesse... PUA zu HB: "keine Sorge, meine Zähne sind nicht so lückenhaft wie es den Anschein hat..." Habt ihr weitere Ideen?
  24. wo lohnt es sich trotz Corona P. hinzufahren. Riga soll ganz gut sein hab schon flug gebucht.
  25. Schlomniwatz

    Jetzt reichts mir

    1. Dein Alter:28 2. Ihr/Sein Alter:23 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung: 2Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3/4 Dates 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr gut und sehr oft 7. Gemeinsame Wohnung?: Nope 8. Probleme, um die es sich handelt: Hey Ihr, Ich habe das Gefühl, dass sich alle Beziehungen bei mir gleich abspielen.In einer Art und Weise. Sie fangen brachial schön an und enden meist genau so schnell wieder. Das ich bei Frauen ankomme, daran habe ich keinen Zweifel. Jedoch scheint was nicht zu stimmen, wenn es darum geht eine längere Zeit mit einer zusammen zu bleiben. Meine letzte LTR dauerte 2 Jahre an und hätte von mir aus noch bis zum Lebensende Andauern können. Vor der Beziehung habe ich mich in PUA eingelesen. Bin raus gegangen habe Spaß gehabt.Leute kennen gelernt. Frauen angesprochen. Aber nicht viel gedated oder sonst was. Bin meistens auf der Suche nach der "Einen". Dann sehe ich Sie und Liebe auf den ersten Blick. Wir waren eigentlich sofort zusammen. Sie saß in einer Gruppe von Menschen und ich sah das ein alter Freund von mir dort saß. Mit ihm habe ich mich etwas unterhalten und sah sie auf der anderen Seite der Gruppe sitzen und bin dann direkt zu ihr hin, da ich eine starke Verbindung zu ihr gespürt habe. Haben uns kurz unterhalten und dann Nummern ausgetauscht. KC 2tes Date.FC 3tes Date. Und dann hat die Beziehung schon begonnen und es war die schönste Zeit unseres Lebens. Wenig Drama und gezicke muss ich sagen. Sind zwar Grund verschieden und trotzdem hat es zu 95% der Fälle sehr gut harmoniert! Dieses Jahr macht sie einen Tag vor Valentinstag Schluss mit mir. Heftig, ich bin aus dem Himmel gefallen. Sind 3-4 Wochen später nochmal zusammen gekommen, da ich mich wieder fangen konnte und sie Emotional down war, da sie auch einen schweren Familienverlust erlitt. Und ich für sie da sein wollte, da ich ihn auch sehr mochte. Nun gut, wir versuchten es nochmal und es fühlte sich für mich so an als ob ich mich neu verliebt hätte. Während Corona war sie die meiste Zeit bei mir in der WG und es lief ohne Probleme oder Streit. Dann als sie am Ostersonntag morgens verabschiedete begann das Drama. Nach 3 Tagen bei Ihrer Familie konnte ich sie nicht mehr erreichen und ich ahnte das was nicht stimmte. Nach längerem hin und her konnte sie mir am Telefon beichten das sie wenn anderes geküsst hat. Was ich nicht schlimm fand. Obwohl wir eigentlich Monogam lebten. Ich ihr aber nach der ersten Trennung sagte dass, wenn sie noch Erfahrungen machen möchte ich nichts dagegen auszusetzen hätte. Da sie auch erst ihr zweiter Freund war...Nunja eine Woche später traffen wir uns und sie beendete es erneut. Daraufhin konnte ich sie noch einmal zum FC verführen(was nicht mehr so easy war) und dann trennten sich unsere Wege. Folgende Nachrichten sind sehr lang und denke ich nur "Optional"? Habe bei ihrer Antwort denke ich die Hauptelemente markiert,die Aufschluss über die Situation geben könnten. Vielleicht habe ich mich ihr auch zu sehr hingegeben. Was aber ehrlich und 100% so gefühlt und gelebt wurde von mir... Ein Tag nach diesem Tag schrieb ich ihr dies: um 0 Uhr Ich müsste lügen wenn ich sagen müsste ich würde dich nicht vermissen. Ich kann mir denken das du mich auch vermisst. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe das es nicht mehr passt... Das perfekte Unperfekte. Ich hätte gerne noch länger mit dir getanzt. Den Tanz des Lebens. Aber dazu gehört wohl auch irgend wann mal aufzuhören. Für ein Leben hat es wohl nicht gereicht. Ich hab es mir schon ausgemalt. Eine weitere Vorstellung welche nur Phantasie bleiben wird. Was im Leben wird weiterhin in meinem Kopf bleiben und was zur Realität. Du kennst mich. Doch ich selbst vermag das auch nicht ganz wirklich sagen zu können was geschehen wird. Ich wünsche das es die Richtige Entscheidung ist und wir beide am Ende sagen können das wir glücklicher sind als zuvor. Doch weiß ich das es schwer wird ein weiteres mal so etwas besonderes zu finden. Sowas wie zwischen uns. Etwas was uns schon verbunden hat bevor wir einander kannten. Ich wünschte mir das es leicht wäre einfach weiter zu machen als ob nichts passiert ist. Aber es ist sehr viel passiert. Und noch eine Message um 9:00 morgens nach dem Wachwerden: Hey guten Morgen du Meine Gedanken und Gefühle sind stark am Rotieren und sich am überschlagen. Es kostet echt viel Kraft sich den Kopf zu zerbrechen. Über alles was war und ist. Es passiert einfach.Mir wird vieles klarer wenn ich drüber nachdenke, was schön war und was nicht. Wo wir harmoniert haben, wo nicht. Klar war nicht immer alles schön und perfekt. Ich wollte mich bei dir nochmal für alle kleinen Dinge Entschuldigen die in dir ein Unwohlsein ausgelöst haben. Das waren bestimmt einige Male. Momente in denen ich dein sanftes Gemüt verletzt habe ohne das ich es mit meinen Worten wollte. Ich habe es gespürt wenn es dir nicht immer gut ging, oder du dich angegriffen gefühlt hast. Ich wusste nie so recht richtig drauf zu reagieren in diesen Augenblicken . Ich dachte nur immer das beruhigt sich schon wieder. Andererseits hatte ich auch Momente in denen etwas bei mir/ in mir nicht gepasst hat.Wusste aber auch nicht damit umzugehen.Ich denk vieles davon bleibt in mir. Vielleicht ist das auch eine schöne Gabe. Vielleicht aber auch nicht gesund für eine Beziehung....Ich denke ich konnte dir auch mehr über meine Taten als mit meinen Worten etwas geben/zeigen ,was wir als Liebe bezeichnen. Da scheint Wohl sowieso jeder was anderes drunter zu verstehen und zu fühlen .Ich kann mich dran erinnern das du gerne exklusive Aufmerksamkeit brauchst. Vielleicht konnte ich dir diese nicht auf die Art geben die du gebraucht hättest..Ich fühle Trauer,dass ich es jetzt nicht mehr geschafft habe dir das geben zu können was du vermisst hast bei uns, du es aber nicht wirklich beschreiben konntest/kannst. Jedoch kann ich dir sagen das ich alles stehen und liegen gelassen hätte wenn du mich gebraucht hättest. Du weist das hoffentlich. Wir wissen das wir zwei Grund verschiedene Persönlichkeiten sind, doch ist unser gemeinsamer Weg doch stets luftig und voller Freude gewesen auch wenn wir vielleicht nicht immer verstanden haben warum der andere sich gerade so fühlt aufgrund von dem was passiert . Uns verbindet genauso viel, wie uns trennt und trotzdem hatten wir in 97.5345% der Fälle Spaß zusammen. Ich will dir sagen das egal was geschieht ich mich immer für die Liebe entscheiden werde und Taten den Worten immer vorziehen werde. Ich weiß das bei uns ein Knick drin ist. Aber ich glaube dieser Knick war schon bei uns beiden drinn,da haben wir uns noch nicht gekannt. Und ich habe das Gefühl das immer wieder egal mit wem man eine Partnerschaft führt ,etwas passieren wird was die Beziehung scheitern lassen kann. Jedoch lernen Menschen mit ihren Wunden zu leben und weiter zu machen ,egal wie tief oder wie groß sie ist . Ich habe mich bei dir immer gefragt ob ich dich auch lieben würde wenn deine Hülle nicht so wunderbar wäre. Und irgendwann nicht mehr so jung ist wie jetzt.Aber eigentlich wusste ich immer das ich in Wirklichkeit deine Seele liebe, deinen Geist, das was du ausstrahlst und unglaublich dankbar dafür bin all das über deinen Körper erfahren zu dürfen. Die Intimität die ich mit dir erlebt habe ist das schönste was ich in diesem Leben erfahren durfte. Auch wenn es etwas gedauert hat sich mit dir gemeinsam einzupendeln war es ein spannendes Abenteuer, was mir nun zu diesem Zeitpunkt alles gegeben hat was ich mir jemals hätte vorstellen können. Und dein Körper gab mir die Bestätigung das du genauso fühlst . Ja HB, Sex, vorallem guter und erfüllender Sex ist mir schon wichtig. Aber sind wir nicht alle nur Triebgesteuert? Und mit uns ist schon extra schön. Die Ebene der Vertrautheit und Geborgenheit die wir lebten durfte ich bei dir, mit dir zusammen zum ersten mal in dem Ausmaß erfahren. Mein Herz würde dir gerne noch viel mehr sagen aber das wäre in einem Leben nicht möglich. Und wieder schreibe ich dir obwohl ich weiß das es nichts an deiner Meinung, deinen Gefühlen oder Ansichten ändern wird. Vielleicht ja doch?Aber ich habe mich heute morgen danach gefühlt dir einfach mitzuteilen was in mir vorgeht und versucht alles zu komprimieren. Ich weiß nicht was ich erwarten soll davon . Eigentlich erwarte ich nichts. Ich möchte mich nur frei machen von Worten und dem was andere sagen oder denken was das beste ist. Die wissen es auch nicht. Keine weiß was richtig oder falsch ist. Gerade wenn es zwei Menschen betrifft können nur Gefühle sprechen. Hoffentlich die eigenen. Frei machen von Dingen die unausgesprochenen sind. Ich weiß das es gut ist dich los zu lassen. Dich ins Meer schwimmen zu lassen. Wie in Griechenland. Dir die Möglichkeit geben die Erfahrungen zu machen die dir das Leben zeigen möchte. In meinem innersten wünschte ich mir,schon das wir nochmal ein kleines Stückchen zusammen schwimmen und uns treiben lassen könnten von den Wellen des Lebens, aber ich weiß selber nicht wann der Sturm wieder aufhört und wann beginnt. Deswegen sollte ich dich besser los lassen. Das habe ich schon. Auch wenn das Band welches uns verbindet niemals reißen kann. Egal was passiert. Weil ich dich Liebe. Weil du mich liebst. Ich weiß das du immer da sein wirst. In meinem Herzen. Ich in deinem. Vielleicht sehen wir uns ja nochmal. Ich für meinen Teil würde mich freuen. Du dich bestimmt auch. Mein Gefühl sagt mir das ich mir keine Hoffnung machen soll das du zurück kommst,aber ich würde dir auch nicht die Tür ins Gesicht schlagen. Dafür ist das was zwischen uns ist,war und sein könnte viel zu besonders um es aufgrund von schlechten Ratgebern oder Regelwerken kaputt machen zu lassen. Jedoch lässt du dich auch nur von deinen Gefühlen leiten wie ich auch von meinen und diese werden uns den Weg weisen. Vielleicht werden wir diesen Sommer ja trotzdem nochmal ein gemeinsames Abendteuer im Wald haben. Davon muss ja auch niemand wissen was wir machen oder nicht:) Dein dir ergebenster Pua🌳❤️ P.S Es hat sehr gut getan zu tippen und dir das über diesen Weg mit dir zu teilen. Ich habe versprochen dir noch den restlichen Teil aus Die Kunst des Liebens vorzulesen. Jedoch habe ich leider noch keine Zeit dafür gefunden ,da gerade sehr viel passiert gefühlt . Evtl heute wenn ich einen ruhigen Moment in der Hängematte habe🌞 3 Tage später von ihr: Pua, bitte entschuldige, dass ich mit meiner Antwort so lange gebraucht habe. Ich habe versucht die passenden Worte zu finden, was mir normalerweise nicht so schwer fällt, aber es hat gedauert bis sie geflossen sind. Pua, deine Nachrichten zu lesen ist sehr überwältigend für mich. Ich spüre die Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit deiner Worte darin. Ja, auch ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass du mir nicht fehlst. Du hast in den letzten zwei Jahren einen sehr großen Platz in meinem Leben und in meinem Herzen eingenommen. Dich einfach daraus zu verbannen ist überhaupt nicht möglich. Ich möchte dich auch gar nicht aus meinem Herzen verbannen, weil du mir als Mensch sehr viel bedeutest und ich all das womit du mein Leben bereichert hast, nicht vergessen möchte. Aber ich möchte auch loslassen und nach vorne schauen. Ich kann nicht sagen, dass ich schon an dem Punkt bin, an dem ich das geschafft habe. Dafür sind noch zu viele Zweifel und Angst in mir. Meine Unsicherheit und Zweifel sind mein treuester Begleiter und gleichzeitig mein größter, innerer Feind. Ich habe das Gefühl, daß sie Vieles verkomplizieren, kaputtmachen machen und den Weg versperren zu meinen Gefühlen. Ich versuche auf mein Gefühl zu hören und mich von ihm leiten zu lassen und nicht von äußeren Einflüssen. Aber auch das fällt mir schwer. Was sind Irrwege? Wo betrüge ich mich vielleicht selbst? Und wo stehen mir meine Angst und meine Zweifel im Weg? Meine Gefühle sind stark und vielschichtig und dynamisch. Ich möchte ihn folgen und auf sie vertrauen, mich Ihnen aber auch nicht ausliefern und darin ertrinken. Ich kann verstehen, dass du nicht verstehen kannst, dass ich denke, dass es nicht mehr passt, denn ich verstehe es ja manchmal selbst nicht. Gerade in den letzten Wochen war alles sehr harmonisch zwischen uns und ich habe die gemeinsame Zeit sehr genossen und mich Dir sehr nah gefühlt. Aber irgendwo tief in mir ist doch seit unserer ersten Begegnung immer die Frage geblieben: Passen wir beide wirklich zueinander? Und durch die Begegnung mit anderen Menschen ist zu dieser Frage noch die Frage dazu gekommen, ob es nicht vielleicht einen anderen Menschen gibt, der eigentlich besser zu mir passt, mir ähnlicher ist, mich besser versteht und bei dem ich mich angekommen fühle? Ich habe diese Fragen von mir weggeschoben, wollte im Hier und Jetzt sein und mit dir zusammen sein und meinen Weg gehen. Aber diese Fragen lassen sich nicht ewig wegschieben. Sie haben sich immer wieder in mein Bewusstsein geschlichen. Das auszuhalten und dagegen anzukämpfen war anstrengend und oft schmerzhaft. Ich habe mich auch nicht getraut mich Dir in diesen Punkten, die mich bewegen anzuvertrauen, denn was willst du damit anfangen, habe ich mir gedacht. Vielleicht war das auch ein Fehler, dass wir zu wenig klar miteinander gesprochen und uns gegenseitig anvertraut haben. Denn dadurch ist bei mir manchmal das Gefühl entstanden alleine mit meinen Sorgen und Ängsten zu sein, keinen Halt und nicht genügend Unterstützung zu haben bei dem was mich beschäftigt. Ja, manchmal sogar, nicht ernst genommen zu werden von dir. Ich möchte dir aber auch keinen Vorwurf daraus machen und sagen: Dieses oder jenes hast du falsch gemacht. Ich habe mindestens genauso viel falsch gemacht. Und wir sind wie wir sind. Und ja, der Knick von dem du sprichst, den hatte jeder von uns vorher schon. Da kann keiner von uns irgendetwas für und niemand ist dafür verantwortlich, wenn wir die Bedürfnisse des anderen nicht immer richtig wahrnehmen oder erfüllen konnten. Pua, du warst für mich immer ein bisschen wie eine Feder im Wind. Wunderschön und leicht, magisch, faszinierend. Aber auch nicht greifbar. Manchmal hatte ich eher das Gefühl dir hinterherzujagen als dass wir gemeinsam gehen. Ich habe es auch genossen auf deiner Welle der Leichtigkeit mitzufliegen. Aber was das fließen lassen und das sein und geschehen lassen ohne festhalten zu wollen und mit Gelassenheit zu nehmen was auch immer da kommt, angeht, warst und bist du mir voraus. Ich bin nicht so weit wie du, hätte vielleicht eine Hand gebraucht, die mich da abholt wo ich bin, um zu dir aufschließen zu können und neben dir vollkommen anzukommen und glücklich zu sein. Vielleicht klingt das jetzt sehr negativ. Denn natürlich war ich auch glücklich. Und ich weiß auch, dass man nicht erwarten kann immer glücklich zu sein und das tue ich auch gar nicht. Wir hatten wundervolle Momente. So viel Freude und lebendiges Glück wie mit dir habe ich nie zuvor in meinem Leben gespürt. Jetzt, wo der Verlust von allem was wir hatten zum Teil sehr schwer auf meiner Brust liegt, hoffe ich, dass ich diese Freude und Leichtigkeit in mir wieder finden werde. Auch der Sex mit dir war eine Erfahrung der kompletten Erfüllung für mich, wie ich sie noch nie zuvor erlebt habe. Mit dir habe ich gelernt mich Stück für Stück mehr fallen zu lassen bis die Intimität und Vertrautheit und das Gefühl von Nähe irgendwann so groß waren, dass ich wirklich eins mit dir geworden bin in solchen Momenten. Ich bin dir unglaublich dankbar, dass ich so etwas Wundervolles mit Dir teilen und erfahren durfte. Pua, du bist der zärtlichste und flauschigste Mensch den ich kenne und ich habe den körperlichen Ausdruck deiner Liebe immer sehr genossen und weiß das zu schätzen. Zu kuscheln und deinen Kopf und über deinen Rücken zu streicheln fehlt mir gerade. Das kann ich nicht leugnen. Dennoch habe ich mich so entschieden und dazu gehört auch diesen Verlust und das Gefühl von Alleinsein ersteinmal auszuhalten. Ich denke nicht, dass ich zu dir zurückkommen könnte, ohne dass die gleichen Fragen und das gleiche dumpfe, unterschwellige Gefühl in mir wieder aufkeimen würden. Und das möchte ich nicht. Ich möchte uns nicht immer wieder an diese leidvolle Schwelle von alles-oder-nichts bringen. Das haben wir beide nicht verdient und ich habe das Gefühl es nicht noch einmal ertragen zu können. So wie es jetzt ist, wird wohl erst die Zeit zeigen, wohin das mit uns beiden geht. Ob es gut war und wir irgendwann beide glücklich sein werden, auch ohne einander, was ich sehr hoffe. Oder, ob es der größte Fehler meines Lebens war mich von dir zu lösen. Gerade denke ich wieder an beide Lieder, die du mir vor kurzem geschickt hast. Pink Floyd und Cat Stevens. Beide Songs enthalten Zeilen, die mich sehr berühren und nachdenklich machen: All the times that I cried keeping all the things I knew inside. it's hard but it's harder to ignore it. Now there's way and I know i have to go away. Ich habe viel über die songs nachgedacht, aber letztendlich kann ich auf die Fragen von Pink Floyd nur mit: " ich weiß es nicht" antworten. Ja, ich fühle mich oft verloren in dieser Welt und im Strudel der Zeit. Ich muss lernen damit zu leben und versuchen daran zu wachsen. Du kennst mich und weißt, ich hasse es Entscheidungen zu treffen, erst recht, wenn sie nicht nur mich, sondern einen bedeutsamen Menschen, den ich liebe, betreffen. Ich habe diese Entscheidung unter Unsicherheit und Ungewissheit getroffen, so wie alles in diesem Leben eben ist. Ich möchte herausfinden, ob sie richtig war und das braucht Zeit. Ich bin einem Gefühls Impuls gefolgt, der mich auf Dinge gestoßen hat, die tief in meinem Inneren liegen. Vielleicht messe ich diesen Dingen auch zu große Bedeutung bei. Und ja, es gibt auch Gegenimpulse in mir, die wieder in die andere Richtung lenken wollen. Aber ich glaube, an dem Punkt, an dem wir jetzt stehen, wäre es falsch für mich zurück zu gehen. Ich muss erst dem auf die Spur kommen, was da in mir ist. Ich hoffe sehr, du gibst dir nicht die Schuld für irgendetwas, dann das tue ich auch nicht. Ich trage genauso Verantwortung. Ich hätte vielleicht noch offener kommunizieren müssen . Ich weiß, dass ich dich manchmal auch sehr verletzt habe und dich nicht angemessen unterstützt habe. Besonders eine Situation, in der ich dir weh getan habe hat sich sehr stark in meinen Kopf gebrannt und das tut mir sehr leid. Ich habe dir selten mit Worten gesagt, dass ich dich liebe, denn ich wollte, dass es etwas Besonderes ist und ich es nur tue, wenn ich es in diesem Moment wahrhaftig fühle. Du weißt, Ich liebe dich. Aber ich möchte versuchen weiter zu ziehen. Ich habe das Gefühl, was ich schreibe ist chaotisch, dreht sich im Kreis und wiederholt sich. Und ich fürchte, wirkliche Klarheit schafft es für dich auch nicht. Das tut mir leid. Es ist bloß alles, was gerade in mir ist. Mehr kann ich dir nicht geben. Fühl dich umarmt! Schrieb ihr daraufhin: Ach du, Hab keine Furcht. Wir werden uns wieder begegnen. In einer anderen Form. Reifer. Erfahrener. Meine wunderschöne Frau. Ich werde es auch vermissen dir gut zu tun. Uns gut zu tun.Mehr können wir uns nicht geben. Das hat mir sehr gut getan, dass meine Liebe zu dir in einem ebenso großen Ausmaß zurück gespiegelt wurde. Das gibt mir die Zuversicht das wir beide auf einem guten Weg sind. Der Weg der Liebe. Und weil ich dich liebe lasse ich dich los. Dann zwei Monate keinen Kontakt mehr. Gestern schrieb sie mir wie es mir geht und ob man sich mal sehen könnte. Ich habe ihr freundlich geantwortet und ihr gesagt das es mir gut geht und ich mich auch freuen würde,aber momentan keine Zeit habe und mich bei ihr melde wenn es passt. Das soll jetzt kein Ex-back Ding werden da ich noch sehr verletzt bin...Obwohl ich mich abgelenkt habe, mich aber gerade wieder auf mich selber konzentriere... 9. Fragen an die Community Mich würde Interessieren was da falsch gelaufen sein könnte, dass die Beziehung auseinander gebrochen ist. Was ich in Zukunft besser machen kann damit so etwas nicht passiert. Ich habe eine Passage im Kopf: Wenn die Frau das Gefühl hat dich voll und ganz unter Kontrolle zu haben, wird sie sich jemand anderen suchen. Woran ich nicht wirklich glauben mag, da man sich doch gerne in der Liebe voll und ganz hingibt. Und es nun auch 2 Jahre gut so funktioniert hat. Hätte ich mir vielleicht eine andere Frau suchen sollen während der Beziehung(da waren schon ein paar die ich ganz Interessant fand)? Was ich als Fremdgehen nicht wirklich unterstützen kann. Oder trägt das tatsächlich zu einer gesunden glücklichen Beziehung bei? Gerade möchte ich mich am liebsten "einfach" nur austoben, merke jedoch das ich mir selber im Weg stehe. Auch gerade nochmal alles hoch kommt wie AA, etc...Also ganz am Anfang der Verführungskunst. Was an meinem Selbstwert nagt, wenn ich nochmal heim komme und denke, warum habe ich es bei ihr nicht versucht...Auf der anderen Seite bin ich noch nicht über meine Ex hinweg. Danke euch für eure Hilfe.