AlphaMX

Member
  • Inhalte

    293
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     590

Ansehen in der Community

87 Neutral

Über AlphaMX

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Interessen
    Beruf, Reisen, Motorrad, Essen, Poker, Frauen, Bars, Bücher

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.775 Profilansichten
  1. Greyskull ist echt effektiv! Ab 5 Wiederholungen geht Kraft und Muskelmasse schnell nach oben! Da bleibst du lange motiviert, da auch nur 3 überschaubare Übungen sich flüßig mit vollem Fokus trainieren lassen. Schätze ich sogar besser als den Anfängerplan von Starting Stregth ein, da Power Cleans eher schwer zu erlernen sind und man nicht unbedingt Bock hat, in einer TE schwer zu beugen und zu heben. Das Buch von Starting Stregth ist für die Ausführung der Grundübungen aber wirklich sehr empfehlenswert!
  2. Hallo, Erstmal 6-8 Wochen Ganzkörperplan 1 ca. 60-90min/TE: Kniebeugen 3-4x6-8 Wdh Bankdrücken 3x6-8 Wdh Kreuzheben 3-4x5 Wdh Klimmzüge 3xMax Schulterdrücken 2x8-10 Wdh oder ohne bisherige Krafttrainingserfahrung an der Langhantel dann Ganzkörperplan 2 an Maschinen (dann mit Trainer die Grundübungen Schritt für Schritt lernen und üben): 15 Minuten Fahrradfahren zum Aufwärmen Brustpresse 3x12 Latzug 3x12 Maschinenrudern 3x12 Schulterpresse 3x12 Bizepsmaschine 3x12 Trizepsmaschine 3x12 Beinpresse 3x12 Bauch/Hyperextensions 3x12 Frequenz: 3 mal pro Woche z.B. Mo, Mi, Fr Entweder später alternierender Ganzkörperplan ca. 60min/TE: TE1 Kniebeugen 4x6-8 Wdh Bankdrücken 3x6-8 Wdh LH Rudern 4x8-10 Wdh Dips 3x8-10 Wdh (vorg. Seitheben/Butterfly Reverse 2x12-15 Wdh) TE2 Kreuzheben 4-5x5 Wdh Schrägbankdrücken 3x8-10 Wdh Klimmzüge 3-4x Max Schulterdrücken 3x8-10 Wdh (vorg. Seitheben/Butterfly Reverse 2x12-15 Wdh) Frequenz: 3 mal pro Woche z.B.: Mo: TE1, Mi: TE2, Fr: TE1, Mo: TE2, Mi: TE1, Fr: TE2 usw. Oder später 2er Split Oberkörper/Unterkörper ca. 60-75min/TE: TE1 Bankdrücken/Schrägbankdrücken 4x6-8 Wdh Klimmzüge 3x8-10 Wdh LH Rudern/T-Bar Rudern/KH Rudern 3x8-10 Wdh Schulterdrücken 2x8-10 Wdh (Seitheben/vorg. Seitheben/Butterfly Reverse 2x12-15 Wdh) LH Curls 2-3x6-8 Wdh Enges Bankdrücken/Dips/French Press 2-3x6-8 Wdh/2-3x6-8 Wdh /2-3x8-12 Wdh TE2 (Beincurls 3x6-8 Wdh) Kniebeugen/Frontkniebeugen/Beinpresse 5x6-8 Wdh/5x8-10 Wdh/5x10-12 Wdh Kreuzheben/rumänisches Kreuzheben/Gestrecktes Kreuzheben 4x5 Wdh/4x8-10 Wdh/4x8-10 Wdh (Beinstrecker 2x 12-15 Wdh) Wadenübung nach Wahl Frequenz: 3 mal pro Woche - Ok, pause, Uk, pause, Ok, pause,pause, Uk, pause .... Ernährung: je nach KFA erstmal v.a. etwas Muskelmasse (und auch etwas Fett) mit Erhaltungskalorien oder leichtem Kalorienüberschuss zumindest bis zum Ende der linearen Progression aufbauen und dann mit Kaloriendefizit diäten. Ich persönlich finde wegen der Einfachheit und der Schnelligkeit der Zubereitung das hier nicht so schlecht: https://www.power-fitness-shop.de/ernaehrungsplan
  3. Ich sehe noch viel Potenzial. Du solltest halt analog wie im Bodybuilding die Frequenz der Flirttage und das Volumen an Sets oder später zumindest die Intensität durch verbessertes Game möglichst im Alltag erhöhen. Ich weiß nicht genau, wie dein Tagesrhythmus und deine Arbeits- und Gymzeiten sind? Versuche beides hinsichtlich Zeitbedarf zu reduzieren. Ich würde eher sehr zeitig aufstehen, dann eventuell vor der Arbeit noch ins Gym (wie lange brauchst du?) oder zeitiger anfangen zu arbeiten und anschließend direkt ins Gym, dass es keinesfalls immer so spätabends wird. Klingt sonst alles ziemlich stressig und nicht ausgeschlafen. Die Mittagspause bietet sich bei dir doch zum Flirten an. Da bist du noch relativ frisch und ungestresst. Einfach mal bewusst 0,5 bis 1h ins Streetgame täglich raus an die Front gehen. Dann entweder ein Instant-Date zum Mittagstisch oder ein Date für den nächsten Tag mittags klar machen. Als Banker bist du da doch da in Anzug unterwegs, also hast du einen vorteilhaften Look. Oder direkt nach Feierabend beim Einkaufen auf dem Weg oder im Supermarkt Damen ansprechen. Die Dosis erhöhen, sei kreativ! Ich würde zudem auf deinen 200km-Trips mit dem Auto am Samstag Mitfahrgelegenheiten anbieten. Vorteil ist nicht nur Geld für Sprit, sondern das man auch mal die eine oder andere interessante Frau trifft mit der man sich in Ruhe unterhalten kann. Kontaktdaten habt ihr dann schon getauscht. Mach jedenfalls aus den NCs schnell Dates für die gymfreien Tage unter der Woche aus und reduziere dann dafür die Gymzeit oder Gymtage etwas durch einen angepassten Trainingsplan. Oder gönnst deinen Körper aller 4-5 Wochen eine Deload-Regenerationswoche mit mehr Dates dafür. Auch am Erholungstag könntest du ein Entspannungsdate mit einer Dame zusammen machen z.B. Wandern in der Natur.
  4. Vielen Dank für eure Ratschläge. Es belastet mich nur insofern, als dass ich es selbst eigentlich nicht als normal einstufe, nicht mehr ständig rumzuflirten und rumzumachen wie früher. Schließlich laufen da noch immer noch so viele ungevögelte "Bitte-fick-mich-ja"-Damen draußen rum, wo man doch eigentlich nur zugreifen muss. Ich will aber aus irgendeinem Grund nicht, bin satt und vermeide momentan sämtliche Möglichkeiten. Ich habe einfach das Gefühl, dass es mir derzeit nix gibt, weil es immer irgendwie ähnlich ist und ich an anderer Stelle genug bekomme und das nicht teilen muss, also v.a. Wertschätzung und Erfolge. Und die verbuche ich für mich bzw. mein Ego ganz alleine, ohne dem Bedürfnis, damit z.B. bei Damen angeben zu wollen. Es ist im Wesentlichen die Führung eines Teams und die Verantwortung auf der neuen Arbeit (und meine spannenden Hobbys), die das Thema (Ver)führung im Alltag bei mir momentan obsolet machen. Ich fühle tief in mir, wie die Entscheidungen und Taten auf Ergebnisse wirken und dieser Selbstwirksamkeitsflow hat mich irgendwie süchtig gemacht. Ich freue mich schon am Abend vorher, auf den Fleiß und die mehrstündige Arbeitsdisziplin am nächsten Tag und auch im Sport, um dann die Ergebnisse zu ernten. All das hat mein Sexualbedürfnis irgendwie abgeschaltet bzw. in den Hintergrund treten lassen. Alles fühlt sich harmonisch und in vollkommener Ordnung an und nichts zieht mir Energie ab oder bremst mich. Vielleicht fürchte ich mich einfach nur, diesen Zustand der Ordnung und Kontrolle durch Frauen zu gefährden? Ich glaube: Meine neuen Chefs loben mich und meine Arbeit viel mehr und ich muss wahrscheinlich nicht mehr mangelnde Wertschätzung durch PU wie bei der alten Arbeit kompensieren. Naja, ich warte ich jetzt einfach mal bis zum nächsten Urlaub und dann nehme ich mir für das Thema bewusst mehr Zeit.
  5. AlphaMX

    Keine Lust auf Frauen

    Guten Abend, vorab: nein, ich stehe nicht auf Männer! Ich bin Ende 30 und auch überhaupt nicht enttäuscht von Frauen. Die meisten Damen sind echt tolle sinnliche Wesen. Gut, die meisten haben leider einen Hang zum Feminismus und viele haben wie jeder Mensch diverse nicht bewältigte Komplexe, wie ich aus den "Stichproben" in den letzten Jahren intensiven PUs mitbekommen habe. Und viele osteuropäische/asiatische Frauen sind eher einfach, materialistisch und statusbewusst eingestellt. Jüngere Frauen sind sehr sexy, können mir aber meist emotional und intellektuell zu wenig bieten. Bei älteren Frauen so ungefähr meinen Alters ist es meist andersrum. Von denen kann ich mich bequem selber verführen lassen und meine Persönlichkeit besser weiter entwickeln. Soweit alles gut. Aber ich habe mir mittlerweile wahrscheinlich schon zu extrem die Hörner abgestoßen (Sex mit über 150 Frauen in 7 Jahren). Bin mittlerweile übers impulsive "Amok-Ficken" bis zur Sexsucht drüber weg und stecke jetzt eher im Gegenteil: nämlich in der bewussten Abstinenz. Und Verführung bzw. "Game", sowas habe ich glaube immer noch nicht wirklich entwickelt, da ich einfach mache ohne da groß rumzufragen und das hat bei der Hälfte der Damen meistens auch dank guten Auftretens, Größe und passablen Aussehens halbwegs gut funktioniert. Aber es ist immer irgendwie das Gleiche und kickt irgendwie nicht mehr so richtig. Vielleicht sind einfach zu viele "Yes-Girls" da draußen, so dass mein Jagd- und Beschützerinstinkt bei mir bereits vermindert ist? Auch Slow-Motion-Achtsamkeitssex ist mir irgendwie zu langweilig. Meistens Treffen, irgendwann Rummachen und nach einiger Zeit dann nett verabschieden... das kostet auch viel Energie, Geld und Zeit. Aktuell habe ich daher einfach überhaupt keine Lust drauf und das v.a. seitdem ich die Stadt und den Beruf nochmal nach oben gewechselt habe und v.a. mehr Ausdauersport (Marathontraining neben Krafttraining) betreibe und seit Corona sowieso. Liegt es vielleicht an den süßen Serotoninen und Dopaminen des Erfolgs im übrigen Leben? Der (positive) Stress mit Frauen und der Sex fehlt mir irgendwie nicht. Ich bin nicht einsam, sondern genieße mich quasi selbst und mein Funktionieren und die Wertschätzung im Arbeitsleben. Ist das normal, kennt das jemand oder stecke ich gar in einer Sinnkrise? Ich führe im Prinzip NoFap aus. Alles fühlt sich im Flow an und ich habe ein sehr erfülltes und forderndes Berufs- und Freizeitleben mit vielen netten Leuten um mich herum und bin mit mir selber glücklich und mittlerweile im Reinen. Ich will dazu auch einfach immer mehr nur meine Ruhe haben und genieße das Allein- und Singlesein und z.B. irgendwo mit dem Motorrad oder einem gemieteten Cabrio in der Landschaft umherzukurven, Bücher zu lesen, Sport zu treiben, zu kochen und das Geld nur für mich auszugeben. Wie lange sollte diese Libidopause andauern, bevor es möglicherweise seelisch ungesund wird? Ich neige zu Süchten, egal ob Sex, Sport, Arbeit, Essen, Fahren. Momentan erlebe ich eher eine genussvolle, entspannte, suchtfreie und wettbewerbsdruckfreie Zeit und finde das toll, weil das Universum bei mir im Gleichgewicht scheint und alles unter Kontrolle ist. Woran sollte ich an mir weiter arbeiten? Herzlichen Dank!
  6. Stimmt. Der TE macht aber eine sehr heftige LOW-CARB-DIÄT (nenn es ruhig Crashdiät) und ist in einem hohen Kaloriendefizit! Das hat dann mit Hobbysport nicht mehr viel zu tun! Das rechtfertigt m.E. schon die Einnahme der empfohlenen und natürlichen Supplemente aus den genannten Gründen um v.a. die körperlichen hormonellen Abwehrreaktionen infolge von Mangelzuständen zu reduzieren! In den Regionen, wo die Menschen sehr viel fettigen Fisch essen, also ein besseres Omega 3 zu Omega 6-Verhältnis haben, sind die Leute auch mit Übergewicht gesünder unterwegs. Ansonsten kann er auch ein kleineres Kaloriendefizit fahren. Dann braucht er tatsächlich als "Hobbysportler" die Supplemente auch nicht wirklich, kommt aber dann auch kaum in überschaubarer Zeit vom Übergewicht runter.
  7. Ich empfehle die Supplemente, wenn du dich während der Diät Low Carb ernährst. Omega 3 ist eine essentielle Fettsäure, die der Körper nicht selber bilden kann. Sie hat unzählige positive Eigenschaften hinsichtlich Gehirnaktivität, Fettverlust und allgemeiner Gesundheit. Bei kohlenhydratarmer Ernährung verliert der Körper mehr Kalium trotz Ernährung mit viel Gemüse und Fleisch! Dieses Supplement dient der Sicherheit und reduziert die Müdigkeit während der Diät. Kalzium kann man ggf. einsparen, wenn man ausreichend Frischkäse, Magerquark oder Joghurt zu sich nimmt. Magnesium solltest du zu dir nehmen, wenn du viel schwitzt. Magnesium hilft bei der Regeneration und verbessert den Schlaf. Billiges Vitaminpräperat um Vitaminmangel während der Diät vorzubeugen, da Obst während der empfohlenen Low Carb Diät nicht empfehlenswert ist.
  8. Hallo, du bist noch Anfänger! Ich würde bei deinem Ausgangsgewicht weiter versuchen nur durch die Ernährung ein Defizit von mindestens ca. -1.000 kcal/Tag zu fahren und die Muskulatur durch Krafttraining zu halten. Dein KFA ist noch viel zu hoch. Training: Entweder zweimal wöchentlich GK mit je 2 Sätzen a 6-8 Wiederholungen je schwere Grundübung: Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben, Schulterdrücken, T-Bar-Rudern, Klimmzüge/Latzug (ohne extra Arme) trainieren, oder einen OK/UK 2er-Split (schau mal im Internet z.B.: Lyle McDonald's Bulking Routine) aber nur dreimal statt viermal wöchentlich z.B. Mo, Mi, Fr und mit einem Satz weniger je Übung als Vorgeschrieben trainieren. Ansonsten nach Möglichkeit entweder 10-15k Schritte am Tag leicht spazieren gehen oder 2h sehr langsam Rad fahren. Das bringt nochmal ca. -500 bis -750 Kcal/Tag. Intensives Cardio würde ich bei deinem Vollzeitjob und geplanten hohem Kaloriendefizit erstmal weglassen, sonst brennst du hier völlig aus bei dem Defizit und hast ne schlechte Regeneration. Pass also auf dein zentrales Nervensystem auf! Dein Körper wehrt sich hormonell schon genug gegen das tägliche hohe Kaloriendefizit. Ernährung: 1,5g Eiweis je 1 kg Körpergewicht (später je fallenden BMI-Punkt um ca. 0,1g Eiweis je 1 kg körpergewicht erhöhen), ruhig 1,0g Fett je 1 kg Körpergewicht. Carbs würde ich soweit wie möglich einsparen und nur an Trainingstagen so ca. 1 g je 1 kg Körpergewicht zu dir nehmen. Lieber am Sonntag noch einen Big-Refeed-Tag 6g Carbs je 1 kg Körpergewicht durchführen, dann aber Fett auf 0,5g Fett je 1 kg Körpergewicht reduzieren. Viel ordentlich gesalzenes Gemüse und mageres Fleisch und Fisch, Magerquark, mageren Käse etc. sollten deine Hauptnahrungsquelle sein. Supplemente pro Tag um hormonelle Abwehrreaktionen zu unterbinden: 10g Omega 3 Fettsäuren (Fischöl), 1000mg Kalium, 800mg Kalzium, 500mg Magnesium, 1 Kapsel günstiges Multivitaminpräperat, Als Vegetarier zusätzlich Eisen, Zink und B12
  9. Lass dich doch nicht so rumschubsen. Nach meinem Werteverständnis finde das Verhalten deines Freundes total respektlos dir gegenüber. Da ist doch offensichtlich schon sehr lange eine Grenze überschritten. Ich kann auch nicht verstehen, wieso du dir das überhaupt so lange gefallen lässt! Aus meiner Sicht hat die Ex überhaupt nichts mehr in eurem Leben zu suchen! Da kann er vielleicht maximal mal zum Geburtstag per WhatsApp gratulieren und das war es dann aber auch. Es ist die Baustelle deines Freundes mit seiner Ex endlich mal sauber abzuschließen (oder sich für Sie zu entscheiden?) und sich da nicht noch weiter Bestätigung und alternative Reize zu holen wie in "guten alten Zeiten" und dich weiter zu provozieren. Soll er seine Midlife-Krise? doch gefälligst anders und nicht auf deine Kosten in den Griff bekommen. Das du da jetzt noch so einen Single-Kerl anschleppst, finde ich dumm und kindisch und hat schon was von Rache, weil du dir sonst nicht anders zu helfen weißt. Eure gemeinsame Aufgabe ist es, jetzt für klare Verhältnisse zu sorgen und das so zu kommunizieren und nicht weiter gegenseitig emotional fremd zu gehen und euch da zu verletzen.
  10. @ToTheTop Rack und Langhantel ist fürs Training optimal. Aber als Mieter mit empfindlichen Parkett suche ich eine sehr platzsparende Lösung ggf. für den Balkon und auch mal für den Transport im Auto. Ich hatte mir überlegt, entweder KBox + 2x verstellbare Kurzhanteln bis 32,5kg (oder bis 40kg) (+ ggf. 2x 50kg Kurzhantel + 2x 60 Kg Kurzhantel) + klappbare Bank ODER das alles ohne KBox zu besorgen. Klimmzüge würde ich weglassen oder tischgestützt durchführen.
  11. @mehrvomleben Gibt ja auch bei uns Badeseen teilweise mit Sandstrand... Was machst du nun alternativ mit deiner Zeit? Ein neues Hobby erlernen? Einen Marathon laufen? Angeln gehen? Erzähl mal!
  12. Bei mir gab es gerade sowas ähnliches zusammen: Grillhähnchen mit Risottoreis (Gorgonzolakäse) und frischen Tomaten.
  13. Obwohl ich eher Liberaler und beruflich fest im Sattel mit überdurchschnittlichen Gehalt bin, würde ich mir für die Gesellschaft ein BGE wünschen. Es würde für viele Menschen den Druck und Existenzängste eher nehmen sowie psychische und körperliche Erkrankungen und damit Kosten für das Gesundheitswesen reduzieren. Man könnte mit seiner gewonnen Zeit und dem Einkommen fair bestimmen, wo man investiert und wie man würdevoll(!) lebt. Dann erübrigen sich auch viele sinnfreie materielle Statusdinge, Autos und Pendelein zum Arbeitsplatz mit teurer Luftverschmutzung und Lärmbelastung und Menschen könnten mehr in gute Beziehungen, Familien, Nachbarschaftshilfe und die eigene Bewegung/Sport investieren, aber auch ihre eigenen Leidenschaften verfolgen, ohne einem permanenten staatlichen und bürgerlichen Leistungszwang und Wettbewerb zu unterliegen. Mir ist klar, dass dann die Geldmenge, die eine europäische oder nationale Zentralbank drucken darf, auch sehr beschränkt nach Möglichkeit maximal auf Höhe der Aufwendungen des BGE sein darf, weil eben nicht maximale Risiken, Schulden und Geldwertinflation auf die Gesellschaft oder zukünftige Generationen verlagert werden dürften. Unternehmer dürften bei guten Konzepten mehr Schulden für Investitionen machen. Der Staat als Schuldner und Investor zieht sich ansonsten weitgehend mit Markteingriffen zurück. Zudem werden einfach in den nächsten 10 Jahren im Zuge der Digitalisierung sehr viele Jobs wegfallen, Einkommen sinken, weil programmierte Algorithmen und gebaute Maschinen noch viel billiger und ökonomisch effektiver werden. Daher bringt es nichts, den Fortschritt mit konservativen Gesetzen und Werteinstellungen sowie Schulden in veraltete unnachhaltige Technologien (z.B. Verbrenner) und Marktbeschränkungen etc. aufzuhalten. Ich würde es sogar noch weiter denken, dass man bei Einführung des BGE das Wahlrecht reformiert. Entweder du bist dann freiwilliger sozialversicherungspflichtiger Arbeiter, Unternehmer, also eher Nettozahler und -produzent, dann darfst du auch Wähler sein oder du bist ein freiwilliger Subventionsempfänger mit BGE, dann hast du allerdings kein Wahlrecht mehr und kannst auch nicht die Produzenten des BGE mit einer möglichen Mehrheit überstimmen. Zudem kann man dann im Gegenzug auf viele teure (preußische) Verwaltungen und Papierproduzenten verzichten.
  14. Ich denke, ein klassischer Haarschnitt eignet sich dafür nach ganz gut. Mein Tipp: ruhig etwas länger wachsen lassen. Dann hoch sowie nach hinten oder mit Scheitel leicht seitlich kämmen und gelen.