Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'neuanfang'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

30 Ergebnisse gefunden

  1. Hey Leute, mich würd mal interessieren, was ihr für Erfahrungen gemacht habt bzgl. der HB's, wo die am "offensten" sind, bzgw. am lockersten drauf. Hab über die letzten Jahre mittlerweile schon Frauen aus ganz Deutschland gedated und hab so ne gewisse Tendenz, dass in bestimmten Städten die Frauen und deren Styling besonders "offenherzig" sind. Ich will mich hier nicht beschweren über die Mädels in Bayern, es gibt durchaus lockere und offene Ladies, die ohne Probleme mit einem ins Bett gehen ohne Hintergedanken auf was festes etc. Jedoch ist mir aufgefallen, dass z.B. in Baden Würtemberg z.B. viele Frauen ein extrem nuttiges Styling haben, was mir schon ziemlich gefällt. 😉 (Man kann das z.B: auf Badoo leicht nachprüfen, in dem man einfach mal verschiedene Städte miteinander vergleicht. Man merkt schon einen Unterschied bzgl. Styling und Auftreten finde ich) Da ich nun mal was neues erleben möchte und sich gerade die Möglichkeit bietet, umzuziehen, würd mich mal interessieren, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und wo ihr findet, dass die Frauen am "freizügigsten" sind. Finde auch NRW ziemlich geil, hatte schon 3 FB's, die ursprünglich aus NRW kamen und ich hab bei den mädels einen eindeutigen Unterschied gemerkt, wie offen und locker diese Damen über Sex auch mit ihren Ex Typen geredet haben. Sowas hab ich nur ganz selten in München, Augsburg und Co. erleben dürfen. Und bitte kommt mir nicht mit limiting belief oder sowas. Klar gibt es überall Ausnahmen, aber ich beobachte das mittlerweile schon über Jahre und meine eigenen Erfahrungen haben mir ebenfalls gezeigt, dass es geographisch auf jeden Fall Unterschiede gibt. Meine Zielgruppe sind vor allem 27-Ende 30 jährige Milfs, wäre also gut, wenn ihr Städte vorschlagen könntet, wo sich diese Zielgruppe vermehrt "tummelt" 😄 Gerne auch Kleinstädte ab 80.000 Einwohner. TLDR: Wo in Deutschland würdet ihr gerne wohnen um Mädels aufzureissen bzw. wo denkt ihr, dass die "freizügigsten" Frauen in Deutschland wohnen? Grüße aus dem Süden
  2. Hallo zusammen, hier soll es nicht um den Einzelfall meiner Trennung gehen, da ich hier nun sehr viel gelesen habe und es leider wie so oft der gleiche Verlauf ist. Vllt. nur kurz 4 Jahre LTR, 2 Jahre zsm. lebend, beide 26, sie will heiraten & Kind, keine zwei Wochen später (nach letzter Hochzeit-Anspielung von ihr) Trennung, weil sie nen Neuen hat (keine Ahnung wann sie mich einweihen wollte, wenn ich es nicht selbst herausgefunden hätte). Grund aus PU Sicht: Zu viel Alltag, zu wenig Action/Dynamik, LTR-Altlasten durch bisherige Krisen. Für mich ist die Sache durch, ich bin zu stolz um so jemanden nochmal eine Chance zu geben. Also keine Ex-Back Wünsche etc. zumindest in meinem rationalen Selbst. Aber es wäre für mich und sicherlich auch andere in ähnlichen Phasen mal sehr spannend zu wissen, wenn ihr bisher länger in einer LTR wart und es zu einer Trennung kam, wann wart ihr wirklich übern Berg? Ich habe das gemacht, was hier oft empfohlen wird: Neue Dates, Sex mit anderen, Partys, Fitness, Social Circle Erweiterung, gehe weiter meiner Mission nach (Unternehmensaufbau), Persönlichkeitsliteratur usw. Dennoch habe ich noch fast täglich Gedanken an unsere LTR (Trennung vor ca. 5 Monaten, Auszug ihrerseits vor ca. 3 Monaten) und glaube ich werde die erst los, wenn ich eine bessere neue Frau finde. Gibt es da wirklich keinen anderen Weg, den man mit sich ausmachen kann? Denn Letzteres wird sicherlich noch Monate brauchen. Dies ist der Knackpunkt: Ich hatte damals extrem viele Dates und habe mir schon eine recht Hübsche rausgepickt, wo vieles ganz gut passte (zumindest in den ersten Jahren). Von den bisherigen Dates (5), davon 3 mit Sex (eskalieren kann ich mittlerweile) musste ich jedoch im weiteren Verlauf der Kennlernphase feststellen, dass es nicht passt. Sowohl optisch, aber auch vom Charakter (weiß man erst später einzuschätzen) lagen die Frauen bisher unter meiner Ex und so scheine ich von den Gedanken nicht los zu kommen. Vllt. suche ich ein Wundermittel, welches es nicht gibt und ich muss mich einfach die nächsten Monate noch darauf einstellen, dass es weiter so läuft. Ich war letztens Feiern und da war ich mal vom Innergame voll bei mir, habe mich als anderen Menschen gesehen (meine Stärken und Erfolge gesehen und mal nicht den verletzten Buben der seiner Ex nachtrauert) und förmlich aus dem Arsch gestrahlt, sodass mich sogar Frauen ansprachen (das war damals durchtrainiert die Regel, aber mit noch deutlich Übergewicht kenne ich das eher selten). Aber nach so einer Partynacht ob nun mit Frau oder nicht endend, es kommen immer wieder Tage, wo ich richtig Down bin und dies zeigt mir einfach, dass dies alles noch auf sehr wackeligem Fuße steht. Ganz normal? So ist das? Oder kann ich doch noch was anders machen? Was hat euch damals geholfen und wie ging es euch im Verlauf? Ich möchte dieser Person die mich so verletzt hat einfach nicht weiter nachtrauern und so viel Zeit meiner Gedankenwelt widmen, während sie sich schon wieder vom Neuen nageln lässt und womöglich in ihrer Torschlusspanik Zukunftspläne schmiedet.
  3. DRGiacomo

    Unbelastet

    Dear diary, Ich liege im bett und mich erwischt ein ein Gefühl von Freiheit,wenn ich darüber nachdenke das ich einen harten cut in meinem Leben vollzogen hab. Warum? Mein altes leben war zwar viel einfacher,aber genau das halt weil es aus Gewohnheiten, Strukturen und Mustern besteht. Das ist nicht schlimm alle Leben sind so aufgebaut. Aber ich habe einen krassen Fortschritt in meiner PersönlichkeitsEntwicklung gemacht. Sodass die alten Strukturen nicht mehr zu mir gepasst haben und mich zurück gehalten haben. Jetzt kann ich mir neue Strukturen aufbauen,welche meinem aktuellen Entwicklungszustand entsprechen.
  4. Speerspitze 🔱

    Aus und vorbei

    1. Dein Alter: 28 2. Ihr/Sein Alter: 23 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 3 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 3 mal pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung?: nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Hi zusammen, Also ich bin jetzt frisch wieder Single. War jetzt 3 Jahre mit meiner „Traumfrau“ zusammen. Für mich war es eigentlich beinahe perfekte. Eine Frau wie ich sie mir immer gewünscht habe. Sie hat das allerdings nicht so gesehen, und nun die Beziehung beendet. Ich hing am Schluss eindeutig mehr an ihr als sie an mir. Anfangs war es noch eher umgekehrt. Verlauf kurz zusammengefasst: Am Anfang alles super, mit der Zeit hat sie angefangen immer wie mehr Drama zu schieben, zickig gegenüber mir etc. Wir haben paar mal grundlegender miteinander Diskutiert, was wir ändern können. Hat aber schlussendlich nicht funktioniert. Trennungsgrund: Sie konnte sich uns in 30 Jahren nicht mehr zusammen vorstellen (sah keine Zukunft) Jetzt frage ich lag es an mir? Oder an ihr? Zu mir: Ich hab das Gefühl, ich bin eigentlich ziemlich ausgeglichen, habe eine gute Ausbildung, guter Job, mache viel Sport, unternahm auch immer wieder etwas mit freunden ohne sie etc. Einzig was ich nicht habe ist, Alternativen. Ich habe natürlich gemerkt, dass sich das ganze ein wenig gedreht hat mit der Zeit. Ich hing immer mehr an ihr (emotional) und sie weniger an mir. Hab Ichs jetzt total verbockt oder hätte ich nicht viel anders machen können? Ist jetzt vielleicht ein wenig kitschig aber ich suche eigentlich wirklich eher eine Frau für eine feste Beziehung mit der ich eventuell auch mal Kinder habe und nicht einfach nur sex mit irgendwelchen Frauen.
  5. Hey Leute und zwar bin ich in einer für mich ziemlich schlechten Situation. Meine Freundin hat mich eine Woche vor unserem 5ten Jahrestag verlassen mit der Begründung es reicht nicht mehr 😞 Sie sagt ich bin ihr nicht egal und sie vermisst auch etwas aber sie will unS keine Chance mehr geben. Sie ist der erste Mensch in meinen Leben die in das Innere von meinem Herzen sehen durfte nach dem Verlust von meinem Vater sie ist die Frau die mich aus der scheisse geholt hat mit Kraft und Hoffnung gab. Und jetz ist sie ohne Grund weg und stellt auf Eiskalt pennt bei andern Typen meint aber da läuft nix nur noch Party neue Klamotten usw alles durch ihren neuen Arbeitgeber und Freunschaftskreis. Zur Info ich M25 sie W22 Ich will einfach nur eine Chance haben um ihr zu Zeigen das wir alles schaffen können 😔
  6. Hey Leute, ich habe nächste Woche meinen 25 Geburtstag und wohne immer noch bei meinen Eltern. Gestern Abend als ich von einem Seminar Heim gekommen bin habe ich gemerkt das ich mich Persönlich und Beruflich nicht weiterentwickeln kann solange ich noch bei meinen Eltern wohne. Deshalb habe ich mir gestern Abend noch ein paar Gedanken gemacht wie es in Zufunkt weiter gehen soll. Ich mache derzeit Persönlich kleine Fortschritte in meiner Entwicklung und merke wiederrum, dass ich von zu Hause raus muss um größere Schritte zu machen. Aus diesem Grund möchte ich in eine neue Stadt ziehen in der mich keiner kennt und ich dadurch mein Umfeld komplett ändern kann. Jetzt gibt es sehr viele Fragen die mir durch den Kopf gehen wie ich das am besten angehen kann. Ich habe vor zehn Tagen einen neuen Job angefangen der mir eig. überhaupt keinen Spaß macht und aus diesem Grund haben mich meiner Eltern dazu "genötigt" etwas zu machen sonst muss ich von zu Hause raus. Wie packt man den einen Umzug in eine neue Stadt am besten an ? Sollte ich mir vorerst einen Job suchen bevor ich mir eine Wohnung suche und wie überbrücke ich die Zeit in der ich mir eine Wohnung suche? Welche möglichkeiten stehen mir offen das ohne Kapital zu starten ? Ich hoffe man kann mir helfen und wünsche mir das es jemanden gibt der auch diesen Schritt gemacht hat.
  7. Servus Leute, zuerst mal ein Dankeschön für dieses super Forum, ohne das ich nicht einmal wüsste was Pickup überhaupt ist. So genug Rosen gestreut 😉. Bisschen was zu meiner Wenigkeit: Ich bin 26 Jahre jung, komme aus Südtirol, wohne ab September endlich in einer Großstadt. Komme bei Frauen eigentlich ganz gut an, das Problem ist, dass ich aufgrund meiner Vergangenheit (durch Krankheit bedingt war ich viel Zuhause) und das Minderwertigkeitsgefühl in mir, immer angst davor habe den letzten Schritt zu machen (KC oder FC). Ich bekomme öfters Komplimente wegen meines Aussehens (sorry will nicht überheblich klingen) und bin eigentlich auch zufrieden damit, allerdings hatte ich in meinen Leben gerade mal eine Handvoll Lays und noch nie eine Beziehung. Ich möchte das jetzt ändern. Da ich mich dazu entschlossen habe nach 7 Jahren Berufstätigkeit, endlich mit der einödigen Arbeit aufzuhören, ein Studium durchzuziehen um danach endlich eine Arbeit zu machen, welche mich und nicht nur meinen Geldbeutel erfüllt. Wenn ich Mädels anspreche, komme ich auch meistens gut an, allerdings geschieht dies sehr selten und meistens traue ich mich, erst mit einem Mädl mehr zu quatschen, wenn ich sie schon besser kenne (das kann Wochen bis Monate dauern). Dann allerdings kann ich recht natürlich flirten, neggen und alles, was hier im Forum noch angepriesen wird um ein PUA zu werden. Das Problem ist einfach, dass die Frauen meist schon befreundet mit mir sind (Friendzone) oder Frauen von der Arbeit sind (führt meist zu Komplikationen). Die Frauen, mit denen ich Lays hatte, habe ich eigentlich immer über Tinder kennengelernt und es waren (auch, wenn ich ein Mädl nicht gerne bewerte) höchstens HB2-4. Ich möchte einfach ein ganz neues Leben beginnen und möchte euch Jungs daran teilhaben lassen und hoffe, dass ich vielleicht von euch einen gerechten Arschtritt ^^ oder auch ein bisschen Unterstützung erhalten. Ich habe noch gar keine Erfahrung mit Daygame, ist aber auch schwierig, da ich in einem sehr ländlichen Gebiet lebe (weiß ist nur Excuse), ich hoffe allerdings, ich kann in Wien ein paar Leute vom Forum treffen, die einen Anfänger der Verführung helfen können. Wenn jemand mein Wing werden möchte, dann einfach melden :). Bin in 2 Wochen in Wien, dann werdet ihr mehr von mir hören. In der Zwischenzeit, Stay tuned, Wanton
  8. Mein Alter: 29 Hallo zusammen, ich habe eine vielleicht merkwürdige Frage, aber es ist trotzdem ein tatsächliches, langanhaltendes Problem derzeit. Ich hatte in meinem Leben bisher drei "große Lieben" bzw. Mädchen mit denen ich Beziehung/Affäre hatte und in denen ich sehr stark verliebt war bis hin zu echter Liebe empfand. Ich habe bemerkt, dass es stets für mich eine Rolle gespielt hat, was ich mit wem wirklich teilen wollte. Und demnach was ich selbst teilen oder mit jemandem entdecken wollte und eben wie und was ich mit jemandem erlebt hatte, haben sich auch die jeweiligen Beziehungen ergeben. Das letzte Mädchen, das ich vor knapp 2 Jahren etwa kennen gelernt hatte, war quasi ein Rundumschlag für mich, der alles bisher dagewesene optimal verband und sozusagen die perfekte Mischung und der perfekte Ausgleich aus allem bisherigen war. Ich hätte mir zu dem Zeitpunkt und allgemein keine bessere Partnerin vorstellen können. Sie war genau das, was ich wollte und gesucht hatte und jemand mit dem ich mir tatsächlich eine langjährige Partnerschaft und eine Zukunft hätte vorstellen können. Ich hätte sie aus dem Stand heraus geheiratet und hätte sicher auch noch Jahre danach zurück geblickt und es als richtige Entscheidung befunden. Ich war mir dem absolut sicher. Ich wusste einfach, dass es passt und sie für mich die richtige Wahl ist. Nachdem beiderseits nach einiger Zeit, fast zeitgleich die Exen und einige vergangene, bisher verborgene, tiefergehende Geschichten incl. Quarter-Life-Crisis und Neuorientierung aufgeploppt sind, war es für uns beide von einem auf den anderen Tag vorbei. Wir hatten nichts mehr voneinander gehört. Ich hatte selbst bemerkt, dass es vieles gibt, was ich selbst erst mal zu lösen hatte - mein eigenes Gleichgewicht finden muss. Unabhängigkeit war dort vielleicht ein wichtiges Stichwort für mich Viele Dinge die ich selbst für mich lösen musste und mit denen ich erst abschließen musste, ehe ich mich wirklich voll und ganz darauf einlassen kann. Vielleicht auch auf etwas so tiefgehendes und langfristiges. Seit meinem 18. Lebensjahr habe ich mich einer Person nicht mehr so stark, ernst und ehrlich geöffnet. Das hat mir schon einen herben Schlag versetzt und mich gleichzeitig ziemlich schockiert, was da noch ans Tageslicht kam. Seitdem fühle ich eine sehr starke Leere und Orientierungslosigkeit. Ich stelle mir oft die Frage ob ich jemals wieder in der Lage sein werde mich vollständig zu verlieben und mich noch einmal mich jemandem so stark hinzugeben. Ich vermisse um ehrlich zu sein die Spannung, das Prickeln das besondere an den ersten malen und auch das Erleben und Entdecken miteinander und gegenseitig. Irgendwie erscheint mir alles so gleich und unbesonders. Auch fehlt es mir wirklich an Motivation oder an echten Zielen. Das war bisher so noch nie der Fall Ich hatte die vergangenen Monate einige Dates oder auch ONS, die dabei waren, habe auch versucht mich auf manche Mädchen einzulassen, aber es bleibt jedes mal nur Trauer zurück. Ich fühle mich danach nur noch schlechter und trauriger als zuvor. Schwierig zu erklären Es fühlt sich alles irgendwie falsch an, ich weiß nicht mehr so recht wo ich hingehöre. Wer vielleicht auch wirklich zu mir gehört. Ich habe keine Ahnung mehr was ich erwarte, was ich erwarten soll, was oder wen ich suche, wo es bei mir hingehen soll usw. Ich möchte nicht zu viel jammern. Aber ich würde gerne eure Erfahrungen und eure Einschätzungen diesbezüglich hören, was ihr zu erzählen habt. Ob vielleicht jemand ähnliche Situationen und Lebensabschnitte kennt ... ich kann es mir ehrlich gesagt gut vorstellen. Ich freue mich auf jeden Fall schon einmal sehr auf Rückmeldungen !!!
  9. TheDirtyGlass

    Arsch hoch!

    Nabend Gemeinde. Mein letztes Posting hier liegt mittlerweile einige Jahre zurück. Heute komme ich wieder her, um der mehr oder weniger geneigten Leserschaft einen Sermon unterschiedlicher Eindrücke zu vermitteln. Hat zwar ein bisschen was vom "lieben Tagebuch", am Ende kommen aber tatsächlich auch noch ein oder zwei Fragen, über deren Beantwortung ich mich sehr freue. Ein weiterer Kerninhalt dieses Postings soll aber auch sein, einen kleinen Einblick in die Bereiche zu vermitteln, die im Laufe einer Beziehung furchtbar in die Hose gehen können und warum es besser ist, lieber früher als später Nägel mit Köpfen zu machen- um eurer selbst Willen. Und auch wenn die Geschichte ("Stand jetzt" [2018, Niko Kovac]) ein insgesamt gutes Ende nehmen kann, ist der vorherige Satz bereits die erste essenzielle Aussage: nämlich eine Entscheidung zu treffen und danach zu handeln (ergo Nägel und Köpfe), sonst kann es durchaus hässlich werden. Vorher ein paar Rahmendaten: 1. Dein Alter - 29 2. Ihr Alter - 30 3. Art der Beziehung - monogam mit "Fremdgehen" zur Mitte der Beziehung 4. Dauer der Beziehung - 7 Jahre, April 2018 "finito"; 1 gemeinsames Kind 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR - Nicht der Rede wert (weniger als 1 Woche) 6. Qualität/Häufigkeit Sex - Anfangs täglich, die letzten beiden Jahre maximal 20x insgesamt 7. Gemeinsame Wohnung? - Ja 8. PU- Erfahrung meinerseits - LdS, daraus resultierend zwei Beziehungen Kurzer Abriss zur Vorgeschichte und zum Ablauf: 2011 Trennung von Exfreundin, 14 Tage später kennengelernt, quasi ab Tag 1 zusammen und zusammengelebt. 2012 Eltern einer Tochter geworden. Die ersten drei Jahre quasi ohne Geld (neue Ausbildung meinerseits) gelebt, gemeinsam viel Scheiße gefressen. Umso stolzer, dass es den Umständen entsprechend der Kleinen gutging und nach beendeter Lehre endlich vernünftiges Geld in die Kasse kam. Trotz allem beinahe durchgehender MHC meinerseits zur Ex (warum auch immer). Seit 2015 Schichtarbeit (sie dito), erste Brüche im Beziehungsgefüge. Knall Mitte des Jahres, als sie auswärts "essen ging". Wegen dem Kind nicht getrennt, anschließend etwa sechs Monate massiver Invest ihrerseits. Beziehungsgefüge allerdings in Summe nicht mehr zu kitten (gegenseitiger Interesseverlust), trotzdem noch bis Anfang 2018 durchgezogen. Ohne Streit. Status Quo Da war es dann soweit. Anfang April haben wir uns getrennt. Die Trennung als solche verlief - wenn es sowas gibt - beinahe Lehrbuchmäßig, in absolutem Einvernehmen. Sie hatte sich bereits seit einiger Zeit davon verabschiedet, ich beschäftigte mich zunehmend mit dem Gedanken, wie gern ich nochmal ein oder zwei Jahre Single wäre. Die größte Hürde war schlicht unser gemeinsames Kind, wie oft hat man sich zusammengerauft- nur um zu sehen, dass man im Endeffekt Zeit und Geld verschwendet hat. Aktuell teilen wir uns noch einen Haushalt (das Auseinanderdividieren des Hausstandes und der Verwaltungskram nimmt Zeit in Anspruch, neue Wohnungen finden sich hier nicht ganz einfach. Sind aber dran), wir kommen gut miteinander aus. Kind weiß Bescheid, die erwartete Schockreaktion blieb aus, weil ihr viele Ängste genommen werden konnten. Insgesamt bin ich zuversichtlich, dass das alles sauber von statten gehen wird und unsere jeweiligen Standpunkte legen nahe, dass wir im Sinne des Kindes auch zukünftig besonnen bleiben. Probleme während der Beziehung 1. Dauer Wir haben uns kennengelernt, als wir beide frisch aus Beziehungen kamen. Waren uns einig, dass wir zusammen Spaß haben wollen, um die Köpfe freizukriegen. Aus Spaß wurde Ernst / Erna und wir im folgenden Frühjahr Eltern. Während der Schwangerschaft haben wir uns überhaupt erst kennengelernt. Hier meine erster Rat an euch: passt um Himmels Willen auf! Lümmeltüten können reißen und Pillen versagen. Sie hat sich umgehend für das Kind ausgesprochen und mir die Wahl gelassen, mitzuziehen oder nicht. Diese Wahl gab es für mich aber nicht. Und so haben wir das dann zusammen durchgezogen. Wir sind also als Familie in eine Beziehung gewachsen, die bei "normalen" Paaren komplett umgekehrt abläuft. Trotzdem hat man sich mit der Zeit lieben gelernt, nur vermutlich anders als andere. Knackpunkt: Sie wollte heiraten, ich nicht. 2. Geld Wie eingangs erwähnt, waren die ersten drei Jahre (bis die Kurze in den KiGa kam, wir hatten hier niemanden, der sie vorher betreuen konnte) existenziell wirklich hart. In dieser Zeit musste wirklich jeder Cent umgedreht werden. Daraus entstanden Meinungsverschiedenheiten und Streitereien, die mir furchtbar Leid taten. Als ich dann ausgelernt war und Geld bekam, war dieses Denken immer noch da, gleichzeitig haben wir aber auch einfach mal gelebt. Seit ich Schicht arbeitete, sah es natürlich nochmal besser aus, daraus entstanden aber dann Folgeprobleme, die nur indirekt mit der Kohle zusammenhingen (weniger gemeinsame Freizeit, Geld wurde selten in gemeinsame Aktivitäten investiert). 3. Gemeinsamkeiten Wir verstanden uns gut. Ansonsten quasi nicht existent. Wir hören unterschiedliche Musik, gehen unterschiedlich feiern, mögen unterschiedliche Filmgenres. 4. Madonna, die Hure Für mich mit eines der größten Probleme. Ich kann es mir absolut nicht erklären, warum, wieso und weshalb... aber ich habe über die gesamte Dauer der Beziehung niemals vollständig mit meiner Ex abschließen können. An einer Aussprache war ich nicht (mehr) interessiert. Daraus folgten immer mal Phasen (meist mehrere Tage bis wenige Wochen), wo ich schlecht drauf war- so ein unterschwelliges Gefühl von Unzufriedenheit. Schwer zu beschreiben. Auf jeden Fall litt logischerweise das Sexleben massiv darunter. Erfahrung: Wer aus ner Beziehung kommt, hat erstmal für sich Frieden zu finden. Ob man jetzt täglich 20 Mädels anquatschen, 3 Dates haben und 1 FC haben muss, sei jedem selbst überlassen. Ich kann nur raten, sich wirklich ein paar Wochen Zeit für sich und seine Kumpels zu nehmen. Geht Weg, habt Spaß, guckt auf den Job- und werft euch dann wieder unbeschwert ins Vergnügen. Manchmal ist der Teufel ein Eichhörnchen. 5. Seitenrutsch Aus verschiedenen Gründen (man kennt sie...) kam es dann irgendwann dazu, dass sich bei ihr ein gewisses Frustrationspotential entwickelte, welchem sich ein dankbarer Mitspieler annahm. Ich bekam das alsbald mit und war dabei, die Sachen zu packen. Dazu kam es nicht (Verlustangst bezüglich meines Kindes spielt da auch mit rein). Anschließender massiver Invest ihrerseits, ab 2016 war für mich aber weitestgehend der Drops gelutscht. Man hatte gute und sehr gute, aber auch sehr schlechte Phasen. Im Endeffekt folgt hier Ratschlag Nummer drei: tut es euch nicht an. Ja, wir hätten uns wohl damals weniger friedlich getrennt als heute und ja, wahrscheinlich wäre vieles auch anders gelaufen. Heute ist im Endeffekt alles ok, aber was das mit einem macht und was man auch bei seinem Gegenüber damit anrichtet, ist scheiße. Man hat die letzten Monate der Beziehung gemerkt, dass man sich gegenseitig die Energie aussog und sowas führt mitunter zu echtem Stress mit echten körperlichen Begleiterscheinungen. Im Endeffekt ist ein sauberer Schnitt besser, als noch jahrelang mit Vorurteilen und Brainfuck zu leben. 6. Alltag Wer nicht führt, der wird geführt. Mehr nicht fickt, der... lassen wir das. Steht alles in Enigmas Buch. Isso. Probleme nach der Trennung Tatsächlich insgesamt wenige. Man muss halt alles klären und unterschreiben. Problematisch ist allein, dass eine Frau mit Kind in dem Moment, wo sie sich trennt, bereits einen Masterplan hat, wenn nicht sogar haben muss- den haben wir im seltensten Fall (hier nochmal hervorgehoben: auch wenn ich mich gedanklich mit sowas beschäftigt habe, war das Thema Trennung nicht wirklich da. Initial ging es von ihr aus). Und da wird's interessant, vor allem, wenn neue Typen im Spiel sind. Hier kann ich nur raten, cool zu bleiben. Kein Alk, kein Streit, kein Drama. Sinnlos. So bin ich heute in dem Genuss, dass ich eine echt smoothe Trennungsphase erlebe, die lediglich daran krankt, dass man halt noch räumlich gebunden ist. Vorteil: das Kind ist um einen herum. Jetzt heißts wie im Titel vermerkt, den Arsch hochzukriegen. Wie dir, geneigter Leser, vermutlich aufgefallen ist, habe ich bereits viele Dinge für mich selbst analysiert und reflektiert. Und ja, es ist so. Mit regelmäßigem Sex und Führung durch den Mann steht und fällt eine Beziehung, selbst wenn man aus welchem Grund auch immer noch so sehr dran festhält. Emotional hänge ich nicht mehr an der Frau, dennoch tut der Gedanke daran weh, irgendwann nicht mehr jeden Abend das Kind zu Bett zu bringen und ja... auch mit der Gewissheit zu leben, dass Mademoiselle eher früher als später einen neuen Partner haben wird. Beruflich geht's bei mir vorwärts, wenn auch momentan natürlich etwas gedrosselt. Meine Kumpels sind für mich da und wir hatten bereits einige feiste Abende. Dennoch fehlt mir etwas. Ich will raus- und zwar unter Frauen ;) Ich möchte mich gern nochmal eindringlich mit LdS beschäftigen (bin ein wenig eingerostet) und frage mich aktuell, wo ich anfangen soll. Ich habe zwar kein Poblem damit, auch allein wegzugehen (mit meinen Jungs müsste ich mich wahrscheinlich irgendwann schämen :D ), aber trotz allem mir geschenkten Selbstbewusstsein finde ich den Startpunkt nicht. Werde wohl gegen Ende der Woche mal losziehen, aber ich mach mir da keinen Stress. Gibt's dennoch ein paar Dinge, die man mir abseits jeder Theorie an die Hand geben kann? Gibt's vielleicht sogar Leute in der Gegend von Mainz, mit denen man sich diesbezüglich austauschen kann? Die letzten sieben Jahre waren in Summe eine wirklich wertvolle Erfahrung- umso mehr würde ich mich freuen, auch nochmal die Vorzüge des Singlelebens kennenlernen zu dürfen ;) Freue mich auf eure Meinungen. Beste Grüße!
  10. 1. Mein Alter: 202. Alter der Frau: 193. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca. 4 (vor einem Jahr)4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): sexuelle Berührungen5. Beschreibung des Problems: Vor einem Jahr habe ich HB auf meiner eigenen Hausparty kennengelernt. Sie ist eine gute Freundin meiner Schwester. Die darauffolgenden Wochen lief etwas zwischen uns. Sie war noch Jungfrau, und das konnte ich auch nicht ändern. Sie übernachtete bei mir aber außer Handarbeit lief nichts. Meine Sxhwester fand es nicht so toll, dass wir was am laufen hatten. Nach ein paar Wochen stellte sich die Frage in welche Richtung sich unsere Beziehung weiterentwickeln würde. Irgendwie kam es zu Missverständnissen und wir gingen außeinander. Wir hatten seitdem keinen Kontakt mehr. Sie hatte ziemliche Bindungsangst. Heute habe ich mal wieder eine Party geschmissen, wo sie auch da war als Gast meiner Schwester. Sie war nur 2 Stunden da, da sie direkt in der Nacht in den Urlaub fuhr. Wir verstanden uns gut aber waren eben nur in der Gruppe auf der Party unterwegs. Es gab Körperkontakt und viel Blickkontakt. Nach den 9 Monaten keinen Kontakt habe ich mehr Lust als je zuvor auf sie. Wie gehe ich das am besten an? Dazu kommt das Problem, dass meine Schwester etwas dagegen hat, wenn wir was machen. Das hat sie mir gerade vor ein paar Tagen gesagt, als wir über die Zeit von vor einem Jahr geredet haben.
  11. Gast

    Erfolg ist kein Glück

    "...sondern nur das Ergebnis von Blut, Schweiß und Tränen." - Kontra K "Genau genommen leben sehr wenig Menschen in der Gegenwart. Die meisten bereiten sich vor, demnächst zu leben." - Jonathan Swift Das Leben ist zu kurz um davon zu träumen. Chancen und Wege werden nicht genutzt und das Leben dem Zufall überlassen. Ich war nie wirklich ein disziplinierter und fleißiger Mensch. Mal abgesehen davon war ich nicht der Kontaktfreudigste im Land. Vieles habe ich seinen Lauf nehmen lassen und mich von anderen bestimmen lassen. Es dem Zufall in die Hand gedrückt und mich verabschiedet. Ich hatte freunde mit denen ich mich hin und wieder mal traf. Egal ob es in einem Videospiel war oder draußen. Kontakt mit Mädchens kannte ich nicht. In der Gruppe hatte ich nichts zu sagen und war immerwieder im Hintergrund anwesend. Wie es aber der Zufall wollte traf ich sie: Ein sehr hübsches begehrtes Mädchen in meinem Ethikunterricht, die neu auf der Schule war. Ein Mädchen, die auf schüchterne und zurück gezogene Menschen zu geht und sie versucht zu integrieren. Ein halbes jahr später kamen wir zusammen und lebten 2 Jahre glücklich mit einander. Die Beziehung brach ausseinander. Draufhin entdeckte ich in Schutt und Asche das Forum. Las mich durch und brauchte eine weile bis es an die Praxis ging. Videos hab ich auch Tonnenweise konsumiert. :D Mittlerweile bin ich 17 Jahre alt, Single, mache mein Abitur und wohne in einer 60 tsd. Einwohner Stadt in der nähe Stuttgarts. Naja, soviel zu mir und meiner Geschichte. Wieder zurück aus dem Philosophischen in die Realität:D Mit Pick up habe ich vor ca. 2-3 Monaten "aktiv" angefangen. Ich gehe regelmäßig raus um Frauen anzusprechen. Jedoch kommen nur 1-2 sets zustande wobei mal alle 2 Wochen vielleicht eine Nummer dabei ist. Ingesamt habe ich bisher ca. 40 Frauen angesprochen und bei 4 davon kam es zum NC. 1 Date war bisher auch drin. Es hat sich bisher eine Menge geändert bezüglich meinem Innergame. Ich bin deutlich offener und selbstbewusster, aber es hapert noch an vielen stellen an denen gearbeitet werden muss. Wirklich versucht mich gezielt weiter zu entwickeln und aus meinen Fehlern zu lernen hab ich nie gemacht. Nun will ich jedoch richtig durchstarten. Deshalb auch der Thread bzw. dieses "Logbuch". Es soll mir persönlich an erster Stelle als Selbstreflexion dienen, damit ich meine Fehler erkenne und daraus lerne. Daher werde ich in diesem Thread meine Field Reports posten. Meine Ziele sind im allgemeinen mein Leben umzukrempeln und alte gewohnheiten bei Seite zu schaffen. Mein Leben in eine richtige und erfolgreiche Richtung lenken. Das Leben zu genießen und so zu leben wie ich es mir vorstelle dazu gehören übrigens auch eine Menge Frauen. ;D Desweiteren freu ich mich über ehrliche und direkte Kritik/Feedback von euch. Manchmal erkennen außenstehende um einiges mehr. :) Vielleicht können auch andere Anfänger daraus lernen und fehler frühzeitig vermeiden. Nun zum Field Report von gestern (08.04.2017): Diesesmal alleine unterwegs und wieder sehr viel rumgepusst. Ich habe länger als 1 Stunde gebraucht bis ich dann eine HB7 angesprochen habe. Sonst bin ich immer mit Wing unterwegs. #1 Don: "Sorry! Du bist mir eben aufgefallen und ich find dich voll hübsch" (oder mega süß... kann mich nicht genau erinnern:D) HB7: "haha danke" Don: "Wohin gehts?" HB7: "Ich geh jetzt Heim. Komme gerade vom Tanzen" Don: "Tanzen?" (Kann auch sein das ich sie "wo" gefragt habe:D) HB7: "Ja gleich da hinten" Don: "Wie lange machst du das schon?" 7 Jahre blabla... Don: "Was machst du so schulisch?" Abi blabla... ich auch blabla Wirtschaftsgymnasium blabla... HB7: "Ich hab es jetzt auch eilig und muss weg" Don: "Chill kurz, lass uns noch nummer austauschen, dann meld ich mich bei dir" HB7: " Ne nicht so...blabla... das passt bei mir gerade nicht so..." Don: "Ja egal dann hat es sich erledigt" HB7: "War aber nett mit dir zu reden und vielleicht sieht man sich wieder." Hin und wieder kam von ihr mal ein "Was?" weil sie mich akkustisch nicht verstanden hat. Und dann hat man sich verabschiedet und ich bin nachhause gegangen:D Sie war leider der einzige Approach. + Angesprochen + NC versucht - Gespräch war sehr verspannt und ich war recht nervös - Ich habe zu leise geredet - Vor dem Approach zu viele Excuses bei anderen HBs - Sehr oft weggeguckt wenn ich geredet habe statt ihr in die Augen. 》Lauter reden 》Spontaner und öfter Approachen. Excuses abschaffen 》Augenkontakt halten 》Als Einzelgänger durchstarten :P Off-Topic: 》Viele Bücher lesen (1 innerhalb 2 Wochen)
  12. Hallo, ich wusste nicht ob der Titel passt aber ich nehme ihn einfach mal. Ich bin 21 Jahre alt mache eine Ausbildung und wohne alleine. Ich habe 4 Jahre eine Freundin gehabt(war auch meine erste), aber nach 4 Jahren war einfach die Spannung raus, dazu war es für mich zu entscheiden ob ich nochmal meine Sexualität ausleben will oder bei einem Mädchen bleibe. Habe mich dann getrennt vor 2 Monaten was mir sehr schwer gefallen ist und wo ich heute noch ab und zu drüber nachdenke und es bereue. Nun gut nach der Beziehung bin ich in meine eigene Wohnung gezogen, ziemlich cool alleine zu wohnen :D. War jetz 3 mal Clubben, aber bei mir scheitert an einigen Stellen. Ich bin ziemlich aufgeschlossen und kann sehr gut mit Leuten reden oder auch ins Gespräch kommen. Ich unterhalte mich meistens 10-20Minuten mit der Dame und check mir die Nummer, fahre aber kaum Körperkontakt. Wenn ich sie dann anschreibe kommen immer nur kurze Antworten ziemlich desinteressiert, da hab ich auch keine Lust mehr. Das sind jetz schon so 7-8 und immer das selbe. Bei manchen kommt etwas mehr aber sind dann auch echt nur HB6. Mein Textgame ist ziemlich schlecht, obwohl ich mich super gut artikulieren kann wenn ich Face 2 Face stehe. Dazu kommt das meine Rechtschreibung auch an manchen stellen zu wünschen übrig lässt. Habe mich jetz erstmal in einen Fitnesstudio angemeldet, weil ich mich nach 4 Jahren ein wenig gehen lassen hab. Desweiteren hatte ich ein kleines Drogenproblem mit Gras. Im moment bin ich am fasten d.h kein Alkohol,Drogen usw. Morgen wollte ich feiern gehen(nüchtern). Das was mich im moment ankotzt das es einfach nicht so klappt mit den Ollen, hatte mir das ganze einfacher vorgestellt. Fragen: Bücher zur Empfehlung (Textgame,Selbstentwicklung) Woran scheitert es beim Clubben? Zu wenig Kino ? Zu kurz im Set? Tipps beim nüchtern feiern gehen? Lg Mystery
  13. Liebe PU-Gemeinde, in diesem Thread geht es um mein Streben zum Punkt Omega. Oder im Klartext: Hier möchte ich meinen künftigen Weg mit Pick Up und allgemeiner Persönlichkeitsentwicklung festhalten. Über Feedback freue ich mich natürlich, aber dieses Diary dient mir vornehmlich auch zur Selbstreflexion. Ich habe mich viele Jahre mit PU beschäftigt - mal mehr, mal weniger intensiv, und mein Leben hat sich dadurch in sehr wichtigen Punkten entscheidend verbessert. Dennoch spüre ich, dass ich noch viel Entwicklungspotenzial habe, ungenutzte Energien, lang gehegte Träume... Ich sehe mich als Anfänger (wann ist man jemals Profi in diesem Leben?) und verstehe diesen Blog hier deshalb auch als bewussten "Neuanfang", auch wenn ich gewisse Fundamente habe, auf denen ich aufbauen kann. Doch werden wir konkreter: Ich bin Mitte 20, Student aus Leidenschaft und seit bald zwei Jahren in einer festen Beziehung (LTR). Es gibt also keine Gründe für mich, akut unzufrieden mit meinem Leben zu sein, aber ich möchte trotzdem nicht auf der Stelle stehen. Was ich will: Ich bin mit meiner LTR sehr glücklich, dennoch habe ich auch das Bedürfnis nach mehr bzw. anderen Frauen. Daher möchte ich wieder aktiv mit dem Game anfangen. Wer das für moralisch verwerflich hält, den bitte ich, gar nicht erst weiterzulesen. Wer aber offen für alternative Lebensentwürfe ist, der möge sich für nähere Ausführungen noch etwas gedulden. Wie es in einer LTR wohl üblich ist, habe ich die letzten Monate, ja fast Jahre, kaum PU betrieben, werde daher in vielerlei Hinsicht von vorne Anfangen müssen. In Theorie und Praxis sind mir zwar alle Basics geläufig, doch werde ich bestimmt wieder mit Kinderkrankheiten wie AA, Excuses, Neediness, Eskalation kämpfen müssen. Daher ja auch die Rubrik "Erste Schritte". Sexuell hingezogen fühle ich mich einerseits zu "exotischen" (nicht-deutschstämmigen), andererseits zu sehr jungen Frauen. Damit meine ich nicht Kinder, sondern eben Frauen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Auch hier bitte ich diejenigen, die das unmoralisch, krank oder einfach ablehenswert finden, diesen Blog nicht weiter zu verfolgen. Allen anderen sei gesagt, dass es also vornehmlich diese beiden Frauentypen sein werden, auf die ich mich konzentrieren möchte, auch wenn ich für alles andere grundsätzlich genauso offen bin. Wie geht es weiter? Da ich viel arbeite, muss ich mein Game so gut wie möglich in den Alltag integrieren. Das heißt also: Nicht - wie früher - extra fürs Sargen rausfahren, sondern bei Gelegenheit zugreifen. Dennoch möchte ich mir, um mich zur Aktivität zu zwingen, für jede Woche ein konkretes Ziel setzen. (Dies wird manchmal vlt auch weniger direkt mit PU in Verbindung stehen, aber alles fällt unter dem Stichwort "Persönlichkeitsentwicklung" für mich zusammen.) Ich werde sicherlich nicht jeden Tag hier posten, aber dennoch regelmäßig, mindestens 1 x pro Woche. Also... Los geht's: Woche 1: Approache jeden Tag mindestens ein HB!
  14. Hey Community! Das hier ist mein erster Beitrag und ich hoffe, dass ich das Ganze erstmal in der richtigen Rubrik poste :D 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 Dates 4. Etappe der Verführung Tanzen im Club; NC 5. Beschreibung des Problems Folgende Situation: Vor drei Monaten angelte ich mir im Club die Nummer einer HB. Verabredeten uns dann auch für ein Treffen, welches ich jedoch wieder absagte, da ich mich damals noch in einer Beziehung befand und ich das moralische Dilemma vermeiden wollte. (Ja, die Aktion war schon ziemlich sinnlos) Für den besseren Überblick füge ich das Geschreibsel mal mit rein: Ernesto: Hey, das mit morgen wird nichts. Und auch in nächster zeit nicht. Das wäre einer anderen Person gegenüber nicht fair. Sorry, ich weiß, es war/ist ein ziemlich behindertes verhalten von mir. HB: Ich bin jetzt nicht davon ausgegangen das wir n Date haben sondern einfach nen cooles treffen HB: Kein Date ... Date will ich nicht. Aber ist okay ? Ernesto: Das Problem ist, dass es mit mir meistens so cool ist, dass man dann Bock auf mehr als nur nen coolen nachmittag hat ?? HB: Spinner ? HB: Nein ist okay alles easy Danach weder Kontakt von mir noch von ihr. Nachdem meine Beziehung dieses Wochenende zu Ende ging, reaktivierte ich Bekanntschaften vergangener Tage und darunter auch Sie. Ich addete sie auf Facebook, sie nahm an und wir schrieben: Ernesto: Na, was geht so!? Lange nichts mehr gehört :D HB: Heyyyy??? Arbeiten geht gerade ?? und bei dir ? Alles gut ? Ernesto: Und da hast du zeit, mit deinem Handy zu spielen!? Frechheit ? Bei mir ist alles tiptop. Werde gleich ins Café chillen ? HB: Multitasking und so ?? Du hast es guuuut ?? Ernesto: Das höre ich immer wieder und letztendlich beweist ihr doch nur das Gegenteil ? Man muss sich halt vom Unialltag entspannen ? HB: Vom stressigen unialltag...du ärmster ?? Hast es sicher nicht leicht ? Ernesto: Natürlich nicht! Weißt du wie anstrengend es ist in einem unnormal temperierten und stickigem Hörsaal zu sitzen, mit dem Wunsch im Kopf sich sofort zu entblößen, sich jedoch zügeln muss, um nicht direkt als verrucht zu gelten!? Voll ätzend so was ?? HB: ??? kann ich voll verstehen, hast all mein Mitleid ?? Ernesto: Na wenigstens eine, die mich nicht verwundert anguckt, wenn ich mich spontan nackig mache ? HB: Doch ich glaube da wäre ich auch verwundert ?? Ernesto: Eyyyyyyy......du hast gesagt, dass du das verstehst! Kannst nicht einfach deine Meinung ändern! ☝:p HB: Ja das du deine Entspannung brauchst ...von ausziehen war da nicht die Rede ?? Ernesto: Wenn ich mich recht entsinne, haben wir noch nen cooles treffen ausstehend.......Wenn du bei nem spontanen strip jedoch gleich die Fassung verlierst, sollte ich da lieber nochmal drüber nachdenken ?? HB: Ach jetzt auf einmal ??? Naja das mit dem Strip muss ich ablehnen ... Da wäre jemand sehr böse auf dich und mich ... Und da du den jenigen sogar kennst... Wäre das nicht so vorteilhaft ??? 6. Frage/n Die letzte Nachricht verwirrt mich jetzt etwas und ich überlege, was ich darauf antworte. Eigentlich stand bei ihr, dass sie noch Single sei. Überlege jetzt einfach so etwas in der Art zu schreiben wie: „Böse auf dich und mich!? Das wäre mal ne komplett neue Erfahrung. Sonst bin ich immer nur tosenden Beifall gewohnt“ Also erstens gar nicht auf das „auf einmal…“ eingehen und zweitens, um sie aus der Reserve zu locken. Des weiteren, bin ich echt am überlegen, ob ich sie überhaupt zu einem „coolen Treffen“ bewege (denke das sollte möglich sein), wenn sich herausstellt, dass sie jetzt doch nen Freund hat, den ich scheinbar auch kenne. Man könnte es ja zumindest als Wiedereinstieg ins Daten nutzten, um zu gucken, inwiefern man noch in der Materie steckt. Allerdings streiten sich hierbei wieder meine innerlichen Moralapostel :D Was denkt ihr!? Wie vorgehen oder lieber doch komplett seinlassen? Textlänge ist etwas ausgeartet aber schon mal Danke im Voraus!
  15. Stole

    Neuanfang

    Hallo, der Text kann etwas länger werden, aber würde euch echt gerne mal meine Story schildern. Ich fang mal von vorne an, ich bin schon immer ein Netter Mensch gewesen der immer Hilfsbereit war. Wirklich große Probleme hatte ich nie mit Frauen, hat erst angefangen wo ich mit Kiffen angefangen habe, selbst da war ab und zu was dabei. Ich komme aus armen Verhältnissen und hab ziemlich viel Scheiße erlebt, hat mich ziemlich geprägt aber positiv, hatten nie wirklich viel Geld, dennoch war meine Familie einigermaßen harmonisch. Fand das immer ganz lustig wie sich immer alle über die Leute lustig gemacht haben, die wenig Geld hatten. Konnte halt nie wirklich Freunde zuhause einladen oder meine Freundinnen, habe mich halt bisschen geschämt. War immer Faul hab oft Schule geschwänzt Alkohol und Drogen war normal für mich mit 15. Die Jahre vergingen man entwickelte sich. Nun bin ich 20 Jahre alt sitze hier mit und schreib Zeilen, obwohl ich mir selber unsicher bin obs überhaupt was bringt, oder ob ihr mich für behindert haltet. Nun gut man glaubt nicht das ich wirklich was erreicht habe. Ich bin derzeit in einer guten Ausbildung, wo ich recht gut verdiene. Habe meinen Führerschein gemacht. Habe ein eigenes Auto. Alles selber Finanziert, worauf ich stolz bin. Kiffen tu ich immer noch obwohl ich weiß das mir das Rauchen echt nicht gut tut, ist wohl die sucht. Ich fand immer das ich viel Pech hatte, aber das sagt wohl jeder. Mittlerweile bin ich teils erwachsen geworden, und wunder mich immer wieder wie schnell die Zeit doch vorbeigeht. Verstehe mich mittlerweile nicht mehr so gut mit meinen Eltern, sie haben sich echt verändert. Sind wohl mittlerweile etwas verbittert wegen denn Finanziellen Verhältnissen wurde halt immer schlechter. Aber Liebe sie natürlich immer noch, sie werden immer meine Eltern bleiben. Habe vor einiger Zeit ein Mädchen kennengelernt, das ich leider wie ich feststellen muss sehr gerne hab. Hatte nie wirklich Gefühle für ein Mädchen aber bei ihr war es von Anfang an anders. Nur ich habe das Gefühl das sie mich ein wenig reinlegt, schreibt mir immer wieder das sie soviel zutun hat und meldet sich dann den ganzen Tag nicht, obwohl sie dauerhaft online ist. Melde mich aber dann halt auch nicht, laufe niemanden hinterher. Auf der anderen Seite haben wir so schöne Momente das ich mir denke das ist doch nicht gespielt? Waren z.B essen und alles ist perfekt gelaufen. Und wenn wir schreiben klingt sie ziemlich verliebt.Wollte heute Feiern gehen mit einen Kumpel sie wäre glaub ich auch dabei gewesen, aber leider bin ich verhindert da meine Hand und mein Bein ziemlich im Eimer ist, da ich mich verletzt habe, muss aber dennoch einige Sachen etwas ruhiger angehen. Dadurch das ich verletzt bin kann ich im Moment auch keinen Kraftsport machen, wo ich auch 2 Damen kennengelernt habe, die mich sicherlich ablenken würden. Aber die Gesundheit geht vor, muss trotzdem sagen das mir das schon fehlt nicht trainern zu können, da es doch mitterweile eine Leidenschaft von mir geworden ist. Habe einige alte Freunde die ich schon so eine Ewigkeit kenne, aber immer wenn ich mit dennen unterwegs bin, denk ich mir was das für Leute geworden sind. Verstehe mich immernoch bestens mit ihnen,aber ich mag sie einfach nicht mehr oder denk mir immer was die für eine scheiße labern, weil wir uns einfach in andere Richtungen entwickelt haben und einfach trotzdem noch zusammen abhängen. Ich Kiffe schon ziemlich lange und ich merke wie ich es einfach so bereue jeden Tag, dennoch Kiffe ich immernoch, scheiß sucht. Muss ich mit aufhören. Hatte mal 3 Monate nicht gekifft, ich glaub ich hab mich noch nie so gut gefühlt wie in diesen 3 Monaten. Ich habe durch meine Ausbildung sehr viele neue Tolle Leute kennengelernt, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Deswegen wollte ich auch denn Schritt mit dem Umzug gehen und mich auf wichtige Dinge zu Konzentrieren und mein Leben mit denn Leuten verbringen die ich mag und Liebe,aber leider ist da auch nichts draus geworden, Probleme mit dem Vermieter. Hat mich ziemlich traurig gemacht, weil ich mich sehr gefreut habe nach 20 Jahren endlich durchstarten zu können, alte sachen hinter mir zu lassen, einfach ein Neuanfang. Muss mir wohl oder übel eine Neue Wohnung suchen, will ja auch nicht aufgeben, obwohl es manchmal echt schwer fällt wenn man immer wieder versucht Aufzustehen aber jedes mal wieder hinfällt. Dazu kommt das ich etwas zu schnell unterwegs war und noch in der Probezeit bin. Hab mich am dem Abend bisschen zuviel von meinen Gefühlen leiten lassen, selbst schuld. Werde wohl wenn ich Glück habe mit einem Blauen Auge davon kommen, man sagt ja man lernt aus seinen Fehlern. Ich find das immer wieder witzig, alle Leute sagten mir immer du wirst nie was auf deinem Leben machen mit der Einstellung, wirst dein Leben verkacken. Und jetzt bin ich hier und steh immer noch auf zwei Beinen, naja so Halbwegs die Krücke hilft schon ziemlich :D. Ich glaube ich bin einfach auf der Suche nach meinen Sinn des Lebens, bin immer mitgelaufen, allein schon mit dem kiffen hab ich nur angefangen, weil das meine freunde auch gemacht haben. Wird wohl Zeit mal abzubiegen^^. Ich habe nur Angst diesen Schritt zu gehen alles hinter mir zulassen und Neu anzufangen, alte Freunde hinter mir zu lassen und alles andere. Vllt is es sogar falsch, aber es fühlt sich so richtig an. Hat wirklich mal gut getan alles runter zuschreiben was mir so im Kopf rumschwirrt, mein Kopf ist im Moment ziemlich voll mit gedanken. Tut mir leid wegen Rechtschreibfehlern und wenn der Text ein wenig durcheinander ist, hab einfach drauf los geschrieben. In diesem Sinne schönen Samstag Abend noch Stole
  16. Hallo Jungs, lange Geschichte, ich habe meine damalige Freundin von den vorherigen Beiträgen abgeschossen, nun möchte ich euch einen kleinen Bericht abgeben. Es war die Weihnacht 2015. Meine Mutter (mit ihrem Freund) war dieses Jahr mit der Nichte des Freundes an Heiligabend bei uns. Damals hatte ich ja wiegesagt noch meine damalige Freundin...Immer wieder haben wir (Nichte und ich) uns damals kurz berührt, aus meiner Sicht ein paar Zeichen ausgesendet. Am zweiten Weihnachtsfeiertag dann musste die Nichte (nennen wir sie Andrea) nochmal heimfahren, da sie ihre Klamotten vergaß, um bis zum nächsten Tag in der Wohnung meiner Mutti übernachten zu können (in der auch ich mit meiner damaligen dann pennte). Daraufhin bin ich mit ihr mit meinem Auto zu ihr gefahren, während ich mich für die damals lasziven und offensichtlichen Sprüche im Chat entschuldigte im Auto. Sie meinte, dass man das eben nicht macht, wenn man in einer Beziehung ist. Zuhause wieder bei Mutter angekommen...: Beim Essenmachen in der Küche streichelte ich zigmal ihren Hintern als niemand hinschaute. Sie tat nichts dagegen, aber auch nichts "dafür". Es kam ein netter Spieleabend, viel Trinkerei. Irgendwann saßen dann alle auf der Couch, ich saß in Höhe der Andrea und sie "streichelte" mich ständig mit ihren Füßen am Rücken, unter der Decke und unerkannt. Am späten Abend, als dann alle im Bett waren, ging ich mit ihr nochmal im Garten eine rauchen, als ich ich dann einfach ihre Hand nahm und sie das nicht wirklich wollte. (Argument: "Das kannst du nicht bringen, da drüben liegt deine Freundin!" ) Danach haben wir zu zweit (!) noch etwa eine Stunde TV geschaut, bis ich mich entschlossen habe, sie auf dem Sofa liegend zu massieren. Ich habe sie zärtlichst gestreichelt, am Rücken, am Po, an diversen "Bereichen", sie stellte sich dann "schlafend". Von ihrer Seite kam nichts zurück, eher Abweisung als Zuneigung. Am nächsten morgen war die Stimmung zwischen mir und Andrea etwas seltsam. Meine damalige Freundin hat davon nichts mitbekommen. Nun hatte ich ewig keinen Kontakt mehr zu Andrea und ich möchte sie natürlich dermaßen layen. Nach gewissen Chats im Nachhinein hat sie gesagt, dass sie das Ganze an den Weihnachtstagen nicht schlecht fand, aber ich mir überlegen müsse, ob "meine Ex" denn dann die Frau meines Lebens sei, wenn ich so etwas abziehen kann wie an dem besagten Tag, als ich sie streichelte. Man merkt es einfach, sie ist seitdem ziemlich auf Distanz und schreibt nur sehr distanziert und teilweise etwas zickig. Ich schrieb ihr dann, da ich beruflich unterwegs war, dass wir am xten Tag ein Treffen machen. Sie sagt "ja um 19:30 ginge bei mir". Da konnte ich aber beruflich bedingt nicht, sodass ich erst um 21 Uhr Zeit für sie gehabt hätte. Darauf schrieb ich "wenn, dann könnte ich erst um 21 Uhr". Sie schreibt: "Ne das ist dann zu spät". Sie: "sry, ich hab jetzt auch Besuch" Ich: "Kein Ding. Dann halt wann anders. Nenne mir halt Alternativen, falls du willst... " Sie: "Wann geht es denn bei dir?" Ich weiß nicht wo ich dran bin...sie ist Single, wohnt in ner kleinen Bude. Vermutlich gehts da auch täglich rund bei ihr, was auch ihr gutes Recht ist. :) Letztlich weiß ich nun nicht, was ich machen soll. "Wann" soll es denn bei mir nun gehen, sie zu treffen? kA ob sie interessiert ist oder nicht...was meint ihr? Grüße und Danke
  17. Hallo liebe Leute, ich schreibe hier mal alles von der Seele und hoffe, dass ich von einigen Usern konstruktive Kritik erhalte. Ich werde versuchen, dass ich regelmäßig meine Entwicklung hier kundgebe. Ursache hierfür ist die Trennung von meiner Ex: "Treffen zwei Welten aufeinander". -->Topic vom Problem. Sollte meine EX noch meinen Account-Namen gespeichert haben und hat in den Feiertagen nichts zu tun, grüße ich Sie hiermit ganz herzlich. Frohe Weihnachten... Zu meiner Person: Ich bin 29 Jahre alt, bin Juni 2014 wegen meiner Arbeitsstelle nach Thüringen gezogen. Ich arbeite als Unternehmensberater und habe somit viel mit Menschen zu tun. Meiner Meinung nach habe ich einen guten Freundeskreis (5 sehr gute Freunde, die mich schon seit mehr als 10 Jahren durch das Leben begleiten) und eine stabile Familie (sogar meine Mutter trinkt mit der neuen Freundin meines Vaters schon ab und an mal einen Rotwein). Meine damalige Freundin habe ich in der WG während der Studienzeit kennengelernt. Sie war direkt in mich verschossen und wollte sofort an meine Hose. Ich musste sie anfangs sehr stark abbremsen und habe ihr damals in der ersten Zeit signalisiert, dass ich keine Konzentration für sie habe (emotional sowie sexuell). Der Grund hierfür war eine vorherige gescheiterte Beziehung sowie einige persönliche Probleme, die mir im Studium Ballast beschert haben. Nach circa 7 Monaten hat man schlussendlich doch zusammengefunden und es war der Hammer bis Anfang Oktober...... Details zur Beziehung: Dauer der Beziehung: 2,5 Jahre2,3 Jahre überragenden Sex und eine überragende Beziehung (in etwa 20 große Erlebnisse zusammen gehabt-Urlaube auf Formentera, Fuerteventura oder La Palma etc..)circa. 18 Monate zusammen gewohnt und überragende Zusammenarbeit in allen Lagen (kann ich nicht anders sagen)ich: 2 mal die Woche Fitness abends, sie: 2 mal Yoga die Wocheich: viel Kontakt zu meinen Freunden (auch mal alleine weg), sie: ab und zu nur Kontakt (zwei mal im Monat vielleicht-2 Kontakte)-->der direkte Bezugspunkte waren nur Mama und die Schwestern.von ihrer Familie kamen des Öfteren mal höchstmanipulative Angriffe auf unsere Beziehung, ihre Eltern wurden zum Grillen auch eingeladen aber sie haben abgesagt etc..Meinerseits kam wenig Verständnis für das manipulative Verhalten der Familie von der Freundin, hat sie auch manchmal spüren müssenAnfang Oktober nach unserem gemeinsamen Urlaub saß sie mal wieder vor dem Laptop und versuchte ihre ganze Energie in das Gästebuch der kürzlich verheirateten Schwester zu legen. Die Wohnung sah zu dieser Zeit katastrophal aus und ich fragte sie, warum sie ihre kostbare Zeit ständig für eine Sache opfert, die eh keinen Menschen interessiert hat. Sie möge sich doch bitte am Haushalt beteiligen. Der Hintergrund ist, dass man die Gästebuchseiten nach der Hochzeit einfach nicht mitgenommen hat aus Desinteresse. Stattdessen wollte man lieber die ganz tollen Geschenke in Sicherheit bringen. Aus ihrem Mund kam kein Ton aber dafür ein Blick, der es in sich hatte. Ich zog sie zu mir und fragte sie, welches Problem sie hätte. Da antwortete sie mir, dass die an der Beziehung zweifelt und davon ausgeht, dass die Beziehung nicht für ewig halten wird aber sie auch nicht wüsste, woran man arbeiten sollte (Hätte Sie an der Hochzeit der Schwester Ende September bemerkt). Da habe ich dann den imaginären Schlag in meinem Gesicht gespürt! War es die Tatsache, dass ihre Mutter an der Hochzeit ihrer Schwester nicht mit mir reden wollte? Danach kamen die Aussagen, dass sie mit sich selbst unzufrieden ist, keine sozialen Kontakte pflegt und ihren Job einfach nur hasst und am liebsten heute wechseln würde. Sexuell gesehen hat sie mir während der schweren Phase noch volle Lotte mehrmals pro Tag einen geblasen und war sehr gierig auf Sex. Richtung Beziehungsende musste ich mir anhören, das sie keine Anziehung mehr für mich hätte und sie einfach glaubt, dass da draußen jemand besser zu ihr passen würde. Nach zwei aufregenden On/Off Monaten habe ich schließlich die Schnauze voll gehabt. Ich habe es beendet. Sie hat mich auf ein Niveau geführt, dass mir nicht gut getan hat. Ich habe meine Arbeit schleifen lassen und es hat mich gesundheitlich angegriffen (ganz starke Magenprobleme-Verdacht auf schlimmere Krankheit; es kam zu unzähligen Untersuchungen). Aufgrund ihres nervlichen Zusammenbruchs habe ich ihr angeboten, dass man sich im Mai nochmals an unserem "Jahrestag" treffen könnte, um ggf. sich wieder neu zu entdecken und wieder neu lieben zu lernen oder ggf. freundschaftlich etwas aufzubauen. Während der schweren Phase habe ich von ihrer Seite erfahren, dass sie in Vergangenheit schon mal eine Verhaltenstherapie besucht hat. Dort wurde die Diagnose "Mutterintrojekt" diagnostiziert.... Ende November bin ich dann in meine Zweitwohnung zurückgezogen. Dort habe ich dann schnell bemerkt, dass der Platz für meine Sachen nicht mehr ausreicht und es möglicherweise bei Frauenbesuch peinlich werden könnte. Der Monat Dezember war richtig fies. Gesundheitlich gesehen ging es wieder aufwärts. Eine etwas größere Gastritis hatte sich durch den Stress entwickelt und in meinem Job konnte ich die Kurve auch wieder kriegen. Vor kurzem haben sich meine Bemühungen um eine vernünftige Wohnung dann auch ausgezahlt, sodass ich Anfang Februar in eine andere Wohnung ziehen kann. Ich habe mich über die Firma verbindlich für einen Halbmarathon angemeldet, um mir den Frust herauszulaufen und habe meine Unterlagen für ein Masterstudium an die Uni verschickt. Also läuft doch, denkt man sich? Nein, leider nicht... Ein stark angekratztes Selbstwertgefühl und das verlorene Vertrauen in die Partnerin (generell Frauen) ist mir geblieben. Ich habe das Mädchen wirklich sehr für ihre angenehme Art geliebt und war/bin davon überzeugt, dass es perfekt gepasst hat (bis auf die Ausnahme der Eltern ihrerseits). Ich stehe sozusagen mal wieder beziehungsmäßig vor dem Nichts! Wie ging es also frauentechnisch weiter? 2 Tage nach Beziehungsende bin ich direkt in das Bordell der Nachbarstadt gefahren und habe für 150 Euro die Enttäuschung versucht, weg zu vögeln. Wie ihr es euch wahrscheinlich schon denken könnt, hat es nichts bewirkt außer dass ich bei der letzten Dame auf einmal keinen mehr hochbekommen habe und seitdem ziemlich stark an Potenzproblemen leide. Kurz danach habe ich schnell gemerkt, dass ich keiner Frau mehr länger als 2 Minuten ins Gesicht gucken kann ohne mich schlecht zu fühlen. Da fragte ich mich schon leicht verängstigt, was da bei mir kaputt gegangen sein muss... Zwei Wochen später war ich mit meinem besten Freund auf einer Feier in Frankfurt. Dort durfte ich einen alteingesessenen Hooligan der Eintracht kennenlernen, der sich für sein zertrümmertes Gesicht recht gewählt ausdrücken konnte. Komischerweise sah er mir direkt an, dass ich irgendein Problem nach außen wiedergebe. Nach einem tollen aufbauenden Gespräch konnte ich für den Abend sogar noch zwei NC´s bei den Kellnerinnen abstauben. Irgendwie hatte ich an dem Abend den Schnorrer-Frame, indem ich permanent Feuer für die Kippen brauchte und natürlich die Damen eingespannt wurden. Nachdem die erste Kellnerin an mir vorbeigelaufen ist, habe ich sie direkt gefragt, ob ich einen Bierdeckel mit ihrer Handynummer schnorren könnte. Nach etwa 2 Minuten war der Bierdeckel mit ihrer Handynummer in meiner Hosentasche. Das Gleiche galt ebenso für die zweite Kellnerin. Ob ich mich bei den Mädels melden werden, kann ich bis jetzt noch nicht sagen. Es fehlt mir irgendwie die Antriebslosigkeit.. Danach war mein erster Gedanke, dass ich zuallererst mit mir wieder ins Reine kommen muss. Dank diversen erleuchteten Mitgliedern (vielen Dank an Thamsite) im Forum hier, konnte ich mir vernünftige Lektüre für mein "Seelenleben" käuflich erwerben. Morgen geht's wieder zum Feiern nach Frankfurt. Schauen wir mal, ob ich mich weiterhin zum Gamen motivieren kann.
  18. Hey Leute, meine Freundin hat sich vor 4 Tagen von mir getrennt, weil sie angeblich nichts mehr fühlte. Sie meinte das wurde mir der Zeit mehr und mehr und sie konnte und wollte nicht mehr. Hab versucht sie zu überzeugen, doch hab dann am Ende aufgegeben. Nöchsten Monat werden es 2 Jahre und ja es fehlt mir einfach was gerade. Sie ist halt eine die gerne feiert und auch öfters in discos geht. Ich war nie immer begeistert wenn sie öfter feiern ging. Es gab immer paar Probleme wie zB das wir uns nicht so oft sehen konnten oder ich nicht bei ihr schlafen konnte usw weil ich halt mit 20 immer noch auf meine Mutter hören muss oder mit Konsequenzen rechnen muss leider. Naja dies das hat sie mir vorgeworfen und seit der letzten Krise im April ist sie nicht mehr so zufrieden fühlt auch nicht mehr viel und dachte der richtige Zeitpunkt wäre wenn ich im Urlaub bin denn da hat sie das angekündigt. 5 Tage von Sonntag letzter Woche bis Donnerstag dieser Woche hab ich mich verrückt gemacht und wusste nicht was tun. Donnerstag war ich bei ihr habs versucht doch die hat es sich fest vorgenommen und hält sich dran Schluss zu machen was sie auch getan hat. Ich dachte ok sie will ihr Leben nun genießen 2 Jahre Beziehung reicht. Wieder von anderen begehrt und angemacht werden (sie sagt das ist nicht ihr Ziel was ich zwar bezweifle aber ist ja auch nicht schlimm). Es nimmt mich schon mit aber ich kanns gerade so verkraften. Ich will nun alles anders machen neu machen neue Frauen kennenlernen und eine neue Beziehung ich will nicht jede Nacht eine andere sondern was wo ich abends hingehen kann und zusammen kuscheln und chillen kann. Ich brauch Hilfe wie kann ich mein Selbstbewusstsein zurück gewinnen und Frauen erstmal ansprechen und überzeugen und wie kann ich meiner ex bisschen zeigen das ich auch ohne sie glücklich bin und Spaß haben und zeige dass sie mich "verloren" hat da paar Wochen feiern und von anderen angemacht zu werden wichtiger ist wie eine 2 Jährige schöne Beziehung weil wie sie andeutet wenn das ihr alles zu langweilig wird mit feiern in paar Wochen, dass sie vielleicht zurück kommen will zu mir aber ich sie da nicht mehr haben will. Ich will einfach mal bisschen Spaß haben und Leichter mit Frauen ins Gespräch und sie überzeugen und meine ex vergessen. Eine neuere bessere hübschere klügere damit es sich "lohnt" die alte zu vergessen denn hinter jedem schlechten steckt was neues gutes dahinter. Bitte um Hilfe und danke im Vorraus Grüße Emre
  19. Xs.!

    Neuanfang am Goldstrand

    Hey Leute, warum Neuanfang? Ganz kurz die Vorgeschichte hierzu. Ich war vor einem Jahr noch niedergeschlagen, ein wenig depressiv und frustriert. Fast ein Jahr war ich Arbeitslos, hatte eine kaputte LTR und noch andere Probleme. Ich beschloss kurzer Hand mein Leben wieder in den Griff zu bekommen und fing an aufzuräumen. Heute kann ich sagen das mir dies ganz gut gelungen ist. Zukunftsichere Arbeit die Spass macht und mich fordert, neue Hobbys zugelegt, Social Circle stark vergrößert und viele neue Leute kennengelernt, Guter Ernährungs- und Fitnessplan, bin viel unterwegs und erlebe tolle Sachen, noch viele weitere Dinge und das wichtigste, eine positive Grundstimmung und Sichtweise meines Lebens. Um zum Thema zu kommen, ich wollte mit vier Freunden Nach Bulgarien an den Goldstrand und ein bisschen "Urlaub" machen. Da es bei mir ja jetzt wieder lief, war das für mich eine gute Gelegenheit auch wieder mit PU anzufangen. Lest Selbst. Der erste Tag Es war ein ganz normaler Tag, alle waren gut drauf und wir wollten heute mal einen anderen Club ausprobieren. Was auch daran liegen könnte das es im besagten Club für 20lv "Free Bar All Night Long" gab. Wir glühten erstmal an der Hotelbar vor und gingen dann in den Club. Wir holten uns einen Drink und gingen direkt auf die Tanzfläche. Der DJ war nicht schlecht und wir hatten gut Spass. Ich fing nach dem Drink an mich ein bisschen im Club umzusehen und eventuell ein Traget zu finden das mir gefiel. Ich bin was das angeht recht wählerisch, wurde aber trotzdem recht schnell fündig. Ich erhaschte ein hübsches paar Augen das meinen Blick erwiederte. Wir hatten bestimmt drei bis viermal Blickkontankt. Laut Forum ein gutes Zeichen, also kurz allen Mut zusammen nehmen und gegen die AA ankämpfen. Ich tanzte mich zu ihr rüber und benutzte den, wie ich hier so oft gelesen habe, besten Opener für alle Situationen. Ein einfaches Hi. Xs.!: Hi HB: Hey (lächelt mich an) Xs.!: Tanzt du gern? HB: Ja klar! Xs.!: Cool! Tanzen wir ein bisschen zusammen. HB: Ok Im nachhienein betrachtet finde ich das irgendwie total stumpf, aber hey es hat geklappt. Sie sah gut aus, war einen Kopf kleiner als ich, eine süsse Brünette. Genau mein Typ. Sie war mit zwei Freundinen da, ich stellte mich also dazu und tanzte mit den dreien bzw mit ihr. Wir hatten viel Spass und die Musik wurde immer besser. Irgendwie intuitiv faste ich sie bei der Hüfte und sie legte ihre Hände auf meine Schultern. So tanzten wir dann weiter und kammen uns immer ein bisschen näher. Wir tauschten kurz unsere Namen und Alter aus. Neben uns war so eine Art Tanzbühne, ich nahm sie mit darauf und tanzte dort mit ihr weiter. Wir hatten längeren intensiven Blickkontakt und ich dachte jetzt ist ein guter Zeitpunkt für einen KC. Ich schaute ihr erst in die Augen dann auf den Mund, wieder in die Augen und Zack! Wir standen bestimmt eine Ewigkeit da und knutschten wild rum. Wir tanzten weiter, beide mit einem grinsen auf den Lippen und wiederholten das Spektakel zwei bis drei mal. Ich wollte den Ort wechslen und fragte ob sie lust auf etwas zu trinken hat. Sie bejate die Frage und ich bestellte zwei Desperados und nahm das HB mit nach draußen. Hier chillten wir uns zusammen in eine Sitzecke am Club eigenen Pool, hatte eine sehr geile Atmospähre. Wir tranken und tauschten uns kurz aus, nur ein bisschen Smaltalk, gefolgt von rummachen. Da wir ja nun isoliert waren steigerte ich auch gleich das Kino. Ihre Freundinen entdeckten uns und kamen rüber. Ich lernte sie kurz kennen und wir redeten kurz über irgendetwas. Sie schienen mich jedenfalls zu mögen. Wir lachten noch kurz über etwas und die beiden gingen wieder. Das HB und ich setzten unser Feuerwerk fort als wäre nie etwas gewesen. Ich war überrascht wie weit ich mit meinem Kino gehen konnte. Keine Ahnung warum aber ich fragte sie einfach plumb ob wir nicht ins Hotel zurück wollten, was sie jedoch verneinte. Sie wolle lieber noch etwas hier bleiben. 'Gut' dachte ich und fragte ob sie noch lust auf tanzen hat. Wir tanzten noch ein wenig, wieder mit wildem Makeout bis der Club fast leer war. Ihre Freundinen kamen zu uns und meinten das sie gehen wollten. Aja nenen wir das HB einfach mal Sara. HBFriends: Sara kommst du? Hier ist nichts mehr los, wir wollen gehen. Sara: Ja ok, hey Xs.! ich muss mich dann wohl verabschieden. Xs.!: Hm warte, pass auf ich geh mit zum Hotel und du gibst mir noch schnell deine Nummer. Sara: Ok, machen wir so. Wir machten uns dann auf den Weg zurück, Sara und ich Händchen haltend und die zwei Freundinen vorraus. Sie scherzten dann noch das wir ja so ein schickes Paar wären und ahmten uns nach. Am Hotel angekommen, bat ich um Stift und Zettel an der Rezeption da mein Handy leer war. Sara schrieb ihre Nummer drauf und gab mir den Zettel, die anderen zwei tuschelten hinter uns wie romantisch das ja sei. Sara und ich verabschiedeten uns dann angemessen, ich merkte aber das bei ihr noch mehr ging. Das blöde war nur das ich seit wir auf dem Weg zum Hotel zurück waren ein unwohlsein in der Magengegend verspürte, was mir wahrscheinlich den Rest des Abends versauen würde. Ich ging also zu meinen Freunden die mittlerweile in einem anderen Club weiter feierten. So viel zum ersten Tag des Reports. Der zweite Tag Am nächsten Tag traff ich Sara abends an der Skybar wieder. Die Skybar war auf dem Dach des Hotels von wo aus man einen fantastischen Ausblick auf den umliegenden Teil des Goldstrandes und das Meer hatte. Ich sah sie und ihre zwei Freundinen und winkte sie zum Tisch meiner Gruppe. Die drei lachten und Saras Freundinen schoben sie zu mir. Wir rutschten alle ein wenig zusammen und Sara setzte sich neben mich. Ich muss an dieser Stelle sagen das ich ein wenig verunsichert war und erstmal kein Kino, Küsschen oder etwas der Art versuchte. Wir kamen ins Gespräch wie wir den Tag verbracht hatten, erzählten uns ein paar lustige Erlebnisse und lachten viel. Da die Stimmung nun lockerer war, entspannte ich mich und wagte dann wieder Kino bei Sara. Sie hatte an diesem Abend Ein Top an, das an den Seiten bis zur Hose offen war. Ich konnte ihr also schön Rücken, Hüfte und Bauch streicheln/massieren etc. Sie fragte mich mit einem grinsen ob ich das Oberteil mochte, worauf ich erwiederte das ich es schick und durchaus praktisch finde. Sie lachte und gab mir einen Kuss auf die Wange. Wir tauschten ein paar Komplimente aus, ein bisschen C&F, ein paar negs von mir und wir knutschten wieder wild rum. Bei den anderen ging es mittlerweile um Game of Thrones, Breaking Bad, Walking Dead etc. Sara klagte irgendwann das ihr unbequem sei und ich bot ihr meinen Schoß an. Sie nickte und rutschte rauf. Ich begann mein Kino wieder zu steigern und merkte wie sie langsam erregter wurde. Sie setzte sich so hin das ich schön überall rankam ohne das es jemand mitbekommt. Fuck! Das Mädel machte mich wahnsinnig. Dann fing sie noch an leicht auf meinem Schoss rumzurutschen. Wir setzen unser Makeout fort, machten ab und an eine Pause und hörten der Gruppe zu. Als wir langsam los in den Club des Abends wollten meinte Sara das sie sich kurz frisch machen wollte und sah mich dabei an. Das Klo hier war ihr zu eklig, sie wolle lieber aufs Zimmer, fragte aber nicht ob ihre Freundinen mitwollten. Keine Ahnung ob ich das richtig interpretiert habe aber für mich klang das wie ne Einladung?! Bevor ich irgendwas machen konnte sagten ihre Freundinen das sie auch mitgehen würden. Wir traffen uns in der Lobby und gingen los. Im Club angekommen gingen wir direkt wieder auf die Tanzfläche. Sara und ich setzten unser Prozedere des Vortages fort. Tanzen, Rummachen, Tanzen, ....Ich merkte aber das irgendwie ein wenig Spannung verloren ging. Ein wenig erschöpft schlug ich vor zum Mega Park zu gehen, großer Pool, zwei Bars im Strandhüttenlook,ein Loungebereich und sehr gute Drinks. Die anderen fanden die Idee gut und wir maschierten los. Wir chillten uns in eine Sitzecke beim Loungebereich, bestellten etwas und begangen wieder ein Gespräch. Da sich vom Inhalt hier eigentlich nur das wiederholt was schon zuvor in der Skybar passiert ist, überspringe ich das einfach grob. Ich hatte Sara wieder bei sehr guter "Laune" und dachte 'Ok du solltest das jetz zum Abschluss bringen'. Also flüsterte ich ihr ins Ohr. Xs.!: Hey wollen wir nicht zurück zum Hotel? Sara: (kichert) Und was machen wir da? Ja gut fuck, ich weiß ich muss ihr jetzt irgendeine bescheurte Story auftischen warum wir da hingehen und was wir da machen. Das Problem war nur das mir nichts eingefallen ist, außer ... Xs.!: Siehst du dann, ist eine Überraschung. Sara lacht, küsst mich und kuschelt sich an mich und ich bin keinen Schritt weiter. Wir machten uns alsbald auf den Weg in den nächsten Club und tanzten dort bis mir die Füsse weh taten. Das einzige was ich hier noch bemerkenswertes getan hab, war Sara auf ein paar große Lautsprecher zu ziehen und dort oben über dem Rest der Menge mit ihr zu tanzen. Hatte ihr wohl richtig gut gefallen. Die Freundinen wollten dann irgendwann gehen und Sara auch. Ich bin mit den dreien mit. Meine Freunde blieben noch, wussten ja das ich das Zimmer eventuell für mich brauche. Völlig erschöpft torkelten wir zurück zum Hotel und trinken etwas von einem Wasserspender in der Lobby. Wir scherzen und lachen noch kurz und gehen in den Fahrstuhl zu den Zimmern. Ich beschloss die Mädels noch bis zum Zimmer zu begleiten. Dort angekommen meinte Sara dann zu den zweien das sie mich noch schnell zu meinem Zimmer bringt. Ok jetzt wurde es ernst, es war nur so das ich wirklich platt war und nicht viel Energy für ein Techtelmechtel übrig hatte. Mir kam der Gedanke ihr zu sagen das wir es lieber lassen sollten da der Sex bestimmt nicht den Erwartungen gerecht werden würde. Zumindest fühlte ich mich nicht dazu in der Lage eine Spitzenleistung hinzulegen. Aber ich hielt meine Klappe. Wir kamen bei mir an, ich setzte mich aufs bett und sie sich auf mich. Naja was soll ich sagen, ich stand vollkommen neben mir und wusste nicht wirklich was ich tat. Das Ende vom Lied, wir kamen nicht übers Vorspiel raus. Es klopfte an der Tür, dann nochmal und dann nochmal. Ich dachte es wäre mein besoffener Zimmerkumpane der sein Bettzeug haben will, packte Decke und Kissen, bedeckte mich und riss die Tür auf. Da stand Saras eine Freundin, fast heulend und wollte wissen ob es Sara gut geht. Vom Bett her kam ein lauter Stöhner. Ich dachte ich bin im falschen Film, die kleine dachte wirklich das ich Sara vergewaltige? Ich meinte 'ja uns gehts gut', worauf sie fragte ob sie Sara dann bitte sehen kann. Sara schreit von hinter mir das ihre Freundin sich verziehen soll. Ich mach die Tür zu, geh zurück zu Sara und leg wieder los. Die Stimmung war jetz komplett flöten gegangen und Sara meinte dann das sie gehen wollte. Sie zog sich an und ich saß einfach auf meinem Bett, wusste nicht wohin mit mir und sah ihr zu. Wir gingen zu Tür und verabschiedeten uns. Da unser Flieger am nächstenTag ging, habe ich sie auch nicht wieder gesehen. Aber hey für den Anfang nicht schlecht :D Ich bin selbst noch blutiger anfänger was PU angeht. In den drei jahren seit dem ich das Forum kenne habe ich mir immer mal wieder was mitgenommen, wollte vorallem mein Innergame aufpolieren. Ich muss zu der Verführung oben sagen das ich das hier gelernte instinktiv umgesetzt hatte ohne lang zu überlegen. Was man sich hier vielleicht mitnehmen könnte ist die Verführung durch einfaches tanzen, zwischen Approach und KC lagen vielleicht höchstens 20min. Man sollte sich hier die Anleitung von Bismarck anschauen http://www.pickupforum.de/topic/73847-verfuhrung-durch-tanzen/ fand ich sehr interessant und ist gut beschrieben. Der FC hätte früher kommen müssen, nur ich wusste mir einfach nicht zu helfen. Was meint ihr? Achja Gramatik ist nicht wirklich meine Stärke, ich hoffe der Text lässt sich dennoch einigermaßen gut lesen.
  20. Gast

    Lebensveränderung nach Umzug

    fffdsfsdfgdfggsdf
  21. Hallo Community, ich habe vor ein paar Monaten bei einem Mädel ziemlich viel falsch gemacht aber damals kannte ich PU und dieses Forum auch nicht wirklich. Wir haben uns vor gut nem halben Jahr kennengelernt und uns super gut verstanden und schon viel Zeit zusammen verbracht. Nun war ich bei ihr in einer ziemlichen Oneitis bei ihr und habe auch hier oft Themen gestellt und war echt verzweifelt. Ich bin drüber hinweg aber sie hat mir nach langer Zeit aus heiterem Himmel ne relativ nette Nachricht zum Geburtstag geschrieben ... Ich habe mich aber trotzdem nicht zurückgemeldet. Nun frage ich mich ob ich mich nicht einfach bei ihr melden sollte und es quasi nochmal als '' neuer '' Mann bei ihr probiere ... Was haltet ihr davon ? Soll ichs lieber lassen wie es ist oder es nochmal angehen ? Gruß JensenA ...
  22. Hallo ihr Profis, meine Situation: Ich war seit 2 Monaten mit einem Mädchen zusammen. Zu Beginn lief alles gut, aber wie es so ist, bring jede Beziehung Probleme mit sich, über die es gilt zu sprechen um diese zu bewältigen. Leider haben wir das nicht gemacht, sodass sich einiges Angestaut hat. Keiner wollte zugeben das er angepisst ist und ihn was stört, wodurch das alles langsam komisch wurde. Unsere Treffen waren der Hammer, aber das drum rum eben durch dieses nicht reden sehr problematisch. Gestern habe ich ihr dann gesagt das ich ein bisschen Abstand brauche. Wir fingen darauf an zu diskutieren und sie hat wie immer auf hart gemacht das sie das alles nicht stört. Nachdem wir dann etwas gestritten haben, habe ich Schluß gemacht. Ich habe aber leider voreilig gehandelt, weil ich so aufgebracht war. Sie hat immer wieder gestern betont das es gerade schwierig ist sie aber kein Schluß will. Nach dem Schluß habe ich noch einige Nachrichten bei WhatsApp erhalten mit ":'(" und so welchen Sachen. Ich habe jetzt viel nachgedacht und mir ist klar das ich dumm reagiert habe. Würden wir einfach darüber reden was uns stört und nicht auf "cool" tun, würde das ohne Probleme klappen. Kommt mir bitte nicht damit ich solle sie in die Tonne treten und mir andere suchen. Das habe ich vor ihr zur Genüge getan und genug andere gehabt. Ich will sie zu 100% zurück, da das Problem ja nichtmal so groß ist. Bitte gebt mir ein paar Ratschläge wie ich jetzt vorgehe. Erstmal Frezzen und warten bis sie ankommt? Mich sofort Melde oder ein paar Tage warten und mich dann melden? Sie war heute in der Schule wohl sehr fertig hat mir eine ihrer Freundinnen erzählt. Sagt mir wie ich am besten vorgehe. Ich habe von sowas echt nicht viel Ahnung ://
  23. Hallo Leute, vorab ich habe schon ein bisschen was hier über ähnliche Fälle gelesen bin aber dennoch etwas hilflos. Ich habe 2012 mein Abitur gemacht und im August des gleichen Jahres eine Ausbildung zum Bankkaufmann begonnen. Nun neigt sich die zweite Berufsschulephase langsam dem Ende zu und ich kann sagen mir gefällt weder die Berufsschule noch der Job in der Filiale oder in internen Abteilungen. Grundlegend habe ich ein gewisses Interesse für Wirtschaft und war in der Schule gut in Mathe weshalb ich mich für diese Ausbildung entschieden hatte. Ich komme jedoch immer öfter sehr frustriert von Arbeit oder Schule nach Hause und kann mich überhaupt nicht mit dem Job identifizieren. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass das Leben einfach zu kurz ist um die Zeit die man hat mit Dingen zu verschwenden die man nicht mag. Was nun ist die Frage. Eine nach 8 Monaten abgebrochene Ausbildung im Lebenslauf, alle Bewerbungsfristen für das Sommersemester sind abgelaufen und an einen anderen Ausbildungsplatz heranzukommen gestaltet sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls nicht leicht. Und wenn was soll ich machen? Ich bin sehr Sport interessiert, spiele seit 12 Jahren Fussball und trainiere regelmäßig im Fitnessstudio, Sport LK hatte ich ebenfalls. Privat produziere ich Housemusik, was ich in den letzten Monate versucht hab voranzutreiben, darin hab ich meinen Frust etwas kompensiert. Natürlich wäre es ein Traum, wenn meine Musik von tausenden gehört werden würde, soweit bin ich aber noch nicht. So viel zu meinen größten Interessen. Habe auch schon über diverse Praktika nachgedacht und so etwas vielleicht überbrückend zu machen, Immobilienmarkler, Grafikdesign, Fitnessbereich, Musikbranche in allen Varianten, in vieles kann man jedoch auch nur als Student reinschnuppern. Was meint ihr dazu? Ich hoffe ihr habt einige Anregungen und Ideen. Vielen Dank im voraus.
  24. Moin Moin alle miteinander. Um hier mal Klarheit zu schaffen: Der Typ heisst also evil_r0ckz. Klingt ja supi! Aber was verbirgt sich dahinter? Is der evil? Rockt der? Beides beantworte ich einfach ma mit "Nö, nichma ansatzweise! " Und um ehrlich zu sein, ich weis garnicht wo ich hier anfangen soll, zuviele Baustellen, zuviel vermeindlich doch interessantes, zuviel zu erzählen, zu wenige Wörter ums richtig auszudrücken! Aber halten wir es mal halbwegs chronologisch : Wer is der Typ jetzt eigentlich? Nun, da ich es sowohl fuer euch, als auch fuer mich nicht zu lange halten moechte werf ich euch mal ein paar Stichworte entgegen! 20 Jahre alt, Einzelkind, Scheidungskind, Vater hat sich vor einigen Jahren erhangen, pubertäre WoW-Sucht, ehemals dickes gemobbtes Kind, Mutter klammert sich an mich da sie sonst in ihrem Leben nicht mehr viel hat... klingt scheisse? Koennte man so sehen. Aber die Story ist noch lange nicht zuende : WoW Sucht lange hinter mir, 30 KG in kuerzester Zeit runtergeworfen, vom unmodischen Spast zum "Stilratgeber im Freundeskreis mutiert, Familienbullshit (so glaube ich jedenfalls) sehr gut verdaut, dickköpfiger Optimist (jedenfalls nüchtern [spaeter dazu mehr! ]), derzeit mehr Menschen kn meinem Umfeld als ich es mir je in den kuehnsten Traeumen vorstellen haette koennen und seit kurzem sogar vom chronischen Nichtficker zum "abundzu laeuft halt was"-Typ geworden! Fuck yes! Dennoch, hier laueft einiges falsch. Vorab mal die Tatsache dass ich bis vor ca. 5 Wochen nicht mal wusste wie lustig es sein kann sein Piephahn tatsächlich in die Lustgrotte eines weiblichen Menschens zu versenken! Was da los? Schaetze mal das liegt teils an meiner Schuechternheit (welche sehr stark zurueckging) , meiner "Angst" vor Frauen und Erfolg im Allgemeinen und der Tatsache dass die Situation meiner Fam mir ein sehr komisches Bild von Beziehungen, bienchen und bluemchen und vorallem aber hemmingsloser Fickerei im Allgemeinen vermittelt.hat! Aber mal weg davon. Fakt ist, ich bin gerade in Australien. Ein weiterer Fakt ist, das hier ist definitiv die beste Zeit meines jungen Lebens! Ich kann es nicht in Worte fassen! Derzeit bin ich also in Cairns (vllt kennts ja wer) jedenfas geht hier die Party ab ooohne ende! Ernsthaft, an manchen Tagen kam es mir richtig unreal vor was hier passiert ist! Aber auch das ist hier erstmal egal. Jedenfalls mal zu meinen beiden "ersten sexuellen Eskapaden" Fangen wir also mit meinem hochheiligen und massiv überbewerteten 1. Mal an! Die Akteure : Ich (das Küken!), eine 25 Jährige Australierin die in Cairns Urlaub machte, 2 Bro's auf Partyirlaub aus Melbourne (hier kennen gelernt) und massig Leute deren Namen bzw deren Rolle in dieser Story mir voellig entfallen sind! Nach massiver Vortrinkaction mit meinen beiden Kumpels geht es also runter in den Clu. (Ja, mein Hostel ist an einen Nightclub gekoppelt, how cool is that?) Es wird viel rumgealbert, ich bringe den Jungs sexistische Deutsche Sätze bei und die Stimming ist im Allgemeinen sehr aufgeheizt! Das Blöde ist, ab hier fehlt mir fast alles! War ich so besoffen? Kein Plan,war wohl zu besoffen um.mich daran zi erinnern (was erwartet ihr auch?!) Jedenfalls finde ich mich ploetzlich mit besagter Dame auf der Tanzfläche wieder, wmg umschlungen am Tanzen, knutschend am Grinden, nennt es wie ihr es wollt! Wäre meine untere Gesichtshälfte nicht damit beschaeftigt gewesen ihre selbige zu vernaschen, haette ich wohl gegrinst wie der letzte Vollhonk! Kurz zu ihr, sie war echt ne Granate! Ich halte von dieser Bewertung nicht viel, aber ganz subjektiv, ne 7,5 war das in jedem Fall! Jedenfalls kam es (keine Ahnung durch wen) zu einigen Locationwechsels! Wir endeten aber vorerst an der Lagune, knutschend und fummelnd! Da ich diesen Spot nur zu gut kenne (hab da schon oefters mal Weibchen zur gegenseitigen Zungenmassage hingeführt!) kam natürlich die Frage : "Just so I know, how many chicks did you actually bring here? " Und ich hab tatsächlich gut pariert "Listen, there are things you just dont tall about, especially not when you are a gentleman!" --> heftiges makeout! Jedenfalls begaben wir ins danaxh in Richtung Hostel. Dort angekommen (im Gemeinschafts/Tv Room) sitzend ihre frage : "Do you mind if i give you head right here? " Ich darauf (erstaunlich gelassen) "Well, I surely won't bother! " Mein Gehirn ist komplett zerhauen, was laeuft hier ab? Vor ein Paar Stunden waren einige Kc's und ein paar mal Fingern das hoechste der Gefuehle... und nu? Ich sitz hier mit heruntergelassener Hose während mir eine 5 Jahre aeltere Australierin in der Oeffentlichkeit gerase das Gehirn aus dem Prügel blaest! What the hell? Aber die Geschichte ist noch nich vorbei, das Schoene ist : jedes Zimmer hier hat einen eigenen Balkon! Wir landeten also da! Nackt auf einem ca 3m² grossen Balkon mit 6 Roommates in 2 Meter entfernung am Schlafen! Und was ist? Ich werd nich richtig hart... na danke! Vllt haette es geklappt, jedenfalls hat selbsr der heftigste deapthroat nichts daran geändert, kommen werd ich heute wohl nichtmehr. "Scheisse! ", dachte ich,"jetzt haste die da liegen und richtit bumsen kannste trotzdem nich! " Jedenfalls kam nun die Härte, während wir Pettingmaessig zugange waren schaut sie mich aufeinma an und sagr voellig Casual "How about you go inside there and get one of your mates for a nice 3some? Ich war etwas schockiert, antwortete aber mit "well, i just know them for like 6 hours, might not be the best idea! " Nach einem verflucht dreckigen Grinsen gings also ohne ein Wort darüber weiter. Ich will jetzt hier nich soviel im Detail verlieren, jedenfalls schlief sie naxhdem sie gekommen is direkt weg und lies mich quasi unfinished da sitzen! Gemeine Welt! Kam dann Morgens noch sexuell auf meine Kosten und hab mit der Guten Dinge gemacht die manche meiner Freunde nichtmal im Traum in Betracht ziehen wuerden! Ich abartiger! :D Als ich sie dann morgens verabschiedete fuehlte ich mich erstma wie der König des Universums, oder wenigstens der Welt, man muss ja nich gleich uebertreiben! Was ich dachte : "yeah alter, der Bann ist gebrochen!!! " Was wirklich war : "glücksfick weil sie mich geil fand! " denke ich jedenfalls, kann mich an keinen besonderen move erinnern! Nun zum 2ten man : Schonwieder ne Australierin! Diesesmal allerdings jünger als ich, gerade mal 18! Sie war (bzw ist immernoch) meine Zimmergenossin, mit 6 anderen Personen! Und ich muss sagen, die Gute war von Anfang am sehr "kess". Fragte mich wie die chancen so stehen dass sie heute nen Typen findet, machte bloede Anspielungens sagte oefters "I m definatelly going to get laid tonight! " Nun, wer haette gedacht dass ich der jenige bin! Im grossen und ganzen war das kein spannendes game, haben ueber englische synonyme fuer vagina und penis gelacht, aber auch hinundwieder bissl ernst geredet! Captain zufall (oder sonstwer) stand mir jedenfalls bei und sorgte dafür dass ihre beste freundin nich cockblocked! Danke! Und zuerst dachte ich die Gute waere etwas kindisch... Falsch gedacht! Auch sie sehr skilled! Aber was mich nervt Sie zog die selbe kacke ab wie die Andere vorher : "well. I am actually finished, Ill just go to sleep! " Ich mein... hä? Ok sie musste heute um 6 (also 2 sts später) aufstehn um Taucen zu gehn. Aber die paar Minuten die es noch gebraucht haette ums zuense zu bringen hätten da auch nixmehe ausgemacht. Ich mein, jut wenn ich was getrunken hab dauerts halt, duerfte ja nix neues sein! Jedenfalls ist das bisher alles. Und das is einfach schade, bekomme hier in den clubs teilweise recht krasse invites und kack mich einfach zuviel ein um was draus zu machen! Und eins was mir jetzt schon auffaellt, One Night Stands sind scheisse! Ich mein gerade jetzt in dem fall kommt jedenfalls bei mir ne gewisse erwartungshaltung auf,die gute pennt gerase jetzt ca 1 meter von mir weg, da muss doch nochmal was gehn... Mal schauen wie es heute aussieht, aber ein bisschen awkward is die situation schon. Oder vielleicht mach ich sie auch nur dazu, auch moeglich! Ansonsten muss ich endlich mal mit mir klarkommen, gerade in letzter zeit wenn ich viel getrunken hab und mir selnst rotzevoll nich den Mut fassen kann auch nur den einfachsten move zu machen broeckelt mein Selbstbewusstsein oder IG sehr stark. Das kann man schon fast keinem erzaehlen, aber es gab hier schon einen abend andem ich deswegen fast geflennt hab. Echt ma? Was is los mit mir? Der Typ der normalerweise in ALLEM was gutes findet machr sich wegen verpasster chancen bei irgendwelchen randombitches so fertig. Und in diesem Zustand erkenn ich mich selbst nicht wieder. Ich hasse ploetzlich alle die das schaffen was ich einfach nicht uebers herz bringe, Mir offen und ehrlich eingestehen dass ich einfach nur Schiss hab, vor Abweisung, dem Gefuehl dass es eben doch nicht so ist dass ich nur einen schnipp vom erfolg entfernt bin und eben letztendlich dass ich jedem, vorallem mir nur was vorsopiele. Aber vielleicht muss das sein um voranzukommen! Vielleicht sind all die Aengste unbegründet, aber vielleicht steh ich auch kurz davor massiv auf die Fresse zu fallen. Quasi unvorbereitet aufzuschlagen auf dem Boden der Tatsachen! Ich weis es nicht,und ihr wisst es sicher noch weniger. Kann ich die erwartungen an mich erfuellen? Es geht mir nichma so sehr ums Ficken, ich mein fucking hell, spass machts ja und son bischen Befriedigung ist mir auch nicht unrecht, aber wird das Ganze nicht voellig hochstilisiert? Was ich persoenlich doller find is das zwischenmenschliche und die nähe, auch wenns n ONS is, das schliesst das ja nicht aus. Blöd ist nur dass eben das auch ne Herausforderung is, Menschen so an mich ranzulassen! Was i h aher sagen kann,alleine das was ich hier in Australien bisher erlebt hab, wen ich getroffen hab und was mir widerfahren ist hat mich verändert, und zwar in eine richtig gute Richtung! Was mir aber einwenig schwer im Magen liegt ist die Tatsache dass alles so Widerspruechlich ist. Einerseits sind mir Frauen egal, sone Podestgeschichte kenn ich eig garnich. Andererseits bin ich down wen ichs wieder mal ni ht gebracht hab. Oder auch die Tatsache dass ich mich eigentlich als sehr risikofreudigen Mensch beschreiben wuerde, andererseits aber nicht mal die courage hab nem Maedel welches klar interessiert ist das zu geben was wir eigentli j beide moechten. Ich weis nicht hinter welcher Fassade ich mich da verkrieche. Angst dass ich ihre und auch meine Erwartungen nicht erfuellen kann? Koennte da etwa auffallen dass ich nicht der tolle Hecht bin wie es nach draussen.scheint? Alles ein wenig twisted, ich weis! Vielleicht verrenn ich mich auch in meinen Gedanken, verrenk.mich dabei mir selbst zu beweisen dass ichs kann. Hab ich etwa verlernt ein Risiko einzugehen? Speziell dieses Emotionale Risiko? Vielleicht kennt jemand von euch dieses Youtube video... Osho - die Freude gefaehrlich zu leben Würde es gerne verlinken aber bin gerade eben an mein Phone gebunden. Was mir auch auffaellt, vielleicht sollte ich mal meine Ansprüche herunterschrauben. Ich will irgendwie nur das feinste, und es kommt eindach auch haeuffig vor dass maedels sich bei mir ins aus schiessen weil mir wieder irgendwas nicht passt! Gesunde Selektion oder steckt da mehr dahinter? Excuses? Perfektionismus in einer ganz und garnicht perfekten Welt, erschaffen von einem Jungen der sich lieber selbstbeweihraeuchert und in dem fiktiven guten gefuehl badet das IoI's s mitsich bringt s sich einzugestehen dass er selbst einfach nicht perfekt ist. Ich meine, steht mir dieses Denken ueberhaupt zu? Macht mich das ständige umherwerfen von massiven hoops nicht eher zum kalten arschloch als zum richtigen Mann? Fragen ueber Fragen!! Was steht also auf meiner Einkaufsliste? Überdenken und mehr reflektieren was ich fuehle wenn was nich laeuft,wo kommt das her? Endlich mal Initiative ergreifen wenn sich was anbahnt, raus aus dem suessen nest der brainmasturbation und rein ins Leben! Komminikationsskills weiter ausweiten. Bin da zwar schon relativ weit,aber nicht in allen Situationen! Und (wenn auch nich so wichtig), die von gestern wieder durchs bettchen jagen!!! Sorry fuer die unuebersichtlichkeit, eventuell verwirrende Gedankenstrukturen bzw Satzkonstrukte und schwache Formatierung... der Handy editor, ist einfach zum weglaufen! Gibts da ne app, ratiopharm anyone? Bis demnaechst, haut rein!
  25. Ahoi PU Forum, Ich werde versuchen nur die nötigsten Fakten so klar, kurz und gut formatiert wie möglich zu nennen um euch Zeit zu sparen. Zu mir: - 20 Jahre alt (sehe aus wie 16) - Russische herkunft (Gutes Deutsch u. Englisch) - 1,70m - Leicht Pummelig (weil klein) - Frisch umgezogen wegen Ausbildung (Location: ca. 30km südlich Leipzig) - Kein Alkohol o. sonstige Mittel (seit ca. 2 Monaten) - rAFC / LSE (Dauer-Friendzone-König) - (sehr) wenig Erfahrung mit Frauen - Keine PU Erfahrung Wunsch: - Neuer Lifestyle / Interessanteres Leben - Höheres Selbstbewusstsein unter Frauen Fragen: - Welche Nächste Schritt in meinem Leben soll ich machen? - Empfehlenswerte und Passende Threads/Posts? (Thread wird ständig geupdated, ich werde auf jede Frage eingehen die an mich gerichtet ist und sich nicht mit den aktuellen Informationen beantworten lässt.)