LegallyHot

Advanced Member
  • Inhalte

    3.426
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    74
  • Coins

     1.521

LegallyHot gewann den letzten Tagessieg am Juni 24

LegallyHot hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

4.972 Grandios

Über LegallyHot

  • Rang
    Legen... wait for it...

Profilinformation

  • Geschlecht
    Keine Antwort
  • Aufenthaltsort
    j.w.d.

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

21.638 Profilansichten
  1. Das ist unfreiwillig komisch. Denn das Genick gebrochen hat dir ja unterm Strich, dass sie es für wahrscheinlicher hält, dass du eine andre flachgelegt hast als dass du richtig schlechte, unreife und völlig unpassende Witze machst. Also hey - dein Game beim Date war offenbar solide. Hilft halt jetzt so gar nicht 🤣
  2. @Max--Power-- Mit diesem Mann, von dem du da sprichst, war ich mehrere Jahre zusammen. Er war übrigens übergewichtig, wie erwähnt am kompletten Körper behaart, der festen Überzeugung Balsamico-Creme über Mozarella und Tomaten zu tröpfeln mache aus einem Abendessen eine Art Mehrgangmenu der gehobenen Küche und fand Frauen, die Kraftsport betreiben, irgendwie gruselig, während er selbst noch nie eine Hantel angefasst hatte. Ich habe damals schon Kraftsport betrieben. Aber im Gegensatz zu dem 2m Vikings-Aktmodell, das ich damals abgeschossen habe (denn den habe ich zur selben Zeit gedatet) hatte er einfach einen cooleren Humor und eine völlig andere Range an Gesprächsthemen. Und ich schätze er hatte in seinem Leben deutlich mehr Sex als das Aktmodell, denn er war ein Natural. Er hatte einfach Game, war flirty, offen, umgänglich.
  3. Weil das ähnlich gut funktioniert wie die Wirksamkeit von Homöopathie zu widerlegen, Chemtrails zu debunken oder die Existenz von Bigfood auszuschließen? So funktioniert es nicht. Hat es auch noch nie. Man kann nicht irgendein lustiges Konstrukt zusammenfantasieren und dann "Ätsch, beweist mir das Gegenteil" machen ohne Gefahr zu laufen, belächelt zu werden. Und das zu Recht. Nach derselben Logik bring du mir doch mal handfeste Argumente gegen den Osterhasen.
  4. @Herzdame Jetzt hat er uns erwischt! Was machen wir denn jetzt?! Wenn rauskommt, dass wir uns Pablo den bodybuildenden General Manager mit Doktor in Literaturwissenschaften und Wladislaw den Strong-Men-international erfolgreichen Künstler mit Millionenerbe halbjährlich teilen und tauschen sind wir geliefert! Unser guter Ruf!
  5. Wie "beweist" man einem Chemtrail-Überzeugten, dass es keine Chemtrails sind? Fakten werden nicht helfen, denn die sind ja gefälscht. Logische Argumentation auch nicht, denn "die wollen, dass wir das glauben"... Doch, tatsächlich findet Verlieben u.a. im Neocortex statt. Und für die Behauptung, dass unter Menschen die stärksten und größten die "Anführer" gewesen seien gibt es nicht nur keinerlei Belege, tatsächlich spricht die Beweislage eher für anderes. Wär´s nämlich so gewesen, hätten wir - wir alle, das war also ein verdammt erfolgreiches Merkmal in einer Größenordnung mit dem aufrechten Gang - diese großen Gehirne heute nicht, weil die kognitiv überragenden Nerds sich nicht reproduziert hätten. Und schon gar nicht so erfolgreich, dass heute sämtliche Menschen ein relativ großes Gehirn haben. Oh, ich nehme das nicht persönlich, weil du nur mit Allgemeinplätzen argumentierst. Denn wärst du hier halbwegs eingelesen [was ich persönlich getan hätte, hätte ich deine Probleme und dieses Contentfeuerwerk hier in Reichweite] wüsstest du, wer ich bin. Dann wüsstest du, dass ich mich nicht nur von Männern aufreißen lasse sondern selbst auch Frauen aufreiße. Heterosexuelle Frauen gerne auch. Und das ohne Schwanz, ohne breiten Oberkörper und dicke Arme. Ohne Bartwuchs, ohne Ugga-Ugga und auch ohne Wing-Porsche mit dessen Schlüssel ich unauffällig wedle. Weil mein Frame 2 m groß ist und ein breites Kreuz hat und das mögen die Ladies. Sehr sogar. Weil es Spaß macht, mir mir zu reden und noch mehr Spaß mit mir zu flirten. Weil ich meinem Gegenüber das Gefühl gebe, das heißeste Stück Fleisch im Umkreis von 5km zu sein und weil ich dabei nie Zweifel daran lasse, dass ihre Karrosserie ihr keinen Blumentopf bei mir gewonnen hätte, wenn sie dazu nicht diese große Klappe, den hinreißenden Dickschädel und diese bescheuerte Macke mit ihren Sandalen hätte. Und das mögen die Ladies. Sehr sogar. Und jetzt wirst du gleich erklären, dass das nicht vergleichbar sei, weil ich einen Exoten-Bonus hätte oder bestimmt für eine Frau total scharf aussehe oder... oder... oder. Und genau das ist dein Problem. Wie "beweist" man einem Chemtrail-Überzeugten, dass es keine Chemtrails sind? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung.
  6. Okay, sollen wir diese fahle Ausrede mit dem Reizmagen mal eben zur Seite schieben und nicht so tun, als sei das dein Problem? Denn ein Reizmagen führt gewöhnlich nicht dazu, dass man wiederholt in öffentlichen Situationen (Restaurantbesuche) eine Szene macht. Und wenn ich die Andeutung der Dame richtig interpretiere, dann ist das auch nicht erst seit dem Magen-Problem so. Wäre es nur das, könnte man dir jetzt sagen: Du bist ihr schlicht peinlich, weil du dich in Restaurants gern mal aufführst, also lass den Scheiß. Du berichtest aber - so ganz nebensächlich und am Rande - auch noch davon, dass du allen Ernstes eine Aussprache mit deiner Freundin eingefordert hast, weil ihr morgens geplant hattet, dass ihr abends noch zu dir fahrt und sie dann abends doch keine Lust hatte. Und zwar im Stile von "du sagtest doch vorhin noch, du liebst mich, wenn du mich lieben würdest, dann...." Dein Problem ist nicht das Essen, mein Guter. Und mit "lass das" wird man´s auch nicht beheben können.
  7. Redpill ist für mich soziale Hypochondrie. Spannend ist, dass du mit der Nase drauf gestoßen bist, dass die Weisheiten nicht zutreffen können - denn andre tun´s ja auch. Viele. Deutlich mehr "hässliche", "kleine", "statuslose" Männer leben einfach, haben tolle Frauen und Spaß. Kann ja was nicht stimmen, denn das ist ja unmöglich - sagt Redpill. Dir ist sogar klar, woran das liegt - die glauben den Scheiß nicht. Das "Drogenopfer" glaubt einfach nicht, dass er ein unwerter Mensch ist, weil er kein 2m großer Adonis mit Managergehalt ist. Und vermutlich weiß er einfach, dass er kein Tiger ist. Das große Problem mit Redpill ist das Ausblenden von Fakten, damit das Ergebnis in das gewünschte Bild passt. Ein Tiger-Vergleich hinkt, weil Tiger eine der Arten sind, bei denen tatsächlich eher stark = fit (vgl. Darwin). Bei Menschen ist das aber nicht so und war auch nie so. Körperliche Stärke, Größe etc. mag ein Faktor gewesen sein im Laufe der Evolution, wichtiger ist aber grade für Menschen schon lange die kognitive Überlegenheit. Deshalb ist unser Gehirn so groß. Weil´s immer größer wurde. Weil sich genetisch die mit größeren Gehirnen also mehr Gehirnschmalz durchgesetzt haben. Dass wir dabei auch immer größer geworden sind liegt hauptsächlich an der Dank Hirnschmalz immer besser gewordenen Versorgung mit Nahrung. Redpill ist doch nicht dazu gemacht, irgendwen glücklich zu machen oder jemandem weiter zu helfen im Leben voran zu kommen! War es auch nie. Und das "Aber es beinhaltet radikale Denkmuster, die helfen könnten, sich selbst zu desillusionieren"-Argument lasse ich nicht gelten, denn du bist ein schönes Beispiel dafür, was Redpill tatsächlich produziert. Redpill ist und war immer schon ein Sammelsurium von hinkenden, der Überprüfung nicht Stand haltenden Glaubenssätzen, die den armen Gläubigen an einen Punkt manövrieren, an dem er zwar bequemer Weise für keines seiner Mißgeschicke selbst verantwortlich ist - denn das sind andre. Die bösen Frauen, die fiese Evolution oder der Zeitgeist - gleichzeitig nimmt ihm das aber kategorisch die Kontrolle über sein Leben weg. Das eine geht nicht ohne das andere. Entweder du bist an nichts Schuld, oder du hast alles unter Kontrolle. Beides gleichzeitig geht nicht. Kontrolle würde aber Verantwortung bedeuten und dann bist du zumindest mitunter und in Teilen selbst schuld, wenn´s schief geht. Einer der mit Abstand alphaesksten Männer, die ich in meinem Leben kennenlernen durfte geht mir bis zur Nasenspitze. Du wirst dich entscheiden müssen. Entweder bist du das hilflose Opfer äußerer Umstände - dann hast du verloren und kannst auch mit dem Training aufhören, denn wozu soll´s dann gut sein? Oder du rückst dir mal die Eier zurecht und tust was. PickUp soll da helfen können, hab ich mal gelesen. Da gibt´s so Foren drüber. Vielleicht googlest du mal.
  8. Also ich würde da schon den ein oder andren Fehler beim TE sehen.. Eine 32jährige Frau erzählt ihm innerhalb von zwei Dates, die schon nur mit Hängen und Würgen zustande kommen weil Flake und Trallala und große Theatralik nach dem ersten Date von tiefschürfenden Problemen in ihrer Vergangenheit. -> Redflag Sie flaket, eiert rum, will ja ganz dringend, dann aber doch nicht. -> Redflag (die gewöhnlich auch nur von Leuten ohne Alternativen übergangen werden, denn sowas nervt) Mixed Signals from hell. Gut möglich, dass der TE needy wurde (das ist kein Zustand, sondern ein Frameeinbruch. Sex wollen ist nicht needy. Den Eindruck zu erwecken man bräuchte ganz dringend Sex - das ist needy.) aber ihn voll reinlaufen lassen, um es ihm dann unter die Nase zu reiben, das ist Arschlochgehabe. -> Redflag (spätestens wenn sie sich selbst krass widerspricht und dich quasi gezielt vor Wände laufen lässt, was komplett vermeidbare und ständig anhaltende Konflikte provoziert) Die Frage, die sich mir stellt: Wieso hast du diese Frau nicht spätestens nach diesem zweiten Date kategorisch aussortiert, oder nach dem Gezacker bis zum zweiten Date, sondern denkst darüber nach, wie du da jetzt doch noch landen kannst? Wieso ist sie dir "sympathisch" und die oben genannten Redflags gehen offenbar komplett an dir vorbei? Allerdings vermischt ihr hier inzwischen Dinge. Nur weil hier in diesem Fall mit diesem "da ist meine Grenze, überschreite sie nicht" nichts anzufangen war, bedeutet das nicht, dass generell mit klar kommunizierten Grenzen nichts anzufangen ist. Ein klares, deutliches, nicht gesäuseltes oder sonstwie verklausuliertes "Nein!" ist schlicht ein Nein. Das ist ein Block. Dass das offenbar mitunter in PU-Kreisen anders gesehen wird hat bei mir persönlich zum einzigen Vorfall in meinem Leben geführt, in dem ich mich körperlich ernsthaft gegen die Belästigung(!) eines Mannes wehren musste, weil er weder auf das glasklare "Nein." noch auf weniger rabiate körperliche Abwehr reagiert hat. Und nein, ich lag nicht nackt in seinem Bett, wir standen an einer Bar in einem Club.
  9. 1) such dir nen andren Wing. Wär sie mit dem ernsthaft beschäftigt gewesen, wär ihr irgendwann gegen zwei Stunden später aufgefallen, dass du und ihre Freundin nimmer da seid. 2) wenn dir jemand so in die Parade fährt, bringt´s nix die Hände zu heben und zu erklären, man wär nich schuld. Das hättest aktiv auflösen müssen, indem du die erst mal runterkochst. 3) vielleicht war die Single-Drache-Freundin auch einfach stinksauer, weil ihre fast-verheiratete-HB-Freundin rumschiebend an dem heißeren der beiden Typen hängt und sie mit dem Trostpreis auf der Tanzfläche rumwackelt. (in dem Fall siehe 1) und 2)) 4) vorweg vermeiden lässt sich sowas nich aber wenn´s passiert, kann mans eleganter handeln. Wie das geht haben schon mehrere Leut hier geschrieben. Ob man das dann will, muss man selbst wissen.
  10. Du sagst also, das würde nichts ändern? Wenn das Mädel hackedicht war für ihre Verhältnisse, die Freundin das registriert hat und deshalb nicht auf ihre Freundin sondern auf dich einwirkt, das sein zu lassen? Für mich verändert das scho a weng das Setting. Sowas kann auch mal bös schief gehn, wenn die Freundin dem HB am Tag nach dem FC, an den sich HB gar nicht mehr wirklich erinnern kann erzählt, wie verzweifelt sie versucht hat den aufdringlichen Typen von ihr weg zu halten, der offenkundig ausnutzen wollte, dass sie betrunken war...
  11. Irgendwie funktioniert die ganze Story in meinem Hirn nur, wenn ich davon ausgehe, dass HB-fast-verheiratet im Vergleich zu HB-Drache quasi kurz von sturzbesoffen war. Dann ergibt das plötzlich alles Sinn. Wie besoffen war die denn? Das Verhalten klingt ja nur bedingt nüchtern. Dass sie zwischenzeitlich Wasser braucht, weil´s ihr nicht gut geht ebenfalls.
  12. Herzdames Worte will ich nochmal unterstreichen und ergänzen: Du bist in meinen Augen bei einem Psychiater erst mal falsch, du wärst bei einem Psychologen besser aufgehoben. Psychiater legen ihren Schwerpunkt in aller Regel auf die medikamentöse Behandlung solcher psychischer Erkrankungen, die wesentlich mit biochemischen Problemen im Gehirn zusammenhängen. Es sind eben Mediziner. Das kann zwar auch bei einer Depression mitunter angezeigt sein, aber lösungsorientiertes Aufarbeiten ist eigentlich kein Psychiater-Job, sondern ein Psychologen-Job. Dass deine Thematik mit Psychopharmaka (allein) zu lösen ist, bezweifle ich nachdrücklich. Es geht auch nicht um akute Suizidgefährdung. Du selbst sagst, dass du glaubst, deine desaströse körperliche Verfassung ist auf den Stress zurück zu führen. Das ist durchaus möglich und würde bedeuten, dass du so lange so viel Stress hattest, dass die dadurch ausgeschütteten Hormone dein Immunsystem ausbremsen. Und das ist absolut unlustig. Nennt sich Psychosomatik. Ein ausgebremstes Immunsystem kann noch ganz andere Dinge nach sich ziehen als Infekte. Das ist ein ernstes körperliches Problem und es wäre vielleicht sogar sinnvoll, direkt nach einer psychosomatischen Ambulanz zu recherchieren, damit man so schnell wie möglich hier gegenarbeiten kann. Dass schwer depressive Menschen dauernd traurig und niedergeschlagen sind, ist eine urbane Legende. Schwer depressiven Menschen ist irgendwann einfach alles egal. Im schlechtesten Fall irgendwann auch das Weiterleben. Das ist dann die Stelle, an der Freitod plötzlich vernünftiger erscheint, als sich länger diesem Stress auszusetzen, der durch die Welt durch bloße Existenz auf einen eindringt. Hol dir Hilfe. Professionelle, schnelle (Ambulanz, Notdienst etc.) und fachkundige Hilfe. Das kann und sollte nicht in irgendeiner Weise durch Laien im Internet bewerkelt werden und auch nicht durch dich selbst. Das funktioniert nicht.
  13. Wärst du deiner Selbst bewusst - also würdest dich selbst so wie du bist und weil du bist, wie du bist, komplett annehmen und damit grün sein, wär dir doch scheißegal ob das dazu führt, dass dich irgendwer anguckt. Und genau das spüren Menschen. Wenn einer sich seiner Sache absolut sicher ist, dann ist das so - auch wenn die Welt ihn samt Erscheinung Scheiße findet. Charisma ist ja nicht automatisch was "positiv" empfundenes oder ein Synonym für "schön". Der ulkige Typ an der Straßenkreuzung, der den Autos nachbrüllt, dass die Russen kommen, hat auch Charisma. Das empfindet man aber nicht als positiv sondern als creepy. Dann gibt es Kandidaten, bei denen sich eindrucksvoll das Meer der Zuschauer teilt. Grade in den USA gibt es da ganze Horden an Coaches, Speakern und freien Predigern etc.. Deren Charisma, das auf die einen wie ein Magnet wirkt und dazu führt, dass man ihnen quasi blind folgt löst in anderen Leuten zusätzliche Ablehnung aus, weil zu den als falsch empfundenen Statements auch noch das Gefühl kommt, der oder die drängt sich einem auf. Hitler war charismatisch. Und der war nicht nur häßlich wie die Nacht und psychisch komplett durch, sondern auch mit vollkommen pervertierten Ideen gesegnet. Aber von denen war er eben absolut überzeugt. Und von sich selbst.
  14. Imho ist Charisma durchaus "erlernbar" im Sinne von "entwickelbar" aber nicht fakebar und ein reins IG-Thema. Wenn Leute versuchen, Charisma zu faken, sieht man das i.d.R. an relativ pompöser Optik. Meint: Peakocking wird in meinen Augen mitunter als Charisma-Fake benutzt und wirkt (eher unbeabsichtigt) als Charisma-Training. Mystery ist da ein gutes Beispiel. Der Hut hatte grade zu Anfang mehr Ausstrahlung als der Mann. Irgendwann war´s nicht mehr so. Wenn diese Haltung "Japp, ich bin unique und ich bin hier, musst es nicht gut finden, ich find´s gut!" authentisch wird, dann kommt damit auch die Ausstrahlung. Wichtig dürfte dabei sein sauber zu trennen zwischen einer inneren Ruhe, einer sicheren Präsenz die nichts erwartet, nichts braucht - insbesondere nicht die Blicke, die sie auf sich zieht - und Poserei. Daran lässt sich aber auch authentisches Selbstbewusstsein von aufgesetztem unterscheiden. Dem authentischen Selbstbewusstsein ist scheißegal was der Rest denkt, meint, ob die gucken oder nicht, wie die gucken, ob die einen mögen oder nicht. Das aber wiederum nicht abwertend-unsicher-abwehrbeißend "Die sind mir doch alle scheißegal" sondern in sich ruhend. Die Meinung der anderen hat einfach keine Relevanz für das Ich. Das aufgesetzte Selbstbewusstsein kann das nicht. Das braucht die Bestätigung, den "Effekt" der Aufmerksamkeit der anderen und den "Effekt" des Zuspruchs der anderen. Deshalb ist der Mensch mit Charisma einfach da und du siehst ihn selbst in einer Menschenmenge und der Mensch mit aufgesetztem Selbstbewusstsein schiebt sich ständig in den Mittelpunkt.
  15. Aufarbeitung von Kindheitstraumata ist das Ding schlechthin, das man ohne fachkundige Hilfe von Außen in aller Regel nicht gebacken bekommt. Besonders dann nicht, wenn die Dinger bis ins Erwachsenenleben hinein spürbar wirken. Da würde ich auch die Finger von Versuchen der Selbsttherapie lassen und sofort zu Fachpersonal gehen. Im blödesten Fall macht man sonst noch mehr Baustelle, die dann nachher erst mal mühsam wieder abgetragen werden muss. Das is wirklich nix für Laien. Lass nen Profi ran.