ElNuevo

Member
  • Inhalte

    1.092
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     5.306

Ansehen in der Community

818 Super

2 Abonnenten

Über ElNuevo

  • Rang
    Erleuchteter

Letzte Besucher des Profils

1.939 Profilansichten
  1. In deiner Welt gibt es halt nur unten oder oben. Und darauf setzt dein ganzer Thread auf.
  2. Welche Persönlichkeit hast du? Kennst du Dich und weißt du was du willst? Ich denke, wenn jemand diese Fragen klar und ehrlich beantworten kann, hat er schonmal einen deutlichen Vorteil.
  3. ? https://de.wikipedia.org/wiki/Elterngeld 3000 Euro = 65% = 1950 + 2000 + Kindergeld + Steuerplus!? = 4000 Netto über 12 bis 14 Monate. Ab Jahr 2 - 3 Kinderbetreuung , Die Mutter kann wieder Voll oder Teilzeit arbeiten gehen. = 5000 oder 3500 Netto + Kindergeld Das geht und so macht es sicher die Mehrzahl aller Familien. Das Nettoeinkommen in diesem Beispiel wird auch noch deutlich über dem Schnitt/Meridian liegen. Kann Dich aber auch verstehen in deinen Ansichten. Mann und Frau unterscheiden sich immer weniger voneinander, was zwangsweise Anziehung kostet.
  4. Stimme Dir absolut zu. Narzissten und Perfektionisten sind im Innersten der genaue Gegensatz, aber die Außenwirkung ist teils sehr ähnlich und auch schonmal gleich.
  5. Hier steht nirgendwo, dass sie kein Sex mit dir haben will. Ich vermute mal, auch das ist ehrlich gemeint. Du machst deine Dates Sex-Outcome-dependent. Sex = Sieg, kein Sex = Niederlage. Egal wie das Date sonst so war. Genau das meint, spürt und nervt sie. Und ich würde das auch als extremst nervig und als klare RF einstufen. Es ist doch nur Sex! Warum hängt bei dir alles davon ab? Das wäre ja ok, wenn du sie klar als FB haben willst, dein Game und deine Kommunikation zielt aber auf eine LTR, obwohl du "nur" Sex" willst. Ansonsten GW, läuft doch soweit.
  6. Narzissten und Perfektionisten gleichen sich oft und sind teils schwer voneinander zu unterscheiden. Beide sind in der extremen Ausprägung wohl sehr herrsch/kontrollsüchtig, nur eben unterschiedlich motiviert. Angst vs. Grandiosität.
  7. Was ist das? Aus welcher Perspektive? Ein überdurchschnittlicher Mann ist aus der Sicht einer anderen wieder ein sehr unterdurchschnittlicher Mann bis mittelmäßiger Langweiliger Mann.
  8. "das beste" definiert aber jeder anders. Was natürlich nicht heißt, dass es kein Schönheitsideal bzw. eine Norm gäbe. Ein Aspekt von @SecretEscape ist ggf. ja auch. Es reizt einen eben ungemein genau das, was man nicht haben kann.
  9. Bestätigt doch meine Aussage. Männer dürfen altern, Frauen müssen jung, jugendlich bleiben.
  10. Schaut man sich Film, Fernsehen und die Werbung an kennt jeder die jeweilige Zielgruppe der Geschlechter. Manchmal wird es bei den jungen Mädels dann aber Paradox, wenn sie so etwas sagen wie "50 ist mir viel zu Alt" (denken dann wohl direkt an "Olaf" von Frauentausch"), aber zwei Sätze später folgt dann. Brad Pitt (57) und Leonardo Di Caprio (47) finde ich so was von geil! Bei Heidi Klum´s Top Model Show, sehen die jüngsten Mädels mittlerweile fast aus wie 14 im Durchschnitt sind sie wohl 18, seltsam, dass Männer plötzlich auf sehr junge Frauen stehen. Wie konnte so etwas passieren? Also ja, wir sind alle beeinflusst. Ob wir es nun wollen oder nicht.
  11. Hier bist du eben "nur" eine Nummer = einer von vielen. Hier hast du schon so etwas wie Bindung aufgebaut. = Szenario B) setzt im Grunde auf Szenario A) auf. Inner Game = Outer Game = du findest zu dir keinen Draht und damit fällt dir auch die Verbindung zu anderen schwer. Wie in deinem 1. Thread "verdinglichst" du die Welt sehr. Und Dinge, Sachen erscheinen Dir "seelenlos" und damit oberflächlich. Schau dir doch nochmal die Tipps aus dem anderen Thread an. Geh mehr ins Subjekt und ergründe mal deine wirklichen Motivationen. (Beide Thread beschreiben das gleiche Problem)
  12. Heute habe ich ein Video von Prof. Rieck auf Youtube gesehen, der dieses Thema in seinem Video (es ging um "Neid") mit anschneidet. https://www.youtube.com/watch?v=SJhQKWmYUCs = Du hast Dich in deinem Leben bisher demnach oft unfrei gefühlt, weil du eben für andere und eben nicht für dich etwas tun musstest/getan hast. Und damit ist man natürlich "versklavt" und der Absatz darüber macht dann auch Sinn. Viele verbinden eben genau wie du Geld mit Freiheit. Andere mit Macht (ist aber wohl eher seltener). Definiere mal aus deiner Sicht "Arbeit". Ich versuche es mal. Du tust nur etwas für andere um dafür Geld zu bekommen, richtig? Wie sieht es denn mit einer Tätigkeit aus, die Dir auch noch Spaß macht? Dann tust du etwas für dich, für andere und bekommst oben drauf sogar noch Geld dafür!? Zu idealistisch? Maybe, aber es geht....und plötzlich bist du ein selbst-bestimmter freier Mann. Chef verstehst du hier wohl als Vorgesetzter, der Dir sagt was du zu tun hast, obwohl du keine Lust dazu hast? Angenommen du hast einen Job, der Dir Spaß macht, und dein Chef ist jemand mit viel Erfahrung in dem Bereich, von dem Du noch etwas lernen kannst und willst. Wie wäre die Beziehung dann zu deinem Chef? Dann könntest du wahrscheinlich auch 100h/Woche arbeiten und du wärst wahrscheinlich fitter, gesünder und motivierter als mit einem Job, den du nicht willst und auch wenn du diesen nur 3. Tage/Woche machen musst. Ich war da auch mal und als Folge habe ich in dieser Phase so gedacht wie du jetzt. Es lag bei mir daran, dass ich eben ein Job gemacht habe, den ich nicht mehr machen wollte. Nach meinem Jobwechsel sah dann die Welt wieder ganz anders aus.
  13. Der Satz ist es. Du lebst objektiv ein fantastisches Leben, nur eben subjektiv nicht.
  14. Sehe ich auch so. Sind halt nur zwei unterschiedliche Perspektiven. Das kann sein, konnte ich aber so direkt nicht herauslesen. Sei doch einfach so ehrlich wie nötig ohne ihr die Karten direkt auf den Tisch zu knallen. Weniger Reaktiv - mach es einfach so wie es sich für Dich am besten anfühlt. Spiel Dein Spiel und nicht irgendein Spiel. Bei letzterem wird es dann eben seelenlos, langweilig, mechanisch, unauthentisch und verwirrt euch zwei nur.