Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'partnerschaft'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

15 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Dein Alter: 50 2. Ihr Alter: 43 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) Im Prinzip Monogam, allerdings ist Sie verheiratet 4. Dauer der Beziehung: Seit Mai 2018 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 4-5 mal in der Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein - übernachten aber fast täglich zusammen 8. Probleme, um die es sich handelt: Keine 9. Fragen an die Community: Ich möchte euch nur mal meine Erfahrungen schildern - vielleicht hilft es jemandem. Ich muss das mal niederschreiben auch wenn es sich für die meißten sich vielleicht komisch anhört bzw. nicht nachvollziehbar ist. Kurz zur mir: Ich bin mittlerweile 50 und mache Pickup seit 3-4 Jahren. Habe damit wegen einer fetten Oneitis begonnen, diese überwunden und bin seitdem sehr zufrieden wie es mit den Mädels läuft. Meine aktuelle Dame hat mich am 1. Mai in einem Club approached und war eigentlich optisch nicht so mein Fall. Nachdem Schluss im Club war habe ich sie noch nach Hause begleitet und geküsst. Dann haben wir uns eine Woche später wieder gesehen und sind im Bett gelandet. Soweit so unspektakulär. Sie ist noch verheiratet und arbeite nur in meiner Stadt deswegen war eigentlich klar - wird nur was für die Kiste. Parallel habe ich mich an meine Fitnesstrainerin rangemacht (Stichwort Alternativen) die wesentlich mehr meinen Geschmack entspricht. So kam es das ich zwei Frauen gleichzeitig hatte und damit auch den direkten Vergleich. Interessanterweise stellt sich meine Club-Bekanntschaft als “Gute Frau” heraus. Die Treffen verlaufen mit den beiden komplett unterschiedlich. Wärend es mit der Club-Bekanntschaft immer nur gut läuft, sind die Treffen mit der Fitnesstrainerin immer irgendwie schwierig und von Problemen überschattet (sind aber alles Dinge für die sie nichts kann). Ich will da jetzt nicht auf Einzelheiten eingehen aber ihr könnt mir glauben das es zwischen den Treffen mit den beiden Damen große Unterschiede gibt. Seitdem gibt es für mich “Gute Frauen” deren Gesellschaft eine Bereicherung ist und sich wirklich lohnt. Meine Club-Bekannschaft hat sich - trotz ihrer Ehe - mittlerweile zu einer feinen “Partnerschaft” (oder was auch immer wir da haben) gemausert und ich bin sehr glücklich das sie in meinem Leben ist. Ich möchte euch deswegen empfehlen sehr darauf zu achten ob euch euer Partner gut tut (und natürlich ihr auch ihm). Es gibt sie tatsächlich die Menschen die einfach nur eine Bereicherung sind und es lohnt sich nach ihnen zu suchen.
  2. Moin, Kein konkretes Beziehungsproblem, eher suche ich nach Tips einer bestimmte Art Frau zu begegnen, bzw. nach Austausch zu dem Thema. Wusste nicht wo ich posten sollte wenn nicht hier: so langfristig hätte ich Lust auf was festeres. Natürlich mit der richtigen Frau. Das dumme ist, dass die irgendwie alle ein Haustier haben, oder mindestens mit dem Gedanken spielen sich eines zu holen. Naja... Und ich mag leider absolut keine Haustiere. Die Betonung liegt hier bei auf dem Worte "Haus". In freier Wildbahn erfreue ich mich an jeder Lebensform 😉 In der Bude werde ich leicht nervös wenn eine nicht menschliche Lebensform um mich rum springt und es lenkt mich leicht ab. Kann mich z. B. gar nicht auf wichtige Sachen konzentrieren dann und mit Tieren im Schlafzimmer kann ich nicht schlafen. Da ich nicht will, dass meine Partnerin sich für mich ändert müsste es also eine Dame sein, die das genauso sieht. Das Thema war leider schon echt oft Beziehungskiller, weil natürlich keiner bereit ist da Kompromisse einzugehen. Ich auch nicht. Dazu stört es mich leider wirklich zu sehr. Gibt es sowas? Erfahrungsberichte? Hab ohne Witz noch nie so eine Frau getroffen, die auch keine Haustiere mag. Vielleicht Online Dating beginnen und es unten gleich freundlich reinschreiben? Danke Euch. PS: bin zusätzlich unfruchtbar, eventuell Multiplikatoren die Das Finden des passenden Partners erschweren... XD
  3. Hallo ihr Lieben! 1. Mein Alter : Anfang 20 2. Die Dame : Anfang 20 3. Art der Beziehung : unbekannt 4. Vor ein paar Monaten kennengelernt 5. Ein paar Monate 6. Geschlechtsverkehr veröffentliche ich aus Respekt nicht vor der jungen Dame nicht. 7. Keine gemeinsame Wohnung 8. Ich habe die Frau wirklich sehr gerne ☺️🤗 meine Frage ist, ob ihr denkt, ob das von ihrer Seite aus auch so ist. 9. Ich bitte, um möglichst viele Beiträge, um möglichst gut einschätzen zu können wie aussagekräftig die Antworten sind. Vorkommnisse: Ich habe die Frau vor einigen Monaten kennengelernt.Durch Zufall studieren wir nun an der selben Uni und auch das selbe Fach. Ich bin auf sie aufmerksam geworden, als sie mir vor einigen Monaten an einem Nachmittag schrieb : "Hey, du gehst heute Abend nichts essen oder?Z.B. in der Stadt oder so"..."Nichts geplant, habe nur mega Hunger😅"... Letztenendes sind wir ein paar Tage später mit zwei Freunden, die ich eingeladen habe Essen gegangen. Dann ist mir aufgefallen, dass sie mich öfter wenn wir morgens draußen standen von der Seite beobachtet, mir ins Gesicht geschaut hat und da standen einige. Im Raum wo der Unterricht stattfand saß sie zwei Plätze links neben mir. Habe ich nach links gesehen, weil dort jemand gesprochen hat, sah sie einige Male zu mir nach rechts in mein Gesicht. Wenn wir schreiben antwortet sie immer, oft mit Smiley, auch mit erröteten im Gesicht und zwei drei mal auch schon mit Kussmund, allerdings ohne Herzchen. Sie neckt beim Schreiben manchmal ein wenig, stellt aber auch gerne mal eine Frage. Wenn wir uns zu zweit unterhalten lächelt sie viel mir dabei in die Augen schauend und sie spricht mich oft auf meine Kleidung an beispielsweise letztens setzte sie sich zu einer Vorlesung zufällig neben mich und sagte bevor sie sich setzte "schöne Lederjacke" und sie stellt öfter dann auch mehrere Fragen.Vor kurzem saß ich einen Sonntag in einer Bibliothek und auf einmal sitzt sie auf dem Stuhl direkt neben mir und spricht mich an und stellte einige Fragen usw. Ich habe ihr eine Einladung zu meinem Geburtstagsfeier, einer Nachfeier, überreicht. Sie bedankte sich mehrmals und schrieb auch nochmal. Einige Tage vor der Feier fragte sie mich als Erste von allen, die nicht wussten, ob ich Geburtstag habe, "Sag mal, hattest du schon Geburtstag. Zu der Zeit hatten wir beide noch Urlaub. Als ich es bejahte schrieb sie" Oh Mist, das wusste ich nicht. Alles alles Gute nachträglich" mit ein paar Smileys. Leider meinte sie aber, dass es an dem Abend schlecht aussieht und dann könnte sie leider nicht kommen. Sie bedankte sich aber nochmal. Sie hätte mit dem Auto fahren müssen, die meisten Gäste wären ein paar Jahre älter gewesen und sie wusste nicht wer kommt. Wenn es ihr egal gewesen wäre dann hätte sie doch nicht von alleine nach meinem Geburtstag gefragt oder? Einmal fragte sie mich im Unterricht, ob ich in der Pause zum Kiosk gehen werde. Ich sagte ja. Sie lächelte, nickte dabei die ganze Zeit und sagte währenddessen, dass sie mitkommen wird. Letztens stand ich mit 60-70 Personen vor einem Gebäude und sie sah mich schon von weiter weg an und wendete den Blick nicht ab bis sie an mir vorbei war an.Gestern stand ich mit einigen vor einem Hörsaal und bemerkte als ich mich umdrehte zufällig, dass sie mich gerade mit einem ganz leichten Lächeln ansah. Auch im Hörsaal wo wir mit 150 Personen saßen, trafen sich schon öfter unsere Blicke. Vor ein paar hatten wir eine Klausur, als ich den Raum verließ und den Gang gerade hinter ihr langging schrieb die noch. Sie drehte trotzdem ihren Körper und sah mich an. Denkt ihr, dass sie auch Interesse an mir hat 🙂? Ich weiß, es gibt einige Fragen zu dem Thema, aber die Frau ist mir unglaublich wichtig und ich möchte diesen speziellen Fall deshalb so ausführlich beschreiben und hinzufügen, dass es mir nicht darum geht die möglichst schnell ins Bett zu bekommen. Vielen Dank für jede Antwort!
  4. Hallo ihr Lieben 🙂!! Ich habe vorhin schon eine ausführliche Frage zu einer Frau gestellt. In einer der Antworten stand, dass ich mich hier in der Schatzkiste belesen soll. Was ist hier die sogenannte Schatzkiste Und wo finde ich diese Funktion? Wenn ihr meine letzte Frage lest, was sagt ihr dazu? Ich habe die Frau wirklich gern, hat auch sie an mir Interesse?
  5. 1. Mein Alter: 26 2. Ihr Alter: 22 3. Art der Beziehung: monogam, feste Beziehung 4. Dauer der Beziehung: 7 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 1-2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: ca. 3 Mal im Monat 7. Gemeinsame Wohnung: keine 8. Probleme, um die es sich handelt: unsicher, ob sie sich trennen oder Beziehung weiterführen will 9. Fragen an die Community: Bedanke mich vorab dafür, dass ihr mir helft. Nun zum folgendem Thema: Meine Freundin leidet unter Depressionen und das schon seit ca. 3-4 Jahren. Sie ist nun seit ca. 7 Wochen in einer Klinik, um was dagegen zu unternehmen. In der Klinik hat sie ein Programm, dass ca. 7-8 Stunden pro Tag in Anspruch nimmt und dort Freunde kennengelernt, mit denen sie dort ihre Freizeit verbringt. Die Klinik ist um die 50km von mir entfernt und habe sie an drei Sonntagen besucht. Sie kommt heute wieder zurück zur Heimat. Als wir vor 4 Tagen am telefonieren waren, hab ich sie gefragt, ob sie mir nicht ein schönes Bild von sich schicken könnte. Sie wollte nicht und nach ein paar Ausreden wieso hat sie mir gesagt, dass sie 5kg zugenommen hat und sich vor mir schämt. Weil ich deswegen sauer war, dass sie sich vor ihrem Freund schämt, habe ich ihr gesagt, dass ich damit ein Problem habe, wenn sie in der Zukunft noch mehr zunimmt, aber nicht, dass die 5kg ein Problem wären. Später habe ich mich für diese Aussage entschuldigt und ihr noch am Handy geschrieben, wieso ich das gesagt habe. Seitdem will sie nicht telefonieren, meint sie wäre gekränkt, nicht nur wegen der Angelegenheit mit dem Gewicht, sondern weil ich Ihr auch mal beim Besuch gesagt habe, dass sie mir nicht zeigen kann, wie sehr sie mich liebt und wir uns voreinander distanziert haben, da sie nicht von selber meine Hand genommen hat, sondern ich es erst machen musste, auch musste ich zuerst sie in den arm nehmen, statt dass sie mal kommt (Ihre Eltern waren auch dabei). Ihre Erklärung war, dass sie das nicht gerne vor Ihren Eltern tut. Auf Vorschlag meiner Seite sich zu treffen, wenn sie wieder in die Heimat kommt, antwortete sie, dass sie es nicht weiß und sich das überlegt. Ich fühle mich durch ihre Passivität nicht geliebt und fragte sie deshalb, ob sie es täte. Ich habe versucht, ihr mitzuteilen, dass ich sie schön finde und nicht unsicher mit der Beziehung wäre. Ihre Antwort war, dass sie nicht weiß was sie antworten soll, wenn ich sie ständig frage, ob ich sie Liebe, obwohl ich nur 1x gefragt habe. Außerdem soll ich mir lieber eine suchen, die auch so sportlich ist, wie ich. Daraufhin habe ich nochmal versucht, ihr das alles zu erklären und nach einer gefühlslosen Antwort auf meine Erklärung habe ich ihr einfach gesagt, dass sie schluss machen kann, wenn sie das will. Sie hat mich gefragt, ob ich das will und das will ich natürlich nicht, sondern dass sie es eher will. Nach der Frage, wie ich darauf komme, habe ihr gesagt, dass ich wenigstens versuche, dass es gut wird und wir dieses Problem?? aus der Welt schaffen, und sie mir sagt, ich sollte mir doch eine sportliche Freundin suchen. Nach ihrer Antwort "keine Ahnung", habe ich ihr gesagt, dass sie sich überlegen soll, was sie will und mir dies mittteilen kann, wenn sie es weiß. Wie schätzt ihr die Lage ein und was würdet ihr mir empfehlen, zu unternehmen?
  6. Ich 29 Sie 27 Art der Partnschaft LTR - Dauer 7 Monate Wir kennen uns 10 Monate Problem: Partnerschaft für Lebensvision beenden, sie will nicht weg Hallo an alle, eine ziemlich blöde Geschichte, bei der viele gleich sagen werden: Du hast ja Probleme, mach doch einfach Schluss... Es geht um folgendes: ich bin 29, Unternehmensberater, verdiene gut, arbeite aktuell 90 Stunden die Woche. Ich bin vor ca. 1 Jahr in eine Großstadt gezogen (ca. 100 km von meinen Eltern weg), um aus meiner Kleinstadt zu flüchten und mal das Großstadtleben kennen zu lernen. Ich bin ca. 4-5 Tage die Woche unterwegs. Ich habe mein Leben bisher der Karriere gewidmet (neben dem Job Masterstudium sehr gut durchgezogen etc.). Ich hatte mich einsam gefühlt, da ich immer Übergewicht hatte. Bis vor einem Jahr wog ich 144 Kg. Ich wolle alles ändern, ich nahm ab, in einem Jahr nun bis auf 96 Kg. Da bin ich nun. Dabei lernte ich meine Partnerin kennen, die Fitnesstrainerin ist. So begann es... Wir hatten einen tollen Sommer, viele Unternehmungen, oft essen gegangen, ich bezahlte immer....Ich steckte im Job zurück, da ich ja nun alles hatte. Jedoch hatte ich mich auch mit männlicher Essenz beschäftigt und Bücher von David Deida, Maximilan P. etc. gelesen. Es machte mir Spaß, wir redeten über sehr intime Dinge, auch über die Zukunft, Kinder, zusammenziehen etc....Nun bemerke ich aber mehrere Sachverhalte bei mir: 1. Viele Frauen schauen mir hinterher, ich gehe alleine weg (was nun seit 9 Monaten das erste mal vor kam) und lerne hochattraktive Frauen kennen 2. Meine Karriere ist und bleibt die Nummer eins, ich möchte gerne mit Hilfe meiner Firma promovieren und Managementberater sowie Partner werden 3. Mein Hobby Angeln, die Natur fehlt mir in der Großstadt, sodass ich überlege in 1-2 Jahren wieder in meinen Heimatlandkreis zurückzuziehen 4. Ich nutze die Großstadt kaum, da ich selten in meiner viel zu teuren Wohnung bin 5. Das Wichtigste: Meine Partnerin "nervt" mich auf einmal, da Sie nicht versteht, dass mir meine Karriere und meine "Lebensvision" die Nummer 1 ist. Ich fühle mich nicht mehr einsam, sondern wünsche mir eigentlich nur noch Wochenenden ohne Aktivitäten, aufgrund des Arbeitspensum möchte ich am Wochenende nur auf dem Sofa allein liegen oder noch etwas aufarbeiten. 6. Meine Partnerschaft kostet viel Geld Ich entschloss mich, diese Partnerschaft zu beenden und fuhr Heiligabend zu ihr (das Problem ist auch, sie wohnt noch in meiner alten Heimat, d.h. immer Pendeln und sie hat kaum Kohle zum Auto fahren, ich musste immer fahren). Ich war fest entschlossen, diese Partnerschaft zu beenden. Dabei holte ich aus, und es wurde sentimental. Wir fingen beide an zu weinen, auch ich lies meinen Tränen freien Lauf. Ich sagte ihr, dass mein Job die Nummer 1 ist und ich im Januar keine Zeit für Sie haben werde. Ich muss jedes Wochenende arbeiten oder mich erholen (die Wahrheit). Dies nahm Sie zur Kenntnis. Ich hoffte, es wäre für Sie klar, dass diese Partnerschaft beendet (ich sagte dies auch deutlich) werden soll und ich weiterhin Sie als Fitnesstrainiern und Freundin in meinem Umfeld sehe. Jedoch akzeptierte Sie dies nicht so wirklich, und möchte "warten", weiterhin haben wir täglich Kontakt.... Die Frage nun: Wie komme ich als Mann aus dieser Partnerschaft heraus? im Idealfall möchte ich Sie nicht verletzen. Nun hatten wir Silvester im Vorfeld zusammen geplant. Wir gehen mal wieder weg, ins Theater. Ich zahlte diese Karten. Ich hoffe, dass Sie aufgrund des fehlenden körperlichen Kontaktes (sie turnt mich nicht mehr an) in den nächsten 6 Wochen Vernunft bei Ihr einkehrt und sie merkt, dass mir diese Partnerschaft nichts mehr bedeutet. Da ich viel für Sie tue und auch getan habe (viele Dinge bezahlt, Geld geliehen, Banktermine besorgt), glaube ich mittlerweile, dass Sie mich als Versorger sieht. Wie kann ich dies nun beenden? Ist mein Handeln und meine Priorität im Leben nachvollziehbar? Ich danke euch, viele Grüße Madmatze
  7. Hallo, mein Alter: 21 Alter der Frau: 20 Treffen: einige freundschaftliche Treffen Dates: ernsthafte von meiner Seite wo es mir klar war um was es geht; 7-8x Etappe der Verführung: Streicheln normal, Berühren Po, Hüfte Bauch, Berühren um den Intimbereich, Küssen Fragen: Was soll das alles? Wie weiter vorgehen? Wo sind die Fehler passiert von meiner Seite? ich möchte nicht lange herumlabern oder mich hier in Selbstmitleid suhlen. Es geht mir mehr darum, die Ereignisse möglichst genau aufzuzählen und einfach festzustellen was da schief gelaufen ist bzw. wie ich damit umgehe oder was ich für die Zukunft mitnehme. Ich mach es stichwortartig, damit es zur besseren Übersicht dient bzw. dass es kein so langer Fließtext wird. Kurz zur Einleitung: Ich bin 21 Jahre alt und kenne seit Oktober 2015 eine Frau (20 Jahre). Sie war lange meine Tanzpartnerin. Ich verstand mich mit ihr von Anfang an echt gut aber habe mir nie Hoffnungen gemacht weil sie glaube ich vor Weihnachten noch in einer absterbenden Beziehung war (zumindest wenn ich FB anschaue bzw. mich an ein Whatsapp-Profilbild erinnere). So, das änderte sich aber ab Januar/Februar 2016 und seitdem ist richtig viel schiefgelaufen. Ich habe sie immer als nette, zurückhaltende fast schon naive, anhängliche Person wahrgenommen deshalb hätte ich mir so einen Verlauf beim besten Willen nicht vorstellen können bzw. ich den Fehler eher bei mir suche als bei anderen. Wir haben sehr, sehr viele gemeinsame Interessen bzw. haben uns, in guten Phasen sehr gut verstanden. - Februar 2016 lud sie mich zum Essen in ihrem Wohnheim ein. Ich dachte zu diesem Zeitpunkt noch rein freundschaftlich, aber nun gut. - Kurz darauf traf ich die sie eher zufällig beim Weggehen. Was mir da auffiel? Sie war sehr offen gegenüber anderen Männern (Umarmungen, Liebkosungen)- - Eine Woche später war die Abschlussveranstaltung vom Tanzverein. Danach sind wir zu zweit noch in einen Club/Bar und dort war es wieder. Sie genoss die Aufmerksamkeit anderer, hat sich vor mir penetrant angraben lassen, ging natürlich darauf ein (Umarmungen, Liebkosungen, Handynummern tauschen, Getränke bezahlen lassen). Wir waren zu zweit da und ich finde das nicht so gut passend wenn man zu zweit weggeht mit einer Bekannten dass man sowas macht. Wie gesagt, sie genoss die Aufmerksamkeit. Das war es dann auch von meiner Seite, ich habe den Gedanken komplett abgeschrieben mit ihr und mich wieder anderen Frauen zugewendet. Sie war ziemlich betrunken auch und hatte nich mal Geld fürs Taxi was ich vorgeschossen habe. - Sie fuhr für zwei Monate nach Hause (anderes Bundesland, weit weg von mir) in die Semesterferien, ich kümmerte mich um meine Prüfungen. So, nach einer Woche meldete sie sich von selbst: "Wie geht's dir? Es tut mir total Leid wie ich mich gegenüber dir letzten Dienstag verhalten habe." Ich dachte okay, sie ist mir ja zu nix verpflichtet aber bitte. - Irgendwie haben wir dann den Kontakt über die kompletten zwei Monate gehalten, viel geschrieben und als das Semester im April wieder anfing wollte sie mich von sich aus immer mehr sehen. Naja, dass da inzwischen mehr ist, vermutete ich auch. Sie wollte mich sehen mit Ausreden wie "Ich versteh das nicht für meine Klausur. Kannst du mir bitte helfen?" Habe ich sehr gerne getan. Aber schon damals machten Aussagen wie: "Du bist der einzig nette hier. Nur mit dir kann ich lernen und nicht mit diesem Semester stutzig." Also, wie gesagt nach ca. 3 Wochen war es höchste Zeit in die Offensive zu gehen. Wir sind zusammen weggegangen, haben etwas getrunken (also ich habe halt ein paar shots ausgegeben) und dann habe ich sie auf die Tanzfläche geführt. Getanzt, geküsst, rumgemacht. Danach heimgefahren; Sex gab es nicht aber dann erzählte sie mir kurz vor der Verabschiedung von einem Typen aus meiner Straße, in den sei verknallt sei, den sie morgen trifft aber wo es, wie so oft in der Stadt bei ihr, nur um ne "Bettgeschichte gehen." Auch an einem anderen Tag als ich sie zufällig Anfang des Semesters beim Weggehen sah, ist sie mit nem Typen aus dem Club verschwunden. Wohin? Keine Ahnung? Da bekam das Bild der zurückhaltenden, lieben Person was sie so nach außen hin abgab erste Risse. Sie beschreibt sich selbst als "sexuell sehr offene Person". - Nach dieser "Bettgeschichten-Story" hab ich mich mal zurückgezogen, weil klar, einerseits ist das der Markt heute dass man mehrere gleichzeitig datet, aber ich wollte mal schauen was das wirklich ist. Natürlich kam sie von sich, ich habe relativ knapp geantwortet und es fing ein Streit an: "Hast du deine Tage? Was ist dein fucking Problem? Dir ist alles egal immer." Es wurde noch schlimmer als ich gesagt habe dass ich über einen Uniwechsel seit längerem nachdachte der aber dann nicht zustande kam. Dann gestand sie mir ihre Gefühle: "Du warst ne zeitlang der wichtigste Mensch in meinem Leben weil ich ganz schrecklich in dich verknallt war. " Ich sagte ihr dann auch, dass von meiner Seite ebenfalls mehr ist, dass ich starke Gefühle für sie entwickelt habe (was ja auch stimmt in der Zeit ab Mitte der Semesterferien). Sie bedankte sich "für meine Ehrlichkeit aber ich brauche Zeit weil ich mit mir selbst schon überfordert bin." Ich hatte dafür vollstes Verständnis und hab ihr das gegeben. - Dann wie aus dem Nichts fing der shit an. Sie machte mich auf Whatsapp, nachdem eigentlich alles gut war, einer Annäherung nichts im Wege stand, eigentlich runter mit zig Vorwürfen. "Nicht jeder kann kulturell so interessiert sein wie du. Macht ne Entschuldigung gut dass du mich abgefüllt hast?" (ich habe sie nicht abfüllen wollen, niemals und habe mehrmals gesagt wie Leid mir das tut, sollte es so rübergekommen sein". Es war von Kontrollverlust die Rede und "mir hätte was weiß ich passiere können." Dann aber: "Der Kuss war schlecht. Richtig schlecht. Ich könnte mit jemand nicht zusammen sein wo küssen und alles was dazugehört nicht gut ist." Ich dann, weil ich es Leid hatte so in eine Ecke gedrängt zu werden: "Alles klar. Du erwartest wohl ne Goldmedallie im Rummachen und Schlafen. Suche dir hierfür die passenden Leute". Danach wollte ich den Kontakt gezielt abbrechen, hab das sehr deutlich kommuniziert, habe auch deutlich gesagt dass ich nicht mehr ins Tanzen mit ihr will. Dann "Hey nein, ich will doch weiterhin mit dir tanzen gehen. Tut mir leid dass ich dich angemotzt habe. Du bist mir wichtig. Ehrlich.". Sie erzwang die Aussprache in meiner Wohnung und ich sollte mich dafür entschuldigen dass ich sie als "Schlampe" bezeichnet habe (das war wohl die Aussage mit der Goldmedallie --> sie meinte darin hätte ich sie als Schlampe bezeichnet.". Wir einigen uns darauf Tanzen zu gehen, mehr aber nicht --> ihre Absage war klar, ich kann nicht angeblich liefern was sie will. - Dann versetzt sie mich vom Tanztraining 2h vorher mit der Aussage "Du hast mich als Schlampe dargestellt und das hat mich verletzt". Alles klar, ich habe es einfach gelassen mit ihr. Nummer gelöscht, Gedanken abgeschrieben. Dann war ich gerade an dem Punkt wo alles vergessen war, sie kam wieder auf Whatsapp. "Wie geht's dir?" Ich antworte nur noch knapp und genervt. Dann "Warum bist du so? Du bist mir wichtig." Ich dann: "Wo ist das Problem?" Dann sie: "Sei nicht so nachtragend." Und dann ist es wieder eskaliert: "Du hast nie gelernt mit deinen Gefühlen umzugehen. Du bist ein Gefühlskrüppel, ein gescheiterter, rechthaberischer Mensch der nur auf Leistung aus ist." Dann bin ich ausgetickt, und zwar ziemlich heftig ohne aber beleidigend zu werden. Ich habe mich dafür dann entschuldigt. - Dann haben wir uns nochmal gerafft. Es lief super. Ein paar Mal getroffen ab Mitte Juni. Aber auch da war sie immer wieder distanziert. Ich frage nach was los ist weil sie von einem Tag auf den anderen nicht mehr meine Nachrichten beantwortet hat. Dann "Viele kleine Probleme die sich so summieren." Ich hake nach, wenn es was mit mir zu tun hat, bitte sag es gleich damit wir nicht wieder streiten. Dann: "Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Aber so ehrlich wäre ich. Ich weiß nicht ob ich in dich verliebt bin oder nicht." - Kurz darauf fing sie an sie ganz schüchtern körperlich mir zu nähern (Hand, Unterarm drücken, Kopf anlehnen). Ich bin dann sanft darauf eingegangen weil ich sie eben nicht mehr so überrumpeln wollte wie im Club damals. Das waren so 2-3x Treffen. Jedes mal ein bisschen mehr: Streicheln auch an intimen Stellen langsam, sprich; ganz langsam an Sex heranführen. Dann war sie wieder distanziert und ich wollte nach einer Saga von 4x Monaten ein klein bisschen wissen woran ich bin bevor ich wieder was mache, was dann gar nicht so ankommt wie damals: Die Aussagen wieder folgendermaßen: "Ich will nicht darüber reden. Bitte gehe ins Bett. Ich muss es erst herausfinden was das alles ist. Ich sag es dir morgen." - Am nächsten Tag kam dann folgende Aussage: "Ich mag dich und ich mag wie es gerade ist." Ich hake nochmal nach was das heißt genau. Als Antwort: "Das heißt es." Sprich, also doch nur Freundschaft was es ja auch war offiziell das Verhältnis. Ich wollte hier niemals eine Ja/Nein-Entscheidung auch kein bedinungsloses Einlassen sondern nur eine kleine Ansage "Hey da ist vielleicht mehr. Aber gib mir Zeit etc." dass ich ein klein bisschen Klarheit woran ich bin und dass es nicht wieder so entgleist wie das letzte Mal. - Weil ich so langsam die Schnauze von diesem Hin-/Her voll hatte, schlug ich dann vor dass wir getrennte Wege gehen weil das auf Dauer so nicht funktionieren wird. Dann tickt sie aus: "Bekomme ich nicht mal ein Gespräch? Was ist in dich gefahren? Du kannst nicht erwarten dass ich mich nach 2x Wochen auf dich einlasse --->Häh? 4x Monate läuft das jetzt so. Von alldem was du mir gesagt hast, hat nix gestimmt sonst würdest du mich nicht so behandeln." Dann "Ich bin immer noch in dich verliebt aber ich will dich nicht mehr weil du keine Stabilität für eine Beziehung lieferst. Du bist ne traurige Persönlichkeit, instabil etc." Ich dann "Sag mir doch sowas." Sie: "Ne. Ich wollte warten bis eine Prüfung vorbei sind. Es wäre noch ne Nachricht gekommen aber dann kam deine zuerst." Versteh ich nicht, ich habe doch nachgehakt was es bedeutet. Dann. "Du machst mir Hoffnungen wieder und dann willst du abbrechen?" Verstehe ich auch nicht diese Aussage. - Alles rechtfertigen, erklären, verstehen hat wie auch im Mai beim ersten Schritt nix gebracht "Du verstehst es nicht oder Jetzt will ich nen strikten Kontaktabbruch." kam dann immer als Antwort. Ich wäre stur, unfähig etc. . Sie blockiert mich auf Whatsapp, nur um ne halbe Stunde später wieder mich zu entblocken. Dann war Ruhe. Sie wollte, nen strikten Kontaktabbruch. Alles klar. - Ich geh am Montag ins Freibad und wer taucht wie aus dem Nichts an meinem Liegeplatz auf? "Hast du dich dieses Mal eingecremtß" Ich frage was das soll, sie setzt sich hin und meint "wollte nur Hallo sagen." Dann habe ich sie gebeten höflich zu gehen. Vielleicht war das ein Fehler. Am nächsten Tag frage ich nochmal nach was das sollte, gleiche Aussage: "Eigentlich wollt ich hallo sagen." Ich frage nach, sonst noch was? Seitdem ist Funkstille. Was ist das alles?
  8. RedPepper

    Für immer unzufrieden

    Hallo, keine Ahnung ob in diesen Bereich passend. PU zeigt auf, das Liebe eig nur Attraction ist, also was mir eig die andere Person bringt. Egal ob nur Freundschaft, oder eine Partnerschaft - es geht immer nur um den persönlichen Vorteil den man bewusst, oder unbewusst daraus zieht - meist wohl unbewusst. Nun auf das Thema "Liebe" zurück. Wenn ich im Gesamtpaket eine 7,5 bin (Aussehen, Charakter, Bildungsniveau, das Gehalt usw...), werde ich nie mit einer 8 zusammen kommen, da ich der 8 nicht mehr bieten kann. Wohl werde ich nicht eine 7,5 als Partnerin gewinnen können, da Frauen immer auf den Mann aufsehen wohlen. = traurig, wenn das wirklich die gesellschaftlich Anerkannte Liebe sein soll. Rational betrachtet, kann ich meinen Wert eig nur steigern, indem ich mein Aussehen und Umfeld optimiere, um so meinen Level zu steigern. Wenn versucht sich selbst zu optimieren, wird man wohl wiederum mehr vom Gegenüber verlangen - also wird man nüchtern betrachtet, als Mann nie zufrieden sein, außer man gibt sich mit etwas viel schlechterem ab - was ja den aufstrebenden ambitionierten Mann auch wieder nicht zufrieden stellen wird.
  9. Hallo an alle, mein Name ist Thomas und ich melde mich in diesem Forum, weil ich momentan einfach nicht mehr weiter weiß. Es geht um meine Freundin, mit der ich seid mehr als 5 Jahren zusammen war. Wir lernten uns damals durch Zufall kennen und schnell lieben. Die ersten dreieinhalb Jahre mit Ihr waren für mich unvergesslich, da wir soviel zusammen erlebt haben und ich immer glücklich mit Ihr war. Wir reisten viel und hatten uns immer unendlich viel zu erzählen. Leider ist meine Partnerin nicht gesund. Sie leidet an einer Angststörung mit vielen Zwängen wie zwanghaftes Hüpfen, rennen, kontrolliere. Außerdem auch an einer Essstörung und dem krankhaften Zwang exzessiv Sport zu betreiben. All die Jahre bin ich damit iwie klar gekommen doch vor ca. 15 Monaten ging es langsam aber stetig bergab. SIe rutschte wieder tiefer in die Krankheit und ich begann mit meiner Abschlussarbeit, die ich sehr lange aufgeschoben hatte und es folgte eine stressige und schwere Zeit. Leider habe ich die Frist immer wieder verlängert, da ich es anders einfach nicht hinbekommen habe. Meine Freundin hat damals sehr gelitten, da ich so gut wie kaum Zeit für Sie hatte und mein Kopf nicht frei war. Sie fühlte sich oft sehr einsam. Als es dann endlich abgegeben war, begann bei meiner Freundin die stressige Klausurenphase. Danach hatten wir zur Mitte des Sommers eigentlich beide frei. Dennoch haben wir nie zusammengefunden, da Sie Ihre Tagesplanung nahezu vollständig nach Ihrer Krankheit ausgerichtet hat. Ich kam mir monatelang vor wie ein Termin, der mal kurz eingeschoben wurde ohne das Gefühl zu haben, dass Sie bereit wäre mich mehr an Ihrem Leben zu beteiligen. Man muss dazu sagen, dass die Symptome der Krankheit kaum noch ertragbar für mich als Partner waren. Es war nahezu unmöglich gemeinsam zu entspannen, da Sie immer getrieben und unruhig ist. Alles muss im Stehen erfolgen und Unternehmungen bestanden nur noch aus spazieren und laufen laufen laufen. Außerdem machte Sie auch nie den Anschein mich mal in der Abendgestaltung zu begleiten. Ich war mehr und mehr alleine unterwegs, lernte neue Leute kennen, welche sie kaum kannte. Sie kapselte sich mehr und mehr ab in Ihrer eigenen Welt. Dann geschah es auch, dass ich ein Mädchen besser kennenlernte was mich mehr und mehr in Ihren Bann zog. Wir kennen uns schon länger ganz gut aber dann wurde es intensiver. Sie ist das genaue Gegenteil von meiner Freundin. Lebensfroh, lacht, unkompliziert und ein Partymensch. Gefühle waren zunächst nicht im Spiel, doch immer wenn ich alleine daheim saß und meine Partnerin Ihr Programm Sport, Arbeit, Familie, Freunde abspulte fühlte ich mich sehr einsam. Ich begann mit Ihr zu schreiben und die Gespräche gingen immer länge rund wurden alltäglich. Natürlich sahen wir uns auch regelmäßig. Sie gab mir genau das, was mir schon so lange gefehlt hatte. Bewunderung für das was ich tue, viel Zeit und diese Spontanität die ich so liebe. Da wir aber nicht immer so waren,beschloss ich allerdings meiner Partnerschaft eine Chance zu geben und meine Partnerin und ich machten im Sommer eine rund dreiwöchige Rundreise. Die Zeit war sehr schön, allerdings auch teilweise mit Anspannung verbunden. Die Krankheitssymptome meiner Partnerin waren damals auch teilweise schon dominant. Dennoch genossen wir die Zeit. Als wir zurück waren wirkte der Effekt noch etwas nach und ich war voller Hoffnung, aber dann traf ich wieder meine Bekannte. Ich war hin und hergerissen, beschloss damals dennoch gemeinsam mit meiner Freundin in meinen Studienort zu ziehen und dort eine Art neues Leben anzufangen. Wir fanden eine Wohnung und zogen ein. Eigentlich wollte ich nicht weg aus meiner Heimat von Freundeskreis und Familie (nur ca. 20 Automin entfernt), allerdings wusste ich, dass Sie sonst ohne mich wegziehen würde und hatte Angst, dass dies der Beziehung den Rest gegeben hätte. Es waren denkbar schlechte Voraussetzungen. Schon beim Einzug gab es oft Streit und Meinungsverschiedenheiten. Sie konnte selbst im tiefsten Winter nur mit offenem Fenster schlafen (krankheitsbedingt) und da es sehr laut und kalt war, verzog ich mich mehr und mehr auf die Couch. Ich bekam Rückenschmerzen und war in der Uni ständig nur kaputt. Das Chaos daheim zerstörte meine Motivation im neuen Masterstudium voll durchzustarten Ich wurde immer unzufriedener und iwann lebten wir nur noch aneinander vorbei (ca. 8 Wochen). Sie war meist nicht zuhause als ich heimkam, ich fuhr in meinen Heimatort. Das ging wochenlang so. Von Beginn an arbeiteten wir eher gegeneinander als miteinander. Dann kam der Tag an dem ich Ihr sagte, das ganze ginge so nicht mehr weiter. Sie war sehr reumütig und wollte eine Therapie machen. Dies tat Sie relativ bald. Vor ca. 8 Wochen ging Sie ein eine stationäre Klinik, um Ihren Problemen den Kampf anzusagen. Leider war es schon davor unklar, was aus unserer Beziehung wird. Wir hatten ein Gespräch und ich sagte Ihr, dass meine Gefühle nicht mehr die gleichen sind und ich wusste einfach gar nichts mehr. Liebe ich Sie noch? Habe ich mich vielleicht doch in die andere verliebt (Wir hatten sehr viel und intensiven Kontakt). Was folgte waren die schlimmsten Wochen meines Lebens. Dieses ständige hin und hergerissen sein. Weder ich war mir noch sicher und wie ich fühle Sie auch nicht. Wir trafen uns dennoch ca. 2 mal pro Woche eine Stunde in der Klinik und redeten. Hatten auch Kontakt per SMS und Telefon. Es gab kaum Streitereien., aber es war immer angespannt. Sie sagte Sie brauche etwas Abstand, da die Therapie sehr viel Kraft kostet, die Sie kaum mehr hatte. Sie hatte viel abgenommen und war schon untergewichtig. Dann geschah vor ein paar Wochen das was wohl unvermeidlich war. An einem Abend war ich mit meinen Freunden unterwegs. Wir tranken etwas, hatten Spaß und dann küssten wir uns. Es war eine große Anziehung da. Ich war schockiert. Am nächsten Tag traf ich mich mit meiner Partnerin und sagte Ihr, dass ich die Beziehung nicht fortführen kann, da meine Gefühle nicht mehr ausreichen. Sie akzeptierte es einfach war aber sehr traurig. Auf die Frage, ob ich die andere geküsst habe antwortete ich trotzdem nein, da ich es nicht übers Herz brachte sie noch weiter zu verletzten. Dennoch gestand ich, dass ich nicht sicher bin, ob ich für die andere Gefühle habe. Danach war ersteinmal eine Woche Pause von allem. Beziehung vorerst beendet, kaum Kontakt zu der anderen. Doch dann am Wochenende sahen wir uns wieder. Wir waren auf einer Party, hatten Spaß, tranken und schliefen beide dort, knutschten rum (mehr ist nicht passiert). Dennoch hatte ich das Bedürfnis mit meiner (Ex)-Partnerin in Kontakt zu bleiben. Es herrschte ziemliche Funkstille doch vor ein paar Tagen trafen wir uns letztlich auf einen Spaziergang. Wir redeten erstmal seit langem wieder über uns, da Sie die Kraft aufbringen konnte. Kamen an dem Abend zu dem Entschluss, dass es vielleicht am Besten wäre die Beziehung beendet zu lassen. Kurz bevor wir uns verabschiedeten stand sie dann da. Schaute mich mit diesem Blick an und fragte mich, ob ich die andere geküsst hätte. Ich konnte Sie nicht belügen und sagte ihr, dass ich Sie geküsst hatte und dies der Auslöser war, warum ich am nächsten tag gesagt hatte es sei besser getrennte Wege zu gehen. Sie brach fast zusammen und verabschiedete sich schnell. Ich hatte keine Chance mehr Sie zu trösten. Anscheinend war da von Ihrer Seite doch noch Hoffnung. Gestern sahen wir uns dann kurz bei uns in der Wohnung (Sie hatte einen Tag Urlaub aus der Therapie). Dann wurde Sie wütend. Das erste mal seid ich Sie kenne hat Sie mich angeschrien und gesagt, dass Sie sehr verletzt ist und die Trennung will. Ich solle meine Sachen langsam für den Auszug vorbereiten. Ich merkte Sie wollte nicht gehen und konnte auch nicht loslassen, doch dann war Sie weg. Mir wurde klar, wie sehr ich Sie verletzt hatte und dass es eine ziemlich miese Nummer ist ihr sowas während der Therapie anzutun. Ich war am Boden und weiß nun nicht was ich fühlen soll. Bin einfach nur leer. Auf der einen Seite denke ich, dass es für uns beide wohl die Beste Lösung ist, auf der anderen Seite weiß ich wie sehr ich sie geliebt habe und, dass da immer noch Gefühle da sind. Alleridings bin ich nicht sicher, welche Gefühle das sind. Freundschaftlich, partnerschaftlich, Liebe? Sie ist ein so herzensguter Mensch. Ich weiß, dass Sie Ihr Handeln nicht böse meint, allerdings hat mir in unserer Beziehung in letzter Zeit so unfassbar viel gefehlt. Irgendwann konnt eich einfach nicht mehr zurückstecken. Es geht schon so lange so, dass wir zwei verschiedene Leben führen. Jeder macht sein Ding, kaum Kompromisse und auch keine gemeinsamen Pläne mehr. Sex wurde immer weniger bis er vor einigen Monaten fast gänzlich zum erliegen kam (1 mal im Monat). Dennoch verbindet uns auch vieles und wir sind momentan beide sehr sehr traurig. Wir haben uns immer vertraut und in schwierigen Zeiten waren wir füreinander da. Ich habe dieses Vertrauen nun verbraucht, allerdings kann ich auch nicht leugnen, dass ich mich nach wie vor zu der anderen Frau hingezogen fühle. Grundsätzlich haben wir auch sehr viele Gemeinsamkeiten, allerdings stammen wir aus komplett unterschiedlichen Familien. Wir haben auch andere Vorstellungen vom partnerschaftlichen Zusammensein wie es scheint. Es ist momentan einfach alles zum kotzen. Ich stehe vor der Frage: Soll ich um Sie kämpfen? Macht es Sinn und gäbe es eine langfristige Perspektive? Oder versuche ich es mit der anderen und riskiere alles. Ich bin bald 28 und möchte nicht mehr wieder von vorne Anfangen. Ich suche eigentlich einen Menschen, mit dem ich auf Dauer glücklich werde und ein Leben, eine Familie aufbauen kann. Ich weiß nicht, ob dies mit meiner (Ex)Partnerin möglich ist.Ich weiß auch, dass es meine (Ex)Partnerin sehr verletzt dieses hin und her, dennoch hatte ich auch nicht das Gefühl, dass Sie unbedingt bereit wäre zu kämpfen oder Kompromisse in der Beziehung einzugehen. Was meint Ihr? Habt Ihr vielleicht einen Rat. Mir würde es einfach schon unglaublich helfen mal eine neutrale Meinung dazuzubekommen, da ich momentan im Kreis renne. Das geht nun schon seid Wochen und ich habe kaum mehr Kraft. Alles leider. Die Arbeit, das Studium, die Familie, mein ganzes Leben. Lange halte ich es einfach nicht mehr aus. Ich will Sie einfach nicht noch mehr verletzten und das wichtigste ist, dass Sie gesund wird. Die andere Frau liebt mich schon seit nem Jahr und ich weiß das mittlerweile auch. Sie kämpft schwer dafür, um mit mir zusammenzukommen, allerdings ist das sehr schwer für mich, solange ich noch nicht abgeschlossen habe. Ich habe auch mit Ihr darüber geredet. Ich will einfach nicht noch mehr Schmerz und Leid verursachen, mittlerweile bin ich wirklich dabei mich langsam dafür zu hassen, wie ich mich verhalte. Ich wäre sehr dankbar, wenn sich jemand etwas Zeit nimmt und vielleicht einen Rat hat. Vielen Dank und Liebe Grüße, Euer Thomas
  10. Hallo wissende Damen und Herren, Ich 39 Sie 40 Dauer: +6 Monate Art: Freundschaft Plus Problem: Ihr aktueller Lebensgefährte quält sie Psychisch und Physisch Frage: Wie bekomme ich diese Frau aus dieser Beziehung ohne zwingend eine LTR auf zu bauen? Hier zusammen gefasst was ich dazu sagen kann: Anfänglich hab ich nur hier und da einen Witz gemacht, ihr mal tief in die Augen gesehen, mal ein Kompliment fallen gelassen, wenn ich den Eindruck hatte es ging ihr nicht gut. Dies hat ihr merklich gefallen. Aber ohne dabei irgendwie in Richtung Bindung zu arbeiten. So manche Streitsituation von ihr hab ich, ohne den Ablauf exakt zu kennen, in seine Bestandteile zerlegt. Ihr gesagt ab wann er „gewonnen“ hatte. Oder auch warum sie sich unbedingt entschuldigen wollte ohne tatsächlich an diesem Streit Schuld zu tragen. Ab und zu hab ich dann Gesprächssituationen durch Erzählungen aus alten Beziehungsgeschichten von mir ein wenig aufgelockert. In diversen Gesprächen stellte sich heraus dass es Zuhause quasi keine wirkliche körperliche Nähe gibt, außer Penetration ohne Anfassen oder Küssen. Hier und da habe ich einfach gesagt wie ich das einschätze und was ich von dem Verhalten ihres Freundes halte. Ich habe sie heraus gefordert durch sticheln wie „Du konntest mal wieder nen Kuss gebrauchen“ oder durch erklären was ich für normal halte. Sie hat darauf reagiert in dem sie bei mir nach Nähe gesucht hat. Angefangen von Nachrichten auf dem Handy, über Blicke, Berührung, Umarmungen bis Kuscheln. Irgendwann stellte ich fest dass sie im Prinzip jede Berührung zulässt, sich sogar wünscht. Bis zum vollständigen „Freundschaft Plus“ ist nun alles erfüllt. Hinterher, auch Tage später, schwärmt sie davon. Fordert auch immer wieder ein, wenn auch manchmal nur kleinlaut. Ihr Partner ist hochgradig eifersüchtig, überhäuft sie mit Arbeit wenn er nicht da ist um zu verhindern dass sie etwas unternehmen kann. Bricht aus fadenscheinigen Gründen Streits vom Zaun und impft ihr Schuldgefühle ein, die tatsächlich haltlos sind. Beleidigt sie auf eine Art die ich nicht tolerieren würde. Er ist auch nicht in der Lage einem Gesichtsausdruck richtig das vermittelte Gefühl zuzuordnen. Die Streits und danach wieder das Heranholen von seiner Seite interpretiere ich als Push & Pull, z.B. ein intensiver Streit wegen einem Besuch bei einer Freundin und anschließend ein Bummel im Outletcenter mit essen gehen. Ich bin mir jedoch sicher dass es eher unbewusst ist bei ihm, da es sich um seine zweite Beziehung handelt. Was mich dazu gebracht hat hier zu Fragen ist folgendes. Er ist in Streitsituationen häufig unkontrolliert gewalttätig gegen Haus und Möblierung. Im Gipfel hat er sogar gegen sie Gewalt ausgeübt. Ich habe gemerkt dass sie sich so nicht vom ihm lösen kann. Daher würde ich diese Frau gern aus der Beziehung heraus bekommen aber ohne dabei eine längerfristige Beziehung aufzubauen. Ich bitte daher um konstruktive Vorschläge Gruß und frohes Fest an Alle, Oliver
  11. Guten Tag. Ich bin mir ihr (beide Anfang bis mitte 20) 4 Monate zusammen, sehr glücklich. Viel Sex und Unternehmungen. Von ihr kamen sämtliche Bindungsversuche bis zum "Ich liebe dich" welches sie vor kurzem ausgesprochen hat. Bei jedem Treffen ist sie total verliebt, kuschelt ohne Ende. Seit 2 Tagen herrscht Funkstille und ich bin mir nicht sicher ob ich mich derzeit richtig verhalte. Kurz zusammengefasst: Chatverlauf Tag 1: Sie: Hey, bin mit X im Restaurant Y, dort wo wir das erste Mal essen waren :) Ich: Cool, was gibts bei dir schönes zu essen? Sie: Habe nur eine Sprite genommen Ich: Ja klar ;) Sie: :( Nächsten Tag wollte ich sie Abends zum Trinken einladen. Sie schrieb "Ne, keine Zeit :/". Gut dachte ich, gehe ich mit jemand anderes dahin. Gestern am Mittwoch holt sie mich eigentlich immer vom Bus ab, ich hatte es im Gespür, dass sie nicht da ist. Und so war es. Keine Absage, nichts. Randinfo: Ihre ehemalige Oneitis (von dem sie ein halbes Jahr nicht loskam) hatte sie vor etwa einer Woche angeschrieben und gesagt, dass er auch was für sie empfand (das sei ihm bewusst geworden als er mich mit ihr in der Stadt Hand in Hand sah). Nun ist sie ganz happy und schreibt ständig mit ihm. Kann sie ja ruhig. Wenigstens hat sie mir das nicht verheimlicht, was ich gut finde. Ich habe locker drauf reagiert und meinte mit einem Augenzwinkern es sei doch süß wie er sich jetzt um sie bemühe. Ich frage mich jetzt im Nachhinein jetzt in Anbetracht unserer Funkstille ob er was damit zu tun hat, ob sie alte Gefühle zu ihm entdeckt. Ich sehe nach meinem Dateversuch keinen Grund anzukommen - ich denke noch nicht einmal etwas falsch gemacht zu haben. Oder ist der Gedanke falsch und ich sollte gegen den anderen gegenhalten? Danke für eure Gedanken dazu. Grüße, cloena
  12. Hallo, passend zum Frustriert-Faden: Sex-Atlas 2015: Nur jeder Zweite ist in der Beziehung sexuell zufrieden 23.06.2015, 16:08 Uhr | cme http://www.t-online.de/lifestyle/partnerschaft/sexualitaet/id_74470082/sex-atlas-nur-jeder-2-ist-in-der-beziehung-sexuell-zufrieden.html interessant!
  13. Was schätzt ihr an einer Partnerschaft? Aus welchen Gründen neben Sex noch wollt ihr eine haben?
  14. Hey Leute, meine Freundin (19) und ich (21) sind jetzt 2 Jahre und 3 Monate zusammen. Vor 2 Wochen haben wir eine Beziehungspause gestartet und wollten nach dieser ein "erstes Date" nochmal machen um wieder bisschen frische in die Beziehung rein zu bringen :) So nächsten Samstag ist besagter Tag X. Ich hatte mir nun überlegt so gegen 21 Uhr an einem sehr schönen See mit ihr zu fahren, wo an einer hübschen abgeschnittenen Stelle ein Picknick auf uns wartet, welches ich vorbereiten werde, mit vielerlei selbst gemachtem Fingerfood, Sekt und dann noch so die Standard Sachen, wie Erdbeeren mit Sahne usw. und das ganze mit schöner Musik untermalt. Ist ziemlich kitschig, aber sie mag sowas ziemlich doll, wenn es eben kitschig ist :) Meine Frage nun: Was kann ich vor dieser Picknick-Aktion mit ihr machen? Ich wollte mich so ab 18-19 Uhr mit ihr treffen, mit ihr was machen und zum Schluss dann erst diese Picknick-Aktion zum Sonnenuntergang hin machen. :o Vorher mit ihr essen gehen ist ja bisschen Sinn befreit und nur spazieren gehen oder ein Eis essen dauert keine 2-3 Stunden :D Was würde sich schönes/nettes anbieten vorher mit ihr zu machen? Bitte nur ernst gemeinte Antworten, ist mir nämlich echt wichtig >.< Ich will ihr zeigen, dass ich mir wirklich wirklich mühe für sie gebe und sie mir immernoch seeeehr seeeehr wichtig ist! Lg =)
  15. Jetzt muss ich alles nochmal schreiben aber egal ... Hallo erstmal, ich bin neu in diesem Forum und habe ein Problem und bräuchte einfach mal Rat und Hilfe. Meine Story beginnt Silvester 2012 also vor gut 3 Monaten... An diesem Abend habe ich ein wunderbares Mädel in einem Club in meiner Stadt kennengelernt. Wir haben uns gut verstanden und Nummern ausgetauscht... Am nächsten Tag hat sie sich direkt per sms gemeldet und wir haben erstmal hin und her geschrieben ... nichts besonderes. Wir haben dann auch mal telefoniert und ich habe ihr geschrieben das ich sie gern nochmal treffen möchte und sie näher kennenlernen möchte. Wir treffen uns jetzt seit diesem zeitpunkt regelmässig und habe auch schon ein gemeinsames Wochenende in Berlin verbracht. Ich habe ihr dann vor einiger zeit meine Gefühle gestanden und ihr gesagt das ich mich in sie verliebt habe... Nun gut sie meinte zu mir das sie schon viele schlechte Erfahrungen gemacht hat und das sie sehr vorsichtig geworden ist und das es ihr schwer fällt vertrauen aufzubauen. Ich habe ihr gesagt das ich das akzeptiere wenn sie zeit braucht und noch nicht genau sagen kann was ist aber eigentlich stört es micht das sie es noch nicht genau weiß wie es weitergeht ... Das komische bei ihr ist das sie echt sehr schwer zu durchschauen ist ... mal sind wir uns sehr vertraut küssen uns machen halt rum aber mal ist sie wieder sehr distanziert und eher auf Abstant und wir haben keinen wirklich großen Körperkontakt. Mehr als Knutschen und Fummeln lief aber auch noch nicht. Ich habe ihr vor einiger zeit geschrieben das ich mir irgendwie warm gehalten vor komme usw. und sie meinte das es weh tut zu hören weil es nicht so ist und das sie Gefühle für mich hat. Mal schreibt sie auch nicht oft und dann kommt plötzlich ne sms wo drin steht das ich ihr total wichtig geworden bin oder kuss ...halt sowas Glaubt mir ich bin ein attraktiver und selbstbewusster Typ aber das mit ihr macht mich echt fertig... Ich könnte wirklich heulen wenn ich daran denke das sie mich vl nicht will und ich halte eigentlich auch nicht soo viel von pick up sondern denke mir wenn wahre Gefühle im Spiel sind sollte man sich daran halten. Ich will sie ja nicht aufreißen sondern mit ihr zusammen sein halt ne Beziehung mit allem was dazugehört aber dieses hin und her und diese Unklarheit macht mich irgendwie fertig... Ich brauche einfach mal einen Ratschlag und vl kann mir ja jemand weiterhelfen denn irgendwie weiß ich nicht mehr was ich noch machen soll... Ich liebe sie wirklich ... Ich habe euch die Kurzfassung geschrieben und hoffe das mir jemand weiterhelfen kann ... Lg JensenA