BerlinerB

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     55

Ansehen in der Community

8 Neutral

Über BerlinerB

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

124 Profilansichten
  1. Das hat sie mir nicht unter die Nase gerieben, ich habe explizit nachgefragt, dann hat sie es erzählt
  2. Ich bin jetzt 30 und habe schon einige Beziehungen geführt, Eifersucht war bisher nie ein Thema, weil ich die Mädels, mit denen es von Beginn an Probleme gab direkt aussortiert habe. Meine Ex-Freundinnen hatten die gleichen Moralvorstellungen wie ich, deshalb hat es da keine Probleme gegeben. Natürlich habe ich in den letzten Jahren Mädels kennen gelernt, die noch an ihrem Ex hingen, die den Kontakt mit alten Fickbeziehungen unbedingt halten wollten, welche die jedes WE auf Koka feiern waren oder einfach Mädels, die einge ganz andere Vorstellung von Treue hatten als ich. Die habe ich dann aber schnell aussortiert und es nicht bereut, ganz im Gegenteil - ich habe die letzten 10 Jahre jede Nacht super geschlafen, ohne mir auch nur Sorgen um so etwas machen zu müssen und hatte schöne Beziehungen mit absolut loyalen Mädels. Ich suche mir jemanden, der Treue, Intimität und Loyalität in der Beziehung genau so definiert wie ich und ich weiß, dass es genug Mädels da draußen gibt, die das tun.
  3. Ich habe für mich entschieden, dass ein Mädel, welches diese erotischen Tänze nicht tanzt besser zu mir passt und ich zukünftig nicht damit leben will, es stört mich ganz einfach. Ich selbst fasse keine anderen Frauen an, tanze nicht heiß mit anderen und flirte nicht mit fremden Frauen außer meiner eigenen. Ich werde mir ein Mädel suchen, was die gleiche Weltanschauung teilt und lebt. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass es Mädels gibt, die von Anfang an zu 100% loyal sind und man sich über so etwas gar nicht den Kopf zerbrechen muss, sondern da harmoniert es einfach weil beide die gleiche Moral und Werte haben. Ich werde das Gespräch mit meiner Freundin suchen und das hier dann updaten, da wir gerade am Anfang stehen ist es besser da jetzt drüber zu sprechen und das ganze dann im Zweifel zu beenden.
  4. Das sind Dinge, die sie mir auf Nachfrage erzählt hat, sie hat es nicht von sich aus angesprochen. Dass sie Ihren Ex dort kennen gelernt hat, hatte sie mir schon von Anfang an erzählt, dass sie dort ein paar mal wen geküsst hat und dass die Männer sie oft anflirten und mache Männer beim tanzen eine Latte bekommen erst nachdem ich aus Interesse konkret danach gefragt habe.
  5. Das käme für mich sogar in Frage, würde den Kurs dann aber mit ihr machen wollen. Als ich sie mal gefragt habe, ob sie mich mitnimmt und mir etwas beibringt hat sie geantwortet, dass sie am liebsten mit Männern tanzt, die auf ihrem Niveau tanzen. Das würde mich wohl also auch nicht näher an irgendeine Lösung bringen.
  6. Ich merke, dass die Meinungen hier wirklich auseinander gehen. Aber zumindest bin ich nicht ganz allein mit meiner Sichtweise. Ich für meinen Teil habe für mich den Schluss gezogen, dass es mir nicht passt und mir dieses tanzen zu intim ist. Ich werde das so kommunizieren, wohl auch in dem Wissen, dass es dann eben nicht passt zwischen uns, auch wenn die Zeit mit ihr bisher Hammer war und sie wirklich eine super Frau ist. Ich weiß aber von mir, dass ich das langfristig nicht könnte und mich immer ärgern und unruhig schlafen würde, wenn sie gerade auf ner Tango Party ist. Ein Kompromiss wäre für mich nur, wenn sie etwas anders, unerotisches tanzt. Ich denke aber, dass das für sie nicht in Betracht kommt, sie mag eben genau dieses sinnliche und von einem Mann geführt zu werden. Dass sie als Tänzerin ihre Emotionen da raushalten kann und die Emotionen beim Tanz nur auf der Tanzfläche bleiben stimmt nicht ganz , sie hat ihren Ex-Freund und ihre letzte F+ dort kennen gelernt, das hat sie mir erzählt und wohl schon einige Typen beim Tanz geküsst, als sie Lust drauf hatte. Daher sind sie Emotionen, die man in dem Moment des Tanzes spürt und ausdrückt eben schon real. An Ihrer Treue habe ich keinen Zweifel, fühle mich aber dennoch unwohl dabei in dem Wissen zu sein, dass sie so intim mit anderen Männern ist. Gerade in schwierigen Beziehungsphasen oder wenn es Streit geben sollte würde es mir nicht passen, wenn sie sich dort Bestätigung und Intimität von anderen Männern holt. Ich weiß, dass ich als Mann in einer Beziehung niemals so erotisch mit einer Frau tanzen würde und andere Frauen so anflirten würde, das fände ich respektlos meiner Partnerin gegenüber. Ich werde dann nach einer Frau Ausschau halten, der von vornherein zu dieser Grenze passt.
  7. Es ist wahrscheinlich das Bedürfnis, dass meine Freundin mir Loyal und treu gegenüber sein soll. Obwohl mir bewusst ist, dass sie mit keinem anderen ins Bett geht als mit mir und keinen anderen küsst, ist es eben dieses intime Tanzen, dass mich mehr an ein sexuelles Vorspiel erinnert als einen Tanz. Diese erotische Komponente ist für mich Teil von Sex und Intimität, und die gehört für mich nur in einer Beziehung ausgelebt und nicht mit anderen Männern. Aber was intim ist, definiert ja jeder anders. Ich wusste, dass sie regelmäßig tanzen geht, dass sie Tango tanzt, hab ich erst letztens erfahren. So wirklich bewusst wurde es mir erst, als sie mir dann Videos gezeigt hat auf denen sie tanzt, erst da habe ich realisiert, dass Tango eben ein sehr intimer und erotischer Tanz ist, ich wusste vorher nicht viel damit anzufangen. Wenn sie etwas normales, Disco Fox oder so etwas tanzen würde, dass wäre es für mich kein Thema, dass sie das mit anderen Männern tanzt. Mich stört eben die Erotik dabei, der enge Körperkontakt mit intensiven Blicken und die Gesichter dabei so nah, dass man sich beinahe küsst. Für mich ist das eine Intimität, die nur in eine Beziehung gehört. Wie gesagt, davor dass sie fremd geht, habe ich keine Angst und das ist für mich auch kein Thema. Habe bisher auch von all meinen Ex-Freundinnen das Feedback bekommen, dass ich nicht eifersüchtig sei, aber mit ihr werde ich mich wohl auf keine gemeinsame Grenze einigen können, da sind wir wohl zu weit auseinander, was unsere Vorstellungen von Intimität und Erotik außerhalb der Beziehung anbetrifft. Dass meine Freundin mal ganz normal mit Ben Kumpel oder in einer Tanzschule tanzt wäre kein Problem, wenn es ein "normaler" Tanz ohne erotische Komponente wäre.
  8. Danke für eure Ansichten, die helfen mir weiter um das ganze zu reflektieren. Ich kann nachvollziehen, dass es für sie eine Art Sport ist wie für mich das Fitnessstudio, der große Unterschied ist aber eben, dass ich im Fitnessstudio nicht meinen Körper an andere Frauen reibe und dort eben keine Intimität vorhanden ist. Vertrauen tue ich ihr zu 100%, dennoch ist eben genau das für mich schon etwas so intimes, dass nur in eine Partnerschaft gehört und nicht mit beliebigen Männern ausgelebt. Es ist jetzt nicht dass ich Angst habe, dass sie fremdgeht, es ist einfach, dass mich diese Intimität stört. Wahrscheinlich ziehe ich meine persönliche Grenze was okay ist und was nicht einfach anders/früher, und sollte mir jemanden suchen, der besser dazu passt. Für mich ist so intimes, enges Tanzen etwas sinnliches, erotisches und wenn man das mit ändern Männern als mir auslebt definiere ich das eben als nicht okay. Ich bin mir noch nicht sicher, ob diese Ansicht wirklich wie von euch behauptet an mangelndem Selbstbewusstsein beruht und frage mich, ob ich ihr wirklich nicht gewachsen sein bin, wie behauptet. Ist es wirklich reif, am Mindset zu arbeiten, damit mich das nicht mehr stört und meine persönliche Grenze zu verschieben? Diese ist eigentlich schon sehr gefestigt. Und nur weil eure Ansicht ist, dass Tango mit anderen Männern auch in einer Beziehung geht, ist es denke ich nicht unreifer anderer Meinung zu sein. Ich bin aber gerne bereit an meiner Ansicht zu arbeiten, würdet ihr mir empfehlen, einen Kurs zu machen, um das ganze, also die Intimität und Sinnlichkeit auf der Tanzfläche besser einschätzen zu können? Danke für euren Input :)
  9. 1. Dein Alter 30 2. Ihr/Sein Alter 27 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex 3-4 pro Woche, grundsätzlich bei jedem Treffen, Qualität sehr gut, immer viel und leidenschaftlich 7. Gemeinsame Wohnung? nein 8. Probleme, um die es sich handelt Eifersucht 9. Fragen an die Community Hallo zusammen, ich brauche euren Rat als erfahrene Verführer, un mal eine fremde Meinung zu hören. Ich habe vor einigen Monaten ein super liebes und hübsches Mädel auf einem Konzert kennen gelernt, HB8, wirklich attraktive junge Frau an der viele Männer Interesse haben. Wir haben uns von vorne rein super verstanden, schöne und viele Dates gehabt, immer guten Sex und sind seid 2 Wochen in einer Beziehung. Es gibt jedoch einen Streitpunkt bzw. Elefanten im Raum, bei dem ich denke, dass wir nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Sie tanzt seit einigen Jahren schon leidenschaftlich Tango Argentino und Salsa. Zwei mal die Woche besucht sie Tanzkurse dafür mit wechselnden Tanzpartnern und am Wochenende geht sie oft mit festen Tanzpartnern tanzen. Ich würde mich grundsätzlich nicht als eifersüchtig beschreiben, aber dieser Tanz ist eben extrem erotisch und mit viel Körper- und Blickkontakt. Sie erzählt, dass Tanzpartner öfter mal eine Latte bekommen oder sie auf Treffen einladen. Für mich ist das schon zu viel, allein extrem enges tanzen und intensiver, flirtender Blickkontakt mit anderen Männern ist für mich in einer Beziehung ein NoGo. Ich vertraue ihr dass sie mir treu ist, aber für mich ist eben das schon etwas, was sich in einer Beziehung nicht gehört, Erotik, enger Körperkontakt und sinnliche Blicke gehören für mich nur in eine Beziehung und gegenüber mir als Partner ausgedrückt. Mit mir will sie nicht tanzen gehen, da ich ihr zu ungeübt bin und sie nach ihrer Aussage am meisten Spaß daran hat mit Profis zu tanzen, die wissen wie man sich bewegt und führen können. Ggf. würde sie mit mir einen Anfängerkurs machen, das dann aber nur nebenbei. Mir passt das alles nicht. Wie ist eure Meinung zu dem Thema, ist es okay in einer Beziehung regelmäßig Tango mit anderen Männern zu tanzen? Wie sind eure Erfahrungen, hattet ihr schon Partnerinnen, die in der Beziehung regelmäßig mit anderen Männern erotisch getanzt haben? Gibt es eine Lösung bzw. ein Kompromiss, auf den man sich einigen könnte? Grüße aus Berlin