gntk

User
  • Inhalte

    59
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     182

Ansehen in der Community

16 Neutral

Über gntk

  • Rang
    Herumtreiber

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.187 Profilansichten
  1. Also ab Symptomende gezählt?
  2. Wie lange sollte man nach einem milden Corona-Verlauf Trainingspause machen?
  3. gntk

    Bumble BFF Alternativen

    Moin, gibts noch andere Apps als Bumble BFF zum Social-Circle-ausbauen? Sollte was mit möglichst wenig komischen Gestalten sein. Finde Bumble BFF da schon ganz gut.
  4. Könntest du das bitte noch beantworten? -> Ich will jetzt mal nen Koffein-Entzug durchziehen und gleichzeitig wieder mit LDX anfangen. LDX wirkt nicht auf Adenosinrezeptoren und verhindert somit den Abbau der Koffeintoleranz nicht oder?
  5. Weißt du, ob es fürs Resonance Breathing nötig ist (bzw. sich der Aufwand lohnt), seine individuelle Resonance Breathing Frequency zu bestimmen?
  6. Es geht dir ja bei Koffein um eine konkrete Nebenwirkung (Blutdruckerhöhung), aber ist der Wechsel auf LDX dafür wirklich sinnvoll? Und würdest du sagen, dass Koffein und LDX (in therapeutischer Dosis täglich) sich allgemein kaum was nehmen in Bezug auf langfristige Nebenwirkungen? Ich will jetzt mal nen Koffein-Entzug durchziehen und gleichzeitig wieder mit LDX anfangen. LDX wirkt nicht auf Adenosinrezeptoren und verhindert somit den Abbau der Koffeintoleranz oder?
  7. Und damit zu trainieren ist wirklich ok? Gibts da Unterschiede zwischen Krafttraining und LISS? Fühlt sich für mich leider nicht ok an. Ganz anders als ne hohe Dosis Koffein. Vor allem, wenn Trainingszeit und Wirkeintritt zusammenfallen.
  8. Täglich bzw an allen Werktagen? Falls du das nicht beantworten willst: Wie stehst du zur täglichen Einnahme (5 Tage/Woche) von bspw. 30mg LDX?
  9. Und du willst es nun mit Medikamenten zumindest mal versuchen?
  10. Was versprichst du dir von deinem aktuellen Koffein-Entzugs-Experiment, das du im Podcast mit Marc erwähnt hast?
  11. Ich mache im Moment nur den OK-Teil eines OK-UK-Splits 2x/Woche. Wie groß ist der interference effect (= wie schädlich ist es für meinen Fortschritt), wenn ich 2-3x/Woche 15-20min entspannt jogge? Es geht mir in erster Linie um die Optik.
  12. Ich habe zwar vor langer Zeit mal dein Buch gelesen, aber bin mir bei der Frage trotzdem nicht sicher: Was spricht eigentlich gegen Tiefkühlfertiggerichte? "Negative" Zutaten: Zumindest bei Frosta kann man sich ja sicher sein, dass nichts enthalten ist, was man nicht selber beim Kochen des gleichen Gerichts auch verwenden würde. Wie sieht es aber bei den Billig-TK-Fertiggerichten aus? Ich weiß, dass nicht jede künstliche Zutat gleich schlecht ist und es bei den meisten auf die Menge/Häufigkeit ankommt, will aber auf Nummer sicher gehen. Bei den TK-Fertiggerichten von Rewe kann ich in den Zutatenlisten auch nichts wirklich bedenkliches finden. Aber das Problem könnte wohl sein, dass nicht alles deklariert ist. Weniger Nährstoffe enthalten: Im Gegensatz zur längeren Lagerung von zB Gemüse im Kühlschrank gehen ja bei tiefgekühlten Lebensmitteln soweit ich weiß kaum Nährstoffe verloren - zumindest wenn sie vor der Verarbeitung nicht noch lange rumgelegen haben. Mit der Frage meine ich eigentlich: Was spricht dagegen, theoretisch täglich 1-2 solcher Gerichte zu essen? Denn es spricht ja bei gesunden Menschen, die sich regelmäßig bewegen und sonst genug Gemüse essen etc, auch nichts dagegen, täglich kleine Mengen Süßigkeiten zu essen. Vor allem interessiert mich, wie es bei den Gemüsepfannen von Rewe etc aussieht.
  13. Ich plane aus verschiedenen Gründen, in nächster Zeit wieder öfter zu meinen Eltern zu fahren. Nun frage ich mich, wie viele Tage ich mich trotz Selbsttest vorher jeweils isolieren sollte, um das Risiko dabei infiziert/ansteckend zu sein auf ein Minimum zu reduzieren. Ich würde dann immer direkt vor dem Losfahren einen Schnelltest machen und bleibe meist 2-4 Tage bei meinen Eltern. Würde ich nur einen Tag da bleiben, wäre das ganze ja deutlich sicherer. Aber da ich meist mehrere Tage dort bleibe, kann ich ja trotz negativem Test später noch ansteckend werden. Ein bisschen hängt das ja auch davon ab, wie viel Kontakt mit anderen ich im Alltag habe und wie hoch die Inzidenz generell ist. Aber eben auch nur ein bisschen, denn ich will das Risiko schon echt stark reduzieren. Und ich hatte eigentlich - bevor ich etwas mehr darüber nachgedacht hab - gehofft, dass Schnelltests es mir ermöglichen, trotz bald wieder etwas mehr möglichem Sozialleben relativ spontan zu meinen Eltern fahren zu können. Das klappt ja nun anscheinend überhaupt nicht, wenn das Testergebnis auch Tage nach einer Infektion noch negativ sein kann bevor es positiv wird. Welche Spanne haltet ihr für sinnvoll? 5-6 Tage (= durchschnittliche Inkubationszeit)?
  14. Was ist die beste Übung für Arsch-Hypertrophie zuhause ohne Equipment (nur resistance bands)? Ganz ohne Equipment ist da natürlich nicht viel drin, aber mein Arsch ist so krankhaft dystrophiert, dass ich denke bis zur Gym-Öffnung paar Gramm gainen zu können. Single leg glute bridges mehrmals bis zum Versagen?
  15. Auf welchen Plattformen/Apps habt ihr am meisten Erfolg? Gerne auch sowas wie joyclub etc. Lohnen sich andere Apps neben tinder, bumble und jaumo überhaupt?