Firster

Member
  • Inhalte

    934
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2.542

Alle erstellten Inhalte von Firster

  1. Interessant wie fokussiert du auf manche Situationen bist. @wernerd stimme ich da absolut zu. Insbesondere mit dem halb gefüllten Wasserkocher. Du bist schließlich nicht alleine im Büro. Die Situation hättest du vermeiden können, wenn du nicht nur an dich gedacht hättest. @Affe777 gibt dir ebenfalls einen Tipp mit. Du aber fokussierst dich, indem du mit Blickkontakt angreifst. Was soll das? Was heißt das? Läufst du wie John Wayne durch die Gegend? Also Bauch rein, Brust raus? Das klingt als würdest du gerade hier die Männerwelt dazu auffordern, dich als Alpha wahrzunehmen und drohenden Schrittes dir deinen Weg bahnen. Ein Alpha wird man nicht einfach. Zu einem Alpha entwickelt man sich. Das ist ein Prozess. Das dauert. Also werde doch erstmal du selber, bevor du was sein willst, was erst mit der Zeit und Erfahrung kommt. Im Übrigen würde ein Alpha sich keinen Weg bahnen, er geht ihn einfach immer darauf bedacht, auszuweichen wenn`s nötig ist.
  2. Deine Fragestellung macht es aus und du gibst ja auch schon eine Antwort drauf Die Persönlichkeit ist unwichtig beim Verführen. Beim Verführen sind die klassischen social Skills wichtig. Das aber würde ich nicht als Persönlichkeit beschreiben. Je nachdem wieviel Übung man dabei hat, kann sogar ein Blue Piller, wenn er kaschieren kann, zum Ziel gelangen. Bei Persönlichkeit geht es meines Erachtens um ausgeprägte Charaktereigenschaften, die durch Individualität sichtbar wird. Die Art und Weise wie sich einer verhält, seine Denkmuster oder wie emotional jemand ist und wie viel Format er besitzt. Es greift also viel tiefer als eine Kurzbeschreibung von Red oder Blue Pill. Also noch mal, wenn ich verführe, dann ist meine Persönlichkeit in diesem Moment egal, ich wende Skills an um an mein Ziel zu kommen. Und das kann selbst ein Blue Piller, wenn er sein Innerstes gut verbergen kann.
  3. War gut, das du nach Hause gefahren bist. Ansonsten sehe ich hier zu wenig Eskalation in jeder Form. Date sie weiter, aber ungezwungen und locker, und du wirst bekommen was du dir wünschst.
  4. Ja, da passt ganz erheblich was nicht zusammen. Persönlich wäre mir so eine absurde Handlungsweise zu dumm und ich hätte sie, schon bevor die drei Stunden um waren, abgesetzt und tschüs gesagt. Mein Rat: Lass sie gehen und sucht dir was kompatibleres. Solche Frauen kosten nur Nerven, Zeit und oft noch Geld. Das Ende vom Lied ist dann, außer Spesen nichts gewesen.
  5. @Sojafrosch du hörst dich eher wie ein Fickfrosch an. Abtörnend, selbst für mich als Mann der deine Absicht versteht.
  6. "Sie haben eine Lücke in Ihrem Lebenslauf!"

    "Ja. War geil."

  7. Wartest du darauf, dass man auf dich zukommt? Genauso könntest du den ersten Schritt machen. Was Freundschaften anbelangt, diese entstehen durch längeren Kontakt, in deren Zeitraum gemeinsame Erlebnisse stattfinden. Voraussetzungen hierzu sind Bekanntschaften. Diese können nur erzielt werden, wenn du raus gehst. Knüpfe hier wieder an, oder geht das nicht? Keine Stadt der Welt lehnt dich ab. Sie liegt offen vor dir und kann erobert werden. Und weißt du, in den Zeiten, in denen es mal nicht so läuft, bietet dir das Schicksal, mal die Zeit, dich mit dir selber auseinanderzusetzen. Wie viele wünschten sich das, aber haben aus diversen Gründen hierzu einfach keine Zeit. Bro, du bist zu negativ. Selbst der Gang in die Nachbarkneipe, kann Veränderungen bewirken. Nur von nichts, kommt nichts.
  8. Interessant, interessant sie ist seit 2 Monaten wieder Single und stürzt sich Kopfüber ins Onlinedate. Ist willig zu knutschen und zum Sex aber gleichzeitig ist sie noch nicht durch mit ihrem Ex und ein paar Krokodilstränen sind auch dabei. Und ja, für eine Beziehung ist sie noch nicht bereit, schnief... Immer wenn ich so etwas höre, wird mir ganz schwindelig. Ich will ihr hier mal nichts unterstellen, also mal pragmatisch. Ihr beiden steht auf verschiedenen Entwicklungsebenen. Sie braucht ein Schub für ihr Ego und mal wieder ein bisschen Ablenkung und du suchst was Festes. PUNKT 2 Bro, das hat sie dir doch gesagt. Mach mal die Ohren auf und setz die rosarote Brille ab. Davon abgesehen frag ich mich, wie kann dir die Dame viel bedeuten nach??? waren das nicht 6 Wochen? Wie wär es mit heiraten, Kinder kriegen, Häusle bauen alles in den nächsten anderthalb Monaten? Merkst du was? Nun ein echt, ernstgemeinter Rat: Lerne weitere Frauen kennen, viel mehr Frauen, ein Haufen mehr Frauen. Also richtig viele Frauen, ein Meer von Frauen, so viele wie ein Strand Sandkörner hat. Und irgendwann wirst du dabei auf eine stoßen, die es Wert ist, sich solche Gedanken zu machen, wie du sie dir jetzt machst.
  9. Wer die Gegenwart genießt, hat 

    in der Zukunft ein wundervolle

    Vergangenheit. 

    Warum jammern eigentlich hier so viele?

    1. Schurkenstaatversteher

      Schurkenstaatversteher

      Keine Ahnung. Vielleicht weil man mit einfachen Phrasen keine Probleme löst?

  10. Was du von dir erzählen willst, bleibt dir überlassen. Allerdings, wenn du mit einem Kumpel alleine bist, warum sollen die Gespräche nicht mal tiefer gehen? Und ob dir dann wirklich Unverständnis entgegen gebracht wird, würde ich doch erst einmal abwarten, als da vorauszugreifen und anderen zu unterstellen, was sie tun werden. Das ist übergriffig, da du bereits Handlungsweisen anderen zuschreibst, die noch gar nicht gelaufen sind, und von denen du auch gar nicht weißt, ob sie so jemals vollzogen werden. Ein bisschen mehr Vertrauen kannst du schon in die Menschen setzen. Wahrscheinlich wirst du eher feststellen, das viele oft genauso empfinden oder teils gleich so denken, wie du selber. Hier hilft nur ausprobieren.
  11. Bro, was machst du da für ein Theater? Soviel Drama, für nichts! Bringen wir das doch mal auf den Punkt. Da haben sich zwei gefunden und befinden sich in der Kennenlernphase. Nun hakelt es irgendwo. Frage: kann ich damit leben? Dann geht`s weiter. Kann ich nicht damit leben, dann ist es zu Ende. Hör auf dem diesem endlosen Romangequatsche. Gibt es nichts anderes in deinem Leben außer Sie, sie und noch einmal sie? Das glaub ich doch nicht.
  12. Was für eine Illusion, und sorry, ein dämliches Gequatsche. Wenn du diese Dinge jetzt nicht machst, wirst du sie auch nicht tun, wenn genug Zeit vorhanden ist. Das liegt nicht an der nicht vorhandenen Zeit, sondern an dir. Wer was will, tut es auch. Dein Problem ist, du weißt nicht was du willst. Ich denke dir ist einfach nur langweilig. Du schlägst die Zeit tot, die dir zur Verfügung steht und die Zeit, in der du arbeitest geht dir auf den Sack, weil du einen Job machst, der dich ebenso langweilt. Du bist also durchgängig nichts weiter, als ein gelangweilter Mensch, der mit dem Gottesgeschenk "Zeit" nichts anzufangen weiß, bzw. es nicht versteht dieser einen Sinn zu geben. Do it...ist der Weg raus.
  13. Da muss nichts aufgearbeitet werden. Dein angebliches Desinteresse und die Arroganz, die du beschreibst, ist lediglich "stellvertretend" für deine Angst. Damit überspielst du diese und die Schraube geht nur noch mehr abwärts. Willst du das stoppen, dann zeig dich doch erst einmal nicht wissend, zb. mit Achselzucken auf bestimmte Situationen. Dazu muss nichts gesagt werden. Oder sag ganz einfach, darüber muss ich noch nachdenken. Damit ziehst du dich ein wenig aus dem Geschehen. Ansonsten, was ist so brisant daran, auch mal was von sich preis zu geben?
  14. Na, dann bist du doch ein PUA. Der Rest liest sich als intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben und dem eigenen ICH. Sozusagen auf der Suche nach mir selbst. Trifft viele die Ü30 werden. Ist nichts besonderes, lediglich ein tieferes Eintauchen in sich selber. Nennt sich auch Weiterentwicklung und Erkennen des eigenen Ich`s. In 10 Jahren, rückblickend, wird dir klar werden, wie wichtig diese Phase war. Du gibst dir bereits in vielen Fällen die Antwort auf deine Fragen, sh. PUA. Du erkennst es nur noch nicht ganz; bleib dran.
  15. Wollen wir mal klar stellen: Freunde wissen wie es einem und was in einem vor geht. Das was du da beschreibst sind gute Bekannte, weil du nie einen von denen an dich herangelassen hast. Du hast nie auch nur ein Wort darüber verloren, dass dir das oder das Angst macht. Das du hier oder damit nicht umzugehen weißt. Lieber hast du das Bild aufrecht erhalten, dass alle von dir hatten und welches du auch nach außen hervorgebracht hast, denn ohne zur Schaustellung hätten sie dich mal anders betrachtet. Du selbst also hast dir es versagt, Freunde zu gewinnen und bist bei guter Bekanntschaft geblieben, um nur nicht "erkannt" zu werden. Ich nenne das den ewigen John Wayne. Ängste sind wichtig und sollten Beachtung finden, aber sie sollten ebenso hinterfragt werden. Warum und wovor habe ich Angst? Was kann mir passieren, wenn ich mich so zeige, wie ich bin? Wenn du irgendwann einmal herausgefunden hast, wer du bist, was du kannst, was Sinn in deinem Leben bringt und wo deine Grenzen sind, werden sich die meisten Ängste von alleine auflösen. Warum? Weil du zu dir selber stehst. Das fehlt mir am meisten in deinem Thread.
  16. So etwas nennt man im "Hier und Jetzt" leben. Je älter wir werden, desto mehr verlieren wir das. Aber schön zu sehen, dass man dort immer wieder hin zurück kann, wenn man sich nur dem Augenblick hingibt.
  17. Firster

    Auf Reisen

    Interessanter Thread. Gerade und deswegen, weil es sich um verschiedene Kulturen handelt. Es heißt nicht umsonst, andere Länder, andere Sitten. Bin gespannt was noch so kommt.
  18. Wieso soll es needy sein, zu seinen Bedürfnissen zu stehen? Damit setzt man Grenzen. Allerdings alles auf einmal zu wollen, ist schon ein anderes Kaliber, oder wofür dient diese "Analyse"?
  19. Du wärst ein wunderbares OPFER. Das bist du doch schon dein ganzes vergangenes Leben und das ganz freiwillig! "Opfer sein" schließt aus, sich zur Wehr zu setzen. Sich "zur Wehr setzen" ist eine Tat. Also ja, du hast früher keine Taten gebracht und tust es heute ebenso wenig. Ich kann mich an deinen vorher Thread erinnern und auch daran was ich sagte und somit noch einmal: Nur Taten bringen was in Bewegung. Du kannst dich hier gern großartig auskotzen, aber weiterbringen wird dich das nicht. Nicht einen Schritt!!
  20. Innerhalb von 2 Monaten? Ich sehe das eher etwas pragmatischer. Ihr seid noch in der "Kennenlernphase" also hat keiner von euch das Anrecht den Gegenüber als das gottgegebene Geschenk schlechthin zu betrachten. Ihr habt die Chance erhalten euch kennenzulernen, mehr bisher aber nicht. Der Rest muss sich noch finden. Deine "Bedürftigkeit" sehe ich als Teil deiner zu großen Erwartungen, die du da hineinsteckst. Sprich, sie macht 20 % aus und du stopfst 80 % deiner eigenen Erwartungen mit hinein und baust dir somit ein fiktives Bild auf, das nicht haltbar ist. Jedenfalls jetzt noch nicht. Ob das damit zu tun hat, dass du nur mit Mutter aufgewachsen bist, glaube ich nicht. Zu viele von den Jungs hier, äußern sich ebenso und sind dabei sehr wohl mit beiden Elternteilen aufgewachsen. Meiner Meinung nach, hast du nicht genug Auswahl von weiblichen Geschöpfen um dich herum und gleichzeitig besitzt du eine zu große Erwartungshaltung welche du verwirklicht sehen möchtest. Leider hat meistens eine fiktive Erwartungshaltung wenig mit der Realität zu tun. Mein Rat: Komm auf den Boden der Realität zurück Bro, dein Kopf steckt in den Wolken und das ergibt ein Wirrwarr in den Gefühlen und den Gedanken. Du hast die Chance hier einen Menschen kennenzulernen, bei dem du noch gar nicht weißt, ob du sie in ihrer Gesamtheit magst. Zur Zeit bildest du dir das nur ein. Also einfach mal ein bisschen mehr Realitätssinn an den Tag legen.
  21. Hat der TE selber genug Auswahl, sind 6 Monate um zu einer LTR zu kommen zu kurz. Nur wer wieder einmal keine Auswahl hat, lässt sich auch keine Zeit.
  22. Und das liegt an deiner Frau? Ach, wenn die "Anderen" nicht wären....wäre alles so viel einfacher. Ein zentrales Problem ist auch, dass ich außer Windelwechseln alles mache, kochen, einkaufen, Rechnungen, Auto und urlaubsplanung, Müllwegbringen. Und aber alles kritisiert wird. Alles! Oder non stop kontrolliert werde, wenn der Einkauf 2 Std dauert kriege ich schon Anrufe und SMS... Wo ich den bin und wieso das schon wieder so lange Dauert. Sie wechselt die Windeln und legt sich dann wieder auf`s Sofa? Alter, Alter, hör mal auf mit dem Gejammer und Gewinsel. Du bist ein Teil dieser Abmachungen. Hat dich irgendjemand dazu gezwungen? Du steckst in einer Tretmühle und bist diesen Weg selber gegangen. Mach dir das erstmal klar. Genau so gut kannst du einen anderen Weg einschlagen unter Berücksichtigung der dir jetzt "selber" auferlegten Pflichten. Ja, das geht und Ja, den kannst nur du initiieren. Und nein, du brauchst weder dein Leben aufzugeben noch eine Trennung einzugehen, die du sowieso nicht willst und die dir nur mehr Ärger beschert. Wenn man sich selber aufgibt für einen vermeintlichen höheren Zweck, dann muss man sich nicht wundern, wenn man irgendwann keine Konturen mehr besitzt. Äußere deine Wünsche und begreife sie als Notwendigkeiten für dich und mach das auch deiner Frau klar. Und mit der Zeit hat auch sie wieder etwas, was sie vermisst. Nämlich einen Kerl an ihrer Seite.