Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'schulden'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

11 Ergebnisse gefunden

  1. Hey Leute, ich mache es so kurz und knapp wie möglich. Ich habe bis vor kurzem noch mit meiner LTR zusammengelebt und dadurch das ich besser verdiene war so ziemlich alles auf meine Kosten. Ich habe mich dann für ein paar Wochen von ihr getrennt und sie rausgeschmissen weil einige Dinge vorgefallen sind. Dann ist es aber passiert. Ich weiß nicht ob sie schon gerochen hatte das ich keinen Bock mehr auf sie habe oder oder was es auch war aber ich habe mich durch sie verschuldet. Sie hat nicht nur meine Telefonrechnungen in die Höhe getrieben aber auch mit meiner Karte alle ihre Einkäufe und Clubgänge bezahlt und weiteres. Jetzt will ich diese Schulden so schnell wie möglich loswerden (bei ihr schau ich auch nochmal vorbei und mach ihr klar das sie mir den scheiß zurückzahlen soll aber da sie ihren Job verloren hat und bei ihrer Mutter wohnt ist bei ihr eh momentan nicht viel zu holen). Jetzt wollte ich zu Schuldenberatung gehen aber die kostet ja auch wieder Geld. Ich habe überlegt es einfach zu lassen und mir selbst einen Plan zu machen aber weiß nicht ob das so eine schlaue Idee ist. Ich hab gelesen das die bei der Beratung aich einen Plan erstellen wie man die Beratung an sich bezahlen kann (Quelle: https://www.schuldnerberatung.org/privat/#welche-kosten-entstehen-bei-einer-privaten-schuldnerberatung). Aber wie kann ich mir sicher sein das die das auch in meinem Interesse machen? Hat jemand vielleicht Tipps oder Erfahrungen die mir weiterhelfen könnten? Ich bin eigentlich verantwortungsbewusst mit meinem Geld und will das so schnell wie möglich hinter mich bringen. Schulden machen einen ja auch nicht wirklich attraktiv beim anderen Geschlecht.
  2. Hey Leute, bei mir haben sich mit den Jahren sehr viele Schulden angestapelt... als Schuldner würde ich nun gerne die Privatinsolvenz anmelden. Ich habe mich auch erkundigt, wie das ganze Verfahren abläuft und wo und bei wem ich sie anmelden kann [Link entfernt]. Eigentlich wollte ich sie online anmelden, allerdings habe ich auf dieser Seite gelesen, dass das nicht geht. Hat jemand von euch Erfahrungen mit der Privatinsolvenz gemacht und hat vllt einer Ratschläge für mich :D? Danke!
  3. vitamann

    Folgen von Schulden?

    Hallo liebes PU-Forum, (ein wenig Off-Topic) Ein Kumpel von mir hat einige Spielschulden, da er gerne ins Casino geht oder ein gerne wettet. Mittlerweile hat sich alles angehäuft, sodass er mit seinen Zahlungen im Rückstand ist. Nun habe ich mich gefragt, was denn die genauen Folgen sein könnten bei Schulden?
  4. Hi Leute, ich habe eine etwas spezielle Frage: Meine Familiensituation ist gelinde gesagt "beschissen". Meine Mum, die mir deutlich näher stand, als mein Vater ist schon vor ca. 8 Jahren gestorben und mein Vater ist seit 15 Jahren verfrührentet und hat sich vom sporadischen aggressiven Alkoholiker zum vollen Alki entwickelt. Das würde mich aber alles wenig bis garnicht mehr interessieren, das Problem allerdings an der Geschichte ist folgendes: Mein Vater hatte bis ca. 2002 sein eigenes Geschäft (ca. 25 Jahre lang) Immobilienmakler. In der Zeit hat er es aber nie geschafft daraus eine GmbH zu machen, sondern ist einfach als Einzelunternehmer aufgetreten, natürlich mit voller eigener Haftbarkeit haha In dem Jahr 2002 dann, sind bei ihm dann irwie die letzten Sicherungen durchgebrannt und er hat einfach ein paar Monate keine Briefe mehr geöffnet --> Finanzamt hat seinen Laden dicht gemacht und seitdem lebt er von Hartz 4 und Aufstockung der Rente (er ist jetzt 73) Aus dem Geschäft sind meines Wissens noch ca. 200.000 bis 500.000€ Schulden übrig, weil sich mein Vater schlicht weigert einen Insolvenzantrag zu stellen (er ist spielsüchtig noch dazu haha und meint er zahlt die Schulden locker zurück und wird noch reich --> Zitat:"Das werde ich schon noch sehen"😂) Das ist die Ausgangssituation, jetzt kommt noch Deutschland und die "(Un-)Rechtslage" dazu (http://www.anwaeltin-bramke.de/erbe-ausschlagen/): Und zwar ist es (meines ergoogelten Wissens) folgendermaßen: 1.) Ich kann das Erbe erst ausschlagen, wenn mein Vater (endlich) verstorben ist (http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/ausschlagung-vor-erbfall.html). Vielleicht kennt sich ja jemand aus und weiß, ob es trotzdem einen 100%igen Weg gibt, das Erbe vorzeitig auszuschlagen? Dass mein Vater bei irgendetwas kooperiert ist sogut wie auszuschließen (ich habe ihn das letzte Mal vor 8 Jahren gesehen und telefoniere alle 2-3 Monate für eine Stunde mit ihm). Persönlich und in geschlossenen Räumen ohne Öffentlichkeit treffe ich mich aufgrund seiner Aggressivität nicht. Er ging schonmal mitm Messer auf mich los 2.) Es gibt eine 6 Wochen!!! frist, nach dem Tod des Verwandten: Wenn man innerhalb dieser Frist, das Erbe nicht ausgeschlagen hat, nimmt man das Erbe AUTOMATSICH an!!! (Rechtstaat Deutschland *hust hust*). Das Problem ist, ich habe bisher nur Kontakt zu meinem Vater gehalten, damit er den verdammten Bafög-Antrag einmal im Jahr unterschreibt, aber ich habe echt keine Lust mehr die nächsten 10, 20 oder sogar 30 Jahre mit meinem Vater einmal im Monat zu telefonieren, nur um zu sehen, ob er endlich ins Grass gebissen hat 😵 3.) Die Behörden in Deutschland sind auch nicht verpflichtet mich zu benachrichtigen, sollte mein Vater verstorben sein. 4.) Ich bin aus Deutschland ausgewandert vor ca. 2 Jahren, was die Sache noch komplizierter macht, weil wie soll mich Deutschland benachrichtigen (ich glaube nicht, dass die sich die Mühe machen mich im Ausland anzurufen oder mir ins Ausland nen Brief zu schreiben und Email gibt´s ja bei deutschen Beamten sowieso nicht), wenn mein Vater gestorben ist (ich weiß, dass sich die 6-Wochen Frist auf 6 Monate erhöht, wenn man im Ausland ist, aber das ist auch so eine Auslegungssache und ich hab in das deutsche "Rechtssystem" einfach 0,0 Vertrauen. Und ich habe echt keine Lust mich jetzt nach 15 Jahren Hartz 4 und Bafög, nachdem endlich das Licht am Ende des Assitunnels erscheint, plötzlich volkommen ohne mein Verschulden, so einen Haufen Schulden zu erben. Die ganze Situation geht mir ziemlich auf die Nerven! Weil ich auch nicht wirklich etwas machen kann. Man kann doch von mir nicht verlangen, dass ich jeden Monat einmal im Monat meinen Vater anrufe (ich habe jetzt schon aufgrund von Hartz 4 & Baföganträgen, seit 10 Jahren mit ihm ungewollt Kontakt gehalten)?? Irgendwann ist jetzt auch mal Ende Gelände finde ich Wieso kann ich denn nicht im Vorhinein bestimmen, dass ich das Erbe nicht haben will??? Vielleicht hat ja von euch jemand ne Idee, was ich machen kann? Meine bisherige Lösung ist folgende: Dem Amt im Deutschland eine Email + Brief mit Einschreiben schicken mit meiner aktuellen Addresse + Telefonnummer in dem die Situation erklärt wird und dies als Beweis gegen Deutschland aufbewahren, um in einem möglichen Gerichtsprozess wenigstens Beweise zu haben. Eine grundsätzliche Frage: Kann Deutschland überhaupt solche "Schulden" eintreiben, wenn ich nicht mehr in Europa bin? Vielen Dank für die Tipps
  5. JordanBelfort

    Schulden als Student

    Hi, habe im letzten Jahr ein bisschen scheiße gebaut& bin gerade dabei, das alles zu regeln. Da ich die ganze Sache aus meinem Privatleben raushalten will, hoffe ich, hier kann mir jemand helfen. In der letzten Zeit habe ich ziemlich viel gekifft, wegen diverser persönlicher Probleme, die ich nicht wahrhaben wollte. Bin nie zur Uni gegangen, habe jeden Tag nur mit Freunden/innen gechillt& nur ab und zu vor den Klausuren gelernt. Jeden Tag nur essen gegangen etc, 20€ für Graß, richtig teuer gelebt halt. An der Uni lief es trotzdem ganz gut, weshalb ich mir aber eingeredet habe, dass ich im Prinzip ja kein Problem habe, weil ich immerhin mein Leben in der Hinsicht ganz gut auf die Reihe kriege. Im Zuge von einem Jahr, das wie oben beschrieben lief, habe ich alle meine Ersparnisse verprasst, sogar mein Depot liquidiert& von dem Geld halt gelebt (knapp 20000€). Bin in diesem Jahr gleichzeitig ausgezogen& musste somit zum ersten Mal alles (bis auf die Miete) selbst bezahlen, was ich offensichtlich nicht wirklich gut gemeistert habe. Das eigentliche Problem ist aber folgendes: Als vor ein paar Monaten meine Ersparnisse verbraucht waren, habe ich ein paar Schulden gemacht, 2500€ auf Kreditkarten. Hatte dann so eine "Realisationsphase", habe aufgehört zu kiffen und mir nen Job in ner Bank besorgt, so weit so gut. Verdiene da für nen Studenten ganz gut, 1000€/ Monat in der Vorlesungszeit, in der vorlesungsfreien bis zu 2000, je nachdem wie viel ich arbeite halt. Werde dieses Jahr allerdings in den 2 Monaten erstmal nur 1200-1500 verdienen, weil ich noch viele Klausuren schreibe, bei denen ich gut abschneiden möchte. Ich kalkuliere mit ca 750€, die ich im Monat für Essen, Kleidung& Freizeit, sowie zur Tilgung meiner Schulden zur Verfügung habe. Zudem muss ich pro Monat mindestens 70€ tilgen. Mein problem dabei ist folgendes: ich kann absolut nicht mit Geld umgehen. Ich weiß nicht, wie ich mich gesund und billig ernähren soll (waren im letzten Jahr bestimmt so 30€ am Tag, was eindeutig zu viel ist). Habe nämlich wieder angefangen, Sport zu machen, da ich echt abgemagert bin in der Zeit, weshalb ich einen Großteil meines monatlichen Budgets in Essen investieren werde. Die Schulden will ich gleichzeitig aber so schnell wie möglich zurückzahlen, weil das echt ein scheiß Gefühl ist. Meint ihr, es ist realistisch, bis Februar/ März nächsten Jahres schuldenfrei zu sein? Wie würdet ihr Vorgehen, ggf. sogar eine (von den Zinsen her) billigere Umschuldung? (Weiß allerdings nicht, ob es realistisch ist, als Student einen Kredit zu kriegen, mit meinem Einkommen sollte das aber machbar sein). Zudem würde ich schon noch ein wenig Spielraum haben wollen, um jeden Monat zumindest ein bisschen Geld zum investieren/ für Klamotten zu haben. Über jegliche Tips, vor allem im Hinblick auf Ernährung und die sinnvollste Tilgung, sowie etwaige Erfahrungen bin ich dankbar. Liebe Grüße!
  6. Hallo Leute, dass ist eine wahre Geschichte, ich war immer stiller Mitleser hier und jetzt ist was mächtig schief gelaufen. Ich hoffe der eine oder andere hier kann mir helfen bzw. Tipps geben wie ich das nun machen soll. Ziel ist das beste Aus der Situation machen. Angestachelt durch Hörhahn, Kris Stelles, Fischer habe ich 2015 im Bereich Immobilien investiert und habe den Leverage Effekt genutzt. Jetzt ist ja momentan der Boom und ich wollte da mit teilhaben.Ziel war es dass die Wohnungen später mal mir gehören und ich monatliche Einkünfte hatte und eventuell natürlich noch auf Wertsteigerungen gehofft. Ich bin 30 und arbeite aktuell als Busfahrer, keine finanzielle Ausbildung vorhanden. Folgendes Projekt habe ich 2015 durchgeführt: ( Eigenkapital 100 000 €, haben mir meine Eltern gegeben da ich Sie überzeugt hatte ) 10 freistehende 1 Zimmer Wohnungen gekauft in Stuttgart für jeweils 100 000 € ( Die Wohnungen sind nicht an einem Standort sondern quer verteilt in Stuttgart , 10 Hausverwaltungen ) Gesamtkosten: 1 000 000 Euro , Kreditbetrag 1 000 000 € , die Kaufnebenkosten wurden mit dem EK bezahlt + eigenes Geld noch zugeschossen, keine Reserven mehr ( Steuer, Notar, Makler ) Zu erst hatte ich keine Bank gefunden die mir dieses Projekt finanziert, aber nach 10 Absagen hat sich eine Bank bereit erklärt dieses Vorhaben zu finanzieren. Unsere Kreissparkasse vor Ort. Als Sicherheit wollten Sie zumindest das abbezahlte kleine Häuschen meiner Eltern als Grundsicherheit haben ( Wert 500 000 € ) und meine Eltern mussten den Kreditvertrag mitunterschreiben. Auf dem Haus meiner Eltern ist eine Grundschuld in Höhe von 1 000 000 Million eingetragen. So nun weiter Gesagt getan und dann kamen die Probleme 2500 € Monatliches Annuitätendarlehen ( 15 Jahre fest mit 2 % Tilgung )musste an die Bank, Problem war dass die Wohnungen noch gar nicht vermietet waren. Man denkt in Stuttgart müsste es doch garkein Problem sein aber die Mietersuche war nicht so einfach wie man sich das vorstellt. Es melden sich wirklich sehr viele, wirklich sehr sehr viele, aber bei vielen Mietinteressenten stimmten die Voraussetzungen nicht. Ich konnte monat für Monat die Wohnungen mit Mietern besetzen. Die monatlichen Hausgelder an die Verwaltungen betrugen cirka 2000 Euro. Jeden Monat sollten von meinem Konto 4500 Euro erst mal abgehen, dass hat fürs erste nicht funktioniert weil ich garkeine Erträge hatte. Mit etwas Rücklagen konnte ich es noch etwas kompensieren. Also die Lage der Wohnungen ist gut, also keine Assi Lage oder Problemviertel. Die Gesamt Brutto Mieteinnahmen beliefen sich auf 5000 € monatlich und Ausgaben hatte ich 4500 €, eigentlich ein Plus von 500 Euro ( nur Cash Flow Betrachtet ) Dann in 2016 kamen die Probleme Zwei Mieter haben die Miete nicht mehr bezahlt ( minus 1000 Euro monatlich ) , Rechtsanwalt , Räumung , Kosten konnten nicht übernommen werden Dritter Mieter hat die Miete gekürzt wegen Schimmel im Bad ( mit Fristsetzung ) , kein Geld für eine Schimmelsanierung Viertes Objekt hat eine Sonderumlage von 4500 € beschlossen , mich hat es noch gut erwischt da ich eine kleine Wohneinheit habe, andere zahlen 14000 € ( Schock ) Fünftes Objekt hat die Zuführung zur Instandhaltung verdoppelt damit später keine Sonderumlage erhoben werden muss, dies kann ich aber nicht auf den Mieter umlegen. Jetzt sind Bankschulden enstanden , Schulden bei den WEGs. Die Briefe flattern ins Haus, eins nach dem anderen, Bank droht mit Versteigerung des Hauses meiner Eltern und Pfändung der Rente und meines Einkommens. Wie kann ich die Kurve noch kriegen ? Was würdet Ihr tun ? Ich möchte unbedingt vermeiden dass meine Eltern durch mich leiden müssen. Die Geldreserven meiner Eltern war das Eigenkapital was ich genutzt hatte. NOCHMAL ZUR INFO: Die Wohnungen sind alle in TOP 1 A LAGE in Stuttgart, also keine Hochhäuser oder Brennpunktsiedlungen, für Ortsansässige ( Stuttgart Killesberg, Stuttgart Vaihingen, Stuttgart Mitte ) und kein eigentlich Altbau Baujahre zwischen 1990 und 2000
  7. Abend! Habe im letzten Jahr einige Probleme gehabt und bin gerade dabei, mein Leben zu "sortieren". Nachdem ich jetzt meine eigene Wohnung habe, Uni wieder ziemlich gut läuft und ich mich in einer neuen Stadt eingelebt habe, muss ich nur noch im letzten Schritt meine Finanzen ordnen. Stand jetzt habe ich ca. 200-300€ Schulden (bzw. Ausgaben, die in diesem noch Monat auf mich zukommen). Meine Wohnung etc. ist schon finanziert und ich muss somit nur noch die Zeit überbrücken, bis ich einen Job habe. Mit den "Schulden", die ich habe, der Zeit für die Jobsuche etc. plane ich damit, etwa 1500€-2000€ zu benötigen, meine Ersparnisse sind allerdings komplett aufgebraucht (bis auf ein paar Aktien, werde aber kein Geld aus meinem Depot nehmen). Auf meine Eltern etc. kann ich auch nicht hoffen. Hätte prinzipiell kein Problem damit einen Kredit aufzunehmen, allerdings bin ich halt Student, hab (noch) keinen Job, niemand kann für mich bürgen etc. Hat jemand ne Idee, wie ich schnell an das Geld kommen könnte, zu möglichst niedrigen Zinsen?
  8. Guten Tag, ich weiß momentan leider nicht weiter und hoffe das ich mir hier einen Inpuls holen kann. Ich habe in der Vergangenheit leider große Scheisse gebaut und es haben sich 1.800 € an Kreditkartenschulden angehäuft. Leider weiß ich momentan nich wie ich aus diesen rauskommen soll... das ist schon eine verdammt hohe Summe. Einzige Lichtblick ist das sich das ganze via Teilzahlungen abbezahlen lassen lässt, allerdings sind die Zinsen verdammt hoch. Momentan verdiene ich Netto 1.759,33 davon habe ich die folgenden Fixen Ausgaben: -366,00 € Miete -272,00 € Unterhalt -108,01 € Kreditabzahlung für Zuschuss für Autokauf (2400€ / 24 Monate) -93,89 € Autoversicherung -40,00 € Stromkosten -32,00 € Fitnesstudio -29,95 € T-Mobile -24,99 € UnityMedia -15,00 € Hausmeister -7,79 € TalkLine (Altvertrag läuft in zwei Monaten ab) -6,58 € Haftplicht -4,10 € Sparkassen Gebühren Macht als Rest den ich im Monat zum Leben habe: 763,02 € Meine Momentanen Rücklagen belaufen sich auf: 800,00 € Waren mal viel mehr aber duch den Umzug ist Geld für Einrichtung etc. drauf gegangen Davon muss ich noch Essen einkaufen, Tanken etc. und eben "Leben" und natürlich auch etwas sparen. Ist das machbar die Schulden der Kreditkarte weg zu bekommen? Das allertraurigste ist aber eben, dass ich 28 bin und gerade mal 800,- € auf Seite habe und scheinbar nicht mit Geld umgehen kann. Gibt es eine möglichkeit das noch nachzuholen. Entschuldigt wenn das ganze bisschen "dahingeklatscht" kommt aber ich konnte die Nacht kaum schlafen weil mich diese Tatsache die letzte Zeit sowas von Erdrückt und sich das auch auf meinen Gemütszustand auswirkt...
  9. Ich bin 23j Mache eine Ausbildung als Anlagenmechaniker Hab kein Führerschein Hab zu wenig Geld Verdammt hoche Schulden Kein Kontakt mit meine Familie Freunde können mir nicht alle helfen Ständige Probleme mit Vermieter und Chef Nachzahlung Strom, Handy und Führerschein. Das Problem ist einfach nur das ich echt keine Ahnung habe, wie ich alles machen soll. Ich gehe jeden Montag bis Samstag arbeiten und immer noch nicht reicht das aus. Es ist so weit das ich selbst bald ohne Strom da sitze.... Karriere mäßig bin ich wortwörtlich ganz unten, kann mir bitte einer gute Ratschläge geben? Nun komm mir nicht mit arbeiten! Ich arbeite wirklich jeden Tag außer Sonntag!
  10. Ich bin 23j Mache eine Ausbildung als Anlagenmechaniker Hab kein Führerschein Hab zu wenig Geld Verdammt hoche Schulden Kein Kontakt mit meine Familie Freunde können mir nicht alle helfen Ständige Probleme mit Vermieter und Chef Nachzahlung Strom, Handy und Führerschein. Das Problem ist einfach nur das ich echt keine Ahnung habe, wie ich alles machen soll. Ich gehe jeden Montag bis Samstag arbeiten und immer noch nicht reicht das aus. Es ist so weit das ich selbst bald ohne Strom da sitze.... Karriere mäßig bin ich wortwörtlich ganz unten, kann mir bitte einer gute Ratschläge geben? Nun komm mir nicht mit arbeiten! Ich arbeite wirklich jeden Tag außer Sonntag!
  11. Hi Leute, Vor knapp sieben Jahren habe ich mich an einer privaten Filmhochschule eingeschrieben und für das kommende Jahr einen Platz ergattern können. Die Anmeldegebühr habe ich gleich damals gezahlt und angefangen zu sparen, da die Schule pro Semester einen ordentlichen Batzen Geld kostet. In den letzten Jahren hat sich beruflich viel bei mir geändert, ich habe mich selbstständig gemacht und besitze einen recht gut laufenden Laden. Anfangs erledigte ich alles selbst, was die Steuererklärung betrifft, Anmeldung der Mitarbeiter und so weiter, wirklich gut und sauber informiert war und bin ich allerdings nicht mit den ganzen Themen. Und so kam es wie es kommen musste, das Finanzamt hat sich gemeldet, ich habe mir eine Steuerberaterin ins Boot geholt und nach ein paar Wochen hatte ich den Salat. Mitarbeiter waren nicht ordnungsgemäß angemeldet, ich muss die MwSt zurück zahlen für knapp ein Jahr und so hat sich eine eher weniger ruhmreiche Summe gebildet, die mein komplettes Erspartes für die Filmhochschule gefressen hat. Natürlich könnte ich über eine längere Zeit wieder Geld sparen, allerdings bleiben mir hierfür nur noch etwa fünf Monate übrig, um eine ungefähre Summe von 20.000,- Euro zusammen zu kratzen. Bafög und den Bildungskredit habe ich beantragt, das sind aber nur knapp 300,- (Bafög) pro Monat und ein einmaliger Betrag von max. 7200,- (Bildungskredit), was nicht reicht, da monatlich zur Schule Miet- und Lebenskosten anfallen. Falls die Zeit reicht, neben der Schule zu arbeiten, werde ich das natürlich tun, aber das wird laut meinen Rechnungen alles ziemlich knapp, zu zeitaufwändig und fast unmöglich. Das Letzte was ich möchte ist, bei der Bank einen Kredit aufzunehmen oder mir einen solchen Betrag von Freunden zu leihen. Da muss es irgendeinen Weg geben, das noch im zeitlichen Rahmen zu schaffen (ohne eine Bank auszurauben oder dergleichen). Das Thema habe ich eröffnet, falls jemand von euch durchsetzbare Vorschläge oder Ideen hat, da ich mit meinem Latein fast am Ende bin. ;) Ich bin um jeden Tipp dankbar. Hatchet