Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ljbf'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

127 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo alle miteinander, bis vor kurzem hatte ich in meiner Berufsschulklasse ein Mädchen dass ich ganz nice fand, nur war sie halt in einer Beziehung und ich so halbwegs auch. Sie wohnt 70 Km entfernt, deshalb sahen wir uns nur in der Schule bisher. Btw wir sind beide 19. Trotzdem hat sie schon leichtes interesse gezeigt gehabt meiner meinung nach. Wie auch immer. Sie ist jetzt nicht mehr bei uns auf der Schule. Die letzten Wochen vor ihrem Abgang (vor ca einem Monat) haben wir eigentlich täglich miteinander geschrieben, bis heute noch. Am selbigen Tag habe ich mich von meiner ich sag mal „freundin“ getrennt. Sie wusste auch von der Story. Also beide am selben Tag wieder Single gewesen. Ihr ging es die Zeit nach der Trennung scheiße und ich war für sie da (über WhatsApp versteht sich). Als sie mir gesagt hatte dass sie nicht mehr auf der Schule sein wird meinte sie noch sie wäre froh wenn wir noch Freunde bleiben und dass wir gerne was machen können. Seitdem hat sie mir schon 2 mal die chance gegeben was mit ihr zu Unternehmen. Ging beide male wegen Faktoren nicht, die ich nicht beeinflussen kann. Das eine wäre im Club mit anderen gewesen, das andere sogar nur zu zweit. Jetzt stellt sich für mich die Frage wie gut denn meine Chancen bei ihr stehen könnten. Schließlich hat sie schon immer leichtes interesse gezeigt. Peace an jeden der bis hier hin gelesen hat☺️
  2. Halllo, 1. Mein Alter: 29 2. Alter der Frau: 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung: Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Ich und meine HB9 hatten uns diesen Mai in der Uni kennen gelernt. Anfangs waren wir im gleichen Kurs lernten uns da grob kennen. Da sie mir gefiel schnappte ich mir im Juni ihre Nummer und rief sie einfach an. Wir traffen uns am nächsten Tag auf ein Kaffee .. Seitdem hatten wir fast jeden Tag persöhnlichen Kontakt.. Wir verstanden uns prächtig und ich fuhr immer mehr Körperkontakt d.h lange innige Umarmungen Kuss auf die Wange etc. Leider konnte ich nie richtig eskalieren da wir beide in der Prüfungszeit waren und ein Leben auserhalb der Bibliothek nicht kannten.Nach Ende der Prüfungszeit konnte ich, bevor ich in den Urlaub fuhr ein Date klar machen das super verlief.. Der Zeitpunkt für nen KC war da aber sie blockte ab mit der Begründung "(Mein Name) es is leider alles nicht so einfach". Ich neckte sie darauf hin und später verabschiedeten wir uns mit einer sehr langne Umarmung. Im Urlaub meldete ich mich nicht. Als ich zurück kam sahen wir uns wieder täglich da wir jetzt im gleichen Labor arbeiten:/ Wir verbrachten jede Pause zsm.. ich ging immer voll auf flirt c&f ...was sie auch erwiederte. Dann fing das Chaos an. Hab dann genau 3 mal innheralb 2 Wochen nach einem Date gefragt immer wieder Block kein Gegenvorschlag... Trozdem kam sie täglich im Labor an und klebte mir am hintern. Verbrachten dennoch immer tolle Zeit was sie auch zu mir sagte. Hab aber nach und nach den Invest runter gefahren.. Hatte immer mehr das Gefühl in die LJBF Zone zu rutschen. Auch sagte sie von sich aus das sie immer verplant sei (sie wollte nicht nach Date gefragt werden). Ende lezter Woche sagt sie dann mir das sie mir keine Hoffnungen machen wollte und deshalb auf keine Dates einging. Für mich war die Entäuschung groß weil ich sie als evt potentielle LTR sah. Ich sagte ihr dann, dass "ich einen Cut machen will da es mich nicht als beste Freundin gibt". Sie war wirklich traurig. Naja eine Freundschaft mit leichten Gefühle meinersteits is mir zu blöd. Genau in diesem Moment sagte sie mir das sie seit 6 Monaten aus einer 5 Jährigen Beziehung ist. Wenn ich das früher gewusst hätte, hätte ich vllt den Cut nicht vorgeschlagen, da ich sehr gut weis das es eine Zeit dauert sich von dem Expartner zu lösen. Seitdem 1 Woche kein Kontakt... sehen uns aber täglich im Labor. Soll ich nun weiterhin auf Distanz gehen? Hab nebenbei zwei andere HBs aber sie hats mir echt ein wenig angetan. Kann man hier noch was retten? Wenn ja wie? Bitte um Rat! Grüße
  3. Hey ich bin relativ neu hier, ziemlich unerfahren und möchte auf jeden Fall was ändern. Hier mal die ausführliche Situation: Ich: 27 Sie: 23 HB8 Anzahl der Dates: eigentlich nur 1 richtiges, danach so 7 weitere Treffen Ich sollte kurz erwähnen, dass ich noch keine Beziehung hatte. Hatte zwar schon Dates aber mehr ist nie passiert. Sehe zwar nicht schlecht aus, aber irgendwie sexuelle Anziehung aufzubauen bzw. Körperkontakt liegt mir null. Bin da viel zu schüchtern und man merkt das dann auch. 1. Date vor knapp 3 Monaten: Haben uns online kennengelernt, ein paar Tage geschrieben und dann ne Woche später in einer Bar getroffen. War alles sehr nett, haben viel gequatscht, uns gut unterhalten aber keinerlei Körperkontakt gehabt außer bei der Begrüßung und Verabschiedung. Paar Tage später habe ich ihr dann geschrieben, dass ich es sehr schön fand, sie nett und attraktiv ist, bei mir jedoch kein Funken übergesprungen ist. Sie hat mir auch zugestimmt. Sind dann aber weiterhin im Kontakt geblieben und haben alle paar Tage mal geschrieben. Redeanteile waren eigentlich gleich verteilt und von mit ging genauso viel aus wie von ihr. Nach zwei, drei Wochen meinte Sie dann, ich könnte ja mal vorbeikommen zum GNTM schauen :D. Hab ich dann auch gemacht. War auch wieder sehr lustig, aber ist halt nichts passiert. Haben dann wirklich einen Monat jeden Tag geschrieben, was wir gerade machen und so weiter. Dazwischen war ich dann fast jede Woche einmal da zum Fernsehen. Beim dritten Mal hab ich dann auch mal Körperkontakt gesucht und den Arm um sie gelegt, sie hat dann ihren Kopf auf meinem Bauch gelegt und ich hab ihren Kopf gekrault. War vielleicht so 15 Minuten, dann war sie auf Toilette und hat die Position wieder gewechselt. Ein Treffen danach wieder bei ihr auf der Couch hab ich zwischendurch auch mal direkt gefragt ob wir kuscheln sollen. Ich weiß das war sehr bedürftig. Ich muss auch dazu sagen, dass sie in dem Monat wo wir so intensiv geschrieben haben auch mal geschrieben hat dass ihr Bett so leer sei, sie jemanden zum Kuscheln bräuchte und ich ja auch mal bei ihr übernachten könnte. Konnte an dem Tag aber leider nicht und an nem anderen Tag konnte sie nicht. Hatte dann ein, zwei Wochen später nochmal gefragt aber da konnte sie bzw. wollte sie vielleicht auch nicht mehr. Jedenfalls ist bei den Treffen eigentlich nie was passiert, haben uns immer nett unterhalten, viel gelacht und ich hab mich wohl doch ein bisschen in Sie verguckt. Irgendwann nach diesem Monat intensiven schreiben und den fast wöchentlichen Treffen kam von ihr aber nicht mehr viel. Kaum noch Fragen,und von sich aus hat sie mich dann auch nicht mehr angeschrieben. Hab sie dann nochmal nach einem Treffen gefragt und sie meinte sie sagt mir die Woche noch bescheid. Da kam aber nichts. Hab dann meinen Mut zusammen genommen und ihr geschrieben, dass ich sie mag, sie gerne weiter kennen lernen möchte, mir es sehr schwer fällt den ersten Schritt zu machen und ich die Chance dazu ja schon bestimmt verpasst habe. Daraufhin kamen nur zwei Sätze, dass sie zur Zeit mit sich genug beschäftigt ist, keine Beziehung möchte. Sollte vielleicht noch erwähnen, dass Sie auch weiß dass ich noch keine Beziehung hatte und in Richtung Körperkontakt sehr unbeholfen wirke und mich nicht traue. Das hat sie mir auch irgendwann mal mit einem Zwinkern geschrieben, dass man das schon merkt. Auf jeden Fall hab ich dann nachdem sie mich quasi abgelehnt hat den Kontakt eingestellt und ihr nicht weiter geschrieben. Vorher hab ich jedoch dann noch den Fehler gemacht und geschrieben dass ich gerade auch noch nicht genau weiß ob eine Beziehung dass richtige für mich wäre und gesagt, dass sie sich melden kann wenn sie was machen will. Nach einer Woche hat sie mich dann angeschrieben und gefragt wie es mir geht. Hab dann ganz normal nett geantwortet und haben ein paar Zeilen geschrieben. Ne Woche darauf hat sie mich wieder angeschrieben und mir erzählt dass sie ihre BA bestanden hat. wieder ein bisschen geschrieben ein Tag und Ende. Woche später hat sie mir zum Geburtstag gratuliert und nen Tag danach gefragt wann ich denn mal Zeit hätte. War dann ein paar Tage später bei ihr. Haben uns super verstanden, uns viel erzählt und so weiter. Wirkte aber 100% freundschaftlich. Paar Tage darauf fragte sie mich wie mein Wochenende war und so weiter. Generell fragt sie halt immer als erstes wenn sie mich anschreibt, aber irgendwelche Rückfragen kommen eigentlich nie wenn ich was erzähle. Auf jeden Fall haben wir dann wieder geschrieben den Tag und sie meinte ich könnte ja morgen vorbeikommen wenn ich Lust hätte. War dann wieder da und das selbe wie vorher. Ich weiß dass ich schon viele Fehler gemacht habe, ihr viel zu viel geschrieben habe, nicht eskaliert bin als ich die Chance hatte und so weiter. Seitdem ich halt vor einem Monat ihr geschrieben habe dass ich sie mag usw. und den Kontakt eingestellt habe schreibt sie mich halt alle paar Tage mal an und hat ja auch schon wie beschrieben zwei Mal selbst nach einem Treffen gefragt. Hab seitdem auch versucht nicht mehr sofort zurück zu schreiben, weniger zu schreiben und einfach nicht mehr zu investieren als sie es tut. Mag sie wirklich gern und fühl mich sehr wohl bei ihr, aber hab halt keine Ahnung wie ich wieder anziehend wirken kann. Die Anziehung war ja mal da von ihr sonst hätte sie ja auch nicht damals gefragt ob ich bei ihr übernachte usw.. Hab halt auch leicht das Gefühl dass sie mir dann nur mal schreibt, wenn sie wieder Aufmerksamkeit braucht und sowas. Sie hatte sich ein paar Wochen vor unserem ersten Date auch von ihrem Freund nach vier Jahren getrennt weil er ihr zu nett war. Das fiel ihr wohl auch nicht einfach meinte aber zu mir dass sie keinen ja sager will sondern auch jemanden der nicht alles tut was sie will usw. So einer bin ich auch auf keinen Fall, bin auch oft anderer Meinung als sie. Versuche sie schon die letzten male immer mal ein wenig zu necken oder mit irgendwas aufzuziehen um die Anziehung wieder aufzubauen, aber da ich kaum Erfahrung habe bringt das nicht viel. Und jetzt einfach bei einem nächsten Treffen zu eskalieren seh ich als keine gute Idee. Sie weiß halt was ich empfinde, dass es mir schwer fällt usw. Keine Ahnung vielleicht spielt sie auch nur mit mir, weil sie genau weiß dass ich immer direkt bei einem Treffen zustimme und sowas aber sobald wir zusammen sind ist das alles halt sehr harmonisch. Nur muss ich dringend was ändern, weil ich danach immer in ein kleines Loch falle und mir das auf Dauer nicht gut tut. Hoffe ihr seid jetzt nicht abgeschreckt vom vielen Text, fand es nur wichtig jedes Detail zu erzählen. Schon mal vielen Dank für eure Tipps.
  4. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung: Sexuelle Berührungen, KC 5. Beschreibung des Problems: Alten Frame loswerden: Hallo Pick Up Community, Mein Problem ist folgendes: Ich kenne seit ungefähr einem Jahr eine HB, die früher im Gym gearbeitet hat und wir uns dadurch näher gekommen sind. Haben anfangs viel geflirtet, ich hatte aber nicht die Eier gehabt zu eskalieren oder irgendwie in Richtung Date zu gehen, so dass ich in die LJBF Schiene gelandet bin. Nach ner Zeit hat sie aufgehört dort zu arbeiten, wir hatten über Social Media (WhatsApp, Snapchat) weiterhin Kontakt, da es zwischenmenschlich sehr gut passt. Nun betreibe ich seit einigen Monaten Pick Up, habe neue Frauen kennengelernt etc und seit letzter Zeit kommt erhöhtes Interesse von dem HB. Haben uns spontan in einer Kneipe gestern getroffen und ich bin davon ausgegangen, dass es freundschaftlich ist, aber sie war schon sehr interessiert und das ging soweit, dass sie "ausversehen" ihre letzte Bahn verpasst hat und folglich darauf wartete, dass ich sie mit nach Hause pulle. Das Ding ist, dass ich die Erfahrungen, die ich durch Pickup gemacht habe, natürlicherweise bei mir angewendet habe, weshalb das eher in so eine Date Richtung ging. Hatte auch Unmengen an Social Proof, da es so eine Studentenkneipe gewesen ist, wo ich paar Leute kannte und das wahrscheinlich die Anziehung erhöht hat (geh ich mal von aus). Bei mir angekommen, wollte ich eigentlich pennen, sie hat sich dann an mir angekuschelt und wir haben schließlich rumgemacht. Das Problem ist jetzt: Ich muss zugeben, ich war immer bisschen geil auf sie, habe mich aber bisher nicht so getraut, was bei ihr zu machen. In der Nacht/am nächsten Morgen habe ich gemerkt, dass sie auch Lust hat, aber sie hat immer wieder geblockt mit den Worten "Wir sollten das nicht tun. /Du weißt doch, wir sind nur Freunde." Und das war die ganze Zeit so ein Hin und Her zwischen Makeout und Block. Zum Sex kam es nicht. Sie hat jedoch mit der Zeit immer lockerer gelassen. 6. Frage/n: Wie komm ich aus diesem Frame raus, bzw. ändere ihre Sichtweise, dass es doch gut ist und sie einfach offen dafür sein sollte? Wir gehen Samstag zusammen auf ne Party und ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich da vorgehen soll.
  5. Hallo Community! Ich bin immer noch recht neu in der ganzen Thematik und kann mich mit manchen Dingen anfreunden, mit manch anderen aber auch wieder nicht. Vor einem halben Jahr hab ich eine junge Frau (21) über das Internet kennengelernt, die mir zuerst äußerlich nicht so zusagte, da ich annahm dass sie eher oberflächlich ist, aber ich während des anfänglichen Schreibens gemerkt habe, dass sie mich doch interessiert. Kennengelernt haben wir uns nur, da ich zu einem bestimmten Tag zu Besuch in ihrer Stadt war. Ich hab mir nicht viel dabei gedacht und hatte eigentlich nicht vor sie überhaupt jemals zu treffen. Nachdem mir aber meine anderen Eisen im Feuer langsam weggebröckelt sind, fuhr ich doch zu ihr um zu schauen was geht. Insgesamt gabs zwei Dates bei denen es aber nur Berührungen gab. Nach Date #2 setzte dann selbstverständlich der Hirnfick ein Ich bin unerfahren und sie vermittelte mir glaubhaft, dass sie mich mag und sie sich interessiert wie es mir geht. Mir ist das alles also sehr wichtig geworden. Irgendwann war sie dann aber zu beschäftigt für ein 3. Date, aber so einen wirklichen definitiven Korb gab es nie. Ich habe sie wissen lassen, wie es in mir vorgeht. Naiv wie ich war, dachte ich, dass wenn ich ihr zuerst vorschlage es bei einer Freundschaft zu belassen, ich mich in der Zwischenzeit weiterentwickle und sie in mir mal einen gefestigteren Menschen sieht. Nach nun mehreren Monaten, habe ich glaube ich, das schlimmste der Oneitis überstand. Wir sind noch immer in Kontakt, aber es ist keine Freundschaft. Geschrieben wird vielleicht alle 2 Monate und da auch nur kleine Statusupdates, wobei sie stets umfangreich und auch „warmherzig“ (?) schreibt. Dabei meldet auch sie sich von sich aus. Die tatsächliche Distanz unserer Städte hilft dabei zusätzlich, denn seither habe ich sie nicht mehr vor mir gehabt. Nun meine Frage an euch, ist es möglich in dieser Situation, irgendwann, es muss nicht in nächster Zeit sein, mich gestärkt mit mehr Erfahrung erneut an sie zu wagen? Mein Bauchgefühl sagt mir, dass sie Interesse an mir hat, aber es eben (noch) nicht ausreicht, um jetzt der Herausforderung gewachsen zu sein. Ich bereue es etwas, dass ich sie so früh in meiner Datinglaufbahn kennengelernt habe, aber so eine Distanz-Freundschaft kann auch ihre Vorteile haben. Natürlich will ich nicht needy sein und mich nun mein restliches Leben auf sie einschießen. Ich habe in der Zwischenzeit auch andere Frauen auf dem Radar, aber ich bin doch irgendwie froh dieser einen Frau sympatisch zu sein und es beflügelt mich, dass es vielleicht doch eines Tages mal einen guten Ausgang gibt.
  6. Hallo zusammen, habe momentan eine Kiste am laufen, bei der ich viel zu verkopft rangehe und hoffe hier auf ein paar Hinweise von euch Außenstehenden, wie ich mich wieder in die Reihe bekomme... Geht um eine ganz gute Freundin. Kennen uns seit 12-13 Jahren immer mal wieder aus den Augen verloren, immer mal wieder begegnet. Zuletzt hatten wir ein freundschaftliches Verhältnis, haben uns oft zum feiern getroffen oder mal zusammen gegrillt o.Ä. Dabei kam es dann auch zu recht persönlichen Gesprächen und je mehr ich gemerkt habe, dass sie nicht so rund läuft wie es auf den ersten Blick schien, umso mehr war ich getriggert 😀 Habe dann in den letzten Monaten einiges falsch gemacht - in erster Linie habe ich verpennt mein wachsendes sexuelles Interesse in irgend einer Form zu kommunizieren. Glaube in erster Linie war es die Angst, mich komplett aus der Nummer verabschieden zu müssen, wenn ich nach der Zeit auf einmal in die Vollen gehe. Hab mir dann eingeredet, es wäre schon besser so und dass ich über diese Freundschafts-Connection ja vielleicht an andere Frauen rankommen könnte oder so. Und jetzt kommt die große Überraschung - ich bin scheinbar sowas wie ihre beste Freundin geworden und hab darauf nur sekundär Bock. Sie behandelt mich inzwischen wie ein Schoßhündchen und ich freue mich Schwanzwedelnd über jede Aufmerksamkeit die ich bekomme. Beispiele gefällig? - Waren vor 2 Wochen verabredet zusammen feiern zu gehen - war dann am Ende mit ihr und 4 ihrer Freundinnen unterwegs und war irgendwie ein Anhängsel/Fremdkörper. Okay, ich habe mich von der Gruppe abgesetzt, mit anderen Frauen getanzt und hatte glaube ich deutlich mehr Spaß an dem Abend als die 5 zusammen - blöd war es trotzdem! - Letzte Woche hatte ich ein Tinderdate und nicht soo wirklich Bock drauf wegen schlechter Laune (hab ich ihr gesagt). Ihre Reaktion: Ja cool, zieh es durch! Aber wenn du dich entschließt doch nicht zu gehen sag bescheid, dann machen wir was zusammen. 3h später das Date verschoben und *überraschung* den Abend allein verbracht. Macht nichts - waren ja für den nächsten Abend zum weggehen verabredet. - nächster Tag: sie "mir wird das zu viel, ich geh da doch nicht hin", 3 Stunden später "ich fahr jetzt doch mal ner Freundin zuliebe hin, aber nur ne halbe Stunde, hab garkein Bock!" und wieder 3h später ist sie dann dort und an mir vorbei gelaufen... Naja, nach der Nummer hat sie sich dann am nächsten Tag gemeldet und gefragt ob wir zusammen Abendessen wollen. Habe dankend abgelehnt weil ich mich glaube ich erstmal sortieren muss. Weiß gerade nicht wie ich mich verhalten soll... Einerseits fand ich die Nummer eigentlich mega respektlos, finde das ist einfach keine Art miteinander umzugehen - will aber auf der anderen Seite auch nicht groß motzig sein. Bin auch mega genervt davon, dass ich son großes Thema daraus mache aber kann gerade nicht aus meiner Haut. Ist es möglich in der Situation noch was zu drehen oder sollte ich für mich einen Strich drunter machen? Ist halt auch nicht so, dass ich unbedingt ne Beziehung suche aber ich würd die halt echt mega gern mal lang machen und gleichzeitig aus dieser Freundinnenkiste raus - sonst kriegen wir am End noch zur gleichen Zeit unsere Tage 😉 Und joa, so dreht sich jetzt das Gedankenkarussel und ich hoffe dass ihr mich ein bisschen zurück in die Spur gedrückt bekommt. Irgendwelche Ideen?
  7. 1. Mein Alter: 29 2. Alter der Frau: 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): - Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Kennengelernt über eine Dating App. Date 1 war in ner Bar, verlief gut aber ich hab:s am Ende nicht schnell genug realisiert, dass sie mich Küssen wollte. Dann noch mal ein Date mit spazieren gehen im Zoo, wir sind uns immer Näher gekommen und es kam zum KC. Daraufhin lud Sie mich zu sich nach Hause zum Essen ein. Nach dem Essen sind wir aufs Sofa gegangen, es vergingen etwas Zeit wo wir uns Bilder ansahen, dann hab ich Sie wieder geküsst und es ging in ein heavy makeout über. Weiter eskaliert und am Ende saß Sie auf meinem Schoß während wir rummachten. Wir waren beide Oberkörper frei und ich hab mit Ihren Möpsen gespielt und sie "grindete" zeitweise auf meinem Schoß/Schwanz hin und her allerdings mit den Hosen noch an. Ich beließ es dabei, da Sie schon relativ früh angemerkt hatte Sie habe "unglücklicherweise" Ihre Tage (Fehler?). Danach lagen wir noch etwas auf der Couch und Sie sprach unter anderem an, dass Sie nicht unbedingt auf was festes aus ist, ich habe dann sowas gesagt wie ja kein Ding, einfach mal laufen lassen und schauen was sich ergibt. Dann habe ich sie, wieder in unserem normalen Schreiberythmus, eine Woche später zum Essen bei mir zu Hause eingeladen. Das letzte Date war letzten Sonntag, Mittwoch schrieb ich ihr und Donnerstag antwortet sie dann mit (Zusammenfassung) folgendem: "blablabla , freut mich dich kennen gelernt zu haben aber ich habe nachgedacht und ich habe keine Funken verspürt, wenn du weißt was ich meine. Wenn du willst können wir Freunde bleiben und ich komm dennoch vorbei. blabla" Ich hab dann relativ kurz sowas geantwortet wie: "ja klar dann lass sehen wie das funktioniert". Sie kommt jetzt morgen Abend mit ner Flasche Wein zu mir nach Hause. Wir haben uns immer gut und ohne Schwierigkeiten Unterhalten, jedoch kaum gemeinsame Interessen. 6. Frage/n Ihr Verhalten Sonntag im Vergleich zur Textnachricht 3 Tage später macht für mich keinen Sinn. Und mit ner Flasche wein zu mir noch mal nach Hause kommen dann noch weniger. Erst sagt sie sie will eher was lockeres und dann ein paar Tage später es gäbe keine "Funken" und LJBF nachdem Sie auf mir geritten ist. Mein Ziel ist ne F+ draus zu machen -Woran liegt das Verhalten? Fehlt Attraction oder Comfort oder was ist da los? Ich kann es nicht wirklich einordnen. Oder versucht Sie für sich selber ne Legitimation zu finden falls mehr passiert und alles ist gut? -Wie gehe ich morgen Abend vor um nicht doch noch in LJBF zu landen? Einfach versuchen viel attraction aufzubauen und nach dem Essen wieder auf der Couch eskalieren? Oder erst irgendwie versuchen ihr klar zu machen dass nichts passiert wenn Sie es nicht will/ nachfragen was los ist (comfort) und dann langsam vortasten. Da Sie letztes mal relativ offen war und auch meinte Sie ist eher der pragmatische Typ ziehe ich auch das in betracht. Bin mal gespannt was ihr dazu meint, vielen Dank schon mal im Voraus!
  8. Hallo, ich bin relativ neu hier und möchte meine kürzlich stattgefundene Situation schildern: Ich: 26 Sie: 28 HB9 Anzahl der Dates: 4 1. Date: Ich habe sie bei sich daheim abgeholt, sind dann in die Stadt gefahren und sind zu einem ihrer Lieblingsrestaurants. Gute Gespräche, viel gelacht, viele Gemeinsamkeiten und eigebtlich sofort auf einer Wellenlänge gewesen. Waren auch auf derselben Schule, ohne uns dort gekannt zu haben. Nachdem ich das essen bezahlt habe, schlägt sie vor, noch etwas trinken zu gehen, schlendern noch durch die Stadt und haben ein paar Schaufenster angesehen, dabei hab ich sie einhaken lassen. Sind dann in eine Bar haben uns weiter unterhalten, sie hat bezahlt. Ich habe sie heimgefahren, Abschiedskuss auf die Wange. 2. Date: Haben ein Treffen ausgemacht, am Tag davor fragt sie, wie sauer ich wäre wenn es nicht stattfindet. Sie hat wohl noch was mit ihrer Schwester geplant. Ich nicht auf die Nachricht reagiert. Sie schreibt kurz später, sie habe ihrer Schwester abgesagt. Ich Uhrzeit für den nächsten Tag ausgemacht und sie wieder abgeholt. Sind in die Stadt zum Shoppen gefahren, da wir beim letzten Treffen Geschäfte und Artikel gesehen haben, die ihr gefielen. Waren mittags noch essen (sie hat gezahlt) und waren den ganzen Nachmittag unterwegs. Viel Körperkontakt hergestellt, habe ihr Kleidung an den Körper gehalten, beim Vorbeigehen haben wir uns über Arm, Schultern und Bauch gestreichelt und sie hat immer direkt meinen Arm geschnappt wenn wir auf die Straße sind. Hatte abends dann noch was vor, deswegen hab ich sie heimgefahren, wieder Abschiedskuss auf die Wange. 3. Date: Habe sie zu mir nach Hause eingeladen. Sie hat nach Sachen von meiner Arbeit gefragt, da ich als Hiwi an der Uni arbeite und sie etwas ähnliches studiert hat. Haben uns dann ins Bett gekuschelt und danach Serie geschaut. Viel Körperkontakt gehabt, ich versucht KC zu initiieren, sie hat aber bisschen geblockt. Sie ist dann eingeschlafen relativ früh. In der Nacht ist sie immer aufgewacht und haben weitergekuschelt, Am morgen wollte sie dann gehen, ich habe sie aber nicht gehen lassen und habe versucht weiter zu eskalieren. Bin ihr dann an die Brüste, mit den Nippeln gespielt und sie scharf gemacht, kein Blockversuch ihrerseits, als ich wieder KC initiieren wollte hat sie jedoch wieder geblockt. Habe meinen Frame dann glaube ich in diesem Moment nicht aufrecht erhalten können, da mich das etwas irritiert hat. Morgens um 11 ist sie dann heimgefahren. 4. Date dann erst 3 Wochen nach dem 3. Date. Davor eine Dateabsage von mir, weil ich einen Termin verrafft habe und einen von ihr, da sie knapp 2 Wochen krank war. 4. Date dann in der Stadt, waren einkaufen, Kaffee trinken und wieder etwas essen (ich habe gezahlt). Aber da hatte ich schon das Gefühl, die Stimmung sei immer wieder etwas bedrückt gewesen. Sie war vorher nie am Handy und bei dem Treffen plötzlich außergewöhnlich oft. Hat mich sehr viel getestet. Gefragt warum ich nicht auf Tinder sei. Ich geantwortet, dass ich momentan keinen Bedarf an Frauen hätte und zufrieden mit meinem Leben sei. Aber ansonsten versucht ihren Tests nicht sonderlich viel Interesse zu schenken, sondern den Frame aufrecht zu erhalten. Habe sie anschließend noch gefragt, ob sie mit zu mir möchte und sie hat zugestimmt. Habe ihr gesagt ich würde sie nach Hause fahren. Bei mir dann sofort wieder ins Bett und gekuschelt. Wieder versucht KC zu initiieren, aber wieder geblockt, nur gekuschelt und dann wollte sie, dass ich sie mitten in der Nacht heimfahre. Ich habe dann gesagt, ich würde sie am nächsten Morgen heimfahren. SIe war dann ultra beleidigt und zickig und ich habe mich umgedreht und sie ignoriert. Sie hat sich dann auch abgeschminkt, hatte Abschminktücher diesmal dabei. Eine Stunde später meinte sie dann sie müsse auf Toilette. Habe sie zur Toilette gebracht und ihr dann angeboten sie doch heimzufahren, wenn ich eh schon wach sei. Habe sie dann heimgefahren, Abschiedskuss. 5. Date für die nächste Woche ausgemacht. Sie hat gefragt Freitag und ich Samstag stattdessen vorgeschlagen, da man da mehr machen könne. Daraufhin hat sie gemeint, sie habe noch einmal nachgedacht und für sie sei es nicht mehr als Freundschaft. Kontakt dann daraufhin abgebrochen. Fehleranalyse: Bis nach dem dritten Date lief eigentlich alles gut. Viel gelacht, viel Körperkontakt. KC zwar geblockt aber dann direkt die 2. Base zugelassen. Muss ich da einfach noch weiter eskalieren und meinen Frame aufrecht erhalten? Es hat ihr auf jeden Fall gefallen. Dann habe ich einen Bruch zwischen dritten und viertem Treffen wahrgenommen. Waren diese 3 Wochen vielleicht auch zu lange dazwischen? Ihr Verhalten war auch ganz anders. Grundsätzlich gute Stimmung, aber einfach nicht mehr vergleichbar mit den ersten 3 Treffen. Wie kann ich so einen langen Zeitraum überbrücken und keine Attraction verlieren? Meines Erachtens hat hier ein starker Verlust stattgefunden. Ich weiß, dass sie auch Tinder nutzt und dort hat sie vielleicht einen Typen gematched, der ihr besser gefällt? Unabhängig davon darf ich mich beim vierten Treffen nicht zu sehr aus dem Konzept bringen lassen was Shittests und mein Dominanzverhalten angeht. Bin da einfach zu sehr Good Guy gewesen. Dazu hab ich sie ja dazu gebracht zu mir zu kommen, aber habe es nicht geschafft zu eskalieren. Ganz klar mein Fehler! Habt ihr noch weiter Punkte, die euch nach meiner Schilderung einfallen, Nachfragen zu Situationen und könnt mir weiterhelfen?
  9. Einwenig "kontextfrei", aber ich bin die Tage beim Herumlesen auf einen Thread gestoßen, der mal wieder die Pick Up Credos zusammenfasst. Dabei bin ich auf den "Lass und Freunde sein"-Teil gekommen. Den solle man ablehnen, weil man sich nicht "zur besten Freundin" machen lassen soll, so der Thread (Matcho-Zeug halt). Ich fand solche Ansagen in der Vorstellung irgendwie immer ziemlich peinlich, aber ich erinnere mich gerade an zwei Momente von … früher (lange her). Ich hab' damals in einer Bar eine hübsche, süße und extrem kluge Französin kennengelernt, die erst zehn Tage zuvor nach Wien gezogen ist. Das war ein Glücksgriff! Ich hab' ihr öfter mal etwas ins Ohr geflüstert und dezenten Körperkontakt herzustellen; scheinbar ohne dabei aufdringlich zu sein; generell hab' ich damals etwas "Mehr" von diesem Pick Up Zeug ausprobieren wollen, bin ihr an dem Abend nicht nachgelaufen, bis sie dann von selbst wieder gekommen is', alles lief ganz gut. Die Freundin, mit der ich dort war, ist irgendwann heim, ich bin ganz gut bei ihren Freunden angekommen, und schließlich haben wir uns für die Woche drauf verabredet: ohne Nummern zu tauschen (und das find' ich extra cool!) . Und sie ist gekommen und hat gut ausgesehen. So "Date-gut". Ich weiß nicht mehr, wieso wir nach der Jamsession bei einer U-Bahnstation weit weg waren, is' zu lange her. Vielleicht wollten wir noch etwas futtern oder ich hab' sie noch ein paar Stationen weiter begleitet. Sie hat mir dann ihre mailadresse gegeben (keine Ahnung, warum wir nicht Nummern getauscht hatten. Vielleicht hatte sie noch gar keine). Nachdem sie weg war, hab' ich ihre mailadresse in den Müll geschmissen, weil … so genau kann ich das gar nicht beschreiben. Sie war das erste Mädchen, das ich je "einfach so" in einer Bar angesprochen hab' (dafür hat's schon super gut geklappt) und ich wollte dieses Pick Up Zeug nur mal ausprobieren. Und ich war noch in einer monogamen Beziehung (gemeinsame Wohnung). Naja, ich weiß nicht mehr, wie das sein konnte, aber ich hab' mich an ihre mailadresse erinnert und sie angeschrieben. Ein, zwei mails haben wir ausgetauscht, und dann - ich weiß nicht mehr wieso - hab' ich irgendwas geschrieben von wegen, dass ich genug "gewöhnliche Freunde" habe und nicht auf soetwas aus bin. Ich weiß den Wortlaut echt nimmer, das war im Anfang 2012. Was ich aber noch weiß, is' dass ich auf diese mail, die ich heute, im Nachhinein, extrem peinlich in Erinnerung habe, als Antwort bekommen habe: "Fair enough! We can have dinner." Also kein "Alter, bist du peinlich" oder "hey, stress mal nicht"; "Fair enough!". Es kam nie dazu, weil es dann auch irgendwie Missverständnisse gab, die super bescheuert waren. Sie hat irgendwas davon geschrieben, dass sie eine Stelle in den USA angeboten bekommen hat und dort jetzt hinfährt, und für mich kam das wie eine super billige Ausrede rüber; dabei meinte sie nicht, dass sie dort jetzt hinzieht, sondern dass sie hin fliegt, sich das anschaut und wieder zurück kommt (hab' ich dann erst zwei Monate später auf Nachfrage erklärt bekommen, whatever). Eine zweite Begebenheit mit einem Mädchen; Anfang 2015: wir haben uns online kennengelernt, und ich hatte wenige Wochen davor meine jetztige Freundin kennengelernt. Ich fand das Mädchen wirklich toll und sie war sehr kuschelig unterwegs. Ich war mir so verdammt sicher, dass da etwas passieren wird (auch weil ich zu dem Zeitpunkt recht selbstbewusst war, weil das mit meiner noch-nicht-Freundin so gut gelaufen is'). Und dann irgendwann haut sie raus (und die Absurdität, die Zweideutigkeit dieser Worte is' der Grund dafür, dass ich sie noch immer so genau im Kopf hab'): "…ich kann mir ja schon eine Beziehung mit dir vorstellen. Aber ich habe jetzt jemanden kennengelernt." Und dann kamm die Entscheidung, um die es geht: "Ich würde aber wirklich gerne mit dir befreundet bleiben. Also damit meine ich das nicht so ein 'lass uns Freunde bleiben', sondern ich will dich wirklich gerne noch oft sehen, so wie wir uns jetzt sehen" das war damals super frisch (!). Da haben wir uns vielleicht einen Monat gekannt und vielleicht vier oder fünfmal getroffen, und als ich sie beim dritten Treffen küssen wollte, da hat sie sich zur Seite gedreht. Sie war danals noch sehr kuschelig, mit dem Kerl war's bald aus, und ich hatte immer das Gefühl, richtig gute Chancen zu haben; es gab' auch den einen Moment, wo ich's komplett verkackt hab'. Aber das Ding is': ich frag' mich, was gewesen wäre, wenn ich das abgelehnt hätte. Ich meine: Mittlerweile sind wir nur mehr "am Papier" befreundet. Hab' sie seit 'nem Jahr nimmer gesehen und davor sicher auch 'n Jahr nicht mehr und davor auch fast 'n Jahr nimmer, also joa. So wirklich angehalten hat die "Freundschaft" etwa ein halbes Jahr lang enger und dann nochmal 'n Jahr locker. Ich weiß, dass ich ihr gefallen hab'. Ich weiß, dass sie mich mochte; also da war auf jeden Fall etwas. Vom zweiten Treffen an war mir das klar (das erste war ein Cafe für 'ne Stunde). Von ihr sind damals sogar die "scherzhaften" Wort "zu dir oder zu mir" gefallen, weil wir DVD schauen wollten. Ich musste sie aber um 23:00 rausschmeißen, weil meine damals-noch-nicht-Freundin vorbeikommen sollte (und es auch getan hat). Ich war damals echt gut gelaunt. Nachdem das mit dem Kerl in die Hose gegangen is', und dass das nichts wird, war sehr, sehr schnell klar (k.a. spätestens nach drei Wochen wusste ich, dass das nichts wird; vielleicht wusste ich schon bei der ersten Begegnung mit ihm, dass die das keine drei Monate durchhalten) … hätte sie mich dann angerufen? Hätte sie sie dann an mich zurück gedacht und doch etwas von mir haben wollen? Ich hätte mich damals, wenn's hart auf hart gekommen wäre, für sie entschieden. Einwenig beschäftigt mich die Frage, weil ich gerade in der Situation bin, dass ich mit einer platonischen Freundin rumgemacht hab' und mit ihr ins Bett bin (ohne Sex, auch wenn sie sehr deutlich damit war, dass sie's wollte; war aber ehrlich gesagt einwenig "Seesternchen-Feeling" und ich dachte sie wäre super müde; alles bisschen doof gemacht von mir), was für alle anderen Menschen auf diesem Planeten normal ist (also dass man mal "unabsichtlich" mit platonsich befreundeten Leuten rummacht, ohne dass mehr passiert und ohne dass es irgendwas bedeutet), was jedem anderen Menschen ständig passiert; also jedenfalls is' mir nicht ganz klar, was jetzt so passieren wird, es herrscht noch einwenig "Abwarte"-Funkstille (is' noch keine Woche her). Ich hab' ihr zumindest geschribeen, dass ich sie jetzt nciht "ghosten" will. Jetzt lass' ich dem mal ein paar Tage Zeit. An sich weiß ich, dass ich sie im Freundeskreis behalten will. Aber … ich hätte eigentlich schon viel lieber auch Sex, ehrlich gesagt auch allgemeine Intimität mit ihr (Quasi eine Art: Ersatz-Freundin, wenn meine in Deutschland is'). Nicht, dass ich das jetzt groß ein "nö, ich will nicht befreundet bleiben" nachschießen werd'. Definitiv nicht. Aber ich musste einfach an diese beiden Erlebnisse zurückdenken und frag' mich gerade, ob ich nicht allgemein vielleicht einwenig deutlicher und wählerischer damit sein sollte, welche Form des Kontakts ich mit jemandem haben möchte.
  10. 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 32 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3 4. Etappe der Verführung: Zum Handjob eskaliert 5. Beschreibung des Problems: Ich habe bei Bumble (Dating-App) vor 2 Monaten eine HB7 kennen gelernt. Nach kurzem schreiben, haben wir ein Brunch-Treffen abgemacht. Sie ist Asian-American und CEO eines Startups, das sie in den letzten 7 Jahren aufgebaut hat und gerade versucht zu verkaufen. Wir sind beide beruflich erfolgreich und leben fuer unsere Jobs mit jeweils sechsstelligen Gehältern und wenig Zeit. 1. Date - KC Umarmung zur Begruessung, Beruehrungen auf dem Weg zum Brunch. Beim Brunch etwas Comfort. Nachm Brunch mehr Kino, ihre Hand genommen, etwas rumgelaufen. Locationwechsel, mehr Kino und KC. Mehr Kuesse hier und dort. Ich musste dann arbeiten, sie hat mich zur Arbeit gebracht. Makeout bevor ich ausstieg. Ich hatte hier das Gefuehl, dass sie hin und hergerissen war zwischen ihren Emotionen und nicht so recht wusste wie ihr geschieht 😉 2. Date (eine Woche spaeter) - Rapportphase Ich versuchte sie zur Begruessung zu kuessen, sie drehte den Kopf weg. Ich lies mir nichts anmerken, habe ihre Hand genommen und wir gingen spazieren. Ich arbeitete am Comfort. Waehrend wir Haendchen haltend rumliefen, erzaehlten wir einander Sachen aus unseren Leben. Einen weiteren KC eine Stunde spaeter blockte sie erneut ab. Es war aber alles sehr spielend. Wir gingen zum Abendessen, wo wir nebeneinander sassen und uns “betatschten”. Danach gingen wir noch einen Tee trinken. Ich erfuhr, dass sie dem Online-Dating eher abgeneigt ist und erst seit ein paar Wochen sich angemeldet hat. Sie hatte erst eine Beziehung bislang gehabt, die auch noch Jahre her ist. Ihre Arbeit ist ihr Leben. Dementsprechend findet sie es “falsch”, dass wir rummachen, obwohl wir uns kaum kennen. Hier konnte ich meinen Frame gut halten, als ich ihr erklaerte wie ich das so sehe. Ich konnte beobachten wie sie dahinschmolz -> KC. Es wurde spaet und ich musste los. Wir verliessen das Café, machten rum waehrend wir auf ihr Taxi warteten. 3. Date (wieder eine Woche spaeter) - Eskalation Beim Treffen setzte ich mit Absicht nicht direkt zum KC an. Wir gingen etwas Spazieren vor dem Abendessen, viel Kino. Nach 20min zog sie zu mir und KC, die naechsten 60 Minuten heavy Makeout. Wir gingen in ein Restaurant, wo wir die Finger nicht voneinander lassen konnten. Wir fuhren dann zu mir, was sogar ihr Vorschlag war unter einem Vorwand natuerlich, wobei sie immer wieder betonte, dass wir nicht miteinander schlafen werden. Wir landeten im Bett und zogen uns bis auf die Unterwaesche aus, sie auch ihren BH. Sie betonte weiterhin, dass wir nicht miteinander schlafen werden, was ich einfach ignorierte. Jeden Versuch meinerseits ihr das Hoesschen auszuziehen oder sie untenrum anzufassen blockte sie ab, trotz kleiner Freeze-Outs. Ich legte ihre Hand auf meinen Schwanz, was sie zu einem Handjob veranlasste. Sie lies auch zu, dass ich meinen Schwanz gegen ihre Pussy durch ihr Hoesschen hinweg rieb, was sie mit Stoehnen quitierte, gleichzeitig sagte sie, dass es gefaehrlich sei und sie verhinderte einfach jeden Versuch weiterzugehen. Sie hatte vorher schon angekuedigt, dass um Mitternacht los muesste, weil sie frueh raus muesste. Sie ist sehr diszipliniert. Letzendlich lief die Zeit aus. Ich habe einen ganz guten Koerper und waehrend wir uns anzogen machte sie mir immer wieder Komplimente, die ich mit einem “Danke” quitierte. Das passierte aber auch schon bei vorherigen Dates bezogen auf mein Aussehen. Verabschiedung mit Kuessen. Das war nun vor 4 Wochen und das letzte Mal, dass wir uns gesehen haben. Problem und Fragestellungen Zwei Tage nach unserem Treffen flog sie nach San Francisco fuer 3 Wochen bzgl. ihres Startup-Verkaufs. Ich wuenschte ihr eine Gute Reise und viel Erfolg, machte sonst keine Anstalten sie zu kontaktieren. In den 3 Wochen kam auch von ihr nichts. Drei Tage nachdem sie wieder da war (sie sagte mir vorher wann sie wiederkommen wuerde), kam immer noch nichts von ihr. Ich schrieb ihr und fragte ob sie wieder da sei und wie es gelaufen sei. Das war vor einer Woche. Ihre Antwort kam verzoegert und recht knapp. Ich fragte dann nach einem Treffen. Woraufhin ich folgende Antwort erhielt: “I wanted to be fair and let you know that I thought about it on my trip and think we should be friends instead of trying to date if that’s ok with you. To be honest I’m not in the right mindset with so much work and pressure going on and I think I do feel more friendship affection for you. We can still hang out from time to time. Either way, I think you are and awesome person! * Herzchen-Emoji*” Frage 1: Normalerweise ist LJBF durch Fehler im Game bedingt. Seht ihr etwas, was hier schiefgelaufen ist? Bedenkt bitte auch ihren anderen kulturellen Hintergrund und dass sie wohl noch nicht mit vielen Maennern zusammen war. Falls Infos fehlen, dann kann ich sie nachliefern. Mir ist nun klar, dass ich das nicht erst nehmen sollte und mit etwas wie “Ok!” + FO haette antworten sollte. Das Problem hier ist allerdings, dass es dann wahrscheinlich zu keinem Treffen in den naechsten 3 Monaten gekommen waere. Sie ist einfach super busy und wird von sich in den naechsten Wochen kein Treffen vorschlagen. Ich werde zudem in 4 Wochen fuer 2 Monate ins Ausland gehen. Frage 2: Mein Ziel war ein Lay. Ich koennte verschmerzen, wenn der Kontakt komplett abreisst. Ich habe mit folgendem geantwortet: “I really like you. The friends thing is not for me though. I find you attractive and cannot just ignore that point. Thank you for the great time we had!” + FO Ich fand die Antwort zunaechst ganz gut. Bin mir im Nachhinein nicht ganz sicher. Was denkt ihr? Frage 3: Sie hat geantwortet: “Thanks Lagel1, I was just being honest, but I am sad we can’t be friends.” Ist hier noch irgendwas zu machen in Hinsicht auf einen Lay?
  11. 1. Mein Alter 30 2. Alter der Frau 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 verlängerte Wochenenden 4. Etappe der Verführung Sex 5. Beschreibung des Problems Hallo Community, ich habe in vergangenen Tagen nach Referenzerfahrungen hier im Forum gesucht und bin nur teilweise fündig geworden. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eine andere Sicht auf die Dinge gebt. Einleitung: Ich kenne sie schon ein paar Jahre. Wir lernten uns damals bei einer geführten Wandertour in Andalusien kennen. Sie gefiel mir von ihrer Art her. Es blieb damals bei einem KC und einem Korb - kein Beinbruch. Vergangenes Jahr unterstützte ich sie bei der Führung einer Wandertour in der Nähe meines Wohnortes. Wir kamen uns näher und landeten anschließend im Bett. Jedoch war klar das durch die Entfernung (4 Stunden Autofahrt) ein Wiedersehen eher schwierig wird. Dennoch blieben wir lose über WhatsApp und Anrufe in Kontakt, auch wegen des gemeinsamen Hobbys. Beschreibung: Diesen Sommer kamen wir beim Schreiben nochmal auf den ONS zu sprechen. Sie sagte das es ihr gefallen hat uns sie das gerne wiederholen würde. Sagte aber auch gleich, dass sie nicht nur zum „Bumsen“ herfährt. Sie trudelte an einem Donnerstag bei mir ein. Es folgte ein Picknick am Strand mit Gesprächen über Gott und die Welt gefolgt von Küssen und einem griff zwischen ihre Beine – Bingo! Jedoch war Sex an dem Abend weniger möglich „er“ hatte sich den Abend frei genommen. Sie sah es locker, ich auch. Beim Fingern erlitt sie wohl eine Art Kontaktblutung. Ihr könnt euch vorstellen wie das Bett aussah. Doch kein Bingo! Wir beide nahmen es locker und scherzten ab und an noch darüber. Es folgten noch weitere Unternehmungen wie Autokino inkl. BJ auf der Heimfahrt, mit der Aussage „kamov ich will nicht mit deinem Schwanz im Mund sterben, bitte töte uns nicht!“ Sie ist wirklich nicht auf den Mund gefallen, das gefiel mir. Da sie sich für meinen Job interessierte gab ich ihr noch eine Privatführung auf unserem Werksgelände. Wir haben gemeinsam gekocht, gingen spazieren und waren einen Happen essen ehe ich sie dann am Montagmorgen verabschiedete. Wir blieben weiterhin über Telefonate (2- bis 3-mal die Woche) und WhatsApp in Kontakt. Der Invest war ausgeglichen. Sie schickte Bilder aus ihrem Alltag, etwas Sex getippe usw. Ich schlug einen neuen Termin für ein Treffen vor und sie sagte sofort zu. Am zweiten Wochenende war sofort wieder diese „Vertrautheit“ da. Wir befanden uns auf einer Wellenlänge. U.a. Kochten wir zusammen und fuhren zum Strand. Ich nahm sie mit zum Grillen bei Freunden. Ohne dabei jedoch das Wort „Freundin“ oder dergleichen zu verwenden. Der Sex funktionierte diesmal auch wie er sollte. Habt ihr schonmal das Wort Deepthroat-Rampe gehört? Was haben wir gelacht! Am letzten Tag als „er“ schon glühte und drohte abzufallen verschaffte ich ihr noch einen, begleitetet von wilden „oh mein Gott“ Ausrufen, Squirt unter der Dusche. Wir sackten gemeinsam zusammen. Sie war sichtlich neben der Spur so dass ich sie einseifte und duschte. Sie legte sich noch kurz auf die Couch ehe sie mit Verspätung ihre Mitfahrgelegenheiten einsammelte und nach Hause fuhr. Wieder blieben wir über WhatsApp und Telefon in Kontakt. Wir hatten bereits ein neues Wochenende vereinbart. Sie sagte es später aufgrund von Renovierungsarbeiten ab, schlug aber sofort einen Ersatztermin vor. Vor drei Wochen fuhr sie nach Kroatien zum Wandern. Der Kontakt ging etwas zurück da sie nicht ständig online sein konnte. Vollkommen ok für mich. Es folgten Urlaubsfotos und geschilderte Eindrücke. Leider musste sie den Ausflug vorzeitig abbrechen und überstürzt nach Deutschland zurück kehren um an einem Vorstellungsgespräch teilzunehmen. Ihr könnt euch vorstellen, dass sie ziemlich im Stress war. Letzte Woche Donnerstag telefonierten wir abends nochmal sprachen ab wann sie losfährt etc. Alles cool! Am Freitag dann der Anruf zu der Zeit als sie losfahren wollte. Sie bimmelte mich aus meinem Mittagschlaf. Da ich also noch ziemlich im Arsch war und sie mich überrollte wie ein D-Zug kann ich hier nur Fetzen wiedergeben. * kamov ich kann nicht losfahren (den Tränen nah) * ok, bist du krank? * Ich sitze hier auf gepackten Sachen, aber die Gefühle! Habe gemerkt, dass da was fehlt, habe mir im Urlaub Gedanken gemacht…(Attraction?). Vielleicht habe ich da auch im Moment einfach keinen Nerv dafür... (Stress!) * Alles cool, atme erstmal tief durch! Besser? * Ja… Nein! Ich weiß auch nicht ich hätte es mir so gewünscht... (Beziehung?)! Ich dachte ich fahre einfach zu dir dann wird sich das schon ergeben. Ich will dir auch nichts vormachen! * Hör zu ich bin da voll bei dir, wie gesagt die Entfernung macht die Sache nicht einfach, auch bei mir ist jetzt kein Gefühlsturm am wüten auch hatte ich nicht vor dich morgen zum Standesamt zu führen. Entspann dich* Ich find’s krass das du das so locker reagierst. Ich hoffe wir können Freunde bleiben. Es war so schön mit dir! * Wie gesagt alles kein Problem, ich denke aber auch es lag am fehlenden Analsex! * Was? (lacht) * Ja ich denke der hätte uns enger zusammengeschweißt! * Nein das glaube ich nicht (lacht wieder) * Alles schon erlebt! Hör mal ich muss jetzt los zum grillen * Ja, viel Spaß, schick mir noch deine Bewerbungsunterlagen fürs Studium! * Jetzt nicht, ich muss mich fertig machen. Unterlagen folgen am Wochenende* Ok, wir können ja dann telefonieren und das besprechen * Yes, mach‘s gut * Am Sonntagabend dann noch ein paar Nachrichten ob ich die Unterlagen schon geschickt habe. Ich war unterwegs, und schrieb am Montag das bereits alles erledigt ist und mich für die angebotene Hilfe bedanke. Seitdem herrscht Funkstille. Erstmal danke wenn ihr es bis hierhin geschafft habt. Ich dachte ich liefere hier einfach mal einen Quer-Abriss. Zwischen den Wochenenden sind jeweils fünf Wochen vergangen. Ggfls. muss ich eben Dinge später nochmal im Detail schildern. Ich denke nicht an irgendwelche Re-game Nummern. Mir geht es lediglich darum das geschehene zu verstehen um zu schauen was ich bei der nächsten Lady besser machen kann. 6. Frage/n Ich kann mir einfach nicht erklären an welche Stelle die Attraction flöten gegangen sein soll. Habt ihr Referenzen was diese frühe Kennenlernphase angeht, besonders im Zusammenhang mit Urlaub und/ oder weiter Entfernung? Ist sie fröhlich durch Kroatien gewandert und hat sich gedacht, Ne du, der kamov fetzt doch nicht – erstmal die LJBF Nummer initiieren! Besser wenn ich das auf den letzten Drücker mache! Ich hatte wirklich zu keiner Zeit das Gefühl, das wir uns gegenseitig Einengen oder auf den Sack gehen (needyness). Auch waren wir zwischenmenschlich genau auf einer Wellenlänge. Sie sagte mehrmals das ich „anders“ bin als die anderen und sie bei mir so sein kann wie sie ist. (comfort/ rapport) Sie ist seit mehreren Jahren Single und hatte nur sporadische ONS. Am Telefon erwähnte sie noch das sie Schwierigkeiten hat ihre Gefühle auszudrücken. Zu keiner Zeit habe ich das Thema Beziehung oder Exklusivität in die Runde geworfen. Ich danke euch bereits im Voraus für eure Kommentare und würde mich freuen, wenn ich durch euch was dazu lerne. Gruß, kamov!
  12. 1. Mein Alter Anfang 30 2. Alter der Frau Anfang 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Unzählbar 4. Etappe der Verführung Massagen, Küsse (Hals, etc). 5. Beschreibung des Problems Liebe Community, erstmal vielen Dank für das lesen des merkwürdigen Themas. Da ich nicht weiter weiß und zwar weder was ich will, noch was sinnvoll ist oder was daraus resultieren wird, wollte ich einfach anfragen wie Ihr das seht. Meine langjährige Freundin (HB 7-8, andere würden sagen HB 9+) kenne ich nun schon seit knapp 7 Jahren. In den ersten 6 Jahren war es so, dass ich sie anfangs nicht mochte, aber als ehemalige Arbeitskollegin bzw. Chefin mögen musste. Zeitgleich war es so, dass ich immer hübsche Freundinnen und Beziehungen hatte. Sie hatte bis vor fast eine 9 Jahre Beziehung und hat diese aufgegeben, da Sie im Urlaub einen Kerl kennengelernt hat, der mit Dominanz und Arroganz Ihr Herz erobert hat. Das ganze ging dann soweit, dass Sie ihren Freund betrogen hat und in das Östlich gelegene Land (Wo in der Regel Armut und Kriminalität herrscht) geflogen ist. Mehrmals nur um Sex haben zu können. Sie verliebte sich daraufhin unsterblich in Ihn und Ihr Leben ging bergab. Die gute "Fernbeziehung" sieht m.E. nicht nur im Vergleich eher wie eine "4" aus, da er kleiner ist, ungepflegt und auch allgemein keine äußerlichen Merkmale hat die toll sind. Sein Charakter scheint zudem ziemlich asozial zu sein. So Asozial das er mehrere nebenbei hat und es meine beste Freundin wissen lässt. Nachdem ich keineswegs interessiert war, jedoch immer wieder Situationen aufgekommen sind, wo Sie eifersüchtig geworden ist, als ich Frauen angemacht hatte oder vor Ihr rumgemacht habe, wusste ich nie was nun tatsächlich der Fall ist. Nun kommt aber was kommen musste, dass ich als ihr bester Freund in ihrer Trauerphase wegen ihrer Verliebtheit - nicht wegen der Trennung nach 9 Jahren - viel Zeit verbracht hatte, verlief es soweit, dass wir im Alkohol uns näher kamen. Immer wieder ein Stück. Das ganze war dann aber am nächsten Tag ohne Alkoholeinfluss wie weggewaschen. Sie heulte viel vor mir rum und ich machte das, was man als "friendzone"-guy macht. Ich höre zu und schimpfte über ihn, erklärte Ihr wie hässlich er sei, usw. Dann jedoch kamen immer wieder Sprüche auf, die mir merkwürdig vorkamen. Diese waren unter anderem "Was würdest du machen wenn ich mich in dich verliebe?" worauf ich antwortete "Das würde nie passieren, du bist nicht mein Typ.". Eigentlich erwartet man darauf eine Reaktion, jedoch war die einzige Antwort "Dann ist ja gut, Bro". Theoretisch würde ich sagen, dass das ein Shittest war den ich bestanden habe, jedoch ist daraufhin die Interesse wieder eingeknickt. Sie rede weiter über ihren Kerl im Ausland. Wir trafen uns fast täglich für einige Wochen, tranken viel und jedesmal ging es soweit, dass wir kuschelten, Ich ihren Hals küsste, sie massierte, aber nie weiter gegangen bin. Sie erzählte mir leider auch immer wieder das Sie nun lauter Kerle "sucht" und diese teilweise keinen Sex wollten, um sich von ihrer "Fernbeziehung" zu lösen. Ich hörte nur zu, zeitgleich spürte ich aber kleine Eifersuchtsanfälle, die ich nicht nach außen bemerkbar machte. Durch "schlecht" reden einzelner Typen degradierte ich mich vermutlich tief runter. Jetzt passierte aber kurz und knapp das, was das ganze sehr merkwürdig machte. Ihre Freundin hatte Geburtstag und Sie fragte ob ich sie begleiten möchte. Ich akzeptierte das. Ich bin kurz nach Hause gefahren um mich umzuziehen und danach zu meiner Freundin nach hause, da der Geburtstag etwas später beginnen würde. Als ich dann bei Ihr war, musste ich mich zusammenreißen. Sie legte tolle Musik auf, hatte ein unglaublich Sexy Outfit an, obwohl der Geburtstag zuhause wäre wo die Leute die kommen alle bekannt sind und vergeben sind. Sie reichte mir Wein und Saß dann auf dem Balkon. Mit ihrem sehr kurzen Kleid hebt Sie dauernd ihr Bein auf den Stuhl so dass es indirekt Sexy wirkte. Als IDIOT war ich mit Ihrem Hund beschäftigt, statt auch auf den Balkon zu gehen. Sie bemerkte aber dass ich dauernd raus spitzelte. Normalerweise ist Sie immer sehr vorsichtig, dass man nie etwas mehr sieht, dass Sie emotional und auch körperlich keine Zuneigung zeigt, dort war Sie aber dann unglaublich scharf. Sie fragte mich ob Ihr Kleid zu kurz sei und ich war natürlich wieder einfach nur dumm. Schlussendlich sind wir auf die Party gefahren, wo nur Sie alle kannte. Da ich gerne aktiv bin machte ich direkt die hübscheste Frau auf der Party an welches erfolgreich funktionierte. Sie war wieder eifersüchtig und dann passierte etwas neues. Sie wollte sich unbedingt auf meinen Schoß setzen obwohl überall Plätze waren. Mit diesem kurzen Kleid und ihren Hüftbewegungen zur Musik war das eher provokant und sie wollte ihren Alpha-Status den anderen Damen beweißen. Stunden später dann, saß sie mir auf dem Balkon gegenüber und legte ihre Füße auf meinen Schoß, so dass ich unter ihr Kleid sehen hätte können. Sie machte das so dermaßen provokant, dass ich echt mich frage, wieso ich es nicht einfach gemacht habe. Wir waren betrunken und ich bin trotzdem meinen "dummen Prinzipien" treu geblieben. Als wir danach gegangen sind und im Park saßen, küsste ich wieder ihren Hals, massierte Sie und sie kuschelte sich an mich. Sie erwähnte Sie sei so müde, will aber nicht gehen. Ich brachte Sie dann trotzdem nach Hause. Am nächsten Tag dann schrieb Sie mir, dass Sie wieder Rückfälle hatte ins Ausland zu ihrem geliebten. Da ich nun alles auf eine Karte setzen wollte, sagte ich ihr dass wir uns am Abend treffen und Sie sich darauf einstellen muss dass es traurig wird. Wir trafen uns zum essen, wo ich das erste mal Ernst mit ihr sprach. Außerdem vermied ich komplett das Thema der anderen "Stecher" und erklärte Ihr auch dass ich demnächst ins Ausland ziehen werde (Ja, das steht in der Schwebe). Ich sagte ihr aber auch, dass Sie mich ab morgen nicht mehr sehen wird. Sie weinte den ganzen Abend, sagte wie gern sie mich hat. Sie will mich nicht verlieren und zum Flughafen fahren wenn ich morgen fliegen würde. Ganz egal ob Sie ihren Job verliert. Ich sagte ihr dann mehrmals nur dass ich Sie vermissen werde und Sie auf sich aufpassen soll. Mit heulen ging Sie dann heim. Ich schrieb ihr dann Nachts noch, dass es mir leid tut, Sie soll unbedingt aufpassen und ich Ihr nichts schlechtes wollen würde. Die Antwort erstaunte mich etwas. Sie Schrieb dass Sie am morgen einfach sterben wollte. Sie hätte sich so elend gefühlt, psychisch und physisch. Sie hat mein Spiel nicht verstanden aber fühlt sich verarscht . Ich soll das bitte nie wieder machen. Als ich ihr dann sagte dass es nicht böse gemeint war, und was sie so belastet kam von ihr, dass Sie sich nicht weiter damit beschäftigten will. Es hätte einen Teil Vertrauen genommen mir gegenüber. Sie weiß aber dass ich Psycho-Spielchen gut beherrsche aber sie hätte mir nicht zugetraut dass ich diese mit Ihr spiele und Sie solchen Gefühlen aussetze. Sie versteht die Gründe nicht, will auch nicht mehr darüber nachdenken, aber ich hätte sicherlich meine Gründe. Sie will nicht mehr darüber nachdenken und einfach versuchen hinwegzusehen. Sie antwortete nur noch sehr sporadisch, ich versuchte aber auch nicht das Gespräch aufrecht zu erhalten, da ich selbst nicht weiß was los ist. Sie will nicht darüber reden was sie mit oben genannten gemeint hat. Ich weiß aber auch, dass ich gar nicht ihr Typ bin, Sie aber auch nicht meiner. Leider entwickelt sich dennoch gerade etwas was ich niemals wollte. Sie ist nun einige Tage weg und schrieb mir auf dem Weg wieder über ihre "Fernbeziehung" worauf ich nichts antwortete. Nicht zum Freeze sondern um klar zu werden was Sie meint und was ich machen kann oder sollte. 6. Frage/n Was ist oben gemeint mit Ihre Nachrichten. Mir ist bewusst, dass Alkohol & Eifersucht nichts zu bedeuten haben. Darum bin ich am nächsten Tag meißt auch eher wieder der "Bro", muss also immer wieder neu psychisch angreifen. Mir kommt es aber vor, dass es von Tag zu Tag intimer wurde, jedoch zeitgleich auch Ihre Geschichten mit ihren "Kerlen" als Ablenkung. Wieso frägt mich meine beste Freundin was ich tun würde wenn Sie sich in mich verlieben würde in einer tollen emotionalen Situation? Ich würde das normalerweise sehen als "Wow, ich bin in dich verliebt, wie reagierst du", jedoch kenne ich Sie so gut, dass das eher gemeint ist wie "Wenn du sagst ich bin verliebt, dann brechen wir die Freundschaft ab". Wieso bin ich eifersüchtig? Ich will keine Beziehung, bin aber total Spitz auf Sie. Zeitgleich will ich Sie emotional nicht fertig machen, aber u.A. dann so der Auslandsmann das noch schlimmer erledigt. Wie komme ich aus dem Teufelskreis raus und erfahre ob Sie mehr will ohne das ich im schlimmsten Fall die Freundschaft belaste? Wenn Sie nämlich dann einen "Block" geben würde, dann würde die Freundschaft sicherlich abbrechen. Gleiches aber sicherlich auch, wenn einer von beiden eine Beziehung haben wird. Wir sind beide das erste mal Single in den Jahren. PS: Keiner ihrer Freunde weiß annähernd soviel wie ich, was ich eher als Nachteil sehe. Ich würde Ihr ja gerne wieder mehr schreiben und versuchen über Online, da Sie z.Z. nicht da ist was zu erreichen, jedoch glaube ich dass das auch weiter ins Orbit befördert. Meine Antworten nach oben genannter Party waren nur noch "Ja, Nein, Ok," oder nichts. Das ist irgendwie auch kindisch. Vielen Dank für das lesen, vielleicht habt ihr ja ein paar kleine Ratschläge.
  13. Hi zusammen. Ich bin nach Schatztruhe durchwühlen und Forenrecherche momentan verwirrter als vorher, deswegen mein zweiter Thread hier: 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca 5 4. Etappe der Verführung: Küssen, Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Hab mich öfter mit einer Frau getroffen. Dann war ca. 4 wochen Pause, weil ihre und meine Arbeitszeiten in der Zeit nicht kompatibel waren. Man hat gemerkt wie ohne Treffen die attraction immer weniger wurde. Jetzt meinte Sie, sie hat wen kennengelernt, mit dem sie sich "was festes vorstellen kann" und es kam LJBF. 6. Frage/n: Nexten oder noch mal treffen (würde zeitlich momentan gehen)? Ich dachte, das wäre ein Fall für next, hab hier jetzt aber Posts gelesen, dass man den anderen und LJBF einfach ignorieren, treffen und eskalieren soll. Würde mich über eine Einschätzung von euch Profis freuen.
  14. Mein Alter: 44 Alter der Frau: 36 Art der Affäre: F+ Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Die Beziehung ist / war offen von Beginn an. Es gibt noch einen weiteren Mann, mit dem sie sich trifft. Ich treffe ebenfalls andere Frauen. Dauer der Affäre: 6 Wochen Qualität / Häufigkeit Sex Viele intensive und qualitativ hochwertige Gespräche gepaart mit Blödeleien; Sex bei jedem Treffen ab dem ersten Date Beschreibung des Problems? Wir haben uns Mitte März kennengelernt und hatten von Beginn an eine Affäre. Dabei waren wir beide immer offen und ehrlich zueinander was Dates mit anderen angeht. Ich war mir darüber im Klaren, dass sie noch mit einem weiteren Mann schläft, was in unserer Konstellation vollkommen in Ordnung war, denn in unseren Zeiten hatten wir die absolute Exklusivität des Anderen. Vor zwei Wochen waren wir auf einem kurzen, gemeinsamen Wellness Wochenende. Dort hat sie mir eröffnet, dass sie nicht mehr mit mir schlafen möchte. Sie „fühle“ es nicht mehr. Stattdessen sagte sie die berühmten (letzten) Worte und schob mich in LJBF-Land. Ich habe ihr deutlich gemacht, dass sie für mich immer in erster Linie eine sinnliche und erotische Frau sein wird denn ein Freund, ihre Antwort war „Okay, damit kann ich leben“. Danach habe ich nicht weiter investiert. Sie rief mich direkt einen Tag später an und wollte wissen, wie ich geschlafen habe. Hier hat sie allerdings nur ihr schlechtes Gewissen befriedigen wollen. Am darauffolgenden Wochenende rief sie mich erneut an, wir haben eine Stunde telefoniert und uns zu einem Abendessen verabredet. Dieses Abendessen war letztlich wie immer – wir haben ein paar richtig gute Gespräche geführt. Sie hat das Thema irgendwann auf „Liebe“ gelenkt. Ihr Thema aktuell ist, dass sie keine Beziehung will, sondern für die nächsten Jahre einfach nur das Leben genießen möchte. Und dennoch hat sie mich darauf angesprochen, und zum ersten Mal seit wir uns kennen hat sie aktiv darüber nachgedacht, ob und warum sie so denkt und ebenfalls offen ausgesprochen, dass sie irgendwo doch auch gerne wieder lieben möchte. Mit dem Zusatz: „Der Idealfall für mich wäre, mich in jemanden zu verlieben, den ich bereits Monate kenne.“ Während dieses Abends habe ich ein paar Mal ihre Hand gehalten, zur Verabschiedung hat sie mich in den Arm genommen und sehr lange und sehr fest gehalten. Einen Kuss zur Verabschiedung hat sie verweigert, in dem sie den Kopf leicht gedreht hat und mir statt den Lippen ihre Wange hinhielt. Der andere Mann in ihrem Leben ist deutlich in sie verknallt und hätte sie gerne als Partnerin. Er war erleichtert, als er hörte, mit mir nicht mehr in Konkurrenz treten zu müssen, und bei ihr hat dies in erster Linie Stress ausgelöst – eben aufgrund ihres Nicht-binden-wollens. Dennoch trifft sie sich weiter mit ihm. Ich war bis heute der einzige Mann, den sie auch ihren Freunden vorgestellt hat. Selbst obiger Kollege ist ihren Freunden nach vielen Monaten vollkommen unbekannt. Ihre Freunde haben (O-Ton) gesagt, dass es verdammt schade um uns beide ist, aber „das man ja nicht sofort alle Zelte abbauen muss“. Frage/n Auch wenn ich meine eigene Einschätzung zu den Dingen habe – ein paar andere Meinungen würden mir hier sicherlich guttun. Mich beschäftigt zuallererst die Frage, ob das von ihrer Seite jetzt ausschließlich LJBF ist, ein Shit-Test oder irgendwas dazwischen? Ich erwische mich in der Tat ab und zu bei dem Gedanken, dass eine richtige Beziehung zu ihr schön sein kann, einfach weil viele Rahmenbedingungen gut sind. Hoffnung hingegen habe ich keine aufgestaut und bleibe realistisch – aber da ist dieser kleine Drecksack ganz weit hinten im Kopf, der mir ständig in meinen Fokus reinquatscht. Wie soll ich mit hier weitermachen? Wir werden uns Ende Mai wiedersehen und zusammen essen gehen.
  15. Hallo liebes Forum, bevor ich eingehend die problematische Situation schildere, die mich dazu getrieben hat, nach einer lange währenden Phase des Nichtstuns in Bezug auf das offensive Kennenlernen von Frauen hier zu posten, möchte ich mich für meine (wahrscheinlich neulingstypisch) unbeholfene Ausdrucksweise entschuldigen. Ich weiß, dass hier oftmals mit Abkürzungen gearbeitet wird, die ich als absoluter Beginner nicht zu beherrschen vermag. Nun zum eigentlichen Thema, ganz von vorne und ohne Auslassungen: Vor ca. 1 1/2 Monaten wurde ich nach einer längeren Phase des Tinderns mit einer Frau gematcht, mit der ich in der Folge auch über ca. 2 Wochen hinweg immer wieder geschrieben habe. Im Anschluss daran gab sie mir auf meine Nachfrage hin ihre Tel.- Nr., und wir schrieben ca. 1 Woche über WA weiter, bis ich konkreter wurde und ihr gleich für das 1. Date einen Filmabend mit gemeinsamer Koch-Session bei mir zu Hause vorschlug. Daraufhin versuchte sie mich davon abzubringen und wollte das 1. Date lieber in einem Café verbringen, wovon ich Sie aber abbringen konnte. Somit fand vor 2 1/2 Wochen daheim bei mir das Treffen statt und es lief ganz akzeptabel. Vielleicht passierte hier aber schon der erste Fehler, denn es kam nach dem Kochen und während des Filmschauens (auf ihre Initiative hin "Darf ich mich auf deinen Schoß legen") nur zum gemeinsamen Kuscheln auf der Couch. Nachdem wir fertig waren, gingen wir nach oben ins Schlafzimmer und ich spielte an allen "empfindlichen" Körperteilen rum, was Sie, soweit ich das sagen kann, auch sehr genoss. Irgendwie (warum auch immer) kam es jedoch nicht zum Sex (Keine Initiative meinerseits ?) Danach musste Sie heim und Nice-Guy-typisch fuhr Ich Sie um 2 Uhr morgens 6 km bis zu ihr vor die Haustür. Das 2. Date ergab sich recht schnell nachdem Sie bei mir 2 ihrer Ringe vergessen hatte und wir trafen uns erneut am darauffolgenden WE. Hatten einen sehr schönen, erlebnisreichen Nachmittag und ich habe natürlich wieder versucht, so "nett" wie möglich zu ihr zu sein, u.a. abgeholt mit dem Auto, 1 Rose geschenkt, mich damit für kleine "Sticheleien" entschuldigt, die von mir beim 1. Treffen ausgegangen waren. Als wir abends bei mir daheim waren wurde es dann irgendwie seltsam, das äußerte sich z. B. darin, dass Sie den Augenkontakt zu mir nicht wirklich suchte bzw. wenn Sie ihn denn mal fand nach kurzer Zeit abbrach. Ich dachte mir aber nichts und machte mich recht schnell und ohne Umschweife daran, Sie zu küssen und an ihr herumzuspielen. Das setzte sich über 2 Stunden fort, bis ich Sie nach Hause fuhr. Dort kam es von Ihrer Seite zum Kiss Close (Stimmt der Begriff?). Am darauffolgenden Tag setzte sie die Whatsapp-Konversation fort (u.a. kamen mehrere Videos von ihr) und ich sah mich veranlasst, bei ihr 2 Tage später wg. eines 3. Dates nachzufragen. Sie meinte zu mir, für etwas Größeres würde sie die nächsten Wochen keine Zeit mehr haben (wg. ihres Fachabiturs), aber wir könnten uns auf einen Kaffee treffen. Gesagt, getan: Während besagtem Treffen habe ich (nächster Fehler?) dann nochmals intensiver vorgefühlt hinsichtlich öfteren gemeinsamen Unternehmungen, worauf sie meinte, dass sich sowas doch eh über viel längere Zeit entwickeln müsste. Auch hier fiel mir wieder auf, dass Sie zumindest side-by-side beim Spazierengehen keinen Augenkontakt suchte, was später allerdings besser wurde. Dadurch, dass Ich an Ihr sprichwörtlich "einen Narren gefressen habe", mir selber aber nicht sicher war, wie es in ihrem Kopf aussah, kam es hier aufgrund meiner Unsicherheit zu allerlei komischen Situationen (v.a. bei Begrüßung und Verabschiedung nur Umarmung und kein Kuss), was Sie mir bestimmt auch angemerkt hat. Sonst verlief der Nachmittag ganz ok. Die nächsten Tage kam von ihr nichts mehr, bis Ich es nicht mehr aushalten konnte und diesen Samstag überstürzt bei Ihr anrief. Hier kam es dann zu einem katastrophalen Gespräch zwischen uns, in dessen Verlauf Sie meinte, sich "im Moment" nur eine rein freundschaftliche Beziehung mit mir vorstellen zu können, dass sie nichts fühle etc. Zu allem Überfluss drängte ich Sie, überwältigt von meinen Gefühlen, einen Grund dafür zu nennen, den Sie natürlich auch nach viel rumgedruckse nicht preisgeben konnte. Ja, ich weiß wie dämlich und überstürzt sich das im Nachhinein anhört. Aber weil Ich lernen will, in solchen Augenblicken klar denken zu können, bin Ich ja hier. Auf jeden Fall vereinbarten wir (Ich weiß nicht wie es dazu kam) ein Treffen an diesem Freitag. Ist unter diesen Umständen noch irgendetwas zu retten, zumindest dass es zu weiteren "nicht nur freundschaftlichen" Treffen kommen kann ? Falls ja, wie stelle ich das an? Falls nicht, bitte Ich trotzdem darum, mir Fehler aufzuzeigen, damit Ich diese in Zukunft vermeiden kann und v.a. einen guten Einstieg in die PU-Thematik bekomme.
  16. 1. Mein Alter 27 2. Alter der Frau 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 10? 4. Etappe der Verführung: Sexuelle Berührungen Vorwort: Hey Jungs kurz zur mir. Ich Betreibe seit einigen Jahren PUA und bin früher sehr oft im Österreichischen Forum unterwegs. Nach meiner letzten LTR und jetzt einem Jahr Single, stehe ich vor einem bzw zwei Problemen die ich bisher noch nicht hatte. Es sind eigntl. zwei Stories die miteinander verknüpft sind. Vorgeschichte: Vor gut 4 Jahren hatte ich eine Freundin in einem Dorf (ca 1h entfernt) dort kennt jeder jeden und die Clique damals war auch recht wild. Dort gab es ein Mädchen welches schon einen ziemlichen Ruf hatte. Ich wurde von ihr auch damals ziemlich angebaggert aber weil ich ja meine Freundin dort hatte blieb ich standhaft. nun all die Jahre später traf ich sie in meiner Heimatstadt, im Krankenhaus (sie macht die Ausbildung zur Krankenschwester , ich bin Sanitäter). Das war im September. (Kurz zur Ihr: hatte sich frisch von einer 3 Jährigen BZH getrennt, Will eigntl abstinent sein, Ist auf Lovoo etc angemeldet, leichtes bipolares Borderline, bisexuell. Laut eigenen angaben seitdem sie 15 ist sexuell aktiv, 2j single & 3j treue bzh .. in der single zeit 35 Typen) Ich schrieb sie an, sie gab mir Ihre Nr und wir trafen uns zum Saufen und über alte Zeiten quatschen. An dem Abend baggerte sie mich wieder ziemlich an.. Sie riss mich mehr oder weniger auf... Sofort starkes Kino ... es kamen Sprüche wie "ich reite recht gerne"..."auf Pferden?..."ja auf die auch ;) " ... KC dem entsprechend schnell und von IHR kam der Vorschlag "Heute schläfst du bei mir " ERSTER FEHLER : Anstatt gleich mit ihr zu ihr zu fahren, blieb ich auf der Eskalationsleiter stehen und verbrachten unnötig Stunden in den Bars und sauften weiter... Zuviel.. bei ihr angekommen, zogen wir uns aus ... legten uns ins Bett .... und pennten ein >< Am nächsten Morgen bin ich früh raus weil ich Arbeiten musste. Hab mich verabschiedet und ging. Zweiter Fehler: Ich hatte schon damals ein Auge auf sie... gefällt mir optisch sehr und stellte sie schnell auf ein Podest ... es war dieses "ich kann mein glück kaum fassen das so eine scharfes Mädchen was von mir will" wisst ihr? Dementsprechend kam natürlich am nächsten Tag die AFC Needy SMS von mir wie schön ich den Abend fand...yeah und weil das nicht schon toll genug war kamen noch zwei von mir wie sie es fand und warum sie sich nicht meldet ^^ .... GEIL . Nach fast einer Woche kam dann wieder Kontakt von Ihr aus etc... es driftete Richtung LJBF ab... Ab hier weis ich nicht genau was los ist ^^ 2 Date .... LJBF style kaum Berührungen alles eher distanziert 3 Date... KC , Du weist ich sehe dich nur als Freund , KC.. 4... 5... 6 Dates Alles das Selbe Muster ... bei einem Treffen Knutscht sie mit mir rum , beim nächsten Treffen sagt sie mir wieder Ich bin nur ein Freund und sie empfindet für mich nichts und blockt Berührung ab ...dann beim Nächsten Treffen wieder KC und sexuelle Berührungen. ZWISCHEN STORY Ihre beste Freundin ein wunderschöne HB9 voll mein TYP .. auch aus dem Dorf und zufällig die Erzrevalin von einer EX von mir ;D Sie war bei der Krankenschwester zu besuch .. schickten mir ein Bild wie die sich Küssen und sie gehen nacher feiern ob ich auch unterwegs bin. War grad mit meinen Jungs am trinken und wollte sowieso später in die Bar. Dort angekommen und angeheitert .. sah ich die zwei Mädls. Der Blickfang des abends. Ich lies sie absichltich links liegen und ging erstmal zur Bar und mit ein paar Leuten quatschen, ich sah sie aber immer bissi im Augenwinkel. Es dauerte nicht lange dann kam sie An und stoßte mich leicht an der hüfte mit ihrer hüfte.. wir quatschten und lies ihre Freundin relativ links liegen ... dann drehte ich mich wieder zu meinen leuten (die mädls waren hinter mir) Kurze Zeit drauf staarten meine Jungs die Mädls an, weil die miteinander rum machten. Ich drehte mich um grinste... drehte die Krankenschwester, welche grad mit ihrer Freundin knutschte, um und Knutschte mit ihr weiter ....während ich der Freundin in die Augen sah und den Finger zeigte x) .... danach war das so ein kleiner Wettkampf wer öfter mir ihr Rummachte... naja die zwei gingen dann heim und ich kurz drauf auch. Eine Woche drauf sah ich sie auf Lovoo ... kurzerhand angeschrieben ... haben bissi gechatted und ich brachte viele DHV stories .. sie biss an .. fügte mich bei FB hinzu und gab mir ihre NR. (zu IHR: 23, Bild hübsch, das weis sie, Freigeist , kein Bzh mensch wenn ihr versteht) Wir schrieben dann eine Woche sehr viel hin und her, der flow war voll da, es war einfach eine Chemie beim Schreiben. Von beiden seiten kam interessanter INVEST und wurde immer Zeitnahe geschrieben Am WE fragte ich sie am Abend ob sie spontan vorbei kommen will. Sie " ich muss morgen um 4:00 aufstehen und wohne 1h von dir entfernt .... aber ja kann ich machen , kann halt nicht ewig bleiben ;)" Das war für mich ein riesen Zeichen ... ich meine .. eine stunde fahrt für ein "treffen" wo man am nächsten tag arbeiten muss ... Außerdem fragte sie die Krankenschwester um Erlaubnis. Sie kam dann auch, echt hübsch gemacht, bissi gequatscht und recht schnell KC + Sexuelle Berührungen ... Sie fragte mich über die Geschichten aus die ich ihr so erzählt habe und sie glaubt auch das ich ein "Böser Junge bin" ... Wir gingen dann noch weg in die eine BAR und es kam immer wieder auch von ihr aus KC und Berührungen .. gegen Ende kurz bevor sie Heim musste graulte sie mich noch am Nacken und küsste immer wieder meinen HALS ich hab mir da echt schon ne LTR mit ihr ausgemalt Dann kam ein Satz den ich mir merken musste bzw der mir nen kleinen Spiegel vor hielt "ich bin mir bei dir gerade nicht sicher, ob das echtes oder gespieltes Selbstbewusst sein ist" .. danke für das Feedback.. ja ich spiele viel Selbstbewusstsein wegen meines Übergewichtes (bin am trainieren deswegen ^^) Sie brachte mich heim (alkh unzo) und Sie fuhr auch heim Nächster Tag Funkstille. ich wollte nicht so Needy sein wie bei der Krankenschwester bzw eigntl. dachte ich nach dem Abend kommt von ihr eine SMS ala das sie es sehr schön fand.. FEHLER: zwei Tage später kam eine SMS wie es ihr geht blabla und ob sie sich nochmals treffen will. Ihre Antwort "why not" . Anstatt ich es dabei belassen hätte sagte ich, ka kann ja sein das dir was nicht gefallen hätte. Ihre Antwort :"mach dir nicht solche Gedanken, das passt nicht zu deinem "ich bin sooo von mir überzeugt auftreten" Zwei Wochen vergingen .. und der Kontakt wurde immer weniger ... es war nichtmehr dieser FLOW drinnen ... ich denken ich hab Zuviel getippst und meine Attraction dadurch gekillt bzw war vllt zu needy? Was meint ihr?? Ihrgendwas zum Retten bei ihr? Ich werde sie ihrgendwann sehen .. spätestens wenn die Mädls was wieder miteinander machen. ZURÜCK ZUR KRANKENSCHWESTER Zwischenfall Wo wir mal unterwegs waren, trafen wir einen "guten Kumpel" von mir der bei mir in der Stadt als totales Naturel bekannt ist und soziemlich alles vögelt... er wusste von mir und der Krankenschwester und kannte die Story... Es kam was ich befürchtet hatte und die Krankenschwester baggerte Ihn an (so wie mich damals) ... zu Ihrer Verteidigung , Sie wusste nicht das er so ein "guter" Freund von mir ist etc. außerdem ist sie Single und muss keine Rechenschaft ablegen ... Es kam wie es kommen musste und die zwei flirteten heftig miteinander... Ich bin dann gegangen bevor ich mir gab wie die zwei miteinander knutschten. Am nächsten morgen kam von Ihr ein Anruf was den denn los sei warum ich ging etc. Ich sagte ihr das mich das total angefuckt hat das sie in der Kiste gelandet sind ... erst war sie wütend warum ich ihr das verbieten würde.. und sie mir doch schon soo oft sagte das sie nichts von mir will , ich damit habe rechnen müssen etc.... Ich erklärte ihr dann ´das es mir darum ging das es außgerechnet ein Kumpel von mir war .. bzw dachte ich mir ... du ****** du hättest ja auch mich mitnehmen können -.- Sie entschuldigte sich , schob es auf den Alkohol (hatte schon sehr viel intus wie ich) und meinte auch , sie wisse ehrlichgesagt garnicht ob der Sex gut war oder nicht... blablaba Mein Kumpel entschuldigtes ich auch aber das ist eine andere Geschichte. Dieses WE traf ich mich am Sa bei ihr, weil wir wiedermal fortgehen wollten war jetzt 4 Wochen seit dem letzten treffen (Geschichte oben)... ein bisschen bei Ihr getrunken, nach dem letzten Vorfall wollte ich sie auch nicht Wirklich berühren .... ich war immernoch ein bisschen verletzt... Kino kam dann von ihr aus. Zb wo ich beim Laptop stand und die Musik änderte legte sie von hinten den kopf auf meine Schulter etc. Irgendwann zog ich sie dann auf meinen Schoß so das sie (Reiterpositon) auf mir saß. Wir umarmten uns einige Zeit während ich Ihren Rücken streichelte (unterm Shirt) Sie meinte dann auch sie ist schon 4 Wochen abstinent ist und ihr diese Berührungen sehr gut tun.... Wir überlegten ob wir noch fort wollen oder wir schon zu müde sind und ich ja hier schlafen könnte wenn ich wollte, ja ok Sie zog sich bis auf die Unterhose aus und ging ins Bett . ich solle bei Ihr schlafen. Hab mich auch ausgezogen und legte mich zu ihr .... bissi gequatscht , KC angesetzt hat sie aber nicht erwidert... dann Legte sie sich in meinen arm und wir probierten zu schlafen. Ich streichelte sie und landete dann in ihrer Hose ;) Als ich anfing sie mit meiner Hand zu befriedigen, stöhnte sie leicht und fing auch an mit dem Becken etc mit zumachen.. es gefiel ihr... ABER .. aufeinmal drehte sie sich weg und sagte sie kann gerade nicht.. es ist als wenn sie gerade eine Panikattacke bekommt. Sie möchte auch aber es geht gerade nicht.. Ich dann kurzer FO und wieder von vorne gestartet ... DAS GANZE SPIEL GING 3x so ... dann wurde es mir zu blöd und ich schlief ein. am nächste Morgen noch zusammen aufgewacht ... und ich musste sooo derbe dringend Kacken ... (ich wollte nicht bei ihr weil ich weis wie ich stinken kann und die Wohnung von ihr recht klein ist und man alles hört ...) also bin ich heim... Kurze Zeit später fragte ich sie ob sie bock hat mit mir heute noch in eine Therme in der nähe zu schauen. Sie sagte zu, und wir verbrachten den Tag in der Therme. Friede Freude Eierkuchen. Aufeinmal fragte sie mich das: SIe:" Was empfindest du eigntl für mich ?" Ich "Naja ´, eigntl Freundschaft, ich hab halt hin und wieder das Bedürfniss dich zu küssen etc. Sie:" Das wäre dann Freundschaft plus Ich" Dafür haben wir eindeutig Zuwenig Plus, wie siehts bei dir aus? Genickbrecher .. Sie:" Ich sehe dich als Freund, nicht mehr und nicht weniger, du bist nicht mein Typ und ich finde dich dementsprechend nicht attraktiv" Ich fragte dann noch wie sie das sieht wenn ich sie hin und wieder küsse ... Sie meinte, normal würde sie mir eine klatschen, da ich aber ihr freund bin, sagt sie mir nur das ich ein Trottel bin;) und wenn sie betrunken ist macht sie eh mit allem rum was zähne hat. Solang ich sie nicht in der Öffentlichkeit küsse und die Leute denken wir wären ein Paar ist alles ok. AUTSCH ... ich lies es mir nicht anmerken aber meine Stimmung war erstmal dahin ^^.... den restlichen Tag versuchte ich mich noch zwanghaft zu amüsieren... Erst auf der Heimfahrt wurde ich wieder lockerer.. und wir sangen im Auto... Naja ich sehe sie in 3 Woche bei einem Konzert wieder . FRAGEN: Was zur Hölle spielt sie für Spielchen? Für reine Freundschaft sind zu gemischte Zeichen, Sie schläft fast komplett nackt neben mir, Sie küsst mich , Kino etc. Wenn ich für sie nicht attraktiv bin ... warum hat sie mich beim erstenmal so dermaßen angebaggert (hab mich äußerlich kaum verändert ) Ihr wisst hoffentlich was ich meine ... ich bin grad schwerst verwirrt und so kann ich nicht gamen ^^ Was meint ihr ? Ist bei BEIDEN noch was zur Retten? Wie bei BEIDEN weiter vorgehen ??? Freundin : nichts mehr machen bis ich sie wieder sehe und dann wieder gamen? FO wird nicht funktionieren da ich vermutlich meine Attraction schon Zuviel verloren habe. Krankenschwester: Komplett auf die LJBF fahren bzw sie reinstecken und kein Küssen Kino etc mehr damit sie sieht was sie vermissen kann? oder eher das Gegenteil? Ich glaub sie Spielt damit einen Kumpel zu haben und zu wissen das SIe mich jederzeit haben kann. Danke LEUTE Kroxi
  17. Hallo zusammen, 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: "Dates" 0, "Treffen": zich 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Alles was mit Kino zu tun hat, beste Freundin halt. 5. Beschreibung des Problems Problem ist sehr konkret, daher nur in absoluter Kurzfassung: Kenne sie seit 2 1/2 Jahren, sie ist meine beste Freundin. Beim Kennenlernen hatte sie einen Freund, mit welchem sie jetzt 5 Jahre zusammen war und vor 6 Wochen schlussgemacht hat. Da sie immer einen Freund hatte und ich mich auch mit diesem gut verstand, stand "mehr" für mich nie in Frage. Wir machen viel zusammen, sind immer zusammen feiern, auch einige Veranstaltungen nur zu zweit und die "Beziehung" ist sehr herzlich. Kino ist halt ganz einfach völlig normal. Da sie nun neuerdings Single ist und schon von millionen Typen angegraben wird, würde mich etwas mehr mit ihr interessieren. Mein Problem liegt darin: In einer normalen Situation mit einer neuen Frau finde ich die Eskalation sehr einfach, durch gesteigerte Stufen der Eskalation von Kino etc. kann man immer weiter gehen. Bis die Frau schließlich sogar erwartet oder erhofft, dass es zu einem KC kommt --> Also Leiter hochklettern bis zum Ziel. Auf Grund der freundschaftlichen Beziehung und der Normalität von Berührungen fällt diese Leiter allerdings völlig weg. Sie würde überhaupt nicht merken, dass ich mit ihr Rummachen will, wenn ich es nicht einfach tue. Was aber ungefähr genauso zielführend ist, wie sich am 11 Meterpunkt die Augen zuzubinden, sich ein paar mal zu drehen und dann versuchen blind den Ball ins Tor zu befördern. Es fehlt schlichtweg der Aufbau von Attraction und sie kann gar keine Gefühle entwickeln - also wie vorgehen?
  18. Paians Oneitis-Ambulanz Leidvolle Sehnsüchte aus eigener Kraft überwinden Auch ist das vielleicht nicht eigentlich Liebe, wenn ich sage, daß Du mir das Liebste bist; Liebe ist, daß Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle. -Franz Kafca- Einleitung Es war einmal ein Freak namens Paian... Was will ich- Was will ich nicht? Was gibt sie mir – Was gibt sie mir nicht? Podestdenken – und wieso es natürlich ist Wenn die Frau auf dem Podest einfach nicht die Richtige ist... Hinweise, Ergänzungen, Maxime – Alles, was sonst nirgends reinpasste 1. Einleitung Was Herr Kafka da oben im Eingangszitat ausdrückt, ist wohl das gängige Empfinden vieler Oneitisgeplagter- Liebe tut weh. Manche meinen sogar, dass Liebe weh tun muss. Dass mir erst in diesem Moment größter Verletzlichkeit gewahr wird, wie viel mir der andere bedeutet. Dass mich diese Emotion lebendig fühlen lässt. Liebe sollte aber nicht wehtun. Herr Kafka erzählt Blödsinn und bietet eigentlich nur den 14-Jährigen Emo-Girls eine weitere Statusmeldung für Facebook an. Das wissen wir doch alle. Und wenn der Gedanke an eine Frau euch doch Schmerzen empfinden lässt, dann ist das ein Zustand, den wir ändern müssen. Sofort. Dafür sollten wir uns etwas Zeit nehmen. Ihr habt hier bereits einen exzellenten, ausführlichen Beitrag zum Thema „Oneitis“. http://www.pickupfor...und-erklaerung/ Schaut ruhig zunächst dort nach und versteht meinen Beitrag als Ergänzung. Ich möchte das ganze Thema etwas lebendiger, griffiger aufbereiten und nicht klinisch die Symptome einer Oneitis, ihre Diagnose und verschiedene Formen darstellen. Ich beziehe mich hier auf den eigentlichen Wortlaut: Oneitis – Die Eine, die es ist. Für euch. Im Jetzt. Weshalb sie das ist, ist zunächst sekundär. Vielleicht projiziert ihr tatsächlich nur eure Sehnsüchte auf eine andere Person. Vielleicht führt ihr ein unvollkommenes Leben, eines, das euch unzufrieden macht und ihr erhofft euch die ewige Glückseligkeit in einer Liebe, die alles Unglück verblassen lässt. Vielleicht haben diverse Enttäuschungen Löcher in eure Herzen gebohrt, von denen ihr meint, dass sie nur von „irgendeiner“ Frau zugespachtelt werden könnten. Vielleicht habt ihr auch keine Auswahl an Frauen, leidet an einem Mangel an Alternativen und seht nur deswegen in der erstbesten Frau die Erfüllung all eurer Träume. Wer weiß das schon? Es kann eine Million Gründe geben. Früher dachte ich, ein erfülltes Leben und eine große Auswahl an Frauen lässt mich eine Art Oneitis-Resistenz entwickeln. Mittlerweile weiß ich: Das ist Quatsch. Nicht jedes Verlieben stellt einen Versuch der Kompensierung von eigenen Unzulänglichkeiten dar. Manchmal tritt einfach jemand in unser Leben und wir denken uns: „Man. Das passt! Es ist die eine…die eine oder keine, für keine andere Frau ging ich lieber in den Bau lalala“ usw. Ich möchte deswegen nicht an Ursachen rumdoktern, keine Diagnosen von komplexbehafteten Persönlichkeiten erstellen. Das hier richtet sich an Leute, die einfach denken: „Hey, ich bin unglücklich verliebt. Ich finde das scheiße und stecke in einer Sackgasse. Wie komme ich daraus?“ Ich möchte ein paar konkrete Denkanstöße geben. Ich werde euch eine Geschichte erzählen. Aber lest selbst. 2. Es war einmal ein Freak namens Paian.. Bevor ich zu Pickup kam, war ich ein Freak. Ehrlich. Ich bin nachts um das Haus meiner damaligen Freundin geschlichen, um zu schauen, ob sie heimlichen Besuch empfangen hat. Ich habe Handys kontrolliert und Facebook-Accounts gehackt. Ich habe Männern Schläge angedroht, die „meine“ Frau mit diesem gewissen „die würd ich ja schon mal gerne...“- Blick ansahen. Wenn ich heute über mein Verhalten nachdenke, schäme ich mich. Ich habe meinen Selbstwert aus der Frau bezogen. Genau genommen, habe ich meinen Selbstwert aus meiner gesamten Umwelt bezogen. Da war immer diese Angst, dass es jemanden geben könnte. Jemand, der besser ist als ich. Der sie mehr reizt. Der MIR in MEINEN Garten scheißt! Was ich damals noch nicht wusste: Dies war die Angst, von meiner Freundin nicht respektiert zu werden. Und was ich noch weniger wusste: Es war noch viel mehr die Furcht, dass ich mich selbst nicht respektieren könnte, wenn es meine Freundin nicht täte. Es ging mir nie darum, dass ich meine Freundin wegen ihrer Einzigartigkeit, ihrer Individuellen Eigenschaften liebe. Sie war für mich nur wichtig, weil sie schön war und mir das Gefühl gab, dass ich toll sei, weil ich eine hübsche Frau an meiner Seite habe. Es kam, wie es kommen musste: Sie beendete die Beziehung. Und ich weinte. Nicht nur, dass ich diese Frau verloren hatte. Nein, sie war auch noch so hübsch – solch eine hübsche Frau würde ich doch niemals wieder kriegen. Und während ich mich hier mit heißen Tränen in den Schlaf heulte, würde sie nur 1x in einen Club gehen müssen und hätte direkt 15 Fuckbuddies und 7000 Orbiter. Und ich kriege mit viel Müh und Not vielleicht einen Fick mit einem UG4 hin. Wie ungerecht! Das kann nicht sein! Ich muss sie wiederhaben! Daraus wurde natürlich nichts. Ich wusste: Es muss sich etwas verändern. Ich recherchierte und stieß auf Pickup. Wir machen einen Sprung in die Zukunft. Meine Freundin hat mich vor 6 Monaten verlassen. Ich tingelte danach wie ein geisteskranker durch die Clubs und suchte mir Bettgenossinnen. Ich habe innerhalb eines Monats die Zahl der Kerben in meinem Bettpfosten verdreifacht. Habe ein halbes Dutzend „Beziehungsanfragen“ von Frauen abgewatscht und wahrscheinlich noch einmal doppelt so viele Herzen gebrochen. Ich toller Hecht! Ich steh nun also hier, habe massig Alternativen, Orbiterinnen und Spaß am Leben. Hat mir das geholfen, diese eine Frau zu vergessen? Simple Antwort: Nein. Paian steht also da, kopfkratzend, in der Ecke ne LKW-Ladung voll leerer Kondompackungen, nebenan sein persönlicher Geldspeicher, in dem er ausgiebig dekadente Bäder nimmt, auf dem Schreibtisch ein Zeugnis mit nem Notendurchschnitt, der ihm Freudentränen in die Augen treiben sollte. Und über seinem Kopf eine Glühbirne, die sich nicht anknipsen lässt, sondern mehr oder weniger durchgebrannt scheint. Wie überhaupt sein ganzes Hirn. Bis es mir dann klar wurde: Hey. Ich habe die äußeren Umstände meines Lebens verändert. Es hilft aber nichts, gottverdammt! Hier steh ich nun, ich armer Tor und bin so abgefuckt als wie zuvor. Ich bin immer noch ein armes Würstchen. Es muss einen Fehler in der Matrix geben! Emotionale Abhängigkeit entsteht nicht ausschließlich durch einen Mangel an Alternativen! Und sie lässt sich auch nicht ausschließlich durch einen Zuwachs an Alternativen beseitigen! Ich denke immer noch an diese Frau! Ich war nun nicht mehr eifersüchtig, kein Freak mehr. Ich kontrollierte keine Handys und mir war es auch egal, welchen Wert mir eine Frau beimisst. Ein wichtiger Punkt. Ich habe diese krankhafte Attitüde nicht durch ein ewig langes Durchwälzen des Personal Development-Bereichs beseitigt, sondern, indem ich mich ins Leben stürzte, meine Erfahrungen gemacht habe und sah, wie andere Typen ihre Beziehung regelmäßig wegen ihrer Eifersucht und zahlreichen Vorwürfen an die Frau gegen die Wand fuhren. Hier geht es aber nicht um Eifersucht und Besitzdenken, sondern um die Oneitis. Auch wenn das für viele miteinander verbunden scheint. Deswegen gehe ich da nicht näher drauf ein. Nun ja. Ich fand mich also gut und war eigentlich zufrieden. Aber nur eigentlich. Denn an meine Ex dachte ich immer noch. Ok. Wenn sich die äußeren Umstände nicht positiv auf mein Empfinden auswirken, dann ja vielleicht....die inneren Umstände? Ist es das? Warum denke ich überhaupt an diese Frau? Was macht sie so besonders? Ist es etwas, das mir keine andere geben kann? Was will ich eigentlich? Hm, klingt interessant... schauen wir uns das doch einmal näher an. 3. Was will ich – was will ich nicht? Was gibt sie mir – was gibt sie mir nicht? Mir ist vor einiger Zeit das Buch „Der Sex-Instinkt“ von Nico Gold in die Hände gefallen. Im 2. Kapitel wird einem empfohlen, bevor man sich überhaupt mit der Materie Frau beschäftigt, sich in das Ansprechen stürzt, sich doch zunächst mal zu überlegen, welche Ansprüche man an eine Frau stellt. Welche Eigenschaften sollte sie mitbringen und welche Eigenschaften akzeptiere ich zugleich nicht? Man sollte sich ein Blatt Papier nehmen und in 10 – 15 Minuten aufschreiben, was einem zur jeweiligen Liste einfällt. Bei meiner „muss sie haben“- Liste stand dann etwa Sie sollte selbstbewusst sein Ich muss mit ihr lachen können Ich muss sie attraktiv finden Sie sollte tierlieb sein So Zeug eben. Auf meiner „akzeptiere ich nicht“- Liste stand ungefähr folgendes Alles außer „dick“ geht grundsätzlich klar Spielchen treiben Untreue langweilig sein ohne Ziele durchs Leben rennen, keinen Berufswunsch usw. „Naja, irgendwie ziemlich floskelhaft...“, dachte ich mir. Das trifft ja nun auf ca. Achthundertdreiundneunzigmillionensechshundertvierundvierzigtausend Frauen zu. Ich blätterte also um, um zu schauen, was Herr Gold selbst in seiner eigenen Liste, die er exemplarisch aufzeigen wollte, so genannt hat. Da stand dann(auszugsweise) : (Nico Gold „Der Sexinstinkt“, 4. Auflage 2011, S. 27-29. Falls es Probleme wegen des Copyrights geben sollte, bitte PN an mich) Sie ist natürlich schön und muss nicht erst tonnenweise Make-up auftragen, um tageslichttauglich zu sein Zuverlässigkeit: Sie erscheint pünktlich zu Treffen. Sie erledigt Aufträge zu meiner Zufriedenheit und hält sich an Absprachen Offenheit: Sexuell und auch in allen anderen Bereichen. Sie ist bereit, neue Dinge auszuprobieren Unternehmungsfreude: Sie ist bereit, viel zu unternehmen und möchte nicht immer nur vor dem Fernseher hängen. Sie bringt auch von selbst immer wieder neue Ideen ein Sie ist extrovertiert; kommuniziert ständig mit ihrer Umgebung. Auf Partys kann man sie auch mal allein lassen, ohne dass sie gelangweilt in der Ecke herumsitzt Gutes Herz: Sie behandelt alle Menschen und Tiere in ihrer Umgebung respekt- und liebevoll Dinge, die Herr Gold nicht akzeptiert (ebenfalls auszugsweise) : Ungepflegtheit Arroganz Lästereien: Wer ständig über andere Menschen lästert, verfügt über ein niedriges Selbstwertgefühl.- Diese Frauen vergleichen sich ständig mit anderen und versuchen diese schlecht zu machen, aus Angst den Vergleich nicht gewinnen zu können Spielchen/ manipulatives Verhalten Ich war verblüfft. Ein ziemlich subtiler, aber exzellenter Coldread, Herr Gold! Denn das sind alles Dinge, die nicht nur ich mir wünsche oder nicht wünsche, sondern wahrscheinlich jeder! Wenn mir ein mir unbekannter Autor so mir nichts dir nichts aufzeigen kann, was ICH will, dann muss ich selbst vielleicht noch etwas tiefer in mir wühlen. Ich habe mir wohl nie so richtig Gedanken gemacht, was ich eigentlich will?? Ich verfasste also ein zweites Mal die Listen, nahm mir dabei sehr viel Zeit, ließ meine Vergangenheit Revue passieren, überlegte, warum es mit verschiedenen Frauen nicht klappte und versuchte mir detailliert auszumalen, wie die Persönlichkeit meiner Traumfrau idealerweise auszusehen hat. Und das sind meine ganz persönlichen Listen. Listen, von denen ich weiß, dass andere sie so vielleicht niemals verfassen würden. Dass anderen manche Punkte nichtig erscheinen. Aber mir nicht. Mir sind diese Punkte wichtig. Ich habe in mich hineingehorcht und weiß, wie ich funktioniere, womit ich mich vertrage, womit ich nicht harmoniere. Ich bin ein Individuum mit Stärken und Schwächen. Aber mit der richtigen Frau, bilde ich ein Zahnradgefüge, das ineinander greift und sich gegenseitig antreibt. Dabei kam ungefähr folgendes raus: „Muss sie haben“- Liste: Eine charmante Dreistigkeit und damit einhergehend auch Wortgewandtheit. Ich liebe es, wenn eine Frau mich einfach mal ganz schnippisch mit nem Augenzwinkern verarscht. Es ist ein Zeichen davon, dass man sich auf Augenhöhe begegnet, wenn man sich gegenseitig nicht nur ernst nimmt. Ich will keine Frau, die mir nur fasziniert zuhört. Ich will ein freches Gör, einen kleinen Wildfang, den ich zähmen muss. Und wenn sie auf meinen missratenen C&F Versuch mit einem trockenen Spruch reagiert und anschließend sogar noch süß lacht, dann will ich sie unweigerlich zu mir heranziehen und küssen. Sie muss sich für irgendetwas begeistern können, eine tiefgehende Leidenschaft für etwas haben, eine Passion besitzen. Es reicht mir nicht, dass sie gut aussieht, täglich ihrem Job im Büro nachgeht oder ihre Semesterwochenstunden ansammelt. Sie muss von etwas erzählen können, bei dem ihre Augen leuchten, etwas, das ihr Halt im Leben gibt und Freude bereitet. Reiten, Malen, Gedichte schreiben, musizieren, Revell-Modelle zusammen kleben oder Steine sammeln. Ganz egal, Hauptsache sie hat ein Interesse. Und das ist übrigens etwas, das überhaupt jeder Mensch (IHR auch!) besitzen sollte, aber viele gar nicht haben. Fast schon traurig, dass man sich durch so was von einer Masse abgrenzen kann. Sie muss meinen Musikgeschmack nicht teilen, aber sie muss auch mal darauf abgehen können! Genauso ich bei ihrem Geschmack. Musik ist ein extrem wichtiger Faktor in meinem Leben. Ich glaube, dass die Musik-Vorliebe mehr über das Wesen eines Menschen aussagt, als viele denken. Ich weiß mittlerweile, dass ich mit reinen Electro- und Metal-Liebhaberinnen auf Dauer nicht gut harmoniere. Und wenn ich mal in meinem Auto fahre, meine lieblings CD einschalte und die Frau sich auf dem Beifahrersitz befindet, dann macht sich mich spontan verliebt, wenn sie zu einem Song fröhlich mitpfeift und fragt „sag mal Paian, wer singt das denn? Voll cool!“ Zärtlichkeit! Ich habe zu viele Dates hinter mir, bei denen die Frau wie ein Eisblock vor mir saß und ich prinzipiell stattdessen auch eine Gummipuppe im Bollerwagen hinter mir her ziehen und das dann noch eher als Date hätte betiteln können! Ich sehe es mittlerweile nicht mehr als meine exklusive Aufgabe, die Frau für „Kino“ zugänglich zu machen. Ich mag Frauen, die auf Körperkontakt gehen, beim Sprechen ihre Hand auf meine Brust legen, im Bus ihren Kopf an meine Schulter lehnen oder mich auf ner Party auch mal nur spontan für 10 Sekunden umarmen kommen oder beim Verabschieden 10 Sekunden länger in meinen Armen liegt, als das nötig wäre. Und wenn es nun so sein sollte, dass ich hier eine „Aufgabe“ des Verführers auf die Frau abwälze und Aktivität fordere, als Zeichen meiner eigenen Schwäche nicht bereit bin, Blockaden krampfhaft lösen zu wollen, sondern auch mal etwas Wärme spüren will und das Zugeständnis „Hey Paian, ich bin hier gerade gerne bei Dir und das möchte ich Dir zeigen.“ ja Gott, dann ist das eben so. Dann bin ich gerne schwach und akzeptiere das. Zumindest weiß ich, was ich will. Und das ist eine Frau, die mir Zärtlichkeit gibt. Ich will einen Mix aus „Lady“ und „Atzin“. 70% Lady, 30 % Atzin. Ich kann nichts mit Frauen anfangen, die permanent darauf bedacht sind, ein stilvolles Bild abzugeben, Ren und Stimpy als langweiligen Proletariaten-Cartoon abtun (Ren und Stimpy ist genial!), oder niemals Fluchen. Verdammte Scheiße, Fluchen ist menschlich! Ich will eine Frau, die sich modisch kleidet und es zugleich ok findet, mit mir nachts an der Tanke nen Wodka zu kaufen. Aber auch weiß, wie viel sie verträgt und sich niemals so die Kante gibt, dass ich mir denke: „Die geht mir auf die Eier“ oder die kotzend in der Ecke liegt. Ok, das gehört schon wieder in die „nicht-akzeptabel-Liste“. Ich möchte eine Frau, die über einen gewissen Bildungsgrad verfügt. Mit der ich abseits von Sex und ganzen Tagen im Bett bei niveaulosen Filmen auch mal über die Nach- und Vorteile von anti-autoritärer Erziehung und Laissez-faire-Style sprechen kann. Die weiß, dass „Sorbet“ ein Dessert und Jürgen Trittin ein schwadronierender Eierkopf ist! Ok, ich denke mal, ihr habt verstanden worauf es hinausläuft und ich erspare mir hier mal die „akzeptier-ich-nicht“-Liste. Das sind nun recht eng definierte Ansprüche. Aber wisst ihr was? So soll es auch sein. Ich muss wissen, was ich will, einen Maßstab anlegen können. Und wenn eine Frau diese Dinge mitbringt, dann weiß ich: „Hey, die ist anders. Die gefällt mir. Sie gefällt mir zu Recht und ich weiß auch genau, was sie von anderen unterscheidet.“ Und wenn sie diese Dinge nicht mitbringt, ja, dann kann sie mir zwar gefallen, wir können eine schöne Zeit haben, aber ich sehe sie nicht als die „eine“, an die ich mich binden will und die so einen enormen Wert in meinem Leben einnehmen könnte. Fertigt solch eine Liste an, horcht in euch hinein und überlegt, ob eure „Oneitis“ danach (!) tatsächlich das ist, was ihr wollt. Ich möchte explizit auf folgendes hinweisen: Fertigt solche Listen NICHT mit dem Gedanken an, Eigenschaften zu finden, die eure Oneitis nicht besitzt. Es geht nicht darum, den anderen Menschen bewusst abzuwerten, um sich selbst aus einer misslichen emotionalen Lage zu befreien. Hört nur auf euer Innerstes, blendet die Frau vollkommen aus. Was ihr wollt oder nicht wollt, steckt in euch drinnen. Auch ohne entsprechende Frau. Ich bin mir sicher, hier werden schon einige aussteigen, weil sie sich darüber im Klaren geworden sind, dass ihre potentielle Oneitis gar nicht dem entspricht, was sie sich wünschen. Ihr braucht nicht weiter lesen. Gut, richten wir unsere Augen wieder auf den kopfkratzenden Paian, dessen Glühbirne sich nicht anknipsen ließ. Ich hatte nun also diese Liste vor mir liegen und dachte an meine Ex. Eigentlich war sie nicht so gebildet. Sie hatte wirklich ein gutes Herz, hat niemals über andere gelästert, war niemals intrigant oder hat Spielchen mit mir getrieben. Aber ich konnte auch nie mit ihr einfach so da liegen und mal ein ausgiebiges, intensives und zugleich anspruchsvolles Gespräch führen. Wir konnten über emotionale Dinge sprechen, die uns beide und auch andere betrafen. Aber nie über von uns losgelöste Themen, über Weltgeschehen, was da draußen so abging, nie über Philosophisches oder Politisches, konnten nie zusammen „Wer wird Millionär“ verfolgen und uns gegenseitig damit aufziehen, warum der andere diese leichte Frage nicht beantworten kann! Eigentlich haben wir uns überhaupt nie gegenseitig aufgezogen. Sie war ein wirklich liebes Mädchen, aber hatte zugleich nur einen emotionalen oder ernsten Zugang zu mir. Wir hatten in den vielen schönen Stunden, die es durchaus gab, nie ein hirnloses Sprüchebattle. Das fehlte mir. Zuneigung zeigte sie mir eigentlich größtenteils auch nur nach Einbruch der Nacht. Wenn wir im Bett lagen oder sie auf Parties völlig besoffenen das Leben umarmte. Sie hat überhaupt recht viel getrunken. Und sich dabei auch oft daneben benommen, hatte nichts Ladyhaftes mehr an sich, ab und zu die Kloschüssel geküsst und wurde oftmals auf unsympathische Weise sehr dreist anderen gegenüber. Ok. Eigentlich passten wir gar nicht so gut zusammen. Et Boom! C’ect le Einsicht, dass sie eigentlich nie die „One“ für mich war. Ich wusste es nur nicht. Aber wisst ihr: Es geht nicht darum, den Wert eines Menschen objektiv erfassen zu können. Vielleicht findet sie „Wer wird Millionär“ einfach scheiße, vielleicht hätte sie einen anderen Partner beim Schlendern durch die Fußgängerzone einfach angehalten und ihn geküsst und 10 Minuten nicht mehr los gelassen. Einfach, weil er mit ihr und sie mit seiner Persönlichkeit besser harmoniert hätte. Wir waren jedenfalls nicht gegenseitig unsere berechtigten Oneitisse. Das wussten wir damals nicht, aber nun wissen wir es und es ist einfach ok. Du hast Deine Werte gecheckt, hast Erfahrungen, weißt, was Du willst, und hast trotzdem noch diese eine Frau im Kopf? Weil sie einfach alle Wunschkriterien erfüllt? Gut, dann machen wir weiter. Denn nicht jede „Oneitis“ lässt sich so leicht austreiben. Manchmal muss zuerst die Akzeptanz her. Das Zugeständnis, dass manche Frauen einfach tatsächlich einen besonderen Platz in unserem Leben einnehmen. Weil sie eben einfach besonders sind. 4. Podestdenken – Und wieso es natürlich ist Verschiedene Menschen besitzen einen verschiedenen Stellenwert in unserem Leben. Familienmitglieder und Freunde sind uns mehr „wert“, als wildfremde. Wir können uns auf sie verlassen, uns ihnen anvertrauen. Wir haben Gefühle für sie. Nicht nur, weil sie per Geburt einen besonderen Platz für uns einnehmen sollten, sondern, weil sie immer mal wieder etwas tun, was wir toll finden. Weil wir ihnen zeigen, dass sie uns wichtig sind und sie uns ebenso zeigen, dass wir ihnen wichtig sind. Wir stellen sie deswegen auf ein Podest. Höher, als den Rest. Auch manche Frauen. Weil sie einzigartige Merkmale haben. Anders sind. Das muss nicht immer bedeuten, dass wir sie in eine uns selbst gegenüber erhobene Position stellen. Sie sind nur höher als andere. Und wisst ihr was? Das ist nichts Verwerfliches. Nein, es ist sogar natürlich. Wäre das nicht so, wären solche sozialen Konstellationen wie „Partnerschaft“ oder „Ehe“ nicht nur ad absurdum geführt, sondern sogar nicht existent. Der Gedanke, dass solch eine Frau austauschbar wäre und es Millionen andere gäbe, die einem genauso gefallen, ist einfach wenig praktikabel. Wenn ihr Zugriff auf drei Milliarden Frauen hättet, und dann eine davon als „besonders“ etikettieren würdet, wären eure Threads vielleicht mit weniger zahlreichen negativen Antworten gespickt. Ihr hättet euch nicht „krankhaft auf die eine fixiert“, wenn ihr mehr Alternativen hättet. Aber ihr könnt nun mal nicht drei Milliarden Frauen kennenlernen. Und überhaupt - wer sagt uns, dass die eine dann nicht trotzdem diejenige wäre, in die ihr euch verliebt? 5. Wenn die Frau auf dem Podest einfach nicht die Richtige ist... Ok, der Punkt ist folgender: Ihr hättet nicht in diesen Thread geschaut, wenn mit eurer einen, besonderen, erwählten Frau alles reibungslos liefe. Es gibt also Komplikationen. Vielleicht seid ihr schon seit Monaten an derselben Frau dran und versucht sie zu knacken – weil sie euch fasziniert, weil sie einen tollen Charakter hat und hübsch ist und ihr weiterhin Hoffnungen hegt, dass es doch mal klappen könnte. Aber wisst ihr was? Wenn die Frau dieselbe Meinung von euch hätte, gäbe es diese Komplikation gar nicht. Es wäre ein Selbstläufer und ihr wärt längst zusammen. Stattdessen seid ihr im „Modus des Überzeugens“. Ihr arbeitet immer noch dafür, der Frau genau so sehr zu gefallen, wie sie euch. Ist es das wert? Ist es wert, die Jugend, die besten Jahre eures Lebens damit zu verschwenden, sich auf eine Frau zu fixieren, die, zugegebenermaßen, ja wirklich toll ist, aber euch nicht dasselbe entgegenbringt, wie ihr es andersrum tut? Sie steht auf einem Podest. Aber sie tut euch nicht gut! Und das ist alles, was zählt. Also holt sie da runter! Wenn ihr dem Text bisher aufmerksam gefolgt seid, dann ist euch klar geworden: Ihr seid etwas wert. Jeder Mensch ist irgendeinem anderen Menschen etwas wert und sollte es sich selbst sowieso sein. Und das ist völlig ok und natürlich. Nur: Dieser einen Frau seid ihr eben nicht so viel wert, wie sie euch. Wollt ihr nun eure Zeit damit verbringen, sie von eurem Wert zu überzeugen? Oder wollt ihr eure knapp bemessene Lebenszeit lieber nutzen, um andere Frauen kennenzulernen und euch selbst zumindest die Möglichkeit einräumen, dass es auch andere tolle Frauen gibt, die ebenso einen besonderen Wert für euch besitzen könnten? Die ihr nicht erst von eurem Wert überzeugen müsst, die euch mit all euren Stärken UND Schwächen akzeptieren, die die Zeit mit euch genießen, die euch nicht mit ewig langem Push und Pull ermüden, sondern auf ein einfaches „Hey Kleine, ich möchte Dich jetzt einfach bei mir haben. Komm her.“ freudig einsteigen? Auch die gibt es. Ihr lebt nur einmal. Verschwendet eure Zeit nicht mit Frauen, die euch nicht wirklich wollen, sondern geht mit Energie und aktiv in eurem Leben so vor, dass ihr auf dem Sterbebett liegend sagen könnt: „Hey, ich habe meine Zeit nicht vergeudet, ich habe mich niemandem aufgedrängt, der mich nicht wollte. Manchmal dachte ich, es passt. Aber das war nicht so. Also habe ich mich davon losgelöst und stattdessen die Zeit genutzt, um andere, wunderbare Erfahrungen zu machen. Ich hatte ein erfülltes Leben, wusste stets, was ich wollte und bin niemals den Kompromiss eingegangen, meine eigenen Werte, mein ehrliches Ich aufzugeben, nur, um jemand anderem zu gefallen. In all den Stunden, in denen andere weinend an ihre Oneitis dachten, bin ich rausgegangen, habe gelebt und versucht, neue Erfahrungen zu sammeln. Ich habe begriffen, dass nicht immer das zusammen passt, das augenscheinlich zusammen gehört.“ Versucht es zumindest. Denkt immer daran: Allen Oneitissen ist etwas gemeinsam. Sie haben nur dann einen berechtigten Platz in eurem Leben, eine Beziehung funktioniert nur dann mit ihnen, wenn ihr euer ehrliches Selbst entdeckt, es ihnen gezeigt habt UND sie darauf positiv reagierten. Wenn ihr nicht mehr im Pickupforum nachlesen müsst, wie ihr am besten auf ihre sms antwortet, wenn ihr nicht mehr um Rat fragen müsst, warum sie den Kuss, den ihr so selbstverständlich und aus tiefstem Bedürfnis angesetzt habt, geblockt hat. Es ist nur dann die einzige, die wahre Frau für euch (!), wenn sie mit euren Werten und eurer Persönlichkeit harmoniert, ihr euch in einem fließenden Miteinander befindet, für nichts „arbeiten“, sie von nichts überzeugen müsst. Ansonsten ist sie für euch vielleicht die einzig Richtige – ihr aber für sie nicht. Akzeptiert das, erspart euch Kummer und prescht stattdessen energiegeladen in das Leben – Es wartet auf euch! 6. Hinweise, Ergänzungen, Maxime – Alles, was sonst nirgends reinpasste So ein „sie empfindet nicht dasselbe für Dich, wie Du für sie, also lass es sein.“ sagt sich immer leicht. Ich weiß das, ich weiß, dass es manchmal verflucht weh tut. Aber Akzeptanz ist das einzige, was euch hier wirklich weiter hilft. Ihr habt noch so viele Lebensjahre vor euch, werdet noch so viele Menschen kennenlernen – vergeudet eure Zeit nicht mit den Gedanken an diese eine Frau. Ihr büßt massiv an Lebensqualität ein. Und das Leben ist etwas ungeheuer Kostbares, das wir wertschätzen sollten. Ihr ALLE werdet früher oder später einen wunderbaren Moment der totalen Lebensbejahung erfahren, in dem ihr euch fragt: „Wie konnte ich damals nur so mein Glück von dieser einen Person abhängig machen, Leid ertragen und denken, dass es niemals enden wird? Das Leben ist geil!“ Ob das jetzt der Fallschirmsprung, die Geburt eures Kindes oder der Master-Abschluss ist, ist egal. Ihr werdet es erfahren, glaubt mir einfach. Bei vielen Oneitissen spielt das Aussehen der Frau die tragende Rolle. Ja, sie ist vielleicht hübsch, hübscher als alle anderen zusammen, aber welche zwischenmenschlichen Freuden kannst Du denn weiter daraus ziehen? Lass den Gedanken los, optische Kriterien allein könnten Dir ewige Zufriedenheit verschaffen. Gestehe Dir ein, dass Du einfach einen aus Deiner Sicht monströs attraktiven Menschen vor Dir hast, in den Du lediglich Deinen Samen pumpen willst. Weiter ist da nichts dran. Schönheit verwelkt und wird generell überbewertet. Schönheit bringt Dich nicht zum Lachen und sie fängt Dich auch nicht auf, wenn Du mal eine tiefe Sinnkrise im Leben durchmachst. Menschen neigen dazu, einen anderen Menschen in dessen Abwesenheit zu idealisieren. Das ist auch der Grund, weshalb viele Ex-Partner sich wieder zurück wollen. Sie denken an die schönen Seiten der Beziehung und vergessen, dass es einen Grund gab, weshalb man sich getrennt hat. Verlier Dich nicht in Hirnficks. Manchmal ist die Oneitis ein unabgeschlossener Fall. Wenn Dich der Gedanke an sie verzehrt, dann triff Dich mit ihr. Mit dem Hintergedanken, dass Du nun weißt, was Du von einer Frau willst. Du wirst merken: Sie ist auch nur ein Mensch und vielleicht auch gar nicht so toll, wie Du es Dir beim Glas Wein auf dem Balkon nächtelang ausgemalt hast. Hab keine Angst, allein zu sein. Ich bin nun seit vier Jahren Single. Und glücklich damit. Ich sehe in meinem Bekanntenkreis, wie die meisten von einer Beziehung in die nächste hopsen, weil sie nicht allein sein können. Die Wichtigkeit des Partners für einen, das Empfinden für ihn, seine Besonderheit, wächst bei diesen Leuten einzig und allein durch den Umstand der Beziehung. Wie wichtig Dir jemand ist, sollte aber nicht von einem Rahmen vordiktiert werden. Du solltest eine Beziehung mit diesem Menschen eingehen, weil er schon vor dieser Setzung des Rahmens eine herausragende Position in Deinem leben hatte. Das vergessen viele. Und ihre Oneitis entspringt dann einzig dem Umstand, dass der andere der Partner war und man gemeinsame Erfahrungen gemacht hat. Die hätte man aber auch mit jedem anderen x-beliebigen Menschen machen können. Diese Leute haben keine festen Ansichten, keine Idealvorstellungen von einem Partner, sie sind wie ein Stück Treibholz im Ozean der potentiellen Partner und entwickeln (!) dann schlicht ein Empfinden für die Persönlichkeit, die der andere mit in die Beziehung bringt. Das ist nicht autonom, nicht gesund und schon gar nicht dauerhaft glückserfüllend. Liebe ist Harmonie. Und wenn Du mit einer Frau keine erfüllende, unkomplizierte Harmonie erfahren kannst, dann wird keine Liebe zwischen euch entstehen können. Eure Ex ist eure Ex. Ein Mensch, mit dem ihr einen Abschnitt eures Lebens geteilt habt. Aber es hat nicht sollen sein. Behaltet die schönen Erinnerungen in eurem Gedächtnis und schaut nach vorne. Ihr seid unglücklich in eine Frau verliebt. Und zwar unglücklich, weil ihr bereits versucht habt, sie zu küssen und sie das nicht wollte und euch daraufhin vielleicht in die Freundeszone gesteckt hat. Und wenn ihr das noch nicht versucht habt, sondern vielleicht erst mal hier im Forum nachlesen wolltet, wie ihr am besten vorgeht, mit welcher Taktik ihr sie für euch begeistern könnt, dann klickt ihr SOFORT da oben rechts auf das „X“ eures Browsers, klappt den Laptop zu, ruft sie an, vereinbart ein Treffen und VERSUCHT EUER GLÜCK MAL! Ihr werdet keine verdammten Liebesbriefe schreiben oder ihr Gefühle via Chat gestehen, sondern euren Arsch hochkriegen, der Frau in die Augen sehen und unmittelbar versuchen, eure Sehnsüchte live auszuleben. Und wenn es dann nicht geklappt hat, ja, dann lest ihr euch diesen Thread noch mal durch und gesteht euch ein, dass man manches einfach akzeptieren und Scheiße hinter sich lassen sollte. C’est la vie. Aber ihr habt dann wenigstens Gewissheit. Die Zeit heilt alle Wunden. Ist ein Evergreen. Haben schon unsere Großmütter gesagt. Die müssens wissen. ____________________________________________________________________ Abschließend: Ich habe hier bewusst keinen systematischen Zugang zu dem Thema „Oneitis“ gewählt. Ich weiß, dass manches durchaus widersprüchlich erscheinen mag und dass man diesen Text auch auf der Metaebene psychologisch lesen und auseinandernehmen kann, warum einige Denkmuster unabgeschlossen oder doch Projektionen darstellen könnten. Ich wollte aber kein logisches Traktat verfassen, sondern eher einen emotionalen Apell. Ich denke mir, dass es für die Betroffenen gut funktionieren kann. Das hier ist lediglich eine unvollständige Hilfestellung, ein Anstoß zu einer weiteren Wahrnehmungsperspektive, die manchem helfen mag. Wenn ihr etwas zu ergänzen habt, mit weiteren Tipps aufwarten oder hilfreiche Erfahrungen einbringen könnt, dann tut dies. Hier im Thread, damit alle etwas davon haben und darüber diskutieren können.
  19. Moin Leute! Das ist mein erster Beitrag. Ich habe mich die letzten Wochen schon quer im Forum und in "Lob des Sexismus" eingelesen und habe viele Fehler erkannt, die ich in der Vergangenheit gemacht haben. Anfangs habe ich mich hier mit dem Ziel angemeldet, um eine bestimmte Frau zu erobern. In der zwischen Zeit bin ich bereits etwas für die Oninit sensibilisiert und habe erkannt, dass ich Grundsätzlich an meinem Selbstwertgefühl arbeiten muss und dazu auch andere Frauen kennenlernen sollte. Ein paar Sachen sind mir aber immer noch unklar, vor allem weiß ich nicht, ob ich die genannten Tipps und Verhaltensweisen so auf meine Situation anwenden kann. Die Situation Zu meiner Situation. Ich (25 J.) und das HB (22 J.) sind schon viele Jahre, seit der Jugend sehr gut befreundet. Sie hatte damals, vor vielen Jahren, schon einmal Interesse an mir und ich an ihr. Ich bin aber mit einer anderen zusammengekommen, mit der ich fast 5 Jahre liiert war. Mein HB habe ich damals in die Friendzone geschickt (großer Fehler, wirft sie mir heute noch vor), weil kaum Signale von ihr kamen. Mit dem HB war ich auch während dieser Zeit sehr gut befreundet. Nach meiner Trennung vor ca. 3 Jahren verguckte ich mich wieder in das HB. Wir hatten eine geile Zeit und ich gestand ihr nach guter AFC-Manier mündlich meine Gefühle und vielen Tränen, sie wollte nicht. Ihr war die Freundschaft zu wichtig -> 2 Wochen kaum Kontakt. Dann hatten wir weiterhin eine geile Zeit, sehr viel gefummelt, kein Sex, ich machte mir weiterhin Hoffnung, den es lief jetzt noch besser als zuvor. Allerdings schnappte sie sich ein Typ Wochen später, der Selbstbewusstsein im Überfluss und ein ordentliches Game hatte. Ich schluckte die Pille und machte weiterhin brav auf bester Freund so wie zuvor. Ich kastrierte mich ordentlich. Die Beziehung hielt 3 Jahre, er trennte sich von ihr vor einigen Wochen. Sie ist damit super klargekommen und meiner Meinung von der Trennung geheilt. So kam es Zustande, dass sich der Kontakt zwischen mir und dem HB wieder intensivierte und alte Gefühle in mir, die nie ganz weg waren, wieder entfacht wurden. Ich hatte während der Zeit ihrer Beziehung nur wenige Kontakte zum anderen Geschlecht und das auch ohne "Abschluss". Was diese alten Gefühle in mir beflügelte und mir das Gefühl gab, dass es jetzt endlich klappen könnte waren ein paar ihrer Verhaltensweisen. Diese kann ich nicht so recht deuten, ob es Verzweiflung von ihr oder Shit Test‘s waren. - Ihr war zum einen stark daran gelegen zu klären, wer damals unsere mögliche Beziehung vergeigt hat. Das erste Mal ich, mit meiner 5-Jährigen Beziehung, dann sie mit ihrer Beziehung. So das Ergebnis. Ihr lag viel daran klarzustellen, dass wir jetzt theoretisch wieder "Quitt" wären. Dieses Gespräch fand mehrmals statt, unter anderem auch direkt an dem Tag ihrer Trennung. Wir haben fast 2 Stunden in einem Restaurant darüber geredet und viel gelacht. - Wir fingen an aus Jux zu überlegen wo wir Wohnen und wie viele Kinder wir wann haben wollen. Sie meinte nur, dass das ziemlich geil laufen würde bei uns. Sie hat immer mal wieder Bezug drauf genommen in anderen Gesprächen. Wenn Sie ein cooles Bild sah bekam ich eine Nachricht "hier für unser Wohnzimmer". Oder wäre der Fernseher groß genug für unser Schlafzimmer etc. - Aussagen wie „wenn wir dann zusammen Wohnen wird nicht mehr so lange gearbeitet, dann wird Abends was zusammen gemacht“. Diese und ähnliche Anmerkungen und Fragen kamen immer mal wieder von ihr. Wenn uns Freunde zusammen beobachten, kam schon häufiger die Frage ob da was läuft. Einige waren sogar enttäuscht als wir nicht zusammengekommen sind und sie mit dem anderen was gestartet hat. Als Grund für ihre Abfuhr von damals nannte sie unsere Freundschaft und die Gefahr die damals bestand, dass ich aus der Gegend wegziehe und sie keine Kraft für eine Fernbeziehung gehabt hätte. Klar! Das hört sich nach Standard an, aber dieses erzählte sie nach ihrer jetzigen Trennung auch einer gemeinsamen Freundin. Eine Sache kann ich auch wirklich mit Sicherheit sagen, ich weiß, dass ich ihr ziemlich wichtig bin. Ich hatte immer das Gefühl, dass diese Beziehungsverweigerung mit mir eine reine Kopfsache bei ihr ist. Es lief wie gesagt alles eigentlich ganz gut. Nach kurzer Zeit war es fast wie damals. Wir hatten sehr viel Kontakt über WhatsApp, fast tägliche Telefonate auch mehrmals am Tag. Häufige Treffen. Zu 60% bis 70% beruhte das auf ihrem Invest! Bald war es fast wie damals, wir guckten Filme zusammen im Bett. Trafen zusammen Freunde, gingen essen etc. Viel Körper Kontakt, aber kein Sex. Doch als ich auf den KC hinsteuerte kam das Stopp! "Es wäre ihr zu Nahe". Okay. Dämpfer. Ich habe es bei einem anderen Treffen wieder versucht. Wir im Bett. Etwas gestreichelt, dann etwas "gekämpft" mit Kitzeln etc., ich biss ihr etwas in den Hals und küsste sie auch dorthin. Dann wieder "Stopp! Zu nah". Langsam verzweifelte ich… Dann kam die Konkurrenz. Ein lustiger Mädels Abend in der Disko, ein Typ bekam von den Freundinnen ihre Nummer. Anfangs fand sie das wirklich nicht toll. Meinte wenn er sich nicht mehr meldet ist das auch gut. Aber so kam es nicht. Meine AFC Persönlichkeit fand heraus, dass die beiden nun regelmäßig und häufigen Kontakt über WhatsApp haben. Ein Treffen hat sie erstmal ausgeschlossen mit ihm, aber ich denke das ist nur eine Frage der Zeit. Seit einigen Tagen kommt nun kaum noch Invest von ihr. Vor allem abends kommen nur noch sehr wenige Nachrichten und spärliche Antworten von ihr. Sie versucht mir die Schuld zugeben und meint ich würde ihr ja auch kaum noch etwas schreiben, was so aber nicht stimmt. Die letzten Wochen kam immer ein gute Nacht Nachricht. Jetzt plötzlich nicht mehr. Unser letztes Treffen ist bestimmt eine gute Woche her. Sonst lief das immer recht spontan, auch häufig von ihr. Das letzte Treffen hatte sie sogar geplant als sie mit den Mädels in der Disko unterwegs war. Allerdings kommen noch häufig die Telefonate. Sie ruft sehr häufig morgens auf dem Weg zur Arbeit an. Dieses Verhalten von Ihr treibt mich in meine AFC- Zeiten zurück. Also ich bin da noch lange nicht von geheilt vom AFC, aber ich arbeite dran. Aber diese Verhalten von ihr lässt mich schnell Rückfällig werden. Ich verstehe einfach nicht warum das so schnell umschlägt. Ich denke es liegt im Kontakt mit dem Typen begründet. Aus diesem Grund melde ich mich jetzt bei euch. Ich habe ein paar Ideen wie ich weiter Vorgehen könnte. Ich sehe jeweils einige Pro und Kontras. Aus der Lektüre kann ich nicht so richtig auf mich schließen, weil es dort häufig um Frauen geht die "frisch" sind. Ich weiß nicht wie sich das bei Bekanntschaften verhält die 9 Jahre alt sind. Das ist nur ein kleiner Abriss der ganzen Situation, es gab viele Ereignisse zwischen uns, wir hatten viele coole Zeiten und viel hin und her. Wenn noch etwas wichtig sein sollte gebe ich da gerne Auskunft. Möglichkeit 1 Coming Out: Ich sage ihr klipp und klar: "Pass auf HB, für mich ist das und war das schon länger mehr als Freundschaft und mich belastet die unklare Situation zwischen uns. " Jetzt sagt ihr, das muss sie durch mein Verhalten selber merken, keine Beziehung entsteht durch Reden, sondern durch Anziehung, aber ich habe eine Theorie dazu. Alle meine Signale ignoriert sie, weil sie fest davon ausgeht, dass es alles nur Freundschaft ist. Bevor sie mit ihrem Ex zusammengekommen ist und wir die geile Zeit hatten, da haben wir Sachen gemacht, die „nur“-Freunde definitiv nicht machen. Sie meinte aber damals, dass sie die nur gemacht hat, weil wir ja geklärt haben, dass es nur Freundschaft zwischen uns ist. Eventuell könnte ich so ihre Blockade im Kopf auflösen. Möglichkeit 2 Abwarten und mich etwas rarmachen: Ich ziehe mich erstmal etwas zurück und lass sie mit dem Typen machen. Vielleicht hatten wir zu viel Kontakt in der letzten Zeit. Es heißt doch auch Typen die verfügbar sind, die sind uninteressant. Und ich war immer ziemlich verfügbar. Ich habe aber die Befürchtung, dass ich sie so in die Arme des anderen treibe. Sie versuchte mir schon die Schuld zuzuschieben für ihren wenigen Kontakt, in dem sie meinte von mir würde ja auch nichts kommen. Sie meinte nach der ihrer Trennung, dass sie das auch an ihrem Ex genervt hat, wenn er sich den ganzen Tag nicht meldete, sie meinte sie ist ein Kommunikativer Mensch und will sich mitteilen und das auch aktiv und Gegenseitig. Sie möchte gerne Teilhaben an den Gedanken um am Tag des anderen. Von daher weiß ich nicht, ob das vielleicht sogar Kontraproduktiv sein könnte. - Warum macht sie diese Anspielung bezüglich Zukunft und Familie? - Ist es wirklich nur eine Kopfsache? Wenn du bis hier her gelesen hast, dann danke ich dir schon mal! Was fällt euch dazu ein?
  20. Hi zusammen. Erstmal: cooles Forum. Echt beeindruckend, dass hier so viele für kein Geld uns anfängern helfen. Ich bin seit paar Monaten angemeldet und fleißig am FAQ und Schatztruhe und Anfänger-Threads lesen und üben, aber hab natürlich jetzt auch meine erste eigene Frage. Ich hoffe, ich hab alles richtig formatiert und formuliert und genügend Info drin! 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: viele freundschaftliche Treffen, 3 oder 4 Treffen mit eskalieren (s.u.) 4. Etappe der Verführung: Küssen, Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Hab sie letztes Jahr kennengelernt. Natürlich als AFC LJBF zu hören bekommen. Wir waren dann nach einer Kontaktpause tatsächlich befreundet, weil ich sie ganz ohne sex auch menschlich ziemlich ok find;) Sie hatte bis Frühjahr oder so einen Freund und ich mich auch anderweitig umgeschaut, ging also gut. Vor kurzem sind wir eher unabsichtlich ins küssen und rummachen geraten (dank Forum, Stichwort sexueller Frame:)), wobei sie von anfang an gesagt hat, dass da nicht mehr geht, weil sie ihr Leben erst mal allein in den Griff kriegen will (hat sie, was ich so mitgekriegt hab, zu jedem Typen gesagt, den sie in letzter Zeit getroffen hat). Gemäß Forum hab ich mich aber nach ihren Handlungen (jede Menge IOIs) statt Worten gerichtet und bei jedem Treffen seitdem fleißig eskaliert. Jetzt konnten wir uns wegen mir längere Zeit nicht treffen, da hat dann währenddessen anscheinend Attraction (und comfort?) gelitten und die Logik sich eingeschaltet (sie hat ziemliche Bindungsangst - ich auch, blöde Kombi irgendwie, wenn keiner bindet:)), weil nächste LJBF-Nachricht: „toll mit uns aber lieber wieder zurück zu Freundschaft“. D.h. ja dann für mich: eigentlich bin ich nicht verkehrt, mein Game war halt scheisse. 6. Frage/n: Wie sinnvoll wäre es jetzt - hätte das Regame nämlich schon gern vollendet:) - , einfach ein Treffen auszumachen und wieder zu eskalieren? Bei ihren bisherigen Freunden hat sie nämlich wohl auch immer erst gesagt, nein danke, brauch mein eigenes Leben und keine Beziehung etc. Attraction wieder zu steigern dürfte eigentlich möglich sein, comfort sollte ich mit LJBF ja sowieso schon eher mehr haben. Meine Überlegung war aber, wenn wir halt wieder rummachen, dass dann irgendwann wieder LJBF kommt, wenn bei ihr die Logik durchbricht. Deswegen sieht mein weiterer „Plan“ eigentlich jetzt so aus: Kontakt runterfahren, mich mit anderen beschäftigen und weiter üben und eventuell in 1-2 Monaten regame, wenn ich Bock hab (hab nämlich eigentlich grad eh wenig zeit wegen Job). Wäre das die sinnvollere Vorgehensweise? Um so Situationen selber distanziert und objektiv zu analysieren fehlt mir als Anfänger die Erfahrung, deswegen wäre ich euch dankbar für eine Einschätzung, Kritik, Arschtritte etc.
  21. 1. 272. 273. 54. Sex5. Ich versuche mich kurz zu fassen und bedanke mich schonmal für Eure Hilfe! Ich habe ein HB 7 übers Internet kennen gelernt. Nach einer Woche schreiben haben wir uns zum ersten mal auf einen Cafe getroffen. Das Date lief ganz gut und erster Körperkontakt hat bereits stattgefunden. Während dem Date auch gut geflirtet. Paar Tage später war dann das zweite Date bei ihr zu Hause. Wir haben gemeinsam gegessen und uns anschliessend auf dem Sofa unterhalten. Irgendwann habe ich sie dann geküsst und wir hatten Sex. Anschließend haben wir uns erst mal fast 2 Wochen aus zeitlichen Gründen nicht gesehen, jedoch stetig Kontakt gehabt. Soweit war alles auch noch easy und sie zeigte eindeutig Interesse an mir. Irgendwie kamen wir dann nochmals auf das vorherige Date zu sprechen und sie meinte dass der Sex jedoch ein bisschen zu früh war. Also wollte ich mich ein wenig verständlich zeigen und es ein wenig langsamer angehen lassen, ohne jedoch Flirts und Attraction zu vernachlässigen. Nach diesen 2 Wochen hatten wir zwei weitere Dates in der Öffentlichkeit, in denen jedoch nichts mehr lief, abgesehen von Flirten und den typischen Berührungen. Das 5. Date war dann vor wenigen Tagen. Wir waren gemeinsam Essen und anschließend noch ne Runde spazieren. Während dem Spazieren kams auch erneut zu Körperkontakt wie beispielsweise Händchen halten. Am Ende bei der Verabschiedung haben wir uns auch erneut geküsst. Da mir das ganze dann jedoch doch etwas zu langsam ging, habe ich sie drauf angesprochen. Ihre Antwort war dann das klassische LJBF. Sie meinte wir verstehen uns ja super und haben mega viel gemeinsame Interessen (den Sport), aber aktuell möchte sie keine Beziehung oder sonstiges. Das Ganze hat mich dann ziemlich verwirrt, weils nicht so ganz zusammen passt meiner Meinung nach. Sie redet von zu früh Sex, küsst mich, betätschelt mich die ganze Zeit und flirtet, aber plötzlich LJBF?6. a) Naja ich bin ziemlich verwundert über diese Reaktion und wollte mal Eure Meinung dazu hören. Will sie wirklich nur Freundschaft oder ist das irgendeine Taktik? b) Ich meinte anschliessend zu ihr dass das für mich alles keinen Sinn ergibt und ich ein Treffen vorschlagen würde um die Dinge zu bereden. Gute Idee? c) Wie soll ich mich nun Verhalten, was soll ich beim Treffen sagen/machen? d) Soll ich auf die LJBF-Schiene eingehen, mich jedoch rar machen, sie wissen lassen dass ich auch andere Treffen werde etc, oder einfach abbrechen?
  22. Hi zusammen, ich: 26 sie: 25 bin blutiger Anfänger und würde mich freuen, wenn ihr hierzu eine Einschätzung abgeben könntet: Hab schon länger platonischen Kontakt zu Hb gehabt. Sie hat irgendwie Wind von meinem neuen Job bekommen und schien attracted. Hab sie dann zufällig getroffen und wollte Treffen ausmachen. Von ihr kam ein Flake. Für mich halb so wild. Dann wollte sie sich treffen (schrieb mir nachts ob sie mit ner Flasche Wein zu mir kommen könnte - bestimmt nicht nüchtern). Hab nicht drauf reagiert weil war nicht in Heimatstadt. Dann erstmal ne Woche keinen Kontakt gehabt und wieder zufällig getroffen. Sie meinte dann, ob wir uns nicht noch nachts treffen wollen. Hab zugesagt und bin zur abgemachten Zeit in die von ihr vorgeschlagene Bar. Da saß sie dann mit ihren vier besten Freunden, wovon ich natürlich vorher nix wusste. Hab dann normal mit ihr und den anderen gequatscht. Sie hatte schon den ein oder anderen Weißwein intus und hat mega touchy die ganze Zeit mein Knie gestreichelt. Wir haben uns dann darauf geeinigt die anderen Jungs am Tisch zu lassen und bei ihr ein bisschen weiter zu feiern. Im Rausgehen aus der Bar hat sie dann (vor meinen Augen) die Handynummer vom Barkeeper mitgenommen (und mich auch den kompletten Abend daran erinnert wie heiß er ist haha). Das hat mich aber nicht gestört - hab dann ein Taxi geholt und wir sind zu ihr. Auf dem Weg zu ihr (und ich glaub auch schon in der Bar) dann KC und sie meinte "sie würde schon seit über einem halben Jahr auf mich stehen blabla aber sie hat einen Freund den sie aufjedenfall heiraten will). Bei ihr zuhause dann nachdem wir im Bett liegen und rummachen ca. 3 LMRs in Folge. Das ging dann am nächsten morgen so weiter (nachdem sie mir die ganze Zeit von dem geilen Barkeeper vorgeschwärmt hat und davon, dass "das alles so falsch wäre" wegen Freund). Sie hat dann auch andauernd gemeint, dass sie mich mit eine ihrer Freundinnen verkuppeln will etc. Meine Reaktionen darauf waren eher locker ("ja gerne am besten die XYZ"). Meinte auch, dass ich keine weiblichen "Freunde" ohne Benefits hab und dass wir das beim nächsten Treffen ja noch nachziehen könnten (wobei sie komischerweise zustimmte) Dann Verabschiedung und bin gegangen. Ca. 2h später dann von ihr irgendeine eher belanglose Info via Whatsapp ("haben wir uns gestern in der bar geküsst??") und, nachdem ich nicht geantwortet hab ("hallo, schläfst du?"). Hab ihr dann geantwortet "ne glaub nicht" und weiter gearbeitet. Am nächsten Tag von ihr dann wieder irgendeine Nachricht über ihr Mittagessen. Daraufhin meinte ich "lass mal die Tage was machen" - ihre Antwort: "ja, wenn ich dich zeitlich irgendwie zwischen meine Freunde schieben kann, gerne ;)". Meinte dann nur "ich meld mich nächste woche" worauf sie dann nachts "ja, meld dich..." antwortete. Bin ich jetzt schon in der LJBF-Schiene!? Oder wie soll ich vorgehen? Cheers!
  23. 1. Mein Alter 282. Alter der Frau 263. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 64. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sexuelle Berührungen, KC5. Beschreibung des Problems So nach dem ich im vorherigen Thread von mir mit meiner Eskalationsblockade zu kämpfen hatte, bin ich nun bei einem Problem wo ich glaube ich nichtmehr so einfach rauskomme. Target ist das selbe. Ich hatte ab dem dritten Date erst angefangen sanft zu eskalieren, aber auch keinen KC gehabt. Das Vierte Date folgte gleich einen Tag später und ich schlief bei einer Bekannten meines Targets, mit ihr auf einer Couch. Dort eskalierte ich bis zum KC und Kuscheln, Streicheln etc. und mehre leidenschaftliche Küsse. FC wollte ich dort vor Ort nicht ansetzen (war eventuell der Fehler). Ich verabschiedete mich am nächsten Tag mit einem Kuss von ihr und bekam sofort per Whatsapp eine Nachricht als sie zuhause war etc. . Wir verabredeten uns zwei Tage später und sie schlug dann an dem Tag der Verabredung vor das wir uns bei ihr zuhause treffen könnten. Es klang bis dahin auch alles positiv und sie meinte sie freue sich auf mich. Ich bin dann dort hingefahren und ein KC wurde abgeblockt und dann bekam ich auf einmal die Frage wie es denn mit uns weitergehen soll. Ich meinte so etwas von wegen "Ich suche schon was Ernsteres", sie meinte das sie keine Gefühle für mich gehabt hat und sie gucken will ob sich noch etwas entwickelt. Ich glaube das war wieder ein Fehler, da ich völlig baff von der Situation war und aus meinem Frame herausgerissen wurde. Wir haben uns dann nocheinmal getroffen und sie meinte sie brauch noch ein wenig Zeit, ein paar Tage später kam dann per WA die Nachricht das "der Funke nichtmehr überspringen wird". Sie bestand dann darauf sich nochmal mit mir zu treffen, ich war dann total in der Eskalationsblockade (da ich einfach nur verwirrt war) und wir hatten einfach nur einen normalen schönen Abend. (Sie bedankte sich nachträglich noch und würde sich gern weiterhin mit mir treffen, wenn es mir nix ausmache) 6. Frage/n 1. Was könnte der Grund dafür sein? Ich vermute ich habe sie zu sehr unter Druck gesetzt. 2. Wie löse ich das Problem?
  24. Guten Tag.. Mal wieder frage ich mich was schief gelaufen ist.. Sie: 19 Ich: Ende 20 Art: Auf dem weg in eine LTR ( mehrere Treffen + Sex) Problem: Hab sie vor ca 2 Monaten im Club angesprochen, NC. Einige Tage später getroffen, Kino + comfort geschaffen, alles gut. Im Laufe der nächsten Treffen eskaliert + FC. Die weiteren treffen waren sehr gut, hab sichtlich gemerkt das sie sich wohl fühlt, Sex war jedesmal super. Anfangs hatte ich das Gefühl das ich zu kalt zu ihr bin, und ich habe sie oft gekränkelt mit Kleinigkeiten wie "du meldest dich nie ( stimmt nicht, nur habe ich bewusst den Kontakt übers Smartphone gering gehalten ) Oder im Club spreche ich eine alte bekannte an, umarme sie ( war keine anmache von mir ) und mein HB geht einfach beleidigt weg.. Nachdem sie gemeint hat sie sucht was festes und braucht mehr Sicherheit, dachte ich mir "OK HB, alles klar, du machst kein Scheiss und ich gebe dir etwas mehr Sicherheit. ( habe mich öffters mal gemeldet und mit ihr etwas gequatscht, war aber nicht übertrieben am Smartphone hängen.) Es lief super weiter, sie sagte mir das sie mega Happy ist und noch nie jemanden wie mich getroffen hat, das ich es geschafft habe sie sehr schnell zu öffenen. Ich sagte ihr auch das ich mich sehr wohl mit ihr fühle. Letztes Date, wir waren im Kino, Film war eher langweilig. Danach was zu futtern geholt und zu ihr nachhause. Mehrmals gevögelt und sie war wirklich die ganze Zeit Horny. Als ich spät Abends nachhause musste fragte sie mich ob ich nicht mein Handtuch mitnehmen will, ich sagte das es ruhig da bleiben kann, und ich genug zuhause hätte. Sie fragte nochmal. Kam mir etwas spanisch vor ehrlich gesagt, da sie Tage zuvor noch meinte das ich ruhig mal eine Jogginghose bei ihr lassen kann, so zum chillen.. Am nächsten Tag schrieb ich ihr locker was sie so treibt. Ihre Antwort kam etwas spät, kein Thema, jeder hat zu tun und nicht immer Zeit. Sie war auf einmal extrem kühl, antwortete sehr kurz und belanglos. Hab sie direkt gefragt was los sei. Sie sagte "nichts" haben noch 2 Sätze ausgetauscht und bin dann pennen gegangen. Die nächsten Tage kam nix von ihr. Wollte einige Tage danach mit ihr was ausmachen, sie antwortet gar nicht mehr. Da wurde mir klar das irgendwas nicht stimmt.. Natürlich wollte ich es auf alle Fälle vermeiden ihr noch mal zu schreiben aber dieses schweigen störte mich sehr. Also fragte ich ob ich irgendwas falsch gemacht habe und sie verletzt ist. Ihre Antwort am Sonntag: Sorry für die späte Antwort, wusste nicht wie ich das sagen soll aber Gefühle reichen nicht für mehr als Freundschaft, glaube wir passen doch nicht so zusammen aber danke blablabla Ich: "Alles klar kein Problem, alles gute dir" Sie: Tut mir echt leid blablabla Thats it.. Es gab keine Redflags bis dato oder sonst etwas, ihr EX ist geschichte und es ist lange her mit ihm. Ich bin erst ihr zweiter, sie ist sonst auch mega das anständige Mädchen, es hat sich eigentlich alles richtig angefühlt und sie sagte und zeigte mir das sie Happy ist. Ich frage mich wirklich ob ich zu kalt geblieben bin, hab absolut kein Plan wie das passieren konnte. Wir haben uns sonst immer mega gut verstanden, konnten reden, sex war klasse...
  25. 1. Mein Alter: 26 2. Ihr Alter: 26 3. Anzahl der Dates: 2 4. Sexuelle Berührungen 5. Hallo allerseits, Zunächst zu meiner Vorgeschichte: Ich lese hier seit ca. 2010 aktiv mit. Habe damals erkannt, das ich erhebliche Probleme mit meinem Selbstwertgefühl habe und seit dem arbeite ich fleißig daran. Seit dieser Zeit konnte ich stetig Erfahrung sammeln, habe mein Leben umgekrempelt und bin nun in einer Lebensphase die mir sehr gut gefällt. Ich treibe Sport, an der Uni läuft es top ebenso wie an der Arbeit. Freunde habe ich wenige (echte Freunde), aber ich bin sehr zufrieden so wie es ist. Eigentlich sollte ich keine Oneitis entwickeln, aber irgendwie habe ich es doch mal wieder geschafft. Ich erläutere euch kurz meine Story: Ich habe eine HB (8+) kennengelernt (Uni) und wir haben uns vor ca. zwei Wochen bei mir getroffen. Es lief bestens. Wir haben uns geküsst, gekuschelt, rumgemacht (sie genoss die Nähe) doch im Bett blockte sie letztendlich ab. Ich hab es dann mit ein bisschen Freeze gefahren und versucht sie in der Situation „abzuholen“, mehr Vertrauen zu schenken und nochmal probiert. Half alles nix. Gut, dachte ich, zu wenig Vertrauen aufgebaut. Dein Fehler. Lerne daraus, nächstes Mal klappt’s besser. Als wir so am „anbändeln“ waren über den Abend, hatte ich ein komisches Gefühl. Irgendetwas sagte mir, dass hier was nicht stimmt. Ich konnte es aber nicht deuten, es war merkwürdig und irgendwie anders als sonst. Ich ignorierte es zunächst. Sie übernachtete noch bei mir, flüchtete aber Hals über Kopf aus der Wohnung…..Mensch, hast du einen tollen Eindruck hinterlassen, dachte ich….naja egal. Shit happens. Wir schrieben über die kommenden Tage ein bisschen und haben uns zu einem weiteren Date bei ihr getroffen. Es war sehr schön. Wir haben dort weitergemacht, wo wir bei mir aufgehört haben. Es war sehr vertraut. Küssen, Rummachen…..und dann war es wieder soweit. Alles was ich unternommen habe in Richtung Sex klappte nicht. Zog ich mich zurück, kam sie wieder, ging ich wieder einen Schritt nach vorn. Block! Das Vertrauen war mittlerweile recht hoch (ich empfand es zumindest so). Der Abend war super, es war sehr schön mit ihr und ich empfand es durchaus als Basis für ein weiteres Treffen. Sie hat konstant die Nähe zu mir gesucht, nur alles was in Richtung Sexualität ging wurde ihr irgendwie, wie soll ich sagen, zu viel. Ein paar Tage später erhalte ich von ihr aus heiterem Himmel eine Nachricht. Sie wäre noch nicht bereit für Dates, hätte Stress mit ihrer Familie, beruflich sehr im Umbruch und tralala. Außerdem habe Sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen beim Daten gemacht. Sie würde sich aus den genannten Gründen sehr auf die Uni fokussieren, um alles andere (Familienstress usw.) auszublenden und möchte nur Freundschaft (LJBF). Als ich das lass wurde mir schlecht. Ich hinterfragte seit dem, was da los war. 6. Wollte mir mein merkwürdiges Gefühl schon sagen, das dort was nicht stimmt? Lag es an mir? Ich weiß, dass sie sehr schlecht Vertrauen aufbauen und habe aufgrund des ersten Treffens an dem Punkt gearbeitet. Es lief alles super. C&F, Kino, Rapport und Comfort fuhr ich auch, nur beim Thema Sex ging es nicht weiter. Das Mal das Thema LMR kommt, kenne ich. Bei meinen vorangegangenen Affären/Beziehungen legte es sich aber umso mehr Vertrauen aufgebaut wurde. Leider bin ich nun an einem Punkt, wo ich in meiner Selbstreflektion nicht mehr weiter komme. Ich suche verzweifelt den Fehler im meine „Game“, finde ihn aber nicht. Ich würde es gerne beim nächsten Mal besser machen. Ich komme irgendwie zu keinem richtigen Ergebnis. Das ist das, was mich am meisten „wurmt“ Jetzt kommt das komisch an der Geschichte. Ich habe eine leichte Oneitis. Irgendetwas an der Frau fasziniert mich (vermeintlich) so, dass ich mich zu ihr hingezogen fühle. So etwas habe ich schon lange nicht mehr entwickelt, zumindest nicht seit dem mein Leben so läuft wie ich es mir vorstelle. Sie ist sehr zielstrebig, nur merkt man, dass sie sich absolut keine Freizeit gönnt. Es ist fast so als würde sie ablehnen irgendwie auch mal Zeit für sich zu haben. Auf der einen Seite bin ich von zielstrebigen Frauen sehr angezogen, auf der anderen Seite bin ich auch der Meinung, dass man sich niemals vernachlässigen sollte. Eigentlich sehe ich der Sache wirklich kritisch gegenüber, mein Bauchgefühl sagt mir sowas wie „irgendwas stimmt nicht“, nur verstehe ich nicht, warum ich mich so hingezogen fühle zu ihr. Was ich auch nicht verstehe, wieso lässt sie eine solche Intimität zu, genießt meine Nähe und blockt dann so grandios ab? Abgesehen davon, bin ich im Moment noch hin und her gerissen, was ich machen soll. Freeze out und dann nochmal probieren, trotz des komischen Gefühls? Oder NEXT. Vielen Dank an euch im Voraus!