LegallyHot

Advanced Member
  • Gesamte Inhalte

    3.229
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    66

LegallyHot gewann den letzten Tagessieg am Februar 17

LegallyHot hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

4.374 Grandios

Über LegallyHot

  • Rang
    Legen... wait for it...

Profilinformation

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Aufenthaltsort
    j.w.d.

Letzte Besucher des Profils

19.329 Profilansichten
  1. Exfreundin entzieht das gemeinsame Kind

    Die Vaterschaft muss ja in jedem Fall anerkannt sein, zum einen wegen des Unterhaltsanspruches des Kindes, zum andren weil eben auch nur Vater und Mutter (und Großeltern, andres Thema) ein Umgangsrecht haben. Dazu musst zumindest zweifelsfrei fest stehen, wer denn Vater und Mutter sind. Das hat aber mit dem Sorgerecht wiederum nichts zu tun.
  2. Exfreundin entzieht das gemeinsame Kind

    Also das war der Zustand vor rund 20 Jahren und älter. Umgangsrecht ist schon seit irgendwann in den 90ern klar vom Sorgerecht getrennt und die Kiste mit dem gemeinsamen Sorgerecht nicht verheirateter Eltern wurde im Grunde schon Anfang der 2000er vom EuGH angemahnt, unsre Spezis hier in DE haben dann auch "nur" noch 7 Jahre gebraucht um es umzusetzen. Da gab es dann erst ne Übergangsphase mit Positivprüfung und seit der Novellierung vor.. puh... 3 Jahren? .. gilt die Negativprüfung. Meint: Beantragt ein nicht-verheirateter Vater vor Gericht das gemeinsame Sorgerecht, wird es ihm zugesprochen, es sei denn es sprechen klare, das Wohl des Kindes berührende Gründe dagegen. *hust* Hab ich mal gehört.
  3. Exfreundin entzieht das gemeinsame Kind

    Ist in Umgangsfragen irrelevant. Sorge- und Umgangsrecht haben nicht miteinander zu tun.
  4. Exfreundin entzieht das gemeinsame Kind

    Dreisprung. 1) Anfrage direkt an die Mutter, funktioniert es so nicht, regelmäßigen Kontakt sicher zu stellen 2) Einschalten der Erziehungsberatung/des Jugendamtes mit der Bitte eine verlässliche Umgangsregelung zu vereinbaren. Klappt auch das nicht 3) Antrag beim zuständigen Familiengericht (E.A.) auf Regelung des Umganges Und zwar so schnell wie irgend möglich. Stichwort Kontinuität und Entfremdung. Umso länger der Kontakt ausfällt, umso komplizierter wird´s ihn nachher wieder herzustellen.
  5. Beziehung mit LSE Frau - Heavy issues

    Reflektionsfähigkeit schließt ja nicht automatisch die ideale Persönlichkeit oder exzessive Sozialkompetenz ein. Plus, nicht Reflektion mit PU-Know-How verwechseln. Für mich klingt das was da beschrieben wird simpel nach einem Attraction-Drop durch DLV. Da der TE aber in keiner Weise beschreibt, was ER in der fraglichen Zeit tut, lässt sich´s nicht weiter aufdröseln. Wenn man seinen Bildern folgt, hocken sie quasi schweigend und untätig beieinander und nach exakt 128 Minuten springt sie plötzlich auf und wird blöd. Das halte ich aber für eher unwahrscheinlich. Das hier ist ja keine objektive Schilderung der Geschehnisse.
  6. Beziehung mit LSE Frau - Heavy issues

    Hach ne, da bin ich nochmal nen Schritt weiter, solche Frames rieche ich auf lange Sicht. Da könnten mir keine zwei Monate Sex passieren. Da fehlt mir schon die Geduld zu. Zudem er im Bett garantiert ebenso instabil im Frame ist wie im allgemeinen. Aber Männer mit solchen Frames springen gern mal auf mich an - unprovoziert - und können nicht gut damit umgehen, wenn ich abblocke. Genau wie Männer die ihren Frame in der Tendenz darüber stabilisieren wollen, dass sie sich an wen mit einem starken Frame dranhängen und quasi durch Sozialverbund dort "oben" bleiben. Selbes Prinzip wie "boah, wenn der so ne scharfe Schnitte hat, muss der voll gut im Bett/erfolgreich/sonstwas sein" nur auf einer anderen Ebene. Quasi Sozialstatus im Wortsinn. Da setzt dann dasselbe Muster ein wie jetzt hier bei ihm in Anbetracht einer Frau die IHM das "Beziehungs"ende voraussagt. Er tut so, als wäre das nicht passiert. Als wäre nun plötzlich ER in der Situation, zu überlegen, ob er die Beziehung beendet, er übernimmt ihr diplomatisches "wir" nicht nur, er drehts komplett um, dabei ist er an dem Punkt nur, weil SIE ihm erklärt hat, dass die Beziehung vermutlich endet. Das ist jetzt klassisches "Sie können mich gar nicht feuern - ich kündige!". Muss er in seinem Muster tun um die konstruierte Führungsrolle aufrecht zu erhalten.
  7. Beziehung mit LSE Frau - Heavy issues

    Wie ich hier grade grinsen muss... Mein lieber TE, deine Freundin ist weder krank noch kaputt. Würde einen Menschen mit 30 die Erfahrung 1 miese Beziehung plus 1 gescheiterte Ehe derart zerlegen, wir wären eine Nation von Ruinen. Was hier passiert ist im Grunde ein Paradebeispiel an Problematik innerhalb einer gewissen Randgruppe. Das kurze Fazit ist: She´s out of your league. Wie meine ich das. Du glaubst, sie sei kaputt, weil sie ihre Defizite a) kennt und benennt und b) bearbeitet. Was du nicht realisierst ist, dass diese beiden Umstände unmittelbar damit zusammenhängen, dass sie, im Gegensatz zu der großen Mehrheit der Menschen beider Geschlechter, diese Defizite sehen und erkennen kann und die Sinnhaftigkeit sie zu bearbeiten erkennt. Kurzum, ein reflektierter Mensch. Sie hat sicherlich nicht mehr Probleme als andere Leute - sie weiß schlicht, dass sie welche hat und arbeitet daran. Das Fehlen von Selbstverkennung und Selbstüberschätzung interpretierst du als Schaden und - spannend, finde ich - konstruierst daraus ein Gefälle. Du bist der, der funktioniert. Sie ist jene, die du retten musst. Dabei bist du ihr gar nicht gewachsen. Alles was du da oben beschreibst und kompliziert as machbar analysierst sind simple Marker für Comfort frisst Attraction und Frame frisst Frame. Ihrer nämlich deinen. Du bist ständig am labern. Zumindest schreibst du das. Immerzu. Comfort, comfort, comfort. Im Bett läufts dann, weil du auf der Schiene "dominant" die Klappe hälst und machst. Aber sobald du genug Zeit dazu hast in ihrer Gegenwart, wirst du ihr lästig. Und warum? Ich behaupte, weil du deine eigene Attraction zerlegst, wenn du die Gelegenheit aka Zeit dazu hast. Ich mutmaße, in diesen Momenten wird langsam aber sicher deutlich, dass dein Frame zu einem Gutteil auf der "Hoffnung" basiert, dass sie dir dank ihrer Defizite unterlegen ist. Und das ist eben nicht real. Die Konstellation wäre auch so selten gar nicht. Sie ist sicherlich nicht mehr LSE als die meisten Menschen. Dass du einerseits solche Analysen raushaust und andrerseits dieses Etikett benutzt spricht eigentlich schon Bände. Du hast dich in eine künstliche Überlegenheit hineinkonstruiert in deinen Gedanken, indem du ihre Reflektion als Schadensbericht fehlinterpretiert hast. Und weil du deine eigenen Defizite nicht so klar sehen kannst wie sie ihre, glaubst du, sie sei kaputter als du, damit in irgendeiner Weise allgemein "unterlegen" und du bist der King im Ring. Ist nicht so. Das ist ein typischer Pseudoframe, der sich langsam aber sicher an der Realität zerlegt. Die Selbstsicherheit, die du nicht aus dir sondern aus einer Fehlinterpretation des Drumherum ziehst, bröckelt. Sie merkt, dass was nicht stimmt. Sie riecht die Mogelpackung. Man könnte das jetzt wesentlich beschleunigen, indem du ihr mal klar ins Gesicht sagst, dass du glaubst, sie sei kaputt und du könntest sie reparieren. Ich vermute dann endet dieses "Beziehung" in einem herzhaften Lachen ihrerseits. Denn dann entschlüsselt sich schlagartig das ganze Konstrukt.
  8. Warum sorgt ihr euch um das Wohlergehen von Frauen, die ihr nicht kennt?

    Welcher ahnungslose Anfänger hat dir denn erzählt, bei PU ginge es nur ums Aufreißen? Das ist ja, als würde man behaupten, beim Essen ginge es nur darum, nicht zu verhungern..
  9. Warum sorgt ihr euch um das Wohlergehen von Frauen, die ihr nicht kennt?

    Wieso sollte "Pickup einen gesellschaftsfähiger Anstrich" verpasst werden müssen?! Seit wann ist Flirten und Sex nicht gesellschaftsfähig? Der creepy Bullshit den manche sozial inkompetenten (<- sigh) Honks draus machen, wenn sie versuchen mit einer Portion selbstüberschätzung in diesen Bereich einzudringen, DAS ist nicht gesellschaftsfähig. Und völlig zurecht. Und da tut man auch mit keinem Spruch was gegen. Leave her better than you found her ist schlichtweg normales Sozialverhalten. Ebenso wie kein hektisches Anti-Bindungs-Programm nach dem Sex zu fahren, meiner bescheidenen Meinung nach..
  10. Warum sorgt ihr euch um das Wohlergehen von Frauen, die ihr nicht kennt?

    Das Zitat an sich ist schon falsch. Es heißt Und nope, enigma, es stand nicht in LDS, es kommt aus den USA ;) Was prima ist, weil es englisch ist und im Englischen ist es in meinen Augen sehr konkret und unmissverständlich. Da steht nichts von Anbiedern oder einem direkten Zusammenhang zu Sex. Alles, was da steht, ist (in der imho besten Übersetzung): "Verlasse sie besser, als du sie vorgefunden hast." Und dazu reichts, wenn sie die Begegnung mit dir nicht als blöde Erfahrung empfindet. Nichts anderes also als die Mahnung, dass da was gewaltig schief gelaufen ist, wenn es einer Frau nachdem sie dich kennengelernt hat, nachdem sie mit dir geflirtet hat, nachdem sie Sex mit dir hatte, schlechter geht als vor deinem Auftauchen. Mir ist auch schleierhaft wie ein in sich ruhender, selbstbewusster, attraktiver Mensch sich anders verhalten sollte. Und warum vor allem. Richtig coole Menschen schaden andren nicht nur weil sie´s können. Das ist nichts, was man bewusst leisten müsste oder ein Aufwand. Und die Quintessenz von PU ist nichts anderes als ein richtig cooler Mensch zu werden. [[OT Irgendwie hat´s grade eine Troll-Schwemme scheint mir. War irgendwo irgendwas in der Mainstream-Presse über PU?]]
  11. Warum sorgt ihr euch um das Wohlergehen von Frauen, die ihr nicht kennt?

    Sprich nur für dich, Enigma.
  12. Japp, das waren Ansätze von Eskalation. Durch sie. Finde den Fehler.
  13. Nuja, unter Erwachsenen ist es ja eher unüblich und unattraktiv, wenn einer ständig auf der Metaebene rumhängt und drüber reden will, wie er sich fühlt. Nix anderes ist es aber, wenn da einer in Lehrermanier anfängt Vorträge über Verhalten zu halten. Das ist nichts anderes als "METAEBENE!" mit Trommelwirbel. Sowas machen gewöhnlich Frauen. Da geht dann hier im Forum der Ratschlag, sie auszulachen und durch zu eskalieren. Keine Ahnung wer mal den Unsinn verbreitet hat, es wäre männlich, am besten noch Tage später solche Ansagen machen zu müssen. Wenn dir jemandes Verhalten nicht passt, dann setzt du dich dem nicht aus. So simpel. Da brauch es keine Ansage, damit der oder die andere auch ja begriffen hat, dass man total selbstbewusst ist *hust*
  14. Zu aufdringlich gewesen...

    ... was mein Vorschreiber sagt. Denn endlos lange kannst du nicht durch absolut jeden Test mit Pauken und Trompeten durchfallen, ohne dass sie absolut jede Achtung vor dir verliert. Unter einer gewissen Selbstachtung disqualifizierst du dich sogar für den Orbit.
  15. Rückenprobleme - Professionelle Beratung?

    Ahm... du sagst also, Skoliose, Beinlängenunterschiede... gibt´s nicht. Das denken sich alles findige Ärzte aus oder wie? Und ein Hexenschuss ist demnach dann eine Art psychosomatische Totaleskalation? Leute, Leute....