Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Eifersucht'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

239 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Dein Alter: 28 2. Ihr Alter: 27 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 4-5x Woche 7. Gemeinsame Wohnung: nein 8. Probleme, um die es sich handelt: kein Reiz, keine richtige Attraction, Zweifeln an der Beziehung Hallo zusammen, etwas viel Text, ich habe aber versucht mich knapp zu fassen. Folgende seltsame Situation spielt sich aktuell ab: Ich habe meine jetzige Freundin im November kennengelernt, kurz darauf sind wir "zusammengekommen". Ich habe mich zu Beginn zwar manchmal zu den Treffen "gequält", aber mit der Zeit habe ich gemerkt, dass wir echt auf einer Wellenlänge sind. Alles war cool und lief, doch ich merkte mit der Zeit, dass ich immer noch extremes Interesse an anderen Frauen habe. Positiv: Sie ist eigentlich genau das was ich mir (nach meiner Ex-Freundin, Ende ca. 1 Jahr zuvor) gewünscht habe. Sie hat all die Charakterzüge, die ich von meiner Ex erwartet habe und nie zu spüren bekommen habe.Sie ist extrem fürsorglich und sehr familiär, versteht sich super mit meiner Familie und insbesondere mit meiner Mutter, hat meine ganze Wohnung dekoriert, Ausstattung gekauft usw. Ich muss mich gefühlt um NICHTS kümmern. Sie kocht für mich jeden Tag, massiert mich, macht mir mein Essen für die Arbeit, kauft für mich ein, macht mir regelmäßig Geschenke und Überraschungen usw. Genau das, was sich jeder (??) wünscht. So eine warmherzige und zärtliche Person habe ich noch nie kennengelernt! Trotzdem zweifel ich seit neustem die Beziehung an. Ich stelle mir die Frage, ob ich mit ihr mein Leben lang zusammen sein möchte und kann. Dieses Gefühl der "Verliebtheit" und "das Begehren" ist weg (ich weiß dass sich das Verliebtsein mit der zeit legt) Negativ: Sehr eifersüchtig! Kaum bimmelt mein Handy, muss sie wissen wer es ist. Kontrolliert regelmäßig meine Instagramseite und macht extremes Drama, wenn ich eine andere Frau als Freund annehme (auch wenn ich diese schon ewig kenne). Begründen tut sie das mit: "Würdest du wollen, dass ich Kontakt zu anderen Männern habe?" Sie klammert extrem und würde am liebsten 24h mit mir verbingen, das sagt sie auch. Sie brächte wohl niemanden außer mich. Ich muss dazu anmerken, dass wir nicht sehr viel unternehmen (auch auf Grund von der Corona Sache). Wir essen abends zusammen, gucken Serien usw. Sie ist sauer, wenn ich sie morgens früh bei WhatsApp nicht fragen, wie es ihr geht und bricht förmlich in Tränen aus, weil sie nicht versteht wieso ich so wenig Interesse zeige (ich schreibe ihr ja "Guten Morgen" usw. aber es reicht ihr nicht!). Sie meint, dass ich sie zu wenig küsse, kuschel usw. Macht regelmäßig extremes Drama mit Heulen und alles was dazugehört. Ich habe mittlerweile Angst so zu sein wie ich bin, weil ich weiß dass sie "dies und das" zu diesen Zeiten brauch. Betonen tut sie immer, dass sie ja versucht weniger eifersüchtig zu sein, ich ihr aber gar nicht entgegen komme. Je mehr sie solche Dinge äußert, desto mehr bekomme ich ein seltsames Gefühl. Sie redet von "Familie in 3-4 jahren" und dass sie ja fast schon 30 ist. Meine Mutter stützt ihre Meinung. Ich fühle mich extremst manipuliert und habe sehr oft ein schlechtes Gewissen, weshalb ich nachgebe und sie wieder in den Arm nehme. Wir arbeiten beide sehr viel, weshalb uns immer nur der Abend (20-24 Uhr) oder das Wochenende bleibt. Wenn ich dann mal was mit meinen Jungs mache, kramt sie wieder irgendwas heraus, weshalb wir streiten müssen. Ich weiß nicht, wie und ob ich das noch retten kann?! Sie hat so viele positive Seiten an sich, welche aber durch negativen einfach in den Hintergrund geraten. Mich nervt mittlerweile auch jede Macke an ihr und ich fixiere mich auf Kleinigkeiten die mich zur weißglut treiben. Ich denke mir im Endeffekt aber immer "so eine loyale Person wirst du nie wieder kennenlernen" und auch diese Bindung zu meiner Mutter spielt ein Rolle in meinem Hinterkopf. Aber ich habe einfach unbeschreibliche krasses Mitleid mit ihr, wenn es ihr schlecht geht und fühle mich irgendwie verantwortlich, weil sie so viel für mich opfert. Danke im voraus für jeden hilfreichen Beitrag!
  2. Hallo Leute, Ich wollte fragen wie ihr Eifersucht empfindet. Im Radio habe ich vor ein paar Tagen von einem Fall gehört, da hat ein Typ einem anderen so eine reingehauen, dass er schwer behindert ist. Grund dafür, das Opfer hat mit seiner Freundin geflirtet. Der Täter hat auch noch Bewährung bekommen. Nun bin ich kein Stammtischbruder, bin langjähriger Zuhörer in Gerichtsverhandlungen und man müsste natürlich das ganze Urteil lesen, aber das hat mich schockiert. Es wurde wohl gesagt, dass das Flirten so eine Provokation war, dass man sich schon mal vergessen könnte. Und dann habe ich mir mal meine Gedanken gemacht. Ich muss sagen, mich stößt Eifersucht sehr ab. Man sagt doch Eifersucht wird durch niedriges Selbstbewusstsein verursacht. Ich habe dagegen den Eindruck umso dümmer und prolliger eine Person ist umso eifersüchtiger ist sie. Einmal war ich feiern und das war sogar eher ein Nobelclub, aufeinmal kam ein Typ die Treppe hochgestürmt, rennt mich über den Haufen, so dass ich mit meinen 1,95 hingefallen bin und wollte auf einen Mann losgehen. Dann wollten mir zwei Frauen aufhelfen und meinten „Der hat seine Freundin angemacht." Und schauten mich ganz erwartungsvoll an, als müsste man dafür Verständnis haben. Dann war ich auf einer Vorsilvesterparty und ich ging an einem Paar vorbei, ich habe die gar nicht registriert. Da tippt mich die Frau an und sagt irgendwas zu mir. Ich habe es nicht verstanden und wollte nachfragen, da mischte sich der Typ ein „Schleich dich." Also wenn ich eine Freundin hätte und einer würde die vor mir anmachen, würde ich das sehr unterhaltsam finden.
  3. Hallo zusammen Ein paar von euch haben vielleicht meinen Thread hier gesehen in welchem es um meine aktuelle LTR geht und darum, dass ich mit meiner Eifersucht (und weiteren unkontrollierten Emotionen) vieles kaputt gemacht habe. Keine Frage - Eifersucht ist der Beziehungskiller Nummer eins und ist zudem wohl das absolute Gegenteil von dem was wir als "Alpha" kennen. Leider ist es bei mir so, dass ich sobald ich eine Frau wirklich liebe, ich sehr eifersüchtig werde. Nicht krankhaft, aber doch stark. Bei Affären oder One-Night-Stands bin ich null eifersüchtig, ich "teile" auch mal eine Frau mit einem Kumpel. In Momenten, in denen ich eifersüchtig bin, kann ich dieses Gefühl nicht unterdrücken oder ignorieren, auch wenn ich mir sehr wohl bewusst bin, dass das Gefühl irrational ist (ich vertraue der Frau). Ich habe körperliche Symptome, kann nicht schlafen, mag nicht essen, kann meine Emotionen nicht kontrollieren, usw. Interessanterweise ist die Eifersucht bei mir eher sexuell dominiert. Es macht mich z.B. weniger eifersüchtig wenn meine Freundin mit irgendwelchen Typen täglich schreibt, als wenn sie in die Sauna geht und andere Typen sie nackt sehen. Es macht mich z.B. auch stark eifersüchtig, wenn sich meine Freundin im Tanga-Bikini ins Freibad legt und sich die Typen an ihr aufgeilen. Versteht mich nicht falsch, es macht mich auch eifersüchtig wenn meine Freundin mit einem "Kumpel" zu viel Zeit verbringt oder fremd flirtet. Die sexuelle Komponente kann, muss aber nicht eine Rolle spielen. Mir ist sehr wohl bewusst wie idiotisch diese Gedanken sind, schliesslich hatte meine Freundin schon mit dutzenden Männern Sex. Aber der Gedanke daran stört mich überhaupt nicht. Auch an mangelndem Vertrauen liegt es nicht, ich traue meiner Freundin nicht zu, dass sie mich betrügen würde und vertraue ihr bei diesem Thema stark. Zudem habe ich keine Oneitis - ich war fast 8 Jahre in einer LTR und weiss ganz genau, wenn nicht diese dann die Nächste. Nun liest man überall, und diese Meinung herrscht auch hier im Forum, dass Eifersucht mit mangelndem Selbstwert zu tun hat. Bei mir ist das aber überhaupt nicht der Fall, ich würde mir im Gegenteil sogar ein eher hohes Selbstwertgefühl attestieren. Ich bin sehr erfolgreich im Job, habe Geld, habe vieles erreicht, halte mich für zumindest "gut" aussehend, bin auf jeden Fall nicht blöd, weiss was ich einer Frau alles bieten kann, bin gut im Bett, etc. und so weiter. Fazit - ich mag mich selber und finde mich eigentlich ganz toll. Und ich halte mich für ein ziemlich gutes Komplettpaket, dem die meisten Männer nicht das Wasser reichen können Dann stellt sich jetzt die Frage - woran könnte die Eifersucht sonst liegen? Wie kann ich diese besiegen? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
  4. Hallo, ich bin verliebt in einen Mann. Es gibt keine Beziehung zwischen uns, er ist ein Kollege. Unser Umgang miteinander ist ziemlich flirty 😍 Dass da nichts draus werden kann, ist mir klar. Meine Gefühle aber sind halt wie sie sind. Nun war es bisher auch schon nicht sooo einfach. Aber es ging noch. Letztens war er wohl mit einem Kollegen zum Mittagessen in einem Restaurant. Die beiden kamen ziemlich angetrunken wieder zurück nach längerer Zeit. Haben wohl Überstunden abgebaut. Nicht besonders professionell, ich weiß, aber das kommt sonst echt nie vor. Nun meinte einer der Kollegen, dass er mit mir etwas geflirtet hätte. Mir fällt sowas ja nicht so auf. Mag auch daran liegen, dass er (leider) von der hübschen Kellnerin im Restaurant so geschwärmt hat. In meiner Gegenwart meinte er halt, ich weiß nicht mehr genau. Aber er meinte, dass sie ihm beim Rausgehen noch nachgeguckt hatte und er dabei beim Rausgehen über was gestolpert ist und sein Schuh was abgekriegt hätte. Er war total happy. Die Alte hat ihm wirklich sehr gefallen. Nun ist mir wohl bekannt, dass man unter Alkoholeinfluss die Welt etwas anders sieht als nüchtern? Aber ob das wirklich so ist???? Keine Ahnung. Wenn sie gut aussah, dann sah sie gut aus. Bei einem Kollegen hat sich dann extremer ausgelassen über die Bedienung, also er war mordsmäßig angetan von ihrem g..... Ar..... Also schönreden kann ich mir das ja nun nicht, dass er testen wollte, wie ich auf sowas reagiere oder so ähnlich, wenn er ja auch ohne meine Anwesenheit total begeistert und g... ist 😶 Ich bin jetzt total geknetscht und eifersüchtig. Das Kopfkino gibt keine Ruhe. Und natürlich denke ich ständig darüber nach, wie die wohl aussieht. Ich habe leider einige Kilos zuviel und bin auch schon über 40 😥, gehe das zwar jetzt an... Die Schwärmerei war das eine..... Nun war er zwei Tage nach dem Vorfall über Mittag wieder weg. "Ich muss nochmal weg". Er hat keinem gesagt wohin. Auch hier Kopfkino, dass er jetzt auch noch wieder zu ihr fährt, um sie zu sehen ........?????!!!!!! 😓 Gesichert ist das nicht, dass er da war. Das beschäftigt mich natürlich sehr. Kann ihm ja schlecht hinterherspionieren. Wie würdet ihr die Situation bewerten? Muss ich Angst haben, dass sich jetzt da was entwickelt oder ist das eher unrealistisch? Ich bin kein Mann, daher frage ich euch hier mal dazu..... Was kann ich nur tun gegen diese Eifersucht? Gibt es hier im Forum auch Tipps für besseres Aussehen, was man da machen kann? Irgendwie ist mir schon klar, dass es gewisse Schlüsselreize sind, die da wirken. Nur die hier ist ja real und irgendwie greifbar. Und er sieht eben auch gut aus und sie hat offensichtlich ja auch Gefallen an ihm gefunden. *Kopfkino* 😫 Außerdem fängt die große Liebe bei Männern doch immer so an, oder? LG
  5. Hallo, Und zwar besteht unser Freundeskreis aus meinen kumpels und deren Freundinen, eigentlich haben immer die Frauen und die Männer getrennt etwas unternommen. Seid einem Jahr werden alle Wochenendveranstaltungen Partys etc zusammen gemacht. Jetzt habe ich mich in eine gute Freundin total verliebt. Wie schreiben jeden Tag und lachen. Ich frage sie dann auch ob wir nichtmal was zusammen machen wollen und dann hat sie nie Zeit für mich, dann denke ich sie hat kein Interesse, aber trotzdem schreibt sie mich immer wieder an. Ich verstehe das nicht 😅 Heute morgen schrieben wir wieder zusammen und sie fragt mich was ich heute mache und ob ich schon was vor habe. Darauf antworte ich das ich auch nichts vor habe. War auch früh morgens ein kurzes Gespräch bei WhatsApp, eine Stunde mache ich einen Vorschlag und sie sagt das sie schon verabredet ist mit einem Freund, jaja einen Freund. Das passt doch alles garnicht zusammen 😅 Danke für eure Hilfe im voraus 😅
  6. Hey Forum, nach langem stillen Mitlesen (mit bisher viel hilfreichem Input für meine Persönlichkeitsentwicklung,Führung meiner Beziehung, etc.) möchte ich gern ein paar Fragen an Euch zum Thema "Mindset bzgl. sexueller Exklusivität" stellen. Ich versuch die Hintergrundgeschichte und die Beschreibung meiner Partnerin und mir kurz und prägnant zu halten - falls etwas wichtiges fehlen sollte, gern nachfragen. Anlass meiner Frage sind diverse Gespräche mit meiner Partnerin in den letzten Wochen. Wir sind beide Ü40, fast 15 Jahre Beziehung (davon knapp 10 verheiratet), Kinder, Eigenheim, finanziell unabhängig da ich einen sehr guten Job habe, ähnliche Interessen und in den meisten Lebensbereichen die selben fundamentalen Werte. In manchen Dingen sind wir wiederum sehr verschieden, das ergänzt sich aber sehr gut bzw. führt zu Reibereien, von denen aber meistens am Ende beide profitieren und vielleicht die jeweils eigene Sichtweise überdenken und ein wenig justieren. So auch im Hinblick auf die sexuelle Exklusivität in einer Beziehung/Ehe. In den angesprochenen Gesprächen, die entweder aufgrund von "Problemen" im gemeinsamen Freundeskreis oder auch (vielleicht ein springender Punkt?) aus meiner immer wieder mal aufkommenden Unzufriedenheit mit der Häufigkeit und dem Stellenwert von Sex in unserer Ehe entstanden sind, hat sie mehrfach geäußert dass sie es durchaus nicht so schlimm fände, wenn ich mal mit einer anderen im Bett landen würde - solang das Herz und die Gefühle daheim bleiben und ich das nicht deshalb täte, weil ich mich bei/mit ihr nicht mehr wohl fühle. Ihre Begründung(en) dazu aus den verschiedenen Gesprächen: mein Körper würde ja nicht exklusiv ihr "gehören" wenn ich dadurch Bestätigung bekomme und dadurch auch zuhause entspannter und glücklicher bin, profitiert auch sie und die ganze Familie davon es würde sie stolz machen, dass mich andere Frauen reizvoll finden und sie aber wüsste, dass ich mich genau für sie entschieden habe und mein Leben nur mit ihr verbringen will wenn sie mir meine Bedürfnisse nicht in dem von mir gewünschten Umfang erfüllen kann, wäre es nicht fair von ihr, mir das dann komplett zu verwehren sie findet in unserer Beziehung alles das, was sie möchte und braucht und würde das niemals wegen eines rein körperlichen Seitensprungs aufgeben usw. Auf meine Frage, ob sie das nicht ggf. doch kränken würde kam sinngemäß "nö, würde sie zur Kenntnis nehmen und wäre eher noch neugierig, ob ich bei der anderen irgendwas 'gelernt' hätte, was auch unser Sexleben bereichern könnte". Vielleicht noch ergänzend - sie hat sich in jungen Jahren recht umfangreich ausgetobt, ist zwar etwas gehemmt über Sex zu reden aber im "tun" ziemlich tabulos, d.h wir haben in den letzten Jahren schon einiges für uns entdeckt, was unsere Sexualität bereichert hat, da fehlt in Sachen Qualität auch nix (bzw. nicht viel, was uns noch einfiele). Von ihr kam z.B. auch der Wunsch, mal gemeinsam einen Swingerclub zu besuchen um dort gemeinsam auch Erfahrungen mit anderen zu sammeln und die eine oder andere Phantasie zu erfüllen. Alles in allem also sehr offen und sehr gut in der Lage, Beziehung/Liebe und rein körperlichen Sex zu trennen. Ich selber war früher eher konservativ; hab natürlich auch meine Erfahrungen gesammelt - allerdings bis auf wenige Ausnahmen in festen Beziehungen (mal länger, mal kürzer). Insofern, und vielleicht auch bedingt durch meine frühe Erziehung, hab ich in der Vergangenheit Sex und Beziehung immer als "gehört zusammen" gesehen. Das ändert sich in den letzten Jahren zunehmend. Ich finde ihre Einstellung ehrlich gesagt sehr reif und rational und würde mir diese gern etwas mehr zu eigen machen, stehe mir dabei aber doch in mancher Hinsicht im Weg. Dabei hab ich mich zuerst mal gefragt warum ich's gut fände, da etwas lockerer unterwegs zu sein: ich flirte gern und mag die Bestätigung, die mir das gibt. Bin jetzt kein Typ (rein optisch) mit dem jede Frau sofort ins Bett springen will, hab aber neben Hirn und Status nen ganz schelmischen Humor und kann durchaus attraktiv sein, wenn ich mag. Zu wissen, dass sexuelle Exklusivität vereinbart ist, ist dabei aber immer eine gewisse "Handbremse" im Kopf die mich grundsätzlich eher verhalten rangehen lässt. Auch wenn ich kein dringendes Bedürfnis verspüre, andere ins Bett zu kriegen, hätte dieses "mal sehen wie weit es gehen könnte" schon seinen Reiz tatsächlich würden mich derartige "Erfolge" vom Ego her sicher pushen - auch wenn ich auch "ohne" recht zufrieden mit mir bin und mich für ne sehr gute Partie halte die Möglichkeit, was anderes auszuprobieren und dazuzulernen könnte tatsächlich für uns beide eine Bereicherung sein - insbesondere wenn wir das gemeinsam erleben alles in allem würde so ein gegenseitiges Zugeständnis die "gefühlte Freiheit" sicherlich steigern und uns gut tun, auch wenn vielleicht nie Gebrauch davon gemacht würde usw. Soweit der Kopf. Im Bauch / Unterbewusstsein triggert die Vorstellung aber auch einiges: würde ich woanders im Bett landen, hätte ich möglicherweise trotz "Erlaubnis" ein ungutes Gefühl würde ich sie woanders im Bett wissen, empfände ich das ehrlicherweise als Einbruch in unsere (auch meine) Intimsphäre und wäre vermutlich gekränkt. Mag vielleicht auch daran liegen, dass ich selbst in der Hinsicht nicht so "satt" bin wie ich gern wäre und mich damit an 2. Stelle sähe. Evtl. auch ein wenig Neid, weil sie es als attraktive Frau vermutlich deutlich leichter hätte. wenn sie da so entspannt ist, bin ich ihr vielleicht "als Mann" gar nicht so wichtig, sondern eher als Partner und Versorger (wobei ich mich definitiv nicht als Beta bezeichnen würde)? "Hauptsache er bleibt da"? so ein gewisser "Sex-ist-uns-beiden-vorenthalten"- bzw. überspitzt formuliert "die gehört nur mir"-Gedanke herrscht schon noch vor - wie gesagt, der Kopf sieht das anders, nur der Bauch zieht da (noch) nicht ganz mit Eifersucht ist mir grundsätzlich (leider) auch nicht ganz fremd. Und das obwohl ich - obwohl sie eine sehr attraktive Frau ist und sicher immer wieder Gelegenheiten hatte/hat - mir sehr sicher bin, dass sie mir bisher immer treu war (jaja ich weiß, das sagen sie alle ... 🙂 ) Die Sorge, sie könnte da jemand besseren entdecken und ich sie verlieren, habe ich erstaunlicherweise Null. Zum einen gibt sie mir in allem was sie tut das Gefühl, mit mir alt werden zu wollen und glücklich zu sein, zum anderen ist mir schon klar dass so etwas jederzeit auch "einfach so" passieren könnte. Ich wäre sowohl alleine sicher nicht unglücklich, als auch in der Lage wieder jemanden zu finden, wenn ich das möchte. Soweit zur Situation und meinen Gedanken, ist jetzt doch länger geworden als geplant. Wobei ich mich um Euren Input freuen würde ist die Frage, was mir dabei hilft, das Thema entspannter zu sehen und in diesem Hinblick zu reifen (ich möchte da nicht alle meinen grundsätzlichen Überzeugungen über den Haufen werfen, aber aus o.g. Gründen würde ich es als richtigen Schritt in meiner Persönlichkeitsentwicklung sehen). Bin allerdings ergebnisoffen - sollte ich nach aller Sortiererei und Aufarbeitung der Glaubenssätze für mich feststellen, dass ich nun mal "exklusiv denke" und das auch so beibehalten will, ist's genauso ok. Ich hab einige Threads hierzu schon gefunden und gelesen, aber es sind ja immer andere Personen um die es geht und vielleicht haben grad die erfahreneren Member (Cats?) hier die richtigen Fragen zu meiner Situation und helfen mir beim sortieren. Literatur-Tipps etc. natürlich auch willkommen. Danke Euch im Voraus! Ach, noch ein Gedanke 🙂 : ich hab mich natürlich auch gefragt, ob sie durch diese Aussagen ein wenig meine Bereitschaft zu einem offenen Modell austesten möchte oder daran grundsätzlich interessiert ist, diese "Erlaubnis" auch von mir zu bekommen. Einseitig würde ich das für mich nicht in Anspruch nehmen wollen. Wir kommunizieren aber offen genug miteinander, so dass ich das bei nächster passender Gelegenheit mal ansprechen möchte. Zuvor will ich mich aber eben ein wenig sortieren, vielleicht hilft mir ja die hoffentlich folgende Diskussion. Danke & gespannte Grüße, Charming P.S.: Sollte der Thread eher Richtung "Beziehungen" gehören, gerne umsortieren - danke!
  7. Hallo, die meisten PU'ler behaupten, man soll der Frau gegenüber keine Eifersucht zeigen, da dass extrem unattraktiv ist. Gibt es da Ausnahmen? Ich meine z.B. folgende Situationen: Die Frau mit einem anderen Mann flirtet oder schläft Ein Mann die Freundin anmacht Seid ihr in diesen Situationen eifersüchtig? Und werdet ihr dadurch unattraktiv?
  8. Gast

    Eifersucht / Vertrauensproblem

    Hallo Leute, ich hoffe auf eure Hilfe und Tipps. ich, männlich, bin aktuell 29 Jahre, meine Freundin 22. Wir haben ein gemeinsames Kind und erwarten bald ein weiteres Kind. Meine Freundin hat ein Vertrauensproblem, zudem auch Eifersucht und wahrscheinlich etwas zu wenig Selbstvertrauen. Vorgeschichte: Wir sind nun ca. 3,5 Jahre zusammen. Kennengelernt haben wir uns, als wir beide in einer Beziehung waren. Bei unseren heimlichen Treffen ging es damals gleich zur Sache und wir haben uns ineinander verliebt und unsere Beziehung zum alten Partner beendet und kamen dann relativ schnell auch zusammen. Der Start war sehr holprig und es gab zunächst von meiner Seite großes Hin- und her. Grund dafür war die Zeit, die ich brauchte um alles zu verarbeiten, und auch mein schlechtes Gewissen, was mich hinderte sofort neue Gefühle zuzulassen. Außerdem dachte ich nach der letzten LTR sollte ich mich mal etwas umschauen. Letztendlich hab ich mich dann doch nach einigen Monaten entschlossen meine Gefühle zuzulassen und die LTR einzugehen. Das Problem: Wenn wir irgendwo unterwegs sind und Sie mich mal dabei erwischt, wie ich auf andere Frauen schiele, gibt es riesiges Drama. Sie ist dann sofort sauer und macht mir Vorwürfe, warum ich so etwas nötig hätte. Sie schaue sich ja auch keine anderen Typen an usw. Ich entgegne ihr immer, dass mich das sowieso nicht juckt wenn sie andere Typen anschaut. Dann hab ich auch schon in zig Varianten versucht zu erklären, wie lächerlich das ist, wieso sie ernsthaft eifersüchtig sein kann usw. Denn nebenbei bemerkt ist sie wunderhübsch, eine echte Granate (sie ist ja schließlich der Grund, warum ich die andere verlassen habe). Anfangs war das noch gar nicht sooo stark ausgeprägt, aber es wurde im Lauf der Zeit schlimmer. Vor allem als sie mal in meinem Handy gestörbert hat und Fotos von einem JGA gefunden hat war sie sehr betroffen. Auch die alten Chatverläufe mit meinen Kumpels haben es schlimmer gemacht. Die Chatverläufe stammten aus den Anfangszeiten unserer Beziehung und da konnte sie raus lesen, dass ich mich parallel auch mit anderen getroffen habe usw. Ein Problem was sie von Anfang an hatte: Wir schauen einen Film, dort kommt eine Sexszene und sie verkraftet es nicht, dass ich es sehe. (ich komme mir an der Stelle sogar echt doof vor, das zu schreiben!) Mich juckt so was echt nicht und das habe ich ihr gezeigt, auch 1000 mal versucht zu erklären, nachdem ich es immer gekonnt ignorierte. Sie brach in Tränen aus und hörte erst auf, nachdem ich sie beruhigte. Man Leute was es hier schon an Szenen gab, in denen ich sogar echt die Nerven verlor und wütend wurde. Ich hatte davor eine Beziehung, in der wir sogar Pornos zusammen gesehen haben und alles war cool. Wenn ich irgendwo mit Kumpels ohne sie bin (inzwischen so gut wie gar nicht mehr!) dann macht sie sich natürlich auch die allergrößten Sorgen und geht mir gehörigen auf den Sa**. Ich selbst tippe ja stark darauf, dass das mit der Art unseres Kennenlernens zu tun hat UND mit den oben beschrieben Dingen im Handy. Evtl. auch mit dem Alter? Sie sagt vor unserer Beziehung war sie nicht so. (ihre 2 Ex-Freunde davor haben sie beide betrogen) Wenn ich sie nach Vertrauen Frage, behauptet sie, dass sie mir auch wieder versucht zu vertrauen und es auch tut, aber sie vertraue den anderen Frauen nicht... Die LTR ist mir verdammt wichtig, allein schon aufgrund der gemeinsamen Kinder. Mir ist aber bewusst, dass ich das irgendwie in den Griff bekommen muss, da wir sonst einfach zu oft streiten. Ich will es deutlich ausdrücken: das ist der Hauptgrund für Streit bei uns, und es zieht mich mittlerweile echt heftig runter. Eigentlich hatte ich schon oft den Gedanken ihr einen Antrag zu machen, aber dieses Thema hindert mich immer wieder. Ich brauche unbedingt Tipps wie ich richtig reagieren soll, um das in den Griff zu bekomen. Mir ist bewusst, dass ich sicherlich anfangs falsch reagiert habe, indem ich oft ihrem Drama nachgegeben habe, damit ich meine Ruhe habe. Das war eben leider die kurzfristige Lösung, aber nicht die langfristige... Bitte keine plumpen Antworten a la "lass sie ziehen". Danke im Voraus!
  9. 1. Mein Alter: 22 2. Ihr/Sein Alter: 25 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 4 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: gut, 2-3 mal pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ne 8. Probleme, um die es sich handelt: folgt 9. Fragen an die Community: folgt Hallo zusammen Ich weiss echt nicht mehr weiter! Bin gerade sowas von verwirrt, sauer und enttäuscht, dass ich das einfach mal teilen muss. Vorab: Danke an alle für ihre wertvollen Ratschläge, dieses Forum ist spitze. Falls jemand Teil I nicht kennen sollte: Mein Freund war vor ein paar Monaten in seiner Heimat. Anscheinend haben er und sein Kumpel dort viel Zeit mit einer bestimmten Frau verbracht, angeblich nur, um seinen Kumpel mit ihr zu verkuppeln. Er erzählte mir bisschen was davon und meinte, bei ihm und der besagten Frau hätte es besser gepasst als bei ihr und besagtem Kumpel. Dann fügte er noch hinzu, dass aus ihnen (meinem Freund und ihr) nichts werden würde, da sie ja weit weg in seiner Heimat lebt. Wow, das war schon ein Schlag in den Magen, fühlte mich sofort als seine schlechtere Alternative. Jedenfalls sah ich dann, als ich etwas an seinem Laptop machen musste, Nachrichten von ihr. Ich liess mich dazu hinreissen, weiter hoch zu scrollen im Chat. Da sah ich, dass er ihr ständig Komplimente machte, wie hübsch sie sei und wie toll er es findet, dass sie so oft Party macht (ich bin absolut keine Partygängerin). Ihre Antworten waren eher reserviert und sie ging nicht besonders drauf ein. Jedenfalls ist er ein Mensch, der niiiiie Komplimente macht. Mir hat er in der Kennenlernphase nie welche gemacht und auch später höchst selten. Später schrieb er ihr noch, ich sei eine Woche lang weg mit folgenden Emojis: 😅😬. Sie daraufhin "wird schon". Dann er "na ja, es ist schon besser neben einer Frau aufzuwachen" Sie daraufhin: "dachte sie schläft unter der Woche bei sich zu Hause?" Er: "Ja, aber am Wochenende schläft sie öfters bei mir". Wollte er hier was aufziehen und ist daran gescheitert, dass sie nicht drauf eingestiegen ist? Ich meine, ich war eh nur von Mo-Fr weg und von daher wäre die Situation, was das gemeinsame Aufwachen angeht ja nicht anders. Ein anderes mal hat er auch von ihr erzählt und meinte, sie hätte zwar "dicke Titten", wäre aber ansonten nicht sein Typ. Soooo und nun zu Teil II: Nachdem ich mehr oder weniger zufällig diese Nachrichten gesehen hab, wurde ich natürlich misstrauisch. Ich schnappte mir seinen Laptop und scrollte ganz hoch. Als erstes sah ich, dass sie sich drüber unterhielten, dass es doch cool wäre, wenn sie ihn besuchen kommen würde in seiner neuen Heimat (sie wohnt ca. 500 km enfernt). Ich gebs mal in meinen Worten wieder: Die Nachrichten sind aber schon älter (2018) Er: "wäre echt cool, wenn du mich mal besuchen würdest in der Schweiz" Sie: "deine Freundin fände das sicher nicht so toll, oder" Er: "ach, die muss davon nichts wissen. oder ich erzähl ihr einfach du kommst wegen A. (sein Kumpel, mit dem er sie angeblich verkuppeln wollte). soll ja schliesslich lustig werden und sie ist nicht so der Partygänger haha " später Er: "dein Freund hats gut, er kann jeden Abend mit dir einschlafen" Sie: "ja, ist kacke, dass du und deine Freundin nicht zusammen wohnt" ---- und ständig Andeutungen von wegen, wie gut ihr Freund es hat, dass er mit ihr zusammen sein kann..... später Sie: "und, wie läufts so mit deiner Freundin?" Er: "na ja, ich habe manchmal das Gefühl sie liebt mich nicht" Sie: "oje, was bringt denn eine Beziehung in der man sich nicht geliebt fühlt?" Er: "ich liebe sie halt und hoffe, dass es bald wieder besser läuft mit ihr. Oder dass ich halt die Richtige noch finde. Ausserdem sagt sie ja, sie würde mich lieben..." ----- Ich war erstmal baff! Er hat heftig mit ihr geflirtet und war scheinbar unzufrieden mit unserer Beziehung vor 2 Jahren. Meine tolle Spionage Aktion hat mir echt eine schöne Scheisse eingebrockt, fühle mich richtig schlecht seither. 🤯Keine Ahnung wie ich das Ganze einordnen soll. Mittlerweile haben sie scheinbar keinen Kontakt mehr und ich glaube es lief auch nichts, also sexuell zumindest. Ausserdem ist das ganze so lange her und bei uns läuft es eigentlich wieder... Er ist häufig genervt, wenn ich seine Liebe und Treue anzweifle. Er hatte vor mir ca. 12 Frauen (kenne fast alle), davon eine 3 Jahre dauernde F+ mit einer HB mit grosser Oberweite (Er steht da total drauf. Ich hab was zwischen B und C). Jedenfalls kann er sich definitiv nicht über mangelndes weibliches Interesse beklagen. Wieso also sollte er sich den ganzen Stress (Diskussionen, Monogamie, Rücksichtnahme) einer Beziehung auf sich nehmen, wenn er mich nicht liebt? Ganz ehrlich, nach dieser Scheisse habe ich einfach gemerkt, dass: 1. Ich unsicher, bedürftig und alternativlos bin 2. Ich so schnell keine Beziehung mehr eingehen werde und 3. Dass ich scheisse gebaut habe und nie wieder jemandem hinterher spionieren werde!!! Was hat es mir gebracht ausser Verwirrung und einem gehörigen Kopffick, vermutlich für nichts?! Sorry für den langen Beitrag und danke an alle, die ihn gelesen haben.
  10. 1. Mein Alter: 18 2. Alter der Frau: 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ß 4. Etappe der Verführung: unter decke zusammen weil es kalt war 5. Beschreibung des Problems: es geht um eine HB8 aus dem freundeskreis. direkt vom ersten blick an waren wir uns sympathisch und ich weiss mit ziemlicher sicherheit dass sie ein crush auf mich (hat)te, da sie wäjrend den Treffen im freundeskreis eindeutige signale gesendet hat und ausserdem sehr viel investiert hat(meine numer rausefunden snapchat geaddet, immer auf snaps geantwortet, random bilder auf insta geliked, ist immer extra wegen mir mitgekommen, hat jedes mal ohne ausnahme am ende gesagt schön dass du da warst, oder danke dass ich kommen durfte, was sie aber nur mir immer gesagt hat, sie hat auch immer ständig nach sachen aus meinem leben gefragt usw.). Dann haben wir irgendwann über whatsapp geschrieben und geredet bis ich sie nach nem treffen zu zweit gefragt hab sie meinte: "idk mal schaun". im nachhinein war das wohl zu früh ich hab sie aber gefragt weil ich wusste dass sie mich mag. Als ich sie dann an dem tag wo das treffen sein sollte gefragen hab meinte sie sie ist mit dem freundeskreis draussen(ich war abgefuckt weil mich niemand gerufen hat). ich hab ihr dann gesagt egal ich geh zu freunden(die sie nicht kennt). daraufhin bin ich ungefähr um0:00 zu ner hausparty und hab ihr nen snap von der sbahn geschickt(einer von den snaps den ich alle schick also es war nicht speziell an sie gerichtet). sie meinte: wo fährst du hin? ich meinte zu freunden feiern weil sonst der tag umsonst war. dann haben wir geschrieben über persönliche dinge und sind uns quasi über den chat näher gekommen als davor. sie hat dann noch mal nach gefragt wo ich wirklich hinfahr, ich konnte ihre eifersucht riechen. sie hat irgendwann gefragt ob das mit dem treffen zu zweit ernst gemeint war und ich meinte na klar. sie hat gesagt es tut ihr leid sie dachte das war ein joke von mir und wäre so gerne gekommen. dann haben wir noch geschrieben sie schickt mir herzchen und snaps von sich(dabei hab ich nie mehr geschrieben als sie). Dann haben wir nachdem ich sie gefragt hab ausgemacht am nächsten tag treffen wir uns mit den andern und machen danach zu zweit was und holen das nach. sie hat sich total darauf gefreut. dieser chat war auf dem weg zur hausparty. allerdings hab ich dann auf der haus party die nacht durchgemacht und konnte nicht schlafen weil wir speed konsumiert hatten und war am nächsten tag sehr müde. obwohl ich total fertig war bin ich trotzdem hingegangen. dadurch dass ich müde war und wir dann noch alle zusammen gras geraucht haben wurde ich sehr introvertiert hab mit fast niemandem geredet auch nicht mit ihr(bin eigentlich nicht so), das war ziemlich cringe für mich weil wir am abend zuvo uns so nahe gekommen sind(haben auch telefoniert) und ich dann so tat als wär nix. noch dazu wurde sie von nem random typ der übrigens n richtiger fuckboy ist angemacht der sie aber generft hat. das war mir so peinlich ich bin irgendwann gegangen und meinte ich kann nicht mehr muss schlafen(was die wahrheit war). ich hatte das gefühl dass ich meine eier verloren hab mir war das so peinlich dass ich sie gefreezed hab und mich daraufhin folgendes wochenende mit einem mädchen zum ficken getroffen hab für die ich nix empfinde. hab sie neben mir auf der couch liegend in meine snapchat story gepostet. daraufhin hat die beste freundin von hb8 mit der ich gut befreundet bin gefragt: ist das deine freundin?(diese frage kam von HB8). ich meinte nein. ihr freund hat dann ihr handy genommen und gefragt ob ich eingelocht hab, ich meinte ja. ich wollte damit irgendwie zeigen dass ich nicht needy und kein lappen bin, das war so geplant dass sie das sieht. hatte keine ahnung ob das gut oder schlecht war jedenfalls fühlte ich mich besser. iwann hab ich wieder mit hb8 geschrieben als sie auf irgendeinen random snap reagiert hat und im gespräch fragte sie: wie war dein date? sie konnte gar nix von irgendeinem date wissen das hat ihre freundin ihr erzählt. ich meinte: einmal und nie wieder. als nebeninfo, 3 freunde von mir haben auch ein crush auf sie und machen sie ständig an, bis jetzt hat sie davon noch nix gemerkt oder hat so getan als ob sie nix merkt und ist nicht drauf eingegangen. also bis zu dem tag mit dem vereinbarten date wo ich müde war und gegangen bin hat sie wirklich extrem viel investiert. dann letztens haben wir uns wieder mit den leuten zum abhängen getroffen. weil ich so viel zu tun hatte bin ich erst um halb 12 gekommen. hab sie dann ungefähr 10 min gesehen sie musste dann wegen ihren eltern nach hause. später hat sie dann geschrieben blöd dass du so spät gekommen bist. ich meinte dann wollen wir uns morgen treffen. sie sagte dann sie kann nicht weil sie sich mit einem jungen trifft(einer der kumpel, der was von ihr will, dem sie aber bis dahin keine beachtung geschenkt hat), und danach zu ihrer besten freundin übernachten geht, und hat dann gesagt lass uns wann anders treffen. ich meinte nur alles gut mach das. 6. Frage/n: -denkt sie mein interesse ist niedrig oder ich bin unerreichbar für sie? -warum erzählt sie mir von dem jungen und erfindet keine ausrede -und warum fragt sie trotzdem nach nem date wann anders -will sie mich eifersüchtig mit ihm machen(weil bis jetzt ist dieser typ wie ein hund ihr hinterhergelaufen aber sie wollte nix von ihm, obwohl er ziemlich gut aussieht) -macht sie das weil ich mich mit dem andern mädchen getroffen hab -soll ich ne freundin die sie kennt heut zu mir holen (wäre ned so schwer sie rumzukriegen)und das posten, dann macht sie was mit meinem kumpel und ich was mit ihrer freundin noch eine anmerkung: vorher war sie mir von alllen meinen alternativen die liebste aber seit dem sie das mit dem jungen erzählt hat kreisen meine gedanken nur noch um sie(falls das ihr ziel war hat sie das gut hinbekommen)
  11. Hallo an alle ! ich (39) bin neu hier und habe folgendes Problem und würde mich auf eure Meinung Dazu freuen. das Thema lautet Eifersucht Vot 6 Monaten habe ich bei tinder eine Frau die ich sehr liebe und wie sie mir ständig sagt das sie mich liebt ( Witwe, 3 nette Kinder, 37 Jahre ) kennengelernt. da sie in Polen lebt und ich in Deutschland können wir uns im Augenblick wegen der corona Krise nicht sehen. Da ich auch oft wegen meiner Verwandtschaft in Polen bin habe ich die letzten 5 Wochen bei ihr verbracht. Es lief auf Anhieb alles gut. Sie erzählte immer mehr von sich , manchmal Zuviel. Für die Geschichten über ihren vor 6 Jahren verstorbenen Mannes hatte ich noch Verständnis. Aber sie fing irgendwann an von ihren Ex Freunden zu erzählen. Sehr oft. Ich wurde etwas eifersüchtig ( den shit Test von ihr habe ich nicht bestanden 🙄) wie ich mitbekommen habe, hat sie kurz nach dem Tod des Mannes mind. 8 Männer gehabt. Darunter eine Affäre mit einem verheirateten Mann, mit dem sie sich 2 mal im Hotel getroffen hat ) Da ich auch sehr klein bestückt bin und Ihre ex wohl sehr große hatten,fragte sie mich zu Beginn an gleich nach Spielzeug im Bett. Worauf ich dann zustimmte. das Problem ist auch, das ich deswegen,wie sich jeder denken kann, ein wenig komplexe habe. Sie sagt auch das es für sie in Ordnung sei. Es tut mir allerdings ein wenig weh , wenn sie mir am nächsten Morgen von ihren Träumen erzählt. Ein schwarzer der sich an sie gekuschelt hat, dem ex dem sie im Traum erzählt das sie mit mir Schluss gemacht hat und die Situation ausnutzen wollte... Das macht mich fertig, warum macht sie das eurer Meinung nach? Entschuldigt bitte wenn ich irgendwelche dummen Frage stelle, aber ich bin neu hier.
  12. Hallo liebe Community, ich habe letztes Jahr im Oktober eine HB kennengelernt und wir haben uns direkt super verstanden! Mittlerweile sind wir auch eine LTR eingegangen, kennen unsere Familien, Freunde etc. Das volle Programm. Durch diese ganze Corona Geschichte hat sich unsere Bindung zueinander deutlich gefestigt. Es fühlt sich momentan einfach und leicht an! Seit etwa 1 Woche habe ich allerdings dieses seltsame Gefühl im Untergrund, welches bei mir eine Grundhaltung an Eifersucht auslöst. Einen wirklichen Grund dafür gibt es eigentlich nicht. In letzter Zeit hat sie mir viel über alte Bettgeschichten erzählt, die haben wir allerdings beide. Da ich eigentlich auch nicht empfänglich für Eifersucht in der Vergangenheit war macht mir dies ein wenig Sorgen, wie sollte ich damit umgehen bzw. dieses Problem eliminieren? Natürlich merke und wie aus Sie an, dass ich ein wenig angespannt bin. Ich konnte das ganze noch durch eine kleine familiere Notlüge entschärfen, wird allerdings auch kein Dauerzustand sein bis Sie merkt, dass da etwas anderes im Busch ist. Bin für Eure Hilfe sehr dankbar! Beste Grüße PS, ich 21 und sie 23
  13. 1. 33 2. 30 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): Monogam 4. 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ein paar Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Gut und regelmäßig 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: s.u. 9. Fragen an die Community: s.u. Hey Leute, ich bin zwar nicht neu im Forum und lese schon seit vielen Jahren mit, allerdings ist das hier mein erster Beitrag. Gerne würde ich diesen Thread als Möglichkeit nutzen mich auszutauschen, mitzuteilen und auch ein bisschen um meine Gedanken aufzuschreiben, da ich momentan niemanden habe, mit dem ich darüber sprechen kann. Es geht um die Nachwirkungen meiner Ex-Beziehung, die ich vor ziemlich genau zwei Monaten beendet habe. Es war zuletzt nur noch ein On/Off und total stressig, ich war einfach unglücklich, zumal ich schon seit Monaten versucht habe die Beziehung zu retten. Dies habe ich ihr dann in einem vernünftigen Gespräch versucht mitzuteilen, habe ihr gesagt, dass ich nicht glücklich bin und wir dringend etwas tun müssen, wenn wir die Beziehung halten wollen. Als Antwort darauf kam dann ein zynisches 'Dann such dir doch jemanden der dich glücklich macht' und wieder nur Vorwürfe und null Einsicht ihrerseits. Für mich war das dann vorbei. Ich habe seit diesem Gespräch auch nichts mehr von ihr gehört und mir ging es die ersten 5 Wochen richtig gut. Ich fühlte mich befreit, unbeschwert und war eigentlich ganz glücklich mit der Situation. Ich habe nicht mal oft an sie gedacht und wenn, dann freute es mich, dass ich die Beziehung endlich beendet hatte und konnte motiviert in die Zukunft blicken. Vor zwei Wochen habe ich dann durch Zufall mitbekommen, dass sie mit einem anderen Typen abhängt und BÄMMS, traf es mich wie mit dem Hammer. Plötzlich nur noch Mindfucks, ständiges Gedankenkarussel, ein akuter und bis jetzt andauernder Anfall der Sehnsucht nach ihr und des Vermissens, meine ganze Welt ist plötzlich zusammengebrochen. Aktuell dreht sich alles um sie in meinem Kopf. Ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren und weiß nicht mehr wo oben und unten ist. Ständig frage ich mich, was hat der Typ in mir getriggert, dass mich das emotional so hart aus der Bahn wirft? Oder hatte ich die ganze Zeit doch unterbewusst gehofft, dass sie sich meldet und jetzt wird mir bewusst, dass da wohl nichts mehr von ihr kommt? Ein ebenfalls großes Problem für mich ist der immer stärker werdende Druck einfach zu ihr hinzufahren und bei ihr zu klingeln. Dies will ich jedoch unbedingt vermeiden und auch deshalb hoffe ich, dass es mir hilft das ganze hier aufzuschreiben um ein bisschen von diesem 'Druck' zu kompensieren. Habt ihr konkrete Empfehlungen, wie ich besser mit der Situation umgehen kann?
  14. 1. Dein Alter 27 2. Ihr Alter 23 3. Art der Beziehung (monogam) 4. Dauer der Beziehung - nie wirklich drüber gesprochen ab wann es eine Beziehung war. Ca. 5 Monate. 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex gut - häufig 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Ich bekomme meinen Kopffick und die Eifersucht nicht aus dem Kopf. Sie macht noch eine Ausbildung zu Ende und wechselt jetzt in die Abteilung mit dem heißesten Typen angeblich im (sehr großen) Unternehmen. Er wird ihr Ausbilder für die Zeit. Ich weiß, dass viele ihm schon verfallen sind und er hat eher nen Status als Frauenheld und das er nichts anbrennen lässt. Wurde ihm sogar mal nachgesagt, dass er extra immer nur Frauen ausbildet..... Ich bin ein gebrandmarktes Kind wenn es um Vertrauen geht und jetzt habe ich die ganze Zeit schon Bauschmerzen vor Zeitpunkt X bald. Am Anfang als wir uns kennen gelernt haben, hat sie mal gesagt, sie konnte noch nie treu sein bisher. Aber sie hatte auch nur 2 Beziehungen und der hat sie auch immer verarscht. Ehrlich gesagt, bin ich nie mehr so drauf eingestiegen. 9. Fragen an die Community Sie kriege ich meinen Kopffick in den Griff? Kann ich mir Ihr darüber reden? Kann man ansprechen ob das jetzt monogam ablaufen soll? Wie stellt ihr das alles an. Ich merke wie ich mein verhalten ohne das sie weiß warum ihr gegenüber schon leicht verändere. Einfach weil ich mit der Situation die nächsten Monate unzufrieden bin. Ich will es nicht, aber komme nicht aus meiner Haut. Bitte um Hilfe Community.
  15. 1. Mein Alter - 30 2. Alter der Frau - 29 3. Art der Affäre - F+ (Beide Single) 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? Ich habe Affären, Sie scheinbar auch. 5. Dauer der Affäre - 3 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex - Sehr enge emotionale Affäre, kein Sex 7. Beschreibung des Problems? Liebe Community, ohne großartig m.E. unwichtige Details in den Raum zu werfen, würde ich gerne wissen was hier tatsächlich passiert. Ich habe eine sehr gute Freundin, welche vom Charakter eher schüchtern, sehr zurückhaltend und manchmal launisch wirkt. Diese war fast 8 Jahre in einer Beziehung, welche vor einigen Jahren zu Bruch gegangen ist. Gegen Ende dieser Beziehung, hatte ich noch eine sehr gute - aber nicht beste - Freundschaft, welche allerdings zu Bruch ging, da Sie eine Affäre begann und ich hierbei irgendwie das Interesse verloren hatte. Ich freezte eventuell aus Wut, Eifersucht oder Desinteresse das Ganze über 1,5 Jahre. In dieser Zwischenzeit gab es mehrere Kontaktversuche, welche ich dann irgendwann mit einem Treffen zuließ. In den letzten Monaten dann, wurde die Freundschaft immer intensiver und man erzählte sich erstmal über intime Details und ging regelmäßig essen. Da es sich hierbei m.E. (und vermutlich auch anderer meinungen) um eine relativ schöne Frau handelt, ist die Nachfrage auf dem Markt natürlich ziemlich hoch. Da ich zusätzlich relativ offen bin und gerne aktiv vorgehe, kam es auch öfter vor, dass ich vor Ihren Augen (sogar im Restaurant) mehrere Damen angemacht und dessen Nummern getauscht habe. Selbstverständlich geschah das nur dann, wenn Sie mir keine Beachtung geschenkt hatte und ich somit gelangweilt war. Allerdings kam es dann immer zu einem Drama, da meine Beste angefangen hat Eifersuchtstheater abzuziehen, das völlig unbegründet ist. Sie selbst nutzte aus Trotz mehrere Dating Apps, wo Sie sich regelmäßig mit Typen eingelassen hat um über Ihren Ex und der langjährigen Affäre zu kommen. Nachdem sich dies allerdings gehäuft hatte und Sie jede Affäre und Frau abwertend angesprochen hatte, kamen mir schon die Gedanken, dass es was ernsteres war. Die letzten gemeinsamen Treffen im Club verliefen dann, dass Sie alles versuchte mich anzumachen, diverse Wangenküsse und auch anfassen akzeptierte, aber Küsse mit wegdrehen des Gesichtes ignorierte. Erst als ich dann andere Frauen angemacht hatte, kam Sie immer wieder angekrochen um nach Aufmerksamkeit zu betteln. Das danach letzte Treffen verlief dann so, dass ich Sie am Knie streicheln wollte, Sie aber meine Hand nach oben schiebte, weil Sie angbelich kitzlig sei. Streichen war demnach völlig in Ordnung, genauso wie umarmen und Wangenküsse. Als ich merkte, dass es dann etwas ernster wird und Sie ein erneutes Theater bezüglich meiner aktuell zwei Affären verursachte, wollte ich ein klärendes Gespräch, welches bei Ihr stattfand. Hier erklärte Sie mir dann mit extremer Distanz (kein kuscheln, keine Nähe, nichts emotionales), welches in Ihrer Wohnung mit Kerzen, toller Musik, Wein (Date?) stattfand, dass Sie eine neue Affäre hat. Hierbei erklärte Sie auch, dass Sie ernsthaftes Interesse an der Affäre hat, Er aber nicht und ich solle aufhören diesen Kerl schlecht zu reden. Nachdem mich diese Aussage doch etwas verwirrt hat und ich wenige Minuten zuvor emotional war- nachdem vorab ein riesiges Theater mit Dramen stattfand - ging ich und erkläre auch, dass Sie mich in Ruhe lassen soll mit diesem Käse und ich Sie nun anders sehe. Der Grund war nicht bezogen auf die Affäre, sondern dass jemand anders vorgezogen wurde und eine Distanz geschaffen wurde, die so nicht üblich ist. Sie betonte auch, dass Sie nicht versteht warum ich sauer bin, da ich auch viele Affären habe und was denn wäre, wenn es diese gar nicht gibt. Ebenso betonte Sie nachträglich per Text, ob ich mir denn Kinder o.ä. vorstellen könnte. Mittlerweile sind diverse Tage vergangen und Sie fing nach fast 1 Woche Freeze an (normalerweise schrieb Sie jeden Morgen und Abend), dass Sie etwas erlebt hat und an mich denken muss. 8. Frage/n Was will diese Dame? War die Affäre ein Shittest? Wie auf die Aussage zuletzt reagieren? Freezeout abbrechen? Es wurde erwähnt, dass Sie sich nicht emotional und körperlich zugleich öffnen kann und mich als sehr guten Freund sehe.
  16. Ich: 18 Sie: 16 monogame beziehung, Dauer: 1 1/2 Jahre ca. Ich hoffe das sind genug Infos^^ So jetzt zum Thema, da mal wieder die Beziehung vorbei ist(ja sie war schon öfters vorbei) bin ich mal wieder am Tiefpunkte um merke wie abhängig von diesem einem Mädchen bin. Oneitis das kenn ich schon, aber wirkung zeigen die Tipps bei mir gleich null. Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll, also erstens fangen wir an mit meiner Seite. Schon früh hab ich festgestellt das ich extrem mit Eifersucht zu kämpfen habe und ich einfach kein klaren Kopf mehr bekomme, sobald etwas kommt (der Gedanke reicht) bin ich wie ferngesteuert und sag ihr meine meinung und höre erst wieder auf wenn ich sie richtig verletzt habe. Klingt komisch aber ich bleib bei der Wahrheit. Ich hab nunmal meine Vorstellung und wer diese nicht einhalten will, kann nicht meine Freundin sein(ansichtssache). Das ist ja völlig okay aber dann würd ich sagen ich schnapp mir die nächste oder mache einfach schluss. Ach das wäre schön, nein im gegenteil als reaktion darauf bekomme ich halbe Panikantacken wenn ich sehe sie ist nicht daheim und könnte was mit nem anderen haben. Ich halte kein einzigen Tag aus ohne Kontakt mit ihr. Diese ständige Kontrolle und dieses Kopfgeficke, lässt mich wirklich den fokus auf mein leben verlieren. Kann mir jemand zum Teufel erklären was mit mir los ist? ich bin verzweifelt jeder erzählt was anderes ich weiss einfach nicht was ich tun soll. Ich will einfach ohne Frauen leben können, ohne ein mädchen macht mein leben nur halb so viel spaß. Meine Gefühlswelt ist absolut abhängig von dieser Frau, jeden beschissenen Tag. Ich hoffe jemand kann sich mit diesem Problem identifizieren und mir Tipps geben wie ich wieder einen klaren Kopf bekomme und falsche Personen wie sie aus meinem leben verbannen kann ohne dieses harten schmerz. MfG
  17. 1. 30 2. 41 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR -> 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex -> täglich und sehr gut 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt -> er ist wahnsinnig schwierig 9. Fragen an die Community Hallo liebes Forum, mein Freund und ich führen in meinen Augen eine sehr gute Beziehung und ich habe mich auch durch ihn um letzten Jahr stark weiterentwickelt. Wir sind beide sexuell sehr erfahren wobei er noch deutlich wilder war als ich. Genau dies führt auch zu der folgenden Geschichte. Er erwähnt oft Aufmerksamkeiten von Frauen die was von ihm wollen und gibt auch offen zu das ihm diese Bestätigung wichtig ist. Trotzdem beteuert er, dass er bei mir zum ersten mal treu ist und stolz darauf ist etc. er hat früher auch teilweise offene Beziehungen geführt wobei diese an schlechten Absprachen gescheitert ist. Nun konkreter zum Problem: Ich bin kaum eifersüchtig bei ihm, er hat volle Freiheit und wenn ich mich mal unwohl fühle würde ich es ihm niemals zeigen sondern lerne selbst damit umzugehen. Ich kenne aus der Vergangenheit, dass ich manchmal durch eine Projektionsfläche mir Sachen zusammenreime die gar nicht da sind. Dieses Problem ist wie gesagt bekannt und ich hatte das nun ein Jahr lang super im Griff. Nun war gestern folgende Situation: Er war über Nacht mit Kumpels in einem Hotel auf einem Geburtstag. Witzigerweise habe ich ihm extra nicht geschrieben damit er einfach sein Ding machen kann und nicht das Gefühl hat sich melden zu müssen und war damit super fein. Am nächsten Morgen jedoch hatte ich gesehen das er mir bisschen seltsame Nachrichten in der Nacht geschrieben hat (Schlechtes Gewissen?). So fing mein Hirnfick an und als er mir dann in der Frph obwohl er auf Instagram online war eine Stunde nicht geantwortet hat habe ich ihm folgenden Satz geschrieben: Viel Spaß bei was auch immer.... Danach hat er sich natürlich wahnsinnig aufgeregt und ich habe mich entschuldigt und er sagt ich bin das wichtigste für ihn etc. Trotzdem durfte ich mich natürlich so Sachen anhören wie "warum kriege ich streß?Ich hab gar nix gemacht. etc." Nun meine Frage: Wie schaffe ich es wieder zu dem zurückzukommen, wie ich vorher war? Ich könnte mir auch eine offene Beziehung vorstellen. Für mich ist es seltsam das er das komplett ablehnt wegen "neuem Leben" und so. Ich kann das nicht wirklich glauben und will ihn nicht zum Pantoffelhelden machen und das er das dann bereut...Ich will lieber frei leben und mich meinen Ängsten stellen. Konkrete Frage: Kann man als Frau aus diesem "eifersüchtige Alte" Schema wieder ausbrechen? Wenn ja, wie? Dake für eure Antworten!!!!
  18. 1. 20 2. 17 3. 6. Treffen bei mir bzw bei ihr 4. Direkt von Anfang an relativ schnell eskaliert und zum KC gebracht. Ist was FC angeht etwas problematischer da sie eben noch so jung ist und außerhalb einer Beziehung nicht mehr will. Alles andere vor dem eigentlichen Akt hat stattgefunden. 5. Bin mir absolut sicher das sie in mich verknallt ist und theoretisch wäre eine Beziehung für mich auch möglich. Natürlich nicht sofort und sie kann gerne noch etwas zappeln. Das Problem ist jetzt das sie anscheinend relativ schnell eifersüchtig wird. Hängt wahrscheinlich auch mit dem Alter zusammen aber als wir feiern waren (getrennt mit jeweils eigenen Freunden) und ich ihr relativ wenig Beachtung geschenkt hab, da ich einfach mit meinen Leuten Spaß haben wollte, hat sie das ziemlich gestört. Als ich dann noch zu anderen Girls (nur befreundet) bin ist sie komplett verzweifelt und hätte fast angefangen zu heulen. Hatten davor abgemacht dass sie die Nacht bei mir schläft und das wollte sie dann natürlich auch gleich in den Wind blasen. Naja aufjedenfall hat es mich etwas Zeit und Aufwand gekostet um sie zu überzeugen doch noch mitzukommen. Dort lief es dann relativ gut und es ist sogar weiter eskaliert als sonst (lag wahrscheinlich am Alkohol). Am Tag danach war auch alles wie immer und wir haben uns blendend verstanden. Sie hat den Arbeit einmal angesprochen aber hab ihr erklärt das es keine Absicht war sie immer stehen zu lassen und ich einfach extrem viele kannte. Was ja auch so wirklich stimmt. Dazu kommt noch das sie denkt das ich sie mir verasche obwohl ich das mehrmals verneint hab. Allerdings ist sie seit sie an dem Tag gegangen ist mega angepisst und schreibt auch dementsprechend auf WhatsApp mit mir. Wollt darüber nochmal mit mir reden bzw schreiben aber hab ihr gesagt das wir das beim nächsten Treffen persönlich besprechen. Hab deshalb mein Text game deutlich reduziert, da von ihr auch kaum Invest kam und wenn es mir zu viel wurde hab ich einfach gar nicht mehr geschrieben. Heute hat sie sich aufjedenfall wieder von sich aus gemeldet nach einem Tag mit der viel sagenden Nachricht: Heyy. 6. Jetzt ist die Frage für mich wäre eine Beziehung mit ihr aufjedenfall denkbar. Soll ich ihr also quasi geben was sie möchte und sagen das ich mich in Zukunft soweit möglich etwas zurückhalte bzw sie mitnehme wenn ich zu anderen Freunden gehe? Beziehungsweise wie bekomme ich sie in eine Beziehung ohne direkt ein komplettes Beta verhalten an den Tag zu legen? Müsste rein optisch etwa eine HB8 sein.
  19. Werte Verführungskünstler, mit zwei Kommilitoninnen habe ich gleichzeitig sexuelle Beziehungen laufen und befürchte, dass ich als Verführungskünstler nicht erfahren genug bin, um souverän auf potentielle Konfliktsituationen zu reagieren. Deshalb wende ich mich an Euch und bitte um Rat. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frauen: beide 23 3. Anzahl bisheriger Dates: mit der einen etwa zehn, mit der anderen drei Dates 4. Etappe der Verführung: beide Sex 5. Beschreibung des Problems: Mit einer Kommilitonin (LSE-HD, HB 9), nennen wir sie K1, habe ich seit August 2018 unregelmäßig Sex. Das kam für mich überraschend, denn als ich sie 2017 kennengelernt hatte (noch als ziemlicher AFC), steckte ich ihr heimlich einen Brief zu, in dem ich ein Treffen vorschlug, was sie anständig und respektvoll ablehnte. Im Dezember 2018 übergab ich ihr ein langes Liebesgedicht und infolgedessen gingen wir offiziell aus (d. h. keine versoffene Nacht, die im Bett landete) und verbrachten nach einem prächtigen Rendezvous auch diese Nacht miteinander. Sie schwankt seit Monaten einerseits zwischen dem Gefühl, von mir auf romantischer Ebene bedrängt zu werden, andererseits ist es für sie eine offenkundig überwältigende Erfahrung auf diese Weise hofiert zu werden. In manchen Momenten offenbart sie leidenschaftlich, was ihr mein Werben bedeutet. Wir kennen uns seit eineinhalb Jahren, sind inzwischen sehr vertraut und zuweilen war der Sex eine ungekannt ekstatische, hochherrliche Angelegenheit. Sie fiel gierig über mich her (oder ich über sie) und schmiegte sich danach an mich ran. In diesen Momenten bin ich stets verzückt. Ihr geringes Selbstwertgefühl führte zu einer großen Auseinandersetzung, weiter führe ich sie nicht aus, sonst ufert dieser Beitrag aus. Jedenfalls ist K1 schwierig, was auch an ihrer verkorksten und einzigen Beziehung liegen mag. Laut eigener Aussage legt sie hohen Wert auf sexuelle Vielfalt und lebt diese auch aus. Auf meiner Geburtstagsfeier sah K1 mich mit einer HB5,5 rumknutschen und über Umwege erfuhr ich, dass K1 angesichts dessen Eifersucht verspürte – zwei Tage später schlief ich bei K1. K1 ist ziemlich empfänglich für heftiges Alphaverhalten, erwartungsgemäß zeigt sie sofort Unmut, wenn ich meine „veritable Unerschütterlichkeit“ verliere. Mit K1 teile ich einen Kommilitonenfreundeskreis und betrachte sie neben allen romantischen und sexuellen Gegebenheiten auch als Freund und Kumpane (jedenfalls habe ich sie so kennengelernt und spüre es immer noch unter allem Verlangen nach ihr). Sie erzählt gut von ihrer Familie. Sie hat mehrere Orbiter in ihrem Freundeskreis, wovon ich mich persönlich überzeugen konnte. Mit einer anderen Kommilitonin (HSE-HD, HB7,5), K2, treffe ich mich seit einem Monat. Sie ist aus einem Dorf in die Großstadt gekommen, ich kann ihr viel zeigen. Drei spannende, ereignisreiche Rendezvous haben wir hinter uns, nach jedem landeten wir bei mir. Auf einer Feier unseres Instituts hatte ich ihr Interesse mit heftigem Alphaverhalten auf mich gezogen. Da lernten wir uns erst kennen, d. h. wir sind uns überhaupt erst namensbekannt seit drei Monaten. Meinen Rahmen habe ich im Umgang mit ihr bisher nicht verloren. Sie ist sehr eigenständig, reiste allein durch die ganze Welt und beeindruckt mich mit verschiedenen Facetten ihrer Lebensführung. Während des dritten Dates blies sie mir einen unter freiem Himmel, was sehr reizvoll war. Sie ist eine starke Frau, macht Kampfsport, reist alleine durch die Welt, ordnet sich aber bei alledem in ihrer herrlichen Weiblichkeit meiner Männlichkeit unter. Sie erzählt gut von ihrer Familie. Unsere Gespräche sind inspiriert, interessant und vielfältig. K1 und K2 sind zwar in meinem Semesterjahrgang, kennen sich aber namentlich nicht und hatten bisher nichts miteinander zu tun, kennen sich nur vom Sehen. 6. Fragen: Sorgen mache ich mir um die fast sicher irgendwann auftretende Situation, in der ich mit K1 bzw. K2 dastehe und flachse und die jeweils andere um die Ecke kommt. Wie reagiere ich, wie soll mein Selbstverständnis, mein Rahmen sein? Entziehe ich mich der Situation schnellstmöglich? Wie gehe ich vor? Weder K1 noch K2 will ich kränken oder verletzen. Wie gehe ich also am besten mit der Situation um? Soll ich K1 von K2 erzählen? Soll ich K2 von K1 erzählen? Eher gäbe ich sexuelle Gelegenheiten mit K1 auf und führe mit K2 fort. Nichts hätte ich jedoch dagegen, mit beiden mehr oder weniger regelmäßige Techtelmechtel fortzuführen – wie stelle ich das an? Soll ich freiheraus erzählen, dass es jeweils eine andere gibt oder in der bisherigen Weise des Nicht-Erzählens fortfahren? Angelogen habe ich bisher keine der beiden und halte das für keine Option, denn das wäre mir zu betamäßig. Falls ich erzähle, dass es eine andere gibt, soll ich dann genau sagen, wer es ist (schließlich kennen sie sich vom Sehen)? Soll ich mich in Anbetracht der schwierigen Situation für eine entscheiden? Oder bin ich einfach der Typ, der sich die Sahneschnitten vom Institut schnappt, sich nimmt, was er will, dabei niemanden anlügt, aber eben auch nicht vorauseilend aufklärt – kurz: müssen K1 und K2 es aushalten, dass sie irgendwann durch den Lauf der Dinge voneinander erfahren? Kann ich K1s und K2s Eifersucht gar für meine Zwecke instrumentalisieren und somit für mehr Aufregung und Wettbewerb um mich sorgen (siehe auch Frage 4.)? Wie gehe ich damit um, dass ich K1 schöner, aber im Umgang schwieriger finde; K2 hingegen weniger schön, aber im (bisherigen) Umgang großartig und sie als Person sehr interessant finde? K1 blicke ich lieber an, das steht fest. K2 hat einen sehr schönen Körper (eher schöner als K1), kommt aber im Gesicht nicht an K1 ran. Denke ich an K1, spüre ich Kitzel und Aufregung, andererseits beeindruckte mich K2 mit dem nächtlichen BJ an einem belebten Kanalufer auch ziemlich. Muss ich mir mehr Zeit lassen, um K2 besser kennenzulernen? Meint Ihr, ich komme dann weg von meiner leichten Oneitis zu K1? Seht Ihr irgendwie, dass aus der Situation ein Dreier für mich rausspringt? Oder könnte dieser katastrophale Auswirkungen mit sich bringen, die den Fortlauf meines Studiums beeinträchtigen könnten? Die Frage ist halb ernstgemeint, denn meine Bedenken wiegen durchaus schwer. Trotzdem interessiert mich Eure Meinung. Bock habe ich nämlich drauf, es wäre mein erster. Für Ratschläge und Meinungen bin ich sehr dankbar und hoffe, dass meine Beschreibung ausführlich genug und gleichzeitig nicht zu lang ist.
  20. Servus Leute, ich bin mit meiner Freundin seit nun fast 2 Monaten zusammen,wir haben uns über Tinder kennen gelernt. Was mir in letzter Zeit oft aufgefallen ist das Sie immer noch ständig irgendwelchen Typen bei Instagram folgt bzw. Ihr ständig neue Typen folgen. Hierbei spreche ich nicht von irgendwelchen Influencern, Stars oder ähnliches. Das Problem das ich an der Sache sehe ist folgendes: Sie hat einen privaten Account und hat einen sehr außergewöhnlichen Namen bei Instagram ,den man nicht so einfach findet. Sie meinte mal zu mir das Sie nur Leute in Ihrer Liste hätte die Sie auch kennen würde. Bei einem kleinen Test indem ich einen gut aussehenden Freund von mir beauftragt hatte Ihr zu folgen, folgte Sie ihm direkt zurück. Zumal kommen die meisten dieser Männer aus ganz Deutschland, da frage ich mich natürlich woher Sie diese Männer kennen will. Außerdem schneidet Sie mich bei Bildern die Sie hochlädt immer raus. Als ich Sie darauf angesprochen habe meint Sie ich würde ja auch kein Bild von uns zusammen hochladen. Ich bin aber der Meinung das dies die "Aufgabe" der Frau sein sollte. Soll ich etwas darauf geben? Oder ist dieses misstrauische Verhalten unnötig? Vielleicht ist es auch wichtig zu erwähnen das wir uns nur von Freitag bis Sonntag sehen ,da ich beruflich in einer anderen Stadt arbeite.
  21. 1. Dein Alter 27 2. Ihr/Sein Alter 24 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam LDR 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex Beides hoch 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Grundsätzlich gibt es 2 Probleme: Eifersucht und Schwierigkeiten im Umgang mit der sexuellen Vergangenheit der Frauen. Die Probleme beziehen sich daher nicht auf meine aktuelle LTR im Speziellen. Ich habe schon immer Probleme mit der "Vergangenheit" meiner LTRs. Ich finde die Vorstellung total abstoßend, dass "meine" Frau in der Vergangenheit mit anderen Typen zusammen war und zahlreiche andere sexuelle "Beziehungen" geführt hat. Ich meine - ich kann schon damit leben, dass eine Frau den ein oder anderen Freund hatte und evtl mal was lockeres am laufen hatte. Allerdings steigen Ekel und Abneigung demgegenüber mit der Anzahl exponentiell an. Wenn jetzt eine Frau Mitte 20 zwei feste Beziehungen und 1-2 mal was lockeres hatte ist das okay für mich. Aber wenn ich dann von wilden Phasen der Frauen höre, in denen sie innerhalb von einem halben Jahr mit mehreren Typen, teilweise zeitgleich, was hatten und auch mal ein 3er vorkam, dreht sich mir innerlich alles um. Zum einen finde ich das wie gesagt irgendwie ekelhaft, andererseits zweifle ich dann auch daran, ob die Frau in einer LTR mit mir treu sein wird. Zusätzlich finde ich es sehr schade, wenn ich weiß, dass eine Frau schon vieles mit anderen ausprobiert hat und ich nicht der Erste/Einzige bin, bspw. Analsex, etc. Ich muss dazu sagen, dass ich in einer vergangenen Beziehung betrogen wurde, weshalb ich bei solchen Themen evtl. etwas sensibler bin. Auf der anderen Seite bin ich selbst nicht immer treu gewesen in vergangenen Beziehungen und war schon mit über 50 Frauen im Bett. Ich weiß, dass das eine krasse Doppelmoral ist, aber so empfinde ich das schlichtweg. Auch wenn mir meine Freundin erzählt, dass sie was mit männlichen Freunden macht, sie angesprochen wurde oder alleine in eine textilfreie unisex Sauna geht, stellen sich mir alle Haare zu Berge. Während ich mit einer Frau nicht zusammen bin, stören mich solche Erzählungen weniger und ich lasse mir da auch nichts anmerken, aber sobald es ernst wird und ich mir etwas längeres vorstellen kann, ändert sich das. 9. Fragen an die Community - Wie gehe ich mit den beschriebenen Problemen um? Wie schafft man es, dass einen die Vergangenheit der Frau nicht stört und man damit leben kann? - Wie reagiert man am besten auf Erzählungen von Unternehmungen mit männlichen Freunden, Angesprochen-werden, Saunabesuchen, etc.? Mir ist das halt echt nicht recht teilweise. Freue mich auf eure Antworten! 🙂
  22. 1. Dein Alter 30 2. Ihr/Sein Alter 24 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex 1-2x/Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Vor einem Jahr ca sind wir zusammengekommen und ihr kennt das, Liebe und alles wunderschön und glücklich und ein reiner Selbstläufer. Alles lief perfekt, jedes Mal 1-2x Sex, sie konnte die Finger nicht von mir lassen. Brauch ich euch hier nicht weiter ausführen, ich lieb(t)e diese Frau abgöttisch und sie ist die erste mit der ich wirklich eine Zukunft will. Bodenständig, normal und wunderschön. Intakte Familie, die ersten 6 Monate nicht ein Hauch von Streit oder Drama. Es folgte eine richtig geile Zeit. Urlaube in London, Städtetrips in halb Österreich und im Sommer nach Kroatien. Im Mai war ich 5 Tage ohne sie mit Kumpels auf Sardinien Motorradfahren. Der Abschied war die Hölle, sie heulte sich regelrecht die Augen raus. So, 1 Jahr später lieg ich jetzt hier um 3 Uhr morgens und tipp hier diese Zeilen, müde aber ich komm nicht zum schlafen. Ich lieg neben ihr, sie schläft bereits. Seit ca 3-4 Wochen ist der Sex auf weniger geworden, ich merke dass sie sich weniger auf mich freut. Wirsehen uns ja immerhin täglich, trotz meiner Freunde, Training und Arbeit. Nun gut, kein Grund zur Sorge dachte ich... Heute Abend hab ichs aber angesprochen. Ich war in der Beziehung nicht einen Funken eifersüchtig, nie gab sie mir einen Grund dazu. Heute aber hat sie mir den Boden unter den Füßen weggezogen: Sie hat ihrem Ex zum Geburtstag gratuliert nachdem ich sie gelöchert habe was denn los ist und ob sie mit anderen Typen schreibt. (ja ich weiß, warum mach ich sowas?!) Momentan könnte ich mir für das Drama dass ich geschoben hab selber ins Gesicht schlagen. Ich hab auch das Thema Trennung in den Raum gestellt, jetzt im Nachhinein gesehen möchte ich grade in ein Erdloch verkriechen. Fakt ist, sie fühlt sich seit 4 Wochen ca nicht mehr so sicher und weiß nicht wo die Reise hingeht. (daher wohl auch der wenige Sex und die fehlende Intimität...) Sie hatte mit ihrem Ex über 1 Jahr keinen Kontakt, die Trennung war hart, sie hat es damals beendet. Ich habs dann gestern klar ausgesprochen, entweder wir treffen jetzt eine Entscheidung und raufen uns zusammen oder ich bin weg. Wieder Drama, ich hab auch das erste Mal vor ihr geweint und wirklich Schwäche gezeigt. Ja, steinigt mich - ich bin schon lange hier und trotzdem nur ein Mensch der Fehler macht! Ergebnis des Ganzen, ich bin geblieben. Sie will mich und nicht ihren Ex. Siw fühlt sich lediglich momentan auch nicht so wohl in ihrer Haut. Keine Hobbies, nur eine richtig gute Freundin und nach der Arbeit Fernsehen. Sport hat sie schon 2 Monate nicht mehr gemacht. Invest in der Beziehung war immer ausgeglichen, meist hat sie sich immer vorher gemeldet. Ihre Familie mag mich, meine Familie mag sie. Ich mag sie. Immer noch. Und ich will das verdammtnochmal wieder hinbiegen! 9. Fragen an die Community Wie schätzt ihr die Situation ein? Ich habs bewusst kurz gehalten. Wie gesagt gabs in der ganzen Beziehung selten Stress oder Drama und keine Eifersucht meinerseits. Hab ich noch eine realistische Chance das Ruder rumzureißen oder hab ich sie mit meinem Drama bereits gedanklich in Richtung Trennung befördert? Gestern war durch und durch ein mieser Tag für mich, definitiv einer meiner absoluten Tiefpunkte, daher wohl auch das ungehaltene Drama. Ich will sie nicht verlieren, sie gibt mir sehr viel und auch bzgl ihrem Ex glaube ich ihr und vertraue ihr. Sie hat auch gemeint ich brauche keine Angst haben dass sie zu ihm zurückgeht. Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Abstand und nie wieder ansprechen und hoffen dass die Attraction wieder steigt? Das ganze nochmal thematisieren und für das Drama rechtfertigen bzw entschuldigen? Wären morgen am Abend zum Schwimmen verabredet und nachher kommt sie zu mir, nachmittags mal melden bzw. ansprechen ob das noch fix ist? Herrgott wie erbärmlich ich grade bin, kein Anfänger mehr aber momentan fühl ich mich so. Bitte helft mir! Ich hab schon geahnt dass da irgendwas los ist, dass ihr Ex oder ein anderer Typ im Spiel ist wollte ich aber nicht wahrhaben. Ich hoffe ich kann das Ruder nochmals herumreißen mit etwas Distanz und Fokus auf mich selbst. Momentan möchte ich aber im Boden versinken wegen meinem Drama, ich schäme mich richtig. Krieg das grade alles nicht aus dem Kopf und daher auch die schlaflose Nacht... Danke euch im Voraus schonmal...
  23. 1. Mein Alter: 19 2. Sein Alter: 19 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ~5-6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: in Ordnung. 2-3 mal die Woche, meistens am Wochenende. 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Ich und mein Freund sind nun schon 2 Jahre zusammen und es lief eigentlich ganz prima, obwohl er in einer anderen Stadt wohnt und wir uns nicht jeden Tag sehen können und meistens auch nur am Wochenende. Er kann manchmal ziemlich eifersüchtig sein, er mag es zum Beispiel nicht, wenn ich Ausschnitt zeige und ist eher sehr "nervig" wenn ich mal mit meinen Mädels ausgehe, meistens bleibt er sogar so lange wach und wartet, bis ich wieder zu Hause bin und ihm schreibe, dass ich gut angekommen bin, damit er schlafen gehen kann. Das war bisher nicht so das Problem für mich da ich ihn ein bisschen verstehen kann da ich obenrum gut bestückt bin (zu leiden meines Rückens) und ich definitiv mehr Aufmerksamkeit bekomme von anderen Männern, je mehr Ausschnitt ich zeige. Das Problem, was damit nun zusammen hängt, ist das all das viel schlimmer geworden ist, seitdem ich vor ca. 2 Monaten mit einem Freund von ihm getextet habe und sein Freund wohl etwas falsch verstanden hat und etwas als "flirten" angesehen hat und er mich nach einem Bild meiner Brüste gefragt hat. Ich habe es erst nicht ernst genommen, aber nach dem er dann mehrmals nachgefragt hatte, habe ich ihm einfach ein Bild von mir in einem BH geschickt, damit er aufhört zu fragen (man sieht ja darauf nicht mehr als am Strand) darauf hin wollte er mir ein Bild von seinem Penis schicken, was mir dann aber zu bunt wurde und ich es meinem Freund erzählt habe und ihm die Nachrichten gezeigt habe. Mein Freund ist quasi ausgetickt und war mehr wütend auf ihn als auf mich und er wollte das ich ihn sofort lösche, blockiere und nie wieder mit ihm schreibe (was ich auch nicht mehr getan habe). Einige tage später haben wir darüber geredet und er sagte mir er würde mich niemals verlassen, egal was ich mache oder was passiert und ich fragte dann was wäre, wenn ich mit ihm geschlafen hätte und er meinte selbst dann nicht, aber er wäre mehr als sauer auf mich und ihn und dann fragte ich scherzhafter weise oder eher dummerweise, ob er so sauer über diese Situation gewesen ist, weil er denkt das sein Kollege vielleicht besser bestückt als er. Ich dachte, das wäre nur halb so wild da mein Freund weiß, dass ich noch nie mit jemanden anderen geschlafen habe und die Größe deswegen für mich nicht so wichtig ist, aber ihn hat das so sehr mit genommen, dass er mir gegenüber so seltsam ist bis heute, wenn es um das Thema Sex geht und auch beim Sex ist er etwas anders (er scheint es nicht mehr so zu genießen bzw. haben wir uns vorher mehr Zeit gelassen und seitdem fühlt es sich mehr wie schnelle 2-4 Minuten quickies an und davor hatten wir viel länger Sex). Er wirkt auch sehr viel eifersüchtiger als sonst. Erlaubt mir nun auch absolut gar kein Ausschnitt mehr zu tragen oder Hosen die meinen Po betonen. Auch wenn ich nicht so meine Erfahrung habe weiß ich das sein Penis nicht der größte ist (ich schätze ihn so auf 12-14 cm hart) und mein Kommentar ihn deswegen so fertig gemacht hat oder es der Grund ist warum er jetzt so anders ist als vorher. 9. Fragen an die Community?: Was soll ich jetzt machen um ihn zufrieden zu stellen, oder wie kann ich ihn beruhigen und ihm sagen das alles okay ist und seine Größe nicht so das Problem ist? Seine eifersucht fängt an ein wenig nervig zu werden und den alten Sex vermisse ich auch etwas, wo er was länger gebraucht hat zum kommen. Ich möchte ja das er glücklich ist und sich keine Sorgen machen muss und ich finde das ich auch so alles befolge was er verlangt und ich sogar darauf verzichte einen Ausschnitt zu zeigen. Letzte Woche zum Beispiel als ich einen Ladies Abend hatte, hat er mich bestimmt alle 20 Minuten angetextet und gefragt mit wem ich rede, ob viele Kerle da sind, ob ich angebaggert wurde und all das. Sowas hat er normalerweise auch gemacht aber nicht mal annähernd so häufig und vorallem nicht wenn ich auf einen Ausschnitt verzichtet habe. Ich habe angst, wenn ich das jetzt anspreche, dass ich es noch schlimmer mache als es schon ist. Ich bin absolut ratlos wie ich jetzt mit der Situation umgehen soll. Was haltet ihr von seinem verhalten? Was denkt ihr sollte ich machen? Soll ich mit ihm darüber reden oder es einfach auf sich beruhen lassen oder was anderes machen? Trennen will ich mich von ihm definitiv nicht (so schlimm ist es nun noch nicht geworden, da sein Kontrollzwang und diese Eifersucht sich nur zeigt wenn ich ausgehe oder so). Ich will ihn nur glücklich machen so gut ich es kann und würde alles dafür tun.
  24. stefan_01

    Drama

    1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 30 3. LTR, 1 Jahr 4. Sex usw. 5. Extreme Eifersucht 6. Frage/n Hallo Leute, hatte gerade mega Theater mit meiner Freundin... i.d.R. bin ich echt ruhig, allerdings hat sie mich so genervt, dass ich gegangen bin... Sie hat ein Vertrauensproblem, schlechte Erfahrungen, LSE usw. Folgendes: Also am Samstag Abend wollte ich bisschen raus was trinken, hatte dann aber doch keine Lust, chill mit meiner Freundin auf dem Sofa, da klingelt plötzlich mein Telefon ca. 22.30UHR -> Meine Friseurin am Telefon (hat seit ca. einem Jahr meine Nr, ruft zum ersten Mal an!) Wir telefonieren ca. 15 min, lachen usw. (ich bin halt ein lustiger Mensch und lache mit jedem) -> Freundin geht sauer ins Schlafzimmer. Wie erwähnt war das der erste Anruf, haben normal auch keinen Kontakt außer beim Haare schneiden und ich bin generell Treu!!!!!! Wie Ihr euch schon denken könnt, war ich Schuld, dass mich eine für Sie fremde Frau anruft und ich mit ihr am Telefon lache usw.... Um noch einen drauf zu setzten: laut meiner Freundin wollte ich ursprünglich zusammen mit der Frisörin feiern gehen, deshalb haben wir dann wenigstens miteinander telefoniert... -> Streit -> Ich kann nichts dafür dass Sie anruft, allerdings würde ich Ihr die Plattform dafür geben, da ich zu nett bin bzw. flirte.... Ich muss dazu sagen, dass ich nicht Unschuldig und schon garnicht perfekt bin.. Bin eher der Macher als der Redner, deshalb rede ich auch nicht viel über meine Tage, die i.d.R. voll mit Arbeit sind und kaum Freizeit bleibt... Sie kennt nur einen Freund von mir, da Sie abends nach der Arbeit ungern raus geht.. Am Anfang der Beziehung hatte ich paar mal gefragt ob sie mitkommt was trinken o.ä. , da wollte Sie nie mit ( Ihr angeblich zu früh), dann habe ich halt irgendwann nicht mehr gefragt... Das darf ich mir jetzt auch anhören, da ich Ihr ja niemand vorstellen will.... Nun zur Frage: Wie handhabt ihr Sowas? War es von mir zuviel mich deshalb auf einen Streit einzulassen??
  25. Hallo Leute, ich habe heute tatsächlich mal eine konkrete Frage zu einer konkreten Situation, wo ich mir gerne eine Hilfestellung erhoffe, wie ich mit der Situation umgehen soll bzw. was ich für konkrete Handlungsoptionen habe. Vielleicht war ja mal jemand in einer ähnlichen Situation, oder kann aus seinem Erfahrungsschatz berichten. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau ~24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben bisher 0 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Am Anfang 5. Beschreibung des Problems So nun kommen wir zur Situation: Also es ist so, ich sowie zwei Kolleginnen arbeiten an einem Gericht. Ich bin der Vorgesetzte, die beiden Kolleginnen arbeiten in einer Abteilung und sitzen zusammen in einem Büro. Beide Kolleginnen stehen auf mich. Bei der einen ist es schon seit Monaten offensichtlich, ich habe aber keinerlei Interesse an ihr. Bei der anderen hat sich mein Interesse erst in den letzten Wochen so richtig entwickelt und anhand ihrer Art sowie Körpersprache konnte ich für mich erkennen, dass sie auch Interesse an mir haben dürfte. Ich habe nun besagte Kollegin, an der ich Interesse habe, letzte Woche Do. gefragt, ob wir nicht mal zusammen ausgehen wollen. Hierauf erwiderte sie "Ja, sehr gerne". Von ihrer Körpersprache war dies zugleich ebenfalls ein deutliches "Ja". Haben dann übers Wochenende in Whatsapp noch rege geschrieben, da ich Bereitschaftsdienst hatte und wir wollten dann dieses Wochenende etwas zusammen unternehmen. Jetzt kam es so, dass sie dann am Montag Nachmittag plötzlich bei mir im Büro stand und mir in wenigen Sätzen erklärte, "Ja, unser Treffen, da würde ich wohl von einem falschen Kontext ausgehen und Sie hätte aktuell Interesse an jemand anderem etc." Ich war davon völlig perplex, da dies überhaupt nicht zu ihren sonstigen Verhaltensweisen passte, die sie noch die Tage zuvor gezeigt hatte. Irgendwas war an der Geschichte faul. Jedenfalls war ich von diesem Korb ziemlich getroffen, da er völlig unerwartet kam und ich eigentlich von einem sicheren Date ausging. Mir kam die Geschichte auch einfach komisch vor. Es passte jedenfalls irgendwie nicht zusammen. Ich war trotzdem die ganze Woche über mies drauf, was man auch gemerkt hat. Zwischendrinn sendete sie dann aber auch dann noch teilweise mit ihrer Körpersprache Interessenssignale, was mir dann noch merkwürdiger vorkam. Ich habe dann beschlossen gestern nochmal ein persönliches Gespräch mit ihr zu führen, da ich ja auch irgendwo der Vorgesetzte bin und ne Vorbildsfunktion einehmen sollte und wollte jetzt nicht heute in den Urlaub verschwinden mit so einer "ungeklärten Situation". In diesem Gespräch hat sie mir dann den wirklichen Grund für die Abfuhr verraten. Sie und die besagte andere Kollegin hatten in der Vergangenheit wohl schonmal heftigen Streit wegen einem Typen. Die haben wohl Monate lang nicht miteinander geredet (im selben Büro) und sie wollte sogar schon kündigen. Da sie zugleich weiß, dass die andere schon seit Monaten auf mich steht, wollte sie irgendwie aus der Situation raus und hat mir diese andere Ausrede serviert... Sie hat wohl die andere auch schon mal gefragt, ob es ok wäre, wenn sie sich mit mir triftt, was wohl jedenfalls mit "ok" beantwortet wurde. In dem Gespräch betonte sie dann noch mehrfach, dass sie es sich ja noch überlegen könne und machte insgesamt den Eindruck als wolle sie nun doch. Es ist jetzt jedenfalls klar, dass wir beide Interesse aneinander haben. Mir ist bewusst, dass das ganze Setting schon sehr unvorteilhaft ist, aber ich bin dieses Risiko nach Abwägung bewusst eingegangen, da mir die Frau wichtiger ist, als es zu lassen nur des pot. Friedens willen. Man muss dazu wissen, dass ich nach meinem Urlaub nur noch 1 Woche in der Abteilung bin und dann nicht mehr mit beiden zusammenarbeite. 6. Frage/n: Ich würde in der Situation gerne wissen, ob da für mich eine Möglichkeit besteht, dies zu meinen Gunsten zu beeinflussen? Theoretisch fürchtet sie ja im Moment nur, dass es einen Konflikt geben könnte, nich dass es ihn defintiv geben wird. Eigentlich wäre es ja machbar dises Problem mit anderen Kollegin zu klären, da mich eh nicht beide haben können und ich die andere ja ohnehin nicht will. Wie würdet ihr euch in dieser Situation verhalten? Noch als Zusatzinfo: Theoretisch wären wir für heute/morgen verabredet gewesen, sie wollte sich pot. heute melden. Desweiteren sind wir nächsten Freitag als Gruppe privat verabredet, wo auch alle drei anwesend sind. Vielen Dank schonmal für Ratschläge