Rika84

User
  • Inhalte

    63
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     279

Ansehen in der Community

15 Neutral

Über Rika84

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

151 Profilansichten
  1. Aber das funktioniert nicht Immer glaube ich...
  2. Und was sind das für Kriterien auf deiner Liste?
  3. Das Aussehen ist das nicht. Neutral betrachtet denke ich dass mein Mann vielen Frauen sogar besser gefallen würde als der andere. Es war einfach die Anziehungskraft zwischen uns und seine Art wie er ist...diese lockere Art die mich auch dazu gebracht hat mich zu öffnen. Und ich habe mir hier viele nützliche Tipps geholt, ich will jetzt nur mal in Ruhe darüber nachdenken, nochmal alles durchlesen etc
  4. @pauline ich glaube du hast es verstanden, das was du schreibst trifft es sehr gut. Ich weiß nicht was ich tun werde aber ich werde definitiv nichts überstürzen sondern mir in Ruhe Gedanken machen. Beichten werde ich aber nicht. Mit meinem Gewissen muss ich jetzt irgendwie selbst klar kommen.
  5. Diese Anziehungskraft war auch ohne Sex da. Der Blick in die Augen, einander einfach nur ansehen...
  6. Das war definitiv das freundschaftliche vertraute Gefühl. Aber damals hat es sich eben genau so richtig angefühlt und nicht nur damals sondern auch die Jahre danach. Deshalb hat mich das alles was passiert ist ja so vollkommen aus der Bahn geworfen.
  7. Ich äußere mich mal zu den Fragen, Vorwürfen etc...ich versuche es zumindest. Also erstmal, ja ich denke ich habe so etwas wie Liebeskummer, das ist natürlich richtig richtig blöd aber es fühlt sich so an. Es ist nicht so dass der Mann mich hat fallen lassen. Wir haben die Affäre beendet weil er eben keine Affäre mehr sein wollte und ich mich nicht trennen wollte/konnte wie auch immer. Die Affäre weiterzuführen hätte uns beide nicht mehr gut getan daher war Schluss und das war auch richtig, auch im Nachhinein würde ich wieder so entscheiden. Aber natürlich tut es auch weh, er war mir nicht egal. Was mich beschäftigt ist eher dass er das dann so konsequent durchgezogen hat, also wirklich gar kein Kontakt, von 100 auf null. Es war und ist wie einen lieben Menschen zu verlieren. Und ja ich bin selbst schuld, hätte diesen Menschen nie in mein Leben lassen dürfen. Der Kopf weiß das alles, das Herz nicht. Warum ich einen Mann geheiratet habe der mich sexuell nicht so anspricht wie die Affäre? Das ist ganz einfach zu beantworten. Mein Mann war und ist wie ein bester Freund, auch Körperlich fand und finde ich ihn attraktiv, alles war gut. Bis eben ER kam. Ich wusste nicht dass es so eine sexuelle Spannung zwischen zwei Menschen geben kann. Nie zuvor hab ich das erlebt. So wie mit ihm war es mit meinem Mann nie...das haut einen dann eben einfach um. Vielleicht kann das ja jemand verstehen.
  8. Wow da ist viel wahres dran. Das muss ich mir durch den Kopf gehen lassen...
  9. Ich weiß nicht was mich blockiert, das frage ich mich oft. Es ist wirklich wie eine Blockade die auftaucht wenn er "mehr" will. Ist sie überwunden dann ist es ok. So langsam glaube ich wirklich dass es an mir liegt....also nur an mir.
  10. Ja aber das versuche ich ja. Das Problem ist auch nicht dass er mich nicht begehrt. Das Problem ist eher dass ich mich dadurch fast eingeengt fühle...und ihn verführt hab ich ja letztens. Was natürlich Stimmen mag dass er gar nicht mehr so viel investiert weil er spürt dass ich nicht so scharf auf ihn bin..aber sowas kann man ja nicht erzwingen. Wie werden bald ein Wochenende zu zweit wegfahren. Aber so blöd das klingt, er ist mein Mann aber es fällt mir schwer mit ihm über Sex zu reden oder etwas neues zu initiieren.
  11. Guter Ansatz, also ihr lieben Männer was soll ich tun dass mein Mann sich ändern kann???
  12. Wie meinst du das mit dem "hier könnt ihr was lernen"? Denkst du meine Situation kommt öfters vor? Ich denke das ehrlich gesagt...! Vielleicht gibt es auch keine Langzeitbeziehungen die super verlaufen. Aber das ist ja so ne Grundsatzfrage. Ich denke mir halt dass es wahrscheinlich gar nicht möglich ist die Ehe so hinzubekommen dass es perfekt ist. Vielleicht muss man oder ich damit leben dass immer etwas fehlt und das akzeptieren. Alles geht eben nicht.
  13. Danke für deine Zeilen. Genau so ist es. Mein Selbstbild erkenne ich selbst nicht wieder. Würdet ihr mich persönlich kennen würdet ihr es wahrscheinlich verstehen...ich muss damit klar kommen und es akzeptieren. Danke
  14. Natürlich bin ich verantwortlich aber ein Flittchen bin ich nicht. Und Verantwortung übernehmen Will ich ja deshalb beschäftigt es mich ja auch so sehr.